Audi in Ingolstadt. Vier Ringe an der Donau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Audi in Ingolstadt. Vier Ringe an der Donau"

Transkript

1 Audi in Ingolstadt Vier Ringe an der Donau 1

2 Inhalt Woher Audi kommt die Geschichte des Automobilunternehmens... 4 Audi in Ingolstadt eine Chronologie... 6 Jahrzehnte des Erfolgs der Standort Ingolstadt Vorsprung durch Technik die Technische Entwicklung Erweiterungen rund um Ingolstadt Ein Audi entsteht die Produktion Meisterleistung des Materialflusses die Logistik Streben nach Perfektion die Qualitätssicherung Der Natur zuliebe Umweltschutz bei Audi Topleistung durch Topmitarbeiter das Personal- und Sozialwesen Der Nachwuchs ist die Zukunft die Aus- und Weiterbildung Erlebnis Audi auch in Kultur und Sport Starke Wurzeln Audi ist in der Region engagiert Weltweiter Vorsprung durch Technik die Audi-Produktionsstandorte Energieeffizienz in allen Modellen die Verbrauchs- und Emissionswerte im Überblick... 46

3 Woher Audi kommt die Geschichte des Automobilunternehmens In Ingolstadt wagten Mitarbeiter der früheren Auto Union AG einen Neuanfang. Viele von ihnen kamen aus dem Osten Deutschlands, aus Zschopau, Chemnitz und Zwickau. Wie Phönix aus der Asche entstand dann über Jahrzehnte ein Automobilhersteller der Extraklasse wurde die Auto Union GmbH gegründet, seither sind die Vier Ringe in Ingolstadt beheimatet. Die AUDI AG ist der größte Arbeitgeber der Region. Das Unternehmen beschäftigt mehr als Mitarbeiter allein in Ingolstadt. Das Markenzeichen, die vier ineinander verschlungenen Ringe, entstand 1932, als sich die Marken Audi, DKW, Horch und Wanderer zur Auto Union AG mit Sitz in Chemnitz zusammenschlossen. Die Geschichte von DKW lässt sich bis ins Jahr 1904 zurückverfolgen, als der Däne Jørgen Skafte Rasmussen in Chemnitz ein Unternehmen zur Herstellung und zum Vertrieb von Abdampfarmaturen gründete wurde der Produktionsbetrieb nach Zschopau verlagert; ab 1912 firmierte man als Zschopauer Maschinenfabrik J. S. Rasmussen. Zwischen 1916 und 1919 experimentierte die Firma mit Dampfkraftwagen hieraus Ausflug ins Grüne mit einem Audi Front Roadster, Baujahr leitete sich die Abkürzung DKW ab. Über die Produktion von Spielzeug- und Fahrradhilfsmotoren kam das Unternehmen zur Zweirad fertigung, 1928 wurde das erste DKW Automobil gebaut. Die Wurzeln von Wanderer gehen bis in das Jahr 1885 zurück. Am 15. Februar 1885 gründeten Johann Baptist Winklhofer und Richard Adolf Jaenicke in Chemnitz die Gesellschaft Chemnitzer Velociped-Depot Winklhofer & Jaenicke zum Verkauf und zur Reparatur von Fahrrädern. Das erste Wanderer Motorrad wurde 1902 gebaut. Bereits 1905 stellten die Unternehmensgründer den ersten Autoprototyp Wanderermobil vor; 1913 begann die Pkw-Serienfertigung. Der sogenannte DKW Schnelllaster war das erste Automobil aus Ingolstadt. Die Historie der Automobilmarke mit den Vier Ringen ist eng mit dem Namen August Horch verbunden. Der Unternehmer hatte bereits im Jahr 1899 seine erste Werkstatt in Köln eröffnet. Im Jahr 1904 gründete er im sächsischen Zwickau die August Horch Motorwagenwerke AG, fünf Jahre später kam es zum Zerwürfnis zwischen dem Firmengründer und dem Aufsichtsrat. Daraufhin verließ August Horch das Unternehmen und startete in derselben Stadt am 16. Juli 1909 einen Neubeginn unter dem Firmennamen August Horch Automobilwerke GmbH, der am 10. April des folgenden Jahres in Audi Automobil-Werke m.b.h. geändert wurde. Audi ist die lateinische Übersetzung des Namens Horch. 4 5

4 Audi in Ingolstadt eine Chronologie 1945 Am 3. Dezember wird im ehemaligen Heeresproviantamt in der Schrannenstraße 3 das Zentraldepot für Auto Union Ersatzteile Ingolstadt GmbH gegründet Im Zeughaus am Unteren Graben geht das Zentraldepot zur Ersatzteilfertigung über In Ingolstadt beginnt man mit der Entwicklung eines Lieferwagens und der Neuerstellung von Konstruktionszeichnungen der Vorkriegs-DKW RT Gründung der Auto Union GmbH als Produktionsgesellschaft. Im gleichen Jahr startet die Fertigung des DKW Schnelllasters und des DKW Motorrades RT 125 W Inbetriebnahme des neu erbauten Motorradwerks an der Esplanade. Es handelt sich um den ersten großen Neubauabschnitt in der Nachkriegsgeschichte Am 24. April übernimmt die Daimler-Benz AG die Mehrheit der Geschäftsanteile an der Auto Union. Bis Ende 1964 bleibt sie eine 100-prozentige Tochter der Daimler-Benz AG. Im Juli ist Grundsteinlegung des neuen Automobilwerks am heutigen Standort. Zum Jahresende wird die Motorradfertigung eingestellt Am 20. August läuft der erste DKW Junior vom Band des Neuen Werkes Im Juni werden die Düsseldorfer Werkanlagen an die Daimler-Benz AG verkauft. Die Fahrzeugproduktion konzentriert sich in Ingolstadt Im Dezember übernimmt die Volkswagenwerk AG die Mehrheit der Gesellschafteranteile an der Auto Union. Seit Ende 1966 ist das Ingolstädter Unternehmen eine 100-prozentige VW-Tochter Der erste Audi der Nachkriegszeit läuft vom Band. Die Produktion der DKW-Modelle wird sukzessive eingestellt Die Auto Union GmbH und die NSU Motorenwerke AG schließen sich zur Audi NSU Auto Union AG mit Sitz in Neckarsulm zusammen Der Audi 80 kommt auf den Markt, ein Erfolgsmodell aus Ingolstadt Produktionsbeginn Audi quattro in Ingolstadt 1985 Das Unternehmen firmiert als AUDI AG mit Sitz in Ingolstadt. Produkt und Unternehmen tragen seither denselben Namen Eröffnung des Audi Kundencenters in Ingolstadt 1999 Einweihung des Windkanal-Zentrums; Eröffnung des Gebäudes Markt und Kunde 2000 Einweihung des neuen Audi Forum Ingolstadt Geburtstag der Marke Audi; 60-jähriges Bestehen des Stammsitzes Ingolstadt Millionen Automobile der Baureihe Audi 80/Audi A Inbetriebnahme neuer Audi A3-Karosseriebau 2013 Eröffnung einer neuen Fertigung in Münchsmünster 2014 Eröffnung Audi Neuburg: Audi driving experience center und Kompetenz-Center Motorsport/Audi Sport 2015 Eröffnung des neuen Lichtassistenzzentrums in der TE und der neuen Audi Akademie in der Stadtmitte Vor der Hauptverwaltung der damaligen Auto Union GmbH: Auto Union 1000 SP im Jahre 1962 in der Ettinger Straße in Ingolstadt. 7

