Wintersemester 2004/2005. EDV Multimedia. Ab Herbst 2004

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wintersemester 2004/2005. EDV Multimedia. Ab Herbst 2004"

Transkript

1 Wintersemester 2004/2005 EDV Multimedia Ab Herbst 2004

2 EDV-Selbstlernzentrum Für individuelles Lernen, für die Kurs-Nacharbeit oder einfach nur zum Surfen im Internet hat das BZ das EDV- Selbstlernzentrum eingerichtet. Sie bestimmen selbst, wann und wie lange Sie lernen wollen. Das Selbstlernzentrum wird während der Öffnungszeiten von Navigator/innen betreut, die bei Fragen gerne helfen und Programme und Anwendungen erläutern. Ort: Gewerbemuseumsplatz 2, Raum E.05 Öffnungszeiten: Mo.,-So Uhr Gebühren: 1 Stunde (Einzelkarte): 1,75 (auch als 2 halbe Stunden nutzbar) ½ Stunde (Einzelkarte): 1,25 Zehnerkarte: 12,50 (10 Einzelkarten zu einer Stunde) Das Selbstlernzentrum hat jeden Tag geöffnet mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage und der Weihnachtsferien vom bis Bei Kursen mit diesem Zeichen ist in der Gebühr auch eine Stunde Nutzung des Selbstlernzentrums enthalten! EDV Grundlagen mit Windows und Internet Xpert Europäischer Computerpass Voraussetzungen/Kenntnisse: Für die PC-Grundlagenkurse sind keine PC-Kenntnisse erforderlich. Dieser Grundlagenkurs ist richtig für Sie, wenn Sie noch keine EDV Erfahrungen besitzen und eine grundlegende, systematische Einführung zur Computernutzung wollen. Der ideale Kurs für die ersten, intensiven Schritte am PC, mit der Option, die Prüfung zum Europäischen Computerpass (ECP, siehe ) abzulegen. Inhalte: Aufbau und Leistungsmerkmale von PCs, Windows bedienen und konfigurieren, Interneteinführung, Anwendungsprogramm Wordpad Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Sandra GiebitzDo., Uhr, ab (12x), 48 Std., 168, Prüfungsvorbereitung und Prüfung am letzten Abend, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Sandra Giebitz Do., Uhr, ab (2x), 8 Std., 70,00 BR KE Preis inkl. Prüfungsgebühr

3 EDV-Grundlagen mit Windows - Kompaktkurse Für die Eiligen! In einer Woche lernen Sie den Umgang mit dem Computer. Bitte beachten Sie: Kompakt ist die zeitliche Organisation, nicht der Lerninhalt des Kurses. Sie lernen die gleichen Kursinhalte wie oben, ohne lange Zwischenzeiten, mit weniger privaten Übungsmöglichkeiten. Bei den obigen Kursangeboten haben Sie mehr Zeit zum Nachlesen und Üben, hier benötigen Sie weniger Gesamtzeit. => in den Ferien Grundlagen mit Windows von Null zu einigermaßen Kenntnis Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.07, Wolfram Geisler Mo - Do., Uhr, ab (4x), 16 Std., 64,00 BR EDV-Grundlagen mit Windows, Word und Excel Diese Kurse bieten Ihnen die Möglichkeit, PC-Grundlagen, Windows, Word und Excel kennen zu lernen. Sie erhalten einen Einblick in die notwendigsten Grundbedienungen und in die am häufigsten genutzten Anwendungen der EDV, die für alle Einsteiger interessant sind. Der Umfang kann für Privatanwender genügen, für einen intensiveren und tieferen Einstieg in Word und Excel empfehlen wir jedoch unsere Einzelkurse, die mehr Kenntnisse vermitteln können Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Malte Burdekat Fr., Uhr, ab (10x), 40 Std., 168, Schulzentrum Südwest, Pommernstraße 10, Zi. 231, Stefan Neubauer Do., Uhr, ab (10x), 40 Std., 168, Gemeinschaftshaus in Langwasser Glogauer Straße 50, Eingang über den Heinrich-Böll-Platz, Zi. 5, Jürgen Plein Di., Uhr, ab (10x), 40 Std., 168, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi.4.18, Anne Settler Do., Uhr, ab (10x), 40 Std., 168,00

4 Windows XP Tipps und Tricks Fehlersuche und Troubleshooting Voraussetzungen: Gute Windows-Grundkenntnisse Gestern lief der PC noch einwandfrei, heute will er nicht mehr starten. Sie benötigen fundiertes Wissen, um die auftauchenden Fehler und Probleme richtig zu analysieren. In diesem Seminar erfahren Sie vieles über den Aufbau und die Funktionsweise von PCs. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Soft- und/oder Hardwarefehler erkennen und welche Lösungsmöglichkeiten in Windows bestehen. Keine Technikerschulung, aber eine Anleitung, was softwareseitig gemacht werden kann, wenn Windows nicht mag Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.05, Angelika Tobias-Gottschalk Di., Uhr, ab (2x), 8 Std., 48,00 BR BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi.1.04, Angelika Tobias-Gottschalk Sa., Uhr, (1x), 8 Std., 48,00 BR Windows Tipps und Tricks Hilfe, mein PC hat einen Virus, Trojaner, Wurm, Dialer, Voraussetzungen: Windows- und Internet-Grundkenntnisse Sie wollen Ihren Computer wurm- und virenfrei halten. In diesem Seminar erfahren Sie, wie ein Antivirenprogramm eingesetzt wird, wie Sie sich gegen Gefahren schützen können und wie Sie Sicherheitspaches einspielen. Weiter erfahren Sie, wie man Viren wieder los wird, welche Schutzprogramme es gibt und vor allem wichtige Einstellungen und Updates in Ihrem Windows-Betriebssystem, um gegen Angriffe und Dialer besser gewappnet zu sein Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.05, Angelika Tobias-Gottschalk Di., Uhr, (1x), 4 Std., 24,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.04, Angelika Tobias-Gottschalk Sa., Uhr, (1x), 4 Std., 24,00 BR Windows Tipps und Tricks - EDV Know How Administration Voraussetzungen: Windows Einführung und Anwenderwissen. Sie möchten tieferes EDV Wissen rund um den PC erwerben, sozusagen unter die Motorhaube schauen und z.b. eine Festplatte partitionieren, mehrere Betriebssysteme auf Ihrem Rechner haben, Programme installieren, neue Hardware einbauen, das Bios oder das System optimieren, Tools einsetzen, Windows beherrschen? Dieser Kurs hilft Ihnen, Ihren Computer und Ihre Hardware besser zu verstehen und im Problemfall weiter zu kommen. Weniger sollten Sie bei ernsthafter Beschäftigung mit PCs nicht wissen wollen Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.04, Kurt Pannenberg Di., Uhr, ab (7x), 28 Std., 140,00

5 Word XP Textverarbeitung Voraussetzungen: Gute Windows-Grundkenntnisse, => Einführung am Abend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.20, Irmgard Link Mo., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Alfons Sroka Di., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Malte Burdekat Di., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.20, Reina König Do., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112,00 => Einführung am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.20, Sandra Giebitz Sa./So., Uhr, 09./ und 16./ (4x), 28 Std., 112,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.20, Sandra Giebitz Fr./Sa., / Uhr, 14./ und 21./ (4x), 28 Std., 112,00 BR Word XP - Textverarbeitung Voraussetzungen: Einführungskurs oder vergleichbare Kenntnisse => Fortgeschrittene am Abend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.20, Irmgard Link Mo., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.20, Reina König Do., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112,00 => Fortgeschrittene am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi.4.07, Sandra Giebitz Sa./So., Uhr, 19./ und 26./ (4x), 28 Std., 112,00 BR Word XP - Xpert Europäischer Computerpass Prüfungsvorbereitung und Prüfung am 2. A- bend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.20, Irmgard Link Mo., Uhr, ab (2 x), 8 Std., 70,00 incl. Prüfungsgebühr BR KE

6 Bewerbungswissen - Bewerbungen mit Word und im Internet Voraussetzung: Sie haben etwas Computer Erfahrung Sie erstellen Ihre Bewerbungsunterlagen mit Word und können diese an Stellenausschreibungen anpassen. Ein idealer Kurs, wenn Sie Informationen rund um die Bewerbung suchen und ansprechende Bewerbungsunterlagen erstellen wollen, die nicht gleich als ungeeignet eingestuft werden. Zusätzlich erfahren Sie vieles über erfolgreiches Bewerben und nutzen das Internet als Information und zur Stellensuche Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Stefanie von Delius-Schiml Di., Uhr, ab (2x) 8 Std., 36,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Stefanie von Delius-Schiml Sa., Uhr, (1x) 8 Std., 36,00 BR Excel XP Tabellenkalkulation Voraussetzungen: Gute Windows-Grundkenntnisse, => Einführung am Abend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Sandra Giebitz Di., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Sandra Giebitz Mi., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Karin Veit Mi., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112,00 => Einführung am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Norbert Goebel Fr./Sa., / Uhr, 01./ und 08./ (4x), 28 Std., 112,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.20, Michael Stahl Sa./So., Uhr, 27./ und 04./ (4x), 28 Std., 112,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.23, Sandra Giebitz Fr./Sa., / Uhr, 28./ und 04./ (4x), 28 Std., 112,00 BR

7 Excel XP - Tabellenkalkulation Voraussetzungen: Einführungskurs oder vergleichbare Kenntnisse => Fortgeschrittene am Abend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Karin Veit Mi., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Sandra Giebitz Di., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112,00 => Fortgeschrittene am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Norbert Goebel Fr./Sa., / Uhr, 29./ und 12./ (4x), 28 Std., 112,00 BR Excel Xpert Europäischer Computerpass Prüfungsvorbereitung und Prüfung am 2. A- bend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Sandra Giebitz, Di., Uhr, ab (2x), 8 Std., 70,00 incl. Prüfungsgebühr BR KE Access XP Datenbanken Voraussetzungen: Gute Windows-Grundkenntnisse, => Einführung am Abend BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.04, Rainer Dietlein Do., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Jörg Knegten Mo., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112,00 => Einführung am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Michael Ruthardt Sa./So., Uhr, 04./ und 11./ , (4x), 28 Std., 112,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Michael Ruthardt Sa./So., Uhr, 29./ und 05./ , (4x), 28 Std., 112,00 BR

8 Access XP - Datenbanken Voraussetzungen: Einführungskurs oder vergleichbare Kenntnisse => Fortgeschrittene am Abend BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.04, Michael Ruthardt Do., Uhr, ab (7x), 28 Std., 112,00 => Fortgeschrittene am Wochenende Gemeinschaftshaus in Langwasser Glogauer Straße 50, Eingang über den Parkplatz, durch den Garten auf der Rückseite des Gebäudes, Zi. 5, Michael Ruthardt Sa./So., Uhr, 19./ und 26../ , (4x), 28 Std., 112,00 BR Access Xpert Europäischer Computerpass Prüfungsvorbereitung und Prüfung am 2. A- bend BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.04, Michael Ruthardt Do., Uhr, ab (2x), 8 Std., 70,00 incl. Prüfungsgebühr BR KE Linux / Unix - Einführung Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse Mit Linux ist ein professionelles, stabiles, leistungsfähiges und kostenloses Unix PC-Betriebssystem verfügbar. Unser Kurs führt Sie praxisorientiert zu grundlegendem Verständnis von Unix, vermittelt Zusammenhänge, Grundbefehle und Überblickwissen. Wenn Sie sich für mehr als die grafische Oberfläche und Anwendungen interessieren, Ihren Rechner unter Linux verstehen wollen, ist der Kurs richtig. Themen: Grundkonfiguration, wichtige Dienstprogramme, Befehlszeile und Befehle, Arbeiten mit Dateien und Verzeichnissen, Zugriffsrechte, grafische Oberfläche KDE nutzen und anpassen, das Hilfesystem Wilhelm-Löhe-Schule, Deutschherrnstraße 10, Multimediaraum EC 7, Gerit Michaelis Di., Uhr, ab , (7x), 28 Std., 140, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Norbert Rogler Fr./Sa., 15-21/ Uhr, 08./ , (2x), 16 Std., incl. Pausenverpflegung 112,00 BR KE Wilhelm-Löhe-Schule, Deutschherrnstraße 10, Multimediaraum EC 7, Gerit Michaelis Mi., Uhr, ab , (6x), 24 Std., 120,00

9 Grundlagen der Programmierlogik mit Java Der Kurs wendet sich an alle, die erstmals eine Programmiersprache erlernen wollen und noch nie programmiert haben. In den praktischen Übungen wird das Hamster-Modell eingesetzt, mit dessen Hilfe die Grundkonzepte der Programmierung auf spielerische Weise erlernt werden können. Geeignet für alle Programmiersprachen, besonders empfohlen für Java BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.05, Heinrich Gailer Di., Uhr, ab (3x), 12 Std., 36, BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.05, Heinrich Gailer Sa./ So., Uhr, 09./ (2x), 14 Std., 42,00 BR Powerpoint Einführung Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse und einfache Kenntnisse in Textverarbeitung Dieser Kurs ist ideal für Sie, wenn eigene Ideen eindrucksvoll in Präsentationen umsetzen und eindrucksvolle Folien und Präsentationen perfekt gestalten wollen. Sie binden Texte, Fotos, Videos und Sounds in eine Computershow ein und gestalten professionelle Folien. Gestaltungsvorlagen helfen, eine Präsentation mit durchgängigem Design umzusetzen. => am Abend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Dieter Reif Mo., Uhr, ab (5x), 20 Std., 90, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Reina König Mi., Uhr, ab (5x), 20 Std., 90, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Sandra Giebitz Mi., Uhr, ab (5x), 20 Std., 90,00 => am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Eva-Maria Hamann Sa./So., Uhr, 16./ (2x), 16 Std., 72,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Sandra Giebitz Sa./So., Uhr, 27./ (2x), 16 Std., 72,00 BR BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.04, Jörg Knegten Sa./So., Uhr, 22./ (2x), 16 Std., 72,00 BR

10 Powerpoint Fortgeschrittene Voraussetzungen: Einführungskurs oder vergleichbare Kenntnisse =>Fortgeschrittene am Abend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Dieter Reif Mo., Uhr, ab (5x), 20 Std., 90,00 => Fortgeschrittene am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Norbert Goebel Fr./Sa., / Uhr, 03./ (2x), 14 Std., 65,80 BR Powerpoint Xpert Europäischer Computerpass Prüfungsvorbereitung und Prüfung am 2. A- bend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.18, Dieter Reif Mo., Uhr, ab (2x), 8 Std., 72,00 incl. Prüfungsgebühr BR KE Photoshop Bildbearbeitung Einführung Voraussetzungen: Grundkenntnisse Windows Photoshop ist das Bildbearbeitungsprogramm von Adobe, mit dem Sie Bilder professionell scannen, und bearbeiten können. Sie lesen Bilder über Scanner oder Digitalkamera ein und nutzen die wichtigsten Werkzeuge dieses leistungsfähigen Programms. Photoshop bietet hervorragende Möglichkeiten zur Retusche und Bildbearbeitung. Weitere Stichpunkte: Dateiformate, Im- und Export, Systemkalibrierung, Ebenen, Filter, Kanäle, Pfade, Masken und Farbbehandlung. =>Einführung am Abend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi.4.23, Werner Tharandt Fr., Uhr, ab , (7x), 28 Std., 196, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.23, Dieter Reif Mi., Uhr, ab , (7x), 28 Std., 196,00 =>Einführung am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.21, Wieland Piehler Sa./So., Uhr, 02./ , (2x), 16 Std., 112,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.07, Dieter Reif Sa./So., Uhr, 04./ , (2x), 16 Std., 112,00 BR

11 Photoshop - Fortgeschrittene Voraussetzungen: Kenntnisse im Umfang des Grundlagenkurses =>Fortgeschrittene am Abend Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.07, Werner Tharandt Fr., Uhr, ab , (5x), 20 Std., 150, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.23, Dieter Reif Mi., Uhr, ab , (5x), 20 Std., 150,00 =>Fortgeschrittene am Wochenende Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.05, Dieter Reif Sa./So., Uhr, 19./ , (2x), 16 Std., 120,00 BR PDF Adobe Acrobat - Einführung Voraussetzungen: Grundkenntnisse Windows und Textverarbeitung Mit Hilfe des Adobe Acrobat Writers bzw. des Acrobat Destillers erstellen Sie Dateien im PDF (Portable Dokument) Format. Dieses Format ermöglicht, dass formatierte Dokumente unabhängig vom Erzeugerprogramm oder Computersystem orginal dargestellt werden. Im Druckbereich und für elektronische Dokumente ist PDF Standard. Lernen Sie im Kurs sowohl die Basisbedienung als auch so wichtige Möglichkeiten wie die Gruppentauglichkeit, Zugriffsrechte oder die Web Capture Funktion kennen. Ein kurzer Einblick in die Java Script Stapelverarbeitungsfunktionen und die Info über preiswerte Alternativen runden das Angebot ab Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.07, Dieter Reif Do., Uhr, ab (3x), 12 Std., 78, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.23, Dieter Reif Sa., Uhr, (1x), 8 Std., 52,00 BR PDF Adobe Acrobat - Fortsetzung Voraussetzungen: Grundkenntnisse Windows, Kenntnisse aus dem Einführungskurs Folgende Themen erwarten Sie in diesem Kurs: die Bildeditierung, Sicherheit in PDF, Verwendungsmöglichkeiten von PDF-Dateien:Internet, CD-ROM, Dateitransfer u.a. Verkettung von Sound und Movies, Erstellung eines Index, erweiterte Formularerstellung, Durchführung einfacher Berechnungen, Surfen und Archivieren in Acrobat Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.23, Dieter Reif Do., Uhr, ab (3x), 12 Std., 78, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.23, Dieter Reif So., Uhr, (1x), 8 Std., 52,00 BR

12 Kalender und persönliche Geschenke Grafik Programme nutzen Voraussetzungen: Grundkenntnisse PC Bedienung unter Windows In diesem Kurs erstellen Sie einen persönlichen Kalender mit Ihren Fotos, Worten oder Zeichnungen und lernen gleichzeitig EDV Grafikanwendungen kennen. Das fertige Produkt eignet sich hervorragend als individuelle Geschenkidee für die verschiedensten Anlässe. Mit Hilfe verschiedener Programme und leistungsfähiger Hardware wird Ihr persönliches Geschenk Wirklichkeit. Inkl. 12 Seiten DIN A 4 Farblaser oder DIN A 3 Tintenstrahlerausdruck, weitere Ausdrucke zum Selbstkostenpreis Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.01, Wieland Piehler Mi., Uhr, ab (3x), 12 Std., 60,00 Der PC als ultimative Lifestylemaschine - mit Hardware Empfehlungen Voraussetzungen: PC-Grundlagen-Kenntnisse Klassische Unterhaltungselektronik ist megaout, Performer nutzen den PC als zentrale Basis um DVD s anzusehen, Internetradio zu hören oder den PC als digitalen Satreciever zu nutzen. Wie und was alles möglich ist, zeigt diese Infosession. Ob Bluetooth oder W-LAN und wo die Stolpersteine liegen wird besprochen. Dieser Abend bietet Ihnen das nötige KnowHow und es werden sämtliche Schritte zum erfolgreichen, privaten Mediencenters ausführlich besprochen! Von den technischen Voraussetzungen bis hin zur persönlichen Frage kommen alle wichtigen Facts um das Projekt verwirklichen zu können. For you and your friends BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.05, Achim Jakob Fr., Uhr, (1x), 6 Std. 33, BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.05, Achim Jakob So., Uhr, (1x), 6 Std., 33,00 BR

13 Der Computer als Tonstudio - mit Hardware Empfehlungen Voraussetzungen: PC-Grundlagen-Kenntnisse Wenn Sie als Hobbymusiker schon immer eine eigene CD mit hohem Anspruch aufnehmen und produzieren wollten, bietet Ihnen dieser Kurs das nötige KnowHow. Es werden sämtliche Schritte der erfolgreichen, privaten Musik Einspielung und anschließender CD-Erstellung ausführlich besprochen! Von den technischen Voraussetzungen bis hin zur praktischen Arbeit mit z. B: dem Magix Musik Studio erhalten Sie das nötige Wissen, um fehlerfreie und qualitativ ansprechende CDs zu produzieren, damit Ihre Freunde und Zuhörer begeistert sind BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.05, Achim Jakob Fr., Uhr, ab (3x), 12 Std. 66, BZ-Süd, Wölckernstraße. 10, Zi. 1.05, Achim Jakob Sa./So., Uhr, 22./ (2x), 14 Std., 77,00 BR Sternenwelten ein virtuelles Planetarium Voraussetzungen: Grundkenntnisse EDV, Interesse an Astronomie auf dem PC Sie unternehmen mit Astronomieprogrammen eine virtuelle Reise durch unser Sonnensystem, lernen den Sternenhimmel etwas besser kennen, erfahren welche reizvollen Animationen der Astronomie mit einem PC visualisiert werden können und wie sich Himmelsphänomene erklären lassen. Ihr Einstiegskurs in ein interessantes Wissensgebiet Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.04, Jörg Knegten Sa., Uhr, (1x), 4 Std., 15,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.04, Jörg Knegten Di., Uhr, (1x), 4 Std., 15,00

14 Per Anhalter durchs Internet Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Was kann ich mit dem Internet machen? Was brauche ich dazu, was kostet das? An diesem Abend gibt es einen Überblick über Geschichte, Aufbau und Möglichkeiten des Internet. Im Praxisteil können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer surfen und erste Erfahrungen mit dem World Wide Web, Suchmaschinen und sammeln. Voraussetzung: Computer-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. E.06, Achim Pöllmann Mi., Uhr, am , (1x), 13 Plätze, 4 Std., 20,00 Der Preis beinhaltet eine Stunde kostenloses Testen des Selbstlernzentrums. Näheres siehe S Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Achim Pöllmann Mi., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20,00 Internet kompakt: Vom World Wide Web zur Tagesseminar mit praktischen Übungen am PC Kommunikation rund um den Globus: Wie finden Sie sich im Dschungel des weltweiten Internet zurecht? Was brauchen Sie, um an , Newsgroups, Chat und www teilzunehmen? Wie recherchieren Sie effektiv im Internet? Sie erfahren Grundlegendes zum Internet, zu und Recherche. Im Praxisteil surfen Sie im Internet, versenden s und nutzen Suchmaschinen. Voraussetzung: Computer-Grundkenntnisse, BZ- Süd, Wölckernstr. 10, Zi. 1.04, Achim Pöllmann Sa., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 8 Std., 40,00 Börsen im Internet: Geldanlageinformationen online Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Per Internet im Aktiengeschäft: Das Internet bietet Kurse und Charts, umfassende Fundamentaldaten, Anlageempfehlungen, Magazine, Brokerboards bzw. Börsenforen. Ergänzt wird diese Informationsfülle durch aktuelle Newsticker und viele teils kostenlose -newsletter. Voraussetzung: Computer-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. E.06, Armin Pulic Mo., Uhr, am , (1x), 13 Plätze, 4 Std., 20,00

15 Aktienanalyse: Entscheidungsfindung per Internet Abendseminar mit praktischen Übungen am PC (2 Abende) Der Aktienmarkt lässt sich per Internet gut überblicken. Diverse Anbieter erstellen Unternehmens-Analysen mit allen wichtigen Kennzahlen. Dank der laufend aktualisierten Timing- Einstufungen wissen Anleger, welche Aktien gekauft oder verkauft werden sollten. Anlagestrategien, Musterdepots und das Werkzeug der Anlageanalyse sind Themen des Kurses. Voraussetzung: Computer-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. E.06, Armin Pulic Mo., Uhr, am und , (2x), 13 Plätze, 8 Std., 40,00 BR Sparen mit ebay Einkaufen online Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Wir zeigen Ihnen, wie im Internetmarktplatz ebay das Ein- und Verkaufen oder der Handel in Auktionen funktioniert und wie Sie dabei strategisch am besten vorgehen. Wie mache ich auf mein Angebot aufmerksam? Welche Zeiten sind die besten? Sie erhalten Informationen zu Bezahlung, Versand, Garantieleistungen sowie zur Sicherheit aller Transaktionen Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. E.06, Markus Götz Di., Uhr am , (1x), 20 Plätze, 4 Std., 20, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. E.06, Alexander Röbel Di., Uhr am , (1x), 20 Plätze, 4 Std., 20,00 Online-Recherche: Suchen und Finden im Internet Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Suchmaschinen wie und aber auch Kataloge wie und helfen, aus der Fülle der Internetangebote Wissenswertes und Wichtiges herauszufiltern. Sie erfahren, wie Sie Suchbegriffe verknüpfen und Ihre Suche stategisch gezielt verfeinern. Bei praxisbezogenen Aufgabenstellungen erproben Sie die Recherche im Internet. Voraussetzung: Computer-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Achim Pöllmann Mi., Uhr am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20, Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Achim Pöllmann Mi., Uhr am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20,00

16 Online-Recherche im Internet für Fortgeschrittene: Suchmaschinen und Datenbanken Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Wie komme ich schnell, zielstrebig und direkt zur gewünschten Information online? Wie verhindere ich Tausende von Treffern zu meiner Suchanfrage? Sie lernen Suchmaschinen, Kataloge und Metasuchmaschinen kennen. Sie recherchieren in Datenbanken und erfahren, wie komplizierte Suchaufträge erfolgreich bewältigt werden können. Spezielle thematisch orientierte Suchmaschinen werden vorgestellt. Voraussetzung: Computer-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Achim Pöllmann Mi., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20,00 Suchmaschinenmarketing: Wie mache ich meinen Web-Auftritt im Internet bekannt? Tagesseminar mit praktischen Übungen am PC Was nützt die schönste Homepage, wenn sie von niemandem gefunden wird? In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie Ihre Internetseite für Suchmaschinen optimieren und was zu tun ist, um dauerhaft im Ranking der Suchmaschinen vorne dabei zu sein Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Dieter Reif Mi., 9-17 Uhr am , (1x), 14 Plätze, 9 Std., 54,00 BR KE Pretty Good Privacy (PGP) - Post im Internet verschlüsseln Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Wie verhindern Sie, dass Ihre persönliche Post ( ) im Internet von den falschen Leuten gelesen wird? PGP (pretty good privacy) und GnuPG, Verschlüsselungsprogramme für Mail im Internet, helfen. Sie erfahren, wie Sie PGP und GnuPG anwenden. Es geht um secret keys und public keys, um Sicherheitslücken in Datennetzen, um die Philosophie von PGP, das Einbinden von PGP in verschiedene Mailprogramme. Voraussetzung: Internet-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.07, Sven Mainka Mi., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20,00 Computer-Viren, Trojanische Pferde und Würmer Abendseminar in Zusammenarbeit mit dem Institut für Jugendarbeit Gauting Es gibt mehr als 8000 Computerviren mit Unterarten. Nicht einmal, wer konsequent Originalsoftware erwirbt, ist vor Viren gefeit, seit Makroviren und -viren häufiger werden. Was sind Viren? Was ist der Unterschied zu Trojanischen

17 Pferden und Würmern? Wo kommen Viren her? Wie schütze ich meinen PC vor Viren? Wie erkenne ich, ob mein PC verseucht ist? Was tue ich, wenn mein PC infiziert ist? Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. E.06, Christine Wittig Mi., Uhr, am , (1x), 25 Plätze, 4 Std., 20,00 FTP: Upload und Download aus dem Internet Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Viele Programme und nützliche Tools kann man schnell und unkompliziert aus dem Internet downloaden. Sie lernen die technischen Grundlagen und Möglichkeiten kennen, laden Dateien und Programme herunter, öffnen diese und legen zum Speichern neue Ordner und Verzeichnisse an. Dabei werden nützliche Programme wie das Packprogramm Winzip heruntergeladen und installiert. Voraussetzung: Internet-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.07, Achim Pöllmann Mi., Uhr am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20,00 Die eigene Homepage mit HTML - Kompaktseminar Zweitägiges Intensiv-Seminar am Wochenende Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten und Grenzen der Internetseitengestaltung mit HTML. Sie erlernen den Aufbau von HTML und gestalten schnell und wirkungsvoll eine erste eigene Homepage. Sie formatieren Texte, setzen Farbakzente, binden Bilder und Grafiken ein und erstellen Links. Mit Tabellen positionieren Sie die Elemente Ihrer Internetseite wirkungsvoll. Voraussetzung: Internet-Grundkenntnisse BZ- Süd, Wölckernstr. 10, Zi. 1.05, Sven Mainka Sa./So., Uhr, am 20./ , (2x), 14 Plätze, 16 Std., 80,00 BR Die eigene Homepage mit HTML - Abendkurs Fünf Abende mit praktischen Übungen am PC Sie erlernen die Grundlagen von HTML. Bei den Übungen geht es um das Editieren und Formatieren von Texten, den Einsatz von Farben, das Einbinden von Grafiken und Bildern sowie den Einsatz von Tabellen und Frames und die Konzeption und Pflege eines Internet-Angebotes. Webeditoren werden zum Abschluss vorgestellt. Voraussetzungen: PC- und Windows-Kenntnisse BZ- Süd, Wölckernstr. 10, Zi. 1.04, Achim Pöllmann Di., Uhr, ab , (5x), 14 Plätze, 20 Std., 100,00 BR

18 HTML-Aufbauwissen: Audio und Video für den Webauftritt Tagesseminar mit praktischen Übungen am PC Wie bringt man Musik, Interviews, Geräusche und Klänge auf die Homepage? Wie baut man Videoclips webgerecht in einen Internetauftritt ein? Welche Programme eigenen sich für die Audiobearbeitung, welche für die Videobearbeitung? An Praxisbeispielen wird gezeigt, wie gelungenes multimediales Webdesign mit Bild und Ton entsteht. Voraussetzungen: PC- und HTML-Kenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Chris Bellaj Sa., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 8 Std., 40,00 BR Macromedia Dreamweaver MX Einführung in den professionellen Web-Editor Dreamweaver ist ein professionelles leistungsfähiges Autorensystem für dynamische Web-Sites. Es geht um Grundlagen, Tabellenaufbau, Positionierung, Textformatierung, das Einbinden von Bildformaten, Seitenaufbau mit Frames und Navigation, das Erstellen einer dynamischen Site mit Dreamweaver und HTML4, das Einfügen von Cascading Style Sheets, Positionierungen über position absolute, die praktische Anwendung einer Zeitleisten-Animation sowie das Einfügen von Vorlagen und JavaScript. => Grundkurs Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Heinrich Stahl Sa./So., 9-17 Uhr am 16./ , (2x), 14 Plätze, 16 Std., 96,00 BR => Aufbaukurs Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Heinrich Stahl Mo./Fr., Uhr am , , und , (4x), 14 Plätze, 16 Std., 96,00 BR KE Macromedia Flash MX - Grundkurs Zweitägiges Kompaktseminar mit praktischen Übungen am PC Flash ist das Standardwerkzeug für interaktive Vektorgrafik und Animation im Internet. Selbst bei langsamen Modemverbindungen laufen Flash-Applikationen zügig und zuverlässig. Flash ist ideal zum Erstellen attraktiver Navigationsoberflächen, technischer Illustrationen und spezieller Effekte. Voraussetzungen: Kenntnisse in Grafik- und Bildbearbeitung (Corel/Photoshop) Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Heinrich Stahl Sa./So., 9-17 Uhr am 04./ , (2x), 14 Plätze, 18 Std., 96,00 BR KE

19 Macromedia Flash MX - Fortgeschrittene Zweitägiges Kompaktseminar mit praktischen Übungen am PC Im Aufbaukurs geht es um Optimierungstechniken, Animationen per Actionscript, Audio-Streaming, Feldeingabeformularen sowie die Druckfunktion. Sie können das gesamte Leistungsspektrum des Programms für technische Illustrationen, Navigationsoberflächen und beeindruckende Effekte nutzen. Voraussetzungen: Kenntnisse in Grafik und Bildbearbeitung oder Besuch des Flash-Grundkurses Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Heinrich Stahl Sa./So., 9-17 Uhr am 29./ , (2x), 14 Plätze, 18 Std., 96,00 BR KE Klänge, Töne und Sounds im Internet: MP3, RealAudio Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Wie komme ich zu Treibern für Multimedia (Audio, Video)? Was ist der Real Player und wofür kann ich ihn brauchen? Wie kann ich MP3 nutzen? Sie lernen im Seminar, welche Angebote das Internet im Radio- und Musikbereich für Sie bereithält. Direkt am PC erfahren Sie, wie Sie die Zusatzprogramme einrichten und anpassen. Viel Spaß beim digitalen Hören! Voraussetzung: Internet-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Chris Bellaj Mi, Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20,00 Digitale Aufnahmegeräte in der Praxis Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Wie funktioniert ein MP3-Recorder? Wie speichert man Interviews oder Konzertmitschnitte auf Mini Disk? Wie und in welchen Formaten kann das hier aufgenommene Material auf dem PC weiter verarbeitet werden? Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Chris Bellaj Mi, Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20,00 Digitaler Audioschnitt mit Samplitude Abendseminar mit praktischen Übungen am PC Nach kurzer theoretischer Einführung wird in der Praxis mit dem Programm Samplitude an Audiofiles gearbeitet. Die Nutzung mehrerer Spuren, Fades, Schnitte, Virtuelle Projekte und Echtzeiteffekte werden erklärt und geübt. Voraussetzung: Internet-Grundkenntnisse Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Chris Bellaj Mi, Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 4 Std., 20,00

20 Digitale Audiobearbeitung mit dem PC - Ausstattungstipps Wochenendseminar-Seminar mit praktischen Übungen am PC Erfahren Sie, wie Audio-CDs legal kopiert werden, wie Schallplatten oder Kassetten digitalisiert werden, welche Unterschiede es bei CD-Rohlingen und CD-Brennern gibt, wie der Klang verbessert werden kann und welche Samplingrate zu empfehlen ist. Der Kurs vermittelt Hintergrundwissen und gibt Empfehlungen in Sachen Hard- und Software und zur selbst erstellten Audio-CD Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Achim Jakob Sa./So., Uhr, am 08./ , (2x), 14 Plätze, 16 Std., 80,00 BR Digitale Fotografie - Einführung Samstag-Seminar mit praktischen Übungen am PC Bei digitaler Fotografie können die Bilder sofort weiterverarbeitet werden. Wenn Sie bereits einen Computer besitzen, ist dies eine leistungsfähige Möglichkeit für professionelle Ergebnisse. Was kann digitale Fotografie, was nicht? Welche Grundregeln sind zu beachten? Welche Kamera und -software ist die richtige? Was benötige ich, worauf muss ich achten, was kostet das, wie funktioniert das praktisch? Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Chris Bellaj Sa., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 8 Std., 40,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Frank Johannes Sa., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 8 Std., 40,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Chris Bellaj Sa., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 8 Std., 40,00 BR Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 4.22, Frank Johannes Sa., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 8 Std., 40,00 BR Diashow auf dem Computer mit Powerpoint Samstag-Seminar mit praktischen Übungen am PC Es geht um das Einlesen von Bildmaterial, Digitalisieren der Bilder, Optimieren für die Bildschirmausgabe, Aufnehmen von Sprache und Integration von Audiodateien zur akustischen Untermalung. Sie lernen die Definition der Bildfolge und Überblendungen, das Zusammenstellen des Materials, das Erstellen einer Master-CD und das Vervielfältigen durch Brennen auf CD. Bildmaterial kann mitgebracht werden BZ-Süd, Wölckernstraße 10, Zi. 1.04, Dirk Messberger Sa., Uhr, am , (1x), 14 Plätze, 8 Std., 40,00 BR

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien -

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - ( Schulungsprogramm 2002 ) S.K.Consulting Services GmbH München Seite - 1 - Inhaltsverz eic hnis Der Einstieg ins Internet für "Surfanfänger" INT/FS1 Das

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

PC-Schulungen für f r Leute ab 40!

PC-Schulungen für f r Leute ab 40! PC-Schulungen für f r Leute ab 40! Eine Übersicht über den Inhalt und über die Struktur der Schulung Inhalt: 1.1 Einführung 1.2 Grundlagen 2. Die Anschlüsse sse am PC 2.1 Tastatur, Maus, Drucker und Co.

Mehr

Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at. 19. Februar 2013. Skriptum.

Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at. 19. Februar 2013. Skriptum. Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at 19. Februar 2013 Skriptum Christina Kössner www.flocom.at vorstand@flocom.at Seite 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeines....

Mehr

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse

Vermittlung im Unterricht der Fachschaften. Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Computer-Literacy Vermittlung im Unterricht der Fachschaften Fachschaften Liceo + KFR Bildnerisches Gestalten: Bildbearbeitung ab 1. Klasse Digitale Kamera: Aufnahme, Transfer auf Computer Digitale Bilder:

Mehr

1 Welches Notebook passt zu mir? 2 Das kleine Notebook 1 x 1. Inhaltsverzeichnis

1 Welches Notebook passt zu mir? 2 Das kleine Notebook 1 x 1. Inhaltsverzeichnis 1 Welches Notebook passt zu mir? 13 Das Notebook für zu Hause.................. 14 Das Notebook fürs Büro..................... 16 Spiele- und Multimedia-Notebooks............ 18 Immer mit dem Notebook

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Jeder kann lernen, eine Webseite selbst zu erstellen und zu aktualisieren. Bei meta.at bekommen Sie auf einfache und unterhaltsame

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Sie werden Ihre Meinung über Computer ändern...

Sie werden Ihre Meinung über Computer ändern... Sie werden Ihre Meinung über Computer ändern... Ute und Dieter sehen sich ihre Urlaubsbilder an Nicole liest ihre Mails Gerhard liest seine Zeitung im Monika und Klaus vor ihrer Webcam Der unkomplizierte,

Mehr

xt:commerce Anwenderschulung

xt:commerce Anwenderschulung xt:commerce Anwenderschulung Dieses Seminar vermittelt, neben einer allgemeinen Einführung in die Möglichkeiten von e-commerce, Kenntnisse und Fähigkeiten über die Anwendungsmöglichkeiten der Online- Shopsoftware

Mehr

EDV Dienstleistungen Grafik und Design

EDV Dienstleistungen Grafik und Design Wir sind Ihr Ansprechpartner rund um Ihre EDV! Inhaltsverzeichnis Unser Leitbild EDV allgemein WEB-Design Grafik/Design Onlineservice DSL Internet Analyse komplett PC's Aufrüst PC's Verbrauchsmaterial

Mehr

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen SeniorenNet Flensburg Stand: April 2015 Erläuterungen zu den Lerntreffs (Mindestteilnehmer: 8 Mitglieder, begrenzt bis 12 Mitglieder im unteren Lehrraum; im Lehrraum im Obergeschoß sind mehr Teilnehmer

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Bereich 5: Arbeit - Beruf

Bereich 5: Arbeit - Beruf Bereich 5: Arbeit - Beruf Inhaltsverzeichnis: Compuerkturse - Internet B 5.1.1 WINDOWS, Word und Excel - Kompaktkurs für Einsteiger B 5.1.2 WINDOWS, Word und Excel - Kompaktkurs für Einsteiger B 5.1.3

Mehr

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen.

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen. Kurzporträt des Autors Alle Videos im Überblick Editionen und Neuerungen in Windows 7 Interessante Tastenkombinationen Nützliche Links Windows 7 Startoptionen Support videozbrain Markt+Technik bonuslmagazin

Mehr

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Webdesign/Codierung... 1 Adobe CS3 - CS6 für PC und MAC... 2 Online-Marketing, Website-PR... 3 Search Engine Optimization (SEO)... 4 Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Konzept Grobplanung

Mehr

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap Computer Kurse in Rathenow Fit mit dem eigenen Laptop Sie haben ein eigenes Laptop oder Notebook zu Hause und möchten es endlich gekonnt einsetzen? Sie erlernen an Ihrem eigenen Gerät die Grundlagen der

Mehr

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen EDV, Handy, Alltagstechnik Einführung in die PC-Arbeit Für WiedereinsteigerInnen in den Beruf und für ältere Menschen Welcher Computer ist für mich der richtige? Welche Programme sind für meine Bedürfnisse

Mehr

Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management

Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management Medien > Photoshop I + II > InDesign I + II > Illustrator I + II > After Effects I + II > Final Cut I + II > Flash I + II Marketing

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm Thomas Joos zeigt in diesem Video-Training live alle Windows 7-Funktionen für den Einsatz zu Hause genauso wie im Unternehmen angefangen bei der Benutzeroberfläche und Installation bis hin zu vielen Tricks

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Informationen und Anforderungen für eine Mitarbeit bei MeinSchreibservice.de

Informationen und Anforderungen für eine Mitarbeit bei MeinSchreibservice.de Informationen und Anforderungen für eine Mitarbeit bei MeinSchreibservice.de Unsere freien Mitarbeiter sind qualifizierte, selbstständige Auftragnehmer, die von zu Hause aus Schreibaufträge übernehmen.

Mehr

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie deshalb unsere Angebote

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

September 2015 Sommerprogramm

September 2015 Sommerprogramm Soziales Lernen und Kommunikation e.v. Kooperation mit: e.v. Lernort: Am Listholze 31 30177 Hannover September 2015 Sommerprogramm Tageskurse, Wochenendseminare, Vormittags- und Abendkurse Intensivwochen

Mehr

Herbst/Winter Semester

Herbst/Winter Semester Herbst/Winter Semester 2010 Fit für die Zukunft am PC Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch. Wichtig sind heute

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Lehrgangsangebote Webdesign 2010

Lehrgangsangebote Webdesign 2010 Dipl.-Ing. (BA) Tino Dietze Altenberger Str. 31 01773 Kurort Altenberg, OT Kurort Kipsdorf Tel.: Fax: Internet: E-Mail: 035052 67515 035052 27243 td-software@kipsdorf.com Lehrgangsangebote Webdesign 2010

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1)

Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1) Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1) Das Modul Einführung IT und Internet 1 ist in der Regel in 2 Teilkurse aufgegliedert Teil I (20 UE) mit folgenden Inhalten UStd LZ 1 Aufbau

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Internet-Browser - E-Mail-Dienst - Textverarbeitung - Präsentation Tabellenkalkulation - CD/DVD brennen - Audio/Video-Player Pack-Programm -

Internet-Browser - E-Mail-Dienst - Textverarbeitung - Präsentation Tabellenkalkulation - CD/DVD brennen - Audio/Video-Player Pack-Programm - Internet-Browser - E-Mail-Dienst - Textverarbeitung - Präsentation Tabellenkalkulation - CD/DVD brennen - Audio/Video-Player Pack-Programm - Daten-Verschlüsselung - & & & Was sind Portable Apps? Portable

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq Konzept für die e Learning Fortbildung wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui

Mehr

Mediengestaltung und Computerservice Peter Walkhoff www.webmaster-4y.de

Mediengestaltung und Computerservice Peter Walkhoff www.webmaster-4y.de Dieser Fragebogen dient keiner Kontrolle oder Zensierung, er ermöglicht nur die Kontrolle darüber, welches bisher vermittelte PC-Wissen verstanden und in der Praxis angewendet werden kann, bitte tragen

Mehr

kostenlose Homepage erstellen

kostenlose Homepage erstellen kostenlose Homepage erstellen Anleitung zur Erstellung einer kostenlosen Homepage Seite 1 Inhalt Einleitung...3 Hosting...5 Homepage Baukasten...10 Web Design...13 Homepage erstellen...14 Webseiten...15

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Viren, Würmer, Trojaner

Viren, Würmer, Trojaner Viren, Würmer, Trojaner Was muss ich beachten? Ralf Benzmüller G DATA Software AG Überblick Einleitung Grundlegende Begriffe Gefahrensituation Zahlen und Daten Trends Infektionsmechanismen Viren Würmer

Mehr

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138 Inhalt WINDOWS 8.1 FÜR SIE IM ÜBERBLICK... 11 Erster Einblick: So einfach nutzen Sie Windows 8.1... 12 Die neuen Apps entdecken... 16 Weitere nützliche Funktionen kennenlernen... 19 1 GENIAL 2 WINDOWS

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

1 Tastatur und Maus voll im Griff. 2 Was ist alles drin & dran am Computer? 3 Der erste Start mit Ihrem Computer

1 Tastatur und Maus voll im Griff. 2 Was ist alles drin & dran am Computer? 3 Der erste Start mit Ihrem Computer 1 Tastatur und Maus voll im Griff 11 Welche Funktion erfüllt welche Taste?..........12 Tasten mit Pfeilen, Nummern und Text..........14 Normale Mäuse und Notebook-Mäuse........16 2 Was ist alles drin &

Mehr

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1 PowerPoint vertonen by H.Schönbauer 1 Das brauchen wir dazu: PowerPoint Ein Konzept, eine Idee Ein oder mehrere Musikstücke Konvertierungssoftware Grafische Elemente wie Fotos, Cliparts Wenn wir das alles

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

Sun StarOffice 9 Deluxe

Sun StarOffice 9 Deluxe Software-Kategorie: Productivity Software / Office Suites Zielgruppe: Kleine und mittelständische Unternehmen, die eine leistungsfähige und bezahlbare Alternative zu Microsoft Office suchen, oder ein kompatibles

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Adobe Certified Expert-Programm

Adobe Certified Expert-Programm Adobe Certified Expert-Programm Product Proficiency-Prüfungs-Bulletin Adobe Dreamweaver CS3 Prüfungsnr. 9A0-056 Checkliste für die ACE-Zertifizierung Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, die ACE-Zertifizierung

Mehr

Einführung. Tutorium. Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de

Einführung. Tutorium. Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de Tutorium Einführung Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de Ziel des Tutoriums Multimedia-Praxis: Multimedia-Techniken und die Arbeit mit Multimedia-Werkzeugen

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem PC im Anwendungsbereich

Mehr

1.1 Inhalt des Buches

1.1 Inhalt des Buches 1 1 Einführung GIMP ist als Grafikprogramm das, was Linux als Betriebssystem, Apache als Webserver und PHP als Skriptsprache ist: eine kostenlose und frei erhältliche Alternative, die sehr leistungsfähig

Mehr

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN INTERNETSTUFF NIEDERANVEN Centre de Formation Internetstuff Niederanven 128, route de Trèves L-6960 Senningen Tél.: +352 621 22 35 22 E-mail: niederanven@gmail.com Anmeldung und Informationen Centre de

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Erste Schritte am Computer

Erste Schritte am Computer Erste Schritte am Computer Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Computer befassen und so gut wie keine Vorkenntnisse besitzen. Hier lernen Sie leicht, übersichtlich und

Mehr

in kleinen Gruppen ab 2 Personen

in kleinen Gruppen ab 2 Personen COMPUTERKURSE in kleinen Gruppen ab 2 Personen Kursprogramm ab 25. Nov. 2009 Kurse für Erwachsene, Senioren und Kinder ECDL-Lehrgänge und Modulprüfungen Firmen- und Privatkurse (Durchführung in unserem

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

Schritt für Schritt zum Internetauftritt

Schritt für Schritt zum Internetauftritt Schritt für Schritt zum Internetauftritt 1. Vorbereitung 1.1. Recherche 1.2. Besprechung der Vision mit Zielfestlegung 1.3. Zielgruppen bestimmen 1.4. Materialsammlung (Fotos, Text, Tabellen, Prospekte...)

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Kenntnisse im Programmieren für das World Wide Web mit der Programmiersprache JAVA werden vermittelt, ebenso das Erstellen von

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Neu im DARC. E-Mail-Konto Homepage. Online-Rechnung

Neu im DARC. E-Mail-Konto Homepage. Online-Rechnung Neu im DARC E-Mail-Konto Homepage Online-Rechnung Worum geht es? Der DARC bietet für seine Mitglieder die Einrichtung eines kostenlosen E-Mail-Kontos mit einem komfortablen Zugriff und kostenlosen Speicherplatz

Mehr

Virenbefall über Weihnachten: So machen sie den PC wieder flott

Virenbefall über Weihnachten: So machen sie den PC wieder flott ARTIKEL Short Facts: An Weihnachten liegen jede Menge Technikgeschenke unter dem Baum, darunter auch PCs, Notebooks oder Netbooks. Auch wer nicht mit neuer Technik beschenkt wurde, hat meist über die Feiertage

Mehr

PDF Dateien für den Druck erstellen

PDF Dateien für den Druck erstellen PDF Dateien für den Druck erstellen System Mac OS X Acrobat Version 6 Warum eigentlich PDF? PDF wird nicht nur in der Druckwelt immer wichtiger. Das Internet ist voller Informationsschriften im PDF-Format,

Mehr

Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit,

Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit, Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit, Wie kann ein PDF File angezeigt werden? kann mit Acrobat-Viewern angezeigt werden auf jeder Plattform!! (Unix,

Mehr

Teil I Ubuntu kennen lernen und installieren... 17

Teil I Ubuntu kennen lernen und installieren... 17 Vorwort... 15 Teil I Ubuntu kennen lernen und installieren........... 17 1 Ubuntu als Live-System kennen lernen... 19 1.1 Was ist Linux?... 19 1.2 Besonderheiten von Ubuntu Linux... 20 1.3 Das Live-System

Mehr

anschliessen. Eingabegeräte, PC- Papierkorb, Startmenü, Bestandteile, Ausgabegeräte, Taskleiste.

anschliessen. Eingabegeräte, PC- Papierkorb, Startmenü, Bestandteile, Ausgabegeräte, Taskleiste. Anhang A Kompetenzraster Grundlegende Arbeitsweisen Du bedienst den Computer mit einfachen Arbeitstechniken A Ich kann die wichtigsten Teile Ich kann die Funktionen der Ich weiss, wie die einzelnen ICT-

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem

Mehr

CM Studio Standard V3.0

CM Studio Standard V3.0 Moderne Webseiten Erstellung und Pflege für Ihren innovativen Internetauftritt beginnt schon auf Ihrem lokalen Arbeitsplatz mit bietet Profifunktionen, ist auch ohne Programmierkenntnisse leicht einzusetzen

Mehr

Neugestaltung Homepage

Neugestaltung Homepage Neugestaltung Homepage Unsere Homepage lag bis vor Kurzem auf einem Server unseres Providers. Nach mehreren Problemen, vor allem mit den Zugriffsberechtigungen der Kunden beim Download, wechselten wir

Mehr

Autorensysteme für mobile Anwendungen - Totgesagte leben länger. Prof. Dr. Michael Bauer 25.10. 2012 Autorensysteme

Autorensysteme für mobile Anwendungen - Totgesagte leben länger. Prof. Dr. Michael Bauer 25.10. 2012 Autorensysteme Autorensysteme für mobile Anwendungen - Totgesagte leben länger Was ist, was will ein Autor? Produzent interaktiver, multimedialer Inhalte geschlossene Einheiten (Apps) keine Grenzen für Kreativität Entwicklungs-

Mehr

Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD

Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD 5-8 Das 10-Finger-Tastschreiben Brigitte Kroes Tastenschreiben Bestell-Nr 14 5 85 2 Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD Preis 21,90 Machen Sie Ihre Schüler fit im Umgang mit dem PC! Fördern Sie die Medienkompetenz

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

Ein optisches Speichermedium mit Daten zu beschreiben

Ein optisches Speichermedium mit Daten zu beschreiben 3. Mai 2011 was heißt eigentlich brennen Ein optisches Speichermedium mit Daten zu beschreiben Rolf Boden was benötige ich dazu? Brenner = Hardware Optisches DVD oder Blue Ray Laufwerk Optisches Speichermedium

Mehr

Senioren-Internetcafé. Computerkurse und mehr

Senioren-Internetcafé. Computerkurse und mehr 1999 2003 2010 Start des Projektes in Zusammenarbeit mit der Firma IBM an einem Standort mit großen Gruppen Gründung des Projektes Weltenbummler, stufenweiser Aufbau mehrerer Standorte mit max. fünf Schulungsplätzen

Mehr

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Bildungswerk EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) 2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie

Mehr

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität:

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Profil Agent Personenbezogene Daten Name: Michael Raiss, Staatl. gepr. Kaufmännischer Assistent f. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Deutsch Fremdsprachen: Englisch (Wort und Schrift)

Mehr

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Anmeldung und Informationen Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252

Mehr

VHS - Kurs Website erstellen

VHS - Kurs Website erstellen VHS - Kurs Website erstellen Kursinhalte 1. Kursabend (Mittwoch, 6. März 2013, 19.00 21.30 Uhr) - Kurze Vorstellungsrunde (eigene Kenntnisse Web/Erfahrungen /Geplantes Projekt - Ziele des Kurses (siehe

Mehr

Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De

Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De Viren, Trojaner & Hacker - so schützen Sie Ihren PC Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De 100 Mio Sony Kunden gehackt Aktuell Alles 2011 Immer noch 2011 Geschäftsmodell Agenda! Sicherheit im Internet!

Mehr

Kopieren von Audio-CDs

Kopieren von Audio-CDs Kopieren von Audio-CDs Mit Windows Media Player 11 (Windows XP, Vista) 1. Starten Sie den Windows Media Player über die Startleiste (Start Programme Windows Media Player) und legen Sie die zu kopierende

Mehr

Marcus Konitzer Trainer

Marcus Konitzer Trainer Marcus Konitzer Trainer.01 Kontaktdaten.02 Verfügbarkeit.03 Themen.04 Seminarbeispiele.05 Kurzprofil!.01 Kontaktdaten Training: mk@konitzer-training.de Agentur: mk@agentur-konitzer.de XING: https://www.xing.com/profile/marcus_konitzer

Mehr

Tablets / Smartphones mit Android

Tablets / Smartphones mit Android Merkblatt 91 Tablets / Smartphones mit Android Was ist Android? Android ist ein Betriebssystem von Google, entwickelt für Smartphones und Tablets. Aktuelle Versionen: 4.0 4.1 4.2 4.3 4.4 (neueste Version)

Mehr

Senioren ins Internet

Senioren ins Internet Senioren ins Internet Ein Einführungskurs Entwickelt und vorgetragen von SeniorTrainer Josef Bauernfeind Kontakt :Email : josef.bauernfeind@online.de - Weblog : http://josefbauernfeindsblog.wordpress.com/

Mehr

1.1 Professionelle Testumgebung installieren: Webserver, PHP und MySQL... 14

1.1 Professionelle Testumgebung installieren: Webserver, PHP und MySQL... 14 Inhalt 1. Joomla! Installation und Konfiguration... 13 1.1 Professionelle Testumgebung installieren: Webserver, PHP und MySQL... 14 Ein Rundum-sorglos-Paket für Windows und Linux und sogar Leopard... 14

Mehr