Steinbeis-Tag September 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart. Technologie.Transfer.Anwendung.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Steinbeis-Tag 2012. 28. September 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart. Technologie.Transfer.Anwendung."

Transkript

1 Steinbeis-Tag September 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Technologie.Transfer.Anwendung.

2

3 Steinbeis-Tag Einladung Programm...6 Referenten...8 Kurzvorträge...9 Aussteller...14

4 4 Steinbeis Consulting Engineering Competence Steinbeis ist weltweit im konkreten, umsetzungsorientierten Wissens- und Technologietransfer aktiv. Zum Steinbeis- Verbund gehören derzeit rund 900 Steinbeis-Unternehmen sowie Kooperations- und Projektpartner in 50 Ländern. Das Dienstleistungs portfolio der fachlich spezialisierten Steinbeis- Unternehmen im Verbund umfasst Beratung, Forschung & Entwicklung, Aus- und Weiterbildung sowie Analysen & Expertisen für alle Management- und Technologiefelder. Ihren Sitz haben die Steinbeis-Unternehmen überwiegend an Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen, die originäre Wissensquellen für Steinbeis darstellen. Rund Experten tragen zum praxisnahen Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bei. Dach des Steinbeis-Verbundes ist die 1971 ins Leben gerufene Steinbeis-Stiftung, die ihren Sitz in Stuttgart hat.

5 Einladung 5 Wissens- und Technologietransfer mit Steinbeis ist ein erfolgreicher Prozess für Innovationen. Denn mit uns werden neue Technologien, Ideen und Inventionen wirtschaftlich anerkannt verwirklicht. Dafür engagieren sich im Steinbeis-Verbund mehr als Menschen mit Leidenschaft und schaffen Synergien in vielerlei Hinsicht. Experten unterschiedlicher Disziplinen arbeiten zusammen und nutzen ihr Wissen in Projekten interdisziplinär und nutzwertorientiert für unsere Partner und Kunden. Unser jährlicher Steinbeis-Tag verfolgt eine lange Tradition und zeigt doch jedes Jahr wieder kaleidoskopartig ganz neue Facetten des Steinbeis-Verbundes. Zahlreiche Steinbeis-Unter nehmen stellen vor Ort im Haus der Wirtschaft in Stuttgart an diesem Tag aktuelle Projekte vor, stehen für Fachgespräche zur Verfügung und geben in kurzen Fachvorträgen am Nachmittag Einblicke in ihre Transferarbeit. Wir laden Sie herzlich zum Steinbeis-Tag am 28. September ein und freuen uns, mit Ihnen in Kontakt zu kommen! Prof. Dr. Michael Auer Vorstand der Steinbeis-Stiftung Manfred Mattulat

6 6 Programm (Stand 08/2012) 10:00 10:15 ab 11:00 Eröffnung Steinbeis-Tag 2012 Verleihung Prof.-Adalbert- Seifriz-Preis 2012 Marktplatz Steinbeis Ausstellung Steinbeis-Verbund 11:15 12:15 SteinbeisIntern (interne Veranstaltung für Steinbeis-Leiter) 12:00 13:30 ab 12:15 Mittagsimbiss Steinbeisers Corner Kurzvorträge von Steinbeis- Unternehmen 13:15 16:30 14:00 15:00 17:30 ab 19:30 Rahmenprogramm (für geladene Gäste, Treffpunkt: Foyer EG Haus der Wirtschaft) Grußworte und Ausstellungsrundgang Claus Schmiedel, MdL Ministerialdirektor Rolf Schumacher Ende der Tagesveranstaltung Abendveranstaltung (interne Veranstaltung für Steinbeis-Leiter) Die Teilnahme am Steinbeis-Tag ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter ist erforderlich.

7 7

8 Referenten Prof. Dr.-Ing. habil. Monika Auweter-Kurtz Steinbeis-Transfer-Institut Akademie für Luftund Raumfahrt German Aerospace Academy (ASA) Dr. Ernst Boxberg Steinbeis-Transfer-Institut Körperbezogene Therapien Vera Bütow stw unisono training+consulting GmbH Vineet Kumar Goyal Steinbeis Center for Technology Transfer India Helmut Haimerl Steinbeis-Beratungszentrum Technologieförderung & Projektfinanzierung Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier Steinbeis-Beratungszentrum Angewandte BewegungsTechnologie (ABT) Eduardo Herrmann Steinbeis-Europa-Zentrum Gerburg Joos-Braun Steinbeis-Beratungszentrum IT Service Management Melanie Johanne Köhler Steinbeis-Transferzentrum i/i/d Institut für Integriertes Design Dr. Philipp Liedl STASA Steinbeis Angewandte Systemanalyse GmbH Wilfried Ludwigs, Andreas Held Steinbeis-Transferzentrum Mittelstand

9 Margot Mayer Steinbeis-Beratungszentrum Audiovisuelle Medien VIDEODOC Wolfgang Müller Steinbeis-Innovationszentrum Wissen + Transfer Dr. Wilhelm Peters Steinbeis-Transferzentrum Standortmanagement und Unternehmensentwicklung Jürgen Raizner Steinbeis-Innovationszentrum Steinbeis- Donau-Zentrum Dr. Meike Reimann-Zawadzki Steinbeis-Europa-Zentrum Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz Steinbeis-Transferzentrum Usability und Innovative Interaktive Systeme zur Informationslogistik Jens-Jochen Roth Steinbeis-Innovationszentrum Logistik und Nachhaltigkeit Prof. Dr.-Ing. Axel Sikora Steinbeis-Transferzentrum Embedded Design und Networking Prof. Dr. Elke Theobald Steinbeis-Transferzentrum Unternehmensentwicklung Hochschule Pforzheim Prof. Dr.-Ing. Günther Würtz Steinbeis-Transferzentrum Management Innovation Technologie

10 9 Kurzvorträge König-KArl-HAlle Langfristige Hafenentwicklungskonzeption Rheinhäfen Karlsruhe Jens-Jochen Roth Steinbeis-Innovationszentrum Logistik und Nachhaltigkeit Usability für den Mittelstand Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz Steinbeis-Transferzentrum Usability und Innovative Interaktive Systeme zur Informationslogistik Aufwand runter, Rendite rauf! Melanie Johanne Köhler Steinbeis-Transferzentrum i/i/d Institut für Integriertes Design Rahmenbedingungen des erfolgreichen Produktentstehungsprozesses - erste Ergebnisse der Steinbeis Engineering Studie Dr. Meike Reimann-Zawadzki Steinbeis-Europa-Zentrum Zugang zu chinesischen Forschungsund Innovationsprogrammen für Europas Forscher: das Projekt ChinaAccess4EU Eduardo Herrmann Steinbeis-Europa-Zentrum Role of Steinbeis Network in the development of Indian Manufacturing Industry Case Study of Steinbeis UNIDO Project India The Fastest Growing Free Market Democracy Vineet Kumar Goyal Steinbeis Center for Technology Transfer India

11 Beteiligung der Nutzer vermindert Projektrisiken Gerburg Joos-Braun Steinbeis-Beratungszentrum IT Service Management Competitive Intelligence in international tätigen Unternehmen Prof. Dr. Elke Theobald Steinbeis-Transferzentrum Unternehmensentwicklung Hochschule Pforzheim klassifizieren identifizieren profitieren! Wilfried Ludwigs, Andreas Held Steinbeis-Transferzentrum Mittelstand Smart Engineering - die Vernetzung im Unternehmen Prof. Dr.-Ing. Günther Würtz Steinbeis-Transferzentrum Management-Innovation-Technologie Die Teilnahme am Steinbeis-Tag ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter ist erforderlich.

12 Kurzvorträge list-saal Räder für mehr Lebensqualität und Mobilität Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier Steinbeis-Beratungszentrum Angewandte BewegungsTechnologie (ABT) Wireless M-Bus und OMS für standardisiertes Smart Metering Prof. Dr.-Ing. Axel Sikora Steinbeis-Transferzentrum Embedded Design und Networking Kleine Dinge große Wirkung. Schutzrechte aus der Mikrosystemtechnik für den Mittelstand in Baden-Württemberg Wolfgang Müller Steinbeis-Innovationszentrum Wissen + Transfer Problemlösungsmethoden für Mitarbeiter aus der Fertigung Ausbildung zum Shopfloor-Belt bei der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Vera Bütow stw unisono training+consulting GmbH Innovation befördern durch Kom petenzentwicklung an der German Aerospace Academy (ASA) Prof. Dr.-Ing. habil. Monika Auweter-Kurtz Steinbeis- Transfer-Institut Akademie für Luft- und Raumfahrt German Aerospace Academy (ASA) CoMo Injection Advanced: Online- Qualitätsprognose und Prozessüber wachung beim Spritzgießen Dr. Philipp Liedl STASA Steinbeis Angewandte Systemanalyse GmbH

13 Technologieförderung am Beispiel Elektromobilität Helmut Haimerl Steinbeis-Beratungszentrum Technologieförderung & Projektfinanzierung Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit im Donauraum (EU-Donaustrategie) Jürgen Raizner Steinbeis-Innovationszentrum Steinbeis- Donau-Zentrum Qualifikationsstrategien für Gesundheitsberufe: Mit dem Einsatz von audiovisuellen Medien in Blended Learning/ E-Learning- Konzepten Erfolg steigern und Qualität sichern Margot Mayer Steinbeis-Beratungszentrum Audiovisuelle Medien VIDEODOC Wenn schon Kennzahlen, dann auch richtig! Strategisches Prozessmanagement mit Balanced Scorecard und Benchmarking Dr. Wilhelm Peters Steinbeis-Transferzentrum Standortmanagement und Unternehmensentwicklung Aufnahme von Komplementärmedizinischen Studiengängen in das Institut Körperbezogene Therapien Dr. Ernst Boxberg Steinbeis-Transfer-Institut Körperbezogene Therapien

14 14 Aussteller A Akademie für Luft- und Raumfahrt German Aerospace Academy (ASA), Böblingen Prof. Dr.-Ing. habil. Monika Auweter-Kurtz Angewandte BewegungsTechnologie (ABT), Spenge Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier Angewandte Systemanalyse (STASA), Stuttgart Prof. Dr. Günter Haag Audiovisuelle Medien VIDEODOC, Fahlenbach Margot Mayer, Jürgen Skuda B Burnout- und Stressprävention, Friedrichshafen Vivien Kienzle Business, IT-Solutions, Strategy, Stuttgart Prof. Dr. Friedemann Schwenkreis C camplusq, Saarbrücken Prof. Dr.-Ing. Dirk Bähre (SFZ); Dr.-Ing. Flavio Soldera (STI) e Economic and Technology-Policy Dialogue, Stuttgart Jan-Eric Bandera Embedded Design und Networking, Heitersheim Prof. Dr.-Ing. Axel Sikora European Virtual Institute for Integrated Risk Management (EU-VRi) EWIV, Stuttgart Prof. Dr.-Ing. Aleksandar Jovanovic, Olivier Salvi Existenzgründung, Stuttgart Ralf Lauterwasser F 4 Innovative Energy Systems, Laichingen Heinz Pöhler g Gebäudeanalyse & -beratung GAB, Esslingen Jörg Seitter, Michael Proß

15 15 H HCI Healthcare Consulting Institute, Rastatt Prof. Dr. Peter Dohm, Walter Seeger, Frank Boos i Infothek, Villingen-Schwenningen mit ZIM-Beratungsinsel Wolfgang Müller Innovation, Qualität und Unternehmensführung (IQU), Berlin/ Gosheim Petra Ohlhauser Innovationsmanagement und Wissenstransfer NORD, Bremen/ Flensburg Dorian Scharf, Hans Protschka Institut für angewandte europäische Gesundheits- und Erziehungswissenschaften, Magdeburg Dr. Bernhard Beckmann

16 16 Institut für Konfliktmanagement und Unternehmensführung, Langenfeld Thomas Jagieniak International Public Management, Stuttgart Prof. Dr. Franz Thedieck ISW Business School Freiburg, Freiburg Dr. Hermann Ayen K kompetenz institut unisono, Ulm Gudrun Jürß, Peter Schust Kompetenzen. Kommunikation. Kulturen., Stuttgart Dr. Sabine Horst l Logistik und Nachhaltigkeit, Sinsheim Jens-Jochen Roth

17 17 M Management - Innovation - Technologie (MIT), Stuttgart Prof. Dr.-Ing. Günther Würtz Management, Innovation und Kompetenzentwicklung, Stuttgart Ralf Lauterwasser Mikroelektronik, Göppingen Prof. Dr.-Ing. Jürgen van der List, Edgar Grundstein Mittelstand, Bischweier Wilfried Ludwigs, Klaus Manzke O OST-WEST-Kooperationen, Deggingen Jürgen Raizner P Plasma- und Raumfahrttechnologie, Stuttgart Prof. Dr.-Ing. Monika Auweter-Kurtz Prozesse, Exzellenz und CMMI (PEC), Ostfildern Gerhard Fessler, Peter Sprenger r Risikomanagement, Aachen Dr. Peter Meier, Heinz-Joachim Schicht S SAPHIR Deutschland GmbH, Herrenberg Bettina Rominger Seifriz-Preisträger Solare und zukunftsfähige thermische Energiesysteme (Solites), Stuttgart Dirk Mangold Spedition und Logistik, Flein Prof. Dr. Dirk Lohre Sprachlernmedien, Konstanz Prof. Dr. Kurt Kohn, Dr. Petra Hoffstaedter-Kohn Standortmanagement und Unternehmensentwicklung, Bad Krozingen Dr. Wilhelm Peters STASA Steinbeis Angewandte Systemanalyse GmbH, Stuttgart Prof. Dr. Günter Haag

18 18 Steinbeis Advanced Risk Technologies GmbH, Stuttgart Prof. Dr.-Ing. Aleksandar Jovanovic, Dr.-Ing. Jörg Bareiß Steinbeis Beratungszentren GmbH, Stuttgart August Musch Steinbeis Business Academy: Management im Gesundheits- und Sozialwesen (IMAGS), Berlin/Gernsbach Prof. Dr. Peter Dohm, Birgit Gaida Steinbeis Business Academy: Management und Business, Berlin/ Gernsbach Prof. Dr. Peter Dohm, Birgit Gaida Steinbeis Center for Technology Transfer India, Hyderabad (IND) Vineet Kumar Goyal Steinbeis Global Institute Tübingen, Tübingen Prof. Dr. Rolf Pfeiffer, Dr. Bertram Lohmüller Steinbeis Mechatronik GmbH, Ilmenau Jörg Rönnert Steinbeis México S.C., León (Guanajuato) (MEX) Rodrigo Lanuza Steinbeis School of International Business and Entrepreneurship GmbH, Herrenberg Prof. Dr. Werner G. Faix Steinbeis-Stiftung, Stuttgart Steinbeis Transfer Management S.R.L., Bukarest (RO) Jürgen Raizner Steinbeis-Donau-Zentrum, Stuttgart Jürgen Raizner Steinbeis-Edition, Stuttgart Yvonne Hübner Steinbeis-Europa-Zentrum, Stuttgart Prof. Dr.-Ing. Norbert Höptner, Dr.-Ing. Petra Püchner Strategie & Innovation, Lindau Dr. Michael Wannke Stressmanagement, ganzheitliche Gesundheit und Prävention, Radolfzell Horst Grässlin, Margarete Fischer stw unisono training+consulting GmbH, Ulm Gudrun Jürß System Design, Deggingen Prof. Dr.-Ing. Walter Commerell T Technologie- und Innovationsmanagement im Landkreis Göppingen, Stuttgart Reiner Lohse Technologieförderung & Projektfinanzierung, München Helmut Haimerl

19 19 TQI Innovationszentrum, Gosheim Petra Ohlhauser TQU Business GmbH, Ulm Helmut Bayer U Unternehmenscoaching, Stuttgart Nadine Hooge Unternehmensentwicklung Hochschule Pforzheim, Pforzheim Prof. Dr. Barbara Burkhardt-Reich, Prof. Dr. Elke Theobald Usability und Innovative Interaktive Systeme zur Informationslogistik, Aachen Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz W Wissen + Transfer, Villingen-Schwenningen Wolfgang Müller

20 Steinbeis-Stiftung Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Straße Stuttgart Fon: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Ihr Weg zu uns Titelbild: istockphoto.de/pawel, Buklder Gaul, Bilder S. 4: photocase.de/ Andreas Kreuzeder, krockenmitte, istockphoto.de/chestnutphoto

25. September 2009 Haus der Wirtschaft, Stuttgart

25. September 2009 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis-Tag 2009 25. September 2009 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis-Tag 2009 02 03 Investitionen in Forschung und Entwicklung sind Investitionen in die Zukunft und Voraussetzung, um Innovationen

Mehr

Steinbeis. Technologie.Transfer.Anwendung. Steinbeis-Tag 2014. 26. September 2014 Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Technologie.Transfer.Anwendung. Steinbeis-Tag 2014. 26. September 2014 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Technologie.Transfer.Anwendung. Steinbeis-Tag 2014 26. September 2014 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Einladung Unternehmerische Initiative prägt den Steinbeis-Verbund. Das zeigt sich in den Projekten

Mehr

Dokumentationsband Steinbeis-Tag 2012. 28. September 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Dokumentationsband Steinbeis-Tag 2012. 28. September 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Dokumentationsband Steinbeis-Tag 2012 28. September 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Dokumentationsband Steinbeis-Tag 2012 28. September 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 3 Inhalt 05 Vorwort 06

Mehr

TransNetAero Transnationales Netzwerk von Luft- und Raumfahrtregionen

TransNetAero Transnationales Netzwerk von Luft- und Raumfahrtregionen NWE INTERREG IV B Projekt TransNetAero Transnationales Netzwerk von Luft- und Raumfahrtregionen Vorstellung ASA Partner und Subpartner Ziele & Strategie Arbeitspakete Daten & Fakten 2 Ein Institut der

Mehr

Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012. Beate Wittkopp

Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012. Beate Wittkopp Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012 Beate Wittkopp Projektidee- und entwicklung Auslöser und Rahmenbedingungen Regionale Strategie Schlüsselakteure. 2006! Marktstudie Geschäftsmodell Regionale

Mehr

5. Stuttgarter Kompetenz-Tag. Kompetenz.Studium.Employability. Steinbeis Competence Forum. 29. November 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart

5. Stuttgarter Kompetenz-Tag. Kompetenz.Studium.Employability. Steinbeis Competence Forum. 29. November 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Kompetenz.Studium.Employability. 5. Stuttgarter Kompetenz-Tag 29. November 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Competence Forum www.steinbeis-competence-forum.de 2 Kompetenz.Studium.Employability.

Mehr

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Steinbeis Unternehmerforum Kontaktplattform für KMU 19. Juni 2015 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 Steinbeis Unternehmerforum Am 19. Juni 2015 begrüßt das Steinbeis Center of Management and Technology

Mehr

'RNXPHQWDWLRQVEDQG 6WHLQEHLV 7DJ. 24. September 2010 Haus der Wirtschaft, Stuttgart

'RNXPHQWDWLRQVEDQG 6WHLQEHLV 7DJ. 24. September 2010 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 'RNXPHQWDWLRQVEDQG 6WHLQEHLV 7DJ 24. September 2010 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 24. September 2010 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 3 02 03 Inhalt 05 Vorwort 06 Steinbeis im Profil 07 Programmübersicht

Mehr

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Einladung Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Weiterbildung nutzen Fachkräfte in Baden-Württemberg sichern Eine Veranstaltung der Servicestelle HOCHSCHULEWIRTSCHAFT 06. Oktober 2014, 12.30 Uhr, Universität

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

Dokumentationsband Steinbeis-Tag 2009. 25. September 2009 Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Dokumentationsband Steinbeis-Tag 2009. 25. September 2009 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Dokumentationsband Steinbeis-Tag 2009 25. September 2009 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Dokumentationsband Steinbeis-Tag 2009 25. September 2009 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Inhalt 05 Vorwort 06 Über

Mehr

2. Symposium Sicherheit im Unternehmen. 25. April 2013 Villingen-Schwenningen. Sicherheit. Schutz. Vertrauen.

2. Symposium Sicherheit im Unternehmen. 25. April 2013 Villingen-Schwenningen. Sicherheit. Schutz. Vertrauen. 2. Symposium Sicherheit im Unternehmen 25. April 2013 Villingen-Schwenningen Sicherheit. Schutz. Vertrauen. 2 2. Symposium Eine Veranstaltung des Steinbeis-Innovationszentrums Wissen + Transfer Gerberstraße

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Einladung Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Weiterbildung nutzen Fachkräfte in Baden-Württemberg sichern Eine Veranstaltung der Servicestelle HOCHSCHULEWIRTSCHAFT 06. Februar 2015, 12.30 Uhr, Parkhotel

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v.

Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v. Seite 1 gegründet 14.12.2006 Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.v. Die Intralogistik in Baden-Württemberg findet zusammen! Seite 2 Wo finden Sie qualifizierte Mitarbeiter? Wie effizient ist

Mehr

Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg

Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg Initiative Ausbildungsbotschafter Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Ausbildungsbotschafter. Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? steckbrief ausbildungsbotschafter

Mehr

Systemintegration erneuerbarer Energien

Systemintegration erneuerbarer Energien Systemintegration erneuerbarer Energien Fachgespräch zu Stromnetzen und Energiespeicherung Ort: Mövenpick Hotel Hamburg Termin: 01. Juli 2010 Die erneuerbaren Energien leisten heute schon einen erheblichen

Mehr

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration Gesundheits- und Sozialwesen Steinbeis Business Academy Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin Staatlich

Mehr

Inhalt. 05 Vorwort. 07 Programmübersicht. 10 Abstracts der Kurzvorträge. 24 Aussteller-Profile

Inhalt. 05 Vorwort. 07 Programmübersicht. 10 Abstracts der Kurzvorträge. 24 Aussteller-Profile Inhalt 05 Vorwort 07 Programmübersicht 10 Abstracts der Kurzvorträge 24 Aussteller-Profile 4 5 Vorwort Der Steinbeis-Tag 2008 steht wie im vergangenen Jahr ganz im Zeichen des Netzwerkgedankens. Wir präsentieren

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

Master- und Zertifikatsstudium für Menschen mit Lebenserfahrung

Master- und Zertifikatsstudium für Menschen mit Lebenserfahrung Studieren mit reichlich Lebenserfahrung ganz individuell und flexibel am SIBE Institut Politeia für Demografieorientierte Weiterbildung. Mit seinem Programm bietet die SIBE Menschen ab etwa 50 Jahren ein»studium

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

Tafel-Logistik in Baden-Württemberg

Tafel-Logistik in Baden-Württemberg Landesverband der Tafeln in Baden-Württemberg e.v. Tafel-Logistik in Baden-Württemberg Tafellogistik Mannheim Regionalbeauftragter Vorstand Landesverband: Regiotafel Rhein - Neckar in Mannheim Ansprechpartner:

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Was erschließt Weiterbildung Ein Perspektivenwechsel

Was erschließt Weiterbildung Ein Perspektivenwechsel Was erschließt Weiterbildung Ein Perspektivenwechsel Gudrun Jürß 04.05.2011 einbeis-stiftung Was erwarten Sie von Weiterbildung? Weiterbildung kann nur erfüllen, was Sie als Ziel definiert haben einbeis-stiftung

Mehr

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by FUTURE MACHINERY 1. ke NEXT-Kongress Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe Future Machinery Powered by 2014 der erste ke NEXT-fachKongress Industrie 4.0

Mehr

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Die IHK informiert: Einzelhandelsausschuss Stand: 22.04.2015 Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Amtszeit 2013 bis 2017 Vorsitzender Herbert Kaltenbach Kaltenbach-Mode GmbH & Co. KG

Mehr

Master of Science in Global Technology Management

Master of Science in Global Technology Management Master of Science in Global Technology Management Tübingen April 2014 We create leaders for our global world Steinbeis Global Institute Tübingen (SGIT) Direktoren: Dr. Bertram Lohmüller, Prof. Dr. Rolf

Mehr

Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität.

Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität. Sparkassen-Finanzgruppe Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität. Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbh Kompetenznetzwerk Mechatronik BW

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfristen für MBA-Studiengänge 2. Erfahrungsaustausch zu Akademisierung der Pflege- und Therapieberufe

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Prof. Dr. Wolfgang Funk Prof. Dr. Stephan Hähre Prof. Dr. Christian Kuhn fim@dhbw-mosbach.de 15:00 15:10

Mehr

Corporate Universities und E-Learning

Corporate Universities und E-Learning Wolfgang Kraemer/Michael Müller (Hrsg.) Corporate Universities und E-Learning Personalentwicklung und lebenslanges Lernen Strategien - Lösungen - Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Schiedsstelle für das Kfz-Gewerbe Baden-Baden/ Bühl/ Rastatt Rheinstr. 146 76532 Baden-Baden Telefon07221 / 53830 Telefax07221 /

Mehr

Agiles IT-Projekt management

Agiles IT-Projekt management DOSSIER Agiles IT-Projekt management Wie man IT-Projekte erfolgreich abschließt DOSSIER Agiles IT-Projekt management Agil oder klassisch Hinweise zur Methodenwahl 5 Wie man agile Projekte erfolgreich

Mehr

Querschnittstechnologien Wettbewerbsvorteile durch Cluster. Dr. Christine Neuy MicroTEC Südwest

Querschnittstechnologien Wettbewerbsvorteile durch Cluster. Dr. Christine Neuy MicroTEC Südwest Querschnittstechnologien Wettbewerbsvorteile durch Cluster Dr. Christine Neuy MicroTEC Südwest Gliederung Hightech-Strategie der Bundesregierung MicroTEC Südwest: Strategie MicroTEC Südwest: Internationalisierung

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

EU 2020 Mittelstand Fit für Europa

EU 2020 Mittelstand Fit für Europa EU 2020 Mittelstand Fit für Europa Master of Science (M.Sc.) in European Innovation and Technology Management Innovation & Technology Management INHALT 1 2 3 4 5 Vorwort Fit für europäische Projekte?

Mehr

EINLADUNG. zum Heilbronner Automobiltag 04. Dezember 2013 ab 09:30 Uhr Volksbank Heilbronn

EINLADUNG. zum Heilbronner Automobiltag 04. Dezember 2013 ab 09:30 Uhr Volksbank Heilbronn EINLADUNG zum Heilbronner Automobiltag 04. Dezember 2013 ab 09:30 Uhr Volksbank Heilbronn Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, Baden-Württemberg ist das Geburtsland des Automobils und das Zentrum der

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG 21. OKTOBER 2015 MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG Der teure Franken, das hohe Preisniveau, zunehmende Unsicherheit in der Auftragslage: Wohin bewegt sich der Arbeitsplatz «Schweiz»? Ein

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Zukunft denken Zukunft meistern

Zukunft denken Zukunft meistern Zukunft denken Zukunft meistern Qualifizierter Nachwuchs Vernetzung Lebenslanges Lernen Neue Medien Fachkräfte binden Empfehlungs- Marketing Qualitätsmanagement Prozessoptimierung Lean Production Kundenkommunikation

Mehr

Radiologienetz. Programm. 6. Radiologentag. Facetten des Praxismanagements. 15. November 2014 Haus der Radiologie, Heidelberg. www.radiologentag.

Radiologienetz. Programm. 6. Radiologentag. Facetten des Praxismanagements. 15. November 2014 Haus der Radiologie, Heidelberg. www.radiologentag. Radiologienetz Programm 6. Radiologentag Facetten des Praxismanagements 15. November 2014 Haus der Radiologie, Heidelberg www.radiologentag.de Freitag, 14.11.2014 17:00 19:00 Uhr Sitzungen des Radiologienetz-Fachbeirates,

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

2. Bodensee Aerospace Meeting 13. März 2013. - Weiterbildung von Spitzenkräften - Beate Wittkopp

2. Bodensee Aerospace Meeting 13. März 2013. - Weiterbildung von Spitzenkräften - Beate Wittkopp 2. Bodensee Aerospace Meeting 13. März 2013 - Weiterbildung von Spitzenkräften - Beate Wittkopp Innovationszentrum Steinbeis Innovation ggmbh SIZ Institut Steinbeis Hochschule Berlin SHB Innovative Projekte

Mehr

4. VIRTUAL EFFICIENCY CONGRESS am 20. und 21. September in der Schwabenlandhalle Fellbach

4. VIRTUAL EFFICIENCY CONGRESS am 20. und 21. September in der Schwabenlandhalle Fellbach 4. VIRTUAL EFFICIENCY CONGRESS am 20. und 21. September in der Schwabenlandhalle Fellbach 4. VIRTUAL EFFICIENCY CONGRESS Bei diesem anwenderorientierten Fachkongress zum Thema Virtual Engineering dreht

Mehr

REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement

REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement Erfolg entsteht durch Vielfalt. Schön, dass Sie dabei sind. Große Ideen brauchen eine große Gemeinschaft. Herzlich willkommen in den Regionalgruppen Die

Mehr

Viktoriastraße 81 52066 Aachen. Im Wiesengrund 2b 52078 Aachen. Rottstraße 31 52068 Aachen. Von-Coels-Straße 29 52080 Aachen

Viktoriastraße 81 52066 Aachen. Im Wiesengrund 2b 52078 Aachen. Rottstraße 31 52068 Aachen. Von-Coels-Straße 29 52080 Aachen Bastkowski & Börner GmbH Zweifaller Straße 180-184 52224 Stolberg Tel. 02402 1026246 Fax 02402 1026257 bastkowski-boerner@t-online.de Udo Baumann Sanitärinstallation und Gasheizung Ralf Baumann Bimmermann

Mehr

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders.

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Abteilung General Management Porträt Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Unser Versprechen Ihr Nutzen PRAXISORIENTIERTE AUS- UND WEITER BILDUNG MIT QUALITÄTSSIEGEL Die international

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Der Steinbeis Unternehmens-Kompetenzcheck

Der Steinbeis Unternehmens-Kompetenzcheck Beratung.Transfer.Umsetzung. Der Steinbeis Unternehmens-Kompetenzcheck Entwicklung eines Tools zur Erfassung und Analyse von Unternehmenskompetenzen Katharina Maurer katharina.maurer@steinbeis.de Steinbeis

Mehr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung Technik und Informatik Weiterbildung Konsekutive und Exekutive Master Ausbildung Bachelor Ausbildung Master Berufliche Tätigkeit in Wirtschaft oder Verwaltung Weiterbildung MAS/EMBA 3 Jahre 2 Jahre 2.5

Mehr

ClusterForum Augsburg/Schwaben

ClusterForum Augsburg/Schwaben ClusterForum Augsburg/Schwaben Innovation und Wachstum durch engere Kooperation Einladung zum ClusterForum Augsburg/Schwaben am 31. Januar 2007 Vorwort Staatsminister Erwin Huber Vorwort Bayern ist der

Mehr

13. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management GmbH in Frankfurt am Main

13. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management GmbH in Frankfurt am Main Presseinformation 13. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management GmbH in Frankfurt am Main Knapp 90 Teilnehmer gestalteten am 06.11.2014 erneut einen Tag des intensiven Austausches rund

Mehr

Fachberater/innen für Sport

Fachberater/innen für Sport Fachberater/innen für Sport Stand: September 2015 Stadt und Landkreis Ansbach Auerochs, Robert, (97313030), L, *30.11.1982 Mittelschule Herrieden, Steinweg 8, 91567 Herrieden, Tel.: 09825-9271450, Fax:

Mehr

RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER. A Tradition of Innovation 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN

RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER. A Tradition of Innovation 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN SCHWERPUNKTE: DER NEUESTE STAND DER THEMATIK AUS SICHT EINER DER WELTWEIT FÜHRENDEN

Mehr

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Technische Universität Graz Campus Inffeldgasse Hörsaal i12 und i13 19. u. 20. September 2013 www.asqt.org

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Entwicklung in der Oberflächentechnik und der nachhaltigen Produktionstechnik / Fortschritt durch erfolgreiche Forschung in Deutschland und der EU

Entwicklung in der Oberflächentechnik und der nachhaltigen Produktionstechnik / Fortschritt durch erfolgreiche Forschung in Deutschland und der EU 1 Entwicklung in der Oberflächentechnik und der nachhaltigen Produktionstechnik / Fortschritt durch erfolgreiche Forschung in Deutschland und der EU Robert Gohla Steinbeis-Europa-Zentrum Enterprise Europe

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Presseinformation. Transferpreis der Steinbeis-Stiftung Löhn-Preis 2012 für herausragende Projekte im Technologietransfer vergeben

Presseinformation. Transferpreis der Steinbeis-Stiftung Löhn-Preis 2012 für herausragende Projekte im Technologietransfer vergeben Presseinformation Transferpreis der Steinbeis-Stiftung Löhn-Preis 2012 für herausragende Projekte im Technologietransfer vergeben Die Steinbeis-Stiftung hat im Rahmen des Steinbeis-Tags am 28. September

Mehr

Motiviert. Integriert. Kombiniert. Ansprechpartner der Bildungsanbieter für Schüler/innen

Motiviert. Integriert. Kombiniert. Ansprechpartner der Bildungsanbieter für Schüler/innen der Bildungsanbieter für Schüler/innen accadis Bildung GmbH International Business Administration i i Annette Vornhusen www.accadis.com - Business Administration - Logistics Management - Marketing, Media

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

Programm. 12. Dresdner Forum Prävention Psychische Belastungen und Gesundheit. 13. bis 14.02.2013 DGUV Akademie Dresden

Programm. 12. Dresdner Forum Prävention Psychische Belastungen und Gesundheit. 13. bis 14.02.2013 DGUV Akademie Dresden Programm 12. Dresdner Forum Prävention Psychische Belastungen und Gesundheit 13. bis 14.02.2013 DGUV Akademie Dresden Mittwoch, 13. Februar 2013 P Plenum 1 Moderation: Prof. Dr. Dirk Windemuth, IAG Haus

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

FINANZIERUNGS- FRAGEN? LÖCHERN SIE UNS RUHIG. @ Finanzierungssprechtage 2015

FINANZIERUNGS- FRAGEN? LÖCHERN SIE UNS RUHIG. @ Finanzierungssprechtage 2015 FINANZIERUNGS- FRAGEN? LÖCHERN SIE UNS RUHIG. @ Finanzierungssprechtage 2015 GUT, WENN MAN EINEN STARKEN PARTNER AN SEINER SEITE HAT Wer sind wir? Die L-Bank ist als Staatsbank für Baden-Württemberg der

Mehr

Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar

Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar Berufsbegleitende Masterstudiengänge der Graduate School Rhein-Neckar Modulare Strukturen Wir liefern die Bausteine für Ihren Erfolg. Sie sind der Architekt. 2 Unser Portfolio Unsere MBA- Studiengänge

Mehr

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Alumni Club Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Der TUM Executive MBA Alumni e.v. ist die Plattform für Förderer und Absolventen des Executive MBA, um untereinander Kontakte zu pflegen, neue

Mehr

VON DER HÖHEREN WIRTSCHAFTSFACHSCHULE ZUR INTERNATIONAL AKKREDITIERTEN BUSINESS SCHOOL

VON DER HÖHEREN WIRTSCHAFTSFACHSCHULE ZUR INTERNATIONAL AKKREDITIERTEN BUSINESS SCHOOL VON DER HÖHEREN WIRTSCHAFTSFACHSCHULE ZUR INTERNATIONAL AKKREDITIERTEN BUSINESS SCHOOL 50 JAHRE FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFT UND RECHT HOCHSCHULE PFORZHEIM Prof. Dr. Helmut Wienert 50 Jahre 50 Thesen Gliederung

Mehr

Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher. Von Produkten und Dienstleistungen zu

Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher. Von Produkten und Dienstleistungen zu Peter Granig Erich Hartlieb Hans Lercher (Hrsg.) Innovationsstrategien Von Produkten und Dienstleistungen zu Geschäftsmodellinnovationen A Springer Gabler I Inhaltsverzeichnis I j -y fiaa-' Vorwort der

Mehr

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012 Christian Frederik Merten, April 2012 Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugantriebstechnik www.fh-aachen.de Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugintegration/ Karosserietechnik www.fh-aachen.de Aachen Aachen

Mehr

Innovation durch Partnerschaft

Innovation durch Partnerschaft Innovation durch Partnerschaft Zukünftige Herausforderungen Gemeinsames Handeln Manfred W. Petz TaSK GmbH Sprecher der Geschäftsleitung Google: Manfred W. Petz Stuttgart, 16.7.2007 Seite 1 Innovation durch

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Pressemitteilung. 3. Tag der IT-Sicherheit. Stand 15. Juli 2011. Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative

Pressemitteilung. 3. Tag der IT-Sicherheit. Stand 15. Juli 2011. Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative Pressemitteilung PM 55 (2011) Stand 15. Juli 2011 3. Tag der IT-Sicherheit Zehn Jahre Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative Mit der wachsenden Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologie steigt

Mehr

Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16. Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18

Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16. Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18 Inhalt Vorwort des Herausgebers 11 Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16 IBM ThinkPad Notebooks 17 Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18 Thomas Baschab Mentaltrainer

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015. 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4

FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015. 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4 FCT-PROGRAMM TEKOM- JAHRESTAGUNG 2015 10. - 12. November 2015 Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS) Stand 2/DO4 Bessere User Experience durch mobile Dokumentation wie erreiche ich das? Veronika

Mehr

11 Die beteiligten Forschungsinstitute

11 Die beteiligten Forschungsinstitute 11 Die beteiligten Forschungsinstitute Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart Hochschule der Medien, Stuttgart Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche

Mehr

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog Herzliche Einladung! Bereits zum 14. Mal findet am 23. und 24. April 2013 die

Mehr

Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg

Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg Stand 01.01.2012 Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg Az.: Mannheim Rettungswache Weinheim Johanniter Unfallhilfe e.v. Kreisverband Mannheim Lagerstr. 5 68169 Mannheim

Mehr

Foto: Stefan Malzkorn. Strategic Management MBA. Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management

Foto: Stefan Malzkorn. Strategic Management MBA. Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management Foto: Stefan Malzkorn Strategic Management Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management MBA Überblick Strategic Management strategic Management Strategisches Management -

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Auf die Gesundheit Entscheiderwerkstatt Gesundheitswirtschaft führt Workshop im Klinikum Ansbach durch

Auf die Gesundheit Entscheiderwerkstatt Gesundheitswirtschaft führt Workshop im Klinikum Ansbach durch Seite 1 von 5 Entscheiderfabrikwerkstatt Gesundheitswirtschaft Datum 04.12.2012 11:43:28 Thema: KH-IT Journal Online Titelstory vorherige Titelstories Auf die Gesundheit Entscheiderwerkstatt Gesundheitswirtschaft

Mehr

mit Zukunft Berufsakademie jetzt Duale Hochschule

mit Zukunft Berufsakademie jetzt Duale Hochschule Das duale Hochschulstudium mit Zukunft Berufsakademie jetzt Duale Hochschule Die Duale Hochschule Baden-WürTtemberg (DHBW) Die Duale Hochschule Baden- Württemberg mit Sitz in Stuttgart ist die erste duale,

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job Integrata AG Unternehmensprofil Qualified for the Job Ihr Partner Integrata der führende Full Service Anbieter von Qualifizierungsleistungen Seminare Qualifizierungsprojekte Managed Training Services Über

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Fraunhofer Academy Day

Fraunhofer Academy Day Einladung Fraunhofer Academy Day Weiterbildung Innovation Karriere 24. September 2007 im Fraunhofer-Haus Hansastraße 27c München Fraunhofer TA Technology Academy »Mit der Fraunhofer Technology Academy

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das Gesundheits-

Mehr