1.0 Sicherheitshinweise

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1.0 Sicherheitshinweise"

Transkript

1

2 Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen Sie die Umwelt zu schonen. 1.0 Sicherheitshinweise Stellen Sie das Gerät immer auf eine stabile und gerade Fläche. Bei Stürzen kann es beschädigt werden. Setzen Sie das Gerät nicht direktem Sonnenlicht oder hohen Temperaturen aus, da dieses sonst ebenfalls beschädigt werden kann oder sich die Nutzungsdauer verkürzt. Stellen Sie das Produkt nicht in der Nähe von Wärmequellen wie Heizkörpern oder anderen Wärme erzeugenden Geräten auf. Setzen Sie das Gerät nicht Regen, Wasser, Nässe oder hoher Luftfeuchtigkeit aus. Stellen Sie es nicht im Badezimmer oder in der Küche neben einem Wasch- oder Spülbecken auf. Vermeiden Sie auf alle Fälle direkten Kontakt mit Wasser. Versuchen Sie nicht das Gerät zu öffnen. Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des UA0079! Lesen Sie die Anweisungen und Warnhinweise in dieser Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Produkt zum ersten Mal verwenden. Bei Nichtbeachtung kann es zu Beschädigungen des Gerätes kommen. 2.0 Einführung Der revolutionäre USB Server UA0079 nutzt Technologien, die das Arbeiten vereinfachen und verbessern und Funktionen für mehrere USB Geräte und Computer zur Verfügung stellt

3 Aktuelle Lösungen anderer Anbieter stellen zurzeit zwar Produkte mit zahlreichen Funktionalitäten zur Verfügung, jedoch zu einem hohen Preis. Diese Lösungen verbrauchen dann aber viele Ressourcen um die angegebenen Eigenschaften zur Verfügung zu stellen, während der USB Server deutlich weniger Ressourcen für noch mehr Funktionen benötigt. Mit den meisten Lösungen können Sie lediglich normale Drucker betreiben. Mit dem UA0079 haben Sie die Möglichkeit auch Multifunktions-Combo-Geräte wie ein Drucker/Scanner oder Drucker-Fax-All-in-One Gerät anzuschließen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie mehrere Drucker / Scanner / Fax an den USB Server anschließen können. Dies sind nur einige der Features, die unsere Produkte für den heutigen Standard bereit machen. Die entsprechende USB Server Anwendung bietet eine benutzerfreundliche Schnittstelle und Konfigurationsoberfläche, um die zahlreichen und leistungsfähigen Funktionen des LogiLink UA0079 USB Netzwerk-Servers verwenden zu können

4 2.1 Spezifikationen Unter Windows XP/Vista und Mac OS ohne Installation Druckaufträge über Druckernamen und nicht über IP-Adresse Eingebetteter USB 2.0 Host Controller und Empfänger kompatibel zur USB 1.1 und USB 2.0 Spezifikation Eingebetteter Ethernet 802.3/3u Empfänger kompatibel zum 100BaseTX und 10Base-T PMD Level Standard Unterstützt USB Drucker und USB Speichergeräte Unterstützt USB Scanner, Audio, DV, Maus, Tastatur, usw. LED Anzeige für Netzwerk-, USB Verbindung und Power 4 eingebaute USB Ports = 4 Geräte gleichzeitig betreiben Unterstützt DHCP (automatische Konfiguration der IP-Adresse) Unterstützt TCP/IP, UPnP, Bonjour 2.2 Packungsinhalt 1 x UA0079 USB 2.0 Netzwerk Server 4-Port 1 x Netzadapter 1 x CD (Treiber/Handbuch) 1 x Kurzbedienungsanleitung - 3 -

5 3.0 Installation 3.1 Hardware Installation 1. Verbinden Sie den UA0079 mit einem Netzwerk Kabel mit einem freien LAN Port Ihres Computers. 2. Verbinden Sie den UA0079 mit beiliegendem Netzteil mit der Stromversorgung und schalten Sie den UA0079 an. 3.2 Software Installation 1. Legen Sie beiliegende CD in Ihr CD/DVD Laufwerk und doppelklicken Sie die Datei install.exe

6 2. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten um die Installation durchzuführen. 3. Starten Sie Ihren Computer, wie gefordert, nach Abschluss der Installation neu, ansonsten kann es zu Fehlfunktionen der Software kommen

7 4.0 Programmstart 1. Um das USB Server Programm zu starten, klicken Sie auf das USB Server Icon auf ihrem Desktop. 2. Hauptmenü des USB Server Programms. 3. Gestatten Sie in der Windows Firewall dem Programm den Zugriff

8 Nachfolgendes Fenster sehen Sie beim Programmstart. Es besteht aus einem Menü mit Datei, Optionen, Ansicht und Hilfe, einer Baumansicht, einer Suchen Taste, um den aktuellen Status aller Server und USB Geräte im Netz zu erhalten, und einer Taste, die zwischen Web-Seite öffnen und Gerät trennen wechselt, je nach Auswahl auf der Baumansicht. Es öffnet die Web-Seite, wenn ein Server ausgewählt, und trennt die Geräte, wenn ein angeschlossenes Gerät ausgewählt wird

9 5.0 Verwendung des Programms 5.1 Datei (File) Unter diesem Menüpunkt können Sie das Programm schließen. 5.2 Optionen (Options) Sprache (Language) Unter diesem Menüpunkt können Sie die entsprechende Sprache für das Programm auswählen. Die standardmäßig eingestellte Sprache entspricht der Ihres Betriebssystems

10 5.2.2 Servereinstellungen (Setting Server) Unter diesem Menüpunkt können Sie den USB Server konfigurieren. Wählen Sie Servereinstellungen (Setting Server) im Menü oder rechtsklicken Sie den entsprechenden USB Server. Sofern ein Passwort gesetzt wurde, müssen Sie dieses zunächst eingeben. Ansonsten wird sofort folgendes Fenster angezeigt

11 1. Server Name: Zur beliebigen Änderung des Servernamens. 2. DHCP verwenden (Use DHCP): Bei Auswahl bezieht der USB Server seine IP-Adresse automatisch von einem DHCP Server. Sofern Sie diesen Punkt nicht auswählen, können Sie manuell eine IP-Adresse vergeben. Hinweis: Stellen Sie sicher, das bei manueller Auswahl der korrekte IP-Adressbereich für Ihr Netzwerk verwendet wird. 3. Backup Firmware: Hier können Sie im Fall eines Firmwareupdates sicherheitshalber die aktuell aufgespielte Firmware zur späteren Wiederherstellung speichern. 4. Passwort ändern (Change Password): Wählen Sie hier ein neues Passwort aus, wiederholen Sie das Passwort und bestätigen Sie Ihre Änderung mit Übernehmen (Submit). 5. Server Neustart (Restart Server): Mit diesem Button starten Sie den Server neu. Diese Funktion wird nicht unterstützt sofern ein Gerät angeschlossen ist, das sich in Verwendung befindet USB Server automatisch mit Windows starten Bei dieser Auswahl wird das Programm automatisch mit dem jeweiligen Betriebssystem gestartet Webbasiertes Konfigurationsmenü öffnen Der UA0079 besitzt ein webbasiertes Konfigurationsmenü. Wählen Sie den entsprechenden Server aus und anschließend Open Web Page im Menü oder rechtsklicken Sie den entsprechenden USB Server und wählen Sie hier Open Web Page. Weitere Informationen finden Sie dann im Kapitel

12 5.2.5 Geräteeinstellungen (Device Settings) Ein Rechtsklick auf ein entsprechend angeschlossenes Gerät bietet Ihnen folgende Optionen: Verbinden (Connect Device): Zur Verbindung des Gerätes. Diese Option ist nur verfügbar, sofern das Gerät zurzeit nicht in Verwendung ist. Wählen Sie ein in Verwendung befindliches Gerät aus, wechselt der Button von Verbinden (Connect Device) zu Trennen (Disconnect Device)

13 Trennen (Disconnect Device): Mit einem Klick auf diese Schaltfläche trennen Sie das Gerät, so das es wieder für andere Anwender nutzbar ist. Der Button ändert dann wieder seine Anzeige von Trennen (Disconnect Device) zu Verbinden (Connect Device). Anfrage zur Trennung (Request Disconnect Device): Sofern sich ein angeschlossenes Gerät in Verwendung befindet, können Sie dem Nutzer mit dieser Option eine Nachricht zukommen lassen, um das Gerät nutzen zu können. Der derzeitige Nutzer erhält eine entsprechende Nachricht mit Ihrer Anfrage. Dieser kann sich nun vom Gerät trennen oder die Anfrage ablehnen, sofern er das Gerät selber noch benötigt

14 5.2.6 Geräteeigenschaften (Device Property) Bei der Auswahl Geräteeigenschaften werden Ihnen folgende Informationen angezeigt. Dieses Fenster zeigt Ihnen Informationen über das entsprechend angeschlossene USB Gerät an. Sofern sich das USB Gerät in Verwendung befindet werden Ihnen außerdem der entsprechende Computername und die IP-Adresse des Computers angezeigt. Eine weitere praktische Funktion bietet sich bei der Auswahl von Programm starten sobald Gerät verbindet (Launch a program when this device connects). Wählen Sie unter Durchsuchen (Browse) eine entsprechende Software aus, die gestartet werden soll, sobald Sie mit dem entsprechenden USB Gerät verbunden sind, wie z.b. einem entsprechenden Scanprogramm

15 5.3 Ansicht (View) Die Baumansicht im Programm besitzt zwei Anzeige Optionen. Server und Geräte (Servers and Devices) und nur Geräte (Devices only). Standardmäßig ist nur Geräte (Devices only) ausgewählt. Sie können die Anzeige unter dem entsprechenden Menüpunkt auswählen. Server und Geräte (Servers and Devices) nur Geräte (Devices only)

16 5.4 Suchen (Search) Benötigen Sie den Status aller entsprechenden Server und angeschlossener Geräte verwenden Sie den Suchen (Search) Button. Ein Klick auf den Button löst eine Netzwerkabfrage aus, die Ihnen abschließend den Status aller Server und angeschlossenen USB Geräte anzeigt

17 5.5 Hilfe (Help) Unter Hilfe Über werden Ihnen entsprechende Informationen zum verwendeten USB Server in einem Fenster angezeigt

18 6.0 Konfiguration über das webbasierte Menü Das webbasierte Konfigurationsmenü wird in Ihrem Standardbrowsers geöffnet (siehe Kapitel 5.2.4). Das Menü öffnet mit der Startseite auf der Ihnen der Status des Servers und angeschlossener Geräte angezeigt wird. Nachfolgend die Erklärung für die entsprechenden Punkte auf der links befindlichen Navigationsleiste. 6.1 Netzwerk (Network) Unter diesem Punkt werden Ihnen die entsprechenden Informationen zum Netzwerkstatus des UA0079 angezeigt. Sie können den UA0079 hier entsprechend passend zu Ihrem Netzwerk konfigurieren. Bei Auswahl DHCP bezieht der USB Server seine IP-Adresse automatisch von einem DHCP Server. Sofern Sie diesen Punkt nicht auswählen, können Sie manuell eine IP-Adresse vergeben. Hinweis: Stellen Sie sicher, das bei manueller Auswahl der korrekte IP-Adressbereich für Ihr Netzwerk verwendet wird

19 Hinweis: Sofern sich der UA0079 in Verwendung befindet, sollte keine Änderung der Konfiguration vorgenommen werden, da es sonst zu Problemen kommen kann

20 6.2 Reset Mit diesem Button starten Sie den Server neu. Diese Funktion wird nicht unterstützt sofern ein Gerät angeschlossen ist, das sich in Verwendung befindet Standardmäßig ist kein Passwort vorgegeben. Sofern ein Passwort vergeben wurde, wird dieses vor dem Reset abgefragt

21 6.3 auf Werkseinstellungen zurücksetzen (Factory Default) Mit dieser Funktion setzen Sie die Konfiguration des UA0079 auf die Werkseinstellungen zurück. ACHTUNG!!! Alle eingegebenen Daten werden gelöscht. Standardmäßig ist kein Passwort vorgegeben. Sofern ein Passwort vergeben wurde, wird dieses vor der Aktion abgefragt. 6.4 Firmware Update Unter diesem Punkt können Sie neue Firmware aufspielen. Wählen Sie mit Durchsuchen (Browse) die entsprechende, neue Firmwaredatei aus und bestätigen Sie den Upgrade Prozess mit Übernehmen (Submit). Standardmäßig ist kein Passwort vorgegeben. Sofern ein Passwort vergeben wurde, wird dieses vor der Aktion abgefragt

22 6.5 Passwort ändern (Pasword Change) Unter diesem Punkt können Sie ein neues Passwort vergeben. Zur Änderung müssen Sie zunächst das alte Passwort eingeben und im Anschluss zweimal das neue Passwort. Bestätigen Sie abschließend die Änderung mit Übernehmen (Submit). Sofern kein altes Passwort vergeben war, entfällt diese Eingabe

23 7.0 Statusanzeige Die Baumansicht des UA0079 zeigt Ihnen den Status aller USB Server und aller angeschlossener, verfügbarer Geräte. Der Status eines USB Servers kann erreichbar oder nicht erreichbar sein. Ein nicht erreichbarer USB Server ist entweder vom Netzwerk getrennt, ausgeschaltet oder hat technische Probleme. Nicht erreichbare USB Server werden in der Baumansicht nicht angezeigt. Ein USB Gerät kann zwei unterschiedliche Status haben. Gerät frei (Device Free): Ein freies Gerät befindet sich nicht in Verwendung und kann verwendet werden. Gerät verbunden (Accessing a Device): Um ein Gerät verwenden zu können, müssen Sie sich zunächst mit diesem verbinden. Wählen Sie dazu das entsprechende Gerät aus der Baumansicht aus und klicken Sie auf Verbinden (Connect Device) oder doppelklicken Sie das entsprechende Gerät. Dieser Vorgang kann je nach USB Gerät bis zu einer Minute dauern. Sobald Sie dann mit dem Gerät verbunden sind, können Sie dieses so nutzen, als wäre es direkt an Ihrem Computer angeschlossen

24 Dieser Anschluss ist derzeit von einem anderen Benutzer belegt: siehe unten Diese Status Anzeige weist darauf hin, dass der Anschluss durch einen anderen Benutzer belegt ist und derzeit nicht benutzt werden kann

25 Eine Anfrage zum Trennen des belegten Anschlusses senden: siehe unten Durch Doppelklick des Anschlusses und der Auswahl Anfrage zum Trennen des belegten Anschlusses senden wird ein Hinweis an den anderen Benutzer gesendet

26 7.1 Assistent zur Druckereinrichtung 1. Verbinden Sie einen entsprechenden USB Drucker mit dem UA079 USB Server. 2. Der USB Server erkennt das Gerät automatisch und listet es als freies Gerät in der Baumansicht auf. Sofern das Gerät nicht automatisch aufgelistet wird, klicken Sie den Suchen (Search) Button. 3. Um sich mit dem Gerät zu verbinden, wählen Sie zunächst das entsprechende Gerät aus der Baumansicht aus und klicken Sie auf Verbinden (Connect Device) oder doppelklicken Sie das entsprechende Gerät. Dieser Vorgang kann je nach USB Gerät bis zu einer Minute dauern. 4. Der Assistent zur Druckereinrichtung (Network Printer Wizard) wird Sie bei der Einrichtung des Gerätes unterstützen. 5. Klicken Sie auf Weiter (Next) um fortzufahren

27 6. Installieren Sie die entsprechenden Druckertreiber von der angezeigten Liste oder von der passenden CD des Druckers. 7. Nach der Installation des entsprechenden Druckertreibers, klicken Sie auf Fertig stellen (Finish) um die Installation abzuschließen

28 8. Überprüfen Sie dann noch ob der verbundene Drucker ordnungsgemäß unter Drucker und Faxgeräte angezeigt wird. 9. Bei einem Doppelklick auf das verbundene Gerät, werden Ihnen folgende Optionen angezeigt: - Gerät trennen (Disconnect Device) - Geräteeigenschaften (Device Property) - automatische Verbindung bei Druckauftrag (Auto connect this printer when getting print job!) - erstelle Scanner Verknüpfung (Create Scanner Shortcut)

29 10. Die automatische Verbindung bei Druckauftrag (Auto connect this printer when getting print job!) verbindet das Gerät automatisch 15 Sekunden nach Start der Anwendung. 11. Anzeige der Geräteeigenschaften. 7.2 Bonjour für Mac Unter Mac finden Sie das verbundene Gerät über Bonjour in Ihrem Browser

30 - 29 -

31 - 30 -

32 - 31 -

33 Hinweis: 1. Unter Mac werden nur USB Drucker unterstützt. 2. Der angeschlossene Drucker muss auch unter Mac einsetzbar sein. Das CE-Zeichen bestätigt, dass dieses Produkt die Hauptanforderungen der Richtlinie 2004/108/EC und 2006/95/EC des Europäischen Parlaments und des Europarates über Telekommunikations- und Endgeräte bezüglich der Sicherheit und der Gesundheit der Benutzer und hinsichtlich elektro- magnetischer Störungen einhält. Die CE Konformität wurde nachgewiesen. Die entsprechenden Erklärungen sind beim Hersteller hinterlegt

Best Connectivity. UA0079 USB2.0 Hub Netzwerk Server 4-Port Bedienungsanleitung

Best Connectivity. UA0079 USB2.0 Hub Netzwerk Server 4-Port Bedienungsanleitung Best Connectivity UA0079 USB2.0 Hub Netzwerk Server 4-Port Bedienungsanleitung Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *,

Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *, Size: 84 x 118.4mm * 100P *, ( ), ( ) *, Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen

Mehr

USB Server Benutzerhandbuch

USB Server Benutzerhandbuch USB Server Benutzerhandbuch - 1 - Hinweis zum Copyright Copyright 2010. Alle Rechte vorbehalten. Erklärung Der Hersteller haftet nicht für etwaige Schäden, die aus technischen Fehlern oder falscher Bedienung

Mehr

Wireless LAN 11 N USB 2.0 Adapter WL0049AA

Wireless LAN 11 N USB 2.0 Adapter WL0049AA Wireless LAN 11 N USB 2.0 Adapter WL0049AA Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Installation 4.0 WLAN Verbindung 5.0 CE - Erklärung Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

Wireless LAN 11 N USB 2.0 Adapter mit abnehmbarer Antenne WL0054

Wireless LAN 11 N USB 2.0 Adapter mit abnehmbarer Antenne WL0054 Wireless LAN 11 N USB 2.0 Adapter mit abnehmbarer Antenne WL0054 Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Installation 4.0 WLAN Verbindung 5.0 CE - Erklärung Bedienungsanleitung

Mehr

Maus Laser Bluetooth mit 5 Tasten ID0032

Maus Laser Bluetooth mit 5 Tasten ID0032 Maus Laser Bluetooth mit 5 Tasten ID0032 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise 1. Stellen Sie das Gerät

Mehr

3G Mobiler Breitband Router

3G Mobiler Breitband Router 3G Mobiler Breitband Router WL0082 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

WebCam 1.3Mpix UA0072

WebCam 1.3Mpix UA0072 WebCam 1.3Mpix UA0072 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Software Installation 4.0 AMCAP Software 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen Sie das

Mehr

Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031

Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031 Maus optisch Funk 2.4 GHz mit Autolink ID0030/ID0031 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise 1. Stellen

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

USB 3.0 PCI Express Karte PC0054

USB 3.0 PCI Express Karte PC0054 USB 3.0 PCI Express Karte PC0054 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Hardware Installation 4.0 Software Installation 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

NetSeal Pro. Installations- und Bedienungsanweisung. Printserver L1 USB. Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic.

NetSeal Pro. Installations- und Bedienungsanweisung. Printserver L1 USB. Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic. NetSeal Pro Installations- und Bedienungsanweisung Printserver L1 USB Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic.de Inhalt Inhalt...2 Vorbereitungen...3 Allgemeines... 3 Installation der

Mehr

Wireless USB 2.0 MFP Server

Wireless USB 2.0 MFP Server Wireless USB 2.0 MFP Server PS0007 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Bedienung 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen Sie das

Mehr

USB 2.0 Docking Station für 2.5 /3.5 SATA und IDE Festplatten QP0007

USB 2.0 Docking Station für 2.5 /3.5 SATA und IDE Festplatten QP0007 USB 2.0 Docking Station für 2.5 /3.5 SATA und IDE Festplatten QP0007 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Installation 4.0 Überprüfung 5.0 Verwendung der Festplatte

Mehr

Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A

Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Installation 4.0 Total Media Software 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

Netzwerk USB-über-IP-Server mit 4 USB 2.0 Anschlüssen

Netzwerk USB-über-IP-Server mit 4 USB 2.0 Anschlüssen Netzwerk USB-über-IP-Server mit 4 USB 2.0 Anschlüssen Bedienungsanleitung DA-70254 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1 Produktübersicht... 3 1.2 Netzwerk-Management... 3 1.3 Komponenten und Funktionen...

Mehr

Size: 105 x 148mm * 100P *, *

Size: 105 x 148mm * 100P *, * Size: 105 x 148mm * 100P *, * Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen Sie die

Mehr

USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER

USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER DN-13014-3 DN-13003-1 Kurzanleitung zur Installation DN-13014-3 & DN-13003-1 Bevor Sie beginnen, müssen Sie die folgenden Punkte vorbereiten: Windows 2000/XP/2003/Vista/7 Computer

Mehr

USB2.0 zu seriell Pin

USB2.0 zu seriell Pin USB2.0 zu seriell 9 + 25 Pin UA0042A Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Installation 4.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Bei Stürzen kann das Gerät beschädigt

Mehr

1.0 Sicherheitshinweise

1.0 Sicherheitshinweise Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen Sie die Umwelt zu schonen. 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE Kurzinstallationsanleitung 1. Bevor Sie beginnen Bevor Sie mit der Installation des ALL6260 beginnen, stellen Sie sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Microsoft

Mehr

USB-CNC Installation + Konfiguration

USB-CNC Installation + Konfiguration Installation der USBCNC-Software Den USB-CNC Controller noch nicht anschliessen. Dieser darf erst nach der Softwareinstallation angeschlossen werden. Die aktuelle Version der USBCNC-Software von www.edingcnc.com

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

Wireless 150N Adapter

Wireless 150N Adapter Wireless 150N USB Adapter kurzanleitung Modell 524438 INT-524438-QIG-0908-04 Einleitung Vielen Dank für den Kauf des Wireless 150N USB Adapters (Modell 524438) von INTELLINET NETWORK SOLUTIONS. Diese

Mehr

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0)

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Benutzer von Windows NT 4.0 können Ihre Druckaufträge direkt an netzwerkfähige Brother FAX/MFC unter Verwendung des TCP/IP -Protokolls senden.

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

Kurzanleitung Vodafone Connector

Kurzanleitung Vodafone Connector Kurzanleitung Vodafone Connector Stand: Februar 2007 Vodafone D2 GmbH 2007 1 Willkommen bei Vodafone Connector 1 Willkommen bei Vodafone Connector Vodafone Connector ist eine kompakte Software-Lösung,

Mehr

USB 2.0 PRINTSERVER. Installationsanleitung DN-13006-1

USB 2.0 PRINTSERVER. Installationsanleitung DN-13006-1 USB 2.0 PRINTSERVER Installationsanleitung DN-13006-1 Bevor Sie beginnen, müssen Sie die folgenden Punkte vorbereiten: Ein Windows-basierter PC mit Printserver Installations-CD Ein Drucker Ein Druckerkabel

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- IEEE 1394 / USB 2.0 3,5 Aluminium Festplattengehäuse Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde,

Mehr

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 DCD 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 DB 9M EX-6031 8. Technische Daten Stromanschluss: 5V

Mehr

Bedienungsanleitung USB Netzwerkserver

Bedienungsanleitung USB Netzwerkserver Bedienungsanleitung CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding 1 Port 28 4-Port 26 4 Port 27 Bestimmungsgemäße Verwendung ermöglichen es USB Geräte wie z. B. Festplatten, Drucker, Scanner und andere

Mehr

Netzwerk USB over IP Server Mit 1-USB2.0 Port. Benutzerhandbuch V1.1

Netzwerk USB over IP Server Mit 1-USB2.0 Port. Benutzerhandbuch V1.1 Netzwerk USB over IP Server Mit 1-USB2.0 Port Benutzerhandbuch V1.1 1 2 INHALTSVERZEICHNIS COPYRIGHT... 4 1. EINFÜHRUNG... 5 PRODUKTÜBERBLICK... 5 KOMPONENTEN UND MERKMALE... 5 HARDWARE INSTALLATION...

Mehr

1.0 Sicherheitshinweise

1.0 Sicherheitshinweise Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen Sie die Umwelt zu schonen. 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Seriell auf Ethernet-Umsetzer (Device Server) Installationsanleitung Bestellnummer: SES-LAN/100 Technische Daten: Serieller Port...RS 232 Ethernet-Port... 10/100 BaseT Versorgungsspannung... 10-24 V Maße

Mehr

NETZWERK-VIDEOREKORDER 10/100/1000 Mbit/s

NETZWERK-VIDEOREKORDER 10/100/1000 Mbit/s NETZWERK-VIDEOREKORDER 10/100/1000 Mbit/s 4 KANÄLE/8 KANÄLE/ 16 KANÄLE Kurzanleitung zur Installation DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 - Kurzanleitung zur Installation Inhalt Systemüberblick...

Mehr

Multifunktions-USB-Netzwerkserver

Multifunktions-USB-Netzwerkserver Multifunktions-USB-Netzwerkserver Schnellinstallationsanleitung Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Schritte zur Installation und Konfiguration des Multifunktions-USB-Netzwerkservers als USB-Geräteserver

Mehr

1. Vorbereitung... 1 2. Installation des USB Serial Converter. 1 3. Installation des USB Serial Port. 3 4. Installation des Druckertreibers...

1. Vorbereitung... 1 2. Installation des USB Serial Converter. 1 3. Installation des USB Serial Port. 3 4. Installation des Druckertreibers... Inhalt: 1. Vorbereitung... 1 2. Installation des USB Serial Converter. 1 3. Installation des USB Serial Port. 3 4. Installation des Druckertreibers... 4 1.0 Vorbereitung 1.1 Bitte schliessen sie Ihren

Mehr

A n l e i t u n g : F i r m w a r e U p d a t e d u r c h f ü h r e n

A n l e i t u n g : F i r m w a r e U p d a t e d u r c h f ü h r e n D - L i n k D N S - 3 2 3 A n l e i t u n g : F i r m w a r e U p d a t e d u r c h f ü h r e n Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie ein Firmwareupdate des DNS-323 durchführen. Die dafür notwendigen Schritte

Mehr

CSL Powerline. Handbuch

CSL Powerline. Handbuch CSL Powerline Handbuch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang... 3 Sicherheitshinweise... 4 CE-Erklärung... 4 Übersicht... 5 Anzeigen... 6 Powerline-Netzwerk einrichten... 8 Powerline-Netzwerk verschlüsseln...

Mehr

GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE

GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE Handbuch BEDNIENUNGSANLEITUNG GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE KUNDENSERVICE Vielen Dank, dass Sie sich für den Erwerb des entschieden haben. Die Garantie beträgt 24 Monate ab Verkaufsdatum an den Endverbraucher.

Mehr

Fast Ethernet PCI Netzwerkkarte PC0039

Fast Ethernet PCI Netzwerkkarte PC0039 Fast Ethernet PCI Netzwerkkarte PC0039 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Installation 4.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Setzen Sie das Gerät nicht

Mehr

ANLEITUNG. Firmware Flash. Seite 1 von 7

ANLEITUNG. Firmware Flash. Seite 1 von 7 ANLEITUNG Firmware Flash chiligreen LANDISK Seite 1 von 7 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Problembeschreibung... 3 3 Ursache... 3 4 Lösung... 3 5 Werkseinstellungen der LANDISK wiederherstellen...

Mehr

Printer Driver Vor der Verwendung der Software

Printer Driver Vor der Verwendung der Software 3-876-168-31 (1) Printer Driver Installationsanleitung In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista beschrieben. Vor der Verwendung der Software Lesen Sie vor der Verwendung

Mehr

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver Rev: 1.2.0 INHALTSVERZEICHNIS 1. IP-Adresse des Printservers einstellen 3 2. Manuelle Erstellung eines TCP/IP-Druckeranschlusses 4 3. TCP/IP-Einstellungen

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen 4.0 Funktionsübersicht 5.0 Aufladen der Batterie 6.0 An- / Ausschalten

Mehr

Pilot ONE Flasher. Handbuch

Pilot ONE Flasher. Handbuch Pilot ONE Flasher Handbuch high precision thermoregulation from -120 C to 425 C HANDBUCH Pilot ONE Flasher V1.3.0de/24.01.13//13.01 Haftung für Irrtümer und Druckfehler ausgeschlossen. Pilot ONE Flasher

Mehr

Anleitung LAN-Messrahmen

Anleitung LAN-Messrahmen Anleitung LAN-Messrahmen 2015 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme LAN 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 5 o Messrahmen 5 o Drucker 6 3. OpticScore Server

Mehr

1.0 Sicherheitshinweise Herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses Produkts!

1.0 Sicherheitshinweise Herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses Produkts! Elektrische und elektronische Geräte dürfen nach der europäischen WEEE-Richtlinie nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden. Deren Bestandteile müssen getrennt der Wiederverwertung oder Entsorgung zugeführt

Mehr

ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router

ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router A. Anschluß des ALL0276VPN Routers Step 1: Bevor Sie beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie alle notwendigen Informationen über Ihren Internet-Account von

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) :

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : 6. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI DB 9M EX-6032 7. Technische Daten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1. Installation 2. 2.1 Netzwerk Status 5. 2.2 Seite scannen 6. 2.3 Statistiken 7. 2.4 Verschlüsselung 8. 2.

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1. Installation 2. 2.1 Netzwerk Status 5. 2.2 Seite scannen 6. 2.3 Statistiken 7. 2.4 Verschlüsselung 8. 2. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Installation 2 Kapitel 2. Konfiguration des Adapters mit Hilfe der Dienstprogramme (Utility) 5 2.1 Netzwerk Status 5 2.2 Seite scannen 6 2.3 Statistiken 7 2.4 Verschlüsselung

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen Antennen

Mehr

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 22 Inhalt 1. Firmwareupdate mit CF Karte......

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Pocket KVM Switches USB + Audio

Pocket KVM Switches USB + Audio Handbuch Pocket KVM Switches USB + Audio deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1. Einleitung 4 2. Installation 4 3. Einfache Bedienung 6 3.1. KVM Switch Tasten 6 3.2. Keyboard Hotkeys 6 3.3. KVM Switch Software

Mehr

NETGEAR WNR2000 WLAN-Router Installationsanleitung

NETGEAR WNR2000 WLAN-Router Installationsanleitung NETGEAR WNR2000 WLAN-Router Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Verkabelung und Inbetriebnahme 3 2. Konfiguration 4 2.1. Installation mit eigenem, integrierten WLAN-Adapter 4 2.2. Installation

Mehr

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s Einführung Setzen Sie den Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s keinen zu hohen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht

Mehr

PG5 Starter Training PG5 Core und Webeditor 8 Daniel Ernst DE02 2013-03-14

PG5 Starter Training PG5 Core und Webeditor 8 Daniel Ernst DE02 2013-03-14 PG5 Starter Training PG5 Core und Webeditor 8 Daniel Ernst DE02 2013-03-14 Einführung Benötigtes Material: Notebook oder Computer PCD1 E-Controller USB Kabel Schulungsplatine Ethernet Kabel Benötigte Software

Mehr

Installation des SDT200/SDT270 Treibers

Installation des SDT200/SDT270 Treibers Installation des SDT200/SDT270 Treibers Installation des SDT200/SDT270 Treibers unter Windows XP Installation des SDT200/SDT270 Treibers unter Windows 7 oder Vista Installation des SDT200/SDT270 Treibers

Mehr

1.0 Sicherheitshinweise Herzlichen Glückwunsch zum Kauf der WC0040/WC0041!

1.0 Sicherheitshinweise Herzlichen Glückwunsch zum Kauf der WC0040/WC0041! Geben Sie das Gerät am Ende der Lebensdauer nicht in den normalen Hausmüll. Bringen Sie es zum Recycling zu einer offiziellen Sammelstelle. Auf diese Weise helfen Sie die Umwelt zu schonen. 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein:

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: System-Update 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: Um den internen Speicher Ihres Tablets vollständig nutzbar zu machen, können Sie ein Update installieren, das Sie über

Mehr

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle 1. Funktion und Voreinstellung Der EFB-EXP-72a basiert auf der Funktionsweise des Funkempfängers EFB-RS232 mit dem Unterschied,

Mehr

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Ethernet nach RS-232/485 Gateways, 1 bis 8 serielle Ports I-7188E1(D) I-7188E2(D) I-7188E3(D) I-7188E3-232(D) I-7188E4(D), I-7188E5(D) I-7188E5-485(D) 7188E8(D) I-7188E

Mehr

NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN

NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN Kurzinstallationsanleitung DN-70230 Systemanforderung Betriebssystem und Software: Windows 2000, XP, 2003, Vista, Mac OS X oder höher, Linux Erforderliche Hardware: 10/100

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

Mehr

Handbuch FRITZ!Box 7490

Handbuch FRITZ!Box 7490 Handbuch FRITZ!Box 7490 ab Firmware FRITZ!OS 06.30 1. Lieferumfang... 2 2. FRITZ!Box Fon WLAN 7490 Eigenschaften & Funktionen... 3 DSL/WLAN/Netzwerk... 3 Telefon/DECT... 3 Mediaserver/NAS... 3 USB-Geräte

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

With the DIGI-LAN. Anleitung zum Installationsassistenten

With the DIGI-LAN. Anleitung zum Installationsassistenten With the DIGI-LAN Anleitung zum Installationsassistenten Installation Softwareinstallation Im Folgenden sind die Schritte zur Installation der Software beschrieben. 1. Legen Sie die Installations-CD in

Mehr

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog»

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Diese Dokumentation hilft Ihnen, ihre ADSL- Internetverbindung mit Hilfe des oben genannten Modems einzurichten. Was Sie dafür benötigen: Raiffeisen

Mehr

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Inhalt 1. Starten der Konfigurationsoberfläche des MLG... 3 2. Konfiguration MLG... 4 2.1. Network Settings... 4 2.1.1 Statische

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Handbuch FRITZ!Box 7390

Handbuch FRITZ!Box 7390 Handbuch FRITZ!Box 7390 ab Firmware FRITZ!OS 06.30 1. Lieferumfang... 2 2. FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Eigenschaften & Funktionen... 3 DSL/WLAN/Netzwerk... 3 Telefon/DECT... 3 Mediaserver/NAS... 3 USB-Geräte

Mehr

Bedienungsanleitung INHALT. Nano-NAS-Server. 1 Produktinformationen...1. 2 Technische Daten...2. 3 Systemanforderungen...3

Bedienungsanleitung INHALT. Nano-NAS-Server. 1 Produktinformationen...1. 2 Technische Daten...2. 3 Systemanforderungen...3 INHALT Nano-NAS-Server 1 Produktinformationen...1 2 Technische Daten...2 3 Systemanforderungen...3 4 Anschließen des Gerätes...4 5 Konfigurieren des DN-7023...5 6 Einstellungen...9 Bedienungsanleitung

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Schnellstartanleitung für Ihr mdex mobile.lan Paket

Schnellstartanleitung für Ihr mdex mobile.lan Paket Inhalt Schnellstartanleitung für Ihr mdex mobile.lan Paket... 1 1 Paketinhalt... 1 2 mdex Router RUT104... 2 3 mdex SIM Karte entsperren... 3 4 mdex Router RUT104 in Betrieb nehmen... 5 5 Verbindung zum

Mehr

FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme)

FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch Schnelleinstieg Packungsliste 1) 1 x IP Kamera

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. USB 2.0 PCI Controller-Karte 4-Port

BEDIENUNGSANLEITUNG. USB 2.0 PCI Controller-Karte 4-Port BEDIENUNGSANLEITUNG USB 2.0 PCI Controller-Karte 4-Port Index Seite Funktionen...... 1 Anforderungen........ 1 Voraussetzungen.... 2 Verpackungsinhalt........ 2 Hardware-Installation..... 3 Software-Installation...........

Mehr

USB zu seriellem Kabel

USB zu seriellem Kabel USB zu seriellem Kabel CN-104v2 Kurzanleitung Einleitung Dieses Produkt wandelt eine USB 1.1-Schnittstelle in eine serielle Schnittstelle um. Neue Rechner haben oft keine RS232-Anschlüsse. Der Universal

Mehr

USB-ZU-SERIELL-KONVERTER

USB-ZU-SERIELL-KONVERTER USB-ZU-SERIELL-KONVERTER Kurzanleitung zur Installation Windows 7/8/8.1 DA-70159 Schritt 1: Schritt 2: Legen Sie die Treiber-CD des Produkts in das CD-ROM Laufwerk ein. Schließen Sie das Gerät an einem

Mehr

Installation von DMP 2000 im Netzwerk

Installation von DMP 2000 im Netzwerk Installation von im Netzwerk kann in jedem Windows Netzwerk installiert werden; das in der Lage ist, Verzeichnisfreigaben zur Verfügung zu stellen. Unter der Netzwerkversion können Sie von mehreren Arbeitsplätzen

Mehr

Die Windows-Installation - Schritt für Schritt

Die Windows-Installation - Schritt für Schritt Lieferumfang Überprüfen Sie bitte zunächst die Vollständigkeit des von Ihnen erworbenen Pakets. Der Lieferumfang der DMX 6Fire USB umfasst mindestens: 1 DMX 6Fire USB (die Hardware) 1 Netzadapter 1 Adapter

Mehr

Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus

Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus Besuchen Sie uns auf unserer Webseite www.dlink.de, www.dlink.at, www.dlink.ch oder unserer Facebook Seite http://www.facebook.com/dlinkgmbh Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus Mit dem SharePort Plus

Mehr

EINLEITUNG KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG

EINLEITUNG KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG INHALT Version 1.0 EINLEITUNG...2 KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG...2 1.1 Packungsinhalt...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardware Installation...3 KAPITEL 2 PRÜFEN DES USB 2.0 TREIBERS VOM HOSTCONTROLLER...3

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team Installationsanleitung Hacker X-PRO-USB-Controller V2 Software + Interface Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das X-PRO-USB-V2-Interface aus unserem Sortiment entschieden haben. Sie

Mehr

PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang. Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen,

PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang. Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen, PV-S1600 Betriebssystem-Aktualisierungsvorgang Vorbereitung Sie müssen die beiden folgenden Schritte ausführen, bevor Sie den unten beschriebenen Vorgang ausführen können. Installieren Sie den File Transfer

Mehr

BIPAC 5102 / 5102S / 5102G

BIPAC 5102 / 5102S / 5102G BIPAC 5102 / 5102S / 5102G (802.11g) ADSL2+ Modem/Router Kurz-Bedienungs-Anleitung Billion BIPAC 5102 / 5102S / 5102G ADSL2+ Modem/Router Detaillierte Anweisungen für die Konfiguration und Verwendung

Mehr

Diese Anleitung erklärt die Einrichtung eines D-Link Printservers unter Windows XP. Es werden dabei mehrere Modelle der Reihe DP-xxx abgedeckt.

Diese Anleitung erklärt die Einrichtung eines D-Link Printservers unter Windows XP. Es werden dabei mehrere Modelle der Reihe DP-xxx abgedeckt. D-Link Printserver unter Windows XP Diese Anleitung erklärt die Einrichtung eines D-Link Printservers unter Windows XP. Es werden dabei mehrere Modelle der Reihe DP-xxx abgedeckt. D-Link Deutschland GmbH.

Mehr

Zentraler Speicherplatz

Zentraler Speicherplatz Anleitung für das Netzlaufwerk ZfN 1/18 Zentraler Speicherplatz Jeder Mitarbeiter und Student besitzt einen Uni Account. Mit dem Uni Account können das WLAN, der E Mail Server und viele andere IT Dienste

Mehr

Byte-Taxi. Bedienungsanleitung. Autor: Dimitrios Savvidis

Byte-Taxi. Bedienungsanleitung. Autor: Dimitrios Savvidis Byte-Taxi Bedienungsanleitung Autor: Dimitrios Savvidis Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung 1 2. Systemvoraussetzungen 2 3. Installationsanleitung 3 4. Bedienung 5 5. Infos & Kontakt 8 1. Beschreibung Byte-Taxi

Mehr

Software Installationsanleitung

Software Installationsanleitung Software Installationsanleitung USB Gerätetreiber für Windows XP/2000 X-Edit Editor/Librarian für Windows XP/2000 Herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines DigiTech USB-Geräts. Mit den Informationen dieser

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr