Solarstromspeicher. Referent: Dipl. Ing. Günter Westermann

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Solarstromspeicher. Referent: Dipl. Ing. Günter Westermann"

Transkript

1 Solarstromspeicher Referent: Dipl. Ing. Günter Westermann

2 Die intelligenteste Antwort auf die Herausforderung des Klimawandels und auf die steigenden Preise der alten Energien heißt: So rasch wie möglich und zu 100% auf erneuerbare Energien umsteigen. Franz Alt

3 Strompreisentwicklung für die nächsten 20 Jahre (Prognose) Jahr 2024 Cent/kWh ca. 70 Cent ca. 55 Cent Jahr 2014 ca. Cent/kWh 28,00 Cent 11 Cent konstant 11 Cent bei 5,5 % Preiserhöhung bei 4,3 % Preiserhöhung (Quelle: Fraunhofer Institut) Solarstrom Gestehungskosten

4 Die PV- Einspeisevergütung hat die Höhe des Strompreises unterschritten

5

6 Netzgekoppelte Speichersysteme Inzwischen liegen die Einspeisevergütungen für Solarstrom unter dem Strombezugspreis von normalen Tarifkunden (so genannte Grid Parity, siehe Abschnitt 10.3). Daher liegt es nahe, die Rendite einer Solarstromanlage zu verbessern, indem ein möglichst großer Anteil des produzierten Stroms selbst verbraucht wird. Natürlicher Eigenverbrauch, Eigenverbrauchsoptimierung und Autarkie PV-Eigenverbrauch ist der Verbrauch von PV-Energie direkt am Ort der Erzeugung oder in unmittelbarer Nähe. Eigenverbrauch ist wirtschaftlich interessant, wenn die Kosten für die PV-Erzeugung unterhalb der Netzbezugskosten liegen. Der Eigenverbrauch von PV-Energie entlastet aber auch das öffentliche Stromnetz und vermeidet Übertragungsverluste. Die wichtigste Kennzahl ist die Eigenverbrauchsquote, die den Anteil der direkt genutzten PV- Energie beschreibt. Die Eigenverbrauchsquote wird in erster Linie beeinflusst durch das Verhältnis von erzeugter PV-Energie und dem Energiebedarf:

7 Ist die Erzeugungsleistung eher klein und der Energiebedarf ausreichend groß, können nennenswerte Anteile der PV-Energie direkt verbraucht werden. Das gilt selbst dann, wenn die zeitlichen Schwerpunkte von Energiebedarf und PV-Erzeugung weniger gut übereinstimmen. Bei Bedarfsspitzen der elektrischen Verbraucher ist jedoch zusätzliche Energie aus dem öffentlichen Stromnetz notwendig. Überwiegt dagegen die PV-Energie aufgrund einer überproportional großen Erzeugungsleistung, lässt sich in jedem Fall nur ein kleiner Teil davon vor Ort nutzen. Überschüssige Energie muss in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Ein zweiter wichtiger Einfluss auf die Eigenverbrauchsquote ist das jeweilige Lastprofil: Da die zeitliche Verteilung der PV-Leistung in engen Grenzen vorgegeben ist, bestimmt das Lastprofil nahezu allein, wie gut Erzeugung und Verbrauch im Tagesverlauf übereinstimmen. Damit hat das Lastprofil einen beachtlichen Einfluss auf die Eigenverbrauchsquote allerdings nur dann, wenn Erzeugungsleistung und Energiebedarf in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.

8 Natürlicher Eigenverbrauch Der natürliche Eigenverbrauch ergibt sich durch den zeitgleich zur PV-Erzeugung stattfindenden Verbrauch im Haushalt. Er entspricht also der Schnittmenge aus Erzeugungsprofil und natürlichem Lastprofil. Ein typischer 4-Personen-Haushalt in Deutschland mit einer PV-Anlage von 5 kwp erreicht eine Eigenverbrauchsquote von etwa 30 %. Dies ist jedoch nur ein grober Richtwert wegen der Abhängigkeit der Eigenverbrauchsquote vom individuellen Erzeugungsprofil und vom Lastprofil. Dabei bestimmen die Ausrichtung des PV-Generators und temporäre Verschattungen maßgeblich das individuelle Erzeugungsprofil, während individuelle Lebensgewohnheiten entscheidend für das Lastprofil sind. Eigenverbrauchsoptimierung Bei gleichbleibender Menge von PV-Erzeugung und Energiebedarf ist die Eigenverbrauchsoptimierung nur durch eine sinnvolle Anpassung des Lastprofils möglich. Dabei stehen drei Strategien zur Wahl:

9 1. Sie verändern das Lastprofil, indem Sie zeitlich flexible elektrische Verbraucher gezielt in Zeiten mit hohen PV- Überschüssen nutzen. So kann der Sunny Home Manager durch automatische und intelligente Verbrauchersteuerung die Eigenverbrauchsquote um etwa die Hälfte steigern, d. h. von 30 % auf 45 %. 2. Sie speichern überschüssige PV-Energie in einer Batterie um damit Verbraucher zu versorgen, die zeitlich nicht flexibel sind. Ein gut dimensioniertes Speichersystem ermöglicht diese Zwischenspeicherung und kann die Eigenverbrauchsquote mehr als verdoppeln, d. h. von 30 % auf etwa 80 % steigern. 3. Sie kombinieren die intelligente Verbrauchersteuerung mit der Zwischenspeicherung von PV-Energie. So kann ein intelligentes Speichersystem die Eigenverbrauchsquote bis zur weitgehenden Autarkie steigern. Solche Systeme werden derzeit bereits angeboten, sind z. T. aber mit zu kleinen Speichern ausgerüstet, was sich in Eigenverbrauchsquoten von um die 60% niederschlägt.

