SP830/SP831 Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SP830/SP831 Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen"

Transkript

1 SP830/SP831 Digitalprojektor Benutzerhandbuch Willkommen

2 Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise... 5 Einleitung... 9 Leistungsmerkmale...9 Lieferumfang...10 Standardzubehör Optionales Zubehör Außenansicht des Projektors...11 Bedienelemente und Funktionen...12 Projektor Fernbedienung Projektor aufstellen Standort auswählen...17 Bevorzugte Bildgröße einstellen...18 So bestimmen Sie die Position des Projektors bei einer bestimmten Leinwandgröße Empfohlene Leinwandgröße für einen bestimmten Abstand bestimmen 19 Projektionsgrößen Verbindungen Computer anschließen...23 Monitor anschließen...24 Geräte als Videoquelle anschließen...25 Audiogeräte anschließen...29 Betrieb Projektor einschalten...31 Menüs verwenden...32 Projektor sichern...33 Kabel mit Sicherheitsschloss verwenden Passwortfunktion verwenden Eingangsquelle wechseln...36 Projiziertes Bild einstellen...37 Projektionswinkel einstellen Bild automatisch einstellen Bildgröße und Bildschärfe feinabstimmen Bildverzerrung korrigieren Inhalt

3 Bildformat wählen Vergrößern und mehr Details im projizierten Bild anzeigen Bildmodus auswählen Bildqualität feineinstellen Erweiterte Einstellung für die Bildqualität Projektor an hohen Orten verwenden Mehr als eine Bildquelle gleichzeitig anzeigen Bildschirm aufteilen PIP-Funktion verwenden Eigenes Startbild erstellen Menüanzeige des Projektors personalisieren Ton einstellen Remote-Seitenwechsel Bild anhalten Bedientasten sperren Projektor ausschalten Menübedienung Menüsystem Bild Standard-Menü Bild Erweitert-Menü Anzeige-Menü Systemeinstellungen-Menü Erweiterte Einstellungen-Menü Informationen-Menü Wartung Pflege des Projektors Objektivlinse reinigen Projektorgehäuse reinigen Lagerung des Projektors Projektor transportieren Lampeninformationen Lampenbetriebssystem Lampenbetriebszeit verlängern Zeit des Lampenaustausches Lampe auswechseln Signalleuchten Fehleranalyse Inhalt 3

4 Spezifikationen Daten des Projektors...81 Timingtabelle...82 Abmessungen...83 Informationen zu Garantie und Copyright Richtlinienerklärungen Inhalt

5 1. Wichtige Sicherheitshinweise Der BenQ-Projektor wurde entwickelt und getestet, um die neuesten Standards für die Sicherheit von IT-Geräten zu erfüllen. Um die Sicherheit dieses Produkts zu gewährleisten, müssen Sie jedoch die in diesem Handbuch und auf dem Produkt vermerkten Anweisungen befolgen. Sicherheitshinweise 1. Lesen Sie vor Inbetriebnahme des Projektors dieses Handbuch. Bewahren Sie es auf, um bei Bedarf darauf zurückgreifen zu können. 4. Öffnen Sie immer die Blende der Linse, oder entfernen Sie die Schutzkappe von der Linse, wenn die Projektorlampe eingeschaltet ist. 2. Blicken Sie während des Betriebs nicht direkt in die Projektorlinse. Durch das helle Licht können Ihre Augen geschädigt werden. 5. In manchen Ländern ist die Netzspannung NICHT stabil. Dieser Projektor kann innerhalb eines Bereichs von 100 bis 240 Volt Wechselstrom betrieben werden. Er kann jedoch bei Stromausfällen oder Spannungsschwankungen von ±10 Volt ausfallen. An Orten mit Stromausfällen oder instabiler Netzspannung sollten Sie daher in Verbindung mit dem Projektor einen Stromstabilisator, einen Überspannungsschutz oder eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) installieren. 3. Wenden Sie sich, wenn eine Reparatur notwendig ist, an einen autorisierten Kundendienst. 6. Sorgen Sie dafür, dass die Projektionslinse bei Betrieb frei ist, da andernfalls Beschädigungen durch Wärme entstehen können oder Brandgefahr besteht. Um die Lampe vorübergehend auszuschalten, drücken Sie auf dem Projektor oder auf der Fernbedienung die Taste BLANK. Wichtige Sicherheitshinweise 5

6 Sicherheitshinweise (Fortsetzung) 7. Die Lampe wird während des Betriebs extrem heiß. Lassen Sie bei einem Lampenwechsel zunächst den Projektor ca. 45 Minuten lang abkühlen, bevor Sie das Lampenelement entfernen. 10. Sorgen Sie für einen sicheren und stabilen Stand des Geräts. Andernfalls könnte es herunterfallen und beschädigt werden. 8. Benutzen Sie die Lampen nicht über die angegebene Betriebsdauer hinaus. Übermäßige Nutzung der Lampen über die angegebene Betriebsdauer hinaus kann in seltenen Fällen zum Zerbrechen führen. 11. Versuchen Sie niemals, den Projektor auseinanderzubauen. Im Inneren des Geräts stehen Teile unter Spannung. Der Kontakt mit diesen Teilen kann zu lebensgefährlichen Verletzungen führen. Die Lampe ist das einzige vom Benutzer zu wartende Teil und mit einer abnehmbaren Abdeckung versehen. Andere Abdeckungen dürfen unter keinen Umständen geöffnet oder entfernt werden. Wenden Sie sich für Reparaturen an einen entsprechend qualifizierten professionellen Kundendienst. 9. Der Projektor muss unbedingt vom Netz getrennt werden, bevor das Lampenelement oder andere elektronische Bauteile entfernt werden. 12. Während das Gerät in Betrieb ist, treten möglicherweise aus dem Belüftungsgitter heiße Luft oder auffallende Gerüche aus. Dies ist normal und weist nicht auf einen Defekt des Geräts hin. 6 Wichtige Sicherheitshinweise

7 Sicherheitshinweise (Fortsetzung) 13. Stellen Sie diesen Projektor nicht an folgenden Orten auf: - Orte mit unzureichender Belüftung oder unzureichendem Platz. Der Abstand zur Wand muss mindestens 50 cm betragen, und die Belüftung des Projektors darf nicht behindert sein. - Orte mit sehr hohen Temperaturen, z.b. in Kraftfahrzeugen mit verschlossenen Fenstern und Türen. - Orte mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit oder hoher Konzentration von Staub und Zigarettenrauch. Hierdurch können optische Bauteile verunreinigt, die Lebensdauer des Projektors verringert und das Bild verdunkelt werden. 14. Blockieren Sie nicht die Belüftungsöffnungen. - Stellen Sie diesen Projektor nicht auf eine Decke, auf Bettzeug oder auf eine andere weiche Oberfläche. - Bedecken Sie diesen Projektor nicht mit einem Tuch oder einem anderen Gegenstand. - In der Nähe des Projektors dürfen sich keine leicht entflammbaren Stoffe befinden. - Orte in der Nähe von Feuermeldern. - Standorte mit Temperaturen über 35 C / 95 F. - Orte, die die maximale Höhenlage von 1500 Meter / 4920 feet überschreiten. Wenn die Belüftungsöffnungen blockiert sind, kann die Überhitzung zu einem Brand im Projektor führen. 15. Stellen Sie den Projektor für den Betrieb immer auf einer ebenen, waagerechten Fläche auf. - Verwenden Sie das Gerät nicht auf unebenen Flächen mit einer Neigung von mehr als 40 Grad nach rechts/links oder 35 Grad nach vorne/hinten. Die Verwendung des Projektors auf nicht waagerechten Flächen kann zu Fehlfunktionen oder Beschädigungen der Lampe führen Meter / 4920 feet Wichtige Sicherheitshinweise 7

8 Sicherheitshinweise (Fortsetzung) 16. Stellen Sie das Gerät nicht senkrecht auf eine Seite. Andernfalls kann der Projektor umfallen und beschäftigt werden oder Verletzungen verursachen. 19. Die Anzeige lässt sich um 180 drehen, so dass der Projektor auch an der Decke montiert werden kann. Die Deckenmontage des Projektors muss fachgerecht unter Verwendung des speziellen Deckenmontagesatzes von BenQ erfolgen. 17. Treten Sie nicht auf den Projektor, und stellen Sie nichts auf das Gerät. Andernfalls könnten Schäden am Projektor sowie Unfälle und Verletzungen die Folge sein. 18. Stellen Sie keine Flüssigkeiten auf den Projektor oder in seine Nähe. Flüssigkeit im Projektorinneren kann zur Fehlfunktion des Projektors führen. Wenn dennoch Flüssigkeit in den Projektor eindringt, trennen Sie das Netzkabel von der Steckdose, und setzen Sie sich mit BenQ in Verbindung, um den Projektor reparieren zu lassen. Deckenmontage des Projektors Damit der Betrieb des BenQ-Projektors reibungslos verläuft und Verletzungen an Personen sowie Sachschäden vermieden werden, müssen Sie mit dem folgenden Sicherheitsaspekt vertraut sein. Wenn Sie den Projektor an der Decke befestigen möchten, sollten Sie unbedingt einen gut passenden BenQ- Deckenmontagesatz verwenden und sicherstellen, dass dieser fachgerecht und sicher installiert wurde. Falls Sie für den Projektor einen Deckenmontagesatz eines anderen Herstellers verwenden, besteht die Gefahr, dass der Projektor aufgrund einer unsachgemäßen Befestigung mit falschen/zu kurzen Schrauben von der Decke fällt. Der BenQ-Deckenmontagesatz für den Projektor ist im selben Fachgeschäft erhältlich, in dem Sie auch den BenQ-Projektor erworben haben. BenQ empfiehlt, dass Sie außerdem ein separates, mit dem Kensington-Verschluss kompatibles Sicherheitskabel kaufen und es ordnungsgemäß in der Aussparung für das Kensington-Schloss am Projektor und an der Grundplatte des Deckenmontagegestells anbringen. Neben dem Diebstahlschutz bietet dies einen Fallschutz, sollte sich der Projektor aus seiner Befestigung am Montagegestell lösen. 8 Wichtige Sicherheitshinweise

