Bücher-Rallye. zur Leipziger Buchmesse Die Rallye auf der Bücherstrecke

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bücher-Rallye. zur Leipziger Buchmesse 2012. Die Rallye auf der Bücherstrecke"

Transkript

1 Bücher-Rallye zur Leipziger Buchmesse 2012

2 2 3 Liebe Bücherpilotinnen und Bücherpiloten, wisst ihr eigentlich, dass ihr etwas ganz Besonderes seid? Ihr startet auf der Leipziger Bücher-Rallye! Herzlichen Glückwunsch! Im Gepäck haben wir tolle Preise, die euch im Ziel erwarten. Außerdem verlosen wir unter allen Teams, die sicher landen, drei First Class Preise. Wenn ihr die Glücklichen seid, besucht ihr die MDR-Hörfunkzentrale in Halle, oder bekommt einen Gutschein für einen Drum Circle Workshop mit percussion+m oder erhaltet einen Klassensatz Eintrittsgutscheine für die Buchmesse Ihr steht vor vielen Herausforderungen. Knifflige Fragen, hörbare Überraschungen und verzwickte Aufgaben kommen auf euch zu. Dafür braucht ihr viel Geduld, scharfe Augen, gespitzte Ohren, sichere Hände und detektivisches Gespür. In eurer Gruppe gibt es bestimmt immer einen, der etwas besonders gut kann. Was ihr noch wissen solltet: Ihr müsst nicht schnell sein! Auf Geschwindigkeit kommt es nicht an. Ein großes Dankeschön geht an unsere vielen Partner. An die Verlage, Vereine und Medien-Unternehmen, ohne die die Rallye nur halb so spannend wäre. Und an die Unternehmen, die die First Class Preise gestiftet haben. Die Organisatoren der Rallye die Leipziger Buchmesse und der Ernst Klett Verlag in Leipzig wünschen euch viel Spaß und vor allem Glück auf der Bücherstrecke. Oliver Zille Direktor der Leipziger Buchmesse Dr. Ilas Körner-Wellershaus Verlagsleiter Ernst Klett Verlag GmbH Zweigniederlassung Leipzig Rallye-Guide Wichtige Informationen über die Bücher-Rallye: In diesem Rallye-Heft findet ihr alle Aufgabenstellungen für eure Rallye-Teilnahme. Die Rallye ist in drei Touren aufgeteilt auf welche der Touren ihr geschickt werdet, habt ihr bereits erfahren. Mit eurer Lehrerin oder eurem Lehrer haben wir den Tag und eure genaue Startzeit vereinbart. Eure Tour startet in der Glashalle auf der Empore Richtung Congress Center. Dort werdet Ihr pünktlich von einem Rallye-Scout erwartet. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält einen Ausweis und euer Team eine Rallye-Karte. Im Voraus habt ihr schon eine Person als Rallye-Kapitän bestimmt. Die- oder derjenige ist verantwortlich für eure Rallye-Karte und kümmert sich bei jedem Boxenstopp um die Einträge in das Heft. Außerdem braucht Ihr einen Rallye-Lotsen. Der sorgt mit Hilfe eines Hallenplanes dafür, dass ihr die einzelnen Boxenstopps schneller findet. Eure Rallye-Tour besteht aus mehreren Boxenstopps, bei denen ihr auf die speziellen Fragen die Antworten findet. Wichtig: Die im Heft vorgegebene Reihenfolge der einzelnen Boxenstopps sollte unbedingt eingehalten werden. Bei jedem Boxenstopp beantwortet ihr erst alle Fragen. Dann bekommt euer Rallye-Kapitän von den Mitarbeitern an den Boxenstopps einen Aufkleber mit einem Buchstaben für eure Rallye-Karte. Bringt ihr alle Buchstaben in die richtige Reihenfolge, erhaltet ihr am Ende ein Lösungswort. PS: Die Preise werden täglich um 14:00 Uhr auf dem Schwarzen Sofa in der Halle 2 Stand H601 verlost.

3 4 5 Anders als bei einer Auto-Rallye geht es hier nicht um Geschwindigkeit, sondern um die richtigen Informationen, für Schnelligkeit gibt es keinen Punkt. Euer Ziel ist am MDR-Stand in der Glashalle Nr. 17. Hier erwartet euch wieder ein Rallye-Scout und nimmt eure ausgefüllten Rallye-Karten mit dem Lösungswort in Empfang. Die Verlosung der First Class Preise findet täglich um 14:00 Uhr auf dem Schwarzen Sofa in der Halle 2 Stand H601 im Comicbereich statt. Moderator für die Verlosung ist Tobias Bader von Mephisto Radio. 1. Boxenstopp: Ernst Klett Verlag Halle 2: Stand C100 und C101 Der Ernst Klett Verlag entwickelt Schülerbücher, Atlanten und Karten, Arbeitsmaterialien, Lernsoftware und Lehrerhandbücher für alle Schulfächer und Schulformen. Er hat vier Verlagsstandorte, einen in Stuttgart, einen in Dortmund, einen in Gotha und einen in einer sächsischen Großstadt. Und noch etwas Wichtiges zum Schluss: Bitte vergesst nicht, dass außer euch noch viele andere Besucher auf der Leipziger Buchmesse sind. Die möchten sich in Ruhe an Ständen informieren, bei Lesungen zuhören oder mit den Mitarbeitern der Verlage ungestört sprechen. Kurz: Rennen, drängeln und lautes Rufen ist unfair gegenüber anderen Gästen und auf der ganzen Bücherstrecke nicht erlaubt. 1. Wie heißt diese Stadt? 2. Wie heißt das Zebra, das euch durch viele Deutschlehrwerke begleitet und einen eigenen Fanclub hat? 3. Wie viele Seiten hat das neue Zahlenbuch?

4 Boxenstopp: Carlsen Verlag 3. Boxenstopp: Arena Verlag Halle 2: Stand D100/G400/F Wie heißt die Schildkröte aus der Piratten -Buchreihe von Michael Peinkofer? Halle 2: D Lotta hat es nicht leicht. Seit sie von ihrer Mama eine Blockflöte geschenkt bekommen hat, passieren ihr lauter komische Sachen. Zum Beispiel erscheinen in der Schule an der Tafel von ganz alleine total peinliche Sätze. Und ihr Lieblingsessen schmeckt plötzlich nach 2. Im wievielten Mia -Band von der Autorin Susanne Fülscher sucht Mia für ihre Oma einen Mann? 2. Juni findet ihr Leben ziemlich hoffnungslos. Das fängt schon bei ihrem Namen an: wer heißt denn bitte wie ein Monat? Doch das ist nicht ihr größtes Problem. Juni hat ein unglaubliches Geheimnis: Sie kann nicht 3. Wie heißt die Autorin der beliebten Buchreihe Carlotta? 3. Lou zieht mit ihrer Familie aus Kanada nach Hamburg. Dort trifft sie auf ihre Cousine Motte, auf Billi, den Star in der Klasse, und auf ein schüchternes Mädchen, das heißt, wie eine Farbe. Nämlich: Achtung: Den Carlsen Verlag findet ihr an zwei verschiedenen Ständen. Einmal in Halle 2: Stand D100 (Kinder-und Jugendbuch) und außerdem in Halle 2: Stand G400/F401 (Manga/Comic).

5 Boxenstopp: KuseVerlag 5. Boxenstopp: EGMONT Halle 2: Stand E104 Alles lernen! Alles wissen! Alles von Anfang an!, will die HAUPTFIGUR in Gisela Kalow s HÖRBUCH am Stand des KuseVerlages. Halle 2: Stand E Am Stand gibt es ein großes Werbeplakat von EGMONT Balloon, außerdem sind die Bücher ausgestellt. Nenne 3 Titel aus dem aktuellen Programm, gerne die, die dir am besten gefallen! Drei Fragen zur HAUPTFIGUR: 1. Was für ein TIER ist die HAUPTFIGUR? 2. SchneiderBuch hat einen neuen Star: ein freches Erdmännchen, den König der Wüste. Wie heißt der kleine Geselle? 2. Welchen alten friesischen NAMEN trägt die HAUPTFIGUR? 3. Wie ist der Namen des Internats, auf dem die pfiffigen Zwillinge Hanni und Nanni viele lustige Abenteuer erleben? 3. WO lernt und lebt die HAUPTFIGUR? Hinweis: Alle Antworten sind außen auf dem HÖRBUCH zu finden. Hinweis: Schaut euch am Stand um und findet die Antworten auf den Büchern oder auf Plakaten.

6 Boxenstopp: Stiftung Lesen Halle 2: Stand? 7. Boxenstopp: MDR, HA Klangkörper CLARA Das Schul-Musik-Netzwerk des MDR Halle 4: Stand C214 CLARA heißt das Schul-Musik-Netzwerk des MDR für Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen, das von den Kulturministerien unterstützt wird erfunden für junge Leute, gemacht von professionellen Musiker/innen, Sänger/innen und Musikvermittler/innen. Wir wollen junge Menschen mit Musik begeistern und sie motivieren, sich selbst mit klassischer Musik auseinander zu setzen. 1. Auf der Buchmesse findet ihr unendlich viele Bücher voller Buchstaben. Aber welche Zeichen lesen die Musiker in den Büchern auf ihren Pulten? 2. Welches Instrument hat jeder von euch immer bei sich? 3. Welche Instrumente spielen in einem Orchester? Nennt wenigstens drei! 4. In den Chören und im Orchester des MDR singen und spielen sehr viele Sänger und Instrumentalisten und oft stehen sie sogar alle gemeinsam auf der Bühne. Wer sorgt dafür, dass beim gemeinsamen Musizieren kein Chaos entsteht? 5. Zusatzfrage: Nennt drei Komponisten, deren Namen mit einem»b«beginnt!

7 Boxenstopp: MDR 1. Boxenstopp: Ernst Klett Verlag Glashalle: Stand Auf der KI.KA-Internetseite könnt ihr Spiele spielen. Nennt ein Spiel, das man jetzt spielen kann? 2. Wer sind die guten Freunde von Bernd das Brot? Halle 2: Stand C100 und C101 Der Ernst Klett Verlag entwickelt Schülerbücher, Atlanten und Karten, Arbeitsmaterialien, Lernsoftware und Lehrerhandbücher für alle Schulfächer und Schulformen. Er hat vier Verlagsstandorte, einen in Stuttgart, einen in Dortmund, einen in Gotha und einen in Leipzig. 1. In welcher Stadt befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens? 3. Wie heißt das Kinderradio beim MDR-Radiosender FIGARO? Rezitieren, Voten, Gewinnen! Dein ist mein ganzes Herz! Kennt Ihr das Gefühl: den anderen immer zu vermissen, wenn er nicht da ist und aufgeregt nach Worten zu suchen, wenn er dann plötzlich vor einem steht? Diesem verwirrenden Zustand verdanken wir die schönsten Gedichte und Lieder. Für die Mitmach-Aktion am MDR-Messestand haben wir Verse von Goethe und Heine ausgewählt Gedichte voller Sehnsucht, Glücksgefühl und Trennungsschmerz. Außerdem Volkslieder wie Dat du min Leewsten büst. Also, bedient Euch der Verse und rezitiert oder singt am MDR-Stand! 2. Werft einen Blick in das neue Mathematik-Lehrbuch Lambacher Schweizer Band 5 (Gymnasium) für Niedersachsen. Auf Seite 39 ist die Freiheitsstatue in New York abgebildet. Welches Datum ist auf dem Denkmal verewigt? 4. Juli Juli Juli Juli Seht euch den Stadtplan von Karlsruhe im Sprach- und Lesebuch deutsch.kombi plus Band 2 auf Seite 70 an. In Welcher Straße befindet sich das Landgericht? Wir zeichnen das Ganze mit einer Videokamera auf und stellen es anschließend ins Internet. In einer Abstimmung wird dort die gelungenste Präsentation ermittelt. Und für die gibt es einen Preis von uns ein Buch oder eine CD mit Gedichten oder Liedern über die Liebe. Die Texte, die wir für die Mitmach-Aktion ausgewählt haben und später auch die Videos mit Euren Präsentationen findet Ihr im Internet unter dieser Adresse:

8 Boxenstopp: TESSLOFF Verlag 3. Boxenstopp: Ravensburger Halle 2: Stand D200 Halle 2: Stand D301/E TESSLOFF Spielen Der TESSLOFF VERLAG bietet in seinem Programmbereich Tessloff Spielen eine neue Buchreihe Das grüne Buch an. 1. Was hat Maxies Fisch? Aus welchem Material besteht das Buch? 2. Wo sind Frank Schmeißers Schurken? 2. TESSLOFF Lernen begleitet Kinder auf ihrer Reise durch die Lernwelt und gibt viele gute Tipps, sodass auch knifflige Lerninhalte schnell verstanden werden. Wie heißt die Lernreihe für die Grundschule mit dem Frosch Jojo? 3. Mit was retten die magischen Vier die Welt? 3. TESSLOFF Wissen Erlebe die Natur. Wald, Wiese, Teich heißt ein neues Buch in der Reihe WAS IST WAS Junior. Wie heißen die beiden Kinder, die zum kleinen Teich an der Blumenwiese gewandert sind?

9 Boxenstopp: Carlsen Verlag 5. Boxenstopp: MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag Halle 2: Stand D100/G400/F401 Halle 2: Stand G Wo will Conni mit ihrer Familie im Buch Conni und der Ferienzirkus eigentlich Urlaub machen? 1. Welchen Kontinent machen die Abrafaxe gerade unsicher? 2. Wie heißt die Hauptfigur aus dem Buch zu hause redet das gras von Katherine Rundell? 2. Nach welchem wertvollen Edelmetall sucht die Besatzung der Investigator in Heft 435? 3. Welchen Beruf hat Sadies Vater Dr. Julius Kane im Buch Die Kane-Chroniken Die rote Pyramide von Rick Riordan? 3. Welchen Beruf übt Ferdinand Bauer aus? 4. Wie heißen die Ureinwohner Australiens? Achtung: Den Carlsen Verlag findet ihr an zwei verschiedenen Ständen. Einmal in Halle 2: Stand G400/F401 (Manga/Comic) und außerdem in Halle 2: Stand D100 (Kinder/Jugendbuch). Hinweis: Mit eurem MOSAIK-Heft könnt ihr die Fragen beantworten.

10 Boxenstopp: SBVV 7. Boxenstopp: Let's make Music Halle 4: Stand A301 Halle 4: Stand C Wie lautet der Name der beiden Verlage für Strassenkarten? 2. Woran erkennt man die Bücher aus dem Diogenes Verlag? 1. Was ist eine Workstation für einen Musiker? Klaviatur Gitarrensaiten Soundmodul Drumcomputer Sequenzer Effektgeräte 3. Wofür steht die Abkürzung SWIPS? 2. Welches Holz verwendet man für die schwarzen Tasten eines Klaviers? Schwarzwurzelholz 4. In welchem Verlag erscheinen die Bücher des Kabarettisten Gerhard Polt? Ebenholz Nachtahorn 5. Wieviele Schweizer Verlage stellen am Gemeinschaftsstand aus? 3. Wie werden die Schlaginstrumente genannt, die aus zwei kleinen unterschiedlich großen Trommeln bestehen? Conga Bongo Schlagzeug

11 Boxenstopp: Deutschlandradio 9. Boxenstopp: MDR Glashalle: Stand 12 Glashalle: Stand Wie heißt der bundesweite Schülerlyrikwettbewerb des Deutschlandfunks? 1. Wie lautet die Internetadresse vom Mitteldeutschen Rundfunk? 2. Wie heißt die beliebte Serie mit Geschichten aus dem Leipziger Zoo im MDR FERNSEHEN? 2. Wie lautet das aktuelle Monatsthema dieses Wettbewerbs? 3. Wer moderiert die Wissens-Quiz-Show Die beste Klasse Deutschlands! im KI.KA? 3. Wie heißt das grüne Programm des Deutschlandradios? Rezitieren, Voten, Gewinnen! Dein ist mein ganzes Herz! Kennt Ihr das Gefühl: den anderen immer zu vermissen, wenn er nicht da ist und aufgeregt nach Worten zu suchen, wenn er dann plötzlich vor einem steht? Diesem verwirrenden Zustand verdanken wir die schönsten Gedichte und Lieder. w Für die Mitmach-Aktion am MDR-Messestand haben wir Verse von Goethe und Heine ausgewählt Gedichte voller Sehnsucht, Glücksgefühl und Trennungsschmerz. Außerdem Volkslieder wie Dat du min Leewsten büst. Also, bedient Euch der Verse und rezitiert oder singt am MDR-Stand! Wir zeichnen das Ganze mit einer Videokamera auf und stellen es anschließend ins Internet. In einer Abstimmung wird dort die gelungenste Präsentation ermittelt. Und für die gibt es einen Preis von uns ein Buch oder eine CD mit Gedichten oder Liedern über die Liebe. Die Texte, die wir für die Mitmach-Aktion ausgewählt haben und später auch die Videos mit Euren Präsentationen findet Ihr im Internet unter dieser Adresse:

12 Boxenstopp: Ernst Klett Verlag 2. Boxenstopp: Deutsche Bundesbank Halle 2: Stand C100 und C101 Halle 2: Stand B2075 grüne Tour Der Ernst Klett Verlag entwickelt Schülerbücher, Atlanten und Karten, Arbeitsmaterialien, Lernsoftware und Lehrerhandbücher für alle Schulfächer und Schulformen. Er hat vier Verlagsstandorte, einen in Stuttgart, einen in Dortmund, einen in Gotha und einen in Leipzig. 1. In welcher Stadt befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens? 1. Wie viel verschiedene Euro-Banknoten gibt es insgesamt? grüne Tour 2. Welche Euro-Banknote ist am häufigsten (Anzahl) im Umlauf? 5er 50er 2. Auf welcher Seite im Haack Weltatlas Differenzierende Ausgabe (gelber Atlas) findest du die Karte Sprachen in Europa? 500er 3. Welche beiden Euro-Banknoten machen bezogen auf den Wert jeweils rund ein Drittel des Banknotenumlaufs aus? 10er und 100er 3. Schaut im Programmbereich Musik nach dem neuen Themenheft Programmmusik und werft einen Blick auf Seite 36. Welcher russischer Künstler hat sich durch die Komposition Mussorgsky inspirieren lassen das Stadttor von Kiew zu malen? 20er und 200er 50er und 500er

13 Boxenstopp: Gemeinschaftsstand der Spieleverlage 4. Boxenstopp: Leipziger Messe Halle 2: Stand K202 Halle 2: Stand K203 grüne Tour 1. In dem Kosmos-Spiel zu Gregs Tagebuch Stinkekäse musst du neben anderen witzigen Aktionen auch ungewöhnliche Fragen beantworten. Welche Frage kommt in dem Spiel nicht vor? Wie viele Löcher sind im Käse? Wenn du ein Tier sein könntest, welches möchtest du sein? 1. Was hält das Messemännchen in der Hand? 2. Wie viele Messehallen werden zur Buchmesse bespielt? grüne Tour Hast du schon mal ins Schwimmbecken gepinkelt? Welche Eissorte ist die beste? 2. Sie hat den Beinamen Stadt der Spiele und bereits seit 1883 produziert der Otto Maier Verlag hier seine Spiele. Welche Stadt ist gemeint? 3. Wie heißt die genaue Internetadresse der Leipziger Messe? Leipzig Stuttgart München Ravensburg 4. Auf dem Leipziger Messe Gelände finden 2010 wieder zahlreiche Messeveranstaltungen statt. Eine dieser Messen befasst sich mit kreativer Gestaltung, Spielen und Modellbau. Wie heißt diese? 3. Inzwischen gibt es ihn als Kissen, auf T-Shirts und als Ohrring. Manche nennen ihn Meeple, Gefolgsmann oder Männchen. Durch welches Spiel wurde er berühmt? Dominion 5. Zeichnet das Logo der Leipziger Buchmesse. Stone Age Carcassonne Ohne Furcht und Adel

14 Boxenstopp: textunes Halle 4: Stand B Boxenstopp: cbj Kinder- und Jugendbücher Halle 3: Stand C Für was steht der Begriff ebook? cbj Beer, Als die schwarzen Feen kamen: grüne Tour 2. Mit welchen Geräten lassen sich ebooks lesen? Bitte mindestens zwei Geräte nennen. 1. Mit wie viel Jahren begann die Autorin Anika Beer an Geschichten zu schreiben? grüne Tour cbt Dorn, Mein böses Herz: 2. Von was wird Doro seit dem Tod ihres Bruders verfolgt? 3. Was bedeutet der Begriff epub? electronic puppy electronic puplication electric pad cbt Roth, Die Bestimmung: 3. Wie viele Fraktionen gibt es in der Welt von Beatrice in Die Bestimmung?

15 Boxenstopp: Initiative Hören 8. Boxenstopp: MDR Halle 3: AUDITORIX Zelt, Stand B501 Glashalle: Stand 17 grüne Tour 1. Wie heißt die Kinderseite, mit der du die Welt des Hörens entdecken kannst und auf der alle Kinderhörbücher präsentiert werden, die mit dem AUDITORIX Hörbuchsiegel ausgezeichnet wurden? 1. Aus welchen Bundesländern sendet der MDR-Hörfunk und das MDR FERNSEHEN? grüne Tour 2. Was macht Löffelhund Auditorix am liebsten? Termiten ärgern, jagen und essen Hörspiele selbst machen und Hörspiele hören 2. Nenne zwei Radiosender des MDR, die aus der Hörfunkzentrale in Halle senden. 3. Auditorix liebt neben seinen Hörspielen auch Preise und Überraschungen. Bei welchem Preis bist Du gefragt und kannst sogar mitmachen? 3. Der MDR bildet in sieben verschiedenen Berufen aus. Kreuze zwei mögliche Berufe an! Beim AUDITORIX- P BLI U S R I S, der wieder auf der Leipziger Buchmesse 20 verliehen wird! Kfz-Mechaniker/in Bürokauffrau/-mann Mediengestalter/in Bild und Ton Kauffrau/-mann im Einzelhandel 4. Schaut Euch am AUDITORIX Stand die großen Pappfiguren an. Welches Tier ist das Maskottchen der AUDITORIX Hörspielwerkstatt und des AUDITORIX Hörbuchsiegels? Ergänzt den Lückentext! Es ist ein Löffelund trägt eine namens (Farbe) Hose.

16 30 31 Rezitieren, Voten, Gewinnen! Dein ist mein ganzes Herz! Kennt Ihr das Gefühl: den anderen immer zu vermissen, wenn er nicht da ist und aufgeregt nach Worten zu suchen, wenn er dann plötzlich vor einem steht? Diesem verwirrenden Zustand verdanken wir die schönsten Gedichte und Lieder. Für die Mitmach-Aktion am MDR-Messestand haben wir Verse von Goethe und Heine ausgewählt Gedichte voller Sehnsucht, Glücksgefühl und Trennungsschmerz. Außerdem Volkslieder wie Dat du min Leewsten büst. Also, bedient Euch der Verse und rezitiert oder singt am MDR-Stand! Wir zeichnen das Ganze mit einer Videokamera auf und stellen es anschließend ins Internet. In einer Abstimmung wird dort die gelungenste Präsentation ermittelt. Und für die gibt es einen Preis von uns ein Buch oder eine CD mit Gedichten oder Liedern über die Liebe. Die Texte, die wir für die Mitmach-Aktion ausgewählt haben und später auch die Videos mit Euren Präsentationen findet Ihr im Internet unter dieser Adresse: Euer Feedback zur Bücher-Rallye Wie hat euch die Bücher-Rallye gefallen? gar nicht ging so gut sehr gut 2. Was hat euch an der Rallye besonders gut gefallen? 3. Womit hattet ihr Schwierigkeiten? Aufgaben lösen verstehen Lösungswort aus den Buchstaben bilden Finden der Boxenstopps / Orientierung auf dem Messegelände Zeit zum Absolvieren der Route 4. Welche interessanten Bücher sind euch auf eurer Tour begegnet? 5. Gibt es einen Verlag, den ihr euch als Boxenstopp gewünscht habt? 6. Habt ihr Verbesserungsvorschläge für die nächste Bücher-Rallye? Hier abtrenen Bitte sendet eure Antworten per Post, oder Fax an: Frau Witzel Ernst Klett Verlag GmbH, Zweigniederlassung Leipzig, Braunstraße 12, Leipzig Fax-Nr.:

17

Hallo liebes Australien - Team,

Hallo liebes Australien - Team, AUSTRALIEN Hallo liebes Australien - Team, mit eurem Reiseticket seid ihr um die ganze Welt geflogen und schließlich in Australien gelandet. Schön, dass ihr hier seid und die Lebewesen auf diesem besonderen

Mehr

Hallo liebes Arktis - Team,

Hallo liebes Arktis - Team, Arktis Hallo liebes Arktis - Team, mit eurem Reiseticket seid ihr um die ganze Welt geflogen und schließlich in der Arktis gelandet. Schön, dass ihr hier seid und die Lebewesen auf diesem besonderen Kontinent

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

AnnenMayKantereit 21, 22, 23

AnnenMayKantereit 21, 22, 23 21, 22, 23 Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Titelbild: Copyright Martin Lamberty Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman AnnenMayKantereit 21,

Mehr

Menschen haben Bedürfnisse

Menschen haben Bedürfnisse 20 Menschen haben Bedürfnisse 1. Menschen haben das Bedürfnis nach... Findet zehn Möglichkeiten, wie diese Aussage weitergehen könnte. 21 22 Allein auf einer Insel 5 10 15 20 25 Seit einem Tag war Robinson

Mehr

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Macht eure eigene Umfrage. Der Fragebogen wird zunächst von jedem einzelnen anonym ausgefüllt. Die Auswertung für eure gesamte Klasse (oder Schule) erfolgt

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Zum Konzept dieses Bandes

Zum Konzept dieses Bandes Zum Konzept dieses Bandes Zu jedem der 16 Kapitel zu Sach- und Gebrauchstexten erfolgt das Bearbeiten der Texte mithilfe von Lesestrategien in drei Schritten: 1. Schritt: Informationstext kennenlernen

Mehr

Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0

Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0 Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0 Stadt radio Orange ist ein Projekt vom Radio sender Orange 94.0. Es ist ein Projekt zum Mit machen für alle Menschen in Wien. Jeder kann hier seinen eigenen

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Klavier, Keyboard & Co.

Klavier, Keyboard & Co. Jedem Kind ein Instrument Michael Brunner, Elke Reineck Band 1 herausgegeben von der Stiftung Jedem Kind ein Instrument ED 20736 www.schott-music.com Mainz London Berlin Madrid New York Paris Prague Tokyo

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE Didaktisierung des Lernplakats KLASSE 1. LERNZIELE Die Lerner können neue Wörter verstehen nach einem Wort fragen, sie nicht kennen (Wie heißt auf Deutsch?) einen Text global verstehen und neue Wörter

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten 1 INTERNAT a) Was fällt dir zum Thema Internat ein? Schreibe möglichst viele Begriffe

Mehr

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es 1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es darin geht. Versuche eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben,

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Liebes Schülerfirmenteam, wir laden Euch zum 1. Berlinweiten Fortbildungstag der Koordinierungsstelle für Schülerfirmen ein. Am 29.März 2012, von 09:00 bis

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I

Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Jahrgangsstufe: 6. Klasse, 2. Halbjahr Themengebiet: Modul 3: Fach: 1 Meine Interessen Was will ich eigentlich? 2 Meine Kompetenzen Was kann ich alles gut?

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Modul 4: Kleine Projekte in Teams

Modul 4: Kleine Projekte in Teams Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Jahrgangsstufe: Themengebiete: Modul 4: Fach: 1 - Meine Interessen Was will ich eigentlich? 2 Meine Kompetenzen Was kann ich gut? Kleine Projekte in Teams

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Das Präteritum. Im Präteritum unterscheidet man zwei Arten von Verben: schwache Verben (regelmäßige) und starke Verben (unregelmäßige).

Das Präteritum. Im Präteritum unterscheidet man zwei Arten von Verben: schwache Verben (regelmäßige) und starke Verben (unregelmäßige). Präteritum Das Präteritum Verben in der Form des Präteritums drücken die einfache Vergangenheit aus, d.h. sie sagen, was schon geschehen ist. Ich hörte gestern Radio. Ihr kamt letzte Stunde nicht in den

Mehr

Protokoll Familiengottesdienst St. Marien Thema: Fasching

Protokoll Familiengottesdienst St. Marien Thema: Fasching Protokoll Familiengottesdienst St. Marien 6.3.2011 Thema: Fasching Wir haben die Erstkommunionkinder dazu eingeladen, verkleidet zum Gottesdienst zu kommen, da es der Sonntag vor dem Rosenmontag ist. Begrüßung:

Mehr

Mein bisher bestes Jahr

Mein bisher bestes Jahr Interview mit Daniela Böhle über ihr Jugendbuch Mein bisher bestes Jahr Mein bisher bestes Jahr ist dein erstes Jugendbuch. Wie kam es zu der Idee, erstmals für jüngere Leser zu schreiben? Auslöser war

Mehr

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Bei Sturm und Regen ist es vor dem Bildschirm besonders gemütlich. Dann sich einkuscheln und einen Film angucken! Oder etwas am Computer spielen! Das ist

Mehr

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet?

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Ergebnisse aus der Befragung auf der Suchmaschine fragfinn Wir bedanken uns bei allen Kindern, die zwischen dem 25. Januar und dem 7. Februar 2011 bei der Befragung

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Projektwoche Medien 8. - 12. Mai 2010 5. / 6. Klassen PS Bellach

Projektwoche Medien 8. - 12. Mai 2010 5. / 6. Klassen PS Bellach Schulkreis BeLoSe Projektwoche Medien 8. - 12. Mai 2010 5. / 6. Klassen PS Bellach Berichte der Postenarbeit Internet und Fernseher Am Montag und Dienstag haben wir an den Posten gearbeitet. Sie wurden

Mehr

Vergleichsarbeiten 2015 8. Jahrgangsstufe (VERA-8) Deutsch Lesen und Schreiben DURCHFÜHRUNGSERLÄUTERUNG. TESTHEFT I, II und III

Vergleichsarbeiten 2015 8. Jahrgangsstufe (VERA-8) Deutsch Lesen und Schreiben DURCHFÜHRUNGSERLÄUTERUNG. TESTHEFT I, II und III Vergleichsarbeiten 2015 8. Jahrgangsstufe (VERA-8) Deutsch Lesen und Schreiben DURCHFÜHRUNGSERLÄUTERUNG TESTHEFT I, II und III ZUR DURCHFÜHRUNG DES TESTS BENÖTIGEN SIE: einen Klassensatz der entsprechenden

Mehr

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013. UNTERRICHTSENTWURF Juni. Liebe: GROSSE GEFÜHLE

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013. UNTERRICHTSENTWURF Juni. Liebe: GROSSE GEFÜHLE Seite 1 von 8 Didaktisierungsvorschläge zum Kalender Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF Juni Liebe: GROSSE GEFÜHLE - Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter Abkürzungen LK: Lehrkraft L: Lernende

Mehr

Ein eigenes kleines Buch selbst herstellen

Ein eigenes kleines Buch selbst herstellen Ein eigenes kleines Buch selbst herstellen ist keine große Kunst! Im Folgenden finden Sie fertige Seiten für das Büchlein Wörter und Wendungen für Lehrer, gedacht als Hilfe für den einsprachig deutschen

Mehr

Internationaler Mädchentag. Aktionstag. in Gießen am 12. Oktober. Ich mach mir die Welt, wie sie mir. gefällt!

Internationaler Mädchentag. Aktionstag. in Gießen am 12. Oktober. Ich mach mir die Welt, wie sie mir. gefällt! Internationaler Mädchentag Aktionstag in Gießen am 12. Oktober Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt! Internationaler Mädchentag das ist unser Tag, denn wir sind die Hälfte der Weltbevölkerung! Wir

Mehr

Donots Dann ohne mich

Donots Dann ohne mich Dann ohne mich Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Titelbild: Copyright Patrick Runte Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman Donots Dann ohne mich

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c Wie ein Strom leite ich den Frieden zu ihr Lesung aus dem Buch Jesaja Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die

Mehr

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben Arbeitsblatt 8.5 a 5 10 In einem Leserbrief der Zeitschrift Kids heute erläutert Tarek seinen Standpunkt zum Thema Jungen in sozialen Berufen. Jungs in sozialen Berufen das finde ich total unrealistisch!

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Spielmaterial. Hallo! Ich bin der kleine AMIGO und zeige euch, wie dieses Spiel funktioniert. Viel Spaß! von Liesbeth Bos

Spielmaterial. Hallo! Ich bin der kleine AMIGO und zeige euch, wie dieses Spiel funktioniert. Viel Spaß! von Liesbeth Bos Kissenschlacht_Regel.qxp:Layout 1 19.05.2010 12:00 Uhr Seite 1 Hallo! Ich bin der kleine AMIGO und zeige euch, wie dieses Spiel funktioniert. Viel Spaß! von Liesbeth Bos Spieler: 2 4 Personen Alter: ab

Mehr

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015 ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ: 2014-2015 Μάθημα: Γερμανικά Δπίπεδο: Ε1 Γιάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία: 19 Μαΐοσ

Mehr

Die Toten Hosen Meine Stadt

Die Toten Hosen Meine Stadt Die Toten Hosen Meine Stadt Niveau: Fortgeschrittene Anfänger (A2) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.dietotenhosen.de Die Toten Hosen Meine

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Eine Zeitreise durch das DB Museum. Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren

Eine Zeitreise durch das DB Museum. Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren Eine Zeitreise durch das DB Museum Museumsrallye für Schüler von 12 bis 15 Jahren ANLEITUNG Du unternimmst heute eine Zeitreise durch das DB Museum. Das Besondere ist, dass du dich in der Zeit zurück bewegst,

Mehr

Informationen für Schüler zur Projektarbeit

Informationen für Schüler zur Projektarbeit Informationen für Schüler zur Projektarbeit 1. Organisatorisches Die Themenfindung und die Zusammensetzung der Arbeitsgruppen müssen bis zum 15. Dezember abgeschlossen sein. Über die Klassenlehrkräfte

Mehr

Einnahmen und Ausgaben

Einnahmen und Ausgaben Einnahmen und Ausgaben Sophie in der Zwickmühle Stolz schüttelt Sophie ihre kleine Kiste. Darin ist das ganze Geld, das sie gestern auf dem Flohmarkt verdient hat. Spiel - sachen, Comics und Kleidung,

Mehr

Das Präsens. (*nicht l, r) ich arbeite ich atme du arbeitest du atmest -est man arbeitet man atmet -et wir arbeiten

Das Präsens. (*nicht l, r) ich arbeite ich atme du arbeitest du atmest -est man arbeitet man atmet -et wir arbeiten Das Präsens 1 Das Verb 1.1 Das Präsens Die meisten Verben bilden das Präsens wie das Verb lernen: lernen (Infinitiv) Person Personalpronomen Stamm + Endung ich lerne 1. ich lern- -e du lernst Singular

Mehr

Unterrichtsreihe für die Grundschule. Mädchen und Jungen. gleichberechtigt, nicht gleichgemacht. Band 5. www.muecke.de

Unterrichtsreihe für die Grundschule. Mädchen und Jungen. gleichberechtigt, nicht gleichgemacht. Band 5. www.muecke.de Unterrichtsreihe für die Grundschule Mädchen und Jungen gleichberechtigt, nicht gleichgemacht Band 5 www.muecke.de Mädchen und Jungen gleichberechtigt, nicht gleichgemacht Mädchen und Jungen kommen bereits

Mehr

Januar 2012. Du hast uns deine Welt geschenkt. Begrüßung. Glocken (ein Kind darf die Glocken läuten)

Januar 2012. Du hast uns deine Welt geschenkt. Begrüßung. Glocken (ein Kind darf die Glocken läuten) Januar 2012 Du hast uns deine Welt geschenkt Wir feiern den Gottesdienst im Namen des Vaters, der uns lieb hat, im Namen Jesu, der uns kennt und Lied Ein Jeder kann kommen Gesprächskreis mit Ronja u. Jan

Mehr

1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth

1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth 1_Arbeitsblatt_missiothek_Kinderarbeit Stationenbetrieb: Kinderarbeit 1. Station: (Süd-)amerika Guatemala Geschichte von Alfredo, 12 Jahre Südamerikakarte Flagge aus Guatemala Kartoffel-Labyrinth a < 2.

Mehr

2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten

2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten Donata Wenders 2raumwohnung Wir trafen uns in einem Garten Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.2raumwohnung.de

Mehr

Warum brauchen wir Geld?

Warum brauchen wir Geld? Vorlesung an der Kinderuni Kempten am Donnerstag, 29. März 2007 von Unser Geld hat und hatte unterschiedliche Namen: Seit 1999 / 2002 EURO und Cent Seit 1949 bis 2001 Deutsche Mark und Pfennig (vielleicht

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Fantreffen Rallye 2013

Fantreffen Rallye 2013 Achtung: Es werden nur vollständig ausgefüllte Rallyebögen incl. Lösungszahl gewertet.... unter diesem Motto steht unsere diesjährige Parkrallye. Am Ende der Rallye solltet ihr möglichst alle Fragen beantwortet

Mehr

Alexander Knappe Weil ich wieder zu Hause bin

Alexander Knappe Weil ich wieder zu Hause bin ferryhouse productions Alexander Knappe Weil ich wieder zu Hause bin Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman

Mehr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Fachkraft deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

Oma Lulu zum 75. Geburtstag

Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu zum 75. Geburtstag von: Inhalt Liebe Oma Lulu Vorwort Seite 5 Beiträge: Herzlichen Glückwunsch von Lisa Seite 6 Zum

Mehr

Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären

Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären Alexander Gnädinger Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

Kurzbeschreibungen der einzelnen AGs und der Hausaufgabenbetreuung

Kurzbeschreibungen der einzelnen AGs und der Hausaufgabenbetreuung Kurzbeschreibungen der einzelnen AGs und der Hausaufgabenbetreuung Hausaufgabenbetreuung: Jahrgänge 5-10 Hier hast du an drei Tagen in der Woche die Möglichkeit, in Ruhe und unter Aufsicht deine Hausaufgaben

Mehr

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20 GreifBar Werk & Gemeinde in der Pommerschen Evangelischen Kirche TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG Herzlich willkommen: Markus, Yvette, gehört

Mehr

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte 8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte Ziel der Stunde: Die Kinder erkennen den Wert der Beichte. Sie bereiten sich auf die Erstbeichte beim Pfarrer vor. Material: Spiegel in einer Schachtel Teppich,

Mehr

Zu zweit ist man weniger alleine

Zu zweit ist man weniger alleine Zu zweit ist man weniger alleine Ich freue mich, dass wir zu zweit sind. Wir können fernsehen. Wir können ins Gasthaus gehen. Wir können spazieren gehen. Weil wir 2, Herbert und Maria, zusammen sind, dann

Mehr

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe 1. Ich entdecke mich Was ich im Spiegel sehe Wieder einmal betrachtet sich Pauline im Spiegel. Ist mein Bauch nicht zu dick? Sind meine Arme zu lang? Sehe ich besser aus als Klara? Soll ich vielleicht

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: "FERIEN UND FESTE"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: FERIEN UND FESTE HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: "FERIEN UND FESTE" 1. Ferien an der Ostsee. Hör gut zu. Sind die Sätze "richtig" oder "falsch"? Verbessere, wenn falsch! Richtig Falsch 1. Daniel und seine Familie machen

Mehr

Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten

Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten Das ist mir wichtig das soll so bleiben. Der Bildungs kurs in den Osnabrücker Werkstätten Dieses Heft Dieses Heft ist einfach geschrieben. Es gibt aber trotzdem einige schwere Worte. Zum Beispiel: Biografie

Mehr

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG Lesung aus dem Buch Sacharja So spricht der Herr: Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt

Mehr

22 218 Autorin: Redaktionelle Mitarbeit: Illustration: Design: Inhalte: 2 unterschiedlichen Spielen bärenstarken Reisespiel

22 218 Autorin: Redaktionelle Mitarbeit: Illustration: Design: Inhalte: 2 unterschiedlichen Spielen bärenstarken Reisespiel Ravensburger Spiele Nr. 22 218 6 Autorin: Ingeborg Ahrenkiel Redaktionelle Mitarbeit: Cornelia Keller, Imke Kretzmann, Martina Bieringer, Torsten Reinecke, Angelika Au, Kristian Peetz Illustration: Imke

Mehr

Baustein Kinder/Jugendliche als Reporter

Baustein Kinder/Jugendliche als Reporter Baustein Kinder/Jugendliche als Reporter Die Rolle des Reporters stellt eine schöne Möglichkeit für Kinder dar, selbst aktiv zu werden und kommunikative Fähigkeiten zu schulen. Darüber hinaus erhalten

Mehr

Das spannende Wissens-Quiz-Spiel für 1 6 Spieler von 6 10 Jahren

Das spannende Wissens-Quiz-Spiel für 1 6 Spieler von 6 10 Jahren Das audiodigitale Lernsystem Das spannende Wissens-Quiz-Spiel für 1 6 Spieler von 6 10 Jahren Design: DE Ravensburger, KniffDesign Illustration: beehive / R. Farkas / M. Cain Foto: mauritius images, Becker

Mehr

Wir werden Statistiker Kinder starten kleine Umfragen, werden mit Diagrammen vertraut und erstellen eigene Statistiken (Klasse 3)

Wir werden Statistiker Kinder starten kleine Umfragen, werden mit Diagrammen vertraut und erstellen eigene Statistiken (Klasse 3) Wir werden Statistiker Kin starten kleine Umfragen, werden mit Diagrammen vertraut und erstellen eigene Statistiken (Klasse 3) Eike Buttermann, Autorin Denken und Rechnen Ausgangslage: Schon am Ende des

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

Ross Antony Sabine Zett. Mit Illustrationen von Sabine Kraushaar

Ross Antony Sabine Zett. Mit Illustrationen von Sabine Kraushaar Ross Antony Sabine Zett Mit Illustrationen von Sabine Kraushaar Im Kuscheltierland herrscht große Aufregung. Beim Spielen, Essen und sogar beim Zähneputzen haben die Kuscheltiere nur ein Thema: Wann werden

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Přepisy poslechových nahrávek v PS

Přepisy poslechových nahrávek v PS 2 Lekce, 4 Lampe, Fahrrad, Gitarre, bald, da oder, kommen, Foto, toll, Monopoly und, du, Fußball, Rucksack, Junge 3 Lekce, 5 Wie heißt du? Ich bin Laura. Und wer bist du? Ich heiße Nico. Woher kommst du?

Mehr

Rock-Band. Einleitung. Scratch. In diesem Projekt lernst du, wie du deine eigenen Musikinstrumente programmieren kannst! Activity Checklist

Rock-Band. Einleitung. Scratch. In diesem Projekt lernst du, wie du deine eigenen Musikinstrumente programmieren kannst! Activity Checklist Scratch 1 Rock-Band All Code Clubs must be registered. Registered clubs appear on the map at codeclubworld.org - if your club is not on the map then visit jumpto.cc/ccwreg to register your club. Einleitung

Mehr

Wir wollen in die Schule gehn! So geht es in der Schule zu. Rolf Krenzer

Wir wollen in die Schule gehn! So geht es in der Schule zu. Rolf Krenzer Rolf Krenzer Wir wollen in die Schule gehn! So geht es in der Schule zu Zwei Ermutigungsspiele zur Schulaufnahme Zwei kurze, muntere Stücke zum Schulanfang, die den Neulingen Mut machen sollen. Die Spiele

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier Manuskript Jojo muss ihren Geburtstagskuchen nicht alleine essen. Zu dem wichtigen Geschäftstermin muss sie am nächsten Tag trotzdem fahren. Das ist kein Grund, nicht zu feiern. Doch ein Partygast feiert

Mehr

Baden, schwimmen, planschen Wasser macht Spaß www.baderegeln.info

Baden, schwimmen, planschen Wasser macht Spaß www.baderegeln.info Weil Wasser keine Balken hat...... gibt es die DLRG und die Versicherungskammer Bayern. Beide helfen Ihnen ohne Wenn und Aber und sind immer in der Nähe. Besser als jede Versicherung ist, dass Ihr Kind

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Ich male ein Bild für dich! der malwettbewerb von kindern für flüchtlingskinder

Ich male ein Bild für dich! der malwettbewerb von kindern für flüchtlingskinder Ich male ein Bild für dich! der malwettbewerb von kindern für flüchtlingskinder liebe kinder In den Nachrichten hören wir jeden Tag von Menschen, die ihre Heimat verlassen, weil dort Krieg ist oder weil

Mehr

Unterrichtseinheit»Kinder im Krieg«

Unterrichtseinheit»Kinder im Krieg« Thema: Kinder im Krieg Zeit: 90 Minuten Schwierigkeitsstufe I Schlagwörter: Leben eines Kindes im Krieg, Comic, Plakat gestalten, Friedenspädagogik Kurzbeschreibung Diese Unterrichtseinheit bietet einen

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Mein Englisch Portfolio für die Grundschule

Mein Englisch Portfolio für die Grundschule 4 Mein Englisch Portfolio für die Grundschule Ich und meine Sprachen Schreibe hier auf, welche Sprachen du schon kennst. Diese Sprache(n) kann ich verstehen: Diese Sprache(n) kann ich sprechen: Diese Sprache(n)

Mehr

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse Mit Bildern für dein Geschichtenheft! 221 Aufsatz Deutsch 2. Klasse Inhaltsverzeichnis Ein Heft für deine Geschichten....... 1 Ich stelle mich vor: Einen Steckbrief schreiben............ 2 Mein bester

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

Joris Herz über Kopf. Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1)

Joris Herz über Kopf. Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Titelbild: Copyright Florian Miedl Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman Joris Hast mich lang nicht mehr so

Mehr

Bilder einer Ausstellung

Bilder einer Ausstellung Klassik in der Grundschule Modest Mussorgsky Bilder einer Ausstellung Mein Name Klasse Sabine & Andreas Haas Lugert Verlag Inhalt Inhaltsverzeichnis Modest Mussorgsky und die Seite 4 Viktor Hartmann und

Mehr

Posten 3 Der Ton macht den Film

Posten 3 Der Ton macht den Film 1/6 Der Ton macht den Film! Wirkung von Musik in Videos Tipps und Tricks zur Nachvertonung von bereits gedrehtem Videomaterial 2/6 Der Ton macht den Film! Aufgabenstellung 1. Leest den kurzen Text zum

Mehr

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Gottesdienst Symbole Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers A. Quinker a.quinker10@gmx.de Eingangslied: Mein Hirt

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

ir könnten Verstecken spielen!? Nö, keine Lust! Ich find dich doch nie. Die Kirschen im Garten von Opa Hans sehen ziemlich lecker aus, wollen wir uns

ir könnten Verstecken spielen!? Nö, keine Lust! Ich find dich doch nie. Die Kirschen im Garten von Opa Hans sehen ziemlich lecker aus, wollen wir uns 5 W ir könnten Verstecken spielen!? Nö, keine Lust! Ich find dich doch nie. Die Kirschen im Garten von Opa Hans sehen ziemlich lecker aus, wollen wir uns welche mopsen?! Nein, du weißt doch, dann kriegen

Mehr

Station 1 Wie sehe ich aus?

Station 1 Wie sehe ich aus? Station 1 Wie sehe ich aus? 1. Male mit Farbstiften ein Bild von dir in den Bilderrahmen. 2. Ergänze deinen Steckbrief. Station 2 Wichtige Organe meines Körpers 1. Suche dir einen Partner. 2. Besprecht,

Mehr