Forum für Business Intelligence, Customer und Predictive Analytics

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Forum für Business Intelligence, Customer und Predictive Analytics"

Transkript

1 Forum für Business Intelligence, Customer und Predictive Analytics Wien, Holiday Inn Vienna-South, 9. und 10. Oktober Mit Praxisberichten von: A1 Telekom Austria AG BLUE SKY Wetteranalysen Erste Bank AG Oberösterreichische Gebietskrankenkasse OÖGKK Raiffeisen Analytik Xing AG Teilnahme ab C 299, KEYNOTES ebay Inc. Suresh Pillai, Head of Internet Marketing Analytics Europe McKinsey & Company Dr. Stefan Biesdorf, Principal Google Inc. Matt McNeill, EMEA Lead, Business Solutions Hot Topics: Real-time Business Intelligence Auswertung unstrukturierter Daten Monitoring und Ad-hoc Reports In-Memory und Hadoop Medienpartner:

2 Erster Forumstag, 9. Oktober 2012 BEST PRACTICE DAY: Praxisberichte zu BIG Data 8:30 Begrüßungskaffee in der Fachausstellung 9:00 Eröffnung der Konferenz durch IIR Technology und den Vorsitzenden Prof. Dr. Dieter Fensel, Semantic Technology Institute, Universität Innsbruck BIG Data Introduction 9:15 KE YNOTE BIG Data: Time of change time of opportunity New way of thinking about data From social gaming to hospitality and retail evolving: Analyzing diverse businesses The definition of search: BIG Data Analytics at Google Matt McNeill, EMEA Lead, Business Solutions, Google Inc. [Vortrag auf Englisch] 10:00 Je mehr BIG Data, desto repräsentativer... ein Trugschluss? Scheinsicherheit Datenmenge: Gültigkeitsprüfung von Analyseergebnissen Wann ist eine Analyse repräsentativ? Methoden, um die Aussagekraft von Analysen zu belegen Mögliche Evaluierungsmethodik anhand der Bildung von Kontrollgruppen Mag. Udo Feyerl, IT-Organisator Data Warehouse/BI, Oberösterreichische Gebietskrankenkasse OÖGKK 10:45 Networking Break 11:15 KE YNOTE BIG Data strategy beyond technology Die strategische Bedeutung von BIG Data für Unternehmen: Warum Big Data Projekte mehr Business-Initiativen sind als IT Projekte Jedes Big Data Projekt braucht klare Use Cases als unabdingbaren Erfolgsfaktor Der Use Case bestimmt die notwendige Technologie, nicht umgekehrt Data Scientists als Schnittstelle zwischen IT und Fachabteilung Dr. Stefan Biesdorf, Principal, McKinsey & Company Customer Analytics und Social CRM powered by BIG Data 12:00 Soziale Netzwerke: Wie Smartphone-Apps die BI-Welt verändern Wie geht Xing mit großen Datensätzen um? Welche Vorteile hat ein in-memory-ansatz für eine BI-Unit? Welche BI-Challenges ergeben sich aus der parallelen Nutzung (Smartphone/PC) eines sozialen Netzwerkes? Wie erzeugt man Business Insights für diese Daten? Dr. Sönke Iwersen, Direktor Business Intelligence, XING AG 12:45 Business Lunch mit der Gelegenheit zum Networking 14:00 KE YNOTE Data: It s always been BIG at ebay Data: it s part of our DNA Marketing: it s all about incrementality Last-Click to Multi-Path: Taking attribution modeling out of the garage and onto the streets Suresh Pillai, Head of Internet Marketing Analytics Europe, ebay Inc. [Vortrag auf Englisch] Predicitve Analytics 14:45 Learning & Prediction: Optimale Wetterprognosen helfen Energie zu sparen Open Source Datamanagement Big Learning enabled by parallelization Prediction und optimal control: Statistisches Wettervorhersagetool BLUEFORECAST Energiemeteorologie: Energiemanagement mit lokaler Wetterinformation Wetterprognosen für Energieunternehmen und Gebäudemanagement Mag. Wolfgang Traunmüller, Meteorologe, BLUE SKY Wetteranalysen, Technisches Büro für Meteorologie, im Co-Vortrag mit Dr. Thomas Natschläger, Key Researcher, Software Competence Center Hagenberg GmbH 15:30 Networking Break

3 Zweiter Forumstag, 10. Oktober 2012 SOLUTION DAY: Tools und Lösungen für BIG Data 16:00 Big Data & Predictive Analytics bei Raiffeisen Warum die Datenaufbereitung so viel Zeit in Anspruch nimmt Nutzen dieser Daten für verschiedenste Themen Praxis-Beispiel Kündiger-Analyse und Ergebnisse Praxis-Beispiel Kauf-Wahrscheinlichkeits- Modell zeigt Datenfehler auf Ausblick Mag. Michael Sailer, Teamleiter Data Mining, Raiffeisen Analytik 16:45 next best product Kundenspezifische Produktangebote in einer Multichannel-Umgebung Predicitive Analytics anhand eines konkreten Beispiels aus der Bankenwelt Wie kann man aus der Fülle an vorhandenen Daten konkreten Unternehmensnutzen ziehen? Welche Phasen umfasst ein Analyseprojekt? Mag. Thomas Schierer, Erste Bank AG 17:30 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung 17:45 Ende des ersten Forumstags ABENDLICHES GE T TOGE THER Im Anschluss an den ersten Forumstag lädt IIR Technology zu einem gemeinsamen Umtrunk in der Fachausstellung ein. 8:30 Begrüßungskaffee in der Fachausstellung 9:00 Eröffnung durch den Vorsitzenden Prof. Dr. Dieter Fensel, Semantic Technology Institute, Universität Innsbruck 9:15 Das BIG Data-Zeitalter - Herausforderungen und Zukunftskonzepte einer etablierten BI Landschaft Gefahren der Professionalisierung und mögliche Antworten darauf Architekturkonzepte und die darin steckende Komplexitätsfalle Agiles DWHing, Managed Services und Co. in der Praxis Vision: Die BI Organisation 2020 und deren Herausforderungen Andreas Krystovsky, Information Technology, Leitung Business Intelligence Technologies, A1 Telekom Austria AG 10:00 Big Data Enterprise Class Die Anforderungen für eine Enterprise Class Big Data Analytics Lösungs-Plattform Wie Sie eine Vielfalt unkonventioneller Typen und Formate großvolumiger Daten ohne Vorbehandlung handhaben können Erforschende Datenauffindung, Textanalysen und Visualisierung Fallbeispiele für viele Branchen DI Wolfgang Nimführ, Information Agenda Executive Consultant, Big Data, IBM Software Group Europe 10:30 Networking Break 11:00 Big Data und Business Intelligence Tools von Microsoft Für strukturierte und unstrukturierte Daten Anwender nutzen gewohnte Microsoft Office & BI Tools Vergleich: Hadoop auf Windows Server / Windows Azure Integration in Active Directory und System Center Ausblick auf die nächste Generation von Microsoft Excel Dr. Georg Droschl, Microsoft Österreich GmbH Produkt Manager Business Intelligence/SQL Server

4 Forum für Leiter und Verantwortliche aus 11:30 Geschäftseinblicke in massive Datenmengen Was sind Maschinendaten? Herausforderung und Ansätze um große Datenmengen zu sammeln und zu organisieren Echtzeit-Einsichten in große Maschinendatenströme Kundenbeispiele Christian Glatschke, Manager Technical Services CER, Splunk Inc. Business Intelligence Data Warehouse Controlling und Finance Customer Relationship Management (CRM) Marketing Informationstechnologie Datenbanken Data Mining sowie CIOs, CTOs, CDOs und CMOs aller Branchen 12:00 Business Lunch mit der Gelegenheit zum Networking 13:30 SOLUTION FORUM Sie möchten Ihre Lösung hier präsentieren? Bitte wenden sie sich an: Michaela Linnhoff, Senior-Sales-Managerin Telefon: +49 (0)2 11/ , 14:00 Den Datenschatz heben mit Semantic Technology Analyse von large scale data Globale Datenintegrationsplattform From data to value Prof. Dr. Dieter Fensel, s.o. 14:45 Big Data Analytics in Realtime Big Data Analytics Neue Chancen in allen Branchen? Warum sind etablierte Werkzeuge nicht für die Analyse großer Datenmengen geeignet? Welche spezialisierten Tools und Systeme können bei Big Data Analytics unterstützen? Wieso eignet sich ParStream für die Realtime-Analyse von Massendaten? Michael Hummel, CEO, ParStream 15:15 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung 15:30 Ende des Forums Infoline: +49 (0)2 11/ Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Konzeption und Inhalt: Tobias Knoben, Konferenz-Manager IT Organisation: Iris Meidt Konferenz-Koordinatorin IT Sponsoring und Ausstellungen: Michaela Linnhoff Senior-Sales-Managerin Telefon: +49 (0) 2 11/ Das Forum in Wien am 9. und 10. Oktober 2012 ist Teil der IIR Technology BIG Data Europe Conference Tour, die 2012/13 in 8 verschiedenen Ländern stattfindet. Zürich, Schweiz Wien, Österreich Paris, Frankreich Frankfurt, Deutschland London, UK Stockholm, Schweden Warschau, Polen Istanbul, Türkei

5 Silber-Partner IBM zählt mit einem Umsatz von $ 106,9 Milliarden (2011) zu den weltweit größten Anbietern im Bereich Informationstechnologie (Hardware, Software und Services) und B2B-Lösungen. Das Unternehmen beschäftigt über Mitarbeiter und ist in 170 Ländern vertreten. IBM hat sich seit der Unternehmensgründung vor mehr als 100 Jahren immer wieder neu definiert und ist mit Innovationsfähigkeit, die weit über Technologieentwicklungen hinausgeht, zu einer der wertvollsten Marken der Welt aufgestiegen. IBM Österreich Internationale Büromaschinen Gesellschaft m.b.h. Obere Donaustraße 95 A-1020 Wien Splunk (NASDAQ: SPLK) ist der führende Anbieter von Operational Intelligence- Software, mit der Echtzeit-Computerdaten sowie Terabytes von historischen Daten vor Ort oder in der Cloud überwacht, analysiert und in Berichten dargestellt werden. Mehr als Unternehmen nutzen Splunk, um Service-Levels zu verbessern, IT-Betriebskosten zu reduzieren, Sicherheitsrisiken zu verringern und die Transparenz betrieblicher Prozesse zu erhöhen. Splunk Inc. Landsberger Strasse München Partner For customers with large or diverse datasets, Microsoft s Big Data solution unleashes actionable insights from both structured and unstructured data. It offers insights to everyone through familiar tools such as Office and SharePoint, and the ability to unlock hidden value by connecting to publicly available data and services. In addition, it brings the simplicity of Windows to Hadoop through integration with key Microsoft components including Active Directory and System Center, and offers elastic scale of the cloud through a Hadoop based service on Windows Azure. Microsoft Österreich GmbH Am Euro Platz 3 A-1120 Wien ParStream Realtime Big Data Analytics Platform ist eine neue, innovative Datenbankechnologie zur Echtzeit-Analyse von großen Datenmengen. Auf Basis von neuartigen Algorithmen können Milliarden Datensätze in Millisekunden gefiltert und verarbeitet werden. Datenströme werden kontinuierlich mit geringer Latenz importiert und stehen den Analysefunktionen sofort zur Verfügung. ParStream a brand of empulse GmbH Grosse Sandkaul 2, Köln Teilnehmerstimmen des BIG Data Forums 2011 In Hinsicht auf die weitere Entwicklung der Thematik wichtige, als auch für die Positionierung der Unternehmen sehr interessante Veranstaltung. (IBM Deutschland GmbH, Manuel Brauchle) Guter Tagesablauf, ausreichende Pausen für Networking und Auffrischung, guter Branchenüberblick. (Interactive Data Managed Solutions, Christoph Schneider) Besuchen Sie uns auf Twitter: LinkedIn : BIG Data Europe Events

6 IIR Technology, Euroforum Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf [Kenn-Nummer] Bitte ausfüllen und faxen an: +49 (0)2 11/ und 2. Forumstag (9. und ) zum Preis von C 1249, p. P. zzgl. MwSt. [P M012] 1. Forumstag ( ) zum Preis von C 999, p. P. zzgl. MwSt. [P M100] 2. Forumstag ( ) zum Preis von C 299, p. P. zzgl. MwSt. [P M200] [Ich kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer benennen. Im Preis sind ausführliche Tagungsunterlagen enthalten.] Ich interessiere mich für Ausstellungs- und Sponsoring möglichkeiten. Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: +49 (0)211/ ] Name Position/Abteilung Telefon Fax Geb.-Datum (TTMMJJJJ) Geb.-Datum Die Euroforum Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partnerunternehmen wie (TTMMJJJJ) folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein Firma Anschrift Branche Ansprechpartner im Sekretariat Datum, Unterschrift Bitte ausfüllen, falls die Rechnungsanschrift von der Kundenanschrift abweicht: Name Abteilung Anschrift Wien, 9. und 10. Oktober 2012 Teilnahmebedingungen Der Teilnahmebetrag für diese Veran staltung inklusive Tagungsunter lagen, Mittagessen und Pausen getränken pro Person zzgl. MwSt. ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahme betrages erhoben. Bei Nicht erscheinen oder Stornie rung am Veranstal tungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Programm änderun gen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Datenschutzinformation IIR Technology ist ein Geschäftsbereich der Euroforum Deutschland SE. Die Euroforum Deutschland SE verwendet die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der Euroforum Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen. Tagungsort und Zimmerbuchung 9. und 10. Oktober 2012, Holiday Inn Vienna-South Hertha-Firnberg-Straße 5, 1100 Wien Telefon:+43 (0) , Telefax:+43 (0) Für unsere Teilnehmer steht in dem Veranstaltungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zu besonderen Konditionen zur Verfügung. Setzen Sie sich bitte rechtzeitig direkt mit dem Hotel in Verbindung. Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? Ich selbst oder Name: Position: Beschäftigtenzahl an Ihrem Standort: bis über 5000 Anmeldung und Information per Fax: +49 (0)211/ telefonisch: +49 (0)211/ [Iris Meidt] Zentrale: +49 (0)211/ schriftlich: per im Internet: IIR Technology, Euroforum Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR Facility Management Steigern Sie die Performance im Gebäudemanagement Themen dieses Seminars Controlling und Benchmarking als effektive Kostensteuerungselemente Strukturen, Grundlagen und Strategien im

Mehr

Konferenz. Business Intelligence, Customer undpredictiveanalytics. Swiss Reinsurance Company

Konferenz. Business Intelligence, Customer undpredictiveanalytics. Swiss Reinsurance Company Konferenz 28. und 29. August 2012 Mövenpick Hotel Zürich-Regensdorf DATA Business Intelligence, Customer undpredictiveanalytics Hot Topics: Echtzeit-Analysen und Ad-hoc-Reports Auswertung unstrukturierter

Mehr

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von Das Erfolgsmodell Apps in Ihrem Unternehmen nutzen! Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Enterprise Apps Seminar 25. und 26. September 2012 l Hotel INNSIDE Derendorf, Düsseldorf 24. und 25.

Mehr

Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance. 8. IIR Technology. 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln

Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance. 8. IIR Technology. 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln 8. IIR Technology Business-Effizienz durch Datenqualität und Data Governance 22. und 23. April 2013 Park Inn by Radisson Köln MIT STAMMDATEN-EXPERTEN FOLGENDER UNTERNEHMEN: AOK Baden-Württemberg Boehringer-Ingelheim

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

DATA SCHWEIZ. Behind the Hype: Datenstrategien - Technologien. International Keynotes. Teilnahme ab CHF 390.- Weitere Best Practices u. a.

DATA SCHWEIZ. Behind the Hype: Datenstrategien - Technologien. International Keynotes. Teilnahme ab CHF 390.- Weitere Best Practices u. a. Tagung 27. und 28. August 2013 Mövenpick Hotel Zürich-Regensdorf DATA Behind the Hype: Datenstrategien - Technologien - Mehrwert International Keynotes ebay USA Telenor Group Teilnahme ab CHF 390.- @ Weitere

Mehr

IT Challenge: Bring your own Device (BYOD) und Mobile Endgeräte. Smartphones, Tablets & Co. sicher in Unternehmen integrieren und managen

IT Challenge: Bring your own Device (BYOD) und Mobile Endgeräte. Smartphones, Tablets & Co. sicher in Unternehmen integrieren und managen Extra buchbar Praxis Workshop Mobile Device Management IT Challenge: Bring your own Device (BYOD) und Mobile Endgeräte Smartphones, Tablets & Co. sicher in Unternehmen integrieren und managen 19.-20. September

Mehr

Big Data & Data Science

Big Data & Data Science 3. IIR Technology Praxisforum DATA @ Big Data & Data Science 25. und 26. November 2013, Pullman Cologne, Köln Wegweisende Best Practices adidas Group Innovation einer BI-Plattform mit In-Memory-Technologie

Mehr

Mobile Device Strategie

Mobile Device Strategie Anmeldung und Information s c h r i f t l i c h : 5 Euroforum Deutschland SE Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf per E-Mail: anmeldung@euroforum.com p e r F a x : 49 (0)2 11/96 86 40 40 t e l e f o n i

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Enterprise Collaboration & Communication

Enterprise Collaboration & Communication 26. und 27. November 2012, Frankfurt/Main, Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center WirtschaftsWoche Konferenz. Mit World Café! Vernetzte Unternehmenskommunikation mit Plattformen der Facebook-Generation

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

Interne Kontrolle und Überwachung

Interne Kontrolle und Überwachung Tagung 5. Mai 2015 Hotel Belvoir, Rüschlikon 8 CPE-Punkte für Ihre persönliche Weiterbildung anrechenbar Interne Kontrolle und Überwachung Senior Management Board / Audit Committee 1st Line of Defence

Mehr

Cloud Computing Reality Check

Cloud Computing Reality Check Entwickeln Sie die Cloud Strategie für Ihr Unternehmen! Cloud Computing Reality Check Technologien, Strategien, Infrastrukturen und Rechtssicherheit Seminar Für eine demand- und business-orientierte IT

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Multikanalmanagement. in Banken und Versicherungen. Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten:

Multikanalmanagement. in Banken und Versicherungen. Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten: Multikanalmanagement in Banken und Versicherungen Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten: Allianz + assekurando + Barmenia + Google + Gothaer + ING-DiBa + Postbank + Sparkassen DirektVersicherung

Mehr

Realtime-Analyse l großer Datenmengen und Ad-hoc-Reports

Realtime-Analyse l großer Datenmengen und Ad-hoc-Reports Forum für Business Intelligence, Customer und Web Analytics Data Realtime-Analyse l großer Datenmengen und Ad-hoc-Reports 29. und 30. November 2011 Neuss/Düsseldorf Teilnahme ab 299,- HOT TOPICS Big Data:

Mehr

FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf

FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf Getrennt buchbare Tage, Sonderpreis für Versicherungsnehmer Captives, Selbstversicherung und Eigentragungsmodelle Lösungsmodelle zur Absicherung von Haftpflicht-

Mehr

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011!

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011! Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 10. Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Mai 2012 Erste deutschsprachige Weiterbildung mit

Mehr

Social Media als Bestandteil der Customer Journey

Social Media als Bestandteil der Customer Journey Social Media als Bestandteil der Customer Journey Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 19.6.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks

Mehr

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17. // antworten DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. #4 FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.00 Uhr, Berlin ANTWORTEN»Antworten«, das gesellschaftspolitische Forum

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Was ist? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Business Application Research Center Historie 1994: Beginn der Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität

Mehr

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin Veranstaltungen Mit umfassender Studie über Open Innovation in Deutschland 2. Handelsblatt Konferenz Open Innovation. 27. und 28. September 2011, Berlin International Keynotes National Keynote Open Innovation

Mehr

Financial Covenants. Erfolgreich beim Hürdenlauf Kreditvergabe! s e m i n a r. Finanzauflagen rechtssicher und flexibel gestalten:

Financial Covenants. Erfolgreich beim Hürdenlauf Kreditvergabe! s e m i n a r. Finanzauflagen rechtssicher und flexibel gestalten: Financial Covenants Erfolgreich beim Hürdenlauf Kreditvergabe! Finanzauflagen rechtssicher und flexibel gestalten: Informieren Sie sich schnell und umfassend über die erfolgreiche Verhandlung praktikabler

Mehr

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten KOnFerenZ New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten Termin 26. und 27. Februar 2013, Sofitel munich Bayerpost, münchen Themen der Konferenz: Gestaltung neuer Arbeitswelten Design &

Mehr

Solvency II und IT. Praxisorientierte Umsetzungsstrategien Prozesse und Anforderungen. Euroforum Praxis-Seminar. Die aktuellen Themenschwerpunkte:

Solvency II und IT. Praxisorientierte Umsetzungsstrategien Prozesse und Anforderungen. Euroforum Praxis-Seminar. Die aktuellen Themenschwerpunkte: BEST PRACTICE aus der Versicherungswirtschaft Euroforum Praxis-Seminar Solvency II und IT Praxisorientierte Umsetzungsstrategien Prozesse und Anforderungen Die aktuellen Themenschwerpunkte: Auswirkungen

Mehr

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM TIBCO LOGLOGIC LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM Security Information Management Logmanagement Data-Analytics Matthias Maier Solution Architect Central Europe, Eastern Europe, BeNeLux MMaier@Tibco.com

Mehr

IT für Versicherungen

IT für Versicherungen Ihre Versicherungs-IT-Plattform für den deutschsprachigen Raum! 16. Euroforum-Jahrestagung IT für Versicherungen An der Schnittstelle zwischen IT und Business Was bewegt die Branche? Innovative IT Ansätze

Mehr

Notfallmanagement Forum 2009

Notfallmanagement Forum 2009 Notfallmanagement Forum 2009 Für Business und IT-Service Continuity 14. Oktober 2009 Messe-Zentrum Nürnberg in Kooperation mit der Key Notes Fachliche Leitung Stefan Krebs, CISO, Finanz Informatik GmbH

Mehr

Online-Marketing-Manager

Online-Marketing-Manager Seminar Der zertifizierte Online-Marketing-Manager Termine 20. bis 22. September 2010, Düsseldorf Neue Kunden gewinnen und Umsätze steigern! Alle wichtigen Themen kompakt und praxisnah in nur drei Tagen!

Mehr

Banking Operations Management.

Banking Operations Management. Veranstaltungen 2. Handelsblatt Konferenz Next Steps towards Excellence! Banking Operations Management. 19. und 20. Oktober 2010, Mainz Innovative Sourcing-Strategien und Business Process Management IT-Providermanagement

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

Dividendenbesteuerung

Dividendenbesteuerung Dividendenbesteuerung Aktuelle Brennpunkte Steueroptimale Gestaltung Informieren Sie sich u. a. umfassend über: Der neue 50d Abs. 3 EStG: Erste praktische Erfahrungen Risiken und Chancen im Hinblick auf

Mehr

Direct Lending Funds in der Restrukturierung

Direct Lending Funds in der Restrukturierung Handelsblatt Konferenz 2. Dezember 2015, Hilton Hotel Frankfurt Neue BaFin Verwaltungspraxis vom 12. Mai 2015 Direct Lending Funds in der Restrukturierung Neue BaFin Regeln für Kreditfonds VORSITZ Prof.

Mehr

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR SEMINAR 24. 25. Februar 2015, Frankfurt/Main 24. 25. Juni 2015, Frankfurt/Main Programm- Update! Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR Umsetzung der neuen Liquiditätsvorschriften in die Praxis

Mehr

Praxisberichte von: Hot Topics: Trendbarometer mit Live-TED: ITSM der Zukunft

Praxisberichte von: Hot Topics: Trendbarometer mit Live-TED: ITSM der Zukunft Trendbarometer mit Live-TED: ITSM der Zukunft Seit 8 Jahren das führende Anwenderforum für alle Service Level Manager und IT-Führungskräfte 2010 4. 5. Mai 2010, Sheraton Frankfurt Hotel & Towers, Frankfurt/Main

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

Das Hands on! - Seminar für Kommunikationsverantwortliche

Das Hands on! - Seminar für Kommunikationsverantwortliche Themen besetzen Beziehungen aufbauen Zielgruppen erreichen mit Social Media Das Hands on! - Seminar für Kommunikationsverantwortliche Social Media PR für Sie auf den Punkt gebracht: Social Media Monitoring:

Mehr

Big Data Lab 2015 Big Data zum Anfassen und selbst Ausprobieren

Big Data Lab 2015 Big Data zum Anfassen und selbst Ausprobieren Big Data Lab 2015 Big Data zum Anfassen und selbst Ausprobieren Sehr geehrte Damen und Herren, alle reden von Big Data und den unendlichen Möglichkeiten, die diese Technologien bieten. Aber wie orientiere

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Big Data Mythen und Fakten

Big Data Mythen und Fakten Big Data Mythen und Fakten Mario Meir-Huber Research Analyst, IDC Copyright IDC. Reproduction is forbidden unless authorized. All rights reserved. About me Research Analyst @ IDC Author verschiedener IT-Fachbücher

Mehr

Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen

Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen IBM IM Forum, Berlin, 16.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Hype 15.04.2013 BARC 2013 2 1 Interesse an Big Data Nature 09-2008 Economist 03-2010

Mehr

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung 2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung Reporting, Analyse und Data Mining André Henkel, initions AG 22. und 23. Oktober 2013 in Hamburg

Mehr

1. IBM Big Data Summit 2012

1. IBM Big Data Summit 2012 1. IBM Big Data Summit 2012 IBM Big Data Summit 2012 Sven Löffler, Solution & Business Development Leader Big Data, SWG IM IBM Analytics Solution Center Berlin 23.10.2012 3 IBM Analytics Solution Center

Mehr

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich Euroforum-Lehrgang in 8 schrif tlichen Lek tionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 9. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Oktober 2011 Erste deutschsprachige

Mehr

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN Big Data ist Zeitgeist

Mehr

AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT

AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf TAGE SIND GETRENNT BUCHBAR! DER RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT Praxisnahe Einführung in Solvency II ERSTER TAG MaRisk und Solvency II Rechtliche

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OSC Smart Integration GmbH SAP Business One GOLD-Partner in Norddeutschland GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 SAP Business One v.9.0 Heiko Szendeleit AGENDA OSC-SI 2013 / SAP Business One

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Bankfiliale der Zukunft

Bankfiliale der Zukunft Highlight Besuch einer Deutschen-Bank-Filiale mit neuem Filial-Konzept Bankfiliale der Zukunft Innovative Konzepte für den Kundendialog Beleben Sie Ihr Filialgeschäft: Ohne Filiale geht es nicht Wie positionieren

Mehr

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MAI 2014 14. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 14. MAI 2014, 17:00 BIS 20:30 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE WATCHADO Jeder Mensch hat eine Story. Ein Start-Up aus

Mehr

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE FÜNF DINGE ÜBER UNS Marketing & Technologie I. Spezialagentur für Marketingberatung und -technologie II. Sitz in Wien, Marketing Labs

Mehr

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Seminar München 3. und 4. November 2003 Berlin 2. und 3. Dezember 2003 Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Kennen Sie die Risiken, die mit Ihrer täglichen Arbeit verbunden sind? Die Stellung des

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Strategien Prozesse Technologien. www.iir.de/stammdaten. 9. IIR Technology. Frühbucher sparen 200,-

Strategien Prozesse Technologien. www.iir.de/stammdaten. 9. IIR Technology. Frühbucher sparen 200,- Frühbucher sparen 200,- 9. IIR Technology Strategien Prozesse Technologien Stammdaten-Management zwischen traditionellen Anforderungen und neuen Herausforderungen 1. und 2. April 2014 Ameron Hotel Regent

Mehr

VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT

VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT 7. EUROFORUM -KONFERENZ 24. und 25. April 2013, Düsseldorf VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT Markt-Update Innovationen Neue Risiken INFORMIEREN SIE SICH UMFASSEND ÜBER: Der Treffpunkt der VH-Branche (Internationale)

Mehr

Technologietag SharePoint 2010

Technologietag SharePoint 2010 Technologietag SharePoint 2010 SharePoint Plattform für Information und Zusammenarbeit Ein Blick unter die Haube Technologietag SharePoint 2010 1. Oktober 2010 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de

Mehr

Future Workplace & Offi ce

Future Workplace & Offi ce 3. Tagung mit Besichtigungen 2. und 3. Dezember 2013 GDI Gottlieb Duttweiler Institute, Rüschlikon Future Workplace & Offi ce + Besichtigungen der Future Workplaces von PwC Schweiz, Oerlikon UBS in der

Mehr

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Das Ende der Datenexperten. Datenwissenschaft kann künftig nicht nur von Experten, sondern von jedermann betrieben werden. Jeder normale Geschäftsanwender

Mehr

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zettabyte CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zetabyte: analytische Datenbanken Die Datenflut. Analytische Datenbanken: Was ist neu? Analytische Datenbanken:

Mehr

Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar

Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar Gesetzestexte richtig auszulegen und für Ihren Vertrag anzuwenden Betriebskosten

Mehr

INTRADAY-HANDEL & RISIKOMANAGEMENT

INTRADAY-HANDEL & RISIKOMANAGEMENT PRAXIS-SEMINAR 10. und 11. Dezember 2013, Berlin 25. und 26. Februar 2014, Düsseldorf Besonders geeignet für Stadtwerke! INTRADAY-HANDEL & RISIKOMANAGEMENT Warum es sich lohnt, in das schnellste Segment

Mehr

Personalisierte Medizin

Personalisierte Medizin Personalisierte Medizin Wie stellt die Industrie sich auf, um vom Wachstumsmarkt zu profitieren? Hören Sie von führenden Köpfen, wie sich Unternehmen strategisch positionieren: Prof. Dr. Dr. Christian

Mehr

Beschäftigtendatenschutz

Beschäftigtendatenschutz Der neue Beschäftigtendatenschutz Ihr Leitfaden zur Umsetzung in die Unternehmenspraxis Highspeed-Update mit den Spezialisten des Arbeitnehmerdatenschutzes für ein umfassendes Verständnis: Dr. Oliver Vollstädt

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?»

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Executive Information «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt? Hintergrund

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Datenqualität und Governance: Treiber der Harmonisierung von Geschäftsprozessen

Datenqualität und Governance: Treiber der Harmonisierung von Geschäftsprozessen Workshop zur Messung von Datenqualität 6. IIR Technology Forum Datenqualität und Governance: Treiber der Harmonisierung von Geschäftsprozessen Forum 2011 26. und 27. Oktober 2011 (Forum) 25. Oktober 2011

Mehr

Software & IT für Verbände

Software & IT für Verbände Qualifizierte Experten Sichern Sie sich Ihren Ausstellerplatz! Software & IT fr Verbände 170 Besucher aus Verbänden 30 Aussteller mehrere Vortragsreihen Infotag Software und IT fr Verbänd 2012 Jetzt Aussteller

Mehr

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf s e m i n a r 13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf Steuersicherheit auf den Punkt gebracht! Souverän in Tax Compliance Steuerhinterziehung Steueroptimierung Experten aus unterschiedlichen

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Der M&A-Vertrag in der Praxis

Der M&A-Vertrag in der Praxis Der M&A-Vertrag in der Praxis Durch - und sicht alle Aspekte verstehen! Diesmal im Fokus: Anforderungen durch aktuelle Deal-Strukturen, z. B. Private Equity Schwerpunkte Vorfeldvereinbarungen Struktur

Mehr

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

Das Daten-Web nutzen Nutzungspotenzial der nächsten Generation des World Wide Web

Das Daten-Web nutzen Nutzungspotenzial der nächsten Generation des World Wide Web Gefördert mit Mitteln des BMWFJ, BMVIT und des Landes Salzburg Das Daten-Web nutzen Nutzungspotenzial der nächsten Generation des World Wide Web 6. SNML-Talk Montag, 17.06.2013 Stiegl-Brauwelt, Salzburg

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog

Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog Big Data im Marke

Mehr

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 SAP Medical Research Insights : Forschung und Analyse in der Onkologie SAP Sentinel : Entscheidungsunterstützung

Mehr

BESCHAFFUNG VON SICHERHEITSTECHNOLOGIEN

BESCHAFFUNG VON SICHERHEITSTECHNOLOGIEN SEMINARE 25. bis 27. März 2014, Berlin 12. bis 14. Mai 2014, München inkl. zahlreicher FALLBEISPIELE + CHECKLISTEN VERGABE VON IT-DIENSTLEISTUNGEN Alles, was Sie für eine rechtssichere IT-Ausschreibung

Mehr

Warum Data Science Ausbildung an einer Wirtschaftsuniversität? Axel Polleres, Institut für Informationswirtschaft, WU

Warum Data Science Ausbildung an einer Wirtschaftsuniversität? Axel Polleres, Institut für Informationswirtschaft, WU Warum Data Science Ausbildung an einer Wirtschaftsuniversität? Axel Polleres, Institut für Informationswirtschaft, WU 22.05.2015 "50 Prozent glauben, dass Technologieriesen wie Google mit ihrer Big-Data-Kompetenz

Mehr

Big Data: Definition, Einführung und Live Democase [C1] Arne Weitzel Uetliberg, 16.09.2014 www.boak.ch

Big Data: Definition, Einführung und Live Democase [C1] Arne Weitzel Uetliberg, 16.09.2014 www.boak.ch Big Data: Definition, Einführung und Live Democase [C1] Arne Weitzel Uetliberg, 16.09.2014 www.boak.ch Unstrukturierte Daten spielen eine immer bedeutender Rolle in Big Data-Projekten. Zunächst gilt es

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014

Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014 Betrugserkennung mittels Big Data Analyse Beispiel aus der Praxis TDWI München, Juni 2014 Beratung Business Analytics Software Entwicklung Datenmanagement AGENDA Der Kreislauf für die Betrugserkennung

Mehr

Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung

Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung Seminar Frankfurt/Main (Oberursel) 11. und 12. Mai 2004 München 22. und 23. Juni 2004 Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung Gestalten Sie die technologische Zukunft Ihres Unternehmens

Mehr

ZUSATZVERSORGUNG 2014

ZUSATZVERSORGUNG 2014 13. JAHRESTAGUNG 4. und 5. November 2014, Hotel Pullman Berlin Schweizerhof ZUSATZVERSORGUNG 2014 Aktuelle Rahmenbedingungen und Praxisberichte zur Betriebs rente im öffentlichen und kirchlichen Dienst

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen!

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen! smartpoint: Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365 Donnerstag, 05.03.2015 - Microsoft Wien Herzlich Willkommen! think big start smart! michael.pachlatko@smartpoint.at

Mehr

Asset Manager. Der Immobilien PRAXISNAH KOMPAKT FUNDIERT INDIVIDUELL. Profitieren Sie u. a. von diesen Themen: Die Experten: www.iir.

Asset Manager. Der Immobilien PRAXISNAH KOMPAKT FUNDIERT INDIVIDUELL. Profitieren Sie u. a. von diesen Themen: Die Experten: www.iir. IIR-INTENSIVSCHULUNG 4. überarbeitete Auflage aufgrund großer Nachfrage Der Immobilien Asset Manager 17. bis 19. Juni 2015, München Profitieren Sie u. a. von diesen Themen: Durchführung von Markt-, Tragfähigkeits-

Mehr

DATA WAREHOUSE. Big Data Alfred Schlaucher, Oracle

DATA WAREHOUSE. Big Data Alfred Schlaucher, Oracle DATA WAREHOUSE Big Data Alfred Schlaucher, Oracle Scale up Unternehmensdaten zusammenfassen Noch mehr Informationen aus Unternehmens- Daten ziehen! Datenmengen, Performance und Kosten Daten als Geschäftsmodell

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Online-Strategien. in Banken und Versicherungen. Online ist ein Muss Die richtige Strategie ist entscheidend! Hören Sie auf dieser Konferenz,

Online-Strategien. in Banken und Versicherungen. Online ist ein Muss Die richtige Strategie ist entscheidend! Hören Sie auf dieser Konferenz, Online-Strategien in Banken und Versicherungen Online ist ein Muss Die richtige Strategie ist entscheidend! Hören Sie auf dieser Konferenz, wie die WGV Versicherungen den Kunden in Prozesse und Systeme

Mehr

HP Big Data Anwendungsfälle

HP Big Data Anwendungsfälle HP Big Data Anwendungsfälle Bernd Mussmann, Strategist & Senior Principal HP Analytics & Data Management Services Agenda HP Day @TDWI 1 09:00-10:15 - BI Modernization: BI meets unstructured data 2 10.45-12.00

Mehr

Insight Driven Health. Effizientes Versorgungsmanagement durch Gesundheitsanalytik. conhit Berlin, 24. April 2012

Insight Driven Health. Effizientes Versorgungsmanagement durch Gesundheitsanalytik. conhit Berlin, 24. April 2012 Insight Driven Health Effizientes Versorgungsmanagement durch Gesundheitsanalytik conhit Berlin, 24. April 2012 Agenda Vorstellung Accenture und Trends der Gesundheitsanalytik Beispiel Analytik Krankenversicherung

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr