Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal - ein Projektbericht -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal - ein Projektbericht -"

Transkript

1 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal - ein Projektbericht - Niels de Bruijn Senior Systemberater, MT AG, Ratingen DOAG SIG DEVELOPMENT, München

2 Inhaltsverzeichnis Kurzvorstellung MT AG Einführung in Portale Projektvorgang Webauftritt Quarzwerke Demo Webauftritt Quarzwerke Tipps und Tricks Q & A 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 2

3 Kurzvorstellung MT AG Wir beraten und unterstützen Kunden bei der Planung, Auswahl, Realisierung und Integration von komplexen IT- Systemen Schwerpunkt im Oracle-Umfeld Über 100 Festangestellte und ca. 25 freie Mitarbeiter Sitz in Ratingen, bei Düsseldorf 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 3

4 Inhaltsverzeichnis Kurzvorstellung MT AG Einführung in Oracle Portal Projektvorgang Webauftritt Quarzwerke Demo Webauftritt Quarzwerke Tipps und Tricks Q & A 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 4

5 Einführung in Oracle Portal The Enterprise Portal as a Single Entry Point 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 5

6 Einführung in Oracle Portal Wichtige Merkmale: Unterschiedliche Zielgruppen ggf. mehrere Portale Eine Portal-Software ist keine Fertiglösung, sondern ein Framework zum Aufbau eines Portals Der Portaleinsatz entwickelt sich vom Content- zum Prozessportal Portale sind eine wesentliche Ergänzung zu einer SOA 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 6

7 Beispiel Webauftritt MT AG 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 7

8 Beispiel Intranet MT AG 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 8

9 Beispiel Webauftritt Heimbach 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 9

10 Beispiel Kundenportal Heimbach 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 10

11 Beispiel FIFA WM 2006 Extranet Portal WDR 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 11

12 Beispiel - Demo Portal der MT AG Screenshot Demo Portal 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 12

13 Einführung in Oracle Portal LIVE: Das Demo Portal der MT AG 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 13

14 Inhaltsverzeichnis Kurzvorstellung MT AG Einführung in Oracle Portal Projektvorgang Webauftritt Quarzwerke Demo Webauftritt Quarzwerke Tipps und Tricks Q & A 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 14

15 Projektvorgang Webauftritt Quarzwerke Vorgang Installation & Konfiguration OracleAS 10g R2 Dokumentation: Installations- und Konfigurationsanleitung Dokumentation: Adminhandbuch Erstellung und Konfiguration einer Seitengruppe Umsetzung Layout und Design anhand von Screenshots Implementierung des Berechtigungskonzeptes Umsetzung Maßarbeiten mithilfe PL/SQL Portlets Dokumentation: Technische Referenz 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 15

16 Projektvorgang Webauftritt Quarzwerke Merkmale Dynamische Pflege von allen Seiten inkl. Inhalt Seiten auf der Basis von einer Vorlage HTML Skin für die Inhalte Mehrsprachigkeit Suchfunktionalität Kontakte Portlet News/Download Portlet Genehmigungsverfahren 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 16

17 Inhaltsverzeichnis Kurzvorstellung MT AG Einführung in Oracle Portal Projektvorgang Webauftritt Quarzwerke Demo Webauftritt Quarzwerke Tipps und Tricks Q & A 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 17

18 Demo Webauftritt Quarzwerke Demo Webauftritt Quarzwerke 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 18

19 Inhaltsverzeichnis Kurzvorstellung MT AG Einführung in Oracle Portal Projektvorgang Webauftritt Quarzwerke Demo Webauftritt Quarzwerke Tipps und Tricks Q & A 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 19

20 Tipps und Tricks Tipps und Tricks Custom Pages & Custom Items verwenden Grundsätzlich Vorlagen in Portal einsetzen Application Express installieren URL Rewrite für jedes Portal konfigurieren Oracle Drive: Ermöglicht den Zugriff über Windows Explorer Installation OracleAS auf Demo Portal zum Einstieg bei der MT AG anfordern 21. September 2006 Content Management leicht gemacht mit Oracle Portal 20

21 Weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter Niels de Bruijn, MT AG, Ratingen, +49 (0)

OWB 10.2 Experts im Einsatz: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer Healthcare AG. Referent: Lutz Bauer, Senior Systemberater, MT AG

OWB 10.2 Experts im Einsatz: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer Healthcare AG. Referent: Lutz Bauer, Senior Systemberater, MT AG OWB 10.2 Experts im Einsatz: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer Healthcare AG Referent: Lutz Bauer, Senior Systemberater, MT AG Inhaltsverzeichnis Kurzvorstellung Data Warehouse Bayer Healthcare

Mehr

Betriebskonzept Oracle Collaboration Suite 10g

Betriebskonzept Oracle Collaboration Suite 10g Betriebskonzept Oracle Collaboration Suite 10g Mirko Blüming Senior-Berater MT AG Stadionring 16 D-40878 Ratingen Telefon +49 (0) 21 02 309 61 0 Telefax +49 (0) 21 02 309 61 20 E-Mail: info@mt-ag.com www.mt-ag.com

Mehr

Hilfe, ich verstehe meine APEX Seite nicht mehr! DOAG Development Konferenz, Düsseldorf

Hilfe, ich verstehe meine APEX Seite nicht mehr! DOAG Development Konferenz, Düsseldorf Hilfe, ich verstehe meine APEX Seite nicht mehr! DOAG Development Konferenz, Düsseldorf Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter APEX Ratingen, 04.06.2014 MT AG GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN

Mehr

CMS, Dokumenten- und Bild-Management, Blogs, Wiki. Portaladministration, Communities und Organisationen, Berechtigungs-Management

CMS, Dokumenten- und Bild-Management, Blogs, Wiki. Portaladministration, Communities und Organisationen, Berechtigungs-Management Trainings Liferay Schulungen Auf Basis verschiedener Einführungs und Entwicklungsprojekte rund um das Portalssystem Liferay bieten wir zielgruppenspezifische Trainings an. Die Trainingsinhalte orientieren

Mehr

QUO VADIS PORTAL? RAPID APPLICATION DEVELOPMENT IM ENTERPRISE. Ulrich Gerkmann-Bartels CEO & Consultant Oracle Technologies

QUO VADIS PORTAL? RAPID APPLICATION DEVELOPMENT IM ENTERPRISE. Ulrich Gerkmann-Bartels CEO & Consultant Oracle Technologies RAPID APPLICATION DEVELOPMENT IM ENTERPRISE QUO VADIS PORTAL? Ulrich Gerkmann-Bartels CEO & Consultant Oracle Technologies Portal des Freiburger Münster ÜBER MICH Ulrich Gerkmann-Bartels CEO & Consultant

Mehr

Softwareverteilung auf heterogenen Systemen per JavaScript und XML. Referent: Dipl.-Ing. Guido Sokolis, Senior Consultant, MT AG

Softwareverteilung auf heterogenen Systemen per JavaScript und XML. Referent: Dipl.-Ing. Guido Sokolis, Senior Consultant, MT AG Softwareverteilung auf heterogenen Systemen per Referent: Dipl.-Ing. Guido Sokolis, Senior Consultant, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994 gegründet und 2000 umgewandelt in MT AG, Aktienkapital:

Mehr

Frankfurt, 15.05.2012

Frankfurt, 15.05.2012 DOAG SIG Middleware Frankfurt, 15.05.2012 Jan Peter Timmermann PITSS GmbH 1 Copyright 2011 PITSS GmbH www.pitss.com Agenda Motivation für diesen Vortrag Sicherheitsrisiken im Netz Was war bisher möglich

Mehr

Best Practices im Business-Reporting: So kombiniert man Hyperion Intelligence mit dem OWB. Referent: Jens Wiesner, Systemberater, MT AG

Best Practices im Business-Reporting: So kombiniert man Hyperion Intelligence mit dem OWB. Referent: Jens Wiesner, Systemberater, MT AG Best Practices im Business-Reporting: So kombiniert man Hyperion Intelligence mit dem OWB Referent: Jens Wiesner, Systemberater, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration I

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration I Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration I Beschreibung: Der Teilnehmer ist in der Lage den Oracle Application Server 10g zu

Mehr

Implementierungsvarianten. mit Oracle Application Express

Implementierungsvarianten. mit Oracle Application Express Implementierungsvarianten mit Oracle Application Express Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter 26.09.2012 Inhabergeführte AG Hauptsitz Ratingen Gründung 1994 Niederlassungen Hamburg, Dortmund, Frankfurt,

Mehr

Echtes Single Sign-On mit APEX DOAG Konferenz 2014. Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014

Echtes Single Sign-On mit APEX DOAG Konferenz 2014. Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014 Echtes Single Sign-On mit APEX DOAG Konferenz 2014 1 Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014 FACTS & FIGURES GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE BETEILIGUNGEN

Mehr

Frühling für iphone-apps

Frühling für iphone-apps Spring-basierte Backends für ios-applikationen Stefan Scheidt Solution Architect OPITZ CONSULTING GmbH OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1 Wer bin ich? Software-Entwickler und Architekt Trainer und Coach

Mehr

Technologien. live in der Entsorgungsbranche. Thomas Karle Division Manager Business Applications PROMATIS software GmbH. Münster 13.

Technologien. live in der Entsorgungsbranche. Thomas Karle Division Manager Business Applications PROMATIS software GmbH. Münster 13. DOAG Hochschul-Regionaltreffen h lt Oracle Applikationen und Technologien Münster 13. Juli 2009 live in der Entsorgungsbranche Thomas Karle Division Manager Business Applications PROMATIS software GmbH

Mehr

IRRISS THE ENTERPRISE

IRRISS THE ENTERPRISE IRRISS AND Agon THE ENTERPRISE Solutions Ihre Prozesse in besten Händen. Helge Richter, SCHUFA Jens Meinecke, Agon Solutions Logbuch» IRRISS als Entscheidungshilfe» Konfiguration von IRRISS» Anforderungen

Mehr

So profitieren Unternehmen von Oracle WebCenter Suite: Wie sich Web 2.0-Features bewähren

So profitieren Unternehmen von Oracle WebCenter Suite: Wie sich Web 2.0-Features bewähren So profitieren Unternehmen von Oracle WebCenter Suite: Wie sich Web 2.0-Features bewähren Referenten: Niels de Bruijn, Competence Center Leiter Portale, MT AG Detlef Müller, Leitender Systemberater, Oracle

Mehr

Bitte bedienen Sie sich!

Bitte bedienen Sie sich! Bitte bedienen Sie sich! Self Services im Web mit der Oracle EBS Hasan Ali Yilmaz 08. Mai 2012 Agenda Vorstellung Apps Associates ISSI - IT Self Service Information Kommunikation mit Partnern EBS - isupplier

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

Versionierung und Dateistruktur

Versionierung und Dateistruktur Versionierung und Dateistruktur Tobias Strohmeyer Berlin, 15.09.2015 Agenda 1. Einordnung in ITSM 2. Varianten für die Versionierung 3. Integration von Subversion 4. Nutzung bei der Entwicklung 5. Dateistruktur

Mehr

ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten. Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG

ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten. Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software GmbH 2000:

Mehr

SharePoint 2010 (Beta) - Ein Praxisbeispiel

SharePoint 2010 (Beta) - Ein Praxisbeispiel SharePoint 2010 (Beta) - Ein Praxisbeispiel Layer 2 GmbH Kurzprofil Praxisbeispiel Extranet 2010 Installation und Administration Lessons Learned Key Features Demo Layer 2 GmbH Eiffestr. 664b 20537 Hamburg

Mehr

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Global Users (Millions) Der Trend ist eindeutig. Trend zu mobilen Endgeräten Wachstum des mobilen Datenverkehrs

Mehr

ORACLE Application Express (APEX) und Workflows. Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1

ORACLE Application Express (APEX) und Workflows. Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1 ORACLE Application Express (APEX) und Workflows Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1 Apps Associates Weltweit tätiger Dienstleister für Geschäfts- und Technologieberatung 2002 Gründung der Apps Associates

Mehr

IT-Sicherheit: Und was sagen die Geschäftsprozesse dazu?

IT-Sicherheit: Und was sagen die Geschäftsprozesse dazu? IT-Sicherheit: Und was sagen die Geschäftsprozesse dazu? Risiken und Chancen moderner Geschäftsprozessarchitekturen Frank Hüther Bereichsleiter System Integration MT AG MT AG managing technology 1994:

Mehr

Backup Recovery Grundlagen

Backup Recovery Grundlagen Backup Recovery Grundlagen Referent: Ernst Leber, MT AG, Ratingen 1 Ernst.leber@mt-ag.com Gummersbach, den 12.6.2015 MT AG GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE

Mehr

Dokumenten Management System sorgt für Ordnung im Weisungswesen

Dokumenten Management System sorgt für Ordnung im Weisungswesen Dokumenten Management System sorgt für Ordnung im Weisungswesen Prozess-, Dokumenten-, Workflow- und Knowledge Management mit der Income Suite am Beispiel des Weisungswesens einer Bank Gaston Russi, Business

Mehr

Graphen in Apex von Thomas Hernando. www.syntegris.de

Graphen in Apex von Thomas Hernando. www.syntegris.de Graphen in Apex von Thomas Hernando www.syntegris.de Einleitung FIRMENINFOS Gründung im Jahre 2000 mit Sitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main Mehr als 30 Berater Oracle Gold Partner Schwerpunkte liegen

Mehr

Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter

Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter Johannes Michler PROMATIS software GmbH Ettlingen Schlüsselworte Geschäftsprozess, Horus, SOA, BPMN, ADF, WebCenter Einleitung Die Umsetzung

Mehr

Agenda. TERRA CLOUD GmbH Zahlen, Daten, Fakten Private & Hybrid Cloud Szenarien Public Cloud Szenarien Lessons Learned

Agenda. TERRA CLOUD GmbH Zahlen, Daten, Fakten Private & Hybrid Cloud Szenarien Public Cloud Szenarien Lessons Learned Agenda TERRA CLOUD GmbH Zahlen, Daten, Fakten Private & Hybrid Cloud Szenarien Public Cloud Szenarien Lessons Learned Geografisches Das Angebot Private & Hybrid Cloud Szenarien TERRA CLOUD Portal Privates

Mehr

Das Informations-Cockpit für die Geschäftsführung Fileserver, Exchange, ERP, Sharepoint und mehr

Das Informations-Cockpit für die Geschäftsführung Fileserver, Exchange, ERP, Sharepoint und mehr Das Informations-Cockpit für die Geschäftsführung Fileserver, Exchange, ERP, Sharepoint und mehr Eduard Daoud Leiter Vertrieb, Marketing & Professional Service 2 interface projects GmbH 2015 Über uns Unternehmen

Mehr

Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen

Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen Michael Paege OPITZ CONSULTING Lizenzierung Oracle Application Server, Juni 2005 Seite 1 Agenda Oracle AS Java Edition / Top Link Oracle AS

Mehr

ORA-600 und ORA-7445 in der Oracle- Datenbank. Referent: Volker Mach, Systemadministrator MT AG

ORA-600 und ORA-7445 in der Oracle- Datenbank. Referent: Volker Mach, Systemadministrator MT AG ORA-600 und ORA-7445 in der Oracle- Referent: Volker Mach, Systemadministrator MT AG Übersicht Motivation Definition ORA-600 Definition ORA-7445 Lösungsfindung Lookup-Tool unter Metalink Live-Demo Fazit

Mehr

Oracle Warehouse Builder: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer HealthCare AG. Referent: Lutz Bauer, MT AG, Leiter CC Data Integration

Oracle Warehouse Builder: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer HealthCare AG. Referent: Lutz Bauer, MT AG, Leiter CC Data Integration Oracle Warehouse Builder: Automatisierung von Designschritten bei der Bayer HealthCare AG Referent: Lutz Bauer, MT AG, Leiter CC Data Integration MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als

Mehr

Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen. Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG

Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen. Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG Beschleunigte Oracle-ADF-Entwicklung von Rich Client-Anwendungen im Bankenwesen Referent: Tobias Otto, Senior Systemberater, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software GmbH

Mehr

Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen

Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen Oracle RMAN..beim Recovery das Disaster erleben? Referent: Volker Mach, Fachbereichsleiter RSS, MT AG, Ratingen MT AG Key Facts MT AG MANAGING TECHNOLOGY ENABLING THE ADAPTIVE ENTERPRISE Gründung 1994

Mehr

Erstellen einer Mobilen Applikation mit PhoneGap und ADFmobile. Wolfgang Nast

Erstellen einer Mobilen Applikation mit PhoneGap und ADFmobile. Wolfgang Nast Erstellen einer Mobilen Applikation mit PhoneGap und ADFmobile Wolfgang Nast Nürnberg, 21.11.2013 MT AG GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE BETEILIGUNGEN

Mehr

Oracle Forms und APEX

Oracle Forms und APEX Oracle Forms und APEX Gerd Volberg + Jan Winkels OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Gummersbach Schlüsselworte Oracle Forms, Oracle Application Express, APEX, PL/SQL, JavaScript-API Einleitung APEX wird

Mehr

Content Management mit Joomla! Referent: Dirk Größer dirk.groesser@ubdg.de 04.03.2006

Content Management mit Joomla! Referent: Dirk Größer dirk.groesser@ubdg.de 04.03.2006 Content Management mit Joomla! Referent: Dirk Größer dirk.groesser@ubdg.de 04.03.2006 Inhalt Was ist Content Management? Lebenslauf von Content Welche Vorteile haben CMS? Voraussetzungen für die Verwendung

Mehr

Portal-Entwicklung mit der Enterprise Portal und der Enterprise Application Platform von JBoss

Portal-Entwicklung mit der Enterprise Portal und der Enterprise Application Platform von JBoss Portal-Entwicklung mit der Enterprise Portal und der Enterprise Application Platform von JBoss Wilfried Seyruck PROGRAMMIERFABRIK Ihr Outsourcing Partner mit der überlegenen Software Engineering & Business

Mehr

Das nächste Duet(t): APEX und SAP DOAG Konferenz 2014. Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014

Das nächste Duet(t): APEX und SAP DOAG Konferenz 2014. Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014 Das nächste Duet(t): APEX und SAP DOAG Konferenz 2014 1 Niels de Bruijn Nürnberg, 19.11.2014 FACTS & FIGURES GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE BETEILIGUNGEN

Mehr

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Ersteller: Frank Marwedel Datum: 31.08.2005 1 Agenda 1. Was ist Content Management? 2. Welche Arten von (OSS) CMS gibt es? 3. OpenCms 4. Diskussion

Mehr

Michael Greth. Microsoft Most Valuable Professional MVP. mg@sharepointcommunity.de

Michael Greth. Microsoft Most Valuable Professional MVP. mg@sharepointcommunity.de Michael Greth Microsoft Most Valuable Professional MVP mg@sharepointcommunity.de Übersicht SharePoint Plattform 2007 Geschäftsprozesse Demos Lösungen 2007 Office SharePoint Server 2007 Portal, Web Content

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Management Summary. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 1.

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Management Summary. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 1. XIII Inhaltsverzeichnis Vorwort Management Summary Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V VII XIII XIX XXI XXIII 1 Einleitung 1 1.1 Motivation 1 1.2 Zielsetzung

Mehr

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt 8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt Präsentiert von Martin Seifert, CEO Agenda Über officeatwork Vorlagenmanagement oder «EDC»? Die «EDC» Herausforderung officeatwork Konzepte officeatwork

Mehr

SharePoint 2010 Modern zusammen arbeiten

SharePoint 2010 Modern zusammen arbeiten SharePoint 2010 Modern zusammen arbeiten Herzlich Willkommen MindBusiness GmbH Folie 2 Agenda 1. Steckbrief: Über uns 2. SharePoint 3. Beispiele aus der Praxis 4. Live und in Farbe 5. Fazit Steckbrief:

Mehr

+++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!.

+++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!. +++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!. +++ Oracle Mobile Cloud Service (MCS) MCS SDK & MAF MCS

Mehr

Microsoft Azure für Java Entwickler

Microsoft Azure für Java Entwickler Holger Sirtl Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Azure für Java Entwickler Ein Überblick Agenda Cloud Computing Die Windows Azure Platform Anwendungen auf Windows Azure Datenspeicherung mit SQL Azure

Mehr

20. DOAG-Konferenz. Flexible Berichtsgestaltung für die Oracle E-Business Suite mit dem Oracle BI Publisher

20. DOAG-Konferenz. Flexible Berichtsgestaltung für die Oracle E-Business Suite mit dem Oracle BI Publisher 20. DOAG-Konferenz Flexible Berichtsgestaltung für die Oracle E-Business Suite mit dem Oracle BI Publisher Nürnberg, 22.11.2007 Dr. Wolfgang Dechert PROMATIS software GmbH 1 Übersicht Grundkonzepte des

Mehr

Agenda. IT-Symposium 2007 19.04.2007. www.hp-user-society.de 1. Secure Enterprise Search. Suchen und finden mit Suchmaschinen. Oracle SES Überblick

Agenda. IT-Symposium 2007 19.04.2007. www.hp-user-society.de 1. Secure Enterprise Search. Suchen und finden mit Suchmaschinen. Oracle SES Überblick Secure Enterprise Search Das Intranet sicher durchsuchen Jürgen Vester, Snr. Manager Sales Consulting Stuttgart Agenda Suchen und finden mit Suchmaschinen Oracle SES Überblick Demo

Mehr

Erstellung und Betrieb eines Hochschul-Intranets auf MS-Sharepoint Basis

Erstellung und Betrieb eines Hochschul-Intranets auf MS-Sharepoint Basis Ihr kompetenter IT-Partner seit 1975 Erstellung und Betrieb eines Hochschul-Intranets auf MS-Sharepoint Basis HISTORIE 1975 Siller-Daten-Service GmbH 2001 Siller AG Über 50 Mitarbeiter in Heilbronn und

Mehr

Was hier fehlt? Enterprise Search mit der Intelligenz von Google. Jetzt von Kapsch.

Was hier fehlt? Enterprise Search mit der Intelligenz von Google. Jetzt von Kapsch. Kapsch BusinessCom DE Was hier fehlt? Enterprise Search mit der Intelligenz von Google. Jetzt von Kapsch. always one step ahead Gesucht? Bilder, Dokumente, Links, Personen, Dateien, Mails, Webseiten. Irgendwo

Mehr

Xcelsius: Dashboarding mit SAP BusinessObjects

Xcelsius: Dashboarding mit SAP BusinessObjects Sonja Hecht, Jörg Schmidl, Helmut Krcmar Xcelsius: Dashboarding mit SAP BusinessObjects Galileo Press Bonn Boston Auf einen Blick 1 Dashboarding - Überblick 19 2 First Steps: Das erste Dashboard 51 3 Der

Mehr

Kendox InfoShare. Schulungsprogramm für Partner

Kendox InfoShare. Schulungsprogramm für Partner Kendox InfoShare Schulungsprogramm für Partner Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Termine... 4 3 Informationen zu den Schulungen... 5 3.1 Kendox InfoShare BASIS... 5 3.2 Kendox SCAN... 6 3.3 Kendox

Mehr

FondsProfiler @ Union Investment

FondsProfiler @ Union Investment FondsProfiler @ Union Investment Das größte APEX Projekt der Welt Rolf Fillinger, Gruppenleiter, Union IT-Services GmbH Niels de Bruijn, Fachbereichsleiter, MT AG DOAG Konferenz, 22.11.2012 MT AG Daten

Mehr

Intranet/Extranet: Zentrales CMS oder Portal-Lösung

Intranet/Extranet: Zentrales CMS oder Portal-Lösung Intranet/Extranet: Zentrales CMS oder Portal-Lösung Erstellt am durch Jan Eickmann Ihr Ansprechpartner: Jan Eickmann Telefon: 0221-569576-22 E-Mail: j.eickmann@kernpunkt.de Inhalt Einleitung... 3 Content

Mehr

Xpert.IVY das GUI ist entscheidend!

Xpert.IVY das GUI ist entscheidend! Xpert.IVY das GUI ist entscheidend! Process Solution Day 2010 Track C Prozessportale, Human Workflow Management Autor: Mag. Thomas Zehetner Soreco Int. Datum: 17. Mai 2010 Mission Geschichte/Management

Mehr

Maik Derstappen. maik.derstappen@derstappen-it.de www.derstappen-it.de. ein freies Content Management System

Maik Derstappen. maik.derstappen@derstappen-it.de www.derstappen-it.de. ein freies Content Management System Maik Derstappen maik.derstappen@derstappen-it.de www.derstappen-it.de ein freies Content Management System 1 Was ist Plone? 2 Was ist Plone? Plone ist ein Content Management System (CMS) Plone ist in der

Mehr

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG Online Consulting AG Sharepoint Server 2010: Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009 Fax +41 (0) 71 913 31 32

Mehr

appeleon cloud services (PaaS)

appeleon cloud services (PaaS) appeleon cloud services (PaaS) - neue vertikale SaaS-Lösungen in 4 Wochen online -... just use IT! Version 1.1.1 Inhalt Einsatzgebiete von flexiblen SaaS-Lösungen Ihr appeleon ready to use aus der cloud

Mehr

Enterprise Content Management Überblick

Enterprise Content Management Überblick Enterprise Content Management Überblick Tino Albrecht Systemberater Enterprise 2.0 Agenda Einführung ECM AIIM Roadmap Vorstellung Oracle Universal Content Management Einordnung in

Mehr

Small Solutions bei der Deutschen Bahn Eine Erfolgsstory. DB Systel GmbH André Monson, Matthias Nöll Small Solutions 18.11.2014

Small Solutions bei der Deutschen Bahn Eine Erfolgsstory. DB Systel GmbH André Monson, Matthias Nöll Small Solutions 18.11.2014 Small Solutions bei der Deutschen Bahn Eine Erfolgsstory DB Systel GmbH André Monson, Matthias Nöll Small Solutions 18.11.2014 DB Systel GmbH Das Unternehmen Die DB Systel GmbH mit Sitz in Frankfurt am

Mehr

Berater-Profil 444. Systemberater, DB-Administrator (Client-Server: DEC, NT, Unix, Oracle) Ausbildung Diplom Informatiker. EDV-Erfahrung seit 1985

Berater-Profil 444. Systemberater, DB-Administrator (Client-Server: DEC, NT, Unix, Oracle) Ausbildung Diplom Informatiker. EDV-Erfahrung seit 1985 Berater-Profil 444 Systemberater, DB-Administrator (Client-Server: DEC, NT, Unix, Oracle) Erfahrung in der Durchführung von Ist-Analysen, sowie der Erstellung von Soll-Konzepten, Migration, DB-Architektur

Mehr

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme 27. April 2004 München Brigitte Stuckenberger Business Process Management verbindet technische und fachliche Sicht auf Geschäftsprozesse Unternehmensberatungen,

Mehr

Application Management für die Oracle E-Business-Suite Alexander Krehbiel

Application Management für die Oracle E-Business-Suite Alexander Krehbiel Application Management für die Oracle E-Business-Suite Alexander Krehbiel Service und Applicationmanagement für die Oracle ebusiness-suite AGENDA 1. Die Servicestrategie 2. IT-Servicemanagement allgemein

Mehr

Michael Arlati. Neubüntenweg 11 4147 Aesch +41 79 272 75 92 mik@arlati.ch www.arlati.ch. 4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995)

Michael Arlati. Neubüntenweg 11 4147 Aesch +41 79 272 75 92 mik@arlati.ch www.arlati.ch. 4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch +41 79 272 75 92 mik@arlati.ch www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995)

Mehr

APEX 5.0 als wertvolle Ergänzung einer SharePoint-Umgebung. Alexej Schneider DOAG 2015

APEX 5.0 als wertvolle Ergänzung einer SharePoint-Umgebung. Alexej Schneider DOAG 2015 APEX 5.0 als wertvolle Ergänzung einer SharePoint-Umgebung Alexej Schneider DOAG 2015 Über mich Alexej Schneider Bachelor Angewandte Informatik Schwerpunkte: APEX Front-End Mobile UI/UX Oracle APEX Berater

Mehr

TYPO3-basierte Portalanwendungen auf Knopfdruck

TYPO3-basierte Portalanwendungen auf Knopfdruck TYPO3-basierte Portalanwendungen auf Knopfdruck Praxisvortrag über die Erstellung medizinischer Fachportale für die HELIOS-Kliniken Agenda Allgemeines zu Portalen Praxisbeispiel: Portalanwendungen der

Mehr

Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 1. Auflage. Hanser München 2005

Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 1. Auflage. Hanser München 2005 Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern von Tobias Hauser, Christian Wenz 1. Auflage Hanser München 2005 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 40446 5 Zu Leseprobe

Mehr

Prozessorientierte Unternehmensportale und deren Nutzungsszenarien. Einführung in das Thema Unternehmensportale

Prozessorientierte Unternehmensportale und deren Nutzungsszenarien. Einführung in das Thema Unternehmensportale Prozessorientierte Unternehmensportale und deren Nutzungsszenarien Einführung in das Thema Unternehmensportale Definition und Abgrenzung Soll-Ist-Vergleich im Alltag deutscher Unternehmen Praxisbeispiel

Mehr

DP ITS Vorgehensmodell Build und Microsoft Team Foundation Server

DP ITS Vorgehensmodell Build und Microsoft Team Foundation Server DP ITS Vorgehensmodell Build und Microsoft Team Foundation Server Martin Tappe Düsseldorf, April-08-2009 GIWIVM AGENDA Referent Zum Forschungsprojekt DP ITS Vorgehensmodell Build (VMB) Microsoft Team Foundation

Mehr

Ihr IT-Dienstleister aus Bonn

Ihr IT-Dienstleister aus Bonn Ihr IT-Dienstleister aus Bonn Wer wir sind Sie sind auf der Suche nach einem Partner, der Sie bei der technischen Umsetzung Ihrer Online-Projekte zuverlässig und kompetent unterstützt? Wer wir sind Die

Mehr

Social Media. Live Beispiel

Social Media. Live Beispiel Social Media Live Beispiel Begriffe Der Querverweis URL LINK (Hyperlink) WEB-Adresse Verweis Bezeichnen die selbe Sache http://www.firma.de/angebot Landing Page Zeitschriften Tageszeitungen Andere Webseiten

Mehr

Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts. Thorsten Ludewig. Juni 2004

Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts. Thorsten Ludewig. Juni 2004 METEOR Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts Thorsten Ludewig Juni 2004 1 Übersicht Was ist METEOR Architektur Technische Realisierung Zusammenfassung Zukünftige Entwicklungen

Mehr

SOA verspielt - rekursive BPEL Prozesse

SOA verspielt - rekursive BPEL Prozesse SOA verspielt - rekursive BPEL Prozesse Referent: Guido Neander DOAG Nürnberg, 22.11.2012 MT AG business by integration Die MT AG ist ein IT-Dienstleister, der sich auf Prozess- und Softwareintegration

Mehr

IBM Lösungsplattform Elektronische Verwaltungsarbeit

IBM Lösungsplattform Elektronische Verwaltungsarbeit München, 15. Oktober 2013 Tobias Grahl, Christian Kasperbauer IBM Lösungsplattform Elektronische Verwaltungsarbeit Themenfelder der Elektronischen Verwaltungsarbeit E-Zusammenarbeit E-Akte Fachverfahren

Mehr

sinnvoll? Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013

sinnvoll? Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013 Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS sinnvoll? How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013 SharePoint Community, 12. Februar 2014 Alexander Däppen, Claudio Coray & Tobias Adam

Mehr

Case Study Bechtle AG. Javier Salas. Geschäftsführer

Case Study Bechtle AG. Javier Salas. Geschäftsführer Case Study Bechtle AG Javier Salas Geschäftsführer Agenda Bechtle AG Projektziele Realisierung Herausforderungen Dokumentation des Rechenzentrums Statischer Export Digital Asset Management PDF-Generator

Mehr

Tobias Hauser Christian Wenz. Mambo. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER

Tobias Hauser Christian Wenz. Mambo. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER Tobias Hauser Christian Wenz Mambo Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER Inhalt Teil I - Grundlagen 1 1 Mambo installieren 4 1.1 Alle Voraussetzungen auf einmal 5 1.1.1 Windows 6 1.1.2 Linux

Mehr

Content Strategie - CMS. Jedes dritte Unternehmen will den Content der Website reduzieren. Warum? Marcus Beyer, Halle (Saale) www.marcusbeyer.

Content Strategie - CMS. Jedes dritte Unternehmen will den Content der Website reduzieren. Warum? Marcus Beyer, Halle (Saale) www.marcusbeyer. Online-Marketing Digitale Medien als Wekzeug in Kommunikation und Marketing CMS, Weblogs und Content Strategien Seminarbaustein: Media & Marketing Mitteldeutsche Akademie für Marketing + Kommunikation,

Mehr

Nagios Reporting. Aufbau eines Nagios-Reporting- Frameworks. Bernd Erk 11.09.2008. http://www.netways.de

Nagios Reporting. Aufbau eines Nagios-Reporting- Frameworks. Bernd Erk 11.09.2008. http://www.netways.de Nagios Reporting Aufbau eines Nagios-Reporting- Frameworks Bernd Erk 11.09.2008 Kurzvorstellung Bernd Erk beruflich seit 2007 bei der NETWAYS GmbH zuvor 8 Jahre im Bereich Oracle und J2EE Consulting Datenbanktuning

Mehr

M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: Juni 10)

M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: Juni 10) M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: Juni 10) KB - M1 - Java132 Schwerpunkte / Spezialisierung: Java Entwickler und Architekt Java EE OpenSource Webanwendungen SOA Verfügbarkeit (skalierbar): Ab Juli

Mehr

neu im net Mercedes-Benz Aktionswebsite für Österreich www.mercedes-aktionen.at denken-wir-groesser.com

neu im net Mercedes-Benz Aktionswebsite für Österreich www.mercedes-aktionen.at denken-wir-groesser.com neu im net Mercedes-Benz Aktionswebsite für Österreich www.mercedes-aktionen.at denken-wir-groesser.com die aufgabenstellung Mercedes-Benz Österreich stellte die Anforderung, alle Angebote sowohl für Privat-

Mehr

Müller hat seine Prozesse im Griff

Müller hat seine Prozesse im Griff Müller hat seine Prozesse im Griff Daniel Jäger 1 Mettenmeier GmbH Unser Leistungsversprechen Die Leistung eines Unternehmens, die Wertschöpfung, ist das Ergebnis seiner Prozesse! Wir befähigen unsere

Mehr

Erstellung von Word und Excel Berichten mit Eclipse BIRT

Erstellung von Word und Excel Berichten mit Eclipse BIRT Erstellung von Word und Excel Berichten mit Eclipse BIRT Henning von Bargen DOAG 2013 Development Konferenz Geschützte Warenzeichen und Handelsnamen sind in dieser Präsentation nicht immer als solche kenntlich

Mehr

Spezifische Such-Lösungen im Intranet der Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Spezifische Such-Lösungen im Intranet der Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Spezifische Such-Lösungen im Intranet der Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Stefan Eckert Leiter IT Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Agenda Das Unternehmen Beiten Burkhardt (BB)

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Die Erkenntnis von gestern muss heute mit einem neuen. 19.06.2009 TEAM - Ihr Partner für IT 2

Die Erkenntnis von gestern muss heute mit einem neuen. 19.06.2009 TEAM - Ihr Partner für IT 2 Beratung Software Lösungen Integration von Reporting Tools in Oracle ADF 11g Applikation Der Inhalt dieses Vortrages beruht auf den Erfahrungen und Erkenntnissen zu einem bestimmten Zeitpunkt und unter

Mehr

ANG Trainer. Wir machen das. Punkt und Gut!

ANG Trainer. Wir machen das. Punkt und Gut! Fest angestellte ANG.Trainer führen bei Ihren Kunden in Ihrem Namen Trainings, Coachings, Workshops durch. Und manchmal machen wir auch Unmögliches möglich. Punkt und Gut! Vom Einsteiger bis zum Professional:

Mehr

TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover

TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover TYPO3-Workshop TYPO3 Leistungsumfang und Architektur RRZN Universität Hannover Typo3 Lizenz Zielgruppe Enterprise Web Content Management System GPL (GNU Public License) kleine bis mittlere Unternehmen

Mehr

CARSTEN EMRATH. Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik. Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1.

CARSTEN EMRATH. Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik. Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1. CARSTEN EMRATH Abschluss Diplom (FH) Fach Angewandte Informatik Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform, Standard Edition 1.4 (SCJP) Geburtsjahr 1971 Profil-Stand Januar 2016 Triona Information

Mehr

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze,

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze, Do s and dont s professioneller Webauftritte «Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.» Pascal Blaise (1623 1662) 1 Inhalt Die Wichtigkeit von Webseiten Ihr Auftritt im

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Enterprise Content Management 7. SAM-QFS Nutzerkonferenz 2015 in Verbindung mit Oracle Hierarchical Storage Management Tino Albrecht @tinoalbrecht Senior Systemberater ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

avodo Leistungen Allgemeiner Überblick

avodo Leistungen Allgemeiner Überblick avodo Leistungen Allgemeiner Überblick Hier finden Sie einen Überblick unserer Leistungen. Wir haben langjährige Projekterfahrung in den unterschiedlichsten Dienstleistungen: Web-Entwicklung Mobile Entwicklung

Mehr

Kerberos Geheimnisse in der Oracle Datenbank Welt

<Insert Picture Here> Kerberos Geheimnisse in der Oracle Datenbank Welt 1 Kerberos Geheimnisse in der Oracle Datenbank Welt Helmut Eckstein Manager Global IT/SIS eckstein@de.pepperl-fuchs.com Suvad Sahovic Senior Systemberater suvad.sahovic@oracle.com

Mehr

OpenText Web Solutions und SAP Wege der Integration

OpenText Web Solutions und SAP Wege der Integration OpenText Web Solutions und SAP Wege der Integration 10 Jahre OWUG OpenText Web Solutions Anwendertagung Düsseldorf, 24. / 25. September 2012 Ralf Friedrichs www.realcore.de Übersicht Allgemeines zum SAP

Mehr

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Finance & Banking Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Ein UI in zwei Welten - Controls in HTML5 und WPF. Timo Korinth

Ein UI in zwei Welten - Controls in HTML5 und WPF. Timo Korinth Ein UI in zwei Welten - Controls in HTML5 und WPF Timo Korinth Timo Korinth Lead Developer HTML5 bei maximago Zuvor.NET / WPF Entwicklung Warum überhaupt HTML5 und WPF? Was bedeutet Control-Entwicklung

Mehr

Five Finger Death Punch. Oliver Lemm Competence Center Leiter APEX

Five Finger Death Punch. Oliver Lemm Competence Center Leiter APEX Five Finger Death Punch Oliver Lemm Competence Center Leiter APEX Nürnberg, 20.11.2014 UNSER PORTFOLIO APPLICATION DEVELOPMENT APEX / ADF JAVA.NET INTEGRATION SERVICES STRATEGIE ARCHITEKTUR SAP HANA IT

Mehr