Master. MultiMediaTechnology. Vollzeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Master. MultiMediaTechnology. Vollzeit"

Transkript

1 Master MultiMediaTechnology Vollzeit

2 DAS MASTERSTUDIUM Das Masterstudium MultiMediaTechnology bildet Fachleute mit konzeptionellen, technischen und leitenden Kompetenzen für die Kreativwirtschaft aus. Im Mittelpunkt des viersemestrigen Studiums stehen die Konzeption und Entwicklung von innovativen Projekten in den Bereichen Digitale Unterhaltung, Games, Web & Social Media, Interface-und Interaktionstechnologien, Mixed Reality und Ubiquitous Computing. Der Studienablauf orientiert sich an den typischen Projektphasen Konzeption, Prototyping, Umsetzung, Release und richtet sich an erfinderische, experimentierfreudige und vernetzt denkende TechnikerInnen. Wesentliche Merkmale des Masters sind die Vertiefungen in aktuellen Bereichen der Medientechnologie- und Medieninformatik, die vielfältigen Möglichkeiten zur individuellen Schwerpunktsetzung, der Fokus auf Innovation sowie das multimediale Abschlussprojekt in Zusammenarbeit mit dem Studiengang MultiMediaArt. Neben den beliebig kombinierbaren n Game Engineering, Web Engineering und Interaction Engineering gibt es die spezielle Studienoption Leadership mit den Themen Führung, Kreativitäts- und Innovationsmanagement sowie Entrepreneurship in der Kreativwirtschaft. Unser Online-Portfolio gibt Ihnen einen guten Einblick in die Projektarbeiten: portfolio.multimediatechnology.at Masterprojekt: Ihr Ticket zum Aufstieg Das Masterstudium bietet selbstbestimmtes, forschendes Lernen mit viel Raum für Praxis. Sie beschäftigen sich z. B. intensiv mit theoretischen und praktischen Themenstellungen aus den Bereichen Softwarearchitektur, Data-Analysis und Intelligente Systeme. Mittelpunkt des Studiums ist die Entwicklung eines innovativen und ausgereiften Abschlussprojekts. Zwei Jahre lang erarbeiten Sie im Team mit EntwicklerInnen und DesignerInnen ein Multimedia-Produkt, das technisch und gestalterisch überzeugt. In jedem Semester kombinieren Sie Lehrveranstaltungen aus den n zu Ihrem persönlichen Studienplan. So erhalten Sie spezifisches Know-how, das Sie für Ihre Projekte benötigen. Zusätzliche Lehrveranstaltungen aus dem Master- und Bachelorstudienplan können Sie als Freifächer belegen. Sie setzen außerdem kleinere Forschungs- oder Kooperationsprojekte um. Am Ende steht ein umfangreiches Projektportfolio die Referenz für Ihren Karrierestart. Karrieresprungbrett Master MedieninformatikerInnen sind in der Wachstumsbranche Creative Industries sowie in vielen anderen Wirtschaftsbereichen stark nachgefragt. Den AbsolventInnen eröffnen sich vielfältige Jobchancen als Creative Engineers und Führungskräfte im Online- Business, in der digitalen Medien- und Unterhaltungsindustrie, der Softwarebranche und in der Forschung. Durch die Zusammenarbeit mit GestalterInnen aus dem Studiengang MultiMediaArt ergeben sich praxisnahe Bedingungen wichtige Erfahrungen für Ihre spätere Berufslaufbahn. Teamprozesse, Arbeitsmethoden und soziokulturelle Zusammenhänge sind Themen von Seminaren und Coachings. Das dritte Semester des Masters wird größtenteils in Englisch abgehalten. Dr. Gertraud Leimüller, Vorsitzende ARGE creativ wirtschaft austria Wer Neues in die Welt bringen will, wird dies nicht als einsamer Tüftler schaffen. Innovation ist ein Teamsport geworden, mit Spielern aus unterschiedlichen Disziplinen. Dafür braucht es Menschen, die Technologie- und Markttrends früh erspüren können und dann passende Strategien und Teams zusammenstellen. Der Masterstudiengang MultiMediaTechnology vermittelt das methodische Know-how für Innovationsprozesse im digitalen Zeitalter.

3 DER STUDIENAUFBAU DIE SCHWERPUNKTE Genauso vielfältig wie die Projekte, die im Masterstudiengang MultiMedia- Technology entstehen, ist unser Lehrangebot. Sie können sich im Masterstudium auf einen der angeführten konzentrieren oder sich aus dem Gesamtangebot der Lehrveranstaltungen Ihr indivduelles Curriculum zusammenstellen. Nur im Schwerpunkt Leadership entscheiden Sie sich durchgängig für diesen managementorientierten Schwerpunkt. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, weitere Lehrveranstaltungen aus dem Bachelor- oder Masterstudium als Freifächer zu belegen. So haben Sie die Freiheit, je nachdem welches Know-how Sie gerade benötigen, sich die passenden Lehrveranstaltungen aus den n Advanced Game Engineering, Advanced Web Engineering und Advanced Interaction Engineering zusammenstellen. Sie können sich aber auch durchgängig auf einen Schwerpunkt spezialisieren, z. B. auf Advanced Web Engineering. Die Lehrveranstaltungen aus dem Schwerpunktmodul nehmen in den ersten drei Semestern jeweils ein Drittel des gesamten Semesterstundenumfangs ein. Das garantiert Entfaltungsmöglichkeiten und erlaubt die individuelle Profilbildung für verschiedene Positionen und Funktionen in der Kreativwirtschaft. Advanced Game Engineering Im Game-Schwerpunkt dreht sich alles um die Konzeption und Entwicklung von Spiel- und Unterhaltungsformaten sowie interaktiven Erfahrungswelten für den Einsatz in Beruf und Alltag. Sie entwickeln Spielideen, erfinden Gamemechaniken, bauen Prototypen und beschäftigen sich vertiefend mit Game Engines, Grafikprogrammierung, Realtime Rendering und Game Artificial Intelligence. Advanced Web Engineering Die Konzeption und Entwicklung von Web-Applikationen stehen im Mittelpunkt dieses Schwerpunkts. Sie entwickeln Kommunikationsplattformen, soziale Netzwerke, Browsergames, mobile Web Apps. Dabei spezialisieren Sie sich auf fortgeschrittene Front- und/oder Backend-Programmierung und erwerben gleichzeitig solide theoretischen Grundlagen wie Recommender-Systems, relationale und nichtrelationale Datenbanken und Semantic Web. Details zu den Studieninhalten und zu Ihren LektorInnen erfahren Sie auf: master.multimediatechnology.at Advanced Interaction Engineering Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit der Umsetzung von ubiquitären Medienanwendungen auf Basis von Technologien des Pervasive Computings bzw. von Augmented-, Mixed- oder Virtual Reality-Systemen. Sie beschäftigen sich beispielsweiese mit state-of-art Erkenntnissen der Human-Computer Interaction, Algorithmen zur Datenaufbereitung und Datenvisualisierung und Themen der Computer Vision. Leadership In diesem Schwerpunkt geht es um das Management und die Leitung von Innovations- und Entwicklungsprozessen für Software und Multimedia unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen. In diesen Bereich fallen die Themen Leadership, Entrepreneurship, Innovationsmanagement, Organisationsentwicklung, Unternehmensgründung etc. Martin Tiefengrabner, BA, MSc, Absolvent Ich habe Informationsdesign studiert und mir durch meine Schulbildung, persönliches Interesse und diverse Jobs auch viel Know-how im Bereich Medieninformatik und Entwicklung angeeignet. Im Masterstudium MultiMediaTechnology konnte ich meine Kenntnisse weiter ausbauen und mich vor allem im Schwerpunkt Advanced Interaction Engineering weiterentwickeln.

4 DAS CURRICULUM master MultiMediaTechnology module Lehrveranstaltung Formale Systeme und Automaten 2,5 (2) Theoretische Informatik Data Analysis 2,5 (2) Algorithmik 2,5 (2) Intelligent Systems 2,5 (2) 2,5 (2) Komplexe Softwaresysteme 2,5 (2) 2,5 (2) Praktische Informatik Projekt aus praktischer Informatik 2,5 (1) Research Seminar 2,5 (2) 2,5 (2) Symposium: Ethik & Nachhaltigkeit 1 (1) Arbeitsmethodische und soziale Kompetenzen Agiles Projektmanagement 2 (1) Moderation von Gruppen 2 (1) Intercultural Communication & Gender Studies 2 (2) Sales & Marketing 1,5 (1) IT-Recht 1,5 (1) jedes Semester zwei Lehrveranstaltungen wählbar. Entweder innerhalb eines s oder individuell schwerpunktübergreifend. Der Schwerpunkt Leadership ist durchgängig zu wählen. Advanced Game Engineering Game Design & Playable Media Game Artificial Intelligence Advanced Rendering Game Engine Architectures Advanced Web Engineering Client-Side Web Engineering Algorithms for the Social Web Semantic Web & Data Engineering Scalable Web Architectures Advanced Ineraction Engineering Advanced Human-Computer Interaction Visual Analytics Mixed Reality Interaction Next Generation User Interfaces Leadership Leadership Kreativitäts- und Innovationsmanagement Entrepreneurship Gastprofessur / Intensivprogramm 10 (6) 10 (6) 10 (6) Impulsvorträge, Impulsworkshops, Gastvorträge Emerging Technologies 2,5 (2) 0,5 (0,5) masterarbeit Multimedia Masterprojekt 2 (1,5) 9 (1) 8 (1) 3 (2) Innovationscoaching 0,5 (0,5) 0,5 (0,5) 0,5 (0,5) Transferprojekt 1 (0) 1 (0) Projektreflexion 0,5 (0,5) 0,5 (0,5) 0,5 (0,5) Masterarbeit 24(0) Begleitseminar 1 (1) Der abgebildete Studienplan ist eine exemplarische Übersicht. Die aktuellen detaillierten Studienpläne finden Sie unter: ECTS = European Credit Transfer and Accumulation System SWS = Semesterwochenstunden Units per week ECTS (SWS) 30 (20) 30 (16) 30 (16) 30 (4) 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester MODUL-ÜBERSICHT Theoretische Informatik Praktische Informatik 5 ECTS / 3 SWS Arbeitsmethodische und soziale Kompetenzen 5 ECTS / 3 SWS 10 ECTS / 6 SWS Theoretische Systems Praktische Informatik 10 ECTS / 6 SWS 10 ECTS / 2 SWS Theoretische/Praktische Informatik Arbeitsmethodische und soziale Kompetenzen 10 ECTS / 6 SWS 10 ECTS / 2 SWS masterarbeit 25 ECTS / 1 SWS Kreative Prozesse und 5 ECTS / 3 SWS

5 WO WISSEN WÄCHST FACHHOCHSCHULE SALZBURG Wissen braucht Nahrung! Moderne Studieninhalte, die wir laufend an die Anforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft anpassen. Erfahrenes und qualifiziertes Lehrpersonal aus Wissenschaft und Praxis, das eine Ausbildung auf aktuellem Wissensstand garantiert und engagierte Forschungsteams, die auch Impulsgeber für die Lehre sind. Gemeinsam mit der erstklassigen Ausstattung unserer Hörsäle und Labore bilden sie den optimalen Nährboden, auf dem Ihr Wissen wachsen kann. Wissen braucht Inspiration! Die beiden Standorte Campus Urstein und Campus Kuchl mit insgesamt 17 Bachelor- und 9 Masterstudiengängen befinden sich in einer der schönsten Gegenden der Welt. Ob Kunstfreunde, Musikfans, Geschichtsinteressierte oder Architekturbegeisterte: In Salzburg treffen historisches Erbe und Tradition auf moderne Lebenskultur. In Salzburg trifft sich die Welt. Internationales Sammeln Sie internationale Kontakte und Erfahrungen an einer unserer 120 Partnerhochschulen weltweit. Durch den globalen Wissensaustausch gewinnen Sie nicht nur wertvolle Einblicke in andere Kulturen, sondern knüpfen auch neue Freundschaften. Das International Office der Fachhochschule Salzburg unterstützt Sie bei der Organisation eines Auslandssemesters oder -praktikums. Auch durch den Austausch mit unseren ausländischen Studierenden und GastprofessorInnen eignen Sie sich wichtige interkulturelle und sprachliche Kompetenzen an. Wohnen & Studieren Campus Urstein Der Studiengang befindet sich am Campus Urstein bei Puch. Der ansprechende Bau wurde im Jahr 2005 fertiggestellt und liegt mitten im Grünen, in Nachbarschaft zum barocken Schloss Urstein und dem mittelalterlichen Gutshof. Das moderne Gebäude mit seinem architektonisch markanten Kopf, der Bibliothek, bietet ein ideales Umfeld für Ihr Studium. Von der S-Bahn Station direkt am Campus erreichen Sie innerhalb kürzester Zeit das Stadtzentrum von Salzburg. Wer Studieren und Wohnen verbinden möchte, dem stehen das Studentenwohnheim am Campus Urstein und das Studentenwohnheim Matador am Campus Kuchl offen. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an Sport & Natur Unser Sports Department bietet Ihnen jedes Semester ein vielfältiges Programm an Kursen und Trainings. Als Studierende der Fachhochschule Salzburg stehen Ihnen die Anlagen des nahe gelegenen Universitäts- und Landessportzentrums in Rif zur Verfügung. Oder Sie nutzen die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, die Ihnen die Umgebung bietet. Ob im Winter zum Skifahren, Tourengehen oder Snowboarden, oder im Sommer zum Beachvolleyball, Schwimmen, Segeln oder Klettern: Salzburgs Berge und Seen liegen direkt vor der Haustür.

6 BEWERBUNG & AUFNAHME Studienart: Vollzeit Dauer: 4 Semester Abschluss: Master of Science in Engineering (MSc) Studienplätze/Jahr: 20 Standort: Campus Urstein Kosten: 363 Euro pro Semester + ÖH-Beitrag (ca. 19 Euro) ZUGANGSvORAUSSETZUNGEN R Facheinschlägiger Hochschulabschluss (Bachelor- oder Diplomabschluss) an einer in- oder ausländischen Hochschule oder Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer postsekundären Bildungseinrichtung oder R Fachfremder Abschluss mit Nachweis von 45 ECTS-Leistungspunkten in MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) R fortgeschrittene Programmierkenntnisse R Beherrschung der deutschen und englischen Sprache AUfNAHmEvERfAHREN e Online-Bewerbung auf der Website der FH Salzburg unter r Abgabe der Bewerbungsunterlagen: Abschlusszeugnisse der relevanten Ausbildungen oder Zeugnisse der bisherigen Studien t Bewerbungsgespräch an der FH Salzburg R Weitere Informationen, aktuelle Termine und Fristen finden Sie auf unserer Website WEITERfüHRENDE INfORmATIONEN R KONTAKT Fotos: SalzburgerLand Tourismus Tourismus Salzburg Fachhochschule Salzburg Fachhochschule Salzburg GmbH Urstein Süd 1, 5412 Puch/Salzburg, Austria T +43 (0) E 2015/04 Titelfoto: Robert Praxmarer Eine Einrichtung von: Akkreditiert durch:

Master. MultiMediaArt. Vollzeit

Master. MultiMediaArt. Vollzeit Master MultiMediaArt Vollzeit DAS masterstudium Der viersemestrige Masterstudiengang MultiMediaArt zielt auf die Ausbildung fortgeschrittener gestalterischer Kompetenzen für Konzeption, Kreation und Management

Mehr

MultiMediaTechnology. Vollzeit

MultiMediaTechnology. Vollzeit Bachelor MultiMediaTechnology Vollzeit DAS STUDIUM MultiMediaTechnology studieren bedeutet die Zukunft digitaler Medien mitzugestalten, die nächsten Social Community Plattformen ins Leben zu rufen, eine

Mehr

MultiMediaTechnology. Vollzeit

MultiMediaTechnology. Vollzeit Bachelor MultiMediaTechnology Vollzeit DAS STUDIUM MultiMediaTechnology studieren bedeutet diezukunft digitaler Medien mitzugestalten, dienächsten Social Community Plattformen ins Leben zu rufen, eine

Mehr

Ergotherapie. Vollzeit

Ergotherapie. Vollzeit Bachelor Ergotherapie Vollzeit DAS Das STUDIUM Studium Mit Ergotherapie bieten wir Ihnen eine Hochschulausbildung auf internationalem Standard. Das ergotherapeutische Fachwissen, das Sie durch das Studium

Mehr

Master. Holztechnologie & Holzwirtschaft. Vollzeit

Master. Holztechnologie & Holzwirtschaft. Vollzeit Master & Holzwirtschaft Vollzeit DAS MASTERUDIUM Das Masterstudium & Holzwirtschaft bildet Führungs- und Entwicklungskräfte für die Holzwirtschaft und angrenzende Wirtschaftsbereiche wie der Bioenergie

Mehr

Informationstechnik & System-Management. Vollzeit / Berufsbegleitend

Informationstechnik & System-Management. Vollzeit / Berufsbegleitend Bachelor Informationstechnik & System-Management Vollzeit / Berufsbegleitend DAS STUDIUM Der Studiengang Informationstechnik & System- Management bietet eine technisch breit angelegte Hochschulausbildung

Mehr

Informationstechnik & System-Management. Vollzeit / Berufsbegleitend

Informationstechnik & System-Management. Vollzeit / Berufsbegleitend Bachelor Informationstechnik & System-Management Vollzeit / Berufsbegleitend DAS STUDIUM Der Studiengang Informationstechnik & System- Management bietet eine technisch breit angelegte Hochschulausbildung

Mehr

Master. Informationstechnik & System-Management. Vollzeit / Berufsbegleitend

Master. Informationstechnik & System-Management. Vollzeit / Berufsbegleitend Master Informationstechnik & System-Management Vollzeit / Berufsbegleitend DAS MASTERSTUDIUM Das Masterstudium Informationstechnik & System-Management ist eine wissenschaftlich vertiefende und praxisnahe

Mehr

Master. Informationstechnik & System-Management. Vollzeit / Berufsbegleitend

Master. Informationstechnik & System-Management. Vollzeit / Berufsbegleitend Master Informationstechnik & System-Management Vollzeit / Berufsbegleitend DAS MASTERSTUDIUM Das Masterstudium Informationstechnik & System-Management ist eine wissenschaftlich vertiefende und praxisnahe

Mehr

Master. Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor. Berufsbegleitend

Master. Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor. Berufsbegleitend Master Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor Berufsbegleitend DAS MASTERSTUDIUM Unsere Gesellschaft unterliegt einem ständigen Wandel und steht vor immer neuen Herausforderungen. Das Masterstudium

Mehr

Innovation & Management im Tourismus. Berufsbegleitend / Deutsch

Innovation & Management im Tourismus. Berufsbegleitend / Deutsch Bachelor Innovation & Management im Tourismus Berufsbegleitend / Deutsch DAS STUDIUM Innovation und Managment im Tourismus ist das Studium für künftige TourismusexpertInnen im Bereich Hotel- und Destination

Mehr

Bachelor. KMU-Management & Entrepreneurship. Berufsbegleitend

Bachelor. KMU-Management & Entrepreneurship. Berufsbegleitend Bachelor KMU-Management & Entrepreneurship Berufsbegleitend DAS STUDIUM Der neue Studiengang KMU-Management & Entrepreneurship bietet eine praxisnahe Managementausbildung auf Hochschulniveau, die auf die

Mehr

Bachelor. Smart Building Berufsbegleitend

Bachelor. Smart Building Berufsbegleitend Bachelor Smart Building Berufsbegleitend DAS STUDIUM Smart Building - energieeffiziente Gebäudetechnik und nachhaltiges Bauen - bildet eine neue Generation von IngenieurInnen im Bauwesen aus, die mit einer

Mehr

Innovation & Management im Tourismus. Berufsbegleitend / Deutsch

Innovation & Management im Tourismus. Berufsbegleitend / Deutsch Bachelor Innovation & Management im Tourismus Berufsbegleitend / Deutsch DAS STUDIUM Innovation und Managment im Tourismus ist das Studium für künftige TourismusexpertInnen im Bereich Hotel- und Destination

Mehr

Gesundheits- & Krankenpflege. Vollzeit

Gesundheits- & Krankenpflege. Vollzeit Bachelor Gesundheits- & Krankenpflege Vollzeit DAS STUDIUM Dieses Bachelorstudium ist eine moderne Hochschulausbildung für den gehobenen Dienst in der Gesundheits- & Krankenpflege. Es kombiniert in optimaler

Mehr

Master. Betriebswirtschaft. Vollzeit / Berufsbegleitend

Master. Betriebswirtschaft. Vollzeit / Berufsbegleitend Master Betriebswirtschaft Vollzeit / Berufsbegleitend DAS MASTERSTUDIUM Das Masterstudium Betriebswirtschaft ist eine generalistische Ausbildung, die auf den Stärken der traditionellen Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Bachelor. Betriebswirtschaft. Vollzeit / Berufsbegleitend

Bachelor. Betriebswirtschaft. Vollzeit / Berufsbegleitend Bachelor Betriebswirtschaft Vollzeit / Berufsbegleitend DAS STUDIUM Der Studiengang Betriebswirtschaft bietet eine fundierte, universelle Hochschulausbildung für unternehmerischen Erfolg und Ihre erfolgreiche

Mehr

Bachelor. Betriebswirtschaft. Vollzeit / Berufsbegleitend

Bachelor. Betriebswirtschaft. Vollzeit / Berufsbegleitend Bachelor Betriebswirtschaft Vollzeit / Berufsbegleitend DAS STUDIUM Der Studiengang Betriebswirtschaft bietet eine fundierte, universelle Hochschulausbildung für unternehmerischen Erfolg und eine erfolgreiche

Mehr

Master. Design & Produktmanagement. Vollzeit

Master. Design & Produktmanagement. Vollzeit Master Design & Produktmanagement Vollzeit DAS MASTERSTUDIUM Das Masterstudium Design & Produktmanagement hat zum Ziel, den Bedarf an strategisch denkenden DesignerInnen und in Gestaltungsfragen entscheidungssicheren

Mehr

Master. Betriebswirtschaft. Vollzeit / Berufsbegleitend

Master. Betriebswirtschaft. Vollzeit / Berufsbegleitend Master Betriebswirtschaft Vollzeit / Berufsbegleitend DAS MASTERSTUDIUM Das Masterstudium Betriebswirtschaft ist eine generalistische Ausbildung, die auf den Stärken der traditionellen Betriebswirtschaftslehre

Mehr

MultiMediaArt. Vollzeit

MultiMediaArt. Vollzeit Bachelor MultiMediaArt Vollzeit DAS STUDIUM MultiMediaArt steht für medienübergreifende Konzeption und Gestaltung sowie für die Verbindung von Grafik, Bewegtbild, Interaktion und Audio in einem Studiengang.

Mehr

Bachelor & Master. Fachhochschule Salzburg. 17 Bachelorstudiengänge 9 Masterstudiengänge 1 Postgradualer Masterlehrgang

Bachelor & Master. Fachhochschule Salzburg. 17 Bachelorstudiengänge 9 Masterstudiengänge 1 Postgradualer Masterlehrgang Bachelor & Master Fachhochschule Salzburg 17 Bachelorstudiengänge 9 Masterstudiengänge 1 Postgradualer Masterlehrgang Wo Wissen wächst! www.fh-salzburg.ac.at Bachelor- & Masterstudiengänge Ingenieurwissenschaften

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Infoblatt & BewerberInnen Fragebogen

Infoblatt & BewerberInnen Fragebogen Infoblatt & BewerberInnen Fragebogen»mmt steht für Neugier und Leidenschaft bei der technischen Umsetzung multimedialer Produkte. Dem Erfinden und Entdecken neuer Lösungen geben wir im Studium viel Raum.

Mehr

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science COMPUTER NETWORKING Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Satzung der Fachhochschule

Satzung der Fachhochschule Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH Satzung der Fachhochschule Kufstein Tirol Gemäß 10 (3), Satz 10 FHStG Kapitel 2 Studienordnungen der FH-Studiengänge Beschlossen durch das FH-Kollegium im Einvernehmen

Mehr

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert OnlineMedien Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Bachelor & Master. Fachhochschule Salzburg. 17 Bachelorstudiengänge 10 Masterstudiengänge 1 Postgradualer Masterlehrgang

Bachelor & Master. Fachhochschule Salzburg. 17 Bachelorstudiengänge 10 Masterstudiengänge 1 Postgradualer Masterlehrgang Bachelor & Master Fachhochschule Salzburg 17 Bachelorstudiengänge 10 Masterstudiengänge 1 Postgradualer Masterlehrgang Wo Wissen wächst! www.fh-salzburg.ac.at Bachelor- & Masterstudiengänge Ingenieurwissenschaften

Mehr

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Master of Science WIRTSCHAFTS- WISSENSCHAFTLICHES LEHRAMT Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Stand: November 2014 Schule & Wirtschaft Nehmen Sie Ihre Zukunft

Mehr

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de Marketing/Vertrieb/ Medien Master of Arts www.gma-universities.de Vorwort Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleiter Liebe Studieninteressierte, die Hochschulen Ingolstadt und Augsburg bieten gemeinsam den

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6

Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6 Vierte Änderung der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Medieninformatik (bisher Media Processing and Interactive Services) (Master of Science) an der Fakultät Informatik der Fachhochschule Schmalkalden

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

Infoblatt zum Master Aufnahmeverfahren 2015

Infoblatt zum Master Aufnahmeverfahren 2015 Infoblatt zum Master Aufnahmeverfahren 2015 Das Aufnahmeverfahren für den Masterstudiengang MultiMediaArt besteht aus zwei Phasen: A Online-Bewerbung ab 1. November 2014 auf http://www.fh-salzburg.ac.at/

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Business

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Ingenieurwissenschaften, Medien, Informatik,

Mehr

Minuten [1, 4 ] Mathematische

Minuten [1, 4 ] Mathematische Anlage: Übersicht über die Module und Prüfungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule München

Mehr

TECHNICAL ENTREPRENEUR- SHIP AND INNOVATION (M. SC.)

TECHNICAL ENTREPRENEUR- SHIP AND INNOVATION (M. SC.) TECHNICAL ENTREPRENEUR- SHIP AND INNOVATION (M. SC.) Zukunftsweisende Faktoren Technologische Entwicklungen schreiten immer schneller voran und Unternehmen sind hohem Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Kurze

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 STUDIEN-INFO European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de European

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Name: Vorname: Matr. Nr.:

Name: Vorname: Matr. Nr.: Leitfaden für das Mentorengespräch zwischen Prof. Dr. Harald Reiterer und Name: Vorname: Matr. Nr.: Ziel des Mentorengespräches ist es, den Studierenden eine Handlungsanleitung bei der Durchführung des

Mehr

Master. Fachhochschule Frankfurt am Main. In Wirtschaftsingenieurwesen

Master. Fachhochschule Frankfurt am Main. In Wirtschaftsingenieurwesen Fachhochschule Frankfurt am Main Master In Wirtschaftsingenieurwesen Fachbereich 29.4.08 Prof. Dr. Herbert Wagschal page 1 Master in Wirtschaftsingenieurwesen Master 4 Semester Full Time (120 ECTS) Capacity:

Mehr

Studienmöglichkeiten des Studienganges Gesundheitsinformatik / ehealth an der FH JOANNEUM Graz DVMD Tagung 2015 - DI Dr. Robert Mischak MPH

Studienmöglichkeiten des Studienganges Gesundheitsinformatik / ehealth an der FH JOANNEUM Graz DVMD Tagung 2015 - DI Dr. Robert Mischak MPH APPLIED www.fh-joanneum.at COMPUTER SCIENCES ehealth BACHELOR und MASTER Studienmöglichkeiten des Studienganges Gesundheitsinformatik / ehealth an der FH JOANNEUM Graz DVMD Tagung 2015 - DI Dr. Robert

Mehr

Unser Angebot. z Selbstbestimmtes Studium. z Berufsbegleitend Studieren. z Garantierte wissenschaftliche Qualität. z Modularisiertes Studiendesign

Unser Angebot. z Selbstbestimmtes Studium. z Berufsbegleitend Studieren. z Garantierte wissenschaftliche Qualität. z Modularisiertes Studiendesign School of Advanced Professional Studies Media Knowledge Prediction Cloud Business Real-Time Stochastics Market Research Industrie 4.0 Scientist Big Data BPM Terabytes Digitalization Application Storage

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E.

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R S T U D I U M ( M S c ) KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Wie entwickelt man ein

Mehr

35 Bachelorstudiengang Computer Networking

35 Bachelorstudiengang Computer Networking 35 Bachelorstudiengang Computer Networking () Im Studiengang Computer Networking umfasst das Grundstudium zwei. (2) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Module

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Master Hochschule Heilbronn

Master Hochschule Heilbronn Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen Baden-Württembergs nahezu 6.500 Studierende 45 Bachelor- und Master Studienangebote in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik ca. 190 ProfessorInnen

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Textil-

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time)

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Stand: 01. April 2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit 19 Abs. 1 Satz 2 Nr. 9 des

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. BEWEGE SIE. Ressourcen verantwortungsvoll nutzen Energieeffizienz und erneuerbare Energien werden immer wichtiger,

Mehr

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Basisinformationen zum Studiengang Akademischer Grad: Regelstudienzeit: Leistungsumfang: Studienform: Studiengebühren:

Mehr

Software Engineering Curriculum im Informatik-Bachelor- und -Master-Studium an der Universität Bonn

Software Engineering Curriculum im Informatik-Bachelor- und -Master-Studium an der Universität Bonn Software Engineering Curriculum Dr. Günter Kniesel AG Software Engineering, Institut für Informatik III, Universität Bonn Software Engineering Curriculum im Informatik-Bachelor- und -Master-Studium an

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 7 819 Münster Fon +9 51 83-600 1.07.01 Vierte Ordnung zur Änderung der Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

INFORMATION COMMUNICATION SYSTEMS Bachelor of Science Trinationaler Studiengang mit der Fachhochschule Nordwestschweiz und Université de Haute

INFORMATION COMMUNICATION SYSTEMS Bachelor of Science Trinationaler Studiengang mit der Fachhochschule Nordwestschweiz und Université de Haute INORMATION COMMUNICATION SYSTEMS Bachelor of Science Trinationaler Studiengang mit der achhochschule Nordwestschweiz und Université de Haute Alsace, Mulhouse IE HOSULE URTWANGEN Studieren auf höchstem

Mehr

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM)

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM Mai 2012 Seite 1 MVM im Überblick Beteiligte Hochschulen Zielgruppe Abschluss Studiendauer

Mehr

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Es freut uns, dass Sie sich für das Duale Masterprogramm Informatik

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Welche Megatrends verändern

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Weiterbildungslehrgang Mobile Marketing Management

Weiterbildungslehrgang Mobile Marketing Management Mobile Marketing Management Weiterbildungslehrgang Mobile Marketing Management Prof. (FH) Ing. Dr. Harald Wimmer Dipl. Ing. (FH) Harald Winkelhofer Warum Mobile Marketing? Warum Mobile Marketing? Mobile

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand:

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007)

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007) Amtliche Mitteilung Nr. 6/2008 25. Juni 2008 Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007) Auf der Grundlage von 9 Abs. 2, 13 Abs. 2 und 74 Abs. 1 Nr.

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Facility

Mehr

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet:

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet: B. Besonderer Teil 28 Verwendete Abkürzungen () Für die werden folgende Abkürzungen verwendet: V = Vorlesung Ü = Übung L = Labor/Studio S = Seminar P = Praxis WA = Wissenschaftliche Arbeit EX = Exkursion

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Masterstudiengang Business Intelligence & Analytics

Masterstudiengang Business Intelligence & Analytics Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Professuren für Wirtschaftsinformatik Masterstudiengang Business Intelligence & Analytics Wirtschaftsinformatik an der TU Chemnitz Professur Wirtschaftsinformatik

Mehr

Dieses Dokument dient nur zur Information!

Dieses Dokument dient nur zur Information! für den Master-Studiengang Process Automation der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Stand 18.7.2005 Dieses Dokument dient nur zur Information! Es ist eine Zusammenfassung

Mehr

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM)

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM Herbst 2011 Seite 1 MVM im Überblick Beteiligte Hochschulen Zielgruppe Abschluss Studiendauer

Mehr

Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM

Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM Die Wege nach oben stehen offen Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM Das Studium an der Dualen Hochschule und die IBM Deutschland als Ausbildungspartner IBM Corporation 2009 Agenda Wissenswertes

Mehr

Macromedia Fachhochschule der Medien (MFM)

Macromedia Fachhochschule der Medien (MFM) Macromedia Fachhochschule der Medien (MFM) Fachhochschule der Medien (MFM) staatlich anerkannt Medien, Kommunikation und Design akkreditierte Studiengänge (Bachelor of Arts) persönliches und praxisnahes

Mehr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung Technik und Informatik Weiterbildung Konsekutive und Exekutive Master Ausbildung Bachelor Ausbildung Master Berufliche Tätigkeit in Wirtschaft oder Verwaltung Weiterbildung MAS/EMBA 3 Jahre 2 Jahre 2.5

Mehr

Masterstudiengang. Bewerbung für das Wintersemester 2015/2016 bis 1. Septmber 2015. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Bewerbung für das Wintersemester 2015/2016 bis 1. Septmber 2015. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Bewerbung für das Wintersemester 2015/201 bis 1. Septmber 2015 Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Grundlegende Ziele des Studiengangs Im Masterstudium

Mehr

32 Bachelorstudiengang Allgemeine Informatik

32 Bachelorstudiengang Allgemeine Informatik 32 Bachelorstudiengang Allgemeine Informatik (1) Im Studiengang Allgemeine Informatik umfasst das Grundstudium zwei. (2) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen

Mehr

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM QUANTITATIVE FINANCE AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM QUANTITATIVE FINANCE AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM QUANTITATIVE FINANCE AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat am 29.01.2014 gemäß 25 Abs 1 Z 10 Universitätsgesetz 2002 nachfolgenden

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den einjährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch Alle

Mehr

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013 Bachelor in General Management Part-time EBS Open Day 02.03.2013 Agenda 1 Das Bachelor-Programm in General Management: Vorteile 2 Der Part-time Bachelor: Aufbau und Struktur 3 Die didaktischen Instrumente:

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Master International Finance

Master International Finance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Finance Akkreditiert durch Master International Finance Hochschule

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Studienordnung (Satzung) der Fachhochschule Kiel über Ziel, Aufbau und Inhalt der Bachelor- und Master-Studiengänge Multimedia Production

Studienordnung (Satzung) der Fachhochschule Kiel über Ziel, Aufbau und Inhalt der Bachelor- und Master-Studiengänge Multimedia Production Studienordnung (Satzung) der Fachhochschule Kiel über Ziel, Aufbau und Inhalt der Bachelor- und Master-Studiengänge Multimedia Production Aufgrund 84 Abs. 1 des Hochschulgesetzes (HSG) in der Fassung der

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Teil II Lehrveranstaltungen

Teil II Lehrveranstaltungen Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF) (Studienordnung Informatik/Softwaretechnik (INF)) Vom 9. Oktober

Mehr