5 In der Technischen Entwicklung (1) werden die neuen Modelle ersonnen. Der Audi A4*, Audi A5*, Audi Q5* und deren Varianten (2) sowie der Audi A3* und dessen Varianten sowie der Audi A3 Sportback e-tron* und der Audi A3 Sportback g-tron* (3) werden hier am Standort Ingolstadt produziert. Der Karosseriebau des Audi A3 (4) und des Audi A4 (5) befinden sich im nördlichen Teil des Werkgeländes. Im Güterverkehrszentrum (GVZ) (6) fertigen Lieferanten in Montagezentren und liefern direkt an die Montagelinien. Das Audi Forum (7) ist mit dem Kundencenter und dem museum mobile Eingang, Aushängeschild und Herz des Unternehmens in einem. * Die gesammelten Verbrauchswerte aller genannten und für den deutschen Markt erhältlichen Modelle entnehmen Sie der Auflistung am Ende der Broschüre. 8 9

6 Jahrzehnte des Erfolgs der Standort Ingolstadt Am Stammsitz Ingolstadt schlägt das Herz der AUDI AG. Alle 30 Sekunden fährt ein Automobil vom Band, pro Tag mehr als Audi-Modelle. Fast produzierte Automobile und mehr als Mitarbeiter das sind die markanten Eckdaten des Standorts Ingolstadt. Produziert werden der Audi A3, Audi A3 Sportback e-tron, Audi A3 Sportback g-tron, Audi A4, Audi A5 und Audi Q5 sowie deren Varianten. Audi ist die wirtschaftliche Lokomotive und der größte Arbeitgeber der Region. Das Unternehmen hat sich als automobiles Zentrum in der Welt etabliert, der Standort Ingolstadt ist das zweitgrößte Automobilwerk in Europa. Mit der Gründung der Auto Union GmbH in Ingolstadt begann 1949 ein neues Kapitel in der Geschichte des Automobilherstellers, der ehemals in Sachsen zu Hause war. In alten Gebäuden der Ingolstädter Festung begann das Unternehmen, Ersatzteile, Motorräder sowie DKW-Fahrzeuge zu produzieren. Seit 1985 firmiert das Unternehmen als AUDI AG, Produkte und Unternehmen tragen seither denselben Namen. Das in der Mitte Bayerns gelegene Werk ist nicht nur die größte Produktionsstätte des Unternehmens, sondern auch Sitz der Konzernzentrale und der Technischen Entwicklung der AUDI AG. Als wirtschaftlicher Motor der Region Ingolstadt bekennt sich Audi zu seiner Heimat an der Donau. Erfolgsgeschichte schrieb das Unternehmen mit dem Audi 80, dem Audi 100, dem quattro und den Siegen im Rallyesport. In den folgenden Jahrzehnten hat sich Audi stets weiterentwickelt. Aus dem Audi 80 wurde der Audi A4, dem Audi 100 folgten der Audi A6 und eine variantenreiche Modellpalette. Nach dem legendären quattro-antrieb, dem Inbegriff des Slogans Vorsprung Täglich werden bis zu 330 Automobile am Audi Forum Ingolstadt an Kunden ausgeliefert. durch Technik, brachte Audi eine ganze Reihe technischer Innovationen auf den Markt. So kommt mit den Matrix LED-Scheinwerfern eine wegweisende Lichttechnik aus Ingolstadt, für die Audi rund um die Welt bekannt ist. Audi ist auch Vorreiter beim Leichtbau und bei richtungsweisenden Fahrerassistenzsystemen. Hinsichtlich der Verkaufszahlen eilt das Unternehmen von Rekord zu Rekord, in 2014 lieferte Audi mehr als 1,74 Millionen Automobile aus. Davon kamen über eine halbe Million Audi- Modelle aus Ingolstadt. Das Audi Forum Ingolstadt ist mit rund Besuchern pro Jahr ein beliebter Publikumsmagnet für die Menschen der Region und Besucher aus der ganzen Welt sowie für Neuwagenabholer. Es steht für eine urbane, offene Philosophie und verbindet Produktion, museum mobile, Shopping, Kino, Gastronomie, Fahrspaß, Ausstellungen und Tagungsräume an einem Ort. Kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte aus Klassik und Jazz, Kunstausstellungen sowie Führungen durch das Werk und das museum mobile für die ganze Familie runden das Erlebnisangebot ab. Einen aufregenden Einblick in die Audi-Themenwelten erhalten Kinder und Jugendliche mit spannenden Aktionsmodulen, innovativen Fahrsimulatoren und multimedialen Wissensspielen. Täglich liefert Audi im Kundencenter bis zu 330 Automobile an Kunden aus. Fahrzeugabholer, die mit der Bahn anreisen, begrüßt Audi in der exklusiven Audi Lounge am Ingolstädter Hauptbahnhof unter anderem mit einem ganz besonderen Service: Ein VIP-Shuttle bringt sie schnell und bequem zum Audi Forum Ingolstadt. Das Werk der AUDI AG in Ingolstadt umfasst den gesamten Prozess der Autoproduktion von der Entwicklung bis hin zum fertigen Automobil. In den Produktionshallen befinden sich Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei und Montage. Am Stammsitz werden die Modellreihen Audi A3, Audi A4, Audi A5 und Audi Q5 inklusive deren Derivate komplett gefertigt

7 Vorsprung durch Technik die Technische Entwicklung Die Mitarbeiter der Technischen Entwicklung (TE) sind ihrer Zeit weit voraus. Heute schon entstehen Techniken für die Automobile von übermorgen. Das Design gehört dabei genauso in die TE wie die Entwicklung der Motoren, der Elektronik, der Karosserien und der Fahrwerke. Ein konsequenter Schritt in Richtung E-Mobilität ist die Serienfertigung des ersten Plug-in-Hybridmodells in Ingolstadt, des Audi A3 Sportback e-tron. Im SE-Forum (Simultaneous Engineering) können neue Modelle durch die integrierte und zeitparallele Abwicklung von Produktund Prozessgestaltungen noch schneller entwickelt werden. Zudem befindet sich mit dem hochmodernen Rechenzentrum dort das IT-Herz von Audi. Im elfstöckigen Gebäude SE-Forum Nordspange arbeiten rund Mitarbeiter aus der Entwicklung und der Beschaffung. Im Untergeschoss dieses höchsten Gebäudes auf dem Werkgelände befindet sich das neue Lichtassistenzzentrum. Es ist der größte befahrbare Lichtkanal Wegweisende Lichttechnik aus Ingolstadt: Dafür ist Audi rund um die Welt bekannt, zum Beispiel für die Matrix LED-Scheinwerfer. Europas. Von den Xenon plus-scheinwerfern über Matrix LED-Scheinwerfer bis zum Laserlicht hat Audi seit 20 Jahren wegweisende Innovationen in der Lichttechnologie in Serie gebracht. Im Physikum sind die Fachabteilungen Akustik, Fahrleistungen / Effizienz, Mechanik, Festigkeit und Korrosion tätig. In zahlreichen Mess- und Prüfeinrichtungen werden einzelne Komponenten und komplette Fahrzeuge erprobt. Vom Außengeräuschprüfstand bis hin zum Straßensimulator und zum Flachbahnprüfstand, der für Fahrleistungs- und Verbrauchsmessungen genutzt wird, durchlaufen alle Modelle ein wirklichkeitsnahes Testprogramm. Das Physikum wird aktuell um experimentelle Großsimulatoren und Großprüfstände zur Prüfung der CO 2 -Vorgaben erweitert. Das neue Lichtassistenzzentrum: Im 120 Meter langen Tunnel testen Entwickler Systeme wie adaptives Fernlicht und kamerabasierte Lichtassistenzsysteme

8 machen dies die Virtual Reality (VR) Studios. Greifbar und lebensecht erscheinen die unterschiedlichen Materialien vom schillernden Lack bis zur feinen Lederstruktur. Die wirklichkeitsnahen Lichtverhältnisse mit Schattenwurf und Spiegelungen erzeugen für den Betrachter ein Automobil zum Einsteigen. Die Konzeptstudie Audi prologue steht für die neue Audi-Designsprache. Im Elektronik-Center arbeiten Projektteams effektiv zusammen. Diverse Mess- und Prüfeinrichtungen stehen den Mitarbeitern zur Verfügung. Zu ihnen zählen ein Klima-Rollenprüfstand zur Bewitterungs- und Fahrbahnsimulation, ein Lichtkanal, ein Multi-Media-Interface-Labor und ein Soundlabor zur Entwicklung von Klangkonzepten. Zudem sind zahlreiche Prüfeinrichtungen für vernetzte Elektronikkomponenten vorhanden. Im Jahr 2010 wurden zwei eigene Systemprüfplätze für Hochvolt- Batterien aufgebaut. Seit 1999 verfügt das Werk Ingolstadt über ein eigenes Windkanal-Zentrum. Im Aeroakustik-Windkanal, im Thermo-Windkanal und seit 2007 auch im Klima-Windkanal werden Geschwindigkeiten von bis zu 300 Kilometern pro Stunde simuliert. So kann an einer optimalen Aerodynamik gefeilt, die Innenraumklimatisierung und das Thermomanagement entwickelt sowie an der Reduzierung der Windgeräusche gearbeitet werden. Kaufgrund Nummer eins der Audi-Kunden ist das Design. Auf dem TE-Gelände in Ingolstadt entsteht ein neues Design Center, in dem künftig Designer, Projektmanager und Modelltechniker gemeinsam an den neuesten Serienmodellen und Showcars arbeiten. Insgesamt sind am Standort Ingolstadt rund 300 Designer beschäftigt. Neben der TE in Ingolstadt spielt das Konzept Design Studio in München eine tragende Rolle bei der Entwicklung innovativer Design- und Produktkonzepte. Auch dort arbeitet ein internationales Kreativteam. Im Aggregate-Center werden Messungen für Abgas und Verbrauch unter unterschiedlichsten Klimabedingungen durchgeführt. Der Fahrbetrieb mit Allradfahrzeugen in Höhen von bis zu Metern wird in einer Simulationskammer nachgestellt. In den Werkstätten und auf den Getriebeprüfständen werden die künftigen Aggregate aufgebaut und erprobt ist das Aggregate-Center inklusive eines neuen Entwicklungs- und Prüfzentrums für elektrifizierte Antriebe erweitert worden: Auf dem TE-Gelände entstand ein Neubau mit hochmodernen Prüfständen zur Erprobung elektrifizierter Antriebskonzepte. Die Konzentration der Prüfstände für die E-Mobilität in diesem Entwicklungs- und Prüfzentrum schafft eine optimale Vernetzung der beteiligten Entwickler. Die Interessen der TE und der Produktion werden im Audi Vorseriencenter (VSC) gebündelt. Schon früh in der Entwicklungsphase werden Produkteigenschaften und Fertigungstechniken abgesichert und die wirtschaftliche Herstellung der Automobile gewährleistet. Audi betreibt seit 1995 ein eigenes Prüfgelände in Neustadt an der Donau. Dort werden neue Entwicklungen in vielfältigen Fahrsituationen erprobt. Ob Hochgeschwindigkeitstests auf der 4,7 Kilometer langen, dreispurigen Ovalstrecke mit zwei Steilkurven oder Messungen zu Fahrleistung, Verbrauch, Geräuschentwicklung, Temperatur und Bremsvorgängen auf den anderen Teststrecken: In Neustadt wird auf Herz und Nieren geprüft. Die Fahrerassistenzsysteme im neuen Audi Q7: ein Angebot, das neue Maßstäbe setzt. Im Design Check werden Fahrzeugmodelle realistisch und detailgetreu betrachtet, noch bevor sie entstehen. Möglich 14 15

9 Erweiterungen rund um Ingolstadt Für Münchsmünster eine Fertigung für Neuburg ein Hightech-Areal mit Fahrerlebnisgelände und Kompetenz- Center Motorsport. Seit Jahren wächst der Audi-Standort Ingolstadt die am Stammsitz zur Verfügung stehende Fläche ist jedoch begrenzt. Erweiterungen in der Region sind notwendig, ein weiterer Investitionsschwerpunkt ist daher die neue Audi-Fertigung in Münchsmünster, rund 30 Kilometer östlich von Ingolstadt gelegen. Dort ist auf 31 Hektar ein Kompetenzzentrum für die Produktion von Karosserie-Strukturteilen aus Aluminiumdruckguss und von warm- und kaltumgeformten Bauteilen sowie Fahrwerkkomponenten angesiedelt. Die Produktion wird stufenweise hochgefahren. Zurzeit arbeiten dort rund 300 Mitarbeiter, 2017 werden es etwa 900 sein. Das gesamte Gelände umfasst 48 Hektar. Audi-Fertigung in Münchsmünster: Produktion von Karosserie-Strukturbauteilen aus Aluminiumdruckguss. Audi Neuburg: Eröffnung des neuen Audi-Geländes in Neuburg im Sommer Mit Audi Neuburg ist 18 Kilometer westlich von Ingolstadt ein neues Hightech-Areal entstanden. Auf diesem 47 Hektar großen Gelände in Neuburg an der Donau arbeiten 460 Menschen. Die Audi driving experience veranstaltet hier Fahrtrainings. Audi-Kunden und Gäste können auf einem Fahrerlebnisgelände die gesamte Modellpalette der Vier Ringe erfahren auf der Handlingstrecke, auf der Dynamikfläche oder on- und offroad. Das zentrale Kundengebäude bietet Präsentationsflächen, Konferenzmöglichkeiten sowie ein Restaurant. Von der Aussichtsterrasse haben Kunden einen weitläufigen Blick über das gesamte Areal und das Fahrgeschehen. In Neuburg ist auch das Kompetenz-Center Motorsport angesiedelt, die neue Zentrale von Audi Sport. Seit Ende 2014 organisiert und koordiniert die Motorsport-Mannschaft alle weltweiten Renneinsätze von Neuburg aus im Durchschnitt sind es pro Jahr 20 Rennen in zwölf Ländern. Die Audi-Rennfahrzeuge für den Motorsport werden in Neuburg entwickelt, konstruiert und gebaut. Die neuen Rennwagen werden dann vor Ort bei einer ersten Roll-out-Fahrt erprobt. Aus Neckarsulm kommen weiterhin die Motoren für den Rennsport. 17

10 18 19

11 Ein Audi entsteht die Produktion Premiumqualität bei den Automobilen heißt für Audi hohe Qualität bei den Karosserien durch effiziente Produktionssysteme und neue Hightech-Lösungen. Die Vision: smart factory die intelligente, digital vernetzte Fabrik. Die AUDI AG verfügt über eines der flexibelsten und effizientesten Produktionssysteme der Automobilindustrie: Das Audi Produktionssystem (APS) basiert auf den Grundprinzipien Takt, Fluss, Pull und Perfektion. Diese Prinzipien setzt Audi in der Produktion und im gesamten Unternehmen konsequent um: kurze Durchlaufzeiten, niedrige Bestände und eine hohe Produktivitätssteigerung bis zu zehn Prozent pro Jahr. Hauptaugenmerk ist der Kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) denn wer sich nicht nachhaltig verbessert, verspielt langfristig den Erfolg des Unternehmens. Die zunehmende Digitalisierung macht den Weg frei für die smart factory die intelligente, digital vernetzte Fabrik. Neue Hightech-Lösungen in der Produktion steigern das sehr hohe Qualitätsniveau noch weiter, zugleich erleichtern sie die Arbeit in der Fertigung und sorgen für eine verbesserte Ergonomie. Zählpunkt 8: Abnahme durch das geschulte Auge eines Mitarbeiters, bevor der Audi A3 Sportback e-tron die Montagelinie verlässt. Der Audi A3 Sportback e-tron ist das erste Plug-in-Hybridmodell von Audi. Er wird in Ingolstadt in demselben Takt und auf derselben Linie wie die konventionellen A3-Modelle gefertigt hier das Anbringen der Motorenabdeckung. Einen großen Teil der Verantwortung für die Premiumqualität trägt der Audi-Werkzeugbau. Er arbeitet eng mit Designern, Entwicklern und Planern zusammen. Hier wird festgelegt, was physikalisch möglich und prozesssicher herstellbar ist. Auszeichnungen untermauern den hohen Qualitätsanspruch und die technologische Kompetenz, wie der mehrfache Gesamtsieg im renommierten Wettbewerb Excellence in Production als Werkzeugbau des Jahres und der bereits zweimalige Gewinn des Bayerischen Qualitätspreises. Die Werkzeugbauer aus Ingolstadt beliefern neben Audi auch andere Marken des Volkswagen Konzerns mit Umformwerkzeugen und Karosseriebauanlagen. Hier arbeiten 980 Beschäftigte. Der Audi-Werkzeugbau beschäftigt derzeit an den fünf Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Barcelona (Spanien), Győr (Ungarn) und Peking (China) insgesamt Mitarbeiter. Die Produktions- und Werkplanung ist verantwortlich für die planerische Umsetzung aller Fahrzeugprojekte der Marke Audi und gestaltet dabei das Produkt, die Fertigungsprozesse und die Produktionsstandorte weltweit. In enger Zusammenarbeit mit der Technischen Entwicklung ermöglicht sie die Herstellbarkeit der Automobile. Dabei steht der Kunde mit seinen Anforderungen im Mittelpunkt. 21

12 In der Lackiererei wird in mehreren vernetzten Fertigungsschritten die Karosserie in rund 30 Serienfarben zum Glänzen gebracht Mitarbeiter der Lackierereien sorgen täglich dafür, dass das innovative Audi-Design der Modelle Audi A3, A4, A5 und Q5 in der richtigen Farbe erstrahlt. Hochqualifizierter Nachwuchs wird direkt vor Ort in der Lackiererei ausgebildet. Zurzeit entsteht zusätzlich eine neue Lackiererei auf dem Ingolstädter Werkgelände mit ökologisch und energetisch hocheffizienter Trockenabscheidung. Hier werden hochmoderne Lackierroboter eingesetzt, diese können die Designlinien der neuen Fahrzeuggenerationen optimal nachfahren. Audi integriert Mitarbeiter mit gesundheitlichen Einschränkungen in bestehende Teams und ermöglicht ihnen eine wertschöpfende Tätigkeit in der Produktion. In den Presswerken des Standortes Ingolstadt verarbeiten rund Mitarbeiter pro Tag etwa Tonnen Blech (davon rund 75 Tonnen Aluminium) zu Blecheinzelteilen. Die modernen Großraumpressen der Sparte Presswerk nehmen im internationalen Produktivitätsvergleich Spitzenpositionen ein. Ganz neu am Standort Ingolstadt ist der Karosseriebau für den neuen Audi A4. Beide Ingolstädter Karosseriebauten für die Modellreihen A3 und A4 sind hochmoderne Produktionshallen und zeichnen sich durch innovative Fertigungstechnologien sowie höchste Flexibilität aus. Bei deren Planung standen Effizienz und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt: automatische Matrix-Lichtsteuerung, Photovoltaikanlagen zur regenerativen Stromerzeugung auf dem Hallendach, Verbrauchsanalysen. Das Mitarbeiterqualifizierungsprogramm Energieproduktivität in der Produktion und intelligente Abschaltkonzepte sowie die Auswahl energieeffizienter Anlagenkomponenten helfen Energie zu sparen. Der direkte Schulterschluss von Mensch und Maschine ist hier bereits Realität: Im Karosseriebau unterstützt ein Roboter beim Auftragen von Klebenähten. Der Mitarbeiter legt bei dieser Mensch-Roboter-Kooperation die Karosserieteile bereit und startet den Klebeauftrag. Im Karosseriebau A3 fertigen 850 Mitarbeiter und 900 Roboter den Audi A3 mit höchster Präzision. Im Karosseriebau A4 sind Mitarbeiter beschäftigt und rund Roboter im Einsatz. An den Produktionslinien in der Montage gilt der Grundsatz: Nichts ist so gut, als dass es nicht noch weiter optimiert werden könnte. Nur wenn die Produktionsprozesse intelligent und effizient gesteuert werden, kann die hohe Komplexität in der Fertigung beherrscht werden. Innovative Technologien erleichtern die Arbeit in der Fertigung und verbessern die Ergonomie. Ein Beispiel in der Montage ist die elektronische Wagenbegleitkarte ( ewbk ). Diese zeigt auf Monitoren für jedes Auto genau das Bauteil an, das der Mitarbeiter benötigt. Bilder und Farben sorgen für eine rasche und sichere Orientierung. Der Mitarbeiter bekommt teilweise auch per Lämpchen angezeigt, aus welchem Behälter er die Bauteile holen muss. An eventuelle Prüftätigkeiten erinnert die ewbk voll automatisch. Ein Roboter der Zukunft assistiert auch in der Montage: Hier arbeitet der Roboter PART4you (Produktions-Assistent reicht Teil) Hand in Hand mit dem Menschen ohne Schutzzaun und angepasst an den Arbeitstakt des Mitarbeiters. Der Roboter PART4you holt mittels Kamera und Sauggreifer die Kühlmittelausgleichsbehälter aus einer Materialbox und reicht diese dem Mitarbeiter zur richtigen Zeit und in einer ergonomisch optimalen Position

13 Meisterleistung des Materialflusses die Logistik Das Beherrschen von Komplexität durch moderne Logistik ermöglicht die Modellvielfalt in den Werken. Die Logistik hat in den vergangenen Jahren weiter an Bedeutung gewonnen. Die steigende Modellvielfalt erhöht die Prozesskomplexität entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Logistik steuert heute durchgängig sämtliche Supply-Chain- Prozesse, angefangen bei der Auftragseinplanung bis zur Auslieferung an den Kunden. Zudem ist die Logistik bereits bei der Produktentstehung eingebunden und übernimmt während der gesamten Fahrzeugentstehungsphase eine aktive, integrative Rolle. So wird sichergestellt, dass die Produktanläufe und die Marktversorgung pünktlich, flexibel, bei minimaler Durchlaufzeit und geringsten Beständen realisiert werden. Das neue Logistikkonzept (NLK) gewährleistet den bestmöglichen Materialfluss. Ziele des NLK sind die Erhöhung von Qualität, Produktivität und die Termintreue bei gleichzeitiger Reduzierung von Kosten und Durchlaufzeiten. Der Materialfluss vom Lieferanten bis ins Werk und die termingerechte Versorgung am Band werden optimiert. Im Güterverkehrszentrum (GVZ) am Standort der AUDI AG in Ingolstadt werden die Materialströme gebündelt. Direkt vor den Werktoren werden Systeme und Module vormontiert und just in sequence an die Fertigungsbänder geliefert. Investor und Hausherr des GVZ sind die IFG Ingolstadt, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadt Ingolstadt, sowie die LGI GmbH, eine gemeinsame Tochtergesellschaft der IFG Ingolstadt und der AUDI AG. Das GVZ verfügt auf einem 125 Hektar großen Areal über 15 Hallen mit einer Nutzfläche von Quadratmetern. Insgesamt sind derzeit im Güterverkehrszentrum circa Mitarbeiter beschäftigt. Bei dem Pilotprojekt Lkw Quick-Check-in werden Lastwagen, die Teile von Zulieferern anliefern, künftig gesteuert und priorisiert ins Werk gelotst ähnlich wie bei einem Flughafentower. Der Standort des GVZ ist das Ergebnis von Verkehrsuntersuchungen. Die Vorteile des GVZ liegen für Audi in der Versorgungssicherheit, der Komplexitätsbewältigung sowie der Reduzierung der Logistikkosten. Neben der verringerten Umweltbelastung, etwa wegen des geringeren Lkw-Transportverkehrs, stärkt das GVZ auch den Wirtschaftsstandort Ingolstadt und schafft neue Arbeitsplätze. In Montagezentren fertigen Modullieferanten ihre Baugruppen und liefern sie direkt an die Montagelinien. Zurzeit versorgen 14 externe Lieferanten und Dienstleister Audi über das GVZ. Im Logistikzentrum werden die ankommenden Lastwagen mithilfe einer Leitstelle und mit Telematikgeräten in 19 Sprachen gesteuert. Das bedeutet geringere Verkehrsbelastung und verminderte Emissionen. Durch die zentrale Steuerung, die durchaus mit dem Handling an einem Flughafen vergleichbar ist, beträgt die Lkw-Verweildauer weniger als eine Stunde

14 Streben nach Perfektion die Qualitätssicherung Audi genießt weltweit den Ruf bester Verarbeitung, höchster Materialanmutung und größter Zuverlässigkeit. Ein Audi A6 absolvierte zum Beispiel kürzlich den Kilometer-Dauertest der Zeitschrift auto motor und sport ohne Panne und ohne Defekt ein Rekordergebnis in der langen Historie dieses renommierten Tests. Qualität ist bei Audi in allen Geschäftsbereichen fest verankert und wird von jedem Mitarbeiter getragen. Als neutrale Einheit ist die Qualitätssicherung organisatorisch unmittelbar an den Vorstandsvorsitzenden angebunden. Mit zentralem Sitz in Ingolstadt steuert sie die Qualitätssicherungen aller Audi-Werke weltweit. Dabei ist sie inhaltlich am gesamten Produktprozess beteiligt, das heißt von der Entwicklung über die Herstellung der Automobile bis hin zur Begleitung des Handels. Bereits im Fahrzeugentwicklungsprozess nimmt die Qualitätssicherung zahlreiche Überwachungs- und Beratungsaufgaben wahr. Sie bringt damit Produktanforderungen frühzeitig in die Fahrzeugkonzepte ein. In der Entwicklungsphase selbst werden die Bauteile zusammen mit den Lieferanten qualifiziert und in der Werkstofftechnik mit modernsten Analysemethoden geprüft und abgesichert. Dachvermessung am Außenmeisterbock. Absicherungsfahrt unter extremen klimatischen Bedingungen mit einem getarnten Fahrzeug. Am sogenannten Meisterbock bekommen alle Bauteile den letzten Feinschliff. Mit diesem Referenzwerkzeug werden alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt. Eine hochwertige Anmutung durch präzise Radien, Fugen und klare Bauteilübergänge stehen dabei genauso im Fokus wie die Oberflächenoptik und Bauteilhaptik. An die Dauererprobung der Technischen Entwicklung schließt sich der Absicherungslauf der Qualitätssicherung an. Unter den unterschiedlichsten Kundenbedingungen wird über Millionen von Kilometern hinweg sichergestellt, dass jedes einzelne Bauteil dauerhaft den Vorgaben entspricht. Dazu werden Vorserienfahrzeuge auf öffentlichen Straßen in verschiedenen Ländern unter allen möglichen Bedingungen auf Herz und Nieren getestet. Erst wenn diese Prozedur erfolgreich absolviert wurde, erfolgt die Freigabe zur Serienproduktion. Den Herstellprozess begleitet die Qualitätssicherung mit zahlreichen Beratungs- und Überwachungsfunktionen. In der Endabnahme der Fertigungslinie, am sogenannten Zählpunkt 8, werden die Autos vor ihrer Auslieferung einer intensiven Abschlussprüfung unterzogen. Zusätzlich erfolgen Stichprobenprüfungen im Rahmen des Fahrzeugaudits oder der Straßenfahrprüfung. Bei Abweichungen greifen sofort entsprechende Regelkreise, um zu gewährleisten, dass alle Autos, die das Werk verlassen, den Audi-Ansprüchen genügen. Sobald sich das Auto beim Kunden befindet, unterstützt die Service Technik den Handel beim Fahrzeugservice. Die Erkenntnisse, die dabei gewonnen werden, fließen sowohl in die aktuelle Serienfertigung als auch in den Entwicklungsprozess neuer Audi-Modelle ein. Damit verwirklicht Audi auch hier den Gedanken der kontinuierlichen Verbesserung

Audi in Fakten und Zahlen 2009

Audi in Fakten und Zahlen 2009 MF 1 Audi in Fakten und Zahlen 2009 Produktion Produktion Automobile und Motoren (in Tsd.) 2005 2006 2007 2008 2009 2.000 1.750 1.500 1.250 1.000 750 500 250 0 Automobile 812 926 981 1.029 932 Motoren

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

Planung Marke Volkswagen. Kompetenz für Fahrzeug, Fertigung und Fabrik

Planung Marke Volkswagen. Kompetenz für Fahrzeug, Fertigung und Fabrik Kompetenz für Fahrzeug, Fertigung und Fabrik In der sind Sie bei der Entwicklung und Entstehung neuer Produkte von Beginn an dabei. Im Prozess von der strategischen Planung bis zur Umsetzung an den Fertigungsstandorten

Mehr

Unser Foto-Booklet bietet mehr! Erleben Sie bewegtes Bild mit Ihrem iphone oder Android-Smartphone.

Unser Foto-Booklet bietet mehr! Erleben Sie bewegtes Bild mit Ihrem iphone oder Android-Smartphone. Unser Foto-Booklet bietet mehr! Erleben Sie bewegtes Bild mit Ihrem iphone oder Android-Smartphone. Unser Foto-Booklet bietet mehr! Erleben Sie bewegtes Bild mit Our Ihrem iphone photo oder Android-Smartphone.

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2011 3. November 2011, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2011 3. November 2011, 10:00 Uhr 03. November 2011 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. November 2011, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Die BMW Group ist auf

Mehr

Automobilindustrie. Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent

Automobilindustrie. Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent Motor der globalen Wirtschaft. Die weltweite Automobilproduktion fährt im stabilen Aufwärtstrend. Bayern partizipiert daran überdurchschnittlich

Mehr

Unternehmenspräsentation. AutoVision GmbH

Unternehmenspräsentation. AutoVision GmbH Unternehmenspräsentation AutoVision GmbH Historie 2 April 1998 Die Idee der AutoVision entsteht als strategische Weiterentwicklung des Konzept AutoVision April 2001 Gründung der AutoVision GmbH als 100%ige

Mehr

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger Wir übernehmen Verantwortung Nachhaltigkeit bei Dräger Für die Umwelt Wir gestalten unsere Prozesse nach dem Grundsatz der Nachhaltigkeit: Mit schonender Nutzung der Ressourcen leisten wir einen stetigen

Mehr

Unser Kunde Grundfos. Zentrales Lager für gebündelte Kräfte

Unser Kunde Grundfos. Zentrales Lager für gebündelte Kräfte Unser Kunde Grundfos Zentrales Lager für gebündelte Kräfte Einführende Zusammenfassung: Grundfos ist einer der Weltmarktführer im Bereich Pumpen. In Ungarn ist das Unternehmen mit Stammsitz in Dänemark

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

STEIGEN SIE MIT UNS AUF...

STEIGEN SIE MIT UNS AUF... STEIGEN SIE MIT UNS AUF... ... UND WERDEN SIE MIT UNS GIPFELSTÜRMER ACONEXT der Name für höchste Ansprüche Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an den technischen Innovationen von morgen. Mit

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2012 3. Mai 2012, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2012 3. Mai 2012, 10:00 Uhr 03. Mai 2012 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. Mai 2012, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! 2016 wird BMW 100 Jahre alt.

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

Home Office Day Deutschland

Home Office Day Deutschland Home Office Day Deutschland Eine Initiative der IndiTango AG _ Die IndiTango AG ist Home Office Day Initiator _ Wir verbinden Ökonomie und Ökologie mit dem Ziel, nachhaltig zu agieren und Verantwortung

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin

Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin Dr. Stephan Krinke Leiter Umwelt Produkt, Volkswagen AG Die Konzern-Umweltstrategie Bestandteil

Mehr

Mathematik Informatik. Naturwissenschaften Technik

Mathematik Informatik. Naturwissenschaften Technik Die Gemeinschaftsoffensive für MINT-Nachwuchs Zukunft durch Innovation.NRW (zdi) ist eine Gemein schaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlichen und techni schen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen.

Mehr

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT?

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

Big Data im Kontext individueller und sicherer Mobilität Dr. Norbert Brändli, Audi AG

Big Data im Kontext individueller und sicherer Mobilität Dr. Norbert Brändli, Audi AG Big Data im Kontext individueller und sicherer Mobilität Dr. Norbert Brändli, Audi AG Strategie 2020 Vision Audi die Premiummarke Mission Ziele Überlegene Finanzkraft Kontinuierliches Wachstum Globaler

Mehr

TRADITION UND MODERNE

TRADITION UND MODERNE TRADITION UND MODERNE Seit mehr als 20 Jahren fertigen wir elektronische Baugruppen und Systeme: Was zunächst einmal als reine Handbestückung begann, ist heute zu einer High-Speed-Produk- tion mit höchster

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Prof. Dr. Wolfgang Funk Prof. Dr. Stephan Hähre Prof. Dr. Christian Kuhn fim@dhbw-mosbach.de 15:00 15:10

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Pressemitteilung Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Fachprogramm der 8. Internationale Zuliefererbörse (IZB) startet mit Internationalen Automobil Kongress ASEAN Wolfsburg, 19. September

Mehr

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe ThyssenKrupp MetalServ Ihre Chance bei ThyssenKrupp MetalServ 2 3 Nur ein Beruf, der Spaß macht, bringt Erfolg. Erfolg und Bestätigung

Mehr

druckguss Kompetenz in Metall

druckguss Kompetenz in Metall druckguss Kompetenz in Metall 2 und wie man damit umgeht Schweizer Qualität als Ausgangspunkt 1933 Gründung der Metallgarnitur GmbH, in St.Gallen-Winkeln 1948 Umzug nach Gossau SG, an die Mooswiesstrasse

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

Volkswagen Karriere. Standorte Wegbeschreibungen. Inhalt

Volkswagen Karriere. Standorte Wegbeschreibungen. Inhalt Volkswagen Karriere Standorte Wegbeschreibungen Sie glauben, Volkswagen steht für Wolfsburg? Stimmt nicht ganz. Selbstverständlich ist der Hauptsitz des Konzerns in Wolfsburg. Die Volkswagen AG ist aber

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

Effizientes Recruiting

Effizientes Recruiting Bildquelle: photocase.de Effizientes Recruiting career-tools.net die Idee Vision Das Karrienetzwerk career-tools.net ist die führende Plattform für Kompetenzentwicklung während des Studiums. Hier treffen

Mehr

Motoren sind unser Element

Motoren sind unser Element Motoren sind unser Element Hightech für Motoren Ob in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Werkzeugmaschinenbau, wo Arbeitsmaschinen rund um die Uhr laufen, sind belastbare Antriebe gefragt. Die Elektromotorelemente

Mehr

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit Kontakt: Stefanie Effner Pressestelle T +49(0) 30 22 606 9800 F +49(0) 30 22 606 9110 presse@coca-cola-gmbh.de www.coca-cola-deutschland.de Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Mehr

Duale Studiengänge bei BASF SE

Duale Studiengänge bei BASF SE Beitrag zur BIBB Fachtagung Berufliche Erstausbildung im Tertiärbereich Modell und ihre Relevanz aus internationaler Perspektive Jürgen Kipper 1 Ausbildung bei BASF am Standort Ludwigshafen und im BASF

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel PRESSEUNTERLAGEN AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star Fahrerlos ans Ziel Kernbereiche: Automotive, Print & Paper, Hospital & Healthcare sowie

Mehr

Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion

Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Energieeffizienz und CO2-arme Produktion 99 Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion Zielsetzung. Konzernweit wollen wir die produktionsbedingten CO 2 -Emissionen

Mehr

Automotive ein bedeutender Industriezweig

Automotive ein bedeutender Industriezweig Verbindungselemente Automotive Branche Automotive Automotive ein bedeutender Industriezweig Die Automobilindustrie ist eine der größten und bedeutendsten Wirtschaftbranchen, somit nimmt auch die Sparte

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Wir stellen uns vor! Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer-

Wir stellen uns vor! Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer- vogel-hemer Wir stellen uns vor! zuverlässig - schnell gut Ganz gleich, ob Reparatur, Wartung, Modernisierung oder Neuanlagen - kurze Liefer- und Reparaturzeitensowie eine hohe Qualität zeichnen uns aus

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik 16.07.2015 Jochen Seidler Die Entwicklung zur Industrie 4.0 4. Industrielle Revolution auf Basis von Cyber-Physical Systems Industrie 4.0 2. Industrielle

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

STUDIUM im PRAXISVERBUND

STUDIUM im PRAXISVERBUND STUDIUM im PRAXISVERBUND Studium UND Ausbildung im Verbund Das Studien- und Ausbildungsmodell verbindet in einem achtsemestrigen Ablauf Studium StiP-STUDIENGÄNGE Das Studium im Praxisverbund wird von der

Mehr

So lebt B&R Industrie 4.0

So lebt B&R Industrie 4.0 Smart Factory So lebt B&R Industrie 4.0 Was heute unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefasst wird, lebt der Automatisierungsspezialist B&R seit Jahren in der eigenen Produktion. Die durchgehend vernetzte

Mehr

Star Cooperation. Innovationen... Consulting World. Your Partners in Excellence

Star Cooperation. Innovationen... Consulting World. Your Partners in Excellence Star Cooperation Innovationen... Consulting World Your Partners in Excellence für Ihren Vorsprung Consulting World Zu den Kernkompetenzen der Star Gruppe gehören Beratungsdienstleistungen in technischen,

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Audi Consulting. Die Top-Management Beratung der AUDI AG. Audi Consulting

Audi Consulting. Die Top-Management Beratung der AUDI AG. Audi Consulting Audi Consulting Die Top-Management Beratung der AUDI AG Audi Consulting Ein hervorragender Einstieg: Karriere bei Audi Consulting Inhalt Audi Consulting 04 Strategie 05 Consulting Prinzip 06 Beratungsspektrum

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

Volkswagen Coaching GmbH Emden Hannover Wolfsburg Hannover Kassel Braunschweig Salzgitter Kassel Chemnitz Zwickau

Volkswagen Coaching GmbH Emden Hannover Wolfsburg Hannover Kassel Braunschweig Salzgitter Kassel Chemnitz Zwickau Volkswagen Coaching Hannover Kassel Daten und Fakten Geschäftsführung: Ralph Linde Sprecher der Geschäftsführung Jürgen Haase Mitglied der Geschäftsführung Umsatz: 126,6 Mio. (2009) Mitarbeiter: 671 (Dez.

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

Beste Verbindungen in der Region Basel.

Beste Verbindungen in der Region Basel. Beste Verbindungen in der Region Basel. vernetzt 145 000 Fahrgäste täglich 53 Mio. Fahrgäste jährlich 3 Tramlinien 98 Trams 18 Buslinien 66 Linienbusse 430 Mitarbeitende CHF 97 Mio. Umsatz CHF 415 Mio.

Mehr

DRAFT. Porsche Consulting

DRAFT. Porsche Consulting Wettbewerbsfähige Prozesse am Beispiel des Porsche Produktionssystems sowie dessen Übertragung auf die Software-Entwicklung Darius Khodawandi, Geschäftsbereichsleiter Software & Elektronik Microsoft Executive

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Mission Zukunft. Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon. www.infineon.com/ausbildung

Mission Zukunft. Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon. www.infineon.com/ausbildung Mission Zukunft Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon www.infineon.com/ausbildung Duales Studium: eine Super-Startposition für eine erfolgreiche Berufskarriere Das duale Studium zum Bachelor of

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Leichtbau. Henkel AG & Co. KGaA Seite 1

Leichtbau. Henkel AG & Co. KGaA Seite 1 Leichtbau Produktion von Hochleistungskomponenten mit nachhaltigen Klebstofflösungen Ressourceneffizienz und die Verringerung von CO2-Emissionen sind globale Megatrends und eine der Hauptaufgaben unserer

Mehr

Ausbildung in Logistik und Spedition: Chancen für junge Menschen! Wirtschaftsforum Mainz-Bingen - 13.02.2014 Seite 1

Ausbildung in Logistik und Spedition: Chancen für junge Menschen! Wirtschaftsforum Mainz-Bingen - 13.02.2014 Seite 1 Ausbildung in Logistik und Spedition: Chancen für junge Menschen! Wirtschaftsforum Mainz-Bingen - 13.02.2014 Seite 1 Inhalt 1. Bedeutung von Logistik und Spedition im Landkreis Mainz-Bingen 2. Ausbildungsberufe

Mehr

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT.

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. SIEBEN GUTE GRÜNDE. NUTZEN SIE DIE EXKLUSIVEN VORTEILE IHRER BMW BUSINESS CARD. 1 2 WWW.BMWBUSINESS CENTER.DE. Seite 4 BMW MOBILITÄTS- SERVICES.

Mehr

Batteriemanagementsystem

Batteriemanagementsystem Seite 1 Bauteilpatenschaft Batteriemanagementsystem Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr Ihr Interesse an unserem Projekt Formula Student geweckt zu haben. In einer Kooperation von Studenten

Mehr

Jahrespressekonferenz der AUDI AG

Jahrespressekonferenz der AUDI AG Jahrespressekonferenz der AUDI AG Jahrespressekonferenz der AUDI AG Rupert Stadler Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG Auslieferungen an Kunden, Marke Audi 2009 2010 Veränderung Januar 56.138 77.821

Mehr

Das Unternehmen STIHL. Wegweisend seit über 80 Jahren

Das Unternehmen STIHL. Wegweisend seit über 80 Jahren Das Unternehmen STIHL. Wegweisend seit über 80 Jahren STIHL Der Erfolg eines Familienunternehmens. Bei der Gründung des Unternehmens vor nunmehr 84 Jahren stand der Gedanke, mit Hilfe einer Maschine die

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

Studium und Beruf unter einem Hut.

Studium und Beruf unter einem Hut. Studium und Beruf unter einem Hut. Lebenslanges Lernen ist der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg. In einer Zeit, in der das weltweit verfügbare Wissen sehr schnell wächst und die Innovationszyklen immer

Mehr

Eurorunner ER20. Die Lokomotivenplattform für Personenund Güterverkehr in Europa. www.siemens.com/mobility

Eurorunner ER20. Die Lokomotivenplattform für Personenund Güterverkehr in Europa. www.siemens.com/mobility Eurorunner ER20 Die Lokomotivenplattform für Personenund Güterverkehr in Europa www.siemens.com/mobility Sparsam und auf leisen Soh ER20 Plattform für den Passagier- und Frachtverkehr 2 umweltfreundlich

Mehr

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Agenda Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Tägliche Herausforderungen & Chancen Industrielle Revolution Detailbeispiele Industrie 4.0 in der Elektronikproduktion Effizienzsteigerung

Mehr

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort P Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort Michael Cremer SK-Stiftung CSC Cologne Science Center Rotary Forum des Berufsdienstes im Distrikt 1810 8. Mai 2010 in der Rhein-Erft Akademie

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

Strom und Spannung unsere Leidenschaft

Strom und Spannung unsere Leidenschaft Strom und Spannung unsere Leidenschaft Langjährige Erfahrung, ein umfassendes Know-how, internationale Marktpräsenz und der Wille zur permanenten Weiterentwicklung unserer Produkte machen uns zu einem

Mehr

Ein Weltkonzern setzt auf

Ein Weltkonzern setzt auf «Back to the roots»: An der Wurzel des neuen Kompetenz- und Produktionszentrums Sursee der Electrolux Professional AG stand die Ein Weltkonzern setzt auf Electrolux Professional hat in Sursee ein neues

Mehr

Alles unter. Referenzkundenbericht. Telefonie / Rechenzentrumsdienste. Die private EBS Universität für Wirtschaft

Alles unter. Referenzkundenbericht. Telefonie / Rechenzentrumsdienste. Die private EBS Universität für Wirtschaft Referenzkundenbericht Telefonie / Rechenzentrumsdienste Alles unter Kontrolle Die private EBS Universität für Wirtschaft und Recht setzt in der Informationstechnologie und Telekommunikation konsequent

Mehr

Audi Kommunikation. Ulrich Hackenberg. Rede. Jahrespressekonferenz. 10. März 2015 AUDI AG, Ingolstadt

Audi Kommunikation. Ulrich Hackenberg. Rede. Jahrespressekonferenz. 10. März 2015 AUDI AG, Ingolstadt Ulrich Hackenberg Rede Jahrespressekonferenz 10. März 2015 AUDI AG, Ingolstadt Rede zur Jahrespressekonferenz Prof. Dr.-Ing. Ulrich Hackenberg Mitglied des Vorstands der AUDI AG, Technische Entwicklung

Mehr

Wir beleuchten nachhaltig.

Wir beleuchten nachhaltig. Wir beleuchten nachhaltig. 2 Einführung Das Original AURA THE ORIGINAL LONG LIFE LIGHT 3 Es ist an der Zeit, Ihre Zukunft nachhaltig zu beleuchten. Wenn es um Umweltschutz geht und darum, die begrenzten

Mehr

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW ENERGIEKRAFTPAKETE Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW Unser Angebot WÄRME+ MINI-BHKW Die moderne Versorgungslösung für größere Immobilien. Der Einsatz eines Mini-BHKW

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS.

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. Themenfeld 2 Das Gewinnen und Weiterqualifizieren von Fach- und Führungskräften ist auch für das Personalmanagement der Bundeswehr die zentrale Herausforderung

Mehr

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau 2 3 Erfahren und verlässlich. Messestände und Ausstellungen, Pavillons und temporäre Veranstaltungshallen die Erfahrung aus zahlreichen Projekten macht uns zum verlässlichen

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Wettbewerb Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Die Branche zeichnet ihre besten Auszubildenden aus! Aufruf zur Teilnahme am Wettbewerb Der Impuls Wettbewerb Unser bester Nachwuchs Jedes Jahr stellen die Unternehmen

Mehr

3 / 3. Biogasanlagen für die Landwirtschaft. Planung Realisierung Inbetriebnahme Betrieb Service

3 / 3. Biogasanlagen für die Landwirtschaft. Planung Realisierung Inbetriebnahme Betrieb Service 3 / 3 Biogasanlagen für die Landwirtschaft Planung Realisierung Inbetriebnahme Betrieb Service ++ Wegen der vielfältigen ökonomischen und ökologischen Vorteile schaffen sich viele Landwirte mit einer Biogasanlage

Mehr

Der Standort Bad Neustadt. Technologischer Vorsprung für perfekte Sauberkeit BSH HAUSGERÄTE GMBH

Der Standort Bad Neustadt. Technologischer Vorsprung für perfekte Sauberkeit BSH HAUSGERÄTE GMBH Der Standort Bad Neustadt Technologischer Vorsprung für perfekte Sauberkeit BSH HAUSGERÄTE GMBH Seit über 75 Jahren überzeugen unsere Staubsauger Made in Germany durch Qualität und Leistung. Unser Standort

Mehr

Effizienz zahlt sich aus!

Effizienz zahlt sich aus! Effizienz zahlt sich aus! Jetzt auf einen verbrauchsoptimierten Mercedes umsteigen. F: 210 x 148 mm 13415/22/11004/10 Vorderseite Großer Aktionstag am 24. September 2011 210x148_Mailing.indd 1 Wir geben

Mehr

DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG

DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG DIE NÄCHSTE EVOLUTION DER FAHRZEUGBEFESTIGUNG für führende Karosseriewerkstätten Zu den Besten gehören Die Geschichte lehrt uns Änderungen willkommen zu heißen, und mit neuen Entwicklungen Schritt zu halten.

Mehr

High-Speed-Schraubanlage von Engmatec am Mitsubishi Electric Messestand

High-Speed-Schraubanlage von Engmatec am Mitsubishi Electric Messestand Messevorschau Motek 2014 High-Speed-Schraubanlage von Engmatec am Mitsubishi Electric Messestand Ratingen, den 31.07.2014 Auf der diesjährigen Motek vom 6. bis 9. Oktober 2014 in Stuttgart stellt Mitsubishi

Mehr

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO Parallel zur Punktlandung in Ihrer Zielgruppe Immer besser, immer schneller, immer effektiver. Wer im weltweiten Wettbewerb bestehen will, muss ständig daran

Mehr

Glashütten tankt Zukunft!

Glashütten tankt Zukunft! Glashütten tankt Zukunft! Besuchen Sie uns zur Einweihung unserer ersten Natur strom-tankstelle 20. Dezember, 10 bis 12 Uhr Schloßborner Weg 2 Einweihung der Naturstrom- Tankstelle in Glashütten Liebe

Mehr

Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen?

Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen? Smarter Cities in der Schweiz Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen? 3. Dezember 2014 AG, Smarter Cities Leader

Mehr

Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung

Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung Deutsche Qualität - Made in China Das PSN-Netzwerk Zentrale bei Frankfurt Abwicklung & Logistik Zentrale Ningbo Projektleitung Coburg Technische Leitung

Mehr

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick FGE-Kolloquium der RWTH Aachen 10. Juni 2010 Seite 1 Nachhaltig, unabhängig & erfolgreich Das Unternehmen 500 Kundenwachstum 569.000

Mehr

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit über 10.000 Studierenden ist die HFH Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen

Mehr