Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi. Fusszeile

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi. Fusszeile"

Transkript

1 Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi 1 Fusszeile

2 Agenda Motivation How to do it right? Einführung in Unternehmen Massnahmen zu energieeffizientenarbeitsplatz Arbeitsplätze Peripherie Serverbereich Dazu jeweils Beispiele aus der Praxis 2

3 Motivation ICT Energieverbrauch Rechenzentren Kommunikation Endgeräte Think globally, act locally 3

4 How to do it right? 1. Strategie & Politik 1. Gap Analyse 2. Strategische Ziele & Politik 4. Umsetzung 1. Massnahmen umsetzen 2. Kommunikation (extern) I T Einführu ng 2. Grobkonzept 1. Operative Ziele 2. Verantwortlichkeiten 3. Feinkonzept 1. Detailplanung 2. Kommunikation (intern) 4

5 Politik und Strategie T Entwicklung einer Green (Nachhaltigen) ICT Strategie Hauptmotive für Green IT Projekt In existierendes Umweltmanagementsystem integrieren. Drei Säulen der Nachhaltigkeit berücksichtigen. 5

6 Motivation in Unternehmen Quelle: Green IT: Ein Leitfaden zur Optimierung des Energieverbrauchs des IT-Betriebes. Deutsche Bundesregierung

7 Beispiel einer Nachhaltigkeits- und Green-ICT-Strategie Nachhaltigkeitsstrategie Swisscom: Interne Energieeffizienz: Rechenzentren, PCs, Netze Förderung WorkAnywhere und Life-Balance intern und extern

8 Gap Analyse und Operative Ziele Gap Analyse Messungen: you can t manage what you can t messure! Checklisten: Operative Ziele Erstellung Massnahmenkatalog: 8

9 Wichtige Massnahmen und die Praxis Arbeitplatz Peripheriegeräte Server Virtualisierung und Cloud Computing 9

10 Energieeffizienz am Arbeitplatz ganz einfach Computer Herunterfahren und von Stromzufuhr trennen Monitor Monitorhelligkeit reduzieren Bildschirmschoner ausschalten! Mobiltelefone, Notebooks, Tablets Ladegeräte von Stromzufuhr trennen, wenn nicht in Gebrauch 10

11 Energieeffizienz am Arbeitplatz mehr Aufwand Computer Verwendung von Notebooks Implementierung systematischer Power Management Systeme Quelle: 11

12 Energieeffizienz am Arbeitplatz mehr Aufwand Computer - Verwendung von Notebooks - Implementierung systematischer Power Management Systeme Telefon - Verwendung von Softphones Home office - mit einem Laptop arbeiten - Desk Sharing einführen - Motorisierten Individualverkehr optimieren Quelle: Mobiles Arbeiten. Ingrid Kissling EBP. 12

13 Beispiel aus der Praxis: Swisscom Massnahme: UCC-Softphones anstelle von physischen Telefonen Teilnahme Home Office Day und Leitfaden Home Office Beschreibung: Telefoniert wird nur noch per Handy oder via dem Konferenzsystem Lync via PC Konferenzsystem ersetzt Geschäftsreisen Erzielte Einsparungen: Abbau von Telefonen und den zugehörigen PBX-Anlagen Abgefragte Reiseinsparungen und Reisekosten noch im Widerspruch 13

14 Energieeffizienz am Arbeitplatz viel Aufwand Thin Clients / Desktop Virtualisierung - Thin Clients dienen nur Input- und Output - Rechenleistung ist zentralisiert in Serverbereich Vorteile Ressourcen effizient genutzt IT Support effizienter Kostenreduktion Bessere Sicherheit für Daten 14

15 Energieeffizienz am Arbeitplatz viel Aufwand Thin Clients / Desktop Virtualisierung - Thin Clients dienen nur Input- und Output - Rechenleistung ist zentralisiert in Serverbereich Nachteile - Eignet sich nicht für alle Applikationen - Single point of failure ( Redundant notwendig) - Minimum an Arbeitsplätzen notwendig - Implementierung komplex - Arbeitnehmerstatus 15

16 Beispiel aus der Praxis: SBB Massnahme: - Ersatz von Desktop Computer Beschreibung: Laptops und 2500 Real-Thin Clients statt 8500 Desktop-Computern - Thin Clients: 85% weniger Stromverbrauch, 50% weniger Hardware- Kosten, keine Windows-Lizenzgebühren - Einsatz Tablet-PCs als Papierersatz Erzielte Einsparungen: MWh = Stromverbrauch von 671 Haushalten t CO2 = CO2-Ausstoss von 39 Haushalten 16

17 Energieeffizienz in der Peripherie Druckerzentralisierung Multifunktionsgeräte Vorteile - Effiziente Ressourcennutzung - Datensicherheit (follow-me printing) - Reduzierter IT Support Nachteile - Single point of failure - Mitarbeiterakzeptanz 17

18 Beispiel aus der Praxis: SIX Group Massnahme: - Implementation of Dynamic Printing Solutions Beschreibung: - Umsetzung Zonenkonzept - Einführung Reportingtool OM+ Erzielte Einsparungen: - Reduktion der ausgedruckten Papiermenge von 11 Mio. Blatt Papier um -30% auf 8 Mio. Blatt pro Jahr - Weitere Einsparungen durch Follow-me-Printing möglich 18

19 Server Cloud computing Cloud computing - Outsourcing von Applikationen und Services an grosse RZ Vorteile - Effiziente Ressourcennutzung - Energieeffiziente Endgeräte - Bezahlung nach Nutzung (bedarfsabhängig) Nachteile - Geeignet für standardisierte Geschäftsprozesse - limitiert konfigurierbar - Datensicherheit - Geringe Transparenz bei grossen Anbietern (Energie?) 19

20 Beispiel aus der Praxis: Alternative Bank Massnahme: - Virtualisiertes Hosting Beschreibung: - Auslagerung der Server der Alternativen Bank in das RZ Zollikofen, das einen PUE Wert von 1.3 hat und mit 100% erneuerbarer Energie betrieben wird Erzielte Energieeinsparungen: MWh / Jahr = Energiebedarf von 84 Haushalten - 66 t / Jahr CO 2 = CO 2 Emissionen von 14 Autos 20

21 Wichtiges zu beachten... Green IT needs a champion Orientierung am Best Practice Kommunikation intern Mitarbeitende mit ins Boot bringen: informieren, schulen Evaluation Kontinuierlichen Verbesserungsprozess einleiten Rebound Effekte 21

22 Big Challenge ganzen Lebenszyklus beachten Quelle: Zeitlich optimierter Ersatz eines Notebooks unter ökologischen Gesichtspunkten. 22

23 23 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!"

Workshop II Energieeffiziente Arbeitsplätze. Proofit Apéro von Swisscom und öbu Attraktive Arbeitsplätze durch Green ICT

Workshop II Energieeffiziente Arbeitsplätze. Proofit Apéro von Swisscom und öbu Attraktive Arbeitsplätze durch Green ICT Workshop II Energieeffiziente Arbeitsplätze Attraktive Arbeitsplätze durch Green ICT Effizienz am Arbeitsplatz PC & Bildschirm Telefon Mobiltelefon Tablet Softphone 2 Effizienz am Arbeitsplatz 3 PC systematisches

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Geschäftskunden Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Grossunternehmen Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Green ICT in einem IT- Unternehmen:

Green ICT in einem IT- Unternehmen: in einem IT- Unternehmen: Potenzial und Umsetzung von bei AG 27. Oktober Res Witschi Corporate Responsibility Inhalt 2 ) Film 2) In Kürze: Nachhaltigkeits-Strategie 3) Weshalb? 4) Wie erzählen wir die

Mehr

Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik

Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik Dr. Jan Berger Referat ZG III 5 Produktbezogener Umweltschutz, Normung, umweltfreundliches Beschaffungswesen jan.berger@bmu.bund.de

Mehr

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell.

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. Max Schaffer Vice President ICT Operations. 26-11-2008 T-Systems Austria Green Dynamics Modell 1 T-Systems Green ICT. Konkrete Ziele. Vollständige Umweltbewertung

Mehr

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech Cloud Kongress 2012 - Umfrage Reinhard Travnicek / X-tech Umfrage Page 2 Umfrage TP 1.0 1.5 2.0 3.0 Page 3 Umfrage Page 4 Do You Have Any Questions? I would be happy to help. Page 5 Private Cloud als Standortvorteil

Mehr

Cloud Computing Eine Chance für grüne Endgeräte?

Cloud Computing Eine Chance für grüne Endgeräte? Cloud Computing Eine Chance für grüne Endgeräte? 16. November 2011 Fabian von Böhl Marketing Communications Agenda Was ist Cloud Computing? Welche Zugriffsgeräte führen in die Cloud? Thin Clients als potentielle

Mehr

LimTec Office Cloud. 28.07.2011 LimTec www.limtec.de

LimTec Office Cloud. 28.07.2011 LimTec www.limtec.de LimTec Office Cloud 1 Überblick Ihre Ausgangssituation Ihre Risiken und Kostenfaktoren Die LimTec Office Cloud Idee Cluster und Cloud Office Cloud Komponenten Office Cloud Konfiguration Rückblick Vorteile

Mehr

Green IT Beispiele für energieeffizientes Thin Client Computing und energieeffiziente Rechenzentrumslösungen

Green IT Beispiele für energieeffizientes Thin Client Computing und energieeffiziente Rechenzentrumslösungen Green IT Beispiele für energieeffizientes Thin Client Computing und energieeffiziente Rechenzentrumslösungen Never change my running system! Dr. Jens Clausen Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit

Mehr

Praxisbericht Rechenzentrumscontainer. Diakonie Stetten e.v.

Praxisbericht Rechenzentrumscontainer. Diakonie Stetten e.v. Praxisbericht Rechenzentrumscontainer Diakonie Stetten e.v. 13. Fachtag IV/IT des BEB 9.April 2014 Alexander Schmidt-Fischer, Bereichsleiter Organisation und Datenverarbeitung (IT) Matthias Rühle, Projektleiter

Mehr

Energieeffizienz und Informationstechnologie

Energieeffizienz und Informationstechnologie Energieeffizienz und Informationstechnologie Andreas Schmitt, System Engineer TIP Dialog Forum Frankfurt am Main 14.10.2008 Energieeffizienz / Lösungswege Felder Potenziale entdecken, bewerten und heben!

Mehr

"Green ICT" in Österreich

Green ICT in Österreich "Green ICT" in Österreich Potenziale und Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduktion von klimarelevanten Emissionen Präsentation der Studienergebnisse 1 Team Die Studie wurde vom Energieinstitut

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust

Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust Seite 1 Green IT Green IT bedeutet, die Nutzung von Informationstechnologie über den gesamten Lebenszyklus hinweg umwelt

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Energiekosten im Griff

Energiekosten im Griff Energiekosten im Griff wie lassen sich Maßnahmen zur Energieeinsparung sinnvoll in die Unternehmensprozesse des Mittelstandes integrieren? Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein März 2013 VDI-Expertenforum

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Virtual Client Computing

Virtual Client Computing Möglichkeiten der Clients/Desktop-Bereitstellung Virtual Client Computing Hamcos HIT Bad Saulgau 26.4.2012 0 Was ist Virtual Client Computing VCC VCC ist die Bereitstellung von virtuellen Desktop, virtualisierten

Mehr

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis. J. Ehm

Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis. J. Ehm Danube Datacenter Consulting Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis www.danubedc.com J. Ehm Green IT? Nennwärmeleistung 6KW = ein durchschnittliches Serverrack 2 Vorstellung DanubeDC DanubeDC ist

Mehr

Das virtuelle Rechenzentrum

Das virtuelle Rechenzentrum Das virtuelle Rechenzentrum Erfahrungen, Meinungen, Visionen CON.ect Informunity Infrastrukturmanagement, Virtualisierung & Green IT Wien, 26.3.2009 Georg Chytil, Ing. Andreas Schoder georg.chytil@nextlayer.at,

Mehr

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter

Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Herzlich willkommen! gleich geht es weiter Thomas Gruß Dipl.-Inform. (FH) Gruß + Partner GmbH Inhabergeführtes IT Systemhaus Seit über 15 Jahren im Rhein-Main und Rhein- Neckargebiet tätig 10 Mitarbeiter

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Der Eins-A Mehrwert Wir geben unseren Kunden einen Mehrwert in der Beratung der Dienstleistung und im IT Support

Mehr

IGEL Technology GmbH 14.10.2014

IGEL Technology GmbH 14.10.2014 IGEL Technology GmbH 14.10.2014 Clevere Arbeitsplatzkonzepte, Dank IGEL Thin Clients! Benjamin Schantze Partner Account Manager Technologie Überblick IGEL Technology Benjamin Schantze Page 2 Denken Sie

Mehr

Area 1 Mikro- und Nanotechnologien: Projektergebnisse CoolComputing

Area 1 Mikro- und Nanotechnologien: Projektergebnisse CoolComputing Area 1 Mikro- und Nanotechnologien: Projektergebnisse CoolComputing Gefördert vom Area 1 Mikro- und Nanotechnologien Kurzbeschreibung Area 1: Im Rahmen des Spitzenclusters Cool Silicon beschäftigen sich

Mehr

Mobiles arbeiten: Potenzial und Auswirkungen auf die Infrastruktur. Resultate der Studie «Ressourcenimpact neuer Arbeitsformen»

Mobiles arbeiten: Potenzial und Auswirkungen auf die Infrastruktur. Resultate der Studie «Ressourcenimpact neuer Arbeitsformen» Mobiles arbeiten: Potenzial und Auswirkungen auf die Infrastruktur Resultate der Studie «Ressourcenimpact neuer Arbeitsformen» Dr. Ingrid Kissling-Näf Ernst Basler + Partner, Zollikerstr. 65, 8702 Zollikon

Mehr

Ressort Titel der Maßnahme Volumen in Euro Durchführende Behörde. BMAS Austausch von 101 APC 49.081,55 Bundessozialgericht

Ressort Titel der Maßnahme Volumen in Euro Durchführende Behörde. BMAS Austausch von 101 APC 49.081,55 Bundessozialgericht Ressort Titel der Maßnahme Volumen in Euro Durchführende Behörde Sanierung Verlegung Serverraum 1.500.000,00 Zentralisierung Konsolidierung der USV-Anlage der BAuA Dortm Barrierefreies Intranetangebot

Mehr

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr.

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr. ROI in VDI-Projekten Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien 1 Agenda Einführung aktuelle Umfragen zu VDI Nutzen von VDI Projekten Einsparpotenziale auf der Desktopseite

Mehr

Applikationsvirtualisierung in der Praxis. Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg Thomas Stöcklin / 2007 thomas.stoecklin@gmx.

Applikationsvirtualisierung in der Praxis. Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg Thomas Stöcklin / 2007 thomas.stoecklin@gmx. Applikationsvirtualisierung in der Praxis Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg thomas.stoecklin@gmx.ch Agenda Einleitung und Ausgangslage Applikationsvirtualisierung Beispiel: MS Softgrid Vorteile

Mehr

VoIP und UC. Die integrierte Konvergenzlösung von A1. Bogenhuber Alexander Business Marketing, UC & Videoconferencing

VoIP und UC. Die integrierte Konvergenzlösung von A1. Bogenhuber Alexander Business Marketing, UC & Videoconferencing VoIP und UC Die integrierte Konvergenzlösung von A1 Bogenhuber Alexander Business Marketing, UC & Videoconferencing Was ist Unified Communications? 2 Was ist alles UC? Collab./Conf. Integration Presence

Mehr

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt Mit dem Ziel, die Führungsrolle bei der Implementierung der europäischen Umweltschutzvorschriften auszubauen, stellt Fujitsu Technology Solutions alle wichtigen

Mehr

IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen

IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen Dr. Lutz Stobbe, Leiter IT2Green Begleitforschung Fraunhofer IZM, Berlin Mittelstand-Digital, Synergie-Workshop, 14.05.2013, Berlin

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics. Produktinformation workany Stand: 02. April 2013 ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.com workany @ Swiss Fort Knox Cloud Computing und Private Cloud

Mehr

Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter

Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter Frank Beckereit Line of Business Manager Datacenter Solutions Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter Thursday, October 07, 2010 V 1.2 - Frank Beckereit Wer sind wir? Dimension

Mehr

Green IT. beim Heimcomputer Energie und Geld sparen

Green IT. beim Heimcomputer Energie und Geld sparen Green IT beim Heimcomputer Energie und Geld sparen Einführung WAS HAT IHR COMPUTER MIT KLIMASCHUTZ ZU TUN? Green IT hat das Ziel, die Herstellung, Nut zung und Entsorgung von Geräten der Informationstechnik

Mehr

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud > Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud Vortrag CeBIT Power Stage, 07. März 2013 Gernot Rückziegel, Leiter CTO, Lufthansa Systems 22. März 2013 >Agenda > Ein Blick auf den deutschen Cloud-Markt >

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Let s do IT together!

Let s do IT together! Let s do IT together! Desktopvirtualisierung leicht gemacht Desktopvirtualisierung leicht gemacht Agenda: 1. Was ist der Client/Server-Betrieb? 2. Was ist Virtualisierung insbesondere Desktopvirtualisierung?

Mehr

Fachhochschule Münster University of Applied Sciences

Fachhochschule Münster University of Applied Sciences Energieeffiziente Computertechnik Fachhochschule Münster University of Applied Sciences Dipl.-Inform. Markus Bajohr Agenda Energieeffizienz und GreenIT Desktop PC vs. Thin Client Server Based Computing

Mehr

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Energiewende nicht ohne Green IT Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Die Credit Suisse und Ihre Data Center Eine International tätige Bank mit weltweit 47 000 Mitarbeitern

Mehr

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky DESKTOP AS A SERVICE Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky KEY - TAKEAWAYS 1 2 Desktop-Virtualisierung erhöht die Flexibilität

Mehr

Open Communications UC wird Realität

Open Communications UC wird Realität Open Communications UC wird Realität Communications World München, 22. Oktober 2008 Gerhard Otterbach, CMO Copyright GmbH & Co. KG 2008. All rights reserved. GmbH & Co. KG is a Trademark Licensee of Siemens

Mehr

Cortado Optimierung von virtualisierten Druckumgebungen

Cortado Optimierung von virtualisierten Druckumgebungen Cortado Optimierung von virtualisierten Druckumgebungen Cortado verbindet Menschen und ihre Geräte mit wichtigen Ressourcen. Wir verknüpfen mobile, webbasierte und virtuelle Desktops mit zentralen IT-Ressourcen

Mehr

Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit

Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit Symotech AG Industriestrasse 38 CH-5314 Kleindöttingen Tel. +41 56 268 85 70 Fax +41 56 268 85 99 info@symotech.ch www.symotech.ch Im

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

IuK bei ca. 11% Zunahme bis zum Jahr 2020 um mehr als 20% Green-IT Ziel der Bundes- regierung den Energieverbrauch der IT des Bundes bis 2013 um 40 %

IuK bei ca. 11% Zunahme bis zum Jahr 2020 um mehr als 20% Green-IT Ziel der Bundes- regierung den Energieverbrauch der IT des Bundes bis 2013 um 40 % Green-IT am Arbeitsplatz Das Energieeffiziente Notebook-Büro Green-IT-Tag Tag der Bundesverwaltung 13. April 2010 www.bmwi.de Die Ausgangslage Im Vergleich lihmit itdem Gesamtstromverbrauch in Deutschland

Mehr

Effiziente Bürogeräte

Effiziente Bürogeräte Effiziente Bürogeräte Mag. Christine Öhlinger OÖ O.Ö. Energiesparverband Landstraße 45, 4020 Linz T: 0732 7720 14380, office@esv.or.at www.energiesparverband.at, Anteil der Bürogeräte am Stromverbrauch

Mehr

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten?

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? TÜV NORD Energiemanagement Tag, 13. September 2012, Museum für Energiegeschichte, Hannover Oliver Fink Produktmanager

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Zentralisierung von IT-Dienstleistungen

Zentralisierung von IT-Dienstleistungen Zentralisierung von IT-Dienstleistungen Wolfgang Berger Theo Kratz Fachbereichsleiter Personal, Organisation u.a. Abteilungsleiter IT Bergheim - Kreisstadt des Rhein-Erft-Kreises ca. 62.000 Einwohner 700

Mehr

Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld

Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld 15. ISSS Berner Tagung für Informationssicherheit "Bring your own device: Chancen und Risiken 27. November 2012, Allegro Grand Casino Kursaal Bern Thomas Bühlmann

Mehr

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Die Anforderungen der Wirtschaft bezüglich IT-Kapazität, Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten steigen. Neue Konzepte wie Dynamic Computing lassen Unternehmen

Mehr

Dynamic Private Cloud mit Fujitsu

Dynamic Private Cloud mit Fujitsu Dynamic Private Cloud mit Fujitsu Thomas Menne Professional Sales Service 0 Copyright 2012 FUJITSU NR. 1 GRÖSSTES NICHT US IT-UNTERNEHMEN Im Überblick Nord-, Mittelund Südamerika 9.680 EMEA 35.000 Japan

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Green IT Aufwand/Nutzen

Green IT Aufwand/Nutzen Green IT Aufwand/Nutzen Green IT Tagung, Umweltarena, 19. Juni 2013 Fachgruppe Green IT, Schweizer Informatik Gesellschaft niklaus.meyer@acm.org 1 Inhalt Einführung Erfahrungsbericht Direkte und indirekte

Mehr

Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet

Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet Horst Bratfisch Bereichsleiter IT Infrastructure Raiffeisen Informatik Juni 2010 IT Trends 2010 Herausforderungen eines modernen Rechenzentrums

Mehr

Der Bund startet mit UCC

Der Bund startet mit UCC Social Business endlich produktiv Rolf Grau Motionen: 12.4120, 13.3358 -> Mobilitätskonzept BV 2 Personalstrategie Bund 2011-2015 [EPA, Dezember 2010] 3.3 Modernes Arbeitsumfeld schaffen: Flexibilität

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Potenziale und nachhaltige Geschäftsmodelle durch Green IT Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit

Potenziale und nachhaltige Geschäftsmodelle durch Green IT Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Potenziale und nachhaltige Geschäftsmodelle durch Green IT Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit 01 Green IT, ein vergessenes und verbranntes Thema? Green IT 02 Stromverbrauch

Mehr

Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT. Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein November 2012

Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT. Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein November 2012 Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein November 2012 Ausgangssituation: Energieeinsparmaßnahmen sind gekennzeichnet

Mehr

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von herzlich willkommen Kundenbeispiel Cloud Solution von Herr Simon Lutz Leiter Finanz- und Rechnungswesen Mitglied der Geschäftsleitung Agenda Unternehmen Spitex Zürich Sihl IT-Ausgangslage Herausforderung

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Rechnen in der Wolke. Cloud Computing Services

Rechnen in der Wolke. Cloud Computing Services Cloud Computing Services Rechnen in der Wolke Die Cloud Computing Services von Swisscom IT Services liefern Ihnen jederzeit die IT-Ressourcen und -Dienstleistungen, die Ihr Unternehmen benötigt. Damit

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

Gesteigerte Produktivität dank dem richtigen IT-Arbeitsplatz.

Gesteigerte Produktivität dank dem richtigen IT-Arbeitsplatz. Dynamic Solutions Gesteigerte Produktivität dank dem richtigen IT-Arbeitsplatz. Mit den Dynamic Solutions von Swisscom IT Services erhalten Unternehmen ein breit gefächertes Portfolio an Dienstleistungen

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Der Arbeitsplatz der Zukunft 1 Mobility meets IT Service Management 26. April 2012 in Frankfurt Der Arbeitsplatz der Zukunft Kombination von Mobile Devices, Consumerization und IT Service Management Bild Oliver Bendig, Matrix42 AG

Mehr

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Citrix Update Webinar 27. Mai 2015 Titelmasterformat Vorstellungsrunde durch Klicken bearbeiten André Stutz Geschäftsleiter BCD-SINTRAG AG Ivo Gonzenbach Geschäftsführung Niederlassung

Mehr

Versteckte Energieeffizienz

Versteckte Energieeffizienz Versteckte Energieeffizienz Green IT Hinschauen lohnt sich Dipl. Ing. (FH) u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Unified Competence GmbH Das Unternehmen IT Beratungsunternehmen mit den Sh Schwerpunkten

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Warum sind Standards sinnvoll? Die Standardisierung der IT Infrastrukturen Layer 7 - Applika.on z.b.

Mehr

herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Die Zukunft hat einen Namen: Cloud Bedeutung und Wichtigkeit von Cloud-Lösungen in der Zukunft Quelle: Gartner 2014 Seite 2 Cloud in the Clouds Der «Cloud-Dschungel» Google Fileshare

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud IT-Architect, Systemintegrator and Managed Service Provider Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud Holger Koch Solution Sales Consultant Enterprise Workplace Solutions 09.10.2012

Mehr

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012 Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Green: Zahlen & Fakten 3 300 m 2 Rechenzentrumsfläche, wovon

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Fat, Thin oder Zero Client Einsatzszenarien und Managementlösungen

Fat, Thin oder Zero Client Einsatzszenarien und Managementlösungen Fat, Thin oder Zero Client Einsatzszenarien und Managementlösungen Markus Kobe Microsoft Deutschland GmbH Nils Langemann Phat Consulting MARKUS KOBE NILS LANGEMANN NILS LANGEMANN Geschäftsführer Sternstr.

Mehr

Agenda. Prima Klima auf dem Schreibtisch. IT Infrastruktur der Stadt Bad Soden. Thomas Spandöck, Bernhard Przywara Sun Microsystems GmbH.

Agenda. Prima Klima auf dem Schreibtisch. IT Infrastruktur der Stadt Bad Soden. Thomas Spandöck, Bernhard Przywara Sun Microsystems GmbH. Prima Klima auf dem Schreibtisch IT Infrastruktur der Stadt Bad Soden Thomas Spandöck, Bernhard Przywara Sun Microsystems GmbH CeBIT 2009 1 Agenda Die Herausforderung: Vom Green Hype zur Umsetzung Energieeffizienz

Mehr

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen

9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen Agenda 13. Mai 9:45-11:30 Transforming Business Culture mit Cloud OS - IT zum Innovationsführer machen 11:30-13:15 Mittagessen und Pausenvorträge der Goldpartner im Track 1/Ebene 0 13:15-17:15 3 Breakoutslots

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Einflussfaktoren bei der Gestaltung eines IT-Arbeitsplatzes

Einflussfaktoren bei der Gestaltung eines IT-Arbeitsplatzes Einflussfaktoren bei der Gestaltung eines IT-Arbeitsplatzes Version: V 1.0 Datum: 21.11.2008 Freigabe: 21.11.2008 Autor: Ernst Kammermann-Gerber, SBB AG Agenda Einleitung Sicht Benutzer Sicht Technik Lösungsansätze

Mehr

IToday Workplace Strategien für die Zukunft

IToday Workplace Strategien für die Zukunft IToday Workplace Strategien für die Zukunft Thomas Haller Senior Business Consultant Zürich, 16.10.2012 Übersicht Workplace Trends 2 Hardware und Betriebssysteme > Smartphones > Netbooks, (mini) Tablets,

Mehr

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz.

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. Dr. Rainer Weidmann, DC Engineering Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management

Mehr

Leistungsaufnahmemessung

Leistungsaufnahmemessung Leistungsaufnahmemessung Seminar Green IT Titus Schöbel Gliederung Motivation Messtechnik Strommessgeräte Wandel der Leistungsaufnahmemessung Leistungsaufnahmemessung PUE Gebäudeleittechnik Chancen und

Mehr

Remote Application Server

Remote Application Server Parallels Remote Application Server Whitepaper Parallels 2X RAS: Perfekte Einbindung in IGEL Technology Parallels IGEL Technology: Was genau ist unter Thin Clients zu verstehen? Über die Interaktion der

Mehr

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Patrick Göttel SWK-IT SWK und Green IT: Wo kommen wir her? 1 Green IT - Inhalt Allgemeine Entwicklung/ Trends Was ist Green IT Warum Green IT Aktuelle Zahlen/

Mehr

betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik

betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik Behauptung Ein Rechenzenter ist teuer produziert zu viel CO 2

Mehr

Cloud Plattformen Nutzen für den Mittelstand

Cloud Plattformen Nutzen für den Mittelstand Cloud Plattformen Nutzen für den Mittelstand Schneller, höher, weiter: Geschäftsprozesse einfach und effizient umsetzen Thomas Lorenz Technology Specialist SharePoint MCTS: SharePoint 2010 Configuration

Mehr

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Dipl.-Ing. Ansgar H. Licher Geschäftsführer LWsystems GmbH & Co. KG 23.04.12 Folie 1 LWsystems. Das linux-systemhaus.com Open Source IT Solutions Mail- und Groupwarelösungen,

Mehr

GREEN IT HERAUSFORDERUNGEN UND DYNAMISCHE INFRASTRUKTURLÖSUNGEN IN DER PRAXIS

GREEN IT HERAUSFORDERUNGEN UND DYNAMISCHE INFRASTRUKTURLÖSUNGEN IN DER PRAXIS M.Schepanske Leiter Senior Consulting GREEN IT HERAUSFORDERUNGEN UND DYNAMISCHE INFRASTRUKTURLÖSUNGEN IN DER PRAXIS Moderner Staat AGENDA Green-IT Herausforderungen Projektübersicht Server Hardware Konsolidierung

Mehr