LightRules. Produktdetails

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LightRules. Produktdetails"

Transkript

1 Podutdetails

2 Podutübeblic Eine de gößten Kostenfaten von Anlagen ist eine teue und ineffee Beleuchtung, die imme AN ist. De Enegievebauch duch Beleuchtungsanlagen lässt sich ontollieen und damit betächtlich senen. MAXIMIEREN SIE DIE LICHTEFFIZIENZ LightRules ein Teil des intelligenten Beleuchtungssystems von Digital Lumens, ist ein Lichtmanagementsystem zu Maximieung de Lichteffizienz. Duch die Integation obuste Kontollmechanismen von LightRules vefügen aufmännische und industielle Angestellte übe einen beispiellosen Gad an Steueungsoptionen und Detailwissen. Das Egebnis? Eine ehebliche Senung des Enegievebauchs duch Beleuchtung. LightRules vefügt übe eine leicht bedienbae, bbasiete Schnittstelle und emöglicht die Vewandlung von Beleuchtung in eine steuebae Ressouce, bei de Betiebszeit sowie Enegievebauch übewacht und täglich infmae Beichte estellt den. ÜBERNEHMEN SIE DIE KONTROLLE ÜBER IHRE BELEUCHTUNG Mit eine umfassenden Beleuchtungsontolle lässt sich die Ausleuchtung einzelne Beeiche ode de gesamten Anlage so steuen, dass sie genau den Anfdeungen eine Ötlicheit entspicht. Duch diesen neuen Ansatz ann genau festgelegt den, wie eine bestimmte Lichtquelle zu eine bestimmten Zeit an einem bestimmten Tag eingestellt wid. Jede Entscheidung bezüglich des Beleuchtungsvehaltens hat entscheidende Auswiungen auf die anfallenden Kosten. Mit LightRules ann das Pesonal je nach Beleuchtungsöpe ode Guppe von Beleuchtungsöpen die beste Wahl zum Eeichen de höchstmöglichen Enegieeffizienz teffen. Und das alles funtioniet, ohne dass diet an den Leuchten Knöpfe gedüct, DIP-Schalte zuücgesetzt ode neue Kabel velegt den müssen. GEWINNEN SIE WERTVOLLE EINBLICKE ben de umfassenden Kontolle übe die Beleuchtungsanlage stellt LightRules infmae Beichte übe alle Aspete ihe Leistung zu Vefügung. Wie viel Enegie wude wähend eine bestimmten Schicht, an einem Tag ode in einem Monat vebaucht? Zu lchen Zeiten ist de Vebauch am höchsten? Duch den Zugang zu diesen Daten önnen Leite das Beleuchtungspogamm austen, vefügen übe messbae und veifiziebae Daten zu ihe Anlage und bestimmen, lche Anpassungen zu Optimieung des Enegievebauchs vgenommen den sollten. VERWANDELN SIE BELEUCHTUNG IN EINE STEUERBARE RESSOURCE Mithilfe de Optionen zu Beleuchtungsontolle und dan Zugang zu detaillieten Betiebsbeichten wid Beleuchtung zu eine steuebaen Ressouce und ist nicht länge nu ein goße Kostenfat auf de monatlichen Stomechnung. Wenn Betiebsleite die Auswiungen sehen, önnen sie die Beleuchtung genau auf die Anfdeungen eine Anlage ausichten. Gibt es saisonale Schwanungen? Können diese eventuell duch Veändeungen de Beleuchtung aufgefangen den? Mit LightRules lassen sich diese Anpassungen mit nigen Mauslics und ohne den zuv nötigen Zeitaufwand vnehmen, und die posien Auswiungen sind auf de Stomechnung sichtba. Nutze von LightRules vefügen übe einen beispiellosen Gad an Steueungsoptionen und Detailwissen.. EIGENSCHAFTEN UND VORTEILE Kontolle Leichte Kontolle übe einzelne ode mehee ILE-Beleuchtungsöpe Einstellungen, Vehalten, Beleuchtungsstäe und meh. Bedienefeundlicheit Die bbasiete Schnittstelle bietet eine übesichtliche Instumententafel, Systematualisieungen auf einen Blic und eine Vielzahl leistungsstae Beichtsfuntionen. Sicheheit Mit LightRules önnen ILE-Beleuchtungsöpe innehalb eine Anlage siche und passwtgeschützt von jedem Compute aus ontolliet den. Zeitplanung Duch flexible Zeitplanung ann die Beleuchtung automatisch angepasst den je nach Schicht, Stillstandszeit, Betiebsulaub usw. Beichtsfuntion Die Beichte zeigen Enegievebauch, Enegieosten und Auslastung in unteschiedlichen Empfindlicheitsstufen. Maximale Enegieeffizienz Ein intelligentes Beleuchtungssystem mit LightRules vehilft Kunden zu beispiellosen Einspaungen im Enegiebeeich. 2 von Digital Lumens

3 Die LightRules-Web-Anndungs SOFTWARE-ÜBERBLICK Die LightRules-Web-Anndung ist eine bedienungsfeundliche Lichtmanagement-Sofae, auf die von jedem beliebigen Webbowse zugegiffen den ann, de an das tz eine Anlage angeschlossen ist. Übe die intuie Schnittstelle stehen folgende Optionen zu Vefügung: Manuelle Beleuchtungsontolle Beleuchtungsontolle nach Zeitplan Standadisiete und benutzedefiniete Beichtsvlagen Sichee Benutzevewaltung Diagnose-Funtionen DIE LIGHTRULES-INSTRUMENTENTAFEL Als Hauptseite de Web-Anndung bietet die Instumententafel softigen Zugang zu Beleuchtungsontolle, Beichten, einfachen Konfiguationsmöglicheiten und Vewaltungseinstellungen. BERICHTSFUNKTION Die LightRules-Beichte stellen eine Vielzahl von Funtionen zum Anzeigen und Vefolgen von Enegievebauch, Enegieosten und Auslastung intelligente Beleuchtungssysteme zu Vefügung. Nutzen Sie vonfiguiete Beichtsvlagen ode estellen Sie benutzedefiniete Vlagen, die genau Ihen Anfdeungen entspechen. Daten önnen außedem exptiet und in andeen Systemen analysiet den. Die Instumententafel bietet eine Zusammenfassung de wichtigsten Systeminfmationen. KONFIGURATION Die LightRules-Konfiguation enthält die Option zu Zeitplanung, Einstellungen de Beleuchtungsöpe, Raumaufteilung usw. und emöglicht es Ihnen, Ih intelligentes Beleuchtungssystem zu optimieen. MANUELLE KONTROLLE Übe die manuelle Kontollfuntion önnen Einstellungen fü einzelne ode mehee Beleuchtungsöpe in Echtzeit geändet den. Mithilfe diese Funtion den auch einmalige Eeignisse wie Watungsabeiten beücsichtigt, und sie stellt eine Demand Response-Lösung zu Vefügung. VERWALTUNG Übe die LightRules-Vewaltung ann auf Systemeinstellungen wie Benutzeonten zugegiffen den. Die LightRules-Web- Anndung vefügt übe einen ollenbasieten Benutzezugang, de die Beleuchtungsontolle auf veschiedene Benutze zuschneidet und somit eine sichee Zugangsontolle bietet. Übe Beichtsvlagen önnen Tends beim Enegievebauch, Enegieosten fü bestimmte Zeitäume und Daten zu Auslastung eingesehen den. Webbowse-Kompatibilität Intenet Exple Vesion 7.0 ode höhe Fiefox Vesion 3.6 ode höhe Chome Vesion 7.0 ode höhe Safai Vesion 5.0 ode höhe Benutzedefiniete Beichtsvlagen stellen noch flexiblee Beichte zu Vefügung. Podutdetails 3

4 Die LightRules-tz-Infastutu ÜBERBLICK ÜBER DIE INFRASTRUKTUR Die LightRules-tz-Infastutu emöglicht Kommuniation und Datentansfe zwischen Intelligent Light Engines, dem LightRules-Geät und dem tz eine Anlage. Damit Leistung und Sicheheit gewähleistet den önnen, ist die Installation eines Ethenet-tzs nötig, das nu fü das Beleuchtungssystem genutzt wid. ove Ethenet (E)-tze, die Stom an die LightRules--s liefen, stellen fü die meisten Systeme die beste Lösung da. Duch E ist nicht an jedem eine Stomvesgung nötig, woduch die Einichtung eleichtet wid und Systemosten gesent den. Es ann jedoch auch ein andees tz eingeichtet den, bei dem an jedem LightRules-tz- ein AC/DC-tzteil (sepaat zu bestellen) benötigt wid. DIE LIGHTRULES - NETZ WERK- GATEWAYS Die LightRules-tz-s stellen eine Büce zwischen den Ethenet-Komponenten de LightRules-tz-Infastutu und den Beleuchtungsöpen de Intelligent Light Engine (ILE) da. Jedes vewaltet die Kommuniation fü bis zu 50 Beleuchtungsöpe innehalb de Funeichite. DIE LIGHTRULES -WEB - ANWENDUNG Auf die LightRules-Web-Anndung ann übe jeden vom tz eine Anlage untestützten Webbowse zugegiffen den. DIE LIGHTRULES - GER ÄT Die LightRules-Geät ist das Hezstüc de LightRulestz-Infastutu. Es enthält die Sofae-Engine, beteibt die Web-Anndung und vewaltet das ih zugewiesene LightRules-tz. Das Geät stellt übe einen sicheen und zentalen Ot eine Vebindung zum tz eine Anlage he. Zum LightRulesGeät gehöt außedem eine USV (Untebechungsfeie Stomvesgung). T/IP-ETHERNET- KOMPONENTEN Das Geät wid übe E ( ove Ethenet) -Schalte und Kabel mit den s vebunden. E-Schalte vesgen die s außedem mit Stom. LightRules ist auch mit Nicht-EEthenet-Schalten ompatibel, nn eine E-Funtionalität nicht ewünscht ist. LightRules Appliance NETZWERKBEISPIEL Zugewiesenes LightRules-tz (Ethenet CAT-5/5e/6-Kabel und Zigbee / abellos) tz de Anlage (Ethenet) Stom Raum eins LightRulestz LightRulestz Kabelloses tz dei: Bis zu 50 Intelligent Light Engines Kabelloses tz zi: Bis zu 50 Intelligent Light Engines Kabelloses tz eins: Bis zu 50 Intelligent Light Engines Raum zi LightRulestz V AC E-Schalte 100 m Maximum V AC E-Schalte V AC Untebechungsfeie Stomvesgung 4 LightRules Appliance Die LightRules-Geät von Digital Lumens Die LightRules-Web-Anndung tz eine Anlage

5 LOAD SENSITIVITY ON BATT LOW ESTIMATED RUN TIME IN MINUTES IN OUT LOAD % Hz Wh Details zum LightRules-Geäte-Set PRODUKTÜBERBLICK Das LightRules-Geät ist ein leine Fmfat-Seve, de fü industielle und aufmännische Umgebungen enfen wude. Es enthält die Sofae-Engine, beteibt die LightRules-Web-Anndung und vewaltet das LightRules-tz. Inhalt des LightRules-Geäte-Sets LightRules-Geät mit tzabel USV (Untebechungsfeie Stomvesgung) mit tzabel CAT-5 Ethenet-Kabel (1 m) LIGHTRULES APPLIANCE 28,7 cm 19,0 cm 32,3 cm 8,6 cm 40,0 cm 9,1 cm Hadwae-Details de LightRules-Anndung Betiebstempeatubeeich 10 C bis 35 C Betiebsfeuchtigeit Leistung de Stomvesgung AC Eingangsspannung AC Eingangsstom max. AC Eingangsfequenz %, nicht ondensieend 235 W (42,8 W Minimum gemäß ENERGY STAR Vesion 5.0 idle -Modus) V AC 3.5 A Hz Zetifizieung Entspicht ENERGY STAR Vesion 5.0 Gaantie Sicheheit EMC Dei Jahe eingeschänte Gaantie NFPA, NRTL, CE, TÜV, NOM, und andee FCC Klasse B, CE Klasse B, C-Tic Klasse B, ICES Klasse B und andee NETZWERK- UND SPEICHERFUNKTIONEN RJ45: Anbindung an das LightRules-tz (2) Ethenet-Anschlüsse RJ45: Anbindung an das tz de Anlage* Untestützte Daten 10/100/1000 Mbps Festplattenspeiche GB (Gigabyte) 500 Maße (Höhe x Beite x Tiefe) 28,9 x 8,5 x 32,2 cm 5,9 g * Das LightRules-Geät benötigt eine statische IP-Adesse. USV-Hadwae-Details Betiebstempeatubeeich de 0 à 40 C Betiebsfeuchtigeit 0 95 %, nicht ondensieend Ausgangsleistung 700 VA/420 W Ausgangsspannung (Anlage) 120 V AC Ausgangsfequenz 60 Hz Ausgangsspannung (Batteie) 115 V AC, +/- 8% Ausgangsfequenz (Batteie) 60 Hz Eingangsspannung 120 V AC Eingangsfequenz 50/60 Hz Eingangsstom (max.) 12 A Batteietyp Vesiegelt, Bleibatteie, watungsfei Zetifizieung FCC 15 Teil Klasse B, FCC Teil 68, NOM, UL 1778, RoHS Dei Jahe eingeschänte Gaantie Maße (Höhe x Beite x Tiefe) Masse Set-Atielnumme ,0 x 9,1 x 31,0 cm 7,1 g Podutdetails 5

6 Details zum LightRules-tz- PRODUKTÜBERBLICK Übe das LightRules-tz- ommuniziet das LightRules- Geät mit den Beleuchtungsöpen de Intelligent Light Engines (ILE). Ein vewaltet die Kommuniation fü bis zu 50 Beleuchtungsöpe innehalb de Funeichite. FÜR ANSPRUCHSVOLLE BETRIEBSUMGEBUNGEN Das läuft bei Tempeatuen von -40 bis 50 C und ist damit fü besondes anspuchsvolle industielle und aufmännische Umgebungen geeignet, daunte Tiefühllage ode Anlagen mit hohen Umgebungstempeatuen. Das nutzt handelsübliche Hadwae und lässt sich daduch schnell an Decen, Wänden ode geeigneten vetialen Obeflächen anbingen. ÜBERSETZUNG DES NETZWERKPROTOKOLLS Die integiete T/IP-zu-ZigBee -Übesetzungsengine des s veabeitet Daten und Anisungen fü Zi-Wege-Kommuniation: Ausgehende Anisungen des LightRules-Geäts den fmatiet und übe ein abelloses Zigbee/ Maschennetz an die Beleuchtungsöpe gesendet. Eingehende Daten von den ILE-Leuchten den gebündelt und übe das Ethenet T/IP-tz an das LightRules-Geät gesendet. 9,7 cm 1,0 cm 1,0 cm 14,2 cm 15,2 cm 16,3 cm FLEXIBLE ENERGIEOPTIONEN Das ist eine E ( ove Ethenet) -Anndung, duch die die Installation eine sepaaten Stomvesgung hinfällig wid. Optional ann ein Niedetempeatu-AC/DC-tzteil geliefet den, nn E-Funtionalität nicht ewünscht ist (siehe Seite 8). 3,6 cm 100M Lin E t 12 48VDC, 3W + 9,7 cm 2,3 cm Antenna USB 6,4 cm 5,0 cm IP-Nm IP30 Lageungstempeatubeeich -40 bis 50 C Betiebstempeatubeeich -40 bis 50 C NETZWERK- UND KONTROLLFUNKTIONEN Kabelloses tz Mit ZigBee ompatible Plattfm fü Intelligent Light Engines tzeinbindung IPv4 Ethenet Pogammieung Übe Ethenet Standad-Stomvesgung Übespannungsschutz Bauteilschutz Optionale Stomvesgung DC Leistungsaufnahme fü optionale Stomvesgung E ( ove Ethenet) Integiete Übespannungsschutz Eletische Isolieung Niedetempeatu-AC/DC-tzteil (sepaat ehältlich, Details auf Seite 8) V DC, 3 W Klemmleiste Zetifizieung Gaantie FCC Teil 15 Klasse A Fünf Jahe eingeschänte Gaantie Gehäuse Radioantenne Anschlüsse Status-LEDs Maße (Höhe x Beite x Tiefe) Abstand des Befestigungslochs* ABS polyme, IP30 Extene Deheinheit, SMA SMA-Antenne RJ45 Ethenet (E/nicht-E) Schaublemmen fü DC Leistungsaufnahme USB: Typ B Stom (blau) tzvebindung (gün) DCHP (gelb) tzaität (ot) 3,6 x 9,7 x 16,3 cm 5 mm Duchmesse des Befestigungslochs 218 g Standad-Atielnumme (E) 6 von Digital Lumens

7 LINK ACT SPD 100 POE LINK ACT POE LINK ACT Zugelassene Ethenet-Komponenten PRODUKTÜBERBLICK Im Rahmen de meisten LightRules-Systeme den E ( ove Ethenet) -Schalte bevzugt, da sie die s mit Stom vesgen. Die folgenden E-Schalte sind duch Digital Lumens fü Umgebungen mit Standad- und niedigen Tempeatuen zugelassen. STANDARD-POE-NETZWERKSCHALTER De NETGEAR FS108P * -Ethenet-Schalte ist fü den Gebauch in Umgebungen mit Standadtempeatuen zwischen 0 C und 40 C zugelassen. Ein extenes NETGEAR-tzteil ist im Liefeumfang inbegiffen. NIEDERTEMPERATUR-POE-NETZWERKSCHALTER De N-TRON 105TX-POE * -Ethenetschalte ist fü den Gebauch in Umgebungen mit niedigen Tempeatuen zwischen -40 C und 85 C zugelassen. Bei Bestellung dieses Schaltes wid ein XP DNR60US48-JDI001 -Niedetempeatu-AC/DC-tzteil mitgeliefet (Details hiezu finden Sie auf de nächsten Seite). 23,6 cm 8,9 cm NETGEAR PoSafe POE Switch FS108P POE ts 100M 10M On = Lin, Blin = t POE e PWR POE Fault ,8 cm 9,7 cm 105TXPOE 10/100 UPLINK V1 V2 5 -V -V +V +V DC OK 3/4 1/2 N L 10,4 cm 3,8 cm DNR60US48-JDI001 (Details finden Sie auf de nächsten Seite.) Betiebstempeatubeeich 0 bis 40 C Betiebsfeuchtigeit Eingangsspannung des extenen tzteils Eingangsspannung des Schaltes Stom E 802.3af Stomvebauch Länge des tzabels (inlusive tzteil) Maximum 90 %, nicht ondensieend V AC, 50/60 Hz 48 V DC 44 W maximum 32 W (Maximum) (Anschlüsse 1-4), 48 V DC,.8 A Ausgabeleistung 3,7 m NETZWERK- UND KONTROLLFUNKTIONEN tz-vebindungen Maße (8) RJ-45-Anschlüsse (4 E) 2,7 x 23,5 x 10,3 cm 2,2 g Gaantie Atielnumme Einzelteilnumme des Hestelles FS108P Gaantie fü die Podutlebensdaue (zi Jahe eingeschänte Gaantie fü das tzteil) NETGEAR FS108P * Besuchen Sie bitte die Website des Hestelles, um sich übe die neuesten Podutatualisieungen und Podutzetifizieungen zu infmieen und umfassende Ausünfte zu Gaantie zu ehalten. N-TRON 105TX-POE Betiebstempeatubeeich -40 bis 185 F Betiebsfeuchtigeit Eingangsspannung des extenen tzteils ** Eingangsspannung des Schaltes ** Stom E 802.3af Stomvebauch Maximum 95 %, nicht ondensieend V AC, Hz V DC 77 W maximum 32 W (Maximum) (Anschlüsse 1-4), 48 V DC,.8 A Ausgabeleistung NETZWERK- UND KONTROLLFUNKTIONEN (4) RJ-45 Anschlüsse TX/E, (1) RJ-45 TX tz-anschlüsse Uplin-Schnittstelle Anschlüsse Maße Halteung fü DIN-Schiene IP-Nm 9,7 x 3,8 x 8,9 cm 0,32 g Kompatibel mit TS35/7.5 ode TS35/15 IP30 Gaantie Atielnumme Einzelteilnumme des Hestelles ** Schaltplan inbegiffen, tzabel nicht inbegiffen. Dei Jahe eingeschänte Gaantie N-TRON 105TX-POE Podutdetails 7

8 Niedetempeatu-AC/DC-tzteil PRODUKTÜBERBLICK Das Niedetempeatu-AC/DC-tzteil ist bei Atielnumme 31401, dem N-TRON 105TX-POE Ethenet-Schalte, inbegiffen. Es wid optional außedem zu Stomvesgung eines einzigen LightRules-tz-s genutzt, nn E-Funtionalität nicht ewünscht ist (beispielsise bei Nutzung von Nicht-E-Schalten und sepaate Stomvesgung). 4,0 cm 11,4 cm -V -V +V +V DC OK 9,1 cm N L Betiebstempeatubeeich -40 bis 70 C Betiebsfeuchtigeit Maximum 90 %, nicht ondensieend Eingangsspannung V AC ou V DC Eingangsfequenz Hz Leistungsfat Efüllt EN fü Geäte de Klasse A Diffeenzstomschutz 0.8 ma maximum Eingangsschutz Intene Sicheung T2A, 250 V AC Ausgangsspannung 48 V DC Ausgangsstom 1,25 A Maße (Höhe x Beite x Tiefe) Halteung fü DIN-Schiene Empfohlene Kabelabstand 9,0 x 4,1 x 11,5 cm 0,35 g Atielnumme Einzelteilnumme des Hestelles Kompatibel mit TS35/7.5 ode TS35/15 Vne: 5,08 cm Oben: 2,54 cm XP DNR60US48-JDI001* * Besuchen Sie bitte die Website des Hestelles, um sich übe die neuesten Podutatualisieungen und Podutmemale zu infmieen und umfassende Ausünfte zu Gaantie zu ehalten. Sicheheit Gaantie EN UL508 Veschmutzungsgad 2 UL1310 Klasse 2 UL Übespannungsategie II UL508 Übespannungsategie III DNR30 und DNR60: SEMI F47, ANSI/ISA Klasse 1 Abteilung 2, Guppen A, B, C und D Dei Jahe eingeschänte Gaantie 110 Canal St, 7th Flo Boston, MA USA (617) Digital Lumens Incpated In den USA und intenational zum Patent angemeldet Ändeungen an technischen Daten vbehalten. DOC Rev B 06-11

LightRules 2.11 PRODUKTSPEZIFIK ATIONEN

LightRules 2.11 PRODUKTSPEZIFIK ATIONEN LightRules 2.11 PRODUKTSPEZIFIK ATIONEN LightRules Appliance LightRules Appliance LightRules-Netzwerkinfrastruktur Infrastruktur-Übersicht Die LightRules-Netzwerkinfrastruktur ermöglicht die Kommunikation

Mehr

Perfekte Speicherkarten für jeden Zweck

Perfekte Speicherkarten für jeden Zweck Pefekte Speichekaten fü jeden Zweck Speichekaten micosd und SDCads 02 03 Standad Evo Po Leistung Das solide Standad Modell eleichtet alltägliche Datensicheung und den Umgang mit Inhalten. Diese Katen sind

Mehr

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche Fü den Endkunden: Podukt- und Peissuche Ducke Mit finde.ch bietet PoSelle AG eine eigene, umfassende Podukt- und Peissuchmaschine fü die Beeiche IT und Elektonik. Diese basiet auf de umfassenden Datenbank

Mehr

Testnormal. Mikroprozessorgesteuerter Universal-Simulator für fast alle gängigen Prozessgrössen im Auto- Mobilbereich und Maschinenbau

Testnormal. Mikroprozessorgesteuerter Universal-Simulator für fast alle gängigen Prozessgrössen im Auto- Mobilbereich und Maschinenbau Testnomal Mikopozessogesteuete Univesal-Simulato fü fast alle gängigen Pozessgössen im Auto- Mobilbeeich und Maschinenbau Inhalt 1. Einsatzmöglichkeiten 2. Allgemeines 2.1. Einstellbae Sensoaten 2.2. Tastatu

Mehr

PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK

PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK SPEICHERKARTEN UND MICRO FRÜHJAHR 2015 02 03 Leistung Standad Po Das solide Standad Modell eleichtet alltägliche Datensicheung und den Umgang mit Inhalten bei gelegentliche

Mehr

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann Gundbildung Nachholbildung Kauffau/Kaufmann mit eidg. Fähigkeitszeugnis Inhaltsvezeichnis Ih Kusstat ist zu 100 % gaantiet. 1. Nachholbildung fü Ewachsene 4 2. Zulassungsbedingungen und Voaussetzungen

Mehr

Magische Zaubertränke

Magische Zaubertränke Magische Zaubetänke In diese Unteichtseinheit waten auf Ihe SchüleInnen magische Zaubetänke, die die Fabe wechseln. Begiffe wie Säue, Base, Indikato und Salz können nochmals thematisiet bzw. wiedeholt

Mehr

Software Engineering Projekt

Software Engineering Projekt FHZ > FACHHOCHSCHULE ZENTRALSCHWEIZ HTA > HOCHSCHULE FÜR TECHNIK+ARCHITEKTUR LUZERN Softwae Engineeing Pojekt Softwae Requiements Specification SRS Vesion 1.0 Patick Bündle, Pascal Mengelt, Andy Wyss,

Mehr

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde,

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde, dessaue st. 5 I 06862 dessau-oßlau email info@pobaufi.de I www.pobaufi.de Kundenanschift Ih Anspechpatne Vovetagliche Eläuteungen zum Dalehensantag Name alle Dalehensnehne übe insgesamt Dalehensbetag Seh

Mehr

WEKA FACHMEDIEN GmbH. Technische Spezifikationen für die Anlieferung von Online-Werbemitteln

WEKA FACHMEDIEN GmbH. Technische Spezifikationen für die Anlieferung von Online-Werbemitteln WEKA FACHMEDIEN GmbH Technische Spezifikationen fü die Anliefeung von Online-Webemitteln Jonathan Deutekom, 01.07.2012 Webefomen Webefom Beite x Höhe Fullsize Banne 468 x 60 Leadeboad 728 x 90 Rectangle

Mehr

6. Das Energiebändermodell für Elektronen

6. Das Energiebändermodell für Elektronen 6. Das Enegiebändemodell fü Eletonen Modell des feien Eletonengases ann nicht eläen: - Unteschied Metall - Isolato (Metall: ρ 10-11 Ωcm, Isolato: ρ 10 Ωcm), Halbleite? - positive Hall-Konstante - nichtsphäische

Mehr

Mustertexte. Auftrag nach 11 BDSG. Gegenstand Auftrag nach 11 BDSG 2009

Mustertexte. Auftrag nach 11 BDSG. Gegenstand Auftrag nach 11 BDSG 2009 Mustetexte Auftag nach 11 BDSG Gegenstand Auftag nach 11 BDSG 2009 Soweit die DMC ode eine ihe Efüllungsgehilfen als Datenschutzbeauftagte i.s. des 4f Abs. 2 Satz 3 BDSG bestellt und tätig ist, beziehen

Mehr

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von Unvebindliche Mustebeechnung fü den Wealthmaste Classic Plan von Die anteilsgebundene Lebensvesicheung mit egelmäßige Beitagszahlung bietet Ihnen die pefekte Kombination aus de Sicheheit eine Kapitallebensvesicheung

Mehr

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion Steeo-Rekonstuktion Geometie de Steeo-Rekonstuktion Steeo-Kalibieung Steeo-Rekonstuktion Steeo-Rekonstuktion Kameakalibieung kann dazu vewendet weden, um aus einem Bild Weltkoodinaten zu ekonstuieen, falls

Mehr

VR-FinalSparen. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. h n. im 4

VR-FinalSparen. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. h n. im 4 Mai 2010 - An alle Haushalte oe, T h Me sen: n i Z meh % 5 2, 3. Jah im 4 VR-FinalSpaen Unse Anlagepodukt spielt Ihnen beeits vo dem esten Anstoß de Fußball-Weltmeisteschaft 2010 in Südafika einen exklusiven

Mehr

Einführung in die Theoretische Physik

Einführung in die Theoretische Physik Einfühung in die Theoetische Physik De elektische Stom Wesen und Wikungen Teil : Gundlagen Siegfied Pety Fassung vom 19. Janua 013 n h a l t : 1 Einleitung Stomstäke und Stomdichte 3 3 Das Ohmsche Gesetz

Mehr

Elektrostatik. Arbeit und potenzielle Energie

Elektrostatik. Arbeit und potenzielle Energie Elektostatik. Ladungen Phänomenologie. Eigenschaften von Ladungen 3. Käfte zwischen Ladungen, quantitativ 4. Elektisches Feld 5. De Satz von Gauß 6. Potenzial und Potenzialdiffeenz i. Abeit im elektischen

Mehr

Inhalt der Vorlesung A1

Inhalt der Vorlesung A1 PHYSIK A S 03/4 Inhalt de Volesung A. Einfühung Methode de Physik Physikalische Gößen Übesicht übe die vogesehenen Theenbeeiche. Teilchen A. Einzelne Teilchen Bescheibung von Teilchenbewegung Kineatik:

Mehr

21.02.2011. ...als ein gründergeführtes Unternehmen. Roth & Rau stellt sich vor... ... zur internationalen AG. Von der nationalen GmbH...

21.02.2011. ...als ein gründergeführtes Unternehmen. Roth & Rau stellt sich vor... ... zur internationalen AG. Von der nationalen GmbH... Responsibility fo a sunny futue. 1 Wetschöpfungskette Wettbewebeanalyse SWOT - 2 Roth & Rau stellt sich vo... Gündungsjah 1990 Kenmäkte Euopa Asien USA Hauptsitz Hohenstein- Enstthal Wetschöpfungskette

Mehr

4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look

4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look Inteview mit Pof. Magit Kennedy: Komplementäwähungen im Aufwind 12 Halbjahesbeicht: Bilanzsumme wächst weite Hauptsitz im neuen Look 4 8 www.wibank.ch INHALT Ein neues Kleid fü die WIR Bank in Basel. 8

Mehr

ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION.

ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION. ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION. DIE GASVERBUND MITTELLAND AG Die Gasvebund Mittelland AG (GVM) ist mit und 33 Pozent des nationalen Edgasabsatzes

Mehr

HyperCoat CTPM125 DE

HyperCoat CTPM125 DE HypeCoat DE CEATIZIT secets of success Secets of success CEATIZIT ist de Patne fü anspuchsvollste Hatstofflösungen. Hatstoffe und Wekzeuge von CEATIZIT - das sind einzigatige Lösungen, die integative Bestandteil

Mehr

Consulting & Private Equity eine strategische Symbiose?

Consulting & Private Equity eine strategische Symbiose? Matin Fanssen Inteim Management Consulting & Pivate Equity eine stategische Symbiose? Untenehmen: Ot: Name: Funktion: Telefon: Bitte schicken Sie uns den ausgefüllten Fagebogen pe Fax ode Post zuück an:

Mehr

Einführung in die Physik I. Wärme 3

Einführung in die Physik I. Wärme 3 Einfühung in die Physik I Wäme 3 O. von de Lühe und U. Landgaf Duckabeit Mechanische Abeit ΔW kann von einem Gas geleistet weden, wenn es sein olumen um Δ gegen einen Duck p ändet. Dies hängt von de At

Mehr

Finanzmathematik Kapitalmarkt

Finanzmathematik Kapitalmarkt Finanzmathematik Kapitalmakt Skiptum fü ACI Dealing und Opeations Cetificate und ACI Diploma In Zusammenabeit mit den ACI-Oganisationen Deutschland, Luxemboug, Östeeich und Schweiz Stand: 02. Apil 2010

Mehr

MZI-BDE. Betriebsdaten-Erfassung (BDE) für Handwerks-, Kleinbetriebe und Mittelstand. Erfassungsmodul: MZI-BDE

MZI-BDE. Betriebsdaten-Erfassung (BDE) für Handwerks-, Kleinbetriebe und Mittelstand. Erfassungsmodul: MZI-BDE ! " # $ % &! '( ) * ( +, -. ( +0/ 1 2 3 2 4%576 8 9 : ; < = 8 > : 8? @ A B C B DEC FC C%C G Efassungsmodul: Fei paametisiebae Obefläche. Einfach anzuwenden. Schnell einsatzbeeit. Auch fü Femdspachen geeignet.

Mehr

Grundlagen der Berichterstattung:

Grundlagen der Berichterstattung: Gundlagen de Beichtestattung: Fima: F. Hoffmann-La Roche AG o Inklusive TAVERO AG (100 % Roche Tochte: Tagesvepflegung und weitee Sevices) Aeal: Roche-Aeal in Basel (Genzachestasse) o Fü einige de Daten

Mehr

Gesetzliche Änderungen zum 1.1.2009

Gesetzliche Änderungen zum 1.1.2009 Gesetzliche Ändeungen zum 1.1.2 Kdegeldehöhung fü das 1. und 2. Kd um 1, alle weiteen um 16 Abeitslosenvesiche ung skt auf 2,8% Anspuch auf Abeitslosen geld fü Selbständige Rechtsanspuch auf Hauptschulab

Mehr

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44 Bibliogafische Infomation de Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek vezeichnet diese Publikation in de Deutschen Nationalbibliogafie; detailliete bibliogafische Daten sind im Intenet unte t http://dnb.d-nb.de

Mehr

Blitz- und Überspannungsschutz hilft Schäden in Milliardenhöhe vermeiden

Blitz- und Überspannungsschutz hilft Schäden in Milliardenhöhe vermeiden Komponenten & Peipheie Blitz- und Übespannungsschutz hilft Schäden in Milliadenhöhe vemeiden Die vom Gesamtveband de Deutschen Vesicheungswitschaft e. V. (GDV) estellten Statistiken weisen aus, dass in

Mehr

Berechnung der vorhandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zur Prüfung der Anwendung der StörfallV

Berechnung der vorhandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zur Prüfung der Anwendung der StörfallV Beechnung de vohandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zu Püfung de Anwendung de StöfallV 1. Gundlagen Zu Püfung de Anwendbakeit de StöfallV auf Betiebsbeeiche, die Biogasanlagen enthalten, muss das

Mehr

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald / Institut für Physik Physikalisches Grundpraktikum

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald / Institut für Physik Physikalisches Grundpraktikum Enst-Moitz-Andt-Univesität Geifswald / Institut fü Physik Physikalisches Gundpaktikum Paktikum fü Physike Vesuch E7: Magnetische Hysteese Name: Vesuchsguppe: Datum: Mitabeite de Vesuchsguppe: lfd. Vesuchs-N:

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

VR-Bank Mittelsachsen eg

VR-Bank Mittelsachsen eg N. 3 / Septembe 2012 Bötewitz Ostau Lommatzsch Leisnig Döbeln Hatha Waldheim Miltitz Roßwein Nossen Dittmannsdof Goßvoigtsbeg Wi fü Sie - Vebunden mit den Menschen in unsee Region Feibeg Band-Ebisdof Obebobitzsch

Mehr

Bericht über die Bestimmung der Hauptbranchen und der die Entwicklung der Stadt Lublin unterstützenden Branchen

Bericht über die Bestimmung der Hauptbranchen und der die Entwicklung der Stadt Lublin unterstützenden Branchen Beicht übe die Bestimmung de Hauptbanchen und de die Entwicklung de Stadt Lublin untestützenden Banchen De Auftagsgegenstand wude im Rahmen des Regionalen Opeationspogamms de Woiwodschaft Lublin fü die

Mehr

Umwelterklärung für. Datum: 15.7.2008. Für das Jahr 2008 Seglervereinigung Heiligenhafen. Seite 1 von 43. 1Vereinsdaten. Dateiname: UER 2008 (SVH).

Umwelterklärung für. Datum: 15.7.2008. Für das Jahr 2008 Seglervereinigung Heiligenhafen. Seite 1 von 43. 1Vereinsdaten. Dateiname: UER 2008 (SVH). Seite von 43 Veeinsdaten Vollständige Name des Veeins mit Schülesegelclub Adesse des Standots, fü den Staße Kapitän-Nissen St. die Umweltekläung gilt (Post)Anschift Postleitzahl Ot 3774 Heiligenhafen c/o

Mehr

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt teueungskonzept zu Vemeidung des chattenwufs eine Windkaftanlage auf ein Objekt Auto: K. Binkmann Lehgebiet Elektische Enegietechnik Feithstaße 140, Philipp-Reis-Gebäude, D-58084 Hagen, fa: +49/331/987

Mehr

KOMPONENTENTAUSCH. Elmar Zeller Dipl. Ing (FH), MBA Quality-Engineering

KOMPONENTENTAUSCH. Elmar Zeller Dipl. Ing (FH), MBA Quality-Engineering KOMPONENTENTAUSCH Komponententausch Beim Komponententausch weden nacheinande einzelne Komponenten zweie Einheiten vetauscht und ih Einfluss auf das Qualitätsmekmal untesucht. Ziele und Anwendungsbeeiche:

Mehr

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro 01-U4-JB-2009-Umschlag-Y:01-U4-JB-2008-Umschlag-A 11.03.2010 9:51 Uh Seite 1 JAHRBUCH 2010 29. Euo s unte o f n I Meh sikoi e i d www..de e manag Union Investment Wi optimieen Risikobudgets Union Investment

Mehr

Der eigentliche Druck

Der eigentliche Druck 147 De eigentliche Duck 5 Kamea: Konica Minolta Maxxum 7D Ist das Bild gut vobeeitet und teten keine Pobleme auf, so ist das Ducken mit den heutigen fü Fine-At geeigneten Tintenducken ein Vegnügen. Leide

Mehr

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck Pof. D.-Ing. Victo Gheoghiu Kolbenmaschinen 88 5. Massenausgleich 5. Käfte und Momente eines Einzylindemotos 5.. Käfte und Momente duch den Gasduck S N De Gasduck beitet sich in alle Richtungen aus und

Mehr

2 Megapixel Full HD V-Fixdome-IP-Kamera 3~9mm ICR Kostengünstige Lösung für professionelle Videoüberwachungsanlagen 2 Megapixel IP-Farbkamera mit HD 720P Echtzeitvideo und Full HD 1080P mit 13 Bildern

Mehr

17 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar

17 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl V2A / V4A Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) oder PCT-Multitouch Schutzklasse bis IP67 (wasserdicht, staubdicht) lüfterloser Prozessor: Intel ATOM N2600/N2800,

Mehr

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage 8.2 Nominale Zinssatz und die Geldnachfage Die Geldnachfage ist die Menge an monetäen Vemögensweten welche die Leute in ihen Potfolios halten wollen Die Geldnachfage hängt vom ewateten Etag, Risiko und

Mehr

Statische Magnetfelder

Statische Magnetfelder Statische Magnetfelde Bewegte Ladungen ezeugen Magnetfelde. Im Magnetfeld efäht eine bewegte Ladung eine Kaft. Elektische Felde weden von uhenden und bewegten Ladungen gleichemaßen ezeugt. Die Kaft duch

Mehr

Verschaffe dir den Durchblick!

Verschaffe dir den Durchblick! Veschaffe di den Duchblick! Kennst du schon das geheimnisvolle Vitamin A? Mit folgenden «Duchblicken» tauchst du tiefe in die vebogene Welt de Vitamine und besondes des Vitamins A. Du kannst sowohl alle

Mehr

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs 12 Technische Daten 12.1 CATVision Video: Auflösung: max. 1920 x 1440 Bildpunkte (abhängig von Kabel und Videosignal) Übertragungslänge: 10 bis max. 300 Meter (abhängig von Kabel, Auflösung und Videosignal)

Mehr

Einführung in die Physik I. Dynamik des Massenpunkts (2) O. von der Lühe und U. Landgraf

Einführung in die Physik I. Dynamik des Massenpunkts (2) O. von der Lühe und U. Landgraf Einfühung in die Physik I Dynaik des Massenpunkts () O. von de Lühe und U. Landgaf Abeit Käfte können aufgeteilt ode ugefot weden duch (z. B.) Hebel Flaschenzüge De Weg, übe welchen eine eduziete Kaft

Mehr

ET-7000 / PET-7000 Prozess-E/A-Module mit Ethernet-Interface

ET-7000 / PET-7000 Prozess-E/A-Module mit Ethernet-Interface Allgemeine Informationen ET-7000 / PET-7000 Prozess-E/A-Module mit -Interface Web-basierte E/A-Module Web-Server / Web-HMI integriert Unterstützt TCP/IP Die web-basierten E/A-Module der (P)ET- 7000 Serie

Mehr

DMX2DALI. Setup Manual. www.ecue.com. e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103

DMX2DALI. Setup Manual. www.ecue.com. e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103 Setup Manual www.ecue.com e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103 Die aktuellste Version dieses Setup Manuals finden Sie unter: http://www.ecue.com/download 2 Contents Geräte-Übersicht 4

Mehr

funkschau Sicherheit im Visier Vergleichstest Monitoring M2M

funkschau Sicherheit im Visier Vergleichstest Monitoring M2M K m m u n i k a t i n s t e c h n i k f ü P f i s funkschau Ausgabe 19/2014 10. Oktbe 2014 6,00 sf 10,00 funkschau.de Sicheheit im Visie Spagat zwischen Mbilität und Sicheheit Wettbewebsvteil: Deutsche

Mehr

Das Partnerprogramm für Vereine stellt sich vor.

Das Partnerprogramm für Vereine stellt sich vor. 2 1 1 Das Patnepgamm fü Veeine stellt sich v. Gezielt. Spüba. Gt. Obehessische Veeinsabeit hat einen hhen Stellenwet fü jedes einzelne Mitglied, nsee Gesellschaft nd ns, die Spakasse Obehessen. Seit Jahen

Mehr

Arbeitsgemeinschaft Corporate Finance. 3. Feb 2011 RKU Heidelberg David Dell

Arbeitsgemeinschaft Corporate Finance. 3. Feb 2011 RKU Heidelberg David Dell Abeitsgemeinschaft Copoate Finance 3. Feb 2011 RKU Heidelbeg David Dell Gundpinzipien de Finanzieung Investition = Entscheidung fü eine bestimmte Vewendungsmöglichkeiten von Kapital Aufgaben de Finanzieung

Mehr

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre:

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre: z Pof. D. Johann Gaf Lambsdoff Univesität Passau WS 2007/08 Pflichtlektüe: Engelen, C. und J. Gaf Lambsdoff (2006), Das Keynesianische Konsensmodell, Passaue Diskussionspapiee N. V-47-06, S. 1-7. 8. Tansmissionsmechanismen:

Mehr

Allgemeine Daten AB1000-POE-21SFP-G03 AB1000-POE-42SFP-G06 AB1000-POE-82SFP-G10

Allgemeine Daten AB1000-POE-21SFP-G03 AB1000-POE-42SFP-G06 AB1000-POE-82SFP-G10 Unmanaged Industrial Gigabit Switches mit PoE. Zwei, vier oder acht 10/100/1000BaseTX PoE Ports und ein oder zwei 10/100/1000 Mbit/s SFP Ports stehen je nach Modell zur Verfügung. Die Switches unterstützen

Mehr

F63 Gitterenergie von festem Argon

F63 Gitterenergie von festem Argon 1 F63 Gitteenegie von festem Agon 1. Einleitung Die Sublimationsenthalpie von festem Agon kann aus de Dampfduckkuve bestimmt weden. Dazu vewendet man die Clausius-Clapeyon-Gleichung. Wenn außedem noch

Mehr

Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug

Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug NT003 Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug Empfohlen für / Recommended for: MR005XX Pegelwandler / Master 3 Zähler / Level converter / Master 3 meters MR006XX

Mehr

FULL-HD-1080P VIDEO und PC-(1920x1200@60Hz-) Digital Signage Broadcaster IP mit USB, RS-232, IR, Remote On/Off Option RS-232 OPTION Multicast und Unicast GIGABIT ETHERNET IP-TECHNOLOGIE PLUG-AND-PLAY-FÄHIG

Mehr

Exkurs: Portfolio Selection Theory

Exkurs: Portfolio Selection Theory : Litetu: Reinhd Schmidt und Ev Tebege (1997): Gundzüge de Investitions- und Finnzieungstheoie, 4. Auflge, Wiesbden: Gble Velg BA-Mikoökonomie II Pofesso D. Mnfed Königstein 1 Aktien und Aktienenditen

Mehr

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit 4 Stak-Effekt Als Anwendung de Stöungstheoie behandeln wi ein Wassestoffatom in einem elektischen Feld. Fü den nichtentateten Gundzustand des Atoms füht dies zum quadatischen Stak-Effekt, fü die entateten

Mehr

Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinderund Jugendhilfe

Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinderund Jugendhilfe BUNDESMINISTERIUM fü Familie, Senioen, Fauen und Jugend 18 Qualitätsmanagement in de Caitas-Jugendhilfe GmbH Köln QS ISSN 1430-8371 Mateialien zu Qualitätssicheung in de Kindeund Jugendhilfe Impessum Mit

Mehr

Von der Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. genehmigte.

Von der Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. genehmigte. Auslegung von Mikowellen-Themopozess-Anlagen unte Nutzung von hochfequenz-technischen Pinzipien - am Beispiel eines Entbindeungsofens fü keamische Günköpe Von de Fakultät fü Maschinenbau, Vefahens- und

Mehr

Parameter-Identifikation einer Gleichstrom-Maschine

Parameter-Identifikation einer Gleichstrom-Maschine Paamete-dentifikation eine Gleichtom-Machine uto: Dipl.-ng. ngo öllmecke oteile de Paamete-dentifikationvefahen eduzieung de Zeit- und Kotenaufwand im Püfpoze olltändige Püfung und Chaakteiieung von Elektomotoen

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT HAMBURG - HARBURG

TECHNISCHE UNIVERSITÄT HAMBURG - HARBURG TECHNISCHE UNIVERSITÄT HAMBURG - HARBURG Abeitsbeeich Theoetische Elektotechnik Pof. D. sc. techn. C. Schuste Paktikumsvesuch: Schimdämpfung PRAKTIKUMSVERSUCH: SCHIRMDÄMPFUNG Ot de Duchfühung: TUHH Habuge

Mehr

SolarMax TP-Serie Der kleine Dreiphasige für private Solaranlagen

SolarMax TP-Serie Der kleine Dreiphasige für private Solaranlagen SolarMax TP-Serie Der kleine Dreiphasige für private Solaranlagen Veränderung braucht neue Lösungen Mit sinkenden Systempreisen hat die Installation privater Photovoltaikanlagen kontinuierlich zugenommen.

Mehr

http://www.e-periodica.ch

http://www.e-periodica.ch Objekttyp: Advetising Zeitschift: Schweize Ingenieu und Achitekt Band (Jah): 6 (998) Heft 30/3 PDF estellt am: 06.07.206 Nutzungsbedingungen Die ETH-Bibliothek ist Anbietein de digitalisieten Zeitschiften.

Mehr

Netzmodule. TMT Serie, 15 bis 50 Watt

Netzmodule. TMT Serie, 15 bis 50 Watt TMT Serie, 15 bis 50 Watt Merkmale Ultrakompakte, komplett vergossene Schaltnetzteile im Kunststoffgehäuse Lieferbar zwei Gehäuse-Varianten: - für Platenmontage mit Lötps - für Chassismontage mit Schraubklemmenblock

Mehr

Komplexe Widerstände

Komplexe Widerstände Paktikum Gundlagen de Elektotechnik Vesuch: Komplexe Widestände Vesuchsanleitung 0. Allgemeines Eine sinnvolle Teilnahme am Paktikum ist nu duch eine gute Vobeeitung auf dem jeweiligen Stoffgebiet möglich.

Mehr

24 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar

24 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl V2A / V4A Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) oder PCT-Multitouch Schutzklasse bis IP67 (wasserdicht, staubdicht) lüfterloser Prozessor: Intel ATOM N2600, Intel

Mehr

Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege

Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege Unfallvesicheungsschutz fü Kinde in Tagespflege Infomationen fü Tagesmütte und -väte Unfallvesicheungsschutz fü Kinde in Tagespflege Inhalt Einleitung 3 Was ist die gesetzliche Unfallvesicheung? 4 Gesetzliche

Mehr

Anstelle einer Schlichtung kann auf Antrag sämtlicher Parteien eine Mediation durchgeführt werden.

Anstelle einer Schlichtung kann auf Antrag sämtlicher Parteien eine Mediation durchgeführt werden. M u s t e v o l a g e fü Fodeungsklage aus Abeitsecht (Steitwet bis maximal 30'000.--, das Vefahen ist kostenlos) HINWEIS: Vo Eineichung de Klage beim Geicht, muss das Schlichtungsvefahen vo de zentalen

Mehr

VO-NVR-Serie. Datenblatt

VO-NVR-Serie. Datenblatt Datenblatt VO-NVR-Serie Recorder für IP-Kameras Aufzeichnungn über USB sichern Alarm In und Out Audio In und Out Bewegungserkennung Privatmaskierung Aufnahme mit Wochenmanagement Vor-Alarm-Aufnahme Inklusive:

Mehr

Endbericht zum Forschungs- und Entwicklungsvorhaben ISIMAT. Interaktives Schiffsverkehrsmanagement-Tool. Teilprojekt 2:

Endbericht zum Forschungs- und Entwicklungsvorhaben ISIMAT. Interaktives Schiffsverkehrsmanagement-Tool. Teilprojekt 2: zum Foschungs- und Entwicklungsvohaben ISIMAT Inteaktives Schiffsvekehsmanagement-Tool Teilpojekt 2: Stuktuen, Schnittstellen, Domänenstategie Hambug, den 3.0.2006 Das diesem Beicht zugunde liegende Vohaben

Mehr

PKV-Beitragsoptimierer-Auftragserteilung

PKV-Beitragsoptimierer-Auftragserteilung PKV-Beitagsoptimiee-Auftagseteilung zu einmaligen Beatung Bei dem Vesichee : mit de Vetagsnumme : fü folgende Pesonen : Auftaggebe Name : Geb.-Dat. : Staße : PLZ und Ot : Telefon : Mobil : E-Mail : Beuf

Mehr

Technisches Zeichnen Technische Kommunikation. Informationsband. Grund- und Fachbildung Metall. EUROPA-FACHBUCHREIHE für Metallberufe. 7.

Technisches Zeichnen Technische Kommunikation. Informationsband. Grund- und Fachbildung Metall. EUROPA-FACHBUCHREIHE für Metallberufe. 7. EUROP-FCHUCHREIHE fü Metallbeufe echnisches Zeichnen echnische Kommunikation Gund- und Fachbildung Metall Infomationsband. uflage Euopa-N.: VERLG EUROP-LEHRMIEL. Nouney, Vollme GmbH & Co. KG Düsselbege

Mehr

iaf Institut für angewandte Forschung

iaf Institut für angewandte Forschung iaf Institut fü angewandte Foschung Abschlussbeicht zum Pojekt: Entwicklung eines enegiespaenden Vefahens zum Hochenegiewassestahlen gefödet von de Deutschen Bundesstiftung Umwelt unte dem Az: 23757 Band

Mehr

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung Makoökonomie 1 Pof. Volke Wieland Pofessu fü Geldtheoie und -politik J.W. Goethe-Univesität Fankfut Pof.Volke Wieland - Makoökonomie 1 Mundell-Fleming / 1 Gliedeung 1. Einfühung 2. Makoökonomische Analyse

Mehr

KUNDENMASSBLATT. Vermesser: Datum: Bootstyp: Segelnummer: Revier: Kundenadresse. Name: Straße: PLZ/Ort: Tel. (priv.): Tel. (gesch.): Mobilnummer: Fax:

KUNDENMASSBLATT. Vermesser: Datum: Bootstyp: Segelnummer: Revier: Kundenadresse. Name: Straße: PLZ/Ort: Tel. (priv.): Tel. (gesch.): Mobilnummer: Fax: KUNDENASSBLATT Vemesse: Datum: Bootstyp: Segelnumme: Revie: Kundenadesse Name: Staße: PLZ/Ot: Tel. (piv.): Tel. (gesch.): obilnumme: Fax: E-ail: WICHTIG Bitte beachten! Seh geehte Kunde, bitte eschecken

Mehr

2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE

2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE 2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE Art.Nr.: 18220 Mit dem VC-2-Draht-Netzwerksender (Art. 18220-S) und dem VC-2-Draht- Netzwerkempfänger (Art. 18220-E) können Sie über eine vorhandene, freie 2-Draht-Leitung

Mehr

Digital Signage DiSign-System 7.2

Digital Signage DiSign-System 7.2 DiSign-System Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder Videosignalen Leading the way in digital KVM Das System Das System DiSign verlängert und verteilt Video- und Audiosignale eines Computers in Echtzeit

Mehr

EIB/KNX IP Interface (IP Schnittstelle) mit Power over Ethernet (PoE)

EIB/KNX IP Interface (IP Schnittstelle) mit Power over Ethernet (PoE) EIB/KNX IP Interface (IP Schnittstelle) mit Power over Ethernet (PoE) Schnittstelle zwischen LAN und EIB/KNX-Bus (Quelle: EIBMARKT GmbH, Artikelnummer: N000401) Seite 1 Anwendung Das EIB/KNX IP Interface

Mehr

Technischer Folder Bankomat-Kassen Einbaumodul

Technischer Folder Bankomat-Kassen Einbaumodul Technische Informationen und Montageanleitung zum PayLife Bankomat-Kassen Einbaumodul. HYPERCOM ARTEMA MODULAR PayLife. Bringt Leben in Ihre Kasse. Voraussetzungen für die Montage Ihres PayLife Bankomat-Kassen

Mehr

Clojure. magazin. Java Mag. Quo vadis Clojure 1.6. Zugriff auf relationale Datenbanken. Polyglotte Entwicklung mit Clojure und Java

Clojure. magazin. Java Mag. Quo vadis Clojure 1.6. Zugriff auf relationale Datenbanken. Polyglotte Entwicklung mit Clojure und Java De Tod de Java Application Seve: Sind sie noch zeitgemäß? 55 Java Mag Deutschland 9,80 Östeeich 10,80 Schweiz sf 19,50 Luxembug 11,15 7.2014 magazin Java Achitektuen Web Agile RoboVM SeviceMix ios-apps

Mehr

«Samariter im Netz» Praxisleitfaden zur Nutzung der neuen Medien

«Samariter im Netz» Praxisleitfaden zur Nutzung der neuen Medien «Samaite im Netz» Paxisleitfaden zu Nutzung de neuen Medien Leitfaden_RZ_2010_03_26.indd 1 26.03.2010 15:01:25 2 Inhaltsvezeichnis 1 2 Einleitung 4 1.1 Intenet: Ein Ekläungsvesuch 4 1.2 Web 2.0 Plattfomen

Mehr

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor AS-i 3.0 PROFI-Gateways 2 / 1 Master, PROFI-slave Bis zu 32 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise SIL 3, Kat. 4 im Gerät Relais oder schnelle elektronische (Abbildung ähnlich) Sichere Ausgänge werden

Mehr

Low Intensity Hindernisfeuer Infrarot SAL

Low Intensity Hindernisfeuer Infrarot SAL DATENBLATT Low Intensity Hindernisleuchte Seite 1 6 Optische Merkmale 10cd Dauer- o. Blinklicht 32cd Dauer- o. Blinklicht Farbe Aviation RED Horizontale Abtrahlung 360 Vertikale Abstrahlung +6 +10 Infrarot

Mehr

Kinematik und Dynamik der Rotation - Der starre Körper (Analogie zwischen Translation und Rotation eine Selbstlerneinheit)

Kinematik und Dynamik der Rotation - Der starre Körper (Analogie zwischen Translation und Rotation eine Selbstlerneinheit) Kinematik und Dynamik de Rotation - De stae Köpe (Analogie zwischen Tanslation und Rotation eine Selbstleneinheit) 1. Kinematische Gößen de Rotation / Bahn- und Winkelgößen A: De ebene Winkel Bei eine

Mehr

Laborpraktikum Sensorik. Versuch. Füllstandssensoren PM 1

Laborpraktikum Sensorik. Versuch. Füllstandssensoren PM 1 Otto-von-Gueicke-Univesität Magdebug Fakultät fü Elektotechnik und Infomationstechnik Institut fü Miko- und Sensosysteme (IMOS) Labopaktikum Sensoik Vesuch Füllstandssensoen PM 1 Institut fü Miko- und

Mehr

3.1 Elektrostatische Felder symmetrischer Ladungsverteilungen

3.1 Elektrostatische Felder symmetrischer Ladungsverteilungen 3 Elektostatik Das in de letzten Volesung vogestellte Helmholtz-Theoem stellt eine fomale Lösung de Maxwell- Gleichungen da. Im Folgenden weden wi altenative Methoden kennenlenen (bzw. wiedeholen), die

Mehr

Objekt:... Telefon:... Anschrift... Ansprechpartner:... (Name und Funktion)... Telefon:... Fax:... Datum/Unterschrift:... Träger:... Telefon:...

Objekt:... Telefon:... Anschrift... Ansprechpartner:... (Name und Funktion)... Telefon:... Fax:... Datum/Unterschrift:... Träger:... Telefon:... 1/20 LEISTUNGSERFASSUNG VERPFLEGUNGSSERVICE Diese Fomulasatz dient de Estellung eines Angebotes. Die Daten dienen nu dem intenen Gebauch und weden keinem Ditten zugänglich gemacht. Objekt:... Telefon:......

Mehr

ET-7000, PET-7000. Prozess-E/A-Module mit Ethernet-Interface DATENBLATT ET-7000, PET-7000

ET-7000, PET-7000. Prozess-E/A-Module mit Ethernet-Interface DATENBLATT ET-7000, PET-7000 DATENBLATT ET-7000, PET-7000 ET-7000, PET-7000 Prozess-E/A-Module mit -Interface Gemeinsame technische Daten Allgemein Zertifizierung: CE, FCC Abmessungen (B H T): 72 123 33 mm Anschlüsse: 1 RJ45 (LAN),

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: voll funktionsfähiger embedded Webserver 10BaseT Ethernet Schnittstelle weltweite Wartungs- und Statusanzeige von Automatisierungsanlagen Reduzierung des Serviceaufwands einfaches Umschalten

Mehr

MICROSENS. Gigabit Ethernet Installations- Switch 45x45 mit Twisted Pair Uplink. Einführung. Features

MICROSENS. Gigabit Ethernet Installations- Switch 45x45 mit Twisted Pair Uplink. Einführung. Features Gigabit Ethernet Installations- Switch 45x45 mit Twisted Pair Uplink Einführung Gigabit Performance Durch Gigabit Ethernet ist der MICROSENS Installations-Switches schon heute für zukünftige Bandbreitenanforderungen

Mehr

Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch LIG401A (nicht verwaltet)

Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch LIG401A (nicht verwaltet) Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch (nicht verwaltet) Kurzanleitung für Installation Übersicht Der Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch (nicht verwaltet) unterstützt Standardanwendungen in der Industrie ohne

Mehr

Versuch M21 - Oberflächenspannung

Versuch M21 - Oberflächenspannung Enst-Moitz-Andt Univesität Geifswald Institut fü Physik Vesuch M1 - Obeflächensannung Name: Mitabeite: Guennumme: lfd. Numme: Datum: 1. Aufgabenstellung 1.1. Vesuchsziel Bestimmen Sie die Obeflächensannung

Mehr

Rollenrichtprozess und Peripherie

Rollenrichtprozess und Peripherie Rollenichtpozess und Peipheie Macus Paech Die Hestellung von qualitativ hochwetigen Dahtpodukten efodet definiete Eigenschaften des Dahtes, die duch einen Richtvogang eingestellt weden können. Um den Richtpozess

Mehr

Lastenzuschuss (für Eigentümer von Wohnraum)

Lastenzuschuss (für Eigentümer von Wohnraum) Wohngeldantag af Mietzch (fü Miete von Wohnam) Latenzch (fü Eigentüme von Wohnam) De Wohngeldantag wid getellt al: Etantag Weiteleitngantag Ehöhngantag Feitaat Sachen Eingangtempel de Wohngeldbehöde Gemeinde-

Mehr

Industrielle Kommunikation / GPRS/UMTS/LTE / Fernwirksysteme / Melde- und Alarmsysteme

Industrielle Kommunikation / GPRS/UMTS/LTE / Fernwirksysteme / Melde- und Alarmsysteme SMS/E-Mail Störmelder - MT-020 / MT-021 / MT-331 Condition Monitoring leicht gemacht Das MT-020 ist auf das Monitoring von Anlagen ausgelegt. Es verzichtet auf zwei digitale Ausgänge, die für das Condition

Mehr

HARTING econ 9000 Einführung und Merkmale

HARTING econ 9000 Einführung und Merkmale HARTING Einführung und Merkmale HARTING 19 es, unmanaged, für die Installation in einem 19 Rack Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie HARTING econ 9000 ist für den Einsatz in den unterschiedlichsten

Mehr

ET 7000 / PET 7000 Serie Prozess E/A Module mit Ethernet Interface

ET 7000 / PET 7000 Serie Prozess E/A Module mit Ethernet Interface Allgemeine Informationen ET-7000 & PET-7000 ET 7000 / PET 7000 Serie Prozess E/A Module mit Interface Web basierte E/A Module Web Server / Web HMI integriert Unterstützt TCP/IP Die web basierten E/A Module

Mehr