Cloud. Computing IT UPDATE SAAS PERSONAL CLOUD PAAS CLOUD SECURITY PUBLIC CLOUD SYMANTEC.CLOUD PRIVATE CLOUD OFFICE 365 CREATIVE CLOUD.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cloud. Computing IT UPDATE SAAS PERSONAL CLOUD PAAS CLOUD SECURITY PUBLIC CLOUD SYMANTEC.CLOUD PRIVATE CLOUD OFFICE 365 CREATIVE CLOUD."

Transkript

1 IT UPDATE AUSGABE HINTERGRÜNDE UND FAKTEN ZUR INFORMATIONSTECHNOLOGIE OFFICE 365 PERSONAL CLOUD IAAS SAAS PAAS PUBLIC CLOUD CLOUD SECURITY CREATIVE CLOUD SYMANTEC.CLOUD PRIVATE CLOUD Interviews _Adobe Creative Cloud _Microsoft Office _Symantec.cloud Specials _Optimierung von Software Performance _ -Archivierung _Die individuelle Cloud Cloud Computing

2 Editorial Die Kraft der Freiheit Liebe Leserin, lieber Leser, Inhalt Interview: Adobe Creative Cloud Erstes Fazit zum neuen Abomodell Die neue Microsoft Office Familie Näher am Nutzer Interview: Office Mehr als nur eine neue Version Mindjet: Höher hinaus, Ziele erreichen Symantec.cloud: Die individuelle Cloud Freiheit für die Anwender. VMware Horizon Suite Veeam: Backup so einfach, leistungsstark und kostengünstig wie möglich das Streben nach Selbstbestimmtheit und Entwicklungsfreiheit ist für die Menschheitsgeschichte seit jeher eine wesentliche Triebfeder. Sicher lassen sich viele Erfindungen wie z. B. das Flugzeug oder das Automobil darauf zurückzuführen, dass sich die Menschen mehr Freiheiten versprachen. Der Freiheitsgedanke setzt sich nun immer mehr in der Informationstechnologie durch. Das angloamerikanisch geprägte Konzept der Consumerization of IT fördert und fordert in diesem Sinne die Eigenverantwortung der geschäftlichen IT-Benutzer. In der Variante Bring Your Own Device öffnet der IT-Zeitgeist den Zugang zu Firmennetzwerken für Endgeräte, die zuvor eher im heimischen Bereich angesiedelt waren. Die bekanntesten Vorreiter und Profiteure dieses Trends sind sicherlich die Geräte von Apple. Diese neue Anwender-Freiheit wäre ohne die aktuellen Cloud- und Virtualisierungs-Technologien niemals möglich gewesen. Office 365, Lösungen von Adobe und Syman tec oder VMware kaum ein Software-Hersteller, der Sie heute nicht dabei unterstützen möchte, Ihren Nutzern die absolute Freiheit zu ermöglichen. Mit der ersten Ausgabe unseres Insight Magazins IT-Update wollen wir einige Optionen und Hintergründe bieten, damit Sie abgestimmt auf die Situation Ihres Unternehmens die richtige Entscheidung bezüglich der Wahlfreiheit Ihrer Benutzer treffen können. Wir wünschen viele wertvolle Anregungen! Ihr Insight Redaktions-Team Embarcadero: Zu Hause in beiden Welten 18 Dann sprechen Sie mit Insight über die aktuellen Citrix-Lösungen. Intel: Optimierung von Software Performance lohnt sich Oracle Studie: Unternehmen holen Daten ins eigene Rechenzentrum zurück Gwava: -Archivierung eigentlich geht es gar nicht ohne Optimierung der IT-Infrastruktur mit Insight Services Impressum Herausgeber: Insight Technology Solutions GmbH, Parkring 35, D Garching bei München Tel: 089/ , FAX: 089/ Geschäftsführer: David Gould, Stuart Fenton, Jetinderpal Singh Golia Gedruckt in Deutschland. Bildnachweis: Thinstock/Getty Images 2013 Insight Technology Solutions. Alle Rechte vorbehalten. Insight und das Insight Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Insight Technology Solutions in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken, Namen, und Logos, die in dieser Publikation verwendet werden, sind Eigentum der Lizenzgeber, Herausgeber, Partner und/oder Distributoren und sind als solche registriert. Insights Verwendung dieser Materialien in seinen Veröffentlichungen, Promotionen oder der Werbung in dieser Publikation befindet sich im Einklang mit den Vorgaben der Hersteller für diese Form der Benutzung Insight IT Update Insight IT Update

3 Interview Adobe Creative Cloud Interview Adobe Creative Cloud Insight: Treffen die bisherigen Abonnenten- Zahlen in Deutschland Ihre Erwartungen? Rüdiger Herfrid: Das kann ich eindeutig mit ja beantworten. Wir haben in den ersten Wochen bereits über Abo-Lizenzen verkaufen können, was für ein neues Abo- Modell ein sehr guter Produktstart ist. Somit sind wir bisher sehr zufrieden. Wir haben in den ersten Wochen bereits über Abo-Lizenzen verkaufen können Creative Cloud Erstes Fazit zu Adobes neuem Abo-Lizenzmodell Wir waren vom positiven Feedback überwältigt Adobe Creative Cloud für Teams ist ein abo-basiertes Angebot für Unternehmenskunden, die zu einem niedrigen Einstiegspreis auf alle Anwendungen der Adobe Creative Suite zugreifen möchten. Erhältlich sind die Lizenzen als Abo nur bei Adobe Vertriebspartnern im Rahmen des neuen Adobe VIP Lizenzprogrammes. Wir fragten Rüdiger Herfrid, Sr. Channel Marketing Manager Central Europe bei Adobe Systems nach seinem ersten Fazit seit der Einführung des neuen Modells. Insight: Die Adobe Creative Cloud für Teams ist seit Anfang Januar verfügbar. Wie kommt das neue Modell bei den Kunden an? Rüdiger Herfrid: Wir waren vom positiven Feedback der Kunden überwältigt. Ausschlaggebend dafür ist vor allem, dass die zentralen Anwendungen somit auch die Daten der Anwender sich nicht gehostet im Internet befinden, sondern klassisch auf dem Desktop installiert werden. So arbeitet der Anwender auch ganz klassisch auf seinem Desktoprechner er ist also nicht gezwungen, seine Daten ins Internet zu stellen. Die Arbeitsweise der Kunden ändert sich somit nicht. Dafür haben Sie auf diese Weise sehr viel mehr kreative Möglichkeiten mit vielen neuen und erweiterten Tools, die ihnen sonst nicht zur Verfügung stünden. Weiterhin stellen wir immer wieder fest, dass Kunden nicht erwarten ein solches Abomodell über Vertriebspartner beziehen zu kön- nen. So wie die klassischen Lizenzmodelle. Das ist neu für sie und wird ebenfalls sehr positiv angenommen. Insight: Was sind die wichtigsten Vorteile aus Sicht der Unternehmen bei diesem Abomodell? Rüdiger Herfrid: Das ist individuell verschieden. Bei einigen Unternehmen überwiegen die finanztechnischen Vor teile dieses Modells wie verbesserte Liquidität, keine Rüdiger Herfrid Sr. Channel Marketing Manager Central Europe bei Adobe Systems Kapitalbindungskosten, niedrige laufende Kosten, usw. Für andere Unternehmen gaben Vorteile den Ausschlag wie die bequeme Lizenzverwaltung, das flexible Zuweisen der Lizenzen, die Möglichkeit zum Plattformwechsel, Sprachwechsel, usw. Mit der Adobe Digital Publishing Suite können beeindruckende digitale Publikationen für das ipad gestaltet werden ganz ohne Programmierung. Insight: Was bietet die Creative Cloud für Teams für die eigentlichen Anwender aus dem Kreativbereich? Rüdiger Herfrid: Die Abonnenten arbeiten immer mit der neueste Technologie, haben jederzeit die aktuellen Updates zur Verfügung und können auf zusätzliche Produkte wie Lightroom, Edge Services, und Muse zugreifen. Die Zusammenarbeit, der Austausch und die Synchronisation von Dokumenten wird wesentlich erleichtert, dadurch dass jedes Teammitglied über einen Cloud-basierten Speicher von 100 GB verfügt. Zudem können mit der Adobe Digital Publishing Suite beeindruckende digitale Publikationen für das ipad gestaltet werden ganz ohne Programmierung. Das sind nur einige der Vorteile. Insight: Gibt es sehr dringende Kundenwünsche oder Beschwerden, die sich in den ersten Wochen nach dem Start herauskristallisiert haben? Rüdiger Herfrid: Da wir mit der Adobe Creative Cloud für Teams ja kein rundum neues Produkt auf den Markt bringen, wissen die Kunden was sie erwartet. Die meisten IT-Verantwortlichen sind begeistert, wie einfach und flexibel sie Ihre Lizenzen im Unternehmen mit der VIP Admin Konsole an die Anwender verteilen können. Allerdings sehen wir auch den starken Wunsch der Kunden, die Software wie gewohnt über die IT-Abteilung paketiert ausrollen zu können. Adobe hat hier sehr schnell reagiert und stellt jetzt schon ein Werkzeug zur Verfügung, um eine Bereitstellung durch IT-Spezialisten bewerkstelligen zu können. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter. In Kürze wird Adobe einen Adobe Creative Cloud Packager zur Verfügung stellen, der die zentrale Bereitstellung durch die IT erheblich vereinfachen wird. Insight: Mit Cloud Services haben viele Unternehmen nach wie vor ein Problem im Bezug auf die Sicherheit ihrer Daten. Wie gehen Sie mit diesen Ängsten um? Rüdiger Herfrid: Die Ängste kommen vor allem durch den Begriff Cloud auf und sind verständlich und ernst zu nehmen. Sobald wir den Interessenten erklären, dass er ganz normal auf seinem Desktop mit seinen Anwendungen wie z. B. Photoshop etc. arbeiten kann und damit seine Daten auch auf seinem Rechner bleiben, sind die Bedenken weitestgehend ausgeräumt. Wir bieten auch Werkzeuge für die Zusammenarbeit über einen 100 GB großen virtuellen Speicherplatz an. Dessen Nutzung ist jedoch optional. Insight: Wie sehen Sie die Zukunft des Abomodells? Ersetzt es nach und nach die klassischen Rahmenverträge? Rüdiger Herfrid: Das werden nicht wir von Adobe entscheiden, sondern die Kunden und Anwender. Für kleine Unternehmen bie- ten wir die Creative Cloud für Teams an. Für große Kunden mit Rahmenverträgen bieten wir erweiterte Abomodelle an, die den Bedürfnissen von Enterprise Kunden besser gerecht werden. Generell sehen wir, dass der Markt die Abomodelle für Softwarelizenzen aufgrund der vielen finanztechnischen Vorteile sehr stark nachfragt und haben Modelle für die unterschiedlichen Zielgruppen erarbeitet. Die Auslieferung von Softwarelizenzen und Boxen allein sehen wir als nicht mehr zeitgemäß an. Insight: Ist Ähnliches für die Acrobat Produktgruppe geplant? Rüdiger Herfrid: Der Markt für Acrobat unterscheidet sich sehr stark vom Kreativmarkt. Im Moment bieten wir deshalb für Acrobat kein Abomodell an. Wir beobachten den Markt jedoch sehr genau, um rechtzeitig zu sehen, ob ein solches Modell auch im Business Bereich zunehmend angefragt wird. Facts Download und Installation aller Adobe-Produkte für Kreativprofis Kontinuierlicher Zugang zu den neuesten Software-Versionen Zugriff auf neue Tools und Funktionen von Adobe sofort nach Verfügbarkeit Einfacher Austausch von Dateien innerhalb einer Arbeitsgruppe Planungssicherheit Geringe Anfangsinvestition Einfaches Compliance-Management Nähere Informationen erhalten Sie bei einem unserer Mitarbeiter. Kontaktieren Sie uns unter +49/89/ oder per 4 Insight IT Update Insight IT Update

4 Interview Special Microsoft Office Special Microsoft Office Näher am Nutzer Die neue Microsoft Office Familie bringt Ihre IT näher an Ihre Nutzer. Wer Microsoft Word heute immer noch als bessere Schreibmaschine und Excel als Profi-Taschenrechner benutzt, wird die neue Office Familie als seinen persönlichen Ausbruch aus der Steinzeit erleben. Im Vergleich zu den zahlreichen neuen Funktionen und vielfältigen Möglichkeiten zur standortübergreifenden Zusammenarbeit erscheinen frühere Office-Versionen wie behäbige Dinosaurier. Auf zu neuen Geräten. In der modernen IT wird die IT-Infrastruktur immer häufiger virtualisiert und von der darunter liegenden Hardware entkoppelt bis sie sich in der Cloud in Wohlgefallen auflöst. Ganz analog haben die Anwender begonnen sich von stationär verwurzelter Desktop-Hardware zu lösen. Seit einigen Jahren nun ergänzen Laptops, Tablets und Smartphones den klassischen PC-Desktop. Laut einer Prognose von Forrester wird die Zahl der Smartphone-Nutzer bis ins Jahr 2016 auf eine Milliarde anwachsen und 350 Millionen von ihnen werden Arbeitnehmer sein, die die Smartphones für berufliche Zwecke nutzen. Eine weitere Prognose von Forrester lautet, dass bis 2016 allein in den USA ca. 126 Millionen Tablets eingesetzt werden. Mit dem neuen Office haben die Anwender und als Treiber für Zusammenarbeit und Innovation genutzt werden. Und nicht zuletzt sind die Cloud und die damit verbundenen Onlinedienste für einen grundlegenden Wandel verantwortlich, wie wir Software und Anwendungen bereitstellen und nutzen. Laut Studien werden die Ausgaben für Cloud-Dienste bis 2020 die 60-Milliarden-Dollar-Grenze überschreiten und mehr als 50 Prozent der Kunden befinden sich bereits auf dem Weg in die Cloud. Die Mehrheit der Unternehmen interessiert sich heute für einen hybriden Ansatz, um die Cloud zu nutzen mit einem Mix aus On-Premise-Lösungen und mehreren Angeboten aus der Cloud. Es ist jedoch zu erwarten, dass Cloud-Dienste in den kommenden Jahren das traditionelle Client-Server-Modell in der Anwendungs- und Lösungsbereitstellung ablösen werden. Mit dem neuen Office haben die Anwender die Gelegenheit, stets auf ihr Office und ihre Daten zuzugreifen nahezu egal von welchem Endgerät aus. die Gelegenheit, stets auf ihr Office und ihre Daten zuzugreifen nahezu egal von welchem Endgerät aus. Denn wie wir Geräte nutzen, verändert auch unsere Erwartungen, die wir an die Nutzung von Anwendungen oder Apps stellen. Mit Smartphones erhalten wir Echtzeitzugriff auf s und Meldungen aus sozialen Netzwerken, sodass wir immer und überall mit allem in Verbindung bleiben, was uns wichtig ist also mit unseren Kontakten, Projekten und geschäftlichen Entwicklungen. Speichern Sie noch oder teilen Sie schon? Social Networking ist im privaten aber auch im beruflichen Leben ein wichtiges Schlagwort geworden. Auch wenn soziale Netzwerke im Unternehmenskontext noch immer mit einem gehörigen Maß an Skepsis betrachtet werden, lässt sich die Entwicklung nicht mehr aufhalten. Ein gutes Beispiel dafür ist Yammer, das heute bereits fünf Millionen Nutzer hat und Monat für Monat um Nutzer wächst. Die Herausforderung im Bereich Enterprise Social Networking ist eine Doppelte: Zum einen geht es darum, das Optimum aus großen öffentlichen Netzwerken wie Facebook, Twitter und LinkedIn für die Kundeninteraktion herauszuholen, und zum anderen soll die Leistungsstärke dieser Social-Sites auch in unseren Unternehmen nachgebildet Microsoft hat daher die neue Office Generation eng mit der Cloud verzahnt und bietet Unternehmen jeder Größe attraktive und innovative Pakete, Cloud Services mit lokal installierter Software zu verbinden. Mittlerweile können Sie optional per Click-2-Run Office Ihre Office-Applikationen unmittelbar und kurzfristig ganz nach Bedarf aus dem Internet mit all Ihren Einstellungen installieren. Die Microsoft Vision zur Produktivität Stillstand heißt Rückstand. Ganz gleich, ob Sie in der privaten oder öffentlichen Wirtschaft tätig sind, laufender Budget- und Wettbewerbsdruck zwingen uns unsere Performance jeden Tag weiterzuentwickeln. Für viele Menschen ist die geschickte Nutzung der Funktionalitäten von Office ein wesentlicher Schlüssel zur Steigerung Ihrer Produktivität. Microsoft überträgt mit dem neuen Office diese Aspekte nun auch auf die vielen neuen Endgeräte. So können Sie mit dem Endgerät Ihrer Wahl also auf einem PC oder mit einem Smartphone oder Tablet stets produktiv arbeiten und immer mit Ihren Projekten im Unternehmen sowie mit Ihren Dokumenten und Ihren Kontakten in Verbindung bleiben. Unter höchstem Komfort auf jedem Gerät versteht Microsoft auch, dass Sie Ihre Aufgaben unabhängig davon erledigen können, ob Sie gerade online oder offline sind. Das heißt, Sie haben auch ohne aktive Internetverbindung jederzeit Zugriff auf Ihren Posteingang und Ihre Dokumente. Ganz einfach in die Cloud Neben den Endgeräten ist die Cloud die zweite Säule in der Produktivitätsvision von Microsoft. Mit Office und Office 365 gibt Ihnen Microsoft die Freiheit, den Übergang in die Cloud ganz nach Ihren Bedingungen zu gestalten. Sie können Benutzer und Aufgabenbereiche (so genannte Workloads) zwischen On-Premise-Installationen, also lo kal auf den Geräten der Nutzer, und Cloud-Diensten aufteilen, um den für Ihr Unternehmen am besten geeigneten Migrationspfad zu verfolgen und Ihr Tempo selbst zu bestimmen. Vieles spricht also für das neue Office, wenn Sie Potenziale und Ressourcen suchen, um Prozesse zu verbessern. Doch Microsoft bietet natürlich einen weiteren nahezu unschlagbaren Vorteil: Mit seinen branchenführenden Lösungen, einem unvergleichlich tiefen und eng integrierten Portfolio erhalten Sie zentrale Software-Lösungen aus einer Hand mit einer einheitlichen Benutzererfahrung. Facts Nutzen Sie die neuen Vorteile bei Lizenzierung und die flexible Bereitstellung von Office 2013 und der neuen Server-Generation. Fördern und steigern Sie die Produktivität mit einer optimierten Office- Oberfläche für jedes Ihrer Endgeräte. Kombinieren Sie die Vorteile der Cloud mit zertifizierter Sicherheit und voller IT-Kontrolle in Office 365. Nähere Informationen erhalten Sie bei einem unserer Mitarbeiter. Kontaktieren Sie uns unter +49/89/ oder per 6 Insight IT Update Insight IT Update

5 Interview Microsoft Office Interview Microsoft Office Mehr als nur eine neue Version! Die neue Office Familie ist angetreten, einen Gezeitenwechsel einzuleiten, wie Anwender ihre Arbeiten in der digitalen Welt erledigen. Warum dies so sein wird und welche Reaktionen die ersten Anwender dazu zeigen, besprachen wir mit Oliver Gronau, Direktor des Geschäftsbereiches Microsoft Office Division bei Microsoft Deutschland. Er verantwortet das gesamte Office-Geschäft in Deutschland, zu dem unter anderem die Office Suite, Project, Visio, Lync, Exchange und SharePoint sowie der Ausbau der Office 365 Services gehören. Insight: Die neuen Office Suiten sind seit Anfang Dezember für Microsoft Kunden mit Volumenlizenzvertrag ver fügbar. Wie sieht Ihre erste Bilanz aus? Oliver Gronau: Das neue Office ist stark gestartet. Wir sehen dabei großes Interesse der Unternehmenskunden sowohl an den neuen Servern als auch den Desktop- Versionen. Die Adressierung von neuen Formen der Zusammenarbeit und Kommunikation, wie wir sie im neuen Office vorgenommen haben, trifft genau die Bedürfnisse der Unternehmen. Mobiles Arbeiten ermöglicht Kundennähe und flexible Arbeitsmodelle. Mitarbeiter können jetzt überall produktiv arbeiten, denn das neue, für Touch-Oberflächen optimierte Office hält Inhalte auf allen Geräten aktuell egal ob auf dem Mobiltelefon, Tablet oder PC. Insight: Was ist für Sie die wichtigste Verbesserung für Unternehmen in den neuen Office Paketen? Oliver Gronau: Die Neuerungen in Office, Office 365 und den Servern sind mehr als nur eine nächste Version von Office. Flexibel arbeiten, interne soziale Netzwerke, die Cloud sinnvoll nutzen das sind Trends, welche die moderne Arbeitswelt unserer Kunden prägen, die wir mit dem neuen Office maßgeblich unterstützen und voranbringen. SharePoint ist dabei ein wichtiger Wegbegleiter ins Social Enterprise für viele Kunden. Das neue Office verbessert auch die IT-Kontrolle, indem es Beweissicherungsverfahren und Compliance-Projekte erleichtert. Insight: Im Angebot der neuen Office-Lösungen sind Cloud Services ein zentraler Bestandteil. Welchen Mehrwert bringt dies professionellen Anwendern? Oliver Gronau: Mithilfe der Cloud lässt sich das neue Office im Abonnement über Office 365 beziehen. Das erlaubt eine Lizenzierung pro Benutzer mit Möglichkeit der Nutzung auf bis zu fünf Endgeräten. Office als Cloud- Dienst ermöglicht automatische Dokumentensynchronisation und eine deutlich vereinfachte Installation und Wartung für die IT. Ob Unternehmen komplett in die Cloud wechseln oder On-Premise-Installationen nutzen wollen oder auch eine Kombination mit dem neuen Office setzen sie ihre individuellen Anforderungen optimal um. Insight: Wie sieht das Feedback der Kunden aus? Oliver Gronau: Die Office-Anwender schätzen die vielen Verbesserungen die Ihnen die tägliche Arbeit leichter machen, wie z. B. die automatische Datenvervollständigung in Excel. IT-Abteilungen schätzen die neuen Möglichkeiten Office auszurollen und zu überwachen. Das Zusammenspiel der einzelnen Office-Produkte miteinander, gerade auch im Zusammenhang mit der Cloud, ist für unsere Kunden weiterhin eine große Stärke der Office-Plattform. Oliver Gronau Direktor Microsoft Office Division Insight: Rund um Cloud Services und mobiles Arbeiten haben viele Unternehmen Sorge um die Sicherheit ihrer Daten. Wie zerstreuen Sie diese Ängste? Oliver Gronau: Diese Sorgen können wir zerstreuen. Zunächst einmal bieten wir Unternehmen an, Office 365 in Mischbe triebs szenarien mit der bestehenden Microsoft-Infrastruktur zu betreiben, d. h. getätigte Investitionen bleiben erhalten und man kann die Cloud stufenweise für ausgewählte Abteilungen oder Niederlassungen einführen. Wobei Abteilungen wie das Personalwesen oder die Buchhaltung die besonders schützenswerte Daten bearbeiten weiterhin lokal arbeiten. Auch aus Endanwendersicht bietet das neue Office 365 Geschäftskunden Wahlfreiheit und höchstes Sicherheitsniveau: Der Nutzer kann seine Daten sowohl lokal auf dem Computer ablegen als auch wahlweise in der Cloud. Firmenkunden bietet Microsoft den Online-Dokumentenspeicher SkyDrive Pro, eine Funktion von SharePoint. Mit Office 365 erhalten Unternehmen außerdem eine 99,9%ige Dienst-Verfügbarkeit. Die Daten liegen im Europa-Rechenzentrum in Dublin, Irland und es gilt die ISO Zertifizierung für Datensicherheit. Insight: Welchen Trainingsbedarf sehen Sie für Anwender, um das neue Office mit seinen Erweiterungen und Verbesserungen gekonnt zu nutzen? Oliver Gronau: In der Regel dürfte der Trainingsbedarf für Anwender eher gering sein, da sich das Design der Benutzeroberfläche optisch nur geringfügig von Office 2010 unterscheidet und funktional vertraut bleibt. Insight: Wie unterstützt Microsoft die Unternehmen dabei? Oliver Gronau: Falls unsere Kunden dennoch Trainingsbedarf sehen, ist das Angebot vielfältig: So können in den Unternehmen Trainings durchgeführt werden, aber es gibt auch Spezialtrainings in komprimierter Form für Experten bei Kunden und Partnern über unsere Learning Partner. Für Unternehmenskunden gibt es im Rahmen der Volumenlizenzverträge darüber hinaus zusätzliche Leistungen, die Sie für die Schulung verwenden können. Wir unterstützen die Anwender außerdem mit Videos, ersten Schritten und Schnelleinstiegskarten, die von Unternehmen für die Mitarbeiterschulung kostenlos genutzt werden können. Wir bemerken einen starken Trend hin zu den Mietmodellen Insight: Wie sehen Sie die Zukunft des Mietlizenzmodells? Werden Sie die klassischen Rahmenverträge schon bald ersetzt haben? Oliver Gronau: Wir sehen, dass das Mietmodell für viele unserer Kunden sehr attraktiv ist, da es Kostenvorteile und hohe Flexibilität vereint. Sicherlich wird es immer Kunden geben, die klassische Volumenlizenzverträge mit Software Assurance bevorzugen, aber wir bemerken einen starken Trend hin zu den Mietmodellen insbesondere auch im Mittelstand. Insight: Zum Schluss noch ein Blick über die Grenzen: Was denken Sie, in welchem Land wird das Cloud-Modell den größten Erfolg erzielen? Sind die USA nicht schon weiter? Oliver Gronau: Länder wie die USA und auch England sind im Sinne der Nutzung von Cloud Diensten im Unternehmensumfeld sicherlich weiter als Deutschland. Allerdings wird Cloud Computing auch in Deutschland in diesem und den nächsten Jahren Boden gutmachen. Eine brandneue Studie der Experton Group von Anfang 2013 sagt aus, dass 45% der Unternehmen im Jahr 2013 konkrete Investitionen in Cloud-Dienste planen. Das sind Zahlen die belegen, dass Unternehmen auf die Cloud setzen. 8 Insight IT Update Insight IT Update

6 Special Mindjet Special Mindjet Höher hinaus. Ziele erreichen! MindMapping auf höchstem Niveau, kombiniert mit einem intuitiven Aufgabenmanagement-Tool Mit Mindjet produktiver arbeiten alleine und im Team Kennen Sie das? Es kostet zu viel Zeit, Dateien sofort so zu benennen, dass sie einer nachvollziehbaren Logik folgen, oder s immer gleich in die vorgesehenen Ordner zu verschieben. Die Schreibtische sind voller Post-its und To-Do Listen, elend lange Meetings, in denen Kollegen aneinander vorbei reden und Aufgaben, die von Hand zu Hand gehen. Überblick? Fehlanzeige. Jährlich verbringen die Arbeitnehmer rund zwei Kalenderwochen ausschließlich mit der Recherche nach Informationen. Eine internationale Studie* von Mindjet über den Umgang mit der täglichen Informationsflut, insbesondere den Mailmassen, hat interessante Zahlen ans Licht gebracht: Viele Arbeitnehmer werden der Flut nur noch Herr, indem von den durchschnittlich 37 geschäftlichen s am Tag rund 20 Prozent überhaupt nicht gelesen werden. Gleichzeitig besteht die Schwierigkeit darin, aus der Fülle an Informationen die tatsächlich effektiven und nützlichen herauszufiltern. Und trotz der Informationsflut stehen den Arbeitnehmern nicht immer die Informationen zur Verfügung, die wirklich benötigt werden. Durchschnittlich werden deshalb täglich 36 Minuten für die Suche nach relevanten Informationen aufgewendet. Ein Drittel sucht gar eine Stunde und länger nach benötigten Informationen. Jährlich verbringen die Arbeitnehmer damit rund zwei Kalenderwochen ausschließlich mit der oft nervenaufreibenden Recherche nach Informationen. Dadurch entstehen den Unternehmen im Jahr Kosten in Höhe von Euro je Mitarbeiter. Die Informationsflut hat auch direkte Auswirkungen auf die Arbeitnehmer: Mehr als zehn Prozent haben auf Grund des Information-Overloads weniger Freude am Job. 14 Prozent arbeiten länger, um ihr Pensum zu schaffen. Rund zwölf Prozent sind sich der Problematik bewusst, wissen aber nicht, wie sie damit erfolgreich umgehen könnten. Der Anteil der Teamarbeit ist mit durchschnittlich 33 Prozent erwartet hoch. 28 Prozent sind jedoch mit der konkreten Ausgestaltung der kollaborativen Arbeit an ihrem Arbeitsplatz unzufrieden. Hier haben die Befragten häufig ganz konkrete Vorstellungen, wie diese optimiert werden könnte. Transparenz für Kunden, Zugriff auf Projekt-Maps, Präsentation der Ergebnisse, Weitergabe von Wissen Auftrags- und Kundenmeetings, Brainstormings, erste Ideen So wünschen sich 41 Prozent einen besseren Austausch von Ideen, 40 Prozent sehen Aufgabenverteilung und Ressourcenplanung kritisch und mehr als ein Drittel sieht Verbesserungspotenziale bei der Definition von Projektplänen und Zielen. Online- Aufgabenmanagement, Zugriff von überall, Tracken der Aufgabenfortschritte Recherchen, Dokumentenverknüpfung, Ausarbeitung von Konzepten Übertragung in konkrete Aufgaben Absprachen im Team 83 der weltweiten Fortune 100 Unternehmen verlassen sich bei der Produktivität und Effizienz ihrer Teamarbeit auf Mindjet Wie kann die Zusammenarbeit von dezentralen Teams verbessert werden? Die Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen und dezentraler Teams innerhalb eines Unternehmens ist oftmals schwierig genug: Schon hier gibt es unterschiedliche Annahmen und Erwartungen, unterschiedliche Systeme und Prozesse mit denen gearbeitet wird, Missverständnisse und Unklarheiten bezüglich der Ziele und Projektstati usw. Kommen dann noch externe Projektmit glie der als Dienstleister oder Kunden hin zu, denen wesentliche Informationen fehlen, wird eine für alle klar verständliche Kommunikation nochmals schwieriger und die erfolgreiche Durchführung eines Projektes stark gefährdet. Die tagtäglichen Herausforderungen der Zusammenarbeit im Team, mit externen Beteiligten oder Kunden beinhalten unter anderem folgende Fragestellungen: Hatten alle Teammitglieder die Gelegenheit, eigene Ideen, Anforderungen und Kommentare einzubringen und wurden diese dokumentiert? Sind die Projektziele und Meilensteine für jeden nachvollziehbar? Weiß jeder, welche Aufgaben er im Projekt übernimmt? Wie wird der Fortschritt des Projektes mit all seinen Teilaufgaben dokumentiert und anderen Teammitgliedern mitgeteilt? Kann sichergestellt werden, dass alle Teammitglieder immer die jeweils aktuellsten Dokumente benutzen ohne Redundanzen zu schaffen? Wie werden Vorgesetzte oder andere Stakeholder über den Projektverlauf auf dem Laufenden gehalten? Wie können mit wenig Aufwand Zwischenberichte erstellt und neue Meetingergebnisse in die Projektunterlagen eingepflegt werden? Wie können auch während Krankheit oder Urlaub Informationen so bereitgestellt werden, dass andere Projektmitglieder weiterarbeiten können? Schritt für Schritt in eine neue Arbeitsumgebung Mindjet hat es sich zum Ziel gemacht, eine komplette Softwarelösung zu bieten, die von der ersten Idee und den ersten Informationen über Konzeptionsentwicklung, Ein bindung von Teammitgliedern und Aufgabenmanagement bis hin zu Kundenabsprachen und Management des gesamten Zyklus alle Arbeitsschritte abdecken kann. Mindjet hat seit Jahren die führende Mind- Mapping Software ehemals MindManager auf dem Markt und schließlich den konsequenten nächsten Schritt getan: MindMapping auf höchstem Niveau, kombiniert mit einem intuitiven Aufgabenmanagement-Tool und den Möglichkeiten über Mac- und Windows-Desktops sowie Internet (Cloud), Mobilgeräte oder vorhandene Systeme, wie SharePoint, Zugriff und einwandfreie Synchronisation zu haben, lässt Anwender und ihre Kunden am Puls der Zeit agieren. So finden interne sowie externe Projekte, Konzepte und Umsetzungen ohne Medienbruch statt und ohne Zeit und Überblick zu verlieren. Facts Visualisierte Informationen in Form von Information-Maps, Cockpit-Maps, Navigations-Maps, Projekt-Maps etc. Aufgabenverwaltung und Zugriff auf Maps und Dateien von fast überall und zu jeder Zeit (Desktop, Web, Mobile) Verbesserte Selbstorganisation Transparente Kommunikation über Pläne und Aufgaben Motivierte Mitarbeiter und Teams Fragen Sie bei Insight eine kostenlose Trial-Version von Mindjet an: *Für die deutschen Ergebnisse wurden im Mai Büromitarbeiter in Deutschland (Vollzeit) befragt. 10 Insight IT Update Thema war die Masse an Infor mationen und die Schwierigkeiten für die Mitarbeiter und Teams, diese zu verarbeiten. Insight IT Update

7 Interview Symantec Interview Symantec Sicherheit, Storage Management, Backup oder Disaster Recovery sind unsere Stärken. Es ist nun unsere Aufgabe, in Deutschland mehr Vertrauen für die Cloud und in der Cloud zu schaffen Die individuelle Cloud Kunden weltweit nutzen mindestens einen von sechzehn Diensten aus der Symantec.cloud. Kernlösungen wie NetBackup oder Enterprise Vault lassen sich an die Cloud koppeln und mit Symantec-Lösungen Private und Public Clouds sicher und zuverlässig betreiben. Der Kunde kann mit uns seine individuelle Cloud-Struktur schaffen, sagt Frank Thonüs, Director, EMEA Central Region Commercial & Specialist Sales bei Symantec. Wir müssen nur besser darin werden, ihn darauf aufmerksam zu machen. Insight: Symantec wird selten sofort mit Cloud assoziiert. Frank Thonüs: Hier müssen wir besser werden, denn in der Tat ist Symantec einer der führenden Anbieter im Cloud-Bereich. Cloud ist für uns ein strategisch wichtiger Bereich, zumal der Bedarf definitiv wächst. Vom Privatanwender bis zu Großunternehmen denken Firmen nach, einen oder mehrere Dienste aus der Cloud zu beziehen. Das zeigt eine Studie vom Oktober 2012, in der wir 5300 Firmen befragten. 80 Prozent wollen eine Form von Cloud-Dienst implementieren. Insight: Was machen Sie in der Cloud? Frank Thonüs: Unternehmen können mit Symantec flexibel unterschiedlichste Cloud- Kon zepte umsetzen. Sie können entweder einen von insgesamt sechzehn Cloud Diensten konsumieren dahinter verbergen sich Hosted Services für Unternehmen und Verbraucher, die wir ausschließlich über Channel Partner vertreiben oder Firmen und Partner können mit unseren Lösungen eigene Clouds bauen. Wir helfen ihnen dabei, ihre eigenen privaten Cloud-Infrastrukturen mit Symantec-Software und -Dienstleistungen aufzubauen. Schließlich können Unternehmen und Partner die Cloud an bestehende Lösungen koppeln. Symantec bietet Cloud-fähige Symantec-Software über Drittanbieter von Cloud-Infrastrukturen an. Der Kunde kann mit uns seine individuelle Cloud-Struktur schaffen. Wir müssen nur besser darin werden, ihn darauf aufmerksam zu machen. Insight: Firmen zögern aber mit der Migration in die Wolke. Frank Thonüs: Es stimmt insofern, als dass die Firmen insbesondere Sicherheitsbedenken haben. Auch die Leistung und Systemarchitektur sowie das Backup der ausgelagerten Informationen machen ihnen Kopfschmerzen. Und Unternehmen, die bereits Teile von Prozessen in die Cloud migriert haben, geben ein gemischtes Feedback. Wie unsere jüngste Symantec Studie Avoiding the Hidden Costs of Cloud 2013 zeigt, ist für das Gros der 200 befragten Firmen vor allem Wildwuchs bei den Cloud-Anwendungen ein ernstzunehmendes Problem: Geschäftsbereiche implementieren öffentliche Cloud- Dienste, die nicht von den IT-Abteilungen freigegeben sind. Sie treiben damit die Kosten in die Höhe und setzen Unternehmensdaten einem unnötigen Risiko aus. Cloud-Storage scheint für viele Unternehmen eine einfache Antwort auf das rasante Datenwachstum zu sein, da es sich leicht und schnell einsetzen lässt. Tatsächlich stei- Frank Thonüs Director, EMEA Central Region Commercial & Specialist Sales Symantec Corporation gert diese Einstellung in vielen Fällen aber die Ineffizienz der Speichersysteme. Normalerweise wird eine Nutzungsrate von 50 Prozent für Speichersysteme angestrebt. Laut der Studie von Symantec liegt weltweit die durchschnittliche Auslastung von Cloud- Speichern bei lediglich 17 Prozent. Hier können wir direkt helfen, denn Sicherheit, Storage Management, Backup oder Disaster Recovery sind unsere Stärken. Es ist nun unsere Aufgabe, in Deutschland mehr Vertrauen für die Cloud und in der Cloud zu schaffen. Insight: Wie kann ein Cloud-Provider Vertrauen schaffen? Frank Thonüs: Transparenz und klare Regeln sind ein erster Schritt, damit der Kunde weiß, mit wem er es zu tun hat. Wir bieten ihm klare einfach nachzuvollziehende Service Level, die er von außen überprüfen kann. Es gelten klare Vereinbarungen für den Fall, dass die Service Güte nicht gehalten wird. Der Kunde kann den Support übrigens rund um die Uhr erreichen. Symantec ist zudem der führende Cloud-Security-Anbieter mit einer jahrelangen Historie, allein durch die Akquisitionen von Messagelabs und Verisign belegt. Am Ende ist die Cloud aber nur ein weiterer Ort unter vielen anderen wie mobile Geräte, virtuelle und pyhsische Server, auf denen Informationen liegen. Es ist unsere Kernaufgabe, diese Informationen zu schützen, unabhängig von der Infrastruktur, seien es physische oder virtuelle Server, mobile Geräte oder eben die Cloud. Facts Was ist Symantec.cloud? Die Symantec.cloud-Services bieten Unternehmen umfassenden Schutz und machen gleichzeitig die Verwaltung von Hardware und Software vor Ort überflüssig. Sicherheit: Symantec.cloud-Services schützen und verwalten die auf End geräten gespeicherten und über , das Internet und Instant Messaging übertragenen Daten. -Verwaltung: Die Verwaltung der -Infrastruktur wird immer komplexer und kostenintensiver, da inzwischen ein hohes Maß an Investitionen in Ressourcen und Fachkenntnisse erforderlich ist. Datensicherung: Schützen Sie Ihre kritischen Daten, indem Sie sie automatisch und verschlüsselt in die sicheren Rechenzentren von Symantec streamen. 12 Insight IT Update Insight IT Update

8 Special VMware Special VMware Was steckt hinter Software-Defined Datacenter von VMware? Wir sprachen mit Erwin Breneis, Lead Systems Engineer für Strategische Partner bei VMware Freiheit Mit der Horizon Suite bietet VMware eine umfassende Plattform zur Unterstützung mobiler Arbeitskräfte an, die Nutzer mit ihren Daten, Anwendungen und Desktops auf allen Endgeräten verknüpft, ohne dass IT-Sicherheit und -Kontrolle eingebüßt werden. Mit Verbesserungen in VMware Horizon View und VMware Horizon Mirage sowie dem neuen Produkt VMware Horizon Workspace ermöglicht es die Horizon Suite, sichere und einfach zu verwaltende virtuelle Arbeitsbereiche zur Verfügung zu stellen und Mitarbeitern eine durchgängige Nutzererfahrung auf allen Endgeräten zu ermöglichen. In einer Welt, in der immer neue Endgeräte und Cloud-Services auftauchen, suchen unsere Kunden nach einer umfassenden Lösung der Enterprise-Klasse, mit der ihre Mitarbeiter arbeiten können, ohne IT-Sicherheit und -Kontrolle zu gefährden, sagt Jörg Hesske, Country Manager Deutschland bei VMware. Virtualisierungs-Produkte von VMware haben bereits hunderttausenden von Kunden geholfen, die Möglichkeiten ihres Rechenzentrums auszuschöpfen. Wir glauben, dass dies auch im Bereich End-User Computing möglich ist. Die VMware Horizon Suite wird unseren Kunden helfen, von der PC-Ära in die Multi-Device-Ära zu wechseln. Ein Report von Forrester Research befindet die Nutzung privater Endgeräte außerhalb der Kontrolle der IT-Abteilungen als alarmierend. 67 Prozent der Arbeitnehmer nutzen demnach private Smartphones ohne die Zustimmung ihres Unternehmens, 46 Prozent auch private Laptops. Eine aktuelle Studie von VMware fand indes heraus, dass 83 Prozent für die Anwender! der IT-Administratoren die Nutzung von Online-Speicher und -Collaborations Software für Endnutzer verhindern wollen. Die VMware Horizon Suite löst die Sicherheits- und Kontroll-Fragen, die diese Anwendungen und Geräte bringen. IT-Abteilungen begegnen den Ansprüchen ihrer Nutzer mit einem virtuellen Arbeitsplatz, der zugleich sicher, compliant und einfach zu verwalten ist. Einzelne, vereinheitlichte Plattform für das End-User Computing Die VMware Horizon Suite bringt VMwares führende Lösungen für Desktop-Virtualisierung mit neuen Technologien für mobile Arbeitskräfte und deren Zusammenarbeit in einer einzigen Lösung zusammen. Dazu gehören Project Octopus, Project AppBlast, Produkte von VMware haben bereits hunderttausenden von Kunden geholfen, die Möglichkeiten ihres Rechenzentrums auszuschöpfen. Project AppShift, VMware ThinApp, VMware Horizon Application Manager und VMware Horizon Mobile. Als integrierte Plattform, die mobile Mitarbeiter bei der Arbeit unterstützt, will die VMware Horizon Suite Technologie-Silos aus Daten, Anwendungen und Desktops in zentralisierte IT-Services verwandeln. Diese können dann einfach aufgesetzt, verwaltet und Nutzern bereitgestellt werden. VMware Horizon Suite bei Insight VMware Horizon Suite wird pro Named User lizensiert. Alle Horizon Suite-Produkte sind auch einzeln zu erwerben. Sprechen Sie mit Insight, einem der wenigen VMware Premier Partnern in Deutschland, wie Sie die neuen VMware Horizon Lösungen am besten nutzen. Facts Nutzen Sie die Horizon Suite als Plattform für das End-User Computing, um Ihre Umgebung grundlegend zu verwandeln. Senkung der Gesamtbetriebskosten für vorhandene Windows-PCs und -Anwendungen Bereitstellung von robustem und zuverlässigem End-User Computing auf allen Desktops, Tablets oder Smartphones Zentrales Management physischer und virtueller Desktops entsprechend den Unternehmensrichtlinien Sichere Bereitstellung von Windows-, SaaS- und Web-Anwendungen auf allen Desktops oder Mobilgeräten VMware steht für Virtualisierung. Ein aktueller Fokus liegt dabei auf Lösungen für ein effizienteres End-User-Computing wie z. B. mit der VMware Horizon Suite. Nun findet sich bei VMware immer öfter auch der Begriff des Software-Defined Datacenter. Warum sollten sich Unternehmen auf dieses Konzept einlassen? Erwin Breneis: Der Begriff Software-Defined Datacenter (Abkürzung: SDDC, Anm. d. Red.) steht für eine Erhöhung der Produktivität, der Flexibilität und eine verbesserte Effizienz der internen IT, um den Anforderungen aus dem Business besser gerecht zu werden. Die Unternehmen stehen vor Herausforderungen wie beschleunigtem Go-To-Market- Ansätzen, verstärktem Druck durch Mitbewerber, neue Anforderungen an die IT durch neue Applikationen wie moderne Apps und Big Data sowie der Vergleichbarkeit der IT Services durch sogenannte Cloud Services. Ziel des SDDC ist es die Eigenschaften von ITaaS in der eigenen IT abzubilden und somit von den Vorteilen zu profitieren. SDDC bedeutet die Virtualisierung aller IT Komponenten (Server, Netzwerk und Storage) durch Software und gleichzeitig die Übernahme und Überwachung des Betriebes durch intelligente Software. Durch den softwaredefinierten Ansatz können die Komplexität und Inflexibilität herkömmlicher IT-Infrastrukturen überwunden werden, da Rechenzentrumsservices nicht mehr an spezielle Hardware und deren Beschränkungen gebunden sind. Sämtliche IT-Services werden in einem Pool zusammengefasst und als Software bereitgestellt, wobei das Management über eine intelligente, richtlinienbasierte Softwarelösung erfolgt. In einem Umfeld, in dem die Sicherung von Wettbewerbsvorteilen zunehmend davon ab hängig ist, welche Anwendungen und Technologien eingesetzt werden, stellt das Software-Defined Datacenter die optimale Lösung dar. VMware unterstützt eine softwaregesteuerte Infrastruktur, die Sie dabei unterstützt, einen ganz neuen Grad an Effizienz und Agilität für Ihre IT zu erzielen. Erwin Breneis, Lead Systems Engineer für Strategische Partner bei VMware Flexible Infrastrukturen sind also ein wichtiges Thema für IT-Manager und für VMware. Bleiben dabei die Interessen der Anwender nicht auf der Strecke? Erwin Breneis: Unsere Lösungen sind primär darauf ausgelegt die Anforderungen der Anwender mit den Vorgaben der IT Manager zu verbinden. Erhöhte Verfügbarkeit der Anwendungen, der unterbrechungsfreie Betrieb der Anwendungen bei bestmöglicher Performanz sind das primäre Ziel der IT. Auch die Bereitstellung der Anwendungen für den Anwender auf eine möglichst einfache und sichere Art sind Anforderungen, welche die IT erfüllen sollte. Also möglichst große Freiheit der Benutzer bei gleichzeitiger optimaler Kontrolle durch die IT. Dazu gehören die Einhaltung der versprochenen SLAs für die Applikationen. Moderne Anwendungen sind mehr und mehr auf das Internet, soziale Netzwerke und mobile Geräte ausgelegt. Sie verarbeiten extrem große Datenmengen mit Geschwindigkeiten und Latenzzeiten, die herkömmliche Storage-Architekturen nicht bieten können. Auch dies ist einer der Gründe, warum Unternehmen nach neuen Lösungen für ihre Rechenzentrumsinfrastruktur suchen. Wie kann das vcloud Ökosystem hier einen effektiven Mehrwert leisten? Erwin Breneis: vcloud Powered Services werden auf VMware vsphere und VMware vcloud Director entwickelt. Diese einzigartige Kombination bietet umfassende Sicherheit auf mehreren Ebenen und eine mandantenfähige Architektur zur Reduzierung der Komplexität und Umsetzung von Richtlinien, die Ihrem internen Rechenzentrum entsprechen können. Angesichts der knappen Budgets von heute ist es nicht mehr wirtschaftlich, IT-Ressourcen auf Standby-Kapazität für periodische oder unvorhersehbare Nachfragespitzen zu verschwenden. Stattdessen gehen mehr und mehr Unternehmen zu vcloud Powered Services über, um nach Bedarf Zugriff auf Ressourcen zu haben. So werden Anwender und Geschäftsbereiche schneller und kostengünstiger versorgt. Volle VMware-Kompatibilität garantiert, dass Daten und Anwendungen zwischen Ihrem Rechenzentrum und der vcloud Powered Infrastruktur portabel sind. Sie können sogar Ihre Hybrid-Cloud über ein einheitliches, transparentes Management-Framework verwalten. Mithilfe der VMware vcloud Connector-Konsole können Sie im Handumdrehen virtuelle Maschinen, vapps und Vorlagen zwischen Ihrem internen Rechenzentrum und vcloud Powered Services hin und her schieben. Um welche Rolle und Anforderungen es sich auch handelt, es gibt für alle die optimalen vcloud Powered Services: Entwicklung und Tests, Schulungen, technischen Support, saisonale und temporäre Workloads, Batch-Prozesse, Disaster Recovery, Start-up- Umgebungen und praktisch jeden anderen Anwendungsfall. Service Provider finden Sie hier: 14 Insight IT Update Insight IT Update

9 Special Veeam Special Veeam Unser Ziel: Backup so einfach, leistungsstark und kostengünstig wie möglich Veeam hat bereits früh die Relevanz der Virtualisierung im Bereich Datensicherung sowie die damit einhergehenden Herausforderungen für Unternehmen erkannt. Als Hersteller von Backup-Software und Management-Tools für VMware und Hyper-V spezialisiert sich Veeam Software seit 2006 auf Datensicherheit in virtuellen Umgebungen. Über Kunden von klein bis groß Bereits im sechsten Jahr danach zählt Veeam über Kunden weltweit. Veeam hat es sich zum Ziel gemacht, Backup so einfach, leistungsstark und kostengünstig wie möglich zu gestalten. Veeams Lösungen skalieren von Installationen bei kleinen Unternehmen mit einigen wenigen VMs bis zu Konzern- Infrastrukturen mit Hunderten virtuellen Maschinen und entsprechend vielen Hosts. Das tägliche Vollbackup sorgt für ein vermeintlich sicheres Gefühl Ob große oder kleine Unternehmen, häufig befinden sie sich in derselben Ausgangssituation: Das tägliche Vollbackup sorgt für ein vermeintlich sicheres Gefühl und meist für eine hohe Belastung der Systeme. Das Recovery Time Objective (RTO) die Dauer, bis die Daten bei einem Ausfall wiederhergestellt werden dürfte für manche VMs gern kürzer sein, aber dafür ist die Sicherung und Wiederherstellung ganzer Images auf Tape über das LAN einfach zu langsam. Der Zeitaufwand und das Datenvolumen für die Sicherung auf Band sind enorm und häufig fehlerträchtig. Bereits durch das hohe Datenaufkommen und die damit verbundenen Kosten ist die Servervirtualisierung in vielen Unternehmen längst zur logischen Konsequenz geworden: 51 Prozent der Infrastrukturen sind inzwischen virtualisiert, Tendenz steigend. Allerdings machen hybride Systeme bestehend aus virtuellen Servern, Tapes zur Langzeitsicherung und gegebenenfalls einer Anbindung an die Cloud ein einfaches Backup und übersichtliches Management der kompletten IT-Architektur von Anfang an schwierig. Die Grenzen der traditionellen Datensicherung Entsprechend stoßen solche traditionellen Datensicherungsstrategien an ihre Grenzen. Die Datensicherung in virtualisierten Umgebungen erfordert ein an die Eigenschaften der Technologie angepasstes Vorgehen. Eine einfache Übertragung der Techniken und Lösungen aus der physischen Serverwelt auf die Virtualisierung wird dem nicht gerecht. Gerald Hofmann Regional Director Central EMEA, Veeam Software Aktuelle Untersuchungen belegen, dass 88 Prozent der CIOs bei Backup und Recovery Herausforderungen im Bereich der Leistungsfähigkeit sehen und 84 Prozent in Hinblick auf die Kosten. Dies zeigt, dass die Datensicherung immer noch keine einfache Aufgabe ist. Veeam setzt genau an dieser Stelle an und macht ganzheitliches Backup und Recovery von der täglichen zur Langzeitsicherung einfach, leistungsstark und kostengünstig: Veeam Backup & Replication ermöglicht eng getaktete Recovery Point Objectives und im Bedarfsfall eine schnelle und zuverlässige Wiederherstellung einzelner Files und Anwendungsobjekte bis hin zur vollständigen virtualisierten Maschine. Einfaches und leistungsstarkes Backup & Recovery Die Backup und Recovery-Lösung hat eine ganze Reihe an Funktionen, die Backup so einfach und leistungsstark wie möglich gestaltet. Hinter dem Namen Veeam vpower verbirgt sich eine zum Patent angemeldete Technik, die virtuelle Maschinen (VM) direkt aus einem Backup heraus starten kann. Das funktioniert sogar mit komprimierten und deduplizierten Images. Auf dieser Kernfunktion setzen die Features von vpower auf: SureBackup führt nach jedem Sicherungsvorgang eine Wiederherstellbarkeitsprüfung durch. Dazu wird die gesicherte VM in einer virtuellen Testumgebung ( Virtual Lab ) automatisch gestartet und mit Hilfe von vordefinierten Skripts auf Funktionsfähigkeit geprüft. Dieser Vorgang ist vom Rest des Netzwerks isoliert, Adresskonflikte sind ausgeschlossen. Synthetische Full Backups Darüber hinaus bietet Veeam Backup & Replikation Absicherung von Produktivdaten nahe an Continuous Data Protection (CDP). Der Schlüssel sind synthetische Full-Backups. Dabei wird ein einmal gesichertes System bei den folgenden Sicherungszyklen nur noch inkrementell um die Änderungen ergänzt. Das sorgt für deutlich schnellere Backups und Replikationen. Die Unterstützung von Changed Block Tracking beschleunigt den Prozess noch weiter, bis zum Faktor 10 im Vergleich zu herkömmlichen Backups. Durch diese Eigenschaften kann eine nahezu durchgehende Absicherung der Daten erfolgen (Near-CDP); RPOs von wenigen Minuten sind realistisch. Bei der Wiederherstellung kommt Instant VM Recovery zum Einsatz. Die VM wird aus dem Backup heraus gestartet und direkt auf den Produktivhost überführt. Das vorherige Entpacken und Zurücksichern der Daten vor dem Start der VM entfällt. Umfassende Datensicherungsstrategie Um Unternehmen auf ganzer Linie zu unterstützen, arbeitet Veeam eng mit Partnern zusammen allen voran VMware und Microsoft und schafft eine umfassende Anbindung an die entsprechend benötigten Systeme. Um auch die Langzeitsicherung vollends in eine einheitliche virtuelle Datensicherungsstrategie zu integrieren, bietet Veeam mit der Cloud Edition auch eine Anbindung an gängige Cloud-Lösungen, darunter Amazon S3 und Amazon Glacier, Windows Azure, Rackspace, HostEurope, HP Cloud und Dunkel Cloud Storage. Durch die Unterstützung von OpenStack ist sie mit zahlreichen weiteren Cloud-Diensten von lokalen Resellern kompatibel. Auch in der Umsetzung setzt Veeam mit dieser Lösung auf Einfachheit: Administratoren benötigen nur die Zugangsdaten des bevorzugten Cloud-Dienstes, den Rest übernimmt die Veeam-Lösung automatisch. Facts Veeam Backup & Replication Veeam stellt leistungsstarkes, anwenderfreundliches Backup zum attraktiven Preis bereit unter vollständiger Nutzung des gesamten Potenzials virtueller Umgebungen. 2-in-1-Backup und Replikation: Imagebasierte Backups sowie Replikation in einer einzigen, speicheragnostischen Lösung Agentenlos: Lizenzierung, Bereitstellung, Verwaltung und Überwachung von Agenten auf Hosts oder virtuellen Maschinen entfällt Multi-Hypervisor-Unterstützung: Virtuelle vsphere- und Hyper-V-Maschinen werden mit einem einzigen Produkt und über eine einzige Konsole gesichert Synthetische Komplett-Backups Integrierte Deduplizierung und Komprimierung Granulare Wiederherstellung Nähere Informationen erhalten Sie bei einem unserer Mitarbeiter. Kontaktieren Sie uns unter +49/89/ oder per GOLD 16 Insight IT Update Insight IT Update

10 Special Embarcadero Special Intel Parallel Studio Zu Hause in beiden Welten Anwendungen für Windows UND Mac entwickeln Die Optimierung von Software Performance lohnt sich Intel Parallel Studio XE liefert einen klaren Return-on-Investment (ROI) für Entwickler-Teams. Der umfassende Werkzeugkasten unterstützt den gesamten Lebenszyklus der Software-Entwicklung. Im Ergebnis steigen Produktivität, Qualität und Performance bei sinkenden Kosten. Intel Parallel Studio gibt Entwickler-Teams die Chance, ihr Vorgehen und die Prozesse auf allen Stufen des Application Development Lifecycle zu optimieren. Viele Faktoren, die einen unmittelbaren Einfluss auf den ROI haben, werden durch Intel Parallel Studio optimiert wie z. B. Produktivität, Qualität, Stabilität, Performance und Skalierbarkeit. Die ROI-Verbesserungen erzielen Sie sowohl bei der Entwicklung unter Microsoft Windows als auch unter Linux. Das folgende Beispiel soll Ihnen einen realistischen Eindruck davon geben, wie sich die ROI-Vorteile zusammensetzen können. Die Analyse basiert auf Durchschnittsdaten, Kundenfeedback und allgemein verfügbaren Benchmarks. Natürlich können die einzelnen Daten von Branche zu Branche und Unternehmen unterschiedlich sein. Im Ergebnis werden Sie aber feststellen, dass Sie mit Intel Parallel Studio XE 2013 von Kosteneinsparungen durch kürzere Entwicklungszeiten, Qualitätsverbesserung und besserer Performance in jedem Fall profitieren. Mac OS X wird immer beliebter. Waren Mac-User einst als Spezialzielgruppe insbesondere für Nischenprodukte der Grafikund Medienproduktion anzusehen, so zählen Benutzer von Apple-Produkten heute zu einer äußerst lukrativen Schicht für jedes Anwendungsprogramm. Spannende Zeiten also für Software-Entwickler, wenn sie von diesem Trend profitieren und sowohl die Windows als auch die Mac- Welt bedienen wollen. Die Dominanz von Microsoft Windows auf dem klassischen Desktop wird vermutlich weiterhin ungebrochen sein, nur das bisherige 90/10-Verhältnis wird sich in naher Zukunft zugunsten von Apple Macintosh Systemen verschieben. Doch auch jenseits der tatsächlichen Marktanteile gibt es einige Gründe, für beide Systemwelten zu programmieren. Trend: Bring Your Own Device (BYOD) Der professionelle Benutzer von heute ist anspruchsvoller denn je. Schon lange ist er es gewohnt, zu jeder Tages- und Nachtzeit von jedem Ort der Welt aus auf seine Daten und s zugreifen zu können. Zu dieser Vorliebe für die zeitliche und räumliche Flexibilität fordert er nun die volle Wahlfreiheit über seine benutzten Endgeräte. Praktische, sicher aber auch modische Erwägungen spielen hier gerade dem Apple iphone und ipad in die Hände. Viele Nutzer sind sogar bereit, die Geräte privat anzuschaffen, um sie dann sowohl privat als auch beruflich einzusetzen. Das Schlagwort Bring Your Own Device (BYOD) beschreibt diese Anforderung an die IT-Infrastruktur und an die Software-Anwendungen. Immer häufiger entscheiden sich IT-Verantwortliche proaktiv für BYOD als generelles Beschaffungskonzept für alle Mitarbeiter oder zumindest ausgewählte Mitarbeitergruppen. Es spricht vieles dafür, dass im Zuge von BYOD und der generellen Beliebtheit der Apple-Endgeräte ein Software-Entwickler nun nicht mehr umhinkommt, seine Anwendungen auch unter Mac zu portieren. Die Chance für Software-Entwickler Jeder Software-Entwickler ist heute also gut beraten, seine Anwendungen auch unter Mac bereitzustellen und sich so gegebenenfalls Wettbewerbsvorteile zu sichern und die Zufriedenheit der Anwender zu erhalten. Denn mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird in den nächsten Jahren die Anzahl der Mac-Benutzer deutlich zunehmen auch in den Unternehmen. Das Embarcadero Konzept: Write Once and Compile to both Windows and Mac Embarcadero bietet Ihnen mit FireMonkey in Delphi, C++Builder und Embarcadero RAD Studio eine Lösung, um native Applikationen sowohl für Windows als auch für Mac OS X auf Basis einer einzigen Codebasis zu erstellen. Entwickeln Sie unter Windows und kompilieren Sie dann für Mac. Ein zweites Entwicklungsteam, das die gesamte Anwendung mit separaten Entwicklungswerkzeugen für Mac neu erstellt, erübrigt sich also. Sie arbeiten mit einem IDE und einem einzigen Team. Sie bekommen so zu sagen einen Mac-Entwickler kostenlos von Embarcadero geschenkt. Fragen Sie bei Insight nach weiteren Informationen und Ihrem Angebot für die aktuellen Embarcadero Lösungen. Intel Parallel Studio XE 2013 beinhaltet Software-Entwicklungstools der nächsten Generation: Intel C, C++ und Fortran Compiler branchenführende Compiler Intel MKL und Intel IPP Leistungs-Bibliotheken Intel Threading Building Blocks und Intel Cilk Plus Parallelprogrammierungsmodelle Intel Advisor XE Threading Assistant Intel VTune Amplifier XE Performance & Thread Profiler Intel Inspector XE Speicher- und Thread-Checker Statische Analyse Lokalisierung von Schwierigkeiten, um Fehler zu finden Basis der ROI-Analyse ROI-Faktor Ohne Intel Analyse Tools Mit Intel Parallel Studio XE Werkzeugen Produktivität Geschätzte Zeit für Fehlersuche und Fixing: 10 Fehler mit insgesamt 15 Stunden = 4,5 Stunden/ Woche Geschwindigkeit Qualität Beispielhafte ROI Analyse Durchschnittlicher Zeitaufwand zur Performance- Optimierung: 2,4 Wochen pro Jahr Annahme: 5 Fehler nach dem Release zu Fixen verursacht den 10 bis 200-fachen Aufwand: ca Intel Parallel Studio XE für Windows und Linux Durchschnittliche Kosten pro Entwickler pro Jahr Entwicklerkosten pro Woche Verkaufspreis von Intel Parallel Studio (inkl. 1 Jahr Wartung) Preis der jährlichen Wartung 730 Zeitersparnis pro Entwickler 6,2 Entwicklerwochen mit Intel Parallel Studio Kosteneinsparung pro Entwickler (Bewertung der Zeitersparnis plus Ersparnis durch frühzeitiges Erkennen von Fehlern) Rückzahlungsperiode ½ Monat ROI im ersten Jahr 925% 10-fache Beschleunigung = ½ Woche; spart vier Wochen 10-fache Beschleunigung = 0,24 Wochen; spart 2,2 Wochen Sparen Sie 3.850, weil Sie die Fehler vor dem Release entdecken. 18 Insight IT Update Insight IT Update

11 Special Oracle Special Oracle Oracle Studie belegt: Unternehmen holen Daten ins eigene Rechenzentrum zurück Oracle Next Generation Data Center Index 2013 veröffentlicht: Phase des kurzfristigen Auslagerns von Daten beendet Unternehmen in Deutschland und der Schweiz rangieren im europaweiten Ranking unverändert auf Platz 2. Zum dritten Mal hat Oracle seine jährliche Studie Next Generation Data Center Index veröffentlicht. Das Ergebnis zeigt den Trend, dass Unternehmen in Europa, die im letzten Jahr ihre Daten zu externen Dienstleistern ausgelagert haben, diese wieder in eigene Rechenzentren zurückholen. Die Resultate der letztjährigen Erhebung aus dem Januar 2012 ließen darauf schließen, dass Unternehmen vielfach vom Datenwachstum überrascht waren und darauf mit Outsourcing in externe Rechenzentren reagiert haben. Die nun veröffentlichten Zahlen belegen, dass sich dieser Trend wieder umgekehrt hat. Dies lässt den Schluss zu, dass der Wert, den die Unternehmen ihren Daten zumessen, gestiegen ist und dass Geschäftsentscheidungen häufiger mit Blick auf vorhandene Daten ge- Vorzug vor langfristigen Planungen geben. Deutlich gestiegen ist auch die Zahl der Unternehmen, die zumindest einen grundlegenden Nachhaltigkeitsplan für ihr Rechenzentrum aufgelegt haben. Dafür ist sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland die Zahl der Unternehmen zurückgegangen, die einen umfassenden Nachhaltigkeitsplan verfolgen. Über alle Länder hinweg zeigt sich nur eine geringe Entwicklung der Rechenzentren. Allerdings zeigen sich erhebliche Abweichungen, wenn man die Regionen miteinander vergleicht: Dieses Ergebnis zeigt, wie wichtig es ist, dass Unternehmen ihre Daten nahtlos zwischen Public und Private Clouds verschieben können. troffen werden. Zudem zeigt dieses Ergebnis, wie wichtig es ist, dass Unternehmen ihre Daten nahtlos zwischen Public und Private Clouds verschieben können. Unternehmen in Deutschland und der Schweiz liegen im Gesamt-Ranking der befragten Länder weiterhin auf Platz zwei. Lediglich bei den Antworten auf die Frage nach der Flexibilität war ein geringer Anstieg zu verzeichnen. Daraus lässt sich schließen, dass Unternehmen kurzfristigen taktischen Erwägungen den So machten Länder innerhalb der Eurozone weniger Fortschritte bei der Entwicklung ihrer Rechenzentren im Vergleich zu denen außerhalb. Strategien für Rechenzentren werden nach wie vor von Nachhaltigkeitsbemühungen getrieben. Kurzzeitige Notwendigkeiten wie die Einsatzflexibilität scheinen bei der Entwicklung neuer Strategien für Rechenzentren wichtiger zu sein als langfristige Anforderungen wie die Unterstützung von Geschäftsanforderungen. (Der Index für die Subkategorie Flexibilität ist gestiegen, während der Wert für die Fähigkeit, das Kerngeschäft zu unterstützen leicht gesunken ist.) Weiterhin wurde für den Index ermittelt, dass es immer noch Unternehmen gibt, die es versäumen, die IT an den Geschäftsanforderungen auszurichten. Die Daten kehren zurück Der Anteil der Unternehmen, die ausschließlich auf unternehmensinterne Rechenzentren setzen, hat sich von 45 Prozent im vergangenen und auf 66 Prozent im aktuellen Next Generation Data Center Index erhöht. Der Anteil der Unternehmen, die ein einziges internes Rechenzentrum betreiben, hat sich von 26 beim Index im Januar 2012 auf 41 Prozent aktuell erhöht. Auch der Anteil der Unternehmen, die mehrere Rechenzentren betreiben, ist von 19 auf 25 Prozent gestiegen. Umgekehrt dazu hat sich das Verhältnis von Unternehmen entwickelt, die sowohl interne als auch externe Rechenzentren nutzen. Lag der Anteil im Next Generation Data Center Index im Januar 2012 noch bei 56 Prozent, so ist er nun auf 34 Prozent gefallen. Der Anteil der Unternehmen, die nur auf ein einziges internes Rechenzentrum setzen und sich zusätzlich dazu Unterstützung von externen Rechenzentren holen, ist von 26 Prozent auf 18 Prozent gesunken. Auch Unternehmen die mehrere interne Rechenzentren besitzen und weitere Kapazitäten extern zukaufen, sind weniger geworden: Ihr Anteil ging von 30 auf 16 Prozent zurück. Ansteigende Datenvolumen Unternehmen scheinen auch weiterhin mit ansteigendem Datenvolumen zu kalkulieren. Der Anteil der Unternehmen, die innerhalb der nächsten zwölf Monate in ein neues Rechenzentrum investieren wollen, ist von Anforderungen adäquat reagieren auch profitieren. Die Korrelation der beiden Werte ist im Vergleich zu beiden Untersuchungen zuvor die stärkste, die es gab. Weitere Abweichungen zwischen den Regionen Insgesamt gesehen werden Rechenzentren in den untersuchten Regionen geringfügig besser genutzt. So ist Gesamtindex zwischen Index II (Januar 2012) und Index III (Januar 2013) von 5,58 Prozentpunkte auf 5,62 Punkte gestiegen. Am besten nutzen Unternehmen in Skandinavien, Deutschland und der Schweiz sowie UK ihre Rechenzentren. Der Anteil der Unternehmen, die ausschließlich auf unternehmensinterne Rechenzentren setzen, hat sich von 45 Prozent im vergangenen auf 66 Prozent im aktuellen Next Generation Data Center Index erhöht. 22 auf 26 Prozent gestiegen. Auch der Anteil der Unternehmen, die angeben, in absehbarer Zeit kein neues Rechenzentrum zu benötigen, ist zurückgegangen: von 17 Prozent im Mai 2011 (Index I), auf 8 Prozent im Januar 2012 (Index II) auf nunmehr 7 Prozent (Index III). Unternehmen, die ihre IT an den Geschäftsanforderungen ausgerichtet haben, haben generell einen besseren Indexwert. Das zeigt, dass Unternehmen, die mit einer ausgereiften Rechenzetrumsstrategie auf die Nachhaltigkeit steht bei der Entwicklung der Rechenzentren mit einem Indexwert von 5,79 ganz oben, vor der Fähigkeit, das Kerngeschäft zu unterstützen (Supportability) mit 5,62 und Flexibilität mit 5,53 Punkten. Nachhaltigkeitsplanungen sind in Skandinavien, UK sowie Deutschland und der Schweiz am ausgereiftesten. Allerdings haben sich Deutschland und die Schweiz in dieser Subkategorie im Vergleich zum letzten Index kaum entwickelt. Informationen zur Studie Für die Studie wurden im Oktober 2012 vom Marktforschungsunternehmen Quocirca 952 Manager in großen Organisationen in zehn Ländern/Regionen in Europa und dem Nahen Osten befragt, dazu zählten: Benelux, Deutschland/Schweiz, Frankreich, Spanien/Portugal, Irland, Italien, der Nahe Osten, Skandinavien, Russland und UK. Diese Umfrage wurde zum dritten Mal durchgeführt. Next Generation Data Center Index II erschien im Januar 2012, Next Generation Data Center Index I im Mai Die USA wurden nach der ersten Umfrage im Mai 2011 aus der Studie herausgenommen, gleichzeitig wurden Russland und Irland neu aufgenommen. Zu Vergleichen zwischen den Indizes der verschiedenen Jahre werden nur die Länder herangezogen, die an allen drei Umfragen beteiligt waren. 20 Insight IT Update Insight IT Update

12 Special GWAVA Special Insight Services Eigentlich geht es gar nicht ohne Das Thema Archivierung ist für Unternehmen aus verschiedenen Gründen, wie strengen Compliance Anforderungen, mittlerweile unumgänglich. Der kanadische Softwarehersteller GWAVA ist seit mehr als 10 Jahren auf die Archivierung von Messaging Daten spezialisiert und verfolgt dabei konsequent die eigene Unified Archiving Strategie. Alle Daten, egal ob s, Instant Messages, SMS-Nachrichten oder Social Messages, werden in einem zentralen Archiv gespeichert und verwaltet. Optimierung der IT-Infrastruktur Über 70 Prozent eines IT-Budgets fließen in die IT-Infrastruktur. Meist werden dazu nur Server, Betriebssysteme, Speicher und Netzwerke gezählt. Doch diese Aufzählung greift viel zu kurz, schließlich stellt die Bereitstellung der IT-Infrastruktur einen ganz zentralen IT-Service dar, der auf vielen weiteren Ressourcen aufsetzt. Ein ganzheitlicher Ansatz, die IT-Infrastruktur zu betrachten und zu optimieren. GWAVA ist als Microsoft Partner auf die Archivierung und den Schutz von Exchange und Exchange Online Inhalten spezialisiert. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Montreal verfügt über weitere Niederlassungen in den USA, Großbritannien und Deutschland. Das Team in Deutschland betreut Kunden und Vertriebspartner zuverlässig und kompetent. Der deutschsprachige, technische Support ist natürlich inbegriffen. Mit der Archivierungslösung Retain und der Messaging Security Lösung GWAVA konzentriert sich das Unternehmen im Microsoft Markt auf zwei Bereiche. Retain Archiviert Ihre s und mehr Ohne eine Archivierungslösung stehen Unternehmen oft vor Problemen. Daten werden gelöscht oder verändert, Compliance Richtlinien werden missachtet oder aufgeblähte Mail-Postfächer und Mail-Server machen eine schnelle Suche nach Informationen zu einer lästigen Prozedur. Ein einfaches Szenario macht deutlich in welchen Fällen Unternehmen besonders von einer externen Archivierungslösung profitieren: Sobald ein Unternehmen Office 365 (Exchange Online) nutzt, kann schon das einfache Kennzeichnen eines Nutzers als inaktiv zu fatalen Folgen führen. Dann nämlich sind alle Daten unwiderruflich verloren. Ohne eine externe Lösung geht es also eigentlich gar nicht. Durch umfangreiche Suchfunktionen, Datenkomprimierung und nachhaltige Archivierungsfunktionen erspart die Archivierungslösung Retain Unternehmen und Administratoren zeitraubende Suchprozesse sowie lästige Compliance Diskussionen. Zugleich reduziert Retain dank Single-Instance Storage Technologie den Speicherplatz um bis zu 60%. Storagekosten können somit erheblich gesenkt werden. Zudem bietet Retain mit der Archivierung von Inhalten aus Facebook, Twitter, Android und BlackBerry ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Auch Migrationen von anderen Mail-Servern zu Microsoft Exchange oder Exchange Online sind möglich. GWAVA On-Premise Schutz für Exchange Neben Retain bietet das Unternehmen mit GWAVA eine zuverlässige Messaging Security Lösung für Microsoft Exchange. Die Lösung schützt Unternehmen vor Spam, Viren und Malware. Besonders Unternehmen, die ihre Security Lösung trotz der Abkündigung des Microsoft Produktes Microsoft Forefront weiterhin On-Premise lizenzieren möchten, finden in GWAVA eine umfangreiche und zuverlässige Alternative eines Microsoft Partners. Christian Heselhaus Marketing Director Gwava EMEA GmbH GWAVA im Microsoft Markt etablieren! Jeder muss und sollte archivieren, nicht nur aus rechtlichen Gründen, erklärt Christian Heselhaus, Marketing Director der GWAVA EMEA GmbH. Das zeigt auch das positive Feedback der CeBIT. Hier waren wir in diesem Jahr erstmalig als Partner am Microsoft Stand vertreten. Wir stoßen auf großes Interesse bei Unternehmen jeder Größe. Die Leute wollen effektiv arbeiten, schnell ihre Informationen finden und sicher sein, dass ihre Informationen immer verfügbar sind. Unsere Archivierungslösung macht es möglich, erklärt Heselhaus abschließend. Ganzheitlich gesehen beginnt die IT-Infrastruktur schon bei der redundanten, überwachten Stromversorgung und Kühlung der Serverräume. Sie reicht von einer WAN-Anbindung und deren Optimierung, Firewalls und IDS Systemen hin zu LAN-Komponenten wie Switches und Router, der Server- und Desktop- Hardware und einer eventuellen Virtualisierungsschicht, bis hin zum Storage, dem Backup- und Restore-Konzept sowie einem Disaster Recovery Szenario. Auf keinen Fall dürfen notwendige Einheiten für Monitoring, SLA-Überwachung, Cashback- und Verrechnungssysteme, Lizenz- sowie Changemanagement vergessen werden. Schließlich sitzen dann auf dieser Pyramide aus Einzelkomponenten noch die Applikationen, die den darauf aufbauenden Service der IT für den Benutzer darstellen, und Ansätzen wie IT- Self-Service oder Bring Your Own Device. Die Details bewerten Jede der einzelnen Komponenten einer IT- Infrastruktur bietet in sich viele verschiedene Ansätze für eine Optimierung. Hier einige Beispiele: Im Bereich Storage verhelfen Virtualisierung und Vereinfachung des Managements zu mehr Effizienz. Nur durch gründliche Planung und Implementierung kann der zunehmenden Komplexität erfolgreich begegnet werden. Auch das LAN selbst wird durch weitere Optionen im Bereich des Switching und Routings oder neuer Möglichkeiten wie IPv6 immer komplexer. Speziell das Zusammenwirken von virtuellen und physikalischen Switches ist hier zu nennen. Konsolidierung und Virtualisierung gehören heute zu den Pflichtübungen für IT- Manager, wenn es um mehr Effizienz für Server und deren Hardware geht. Neue Produkte zur Protokolloptimierung, Komprimierung und Caching eröffnen neue Optionen bei der WAN-Anbindung, sorgen aber auch für mehr Komplexität. Nur ein Gesamtkonzept kann die tatsächlichen Potenziale der Virtualisierung eruieren und realisieren. IT-Infrastructure Optimization Services by Insight Das Technology Solutions Team der Insight besitzt Kompetenzen aus allen Bereichen einer ganzheitlichen IT-Infrastruktur. Hier ein paar Beispiele unseres Ansatzes: Überprüfen Sie mit uns die Anbindung Ihres SAN an die Hostsysteme sowie dessen Sicherheit, Verfügbarkeit, Performance und Skalierbarkeit. Physikalische LAN-Netzwerke werden auf optimale Anbindung an die virtuellen Systeme untersucht und eventuelle neue Möglichkeiten der LAN-Optimierung betrachtet. Das Thema Disaster Recovery, häufig mit Backup und Restore verwechselt, wird nach Best Practice Vorgaben durchleuchtet. Analysiert werden auch die Möglichkeiten, im Falle einer Server- und Desktopvirtualisierung Speicherplatz und Serverressourcen möglichst effizient zu betreiben. Sie planen ein Virtualisierungs- oder Cloudprojekt? Wir helfen Ihnen das Zusammenspiel mit den bereits vorhandenen Strukturen und Gegebenheiten besser zu verstehen. Ein isoliertes Betrachten einzelner Systemkomponenten führt nicht zum Ziel einer hocheffizienten IT-Cloud. Auch wäre es für eine Einzelperson unmöglich, in all den genannten Bereichen wirklich absolutes Spezialistenwissen zu besitzen. Das Konzept der Insight realisiert daher ein Team aus erfahrenen Virtualisierungs- und Infrastruktur- Spezialisten, die nicht nur den eigentlichen Virtualisierungslayer betreuen, sondern auch Spezialistenwissen aus den Bereichen Storage, Netzwerk, Security, Hard- und Software mitbringen. Nutzen Sie dieses Wissen. Weitere Informationen zu unseren Services erhalten Sie bei Ralph Damschek, Tel: Insight IT Update Insight IT Update

13 Archivierung für Microsoft Exchange und Microsoft Office 365 Jetzt attraktive Promotion Preise sichern! Schnelles Suchen und Finden erhöht die Produktivität Senkt die Speicher kosten dank Single-Instance- Storage Technologie.. Erfahren Sie mehr uber uns! Umfangreiche Archivierungs- und ediscovery Funktionen Erfüllt Compliance- Anforderungen GWAVA EMEA GmbH Industriestr Ahaus Germany Tel.: /

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS

CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS Was ist die Creative Cloud für Teams? Lizenzverwaltung so einfach war es noch nie Verfügbarkeit Preise Wichtig zu wissen Adobe Creative Cloud = Mieten statt Kaufen Was beinhaltet

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Unternehmensdarstellung: Microsoft IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und Applications im fokus Microsoft Unternehmensdarstellung Informationen

Mehr

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien Jürgen Wohseng Service Provider Specialist Central & Eastern EMEA 2014 VMware Inc. All rights reserved. Themenübersicht Gründe für die Hybrid

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Florian Jankó LYNET Kommunikation AG Vorhandene Tools

Mehr

Häufige Irrtümer. Inhalt

Häufige Irrtümer. Inhalt Häufige Irrtümer Inhalt Häufige Irrtümer... 1 OFFICE 365 IST DOCH EINE REINE SERVERLÖSUNG ES UMFASST JA NUR DIE SERVER SHAREPOINT, EXCHANGE UND LYNC AUS DER CLOUD UND KEINE OFFICE-ANWENDUNGEN... 2 IST

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Überblick SCDPM 2012 SP1 Was macht der Data Protection Manager? Systemanforderungen Neuerungen Editionen Lizenzierung SCDPM und VEEAM: Better Together 2 Was macht der Data Protection Manager?

Mehr

Server & Cloud Enrollment (SCE)

Server & Cloud Enrollment (SCE) Server & Cloud Enrollment (SCE) In diesem Webcast stellen wir das Server & Cloud Enrollment (kurz SCE bzw. SKI im Englischen) vor. Das Server & Cloud Enrollment erlaubt die hybride Lizenzierung und ermöglicht

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Was ist Office 365? Warum Office 365? Anmelden und zusammenarbeiten. Alles unter Ihrer Kontrolle. Sicherheit für Sie

Was ist Office 365? Warum Office 365? Anmelden und zusammenarbeiten. Alles unter Ihrer Kontrolle. Sicherheit für Sie Was ist Office 365? Office 365 stellt vertraute Microsoft Office-Tools für die Zusammenarbeit und duktivität über die Cloud bereit. So können alle ganz einfach von nahezu überall zusammenarbeiten und auf

Mehr

Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Erwin Breneis, Lead Systems Engineer Vertraulich 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com

Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com Claus PFLEGER Systems Engineer CEMEA claus.pfleger@veeam.com Blickwinkel Abteilungsleiter & Vorgesetzte Sicherungslösung bewährt und passend für Virtualisierung? Backupkosten? Kostenentwicklung? Gegenwert

Mehr

Datensicherung leicht gemac

Datensicherung leicht gemac Datensicherung leicht gemac Im heutigen geschäftlichen Umfeld, in dem Unternehmen online agieren und arbeiten, hängt der Erfolg Ihres Unternehmens davon ab, ob Sie die Systeme, Anwendungen und zugehörigen

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 2 von 12 Kostenlos testen Upgrade Online kaufen Support Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 3 von 12 Bereit für Windows 10 Technical Preview Workstation 11 bietet

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Die Server- und Desktop-Virtualisierung ist inzwischen weit verbreitet und hat nicht nur in großen Unternehmen Einzug gehalten. Zweifellos

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & ADN BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

ArrowSphere. Christian Sojtschuk Cloud Leader

ArrowSphere. Christian Sojtschuk Cloud Leader Business Automatisierung mit ArrowSphere Christian Sojtschuk Cloud Leader Arrow ECS GmbH 2 Inhalt ArrowSphere Cloud Services reselling xsp Central Service Provider Lizenz Mangement Use Case Desktop as

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0

Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Software / Cross Media Design Parallels Server für Mac 3.0 Seite 1 / 6 Parallels Server für Mac 3.0 Neu Technische Daten und Beschreibung: Parallels Server-Lizenz zur Nutzung auf einem Server mit max.

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

SNW Europe: Arkeia Network Backup 9.0 mit progressiver Deduplizierung

SNW Europe: Arkeia Network Backup 9.0 mit progressiver Deduplizierung SNW Europe: Arkeia Network Backup 9.0 mit progressiver Deduplizierung - Ideal für mit VMware vsphere 4.1 virtualisierte Umgebungen - Allererste Applikation mit Progressive-Deduplication-Technologie für

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

und 2003 Standard und Premium Editionen.

und 2003 Standard und Premium Editionen. Business Server Umfassende Backup- und Wiederherstellungslösung für wachsende Kleinunternehmen Überblick Symantec Backup Exec 2010 für Windows Small Business Server ist die ideale Datensicherungslösung

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Availability for the Modern Datacenter. Veeam Availability Suite v8

Availability for the Modern Datacenter. Veeam Availability Suite v8 Availability for the Modern Datacenter Veeam Availability Suite v8 - Backup und Replikation ohne Agenten für VMware und Hyper-V - Skalierbar, leistungsstark, benutzerfreundlich, preiswert High-Speed Recovery

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Februar Newsletter der all4it AG

Februar Newsletter der all4it AG Februar Newsletter der all4it AG Geschätzter Kunde, gerne möchte ich Sie über die ersten neuen Produkte welche bei der all4it AG erhältlich sind Informieren. Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen sowie

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung Automatische, kontinuierliche und sichere Datensicherungen in der Cloud oder mit einem hybriden Modell aus Backups vor Ort und Cloud-basierten Backups. Datenblatt: Symantec.cloud Nur 21 Prozent der kleinen

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Überblick Symantec Protection Suite Small Business Edition ist eine benutzerfreundliche, kostengünstige Sicherheits-

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Jens Appel (Consultant) Jens.Appel@interface-systems.de interface business GmbH Zwinglistraße 11/13

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

2 Virtualisierung mit Hyper-V

2 Virtualisierung mit Hyper-V Virtualisierung mit Hyper-V 2 Virtualisierung mit Hyper-V 2.1 Übersicht: Virtualisierungstechnologien von Microsoft Virtualisierung bezieht sich nicht nur auf Hardware-Virtualisierung, wie folgende Darstellung

Mehr

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics. Produktinformation workany Stand: 02. April 2013 ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.com workany @ Swiss Fort Knox Cloud Computing und Private Cloud

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

NovaStor Battle Cards für den Preis-Leistungssieger

NovaStor Battle Cards für den Preis-Leistungssieger NovaStor Battle Cards für den PreisLeistungssieger NovaBACKUP bietet höchste BackupGeschwindigkeit, Stabilität und einfache Bedienung. Mit seinem Funktionsumfang ist NovaBACKUP zudem der PreisLeistungssieger

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG Der virtuelle Desktop heute und morgen Michael Flum Business Development Manager cellent AG Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bezeichnet die Bereitstellung eines Arbeitsplatz Betriebssystems innerhalb

Mehr

2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75.

2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75. 2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75.000+ Kunden weltweit (30. Juni 2013) +2.500 Neukunden pro Monat

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Carsten Wemken Consultant Software Asset Management Lizenzierung 2017 Hauptsache

Mehr

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI

Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Virtual Desktop Infrasstructure - VDI Jörg Kastning Universität Bielefeld Hochschulrechenzentrum 5. August 2015 1/ 17 Inhaltsverzeichnis Was versteht man unter VDI? Welchen Nutzen bringt VDI? Wie funktioniert

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Dunkel Cloud Storage Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Was ist Dunkel Cloud Storage? Dunkel Cloud Storage (DCS) stellt Ihnen Speicherplatz nach Bedarf zur Verfügung, auf den Sie jederzeit über

Mehr

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Jens Söldner VMware Certified Instructor jens.soeldner@soeldner-consult.de Irina Mayzel Systems Engineer EMEA irina.mayzel@veeam.com Hinweise zum Webinar

Mehr

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 Schöneiche bei Berlin, 22. April 2015 Über OSL Entwicklung von Infrastruktursoftware (vom Treiber bis zur Oberfläche) im Umfeld von Rechenzentren

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT ÜBERBLICK ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT Flexibilität AppSync bietet in das Produkt integrierte Replikationstechnologien von Oracle und EMC, die

Mehr

BPN-Cloud Services. Sicher. Zuverlässig. Made in Austria. www.bpn-cloud.at

BPN-Cloud Services. Sicher. Zuverlässig. Made in Austria. www.bpn-cloud.at BPN-Cloud Services Sicher. Zuverlässig. Made in Austria. www.bpn-cloud.at Leistungen BPN Online Backup Mit einem Klick alles im Blick Über eine praktische Verwaltungskonsole können Sie den Sicherungsstatus

Mehr

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 Hochproduktiv arbeiten Jederzeit auf allen Geräten Whitepaper BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 2 Hochproduktiv arbeiten jederzeit auf allen Geräten Laut einer aktuellen Umfrage

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Ein strategischer Überblick

Ein strategischer Überblick vmware Enduser Computing Heiko Dreyer Senior Systems Engineer, VMware Global, Inc. hdreyer@vmware.com Ein strategischer Überblick Vertraulich 2010 2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Unsere Arbeitsweise

Mehr

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN 1 Cloud-basierte Lösungen sind auf dem IT-Markt immer weiter verbreitet und werden von immer mehr

Mehr

Macrium Reflect v6.1. The Complete Disaster Recovery Solution. http://macrium.com/

Macrium Reflect v6.1. The Complete Disaster Recovery Solution. http://macrium.com/ Macrium Reflect v6.1 Erstellt Images von Festplatten Klonen von Festplatten (u. a. Disk-to-Disk) Image basierendes Backup für physische und virtuelle Windows Betriebssysteme Granulares Backup und Wiederherstellung

Mehr

SPLA = Service Providing License Agreement

SPLA = Service Providing License Agreement Was ist SPLA? SPLA = Service Providing License Agreement Das SPLA-Lizenzprogramm erlaubt, Software Services für Dritte auf Mietbasis anzubieten, wenn Kunden Lizenzen nicht selbst erwerben wollen. SPLA

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster Schnelles und zuverlässiges Disaster Recovery, Datenschutz, System Migration und einfachere Verwaltung von Microsoft Systemen Üebersicht Nutzen / Vorteile Wie

Mehr

Pressemitteilung. Cloud Computing - Ein breites Spektrum neuer Möglichkeiten

Pressemitteilung. Cloud Computing - Ein breites Spektrum neuer Möglichkeiten Pressemitteilung Cloud Computing - Ein breites Spektrum neuer Möglichkeiten Eine der zukunftsweisenden Veränderungen im Internet wird, so sehen es viele Fachleute, dem Cloud Computing gehören. Dort werden

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider Cloud OS Private Cloud Public Cloud eine konsistente Plattform Service Provider Trends 2 Das Cloud OS unterstützt jedes Endgerät überall zugeschnitten auf den Anwender ermöglicht zentrale Verwaltung gewährt

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr