Kritische Bemerkungen zu Gary Young, Young Living Essential Oils und Raindrop-Therapie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kritische Bemerkungen zu Gary Young, Young Living Essential Oils und Raindrop-Therapie"

Transkript

1 Kritische Bemerkungen zu Gary Young, Young Living Essential Oils und Raindrop-Therapie Dieser Bericht beschreibt auf Basis der Nachforschungen und Publikation von Dr. Stephen Barrett die Hintergründe und Aktivitäten des selbsternannten Naturheilkundigen Donald Gary Young, seiner multi-level Vertriebsgesellschaft Young Living Essential Oils (Netzwerkmarketingunternehmen, Vertriebspartnernetzwerk), seinem früheren Young Life Research Clinic Institute of Natural Medicine und seiner Raindrop-Therapie. Don Gary Young alias D. Gary Young alias Gary Young wurde am 11. Juli 1949 in Salmon, Idaho, USA geboren und hat die Challis Idaho High School am 23. Mai 1967 erfolgreich abgeschlossen. 1 Persönlicher und beruflicher Lebenslauf von Gary Young Umzug nach British Columbia, Heirat mit seiner ersten Frau Donna 1973 schweres Schädel-Hirn-Trauma als Holzfäller, drei Wochen im Koma, insgesamt vier Monate auf der Intensivstation, danach Rollstuhl-mobil : starke posttraumatische Schmerzen, Depression, drei Selbstmordversuche, Fasten mit Wasser und Fruchtsäften für ein Jahr, langsame Verbesserung des Neurostatus bis hin zur vollständigen Mobilität Weltweite Recherche über Naturheilmethoden und traditionelle Medizin 1981: Übersiedlung nach Spokane, Eröffnung des Golden Six Health Club in Sprague, Washington 1982: Ohne Ausbildung in Geburtshilfe oder als Hebamme führt er die Geburt seines Babys im Club unter Wasser durch, lässt das Baby fast eine Stunde unter Wasser, worauf es stirbt ( ). Obwohl der Gerichtsmediziner die primäre Lebensfähigkeit des Babys feststellte, wurde Young nicht angeklagt. Seine Pläne für eine Unterwassergeburtsstation in seinem Club wurden von einem Mitarbeiter des Gesundheitsamtes verboten : Verhaftung im März wegen Ausübung medizinischer Beratung und Tätigkeit ohne entsprechende Zulassung. Young bot einer Undercover-Agentin medizinische Schwangerschaftsbetreuung und deren Mutter eine Krebsbehandlung an. Er behauptete fälschlicherweise The American Institute of Physioregenerology erfolgreich abgeschlossen zu haben, was der Institutsvorstand verneint. Der Staatsanwalt beschuldigte Gary Young der ungesetzlichen Ausübung der Medizin in Form von Beratung, Diagnostik wie Blutabnahmen, Interpretation der Befunde und Therapie. 9 Young erklärte sich für schuldig und wurde zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Er behauptete lediglich über alternative Krebstherapie und Ernährung beraten zu haben. 10 Von der Bernadean Universität soll er 1984 einen Abschluss als Master und 1985 als Doktor der Naturheilkunde erworben haben. 16 Bernadean ist jedoch eine Art Firma, welche Diplome verkauft und keine Autorisierung für Abschlüsse von Diplom- und Doktoratsausbildungen besitzt. Young hat weder in Utah noch in einem anderen US- Bundesstaat eine Zulassung in Naturopathy erworben. Das postalisch georderte Diplom berechtigt Young nicht zu einer Zulassung im Bundesstaat Utah. 18 Eine Lizenz in Naturheilkunde würde Young in Utah auch insofern keinen Vorteil gebracht haben, als es dort zugelassenen Anwendern der Naturheilkunde verboten ist, einschlägige Firmen zu betreiben. 19

2 1986: persönliche Therapie mit ätherischen Ölen, erfolgreiche Teilnahme an einem Halbmarathon (60. Rang unter 970 Teilnehmern) : Gary Young schreibt in einer Broschüre, dass er seine Genesung der so genannten Oscillation Frequency Stimulation Infusion (O.F.S.I.) verdankt, somit einer Art bioelektrischer Medizin 3 Übersiedlung von Spokane nach Mexiko, Scheidung von Donna, Heirat mit Dixie, Eröffnung der Rosarita Beach Clinic, wo er Behandlungen von Karzinomen und anderen schweren Krankheiten anbietet, und einer ähnlichen Klinik in Chula Vista, Kalifornien, mit vielfältigen Therapieangeboten wie Chelation, Lymphmassage, Akupunktur, Farb- und Magnetfeldtherapie, bioelektrische Medizin, Homöopathie, vegetarisches Ernährungsprogramm, Iridologie, Leberzellanalyse und Blutkristallisation. 11 Sommer 1987: Dr. med. John Renner, ein Mitglied des National Council Against Health Fraud Board, ließ in Young s Klinik sein eigenes Blut unter drei verschiedenen Namen mittels Blutkristallisationstest untersuchen, 1. Befund: Schwäche des lymphatischen Systems, Nachweis einiger nicht aggressiver Karzinomzellen, Gesundheitsprobleme in den Organsystemen Atmung, Herz, Verdauung und Leber, 2. Befund: Probleme von Leber, Schilddrüse und Darm, 3. Befund: ähnlich wie der 2., jedoch zusätzlich Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse, alle drei Befundberichte empfehlen ein Programm mit Reinigung, Entgiftung und Wiederaufbau unter fachkundiger Supervision; vor diesem Test beurteilte ein erfahrener Pathologe sämtliche Blutproben von Dr. Renner als völlig normal. Herbst 1987: Los Angeles Times Reporter brachte in Zusammenarbeit mit einem Veterinärmediziner aus Glendale, Kalifornien, drei Blutproben in die Rosarita Beach Clinic, 1. Befund (Blutprobe einer gesunden Katze): Karzinom, das bereits rund vier Jahre im Blut des Patienten, 2. Befund (eigenes Blut): latentes Karzinom, Probleme mit Leber, Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse, 3. Befund (Kücken): entzündliche Lebererkrankung, Prälymphomstadium, die Mitarbeiter der Klinik erkannten die Tierblute nicht und empfahlen generell als Behandlung ein Programm mit Reinigung, Entgiftung und Wiederaufbau unter fachkundiger Supervision. 12 Ein Klinik-Flyer behauptet, dass Young umfassende Forschungen mit dem Blutkristallisationstest durchgeführt und über Proben untersucht hat, wobei der Test in 95% der Fälle eine richtige Diagnose von frühen Erkrankungsstadien liefern sollte. Der Reporter wirft der Klinik vor, nicht existente Gesundheitsprobleme zu finden und jedem Testteilnehmer eine teure Behandlung zu empfehlen. 12 Oktober 1987: Gary und Dixie Young gründen Young Living International, die Firma zu Dr. Young s Formulas, wie sie in der Rosarita Beach Clinic verwendet werden. 1988: Eine Undercover-Agentin ließ ihr Blut unter einem fiktiven männlichen Namen in der Klinik testen. Befund: potentiell bösartiges Prostatakarzinom. Young wird in Kalifornien wegen irreführender Werbung, Anbieten von medizinischen Behandlungen, Verkauf von Medizinprodukten ohne Lizenz und Ausübung der Medizin ohne Zulassung inhaftiert Übersiedlung von Kalifornien zuerst nach Sparks in Nevada, dann nach Spokane und Seattle in Washington und schließlich nach Post Falls in Idaho. 1992: Scheidung von Dixie und Heirat seiner dritten Frau Mary Billeter Young, Start seiner multi-level Vertriebsgesellschaft (Vertriebspartnernetzwerk) Young Living Essential Oils (YLEO). Die Business-erfahrene Mary Billeter Young brachte ihre Erfahrungen in die Gründung von YLEO ein, welche als typische MLM-Firma konzipiert wurde. 27 Unabhängige Händler verdienen dabei einerseits durch den Verkauf der Produkte, andererseits erhalten sie einen gewissen Prozentsatz der Einkünfte aus dem Verkauf durch jene Händler, die sie selbst rekrutiert haben. 28 Die Firma soll in rund 20 Ländern mehr als Distributoren angeworben haben. YLEO Website: Gary Young wird als Naturheilkundiger und als einer der prominentesten Autoritäten im Bereich ätherischer Öle in Nordamerika gepriesen. Er behauptet auf

3 Einladung der United Nations Industrial Development Organization 1995 an der Anadolu Universität in Eskisehir, Türkei, gesprochen zu haben. 2 Young kam jedoch unaufgefordert und ohne Einladung nach Eskisehir, überredete jedoch die Veranstalter dazu, zwei Themen präsentieren zu dürfen. Prof. Dr. K. Husnu Can Basar wertete Young s Vortrag als belanglos. 17. August 2000: Explosion einer von Young gefertigten Destille mit tödlicher Verwundung eines Arbeiters auf der Young Living Farm in Mona, Utah. Daraufhin rügte die Utah Occupational Safety and Health Division (UOSHD), dass bei der Planung und bei Bau der Destillationskessel wichtige Vorschriften der American Society of Mechanical Engineers (ASME) nicht beachtet wurden. Der Druckkessel war mit keiner Sicherheitsvorrichtung ausgerüstet, welche auf Überdruck reagiert. Young Living musste für Verstöße gegen sieben Sicherheitsbestimmungen $ ,00 an Strafe bezahlen. Bereits im Jahr 1999 mussten nach einer Betriebsinspektion zwei Destillationsanlagen von Young außer Betrieb genommen werden. 25 Obwohl Young in seinem Buch Aromatherapy: The Essential Beginning beschreibt, dass die beste Qualität eines ätherischen Öls erzielt werden kann, wenn der Druck während der Destillation gegen Null Pfund geht, berichtete die UOSHD, dass der Dampfdruck im Kessel 125 Pfund pro Quadratzoll betrug. Oktober 2000: Eröffnung des Young Life Research Clinic Institute of Natural Medicine, Springville, Utah, zur Umgehung der bisherigen Lizenz-Probleme beschäftigt Young in diesem Institut die Mediziner Roger Belden Lewis und Sherman Johnson. Die Lizenz von Johnson wurde von 1994 bis 1999 von der Utah Division of Professional Licensing (DOPL) wegen verbotener Verschreibung von Narkotika eingezogen. 34,35,36 Seine langjährige beliebte Donna Jones starb an einer Überdosis Demerol. Johnson verließ Young im Sommer 2003 und eröffnete eine eigene Klinik für hyperbare Sauerstofftherapie für fragwürdige Indikationen. Raindrop Therapie: YLEO unterstützt seit 2001 die weltweite Verbreitung der von Young entwickelten Raindrop Therapie oder Raindrop Technique (RDT). Bei dieser Methode werden ätherische Öle, manche davon unverdünnt, auf und neben die Wirbelsäule sowie auf die Füße getropft und sanft einmassiert. 47,48 Die Kombination von Aroma-Technique, Vita Flex, Reflexologie, Massage und anderem soll dem Körper eine strukturelle und elektrische Anpassung und Balance bringen. Durch die Kombination von elektrischer Frequenz, Intelligenz des Körpers und des Öls kann ein umfassender Heilungsprozess in Gang gesetzt werden. 49 Laut Young kommt es bei dieser Prozedur zu einem elektrischen Austausch zwischen Behandler und Klient. Von entscheidender Bedeutung ist auch, dass die ätherischen Öle innerhalb einer Höhe von 6 inches (15,24 cm) auf den Körper getropft werden, weil in diesem Bereich das elektrische Feld am stärksten ist. 48 Young behauptete anfänglich, dass er mit Hilfe der RDT Skoliose (Verkrümmung der Wirbelsäule) durch günstige Beeinflussung von Toxinen und Viren erfolgreich behandeln kann. 43 Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis, dass eine Skoliose durch Viren oder Toxine verursacht wird. Im Gegensatz dazu können jedoch unverdünnte ätherische Öle starke Hautreizungen hervorrufen. Die RDT verwendet in der Regel sieben ätherische Öle und zwei Mischungen, zusammengestellt von YLEO. Die Konzentrationen einiger ätherischer Öle überschreiten bei unverdünnter Anwendung die empfohlenen Sicherheitskonzentrationen 45 und können somit Hautreizungen, Sensibilisierungen, Phototoxizität und toxische Reaktionen auslösen. Entsprechende Details zu den ätherischen Ölen sind im National Association of Holistic Aromatherapists White Paper on Young Living Oil s Raindrop Therapy aufgelistet. 50 Auch die Ausbildung vieler RDT-Praktiker lässt zu wünschen übrig, da sie meist nur kurze Seminare absolviert und Übungsvideos gesehen haben. Viele RDT-Praktiker behaupten ohne wissenschaftlichen Nachweis, dass RDT bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden indiziert sei. Young empfiehlt die RDT auch für die Veterinärmedizin, vor allem für Pferde. 51 Aber auch dafür gibt es keinen Beweis. Außerdem behauptet Young, dass er die RDT zum Teil in Zusammenarbeit mit Wallace Black Elk, dem Medizinmann der Lakota Sioux, entwickelt hat. Der Assistent von Black Elk teilte Dr. Eva Briggs jedoch mit, dass eine Zusammenarbeit zwischen Black Elk und Gary Young niemals stattgefunden hat und das Black Elk die Raindrop Technique nicht befürwortet. 52 April 2002: Young tritt auf der Young Living Website mit dem Titel N.D. (naturopathic doctor) auf. Gegenüber einem Arzt erklärte Young, dass er die entsprechende Zulassung in

4 Utah erhalten hat. Auf der Website der Utah Division of Professional Licensing (USOPL) scheint der Name Gary Young jedoch nicht auf. Nach einer Beschwerde des Arztes bei der USOPL wurde der Titel N.D. von der Young Living Website entfernt. Aber viele Distributoren von Young Living geben diese falsche Information noch immer weiter. Juni 2002: Im Rahmen einer Young Living Grand Convention werden acht Fallberichte präsentiert. 37 Die Präsentation dieser Fallberichte erfolgte auf unwissenschaftlichem Niveau, sodass keine medizinischen Rückschlüsse gezogen werden können. Zwei der acht Patienten versterben innerhalb von vier Monaten nach der Präsentation. Die Patienten werden in der Regel gebeten, ihre bisherigen medizinischen Befunde zur ersten Konsultation mitzubringen. Auf dieser Basis wird dann in der Young Life Research Clinic die medizinische Diagnose gestellt. Danach führen die Klinikärzte die von Young propagierten Untersuchungen durch und erweitern so das Diagnosefeld der Patienten, meist mit schwaches Immunsystem, schlechter Ernährungszustand oder Parasiten. Auf dieser Grundlage werden die alternativen Behandlungen, wie zum Beispiel bioelektrische Feldtherapie (BEFE, Q2 Wasser-Energie-System), Dickdarmeinlauf oder Raindrop Therapie, empfohlen und durchgeführt. Zur Aufrechterhaltung ihrer neu erlangten Gesundheit wird den Patienten nahegelegt, weiterhin Produkte aus Young s Firma zu verwenden. Die Registrierungskosten betragen für die Patienten $ 349,00, der empfohlene einwöchige Klinikaufenthalt zwischen $ 2.000,00 und $ 3.000, Zusätzlich kommen noch die Kosten für Transport, Verpflegung und Unterkunft. Die Patienten müssen schriftlich bestätigen, dass sie keine Reporter oder Mitarbeiter der Vollzugsbehörde sind. Naturheilkunde- und Aromatherapie-Autorität: Die Behauptung, Young wäre eine führende Autorität auf den Gebieten der Naturheilkunde und Aromatherapie 20, wird von Robert P. Adams (Baylor University, Waco, Texas) 21, Rodney Croteau (Washington State University, Pullman, Washington) 22, Robin Clery (Quest International) 23 und K. Husnu Can Basar (Medical and Aromatic Plant and Drug Research Center, Anadolu University) 24 widerlegt. Young s Manifest über die heilende Wirkung der ätherischen Öle wird als sehr bizarr und unwissenschaftlich beurteilt. November 2002: Der Katalog von YLEO umfasst unter anderem 71 ätherische Öle, 55 Mischungen, 12 Hydrolate, 63 Toiletteartikel, 79 Nahrungsergänzungsmittel, Verdampfer, Wasserreinigungssysteme und Titan-Kochgeschirr. Die Firma rechtfertigt ihre hohen Preise durch besondere Reinheit ihrer Produkte. Die Namen zahlreicher Produkte können die Konsumenten in die Irre führen, weil sie klinische Wirkungen vorspiegeln, wie zum Beispiel Brain Power, ImmuPower oder Thyromin. Die Website von YLEO vermeidet die Wiedergabe von Young s besonders extravaganten Behauptungen. Zusätzlich ist allen Produktbeschreibungen folgender Text beigefügt: Diese Aussage wurde nicht durch die Food and Drug Administration evaluiert. Dieses Produkt zielt nicht auf die Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vermeidung einer Krankheit ab. Die FDA hat die Firma diesbezüglich gewarnt. 29,30 Nichtsdestotrotz sind solche illegalen Aussagen auf den Websites vieler YLEO-Händler zu finden. In einem Newsletter eines führenden YLEO-Händlers wird die Verwendung von ätherischen Ölen in alten Hochkulturen wie Ägypten angeführt, um deren medizinische Wirksamkeit zu beweisen. Die alleinige Anwendung von ätherischen Ölen vor Tausenden von Jahren kann jedoch nicht als Beweis für therapeutische Effekte herangezogen werden. Trotzdem bieten YLEO-Händler christlichen Vereinigungen immer wieder Seminare über biblische Heilverfahren an. 31 Andere Händler machen den Vorschlag, bei Einkaufsfahrten einfach fremde Menschen anzusprechen und über YLEO zu erzählen. Der Kraftstoffverbrauch bei der Einkaufsfahrt kann dann als Geschäftsausgabe verbucht werden. 32 Essential Science Publishing, Orem, Utah: Dieser Verlag vertreibt unter anderem Bücher, Videos und Tonbandaufnahmen, in denen Gary Young sein Manifest unter dem Schutz der Pressefreiheit verkünden darf. 2004: Der Generalstaatsanwalt von Utah beschuldigt Barbara Tarwater, eine Mitarbeiterin der Young Life Research Clinic, der Ausübung medizinischer Tätigkeiten ohne entsprechender Zulassung. 39,40 Nachdem Tarwater schriftlich bestätigte, dass sie in Zukunft keinerlei medizinische Interessen haben wird, wurde die Anklage fallen gelassen. 41

5 Oktober 2005: Eine Patientin aus Kansas beschuldigt Young und die Klinik, für ihr beinahe tödliches Nierenversagen verantwortlich zu sein. 42 Hauptschuld daran sollen die intravenösen Gaben von Vitamin C gewesen sein. 43,44,45 Es wurde eine außergerichtliche Vereinbarung mit Zahlung einer nicht genannten Summe an die Klägerin getroffen. 2005/2006: Übersiedlung der Young Life Research Clinic nach Ekuador, wo laut Young die Verfassung des Landes die natürliche und traditionelle Medizin fördert und untersützt. 46 References 1. The Challis Messenger, May 18, The story of a man and his mission. Young Living web site, accessed Dec 10, Bio-electrical medicine - O.F.S.I. Rosarita Beach Clinic brochure, undated, acquired in Prager M, Hansen T. Police arrest doctor. Spokane Spokesman-Review March 9, Hansen T. Man arrested on medical charge. Spokane Spokesman-Review March 9, Prager M. Arrest result of attempt to police all professions. Spokane Spokesman-Review March 10, Wagoner R. Man fined for offering medical care. Spokane Spokesman-Review June 28, Clark D. He seems able to cure everything but a poor memory. Spokane Spokesman-Review, Oct 28, Colwell CD. Information No State of Washington v. Donald Gary Young. In the Superior Court of the State of Washington in and for the County of Spokane, filed March 8, Young DG. Statement of defendant on plea of guilty. State of Washington v. Donald Gary Young. In the Superior Court of the State of Washington in and for the County of Spokane., June 27, Rosarita Beach Clinic brochure, undated, distributed in Hurst J. 'Patient' submits blood (from cat), is given diagnosis. Los Angeles Times, Oct 23, Himaka M. Clinic given order of restraint. San Diego Union, March 8, Callahan B. Court blocks ads, sales by Chula Vista clinic. San Diego Union, March 11, Judge orders Chula Vista medical clinics to shut down. San Diego Union, June 18, Barrett S. Bernadean University: A mail order diploma mill. Quackwatch, revised March 19, Utah Division of Occupational and Professional Licensing and personal communication with Steve Davis, Utah DOPL, April 2, Utah Naturopathic Physician Practice Act Section 1 d i, ii, and iii 19. Utah Naturopathic Physician Practice Act Sections 1a, 1b, and 2

6 20. Allured J. Personal communication. Jeb Allured, Nov 25, Adams RP. Personal communication to Dr. Eva Briggs, Nov 28, Croteau R. Personal communication to Dr. Eva Briggs, Nov 27, Clery R. Personal communication to Dr. Eva Briggs, Dec 6, Owen B. Personal Communication to Dr. Eva Briggs, 25. Utah Labor Commission, Occupational Safety and Health Division, Inspection No , File Number , Inspection Date 8/18/00, Report Date 12/7/ Young DG. Aromatherapy: The Essential Beginning. Salt Lake City, Utah: Essential Science Publishing, 2001, pp Employee's Bios Young Living Essential Oils. Accessed on YLEO independent distributor's Web site, Dec 10, Barrett S. The mirage of multilevel marketing. Quackwatch, revised Aug 17, Foret JB. Courtesy warning letter to David Stewart, Dec 20, Foret JB. Courtesy warning letter to Paula Turner, Oct 7, Stewart D. "Scriptural oil program notes." 32. Lynn J. That's My Dollar. 33. Young DG Workshop II training video. 34. Ogden physician's license will be suspended 5 years. Deseret News, May 19, Henetz P (Associated Press). Did doctor beat charge of murder? Woman's death still haunts friends; did doctor get away with murder? Salt Lake City Tribune, Sept 19, Anderson V (Associated Press). Doctor, wife say they were victims of dead woman's lies. Salt Lake City Tribune, Sept 20, Clinic case histories. Salt Lake City, Utah: Essential Science Publishing, Young Life Research Clinic brochure obtained in Petition. In the matter of the investigation of Barbara Tarwater. Case No. DOPL May 24, Findings of fact, conclusions of law, and recommended order. In the matter of the investigation of Barbara Tarwater. Case No. DOPL March 8, Tarwater B. Letter to David W. Geary. June 4, Complaint. Anne M. Adkins vs. G. Y. Research Institute of Natural Medicine d/b/a Young Life Research Clinic - Institute of Natural Medicine; D. Gary Young; Roger B. Lewis, M.D.; David K. Hill, D.C.; Michael Alsop, D.C., and Patrick Gunther, L.Ac. United States District Court for the District of Utah, Case No. 2:05CV00894, filed Oct 28, McAllister CJ and others. Renal failure secondary to massive infusion of vitamin C. JAMA 252:1684, Lawton JM. Acute oxalate nephropathy after massive ascorbic acid administration. Archives of Internal Medicine 145: , Wong K and others. Acute oxalate nephropathy after a massive intravenous dose of vitamin C. Australian and New Zealand Journal of Medicine 24: , 1994.

7 46. McDonough T. Home Cures: A bill deregulating alternative medicine is hard to swallow. City Week, Feb 16, Young DG. Aromatherapy: The Essential Beginning. Salt Lake City, Utah: Essential Science Publishing, 2001, pp Raindrop Technique. Salem, Utah: Essential Science Publishing, Allen D. Raindrop technique. WebDeb Website, accessed Dec 12, Barber K., Gagnon-Warr J. National Association of Holistic Aromatherapists' White Paper on Young Living Oil's Raindrop Therapy. Revised May 12, Brandt N, Vonn Harting M. Videotape: Raindrop Technique for Horses Herman-Tarwater C. Personal communication to Dr. Eva Briggs, Nov 22, Quelle: Stephen Barrett, M.D.: A Critical Look at Gary Young, Young Living Essential Oils, and Raindrop Therapy; Redaktionelle Bearbeitung: Im Auftrag der Österreichischen Gesellschaft für Aromatherapie und Aromapflege (ÖGwA): Dr. Wolfgang Steflitsch

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge Lebenslauf persönliche Daten 2 Medizinische Ausbildung 2 Medizinische Weiterbildung 2 Zusätzliche Qualifikationen 3 Wissenschaftliche Erfahrungen und Akademischer Titel 3 Preise und Auszeichnungen 4 Mitgliedschaften

Mehr

Weil: Weil: Kommunikationstraining praktisch Reden mit dem Patienten und mit dem Angehörigen

Weil: Weil: Kommunikationstraining praktisch Reden mit dem Patienten und mit dem Angehörigen Kommunikationstraining praktisch Reden mit dem Patienten und mit dem Angehörigen Prof. Wolf Langewitz Psychosomatik/Innere Medizin Universitätsspital Basel Weil: 8 von Defiziten, die Patienten im Spital

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Fehler in der Medizin: Ansatz für Programme zur kontinuierlichen Verbesserung

Fehler in der Medizin: Ansatz für Programme zur kontinuierlichen Verbesserung Fehler in der Medizin: Ansatz für Programme zur kontinuierlichen Verbesserung Adverse Events in Medicine: 4% aller Eintritte 70% leicht & kurz 7% bleibender Schaden 14% sterben Mills, Brennan, Vincent,

Mehr

Warum Gesundheitskompetenz steigern?

Warum Gesundheitskompetenz steigern? Warum Gesundheitskompetenz steigern? 2. DNVF-Forum Versorgungsforschung Nicole Ernstmann Gliederung 1. Was ist Gesundheitskompetenz? 2. Wie wirkt sich Gesundheitskompetenz aus? 3. Was tun? Seite 2 Seite

Mehr

The Cochrane Library

The Cochrane Library The Cochrane Library Was ist die Cochrane Library? Die Cochrane Library bietet hochwertige, evidenzbasierte medizinische Fachinformation zur fundierten Unterstützung bei Diagnose und Behandlung. http://www.cochranelibrary.com/

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Clean is money. der Händedesinfektion. Menschen machen Fehler. Entwicklung der Lebenserwartung. Errare human est Irren ist Menschlich

Clean is money. der Händedesinfektion. Menschen machen Fehler. Entwicklung der Lebenserwartung. Errare human est Irren ist Menschlich Clean is money Ökonomische Aspekte der Händedesinfektion Peter Lütkes Stabsstelle Medizinisches Controlling und Qualitätsmanagement Menschen machen Fehler Errare human est Irren ist Menschlich To Err Is

Mehr

Projekt Einführung der Injektions-Lipolyse in die ästhetische Medizin

Projekt Einführung der Injektions-Lipolyse in die ästhetische Medizin Projekt Einführung der Injektions-Lipolyse in die ästhetische Medizin Erstellt für: Medizin-Management-Preis 2012 Erstellt von: Dirk Brandl 4. Juni 12 Projektbeschreibung Historie 2003 erarbeitete die

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Advanced Nursing Practice in Irland: Überblick und persönliche Reflektion am Beispiel der Herzchirurgie

Advanced Nursing Practice in Irland: Überblick und persönliche Reflektion am Beispiel der Herzchirurgie Advanced Nursing Practice in Irland: Überblick und persönliche Reflektion am Beispiel der Herzchirurgie Daniela Lehwaldt 2011 1 daniela.lehwaldt@dcu.ie 1 daniela.lehwaldt@dcu.ie 2 Praxiserfahrung Examen

Mehr

Bringing sense and simplicity to life

Bringing sense and simplicity to life Neue Einsatzbereiche der digitalen Spracherkennung: Informationsaufbereitung für Elektronische Patientenakten mit Wissensbanken und medizinischen Terminologien Klaus Stanglmayr Wednesday, June 20, 2007

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

Fallvignette Grippe. Andri Rauch Universitätsklinik für Infektiologie Inselspital Bern andri.rauch@insel.ch

Fallvignette Grippe. Andri Rauch Universitätsklinik für Infektiologie Inselspital Bern andri.rauch@insel.ch Fallvignette Grippe 72-jähriger Patient mit schwerer COPD - Status nach mehreren Infektexazerbationen, aktuell stabil - Grippeimpfung nicht durchgeführt wegen langer Hospitalisation nach Unfall - Partnerin

Mehr

How does the Institute for quality and efficiency in health care work?

How does the Institute for quality and efficiency in health care work? Health Care for all Creating Effective and Dynamic Structures How does the Institute for quality and efficiency in health care work? Peter T. Sawicki; Institute for Quality and Efficiency in Health Care.

Mehr

Mobilgeräte und Apps im medizinischen Kontext Mobile Devices and Apps in a Medical Context

Mobilgeräte und Apps im medizinischen Kontext Mobile Devices and Apps in a Medical Context Mobilgeräte und Apps im medizinischen Kontext Mobile Devices and Apps in a Medical Context Auf dem Weg zur egesundheit elektronische Informationen für den sicheren Umgang mit Arzneimitteln 10. Juni 2015,

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

How to deal with complaints writing business letters and e-mails. Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel. Voransicht

How to deal with complaints writing business letters and e-mails. Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel. Voransicht III Business communication: writing 5 How to deal with complaints 1 von 32 How to deal with complaints writing business letters and e-mails Von Prof. Dr. Inez De Florio-Hansen, Kassel Beschwerden und Reklamationen

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER 2016 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINARKALENDER SEMINARKALENDER OPEN PROGRAMS 2016 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Wie viel Transparenz braucht das Gesundheitswesen?

Wie viel Transparenz braucht das Gesundheitswesen? Wie viel Transparenz braucht das Gesundheitswesen? Gesundheitspolitischer Salon 29. 11. 2012 Transparency International Internationale NGO zur Bekämpfung von Korruption 1993 vom Ex-Weltbank-Manager Prof.

Mehr

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time Write your name here Surname Other names Edexcel IGCSE German Paper 1: Listening Centre Number Candidate Number Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time You do not need

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Eine Forderung der Leitlinien 2005*, der wir als einziger bereits seit 5 Jahren nachkommen

Eine Forderung der Leitlinien 2005*, der wir als einziger bereits seit 5 Jahren nachkommen Eine Forderung der Leitlinien 2005*, der wir als einziger bereits seit 5 Jahren nachkommen weit mehr als simples Coaching. Das einzige Feedbacksystem, wenn es um Rhythmus und Tiefe der CPR beim Basic Life

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

Vergleich Borrelia-ELISA unterschiedlicher Testhersteller mit Immunoblot: Hochspezifische, aber niedrig-sensitive Tesverfahren

Vergleich Borrelia-ELISA unterschiedlicher Testhersteller mit Immunoblot: Hochspezifische, aber niedrig-sensitive Tesverfahren Vergleich Borrelia-ELISA unterschiedlicher Testhersteller mit Immunoblot: Hochspezifische, aber niedrig-sensitive Tesverfahren Dr. med. Armin Schwarzbach Facharzt für Laboratoriumsmedizin Mitglied der

Mehr

Die Behandlung Therapie mit reiner Energie. Es werden keinerlei Medikamente verwendet. Auch die Diagnose erfolgt weniger durch Befragen des

Die Behandlung Therapie mit reiner Energie. Es werden keinerlei Medikamente verwendet. Auch die Diagnose erfolgt weniger durch Befragen des Die Behandlung Therapie mit reiner Energie. Es werden keinerlei Medikamente verwendet. Auch die Diagnose erfolgt weniger durch Befragen des Patienten, sondern hauptsächlich durch Befragen des Körpers selbst.

Mehr

Phonak Tinnitus Balance Portfolio

Phonak Tinnitus Balance Portfolio Phonak Tinnitus Balance Portfolio Produktinformation Phonak stellt im Tinnitus Balance Portfolio Lösungen zur Verfügung, die im Rahmen der bekanntesten Tinnitus Therapien eingesetzt werden können. Nutzen

Mehr

Nephrologischer Sommer 2015

Nephrologischer Sommer 2015 Nephrologischer Sommer 2015 4.bis 5. September 2015 Kurzentrum Bad Hofgastein, Salzburg Total Nutrition Therapy Renal Festakt zum 30 Jahre Jubiläum der Dialyse in Bad Hofgastein Organisatoren: Prof. Dr.

Mehr

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in den USA interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Informationen zum Land... 8 3. Das Hochschulsystem... 11 4. Welche Universität sollte ich besuchen?...

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Curriculum vitae. Dr. Mario Shlomo Kuntze. Facharzt FMH für Urologie; spez. operative Urologie. Ärztezentrum Jegenstorf AG. Bernstr.

Curriculum vitae. Dr. Mario Shlomo Kuntze. Facharzt FMH für Urologie; spez. operative Urologie. Ärztezentrum Jegenstorf AG. Bernstr. Curriculum vitae Dr. Mario Shlomo Kuntze Facharzt FMH für Urologie; spez. operative Urologie Ärztezentrum Jegenstorf AG Bernstr. 12 3303 Jegenstorf Tel: 0041 31 764 60 60 E-Mail: mario.kuntze@az-j.ch LEBENSLAUF

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012:

Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien. Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: Thema: Publizieren in der Wissenschaft Publikationsstrategien Hinweise und Diskussionsanregungen für das DOZ am 17.02.2012: 1. Welche renommierten Fachzeitschriften gibt es national und international in

Mehr

Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen?

Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen? Nationale Qualitätsprinzipien: Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen? von Urs Stoffel, Zentralvorstand FMH Dienstag, 29. Januar 2013, Hotel Bellevue, Bern FMH_U.Stoffel

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP (MEDDEV 2.12-2 May 2004) Dr. med. Christian Schübel 2007/47/EG Änderungen Klin. Bewertung Historie: CETF Report (2000) Qualität der klinischen Daten zu schlecht Zu wenige

Mehr

Gesundheitskompetenz in Urlaubsatmosphäre. www.meersinn.de

Gesundheitskompetenz in Urlaubsatmosphäre. www.meersinn.de Gesundheitskompetenz in Urlaubsatmosphäre Das wünscht sich der Gesundheitsgast: Wohlfühlatmosphäre Urlaubsstimmung medizinische Kompetenz Zuwendung mit viel Zeit der Ärzte und Therapeuten Berührung, Behandlung

Mehr

IKK-LEISTUNGEN. Akupunktur und Homöopathie

IKK-LEISTUNGEN. Akupunktur und Homöopathie IKK-LEISTUNGEN Akupunktur und Homöopathie Alternative Heilverfahren Vorwort Ob Akupunktur oder Homöopathie: Alternative Heilverfahren, bei denen Krankheiten mit anderen Methoden behandelt werden als in

Mehr

Wie sollte die Notfallversorgung in Berlin und Brandenburg im Jahr 2030 aussehen? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Wie sollte die Notfallversorgung in Berlin und Brandenburg im Jahr 2030 aussehen? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Wie sollte die Notfallversorgung in Berlin und Brandenburg im Jahr 2030 aussehen? Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating

Mehr

Projekt Globalhealth Academy for Aesthetic Medicine

Projekt Globalhealth Academy for Aesthetic Medicine Projekt Globalhealth Academy for Aesthetic Medicine Erstellt für: Medizin-Management-Preis 2012 Erstellt von: Dirk Brandl 4. Juni 12 Projektbeschreibung Zielsetzung Die Globalhealth Academy for Aesthetic

Mehr

NEUE STUDIE UNTERMAUERT KLINISCHEN UND WIRTSCHAFTICHEN WERT DER ERWEITERTEN INDIKATION FÜR CRT-D GERÄTE

NEUE STUDIE UNTERMAUERT KLINISCHEN UND WIRTSCHAFTICHEN WERT DER ERWEITERTEN INDIKATION FÜR CRT-D GERÄTE Auskünfte Deutschland: Sabine Günther, Jennifer Disper Presse und Öffentlichkeitsarbeit Tel: ++49 (0) 2159 8149 277 Fax: ++49 (0) 2159 8149 252 email: sabine.guenther@medtronic.com email: jennifer.disper@medtronic.com

Mehr

Hausärztliche Lehre und Forschung im Wandel der Zeit. Klaus Bally

Hausärztliche Lehre und Forschung im Wandel der Zeit. Klaus Bally Hausärztliche Lehre und Forschung im Wandel der Zeit Klaus Bally Voraussetzungen für eine gute Lehre an der Universität Ziel der Ausbildung? Gute Ärzte Was braucht es für eine gute Ausbildung? Studierende;

Mehr

ARBEITEN IN GROSSBRITANNIEN

ARBEITEN IN GROSSBRITANNIEN ARBEITEN IN GROSSBRITANNIEN ALLE CHANCEN DER WELT IM INTERNATIONALEN BÜRO DER ÖSTERREICHISCHEN ÄRZTEKAMMER KONTAKT: E-MAIL: CHANCEN@AERZTEKAMMER.AT TEL: 0043-1-514 06 DW 932 FAX: 0043-1-514-06-933 Aktualisiert

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Guidelines zur Arthrosetherapie

Guidelines zur Arthrosetherapie Guidelines zur Arthrosetherapie Interpretation und Umsetzung lukas.wildi@usz.ch 1 Arthrose - Therapie Therapiemodalitäten Guidelines Wie interpretieren 2 Körperliche Aktivität Gewichtsverlust Physiotherapie

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Michael Musalek wurde am 26. März 1955 in Wien geboren, ist seit 1979 verheiratet und hat eine Tochter (32 Jahre) und einen Sohn (31 Jahre). Nach

Mehr

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam Jürgen Kretschmann University of Applied Sciences Georg Agricola in Bochum, Germany Nguyen

Mehr

Die Stiftung für Patientensicherheit und die medizinische Qualität in den Spitälern

Die Stiftung für Patientensicherheit und die medizinische Qualität in den Spitälern Die Stiftung für Patientensicherheit und die medizinische Qualität in den Spitälern H+ Fachseminar für Journalisten 21. November 2008, Bern Paula Bezzola, MPH stv. Geschäftsführerin der Stiftung für Patientensicherheit

Mehr

Correlational analysis

Correlational analysis Correlational analysis Students performance on an exam are influenced by multiple factors. Two possible factors are (i) anxiety and (ii) study time. In order to test the effect of these two factors on

Mehr

Personalpronomen und das Verb to be

Personalpronomen und das Verb to be Personalpronomen und das Verb to be Das kann ich hier üben! Das kann ich jetzt! Was Personalpronomen sind und wie man sie verwendet Wie das Verb to be gebildet wird Die Lang- und Kurzformen von to be Verneinung

Mehr

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in den USA

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in den USA Universität / Schule Arizona State University, W. P. Carey School of Business, Tempe, AZ E-mail: wpcareymba@asu.edu Babson College, F.W. Olin Graduate School of Business, Wellesley, MA E-mail: mbaadmission@babson.edu

Mehr

Verleihung der Röntgen-Plakette 2013

Verleihung der Röntgen-Plakette 2013 Verleihung der Röntgen-Plakette 2013 Die Verleihung der Röntgen-Plakette findet in diesem Jahr statt. am Samstag, dem 04. Mai 2013 um 11.00 Uhr im Röntgen-Gymnasium in Remscheid-Lennep (Röntgenstraße 12)

Mehr

Standortbestimmung von Fabrikanlagen. Der Sektor

Standortbestimmung von Fabrikanlagen. Der Sektor Standortbestimmung von Fabrikanlagen Einführung Der Sektor Stell dir vor, du bist ein Unternehmer und möchtest eine Fabrikanlage für leckere Kartoffelchips in Manitoba bauen. Die wichtigste Frage jedoch

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 29.05.2012

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 29.05.2012 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Human Factors Intervention. There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies.

Human Factors Intervention. There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies. Human Factors Intervention There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies. Interventions Strategien? HFIX -Human Factors Intervention Matrix- Studies When combined

Mehr

Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16

Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16 Von: Newsletter der Heinrich-Böll-Gesamtschule newsletter@hbg-dortmund.de Betreff: Newsletter #11 - Schuljahr 2015/16-04.11.2015 Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16 Herzlich Willkommen zum 11. Newsletters

Mehr

THEMA: GESUNDHEITSWESEN

THEMA: GESUNDHEITSWESEN LERNAKTIVITÄTEN FÜR DAS DEUTSCHE BACKBONE-KORPUS THEMA: GESUNDHEITSWESEN The BACKBONE project has been funded with support from the European Commission. This publication reflects the views only of the

Mehr

HUMAN FACTORS IM OP TEAMTRAINING FÜR ALLE

HUMAN FACTORS IM OP TEAMTRAINING FÜR ALLE CAMPUS INNENSTADT HUMAN ACTORS IM OP TEAMTRAINING ÜR ALLE Bert Urban Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement Klinikum der Universität München HUMAN ACTORS IM OP TEAMTRAINING ÜR ALLE? Human actors

Mehr

Ziel ist die Ausweitung des Schulungsangebots für Tuina-Therapeuten in der Bundesrepublik und die Ausbildung nach dem hohen chinesischen Standard.

Ziel ist die Ausweitung des Schulungsangebots für Tuina-Therapeuten in der Bundesrepublik und die Ausbildung nach dem hohen chinesischen Standard. Aktuelle Presseinformation für Redaktionen Deutsche Tuina-Akademie Kooperation mit Universität Shandong Tuina steigende Nachfrage nach der Akupunktur ohne Nadeln Presseinformation Sehr geehrte Damen und

Mehr

Medicaid ERSTE SCHRITTE. Ein Überblick über Medicaid

Medicaid ERSTE SCHRITTE. Ein Überblick über Medicaid Medicaid ERSTE SCHRITTE Ein Überblick über Medicaid 2 ERSTE SCHRITTE Medicaid (auch Medical Assistance genannt) ist ein gemeinsames Bundes- und Staatsprogramm, das bestimmte Mitglieder und Familien mit

Mehr

Fehler in der Medizin

Fehler in der Medizin Fehler in der Medizin Univ.Lektor Dr.Hans-Joachim Fuchs Arzt für Allgemeinmedizin und Familienmedizin Psychosoziale und psychosomatische Medizin Vorsorgemedizin und Arbeitsmedizin 1090 Wien Zwei Studien

Mehr

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein regionales, europäisches Projekt Voraussetzungen Projektidee

Mehr

Mit Schwung gegen den Krebs Alle Chancen nutzen! Petra Jansen Institut für Sportwissenschaften, Universität Regensburg

Mit Schwung gegen den Krebs Alle Chancen nutzen! Petra Jansen Institut für Sportwissenschaften, Universität Regensburg Mit Schwung gegen den Krebs Alle Chancen nutzen! Petra Jansen Institut für Sportwissenschaften, Universität Regensburg Gliederung Sport als Prävention Sport während der Krebstherapie Zusammenfassung/Schlusswort

Mehr

Fragen Sie Ihren Arzt/Ihrer Ärztin

Fragen Sie Ihren Arzt/Ihrer Ärztin Ein einfacher, sicherer Bluttest, der verlässliche Ergebnisse bietet Ein nicht-invasiver Test zur Bewertung des Risikos einer chromosomalen Erkrankung wie Down-Syndrom, der auch eine freiwillige Analyse

Mehr

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN:

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: USA DEUTSCHLAND HAMBURG PD DR. ASTRID WONNEBERGER DR. KATJA WEIDTMANN M.A. ANGEWANDTE FAMILIENWISSENSCHAFTEN HAW HAMBURG ERSTE NATIONALE FACHTAGUNG KINDHEITS-

Mehr

PILLEN, PULVER, SALBEN PHARMAZIE UND PHARMAKOLOGIE Vom Kräutergarten zur Gentechnologie die Geschichte der Arzneimittel

PILLEN, PULVER, SALBEN PHARMAZIE UND PHARMAKOLOGIE Vom Kräutergarten zur Gentechnologie die Geschichte der Arzneimittel Arbeitsblätter mit Lösungen zur DVD 14064 PILLEN, PULVER, SALBEN PHARMAZIE UND PHARMAKOLOGIE Vom Kräutergarten zur Gentechnologie die Geschichte der Arzneimittel Arbeitsblätter mit Lösungen zur DVD 14064

Mehr

3221/AB XX. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 3221/AB XX.GP

3221/AB XX. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 3221/AB XX.GP 3221/AB XX. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 3221/AB XX.GP Beantwortung der Anfrage der Abgeordneten Dr. Rasinger, Dr. Leiner und Kollegen betreffend die Ausbildung zum Natur bzw. Heilpraktiker in Österreich,

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

Digitalfunk BOS Austria

Digitalfunk BOS Austria Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz Digitalfunk BOS Austria BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( System in Tirol, AT) L ESPERIENZA DEL TIROLO Trento

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Exkusive Partnerschaft Schweiz: Z u r i c h Z u g

Exkusive Partnerschaft Schweiz: Z u r i c h Z u g w w w. l a w b i l i t y. c o m Exkusive Partnerschaft Schweiz: Kooperationspartner: Konzeptpartner: Z u r i c h Z u g New York Bar Exam Preparation (NYBE Part I) Kurs zur Vorbereitung der U.S. Multistate

Mehr

Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover. HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre

Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover. HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre Zielvorstellungen und Vorbilder in der Medizin Klinisches

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

Kompetenzorientierte Weiterbildung Möglichkeiten und Grenzen

Kompetenzorientierte Weiterbildung Möglichkeiten und Grenzen Kompetenzorientierte Weiterbildung Möglichkeiten und Grenzen Prof. Dr. Reinhard Griebenow, Oberarzt Innere Medizin/ Kardiologie Kliniken der Stadt Köln MB Symposium Weiterbildung für die Generation Y 23.02.2013,

Mehr

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 11. Mai 2016 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Jahrgang: Name: Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 11. Mai 2016 Englisch (B2) Schreiben 2 Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter

Mehr

MOOCs. Campus 2.0? Massive Open Online Courses. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013. Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena.

MOOCs. Campus 2.0? Massive Open Online Courses. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013. Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena. E-Learning-Tag 22.Oktober 2013 MOOCs Massive Open Online Courses Campus 2.0? Prof. Dr. med. Thomas Kamradt thomas.kamradt@med.uni-jena.de MOOCs: Übersicht 1) Was sind & wie funktionieren MOOCs? 2) Wer

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Pronouns I Let s talk about

Mehr

Pleura Lunge - Rippen

Pleura Lunge - Rippen Pleura Lunge - Rippen Konrad Friedrich Stock Nephrologischer Ultraschall, Abteilung für Nephrologie, II. Medizinische Klinik Kurs Basisnotfallsonographie vom 18.-20.8.2014 Kantonsspital St. Gallen/REA

Mehr

Ohne CAPA geht es nicht

Ohne CAPA geht es nicht ZKS Köln Ohne CAPA geht es nicht Corrective and Preventive Actions in der klinischen Forschung Jochen Dress Christine Georgias Heike Mönkemann Ursula Paulus BMBF 01KN0706 2 Axiom Qualität in der klinischen

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Die Auswirkungen des DRG-Systems auf die Qualität der Gesundheitsversorgung der Patienten

Die Auswirkungen des DRG-Systems auf die Qualität der Gesundheitsversorgung der Patienten Die Auswirkungen des DRG-Systems auf die Qualität der Gesundheitsversorgung der Patienten Dr. med. Günther Jonitz Facharzt für Chirurgie Präsident der Ärztekammer Berlin Ärztekammer Berlin Dr. Günther

Mehr

Dun & Bradstreet Compact Report

Dun & Bradstreet Compact Report Dun & Bradstreet Compact Report Identification & Summary (C) 20XX D&B COPYRIGHT 20XX DUN & BRADSTREET INC. - PROVIDED UNDER CONTRACT FOR THE EXCLUSIVE USE OF SUBSCRIBER 86XXXXXX1. ATTN: Example LTD Identification

Mehr

Vergütungs-Benchmarks in Vertrieb und Marketing

Vergütungs-Benchmarks in Vertrieb und Marketing Vergütungs-Benchmarks in Vertrieb und Marketing Zusammengestellt vom Lehrstuhl für Vertriebsmanagement und Business-to-Business Marketing Stand: 28. Juni 2012 Univ.-Prof. Dr. Ove Jensen Lehrstuhl für Vertriebsmanagement

Mehr

Karin Willeck Alternative Medizin im Test

Karin Willeck Alternative Medizin im Test Karin Willeck Alternative Medizin im Test Springer Berlin Heidelberg New York Barcelona Hongkong London Mailand Paris Singapur Tokio Karin Willeck Alternative Medizin im Test Das Buch zum SWR»-Wissenschaftsmagazin

Mehr

Patientensicherheit, klinisches Risikomanagement und die Versicherer..! Gausmann

Patientensicherheit, klinisches Risikomanagement und die Versicherer..! Gausmann Patientensicherheit, klinisches Risikomanagement und die Versicherer..! Gausmann 1980 1990 2000 2010 + ++ +++ +++ Qualitäts-Management + ++ +++ Klinisches Risiko-Management + ++ Patientensicherheits-Man.

Mehr

Trainings and Seminars TÜV Akademie GmbH

Trainings and Seminars TÜV Akademie GmbH Trainings and Seminars TÜV Akademie GmbH Vortrag zur Auslandskonferenz des TÜV Thüringen 20.11.2014 TÜV Thüringen Training --- Aus- und Fortbildung workshops and inhouse-trainings subjects: quality, technics,

Mehr

Therapeutisches und reproduktives Klonen. http://www.sisol.de/brennpunkt. TCI Institut für. Dr. Cornelia Kasper. Klonen.

Therapeutisches und reproduktives Klonen. http://www.sisol.de/brennpunkt. TCI Institut für. Dr. Cornelia Kasper. Klonen. Therapeutisches und reproduktives http://www.sisol.de/brennpunkt Überblick Was ist? Verschiedene Ansätze Historischer Überblick und neueste Entwicklungen Gesetzliche Anforderungen Entwicklungen von Menschen

Mehr

Wann machen Patente oder Marken Sinn? Theorie und Praxis im Vergleich

Wann machen Patente oder Marken Sinn? Theorie und Praxis im Vergleich Wann machen atente oder Marken Sinn? Theorie und raxis im Vergleich Datum: Donnerstag, 14. April 2016, ab 16.00 Uhr Ort: Da Vinci School of Intellectual roperty, Gerichtssaal im Alten Rathaus rogramm:

Mehr

2013 Dr. Dietmar Bayer bayer@burnout-zentrum.at 1

2013 Dr. Dietmar Bayer bayer@burnout-zentrum.at 1 bayer@burnout-zentrum.at 1 4 bayer@burnout-zentrum.at 2 Datenmaterial im Gesundheitswesen Kein einheitliches Datenmaterial in den Krankenanstalten, Kassen, der PVA etc. etc. Prävalenz von BO in der Normalpopulation

Mehr

Kostenreduktion durch Prävention?

Kostenreduktion durch Prävention? Gesundheitsökonomische Aspekte der Prävention: Kostenreduktion durch Prävention? Nadja Chernyak, Andrea Icks Jahrestagung DGSMP September 2012 Agenda Spart Prävention Kosten? Ist Prävention ökonomisch

Mehr

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Klassische Homöopathie häufig unbekannt Viele Menschen kennen den Begriff Homöopathie. Die meisten aber verwechseln echte Homöopathie mit anderen teils angelehnten

Mehr

Heilen mit Sauerstoff

Heilen mit Sauerstoff Heilen mit Sauerstoff Kommen Sie zu uns Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) Druckkammerzentrum Freiburg GmbH Niederlassung Druckkammerzentrum Karlsruhe Herzlich willkommen bei der HBO...... mit Informationen

Mehr

Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr!

Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr! Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr! Liebe Patienten, liebe Bekannte und Freunde Wieder einmal ist in Windeseile ein Jahr vergangen. Für viele von uns War es ein sehr bewegendes Jahr mit vielen Veränderungen

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Morbus Bosporus Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Inhalt Aktuelle Studien Arzt-Patienten-Verhältniss Beeinflusst ein türkischer Migrationshintergrund

Mehr

Dr. med. M. Pfisterer Arzt - Naturheilverfahren, Akupunktur 74076 Heilbronn. 2015 www.drpfisterer.de

Dr. med. M. Pfisterer Arzt - Naturheilverfahren, Akupunktur 74076 Heilbronn. 2015 www.drpfisterer.de 14. Umweltmedizinische Jahrestagung Berlin, 13. 14. November 2015 Die umweltmedizinische Anamnese bei Patienten mit Darmerkrankungen Dr. med. Markus Pfisterer Arzt Privatpraxis Naturheilverfahren, Akupunktur

Mehr