Wir sind Merck. Wir haben drei Unternehmensbereiche:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir sind Merck. Wir haben drei Unternehmensbereiche:"

Transkript

1 Merck Wer wir sind

2 Wir sind Merck WER WIR SIND 2 Unser Anspruch ist es, Großes möglich zu machen. Mit unseren forschungsbasierten Spezialitätengeschäften helfen wir Patienten, Kunden, Partnern und unserem Umfeld überall auf der Welt, ein besseres Leben zu leben. Wir schaffen unternehmerischen Erfolg durch Innovation. Merck ist ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige Hightech-Produkte in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund Mitarbeiter arbeiten in 66 Ländern daran, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, den Erfolg unserer Kunden zu steigern und einen Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen zu leisten. Merck ist das älteste pharmazeutischchemische Unternehmen der Welt seit 1668 stehen wir für Innovation, wirtschaftlichen Erfolg und unternehmerische Verantwortung. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des Unternehmens. Wir sind Merck, das Original, und halten die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Ausnahmen sind Kanada und die USA, wo wir als EMD Serono, EMD Millipore und EMD Performance Materials auftreten. Wir haben drei Unternehmensbereiche: Healthcare entwickelt und produziert verschreibungspflichtige Medikamente, etwa gegen Krebs, Unfruchtbarkeit oder Multiple Sklerose, rezeptfreie Produkte bei Erkältung und Schmerzen sowie Innovationen im Bereich Allergien und Biosimilars. Life Science bietet innovative Instrumente und Labormaterialien für die Life-Science- Industrie, um Forschung und Biotech- Produktion einfacher, schneller und erfolgreicher zu machen. Performance Materials entwickelt Spezialchemikalien für besondere Ansprüche wie Flüssigkristalle für Displays, Effektpigmente für Lacke und Kosmetik oder Hightech-Materialien für die Elektronik-Industrie. 3

3 Wir verbessern leben Healthcare 4 Merck Serono ist unser Geschäft für verschreibungspflichtige Biopharmazeutika. Zu unserem Portfolio gehören Arzneimittel gegen Krebs, Multiple Sklerose, Unfruchtbarkeit, Wachstumsstörungen, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Diabetes und Schilddrüsenerkrankungen. Unser Wissen und unsere Erfahrung sind dabei auf ein Ziel gerichtet: Das Leben von Patienten nachhaltig zu verbessern. 5 Unser Medikament Erbitux wird gegen Darmkrebs eingesetzt und ist ein Standard in der Therapie von Kopf- und Halskrebs. Mit Rebif wird die schubförmige Multiple Sklerose behandelt, eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen bei jungen Erwachsenen. Wir sind mit Produkten wie Gonal-f weltweiter Marktführer in der Fruchtbarkeitsmedizin. Etwa 2 Millionen Babys kamen dank unserer Produkte bereits zur Welt. Glucophage ist bei Typ-2-Diabetes ein Mittel der Wahl, ebenso wie Concor bei Herz-Kreislauf- Erkrankungen. Wir sind der weltgrößte Anbieter von Medikamenten zur Behand - lung von Schilddrüsen- Erkrankungen, besonders durch unser Präparat Euthyrox.

4 WIR SCHÜTZEN IHRE GESUNDHEIT Healthcare 6 Damit Sie und Ihre Familie optimal versorgt sind, bietet unser Consumer Health-Geschäft ein breites Sortiment an rezeptfreien Produkten für den täglichen Gesundheitsschutz. Unsere Marken finden Sie in Apotheken rund um den Globus. 7 Femibion : Maßgeschneiderte Vitamine und der Wirkstoff Metafolin für Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit. Floratil : Schnell wirksame probiotische Hilfe bei Durchfall. Nasivin : Der Inbegriff des wirksamen Schnupfenmittels in 25 Sekunden ist die Nase für 12 Stunden frei. Neurobion : Der weltweite Marktführer bei B-Vitaminen für ein gesundes Nervensystem. Bion : Der weltweite Markführer bei probiotischen Vitaminen bietet Immunschutz für jeden Tag und für die ganze Familie. Seven Seas : Eine vertraute Vorsorge für starke Gelenke und Gesundheitsschutz in 100 Ländern. Apaisyl : Spezialisierte Präparate gegen Mückenstiche und Kopfläuse. Sangobion : Wirksame Behandlung von Eisenmangel für Erwachsene, Kinder und Babys. Vigantoletten : Bewährte Vitamin-D3-Präparate gegen Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Kytta : Hilfe bei Muskel-, Gelenk- und Rückenschmerzen mit der heilenden Urkraft der Natur. Dolo-Neurobion : Vitamin-B- Präparat gegen leichte Nervenschmerzen und körperliches Unbehagen.

5 Wir beflügeln Forschung LIFE SCIENCE 8 Mit mehr als Produkten für die Life-Science-Industrie machen wir Forschung und Biotech-Herstellung einfacher, effizienter und wirtschaftlicher. 9 Ob hochreine Chemikalien und Reagenzien, Wasseraufbereitungssysteme oder mikrobiologische Testlösungen Merck Millipore bietet die Produkte, mit denen Spitzenforschung möglich wird. Unsere Chromolith -Säulen für die Hochleistungs-Flüssigchromatographie beispielsweise vereinfachen und beschleunigen die Analyse von komplexen Proben. Dank eines hochreinen Kieselgels müssen Forscher ihre Proben nicht mehr aufwendig vorbereiten und erhalten die Ergebnisse viermal schneller als bei herkömmlichen Partikelsäulen. Auch Tests, um mikrobakterielle Verunreinigungen in Lebensmitteln, Trinkwasser oder Pharmaprodukten zu identifizieren, gehören zu unserem Portfolio.

6 Wir sorgen für sichere Arzneimittel LIFE SCIENCE 10 Unsere Produkte helfen Pharma- und Biotech-Unternehmen dabei, Arzneimittel sicher, effizient und kostengünstig zu entwickeln und herzustellen. 11 Damit beispielsweise Arzneimittel immer genau dort im Körper wirken, wo sie gebraucht werden, bieten wir den pharmazeutischen Hilfsstoff Parteck SLC an. Er verbessert die Löslichkeit von Wirkstoffen im Körper und sorgt dafür, dass Tabletten schnell und zielgerichtet wirken. So helfen wir unseren Kunden dabei, bessere Arzneimittel herzustellen. Ob in der Forschung oder der industriellen Produktion: unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass unsere Produkte die höchsten Qualitätsstandards erfüllen. So bietet unsere Mobius -Reihe effiziente und flexible Lösungen für jeden Prozessschritt in der Biotech-Produktion. Dazu gehören Klärfiltration, Chromatographie und Virusabreicherung, damit pharmazeutische Wirkstoffe schneller entwickelt und gereinigt werden können.

7 Wir machen kommunikation sichtbar PERFORMANCE MATERIALS 12 Wir sind der globale Markt- und Technologieführer bei Flüssigkristallen, mit der breitesten Produktpalette in der Industrie. Unsere Flüssigkristalle finden sich in den Bildschirmen von Smartphones, Laptops, Flachbildfernsehern oder Tablet-PCs und machen damit auf der ganzen Welt gestochen scharfe Bilder möglich. 13 Durch Innovation setzen wir immer wieder Maßstäbe. Ob 3-D- oder 4K- Displays, gekrümmte oder flexible Bildschirme: Gemeinsam mit unseren Kunden erforschen und entwickeln wir die Technologien von morgen und übermorgen. Wir sind immer auf der Suche nach noch besseren Lösungen. Dank unserer Flüssigkristallmischungen und Innovationen wie der UB-FFS- Technologie verbrauchen Elektronikgeräte deutlich weniger Strom und Sie können unterwegs noch länger brillante Bilder genießen. Für Displays und Beleuchtungen forschen wir auch an Materialien für organische Leuchtdioden (OLED). Sie sind extrem flach, leicht, stromsparend und liefern aus jedem Blickwinkel ein perfektes Bild sie sind also ideal für tragbare Geräte ebenso wie für großflächige Videowände oder als Beleuchtung. Wir haben sogar eine Technologie mitentwickelt, um OLED-Displays effizient und umweltfreundlich zu drucken.

8 Wir bringen Glamour in die Welt PERFORMANCE MATERIALS 14 Besondere Produkte verdienen besondere Aufmerksamkeit und die ist ihnen mit den Merck-Pigmenten gewiss. Wir sind Weltmarktführer im Bereich der Effektpigmente und bringen damit Lacke, Kunststoffe sowie Druck- oder Kosmetikprodukte zum Strahlen. 15 Unsere Xirallic -Perlglanzpigmente sind beispielsweise aus den Farbpaletten der Autoindustrie nicht mehr wegzudenken. Auch das Aluminiumsubstrat-Pigment Meoxal besticht durch besondere Farbsättigung und Glanz. Neben den optisch wirkenden Effektpigmenten bieten wir auch funktionelle Pigmente an, die Materialien besondere physikalische Eigenschaften verleihen. Ob antistatische Fußbodenbeschichtungen, fälschungssichere Produktlabels oder wärmereflektierende Jalousien unsere Pigmente zeigen an vielen Stellen ihre besonderen Fähigkeiten. Und auch kosmetische Wirkstoffe, beispielsweise gegen Hautalterung oder als UV-Filter, gehören zu unserem Sortiment.

9 Wir leben Innovation INNOVATION haben wir 1,7 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Rund Mitarbeiter forschen weltweit an innovativen Gesundheitslösungen und Technologien für ein besseres Leben. 17 Planungszeichnung des neuen Innovationszentrums in Darmstadt Vom Molekül bis zum fertigen Medikament wird unsere medizinische Forschung immer von den Bedürfnissen der Patienten geleitet. So suchen wir im Bereich der Immunonkologie nach Wegen, die natürlichen Fähigkeiten des Immunsystems zur Tumorbekämpfung zu nutzen. Jedes Jahr bringen wir zahlreiche neue Produkte auf den Markt, um die Life-Science-Forschung und Industrie zu unterstützen. Unsere SmartFlare RNA-Sonden können beispielsweise in Echtzeit ermitteln, welche Gene die Funktion von lebenden Zellen steuern. Dies bietet neue Möglichkeiten, um die Entstehung und Behandlung von Krankheiten zu untersuchen. SmartFlare wurde vom R&D Magazine als eines der 100 technisch fortschrittlichsten Produkte des letzten Jahres prämiert. Als Experten für Flüssigkristalle forschen wir an neuen Anwendungsgebieten, die über Displays hinausgehen. Flüssigkristall-Fenster etwa können selbstständig die Sonneneinstrahlung in ein Gebäude regulieren. Sie sorgen dafür, dass es im Sommer angenehm kühl bleibt und helfen im Winter beim Heizen.

10 Wir gestalten eine nachhaltige Zukunft Verantwortung 18 Verantwortungsvolle Unternehmensführung ist seit jeher der Kompass unseres Handelns. Denn Erfolg kann nur nachhaltig sein, wenn er verantwortungsvoll erreicht wird. Wir engagieren uns besonders in den Handlungsfeldern Gesundheit, Umwelt und Kultur. 19 Wir haben uns dem Kampf gegen die Tropenkrankheit Bilharziose verschrieben. Mehr als 200 Millionen Menschen in Afrika leiden darunter, sterben jedes Jahr an ihren Folgen. Merck spendet Tabletten an die Weltgesundheitsorganisation WHO, mit denen bereits 54 Millionen Patienten behandelt werden konnten, die meisten davon Kinder. Und wir machen weiter: so lange, bis Bilharziose in Afrika ausgerottet ist. Mit unseren Produkten leisten wir einen Beitrag zur Bewältigung globaler Herausforderungen wie Klimawandel oder Ressourcenknappheit. Beispielsweise haben wir in unserem Life-Science-Geschäft ein Programm, um nicht nur dort unsere eigene Auswirkung auf die Umwelt zu minimieren, sondern auch die unserer Kunden. Bereits bei der Konzeption neuer Produkte prüfen wir, wie der Verbrauch von Rohstoffen, Energie oder Wasser sowie Emissionen und Abfall reduziert werden können. Mit unserem Einsatz für Kultur fördern wir Kreativität, Freude an Neuem und die völkerverbindende Sprache der Kunst. Die Philharmonie Merck ist dabei unser musikalischer Botschafter. Als professionelles Klassik-Ensemble begeistert sie mit ihren Konzerten jedes Jahr rund Besucher.

11 Wir vereinen Tradition und Moderne Wurzeln 20 Merck ist das älteste pharmazeutische und chemische Unternehmen der Welt. Unsere Wurzeln reichen zurück bis ins Jahr Damals kaufte Friedrich Jacob Merck die Engel-Apotheke in Darmstadt die Keimzelle des Unternehmens. Im 19. Jahrhundert begann Emanuel Merck, ein Pionier der industriellen pharmazeutischen Produktion, die Transformation zum Weltunternehmen und im Jahr 1900 war Merck bereits auf allen Kontinenten vertreten. 21 Unsere Forschung hat Maßstäbe gesetzt. Das erste Vitamin-C- Präparat stammte ebenso von Merck wie das erste Mittel gegen Herzinsuffizienz. Unsere Flüssigkristalle haben die Elektronikindustrie revolutioniert und Perlglanzpigmente traten aus unseren Labors ihren Siegeszug um die Welt an. Diese Geschichte schreiben wir fort. Mut, Leistung, Verantwortung, Respekt, Integrität und Transparenz machen Merck seit fast 350 Jahren erfolgreich. Nach diesen Unternehmenswerten richten wir uns auch heute auf unserem Weg in die Zukunft. Die Merck-Familie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des Unternehmens, mittlerweile in 12. Generation. Gleichzeitig sind wir börsennotiert und ein Mitglied im wichtigsten deutschen Aktienindex, dem DAX. So verbinden wir die schnelle Intensität der internationalen Märkte mit dem langfristigen Fokus eines Familienunternehmens. Anders gesagt: Wir denken nicht nur in Quartalen, sondern auch in Generationen. Unsere Eigentümerstruktur Merck KGaA Gesamtkapital 100% Merck-Familie Kapitalanteil 70,3% Im Familieneigentum seit 12 Generationen Aktionäre Grundkapital 29,7% Börsennotiert seit 1995 DAX-Mitglied seit 2005

12 Wir wachsen profitabel Zahlen 22 Unsere Finanzkennzahlen Mrd Umsatzerlöse 10,7 11,3 EBITDA vor 3,3 3,4 Sondereinflüssen Marge (in % vom Umsatz) 30,4 30,0 Forschungs- und Entwicklungskosten 1,5 1,7 Business Free Cash Flow 3,0 2,6 Mitarbeiter (am ) Dividende je Aktie (in )* 0,95 1,00 Umsatzerlöse 2014 nach Unternehmensbereichen in Mio 18 % Performance Materials % Life Science % Healthcare EBITDA vor Sondereinflüssen 2014 nach Unternehmensbereichen in Mio 23 * Vorjahreswert wurde aufgrund eines Aktiensplits angepasst 25 % Performance Materials % Life Science % Healthcare * Ohne Konzernkosten und Sonstiges. Umsatzerlöse nach Regionen 2014 in Mio 38 % Emerging Markets % Übrige Welt (inkl. Japan) % Europa % Nordamerika 2.152

13 W Merck wer wir sind Herausgegeben im April 2015 von Merck, Group Communications Frankfurter Straße Darmstadt, Deutschland Telefon: Fax: klimaneutral natureoffice.com DE gedruckt

Investor Relations Information

Investor Relations Information Ihr Ansprechpartner investor.relations@merckgroup.com Datum: 14. August 2012 Merck Q2 2012: Transformationsprozess zeigt erste Ergebnisse Merck erzielt solides Umsatzwachstum getragen von allen Sparten

Mehr

MERCK GESCHÄFTSBERICHT 2013 TRANSFORMATION AUF KURS

MERCK GESCHÄFTSBERICHT 2013 TRANSFORMATION AUF KURS MERCK GESCHÄFTSBERICHT 2013 TRANSFORMATION AUF KURS Inhalt Transformation auf Kurs 003 Brief von Karl-Ludwig Kley 006 Die Geschäftsleitung 008 Merck-Gruppe: Großes möglich machen 014 Merck Serono: Wir

Mehr

Das Unternehmen Merck

Das Unternehmen Merck Das Unternehmen Merck August 2011 Inhalt 1 Merck im Überblick 2 Merck Serono 3 Consumer Health Care 4 Merck Millipore 5 Performance Materials 6 Unsere Verantwortung 7 Unternehmensgeschichte 2 Das Unternehmen

Mehr

Merck KGaA. MIS - Management Information System. Mobile Reporting

Merck KGaA. MIS - Management Information System. Mobile Reporting Merck KGaA MIS - Management Information System & Mobile Reporting Rainer Schink Agenda 1 Merck im Überblick 2 MIS Merck Management-Informationssystem 3 Berichtsstandardisierung: Trennung von Dokument,

Mehr

Merck zwischenbericht. 3. Quartal 2014

Merck zwischenbericht. 3. Quartal 2014 Merck zwischenbericht 3. Quartal 2014 Zwischenbericht 3. Quartal 2014 2 Unser Titelbild Mehr als nur ein Wassertropfen ein Sinnbild für Life Sciences Ein einfaches Molekül mit großer Wirkung. Das Titelbild

Mehr

Grußwort. von Karl-Ludwig Kley. Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck

Grußwort. von Karl-Ludwig Kley. Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck Grußwort von Karl-Ludwig Kley Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck anlässlich des Besuchs von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und der Inbetriebnahme einer Energiezentrale auf dem Werkgelände

Mehr

Merck Zwischenbericht 3. Quartal 2013

Merck Zwischenbericht 3. Quartal 2013 Merck Zwischenbericht 3. Quartal 2013 Zwischenbericht 3. Quartal 2013 2 Inhalt Konzernzwischenlagebericht zum 30. September 2013 03 Merck-Gruppe 03 Überblick 08 Sparten 09 Merck Serono 15 Consumer Health

Mehr

Pressemitteilung. Merck KGaA www.merckserono.com Merck Serono is a division of Merck. Francis McLoughlin Phone +1 781.681.2719. 28.

Pressemitteilung. Merck KGaA www.merckserono.com Merck Serono is a division of Merck. Francis McLoughlin Phone +1 781.681.2719. 28. Your Contact Pressemitteilung Francis McLoughlin Phone +1 781.681.2719 28. Mai 2014 Merck Serono führt neue Software und aktualisierte Injektionshilfe ein, um Menschen mit Multipler Sklerose in das Management

Mehr

Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding

Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Wege zu Merck MAKE GREAT THINGS HAPPEN Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Inhalt 1 Merck stellt sich vor 2 Einstiegsmöglichkeiten bei Merck 3 Was Merck Ihnen bietet 4 Auswahlprozess

Mehr

Zulassungsunterlagen extern archivieren und digitalisieren

Zulassungsunterlagen extern archivieren und digitalisieren INFORMATIONSMANAGEMENT Place image here Zulassungsunterlagen extern archivieren und digitalisieren 26. November 2013 Agnes Cwienczek, Merck KGaA Thomas Gegner, Iron Mountain Deutschland GmbH Ihre heutigen

Mehr

Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft

Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft Merck KGaA Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Silke Wünsche Frankfurt, 6. November 2012 Inhalt

Mehr

Dual Career NetzWerkDarmStadt Partner im MRN-Dual Career Netzwerk

Dual Career NetzWerkDarmStadt Partner im MRN-Dual Career Netzwerk Dual Career NetzWerkDarmStadt Partner im MRN-Dual Career Netzwerk Merck KGaA Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Silke Wünsche - Stuttgart, 25. April 2012 Inhalt 1 Merck Das Unternehmen

Mehr

Corporate responsibility BerICHt 2014

Corporate responsibility BerICHt 2014 Corporate RESpoNSIBILITY BERICHT 2014 INHALTSVERZEICHNIS 2 Corporate RESpoNSIBILITY BERICHT 2014 Unternehmensportrait 4 Fokusfelder 7 Bilharziose bekämpfen 8 Apotheke für ländliche Regionen in Afrika 9

Mehr

Flächenmanagement bei Merck. Volker Thum Workshop Flächenmanagement in Hochschulen

Flächenmanagement bei Merck. Volker Thum Workshop Flächenmanagement in Hochschulen Flächenmanagement bei Merck Volker Thum Workshop Flächenmanagement in Hochschulen Weimar 19 November 2012 Das ist Merck Merck ist in vier Sparten tätig: Merck Serono: rezeptpflichtige Arzneimittel Consumer

Mehr

Merck-Gruppe. Überblick 2. Quartal 2013. Merck 2013

Merck-Gruppe. Überblick 2. Quartal 2013. Merck 2013 3 Merck-Gruppe Überblick 2. Quartal 2013 Umsatzerlöse trotz schwierigerer Märkte organisch um 3,3% gestiegen Positive Auswirkungen des Effizienzsteigerungsprogramms Fit für 2018 zunehmend sichtbar Margenverbesserung

Mehr

Merck Geschäftsbericht 2012

Merck Geschäftsbericht 2012 Merck Geschäftsbericht 2012 Effizient Leistungsorientiert Engagiert Zielgerichtet Wir sind Merck Als führendes Pharma-, Chemie- und Life-Science-Unternehmen mit vier starken und dynamischen Sparten: Merck

Mehr

Consensus-Erhebungen als leistungsfähiges Tool des Erwartungsmanagements. 05. Juni 2012

Consensus-Erhebungen als leistungsfähiges Tool des Erwartungsmanagements. 05. Juni 2012 Consensus-Erhebungen als leistungsfähiges Tool des Erwartungsmanagements 05. Juni 2012 Ein effizientes Erwartungsmanagement schafft Wert für Unternehmen und den Kapitalmarkt Werthebel zur Steigerung des

Mehr

Volkswirtschaftlicher Nutzen und Potential Sicht eines Großunternehmens Die Schnittstelle akademische industrielle Forschung als Innovationsmotor

Volkswirtschaftlicher Nutzen und Potential Sicht eines Großunternehmens Die Schnittstelle akademische industrielle Forschung als Innovationsmotor Volkswirtschaftlicher Nutzen und Potential Sicht eines Großunternehmens Die Schnittstelle akademische industrielle Forschung als Innovationsmotor Dr. Ulrich Betz Head Innovation & Entrepreneurship Incubator

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

# 01 An die Aktionäre

# 01 An die Aktionäre Merck 2012 021 028 # 01 An die Aktionäre 023 Brief von Karl-Ludwig Kley 026 Die Geschäftsleitung 1/5 22 Merck 2012 An die Aktionäre Brief von Karl-Ludwig Kley I Merck 2012 An die Aktionäre 23 Brief von

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 1 1 ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Fakten Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Zahlen 2009/2010 2010/2011 Auftragseingang Mio 41.250 50.247 Umsatz Mio 42.621

Mehr

thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 2 5 3 thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 6 4 1 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2011/2012 1 Zahlen 2010/2011 2011/2012 Auftragseingang Mio 50.247 48.742 Umsatz Mio

Mehr

Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer in der Strahlentherapie

Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer in der Strahlentherapie AUTOMATICA Forum 04.06.2014 Servicerobotik: Flexible Helfer für Industrie und Gewerbe Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer

Mehr

thyssenkrupp im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

thyssenkrupp im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 2 5 3 thyssenkrupp im überblick 2011/2012 6 4 1 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 1 Zahlen 2010/2011 2011/2012 Veränderung Konzern gesamt Veränderung in % 2010/2011 2011/2012 Veränderung Fortgeführte

Mehr

Geschäftsbericht 2008. Kurs gehalten

Geschäftsbericht 2008. Kurs gehalten Geschäftsbericht 2008 Kurs gehalten Weitere Informationen im Umschlag: Unternehmensbereiche und Sparten Merck 2008 auf einen Blick Erfolge 2008 Trotz einer sich rapide verschlechternden Wirtschaftslage

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten Esberitox -Tabletten Trockenextrakt aus einer Mischung von Lebensbaumspitzen und -blättern, Purpursonnenhutwurzel, Blassfarbener Sonnenhutwurzel und Färberhülsenwurzel

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Merck Serono startet Phase-III-Studie START2 mit Tecemotide in der Indikation nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom im Stadium III

Merck Serono startet Phase-III-Studie START2 mit Tecemotide in der Indikation nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom im Stadium III Ihr Ansprechpartner Pressemitteilung Dr. Cornelia Bartels Telefon 06151 72-3890 7. April 2014 Merck Serono startet Phase-III-Studie START2 mit Tecemotide in der Indikation nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom

Mehr

Merck Living Innovation

Merck Living Innovation Merck Chemicals Merck Chemicals www.merckgroup.com Inhalt Einleitung Die Merck-Gruppe Ein Überblick Open Innovation Projects: Displaying Futures Kreativer Blick in die Zukunft InnovationLab Heidelberg

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2014 WACHSTUM ERMÖGLICHEN

GESCHÄFTSBERICHT 2014 WACHSTUM ERMÖGLICHEN GESCHÄFTSBERICHT 2014 WACHSTUM ERMÖGLICHEN MERCK-KONZERN KENNZAHLEN in Mio 2014 2013 Veränderung in % Gesamterlöse 11.500,8 11.095,1 3,7 Umsatzerlöse 11.291,5 10.700,1 5,5 Operatives Ergebnis (EBIT) 1.762,0

Mehr

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick Agenda 1. adidas Group auf einen Blick 2. Konzernstrategie 3. Finanz-Highlights 4. Ausblick adidas Group Jahrzehntelange Tradition im Sport 3 adidas Group Unternehmenszentrale in Herzogenaurach einer der

Mehr

Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit

Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit Gesundheitskarte AKTUELL Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit Arzneimittel sind ein elementarer Bestandteil in der modernen medizinischen Behandlung. Bei

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015 MAYR-MELNHOF GRUPPE Konzernergebnis 2014 24. März 2015 Marktposition MM KARTON Weltweit größter Produzent von gestrichenem Recyclingkarton mit bedeutender Position in Frischfaserkarton MM PACKAGING Europas

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 30. April 2008 Joachim Weith Konzern-Kommunikation Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr@fmc-ag.de www.fmc-ag.de Fresenius Medical Care mit sehr gutem Start

Mehr

Geschäftsbericht 2005. Gut positioniert in Pharma und Chemie. Wir denken in Generationen

Geschäftsbericht 2005. Gut positioniert in Pharma und Chemie. Wir denken in Generationen Geschäftsbericht 2005 Gut positioniert in Pharma und Chemie Wir denken in Generationen GESCHÄFTSENTWICKLUNG 2001-2005 // MERCK 2005 AUF EINEN BLICK Langfristige Unternehmenssteuerung Denken und Handeln

Mehr

medizinischen Fortschritt

medizinischen Fortschritt Forschung - Innovation Gesundheit - Bayer HealthCare: Starke Forschung - für Innovation und medizini Forschung - Innovation Gesundheit Bayer HealthCare: Starke Forschung - für Innovation und medizinischen

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007. Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics

Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007. Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007 Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics 2006: Wachstum über dem Marktdurchschnitt Erfolg dank neuer Produkte Operatives Ergebnis Verkaufszuwachs um 5%, Beschleunigung

Mehr

Wir schaffen Wert als ein Unternehmen.

Wir schaffen Wert als ein Unternehmen. 1. Baden-Badener Anlegerforum 12. November 2012 Andrea Wentscher IR Manager Privatanleger Wir schaffen Wert als ein Unternehmen. 1. Baden-Badener Anlegerforum, 12. November 2012 Forward-looking statements

Mehr

Erläuterungen zum Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2012

Erläuterungen zum Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2012 26 zum 30. Juni 2012 Der vorliegende Konzernabschluss ist auf die, das operative Geschäft der Merck-Gruppe führende, Merck KGaA, Darmstadt, als Obergesellschaft aufgestellt. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 4. Mai 2010 Joachim Weith Konzern-Kommunikation Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr@fmc-ag.de www.fmc-ag.de Fresenius Medical Care startet erfolgreich

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Nach Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Arbeitgeber 12.541 [4,3%] private Haushalte,

Mehr

SABIC stellt Konzept für thermoplastische Dachverkleidung mit Potenzial für bedeutende Kraftstoffeinsparungen für Flottenbetreiber vor

SABIC stellt Konzept für thermoplastische Dachverkleidung mit Potenzial für bedeutende Kraftstoffeinsparungen für Flottenbetreiber vor PRESSEMITTEILUNG Louisville, Kentucky, 26. März 2015 SABIC stellt Konzept für thermoplastische Dachverkleidung mit Potenzial für bedeutende Kraftstoffeinsparungen für Flottenbetreiber vor Vor dem Hintergrund

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Normhydral - lösliches Pulver p 1/5 Wirkstoffe: Wasserfreie Glucose, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Kaliumchlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Biotechnologie in FrankfurtRheinMain

Biotechnologie in FrankfurtRheinMain Biotechnologie in FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain Die Vorteile auf einen Blick. Sie planen den Markteinstieg in Europa oder wollen sich in der Nähe Ihrer Kunden niederlassen? Sie suchen nach einem

Mehr

Internationaler Vergleich von B2B E- Commerce in ausgewählten Branchen

Internationaler Vergleich von B2B E- Commerce in ausgewählten Branchen Internationaler Vergleich von B2B E- Commerce in ausgewählten Branchen Die pharmazeutische Industrie in Großbritannien Präsentation von Jan Sibold Die pharmazeutische Industrie in Großbritannien Gliederung

Mehr

Klimaneutrales Drucken bei Ihrem Druck-Partner Buchdruckerei Lustenau

Klimaneutrales Drucken bei Ihrem Druck-Partner Buchdruckerei Lustenau Klimaneutrales Drucken bei Ihrem Druck-Partner Buchdruckerei Lustenau Eine gute Möglichkeit zu handeln Die Welt hat die Notwendigkeit erkannt, etwas gegen den Klimawandel zu tun. Immer mehr Unternehmen

Mehr

Fresenius Medical Care legt Geschäftszahlen für erstes Quartal 2013 vor Ausblick für Gesamtjahr 2013 bestätigt

Fresenius Medical Care legt Geschäftszahlen für erstes Quartal 2013 vor Ausblick für Gesamtjahr 2013 bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Teppichböden aus Solution-Dyed- und ECONYL-Fasern.

Teppichböden aus Solution-Dyed- und ECONYL-Fasern. erkennen sie den unterschied? Teppichböden aus Solution-Dyed- und ECONYL-Fasern. Der Unterschied ist nicht zu sehen Es sind besondere Details, die etwas unverwechselbar machen. Sie springen nicht ins Auge

Mehr

GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT.

GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT. GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT. WIR HALTEN ES. TAG FÜR TAG. 3 UNSERE AUFGABE IST DIE SUCHE. Es geschieht nicht im Vorstandszimmer. Nicht im Büro. Nicht in der Klinik. Auch nicht im Labor.

Mehr

Ihr Weg in die Unabhängigkeit

Ihr Weg in die Unabhängigkeit Ihr Weg in die Unabhängigkeit Was die Natur uns schenkt, sollten wir nutzen. Heliotherm. Synonym für Wärmepumpe. Und höchste Effizienz. > > > > > > Sonne Luft Erde Wasser Kostenfreie Energie deckt bis

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2015. Joachim Kreuzburg, CEO 2. März 2015

Bilanzpressekonferenz 2015. Joachim Kreuzburg, CEO 2. März 2015 Bilanzpressekonferenz 2015 Joachim Kreuzburg, CEO 2. März 2015 1 Hinweis Diese Präsentation enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Sartorius Konzerns. Die Inhalte dieser Aussagen können nicht

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Frankfurter Anlegerforum, 11. November 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche

Mehr

AKTIV FÜR EINE SCHÖNE HAUT

AKTIV FÜR EINE SCHÖNE HAUT Ihr Studio 300002417 JK-Sales GmbH Köhlershohner Straße 53578 Windhagen Deutschland Telefon: +49 2224/818-0 Telefax: +49 2224/818-500 Internet: www.beauty-angel.de E-Mail: info@ergoline.de ANTI-AGING für

Mehr

Biosimilars ähnlich aber nicht gleich

Biosimilars ähnlich aber nicht gleich DPhG Jahrestagung 2008 Bonn Biosimilars ähnlich aber nicht gleich Prof. Theo Dingermann Institut für Pharmazeutische Biologie Goethe-Universität Frankfurt/Main Zwei Standpunkte zu generischen Biologicals:

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

Branchenportrait Life Science Zürich

Branchenportrait Life Science Zürich Branchenportrait Life Science Zürich Bedeutung der Life Science Industrie für den Kanton Zürich Zürich, 30. September 2013 Martin Eichler Chefökonom Larissa Müller Wissenschaftliche h Mitarbeiterin, i

Mehr

MARKT IM ÜBERBLICK Kapitel 1 Marktdaten von Pro Generika 11/2013 2

MARKT IM ÜBERBLICK Kapitel 1 Marktdaten von Pro Generika 11/2013 2 MARKT IM ÜBERBLICK Kapitel 1 Marktdaten von Pro Generika 11/2013 2 Generikaunternehmen decken 73 % des Arzneimittelbedarfs der GKV 31,3 3,9 4,2 5,7 33,1 4,0 4,7 4,6 35,1 4,1 4,6 3,9 22,5 35,8 3,9 4,9 3,6

Mehr

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar?

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Dr. med. Jutta Scheiderbauer Seit den 1990er Jahren hat sich etabliert, die schubförmige Multiple Sklerose (MS) mit

Mehr

Flüssigkeitsmanagement Maßgeschneiderte, sichere Lösungen für Ihr Labor

Flüssigkeitsmanagement Maßgeschneiderte, sichere Lösungen für Ihr Labor Flüssigkeitsmanagement Maßgeschneiderte, sichere Lösungen für Ihr Labor Sensors & Systems Worldwide: www.fafnir.de Alles unter Kontrolle Sie suchen einen zuverlässigen Weg, Ihre Laboranlagen sicher und

Mehr

Bilanzpressekonferenz: hauptversammlung: Quartals-Finanzbericht Q1: halbjahres-finanzbericht: herbstpressekonferenz und Quartals-Finanzbericht Q3:

Bilanzpressekonferenz: hauptversammlung: Quartals-Finanzbericht Q1: halbjahres-finanzbericht: herbstpressekonferenz und Quartals-Finanzbericht Q3: GESCHäFTSBERICHT 2010 Inhalt Wichtige ereignisse 2010 3 Das war 2010 DAs UnternehMen MercK 4 Der Weg von Merck 5 Zum globalen börsennotierten Unternehmen 7 Merck heute 7 Die Zukunft An Die AKtionäre 8

Mehr

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden!

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! commutare Günter Apel Ihr Experte für wirksames Wachstum Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! Editorial Sie kennen sicherlich die Herausforderung wenn es

Mehr

Marktentwicklung: Umsatz-, Mengen- und Strukturentwicklung bei Fertigarzneimitteln

Marktentwicklung: Umsatz-, Mengen- und Strukturentwicklung bei Fertigarzneimitteln Faktenblatt Thema: Arzneimittelmarkt Ausgaben Arzneimittel (Quelle: Amtliche Statistik KV 45) 2014: 33,3 Mrd. Euro 2013: 30,4 Mrd. Euro 2012: 29,6 Mrd. Euro 2011: 29,2 Mrd. Euro Ausgaben für Arzneimittel

Mehr

Die BASF. Eines der weltweit führenden Chemieunternehmen

Die BASF. Eines der weltweit führenden Chemieunternehmen Die BASF Eines der weltweit führenden Chemieunternehmen Wertsteigerung durch Wachstum und Innovation Am Leitgedanken der nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung orientiert International tätig Lange

Mehr

Internetseiten der Pharmaindustrie: Passwortschutz für Arzneimittel-Fachwerbung. zu geschützten Websites im Pharmabereich. Dr.

Internetseiten der Pharmaindustrie: Passwortschutz für Arzneimittel-Fachwerbung. zu geschützten Websites im Pharmabereich. Dr. Internetseiten der Pharmaindustrie: Passwortschutz für Arzneimittel-Fachwerbung swiss-rx-login.ch/: i Der Schlüssel l zu geschützten Websites im Pharmabereich Dr. Dieter Grauer SGCI Chemie Pharma Schweiz

Mehr

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar?

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Themen: Übersicht der MS-Immuntherapeutika Off label Medikamente Welche Medikamtente bei welcher Patientensituation?

Mehr

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten

QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten Hilden (10. Januar 2012) - QIAGEN hat von zwei US-amerikanischen Biotechnologieunternehmen weltweit exklusive

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

KUKA Aktiengesellschaft. Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015

KUKA Aktiengesellschaft. Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 Rede des Vorstandsvorsitzenden Dr. ill Reuter Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 2014 1 das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte von KUKA

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit. www.ceramident.de

So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit. www.ceramident.de So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit www.ceramident.de Zahnersatz ohne Kompromisse Qualitätsprodukt oder minderwertiger Kompromiss? Diese Frage sollten sich Patienten

Mehr

Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 2015 Herzlich willkommen!

Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 2015 Herzlich willkommen! Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 215 Herzlich willkommen! Struktur der ALBA Group Stahl- und Metallrecycling Waste and Metalls Waste and Trading Dienstleistung Services Sorting und Facility

Mehr

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie!

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Schon längst ist ein essentieller

Mehr

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt 6 Unser Weg WOFÜR stehen wir? WAS zeichnet uns aus? WIE wollen wir langfristig erfolgreich sein? Joe Kaeser Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG Unser Weg

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Bio M Biotech Cluster Development GmbH Der Spitzencluster Wettbewerb Das BMBF fördert Projekte in einer lokalen Ansammlung (Cluster) von Unternehmen einer Branche

Mehr

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Unsere Umweltrichtlinien verstehen wir als Basis, um die negativen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens auf die Umwelt zu

Mehr

Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen.

Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen. Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen. XL und Catlin: getrennt waren wir stark. Gemeinsam sind wir noch stärker. Inhalt Lernen Sie XL Catlin kennen Die Menschen

Mehr

Markenanalyse. Seminar Green Corporate Identity I SS 2009 I Dozent Tom Hirt I Markenanalyse Fujitsu I Niklas Lankenau

Markenanalyse. Seminar Green Corporate Identity I SS 2009 I Dozent Tom Hirt I Markenanalyse Fujitsu I Niklas Lankenau Markenanalyse Fujitsu Marke und Unternehmen Auswahl der Marke Anlässlich der CeBIT 2008 beschreibt Fujitsu-Siemens sich selber als Vorreiter in Sachen Green IT Wirbt mit seinen grünen Produkten, wie dem

Mehr

Diabetes. an Magnesiummangel denken!

Diabetes. an Magnesiummangel denken! Diabetes an Magnesiummangel denken! Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Neben einer erblichen Veranlagung sind einige Schlüsselfaktoren für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ

Mehr

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE www.triconmed.com ScarFX SELBSTHAFTENDES SILIKON NARBEN-PFLASTER WIRKSAMES SILIKON NARBEN- PFLASTER FÜR DIE DAUERHAFTE NARBENBEHANDLUNG ScarFX Silikon Narben-Pflaster

Mehr

Was uns ausmacht. Konzernpräsentation der voestalpine Geschäftsjahr 2013/14. voestalpine AG www.voestalpine.com

Was uns ausmacht. Konzernpräsentation der voestalpine Geschäftsjahr 2013/14. voestalpine AG www.voestalpine.com Was uns ausmacht. Konzernpräsentation der voestalpine Geschäftsjahr 2013/14 www.voestalpine.com Wir nehmen die Zukunft in die Hand. Als stahlbasierter Technologie- und Industriegüterkonzern und weltweit

Mehr

GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK

GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK 1. Auflage 2008 WAS IST OSTEOPOROSE? In der Schweiz leiden rund 300000 Menschen an Osteoporose und jede zweite Frau sowie jeder fünfte Mann ab fünfzig muss heute damit

Mehr

Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Xylitol

Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Xylitol Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Ergänzt entsprechend die natürlichen Quellen von Hervorragender Geschmack und ausgewogener Inhalt an Bildet eine natürliche Quelle von Mineralien, Aminosäuren und Proteinen,die

Mehr

Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing

Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing Transparenz und Glaubwürdigkeit von Nachhaltigkeitsaktivitäten in der Kundenkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit B.A.U.M.-Jahrestagung Nürnberg, 10. Juni 2013

Mehr

Entwicklungskandidat Alemtuzumab Potenzial für neuen Therapiestandard bei Multipler Sklerose

Entwicklungskandidat Alemtuzumab Potenzial für neuen Therapiestandard bei Multipler Sklerose Fact Sheet Entwicklungsprojekte von Bayer Schering Pharma Geschäftsbereich Spezial-Therapeutika Entwicklungskandidat Alemtuzumab Potenzial für neuen Therapiestandard bei Multipler Sklerose Frühe klinische

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

D a m i t I h r e I T m i t I h r e n A n s p r ü c h e n m i t h ä l t! COMPAREX Professional Services

D a m i t I h r e I T m i t I h r e n A n s p r ü c h e n m i t h ä l t! COMPAREX Professional Services D a m i t I h r e I T m i t I h r e n A n s p r ü c h e n m i t h ä l t! Professional Services www.comparex.de Juni 2013 Transparenz und Effizienz durch BI im Gesundheitswesen Bernhard Rawein, AG 20. Februar

Mehr

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Klassische Homöopathie häufig unbekannt Viele Menschen kennen den Begriff Homöopathie. Die meisten aber verwechseln echte Homöopathie mit anderen teils angelehnten

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr