Cisco UCS der nächste große Schritt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cisco UCS der nächste große Schritt"

Transkript

1 Cisco UCS der nächste große Schritt Vereinfachte Infrastruktur, intelligente Server Das Cisco Unified Computing System und die UCS-Server vereinen Computing, Ihre Vorteile Netzwerk, Verwaltung, Virtualisierung und Speicherzugriff in einer integrier- Optimale Modularität bei einzigartiger Skalierbarkeit und -kontrolle in physischen und virtuellen Umgebungen und vereinfacht die Höchste Flexibilität bei einfachster Administrierbarkeit ten Architektur. Diese sorgt für vollständige Servertransparenz, -verwaltung Umstellung auf Cloud Computing und IT-as-a-Service mit einer Fabric-basierten Infrastruktur. Vier Evolutionsschritte zum effizienten Rechenzentrum Das Cisco Unified Computing System wurde mit dem Ziel entwickelt, die komplexen Strukturen traditioneller Architekturen radikal zu vereinfachen, indem die Anzahl der Geräte, die angeschafft, verkabelt, konfiguriert, mit Strom versorgt, gekühlt, gesichert und verwaltet werden müssen, deutlich reduziert wird. Die Lösung sorgt für eine End-to-End-Optimierung in virtualisierten Umgebungen und unterstützt gleichzeitig traditionelle Betriebssystem- und Anwendungs-Stacks in physischen Umgebungen, bietet dabei jedoch ein deutlich höheres Maß an Flexibilität. ACP Gruppe Unify everything, die Cloud weitergedacht: - vereinfachte Infrastruktur durch Unified Fabric Technologie - vereinfachte Admini- stration bei maximaler Skalierung durch universelle Computing- Profile Vereinfachte Administration mit dem UCS Director: Die komplette Cloud in einer Oberfläche

2 Schritt 1: Vereinfache den Aufbau Schritt 2: Reduziere Kosten durch Automatisierung Mit Cisco UCS-Servern lässt sich die erforderliche Anzahl von Geräten im Unternehmen, die erworben, bereitgestellt und gewartet werden müssen, erheblich reduzieren. Cisco UCS- Server vereinfachen traditionelle Architekturen und optimieren Ihre gesamten virtualisierten Umgebungen. Moderne Rechenzentren haben eines gemein sind hochautomatisiert, egal wo Sie stehen. Sie haben heute die Wahl, ob und welche Ihrer IT-Systeme Sie selbst betreiben oder in die Cloud auslagern möchten. Die ACP verfügt über eigene Rechenzentren, die Ihnen einen sicheren Betrieb Ihrer Daten gewährleisten. Wir bauen Ihre und unsere Rechenzentren nach den Gesichtspunkten höchster Verfügbarkeit bei minimalen Aufwendungen. Damit sicher, effizient und preiswert. Server Backup Eine der Schlüsseltechnologien ist die beschleunigte Serverbe- Cloud reitstellung. Die intelligente, programmierbare Infrastruktur des Cisco UCS vereinfacht und beschleunigt die Bereitstellung von Anwendungen und Services für alle Unternehmensanforderungen in physischen, virtualisierten und Cloud Computing-Umgebungen. Dank der einheitlichen modellbasierten Standard Server: chaotisch, aber flexibel Standard Server: ordentlich, aber aufwändig und starr Cisco UCS: ordentlich, flexibel, weltklasse Verwaltung lassen sich Hunderte von Servern ebenso schnell konfigurieren wie ein einziger und das bei reduzierten Betriebskosten und verbesserter Geschäftskontinuität. Server Kunden-RZ Backup Zwischen den Fabric Interconnects und den Server sorgen Hochgeschwindigkeitsverbindungen für einen Datendurchsatz von bis zu 160 GBit pro Chassis. Die Schnittstellen zur Außenwelt können an den Fabric Interconnects nach Bedarf konfiguriert werden. Jeder Port kann eine der benötigten Funktionen übernehmen. RZ 1 RZ 2 Backbone Switch Backbone Switch 1. Klassische Serverfarm: Jeder Server wird hard- und softwareseitig separat installiert und konfiguriert. Weiterhin benötigt jeder Server eigene, redundante Anbindungen an Strom, Netz und ggfs. Speichersysteme. 2. Virtualisierte Serverumgebungen: Dank Citrix, VMware und Microsoft konnte der Installationsaufwand in virtualisierten Umgebungen erheblich reduziert werden. Jeder Virtualisierungshost wird hierbei jedoch nach wie vor wie ein klassischer Server installiert, konfiguriert und angebunden. Klassisches Ethernet für LAN-Anbindung (1 oder 10 GBit je Port) bis zu 16 FCoE Interconnects je Chassis, somit bis zu 160 GBit Durchsatz je Chassis -Anbindung: klassische FibreChannel- (1, 2, 4 oder 8 GBit je Port) oder iscsi-konnektivität (1 oder 10 GBit) Library Fabric Interconnect Cisco UCS B-Series z.b. NetApp Fabric Interconnect Cisco UCS B-Series 3. Cisco UCS: Bei UCS wurde der Automatisierungsgrad noch einmal deutlich gesteigert. Alle Virtualisierungshosts können gemeinsam mit einem einzelnen Serverprofil verwaltet werden. Hierin sind alle Firmwarestände, Funktionalitäten und Optimierungen hinterlegt. Somit ist gewährleistet, dass alle Hosts immer eine identische, validierte Plattform bieten. Der Verwaltungs- und Betriebsaufwand reduziert sich zusätzlich durch vereinfachte Verkabelung und gemeinsamer Nutzung der Infrastrukturkomponenten (z.b. Kabel, Netzteile etc.) bei gleichzeitiger Erhöhung der Redundanz. Zeitaufwand: Server Betriebssystem (z.b. Microsoft Windows Server 2012) Virtualisierungsebene Hypervisor Erstinstallation inkl. Virtualisierungs-Management-Console (z.b. vcenter) Basisinbetriebnahme Hardware (z.b. Treiber, BIOS) 2 ACP Gruppe 3

3 Schritt 3: Konsolidiere die Admin-Tools Schritt 4: Setze auf bewährte Technologie-Allianzen Cisco Unified Computing System (UCS) Manager ermöglicht eine einheitliche und integrierte Verwaltung sämtlicher Software- und Hardwarekomponenten im Cisco UCS. Die Kontrollmöglichkeiten erstrecken sich dabei über eine Vielzahl von Chassis, während zugleich die Ressourcen für unzählige virtuelle Systeme verwaltet werden können. Steigerung der Betriebseffizienz Cisco UCS Manager basiert auf einem einheitlichen, integrierten und richtlinienbasierten Ansatz, der eine Reduzierung des Aufwands für Management und Administration ermöglicht Kostenfaktoren, die einen beträchtlichen Anteil in den meisten IT-Budgets ausmachen. Erhöhte Agilität Cisco UCS Manager ermöglicht die Automatisierung von Rechenzentren, trägt zu einer erhöhten betrieblichen Flexibilität und Skalierbarkeit bei und sorgt gleichzeitig für eine Reduzierung von Risiken. Dabei werden Service-Vorlagen und Service-Profile verwendet, um richtlinienbasiertes Management zu ermöglichen. Weitere UCS Management Lösungen: Cisco UCS Central: Vereinfacht mit globalen Vorlagen und Richtlinien die Verwaltung mehrerer Cisco UCS-Domänen über mehrere Rechenzentren und Standorte hinweg Schnellere Problembehebung und erhöhte Zuverlässigkeit dank zentralisierter Fehlerübersicht Zentralisierte Bestandsanzeigen und automatisierte richtlinienbasierte Firmware-Upgrades erhöhen die IT-Produktivität Verwendet die gleiche Schnittstelle wie UCS Manager und führt rollenbasierte Zugriffskontrolle (Role-Based Access Control, RBAC) sowohl auf UCS Manager als auch auf UCS Central-Ebenen durch FlexPod Datacenter integriert NetApp und Cisco Komponenten in eine validierte IT-Plattform der Enterprise-Klasse. Die FlexPod Datacenter Lösung ist eine vorab validierte Lösung, die -, Netzwerk- und Server-Komponenten kombiniert und in einer einzigen, flexiblen und auf Business Workloads ausgelegten Architektur integriert. FlexPod Datacenter wurde zur Beschleunigung der Implementierung von Infrastrukturen und geschäftskritischen Applikationen bei reduzierten Kosten, minimalen Risiken und gesteigerter Flexibilität entwickelt. Zu den FlexPod Datacenter Komponenten zählen NetApp FAS Unified -Systeme, Cisco B-Series Unified Computing System (UCS) Server und Cisco Nexus 5000 und 7000 Series Switches. Die FlexPod Datacenter Architektur bietet umfassende Skalierbarkeit und eignet sich für viele gemischte Workloads sowohl in virtualisierten wie auch in nicht virtualisierten Umgebungen. Mehr Flexibilität Cisco UCS Manager vereinfacht die Verwaltung von Workloads auf physischen und virtualisierten Cisco UCS-Servern. Neben der Möglichkeit zur Konsolidierung von Servern bietet er zudem die Flexibilität, Workloads auf Blade- oder Rackmount- Servern auszuführen. Verbesserte Transparenz und Kontrolle Cisco UCS Manager bietet die Möglichkeit zur Integration mit branchenführenden Lösungen für das Systemmanagement. Entsprechende Aufgaben können so ohne zusätzlichen Schulungsaufwand von IT-Teams durchgeführt und vorhandene Tools und Prozesse weiterhin verwendet werden. Eine umfassende, offene XML-API mit 9000 Integrationspunkten ermöglicht die Entwicklung individueller Anwendungen, mit denen die Systemtransparenz und -kontrolle zusätzlich gesteigert werden kann. Cisco UCS Director: Integriert die physische und virtuelle Infrastruktur in ein Unified Management Ermöglicht eine Infrastructure-as-a-Service- Anwendung (IaaS) Über ein Self-Service-Portal können IT-Administratoren die benötigte Infrastruktur schnell bereitstellen Rollenbasierte Zugriffssteuerung für verschiedene Arten von IT verantwortlichen Mitarbeitern, die auf die Organisationsstruktur Ihres Unternehmens angepasst werden kann Dashboards zeigen den Systemzustand und die Nutzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen Administratoren können Richtlinien und Berechtigungen definieren, die für das Rechenzentrum als Ganzes oder für bestimmte Domänen und Ressourcen gelten 4 ACP Gruppe 5

4 Fazit ACP Ihre IT ist unser Business UCS führt Computerleistung, Netzwerk, Virtualisierung und den Zugriff in einem durchgängigen System zusammen. Geringe Kosten und schnellere Betriebsabläufe Das System trägt zur Senkung der Gesamtbetriebskosten bei, indem Verwaltungsprozesse durch die Verwendung von Service-Profilen automatisiert werden, mit deren Hilfe Ressourcen zeitgerecht bereitgestellt werden können. Dabei kommt ein richtlinienbasierter und wiederholbarer Prozess zum Tragen, der die Anpassung von Computing- Ressourcen an dynamische Geschäfts- und Workload-Anforderungen ermöglicht. Maximale Performance Das Cisco Unified Computing System bietet eine vereinfachte Architektur für konvergente Rechenzentren. Durch die Vereinheitlichung von Servern, Speicherzugriff, Netzwerken und Virtualisierungstechnologien schafft diese Architektur eine Infrastruktur im Rechenzentrum, die im Hinblick auf Flexibilität und Leistung seinesgleichen sucht. ACP bietet Consulting, Beschaffung und Integration, Managed Services, Datacenter Services sowie IT-Finanzierung für das gesamte IT-Sortiment für Unternehmen, Behörden und Organisationen jeder Größe. Gegründet 1993 beschäftigt der IT-Provider in Deutschland und Österreich mittlerweile über Mitarbeiter an mehr als 25 Standorten. Erfahrung ACP verfügt über rund 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche und begleitet die Entwicklung der IT von der Bereitstellung von Hardware hin zur Entwicklung individueller Dienstleistungen und Services und der Realisierung innovativer Lösungen. Alles aus einer Hand. Wir unterstützen Sie mit Planung und Design, Implementierung, Betrieb und Wartung in jeder Phase Ihrer IT-Projekte. Mit einem breiten Portfolio setzen wir schnell und flexibel Ihre Anforderungen vom Arbeitsplatz über Business Applikationen bis hin zum Rechenzentrum maßgeschneidert um. Überregionales Know-how und lokale Präsenz ACP ist stets in Ihrer Nähe. An mehr als 25 Standorten bieten wir Ihnen regionale Kompetenz- und Entwicklungszentren sowie standortübergreifende Services und Dienstleistungen für das gesamte IT-Sortiment. ACP Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hoch qualifiziert und von führenden internationalen Herstellern zertifiziert: Industrie Standard Komponenten Compute Virtualization Network Netzwerk reicht bis zur virtuellen Maschine Cisco Gold Partner Advanced Data Center Architecture Advanced Borderless Network Architecture Advanced Collaboration Architecture Certified Internetwork Expert (CCIE) Certified Network Professional Security (CCNP Security) Certified Design Professional (CCDP) Certified Network Professional (CCNP) NetApp International StarPartner NetApp Certified SAN Implementation Engineers NetApp MetroCluster Implementation NetApp CDA clustered Data OnTap Microsoft 10x Gold, 1x Silver Partner Most Valuable Professional (MVP) Lync Certified Solutions Expert (MCSE) Certified Information Technology Professional (MCITP) Certified Technology Specialist (MCTS) Mitglied in verschiedenen Microsoft Inner Circle VMware Premier Partner Certified Design Expert Certified Professional Technical Sales Professional Certified Advanced Professional Datacenter Design FlexPod-zertifiziert Unified Fabric EINE Infrastruktur im DataCenter 6 ACP Gruppe 7

5 Ihre IT ist unser Business ACP Gruppe

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Cisco in Ihrem Rechenzentrum Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Vereinfachte IT und optimierte Geschäftsprozesse RECHENZENTRUM Herausforderungen Effizienz des IT- Personals

Mehr

Datacenter in einem Schrank

Datacenter in einem Schrank Datacenter in einem Schrank Torsten Schädler Cisco Berlin 33.000 Kunden weltweit 1.500 Kunden in Deutschland Marktzahlen 43.4% USA 1 27.4% weltweit 2 15.5% Deutschland 2 UCS Wachstum bladeserver IDC server

Mehr

FlexPod die Referenzarchitektur

FlexPod die Referenzarchitektur FlexPod die Referenzarchitektur Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH Agenda Warum FlexPod Komponenten der Architektur Einsatzszenarien Unified Support Management Lösung

Mehr

Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort.

Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort. Optimierte Verwaltung von Rechenzentren mit vshape. Sofort. Ich finde es immer wieder faszinierend, dass wir jeden Ort auf der Welt innerhalb von 24 Stunden erreichen können. In der IT müssen wir erst

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

IT Plattformen der Zukunft

IT Plattformen der Zukunft Better running IT with Flexpod IT Plattformen der Zukunft Herbert Bild Solutions Marketing Manager Net herbert.bild@netapp.com So fahren Sie Ihr Auto So fahren Sie Ihre IT Steigende Kosten und Druck auf

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

FlexPod & ExpressPod Eine Data Center Lösung für mehr Flexibilität und Effizienz

FlexPod & ExpressPod Eine Data Center Lösung für mehr Flexibilität und Effizienz FlexPod & ExpressPod Eine Data Center Lösung für mehr Flexibilität und Effizienz UCS Insider - Oktober 2012 Agenda Was sind FlexPod & ExpressPod? - Die FlexPod-Architektur - Validierte Applikationen und

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat Infrastruktur-Plattform der Zukunft Compute-, Converged Platform und Hyper Converged Infrastructure im

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

Cloud Computing. Einführung in Cloud Infrastrukturen

Cloud Computing. Einführung in Cloud Infrastrukturen Cloud Computing Einführung in Cloud Infrastrukturen CONNECTING BUSINESS & TECHNOLOGY Agenda! Cloud Computing Services! Marktübersicht von Cloud Computing Lösungen! Verfügbare Cloud Computing Lösungen!

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Cisco Unified Data Center: Die Basis der Private Cloud

Cisco Unified Data Center: Die Basis der Private Cloud Whitepaper Cisco Unified Data Center: Die Basis der Private Cloud Nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch flexible und effiziente Servicebereitstellung Inhalt Unternehmen werden häufig durch eine unflexible

Mehr

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Franz-Josef Nölke,

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache:

Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache: EIN SERVERSYSTEM, DAS NEUE WEGE BESCHREITET Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache: 80 % verbesserte Produktivität von

Mehr

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 Schöneiche bei Berlin, 22. April 2015 Über OSL Entwicklung von Infrastruktursoftware (vom Treiber bis zur Oberfläche) im Umfeld von Rechenzentren

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Virtual Center Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Cloud SaaS otion DRS ware otion Fault

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION SCHUTZ FÜR SERVER, DESKTOPS & RECHENZENTREN Joachim Gay Senior Technical Sales Engineer Kaspersky Lab EXPONENTIELLER ANSTIEG VON MALWARE 200K Neue Bedrohungen pro

Mehr

Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken

Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken Wichtige Überlegungen zur Auswahl von Top-of-Rack-Switches Mithilfe von 10-GbE-Top-of-Rack-Switches können Sie Virtualisierungslösungen

Mehr

Flexible IT: Das Cisco Unified Computing System

Flexible IT: Das Cisco Unified Computing System Lösungsübersicht Flexible IT: Das Cisco Unified Computing System 2011-2012 Cisco und/oder Partnerunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält öffentliche Informationen von Cisco. Seite

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

Interoperabilität im Service-orientierten Rechenzentrum der neuen Generation. Michael Jores Director Data Center, Novell Central Europe

Interoperabilität im Service-orientierten Rechenzentrum der neuen Generation. Michael Jores Director Data Center, Novell Central Europe Interoperabilität im Service-orientierten Rechenzentrum der neuen Generation Michael Jores Director Data Center, Novell Central Europe Die Themen: 2 1 Trends und Herausforderungen im Rechenzentrum 2 Attribute

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2014

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: NetApp IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2014 netapp Fallstudie: SOCURA GmbH Informationen zum Kunden www.netapp.de Die Malteser haben 700 Standorte in Deutschland, 22.000

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Warum sind Standards sinnvoll? Die Standardisierung der IT Infrastrukturen Layer 7 - Applika.on z.b.

Mehr

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren!

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Distribution Partner Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Sind die NetApp-Umgebungen Ihrer Kunden auf dem neuesten Stand der Technik? Das neue Betriebssystem von NetApp, Clustered Data ONTAP (kurz cdot),

Mehr

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer)

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer) Rouven Hausner Consultant/ Trainer MCT (Microsoft Certified Trainer) MCSE 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Engineer) MCSA 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Administrator)

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Virtualisierung der VoIP-Infrastruktur Virtualisierung von UC in der Praxis

Virtualisierung der VoIP-Infrastruktur Virtualisierung von UC in der Praxis Virtualisierung der VoIP-Infrastruktur Virtualisierung von UC in der Praxis 11.3.2014, DFN BT Agenda Infrastruktur und UC Environment Virtualisierungsprojkt 2 Infrastruktur und UC Environment 6 UC Environment

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Systemmanagement. Menschen mit Lösungen

Systemmanagement. Menschen mit Lösungen Systemmanagement Menschen mit Lösungen Systemmanagement Systemman Wir verfügen über mehrjährige Praxiserfahrung im Bereich des Softwaremanagements und der Softwaredistribution. Unsere Kernkompetenz liegt

Mehr

Dynamic Workplace Framework

Dynamic Workplace Framework Dynamic Workplace Framework Einsatz bei einem Grossunternehmen 06.11.2014 Torsten Dellmann Thomas Haller Patrick Kaeslin Swisscom Enterprise Customers Swisscom Die Struktur 3 3 Privatkunden Kleine und

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

CA Access Control for Virtual Environments

CA Access Control for Virtual Environments HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN for Virtual Environments Oktober 2011 Die zehn häufigsten Fragen 1. Was ist for Virtual Environments?... 2 2. Welche Vorteile bietet for Virtual Environments?... 2 3. Welche zentralen

Mehr

Transformation von SAP. Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH

Transformation von SAP. Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH Transformation von SAP Infrastrukturen in die Private Cloud Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH Unisys Corporation 1873 Gegründet von E. Remington 1927 4,6 Mrd. US $ Jahresumsatz 2009

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH

V-Alliance - Kundenreferenz. Timm Brochhaus sepago GmbH V-Alliance - Kundenreferenz Timm Brochhaus sepago GmbH Wer ist die sepago GmbH? Grundlegendes Firmensitz: Köln Mitarbeiter: 53 Unternehmensbereich Professional IT Services IT Unternehmensberatung Spezialisiert

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Ian Schroeder Senior Account Manager, NetApp Deutschland April 2015 noris network > Innovationstagung 2015 Weisheit? Wenn ich die Menschen

Mehr

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch «EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch DATENCENTERFORUM 2014 WIE DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG DER IT IHREN DATA CENTER BETRIEB BEEINFLUSSEN

Mehr

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Dipl.-Ing. Ansgar H. Licher Geschäftsführer LWsystems GmbH & Co. KG 23.04.12 Folie 1 LWsystems. Das linux-systemhaus.com Open Source IT Solutions Mail- und Groupwarelösungen,

Mehr

Die Microsoft Cloud OS-Vision

Die Microsoft Cloud OS-Vision Die Microsoft Cloud OS-Vision 29-01-2014, itnetx/marcel Zehner Seit Oktober 2013 steht Microsoft mit dem neuen Betriebssystem Microsoft Windows Server 2012 R2 am Start. Aus Sicht von vielen Unternehmen

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Fujitsu Data Center Strategie 2013+

Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Fujitsu BS2000/OSD Mainframe Summit 2013 Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Uwe Neumeier Vice President Server Systems Sales Paradigmenwechsel im Datacenterumfeld Gestern IT-orientierter Ansatz Heute

Mehr

Rackmount-Server der Cisco UCS C-Serie und Cisco Nexus- Produkte: Das Rechenzentrum von morgen schon heute Wirklichkeit werden lassen

Rackmount-Server der Cisco UCS C-Serie und Cisco Nexus- Produkte: Das Rechenzentrum von morgen schon heute Wirklichkeit werden lassen Rackmount-Server der Cisco UCS C-Serie und Cisco Nexus- Produkte: Das Rechenzentrum von morgen schon heute Wirklichkeit werden lassen Die Themen CIOs, IT-Manager und CFOs verfolgen alle das Ziel, mithilfe

Mehr

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals All in One Weiterbildung für IT-Professionals Wir haben die Bausteine für Ihre berufliche Zukunft Diese Broschüre ist der Schlüssel zu ihrem Erfolg als IT-Professional. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Management Plattform für Private Cloud Umgebungen. Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG

Management Plattform für Private Cloud Umgebungen. Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG Management Plattform für Private Cloud Umgebungen Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG Neue Aufgaben im virtualisierten Rechenzentrum Managen einer zusätzlichen

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Cisco Intelligent Automation for Cloud

Cisco Intelligent Automation for Cloud Produktdatenblatt Cisco Intelligent Automation for Cloud Unternehmen, die bereits frühzeitig auf Cloud-basierte Modelle zur Servicebereitstellung gesetzt haben, konnten durch Servervirtualisierung und

Mehr

Swiss Networking Day 2013. Zukunftsorientierte Datacenter, Cloud und Storage Strategien bei der öffentlichen Hand

Swiss Networking Day 2013. Zukunftsorientierte Datacenter, Cloud und Storage Strategien bei der öffentlichen Hand Swiss Networking Day 2013 Zukunftsorientierte Datacenter, Cloud und Storage Strategien bei der öffentlichen Hand Thomas Wenk Betriebsökonom FH Leiter Mittwoch, 22. Mai 2013 Der Kanton Basel-Landschaft

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES DYNAMIC HOSTING SERVICES BUSINESS, MÄRKTE, IT ALLES IST IN BEWEGUNG If business is running fast, you have to run faster. Oliver Braun, Demand Management, IT Infrastructure,

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER?

JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER? JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER? ZUKÜNFTIGE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DC-BETREIBER UND DEREN KUNDEN KARL-HEINZ LUTZ PARTNER DEVELOPMENT DACH 1 Copyright 2014 2013 Juniper Networks,

Mehr

Einführung in Cloud Managed Networking

Einführung in Cloud Managed Networking Einführung in Cloud Managed Networking Christian Goldberg Cloud Networking Systems Engineer 20. November 2014 Integration der Cloud in Unternehmensnetzwerke Meraki MR Wireless LAN Meraki MS Ethernet Switches

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

RZ-Virtualisierung als Grundlage für das CO 2 -reduzierte Rechenzentrum. Dirk M. Schiller München, 14. Juni 2010

RZ-Virtualisierung als Grundlage für das CO 2 -reduzierte Rechenzentrum. Dirk M. Schiller München, 14. Juni 2010 RZ-Virtualisierung als Grundlage für das CO 2 -reduzierte Rechenzentrum Dirk M. Schiller München, 14. Juni 2010 CO 2 und das Rechenzentrum CO 2 -Emmisionen Server Typische Wattage (kleiner Server) 200

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter.

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Die Basis macht das Wolkenklima: Neue konvergente Systeme für Cloud-Architekturen CloudMACHER 2013 Ellen Bauer Sandro Cambruzzi VMware www.comparex.de IT Architektur

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

AU HAUSMESSE / STORAGEDAYS 2013 / Zeitplanung und Themen-Information

AU HAUSMESSE / STORAGEDAYS 2013 / Zeitplanung und Themen-Information AU HAUSMESSE / STORAGEDAYS 2013 Wann: 11.06.-13.06.2013 Wo: AU Geschäftsstelle Reutlingen // Birnenweg 15 // 72766 Reutlingen Die Themen und Zeiten Check-In 08:30-09:00h Eintreffen und Check-In Technologie-Vortragsreihe

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Windows Server 2012 R2 Storage

Windows Server 2012 R2 Storage Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Storage MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Ihre IT-Spezialisten vor Ort

Ihre IT-Spezialisten vor Ort WER WIR SIND PORTFOLIO KONTAKT Ihre IT-Spezialisten vor Ort Die ahd ist ein mittelständischer Service Provider, IT-Systemintegrator und Software-Entwickler mit 85 Beschäftigten und klar definierten Kernkompetenzen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr