Wir sind Merck. Wir haben drei Unternehmensbereiche:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir sind Merck. Wir haben drei Unternehmensbereiche:"

Transkript

1 Merck Wer wir sind

2 Wir sind Merck WER WIR SIND 2 Unser Anspruch ist es, Großes möglich zu machen. Mit unseren forschungsbasierten Spezialitätengeschäften helfen wir Patienten, Kunden, Partnern und unserem Umfeld überall auf der Welt, ein besseres Leben zu leben. Wir schaffen unternehmerischen Erfolg durch Innovation. Merck ist ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige Hightech-Produkte in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund Mitarbeiter arbeiten in 66 Ländern daran, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, den Erfolg unserer Kunden zu steigern und einen Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen zu leisten. Merck ist das älteste pharmazeutischchemische Unternehmen der Welt seit 1668 stehen wir für Innovation, wirtschaftlichen Erfolg und unternehmerische Verantwortung. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des Unternehmens. Wir sind Merck, das Original, und halten die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Ausnahmen sind Kanada und die USA, wo wir als EMD Serono, EMD Millipore und EMD Performance Materials auftreten. Wir haben drei Unternehmensbereiche: Healthcare entwickelt und produziert verschreibungspflichtige Medikamente, etwa gegen Krebs, Unfruchtbarkeit oder Multiple Sklerose, rezeptfreie Produkte bei Erkältung und Schmerzen sowie Innovationen im Bereich Allergien und Biosimilars. Life Science bietet innovative Instrumente und Labormaterialien für die Life-Science- Industrie, um Forschung und Biotech- Produktion einfacher, schneller und erfolgreicher zu machen. Performance Materials entwickelt Spezialchemikalien für besondere Ansprüche wie Flüssigkristalle für Displays, Effektpigmente für Lacke und Kosmetik oder Hightech-Materialien für die Elektronik-Industrie. 3

3 Wir verbessern leben Healthcare 4 Merck Serono ist unser Geschäft für verschreibungspflichtige Biopharmazeutika. Zu unserem Portfolio gehören Arzneimittel gegen Krebs, Multiple Sklerose, Unfruchtbarkeit, Wachstumsstörungen, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Diabetes und Schilddrüsenerkrankungen. Unser Wissen und unsere Erfahrung sind dabei auf ein Ziel gerichtet: Das Leben von Patienten nachhaltig zu verbessern. 5 Unser Medikament Erbitux wird gegen Darmkrebs eingesetzt und ist ein Standard in der Therapie von Kopf- und Halskrebs. Mit Rebif wird die schubförmige Multiple Sklerose behandelt, eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen bei jungen Erwachsenen. Wir sind mit Produkten wie Gonal-f weltweiter Marktführer in der Fruchtbarkeitsmedizin. Etwa 2 Millionen Babys kamen dank unserer Produkte bereits zur Welt. Glucophage ist bei Typ-2-Diabetes ein Mittel der Wahl, ebenso wie Concor bei Herz-Kreislauf- Erkrankungen. Wir sind der weltgrößte Anbieter von Medikamenten zur Behand - lung von Schilddrüsen- Erkrankungen, besonders durch unser Präparat Euthyrox.

4 WIR SCHÜTZEN IHRE GESUNDHEIT Healthcare 6 Damit Sie und Ihre Familie optimal versorgt sind, bietet unser Consumer Health-Geschäft ein breites Sortiment an rezeptfreien Produkten für den täglichen Gesundheitsschutz. Unsere Marken finden Sie in Apotheken rund um den Globus. 7 Femibion : Maßgeschneiderte Vitamine und der Wirkstoff Metafolin für Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit. Floratil : Schnell wirksame probiotische Hilfe bei Durchfall. Nasivin : Der Inbegriff des wirksamen Schnupfenmittels in 25 Sekunden ist die Nase für 12 Stunden frei. Neurobion : Der weltweite Marktführer bei B-Vitaminen für ein gesundes Nervensystem. Bion : Der weltweite Markführer bei probiotischen Vitaminen bietet Immunschutz für jeden Tag und für die ganze Familie. Seven Seas : Eine vertraute Vorsorge für starke Gelenke und Gesundheitsschutz in 100 Ländern. Apaisyl : Spezialisierte Präparate gegen Mückenstiche und Kopfläuse. Sangobion : Wirksame Behandlung von Eisenmangel für Erwachsene, Kinder und Babys. Vigantoletten : Bewährte Vitamin-D3-Präparate gegen Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Kytta : Hilfe bei Muskel-, Gelenk- und Rückenschmerzen mit der heilenden Urkraft der Natur. Dolo-Neurobion : Vitamin-B- Präparat gegen leichte Nervenschmerzen und körperliches Unbehagen.

5 Wir beflügeln Forschung LIFE SCIENCE 8 Mit mehr als Produkten für die Life-Science-Industrie machen wir Forschung und Biotech-Herstellung einfacher, effizienter und wirtschaftlicher. 9 Ob hochreine Chemikalien und Reagenzien, Wasseraufbereitungssysteme oder mikrobiologische Testlösungen Merck Millipore bietet die Produkte, mit denen Spitzenforschung möglich wird. Unsere Chromolith -Säulen für die Hochleistungs-Flüssigchromatographie beispielsweise vereinfachen und beschleunigen die Analyse von komplexen Proben. Dank eines hochreinen Kieselgels müssen Forscher ihre Proben nicht mehr aufwendig vorbereiten und erhalten die Ergebnisse viermal schneller als bei herkömmlichen Partikelsäulen. Auch Tests, um mikrobakterielle Verunreinigungen in Lebensmitteln, Trinkwasser oder Pharmaprodukten zu identifizieren, gehören zu unserem Portfolio.

6 Wir sorgen für sichere Arzneimittel LIFE SCIENCE 10 Unsere Produkte helfen Pharma- und Biotech-Unternehmen dabei, Arzneimittel sicher, effizient und kostengünstig zu entwickeln und herzustellen. 11 Damit beispielsweise Arzneimittel immer genau dort im Körper wirken, wo sie gebraucht werden, bieten wir den pharmazeutischen Hilfsstoff Parteck SLC an. Er verbessert die Löslichkeit von Wirkstoffen im Körper und sorgt dafür, dass Tabletten schnell und zielgerichtet wirken. So helfen wir unseren Kunden dabei, bessere Arzneimittel herzustellen. Ob in der Forschung oder der industriellen Produktion: unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass unsere Produkte die höchsten Qualitätsstandards erfüllen. So bietet unsere Mobius -Reihe effiziente und flexible Lösungen für jeden Prozessschritt in der Biotech-Produktion. Dazu gehören Klärfiltration, Chromatographie und Virusabreicherung, damit pharmazeutische Wirkstoffe schneller entwickelt und gereinigt werden können.

7 Wir machen kommunikation sichtbar PERFORMANCE MATERIALS 12 Wir sind der globale Markt- und Technologieführer bei Flüssigkristallen, mit der breitesten Produktpalette in der Industrie. Unsere Flüssigkristalle finden sich in den Bildschirmen von Smartphones, Laptops, Flachbildfernsehern oder Tablet-PCs und machen damit auf der ganzen Welt gestochen scharfe Bilder möglich. 13 Durch Innovation setzen wir immer wieder Maßstäbe. Ob 3-D- oder 4K- Displays, gekrümmte oder flexible Bildschirme: Gemeinsam mit unseren Kunden erforschen und entwickeln wir die Technologien von morgen und übermorgen. Wir sind immer auf der Suche nach noch besseren Lösungen. Dank unserer Flüssigkristallmischungen und Innovationen wie der UB-FFS- Technologie verbrauchen Elektronikgeräte deutlich weniger Strom und Sie können unterwegs noch länger brillante Bilder genießen. Für Displays und Beleuchtungen forschen wir auch an Materialien für organische Leuchtdioden (OLED). Sie sind extrem flach, leicht, stromsparend und liefern aus jedem Blickwinkel ein perfektes Bild sie sind also ideal für tragbare Geräte ebenso wie für großflächige Videowände oder als Beleuchtung. Wir haben sogar eine Technologie mitentwickelt, um OLED-Displays effizient und umweltfreundlich zu drucken.

8 Wir bringen Glamour in die Welt PERFORMANCE MATERIALS 14 Besondere Produkte verdienen besondere Aufmerksamkeit und die ist ihnen mit den Merck-Pigmenten gewiss. Wir sind Weltmarktführer im Bereich der Effektpigmente und bringen damit Lacke, Kunststoffe sowie Druck- oder Kosmetikprodukte zum Strahlen. 15 Unsere Xirallic -Perlglanzpigmente sind beispielsweise aus den Farbpaletten der Autoindustrie nicht mehr wegzudenken. Auch das Aluminiumsubstrat-Pigment Meoxal besticht durch besondere Farbsättigung und Glanz. Neben den optisch wirkenden Effektpigmenten bieten wir auch funktionelle Pigmente an, die Materialien besondere physikalische Eigenschaften verleihen. Ob antistatische Fußbodenbeschichtungen, fälschungssichere Produktlabels oder wärmereflektierende Jalousien unsere Pigmente zeigen an vielen Stellen ihre besonderen Fähigkeiten. Und auch kosmetische Wirkstoffe, beispielsweise gegen Hautalterung oder als UV-Filter, gehören zu unserem Sortiment.

9 Wir leben Innovation INNOVATION haben wir 1,7 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Rund Mitarbeiter forschen weltweit an innovativen Gesundheitslösungen und Technologien für ein besseres Leben. 17 Planungszeichnung des neuen Innovationszentrums in Darmstadt Vom Molekül bis zum fertigen Medikament wird unsere medizinische Forschung immer von den Bedürfnissen der Patienten geleitet. So suchen wir im Bereich der Immunonkologie nach Wegen, die natürlichen Fähigkeiten des Immunsystems zur Tumorbekämpfung zu nutzen. Jedes Jahr bringen wir zahlreiche neue Produkte auf den Markt, um die Life-Science-Forschung und Industrie zu unterstützen. Unsere SmartFlare RNA-Sonden können beispielsweise in Echtzeit ermitteln, welche Gene die Funktion von lebenden Zellen steuern. Dies bietet neue Möglichkeiten, um die Entstehung und Behandlung von Krankheiten zu untersuchen. SmartFlare wurde vom R&D Magazine als eines der 100 technisch fortschrittlichsten Produkte des letzten Jahres prämiert. Als Experten für Flüssigkristalle forschen wir an neuen Anwendungsgebieten, die über Displays hinausgehen. Flüssigkristall-Fenster etwa können selbstständig die Sonneneinstrahlung in ein Gebäude regulieren. Sie sorgen dafür, dass es im Sommer angenehm kühl bleibt und helfen im Winter beim Heizen.

10 Wir gestalten eine nachhaltige Zukunft Verantwortung 18 Verantwortungsvolle Unternehmensführung ist seit jeher der Kompass unseres Handelns. Denn Erfolg kann nur nachhaltig sein, wenn er verantwortungsvoll erreicht wird. Wir engagieren uns besonders in den Handlungsfeldern Gesundheit, Umwelt und Kultur. 19 Wir haben uns dem Kampf gegen die Tropenkrankheit Bilharziose verschrieben. Mehr als 200 Millionen Menschen in Afrika leiden darunter, sterben jedes Jahr an ihren Folgen. Merck spendet Tabletten an die Weltgesundheitsorganisation WHO, mit denen bereits 54 Millionen Patienten behandelt werden konnten, die meisten davon Kinder. Und wir machen weiter: so lange, bis Bilharziose in Afrika ausgerottet ist. Mit unseren Produkten leisten wir einen Beitrag zur Bewältigung globaler Herausforderungen wie Klimawandel oder Ressourcenknappheit. Beispielsweise haben wir in unserem Life-Science-Geschäft ein Programm, um nicht nur dort unsere eigene Auswirkung auf die Umwelt zu minimieren, sondern auch die unserer Kunden. Bereits bei der Konzeption neuer Produkte prüfen wir, wie der Verbrauch von Rohstoffen, Energie oder Wasser sowie Emissionen und Abfall reduziert werden können. Mit unserem Einsatz für Kultur fördern wir Kreativität, Freude an Neuem und die völkerverbindende Sprache der Kunst. Die Philharmonie Merck ist dabei unser musikalischer Botschafter. Als professionelles Klassik-Ensemble begeistert sie mit ihren Konzerten jedes Jahr rund Besucher.

11 Wir vereinen Tradition und Moderne Wurzeln 20 Merck ist das älteste pharmazeutische und chemische Unternehmen der Welt. Unsere Wurzeln reichen zurück bis ins Jahr Damals kaufte Friedrich Jacob Merck die Engel-Apotheke in Darmstadt die Keimzelle des Unternehmens. Im 19. Jahrhundert begann Emanuel Merck, ein Pionier der industriellen pharmazeutischen Produktion, die Transformation zum Weltunternehmen und im Jahr 1900 war Merck bereits auf allen Kontinenten vertreten. 21 Unsere Forschung hat Maßstäbe gesetzt. Das erste Vitamin-C- Präparat stammte ebenso von Merck wie das erste Mittel gegen Herzinsuffizienz. Unsere Flüssigkristalle haben die Elektronikindustrie revolutioniert und Perlglanzpigmente traten aus unseren Labors ihren Siegeszug um die Welt an. Diese Geschichte schreiben wir fort. Mut, Leistung, Verantwortung, Respekt, Integrität und Transparenz machen Merck seit fast 350 Jahren erfolgreich. Nach diesen Unternehmenswerten richten wir uns auch heute auf unserem Weg in die Zukunft. Die Merck-Familie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des Unternehmens, mittlerweile in 12. Generation. Gleichzeitig sind wir börsennotiert und ein Mitglied im wichtigsten deutschen Aktienindex, dem DAX. So verbinden wir die schnelle Intensität der internationalen Märkte mit dem langfristigen Fokus eines Familienunternehmens. Anders gesagt: Wir denken nicht nur in Quartalen, sondern auch in Generationen. Unsere Eigentümerstruktur Merck KGaA Gesamtkapital 100% Merck-Familie Kapitalanteil 70,3% Im Familieneigentum seit 12 Generationen Aktionäre Grundkapital 29,7% Börsennotiert seit 1995 DAX-Mitglied seit 2005

12 Wir wachsen profitabel Zahlen 22 Unsere Finanzkennzahlen Mrd Umsatzerlöse 10,7 11,3 EBITDA vor 3,3 3,4 Sondereinflüssen Marge (in % vom Umsatz) 30,4 30,0 Forschungs- und Entwicklungskosten 1,5 1,7 Business Free Cash Flow 3,0 2,6 Mitarbeiter (am ) Dividende je Aktie (in )* 0,95 1,00 Umsatzerlöse 2014 nach Unternehmensbereichen in Mio 18 % Performance Materials % Life Science % Healthcare EBITDA vor Sondereinflüssen 2014 nach Unternehmensbereichen in Mio 23 * Vorjahreswert wurde aufgrund eines Aktiensplits angepasst 25 % Performance Materials % Life Science % Healthcare * Ohne Konzernkosten und Sonstiges. Umsatzerlöse nach Regionen 2014 in Mio 38 % Emerging Markets % Übrige Welt (inkl. Japan) % Europa % Nordamerika 2.152

13 W Merck wer wir sind Herausgegeben im April 2015 von Merck, Group Communications Frankfurter Straße Darmstadt, Deutschland Telefon: Fax: klimaneutral natureoffice.com DE gedruckt

Wir Sind. Wir leben in einer Welt voller Möglichkeiten.

Wir Sind. Wir leben in einer Welt voller Möglichkeiten. Wer Wir leben in einer Welt voller Möglichkeiten. Einer Welt, die immer wieder von neuen Ideen verändert wird. Das treibt uns an. Wir schauen genauer hin, fragen nach und denken weiter. Seit 1668 bieten

Mehr

Zukunft möglich machen

Zukunft möglich machen Zukunft möglich machen Hauptversammlung 2014 Bericht von Karl-Ludwig Kley Vorsitzender der Geschäftsleitung 2 Zukunft 01 möglich machen 4 Frankfurt am Main, 9. Mai 2014 Es gilt das gesprochene Wort 3 herzlich

Mehr

MERCK GESCHÄFTSBERICHT 2013 TRANSFORMATION AUF KURS

MERCK GESCHÄFTSBERICHT 2013 TRANSFORMATION AUF KURS MERCK GESCHÄFTSBERICHT 2013 TRANSFORMATION AUF KURS Inhalt Transformation auf Kurs 003 Brief von Karl-Ludwig Kley 006 Die Geschäftsleitung 008 Merck-Gruppe: Großes möglich machen 014 Merck Serono: Wir

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Ihr Ansprechpartner investor.relations@merckgroup.com Datum: 14. August 2012 Merck Q2 2012: Transformationsprozess zeigt erste Ergebnisse Merck erzielt solides Umsatzwachstum getragen von allen Sparten

Mehr

Das Unternehmen Merck

Das Unternehmen Merck Das Unternehmen Merck August 2011 Inhalt 1 Merck im Überblick 2 Merck Serono 3 Consumer Health Care 4 Merck Millipore 5 Performance Materials 6 Unsere Verantwortung 7 Unternehmensgeschichte 2 Das Unternehmen

Mehr

Grußwort. von Karl-Ludwig Kley. Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck

Grußwort. von Karl-Ludwig Kley. Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck Grußwort von Karl-Ludwig Kley Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck anlässlich des Besuchs von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und der Inbetriebnahme einer Energiezentrale auf dem Werkgelände

Mehr

4ING-Fest-Veranstaltung Bürger-Engineering am Beispiel eines integrierten Chemie- und Pharmastandortes. 9. Juli 2014 Klaus Schwab

4ING-Fest-Veranstaltung Bürger-Engineering am Beispiel eines integrierten Chemie- und Pharmastandortes. 9. Juli 2014 Klaus Schwab 4ING-Fest-Veranstaltung Bürger-Engineering am Beispiel eines integrierten Chemie- und Pharmastandortes 9. Juli 2014 Klaus Schwab Agenda des Vortrags Bürger-Engineering am Beispiel eines integrierten Chemieund

Mehr

Merck zwischenbericht. 3. Quartal 2014

Merck zwischenbericht. 3. Quartal 2014 Merck zwischenbericht 3. Quartal 2014 Zwischenbericht 3. Quartal 2014 2 Unser Titelbild Mehr als nur ein Wassertropfen ein Sinnbild für Life Sciences Ein einfaches Molekül mit großer Wirkung. Das Titelbild

Mehr

Zulassungsunterlagen extern archivieren und digitalisieren

Zulassungsunterlagen extern archivieren und digitalisieren INFORMATIONSMANAGEMENT Place image here Zulassungsunterlagen extern archivieren und digitalisieren 26. November 2013 Agnes Cwienczek, Merck KGaA Thomas Gegner, Iron Mountain Deutschland GmbH Ihre heutigen

Mehr

Merck Zwischenbericht 3. Quartal 2013

Merck Zwischenbericht 3. Quartal 2013 Merck Zwischenbericht 3. Quartal 2013 Zwischenbericht 3. Quartal 2013 2 Inhalt Konzernzwischenlagebericht zum 30. September 2013 03 Merck-Gruppe 03 Überblick 08 Sparten 09 Merck Serono 15 Consumer Health

Mehr

Merck Halbjahresfinanzbericht 2. quartal 2015

Merck Halbjahresfinanzbericht 2. quartal 2015 Merck Halbjahresfinanzbericht 2. quartal 2015 Unser Titelbild KRISTALLKLARE ZUKUNFT Die Welt wandelt sich in rasantem Tempo. Ein Grund dafür sind Megatrends, die tiefgreifende gesellschaftliche und technologische

Mehr

PRESSEINFORMATION. BRAIN und Ciba Spezialitätenchemie kooperieren bei der Entwicklung von Mikroorganismen für die Produktion von Spezialchemikalien.

PRESSEINFORMATION. BRAIN und Ciba Spezialitätenchemie kooperieren bei der Entwicklung von Mikroorganismen für die Produktion von Spezialchemikalien. PRESSEINFORMATION BRAIN und Ciba Spezialitätenchemie kooperieren bei der Entwicklung von Mikroorganismen für die Produktion von Spezialchemikalien. Zwingenberg/Basel, Mai 2005 Das Biotechnologie- Unternehmen

Mehr

Merck KGaA. MIS - Management Information System. Mobile Reporting

Merck KGaA. MIS - Management Information System. Mobile Reporting Merck KGaA MIS - Management Information System & Mobile Reporting Rainer Schink Agenda 1 Merck im Überblick 2 MIS Merck Management-Informationssystem 3 Berichtsstandardisierung: Trennung von Dokument,

Mehr

Umsetzung der DGUV Vorschrift 2 in einem Großunternehmen

Umsetzung der DGUV Vorschrift 2 in einem Großunternehmen Umsetzung der DGUV Vorschrift 2 in einem Großunternehmen Dr. Andreas Thies BG-RCI Informationsveranstaltung zur neuen Regelbetreuung für Betriebe mit mehr als zehn Beschäftigten Fulda, 24.05.2012 Inhalt

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

Pressemitteilung. Merck KGaA www.merckserono.com Merck Serono is a division of Merck. Francis McLoughlin Phone +1 781.681.2719. 28.

Pressemitteilung. Merck KGaA www.merckserono.com Merck Serono is a division of Merck. Francis McLoughlin Phone +1 781.681.2719. 28. Your Contact Pressemitteilung Francis McLoughlin Phone +1 781.681.2719 28. Mai 2014 Merck Serono führt neue Software und aktualisierte Injektionshilfe ein, um Menschen mit Multipler Sklerose in das Management

Mehr

MERCK HALBJAHRESFINANZBERICHT. 2. Quartal 2014

MERCK HALBJAHRESFINANZBERICHT. 2. Quartal 2014 MERCK HALBJAHRESFINANZBERICHT 2. Quartal 2014 Halbjahresfinanzbericht 2014 2 Unser Titelbild Nasivin hilft beim Durchatmen in Indien ebenso wie auf dem Mond Erfolgreiche Kampagne sorgt für steigenden Absatz

Mehr

ie wirtschaftliche Bedeutung von yber-physical Systems aus der icht eines Global Players

ie wirtschaftliche Bedeutung von yber-physical Systems aus der icht eines Global Players Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten ie wirtschaftliche Bedeutung von yber-physical Systems aus der icht eines Global Players laus Beetz iemens AG catech Symposium Cyber-Physical Systems ünchen, 2.2.2010

Mehr

Dual Career NetzWerkDarmStadt Partner im MRN-Dual Career Netzwerk

Dual Career NetzWerkDarmStadt Partner im MRN-Dual Career Netzwerk Dual Career NetzWerkDarmStadt Partner im MRN-Dual Career Netzwerk Merck KGaA Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Silke Wünsche - Stuttgart, 25. April 2012 Inhalt 1 Merck Das Unternehmen

Mehr

1. Pharmaindustrie allgemein. 2. Das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline. Autoren: Anke Jakubzik Tobias Bräutigam

1. Pharmaindustrie allgemein. 2. Das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline. Autoren: Anke Jakubzik Tobias Bräutigam Unternehmen als internationale Akteure 1. Pharmaindustrie allgemein 2. Das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline Autoren: Anke Jakubzik Tobias Bräutigam Pharmaindustrie allgemein! ein Teil der chemischen Industrie,

Mehr

Merck-Gruppe. Überblick 2. Quartal 2013. Merck 2013

Merck-Gruppe. Überblick 2. Quartal 2013. Merck 2013 3 Merck-Gruppe Überblick 2. Quartal 2013 Umsatzerlöse trotz schwierigerer Märkte organisch um 3,3% gestiegen Positive Auswirkungen des Effizienzsteigerungsprogramms Fit für 2018 zunehmend sichtbar Margenverbesserung

Mehr

Flächenmanagement bei Merck. Volker Thum Workshop Flächenmanagement in Hochschulen

Flächenmanagement bei Merck. Volker Thum Workshop Flächenmanagement in Hochschulen Flächenmanagement bei Merck Volker Thum Workshop Flächenmanagement in Hochschulen Weimar 19 November 2012 Das ist Merck Merck ist in vier Sparten tätig: Merck Serono: rezeptpflichtige Arzneimittel Consumer

Mehr

Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding

Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Wege zu Merck MAKE GREAT THINGS HAPPEN Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Inhalt 1 Merck stellt sich vor 2 Einstiegsmöglichkeiten bei Merck 3 Was Merck Ihnen bietet 4 Auswahlprozess

Mehr

Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung. Kennzahlen im Geschäftsjahr 2014. siemens.com

Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung. Kennzahlen im Geschäftsjahr 2014. siemens.com Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung Kennzahlen im Geschäftsjahr siemens.com Gemeinsam mit Kunden und Partnern arbeiten wir daran, die Gesundheitsversorgung weltweit zu verbessern. Unsere Fortschritte

Mehr

Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft

Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft Merck KGaA Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Silke Wünsche Frankfurt, 6. November 2012 Inhalt

Mehr

MECTIZAN SPENDENPROGRAMM

MECTIZAN SPENDENPROGRAMM MECTIZAN SPENDENPROGRAMM Ein Versprechen im Kampf gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten Das MECTIZAN Donation Program (MDP) ist das am längsten laufende Medikamentenspenden-Programm und Public Private

Mehr

Unternehmenszweck, Vision, Mission, Werte

Unternehmenszweck, Vision, Mission, Werte Unternehmenszweck, Vision, Mission, Werte UNSER STRATEGISCHER RAHMEN Unternehmenszweck, Vision, Mission, Werte Wir haben einen klaren und langfristig ausgerichteten strategischen Rahmen definiert. Er hilft

Mehr

Roche in der Schweiz

Roche in der Schweiz Roche in der Schweiz Führend in der Welt und zuhause Im letzten Jahr beschäftigte Roche rund 13'000 Mitarbeitende in der Schweiz aus über 90 Nationen. Damit gehört die Schweiz neben den USA und Deutschland

Mehr

Markenanalyse Bayer I. Kurzinformation Zahlen und Fakten

Markenanalyse Bayer I. Kurzinformation Zahlen und Fakten Markenanalyse Bayer I Kurzinformation Zahlen und Fakten Gegründet 1863 von Friedrich Bayer und Johann Friedrich Westkott als Fabrik zur Herstellung und zum Verkauf synthetischer Farben ist Bayer inzwischen

Mehr

Ein junges Unternehmen mit Tradition

Ein junges Unternehmen mit Tradition Ein junges Unternehmen mit Tradition Die Entwicklung der Spirig HealthCare AG Die Spirig HealthCare AG ist im Juni 2011 aus der Generika-Abteilung der Spirig Pharma AG hervorgegangen. Das noch junge Unternehmen

Mehr

Consensus-Erhebungen als leistungsfähiges Tool des Erwartungsmanagements. 05. Juni 2012

Consensus-Erhebungen als leistungsfähiges Tool des Erwartungsmanagements. 05. Juni 2012 Consensus-Erhebungen als leistungsfähiges Tool des Erwartungsmanagements 05. Juni 2012 Ein effizientes Erwartungsmanagement schafft Wert für Unternehmen und den Kapitalmarkt Werthebel zur Steigerung des

Mehr

Zukunftsgerichtete Aussagen. SdK Unternehmenspräsentation

Zukunftsgerichtete Aussagen. SdK Unternehmenspräsentation SdK Unternehmenspräsentation Volksbank Mittelhessen, Gießen, 13. November 2014 Peter Dahlhoff, Investor Relations Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Merck Geschäftsbericht 2012

Merck Geschäftsbericht 2012 Merck Geschäftsbericht 2012 Effizient Leistungsorientiert Engagiert Zielgerichtet Wir sind Merck Als führendes Pharma-, Chemie- und Life-Science-Unternehmen mit vier starken und dynamischen Sparten: Merck

Mehr

Das Nachhaltigkeitsverständnis der deutschen Chemie-Branche

Das Nachhaltigkeitsverständnis der deutschen Chemie-Branche Das Nachhaltigkeitsverständnis der deutschen Chemie-Branche Das Nachhaltigkeitsverständnis der deutschen Chemie-Branche Im Jahr 2050 werden neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie alle streben

Mehr

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite. PRESSEMITTEILUNG Beiersdorf weiter auf Wachstumskurs Umsatz und Ergebnis 2015 deutlich gesteigert Konzernumsatz wächst organisch um 3,0% (nominal 6,4%) EBIT-Umsatzrendite auf neuen Höchstwert von 14,4%

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Geschäftsbericht 2006. Mehr Potenzial

Geschäftsbericht 2006. Mehr Potenzial Geschäftsbericht 2006 Mehr Potenzial 2 Weitere Informationen im Umschlag: Geschäftsentwicklung 2002 2006 Unternehmensbereiche und Sparten Merck 2006 auf einen Blick Wichtige Kennzahlen des Jahres 2006

Mehr

Volkswirtschaftlicher Nutzen und Potential Sicht eines Großunternehmens Die Schnittstelle akademische industrielle Forschung als Innovationsmotor

Volkswirtschaftlicher Nutzen und Potential Sicht eines Großunternehmens Die Schnittstelle akademische industrielle Forschung als Innovationsmotor Volkswirtschaftlicher Nutzen und Potential Sicht eines Großunternehmens Die Schnittstelle akademische industrielle Forschung als Innovationsmotor Dr. Ulrich Betz Head Innovation & Entrepreneurship Incubator

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

Corporate responsibility BerICHt 2014

Corporate responsibility BerICHt 2014 Corporate RESpoNSIBILITY BERICHT 2014 INHALTSVERZEICHNIS 2 Corporate RESpoNSIBILITY BERICHT 2014 Unternehmensportrait 4 Fokusfelder 7 Bilharziose bekämpfen 8 Apotheke für ländliche Regionen in Afrika 9

Mehr

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick Agenda 1. adidas Group auf einen Blick 2. Konzernstrategie 3. Finanz-Highlights 4. Ausblick adidas Group Jahrzehntelange Tradition im Sport 3 adidas Group Unternehmenszentrale in Herzogenaurach einer der

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015 ARCONDIS Firmenprofil ARCONDIS Gruppe, 2015 Seit 2001 managen wir für unsere Kunden Herausforderungen und Projekte in den Bereichen Compliance, Business Process Transformation, Information Management und

Mehr

SdK AktienForum Bayer AG

SdK AktienForum Bayer AG SdK AktienForum Bayer AG 16. November 2011 / Peter Dahlhoff, Investor Relations Rechtliche Hinweise Diese Präsentation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen

Mehr

10 Antworten zum Thema Generika

10 Antworten zum Thema Generika 10 Antworten zum Thema Generika Die mit dem Regenbogen Liebe Leserin, Lieber Leser Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer leiden unter den jährlich steigenden Gesundheitskosten und Krankenkassenprämien.

Mehr

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015 MAYR-MELNHOF GRUPPE Konzernergebnis 2014 24. März 2015 Marktposition MM KARTON Weltweit größter Produzent von gestrichenem Recyclingkarton mit bedeutender Position in Frischfaserkarton MM PACKAGING Europas

Mehr

# 01 An die Aktionäre

# 01 An die Aktionäre Merck 2012 021 028 # 01 An die Aktionäre 023 Brief von Karl-Ludwig Kley 026 Die Geschäftsleitung 1/5 22 Merck 2012 An die Aktionäre Brief von Karl-Ludwig Kley I Merck 2012 An die Aktionäre 23 Brief von

Mehr

Moderne Applikationsgeräte für biologische Wirkstoffe Was braucht die BioPharma? Dr. Marc Rohrschneider

Moderne Applikationsgeräte für biologische Wirkstoffe Was braucht die BioPharma? Dr. Marc Rohrschneider Moderne Applikationsgeräte für biologische Wirkstoffe Was braucht die BioPharma? Dr. Marc Rohrschneider Boehringer Ingelheim im Kurzüberblick Boehringer Ingelheim Center Unsere Unternehmenszentrale in

Mehr

immer einen Schritt voraus

immer einen Schritt voraus immer einen Schritt voraus Seit 1909 ist max SchmiDt ein Begriff für höchste Qualität im Bereich Gebäudemanagement. entstanden aus einem Familienbetrieb und gewachsen durch die verbindung von tradition

Mehr

Geschäftsbericht 08 09

Geschäftsbericht 08 09 ThyssenKrupp im Überblick 01 / Unsere Zahlen 02 / Der Konzern in Kürze 03 / ThyssenKrupp weltweit 04 / Unsere Unternehmensstruktur im Wandel 05 / Die neue Unternehmensstruktur 06 / Unsere Business Areas

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Pressemitteilung. Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse

Pressemitteilung. Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse Pressemitteilung Mehr Nachhaltigkeit im Obst- und Gemüsehandel mit Hilfe der BASF Ökoeffizienz-Analyse Analyse der Ökoeffizienz von Äpfeln aus Deutschland, Italien, Neuseeland, Chile und Argentinien Ertrag,

Mehr

Ihre Projekte. Unsere Lösung. Ihr Erfolg!

Ihre Projekte. Unsere Lösung. Ihr Erfolg! Über Uns Ihre Projekte. Unsere Lösung. Ihr Erfolg! Als Crossmedia Experts sind wir sowohl Druckdienstleister und Medien berater, als auch Prozessoptimierer und Anbieter von Gesamtlösungen im Bereich medienübergreifender

Mehr

Fassadenfarben Innenfarben Lacke Grundierungen. www.greutol.ch. Farben, die bewegen.

Fassadenfarben Innenfarben Lacke Grundierungen. www.greutol.ch. Farben, die bewegen. Fassadenfarben Innenfarben Lacke Grundierungen www.greutol.ch Farben, die bewegen. Greutol ist ein unabhängiges Schweizer Familienunternehmen mit Hauptsitz in Otelfingen und seit über 50 Jahren in der

Mehr

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare www.pwc.at Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare Inhalt Die Ergebnisse Die Evolution Die Revolution Was bedeutet das für Sie? 2 Die Ergebnisse 3 Status Quo Weltweit gilt es, neue Finanzierungsquellen

Mehr

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 1 1 ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Fakten Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Zahlen 2009/2010 2010/2011 Auftragseingang Mio 41.250 50.247 Umsatz Mio 42.621

Mehr

2014. Axalta Coating Systems. All rights reserved. Mit Axalta kommen Karrieren in Gang

2014. Axalta Coating Systems. All rights reserved. Mit Axalta kommen Karrieren in Gang 2014. Axalta Coating Systems. All rights reserved. Mit Axalta kommen Karrieren in Gang Dafür stehen wir Innovative Lacke und Beschichtungen Axalta Coating Systems ist ein weltweit führender Anbieter von

Mehr

PILLEN, PULVER, SALBEN PHARMAZIE UND PHARMAKOLOGIE Vom Kräutergarten zur Gentechnologie die Geschichte der Arzneimittel

PILLEN, PULVER, SALBEN PHARMAZIE UND PHARMAKOLOGIE Vom Kräutergarten zur Gentechnologie die Geschichte der Arzneimittel Arbeitsblätter mit Lösungen zur DVD 14064 PILLEN, PULVER, SALBEN PHARMAZIE UND PHARMAKOLOGIE Vom Kräutergarten zur Gentechnologie die Geschichte der Arzneimittel Arbeitsblätter mit Lösungen zur DVD 14064

Mehr

Arznei-Innovationen als Wachstumsmotor für Gesundheit und Wirtschaft

Arznei-Innovationen als Wachstumsmotor für Gesundheit und Wirtschaft Presse-Information Bayer Vital GmbH Unternehmenskommunikation 51366 Leverkusen Deutschland Tel. +49 214 30-1 www.gesundheit.bayer.de Bayer HealthCare Deutschland: Arznei-Innovationen als Wachstumsmotor

Mehr

Innovation aus Schaumstoff

Innovation aus Schaumstoff Innovation aus Schaumstoff Wir entwickeln kontinuierlich neue und bessere Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Technologien. Wegweisende Schaumstofftechnik Die Sekisui Alveo ist spezialisiert auf die

Mehr

Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016

Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016 Presseinformation 08.01.2016 Mineralöl - Weichmacher - Kunststoffverordnung Food Safety: Rückblick 2015 - Ausblick 2016 Lebensmittelsicherheit ist zu einem zentralen Thema für die Verpackungswirtschaft

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Depressionen meistern. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Depressionen meistern. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Depressionen meistern Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen In Deutschland leiden etwa 8 % der Bevölkerung oder 5,6 Mio. Menschen unter Depressionen. Häufig tun Familienangehörige

Mehr

Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft

Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft Presseinformation 18.11.2015 Henkel Adhesive Technologies vergibt Supplier Awards 2015 an Kaneka, Dow Corning und Covestro Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft Die enge Zusammenarbeit mit seinen

Mehr

GESUNDHEITSMARKT SICHERUNG DER WETTBEWERBSFÄHIGKEIT IN EINEM REGULIERTEN UMFELD

GESUNDHEITSMARKT SICHERUNG DER WETTBEWERBSFÄHIGKEIT IN EINEM REGULIERTEN UMFELD GESUNDHEITSMARKT SICHERUNG DER WETTBEWERBSFÄHIGKEIT IN EINEM REGULIERTEN UMFELD Etienne Jornod Exekutiver Verwaltungsratspräsident WDA Forum St. Gallen, 28. August 2013 DIE GALENICA GRUPPE KOMPETENZ IM

Mehr

Olynth für jede Nase die passende Lösung

Olynth für jede Nase die passende Lösung Olynth für jede Nase die passende Lösung Wirksame Unterstützung für verschnupfte Nasen in der kalten Jahreszeit In der Winterzeit haben Erkältungsviren wieder Hochsaison. Denn nass-kaltes Wetter und trockene

Mehr

Auf Saphira Verbrauchsmaterialien ist Verlass.

Auf Saphira Verbrauchsmaterialien ist Verlass. Auf Saphira Verbrauchsmaterialien ist Verlass. Saphira Verbrauchsmaterialien und unser Know-how machen Ihre Produktion wirtschaftlich und stabil. Qualität, auf die Sie sich stets verlassen können. Kompetente

Mehr

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Albert M. Baehny Chief Executive Officer

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Albert M. Baehny Chief Executive Officer Der Geberit Kompass Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ein Unternehmen muss wissen, wofür es einsteht und wohin es will. Der Geberit Kompass vermittelt unsere wichtigsten Leitgedanken und Grundwerte.

Mehr

Besser informiert über Generika von Mepha

Besser informiert über Generika von Mepha Ratgeber für Patientinnen und Patienten Besser informiert über Generika von Mepha Die mit dem Regenbogen Stand der Information: Januar 2013 Mepha Pharma AG www.mepha.ch Besser informiert über Generika

Mehr

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter Korrekte Entscheidungen für Qualität und Produktivität effizient finden und treffen Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung

Mehr

Wir haben klare strategische Prioritäten definiert und uns ehr geizige Ziele für unser Unternehmen gesetzt.

Wir haben klare strategische Prioritäten definiert und uns ehr geizige Ziele für unser Unternehmen gesetzt. Vision und Werte 2 Vorwort Wir haben klare strategische Prioritäten definiert und uns ehr geizige Ziele für unser Unternehmen gesetzt. Wir sind dabei, in unserem Unternehmen eine Winning Culture zu etablieren.

Mehr

4. Strategieworkshop

4. Strategieworkshop 4. Strategieworkshop Münchner Spitzencluster m 4 _ Personalisierte Medizin und zielgerichtete Therapien Prof. Dr. Horst Domdey Bio M Biotech Cluster Development GmbH 19.03.2014 m 4 Strategieworkshop Heute:

Mehr

Geschäftsbericht 2007. Wachsen. Verändern. Bewahren

Geschäftsbericht 2007. Wachsen. Verändern. Bewahren Geschäftsbericht 2007 Wachsen Verändern Bewahren Weitere Informationen im Umschlag: Geschäftsentwicklung 2003 2007 Unternehmensbereiche und Sparten Merck 2007 auf einen Blick Wichtige Kennzahlen des Jahres

Mehr

Sozialpartner-Fachtagung BAVC und IG BCE

Sozialpartner-Fachtagung BAVC und IG BCE Sozialpartner-Fachtagung BAVC und IG BCE Kai Beckmann Generation Bologna Status quo und Entwicklungsperspektiven der neuen Hochschulabschlüsse in den Unternehmen der chemischen Industrie Juni 2012 Agenda

Mehr

SCHÖNHEIT ist keine Frage des Alters

SCHÖNHEIT ist keine Frage des Alters SCHÖNHEIT ist keine Frage des Alters Die Entdeckung natürlicher Schönheit Alle hochqualifizierten Mitarbeiterinnen des S MED Instituts für medizinische Kosmetik in Recklinghausen helfen Ihnen, gemeinsam

Mehr

Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva

Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva Darmstadt (19. Februar 2009) Die Merck KGaA hat heute bekannt gegeben, dass die europäische Arzneimittelbehörde EMEA

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Nutzen von Kooperationen in der Forschung am Beispiel der Pharmaindustrie

Nutzen von Kooperationen in der Forschung am Beispiel der Pharmaindustrie Nutzen von Kooperationen in der Forschung am Beispiel der Pharmaindustrie Dr. Bernhard Kirschbaum Leiter Forschung und frühe klinische Entwicklung Merck Serono Merck KGaA / Darmstadt 2. Hessischer Clusterkongress

Mehr

Wir verbessern Ihr Ergebnis: Nachhaltig erfolgreich. Kosten reduzieren Risiko minimieren Reputation stärken

Wir verbessern Ihr Ergebnis: Nachhaltig erfolgreich. Kosten reduzieren Risiko minimieren Reputation stärken Wir verbessern Ihr Ergebnis: Nachhaltig erfolgreich Kosten reduzieren Risiko minimieren Reputation stärken Webinar - Übersicht Was Sie erwartet: GRI G4 verstehen und anwenden: Was Sie bei der GRI G4 Berichterstattung

Mehr

BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2009

BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2009 BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2009 Dr. Rudolf Staudigl, Vorsitzender des Vorstands CREATING TOMORROW'S SOLUTIONS WACKER-AKTIE SCHNEIDET 2009 BESSER AB ALS MDAX UND DAX Kursverlauf der WACKER-Aktie

Mehr

THEMENPLAN. Ihr Sprachrohr für eine interessierte Leserschaft.

THEMENPLAN. Ihr Sprachrohr für eine interessierte Leserschaft. THEMENPLAN 2016 Ihr Sprachrohr für eine interessierte Leserschaft. Platzierungsmöglichkeiten Redaktion & Layout: in pact media Verlag PRINT Gastbeitrag Experteninterview Success Story Fallstudie Advertorial

Mehr

we realise your vision

we realise your vision we realise your vision wenn die welt auf Knopfdruck funktionieren würde, wie einfach wäre das denn? Eine Vision, der wir täglich einen Schritt näher kommen als einer der führenden Dienstleister im Bereich

Mehr

Innovative und nachhaltige Konzepte für die Getränkelogistik. Erster 18 Tonnen Elektro-LKW der Schweiz Zürich, 10. Juli 2013

Innovative und nachhaltige Konzepte für die Getränkelogistik. Erster 18 Tonnen Elektro-LKW der Schweiz Zürich, 10. Juli 2013 Innovative und nachhaltige Konzepte für die Getränkelogistik Erster 18 Tonnen Elektro-LKW der Schweiz Zürich, 10. Juli 2013 Innovation für die Getränkelogistik Erster 18t-Elektro-LKW in der Schweiz Von

Mehr

AK ADEMISCHE BERUFE BEI WACKER CHEMIE

AK ADEMISCHE BERUFE BEI WACKER CHEMIE AK ADEMISCHE BERUFE BEI WACKER CHEMIE CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Chemiker* bei Wacker: Die Zukunft erforschen und gestalten. Primäre Einsatzgebiete: - Forschung - Technologieentwicklung - Produktion

Mehr

Beratung, Auditierung & Schulungen für die Pharmazeutische Industrie

Beratung, Auditierung & Schulungen für die Pharmazeutische Industrie Beratung, Auditierung & Schulungen für die Pharmazeutische Industrie www.nsf.org/info/pharmabiotech Beratung, Auditierung & Schulungen für die Pharmazeutische Industrie NSF Pharma Biotech, eine Gruppe

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Gesundheits-CheCkup 750 2010 / m r o N

Gesundheits-CheCkup 750 2010 / m r o N Gesundheits-Checkup Das System preventon Für preventon liegt der Wert einer medizinischen Vorsorgeuntersuchung weit über dem bloßen Ausschluss von Krankheiten. Entscheidend ist für uns stets der Mensch

Mehr

thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 2 5 3 thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 6 4 1 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2011/2012 1 Zahlen 2010/2011 2011/2012 Auftragseingang Mio 50.247 48.742 Umsatz Mio

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007. Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics

Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007. Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007 Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics 2006: Wachstum über dem Marktdurchschnitt Erfolg dank neuer Produkte Operatives Ergebnis Verkaufszuwachs um 5%, Beschleunigung

Mehr

VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim

VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Laupheim, 10. Oktober 2013 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Finanzergebnisse H1 2013 3 Die Aktie der Deutsche Post DHL

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden!

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! commutare Günter Apel Ihr Experte für wirksames Wachstum Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! Editorial Sie kennen sicherlich die Herausforderung wenn es

Mehr

WOHLFÜHLKLIMA FÜR IHRE PRAXIS

WOHLFÜHLKLIMA FÜR IHRE PRAXIS WOHLFÜHLKLIMA FÜR IHRE PRAXIS Fortschrittliche Klimasysteme mit Hygieneprüfsiegel PERFEKTE KLIMATECHNIK... FLÜSTERLEISE INSTALLIERT Wissenschaftliche Fakten für mehr Wohlbefinden Optimales Raumklima bei

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten Esberitox -Tabletten Trockenextrakt aus einer Mischung von Lebensbaumspitzen und -blättern, Purpursonnenhutwurzel, Blassfarbener Sonnenhutwurzel und Färberhülsenwurzel

Mehr

Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group. Verantwortung als Prinzip

Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group. Verantwortung als Prinzip Nachhaltigkeit bei der Vaillant Group Verantwortung als Prinzip Als zukunftsorientiertes Familienunternehmen setzen wir Maßstäbe in den Bereichen ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeitsvision

Mehr

Green Corporate Design Markenanalyse von Daniel Wulf Fußnote und Bildunterschrift: Frutiger Roman 14pt, Zeilenabstand 14pt Das Unternehmen Henkel ist ein Düsseldorfer Unternehmen, welches seit 1876 besteht.

Mehr

Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren. www.sponsormob.com

Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren. www.sponsormob.com Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren www.sponsormob.com Steigern Sie Ihre Sichtbarkeit! Wie stellen Sie sicher, dass Ihre App unter einer halben Million anderer auf dem Markt

Mehr