Vorsorgestatus auf einen Blick

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorsorgestatus auf einen Blick"

Transkript

1 Vorsorgestatus auf einen Blick Existenzbedrohende Risiken Existenzbedrohende Risiken sind Risiken, welche bei Schadeneintritt Ihre Existenz gefährden könnten. Durch das Eintreten eines Schadenfalls in einem der genannten Bereiche kann es zu gravierenden Einkommensreduzierungen bzw. zu massiven Zusatzbelastungen kommen. Dringender Handlungsbedarf Risiko: Krankheit Lösung: Krankentagegeldversicherung Ihre aktuelle Versorgungslücke: Dringender Handlungsbedarf Risiko: Berufs- / Erwerbsunfähigkeit Lösung: Krankentagegeldversicherung - 341,71 Ihre aktuelle Versorgungslücke: - 453,88 Dringender Handlungsbedarf Dringender Handlungsbedarf Risiko: Langlebigkeit Lösung: Altersvorsorgeversicherung und/oder Eigentumsbildung Risiko: Pflegefall Lösung: Pflegetagegeldversicherung/Pflegerentenversicherung Ihre aktuelle Versorgungslücke: Inkl. Inflationsbetrachtung: - 468,28 Ihre aktuelle Versorgungslücke: , ,28 Risiko nicht relevant Risiko: Todesfall Lösung: Risikolebensversicherung Ihre aktuelle Versorgungslücke: Sollte angepasst werden Risiko: Haftung gem. 823 BGB Lösung: Haftpflichtversicherung - Ihre aktuelle Versorgungslücke: ,00 Weitere Risiken Hier sind bis auf die KFZ Haftpflichtversicherung, welche in Deutschland eine Pflichtversicherung darstellt, Risiken zusammengefasst bei welchen Sie genau abwägen sollten, ob Sie diese tatsächlich versichern möchten oder ob Sie das entsprechende Risiko aus eigener Tasche tragen möchten. Absicherung nicht gewünscht Risiko: Privater oder Beruflicher Unfall Lösung: Unfallversicherung Dringender Handlungsbedarf Risiko: Hausrat- und/oder Glasschaden Lösung: Hausrat- und Glasversicherung Risiko nicht relevant Risiko: Gebäudeschaden Lösung: Wohngebäudeversicherung Dringender Handlungsbedarf Risiko: Kosten für Rechtsberatung /-streit Lösung: Rechtsschutzversicherung Sollte angepasst werden Risiko: KFZ Haftpflicht- /Kaskoschaden Lösung: KFZ Haftpflicht- und Kaskoversicherung Absicherung nicht gewünscht Risiko: Kosten für Zahnersatz Lösung: Zahnzusatzversicherung Absicherung nicht gewünscht Risiko: Kosten für Sehhilfen Lösung: Sehhilfenzusatzversicherung Absicherung nicht gewünscht Risiko: Kosten im Krankenhaus Lösung: Krankenhauszusatzversicherung

2 Aktueller Vorsorgestatus auf einen Blick Einkommen 3.500, , , , ,00 341,71 453,88 468, ,00 500, , , , ,00 Aktuelles Nettoeinkommen Ihr Einkommen nach Lohnfortzahlung von 6 Wochen Ihr Einkommen bei voller Erwerbsminderung Ihr Einkommen bei Renteneintritt Ihr Einkommen bei stationärer Pflegebedürftigkeit Einkommen für Ihre Hinterbliebenen

3 Risiko Krankheit Sie erhalten bei Krankheit 6 Wochen Lohnfortzahlung durch Ihren Arbeitgeber, danach zahlt Ihre Krankenversicherung ein Krankentagegeld. Dieses fällt deutlich geringer als Ihr aktuelles Nettoeinkommen aus und wird maximal 18 Monate gezahlt. Grafische Darstellung Einkommen 1.800, , ,00 341,71 341, , ,00 800,00 600,00 400,00 200, , ,29 Aktuelles Nettoeinkommen Ihr Einkommen nach Lohnfortzahlung von 6 Wochen Ihr Einkommen nach Lohnfortzahlung von 6 Wochen inkl. vorhandener Vorsorge Berechnung monatliches Bruttoeinkommen monatliches Nettoeinkommen x Anzahl Gehälter 12 Ø monatliches Bruttoeinkommen davon 70% (höchstens aus 4.050,00 ) Ø monatliches Nettoeinkommen davon 90% 1.750, ,30 Krankengeld-Anspruch (Brutto) 1.464,30 - AN-Beitrag zur Rentenversicherung (9,45%) 138,38 - AN-Beitrag zur Arbeitslosenversicherung (1,5%) 21,96 - AN-Beitrag zur Pflegepflichtversicherung mit Kind (1,025%) - AN-Beitrag zur Pflegepflichtversicherung ohne Kind (1,275%) 18,67 = Sozialversicherungsbeiträge AN gesamt 179,01 = Nettokrankentagegeld 1.285,29 Absicherungsbedarf (Tagessatz) Bereits vorhandene Absicherung - 341,71 11,39-341,71 Absicherungsbedarf Tagessatz 11,39 Zusätzliche Vorsorge zur Schließung der Lücke KTG42 /10 (DKV) 300,00 Monatlicher Beitrag 3,41

4 Risiko Berufs- / Erwerbsunfähigkeit Sie können auf Grund Krankheit oder Unfall nicht mehr länger als 3 Stunden täglich arbeiten = Volle Erwerbsminderung Grafische Darstellung Ihr Einkommen 1.800, , ,00 453, ,00 953, ,00 800,00 600, ,13 400,00 673,13 200,00 Aktuelles Nettoeinkommen Ihr Einkommen bei voller Erwerbsminderung Ihr Einkommen bei voller Erwerbsminderung inkl. vorhandener Vorsorge Berechnung monatliches Bruttoeinkommen monatliches Nettoeinkommen x Anzahl Gehälter 12 Betrachtung Gesamtsumme Ø monatliches Bruttoeinkommen Ø monatliches Nettoeinkommen Ihre volle Erwerbsminderungsrente (Brutto) 750,00 - Kranken- und Pflegeversicherung (10,25%) 76,88 = Ihre volle Erwerbsminderungsrente (Netto) 673,13-953, ,00 Bereits vorhandene Absicherung bei voller EMR - 500,00 453,88 Zusätzliche Vorsorge zur Schließung der Lücke Selbsteändige Berufsunfähigkeitsversicherung 950,00 Monatlicher Beitrag 62,00

5 Risiko Langlebigkeit Bei Renteneintritt erhalten Sie eine gesetzliche Rentenversicherung, diese fällt geringer aus als Ihr aktuelles Nettoeinkommen. Grafische Darstellung Einkommen 1.800, , , ,00 698,28 468, ,00 800,00 600,00 400,00 928, ,72 200,00 Aktuelles Nettoeinkommen Ihr Einkommen bei Renteneintritt Ihr Einkommen bei Renteneintritt inkl. vorhandener Vorsorge Berechnung monatliches Bruttoeinkommen Inflationsbetrachtung monatliches Nettoeinkommen Angenommene Inflationsrate: 1,5% x Anzahl Gehälter 12,00 Angenommenes Rentenalter: 67 Ø monatliches Bruttoeinkommen Ø monatliches Nettoeinkommen Heutiger Wert entspricht dann: 2.620,00 Ihre gesetzliche Rentenvorsorge Brutto 1.091,55 = Ihre gesetzliche Rentenvorsorge zum Renteneintritt Netto 928,72 928,72-698, ,28 Bereits vorhandene Absicherung 230,00 230,00-468, ,28 Zusätzliche Vorsorge zur Schließung der Lücke Erhöhung der Riesterrente 470,00 Monatlicher Beitrag 100,00

6 Risiko Pflegefall Die durchschnittlichen Pflegekosten in einem Pflegeheim bei Pflegestufe 3 betragen Euro pro Monat. Die Grundversorgung ist durch die Pflegepflichtversicherung gesichert. Die Mehrkosten tragen Sie, Ihr Ehepartner oder Ihre Kinder. Grafische Darstellung Einkommen 3.500, , , , , , , , ,00 500,00 Aktuelles Nettoeinkommen Ihr Einkommen bei stationärer Pflegebedürftigkeit Ihr Einkommen bei stationärer Pflegebedürftigkeit inkl. vorhandener Vorsorge Berechnung monatliches Bruttoeinkommen monatliches Nettoeinkommen x Anzahl Gehälter 12,00 Ø monatliches Bruttoeinkommen Ø monatliches Nettoeinkommen Ø monatliche Pflegekosten bei Pflegestufe III Leistung der Pflegepflichtversicherung Bereits vorhandene Absicherung inkl. Vorhandener Vorsorge , , , ,00 Zusätzliche Vorsorge zur Schließung der Lücke KPET ,00 Monatlicher Beitrag 26,54

7 Risiko Todesfall Absicherung Ihres Partners und Ihrer Kinder. Empfehlung ca. 3 Nettojahresgehälter + eventuelle vorhandene Darlehen. Grafische Darstellung Einkommen 1.800, , , , ,00 800,00 600,00 400,00 200,00 Aktuelles Nettoeinkommen inkl. Partner Hinterbliebenenversorgung Hinterbliebenenversorgung inkl. vorhandener Vorsorge Berechnung monatliches Bruttoeinkommen monatliches Nettoeinkommen x Anzahl Gehälter 12 Ø monatliches Bruttoeinkommen Ø monatliches Nettoeinkommen monatliches Nettoeinkommen Partner Große Witwenrente für Ihren Partner Versorgungslücke für Ihre Hinterbliebenen - - Bereits vorhandene Absicherung = für Ihre Hinterbliebenen - Kapitalbedarf für 3 Jahre ,00 Zusätzliche Vorsorge zur Schließung der Lücke Keine Empfehlung da nicht gewünscht Monatlicher Beitrag

8 Risiko Haftung gemäß 823 BGB Gemäß 823 BGB haften Sie für Schäden die Sie Dritten zufügen in unbegrenzter Höhe. Grafische Darstellung Versicherungssumme , , , , , , , , ,00 Empfohlene Versicherungssumme Versorgungslücke inkl. vorhandener Vorsorge Berechnung - Bereits vorhandene Absicherung ,00 = Empfehlung Versicherungssumme ,00 inkl. Vorhandener Vorsorge ,00

9 Einseitenübersicht Multiplusmaximo und KFZ Vergleich zu Unfall-, Haftpflicht-, Hausrat-, Glas-, Gebäude-, Rechtsschutz- und KFZ Versicherung Sparte Unfall Invalidität Euro Invaliditätshöchstsumme Euro Unfallrente 250 Euro Krankenhaustagegeld 10 Euro Nicht vorhanden Beitrag Multiplus Schutz Progressive Invaliditätsleistung ab 1% Invaliditätsgrad Unfall-Rente ab 50 % Invalidität Zahlung einer monatlichen Unfallrente Wiederkehrende Zahlung der Invaliditätsgrundsumme Gesundheitsschädigungen aufgrund von Infektionen, Schutzimpfungen, Insektenstrichen/-bissen gelten auch als Unfall Knochenbruch Sofortleistung Haftpflicht Euro Deckungssumme Personen- und Sachschäden pauschal 20 Mio Vermögensschäden bis 20 Mio Mietsachschäden bis 10 Mio Umweltschadenversicherung 146,52 Forderungsausfall 20 Mio Schlüsselverlust (privat und beruflich) Geliehene Sachen Fefälligkeitsschäden Ersatz von Schäden durch nicht deliktfähige Kinder Hausrat Euro Versicherungssumme inkl. Glasversicherung Grobe Fahrlässigkeit Hausrat auch in der Garage Fahrraddiebstahl 24 Std. am Tag mitversichert Gebäude Deckung Bisher Übersicht Nicht vorhanden Rechtsschutz Beruf, Privat, Verkehr Versicherungsumme bis 3 Mio je Rechtsschutzfall Weltweiter Internet-Vertragsrechtsschutz im privaten Bereich bis je Rechtsschutzfall Familienrecht 500 Euro Anwaltshotline ab 3 Sparten kein Ratenzahlungszuschlag 6 Monate Beitragsfreistellung bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit Bonusleistungen bei Schadenfreiheit ab 3 Jahre Nachlass auf Gesamtbeitrag bei Kombination mit KFZ und/oder Lebensversicherung Gesamtbeitrag Gesamtbeitrag 146,52 98,00 Zurich Beitrag KFZ KFZ 1 KFZ 2 KFZ 3 KFZ 4 Kranken 6 Monate Beitragsbefreiung bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit (Top) Gesamtbeitrag KFZ Gesamtbeitrag KFZ Gesamtbeitrag Private Sparten, Kranken und KFZ 146,52 Gesamtbeitrag Private Sparten, Kranken und KFZ 98,00 Monatlicher Gesamtbeitrag 12,21 Monatlicher Gesamtbeitrag 8,17 Beitragsvergleich Ersparnis (-) / Mehrprämie - 48,52

10 Vermögensübersicht Hier erhalten Sie einen Übersicht über den Stand Ihres aktuellen Vermögens Grafische Darstellung aktuelles Vermögen Negative Vermögenswerte Positive Vermögenswerte Gesamtvermögen , , , , , , , , , , , , ,00 Positionen der Vermögensaufstellung Darlehen und Verbindlichkeiten ,00 Positive Vermögenswerte ,00 Gesamtvermögen 2.950,00 Grafische Darstellung Vermögensentwicklung Negative Vermögenswerte Positive Vermögenswerte Gesamtvermögen , , , , , , , , , , , , ,

11 Vertragsübersicht aktuell Verbindlichkeiten/Darlehen Kreditnehmer Kreditinstitut Zweck Restschuld Zinssatz Ablauf Monatsbeitrag Jahresbeitrag VR Bank Auto ,00 4,85% , ,00 Gesamt ,00 215, ,00 Krankenversicherung VN VP Gesellschaft VS NR. Tarif Beginn Ablauf Monatsbeitrag Jahresbeitrag Barmer Gesetzliche Krankenversicherung Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung VN VP Gesellschaft VS NR. mtl. Rente BU mtl. Rente Erlebensfall Todesfall Leistung bis Beginn Ablauf Monatsbeitrag Jahresbeitrag Allianz , ,00 504,00 Gesamt 500,00 42,00 504,00 Renten- und Lebensversicherungen Gesetzliche Rentenversicherung VN VP Volle EMR Halbe EMR Gr. Witwen-R Kl. Witwen-R Halbweisen-R mtl Rente Ablauf Monatsbeitrag Jahresbeitrag 675,84 337, , Riesterrente VN VP Gesellschaft VS NR. Vertragsart mtl. Rente Kapital zur Verrentung Aktueller Wert Beginn Ablauf Monatsbeitrag Jahresbeitrag Zurich 01AV Fondsrente 230, ,00 450, ,00 612,00 Gesamt 230, ,00 450,00 51,00 612,00 Haftpflichtversicherung VN Gesellschaft VS NR. Vertragsart Versicherungssumme Beginn Ablauf Monatsbeitrag Jahresbeitrag Nürnberger Privathaftpflichtversicherung , ,21 146,52 Gesamt 12,21 146,52

12 Bankanlagen/Investmentfonds/Bausparen VN Gesellschaft VS Nr. Vertragsart BS Summe VL Vertrag Rendite Bemerkung Aktueller Wert Beginn Ablauf Monatsbeitrag Jahresbeitrag Kreissparkasse Sparbuch Nein -1,00% , , ,00 Gesamt ,00 100, ,00 Gesamtsumme 420, ,52

13 Beitragsübersicht Finanzielle Auflistung der aktuellen Beiträge und der zukünftigen Beiträge. Beitragsübersicht Aktuell Aktuell Zukunft Sparte Monatsbeitrag Jahresbeitrag Monatsbeitrag Jahresbeitrag Krankentagegeldversicherung 3,41 40,92 Berufsunfähigkeitsversicherung 42,00 504,00 62,00 744,00 Rentenversicherung/Bausparverträge 51,00 612,00 151, ,00 Pflegeversicherung 26,54 318,48 Todesfallversicherung Unfallversicherung Haftpflichtversicherung 12,21 146,52 Hausratversicherung Gebäudeversicherung Rechtsschutzversicherung Multiplus maximo Versicherung 8,17 98,00 KFZ 1 KFZ 2 KFZ 3 KFZ 4 Zusatzkrankenversicherung Gesamtbeträge 105, ,52 251, ,40

Versicherungsübersicht

Versicherungsübersicht für Musterstr. 1, 12345 Musterstadt Köln, Juli 2015 Unsere Informationen und Kommentare konnten wir natürlich nur anhand der uns von Ihnen bzw. den betroffenen Versicherungsgesellschaften zur Verfügung

Mehr

Gesetzliche und private Vorsorge

Gesetzliche und private Vorsorge Folie 1 von 6 Gesetzliche und private Vorsorge Die drei Säulen der Vorsorge Sozialversicherungen Individualversicherungen Vermögensbildung gesetzliche Krankenversicherung Pflegeversicherung Arbeitslosenversicherung

Mehr

VERTRAGSANALYSE. Max Muster *11.06.1973. Frau Muster *19.01.1978. Minni Muster * 15.10.2004. Musterstr. 1. 11111 Musterstadt

VERTRAGSANALYSE. Max Muster *11.06.1973. Frau Muster *19.01.1978. Minni Muster * 15.10.2004. Musterstr. 1. 11111 Musterstadt VERTRAGSANALYSE Ma *11.06.1973 Frau *19.01.1978 Minni * 15.10.2004 str. 1 11111 stadt Kapitalbildung Sonstige Sparanlagen kurzfristiges Kapital mittelfristiges Kapital langfristige Kapital Girokonto VL

Mehr

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen!

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen! Deutsches Institut für Finanzberatung Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen! Checkliste meine Versicherungen Stand:..20 www.institut-finanzberatung.de 0 Meine Versicherungen im Überblick

Mehr

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen MultiPlus Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz MultiPlus bietet Ihnen Versicherungsschutz in einem frei wählbaren, attraktiven Paket. Stellen Sie aus den Bausteinen Haftpflicht, Unfall,

Mehr

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Barmenia Krankenversicherung a. G. Barmenia Lebensversicherung a. G. Bedarfsermittlung Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Wird Ihre Rente einmal reichen, um... Ihr

Mehr

Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung

Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung wurde erstellt am 05.01.2015 für und Sabine Testkunde Worum geht es in Ihrer persönlichen Auswertung zur Berufsunfähigkeit?

Mehr

Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe. Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung. Diagramm Versicherung

Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe. Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung. Diagramm Versicherung Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung Diagramm Versicherung Kinder 0 6 Jahre 16 25 Jährige Ausbildungsbeginn Ende Ausbildung Studenten Ende Studium Erwachsene (25

Mehr

Assekuranzbericht. Max Mustermann Stand: 01.07.2012. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99

Assekuranzbericht. Max Mustermann Stand: 01.07.2012. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 Assekuranzbericht Stand: 01.07.2012 s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 info@ssp-online.de www.ssp-online.de Absicherungsfakten PRIVATE TODESFALLABSICHERUNG: - 59.800,-

Mehr

Ihre private Vorsorge. www.vvc-pilipp.de

Ihre private Vorsorge. www.vvc-pilipp.de Ihre private Vorsorge Überblick 80 Jahre Versicherungen Private Vorsorge-Versicherungen Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die wichtigsten Versicherungen für Ihre private Vorsorge vor: Berufsunfähigkeitsversicherung...5

Mehr

Absicherung staatlich geprüfte Gymnastiklehrer (während und nach der Ausbildung)

Absicherung staatlich geprüfte Gymnastiklehrer (während und nach der Ausbildung) Absicherung staatlich geprüfte Gymnastiklehrer (während und nach der Ausbildung) Sonderkonditionen über Verbandsmitgliedschaft Deutscher Gymnastikbund e.v. Ihre Absicherung besteht aus 2 wichtigen Bausteinen

Mehr

Private Versicherungen

Private Versicherungen In Deutschland gibt es viele private Versicherungen. Diese bieten für Arbeitnehmer und für Selbstständige einen zusätzlichen Schutz. Über diese Versicherungen entscheidest du allein. Überlege dir genau,

Mehr

Assekuranzbericht. Dr. Max Mustermann. Stand: 18.04.2008. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99

Assekuranzbericht. Dr. Max Mustermann. Stand: 18.04.2008. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 Assekuranzbericht Stand: 18.04.2008 s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 info@ssp-online.de www.ssp-online.de Absicherungsfakten PRIVATE TODESFALLABSICHERUNG: - 59.800,-

Mehr

Rundumservice auf den Punkt gebracht!

Rundumservice auf den Punkt gebracht! F 1.0 Privathaftpflicht-Versicherung Private Haftpflichtversicherung für Familien. Versichert ist Ihre gesetzliche Haftpflicht als Privatperson. Deckungssummen je Schadensereignis: 3.000.000,- pauschal

Mehr

jährliche Einsparung von 459,50 Euro

jährliche Einsparung von 459,50 Euro Versicherungsmaklerbüro Riede Simrockstr. 28a 53619 Rheinbreitbach Familie Mustermann Musterstraße 11 53630 Musterstadt Sehr geehrte Familie Mustermann, anbei senden wir Ihnen die gewünschte Zusammenfassung

Mehr

Gute Argumente für eine LVM-Risikoversicherung:

Gute Argumente für eine LVM-Risikoversicherung: Gute Argumente für eine LVM-Risikoversicherung: Eltern, die ihr Kind für den Fall versorgt wissen wollen, dass sie selbst plötzlich sterben, sollten besser eine Risiko-Lebensversicherung abschließen. (Empfehlung

Mehr

Assekuranzbericht. Max Mustermann. Stand: 18.04.2008. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99

Assekuranzbericht. Max Mustermann. Stand: 18.04.2008. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 Assekuranzbericht Stand: 18.04.2008 s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 info@ssp-online.de www.ssp-online.de Absicherungsfakten PRIVATE TODESFALLABSICHERUNG: - 59.800,-

Mehr

Auslands-Beratungsprogramm

Auslands-Beratungsprogramm Auslands-Beratungsprogramm 1. Krankenversicherung 1.1 Deutsche Inlandskranken-Vollversicherung mit langfristigem Auslandsschutz 1.2 Deutsche Auslandskranken-Vollversicherung 1.3 Internationale Auslandskranken-Vollversicherung

Mehr

Assekuranzbericht. Dr. Max Mustermann. Stand: 18.04.2008. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99

Assekuranzbericht. Dr. Max Mustermann. Stand: 18.04.2008. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 Assekuranzbericht Stand: 18.04.2008 s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 info@ssp-online.de www.ssp-online.de Absicherungsfakten PRIVATE TODESFALLABSICHERUNG: - 59.800,-

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

11. PADERBORNER EXISTENZGRÜNDUNGSTAG 25. SEPTEMBER 2015. Soziale Absicherung und betriebliche Versicherungen für Selbstständige

11. PADERBORNER EXISTENZGRÜNDUNGSTAG 25. SEPTEMBER 2015. Soziale Absicherung und betriebliche Versicherungen für Selbstständige 11. PADERBORNER EXISTENZGRÜNDUNGSTAG 25. SEPTEMBER 2015 Soziale Absicherung und betriebliche Versicherungen für Selbstständige GRUNDSÄTZLICHES Risiken genau analysieren Sichern geht vor versichern Risikomatrix

Mehr

Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet?

Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet? Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet? Thomas Lück Geschäftsführer Versorgungswerk der Handwerksbetriebe im Bereich der Kammer Hildesheim/Südniedersachsen e.v. Berufsunfähigkeit Risiko- Management

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben. Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015.

Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben. Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015. Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015 Beate Fornoff Vorsorgethemen für Landwirte und landwirtschaftliche Betriebe

Mehr

ARAG Kranken. Tagung Universitätsklinikum Dresden. 21. März 2012

ARAG Kranken. Tagung Universitätsklinikum Dresden. 21. März 2012 ARAG Kranken Tagung Universitätsklinikum Dresden 21. März 2012 Das sind unsere Themen Existenzabsicherung Einkommenslücken vermeiden - Krankentagegeld Keine Unterdeckung im Pflegefall - Pflegetagegeld

Mehr

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender?

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Studenten und Azubis können sich bei den Eltern kostenfrei mitversichern. Diese Policen sind empfehlenswert: Krankenversicherung, als

Mehr

Wonach richtet sich der Beitrag?

Wonach richtet sich der Beitrag? Sozialversicherungen = Pflichtversicherungen Krankenversicherung Krankheitskosten sowie der Verdienstausfall ab dem 42. Krankheitstag - nach dem Verdienst bis Beitragsbemessungsgrenze Der Beitrag zur gesetzlichen

Mehr

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE.

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE. KOMBIMED PFLEGE TARIFE KPEK/KPET KOMBIMED FÖRDER-PFLEGE TARIF KFP Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE. FÜR TARIFE

Mehr

1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation. Vorsorgeanalyse für Frau Familienmutter VorsorgeAnalyse

1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation. Vorsorgeanalyse für Frau Familienmutter VorsorgeAnalyse Inhaltsverzeichnis I. Ziel und Vorgehensweise II. Datenanalyse 1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation III. Vorsorgeanalyse für Frau Familienmutter VorsorgeAnalyse 1.

Mehr

1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation. Vorsorgeanalyse für Herrn Familienvater VorsorgeAnalyse

1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation. Vorsorgeanalyse für Herrn Familienvater VorsorgeAnalyse Inhaltsverzeichnis I. Ziel und Vorgehensweise II. Datenanalyse 1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation III. Vorsorgeanalyse für Herrn Familienvater VorsorgeAnalyse 1.

Mehr

Auswertung der Analyse Datum:

Auswertung der Analyse Datum: Auswertung der Analyse Datum: Person A: Person B: Hauptziele & Wünsche: 1.) 2.) 3.) Schicht 3 1.) Bausparen 2.) Investment Schicht 1 1.) Basis-Rente Schicht 2 1.) Riester 2.) bav Schicht 3 1.) VASP 2.)

Mehr

Ziele einer Vorsorge - Analyse

Ziele einer Vorsorge - Analyse Ziele einer Vorsorge - Analyse Die momentane Versicherungssituation klar und übersichtlich darzustellen. Die wichtigsten Risiken aufzuzeigen. Mögliche Über- oder Doppelversicherung zu erkennen. Krankheit:

Mehr

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit Modul 3 Wo bleibt mein Geld? Über den Umgang mit Finanzen Baustein: G6 Versicherungen Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Mehr

Anlage: gewünschter Versicherungsschutz

Anlage: gewünschter Versicherungsschutz Anlage: gewünschter Versicherungsschutz Allgemeines K.O. Wichtig Unwichtig 1.10 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit garantiert 1.11 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit mind. Monatsbeiträge

Mehr

Fragebogen: Kranken-Zusatzversicherung

Fragebogen: Kranken-Zusatzversicherung Fragebogen: Kranken-Zusatzversicherung Ambulanter Versicherungsschutz Heilpraktiker/Naturheilkunde K.O. Wichtig Unwichtig Erstattung Heilpraktiker mind. % % Erstattung Heilpraktiker mind. p.a. Alternative

Mehr

Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist.

Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist. Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist. Risikoversicherung Garantiert gut gesichert. Jetzt Premium inklusive Pflege-Bonus Was wäre wenn? Was wird aus Ihrer Familie, wenn Ihnen etwas zustoßen sollte? Niemand

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

DB Altersvorsorge. In kleinen Häppchen gut bezahlbar.

DB Altersvorsorge. In kleinen Häppchen gut bezahlbar. DEVK-Pensionsfonds DB Altersvorsorge. In kleinen Häppchen gut bezahlbar. Wie funktioniert er? Was bringt er Ihnen? Wie zahlen Sie ein? Die DB Altersvorsorge wird Ihnen angeboten von der Deutschen Bahn

Mehr

Risikolebensversicherung Vorsorge für den Todesfall. Ideale finanzielle Sicherheit für die Hinterbliebenen. Lebensabsicherung. www.volkswohl-bund.

Risikolebensversicherung Vorsorge für den Todesfall. Ideale finanzielle Sicherheit für die Hinterbliebenen. Lebensabsicherung. www.volkswohl-bund. V E R S I C H E R U N G E N Risikolebensversicherung Vorsorge für den Todesfall Ideale finanzielle Sicherheit für die Hinterbliebenen Lebensabsicherung www.volkswohl-bund.de Vorsorge für Ihre Familie Kann

Mehr

Die Pferdehalter-Haftpflicht

Die Pferdehalter-Haftpflicht Die Absicherung für Reiter und Pferdehalter Rundum versichert in der Freizeit und auf dem Turnier Zukunf t gestalten mit Sicherheit VERSICHERUNGEN Umfassende Sicherheit für Pferdehalter Talent und Leistung

Mehr

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit Modul 3 Wo bleibt mein Geld? Über den Umgang mit Finanzen Baustein: G6 Versicherungen Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Mehr

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten.

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Junge Erwachsene Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Sorgen los statt sorglos. Eigenes Leben eigene Versicherung. Je eigenständiger Sie leben, desto mehr Verantwortung tragen Sie auch. Für Ihre Hand lungen

Mehr

Versicherungen für Existenzgründer(-innen)

Versicherungen für Existenzgründer(-innen) Versicherungen für Existenzgründer(-innen) Was muss man versichern? Was sollte man versichern? Was kann man versichern? Vers icherungsfachmann (BWV) Agenda - Persönliche Absicherung des/der Existenzgründers/Existensgründerin

Mehr

Finanzieller Schutz der Angehörigen von Max Mustermann

Finanzieller Schutz der Angehörigen von Max Mustermann Absicherung der Arbeitskraft von Max Mustermann Unser wertvollstes Gut und wichtigstes Kapital ist unsere eigene Arbeitskraft. Die eigene Arbeitskraft sichert unser Einkommen und gewährleistet somit unseren

Mehr

Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check. Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen.

Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check. Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen. Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen. Ihr klarer Vorteil: die Berufsunfähigkeitsabsicherung der ERGO. Ihr privater Schutz Absicherung nach Maß.

Mehr

Risikovorsorge-Analyse

Risikovorsorge-Analyse Risikovorsorge-Analyse für Herrn Jens Glücklich Die vorliegende Risikoanalyse wurde erstellt von: SNG-GmbH Herr Andree Jährig Königstrasse 19 01099 Dresden Telefon: 0351/32093800 E-Mail: info@greenvieh.de

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

Vertragsspiegel Hausratversicherung

Vertragsspiegel Hausratversicherung Hausrat TA 032 Vertragsspiegel Hausratversicherung Vertragsspiegel Hausratversicherung Versicherungsort: Name Vorname Geburtsdatum Beruf A = Angestellte/-r Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum Beruf A

Mehr

Versicherungsrelevante Daten für meinen / unseren privaten Haushalt

Versicherungsrelevante Daten für meinen / unseren privaten Haushalt Versicherungsrelevante Daten für meinen / unseren privaten Haushalt Alle im Haushalt lebenden Personen: Name Geburtsdatum Beruf 1. 2. 3. 4. 5. Arbeitgeber Status (angest., selbstst., öffentl. Dienst) Steuer-ID

Mehr

Risikovorsorge. Bedarfsgerechte Absicherung der Hinterbliebenen. Lebensabsicherung. www.volkswohl-bund.de

Risikovorsorge. Bedarfsgerechte Absicherung der Hinterbliebenen. Lebensabsicherung. www.volkswohl-bund.de V E R S I C H E R U N G E N Risikovorsorge Bedarfsgerechte Absicherung der Hinterbliebenen Lebensabsicherung www.volkswohl-bund.de Vorsorge für Familien Kann Ihr Partner auf Ihr Einkommen verzichten, wenn

Mehr

Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz

Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz MultiPlus bietet Ihnen Versicherungsschutz in einem frei wählbaren, attraktiven Paket. Stellen Sie aus den Bausteinen Haftpflicht, Unfall, Hausrat,

Mehr

Single&FamilieSicher. Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N

Single&FamilieSicher. Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N Single&FamilieSicher Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N Single&FamilieSicher 8 Versicherung ist Vorsorge Wer zahlt bei Haftpflichtansprüchen oder einem Unfall

Mehr

Die wichtigsten Privat-Versicherungen für junge Unternehmer/innen

Die wichtigsten Privat-Versicherungen für junge Unternehmer/innen IX. Versicherungen Versicherungen Die wichtigsten Privat-Versicherungen für junge Unternehmer/innen Krankenversicherung Wer vor er Selbständigkeit Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse war, kann freiwilliges

Mehr

Ihr plus An Besser versorgt sein

Ihr plus An Besser versorgt sein Kranken- Versicherung Ihr plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Herzlich Willkommen. Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe

Herzlich Willkommen. Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe Herzlich Willkommen Referenten: Stephan Krause (Senior) & Bernd Krause (Junior) Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe www.derfairsicherungsladen.de

Mehr

Was ist ein Ehrenamt?

Was ist ein Ehrenamt? Frank Schultz Ecclesia Gruppe, Detmold Was ist ein Ehrenamt? Fünf Merkmale bestimmen das Ehrenamt: 1. Es ist freiwillig 2. Es ist unentgeltlich 3. Es erfolgt für andere 4. Es findet in einem organisatorischen

Mehr

für die private Vorsorge Unsere Versicherungen gültig ab 4/2014 Rundumschutz für Sie und Ihre Familie Inhalt > > >

für die private Vorsorge Unsere Versicherungen gültig ab 4/2014 Rundumschutz für Sie und Ihre Familie Inhalt > > > Unsere Versicherungen für die private Vorsorge gültig ab 4/2014 Rundumschutz für Sie und Ihre Familie PV 204-4/2014 (Stand: April 2014) In dieser Broschüre finden Sie die wichtigsten Informationen über

Mehr

Ihr plus An ÜBERBLICK

Ihr plus An ÜBERBLICK Versicherungs- Check Ihr plus An ÜBERBLICK Jörg Huster und 4.500 weitere R+V-VersicherungsCheck- Experten bringen Ordnung ins Versicherungschaos. Analysebogen Privatkunden Wir stehen für echten Mehrwert

Mehr

Die betriebliche Haftpflichtversicherung wird noch mal untergliedert in. Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht

Die betriebliche Haftpflichtversicherung wird noch mal untergliedert in. Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht Versicherungen 1. Betriebliche Absicherung Zu der betrieblichen Absicherung zählen diejenigen Versicherungen, die ausschließlich betriebliche Risiken absichern. Hierzu zählen: Betriebs-Haftpflichtversicherung

Mehr

Ihr plus An Besser versorgt sein

Ihr plus An Besser versorgt sein Kranken- Versicherung Ihr plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN Übersicht Grundlagen Grundlage Titel M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08 G02 Gesetzliche Versicherungen M08 G03 Übersicht Versicherungen Koordinierungsstelle

Mehr

Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse

Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse Vorname, Name Geburtsdatum Datum Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse Allgemeines K.O. Wichtig Unwichtig 1.10 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit garantiert 1.11 Beitragsrückerstattung

Mehr

LVM-Risiko-Lebensversicherung. Sicherheit statt Sorgen hinterlassen

LVM-Risiko-Lebensversicherung. Sicherheit statt Sorgen hinterlassen LVM-Risiko-Lebensversicherung Sicherheit statt Sorgen hinterlassen In guten Händen. LVM 1 Lassen Sie Ihre Lieben nicht als Lückenbüßer zurück! 2 Wenn jede Frau wüsste, was jede Witwe weiß, hätte jeder

Mehr

Individuelle Vorsorgeplanung für. Dr. Maximilian Mustermann, geb. am 01.01.1970 Mag. Petra Mustermann, geb. am 01.07.1975.

Individuelle Vorsorgeplanung für. Dr. Maximilian Mustermann, geb. am 01.01.1970 Mag. Petra Mustermann, geb. am 01.07.1975. Individuelle Vorsorgeplanung für Wien, am 22. November 2014 Ihr persönlicher Berater Thomas Kubala A1220 Wien, Wagramerstr. 4/Bürohaus Top 5 Tel. 01/997112010, Fax 01/997112013 email: thomas.kubala@auricon.at;

Mehr

Die Pflegelücke wird immer größer Mit AXA bieten Sie staatlich geförderten Schutz.

Die Pflegelücke wird immer größer Mit AXA bieten Sie staatlich geförderten Schutz. Info für Vertriebspartner Die Pflegelücke wird immer größer Mit AXA bieten Sie staatlich geförderten Schutz. Die private Pflegeabsicherung von AXA Pflege-Bahr und Pflegevorsorge Flex-U Die wachsende Bedeutung

Mehr

VORSORGE. Weil Lebensqualität keine Frage des Alters ist. VPV VolksPflege Aus Sorge wird Vorsorge. In Kooperation mit

VORSORGE. Weil Lebensqualität keine Frage des Alters ist. VPV VolksPflege Aus Sorge wird Vorsorge. In Kooperation mit VORSORGE Weil Lebensqualität keine Frage des Alters ist VPV VolksPflege Aus Sorge wird Vorsorge In Kooperation mit Der Abschluss einer Pflegezusatzversicherung ist auch für junge Menschen sinnvoll. Aufgrund

Mehr

06237Leuna :034638/66666

06237Leuna :034638/66666 Mer s ebur gerlands t r as s e33 OTGünt her s dor f 06237Leuna Tel :034638/66666 Mai l :agent ur f i s c her @t onl i ne. de Riester Rente Top-Renditechancen mit der staatlich geförderten Rente Rürup Rente

Mehr

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV MIT DEN MASSGESCHNEIDERTEN KOMBIMED-PFLEGETARIFEN DER DKV

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV MIT DEN MASSGESCHNEIDERTEN KOMBIMED-PFLEGETARIFEN DER DKV KOMBIMED PFLEGE TARIFE KPEK UND KPET Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall MIT DEN MASSGESCHNEIDERTEN KOMBIMED-PFLEGETARIFEN DER DKV Ich vertrau der DKV Pflegekosten können das Vermögen auffressen!

Mehr

Informieren Sie sich bei Ihrem PSVWE- Versicherungsmakler vor Ort

Informieren Sie sich bei Ihrem PSVWE- Versicherungsmakler vor Ort Mit den nachfolgenden Versicherungsangeboten erhalten Sie einen Überblick der verschiedenen Versicherungen. Diese Angebote können die persönliche Beratung nicht ersetzen. Für eine individuelle Beratung,

Mehr

06237Leuna :034638/66666

06237Leuna :034638/66666 Mer s ebur gerlands t r as s e33 OTGünt her s dor f 06237Leuna Tel :034638/66666 Mai l :agent ur f i s c her @t onl i ne. de Absicherung im gewerblichen Bereich Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über

Mehr

Auf einen Blick: die Vorteile der MultiPlus Privat-Police

Auf einen Blick: die Vorteile der MultiPlus Privat-Police Auf einen Blick: die Vorteile der MultiPlus Privat-Police! Eine Police für den umfassenden Versicherungsschutz: Unfall-, Haftpflicht-, Hausrat- und Rechtsschutzversicherung; wahlweise Wohngebäudeversicherung,

Mehr

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Pflege-Tagegeld (Tarif PZT-Komfort) Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Jetzt mit noch besseren Leistungen Unser Kooperationspartner: Möchten Sie Ihren Angehörigen die Pflegekosten

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation!

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation! Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? Mehr dazu finden Sie in der Mehr dazu finden Sie in der nachfolgenden Präsentation!

Mehr

Existenzgründung in der Musikbranche

Existenzgründung in der Musikbranche Existenzgründung in der Musikbranche Teil 4 Die wichtigsten Versicherungen im Überblick Popakademie Baden-Württemberg GmbH Sami Ahmed Hafenstr. 33 68159 Mannheim Tel.: 06 21/53 39 72 53 Fax: 06 21/53 39

Mehr

Versicherungen Die Deutsche Sozialversicherung sorgt in Deutschland für die soziale Sicherheit der Bürger und ist ein Kernelement des Sozialsystems. Das wichtigste Prinzip ist das Solidaritätsprinzip:

Mehr

Ingo Beyersdorf. SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund

Ingo Beyersdorf. SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund Ingo Beyersdorf SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund 0231 / 55 74 06-19 ingo.beyersdorf@signal-iduna.net Privatperson Geschäftsperson Sinn und Unsinn

Mehr

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern.

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Kranken- Versicherung IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Beamter / ö.d. Vers.-grad % ... sich selbständig machen und benötigen hierbei Hilfe? Branche:

Beamter / ö.d. Vers.-grad % ... sich selbständig machen und benötigen hierbei Hilfe? Branche: Persönliche Angaben Name, Vorname Strasse, Nr. Plz, Ort Telefon e-mail Geburtsjahr Berufliche Tätigkeit Selbständig Arbeitnehmer Beamter / ö.d. Vers.-grad % Familienstand ledig verheiratet getrennt lebend

Mehr

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern?

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? Wenn Sie Ihre Vorsorgestrategie planen, denken Sie bitte nicht nur an die Absicherung des Alters und den

Mehr

Risikoanalysebogen Versorgung

Risikoanalysebogen Versorgung Risikoanalysebogen Versorgung Kunde/Interessent: Überblick über bestehende Anwartschaften Ansprüche aus gesetzlicher Rentenversicherung ja nein ja nein im Alter von Jahren 1, 2 Jahren bei voller Erwerbsminderung

Mehr

DER OPTIMALE. Ergänzungsschutz FÜR GESETZLICH VERSICHERTE. Private Zusatzversicherungen

DER OPTIMALE. Ergänzungsschutz FÜR GESETZLICH VERSICHERTE. Private Zusatzversicherungen DER OPTIMALE Ergänzungsschutz FÜR GESETZLICH VERSICHERTE Private Zusatzversicherungen WICHTIGER, ALS SIE DENKEN: Krankentagegeld Sie denken, dass Sie sich bei Krankheit keine Sorgen um Ihre Finanzen machen

Mehr

Kundenbasisdaten Vorsorge - Altersvorsorge

Kundenbasisdaten Vorsorge - Altersvorsorge Bitte füllen Sie zum Dokument Kundenbasisdaten Vorsorge-Altersvorsorge zusätzlich das Dokument Kundenbasisdaten aus. Horst Tiesel, Versicherungsmakler Elsedamm 2 32257 Bünde Tel. (0 52 23) 1 83 22 55 Fax

Mehr

Information. Kostenfalle Pflegefall. Pflegezusatzversicherung. Tarif PZ: Finanzielle Sicherheit bei Pflegebedürftigkeit

Information. Kostenfalle Pflegefall. Pflegezusatzversicherung. Tarif PZ: Finanzielle Sicherheit bei Pflegebedürftigkeit Information Pflegezusatzversicherung Kostenfalle Pflegefall Tarif PZ: Finanzielle Sicherheit bei Pflegebedürftigkeit Unverzichtbar Finanzielle Sicherheit im Pflegefall Schutz, den jeder braucht! Ob altersbedingt,

Mehr

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln?

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Checkliste 1 Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Erreichen Sie mit Ihrem Brutto Einkommen die Versicherungspflichtgrenze? (Jahres- Brutto-Einkommen von 52.200 Stand 2013) Haben Sie bereits

Mehr

Beratungsbogen für Dienstanfänger im öffentlichen Dienst

Beratungsbogen für Dienstanfänger im öffentlichen Dienst Beratungsbogen für Dienstanfänger im öffentlichen Dienst Inhaltsangabe Wie sieht meine Versorgung im Krankheitsfall aus? 4 Ihre Absicherung im Krankheits- und Pflegefall 5 Wie sieht meine Versorgung bei

Mehr

Sozialversicherung Überblick

Sozialversicherung Überblick Folie 1 von 6 Sozialversicherung Überblick Merkmale der Sozialversicherung Arbeitnehmer (Arbeitslosen-, Renten-, Kranken-, Pflegeversicherung) Unternehmen (Unfallversicherung) Krankenversicherung: bei

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall treffen.

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Prospekt & Antrag Prospekt & Antrag Vorsorge für den Pflegefall treffen. Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen rechtzeitig vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Jetzt neu das Pflegetagegeld mit:

Mehr

Nummer. Risikolebensversicherung. Sicherheit und Schutz für Ihre Familie.

Nummer. Risikolebensversicherung. Sicherheit und Schutz für Ihre Familie. 1 Die Nummer Risikolebensversicherung. Sicherheit und Schutz für Ihre Familie. Finanzieller Schutz für den schlimmsten Fall. Sie stehen mitten im Leben, sind aktiv und voller Pläne. Vielleicht haben Sie

Mehr

Schutz unter den Flügeln des Löwen

Schutz unter den Flügeln des Löwen Schutz unter den Flügeln des Löwen Unter dem Dach der AMB Generali Holding AG gehören die Generali Versicherungen zu einem der größten deutschen Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzerne. Wir bieten

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

E B E R T GmbH & Co.KG

E B E R T GmbH & Co.KG Risikoanalyse Kunde/Interessent: Hinweise Bei der Bedarfslückenberechnung wird nachfolgend von monatlichen Werten ausgegangen. Einmalzahlungen sind somit dem Bedarf entsprechend zu berücksichtigen 1. Im

Mehr

junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt.

junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt. junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt. Schließlich haben Sie neben dem Job ja auch noch andere Interessen. Auch

Mehr

Erfassungsbogen Versicherungen

Erfassungsbogen Versicherungen Erfassungsbogen Versicherungen Allgemeine Hinweise zur Versicherungsberatung Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen bietet Ihnen in einem persönlichen Gespräch mit einem/er unserer Versicherungsberater/innen

Mehr

Telefon: 0221-1424350 Betreuer: Verkäufer, Heinrich Fax: 0221-142436. ackermann@aol.com. Mindestansparleistung 40 Jahre Zahlweise: Monatlich

Telefon: 0221-1424350 Betreuer: Verkäufer, Heinrich Fax: 0221-142436. ackermann@aol.com. Mindestansparleistung 40 Jahre Zahlweise: Monatlich Klient Familie Peter & Heidi Ackermann Vereinsstraße 78 51103 Köln Telefon: 0221-1424350 Betreuer: Verkäufer, Heinrich Fax: 0221-142436 Handy: Weitere: E-Mail: ackermann@aol.com Personen Name, Vorname

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben, zählt heute

Mehr

Ergänzungsschutz. www.zahnzusatzversicherungen-vergleichen.com. www.zahnzusatzversicherungen-vergleichen.com. Private Zusatzversicherungen

Ergänzungsschutz. www.zahnzusatzversicherungen-vergleichen.com. www.zahnzusatzversicherungen-vergleichen.com. Private Zusatzversicherungen D e r o p t i m a l e Ergänzungsschutz F ü r g e s e t z l i c h V e r s i c h e r t e K R A N K E N V E R S I C H E R U N G Private Zusatzversicherungen w i c h t i g e r a l s s i e d e n k e n : Krankentagegeld

Mehr