HP NETWORKING. Change the rules of networking. Workshop Bachert Datentechnik, Andreas Führmann Partner Sales Specialist

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HP NETWORKING. Change the rules of networking. Workshop Bachert Datentechnik, 25.11.2010. Andreas Führmann Partner Sales Specialist"

Transkript

1 Change the rules of networking. HP NETWORKING Workshop Bachert Datentechnik, Andreas Führmann Partner Sales Specialist Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice

2 AGENDA Die neue HP Networking im Überblick Hintergründe Strategische Zielrichtung Portfolioübersicht Unified Communication & Collaboration 2

3 Die neue HP Networking 3COM TIPPING HP NETWORKING PROCURVE / H3C POINT Umfassendes Führend Komplettes #2 weltweit im Lösungsportfolio, Markt und Produktportfolio in für Deutschland Intrusion vom Prevention technologisch SOHO Systeme bis führend zum Enterprise (IPS) in Leader im Gartner Magic Segment Switching Konkurrenzlos Quadrant für Enterprise hinsichtlich LAN Routing Extrem Sicherheit leistungsfähige Umfassendes Portfolio für Lösungen Verfügbarkeit Mobility / WLAN Mittelstand und Grosskunden in Performance Security u. Management den Bereichen mit Fokus auf Access- und Hoch Netzwerk-Core Bedienungsfreundlichkeit performante Architektur WLAN Bereich Datacenter Integration Bestes Enge Routing Preis-/Leistungsverhältnis in H3C Hardware Integration in die Mehrfach Standardbasiert, Aktivitäten Enterprise preisgekrönter, des Edge HP interoperabel Konzerns anerkannter Benchmark für IPS Hochqualifizierte Hervorragendes Preis-/ Forschungsund Systeme Baustein in der HP Leistungsverhältnis Converged Entwicklungsabteilung Infrastructure mit mehreren tausend Ingenieuren Leistungsstarke Lebenslange Garantie Services & globaler Support HP Networking 3

4 DYNAMISCHSTES WACHSTUM IM LAN MARKT Steigerung des Umsatzvolumens um den Faktor 5 bezogen auf das Jahr 2000 Zehnfache Wachstumsdynamik verglichen mit dem Gesamtmarkt Wachstumsrate des grössten Mitbewerbers um Faktor 6 übertroffen 4

5 NETZWERKLÖSUNGEN FÜR HÖCHSTE KUNDENANFORDERUNGEN Am CERN Forschungszentrum sucht die grösste Entdeckungsmaschine der Welt, der Large Hadron Collider, nach den Antworten auf die fundamentalsten Fragen unseres Universums. Die produzierte und weltweit verteilte Datenmenge beläuft sich auf bis zu 15 Petabytes pro Jahr. Die Basis dafür: HP ProCurve Switches 6

6 Wir haben uns für ProCurve entschieden, da ProCurve ein effizientes Netzwerkdesign mit niedrigem Energieverbrauch bietet. Somit übertraf ProCurve nicht nur die Datensicherheits- und Leistungsdaten aller anderen Anbieter, sondern erfüllte auch unsere strengen Umweltschutz-Richtlinien Julien Ardisson, CIO/CTO Strato Rechenzentrum AG February 2011

7 Zielrichtung 8

8 Netzwerke der nächsten Generation Technische und wirtschaftliche Anforderungen verlangen ein Umdenken 2. Welle: 2000er Ethernet-Konsolidierung und Ausbau 3. Welle: ab 2010 Orchestrierte Service Delivery 1. Welle: 80er 90er Connect Standardbasierter, offener Ansatz Cisco HP Novell, 3Com, Sun IBM, DEC, Nortel 9

9 Wachsende Anfordungen Die technischen Herausforderungen für Netze nehmen stetig zu 10 Der Netzwerk Status Quo bei vielen Unternehmen ist zu komplex, zu unflexibel und zu unwirtschaftlich, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

10 Veränderung ist also notwendig HP Networking konzentriert sich auf drei Kernthemen Status Quo Komplexe, proprietäre Architekturen Komplexe Security Implementierungen Wildwuchs verschiedener Betriebssysteme Hierarchische, starre Topologien Netzwerkzentrische Sichtweise Eingeschränkte Orchestrierung Geschlossene, proprietäre Architektur Komplexe Operations Center (NOCs) Kostenintensive Beratung & Support Einfach Wirtschaftlich Zukunftssicher Networking Einfache, standardbasierte Architektur Führende, integrierte Security Lösung Einheitliche Betriebssysteme Flexible, wire once Architektur Business-zentrische Sichtweise Führende Orchestrierung (HP Software) Offene, standardbasierte Architektur Single Pane of Glass Management Umfassende Garantien und Services > 40% geringerer Energieverbrauch Bis zu 65% geringere TCO 11

11 Beispiel: Sprach /Datenkovergenz Durch die gemeinsame Nutzung der gleichen Leitung für PC und Telefon entstehen neue Herausforderungen: Wie können mehrere Geräte an einem Netzwerkport sicher authentifiziert werden? Wie lassen sich der Rollout möglichst einfach gestalten? Welche Möglichkeiten zur Steuerung und Überwachung des Netzwerks gibt es? Wie kann die Stromversorgung (Power over Ethernet) intelligent und energiesparend verwaltet werden? Unified Communication benötigt intelligentere Switches February

12 Die Lösung: Offene, von HP ProCurve initiierte Standards 802.3af Power over Ethernet zur Verwaltung der Stromversorgung Zugangskontrolle basierend auf 802.1X Dynamische Zuweisung der passenden VLANs für Daten und Sprache (RFC 4675) LLDP-MED zur Erkennung der VoIP Telefone und Bereitstellung von Notruf-Funktionen LLDP-MED zur Optimierung der Topologie und zum Asset-Management sflow zur Überwachung des Netzwerktraffics 13 3 February

13 Quality of Service - Grundprinzip Klassifizierung des Verkehrs und Zuweisung der entsprechenden Klasse ( Queue ) Für jede Klasse ist eine minimale Bandbreite (in Prozent) reserviert Der ProCurve Switch markiert (je nach Modell und Konfiguration) die Priorität des ausgehenden Verkehrs auf Layer 2 (802.1p) oder auf Layer 3 (Differentiated Services nach Type of Service / DSCP) 14

14 QoS für Voice over WiFi WiFi ist ein shared medium sobald ein Client die maximale Bandbreite überschreitet sinkt die verfügbare Leistung aller Clients im gleichen Umfang unabhängig von der Applikation n addressiert die Bandbreitenproblematik (Durchsatz) im Grundsatz WMM (WiFi Multi Media) übernimmt die Klassifizierung des Verkehrs, basierend auf der DiffServ Architektur in kabelgebundenen Netzen 15 Access Category WMM Voice Priority WMM Video Priority WMM Best Effort Priority WMM Background Priority Beschreibung Höchste Priorität. Mehrere, gleichzeitige VoIP anrufe mit geringer Latenz und guter Qualität Videoverkehr erhält höchste Priorität g ist in der Lage, einen HDTV Stream zu transportieren (802.11n skaliert entsprechend) Verkehr ausgehend von herkömmlichen Geräten oder Geräten ohne QoS Fähigkeit, weniger Latenzempfindlich, aber betroffen von langen Wartezeiten (z.b. surfen ) Niedrigste Priorität, typischerweise Downloads, Printjobs

15 HP ProCurve und offene Standards Seit mehr als 20 Jahren initiiert und beeinflusst HP ProCurve massgeblich offene Standards im Netzwerkbereich. IEEE Vizevorsitz der IEEE Arbeitsgruppe IEEE 802.3ak Vorsitz der Arbeitsgruppe HSSG: Higher Speed Study Grp Vorsitz der Glasfaser Arbeitsgruppe IEEE 802.1X Initiiator des Standards Trusted Computing Group Initiator des Standards IETF LWAP Stimmberechtigtes Mitglied IEEE Stimmberechtigtes Mitglied IEEE 802.1AB - LLDP Initiator des Standards TIA TR41.4 LLDP-MED Initiator des Standards Grundlegende Ethernet-Switching-Standards 10 Gigabit Ethernet über Kupferkabel 40 / 100 Gigabit Ethernet Port Authentifizierung / Netzwerksicherheit Endgeräteautorisierung Light Weight Access Point Protokoll (WLAN) WLAN Standards Geräteerkennung und Management Automatische Erkennung von VoIP Telefonen 16 16

16 Portfolio 17

17 R&D Fokus Produktfamilien orientieren sich konsequent an Kundenanforderungen Große Unternehmen Einfache, etablierte Lösungen Mainstream E-Serie LAN Switching WLAN Management Security A-Serie S-Serie DC/LAN Switching WAN Routing WLAN Management Security Neueste Technologie, komplexere Lösungen Cutting Edge V-Serie LAN Switching Mobility WAN 19 Kleine Unternehmen

18 HP Networking A-Serie Advanced Enterprise Lösungen mit höchstem Leistungsumfang Modular Top of Rack HP A12500 HP A9500 HP A7500 HP A5810 HP A5820 HP A6600 Router HP A8800 HP A6600 HP A-MSR 50 HP A-MSR 30 HP A-MSR 20 HP A7000 Server Blade Stackable HP A6120 HP A5800 HP A5500 HP A5120 HP A36x0 HP A3100 HP Intellijack WLAN HP A-WX5004 Controller HP A-WA2xxx AP s HP A3000 Wireless Switches HP A9000 Access Point HP A8760 Access Point HP A7760 Access Point Management 20 HP Intelligent Management Center (IMC) HP Network Node Manager HP Network Automation

19 HP A12500 Next Generation Core Switch A12508 A12518 Die leistungsstarke und wirtschaftliche Alternative Bis zu 6,6Tbps Backplane Kapazität Bis zu GE ports (wire speed) Bis zu GE ports (non wire speed) Bis zu 864 GE ports (wire speed) Investitionsschutz durch Migrationspfad auf 40GE/100GE und FCoE Technologie Integration der TippingPoint Security Lösungen Hochverfügbarkeit (RVSF, 1+1 Redundanz der Control Plane, 1+n Redundanz der Forwarding Plane, MSTP, RSTP, ECMP, VRRP, RRPP) > 40% energieeffizienter als der Mitbewerb dank 90nm Halbleiter-Technologie (45nm in Planung) BGP v4, OSPFv2, RIPv2, MPLS 21

20 HP A58xx FlexChassis Switch Flexibel wie ein Chassis. Kompakt wie ein Stackable. Beispiellose Portdichte (bis zu 48 feste GE Ports mit PoE) SFP+ 10GE Uplinks A C-PWR (2HE, 2xErweiterungsmodule, 1xOAA, 48x10/100/1000 mit PoE, 4xSFP+) A C-PWR (1HE, 1xErweiterungsmodul, 48x10/100/1000 mit PoE, 4xSFP+) A C-PWR (1HE, 1xErweiterungsmodul, 24x10/100/1000 mit PoE, 4xSFP+) A F (1HE, 1xErweiterungsmodul, 24xSFP, 4xSFP+) Bis zu zwei Steckplätze für Erweiterungsmodule Zwei/Vier Port SFP+ Module 16 Port 10/100/1000Base-T Module 16 Port 100/1000Base-X SFP Module Open Application Architecture Steckplatz Hochverfügbare Architektur (Module, 1+1 redundante Netzteile und Fans hot-swappable, VRSF, RRPP, MSTP) Verfügbar als 1HE-/2HE Switch Integration der TippingPoint Security Plattform 22

21 HP Networking E-Serie Essential Mittelstandslösungen - beste Price/Performance und umfassende Garantie Modular HP E8200 HP E5400 HP E4200 Stackables HP E5500G HP E4800G HP E3500G HP E2910G HP E4500G HP E25x0G HP E4200G HP E5500 HP E3500 HP E4500 HP E2610 HP E4210 HP E2810 HP E25x0 WLAN HP E-MSM7xx Controllers HP E-MSM4xx Access Points HP E-MSM3xx Access Points HP E-M110 Bridge HP E-MSM317 Access Device Management 24 HP ProCurve Manager / ProCurve Manager Plus HP Identity Driven Manager HP Network Immunity Manager HP Thread Management ZL Modul

22 E5400 zl und E8200 zl Switch Serie Modulare ProVision ASIC Switche Hohe Flexibilität und Skalierbarkeit Langfristiger Investitionsschutz E8200 zl E5400 zl 25

23 Neue E5400 zl und E8200 zl Bundles Chassis + Module Bundles Chassis Premium Lizenz Neue v2 Module 26 2 Rev

24 Energiesparend 802.3az Energy Efficient Ethernet ProVision ASIC 27

25 Neue E5400 zl und E8200 zl Bundles Chassis + Premium License J9640A HP E8206 v2 zl Switch mit Premium SW J9641A HP E8212 v2 zl Switch mitpremium SW J9642A HP E5406 v2 zl Switch mit Premium SW J9643A HP E5412 v2 zl Switch mit Premium SW 2 28 Rev

26 Neue V2 zl Module ab 15. November 2010 J9536A (non-poe: J9548A) J9535A (non-poe: J9549A) J9534A (non-poe: J9550A) J9537A J9547A J9637A 20-Port Gig-T PoE+ /2-Port 10G SFP+ v2 zl Modul 20-Port Gig-T PoE+ /4-Port 1G SFP v2 zl Modul 24-Port Gig-T PoE+ v2 zl Modul 24-Port SFP v2 zl Modul 24-Port 10/100 PoE+ v2 zl Modul 12-Port Gig-T PoE+ /12-Port SFP v2 zl Modul J9538A 8-Port 10G SFP+ v2 zl Modul 29

27 HP 20-port Gig-T PoE+/2-Port SFP+ v2 zl Modul 20 Gig-T RJ-45 Ports 2 SFP+ Ports PoE/PoE+ auf allen RJ-45 Ports Maximal 370 Watt PoE/PoE+ pro zl Module Slot Uplink Port mit SFP+ oder SFP für 10GbE und 1GbE Konnectivität 30 3

28 HP 20-port Gig-T PoE+/4-port SFP v2 zl Modul 20 Gig-T RJ-45 Ports 4 SFP Ports PoE/PoE+ fähig auf allen RJ-45 Ports Maximal 370 Watt PoE/PoE+ pro zl Module Slot Uplinks mit 1Gbit und 100Mbit Auch als Non-PoE verfügbar 31

29 HP 24-port Gig-T PoE+ v2 zl Modul 24 Gig-T RJ-45 Ports PoE/PoE+ auf allen RJ-45 Ports Maximal 370 Watt PoE/PoE+ pro zl Module Slot 32

30 HP 24-port SFP v2 zl Modul J9537A 24 SFP Ports jeder Port kann mit 1 Gbps oder 100 Mbps verwendet werden 33

31 HP 24-port 10/100 PoE+ v2 zl Module 24 10/100-TX RJ-45 Ports Maximal 370 Watt PoE/PoE+ pro zl Modul Slot 34

32 HP 12-port Gig-T PoE+ /12-port SFP v2 zl Module 12 Gig-T RJ-45 Ports 12 SFP Ports PoE/PoE+ auf allen RJ-45 Ports Maximal 370 Watts PoE/PoE+ pro zl Modul Slot 35

33 HP 8-Port 10-GbE SFP+ v2 zl Modul 8 SFP+ Ports unterstützt SR, LR und LRM SFP+ Transceiver unterstützt Direct Attach Kabel,1m, 3m, & 7m 36

34 HP X132 10G SFP+ LC ER Transceiver J9153A Upgrade für 1G Verbindungen auf 10G 10G bis zu 40 km 37

35 E5400 zl Performance Vergleich Mit und ohne v2 zl Module Capacity / Performance Feature HP E5406 zl HP E5406 zl w/ v2 modules E5412 zl HP E5412 zl w/ v2 modules Routing/Switching capacity (Gbps, 64-byte packets) Routing/Switching capacity (Gbps, >64-byte packets) Switch fabric speed (Gbps) Max 1 Gigabit ports at wire speed Max 10 Gigabit ports (physical) Max 10 Gigabit ports at wire speed Routing table size (entries) 10,000 10,000 10,000 10, Rev

36 HP Networking V-Serie Value Lösungen für kleine/mittlere Unternehmen, effizient und bedienerfreundlich Web Managed Switches HP V19x0 HP V1810 HP V1700 Unmanaged Switches HP V14x0 HP V2124 HP V408 WLAN Router HP V1xx 39

37 Unmanaged Smart Managed V-Familie Switch Portfolio V1910 Serie 16, 24 and 48-Port Gig Switche Statisches Routing; PoE und HPoE V1905 Serie 8, 24, 48-Port 10/100 & 10-Port Gig Switche ACLs; PoE und Non-PoE V-Familie Wireless Portfolio V-M200 Wireless n AP Dual Band über PoE zu betreiben V1900 Serie 8-Port Gig Switch 802.1x, Spanning Tree & SNMP ProCurve 1810 Serie 8 und 24-Port Gig web managed Switche 8-Port lüfterlos & an PoE zu betreiben ProCuve 1700 Serie 8 und 24-Port 10/100 Switche Web managed Procurve 10ag a/g Access Point über PoE zu betreiben V110 Wireless n Router Multiple ADSL Optionen Vier 10/100 LAN Ports ProCuve 1410 Serie 8, 16 und 24-Port Gig Switche Desktop / wall / rack mounting Optionen V1405 Serie 5, 8, & 16-Port kompakter Gig & FE Switch 16 & 24-Port rack-mount Gig & FE Switch ProCurve 1400 Serie 8-Port (lüfterlos) & 24-Port Gigabit Switch ProCurve 2124 Serie 24-Port 10/100 Switch mit100-fx Transceiver slot ProCurve 408 Serie 8-Port lüfterloser 10/100 Switch 40 Ex-ProCurve Ex-3Com Neu entwickelt

38 HP Networking S-Serie Security Führendes Security Portfolio IPS Systeme HP S5100N HP S2500N HP S1400N HP S660 HP S110 HP S10 HP Core Controller Management SMS Security Management System HP SMS Controller 41

39 Fokus auf Interoperabilität "Best in Class" durch offene Standards und Partnerschaften Integration in die Converged Infrastructure mit dem breitesten Angebot an Computing, Storage und Management-lösungen HP ONE Alliance mit integrierten und zertifizierten Lösungen von Drittanbietern Verpflichtung zu offenen Standards und Interoperabilität zur Reduzierung von Rollout- Zeiten und für einen schnelleren ROI (Beispiel: HP Datacenters) 42

40 Neue Lösungen Unified Communications & Collaboration 43

41 Unified Communications & Collaboration Converged Infrastructure als Basis Management-Werkzeuge HP Networking Server & Storage UC&C Converged Infrastructure Video-Conferencing Clients Applikationen 44 Services und Systemintegration

42 UC&C Reality Checks UC&C ist kein einzelnes, unabhängiges Produkt, sondern eine langfristige Strategie Sprache und Video können nicht ohne Überprüfung und ggfs. Anpassung der Netzwerkinfrastruktur in Betrieb gehen Kein Hersteller ist heute in der Lage, eine komplette UC&C Lösung aus dem eigenen Portfolio zu bedienen Enterprises will waste $130 billion buying the wrong network technologies and services during the next five years. Mark Fabbi, Vice President, Gartner Inc. Eine offene, auf Standards basierende und im Hinblick auf Interoperabilität optimierte Infrastruktur ist die Grundvoraussetzung für einen langfristig erfolgreichen UCC Rollout. 45 Infrastrukturen, die auf proprietären Lösungen basieren, bergen langfristig erhebliche Risiken.

43 Integrierte UCC Lösungen Alliance ONE HP Survivable Gateway Branch Office Appliance (Ende 2010) Komplette Microsoft UC Lösung auf einem ZL Service- Modul für die E5400/E8200 Switch Familien Integriert Microsoft OCS 14 Mediation Server PSTN gateway Ausfallsicherheit speziell für Aussenstellen und Zweigniederlassungen durch lokale OCS Infrastruktur und WAN-unabhängige Anbindung ans öffentliche Telefonnetz (T1, E1, J1, FXO and FXS) Unterstützt analoge Telefone und Faxgeräte Lebenslange Garantie (5 Jahre auf die Festplatte) Aastra 5000 / Aastra MX-ONE Service Modul Komplette IP PBX Lösung auf einem ZL Service-Modul für die E5400/E8200 Switch Familien Bis zu Teilnehmer Umfassende Leistungsmerkmale für grosse und mittlere Installationen 46 Integration mit dem Microsoft OCS

44 HP und Microsoft Integrierte Unified Communications & Collaboration Lösung HP Services & System Integration Consulting Assessments Design Program Management Deploymen t Integration Outsourcing Support & Training Clients Microsoft Software Powered Solutions Exchange Server 2007 Office Communication Server 2007 Office SharePoint Server 2007 Servers & Storage HP Video Collaboration HP Management Tools HP Networking 47

45 Service und Support 48

46 Branchenführende HP ProCurve Garantie HP ProCurve Netzwerkprodukte werden mit den Hardwaregarantieleistungen geliefert, die Sie von HP erwarten. Unsere branchenführende lebenslange HP ProCurve Garantie bietet erweiterten Austausch am nächsten Arbeitstag (in den meisten Ländern erhältlich**). Die Garantie gilt während des gesamten Zeitraums auch für Lüfter und Netzteile. Die HP ProCurve Produkte weisen die legendäre Qualität von HP auf dies demonstrieren wir mit unserer Garantie. Der Wortlaut der eingeschränkten HP Hardwaregarantie mit den allgemeinen Bedingungen für die Garantie auf HP ProCurve Produkte kann unter diesem Link eingesehen werden: Dort finden Sie auch Informationen zum Garantiezeitraum für jedes unserer Produkte. Solange das Produkt in Ihrem Besitz ist, mit erweitertem Austausch am nächsten Arbeitstag. Für die folgenden Hardwareprodukte gilt eine fünfjährige Garantie für das Festplattenlaufwerk und eine lebenslange Garantie (solange das Produkt in Ihrem Besitz ist) für den Rest des Moduls: HP ProCurve ONE Services zl-modul, HP ProCurve Threat Management Services zl-modul und HP ProCurve MSM765zl Mobility Controller. Für die folgenden Hardwareprodukte und zugehörigen Module gilt eine einjährige Hardwaregarantie mit optionaler Erweiterung: HP ProCurve Routing Switch 9300m Serie, HP ProCurve Switch 8100fl Serie, HP ProCurve Network Access Controller 800 und HP ProCurve DCM Controller. Für die folgenden Hardwareprodukte gilt eine einjährige Garantie mit optionaler Erweiterung: HP ProCurve M111 Client Bridge, HP ProCurve MSM3xx-R Access Points, HP ProCurve MSM7xx Mobility und Access Controller, HP ProCurve RF Manager IDS/IPS Systeme, HP ProCurve MSM Netzteile, HP ProCurve 1 Port Power Injector, HP ProCurve CNMS Appliances und HP ProCurve MSM317 Access Device. Für eigenständige Softwareprodukte, Upgrades oder Lizenzen gelten möglicherweise abweichende Garantiezeiträume. Einzelheiten finden Sie in der Broschüre zu ProCurve Softwarelizenzen, Garantieumfang und Supportleistungen unter ** Die Reaktionszeiten basieren auf den standardmäßigen lokalen Arbeitstagen und Geschäftszeiten. Reaktionszeiten beginnen erst, wenn HP den Garantieanspruch bestätigt und ermittelt hat, welches Teil ersetzt werden muss. Reaktionszeiten werden unter Berücksichtigung des wirtschaftlich vertretbaren Aufwands festgelegt und unterliegen einer täglichen Bestellfrist für die Lieferung. In einigen Ländern und Regionen und unter bestimmten Beschränkungen durch Anbieter kann die Reaktionszeit variieren. Wenn sich Ihr Standort nicht in der üblichen Servicezone befindet, ist die Reaktionszeit möglicherweise länger. Wenden Sie sich an Ihre HP Serviceorganisation vor Ort, um Informationen zu den Reaktionszeiten in Ihrem Gebiet zu erhalten. 49

47 Der Wert unserer Garantie- und Supportleistungen Garantie Hardwareschutz bei Material- und Herstellungsfehlern Minimieren von Ausfallzeiten mit dem erweiterten Austausch am nächsten Arbeitstag Branchenführende Garantiedauer: Lebenslang (solange das Produkt in Ihrem Besitz ist) oder für 1 Jahr Lüfter und Netzteile während der gesamten Garantiedauer inbegriffen Supportleistungen im Produktlieferumfang ohne zusätzliche Kosten Selbsthilfetools im Internet, mit denen Sie rund um die Uhr auf die benötigten Informationen zugreifen können: unsere Wissensdatenbank, neueste Produkthandbücher, FAQs, Whitepaper und technische Leitfäden Technische Unterstützung per Telefon und während der Geschäftszeiten von HP zur Beantwortung Ihrer produktspezifischen Fragen. Bei vielen Produkten ist dieser Service so lange für Sie verfügbar, wie das Produkt in Ihrem Besitz ist (unter finden Sie nähere Informationen dazu) Wartungsversionen von Softwareanwendungen erhöhen die Zuverlässigkeit Ihres Netzwerks und werden Ihnen zur Verfügung gestellt, solange das Produkt in Ihrem Besitz ist (*). Registrieren Sie sich unter my.procurve.com, um bei neuen Versionen benachrichtigt zu werden. Softwareupdates und -upgrades erhöhen den Wert Ihrer Investition und werden entweder 1 Jahr lang zur Verfügung gestellt oder bei vielen ProCurve Produkten solange das Produkt in Ihrem Besitz ist. Unter finden Sie nähere Informationen dazu. Solange das Produkt in Ihrem Besitz ist, mit erweitertem Austausch am nächsten Arbeitstag. Für die folgenden Hardwareprodukte gilt eine fünfjährige Garantie für das Festplattenlaufwerk und eine lebenslange Garantie (solange das Produkt in Ihrem Besitz ist) für den Rest des Moduls: HP ProCurve ONE Services zl-modul, HP ProCurve Threat Management Services zl-modul und HP ProCurve MSM765zl Mobility Controller. Für die folgenden Hardwareprodukte und zugehörigen Module gilt eine einjährige Hardwaregarantie mit optionaler Erweiterung: HP ProCurve Routing Switch 9300m Serie, HP ProCurve Switch 8100fl Serie, HP ProCurve Network Access Controller 800 und HP ProCurve DCM Controller. Für die folgenden Hardwareprodukte gilt eine einjährige Garantie mit optionaler Erweiterung: HP ProCurve M111 Client Bridge, HP ProCurve MSM3xx-R Access Points, HP ProCurve MSM7xx Mobility und Access Controller, HP ProCurve RF Manager IDS/IPS Systeme, HP ProCurve MSM Netzteile, HP ProCurve 1 Port Power Injector, HP ProCurve CNMS Appliances und HP ProCurve MSM317 Access Device. Für eigenständige Softwareprodukte, Upgrades oder Lizenzen gelten möglicherweise abweichende Garantiezeiträume. Einzelheiten finden Sie in der Broschüre zu ProCurve Softwarelizenzen, Garantieumfang und Supportleistungen unter 50

48 HP Networking Care Pack Services BEWERTUNG HP Wireless LAN (wlan) Remote Assessment and Design Service BEREITSTELLUNG Installation Installation & Inbetriebnahme HARDWARE- UND SOFTWARESUPPORTSERVICES 1 JAHR IM ANSCHLUSS AN DIE GARANTIE nur für Hardwareprodukte ohne lebenslange Garantie PAKETE FÜR 1, 3, 4 ODER 5 JAHRE HW- oder SW-Supportservices Kombinierte Services HW-Austausch am nächsten Arbeitstag 13x5 HW-Support vor Ort, inn. 4 Std. 24x7 HW-Support vor Ort, inn. 4 Std. Support Plus 24 HW-Austausch am nächsten Arbeitstag 13x5 HW-Support vor Ort, inn. 4 Std. 24x7 HW-Support vor Ort, inn. 4 Std. 9x5 SW-Support 24x7 SW-Support Support Plus 24 4 Std. HW. 24x7 Tech. Unterstützung, SW SW-Updates 51

49 Unser Ziel 52

50 Change the rules of networking. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 53

HP NETWORKING. Michael Weilke Partner Sales Specialist. Change the rules of networking.

HP NETWORKING. Michael Weilke Partner Sales Specialist. Change the rules of networking. Change the rules of networking. HP NETWORKING Michael Weilke Partner Sales Specialist 1 2010 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice

Mehr

HP ProCurve 1410 Switch-Serie

HP ProCurve 1410 Switch-Serie Produktübersicht Die HP ProCurve 1410 Switch-Serie bietet einfaches Plug&Play für Verbindungen mit hoher Bandbreite und besteht aus drei nicht verwalteten Gigabit- Switches. Der HP ProCurve 1410-24G ist

Mehr

HP NETWORKING PRODUKTÜBERSICHT

HP NETWORKING PRODUKTÜBERSICHT Unmanaged Fixed-Port Ethernet-Switche 1405 Switch Serie (Desktop) 5 oder 8x 10/100TX Ports 5 oder 8x 10/100/1000T Ports Lüfterlos bzw. leiser Lüfter 1405 Switch Serie (Rackmount) 16 oder 24x 10/100TX Ports

Mehr

Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke

Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke Lösungs Szenarien Enterprise und Datacenter - Netzwerke Jürgen Kramkowski Senior Sales Engineer Enterprise Netzwerk Anforderungen hohe Verfügbarkeit hohe Ausfallsicherheit hohe Sicherheit hohe Performance

Mehr

Ingentive Fall Studie. LAN Netzwerkdesign eines mittelständischen Unternehmens mit HP ProCurve. Februar 2009. ingentive.networks

Ingentive Fall Studie. LAN Netzwerkdesign eines mittelständischen Unternehmens mit HP ProCurve. Februar 2009. ingentive.networks Ingentive Fall Studie LAN Netzwerkdesign eines mittelständischen Unternehmens mit HP ProCurve Februar 2009 Kundenprofil - Mittelständisches Beratungsunternehmen - Schwerpunkt in der betriebswirtschaftlichen

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk

NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk Power over Ethernet 2 NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk Enterprise-Technologien für kleinere- und Mittelständische Unternehmen Power over Ethernet (PoE) oder auch IEEE 802.3af ist die

Mehr

CISCO Switching Lösungen für High-Speed-Netzwerke

CISCO Switching Lösungen für High-Speed-Netzwerke CISCO Switching Lösungen für High-Speed-Netzwerke Torsten Schädler Cisco Systems Berlin 1 Die Geschäftsbereiche der Firma Cisco Switched LANs Management Client/Server Deployment Networked Multimedia Workgroup

Mehr

2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. 2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Warum Cloud Networking? Technologie Architektur Produktfamilien Produkt Demo Ask questions at any time via chat Fragen bitte

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR Seite 1 / 5 D-LINK DXS-3350SR 50-Port Layer3 Gigabit Stack Switch opt. 10GB Uplink Dieser Layer3 Switch aus der D-Link Enterprise Business

Mehr

Smart IT, not Big IT. Michael Schäfer. Michael.Scheafer@netgear.com

Smart IT, not Big IT. Michael Schäfer. Michael.Scheafer@netgear.com Warum NETGEAR? Smart IT, not Big IT Zuverlässig, Kosteneffizient & Einfach Michael Schäfer Sales Manager Switzerland Michael.Scheafer@netgear.com Indirekter Vertriebsansatz Endkunden: Home (B2C) Businesses

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Fallstudie HP Unified WLAN Lösung

Fallstudie HP Unified WLAN Lösung Fallstudie HP Unified WLAN Lösung Ingentive Networks GmbH Kundenanforderungen Zentrale WLAN Lösung für ca. 2200 Mitarbeiter und 20 Standorte Sicherer WLAN Zugriff für Mitarbeiter Einfacher WLAN Internetzugang

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Einführung in Cloud Managed Networking

Einführung in Cloud Managed Networking Einführung in Cloud Managed Networking Christian Goldberg Cloud Networking Systems Engineer 20. November 2014 Integration der Cloud in Unternehmensnetzwerke Meraki MR Wireless LAN Meraki MS Ethernet Switches

Mehr

Umfangreiche Sicherheitsfeatures Höchstmaß an Flexibilität Maximaler Investitionsschutz Lüfterloser Betrieb Größte Zukunftssicherheit Maximale

Umfangreiche Sicherheitsfeatures Höchstmaß an Flexibilität Maximaler Investitionsschutz Lüfterloser Betrieb Größte Zukunftssicherheit Maximale Umfangreiche Sicherheitsfeatures Höchstmaß an Flexibilität Maximaler Investitionsschutz Lüfterloser Betrieb Größte Zukunftssicherheit Maximale Performance Kompaktes Design TOP FEATURES Gigabit Performance

Mehr

PLANER NEWS * September 2013 * immer ein Schritt voraus!

PLANER NEWS * September 2013 * immer ein Schritt voraus! Akbudak, Guelay (HP Networking) Subject: PLANER NEWS * September 2013 * immer ein Schritt voraus! Planer Newsletter Produktneuerungen, Produkthighlights, Markttrends... Ausgabe 03/2013 Sehr geehrte Planer,

Mehr

Avaya Networking Hochverfügbarkeit und Service orientierte Dienste

Avaya Networking Hochverfügbarkeit und Service orientierte Dienste Avaya Networking Hochverfügbarkeit und Service orientierte Dienste Carsten Queisser Sales Leader Networking Germany cqueisser@avaya.com Herausforderungen für IT-Direktoren/CIOs Avaya - Proprietary. Use

Mehr

Kurscode Kursbezeichnung Dauer Kursbeginn am Status. NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage

Kurscode Kursbezeichnung Dauer Kursbeginn am Status. NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage Cisco Kurse Basis Cisco Training (CCENT) NETWS Networking Basics 1 Tag Auf Anfrage ICND1 Interconnecting Cisco Networking Devices Part 1 5 Tage 05.10.2015 23.11.2015 25.01.2016 18.04.2016 13.06.2016 BCCENT

Mehr

Sophos Complete Security

Sophos Complete Security Sophos Complete WLAN am Gateway! Patrick Ruch Senior Presales Engineer Agenda Kurzvorstellung der Firma Sophos, bzw. Astaro Das ASG als WLAN/AP Controller Aufbau und Konfiguration eines WLAN Netzes 2 Astaro

Mehr

Smart Managed Switches 2011

Smart Managed Switches 2011 Smart Managed Switches 2011 Michael Seipp 4. März 2011 Agenda Zielgruppen Warum Smart Switch Modellübersicht Smart Eigenschaften Redundanz, Bauart Layer2 Sicherheit dlink green Management Garantie Smart

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

HP V-M200 802.11n Access Point Serie

HP V-M200 802.11n Access Point Serie Produktübersicht Der HP V-M200 802.11n Access Point bietet kabellose Anschlussmöglichkeiten für Ihr wachsendes Netzwerk. Nutzen Sie die Vorteile des 802.11n- Standards der nächsten Generation mit V-M200

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Lösungen für komplexe Rechner-Netzwerke. Allgemeine Firmenpräsentation

Lösungen für komplexe Rechner-Netzwerke. Allgemeine Firmenpräsentation Lösungen für komplexe Rechner-Netzwerke. Lösungen für komplexe Rechner-Netzwerke. Allgemeine Firmenpräsentation 2014 Allgemeine Firmenpräsentation Inhalt GORDION Marktaufstellung / Schwerpunkte Referenzberichte

Mehr

HP ProCurve 1810G Switch-Serie

HP ProCurve 1810G Switch-Serie HP ProCurve 1810G Switch-Serie Produktübersicht Die HP ProCurve 1810G Switch-Serie ermöglicht zuverlässige Gigabit-Netzwerkverbindungen mit einfachem Plug&Play. Als Nachfolger der be liebten Switch-Serie

Mehr

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1 Das Potenzial von Vo nutzen Herzlich willkommen ACP Gruppe Hannes Passegger 2008 ACP Gruppe Seite 1 Vo ist kein Dogma, sondern die logische Konsequenz einer konvergierenden Welt. Festnetzanschlüsse Entwicklung

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Frank Barthel, Senior System Engineer Copyright Fortinet Inc. All rights reserved. Architektur der heutigen Datacenter Immer größere

Mehr

HP ProCurve technische und Vertriebszertifizierungen

HP ProCurve technische und Vertriebszertifizierungen HP ProCurve technische und Vertriebszertifizierungen Neues HP ProCurve Curriculum Vertriebszertifizierungen Gründliche Kenntnisse der revolutionären ProCurve Networking Strategie und der Adaptive EDGE

Mehr

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Wireless LAN-Portfolio Portfolio von Motorola von Motorola Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Erweitern Sie Sie Ihr Ihr Geschäftsmodell mit WLAN mit WLAN Werden Sie Teil

Mehr

A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt. Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland

A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt. Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland A new way to work - wie die Zusammenarbeit virtueller und mobiler Teams in den Fokus rückt Volkmar Rudat, Leiter Direct Marketing Deutschland - a global market leader 2,1 Mrd. Umsatz im Geschäftsjahr 2012

Mehr

Kommunikationsinfrastrukturen mit der Herausforderung: Mobilität, Multimedia und Sicherheit. Claus Meergans claus.meergans@nortel.com 12.09.

Kommunikationsinfrastrukturen mit der Herausforderung: Mobilität, Multimedia und Sicherheit. Claus Meergans claus.meergans@nortel.com 12.09. Kommunikationsinfrastrukturen mit der Herausforderung: Mobilität, Multimedia und Sicherheit Claus Meergans claus.meergans@nortel.com 12.09.2006 Die Trends im Netzwerk Die multi- mediale Erfahrung Freiheit

Mehr

3Com Switch 7757 7-Slot Chassis Bundle Produkt-Nr.: 3C16895

3Com Switch 7757 7-Slot Chassis Bundle Produkt-Nr.: 3C16895 3Com Switch 7757 7-Slot Chassis Bundle Produkt-Nr.: 3C16895 Leistungsmerkmale High performance, convergence-ready, modular Gigabit switch with PoE support The 3Com Switch 7757 chassis bundle provides the

Mehr

The Networking Advantage by HP

The Networking Advantage by HP More From Your Network The Networking Advantage by HP 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Die ProCurve Erfolgshistorie HP

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

ProCurve Manager Plus 2.2

ProCurve Manager Plus 2.2 ProCurve Manager Plus 2.2 Bei ProCurve Manager Plus 2.2 handelt es sich um eine sichere Windows -basierte Netzwerkverwaltungsplattform mit erweitertem Funktionsumfang zur zentralen Konfiguration, Aktualisierung,

Mehr

bluechip Modular Server Sven Müller

bluechip Modular Server Sven Müller bluechip Modular Server Sven Müller Produktmanager Server & Storage bluechip Computer AG Geschwister-Scholl-Straße 11a 04610 Meuselwitz www.bluechip.de Tel. 03448-755-0 Übersicht Produktpositionierung

Mehr

Planer Newsletter. Akbudak, Guelay (HP Networking) Produktneuerungen, Produkthighlights, Markttrends... Ausgabe 04/2012

Planer Newsletter. Akbudak, Guelay (HP Networking) Produktneuerungen, Produkthighlights, Markttrends... Ausgabe 04/2012 Akbudak, Guelay (HP Networking) Subject: PLANER NEWS * November 2012 * immer informiert sein Planer Newsletter Produktneuerungen, Produkthighlights, Markttrends... Ausgabe 04/2012 Sehr geehrte Planer,

Mehr

Hochverfügbares Ethernet MRP - Media Redundancy Protocol

Hochverfügbares Ethernet MRP - Media Redundancy Protocol Hochverfügbares Ethernet MRP - Media Redundancy Protocol Hirschmann Automation and Control GmbH Dipl.- Ing. Dirk Mohl 1 25.01.07 - ITG Automation Übersicht Netzwerke und Redundanztypen Rapid Spanning Tree

Mehr

Lösungen & Produkte für 10GbE - Netzwerke Tobias Troppmann / Systems Engineer NETGEAR Deutschland

Lösungen & Produkte für 10GbE - Netzwerke Tobias Troppmann / Systems Engineer NETGEAR Deutschland Lösungen & Produkte für 10GbE - Netzwerke Tobias Troppmann / Systems Engineer NETGEAR Deutschland Webinar beginnt in Kürze Audio nur über Telefon: Austria: 080088663212 (Toll Free) Austria: 01253021520

Mehr

Allied Telesis Promotion

Allied Telesis Promotion 8000GS Serie Stackbare Gigabit managed Switches für den Edge-Bereich 990 349 010 990 349 012 990 349 014 AT-8000GS/24 AT-8000GS/24POE-50 10/100/1000T x 24 PoE Ports,, total 140W PoE AT-8000GS/48-50 10/100/1000T

Mehr

Mobile Security. Astaro 2011 MR Datentechnik 1

Mobile Security. Astaro 2011 MR Datentechnik 1 Mobile Astaro 2011 MR Datentechnik 1 Astaro Wall 6 Schritte zur sicheren IT Flexibel, Einfach und Effizient Enzo Sabbattini Pre-Sales Engineer presales-dach@astaro.com Astaro 2011 MR Datentechnik 2 Integration

Mehr

Gateway - Module - Failover CAPI - Cloud - Szenarios... Willkommen bei beronet

Gateway - Module - Failover CAPI - Cloud - Szenarios... Willkommen bei beronet Willkommen bei beronet Konzept Karte oder Gateway Kanaldichte Modulares System: ein Produkt für viele Lösungen OS onboard: Keine Treiber, einfache Installation Konfigurierbar via Webbrowser Konzept Karte

Mehr

ALLNET ALL-SG8926PM FULL MANAGED 24 Port Gigabit HPoE Switch nach 802.3at & 802.3af

ALLNET ALL-SG8926PM FULL MANAGED 24 Port Gigabit HPoE Switch nach 802.3at & 802.3af ALLNET ALL-SG8926PM FULL MANAGED 24 Port Gigabit HPoE Switch nach 802.3at & 802.3af Das neue Full-Managed Flagschiff der ALLNET Ethernet Switch Serie Der ALLNET ALL-SG8926PM ist die ideale Basis für alle

Mehr

Architekturvergleich einiger UC Lösungen

Architekturvergleich einiger UC Lösungen Architekturvergleich einiger UC Lösungen Eine klassische TK Lösung im Vergleich zu Microsoft und einer offene Lösung Dr.-Ing. Thomas Kupec TeamFON GmbH Stahlgruberring 11 81829 München Tel.: 089-427005.60

Mehr

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Warum sind Standards sinnvoll? Die Standardisierung der IT Infrastrukturen Layer 7 - Applika.on z.b.

Mehr

57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien

57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien 57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien Referent / Redner Eugen Neufeld 2/ 36 Agenda WLAN in Unternehmen RadSec Technologie-Ausblick 3/ 36 WLAN in Unternehmen Entwicklung Fokus Scanner im Logistikbereich

Mehr

10 Gigabit Ethernet im Core Bereich André Grubba

10 Gigabit Ethernet im Core Bereich André Grubba 10 Gigabit Ethernet im Core Bereich André Grubba andre_grubba@alliedtelesis.com Agenda Firmennews und Markttrends Übersicht zu den 10 GbE IEEE Standards Einsatzgebiete von 10 GbE Allied Telesis 10 Gbit

Mehr

FlexPod die Referenzarchitektur

FlexPod die Referenzarchitektur FlexPod die Referenzarchitektur Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH Agenda Warum FlexPod Komponenten der Architektur Einsatzszenarien Unified Support Management Lösung

Mehr

ES-3124F Managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switch mit 24 freien SFP- Slots für 100FX Module

ES-3124F Managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switch mit 24 freien SFP- Slots für 100FX Module ES-3124F Managebarer Layer-2+-Fast-Ethernet-Switch mit 24 freien SFP- Slots für 100FX Module Technische Daten Kompatibilität mit folgenden Standards IEEE 802.3 10Base-T Ethernet IEEE 802.3u 100 Base-Tx

Mehr

HP ProLiant Gen8 Server

HP ProLiant Gen8 Server HP ProLiant Gen8 Server Tobias Trapp Technical Consultant ISO Datentechnik GmbH Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Mehr

Netzvirtualisierung am SCC

Netzvirtualisierung am SCC Netzvirtualisierung am SCC Historie - Status - Ausblick Dipl.-Ing. Reinhard Strebler / SCC STEINBUCH CENTRE FOR COMPUTING - SCC KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

Peoplefone und SmartNode für KMU Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit

Peoplefone und SmartNode für KMU Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit Peoplefone und SmartNode für KMU Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit Übersicht Patton und SmartNode Gateway Lösungen für die PBX Gateway Lösungen für 3CX Produkt Übersicht Schulungen und Dienstleistungen

Mehr

Aktuelle. Wireless LAN Architekturen

Aktuelle. Wireless LAN Architekturen Aktuelle Wireless LAN Architekturen Peter Speth Kellner Telecom www.kellner.de 17. November 2003 / 1 WLAN Evolution Gestern punktuelle Erweiterung des kabelgebundenen Netzwerkes Bis zu 10 Accesspoints

Mehr

Aktuelle Trends der Informationssicherheit Daten-Center Connectivity & Security

Aktuelle Trends der Informationssicherheit Daten-Center Connectivity & Security Aktuelle Trends der Informationssicherheit Daten-Center Connectivity & Security Nicht nur eine schnelle und sichere Anbindung von Daten-Centern ist entscheidend Virtualisierung und das stetig wachsende

Mehr

Enterprise Voice over IP-Systeme - Marktübersicht

Enterprise Voice over IP-Systeme - Marktübersicht Enterprise Voice over IP-Systeme - Marktübersicht Einführung - Standards - Vergleich H.323 / SIP H.323 SIP Standardisierung H.323 ITU-T IETF Schwerpunkt Adressierung Protokollkomplexität Messages Telefonie

Mehr

ProSafe 20-AP Wireless Controller WC7520

ProSafe 20-AP Wireless Controller WC7520 ProSafe 20-AP Wireless Controller Datenblatt Verlässlicher, sicherer und skalierbarer Wireless Controller Der NETGEAR ProSafe 20-AP Wireless Controller bietet eine hochperformante und mit umfangreichen

Mehr

Netzwerk Strategien für E-Business

Netzwerk Strategien für E-Business Network & Connectivity Services Netzwerk Strategien für E-Business Erwin Menschhorn erwin_menschhorn@at.ibm.com +43-1-21145-2614 Erwin Menschhorn Netzwerk Consultant 26 Jahre IBM GLOBAL IBM Technischer

Mehr

Be Certain with Belden

Be Certain with Belden Be Certain with Belden Lösungen für Smart Grids A B C OpenRail-Familie Kompakte IN Rail Switches Hohe Portvielfalt Verfügbar mit Conformal Coating Erhältlich in kundenspezifischen Versionen IBN-Kabel Breites

Mehr

bewegt den Appliance Markt Wählen Sie die beste Security Appliance für Ihre Kunden

bewegt den Appliance Markt Wählen Sie die beste Security Appliance für Ihre Kunden bewegt den Appliance Markt Wählen Sie die beste Security Appliance für Ihre Kunden UTM-1 : alles inclusive - alles gesichert Markt: Kleine bis mittelständische Unternehmen oder Niederlassungen Geschäftsmöglichkeiten:

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Andreas Fehlmann Solution Sales Lead Hosted Desktop Infrastructure Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Daniel Marty Sales Specialist Server Hewlett-Packard

Mehr

Lösungen für komplexe Rechner-Netzwerke. Allgemeine Firmenpräsentation

Lösungen für komplexe Rechner-Netzwerke. Allgemeine Firmenpräsentation Lösungen für komplexe Rechner-Netzwerke. Allgemeine Firmenpräsentation 2015 Allgemeine Firmenpräsentation Inhalt GORDION / IT-Union Marktaufstellung / Schwerpunkte Referenzen und Projektberichte Lösung:

Mehr

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Colt VoIP Access Kundenpräsentation Name des Vortragenden 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftsanforderungen Sie suchen nach Möglichkeiten, das Management nationaler oder

Mehr

Cisco Unified Communications. Kristina Appelt Partner Systems Engineer Unified Communications kappelt@cisco.com

Cisco Unified Communications. Kristina Appelt Partner Systems Engineer Unified Communications kappelt@cisco.com Cisco Unified Communications Kristina Appelt Partner Systems Engineer Unified Communications kappelt@cisco.com Agenda Überblick Cisco Unified Communications Portfolio Cisco Unified Communications Architektur

Mehr

CISCO Small Business

CISCO Small Business CISCO Small Business Produktübersicht (Line Card) Stand: März 2010 Kategorie Gigabit Switches Actebis Peacock Materialnummer Cisco SKU Produktbeschreibung Marketing Name Unmanaged Desktop: Unmanaged Rack-

Mehr

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Accedian Networks ist spezialisiert auf die Herstellung von of Ethernet Abgrenzungsgeräten Ethernet Demarcation Device (EDD). Accedian s EtherNID EDD wird auf

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER?

JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER? JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER? ZUKÜNFTIGE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DC-BETREIBER UND DEREN KUNDEN KARL-HEINZ LUTZ PARTNER DEVELOPMENT DACH 1 Copyright 2014 2013 Juniper Networks,

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Layer 2... und Layer 3-4 Qualität

Layer 2... und Layer 3-4 Qualität Layer 2... und Layer 3-4 Qualität traditionelles Ethernet entwickelt für den LAN Einsatz kein OAM (Operations, Administration and Maintenance) kein Performance Monitoring-Möglichkeiten keine SLA Sicherungsfähigkeiten

Mehr

FW: PLANER NEWS * Juli 2013 * immer informiert sein! Planer Newsletter. Produktneuerungen, Produkthighlights, Markttrends...

FW: PLANER NEWS * Juli 2013 * immer informiert sein! Planer Newsletter. Produktneuerungen, Produkthighlights, Markttrends... Akbudak, Guelay (HP Networking) Subject: FW: PLANER NEWS * Juli 2013 * immer informiert sein! Planer Newsletter Produktneuerungen, Produkthighlights, Markttrends... Ausgabe 02/2013 Sehr geehrte Planer,

Mehr

Viele Gründe sprechen für eine Cisco Security-Lösung Ihr Umsatzwachstum ist nur einer davon

Viele Gründe sprechen für eine Cisco Security-Lösung Ihr Umsatzwachstum ist nur einer davon Viele Gründe sprechen für eine Cisco -Lösung Ihr Umsatzwachstum ist nur einer davon Netzwerksicherheit ist nicht nur für Fachleute ein Dauerbrenner es ist in jedem Unternehmen ein zentrales Thema. Was

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de. Stand September 2006 RÖWAPLAN

Quelle: www.roewaplan.de. Stand September 2006 RÖWAPLAN Quelle: www.roewaplan.de Stand September 2006 Aktives Datennetz Durchblick für jeden RÖWAPLANER RÖWAPLAN Ingenieurbüro - Unternehmensberatung Datennetze und Kommunikationsnetze 73453 Abtsgmünd Brahmsweg

Mehr

Felix Storm Vorstand Glück & Kanja Consulting AG

Felix Storm Vorstand Glück & Kanja Consulting AG Felix Storm Vorstand Glück & Kanja Consulting AG Agenda Kurzvorstellung Glück & Kanja Kurzvorstellung Microsoft UC Strategie Erfahrungen in Projekten Kunde: Energiewirtschaft Kunde: Automobilzulieferer

Mehr

innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager

innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager Das Unternehmen Das Unternehmen Positionierung am Markt Ohne Produkte keine Lösung Lösungsszenarien mit innovaphone Empfohlene Partnerprodukte

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Astaro I Sophos UTM - Die perfekte Verbindung von UTM und Endpoint. Sascha Paris Presales Engineer Sophos

Astaro I Sophos UTM - Die perfekte Verbindung von UTM und Endpoint. Sascha Paris Presales Engineer Sophos Astaro I Sophos UTM - Die perfekte Verbindung von UTM und Endpoint Sascha Paris Presales Engineer Sophos Kürzlich um die Ecke Ein Gespräch zwischen Admins, wie es stattgefunden haben könnte Wieso hast

Mehr

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Prof. Dr. Thomas Horn IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden info@ibh.de www.ibh.de Die neuen HP 3PAR-Systeme Die HP 3PAR StoreServ 7000 Familie zwei Modelle

Mehr

Interface Masters Technologies

Interface Masters Technologies Übersetzung Datenblatt Interface Masters, Niagara 2948-Switch April 2011, SEiCOM Interface Masters Technologies Niagara 2948 48-Port 10 Gigabit Managed Switch Switching- und Routing-System der neuesten

Mehr

OmniAccess Wireless. Remote Access Point Lösung

OmniAccess Wireless. Remote Access Point Lösung OmniAccess Wireless Remote Access Point Lösung Die Remote Access Point Lösung im Überblick Dual Mode Phone Zentrale MIPT310/610 LAN WLAN Laptop PC WLAN IP Sec Remote AP ADSL Modem Zum Unternehmensnetz

Mehr

SICHERE KOMMUNIKATION VON ENDE ZU ENDE

SICHERE KOMMUNIKATION VON ENDE ZU ENDE SICHERE KOMMUNIKATION VON ENDE ZU ENDE Oktober 2012 Ilja Scott Account Manager A HISTORY OF INNOVATION 1996 1998 1999 2002 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 FORTUNE 1 THOUSAND #789 Gründung

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010 ETK networks Discover Event 2010 3. Mai 2010 Agenda Integration Vision Avaya Nortel Portfolio Vision Strategie Avaya Kommunikation Portfolio Strategie Avaya Aura Produktportfolio 2 Avaya Nortel Integration

Mehr

Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus?

Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus? Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus? 2010 SafeNet, Inc. Alle Rechte vorbehalten. SafeNet und das SafeNet-Logo sind eingetragene Warenzeichen von SafeNet. Alle anderen

Mehr

Datacenter in einem Schrank

Datacenter in einem Schrank Datacenter in einem Schrank Torsten Schädler Cisco Berlin 33.000 Kunden weltweit 1.500 Kunden in Deutschland Marktzahlen 43.4% USA 1 27.4% weltweit 2 15.5% Deutschland 2 UCS Wachstum bladeserver IDC server

Mehr

Business MPLS VPN. Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk

Business MPLS VPN. Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk Business MPLS VPN Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk Verbinden Sie Ihre Standorte zu einem hochperformanten und gesicherten Netz. So profitieren Sie von der Beschleunigung Ihrer Kommunikationswege

Mehr

ConvergedSystem. Peter Widmer, Business Development & Product Marketing

ConvergedSystem. Peter Widmer, Business Development & Product Marketing ConvergedSystem System, Storage, Vendor, SAN, Hypervisor, Management, Rack, Support, VLAN, Cable, SFP, Exchange, Database, Partner, Performance, Skalierbarkeit, VirtualDesktopInfrastruktur, Erweiterbarkeit,

Mehr

Sehr geehrte Planer, Consultants, Ingenieurbüros und Ausschreibende Stellen, Switch. HP 5920AF ToR Switch 24 x 1G/10G SFP+ Ports.

Sehr geehrte Planer, Consultants, Ingenieurbüros und Ausschreibende Stellen, Switch. HP 5920AF ToR Switch 24 x 1G/10G SFP+ Ports. Planer Newsletter Produktneuerungen, Produkthighlights, Markttrends... Sehr geehrte Planer, Consultants, Ingenieurbüros und Ausschreibende Stellen, Unsere Übersicht: Neue Produkte Switch HP 5920AF ToR

Mehr

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN?

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? 3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? Udo Schaefer Berlin, den 10. November 2011 DIE NETZE UND IHRE NUTZUNG Berechnungsgrundlage 800 Millionen Facebook Nutzer Transport

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 20.06.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! Einfach. 3 Hardware To Kill... Costs!

Mehr

bintec elmeg GmbH peoplefone Partnertag Hagen

bintec elmeg GmbH peoplefone Partnertag Hagen bintec elmeg GmbH peoplefone Partnertag Hagen Teldat Group Die Teldat-Gruppe ist ein führender europäischer Hardware Hersteller und entwickelt, fertigt und vertreibt leistungsstarke Internetworking-Plattformen

Mehr