9 2. Einleitung Leistungsmerkmale Der Projektor vereint optische Hochleistungsprojektion und benutzerfreundliches Design und bietet daher hohe Zuverlässigkeit und optimale Bedienbarkeit. Der Projektor bietet die folgenden Leistungsmerkmale. Split Screen und PIP ermöglichen die gleichzeitige Anzeige von zwei Eingangsquellen Auswählbare Funktion mit Passwortschutz Off & Go-Funktion, mit der der Projektor bei einer Präsentation unmittelbar nach dem Ausschalten vom Netz getrennt werden kann. Bis zu neun Sätze an Bildmodi bietetn mehrere Auswahlmöglichkeiten für unterschiedliche Projektionszwecke Das optionale Signal Shuttle-Modul ermöglicht die gleichzeitige Anzeige von zwei PC-Quellen Die optional aufsetzbare Linse bietet noch mehr Größen für die Projizierung Manuell einstellbare Zoomlinse höchster Qualität Beste Bildqualität durch automatische Einstellung mit einem Tastendruck Zweifache digitale Schrägprojektionskorrektur zur Korrektur verzerrter Bilder Korrektur von Kissen- und Tonnenverzerrung zur Vermeidung verzerrter Bilder Eine große Auswahl an Eingängen zum Anschließen von Video- und PC-Geräten Bedienfeldtasten-Sperre verhindert unbeabsichtigte Änderungen an den Projektoreinstellungen Einstellbare Farbbalanceregelung für Daten-/Video-Anzeige Ultrahelle Projektionslampe Fähigkeit zur Anzeige von 1,07 Milliarden Farben OSD-Menüs (Displaymenüs) in mehreren Sprachen Umschaltung zwischen Normal- und Sparmodus für verminderten Stromverbrauch Integrierter Lautsprecher für Stereosound, wenn Audioeingang angeschlossene ist Leistungsfähige AV-Funktion für Videobilder in erstklassiger Qualität Kompatibilität mit Component-HDTV Die Helligkeit des projizierten Bildes variiert je nach der Umgebungshelligkeit sowie den ausgewählten Einstellungen für den Kontrast und die Helligkeit der Eingangsquelle und steht in direkter Relation zum Projektionsabstand. Die Helligkeit der Lampe nimmt mit der Zeit ab und kann von den Herstellerangaben abweichen. Dies ist normal. Einleitung 9

10 Lieferumfang Der Projektor wird mit den für den Anschluss an einen PC oder Videogeräte benötigten Kabeln geliefert. Packen Sie den Inhalt vorsichtig aus, und vergewissern Sie sich, dass alle unten abgebildeten Teile vorhanden sind. Wenn Teile fehlen sollten, wenden Sie sich bitte umgehend an den Händler, oder sehen Sie die aktuelle Zubehörliste auf der Website Standardzubehör Das mitgelieferte Zubehör ist für Ihr Land geeignet und kann von dem abgebildeten Zubehör abweichen. Projektor Fernbedienung und zwei Batterien (Typ AAA) CD mit Benutzerhandbuch in mehreren Sprachen Sicherheitshinweise Kurzanleitung Benutzerhandbuch (AU) (EU) (UK) (US) VGA-Kabel Netzkabel D-Sub-DVI-Kabel oder DVI-zu-VGA-Adapter Optionales Zubehör 1. Macintosh-Adapter 2. Ersatzlampe 3. Deckenmontagesatz 4. Aufsetzbare Linse 5. Presentation Plus 6. RS232-Anschluss 7. Signal Shuttle 8. S-Video-Kabel 9. DVI-Kabel 10. USB-Kabel 11. PC-Audio-Kabel 10 Einleitung

11 Außenansicht des Projektors Vorder-/Oberseite Rück-/Unterseite Schnellspannfuß 2. Projektionslinse 3. Schutzkappe der Linse 4. Externes Bedienfeld (Siehe für weitere Einzelheiten.) 5. Fokus- und Zoomring 6. Einlass (für kalte Luft) 7. Vorderer IR-Fernbedienungssensor 8. Schnellverriegelungstaste 9. Netzkabelanschluss 10. Hauptschalter 11. Lautsprechergitter 12. Löcher für Deckenmontage 13. Lampenabdeckung 14. RS232-Anschluss 15. Hinterer IR-Fernbedienungssensor 16. Kabelanschluss für Fernbedienung 17. Video-/Audio (L/R)-Eingänge 18. Component-Video (YPbPr/ YCbCr)-Signal-/ Audio (L/R)-Eingänge 19. S-Video-/Audio (L/R)-Eingänge 20. USB-Anschluss 21. RJ-45-/Audio-Eingang (nur zur Verwendung mit dem optionalen Signal Shuttle-Modul) 22. DVI-I-Signal-/ PC-Audio-Eingänge 23. D-Sub (RGB)-Signal-/ PC-Audio-Eingänge 24. D-Sub (RGB)-Signal-/ Audio (L/R)-Ausgänge 25. Lüftungsöffnungen (Auslass für heiße Luft) 26. Aussparung für Kensington-Schloss (Diebstahlschutz) Einleitung 11

12 Bedienelemente und Funktionen Projektor Fokusring Passt den Fokus des projizierten Bildes an. Siehe "Bildgröße und Bildschärfe feinabstimmen" auf Seite 37 für weitere Einzelheiten. 2. Zoomring Stellt die Größe des Bildes ein. Siehe "Bildgröße und Bildschärfe feinabstimmen" auf Seite 37 für weitere Einzelheiten. 3. POWER (STROM-Kontrollleuchte) Leuchtet oder blinkt, wenn der Projektor in Betrieb ist. Siehe "Signalleuchten" auf Seite 78 für weitere Einzelheiten. 4. MENU Aktiviert das OSD-Menü. Wenn das OSD-Menü aktiviert ist, wird das Menü hiermit geschlossen, und die Menüeinstellungen werden gespeichert. Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 32 für weitere Einzelheiten. 6. MODE Abhängig von der Auswahl der Eingangsquelle wird ein verfügbarer Bildeinrichtungsmodus gewählt. Siehe "Bildmodus" auf Seite 65 für weitere Einzelheiten. 7. SOURCE Zeigt die Quellenauswahlleiste und nimmt eine Auswahl vor. Siehe "Eingangsquelle wechseln" auf Seite 36 für weitere Einzelheiten. 8. AUTO Ermittelt automatisch das beste Bildtiming für das dargestellte Bild. Siehe "Bild automatisch einstellen" auf Seite 37 für weitere Einzelheiten. 9. TEMP (TEMPeratur-Signalleuchte) Leuchtet auf, wenn die Temperatur des Projektors zu hoch wird. Siehe "Signalleuchten" auf Seite 78 für weitere Einzelheiten. 5. II Stromversorgung Dient dem Umschalten zwischen Standby-Modus und aktivem Betrieb. Siehe "Projektor einschalten" auf Seite 31 und "Projektor ausschalten" auf Seite 61 für weitere Einzelheiten. 12 Einleitung

13 10. LAMP (LAMPEN-Kontrollleuchte) Zeigt den Status der Lampe an. Leuchtet auf, wenn ein Problem mit der Lampe aufgetreten ist. Siehe "Signalleuchten" auf Seite 78 für weitere Einzelheiten. 11. EXIT Geht zu vorherigen OSD-Menüs zurück,beendet das Menü und speichert die Menüeinstellungen. Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 32 für weitere Einzelheiten. 12. Schrägpositions-/Pfeiltasten ( /, / ) Bildschirm- Trennungs-/Pfeiltasten ( /, / ) Dient der manuellen Korrektur von verzerrten Bildern, die durch den Projektionswinkel entstanden sind. Schaltet die Bildschirm-Trennfunktion ein und aus. Wenn das OSD-Menü aktiviert ist, dienen die Tasten als Richtungstasten, mit denen Sie die gewünschten Menüeinträge auswählen und verschiedene Einstellungen vornehmen können. Siehe "Bildverzerrung korrigieren" auf Seite 38, "Mehr als eine Bildquelle gleichzeitig anzeigen" auf Seite 54 und "Menüs verwenden" auf Seite 32 für weitere Einzelheiten. 13. BLANK Dient dem Ausblenden des Projektionsbilds. Siehe "Bild ausblenden" auf Seite 53 für weitere Einzelheiten. 14. ENTER Führt den im OSD-Menü ausgewählten Menübefehl aus. Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 32 für weitere Einzelheiten. Fernbedienung II Stromversorgung Dient dem Umschalten zwischen Standby-Modus und aktivem Betrieb. Siehe "Projektor einschalten" auf Seite 31 und "Projektor ausschalten" auf Seite 61 für weitere Einzelheiten. 2. ASPECT Dient der Auswahl des projizierten Bildformats. Siehe "Bildformat wählen" auf Seite 40 für weitere Einzelheiten Einleitung 13

14 3. SOURCE Zeigt die Quellenauswahlleiste an. Siehe "Eingangsquelle wechseln" auf Seite 36 für weitere Einzelheiten. 4. Schrägpositions-/Pfeiltasten ( /, /, /, / ) Dient der manuellen Korrektur von verzerrten Bildern, die durch den Projektionswinkel entstanden sind. Wenn das OSD-Menü aktiviert ist, dienen die Tasten als Richtungstasten, mit denen Sie die gewünschten Menüeinträge auswählen und verschiedene Einstellungen vornehmen können. Siehe "Bildverzerrung korrigieren" auf Seite 38 und "Menüs verwenden" auf Seite 32 für weitere Einzelheiten. 5. MENU Aktiviert das OSD-Menü. Wenn das OSD-Menü aktiviert ist, wird das Menü hiermit geschlossen, und die Menüeinstellungen werden gespeichert. Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 32 für weitere Einzelheiten. 6. AUTO Ermittelt automatisch das beste Bildtiming für das dargestellte Bild. Siehe "Bild automatisch einstellen" auf Seite 37 für weitere Einzelheiten. 7. ENTER Führt den im OSD-Menü ausgewählten Menübefehl aus. Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 32 für weitere Einzelheiten. 8. SPLIT SCREEN (EIN/AUS) Schaltet die Bildschirm-Trennfunktion ein und aus. Siehe "Bildschirm aufteilen" auf Seite 54 für weitere Einzelheiten. 9. CAPTURE Dient dem Aufnehmen des projizierten Bildes und dem Speichern des Bildes auf dem Startbildschirm. Siehe "Eigenes Startbild erstellen" auf Seite 57 für weitere Einzelheiten. 10. WIRELESS (Diese Funktion steht für SP830/S831 nicht zur Verfügung.) 11. MUTE Schaltet den Ton des Projektors ein und aus. 12. PIP Dient dem Anzeigen oder Ausblenden des Bild-in-Bild-Fensters (PIP). Siehe "PIP-Funktion verwenden" auf Seite 55 für weitere Einzelheiten. 13. AUDIO Zeigt das Menü Audio an. Siehe "Ton einstellen" auf Seite 59 für weitere Einzelheiten. 14. Anzeigeleuchte Blinkt oder leuchtet auf, wenn eine Taste auf der Fernbedienung gedrückt wird. 15. MODE Abhängig von der Auswahl der Eingangsquelle wird ein verfügbarer Bildeinrichtungsmodus gewählt. Siehe "Bildmodus auswählen" auf Seite 43 für weitere Einzelheiten. 16. FREEZE Durch Drücken der Taste FREEZE wird der Standbildmodus aktiviert. Siehe "Bild anhalten" auf Seite 60 für weitere Einzelheiten. 17. KEY LOCK Sperrt die Tasten auf dem Projektor und der Fernbedienung mit Ausnahme von LASER und EXIT. Siehe "Bedientasten sperren" auf Seite 60 für weitere Einzelheiten. 18. EXIT Geht zu vorherigen OSD-Menüs zurück, beendet das Menü und speichert die Menüeinstellungen. Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 32 für weitere Einzelheiten. 19. BLANK Dient dem Ausblenden des Projektionsbilds. Siehe "Bild ausblenden" auf Seite 53 für weitere Einzelheiten. 14 Einleitung

15 20. LASER Aktiviert den Laserpointer für Präsentationszwecke. Siehe "Zeiger LASER verwenden" auf der rechten Seite für weitere Einzelheiten. 21. PAGE (Seite auf) und PAGE (Seite ab) Dient dem Steuern eines Anzeigeprogramms (auf einem angeschlossenen PC), das auf Bild-Auf- und Bild-Ab-Befehle reagiert (z.b. Microsoft PowerPoint). Siehe "Remote-Seitenwechsel" auf Seite 60 für weitere Einzelheiten. 22. DIGITAL-ZOOM-Tasten (+, -) Vergrößert oder verkleinert das projizierte Bild. Siehe "Vergrößern und mehr Details im projizierten Bild anzeigen" auf Seite 42 für weitere Einzelheiten. 23. Quellenauswahltasten (DVI, D-SUB, VIDEO, COMP., S-VIDEO) Wählen Sie eine geeignete Eingangsquelle für die Anzeige aus. Siehe "Eingangsquelle wechseln" auf Seite 36 für weitere Einzelheiten. DVI wählt nur das DVI-D-Signal aus. Zeiger LASER verwenden Der LASER Zeiger ist ein Hilfsmittel für die professionelle Präsentationstechnik. Er emittiert auf Tastendruck einen roten Laserstrahl. Gleichzeitig leuchtet die Anzeige rot auf. Der Laserstrahl ist sichtbar. Um einen kontinuierlichen Laserstrahl zu erzeugen, muss die Taste LASER gedrückt und gehalten werden. Blicken Sie niemals in das Laserstrahlfenster, und richten Sie den Laserstrahl niemals auf den eigenen Körper oder auf andere Personen. Lesen Sie vor Inbetriebnahme die Warnhinweise auf der Rückseite der Fernbedienung sowie die mitgelieferten Benutzerinformationen. Der Laserpointer ist kein Spielzeug. Eltern sollten die mit Laserenergie verbundenen Gefahren beachten und die Fernbedienung für Kinder unzugänglich aufbewahren. Fernbedienung mit Kabel anschließen Oben auf der Fernbedienung gibt es eine Buchse, über die Sie die Fernbedienung mit einem im Fachhandel erhältlichen 2,5mm-Minikabel an den Projektor anschließen können. Sie können die Fernbedienung dann bei Bedarf leicht auffinden, da sie sich in der Nähe des Projektors nicht weiter als die Kabellänge entfernt befindet. Einleitung 15

16 Effektive Reichweite der Fernbedienung Die Infrarot-Sensoren (IR) für die Fernbedienung befinden sich an der Vorderund Rückseite des Projektors. Die Fernbedienung muss mit einer maximalen Abweichung von 30 Grad senkrecht auf die IR-Fernbedienungssensoren des Projektors gerichtet werden. Der Abstand zwischen der Fernbedienung und den Sensoren darf nicht mehr als 6 Meter (20 feet) betragen. Stellen Sie sicher, dass sich zwischen der Fernbedienung und den IR-Sensoren keine Hindernisse befinden, die den Infrarot-Lichtstrahl blockieren können. Projektor von der Vorderseite aus bedienen Batterien in Fernbedienung einsetzen 1. Zum Öffnen des Batteriefachs drehen Sie die Unterseite der Fernbedienung nach oben, drücken Sie auf die Fingergriffstelle der Abdeckung, und schieben Sie die Abdeckung in Pfeilrichtung (siehe Abbildung), Die Abdeckung lässt sich herunterschieben. 2. Entnehmen Sie die ggf. eingelegten Batterien und legen Sie zwei neue AAA-Batterien ein. Achten Sie dabei auf die Polung der Batterien gemäß der Darstellung auf dem Boden des Batteriefachs: Der Pluspol muss in Richtung des Pluszeichens (+) weisen, der Minuspol in Richtung des Minuszeichens ( ). 3. Schließen Sie die Abdeckung wieder, indem Sie sie am Gehäuse ausrichten und durch Schieben schließen. Schieben Sie so weit, bis sie einrastet. Ca. 15 Projektor von der Rückseite aus bedienen Ca. 15 Setzen Sie die Fernbedienung und die Batterien nicht extremer Hitze oder hoher Luftfeuchtigkeit aus, wie z.b. in einer Küche, einem Bad, einer Sauna, einem Solarium oder einem geschlossenen Auto. Verwenden Sie ausschließlich Batterien desselben Typs oder gleichwertige, vom Batteriehersteller empfohlene Modelle. Entsorgen Sie Altbatterien gemäß den Hinweisen des Herstellers und den örtlich geltenden Vorschriften. Werfen Sie Batterien niemals in Feuer. Es besteht sonst Explosionsgefahr. Wenn die Batterien spannungslos sind oder die Fernbedienung für längere Zeit nicht verwendet wird, entfernen Sie die Batterien, um zu verhindern, dass diese auslaufen und die Fernbedienung beschädigen. 16 Einleitung

17 3. Projektor aufstellen Standort auswählen Die Raumaufteilung und Ihre persönlichen Vorlieben sind dabei die entscheidenden Kriterien. Beachten Sie bei der Wahl des Ortes außerdem die Größe und Position der Leinwand, die Position einer geeigneten Netzsteckdose sowie den Abstand zwischen Projektor und sonstigen angeschlossenen Geräten. Der Projektor kann in vier Positionen installiert werden. 1. Boden vorne Bei dieser Variante wird der Projektor in Bodennähe vor der Leinwand positioniert. Diese Variante wird am häufigsten verwendet und ist für einen schnellen Auf- und Abbau am besten geeignet. 3. Decke hinten Bei dieser Variante wird der Projektor mit der Oberseite nach unten hinter der Leinwand an der Decke befestigt. Beachten Sie, dass für diese Variante eine spezielle Leinwand für rückwärtige Projektion sowie der BenQ- Deckenmontagesatz erforderlich sind. *Stellen Sie Decke hinten ein, nachdem Sie den Projektor eingeschaltet haben. 2. Decke vorne Bei dieser Variante wird der Projektor mit der Oberseite nach unten vor der Leinwand an der Decke befestigt. Verwenden Sie zur Befestigung des Projektors an der Decke den dafür vorgesehenen BenQ-Deckenmontagesatz (im Fachhandel erhältlich). *Stellen Sie Decke vorne ein, nachdem Sie den Projektor eingeschaltet haben. 4. Boden hinten Bei dieser Variante wird der Projektor in Bodennähe hinter der Leinwand positioniert. Beachten Sie, dass für diese Variante eine spezielle Leinwand für rückwärtige Projektion erforderlich ist. *Stellen Sie Boden hinten ein, nachdem Sie den Projektor eingeschaltet haben. *Position des Projektors einstellen: 1. Drücken Sie auf MENU auf dem Projektor oder der Fernbedienung und dann auf /, bis das Menü Systemeinstellungen markiert ist. 2. Drücken Sie auf /, um Projektorposition zu markieren, und drücken Sie auf /, bis die korrekte Position ausgewählt ist. Systemeinstellungen Sprache Startbild MyScreen Projektorposition Wartezeit Auto-Aus Sleeptimer Hintergrundfarbe Menüeinstellungen Eingangsquelle Autom. Erkennung Analog RGB Deutsch BenQ Boden vorne Deaktiviert Deaktiviert Deaktiviert Blau Ein Projektor aufstellen 17

18 Bevorzugte Bildgröße einstellen Die Größe des projizierten Bildes wird durch den Abstand zwischen Projektorlinse und Leinwand, die Zoomeinstellung und das Videoformat beeinflusst. Positionieren Sie den Projektor stets so, dass er waagerecht ausgerichtet ist (wie auf einem flachen Tisch) und senkrecht (im rechten Winkel von 90 ) zur horizontalen Mitte der Leinwand steht. Sie vermeiden so Bildverzerrungen, die durch den Projektionswinkel (oder durch die Projektion auf abgewinkelte Oberflächen) entstehen. Die modernen digitalen Projektoren projizieren die Bilder nicht mehr direkt nach vorne, wie dies bei älteren mit Spulen ausgestatteten Filmprojektoren der Fall war. Digitale Projektoren sind vielmehr so ausgelegt, dass die Bilder im Vergleich zur Horizontalebene des Projektors leicht nach oben projiziert werden. So können die Projektoren einfach auf einen Tisch gestellt und die Bilder schräg nach oben auf eine Leinwand projiziert werden, deren unterer Rand oberhalb der Tischfläche liegt, um allen Personen im Raum einen freien Blick auf die Leinwand zu geben. Bei Montage an der Decke muss der Projektor mit der Oberseite nach unten angebracht werden, so dass er die Bilder im leichten Winkel nach unten projiziert. Wie Sie in der Abbildung auf Seite 20 sehen können, wird bei dieser Art der Projektion der untere Rand des projizierten Bildes vertikal zur Horizontalebene des Projektors versetzt. Bei einer Deckenmontage gilt dies für den oberen Rand des projizierten Bildes. Wenn Sie den Abstand zwischen Projektor und Leinwand vergrößern, wird das projizierte Bild größer und der vertikale Versatz nimmt ebenfalls proportional zu. Bei der Positionierung der Leinwand und des Projektors müssen Sie die Größe des projizierten Bildes und des vertikalen Versatzes berücksichtigen, die in direkter Beziehung zum Projektionsabstand stehen. Damit Sie die ideale Position für den Projektor besser bestimmen können, stellt BenQ Tabellen mit Leinwandgrößen für die Bildformate 16:9 und 4:3 zur Verfügung. Es sind zwei Abstände zu berücksichtigen: Der horizontale Abstand von der Mitte der Leinwand (Projektionsabstand) und die Höhe des vertikalen Versatzes des Projektors vom horizontalen Rand der Leinwand (Versatz). So bestimmen Sie die Position des Projektors bei einer bestimmten Leinwandgröße 1. Welches Seitenverhältnis besitzt die Leinwand, 16:9 oder 4:3? Wenn Sie eine Leinwand mit dem Bildformat 16:9 besitzen, siehe Tabelle A. Wenn Sie eine Leinwand mit dem Bildformat 4:3 besitzen, siehe Tabelle B1 oder Tabelle B2 je nachdem welches Bildformat das projizierte Bild besitzt. 2. Wählen Sie ein Bildformat Ihrer Wahl. 3. Nehmen Sie die Tabelle zur Hand, und suchen Sie in den linken Spalten "Leinwandgrößen" die Leinwandgröße, die der Größe Ihrer Leinwand am nächsten kommt. Verwenden Sie diesen Wert, und sehen Sie in dieser Zeile rechts, um den entsprechenden Wert für den durchschnittlichen Abstand zur Leinwand in der Spalte "Durchschnitt" zu sehen. Hierbei handelt es sich um den Projektionsabstand. 4. Gehen Sie in derselben Zeile weiter nach rechts, und notieren Sie sich den Wert für "Vertikaler Versatz". Dieser bestimmt den endgültigen vertikalen Versatz des Projektors in Relation zum Rand der Leinwand. 18 Projektor aufstellen

19 5. Die empfohlene Position des Projektors befindet sich im rechten Winkel zur horizontalen Mitte der Leinwand in dem Abstand zur Leinwand, der im obigen Schritt 3 ermittelt wurde. Für den Versatz gilt dabei der Wert, der im obigen Schritt 4 ermittelt wurde. Wenn Sie z.b. eine 120-Zoll-Leinwand mit einem Bildformat von 4:3 verwenden und das projizierte Bild das Bildformat 15:9 besitzt, siehe Tabelle B2. Der durchschnittliche Projektionsabstand beträgt 4133,7 mm und der vertikale Versatz 146 mm. Empfohlene Leinwandgröße für einen bestimmten Abstand bestimmen Diese Methode eignet sich, wenn Sie nach Erwerb des Projektors ermitteln möchten, welche Leinwandgröße in Ihren Raum passt. Die maximale Leinwandgröße richtet sich nach dem Platz, der im Raum zur Verfügung steht. 1. Welches Bildformat besitzt die Leinwand, 16:9 oder 4:3? Wenn Sie eine Leinwand mit dem Bildformat 16:9 besitzen, siehe Tabelle A. Wenn Sie eine Leinwand mit dem Bildformat 4:3 besitzen, siehe Tabelle B1 oder Tabelle B2 je nachdem welches Bildformat das projizierte Bild besitzt. 2. Messen Sie den Abstand zwischen dem Projektor und der Position, an der die Leinwand aufgestellt werden soll. Hierbei handelt es sich um den Projektionsabstand. 3. Nehmen Sie die Tabelle zur Hand, und suchen Sie in der Spalte "Durchschnitt" mit dem durchschnittlichen Abstand zur Leinwand den Wert, der Ihrer Abmessung am nächsten kommt. Stellen Sie sicher, dass Ihr gemessener Abstand zwischen dem Mindest- und Höchstabstand liegt, der links und rechts des Wertes für den durchschnittlichen Abstand aufgeführt wird. 4. Gehen Sie in der Zeile mit diesem Wert nach links, um den dort aufgeführten zugehörigen "Leinwandgrößen" zu ermitteln. Dies ist die empfohlene Leinwandgröße, die Sie mit diesem Projektionsabstand verwenden können. 5. Gehen Sie in derselben Zeile weiter nach rechts, und notieren Sie sich den Wert für "Vertikaler Versatz". Dies bestimmt die endgültige Position der Leinwand in Relation zur Horizontalebene des Projektors. Wenn Sie z.b. eine Leinwand mit dem Bildformat 16:9 benötigen, um ein 16:9-Bild zu projizieren, wobei der Projektionsabstand 4,8 m (4800 mm) beträgt, siehe Tabelle A. Die nächste Übereinstimmung in der Zeile "Durchschnitt" ist 4508 mm. In der Zeile erkennen Sie, dass eine Leinwand mit der Größe 3,0 m (120") benötigt wird. Projektor aufstellen 19

20 Projektionsgrößen Siehe "Abmessungen" auf Seite 83 für die Abmessungen der Linsenmitte dieses Projektors, bevor Sie die geeignete Position ermitteln. Wenn das Bildformat der Leinwand und des projizierten Bilds 16:9 beträgt Bodeninstallation Maximaler Zoom Minimaler Zoom Leinwand Mitte der Objektivlinse Versatz Projektionsabstand Deckeninstallation Maximaler Zoom Minimaler Zoom Versatz Projektionsabstand Mitte der Objektivlinse Leinwand Tabelle A: Das Bildformat der Leinwand und des projizierten Bilds beträgt 16:9 Leinwandgrößen Abstand von Leinwand in mm Vertikaler Versatz Diagonal Höhe Breite Minimale Durchschnitt Maximale Fuß Zoll mm mm mm Länge (max. Länge (min. mm Zoom) Zoom) Projektor aufstellen

21 Wenn das Bildformat der Leinwand 4:3 und des projizierten Bilds 16:9 oder 15:9 beträgt Bodeninstallation Maximaler Zoom D C A Minimaler Zoom Leinwand Mitte der Objektivlinse D B Versatz Projektionsabstand Deckeninstallation Maximaler Zoom Minimaler Zoom Versatz D Projektionsabstand C A D B Mitte der Objektivlinse Leinwand Tabelle B1: Das Bildformat der Leinwand beträgt 4:3 und das des projizierten Bilds beträgt 16:9 Leinwandgrößen Größe des projizierten Bilds Höhe Breite A B Schwarzer Balken (D) Abstand von Leinwand in mm Vertikaler Versatz Diagonal Höhe C Breite B Min (Max. Durchsc hnitt Max. (Min. Fuß Zoll mm cm cm cm cm cm Zoom) Zoom) mm Projektor aufstellen 21

22 Tabelle B2: Das Bildformat der Leinwand beträgt 4:3 und das des projizierten Bilds beträgt 15:9 Leinwandgrößen Größe des projizierten Bilds Höhe Breite A B Schwarzer Balken (D) Abstand von Leinwand in mm Vertikaler Versatz Diagonal Höhe C Breite B Min. (Max. Durchsc hnitt Max. (Min. Fuß Zoll mm cm cm cm cm cm Zoom) Zoom) mm Aufgrund von Unterschieden in den optischen Komponenten können die Werte in den Tabellen A, B1 und B2 um 3% abweichen. Wenn Sie den Projektor dauerhaft montieren möchten, empfiehlt BenQ, vor dem Anbringen Projektionsgröße und -abstand mit dem Projektor an Ort und Stelle zu testen, um die optischen Eigenschaften des jeweiligen Projektors zu berücksichtigen. So können Sie die ideale Montageposition für Ihre spezielle Raumsituation ermitteln. Wenn Sie den Projektor an eine andere Position als die empfohlene stellen, muss er nach oben oder unten geneigt oder sogar etwas nach links oder rechts gedreht werden, damit das Bild in die Mitte der Leinwand projiziert wird. Dabei kann es zu leichten Bildverzerrungen kommen. Um diese Verzerrung zu korrigieren, siehe "Bildverzerrung korrigieren" auf Seite 38 für weitere Einzelheiten. 22 Projektor aufstellen

23 4. Verbindungen Gehen Sie beim Anschließen einer Signalquelle an den Projektor folgendermaßen vor: 1. Schalten Sie alle Geräte aus, bevor Sie mit dem Anschließen beginnen. 2. Verwenden Sie für jede Quelle das passende Kabel. 3. Stellen Sie sicher, dass Sie die Kabel fest angeschlossen haben. Die für die folgenden Anschlussmöglichkeiten benötigten Kabel sind eventuell nicht alle im Lieferumfang dieses Projektors enthalten (siehe "Lieferumfang" auf Seite 10). Kabel können über den Elektrofachhandel bezogen werden. Computer anschließen Der Projektor verfügt über VGA- und DVI-Eingangsbuchsen, über die Sie eine Verbindung zu IBM -kompatiblen und Macintosh -Computern herstellen können. Zum Anschließen an ältere Versionen von Macintosh-Computern wird ein Macintosh-Adapter (optionales Zubehör) benötigt. Für den Anschluss des Projektors an ein Notebook oder einen Desktop-Computer (über ein VGA- oder VGA-DVI-A-Kabel): Mit einem VGA-Kabel: Mit VGA-DVI-A-Kabel: 1. Schließen Sie das eine Ende des mitgelieferten VGA-Kabels an den D-Sub-Ausgang des Computers an. 2. Schließen Sie das andere Ende des VGA-Kabels an den D-SUB IN- Signal- Eingang des Projektors an. 1. Schließen Sie das eine Ende eines VGA-DVI-A-Kabels an die D-Sub-Ausgangsbuchse auf der Rückseite des Computers an. 2. Schließen Sie das DVI-Ende des VGA-zu-DVI-A-Kabels an den DVI-I- Signal-Eingang am Projektor an. 3. Wenn Sie von der Fern-Seitenwechselfunktion Gebrauch machen möchten (siehe "Remote-Seitenwechsel" auf Seite 60), schließen Sie das größere Ende eines USB-Kabels an den USB-Anschluss des Computers und das kleinere Ende an den USB-Anschluss des Projektors an. Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen: Notebook- oder Desktop-Computer i. USB-Kabel ii. VGA-zu-DVI-A-Kabel iii.vga-kabel i ii iii Verbindungen 23

24 Bei einigen Notebooks werden externe Video-Anschlüsse nicht aktiviert, wenn sie an einen Projektor angeschlossen werden. Mit einer Tastenkombination wie z.b. FN + F3 oder Strg/ LCD-Taste wird die externe Anzeige ein- bzw. ausgeschaltet. Suchen Sie nach einer Funktionstaste mit der Aufschrift Strg/LCD oder einem Monitor-Symbol auf der Tastatur des Notebooks. Drücken Sie gleichzeitig die Funktionstaste FN und die Taste mit dem Symbol. Informationen zu den Tastenkombinationen Ihres Notebooks finden Sie in der Dokumentation zum Notebook. Monitor anschließen Wenn Sie eine Präsentation sowohl auf einem Monitor als auch auf der Leinwand ansehen möchten, können Sie den Projektor an einen externen Monitor anschließen, indem Sie folgende Schritte durchführen. Projektor an einen Monitor an (über ein VGA- oder VGA-zu-DVI-A-Kabel) anschließen: Mit einem VGA-Kabel: Mit VGA-zu-DVI-A-Kabel: Hinweis: Der Monitor muss über eine DVI-Eingangsbuchse verfügen. 1. Schließen Sie den Projektor an einen Computer wie unter "Computer anschließen" auf Seite 23 beschrieben an. Der D-SUB OUT-Ausgang ist nur dann funktionsfähig, wenn beim Projektor ein entsprechendes D-SUB-Eingangssignal eingeht. Stellen Sie sicher, dass der Projektor über den D-SUB IN-Anschluss und nicht über den DVI-I-Anschluss mit dem Computer verbunden ist. 2. Nehmen Sie ein geeignetes VGA-Kabel zur Hand (es ist nur eines im Lieferumfang enthalten), und schließen Sie ein Ende des Kabels an den D-Sub-Eingang des Monitors an. 3. Schließen Sie das andere Ende des Kabels an den D-SUB OUT-Anschluss des Projektors an. 2. Schließen Sie den DVI-Stecker eines VGA-DVI-A-Kabels an die DVI-Eingangsbuchse des Monitors an. 3. Schließen Sie das VGA-Ende des Kabels an den D-SUB OUT-Anschluss des Projektors an. Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen: Notebook-oder Desktop- Computer (DVI) i. VGA-Kabel ii. VGA-zu-DVI-A-Kabel iii.vga-kabel i ii iii (VGA) 24 Verbindungen

25 Geräte als Videoquelle anschließen In diesem Kapitel wird erklärt, wie der Projektor über Videokabel an Geräte angeschlossen wird, die als Videoquelle dienen. Verbindungen mit Videokabeln werden für Videopräsentationen empfohlen. Sie können den Projektor an verschiedene Geräte anschließen, die als Videoquelle dienen, sofern diese über einen der folgenden Ausgänge verfügen: DVI Component-Video S-Video Video (Composite) Meistens hängt die gewählte Methode von der Verfügbarkeit passender Ausgänge am Projektor und der Videoquelle ab. Die Methoden werden im Folgenden beschrieben: Beste Videoqualität Die beste zur Verfügung stehende Verbindungsmethode ist DVI. Wenn das Quellgerät über einen DVI-Anschluss verfügt, können Sie, je nach Art des DVI-Anschlusses, den Sie besitzen, digitale oder hochwertige analoge Videoqualität genießen. Unter "DVI-Quellgerät anschließen" auf Seite 26 erfahren Sie u.a., wie Sie den Projektor an ein DVI-Quellgerät anschließen. Wenn keine DVI-Quelle zur Verfügung steht, ist das nächstbeste Videosignal Component-Video (nicht zur verwechseln mit Composite-Video). Digitale TV-Tuner und DVD-Player verfügen über einen nativen Component Video-Ausgang. Wenn Ihr Gerät mit einem solchen ausgestattet ist, sollten Sie diese Verbindungsmethode der S-Video- oder Composite Video-Verbindung vorziehen. Siehe "Component-Videoquellgerät anschließen" auf Seite 27, um zu erfahren, wie Sie den Projektor an ein Component-Video-Gerät anschließen können. Bessere Videoqualität Die S-Video-Methode bietet eine bessere analoge Videoqualität als das standardmäßige Composite-Video. Wenn Ihre Videoquelle sowohl über einen Composite-Video- als auch einen S-Video-Ausgang verfügt, sollten Sie sich für die Verbindung über S-Video entscheiden. Unter "S-Video- oder Composite-Video-Quellgerät anschließen" auf Seite 28 erfahren Sie, wie Sie den Projektor an ein S-Video-Gerät anschließen. Schlechteste Videoqualität Das analoge Composite-Video bietet zwar eine völlig akzeptable Qualität für den Projektor, das Ergebnis ist jedoch nicht optimal. Von den hier beschriebenen Methoden bietet Composite-Video die schlechteste Videoqualität. Unter "S-Video- oder Composite-Video-Quellgerät anschließen" auf Seite 28 erfahren Sie, wie Sie den Projektor an ein Composite-Videogerät anschließen. Verbindungen 25

26 DVI-Quellgerät anschließen Der Projektor ist mit einem DVI-I-Eingang ausgestattet, über den Sie DVI-Quellgeräte, wie DVD-Player, oder ein VGA-Ausgabegerät, z.b. ein Notebook oder einen Desktop-Computer, anschließen können. Es gibt drei Arten von DVI-Anschlüssen: DVI-A, DVI-D und DVI-I. Die DVI-I-Buchse ist ein integrierter Anschluss, der beide Formate unterstützt: DVI-A und DVI-D. Das DVI-A-Format wird zur Übertragung eines DVI-Signals an eine analoge (VGA) Anzeige oder umgekehrt verwendet. Obwohl bei der Signalumwandlung die Signalqualität leicht gemindert wird, ist die übertragene Bildqualität höher als bei einer Standard-VGA-Verbindung. Das DVI-D-Format wird für die direkte Übertragung eines digitalen Signals an eine digitale Anzeige ganz ohne Signalumwandlung verwendet. Die rein digitale Verbindung bietet im Verhältnis zu analogen Verbindungen aufgrund des digitalen Formats eine schnellere Übertragung hochwertiger Bilder. Die Formate DVI-A und DVI-D sind nicht austauschbar. Sie können an ein DVI-D-Gerät keinen DVI-A-Stecker anschließen und umgekehrt. Vergewissern Sie sich, für welches Format das Gerät geeignet ist, bevor Sie sich neue Kabel zulegen. Sie können aber auch ein DVI-I-Kabel kaufen, das Sie für jede Art von DVI-Verbindung verwenden können. Untersuchen Sie Ihr Quellgerät, ob es über einen freien DVI- oder VGA-(D-Sub)-Ausgang verfügt. Wenn dies der Fall ist, können Sie mit dieser Anleitung fortfahren. Andernfalls müssen Sie erneut überdenken, welche Methode zum Anschluss des Geräts in Frage kommt. Projektor an ein DVI-Gerät oder einen Computer anschließen: Für Informationen zum Anschließen eines DVI-Geräts an einem Computer mit Hilfe eines VGA-DVI-A-Kabel siehe "Computer anschließen" auf Seite Schließen Sie das DVI-Kabel (DVI-D oder DVI-I) an den DVI-Ausgang des DVI-Quellgeräts an. 2. Schließen Sie das andere Ende des Kabels an den DVI-I-Signal-Eingang des Projektors an. Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen: AV-Gerät i. DVI-D- oder DVI-I-Kabel i 26 Verbindungen

27 Component-Videoquellgerät anschließen Prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dienen soll, über freie Component-Video-Ausgänge verfügt: Wenn dies der Fall ist, können Sie mit dieser Anleitung fortfahren. Andernfalls müssen Sie erneut überdenken, welche Methode zum Anschluss des Geräts in Frage kommt. Projektor mit einem Component-Video-Kabel an ein Component-Video-Quellgerät anschließen: 1. Schließen Sie eine Ende eines Component-Video-Kabels an die Component-Videoausgangsbuchse des Geräts an, das als Videoquelle dient. Schieben Sie die farblich gekennzeichneten Stecker in die entsprechend farblich gekennzeichneten Ausgänge ein: Grün in Grün, Blau in Blau und Rot in Rot. 2. Schließen Sie das andere Ende des Component-Video-Kabels an die COMPONENT-Anschlüsse (Y, Pb/Cb, Pr/Cr) des Projektors an. Schieben Sie die farblich gekennzeichneten Stecker in die entsprechend farblich gekennzeichneten Ausgänge ein: Grün in Grün, Blau in Blau und Rot in Rot. Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen: AV-Gerät i i. Component-Kabel Component-Video ist der einzige Videoeingang, der Bilder in einem nativen 16:9-Bildformat liefert. Wenn das ausgewählte Videobild nicht angezeigt wird, obwohl der Projektor eingeschaltet und die richtige Videoquelle ausgewählt wurde, prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dient, eingeschaltet ist und ordnungsgemäß funktioniert. Prüfen Sie auch, ob die Signalkabel ordnungsgemäß angeschlossen wurden. Verbindungen 27

28 S-Video- oder Composite-Video-Quellgerät anschließen Prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dienen soll, über einen freien S-Video-Ausgang oder Video-Ausgang verfügt: Wenn es über beide Anschlüsse verfügt, verwenden Sie den S-Video-Ausgang für die Verbindung, da der S-Video-Anschluss eine bessere Bildqualität bietet als der Video-Anschluss. Siehe "Geräte als Videoquelle anschließen" auf Seite 25 für weitere Einzelheiten. Wenn es über einen der beiden Anschlüsse verfügt, können Sie ebenfalls mit diesem Verfahren fortfahren. Andernfalls müssen Sie erneut überdenken, welche Methode zum Anschluss des Geräts in Frage kommt. Wenn Sie bereits eine Component-Video-Verbindung zwischen dem Projektor und dem Videoquellgerät hergestellt haben, brauchen Sie dieses Gerät nicht über eine S-Video-Verbindung oder eine Composite-Video-Verbindung anzuschließen, da hierdurch nur eine unnötige zweite Verbindung mit schlechterer Bildqualität eingerichtet wird. Sie brauchen nur dann eine Composite-Video-Verbindung herzustellen, wenn weder Component-Video noch S-Video auf dem Videoquellgerät zur Verfügung steht (z.b. bei einigen analogen Videokameras). Projektor an ein S-Video-/Videoquellgerät anschließen: 1. Schließen Sie ein Ende eines S-Video-Kabels/Video-Kabels an den S-Video-/Video-Ausgang des Geräts an, das als Videoquelle dient. 2. Schließen Sie das andere Ende des S-Video-Kabels/Video-Kabels an den S-VIDEO/VIDEO Anschluss des Projektors an. Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen: AV-Gerät i. Videokabel ii. S-Video-Kabel i oder ii Wenn das ausgewählte Videobild nicht angezeigt wird, obwohl der Projektor eingeschaltet und die richtige Videoquelle ausgewählt wurde, prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dient, eingeschaltet ist und ordnungsgemäß funktioniert. Prüfen Sie auch, ob die Signalkabel ordnungsgemäß angeschlossen wurden. 28 Verbindungen

29 Audiogeräte anschließen Der Projektor verfügt über integrierte Lautsprecher mit einfachen Audiofähigkeiten, die ausschließlich auf Datenpräsentationen für geschäftliche Zwecke ausgelegt sind. Für die Reproduktion von Audio, wie dies von Heimkinoanwendungen möglicherweise erwartet wird, ist der Lautsprecher weder konzipiert noch gedacht. Sie können während einer Präsentation die Projektorlautsprecher verwenden und zudem separate verstärkte Lautsprecher an die AUDIO OUT (L/R)-Anschlüsse des Projektors anschließen. Wenn Sie über ein separates Tonsystem verfügen, ist es empfehlenswert, den Audioausgang der Videoquelle an dieses Tonsystem anzuschließen, und nicht an den Projektor. Die in den folgenden Abbildungen dargestellten Audioverbindungen dienen lediglich zur Veranschaulichung. Wenn ein alternatives Tonsystem verfügbar ist bzw. kein Ton benötigt wird, brauchen Sie keine Audioverbindung mit dem Projektor herzustellen. 1. Wenn Sie während einer Präsentation die Projektorlautsprecher verwenden möchten, nehmen Sie ein geeignetes Audiokabel, und verbinden Sie ein Kabelende mit der Audioausgangsbuchse des Computers oder Videogeräts. Das andere Ende verbinden Sie mit dem für das angeschlossene Signal geeigneten Audio-Anschluss auf dem Projektor. Die Art des verwendeten Audiokabels hängt vom Gerät ab, das Sie besitzen. Wenn Sie einen Computer oder ein DVI-Gerät an den D-SUB IN-, DVI-I- oder RJ-45-Anschluss anschließen, müssen Sie ein Stereokabel mit Ministecker verwenden. Wenn Sie ein Videogerät an die COMPONENT, VIDEO- oder S-VIDEO-Anschlüsse angeschlossen haben, verwenden Sie ein RCA-Kabel. 2. Sie können bei Bedarf auch separate verstärkte Lautsprecher anschließen. Verwenden Sie ein geignetes Audiokabel, und schließen Sie das Ende mit 2 RCA-Steckern an den AUDIO OUT (L/R)-Anschluss des Projektors und das andere Ende an die externen Lautsprecher an (nicht im Lieferumfang enthalten). Stecken Sie die farblich gekennzeichneten Stecker in die entsprechend farblich gekennzeichneten Ausgänge ein: Weiß in Weiß und Rot in Rot. Die AUDIO OUT (L/R)-Ausgaben funktionieren, wenn ein Audioeingangssignal zum Projektor gesendet wird. Verbindungen 29

30 Nach dem Anschließen kann das Audi mit der Fernbedienung (MUTE AUDIO), oder mit den OSD-Menüs des Projektors geregelt werden. Siehe "Ton einstellen" auf Seite 59 für weitere Einzelheiten. AV-Gerät Notebook- oder Desktop-Computer Lautsprecher oder oder oder oder oder oder 30 Verbindungen

31 5. Betrieb Projektor einschalten 1. Verbinden Sie das Netzkabel mit dem Projektor und mit der Steckdose. Schalten Sie die Netzsteckdose ein (sofern ein entsprechender Schalter vorhanden ist). 2. Stellen Sie den Hauptschalter auf die I-Position. Stellen Sie sicher, dass die Stromanzeige auf dem Projektor nach Anschluss des Netzkabels orangen aufleuchtet. 3. Nehmen Sie die Schutzkappe von der Linse ab. Wenn die Kappe nicht entfernt wird, kann sie aufgrund der starken Wärmeerzeugung durch die Projektorlampe verformt werden. 4. Drücken Sie (zwei Sekunden lang) auf II auf dem Projektor oder auf der Fernbedienung, um den Projektor einzuschalten. Die POWER (STROM-Kontrollleuchte) blinkt zunächst grün auf und zeigt dann durch grünes Dauerlicht an, dass das der Projektor eingeschaltet ist. Der Einschaltvorgang nach Betätigung von II dauert etwa 30 Sekunden. Gegen Ende des Einschaltvorgangs wird ein BenQ-Logo projiziert. Drehen Sie (bei Bedarf) am Fokusring, um die Schärfe des Bildes einzustellen. 5. Wenn Sie zur Eingabe eines Passworts aufgefordert werden, drücken Sie die Pfeiltasten, um ein sechsstelliges Passwort einzugeben. 6. Schalten Sie alle angeschlossenen Geräte ein. Der Projektor sucht nach Eingangsquellen. Die gerade geprüfte Eingangsquelle wird in der oberen rechten Ecke der Leinwand angezeigt. Erkennt der Projektor kein gültiges Signal, wird die Meldung SUCHE angezeigt, bis ein Signal einer Eingangsquelle gefunden wird. Sie können auf dem Projektor oder der Fernbedienung auf SOURCE drücken, um die Auswahlleiste anzuzeigen und zwischen unterschiedlichen Signalen zu wechseln. Siehe "Eingangsquelle wechseln" auf Seite 36 für weitere Einzelheiten. Wenn der Projektor nach der letzten Verwendung noch warm ist, wird zunächst der Kühlventilator für ca. 90 Sekunden aktiviert, bevor die Lampe eingeschaltet wird. Siehe "Passwortfunktion verwenden" auf Seite 33 für weitere Einzelheiten. Wenn die Frequenz/Auflösung der Eingangsquelle den Betriebsbereich des Projektors überschreitet, wird die Meldung Bereich überschritten auf einer leeren Leinwand angezeigt. Wechseln Sie zu einer Eingangsquelle, die mit der Auflösung des Projektors kompatibel ist, oder legen Sie für die Eingangsquelle eine niedrigere Einstellung fest. Siehe "Timingtabelle" auf Seite 82 für weitere Einzelheiten. Betrieb 31

MP512/MP513/MP522 Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen

MP512/MP513/MP522 Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen MP512/MP513/MP522 Digitalprojektor Benutzerhandbuch Willkommen Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise...3 Einleitung...7 Leistungsmerkmale... 7 Lieferumfang... 8 Außenansicht des Projektors... 9 Bedienelemente

Mehr

CP220 Digitalprojektor Commuter-Serie Benutzerhandbuch. Willkommen

CP220 Digitalprojektor Commuter-Serie Benutzerhandbuch. Willkommen CP220 Digitalprojektor Commuter-Serie Benutzerhandbuch Willkommen Copyright Copyright 2006 BenQ Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch

Mehr

BEGINN. Vor der Verwendung der Fernbedienung. Aufstellung. Anschluss an einer Videoquelle. Anschluss an einem Computer. Verwendung der Fernbedienung

BEGINN. Vor der Verwendung der Fernbedienung. Aufstellung. Anschluss an einer Videoquelle. Anschluss an einem Computer. Verwendung der Fernbedienung BEGINN 1 Vor der Verwendung der Fernbedienung Verwendung der Fernbedienung Fernbedienungsbereich 2 Aufstellung Bildschirmgröße und Projektionsabstand Aufstellungsarten 3 Anschluss an einer Videoquelle

Mehr

MP515/MP525/MP526/ MP575/MP576 Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen

MP515/MP525/MP526/ MP575/MP576 Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen MP515/MP525/MP526/ MP575/MP576 Digitalprojektor Benutzerhandbuch Willkommen Sommario Wichtige Sicherheitshinweise...3 Einleitung...7 Leistungsmerkmale... 7 Lieferumfang... 8 Außenansicht des Projektors...

Mehr

Inhalt. Einleitung...3. Wartung...47. Fehleranalyse...55 Technische Daten...56. Projektor aufstellen...9. Verbindungen...13

Inhalt. Einleitung...3. Wartung...47. Fehleranalyse...55 Technische Daten...56. Projektor aufstellen...9. Verbindungen...13 Inhalt Einleitung...3 Leistungsmerkmale...3 Lieferumfang...4 Außenansicht des Projektors...5 Bedienelemente und Funktionen... 6 Projektor aufstellen...9 Standort auswählen...9 Bildgröße einstellen...10

Mehr

W700/W710ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen

W700/W710ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen W700/W710ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch Willkommen Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise 3 Einleitung...7 Leistungsmerkmale... 7 Lieferumfang... 8 Außenansicht des Projektors... 9 Bedienelemente und

Mehr

W750/W770ST Digitalprojektor Home-Cinema-Serie Benutzerhandbuch

W750/W770ST Digitalprojektor Home-Cinema-Serie Benutzerhandbuch W750/W770ST Digitalprojektor Home-Cinema-Serie Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Wichtige Sicherheitshinweise...3 Überblick...7 Lieferumfang...7 Austausch der Batterien der Fernbedienung...8 Reichweite

Mehr

W1070/W1080ST Digitalprojektor Home-Cinema-Serie Benutzerhandbuch

W1070/W1080ST Digitalprojektor Home-Cinema-Serie Benutzerhandbuch W1070/W1080ST Digitalprojektor Home-Cinema-Serie Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Wichtige Sicherheitshinweise...3 Überblick...6 Lieferumfang...6 Austausch der Batterien der Fernbedienung...7 Reichweite

Mehr

MS513/MX514/MW516 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch

MS513/MX514/MW516 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch MS513/MX514/MW516 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise...3 Einleitung...7 Projektormerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...9 Projektor aufstellen...15

Mehr

SU917 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch

SU917 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch SU917 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Leistungsmerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...10 Bedienelemente und Funktionen...11

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11

Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11 Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11 1 Anschlüsse 1. Sie müssen das Netzkabel an den Anschluss Power schließen, damit Sie die Dokumentenkamera anschalten können. 2. Zum Anschließen der Dokumentenkamera

Mehr

MX750/MP780 ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen

MX750/MP780 ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen MX750/MP780 ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch Willkommen Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise...3 Einleitung...7 Leistungsmerkmale... 7 Lieferumfang... 8 Außenansicht des Projektors... 10 Bedienelemente

Mehr

MS500H/TS513P Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen

MS500H/TS513P Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen MS500H/TS513P Digitalprojektor Benutzerhandbuch Willkommen Inhaltsverzeichnis Wichtige Sicherheitshinweise...3 Einleitung...8 Leistungsmerkmale... 8 Lieferumfang... 9 Außenansicht des Projektors... 10

Mehr

MH680/TH680 Digitalprojektor Benutzerhandbuch

MH680/TH680 Digitalprojektor Benutzerhandbuch MH680/TH680 Digitalprojektor Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichniss Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Leistungsmerkmale...7 Lieferumfang...9 Außenansicht des Projektors...10 Bedienelemente

Mehr

TH682ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch

TH682ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch TH682ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichniss Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Leistungsmerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...9 Bedienelemente und

Mehr

SigV-80H Visualizer Handbuch

SigV-80H Visualizer Handbuch SigV-80H Visualizer Handbuch Ein Visualizer (auch Dokumentenkamera) ist eine Videokamera (Webcam) zur Aufnahme eines von einer Lichtquelle beleuchteten Dokumentes oder Gegenstandes zur Präsentation. Er

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

MS619ST/MX620ST/MW621ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch

MS619ST/MX620ST/MW621ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch MS619ST/MX620ST/MW621ST Digitalprojektor Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Leistungsmerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...9 Bedienelemente

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1

Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1 Nokia Mini-Lautsprecher MD-8 9209474/1 7 2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und das Logo für Nokia Original-Zubehör sind Marken bzw. eingetragene Marken der Nokia Corporation.

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

MX768/MW769 Digitaler Projektor. Benutzerhandbuch

MX768/MW769 Digitaler Projektor. Benutzerhandbuch MX768/MW769 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Leistungsmerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...10 Bedienelemente und Funktionen...11

Mehr

MX661 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch

MX661 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch MX661 Digitaler Projektor Benutzerhandbuch Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Projektormerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...9 Projektor aufstellen... 15 Standort

Mehr

Vertikal V2. Vertikal V1. Horizontal H

Vertikal V2. Vertikal V1. Horizontal H BEDIENUNGSANLEITUNG Wir bedanken uns, dass Sie den Kreuzlinienlaser LEO 3 erworben haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung, bevor Sie den Laser in Gebrauch nehmen. Inhalt 1. Funktion... 3 2. Sicherheit...

Mehr

TH681 Digitalprojektor Benutzerhandbuch

TH681 Digitalprojektor Benutzerhandbuch TH681 Digitalprojektor Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichniss Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Leistungsmerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...9 Bedienelemente und Funktionen...10

Mehr

EW270U EW270U. Bedienungs-Anleitung DLP PROJEKTOR MODELL

EW270U EW270U. Bedienungs-Anleitung DLP PROJEKTOR MODELL DLP PROJEKTOR MODELL EW270U Bedienungs-Anleitung DEUTSCH EW270U Diese Bedienungsanleitung ist wichtig für Sie. Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam Durch, bevor Sie den Projektor anschließen. ACHTUNG

Mehr

Digitaler Projektor MS517/MX518/MW519/MS517F/MX518F. Benutzerhandbuch

Digitaler Projektor MS517/MX518/MW519/MS517F/MX518F. Benutzerhandbuch Digitaler Projektor MS517/MX518/MW519/MS517F/MX518F Benutzerhandbuch Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Projektormerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...9 Projektor

Mehr

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung 3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung HUAWEI TECHNOLOGIES CO., LTD. 1 1 Lernen Sie den 3WebCube kennen Die Abbildungen in dieser Anleitung dienen nur zur Bezugnahme. Spezielle Modelle können geringfügig

Mehr

4x 3.5" HDD CASE with esata & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black

4x 3.5 HDD CASE with esata & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black ENERGY + 4x 3.5" HDD CASE with & USB 3.0 Model: QB-35US3-6G black Diagramm FUNKTIONSTASTEN INTERFACE (USB / ) SYNC FAN (Lüfter) Power Druckknopf zum Öffnen SMART FAN Lufteinlass zur Wärmeableitung Leicht

Mehr

PJD7820HD DLP Projektor Bedienungsanleitung

PJD7820HD DLP Projektor Bedienungsanleitung PJD7820HD DLP Projektor Bedienungsanleitung Modell Nr. VS14937 Informationen zur Einhaltung von Normen und Bestimmungen FCC Erklärung Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen gemäß Abschnitt 15 der FCC Bestimmungen.

Mehr

Anbau- und Bedienungsanleitung

Anbau- und Bedienungsanleitung Anbau- und Bedienungsanleitung Neigungsmodul GPS TILT-Module Stand: V3.20120515 30302495-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung

Mehr

USB Plattenspieler Koolsound TDJ-15

USB Plattenspieler Koolsound TDJ-15 USB Plattenspieler Koolsound TDJ-15 10003451 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig

Mehr

GP10 Ultra Lite LED Projektor Benutzerhandbuch

GP10 Ultra Lite LED Projektor Benutzerhandbuch GP10 Ultra Lite LED Projektor Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichniss Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 6 Leistungsmerkmale...6 Lieferumfang...7 Außenansicht des Projektors...8 Bedienelemente

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG

Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG Jabra SPEAK 510 BEDIENUNGSANLEITUNG Inhalt Willkommen... 2 ÜBERSICHT... 3 VERBINDEN.... 5 Benutzung des.... 8 SUPPORT.... 11 Technische Daten... 12 1 Willkommen Vielen Dank für Ihren Kauf des. Wir hoffen,

Mehr

Model OHP 524 / OHP 536. M a n u a l

Model OHP 524 / OHP 536. M a n u a l Model OHP 524 / OHP 536 M a n u a l Wichtige Sicherheitshinweise! 1 Bei der Nutzung des Gerätes sollen grundsätzliche und nachstehend beschriebene Vorsichtsmaßregeln beachtet werden: 1. Vor Nutzung ihres

Mehr

GP20 Ultra Lite LED Projektor Benutzerhandbuch

GP20 Ultra Lite LED Projektor Benutzerhandbuch GP20 Ultra Lite LED Projektor Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichniss Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 6 Leistungsmerkmale...6 Lieferumfang...7 Außenansicht des Projektors...8 Bedienelemente

Mehr

T2210HD/T2210HDA 21,5'' Breitbildschirm-LCD-Monitor Bedienungsanleitung

T2210HD/T2210HDA 21,5'' Breitbildschirm-LCD-Monitor Bedienungsanleitung T2210HD/T2210HDA 21,5'' Breitbildschirm-LCD-Monitor Bedienungsanleitung Inhalt Packungsinhalt...3 Installation...4 Monitor an PC anschließen... 4 Monitor einstellen...5 Funktionen von Tasten und Bedeutung

Mehr

BeoLab 3. Bedienungsanleitung

BeoLab 3. Bedienungsanleitung BeoLab 3 Bedienungsanleitung Für Zugang zu den Zulassungsetiketten nehmen Sie die obere Abdeckung des BeoLab 3 ab. HINWEIS! Längere Benutzung bei hoher Lautstärke kann Gehörschäden verursachen. Acoustic

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote MB Series Austauschanleitung für Festplattenlaufwerk 7440930003 7440930003 Dokument Version: 1.0 - Februar 2008 www.packardbell.com Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie

Mehr

2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod. Bedienungsanleitung

2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod. Bedienungsanleitung M6 2.1-Kanal Lautsprechersystem für iphone/ipod Bedienungsanleitung WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE Bitte lesen Sie diese Anleitungen vollständig durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Bewahren Sie

Mehr

Anleitung. Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer

Anleitung. Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer 1 Anschluss verschiedener Geräte an den Beamer Stand 13.2.09 Seite 1 von 8 Anleitung Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer Wie schließe ich Notebook, Videokamera, DVD-Player, Videorecorder, digitaler

Mehr

MP623/MP624 Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen

MP623/MP624 Digitalprojektor Benutzerhandbuch. Willkommen MP623/MP624 Digitalprojektor Benutzerhandbuch Willkommen Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise...3 Einleitung...8 Leistungsmerkmale... 8 Lieferumfang... 9 Außenansicht des Projektors... 10 Bedienelemente

Mehr

Funktionen. Inhaltverzeichnis

Funktionen. Inhaltverzeichnis Bedienungsanleitung Funktionen Elektrischer Mechanimus zur Neigungswinkeleinstellung Betriebsbereiter TV-Empfänger Fernbedienung OSD (Bildschirmmenu) Niedriger Stromverbrauch im Standby-Modus Rückfahrkamera-Eingang

Mehr

TASER CAM Rekorder Kurzanleitung

TASER CAM Rekorder Kurzanleitung TASER CAM Rekorder Kurzanleitung Wir gratulieren Ihnen zum Kauf eines TASER CAM Rekorders. Lesen Sie sich diesen Abschnitt durch, damit Sie das Gerät gleich einsetzen können. Der TASER CAM Rekorder kann

Mehr

Sicherheitsvorkehrungen und Wartung

Sicherheitsvorkehrungen und Wartung Sicherheitsvorkehrungen und Wartung Lesen Sie diese Bedienungsanleitung bitte aufmerksam durch und bewahren sie für eine zukünftige Bezugnahme gut auf. 1. Trennen Sie den Monitor vor dem Reinigen mit einem

Mehr

Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera

Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera 1 Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera 1 Fehlersuche Überprüfen Sie zunächst folgende Punkte: Kabel locker oder nicht eingesteckt Stromversorgung des Beamers (brennt Kontrolllämpchen?) Batterien

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

PS600. Digital Visualizer. Schnellstart

PS600. Digital Visualizer. Schnellstart PS600 Digital Visualizer Schnellstart Deutsch - 1 1. Packungsinhalt (10 Teile) PS600 Kurzanleitung Benutzerhandbuch & CD S-Video kabel Netzkabel USB-Kabel C-Video kabel VGA-Kabel 2. Produktübersicht 11

Mehr

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android)

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android) IRISPen Air 7 Kurzanleitung (Android) Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRISPen Air TM 7. Lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie diesen Scanner und die Software verwenden.

Mehr

GR-1 (GR)D3000/563PAL* Page , 10:58 AM Adobe PageMaker 6.5J/PPC

GR-1 (GR)D3000/563PAL* Page , 10:58 AM Adobe PageMaker 6.5J/PPC GR-1 Vielen Dank für den Kauf dieses Gerätes. Lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Gerät benutzen. Nur so können Sie das Gerät richtig bedienen. Lagern Sie bitte diese

Mehr

SP870 Digitalprojektor. Benutzerhandbuch. Willkommen

SP870 Digitalprojektor. Benutzerhandbuch. Willkommen SP870 Digitalprojektor Benutzerhandbuch Willkommen Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Einleitung... 7 Leistungsmerkmale...7 Lieferumfang...8 Außenansicht des Projektors...9 Bedienelemente und Funktionen...10

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk Betriebsanleitung Made in China Importiert durch 87372 Rückfahrvideosystem 7Zoll Funk Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor der Inbetriebnahme des Geräts und halten Sie sie es für späteres Nachschlagen bereit.

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

Installationsanleitung. Rauchmelder

Installationsanleitung. Rauchmelder Installationsanleitung Rauchmelder INSTALLATIONSANLEITUNG RAUCHMELDER Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Rauchmelders. Website Egardia www.egardia.com Kundenservice Weitere Informationen über

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung (Informationen,

Mehr

Inhalt. Einleitung...3 Leistungsmerkmale...3 Lieferumfang...4 Außenansicht des Projektors...5 Bedienelemente und Funktionen...6

Inhalt. Einleitung...3 Leistungsmerkmale...3 Lieferumfang...4 Außenansicht des Projektors...5 Bedienelemente und Funktionen...6 Inhalt Einleitung...3 Leistungsmerkmale...3 Lieferumfang...4 Außenansicht des Projektors...5 Bedienelemente und Funktionen...6 Projektor aufstellen...9 Standort auswählen...9 Bildgröße einstellen...10

Mehr

Deutsch. Sicherheitsvorkehrungen und Wartung. Installation / Grundeinstellungen 2. Das Bild auf dem Bildschirm einstellen 2. Funktionen.

Deutsch. Sicherheitsvorkehrungen und Wartung. Installation / Grundeinstellungen 2. Das Bild auf dem Bildschirm einstellen 2. Funktionen. Sicherheitsvorkehrungen und Wartung 1 Installation / Grundeinstellungen 2 Das Bild auf dem Bildschirm einstellen 2 Funktionen 3 Bild 3 Deutsch Geometrie 3 Farbe 4 OSD-Einstellungen 5 Einstellungen 6 Den

Mehr

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie eines der externen Laufwerke anschließen oder einschalten Stand 02.03.2012 CD-/DVD-Brenner

Mehr

www.bowers-wilkins.de

www.bowers-wilkins.de Deutsch MM- Willkommen bei Bowers & Wilkins Der Firmengründer John Bowers war der Meinung, dass ein wunderschönes Design, eine innovative Konstruktion und ausgeklügelte Technologien die Schlüssel zu Audio-Entertainment

Mehr

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll LCD

Betriebsanleitung Rückfahrvideosystem 7Zoll LCD Betriebsanleitung Made in China Importiert durch 87316 Rückfahrvideosystem 7Zoll LCD Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor der Inbetriebnahme des Geräts und halten Sie sie esfür späteres Nachschlagen bereit.

Mehr

BeoLab 7-1 BeoLab 7-2. Bedienungsanleitung

BeoLab 7-1 BeoLab 7-2. Bedienungsanleitung BeoLab 7-1 BeoLab 7-2 Bedienungsanleitung Vorsichtsmaßnahmen Stellen Sie sicher, dass der Lautsprecher nach den Anweisungen in dieser Bedienungsanleitung platziert und angeschlossen wird. Versuchen Sie

Mehr

Festplattenlaufwerk (mit Montagehalterung) Bedienungsanleitung

Festplattenlaufwerk (mit Montagehalterung) Bedienungsanleitung Festplattenlaufwerk (mit Montagehalterung) Bedienungsanleitung CECH-ZHD1 7020228 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr.

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Bedienungsanleitung SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Wir entwerfen und stellen unsere Uhren mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit fürs Detail her. Unsere

Mehr

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 27.06.2014 1. EINLEITUNG Das SMART Podium unterstützt Sie bei der Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMART Podiums

Mehr

Für eine zuverlässige Leistung wird ein mit dem IBM kompatiblen PC-System mit den folgenden Merkmalen empfohlen. ATAPI/E-IDE-Laufwerke:

Für eine zuverlässige Leistung wird ein mit dem IBM kompatiblen PC-System mit den folgenden Merkmalen empfohlen. ATAPI/E-IDE-Laufwerke: EINFÜHRUNG Vielen Dank für Ihre Wahl dieses DVD-ROM-Laufwerkes. Lesen Sie dieses Handbuch durch, bevor Sie das Laufwerk in Betrieb nehmen. In diesem Handbuch wird das Aufstellen und das Installieren des

Mehr

reflecta Digitale Lupe Bedienungsanleitung

reflecta Digitale Lupe Bedienungsanleitung reflecta Digitale Lupe Bedienungsanleitung Inhalt Sicherheitshinweise... 2 Überblick... 2 Öffnen Sie die Box und packen Sie die Artikel aus...2 Bedienelemente, Komponenten und Funktionen...3 Sicherheits-

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorsichtsmaßnahmen...2. Packungsinhalt...2. Installationsanweisungen...3. Zusammenbau des Monitors...3. Abbau des Monitors...

Inhaltsverzeichnis. Vorsichtsmaßnahmen...2. Packungsinhalt...2. Installationsanweisungen...3. Zusammenbau des Monitors...3. Abbau des Monitors... Inhaltsverzeichnis Vorsichtsmaßnahmen...2 Packungsinhalt...2 Installationsanweisungen...3 Zusammenbau des Monitors...3 Abbau des Monitors...3 Anpassen des Ansichtwinkels...3 Anschließen...3 Einschalten...4

Mehr

Hier starten. Transportkarton und Klebeband entfernen. Zubehörteile überprüfen

Hier starten. Transportkarton und Klebeband entfernen. Zubehörteile überprüfen HP Photosmart 2600/2700 series all-in-one User Guide Hier starten 1 Wichtig: Schließen Sie das USB-Kabel erst in Schritt 16 an; andernfalls wird die Software unter Umständen nicht korrekt installiert.

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

7" TFT-Monitor SEC24-7-TFT zum Anschluß an Überwachungskameras, Überwachungsrecorder, usw.

7 TFT-Monitor SEC24-7-TFT zum Anschluß an Überwachungskameras, Überwachungsrecorder, usw. 7" TFT-Monitor SEC24-7-TFT zum Anschluß an Überwachungskameras, Überwachungsrecorder, usw. Farbmonitor mit Bildschirmmenü und 2 Video-Eingängen mit automatischer Umschaltung bei Bildsignal. Geeignet zum

Mehr

KERAMISCHER THERMOVENTILATOR

KERAMISCHER THERMOVENTILATOR DE KERAMISCHER THERMOVENTILATOR INSTALLATIONS- UND GEBRAUCHSANWEISUNGEN Lesen Sie die vorliegenden Gebrauchsanweisungen aufmerksam durch, bevor Sie das Gerät installieren, in Betrieb nehmen oder warten.

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (.

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (. SHARP. SHARP,..,.. (R600a: ) ( )..... (.)...,.., SHARP... 2..,. 3.,,,...., 5,. 2... 3.,.,. 4.. 5..,,. 6..,. 7... 8.,,. :, +5 C 38 C. To -0 C. 220-240V. 4.,. 5.,.. 6.,. 7.,, SHARP. 8.,.. 9... 0...... 2..,,.

Mehr

Bedienungsanleitung. DVD Player DVD8150

Bedienungsanleitung. DVD Player DVD8150 Bedienungsanleitung DVD Player DVD8150 Informationen für Benutzer in Ländern der Europäischen Union Dieses Symbol auf der Verpackung zeigt an, dass das elektrische oder elektronische Gerät am Ende seiner

Mehr

AUFRÜSTEN IHRES NOTEBOOKS

AUFRÜSTEN IHRES NOTEBOOKS Kapitel 4 AUFRÜSTEN IHRES NOTEBOOKS In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie den Arbeitsspeicher und Hardware aufrüsten können. 4-1 BENUTZERHANDBUCH Aufrüsten der Festplatte Anmerkung: Einige IBM-Festplatten

Mehr

Series bis 120 Diagonale

Series bis 120 Diagonale Elektrische Motorleinwand Saker Series Series bis 120 Diagonale Gebrauchsanweisung Wichtige Sicherheitsvorkehrungen Lesen Sie die Gebrauchsanweisung aufmerksam bevor Sie die Leinwand in Betrieb nehmen.

Mehr

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Inhalt 1. Ein- und Ausschalten... 1 2. Wo kann ich mein Notebook oder externes AV-Gerät anschließen?... 2 3. Notebook oder AV-Geräte anschließen... 2 4. Arbeiten

Mehr

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX-Slowenien Telefon: +386 349 046 70 Fax: +386 349 046 71 support@lxnavigation.si Vertretung Deutschland: Telefon: +49 738 193 876 1 Fax: +49 738 193 874 0

Mehr

Drucken von Standbildern mit einem PictBridge-Drucker

Drucken von Standbildern mit einem PictBridge-Drucker Drucken von Standbildern mit einem PictBridge-Drucker Sie können die mit Ihrer Kamera aufgenommenen Bilder ohne Computer bequem mit einem PictBridge-kompatiblen Drucker ausdrucken. Mit einem PictBridge-kompatiblen

Mehr

ZOOMAX AURORA HD Bildschirmlesegerät

ZOOMAX AURORA HD Bildschirmlesegerät ZOOMAX AURORA HD Bildschirmlesegerät Bedienungsanleitung Version 1.2, Stand: April 2013 ZOOMAX Technology, Inc. Email: sales@zoomax.co Website: www.zoomax.co Deutsche Distribution und Lokalisierung: Handy

Mehr

EM1037 R1 2-Port-KVM-USB-Switch mit Audio

EM1037 R1 2-Port-KVM-USB-Switch mit Audio EM1037 R1 2-Port-KVM-USB-Switch mit Audio Methode der USB-Portverbindung: Tastatur muss in den oberen USB-Port gesteckt werden. Maus muss in den unteren USB-Port gesteckt werden. 2 DEUTSCH EM1037 R1-2-Port-KVM-USB-Switch

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows Vista UPC Austria empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. HM301 Sweex Speaker Control Neckband Headset

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. HM301 Sweex Speaker Control Neckband Headset HM301 Sweex Speaker Control Neckband Headset Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für das Sweex Speaker Control Neckband Headset entschieden haben. Mit diesem Headset macht Musik hören,

Mehr

ANT+ remote. Bedienungsanleitung

ANT+ remote. Bedienungsanleitung ANT+ remote Bedienungsanleitung Bestandteile der ANT+remote Die ANT+remote besitzt drei Knöpfe, welche mit dem Symbolen (, & ) markiert sind. Zusätzlich befindet sich mittig eine rot-/ grüne Status-LED.

Mehr

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Acer FP855 LCD-Farbmonitor 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Deutsch Installation des Monitors 1 Dieser Monitor ist mit einer AutoErkennung-Stromversorgung für den Spannungsbereich 100~240V AC, 50~60Hz

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031

Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031 Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise 1. Stellen

Mehr

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung Eco-Home / Zentraleinheit Seite 2 1. Zentraleinheit anschließen 1 2 3 Entfernen Sie zur Installation den Standfuß der Zentral einheit, indem Sie diesen nach unten aus

Mehr

FRITZ!Box & ONT-Box Handbuch Installation

FRITZ!Box & ONT-Box Handbuch Installation FRITZ!Box & ONT-Box Handbuch Installation www.stadtwerke-bochum.de/connect Stadtwerke Bochum GmbH Ostring 28 44787 Bochum Tel.: 0234 960 3734 Fax: 0234 960 3709 www.stadtwerke-bochum.de/connect connect@stadtwerke-bochum.de

Mehr

DiskStation DS211j, DS211

DiskStation DS211j, DS211 DiskStation DS211j, DS211 Kurz-Installationsanleitung Dokument Nr.: Synology_QIG_2bayCL_20101028 SICHERHEITSANWEISUNGEN Bitte lesen Sie vor der ersten Anwendung des Systems diese Sicherheitshinweise und

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote Serie MX Reparaturanleitung für Festplattenlaufwerk 7420220003 7420220003 Dokument Version: 1.0 - November 2007 www.packardbell.com Wichtige Sicherheitshinweise Bitte

Mehr

Deutsch. Interactive Table Mount Bedienungsanleitung Deutsch

Deutsch. Interactive Table Mount Bedienungsanleitung Deutsch Deutsch Interactive Table Mount Bedienungsanleitung Deutsch Sicherheitsanweisungen Lesen Sie zu Ihrer Sicherheit vor der Verwendung dieses Produkts alle Anweisungen in dieser Anleitung, der Bedienungsanleitung

Mehr

DVWS-100H. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen sind ohne Vorankündigung möglich.

DVWS-100H. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen sind ohne Vorankündigung möglich. DVWS-100H Vielen Dank für den Erwerb unseres Produktes. Für einwandfreie Bedienung und Anwendung, lesen Sie diese Bedienungsanleitung bitte sorgfältig durch. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen

Mehr

INSTALLATIONS ANLEITUNG TV-Adapter

INSTALLATIONS ANLEITUNG TV-Adapter INSTALLATIONS ANLEITUNG TV-Adapter 3 Inhalt Ziel dieses Leitfades 4 TV-Adapter Übersicht 5 Verbindung mit dem Stromnetz 6 Verbindung mit TV 7 Optionaler Adapter zur Verbindung mit TV 8 Vorbereitung des

Mehr

PalmCD2 Programmiergerät

PalmCD2 Programmiergerät Stand: Februar 2004 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einführung 3 2.0 Inbetriebnahme 3 3.0 Programmieren mit PC oder Laptop 4 4.0 Programmieren mit dem Palm Organizer 4 5.0 PalmCD2 mit Transponder-Funktion einrichten

Mehr