10 Eigenverbrauchsquote und Autarkiegrad Alle vorgestellten Maßnahmen zur Eigenverbrauchsoptimierung haben das Ziel, einen möglichst hohen Anteil der erzeugten PV-Energie vor Ort zu verbrauchen. Dieser Anteil lässt sich durch die Eigenverbrauchsquote ausdrücken: Im Gegensatz dazu stellt die Autarkie eines Systems die Eigenschaft dar, die elektrischen Verbraucher weitgehend ohne Netzbezug versorgen zu können, z. B. mit Hilfe einer PV- Anlage. Die Autarkie eines solchen Systems ist umso höher, je mehr Anteil die vor Ort erzeugte PV-Energie an der Deckung des Energiebedarfs der elektrischen Verbraucher hat. Dieser Anteil lässt sich durch den Autarkiegrad ausdrücken:

11 Lastgang, PV-Ertrag und Speicherauslegung Zur Systemauslegung sind folgende Kenngrößen notwendig: 1. Der Lastgang des Bezuges d.h. die Leistungsaufnahme des Gebäudes über der Zeit Da im Privatbereich und auch bei kleineren Betrieben in der Regel kein Lastgang-Zähler eingebaut wird, werden hier die Angabe des Jahresenergiebedarfs und Standardlastprofile für verschiedene Haushalte oder Betriebe zur Auslegung genutzt. 2. Die Leistung der PV-Anlage (resp. EE-Anlage) über der Zeit Da bei PV oder WKA die Leistung über der Tageszeit und über das Jahr stark variiert, werden auch hier (im folgenden nur für PV) der spezifische Jahresertrag und Jahreszeit-abhängige tägliche Durchschnittswerte der PV-Leistung und des Ertrages genutzt. 3. Die nutzbare Batteriekapazität bzw. gewünschte Eigenverbrauchsquote oder Autarkie Neben den aktuellen Bedürfnissen für die Speichergröße können auch zukünftige Vorgaben wie z.b. die Netzdienlichkeit oder Lieferung von Regelenergie eine Rolle für die Auslegung des Systems spielen.

12

13

14

15

16

17 Stromverbrauch in kwh / Einfamilienhaus Sommer Werktag Samstag Sonntag 06:15 20:30 (hell) 9,1 9,8 9,1 20:30 06:15 (dunkel) 2,9 3,1 2,9 Gesamt 12,0 12,9 12,0 Übergang 06:45 19:15 (hell) 7,8 8,6 7,8 19:15 6:45 (dunkel) 4,3 4,7 4,4 Gesamt 12,1 13,3 12,2 Winter 08:00 17:15 (hell) 5,5 6,3 6,0 17:15 08:00 (dunkel) 6,1 6,4 5,9 Gesamt 11,6 12,7 11,9

18 Vergleich Verbrauch/Einfamilienhaus - Ertrag/PV-Anlage Sommer Winter Übergang

19 Leistung in W Tagesprofil einer PV-Anlage ohne Speicher Stromverbrauch/Eigenstromverbrauch Erzeugte PV-Energie Strom-Verbrauch Eigenstrom-Verbrauch :00 03:00 06:00 09:00 12:00 15:00 18:00 21:00 0:00 Uhrzeit

20 Leistung in W Tagesprofil einer PV-Anlage mit Speicher Stromverbrauch/Eigenstromverbrauch Erzeugte PV-Energie Stromverbrauch Eigenstromverbrauch Batterie-Ladung Batterie-Entladung :00 03:00 06:00 09:00 12:00 15:00 18:00 21:00 0:00 Uhrzeit

21 Nutzbare Batteriekapazität / Jahresenergiebedarf (Wh/kWh) 2,0 1,8 1,6 1,4 Diagramm zur Abschätzung der Eigenverbrauchsquote 1,2 1,0 90 % 80 % 70 % 60 % 50 % 0,8 40 % 0,6 30 % 0,4 20 % 0,2 0,0 0,25 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 Anlagenleistung der PV-Anlage / Jahresenergiebedarf (Wp/kWh)

22 Nutzbare Batteriekapazität / Jahresenergiebedarf (Wh/kWh) 2,0 1,8 1,6 1,4 Diagramm zur Abschätzung des Autarkiegrades 70 % 1,2 1,0 60 % 0,8 50 % 0,6 0,4 40 % 30 % 0,2 20 % 0,0 0,25 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 Anlagenleistung der PV-Anlage / Jahresenergiebedarf (Wp/kWh)

23 Praxisbeispiel: Daten eines realen Sunny Island-Systems Anlagenleistung des PV-Generators: 3,24 kwp Jahresenergiebedarf: etwa kwh Nutzbare Batteriekapazität: 3,5 kwh Abbildung Prozentualer Anteil des Eigenverbrauchs von PV-Energie eines realen Sunny Island-Systems

24 Praxisbeispiel: Daten eines realen Sunny Island-Systems Absolute Jahres-Werte der Netzeinspeisung und des Eigenverbrauchs eines realen Sunny Island-Systems

25 Leistung Was würde geschehen bei weiterem Ausbau von ungepufferten PV-Anlagen? Lastkurve Ca. 50 GW Nicht abregelbare Kraftwerksleistung Ungepufferte PV- Leistung Abregelbare Kraftwerksleistung abgeregelt Uhrzeit

26 PV-Anlagen mit Speicher übernehmen neue Aufgaben: 1. Nachtversorgung 2. Netzstabilisierung 35

27 Herleitung von Einspeiseobergrenze und Speicherkapazität Leistung Peakleistung 1,0 Peak 3 kwh/kwp 0,3 Einspeiseobergrenze = 0,3 Peak 3 Wh/kWp Uhrzeit

28 Direkteinspeisung Einspeisung aus Speicher 0,3 Sonne unter 0,3 peak Leistung in kw / kwp 0,3 Sonne etwas über 0,3 peak Viel Sonne Einspeisung = 0,3 peak Uhrzeit 38

29 Zur energieintensiven Industrie Hochspannungsnetz Zu den EE-Methan und EE-Methanol- Produktionsanlagen Solarstrom K-Strom Niederspannungsnetz Die solare Energie wird nicht nur um die Mittagszeit, sondern ganztägig geliefert und gelangt bis in das Hochspannungsnetz 40

30 Technische Umsetzung - Einspeiseobergrenze - Pufferbatterie - Netzstabilisierung 41

31 Solargenerator MPP-Regler zieht jederzeit maximale Leistung Wechselrichter Einspeise- Obergrenz- Regler 0,3 Peak Überschuss Haushalt Stromverbraucher + / - Korrektursignal Batterie- Ladegerät Verbrauchs Ein- speise- Netzstabili- sierungs- Regler Batteriemanagement Batterie Zähler Öffentliches Netz Zähler 42

32

33 Netzbetrieb Wenn der Speicher voll ist/ mehr als 30 % Restladung hat und nur wenig Erzeugerenergie bereitsteht, dann versorgt der Erzeuger einen Teil der Verbraucher mit dieser Energie und den Rest liefert der Speicher. 45

34 Erwartungen an einen idealen Akkumulator Möglichst verlustfreie Speicherung hohe chemische Lebensdauer und Zyklenzahl... hohe Zyklentiefe und geringe Selbstentladung... hoher Lade- und Entlade Strombereich und Wirkungsgrad... hohe Energiedichte (klein und leicht)

35 Erwartungen an einen idealen Akkumulator Möglichst... wartungsfrei, gefahrlos, umweltverträglich... geringe Temperaturabhängigkeit bei möglichst hohem Arbeitstemperaturbereich... gut erweiterbar und austauschbar (aufwärtskompatibel)... preisgünstig

36 Erwartungen an ein ideales Speichersystem 1. Ein-, zwei- oder dreiphasiger Aufbau möglich und in der Leistung skalierbar 2. Nachrüstbar für bereits vorhandene EE-Anlagen wie PV, BHKW, Wasser- und Windkraft 3. Anbindung an die Erzeuger und Verbraucher auf der Wechselspannungsseite wegen einfacher Nachrüstung 4. USV-Funktion bei Netzausfall mit möglichst langer Autarkiezeit (z.b. 24h) 5. Maximierung des Eigenstromverbrauchs und Rückspeisung ins Netz 6. phasengenaue Regelung von Speicherladung oder Hausnetzstützung / Netzeinspeisung

37 Erwartungen an ein ideales Speichersystem 7. Sichere Trennung des Systems vom Netz bei Netzausfall mit gleichzeitiger Bildung eines Inselnetzes, welches auch den Betrieb und die Regelung zusätzlicher EE-Anlagen zulässt 8. Definierte Steuerung der Netzeinspeisung nach Zeit- Leistungs- Profil (z.b. 24h Solarstromlieferung mit 3 kw an Stromhändler oder Netzbetreiber nach Wetterprognose) 9. Lieferung von Spitzenstrom oder Regelenergie (erst ab 1,5MW möglich- Schwarmintelligenz/Smart Grid) zur Stützung des Verteilnetzes 10. Zuschaltmöglichkeit von Verbrauchern (z. B. Elektroboiler, Klimaanlage, Elektroauto) im Hausnetz bei Energieüberschuss 11. Umfangreiche Visualisierung mit Handlungsempfehlungen für z.b. DSM (Demand Side Management)

38 Einpoliges Schaltbild des W²SEMS I Speichersystems mit Mürle-Energiemanager Zur genauen Erfassung und Abrechnung der Energie- Flüsse eines Systems mit mehreren unterschiedlich vergüteten Energieerzeugern werden mehrere 4-Quadranten-Lastgang-Zähler benötigt

39 Diskreter Aufbau eines 3-phasigen Speichersystems mit 18kWp-PV (Ost-West), 3x 4kW-USV-Funktion, 35 kwh LiFePo Speichersystem mit Datenlogger und Netzstützfunktionalität

40 SEMS Solar Energie Management System Sonnenstrom speichern nutzen, wenn die Sonne nicht scheint

41 SEMS Solar Energie Management System SEMS hat die Eigenstrommaximierung bei Photovoltaik- Anlagen sowie die weitgehende Selbstversorgung mit Strom und Einbindung ins Smart Grid zum Ziel. Das System kann 1, 2 und 3-phasig mit Leistungen von 2.6 kva bis 72 kva und Batteriespeicher von 9,2 kwh bis 110 kwh Speicherkapazität aufgebaut werden. Es kommen vorzugsweise LiFePo4-Akkus zum Einsatz. SEMS arbeitet bei Netzausfall als unterbrechungsfreie Stromversorgung und kann je nach Speichergröße bis zur vollkommenen Autarkie (Inselnetz) ausgebaut werden. Es können neben herstellerunabhängigen PV-Anlagen auch Windkraft, Wasserkraft oder BHKWs in die Stromversorgung eingebunden werden.

42 SEMS Solar Energie Management System Das System arbeitet phasenselektiv, d.h. bei einem 3-phasigen System kann z.b. Phase 1 durch den Batterie-Wechselrichter 1 gestützt werden wenn im Hausnetz auf Phase 1 mehr Strom gebraucht wird, als aktuell von der Photovoltaik- Anlage geliefert wird. Gleichzeitig befindet sich z.b. der Batterie-Wechselrichter 2 im Standby-Modus weil auf Phase 2 nur soviel Strom verbraucht wird wie auf Phase 2 durch die Photovoltaik- Anlage eingespeist wird. Wenn dann z.b. auf Phase 3 weniger Strom gebraucht wird als die Photovoltaik-Anlage auf dieser Phase liefert, wird der Rest, über den Batterie-Wechselrichter 3 als Ladegerät geschaltet, in den Batteriespeicher geladen.

43 SEMS Solar Energie Management System Wenn der Speicher voll geladen ist und die Photovoltaik- Anlage mehr produziert als verbraucht wird, können gezielt über Relais-Ausgänge (3) bestimmte Verbraucher, z.b. Heizstab im Boiler, Elektroautoladung zugeschaltet werden oder es kann z.b. nachts der gespeicherte Solarstrom ins Netz eingespeist werden. Die Energie aus dem Speicher kann auch zur Netzunterstützung, Lieferung von Regelenergie oder Spitzenstrom, verwendet werden. Der Speicher wird jedoch nie ganz entladen, sodass noch Energie für kurze Stromausfälle zur Verfügung steht. Die offene Struktur des SEMS erlaubt auch die Anbindung der Anlage ans Smart Grid.

44 Mögliche Funktionen des SEMS: Steuerung der Einspeiseleistung sowohl des Solarwechselrichters als auch der Extender im Einspeisebetrieb, (z.b. 30%, 60% oder 70% der Maximalleistung wird eingespeist. Steuerung der Akkuladung nach Wettervorhersage um Solarstrom auch nachts liefern zu können (Stromverkauf an Dritte z.b. MEG) Steuerung der Akkuladung zur Aufnahme der Mittagsspitze und zeitverzögerter Abgabe von Solarstrom sowohl ins Hausnetz als auch ins öffentliche Netz. Anbindung von Windkraft, Wasserkraft und BHKW an den Speicher.

45 PV-Anlage 11,5 kwp, 38,4 kwh LiFePo Speicher, 3x 4kW Notstromleistung, 2-Fam.-Haus mit 6kW el. Heizungs WP und 6 kw Heizstab für BW. Zusätzlich TS-Anlage und Holzkessel.

46 PV-Anlage 11,5 kwp, 38,4 kwh LiFePo Speicher, 3x 4kW Notstromleistung, 2-Fam.-Haus mit 6kW el. Heizungs WP und 6 kw Heizstab für BW. Zusätzlich TS-Anlage und Holzkessel.

47

48 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Strom clever selbst nutzen

Strom clever selbst nutzen Stromspeicherung/Elektromobilität/Systeme zur Eigenstromnutzung Eberhard Löffler Sonnenbatterie GmbH Am Riedbach 1 87499 Wildpoldsried Photovoltaik und Windkraft als tragende Säulen der Energiewende GW

Mehr

Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht

Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht Warum sich eine PV-Anlage auch heute noch rechnet Auch nach den letzten Förderungskürzungen sind PV- Anlagen weiterhin eine gewinnbringende

Mehr

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY ISLAND / SUNNY HOME MANAGER

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY ISLAND / SUNNY HOME MANAGER Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY ISLAND / SUNNY HOME MANAGER Planungsleitfaden SI-HoMan-PL-de-10 DBDE-PLHoManSI Version 1.0 DEUTSCH SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Natürlicher

Mehr

Solar-Speicherlösungen

Solar-Speicherlösungen Solar-Speicherlösungen Autarkie vom Netz durch speichergestützte PV-Anlagen Life Needs Power - HMI 2014 10. April 2014 Ingo Ernst Solar Business Unit Inhalt Einleitung Anwendungsfälle Eigenbedarf ROI Großspeicher

Mehr

Unabhängigkeit durch Speicherung.

Unabhängigkeit durch Speicherung. Intelligente Speicherlösungen von IBC SOLAR. Unabhängigkeit durch Speicherung. Warum nicht Sonne rund um die Uhr? Allein 2010 wurden in der Bundesrepublik Deutschland etwa 360.000 Solaranlagen installiert.

Mehr

Speichern sie Ihre eigene Energie

Speichern sie Ihre eigene Energie Speichern sie Ihre eigene Energie Die Transformation unseres Energiesystems ist eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit. Die effiziente und wirtschaftliche Nutzung erneuerbarer Energien

Mehr

Das Energiespeichersystem

Das Energiespeichersystem Das Energiespeichersystem POWER FOR NEW ENERGIES Aktion bis 0.09.0 sparen Sie bis zu.000,- mit Köpfchen Wind- & SolarStrom Bodensee GmbH Ihr Partner für erneuerbare Energien! Q_BEE das Energiespeichersystem

Mehr

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit SI-HoMan-PL-de-20 DBDE-PLHoManSI Version 2.0 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die

Mehr

Energiefrühstück: Beteiligungsmodelle und Speicherlösungen

Energiefrühstück: Beteiligungsmodelle und Speicherlösungen Energiefrühstück: Beteiligungsmodelle und Speicherlösungen Für jedes Bedürfnis die ideale Speicherlösung www.nikko-pv.at welcome@nikko-pv.at 21. Juni 2013 Grabengasse 23 2500 Baden Speicherlösungen Grundlagen

Mehr

ENERGY STORAGE SYSTEM

ENERGY STORAGE SYSTEM ENERGY STORAGE SYSTEM Für Ihr Zuhause Intelligente Eigenheimspeicher von Samsung SDI Warum Sie sich für den Samsung SDI All-in-One entscheiden sollten... Samsung SDI All-in-One Samsung ESS Nutzen Sie den

Mehr

SUNNY HOME MANAGER SUNNY BACKUP

SUNNY HOME MANAGER SUNNY BACKUP SUNNY HOME MANAGER SUNNY BACKUP Einfach Präzise Umfassend Intelligentes Energiemanagement im Haushalt Höhere Rendite und schnellere Amortisation der PV-Anlage Bis zu 10 Prozent weniger Stromverbrauch Automatische

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen 12.11.2014 Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen David Muggli Mehr von PRIOGO Vortrag zum Download News Veranstaltungen und mehr: Die Priogo AG Meisterbetrieb und Ingenieur Büro Ihr Ansprechpartner

Mehr

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT SOLARSTROM für Industrie und Gewerbe. JETZT dauerhaft Stromkosten senken! Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. Mit uns in eine sonnige Zukunft. Kostensteigerungen

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER Planungsleitfaden SBU_HoMan-PL-UDE121411 Version 1.1 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Natürlicher Eigenverbrauch

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Optimierter Eigenverbrauch von Unternehmen

Optimierter Eigenverbrauch von Unternehmen Optimierter Eigenverbrauch von Unternehmen Nicolas Heibeck Conergy AG Agenda Conergy auf einen Blick Der Photovoltaik-Markt und seine grundlegenden Veränderungen Optimierter Eigenverbrauch von Unternehmen

Mehr

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit

Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit Planungsleitfaden SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit SI-HoMan-PL-de-30 98-104600.01 Version 3.0 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die

Mehr

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER

Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP / SUNNY HOME MANAGER Planungsleitfaden SBU_HoMan-PL-UDE123013 DBDE-PLHoManSBU Version 1.3 DE SMA Solar Technology AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Natürlicher

Mehr

SUNNY BACKUP-SET S. 1 Eigenverbrauchsoptimierung

SUNNY BACKUP-SET S. 1 Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP-SET S Integration eines Backup-Systems in eine PV-Anlage, aufgebaut nach dem Prinzip Eigenverbrauch von Solarstrom ( 33 Abs. 2) EEG 2009) Dieses Dokument gilt für ein Sunny Backup-Set S mit

Mehr

aleo Strompeicherlösungen Solarstrom rund um die Uhr

aleo Strompeicherlösungen Solarstrom rund um die Uhr Grundlage Ihrer persönlichen Energiewende. Diese Technologien zu ignorieren, ist aleo Strompeicherlösungen Solarstrom rund um die Uhr 1 photovoltaik-anlagen lohnen sich noch immer Unabhängigkeit, die sich

Mehr

Mit Hausarbeit Geld verdienen dank des AZUR INDEPENDA. Eigene Energie. Neues Denken.

Mit Hausarbeit Geld verdienen dank des AZUR INDEPENDA. Eigene Energie. Neues Denken. Mit Hausarbeit Geld verdienen dank des Eigene Energie. Neues Denken. Der nachhaltige Weg in die Zukunft AZuR solar innovativ und Kreativ EEG FÖRDERUNG EFFEKTIV NUTZEN Mit unserem Solarunternehmen AZUR

Mehr

Solarstrom prognosebasiert speichern

Solarstrom prognosebasiert speichern max. Einspeiseleistung in kw/kwp Erschienen in SONNE WIND & WÄRME 09/2015, S.68-69 (Online-Langfassung) Solarstrom prognosebasiert speichern Speichern statt abregeln: Durch Einbeziehung von Prognosen in

Mehr

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Photovoltaik-Speichersystemen

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Photovoltaik-Speichersystemen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Photovoltaik-Speichersystemen Kurzdarstellung der Redpoint Solar GmbH aus Werlte vom Januar 2014. Der Auftrag wurde an das Leipziger Institut für Energie GmbH (IE Leipzig)

Mehr

Ausgabe 06 / 2014. StoraXe Energy Storage Solutions Home & Small Business

Ausgabe 06 / 2014. StoraXe Energy Storage Solutions Home & Small Business Ausgabe 06 / 2014 StoraXe Energy Storage Solutions Home & Small Business Lithium-Ionen-Batteriespeichersysteme Home & Small Business Das StoraXe Produktportfolio Home & Small Business ist für größere Häuser,

Mehr

Speicher Am Weg zur Unabhängigkeit

Speicher Am Weg zur Unabhängigkeit Speicher Am Weg zur Unabhängigkeit Erfahrungsberichte und Trends DI Martin WIEGER EUROSOLAR Stammtisch 19. März 2015 Erfordernisse Die Experten sind sich einig Energiespeicheranlagen werden dringend benötigt,

Mehr

PV-Speicherlösungen im A.L.T. I: Anwendungsmöglichkeiten, Finanzierung und mögliche Projekte

PV-Speicherlösungen im A.L.T. I: Anwendungsmöglichkeiten, Finanzierung und mögliche Projekte PV-Speicherlösungen im A.L.T. I: Anwendungsmöglichkeiten, Finanzierung und mögliche Projekte Technischer Workshop im Rahmen des Intelligent Energy Europe geförderten Projektes 100% RES Communities 17.

Mehr

SUNNY BACKUP-SYSTEM M. 1 Eigenverbrauchsoptimierung

SUNNY BACKUP-SYSTEM M. 1 Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP-SYSTEM M Integration eines Backup-Systems in eine PV-Anlage, aufgebaut nach dem Prinzip Eigenverbrauch von Solarstrom ( 33 Abs. 2) EEG 2009) Dieses Dokument gilt für ein Sunny Backup-System

Mehr

INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN

INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN Informationspapier des BSW-Solar, Stand: 30.08.2013 INFORMATIONEN ZUR FÖRDERUNG VON SOLARSTROM-SPEICHERN Im Mai 2013 ist das Marktanreizprogramm für Batteriespeicher gestartet Gefördert werden Speicher

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

Der Stromspeicher im Haus. www.batterie365.de

Der Stromspeicher im Haus. www.batterie365.de Der Stromspeicher im Haus www.batterie365.de Was haben diese Produkte gemeinsam? Diese Produkte werden von BYD hergestellt. Elektrobus K9: 250 km Reichweite K9 6 MW 36 MWH E6 Elektroauto E6: 300 km Reichweite

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Stromkosten reduzieren durch gewerblichen Eigenverbrauch. Welche Vorteile es bringt, für wen es sich lohnt, wie es funktioniert

Stromkosten reduzieren durch gewerblichen Eigenverbrauch. Welche Vorteile es bringt, für wen es sich lohnt, wie es funktioniert Stromkosten reduzieren durch gewerblichen Eigenverbrauch Welche Vorteile es bringt, für wen es sich lohnt, wie es funktioniert Was ist eigentlich (gewerblicher) Eigenverbrauch? Eigenverbrauch ist der Verbrauch,

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

Installationsanleitung Komplettsystem IBC SolStore 6.8Pb

Installationsanleitung Komplettsystem IBC SolStore 6.8Pb Installationsanleitung Komplettsystem IBC SolStore 6.8Pb Der IBC SolStore dient der Zwischenspeicherung von Solarstrom, um die tageszeitliche Differenz zwischen Strom-Erzeugung und -Verbrauch im Haus auszugleichen.

Mehr

+ Sonnenbatterie eco Weil eigener Strom unabhängig macht!

+ Sonnenbatterie eco Weil eigener Strom unabhängig macht! + Sonnenbatterie eco Weil eigener Strom unabhängig macht! Dreiphasiger Stromspeicher 10 Jahre Garantie auf alle Teile* 10.000 Ladezyklen Maximaler Eigenverbrauch Werden Sie Ihr eigener Energieversorger

Mehr

24 STUNDEN SONNE. Storage. Sonne auf Abruf

24 STUNDEN SONNE. Storage. Sonne auf Abruf 24 STUNDEN SONNE Storage Sonne auf Abruf ENGION DIE ENERGIEWENDE FÜRS EIGENHEIM Mit der 2011 beschlossenen Energiewende hat sich Deutschland ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Als erstes Land weltweit wollen

Mehr

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom.

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. Machen Sie sich langfristig frei von Strompreiserhöhungen / Strom wird teurer und teurer. Und für Sie als Verbraucher

Mehr

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Gemeinde BAD HÄRING 16. Mai 2013 Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Was Sie erwartet. Die Kraft der Sonne Das Potential in Tirol Wärme aus der Sonne Thermische Solaranlage

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

SOnnEnStROM SELBSt VERBRAuChEn. StROMkOStEn SEnkEn. Photovoltaiklösungen für Unternehmen.

SOnnEnStROM SELBSt VERBRAuChEn. StROMkOStEn SEnkEn. Photovoltaiklösungen für Unternehmen. SOnnEnStROM SELBSt VERBRAuChEn. StROMkOStEn SEnkEn. Photovoltaiklösungen für Unternehmen. Individuelle Planung für eigenverbrauchsoptimierte Photovoltaikanlagen Das Verbrauchsprofil bestimmt das Anlagendesign

Mehr

Hans Schäfers Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Center for Demand Side Integration (C4DSI)

Hans Schäfers Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Center for Demand Side Integration (C4DSI) Smart Grids Demand Side Management Intelligente Vernetzung von Stadtinfrastrukturen 21. Mai 2014, Sophienhof, Frankfurt a.m. Hans Schäfers Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Center for Demand

Mehr

PHOTOVOLTAIK IM OLYMPIADORF Kurzstudie

PHOTOVOLTAIK IM OLYMPIADORF Kurzstudie PHOTOVOLTAIK IM OLYMPIADORF Kurzstudie PV-Pilotprojekt im Olympischen Dorf Ziel Ersteinschätzung des PV-Potenzials einiger ausgewählter Gebäude Technische und wirtschaftliche Grundlagenermittlung Erste

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

QUELLE: SMA. Ein schöner Sommertag

QUELLE: SMA. Ein schöner Sommertag QUELLE: SMA Ein schöner Sommertag EEG Eigenverbrauchsregeln Seit 2009 kann der erzeugte Strom bei Anlagen bis 30 KWp (ab 2010 bis 500kWp, 2012 100KWp) zum Eigenverbrauch genutzt werden. Bis zu einem Anteil

Mehr

Solarstrom Tag und Nacht

Solarstrom Tag und Nacht Bosch Power Tec Sachsenkamp 5 20097 Hamburg Telefon 0800 2714 001 Fax 0800 2714 003 Info.BoschPowerTec@de.bosch.com www.bosch-power-tec.com www.solarstrom-tag-und-nacht.de Printed in Germany 100 % chlorine

Mehr

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

Einfach Heizen mit EVA Systems

Einfach Heizen mit EVA Systems Gas Öl Holz Wärmepumpe Solar Wärmespeicher Einfach Heizen mit EVA Systems EnergieVersorgung Autonom mit Photovoltaik und Wärmepumpe www.boesch.at/heizung Wir heizen und kühlen mit unserem eigenen Strom.

Mehr

Strom selbst erzeugen + verbrauchen. DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ

Strom selbst erzeugen + verbrauchen. DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ Strom selbst erzeugen + verbrauchen DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ genug Sonne in NÖ solares Angebot (Globalstrahlung) solare Nutzung (PV-Liga 2014) Quelle: G. Faninger, IFF-Klagenfurt

Mehr

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Individuelle Photovoltaikanlage jetzt einfach planen und bestellen unter www.lew-solar.de Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlagen

Mehr

INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Pb Speicher. Version: 1.2

INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Pb Speicher. Version: 1.2 INTELLIGENT ENERGIE SPEICHERN Technisches Datenblatt - SENEC.IES Pb Speicher Version: 1.2 Akku-Technologie Die SENEC.IES Blei-Flüssig-Akkumulatoren sind wartungsarme Hochleistungsakkus mit spezieller antimonarmer

Mehr

Präsentation SolarInvert Storage

Präsentation SolarInvert Storage Präsentation SolarInvert Storage Karikatur: Copyright Gerhard SolarInvert Mester GmbH Chart 2 Überlebenschance PV Branche Suche nach neuen Märkten im europäischen Umland? oder Befreiung aus der Abhängigkeit

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

ZE-HK-EnergySystemHaus-de-11 1/8

ZE-HK-EnergySystemHaus-de-11 1/8 SMA Solar Technology AG Sonnenallee 1 34266 Niestetal Germany Phone: +49 561 9522-0 Fax: +49 561 9522-100 Internet: www.sma.de E-Mail: info@sma.de Amtsgericht Kassel (District court) Kassel HRB (registration

Mehr

Die intelligenten Solarstrom-Speicherpakete STOREit

Die intelligenten Solarstrom-Speicherpakete STOREit Strom Die intelligenten Solarstrom-Speicherpakete STOREit JETZT 30% SPEICHERPRÄMIE SICHERN! Strom NACHMITTAGS Batterie laden MITTAGS Batterie laden Netzeinspeisung ABENDS aus Batterien MORGENS Batterie

Mehr

solarwatt energy solution DE solarwatt Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms

solarwatt energy solution DE solarwatt Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms solarwatt energy solution DE solarwatt ENERGY SOLUTION Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms olarwatt Energy olution Intelligent steuern, effektiv speichern, clever

Mehr

solarstrom selbst verbrauchen aleo

solarstrom selbst verbrauchen aleo solarstrom selbst verbrauchen aleo unabhängigkeit, die sich lohnt Solarstrom selbst zu verbrauchen, ist eine attraktive Alternative zur Einspeisung. Der Eigenverbrauch macht unabhängiger vom Energieversorger,

Mehr

25 Jahre Photovoltaik in Berlin

25 Jahre Photovoltaik in Berlin 25 Jahre Photovoltaik in Berlin Vattenfall Langzeitauswertungen Berliner PV-Anlagen Lothar Block, Vattenfall Europe Sales GmbH Energiedienstleistungen Erste PV-Anlage der Bewag Standort: Machnower Straße

Mehr

GridSense. Steuert Energie intelligent.

GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense ist die intelligente Technologie der Zukunft auf dem Weg zur Energiewende. Sie steuert Strombezüger wie Wärmepumpen, Boiler, Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Mehr

SMA Smart Home Lösungen zum Energiemanagement in Gebäuden

SMA Smart Home Lösungen zum Energiemanagement in Gebäuden SMA Smart Home Lösungen zum Energiemanagement in Gebäuden Kassel, 22.05.2014 Agenda PV-Geschäftsmodelle im Wandel Marktpotenzial Energiemonitoring und management in Deutschland SMA Smart Home Systemübersicht

Mehr

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0 Praxis Power Check Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG Klaus Kiefer August 2003 Fraunhofer ISE Seite 0 Vorbemerkungen 1 Vorbemerkungen Die Solar-Fabrik AG führte zur Sicherstellung der Qualität

Mehr

Photovoltaikanlagen r Investoren

Photovoltaikanlagen r Investoren Photovoltaikanlagen eine Einführung für f r Investoren Photovoltaik in Deutschland 2011 Installierte Nennleistung 24,7 GWp Erzeugte Energie 18500 GWh Anzahl PV-Anlagen > 1 Million Prof. Dr. Wolfgang Siebke,

Mehr

Technische Vorgaben für die Photovoltaik 6 Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG)

Technische Vorgaben für die Photovoltaik 6 Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG) Neue Entwicklungen auf den Energiemärkten Technische Vorgaben für die Photovoltaik 6 Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG) Vortragende Henriette Müller Modul Energiesysteme Seminar Neue Entwicklungen auf

Mehr

Gegen den Strom. Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid

Gegen den Strom. Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid Gegen den Strom Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid Meinen Strom kann ich gut selbst gebrauchen, danke. Der Tag geht, die Sonne bleibt. Was wäre, wenn ich meinen Solarstrom bis tief in die

Mehr

Für Neugierige die es genau wissen wollen. Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt.

Für Neugierige die es genau wissen wollen. Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt. Für Neugierige die es genau wissen wollen Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt. Stellen Sie sich vor, Sie werden unabhängig von den Stromkonzernen und

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

Ist es verrückt, Sonnenenergie auch nachts zu nutzen? Mit RWE Storage eco selbst produzierten Solarstrom speichern und täglich Geld sparen.

Ist es verrückt, Sonnenenergie auch nachts zu nutzen? Mit RWE Storage eco selbst produzierten Solarstrom speichern und täglich Geld sparen. Ist es verrückt, Sonnenenergie auch nachts zu nutzen? Mit RWE Storage eco selbst produzierten Solarstrom speichern und täglich Geld sparen. Sonnige Aussichten für mehr Unabhängigkeit: Mit RWE Ihren Solarstrom

Mehr

"Miete dir eine Photovoltaikanlage!"

Miete dir eine Photovoltaikanlage! "Miete dir eine Photovoltaikanlage!" Nutzung von PV-Anlagen zur Minderung des Strombezugs aus dem öffentlichen Netz Die Losung der Zukunft Der Ansatz PV mieten! ermöglicht Gebäudeeigentümern ohne Einsatz

Mehr

Gewerblicher Eigenverbrauch von Solarstrom Informationen für Anlagenplaner

Gewerblicher Eigenverbrauch von Solarstrom Informationen für Anlagenplaner Mai 2010 (aktualisiert im Juli 2010) Gewerblicher Eigenverbrauch von Solarstrom Informationen für Anlagenplaner Anfang Mai hat der Bundestag eine Anpassung der EEG-Förderung für Solarstrom beschlossen.

Mehr

Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich!

Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich! Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich! Informationen zum Solardachkataster und den Erfahrungen der Kreisverwaltung mit der Eigenstromnutzung Übersicht 1. Die Sonne ist

Mehr

Herzlich Willkommen. zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach. Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen

Herzlich Willkommen. zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach. Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen Herzlich Willkommen zum 9. Energiestammtisch Mittelneufnach Siebnacher Str. 33 35 86833 Ettringen Vorstellung Gründung 1996 durch Claus Hochwind anfangs nur Elektro, baldiger Einstieg in erneuerbare Energien

Mehr

Effizienzhaus Plus. Gefördert durch: Frankfurt Riedberg. Bauherr. Gefördert durch:

Effizienzhaus Plus. Gefördert durch: Frankfurt Riedberg. Bauherr. Gefördert durch: Gefördert durch: Effizienzhaus Plus Frankfurt Riedberg Bauherr Gefördert durch: 1 Standort Frankfurt am Main, Riedberg 2 Riedberg 3 Standort Frankfurt am Main, Riedberg 4 17 Wohneinheiten 4 Geschosse +

Mehr

Bevor die Sonne untergeht, speichern wir sie im Keller

Bevor die Sonne untergeht, speichern wir sie im Keller Bevor die Sonne untergeht, speichern wir sie im Keller Mit Batteriespeichern von LEW nutzen Sie den Strom aus Ihrer Photovoltaikanlage, auch wenn die Sonne nicht scheint. Wie funktioniert ein Batteriespeicher?

Mehr

Unternehmen. Kunde. Projekt

Unternehmen. Kunde. Projekt Unternehmen SEC SolarEnergyConsult Energiesysteme GmbH Berliner Chaussee 11 39307 Genthin Deutschland Ansprechpartner: Thorsten Wiesel Telefon: +49 3933-82216-0 Telefax: +49 3933-82216-29 E-Mail: info@solar-energy-consult.de

Mehr

Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit

Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit DIE DIE Von KRAFT A bis Z DER alles SONNE drin IM IM das LEASING Top-Angebot BEI BEI Von A wie VOLLER Aufmaß bis Z wie Zähler BONITÄT setzen bei HANSESUN

Mehr

SUNNY BACKUP-System. Solarstrom auch bei Netzausfall

SUNNY BACKUP-System. Solarstrom auch bei Netzausfall SUNNY BACKUP-System Solarstrom auch bei Netzausfall SUNNY BACKUP-System Der Blackout-Blocker 2 Stromausfall bedeutet: Netztrennung der PV-Anlage Kein Licht, keine Heizung, kein Computer: heute geht ohne

Mehr

ENERGIEMANAGEMENT. Energiemanagement dient der Optimierung des Energieverbrauchs

ENERGIEMANAGEMENT. Energiemanagement dient der Optimierung des Energieverbrauchs ENERGIEMANAGEMENT Einerseits um Betriebskosten zu senken, andererseits auch aus ökologischen Gründen, setzen sich viele Unternehmen schon längere Zeit mit der Thematik Energiemanagement auseinander. Für

Mehr

sun powerpack Energiespeicher für die Eigenenergienutzung www.hoppecke.com

sun powerpack Energiespeicher für die Eigenenergienutzung www.hoppecke.com sun powerpack Energiespeicher für die Eigenenergienutzung www.hoppecke.com 1 Energiespeicher für die Eigenenergienutzung Wie funktioniert Solarstrom? Werden Sie unabhängig! Seit über 85 Jahren entwickelt

Mehr

Bedienungsanleitung. REMKO PV Smart Grid Energie intelligent nutzen mittels REMKO Smart Control. Vor Beginn aller Arbeiten Anleitung lesen!

Bedienungsanleitung. REMKO PV Smart Grid Energie intelligent nutzen mittels REMKO Smart Control. Vor Beginn aller Arbeiten Anleitung lesen! Bedienungsanleitung REMKO PV Smart Grid Energie intelligent nutzen mittels REMKO Smart Control 0053-2014-08 Version 3, de_de Vor Beginn aller Arbeiten Anleitung lesen! Vor Inbetriebnahme / Verwendung der

Mehr

Photovoltaik-Anlagen mit Selbstverbrauch. Dokumentation

Photovoltaik-Anlagen mit Selbstverbrauch. Dokumentation Photovoltaik-Anlagen mit Selbstverbrauch Dokumentation 2 Einspeise-Arten 1. Volleinspeisung Die durch die PV-Anlage erzeugten Strom-Mengen werden vollständig direkt über einen separaten Zähler in das Netz

Mehr

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de KOORDINIERT DURCH: STAND: 04.2014 schleegleixner.de STROMKOSTEN SENKEN. STROM SELBST PRODUZIEREN! 500 DÄCHER FÜR DIE REGION: Eine Initiative der Energieagentur Bayerischer Untermain, der Stadt Aschaffenburg

Mehr

Informations- Abend der Allgäuer Stromversorger. 22. Oktober 2014

Informations- Abend der Allgäuer Stromversorger. 22. Oktober 2014 Informations- Abend der Allgäuer Stromversorger 22. Oktober 2014 1 Zur Person Leiter Qualität und Organisation Sonnenbatterie GmbH Stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Speicher Entwicklung eines

Mehr

Ausgabe 06 / 2015. StoraXe Home & Small Business Batteriespeicher für Profis

Ausgabe 06 / 2015. StoraXe Home & Small Business Batteriespeicher für Profis Ausgabe 06 / 2015 StoraXe Home & Small Business Batteriespeicher für Profis Lithium-Ionen-Batteriespeichersysteme Home & Small Business Das StoraXe Produktportfolio Home & Small Business ist speziell für

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr

Neue Wege - neue Energie Ein Stück Unabhängigkeit für Jedermann!

Neue Wege - neue Energie Ein Stück Unabhängigkeit für Jedermann! Der innovative Partner für Solar-Handwerker Neue Wege - neue Energie Ein Stück Unabhängigkeit für Jedermann! Unseren Strom können wir selbst gut gebrauchen, danke. 2 O Energiespeicher Solarstrom intelligent

Mehr

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN Unabhängigkeit Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeit Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN PHOTOVOLTAIK IST EINE STARKE TECHNOLOGIE, DIE AUS DEM STROMMIX NICHT

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

Dipl.-Kfm. (Univ.) Michael Vogtmann

Dipl.-Kfm. (Univ.) Michael Vogtmann PV-Eigenstromnutzung für Gewerbe und Kommune Wirtschaftlichkeit und innovative Betreiberkonzepte: PV-Stromlieferung an Dritte, PV Anlage Mieten oder teilweise Mieten Dipl.-Kfm. (Univ.) Michael Vogtmann

Mehr

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste, einfach nivellierbare Unterkonstruktion für schöne und kostengünstige Montage. «Die SOLTOP Aufdachsysteme haben wir

Mehr

SMA SMART HOME. Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit

SMA SMART HOME. Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit SMA SMART HOME Die Systemlösung für mehr Unabhängigkeit Die Energiewende mitgestalten mit Energiemanagement von SMA Die Erfolgsgeschichte ist beispiellos: Innerhalb weniger Jahre haben erneuerbare Energien

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen von Photovoltaik- Wärmepumpen-Systemen zur Erhöhung des Eigenverbrauchs von Solarstrom

Möglichkeiten und Grenzen von Photovoltaik- Wärmepumpen-Systemen zur Erhöhung des Eigenverbrauchs von Solarstrom Möglichkeiten und Grenzen von Photovoltaik- Wärmepumpen-Systemen zur Erhöhung des Eigenverbrauchs von Solarstrom Tjarko Tjaden, Johannes Weniger, Volker Quaschning Hochschule für Technik und Wirtschaft

Mehr

Power - to - Gas - Erhöhung der Wasserstofftoleranz im Gasnetz - Machbarkeit und Chancen. Johannes Paulus

Power - to - Gas - Erhöhung der Wasserstofftoleranz im Gasnetz - Machbarkeit und Chancen. Johannes Paulus Power - to - Gas - Erhöhung der Wasserstofftoleranz im Gasnetz - Machbarkeit und Chancen Johannes Paulus Power-to-Gas-Haßfurt; Projektziele und -partner Projektziele: Errichtung und Betrieb einer Leuchtturm

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Referent: Dr. Stefan Murza 29.10.10 Energieagentur Regensburg e.v. Regensburg, 28.

Mehr

Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen

Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen 22.05.2015 Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen Benjamin Fritz Information zur online Version des Vortrages Sehr geehrte Interessenten, als besonderen Service und Anregung stellen wir

Mehr

Wir schenken Ihnen Strom!

Wir schenken Ihnen Strom! Wir schenken Ihnen Strom! Seite 3 Warum stehen Windräder still? Haben Sie sich schon gefragt, warum manchmal in einem Windpark einige Windräder still stehen? Hier greift die EEG-Abregelung, wenn zu viel

Mehr

Planungsleitfaden SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM MIT ERSATZSTROMFUNKTION

Planungsleitfaden SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM MIT ERSATZSTROMFUNKTION Planungsleitfaden SMA FLEXIBLE STORAGE SYSTEM MIT ERSATZSTROMFUNKTION Verschaltungsübersichten, Stromlaufpläne und Materiallisten SI-Ersatzstrom-PL-de-11 Version 1.1 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA

Mehr