Die Veranstaltung. haben die elektronischen Spiele in ihrer Lebenswelt? Wie fühlen sich die Spieler von der Welt der Erwachsenen verstanden?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Veranstaltung. haben die elektronischen Spiele in ihrer Lebenswelt? Wie fühlen sich die Spieler von der Welt der Erwachsenen verstanden?"

Transkript

1

2 Die Veranstaltung Computer und Konsolenspiele sind für viele Kinder und Jugendliche zu einem festen Bestandteil ihrer Lebenswelt geworden. Die virtuellen Welten präsentieren sich auf Grund der rasanten technischen Entwicklung zunehmend realistischer und die Möglichkeiten des gemeinsamen Spiels in elektronischen Netzwerken faszinieren immer mehr Jugendliche und junge Erwachsene. Aber auch Gesellschaft und Wissenschaft richten ihren Blick auf die elektronischen Spielwelten, untersuchen ihre Wirkungen, warnen vor Gefährdungen und diskutieren Möglichkeiten und Konsequenzen für die bildungs- und freizeitpädagogische Arbeit. Wie aber erleben die Spieler selbst das in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierte Medienthema? Wie begründen sie ihre Begeisterung für die digitalen Spiele? Wo sehen sie ihre berufliche Zukunft im aufstrebenden Wirtschaftssektor Computerspiele? Welchen Stellenwert haben die elektronischen Spiele in ihrer Lebenswelt? Wie fühlen sich die Spieler von der Welt der Erwachsenen verstanden?

3 Das 1. Jugendforum NRW Spielen in virtuellen Welten wird diese und weitere Fragen aufgreifen und im Dialog mit Erwachsenen erörtern. Spielerinnen und Spieler melden sich zu Wort und berichten über ihre Erfahrungen, Gefühle und Meinungen im Umgang mit Computerspielen. In Form von Projektständen, Workshops, Diskussionsforen und gemeinsamen Spiele- Events laden die Veranstalter Jugendliche, Eltern, Pädagogen und Politiker ein, um über Möglichkeiten zu diskutieren, wie beide Generationen gemeinsam mit dem Thema konstruktiv umgehen können. Themenschwerpunkte Berufsmöglichkeiten im Wirtschaftssektor Computerspiele Mädchen und Computerspiele Jugendkultur: LAN-Partys, Clans, Spielerbiographien Computerspiele: Medienkompetenzprojekte und Jugendmedienschutz Musik und Werbung in Computerspielen Moderation Durch das Programm führen junge Moderatorinnen und Moderatoren (z. B. von GIGA-TV) Einlass Mindestalter 12 Jahre Veranstaltungsort Im MediaPark 6 & Köln

4 Programm Freitag, den 27. Oktober Uhr Begrüßung Fritz Schramma, Oberbürgermeister der Stadt Köln Uhr Eröffnung Staatssekretärin Dr. Marion Gierden-Jülich, Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration Uhr Offizielle Eröffnung der Messestände Anschließender Rundgang mit Staatssekretärin Dr. Marion Gierden-Jülich und Oberbürgermeister Fritz Schramma Uhr Faszination und Zukunft virtueller Welten Jugendkultur und Computerspiele Dipl. rer. Com M.A. Sven Jöckel (TU Ilmenau-Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften) Anschließende Diskussion: Dennis Gehlen (Profi-Spieler), Shary Reeves (ARD- Moderatorin: Wissen macht Ah! ), Thomas Jarzombek (Beauftragter der CDU-Fraktion für Neue Medien) 1), Ibrahim Mazari (Turtle Entertainment) Moderation: Etienne Gardé (Giga-TV) Uhr Spielend Geld verdienen? Berufsmöglichkeiten rund um Computerspiele Dr. Wolfgang Prinz (Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT) Anschließende Diskussion: Roland Westermaier (Account Manager Sales & Marketing der Agentur Pixelpark), Joringel Roller (Absolvent der Games Academy, Fr. Mitarbeiter der 3-C- GmbH), Daniel Wingen (Eventmanager Turtle Entertainment), Patrick Franken (Public Relations Manager, EMME Deutschland) Moderation: Andrea Stein (AIM Public GmbH) Uhr Vorträge zum Thema: Soundtracks und In Game Advertising in Computerspielen Antje Fallen Musik (Electronic Arts Europe) Natascha Najoan Werbung (Massive Incorporated/ Microsoft) Anschließende Diskussion mit dem Publikum Uhr Beginn der Workshops (bis Uhr) Uhr Pause

5 19.00 Uhr Spiele(r) auf der Leinwand Kinovorführung des Kurzfilms A Gamer's Day (mit Alexander Roth in der Hauptrolle) von Daniel P. Schenk Anschließende Diskussion mit dem Regisseur und dem Hauptdarsteller ab Uhr Get together in der Gamers Lounge Geschlossene Veranstaltung für Aussteller und Forumsgäste ab Uhr esports Turnier (Turtle Entertainment) Uhr Keine Chance in der Männerwelt? Mädchen und Computerspiele Susanne Kirk (Erziehungswissenschaftlerin/Promotion zum Thema Mädchen und Computerspiele ) Anschließende Diskussion: Clan-Spielerin (Mädchenclan Zockerweibchen), Verena Dinslaken (Pädagogik-Studentin & Spielerin), Kathrin Gerling (Medienwissenschaftlerin & Spielerin), Viola Tensil (Netzreporterin bei GIGA Play und GIGA Games), Tanja Hohmann (Senior PR Manager, Vivendi Universal Interactive) Uhr Workshops (bis Uhr) Uhr Computerspiele Zwischen Medienkompetenz und Jugendschutz Jürgen Schattmann (Ministerium für Schule, Jugend und Kinder NRW) Anschließende Diskussion: Fabian Quosdorf (Student, Tester bei der USK), Schüler der Alfred-Teves-Schule (Aktion Saubere Handys), Kai-Thorsten Buchele (Lehrstuhl für Medienpädagogik und Weiterbildung), Friedemann Wulff-Woesten (Gewinner des Kinder- und Jugendnachwuchspreises für Spielentwicklung 2005), Martin Lorber (Electronic Arts Deutschland) Moderation: Christoph Hoffmann (Kölner Stadtanzeiger) Samstag, den 28. Oktober Uhr Messe und offenes Programm Spielaktionen, Messestände, Events, Daddelecken, Spieleinseln Uhr Pause Uhr Verleihung des Forumspreises 2006 für das beste Projekt Uhr Ende 1 Angefragt

6 Workshops Fr, h Deine eigene Online-Welt Ryzom Ring, Nevrax, Paris In diesem Workshop habt ihr die Möglichkeit, den neuen Editor des Science-Fantasy-Online-Rollenspiels Ryzom kennen zu lernen. Mit dem Ryzom Ring gestaltet ihr eine eigene Online- Spielwelt und könnt eure Freunde einladen, sie gemeinsam zu erkunden und in ihr zu spielen. Milko Berset, Direktor vom Ryzom-Entwickler Nevrax, stellt euch die kreativen Möglichkeiten von Ryzom Ring vor und beantwortet alle eure Fragen. Während des gesamten Jugendforums könnt ihr an mehreren PCs des Nevrax-Messestands den Editor selbst auf Herz und Nieren testen Fr, h Entwickle Dein eigenes Computerspiel!, Lebensrausch, Magdeburg Du spielst mit dem Gedanken ein Computerspiel zu programmieren, weil aktuelle Computerspiele deinem Anspruch nicht gerecht werden? In diesem Workshop lernst Du, wie man mit dem Programm Game Maker ein eigenes Spiel programmiert. Fr, h Der Job meiner Träume! - Berufsbilder in der Gamesbranche, Emme Deutschland, Köln In diesem Workshop lernst Du die verschiedenen Berufe in einem Software-Haus kennen. Du bekommst einen Einblick in den Berufsalltag von EMME Deutschland. Mit seiner großen Bandbreite an Edu-, Info- und Entertainment, ist die Firma einer der größten internationalen Multimedia-Verlage. Fr, h Wie die Dinos laufen lernten Die Entstehung eines Computerspiels, SEK, Berlin Anhand des Beispiels ParaWorld zeigt dieser Workshop die einzelnen Phasen und Bereiche bei der Entwicklung eines Computerspiels. Programmierung, Leveldesign, Konzeptdesign, Modellierung, Texturierung und Animation werden von Julian Dasgupta vom Spieleentwicklungskombinat (SEK) in Berlin anschaulich demonstriert. Fr, h Erzähltechniken und Interaktive Dramaturgie in Computerspielen, Christa Stoll, Stuttgart Filme und Bücher erzählen Geschichten. Computerspiele auch, aber anders. In diesem Workshop wollen wir die Unterschiede in den Erzählweisen herausarbeiten, indem wir es wagen, bekannte Spiele zu einem Film umzuschreiben.

7 Sa, h Deine eigene Online-Welt Ryzom Ring, Nevrax, Paris In diesem Workshop habt ihr die Möglichkeit, den neuen Editor des Science-Fantasy-Online-Rollenspiels Ryzom kennen zu lernen. Mit dem Ryzom Ring gestaltet ihr eine eigene Online-Spielwelt und könnt eure Freunde einladen, sie gemeinsam zu erkunden und in ihr zu spielen. Milko Berset, Direktor vom Ryzom-Entwickler Nevrax, stellt euch die kreativen Möglichkeiten von Ryzom Ring vor und beantwortet alle eure Fragen. Während des gesamten Jugendforums könnt ihr an mehreren PCs des Nevrax-Messestands den Editor selbst auf Herz und Nieren testen Sa, :30h Games4girls: Sims2-Videoclips, Multiline, Freiburg Einen eigenen Film zu drehen, ist nicht schwer. Schon gar nicht, mit den Sims-Figuren als Schauspieler. Es braucht eigentlich nur 3 Dinge dafür: Eine interessante Geschichte, Schauspieler und gute Kulissen. In dem Workshop für Mädchen überlegt ihr euch gemeinsam Geschichten, schreibt Drehbücher, nehmt Filme mit den SIMS-Schauspielern auf und vertont sie. Als Regisseurinnen für euren eigenen Filmclip benutzt ihr das PC-Spiel Sims2, ein Videoschnittprogramm und ein Tonaufnahmegerät. Film ab! Sa, h Entdecke den Girls' Planet exklusiv für Mädchen, Kompetenzzentrum Technik- Diversity-Chancengleichheit, Bielefeld Welche Games spielen Mädchen eigentlich wirklich gern? Was sind Deine Ideen für die Zukunft der Computerspiele? Und was passiert, wenn mehr Frauen als Gameentwicklerinnen arbeiten? In diesem Workshop lernt ihr das Girls'Day-Spiel "Girls'Planet" kennen - das erste Spiel, bei dem Mädchen Zukunftsberufe virtuell erproben können, in denen Frauen noch selten sind. In einer Zukunftswerkstatt geht es dann um eure Vorschläge und Visionen für neue Computerspiele und ihr erlebt Informatik "unplugged". Sa, h Die Welt in der Du lebst" - Spieleentwickler Workshop, F. Wulff-Woesten, J. Kirschner, Dresden Friedemann Wulff-Woesten, Gewinner des Kinder-, und Jugendnachwuchspreises für Spieleentwicklung 2005 im Bereich PC zum Thema Die Welt in der Du lebst. In seinem Workshop stellt er gemeinsam mit dem Programmierer Johannes Kirschner sein selbst entwickeltes Spiel vor und gibt Tipps zum Nachmachen. Sa, h Sas21: VJ-Workshop spielend 3D-Welten bauen, Hamburg Sascha Merg ist seit 1996 Game Entwickler in Hamburg. In seinem Workshop kannst du lernen, aus Livevideo, Videos, Bildern und Texten ein live generiertes 3D Video zu erstellen, das an Musik angepaßt werden kann. Die verwendete Software SCULP bietet die Möglichkeit eine 3D Welt zu bauen, diese mit Texturen zu bestücken und realtime mit einer Kamera zu durchfliegen. Viel Spaß beim Entdecken! Sa, h Be your Gamemaster! Neu-Isenburg Nach der Präsentation des Films "Games Convention 05: zwischen Medienlust und Mediensucht", den Jugendliche aus dem Neu-Isenburg auf der Leipziger Computerspielmesse Games Convention 2005 gedreht haben, soll der Workshop Spielern und Eltern sowie Fachleuten aus der Kinder- und Jugendarbeit die Möglichkeit bieten, gemeinsam über problematisches Mediennutzungsverhalten zu diskutieren und den Begriff "Mediensucht" zu problematisieren. Sa, h Machinima Der Spiele-Film, Kai- Thorsten Buchele, Leipzig Dreht euren eigenen Animationsfilm mit Half-Life 2! In diesem Workshop erfahrt ihr, wie man Computerspiele kreativ zweckentfremden kann, um damit 3D- Animationsfilme zu produzieren.

8 Messestände Lizzys Quizlobby, Bonn Lizzynet, die Community für Mädchen und junge Frauen von Schulen ans Netz e.v., möchte Mädchen einen Platz im WorldWideWeb geben, damit sie aktiv das Netzgeschehen mitbestimmen können. In der Quizlobby auf dem Jugendforum können Mädchen live gegeneinander antreten und Lizzynet-Preise gewinnen. SMS-Livechat und Klingeltonaktion, Magdeburg Auf dem 1. Jugendforum NRW kannst Du an einer SMS-Livechat-Aktion teilnehmen. Teile Deine Meinung anderen öffentlich mit. Du kannst grüßen, scherzen, rumalbern alle können es sofort auf der Leinwand sehen. Außerdem hast Du die Möglichkeit, kostenlos Deine eigenen Klingeltöne zu kreieren und auf Dein Handy zu laden. Arnfried Böker zeigt dir wie. Girls' Planet, Bielefeld Der Verein Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit fördert mit seinen bundesweiten Aktivitäten die verstärkte Nutzung der Potentiale von Frauen zur Gestaltung der Informationsgesellschaft und der Technik. Auf dem Forum wird u. a. das neue Girls' Day-Spiel Girls' Planet vorgestellt. Projekt Erde 2093, Attendorn Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums Attendorn präsentieren den Siegerbeitrag des europaweiten Join Multi Media Wettbewerbs 2003 Projekt Erde 2093 von Siemens. Dabei handelt es sich um ein ökologisch geprägtes Computerspiel, in dessen Verlauf man ins Jahr 2093 gebeamt wird, um die Menschheit vor dem drohenden Umweltkollaps zu bewahren. Der Tag wird zur Nacht : Thema Audiogames, Stuttgart Präsentation eines Computerspiels, das vollständig über die Fähigkeit des Hörens spielbar ist. Der Tag wird zur Nacht ist ein Audiospiel für Blinde und Sehende, das von angehenden Medienautoren entwickelt wurde. dein t o w n, Weimar Die Software dein t o w n virtuelle Stadtsimulation ist eine neuartige, innovative Form von Lernsoftware. Die Lernsoftware stellt eine Kombination aus Planspiel, Verkehrssimulation und multimedialer Informations-Plattform dar. Sie simuliert eine Modellstadt und ermöglicht Schülerinnen und Schülern erstmalig über einen integrierten Stadtplan "ihre Stadt" im Spiel abzubilden, diese zu simulieren und dabei lokale Fragestellungen zu diskutieren und zu beantworten. Der GameBoy zum Selbstbauen, Kassel Game controled? Code it yourself! Einfacher geht es nicht: 1 Display, 6 Taster, 1 Mikrokontroller werden auf eine Platine gelötet. Fertig! Ohne Vorkenntnisse kann hier jeder in einer offenen Werkstatt ein richtiges Computerspiel bauen und seine kreativen Energien wecken. Be your Gamemaster, Neu-Isenburg Das Neu-Isenburg präsentiert das Projekt Be your Gamestar Problematisches Mediennutzungsverhalten bei Jugendlichen. Ziel des ist es, Jugendliche zu befähigen, den eigenen Medienkonsum abzuschätzen und die Kontrolle über das Computerspielverhalten zu wahren. Auch Eltern, die den Eindruck haben, ihre Kinder spielen zuviel Computer, können sich hier beraten lassen. Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln, Fachstelle Medienpädagogik/Jugendmedienschutz Das Jugendamt der Stadt Köln stellt an seinem Infostand verschiedene Projekte vor: Die Broschüre Spiel-, und Lernsoftware pädagogisch beurteilt, die Jugend- Online-Redaktion auf dem Kölner Jugendserver Jukobox, ein pädagogisches Projekt zu World of Warcraft und beantwortet die Frage Wie werde ich Spieletester?.

9 Aktion Saubere Handys, Gifhorn Immer mehr Schüler tauschen Gewaltvideos auf dem Handy. Diese Erfahrung musste auch die Alfred-Teves-Schule in Gifhorn machen und startete die Auseinandersetzung mit dem Thema. Auf dem Jugendforum stellt die Schule ihr Projekt Saubere Handys, eine Aktion zum Thema Gewaltprävention, vor. Space Invaders Schüler entdecken mediale Möglichkeiten am PC, Hamburg Schüler der Brecht Schule Hamburg stellen auf dem Forum das von der Körber-Stiftung geförderte Projekt Space Invaders vor. Dabei blickten sie mit der Programmierung einfacher Computerspiele hinter die Kulissen virtueller Welten und erlebten einen elementaren Perspektivenwechsel. Turtle Entertainment, Köln Die im Jahre 2000 gegründete Turtle Entertainment GmbH ist spezialisiert auf esports (elektronischen Sport) und Multiplayer Gaming. Turtle Entertainment ist Veranstalter und Betreiber der Electronic Sports League ( ESL ), der ESL Pro Series, der ESL Amateur Series, des European Nation Championships ("ENC") und der WarCraft III League ("WC3L"). Regionales Online-Spiel: "Naturpark Muldenland", Leipzig Der Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Uni Leipzig organisiert diverse Projekte mit Jugendlichen, u. a. die Entwicklung eines Online-Spiels. Auf dem Jugendforum wird das regionale Online-Spiel "Naturpark Muldenland" vorgestellt, mit dem Kinder und Jugendliche ihren Ort erkunden, aus ihren Ideen neue Spielstationen bauen und ihre Medienkompetenz mit lokalem Denken und Handeln verbinden können. Das Online-Rollenspiel Ryzom, Paris Entwickler Nevrax stellt das Science-Fantasy-Onlinerollenspiel Ryzom vor. Das Besondere: Ein mächtiger Editor, mit dem der Spieler eigene Welten kreieren und Freunde online zum gemeinsamen Spiel einladen kann. Ryzom Ring ist eine kostenlose Erweiterung, die zum ersten Mal Spielern eines MMORPG ermöglicht, eigene Abenteuer zu entwerfen und integriert in einer permanenten Online-Welt zu spielen. Am Stand informieren Ryzom-Gamemaster über alle Einzelheiten des Editors, auf mehreren PCs besteht Gelegenheit, die Möglichkeiten des Editors in aller Ruhe selbst auszutesten. EMME Deutschland, Köln EMME ist französischer Marktführer und einer der größten internationalen Multimedia-Verlage. Die Besucher des Jugendforums haben die Möglichkeit, das neue interaktive Quizspiel Backpacker kennen zu lernen. Hier treten jung und alt gegeneinander an, bereisen die Welt und können tolle Preise gewinnen. Darüber hinaus feiert der innovative neuartige Fun-4-4-Controller sein Debüt. Schau-Hin!, Hamburg SCHAU HIN! bildet eine Brücke zwischen Eltern und ihren Kindern. Die Aktion gibt Eltern praktische Orientierungshilfen zur Mediennutzung und -erziehung und fördert den Dialog zwischen Eltern und Kindern. Ziel der Aktion ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema "Kinder und Medien". Damit einhergehend gibt die Initiative Tipps und Informationen zu elektronischen Medienangeboten. AIM-Public GmbH, Köln AIM ist eine NRW-Initiative zur Koordination der Ausbildung in Medienberufen. Kaum eine Branche bringt eine solche Vielzahl unterschiedlicher Berufsbilder hervor wie die Neuen Medien. Aus diesem Grunde gibt es AIM das KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen, welches u. a. Kreative und Freelancer mit Entscheidungshilfen für die Laufbahnentwicklung unterstützt und Informationen über Berufsfelder und Zugangswege bündelt.

10 GIGA, Köln GIGA Digital ist der erste deutsche Fernsehsender, bei dem es rund um die Uhr um die Themen Digital Lifestyle, Gaming und esports geht. Kompetente Moderatoren schaffen einen einzigartigen Mix aus Gaming und Entertainment. GIGA 2 ist der zweite und via IPTV weltweit empfangbare Kanal aus dem Hause GIGA. 24 Stunden täglich berichtet GIGA 2 über esports und zeigt alle großen Spiele aus allen Ligen und von allen Turnieren. ComputerProjekt Köln e. V., Köln Der Verein ComputerProjekt Köln erstellt gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen pädagogische Beurteilungen von Computerspielen als Ratgeber für Eltern und Pädagogen. Am Stand informiert er über die Möglichkeiten Spieletester zu werden. Für Schulen und Jugendeinrichtungen setzt er medienpädagogische Spielaktionen um. So auch auf dem Jugendforum: 10 Squad-Teams jugendlicher Geheimagenten werden in Time Trouble versuchen, die Welt von den üblen Machenschaften des Prof. Kurt Zacharias Zeitz zu befreien, der mit Hilfe einer Zeitmaschine die Weltherrschaft an sich reißen will.

11 Spieleaktionen Messe Workshops Diskussionen Vorträge Die aktuelle Fassung des Programms und entsprechende Anmeldemöglichkeiten finden Sie im Internet unter: 1. Jugendforum NRW - Spielen in virtuellen Welten Veranstalter: Stadt Köln Amt für Kinder, Jugend und Familie Abteilung Jugendförderung Fachstelle Medienpädagogik/Jugendmedienschutz Im MediaPark Köln Tel: Fax: Das 1. Jugendforum NRW wird unterstützt von:

Pressemitteilung. Bundesliga für Computerspieler in Hannover

Pressemitteilung. Bundesliga für Computerspieler in Hannover Pressemitteilung Bundesliga für Computerspieler in Hannover Intel Friday Night Game im Star Event Center in Hannover - 125.000 Euro Preisgeld Lokalmatador Andre "nooky" Utesch vom Team mtw mit dabei Köln,

Mehr

Computer und Internetnutzung - zwischen Faszination und Sucht

Computer und Internetnutzung - zwischen Faszination und Sucht Computer und Internetnutzung - zwischen Faszination und Sucht Einladung zum Fachtag am Mittwoch, 09. Juni 2010 von 9:30 bis 16:30 Uhr Freizeitheim Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1, 30459 Hannover Diese

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Einblicke in Praxisprojekte

Einblicke in Praxisprojekte Einblicke in Praxisprojekte Torben Kohring Pädagoge M.A. Geschäftsführer ComputerProjekt Köln e.v. Projektmanager Spieleratgeber-NRW USK Gutachter für das Hauptprojekt Spieleratgeber-NRW gefördert vom

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2010 So nutzen Jugendliche digitale Medien Das Leben spielt online Internet und Handy sind zu den wichtigsten Jugendmedien geworden. Um Heranwachsende wirkungsvoll bei einem sicheren und

Mehr

Jahrestagung Drogenbeauftragte 9.10.2012

Jahrestagung Drogenbeauftragte 9.10.2012 Jahrestagung Drogenbeauftragte 9.10.2012 Wenn aus Spass Ernst wird exzessiver und pathologischer Computerspiel- und Internetgebrauch Schweizer Perspektiven franz.eidenbenz@bluewin.ch Jahrestagung Drogenbeauftragte

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow 15. 22. November 2008 bbw B. & A. MDQM - ein Weg in die Ausbildung jeweils 18. - 20.11.2008: 9.00-10.30 Uhr + 10.30-12.00 Uhr + 12.00-13.30 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 8. Klasse

Mehr

Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at / kurse & adressen!

Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at / kurse & adressen! Computer, Internet & Co Infos rund um Computerkurse (ab 7 J.), Infostellen für Internetfragen und empfehlenswerte Computer- und Konsolenspiele und Apps Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at

Mehr

soziale arbeit & social Media Leitfaden für Institutionen und Professionelle der Sozialen Arbeit

soziale arbeit & social Media Leitfaden für Institutionen und Professionelle der Sozialen Arbeit soziale arbeit & social Media Leitfaden für Institutionen und Professionelle der Sozialen Arbeit Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort neue Medien in der sozialen arbeit 2 Braucht es Social Media in der Sozialen

Mehr

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitale Medien (insbesondere mobiles Internet) prägen die Lebenswelt Jugendlicher in Deutschland: JIM-Studie 2012 zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger: 100% haben

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

Unsere Jungen PC und sonst nichts?

Unsere Jungen PC und sonst nichts? Unsere Jungen PC und sonst nichts? Zur Problematik Medienausstattung Jugendlicher Medien- und Computer-Nutzung Schwierige Fälle und Verläufe Keine Rezepte aber einige kleine Tipps 27.2.2008 R. Klauser

Mehr

Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/

Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/ Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/ Wie viele Bildschirmgeräte besitzt Du? besitzt die gesamte Familie? benutzt Du jeden Tag? glaubst Du, brauchst Du nicht wirklich? Was machst

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Cyberspace - Handy und Co. Chancen und Gefahren

Cyberspace - Handy und Co. Chancen und Gefahren Cyberspace - Handy und Co. Chancen und Gefahren Wandel der Gesellschaft Medienkonsum gilt häufig aus als Auslöser und Aufrechterhalter von negativen Verhaltensweisen/ Verhaltensauffälligkeiten Medien

Mehr

Handyprofis ein medienpädagogisches Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Handyprofis ein medienpädagogisches Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Handyprofis ein medienpädagogisches Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Roland Wittwer Sozialinformatiker FH Bereich Medienkompetenz und Projekt Handyprofis Präsentation 16. Januar 2009 pro

Mehr

Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0

Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0 Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0 Frage: Mobile Telefone wie Handys oder Smartphones machen es dir möglich, jederzeit erreichbar zu sein. Immer connected, immer online! Aber welche Vorteile bietet diese

Mehr

Dr. Ralph Miarka Frau Sieglinde Hinger. XP Days Germany, Karlsruhe 26. November 2009

Dr. Ralph Miarka Frau Sieglinde Hinger. XP Days Germany, Karlsruhe 26. November 2009 Dr. Ralph Miarka Frau Sieglinde Hinger XP Days Germany, Karlsruhe 26. November 2009 Ankündigung Gutes Moderieren gehört allgemein zum professionellen Handeln in Projekten, doch gerade im agilen Umfeld

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Pressemitteilung. gamescom 2012: Spitzensport an Maus und Tastatur in der ESL CM Storm Arena

Pressemitteilung. gamescom 2012: Spitzensport an Maus und Tastatur in der ESL CM Storm Arena Pressemitteilung gamescom 2012: Spitzensport an Maus und Tastatur in der ESL CM Storm Arena ESL CM Storm Arena mit esport-highlights der gamescom Start der Gaming-Weltmeisterschaft und der Bundesliga für

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen

Mehr

Arbeitsform und Methoden

Arbeitsform und Methoden Zeit U- Phase Unterrichtsinhalt (Lehrer- und Schüleraktivitäten) Arbeitsform und Methoden Medien und weitere Materialien Kennenlernphase Vorabinformationen an Eltern + Schule: - Handys mitbringen - Handyverbot

Mehr

... auf dem PC oder der Xbox. Austausch mit anderen KODU-Teilnehmern aus Seminaren oder Workshops (Jugendliche / Erwachsene)

... auf dem PC oder der Xbox. Austausch mit anderen KODU-Teilnehmern aus Seminaren oder Workshops (Jugendliche / Erwachsene) Games selbst machen mit KODU... auf dem PC oder der Xbox Was ist Kodu? Kodu ist eine Software von Microsoft, die entwickelt worden ist, um Kinder an das Programmieren heranzuführen. Entsprechend ist die

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Computer- und Videospiele

Computer- und Videospiele Harald und Andrea M. Hesse Computer- und Videospiele Alles, was Eltern wissen sollten Leseprobe/Inhaltsverzeichnis aus dem Verlagsprogramm der Buchverlage LangenMüller Herbig nymphenburger terra magica

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

question life Die Jugendsendungen im FAB Medienbereich des J.U.M.P. e.v Herwarthstraße 5 12207 Berlin http://www.questionlife.de

question life Die Jugendsendungen im FAB Medienbereich des J.U.M.P. e.v Herwarthstraße 5 12207 Berlin http://www.questionlife.de question life Die Jugendsendungen im FAB Merkmale der 2 Sendungen question life aktuell wird pro Sendung um ein einzelnes Thema gestaltet. Dabei werden Beiträge in verschiedenen Formaten eingebaut: Kurzfilme,

Mehr

Die Gruppe Spielgesteuert. Student der Sozialarbeit an der Dualen Hochschule in Stuttgart

Die Gruppe Spielgesteuert. Student der Sozialarbeit an der Dualen Hochschule in Stuttgart Die Gruppe Spielgesteuert Wilfried Grüßinger Dipl. Sozialarbeiter FH Medienreferent Sebastian Pflüger Jugend- und Heimerzieher Student der Sozialarbeit an der Dualen Hochschule in Stuttgart Hauptziel des

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

Expertenforum Integrierte Automatisierung von Werkzeugmaschinen

Expertenforum Integrierte Automatisierung von Werkzeugmaschinen Expertenforum Integrierte Automatisierung von Werkzeugmaschinen am 28. Juni 2013 von 9.00 bis 18.00 Uhr bei KUKA Roboter GmbH in Gersthofen Technologieführer präsentieren intelligente Lösungen zur Automatisierung

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2014 So nutzen Jugendliche digitale Medien Handy, Internet, Musik und TV die täglichen Begleiter Digitale Medien spielen bei der Freizeitgestaltung von Jugendlichen eine zentrale Rolle. Die

Mehr

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31 Bühnenprogramm Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015 Halle 7, Stand H31 Kooperationspartner der Hochschule Fresenius Ramon Martinez, Vertriebsleiter öffentliche Auftraggeber bei Vodafone Ramon Martinez,

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Präsentieren aber richtig Seminar-Script

Präsentieren aber richtig Seminar-Script Präsentieren aber richtig Seminar-Script Gerhild Löchli - www.brainobic.at Peter Schipek - www.lernwelt.at Inhalt In 30 Sekunden oder noch schneller Warum 30 Sekunden? 30 Sekunden wie soll das denn gehen?

Mehr

Überblick über den Vortrag

Überblick über den Vortrag Vernetzt oder verfangen in virtuellen Welten Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der Onlinenutzung Fachtagung In virtuellen Welten unterwegs. Kompetenzen und Risiken für Kinder und Jugendliche Hamburg,

Mehr

MEDIENSCOUTS.rlp SAFER INTERNET DAY 2015 GEMEINSAM FÜR EIN BESSERES INTERNET

MEDIENSCOUTS.rlp SAFER INTERNET DAY 2015 GEMEINSAM FÜR EIN BESSERES INTERNET SAFER INTERNET DAY 2015 GEMEINSAM FÜR EIN BESSERES INTERNET MEDIENSCOUTS.rlp Dienstag, 10. Februar 2015, ZDF-Konferenzzentrum in Mainz von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr PROGRAMM WORKSHOPS 09:30 UHR START TALK

Mehr

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort P Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort Michael Cremer SK-Stiftung CSC Cologne Science Center Rotary Forum des Berufsdienstes im Distrikt 1810 8. Mai 2010 in der Rhein-Erft Akademie

Mehr

Herausforderungen im Spannungsfeld von ICT und Medien

Herausforderungen im Spannungsfeld von ICT und Medien Herausforderungen im Spannungsfeld von ICT und Medien Netzwerktreffen 2014 für Schulleitungen und ICT-Verantwortliche Donnerstag, 19. Juni 2014, 17.30 20.30 Uhr Aula Hochschulgebäude Stella Maris, Rorschach

Mehr

Input zum Thema Mediensucht für die Medien AG Neukölln 15 Juni 10 und die Kiez AG Schillerpromenade am 27.6.2010

Input zum Thema Mediensucht für die Medien AG Neukölln 15 Juni 10 und die Kiez AG Schillerpromenade am 27.6.2010 Jugendamt Neukölln, Jug FS 11, Eva Lischke Seite 1 von 1 Jugendamt Neukölln, Fachsteuerung 1, Jugendarbeit / sozialarbeit Außenstelle Britzer Damm Jug FS 11, Außerschulische Familien, Jugend / Medienbildung,

Mehr

The Social Side of Gaming: esports und der Aufbau von Sozialkapital

The Social Side of Gaming: esports und der Aufbau von Sozialkapital The Social Side of Gaming: esports und der Aufbau von Sozialkapital Eine wissenschaftliche Studie der Hamburg Media School Leonard Reinecke, Dipl.-Psych. Prof. Dr. Sabine Trepte Hamburg Media School Juli

Mehr

Lost in Space - Beratung für Internet- und Computerspielsüchtige. Jannis Wlachojiannis, Diplom-Sozialpädagoge

Lost in Space - Beratung für Internet- und Computerspielsüchtige. Jannis Wlachojiannis, Diplom-Sozialpädagoge Lost in Space - Beratung für Internet- und Computerspielsüchtige Lost in Space - Beratung für Internet- und Computerspielsüchtige Jannis Wlachojiannis, Diplom-Sozialpädagoge Café Beispiellos Seit 1987

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

ICT und Medien fächerübergreifend und kompetenzorientiert unterrichten

ICT und Medien fächerübergreifend und kompetenzorientiert unterrichten Pädagogische Tagung «Kompetenzorientierte Förderung und Beurteilung» Workshop 3: ICT und Medien - fächerübergreifend und kompetenzorientiert unterrichten Basel, Mittwoch, 11. September 2013 ICT und Medien

Mehr

Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur ganz Mensch, wo er spielt. Friedrich Schiller

Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur ganz Mensch, wo er spielt. Friedrich Schiller Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur ganz Mensch, wo er spielt. Friedrich Schiller Professor Dr. Maic Masuch AG Computerspiele - Universität Magdeburg

Mehr

Handys - eine Herausforderung für die Erziehung Elternabend zur Medienerziehung

Handys - eine Herausforderung für die Erziehung Elternabend zur Medienerziehung Kurzkonzept Handys - eine Herausforderung für die Erziehung Elternabend zur Medienerziehung Aus medienpädagogischer Sicht würde die Einbindung der Eltern, die ja auch täglich mit dem Problemfeld Handy

Mehr

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Meet the Germans Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Handreichungen für die Kursleitung Seite 2, Meet the Germans 2. Lerntipp

Mehr

PROGRAMM JUGENDTAGUNG. Am 28.02.2013. 10:30 Ankommen, Anmelden [Workshops] GAMEN (Spielestationen) Start der Tagung Moderation: Martin Würflein 11:00

PROGRAMM JUGENDTAGUNG. Am 28.02.2013. 10:30 Ankommen, Anmelden [Workshops] GAMEN (Spielestationen) Start der Tagung Moderation: Martin Würflein 11:00 PROGRAMM 10:30 Ankommen, Anmelden [Workshops] GAMEN (Spielestationen) 11:00 11:15 Start der Tagung Moderation: Martin Würflein Game Design mit KODU - Computerspiele selbst gemacht KJR Nürnberg Land & MS

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Mein Schulort - WebQuest

Mein Schulort - WebQuest Erstellt von Fachbezug Schulstufe Titel der Aufgabe Handlungsdimension Relevante(r) Deskriptor(en) Zeitbedarf Material- und Medienbedarf Anmerkungen Andrea Prock, a.prock@tsn.at Geografie, Bildnerische

Mehr

Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen. Bernd Rehling Dr. Christian Vogler

Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen. Bernd Rehling Dr. Christian Vogler Die Tauben im Internet gestern, heute und morgen Bernd Rehling Dr. Christian Vogler Wer sind wir? Bernd Rehling Chefredakteur Dr. Christian Vogler ( Krischi ) Chef- Techie und Administrator Übersicht Die

Mehr

Wirtschaft Eine Lernumgebung für den WAH-Unterricht Zyklus 3

Wirtschaft Eine Lernumgebung für den WAH-Unterricht Zyklus 3 Wirtschaft Eine Lernumgebung für den WAH-Unterricht Zyklus 3 Wirtschaft erleben. Inhalt Wirtschaftliche Grundkenntnisse aufbauen 3 Projekt im Überblick 4 Angebote 5 Projektträgerschaft 6 Agenda 7 Wirtschaftliche

Mehr

Medienverhalten der Kinder Handy

Medienverhalten der Kinder Handy Chart 6 Medienverhalten der Handy Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen 6 und Jahren Erhebungszeitraum:

Mehr

sehe SCHNEIDER Print-to-Web: Druckwerke mit Augmented Reality veredeln. Augmented Reality- Spezial Ich was, VON SCHNEIDER FÜR SIE

sehe SCHNEIDER Print-to-Web: Druckwerke mit Augmented Reality veredeln. Augmented Reality- Spezial Ich was, VON SCHNEIDER FÜR SIE SCHNEIDER VON SCHNEIDER FÜR SIE Print-to-Web: Druckwerke mit Reality veredeln. Ich sehe was Du bald siehst... was, Direkt für Ihr Smartphone oder Tablet: Laden Sie diese App auf Ihr Smartphone oder Tablet,

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Forschungsdaten: zusammengestellt vom Forschungsins6tut der S68ung Lesen Mai 2011 S#$ung Lesen Mainz Die Rolle des Lesens bei Kindern und Jugendlichen S#$ung

Mehr

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009 gute aussichten junge deutsche fotografie_plattfform1 im Haus der Fotografie, Burghausen Patronat// Bernhard Prinz/ Fotograf & Künstler/Hamburg und Professor für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

united future digitale (ohn)macht!? leben und lernen im web X.0

united future digitale (ohn)macht!? leben und lernen im web X.0 SRH BERUFLICHE REHABILITATION Medienfachtagung / 18. 19. Oktober 2012 united future digitale (ohn)macht!? leben und lernen im web X.0 www.united-future.de Medienfachtagung united future digitale (ohn)macht!?

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY www.schau-hin.info schwerpunkt handy KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Eltern sollten

Mehr

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 AUSTELLERINFORMATION 1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 Bisherige Partner unserer Projektmanagement Veranstaltungen und Webinare Auszug: Medienpartner:

Mehr

Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! -

Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! - Andreas Richterich Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! - Sortierung: 1) Medien allgemein 2) Computerspiele 3) Internetsicherheit 4) Mobiltelefone

Mehr

Eltern-LAN Eine LAN-Party nur für Eltern

Eltern-LAN Eine LAN-Party nur für Eltern Eltern-LAN Eine LAN-Party nur für Eltern Immer mehr Jugendliche begeistern sich für Computerspiele. Eltern stehen der Faszination ihres Nachwuchses oft ratlos gegenüber. Um eine Brücke zwischen den Generationen

Mehr

Kindgerechter Umgang mit dem Handy

Kindgerechter Umgang mit dem Handy www.schau-hin.info schwerpunkt handy Kindgerechter Umgang mit dem Handy Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Für ihr erstes

Mehr

LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag

LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag Dunja Schneider, Leitung Kunstvermittlung dunja.schneider@lentos.at Magnus Hofmüller, Leitung Entwicklung, Ausstellungsproduktion & Digitale Medien magnus.hofmueller@lentos.at

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog Herzliche Einladung! Bereits zum 14. Mal findet am 23. und 24. April 2013 die

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien

Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien Anja Haubrich (Internet-ABC) Martin Müsgens (klicksafe) Kompetent beraten in Medienfragen! 20. Mai 2015 www.lfm-nrw.de Verlauf Medienwelten von Kindern

Mehr

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN ACCOUNT Account kommt aus dem Englischen und bedeutet Nutzerkonto. Wie auf der Bank gibt es auch im Internet ein Konto bei einem Internetdienst. Nach der Anmeldung erhälst du einen Benutzernamen und ein

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein Smartphone? a. 47 Prozent b. 63 Prozent c. 88 Prozent 2 Mobilfunkquiz Medienkompetenz

Mehr

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC DIE AGENTUR Wir sind eine inhabergeführte Agentur und haben uns auf die Beratung und Betreuung von Privatpersonen, Personen des Öffentlichen Lebens und lokalen Unternehmen

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Chart Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

games VIDEO ZONE.DE Unsere Internet-Auftritte Jens-Ole Quiel Mobil: +49 (170) 400 53 54 Fax: +49 (40) 51306-960 jens-ole.quiel@freexmedia.

games VIDEO ZONE.DE Unsere Internet-Auftritte Jens-Ole Quiel Mobil: +49 (170) 400 53 54 Fax: +49 (40) 51306-960 jens-ole.quiel@freexmedia. ONLINE Mit unseren Internet-Auftritten bieten wir geballte Online-Präsenz. spielefilmetechnik.de widescreen-online.de pcgames.de pcaction.de buffed.de pcgameshardware.de cynamite.de videogameszone.de kidszone.de

Mehr

2. bis 4. Oktober 2015. Über 69.000. Messe Fachtagung esport Infos. Wiener Rathaus und Rathausplatz. BesucherInnen im Vorjahr

2. bis 4. Oktober 2015. Über 69.000. Messe Fachtagung esport Infos. Wiener Rathaus und Rathausplatz. BesucherInnen im Vorjahr Über 69.000 BesucherInnen im Vorjahr stardesigner.com 2. bis 4. Österreichs größter Computer- und Konsolenspiel Event! Oktober 2015 Wiener Rathaus und Rathausplatz www.game-city.at Messe Fachtagung esport

Mehr

Änderungen vorbehalten!

Änderungen vorbehalten! 19. BIS 23. FEBRUAR 2013 Termine für die Presse Änderungen vorbehalten! Stand: 20.02.2013 2 Dienstag, 19. Februar 2013 10:00 Uhr Eröffnung der didacta 2013 durch Cornelia Quennet-Thielen, Staatssektretärin

Mehr

Warum Einstieg Köln?

Warum Einstieg Köln? Warum Einstieg Köln? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH

Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH 15. Mai 2013 Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH Konzernbereich Personal HR-Marketing Katharina Carlin Flughafen München GmbH Agenda Online & Social Media Aktivitäten Messen &

Mehr

«IT-dreamjobs» Kampagne IT-dreamjobs. Statusbericht. Sponsoring-Doku März 2014. 22. Oktober 2013

«IT-dreamjobs» Kampagne IT-dreamjobs. Statusbericht. Sponsoring-Doku März 2014. 22. Oktober 2013 Kampagne Sponsoring-Doku März 2014 Statusbericht 22. Oktober 2013 Annette Kielholz / Projektleitung Folie 1 Warum? Wer Informatik studiert, gestaltet die Zukunft! Die Imagekampagne soll Gymnasiastinnen

Mehr

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an!

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an! Erkundungsbogen Datenspionage Klassenstufen 7-9 Spionage gibt es nicht nur in Film und Fernsehen, sondern hat über viele Jahrhunderte auch unser Leben sehr beeinflusst! Mit den neuen, digitalen Medien

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

PLAY Conference Programm

PLAY Conference Programm PLAY Conference Programm Donnerstag, 17. September 2015, 9 bis 18 Uhr Tag 1: System Computerspiel // Digital Games as Systems Uhrzeit Programm Ort 08:30 09:00 Eintreffen und Registrierung 2. Stock 09:00

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC DIE AGENTUR Wir sind eine inhabergeführte Agentur und haben uns auf die Beratung und Betreuung von Privatpersonen, Personen des Öffentlichen Lebens und lokalen Unternehmen

Mehr

Sicher im Netz. Die Risiken von Internet, Handy & Co. und wie man seine Kinder schützt. Elternabend der Leibnizschule Hannover 15.

Sicher im Netz. Die Risiken von Internet, Handy & Co. und wie man seine Kinder schützt. Elternabend der Leibnizschule Hannover 15. Sicher im Netz Die Risiken von Internet, Handy & Co. und wie man seine Kinder schützt Elternabend der Leibnizschule Hannover 15. März 2011 1 Gliederung Einführung Schutz Bedrohungen Gratwanderung Medienerziehung

Mehr

Career @ Microsoft Personalentwicklung aus Sicht eines Global Players

Career @ Microsoft Personalentwicklung aus Sicht eines Global Players Career @ Microsoft Personalentwicklung aus Sicht eines Global Players Alexander Uelsberg Senior HR Business Partner Enterprise Sales, Partner und Microsoft Marketing Microsoft GmbH Agenda Microsoft als

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Standpunkt Medienbildung. Grundschulkinder bei der Mediennutzung begleiten. und innovative Lernpotenziale in der Grundschule nutzen

Standpunkt Medienbildung. Grundschulkinder bei der Mediennutzung begleiten. und innovative Lernpotenziale in der Grundschule nutzen Standpunkt Medienbildung Grundschulkinder bei der Mediennutzung begleiten und innovative Lernpotenziale in der Grundschule nutzen Zur Lage Kinder erschließen sich die Welt zu großen Teilen mit und durch

Mehr