Jahresbericht 2018/2019 nakupenda afrika

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahresbericht 2018/2019 nakupenda afrika"

Transkript

1 Jahresbericht 2018/2019 nakupenda afrika Vorwort Seite 1 Rückblick Vereinsaktivitäten Seite 2 Gewächshaus Seite 3 Schulprojekte Seite 4 Waisenhaus Seite 5 Bildungspatenschaften Seite 7 Jahresprogramm Seite 8 Jahresrechnung 2018 Seite 8/9

2 It takes a village wurde mir an einem Workshop erklärt, dass der Schlüssel zum Projekterfolg darin liege alle beteiligten Stellen aktiv zu involvieren und zu begeistern und ja, das stimmt! In unserem dritten Vereinsjahr sind wir als Team stärker zusammengewachsen und konnten Projekte so effizient realisieren wie noch nie. Sowohl in der Schweiz als auch in Tansania sind wir auf sehr viel Wohlwollen gestossen und konnten in kürzester Zeit Grossartiges meistern. Ein afrikanisches Sprichwort besagt: It takes a village to raise a child Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind gross zu ziehen. Wir alle sind Teil dieses Dorfes! Ob als Vereinsmitglied, Patin oder Paten, als Spenderin oder Spender, als Projektleiterin und leiter, als Kinderbetreuerin, als Guetzlifeen und -zauberer, als Kamerafrau oder als helfende Hand in der Not. Dafür möchte ich mich persönlich bei Ihnen/Euch allen bedanken. Auf dass unser Dorf erfüllt bleibt von Leidenschaft und Herzblut und wir für die Kinder viel bewegen können. Asante sana! Herzlichen Dank! Leonie Fahrion Vereinspräsidentin Seite 1

3 Flohmarkt Kreuzlingen Flohmarkt Kreuzlingen Oktober 2018 April und Juni 2019 Wir haben die Herbstsaison mit einem gelungenen Flohmarkt auf dem Kreuzlinger Dreispitz eröffnet. Pünktlich zum Sonnenaufgang standen wir Anfang April und Juni wieder für den Flohmarkt bereit und haben unzählige Schätze aus den Dachböden, Kellern und Abstellkammern unserer Spenderinnen und Spender vertrödelt. Herzlichen Dank dafür! Adventsmarkt Weinfelden Dezember 2018 Am Adventsmarkt in Weinfelden konnten wir dank zahlreichen, fleissigen Küchenfeen und HelferInnen einen schönen Stand herrichten. Obwohl wir aufgrund der schlechten Wetterlage nur am Samstag aufbauen durften, haben viele Weihnachtsguetzli, Selbstgenähtes im afrikanischen Design und Mitbringsel aus Tansania neue BesitzerInnen gefunden. Über die vielen interessierten BesucherInnen haben wir uns speziell gefreut und danken an dieser Stelle gerne allen, die wir für unsere Projekte begeistern konnten. Kreuzlinger Fernsehen Mai 2019 Ende Mai 2019 erzählte Leonie Fahrion in einem Interview im Kreuzlinger Fernsehen über den Verein und unsere Projekte in Tansania. Der Beitrag steht auf unserer Webseite zur Verfügung. Laura Vorstandsmitglied und (un)freiwillige Lektorin Alter: 25 Jahre Céline Hobbies: Wandern und Klettern Verantwortliche Events und kreativer Kopf Alter: 23 Jahre Hobbies: Reisen und Lesen Seite 2

4 Multikulinarium Berlingen Benefiz-Chorkonzert Juni 2019 Juni 2019 Am Multikulinarium in Berlingen durften wir dieses Jahr unsere kulinarischen Fertigkeiten zeigen. Wir haben uns dazu entschieden, live vor Ort afrikanische Reisküchlein, sogenannte «Mini-Vitumbua», zu backen. Knapp 100 Portionen konnten an den Mann, die Frau und viele Kinder gebracht werden und so war dieser Event, trotz einiger spontaner Herausforderungen mit Strom und Teig, doch noch ein voller Erfolg. Vielen herzlichen Dank allen Helferinnen und Besucherinnen und Besuchern des Tages! Unter der Leitung von Christiana Gondorf und Marion Meili hat die Primarschule Zinzikon ein Chorkonzert zum Thema «Afrika» aufgeführt. Während 45 Minuten haben die Kinder afrikanische Lieder zum Besten gegeben und kräftig auf die Trommeln gehauen für den guten Zweck. Wir danken allen Schülerinnen und Schülern, dem Lehrstab, Eltern, Freunden und Familien ganz herzlich für den grosszügigen Beitrag und das tolle Konzert. Gewächshaus Nach einigen anfänglichen Herausforderungen konnten wir dank dem gezielten Anbau von Mischkulturen zu einem erfolgreichen Rhythmus zurückfinden. Wir können nun wieder Ernteerträge verzeichnen, die wir direkt in den Kauf von ergänzenden Nahrungsmitteln wie zum Beispiel Fleisch für die wöchentliche Fleisch- und Gemüselieferung ins Waisenhaus investieren. Seite 3

5 Schulprojekte Im Juli und August 2019 haben wir gemeinsam mit freiwilligen Helferinnen und Helfern, die ein Volontariat in unseren Projekten gemacht haben, die Likamba Primarschule in Ngaramtoni, Arusha saniert. Diese öffentliche Schule liegt in einem ländlichen Gebiet und verfügt über keine finanziellen Mittel. Die Infrastruktur ist schlecht, die Klassenzimmer sind dunkel und haben riesige Schlaglöcher in den Böden. Wasser und Strom sucht man vergeblich und auch die Fenster haben bessere Zeiten gesehen. Den Lehrpersonen stehen nur wenige und stark veraltete Lehrmaterialien zur Verfügung. Während sechs sehr aktiven Wochen wurden also kaputte Fenster entfernt, die Wände gestrichen und drei Klassenzimmern mit neuen Böden versehen. Ausserdem konnten wir den 543 Schulkindern und 10 Lehrpersonen 635 neue Lehrbücher zur Verfügung stellen. Ziel ist es, im nächsten Vereinsjaahr acht weitere Klassenzimmer zu sanieren und im besten Fall der Schule einen Zugang zu fliessendem Wasser zu ermöglichen, sowie weiteres Schulmaterial einzukaufen. Vorher Nachher Seite 4

6 Vorher Waisenhaus Auch im Waisenhaus hat sich einiges getan. Unsere Kinderbetreuerin Evaline bringt nebst vielen Spielen und Liedern auch geordnete Strukturen in den Alltag der Kinder. Ausserdem wird jetzt nach zwei Jahren klar ersichtlich, dass sich deren Gesundheit deutlich verbessert hat. Die Betreuerinnen haben zudem einen Grundkurs in erster Hilfe erhalten und sind nun in der Lage, kleine Blessuren selbstständig zu versorgen. Infrastrukturell sind wir auch dieses Jahr erneut auf einige Defizite gestossen. Zum Beispiel funktionierte das Abwassersystem nicht richtig, die Waschmaschine war weder an Strom noch an Wasser angeschlossen, es mangelte an Ablageflächen für die Kleider der Kinder, an Wäscheleinen und an Schränken. Auch der Spielplatz war nicht mehr kinderfreundlich. Entsprechend haben wir Umbauarbeiten durchgeführt, um alle diese Mängel zu beheben. So konnten wir den ehemaligen Hühnerstall abreissen und auf der neu entstandenen Fläche einen Basketballplatz erbauen. Unter den Hartplatz wurde eine Sickergrube gebaut und an das Abwassersystem der Gebäude angeschlossen. Die Rutschbahn und die Schaukeln wurden repariert und neu befestigt. Ausserdem wurde ein professioneller Basketballkorb für grosse und kleine SpielerInnen installiert. Mit Hilfe von zahlreichen freiwilligen HelferInnen konnten wir dem Spielplatz ein neues Farbenspiel verpassen und gemeinsam mit den Kindern an den neu gestrichenen Wänden eine Tierwelt entstehen lassen. Zeitgleich haben wir die Waschmaschine an das Wassersystem angeschlossen, eine Waschküche mit Ablage und Schränken eingerichtet und neue Wäschestangen montiert. Im Schlafsaal der Jungen wurde ausserdem ein Kleiderregal errichtet. Seite 5

7 Nachher Seite Seite 4 6

8 Bildungspatenschaften Eine qualitativ hochwertige Schulbildung steigert die Chancen der Kinder, Zugang zu weiterführenden Schulen zu bekommen und schlussendlich erfolgreich in den Arbeitsmarkt einzusteigen massgeblich. Darum ist es uns wichtig, dass unsere Partnerschule sowohl pädagogisch als auch stofflich qualifizierte Lehrkräfte beschäftigt. Seit dem Sommer 2018 ist unser Projektleiter Mitglied im Vorstand der Schule und das ermöglicht uns, so an wichtigen Entscheidungsprozessen teilzunehmen. Gemeinsam mit der Schulleitung und dem Vorsitzenden des Schulvorstandes fanden im Juli 2019 Neuverhandlungen der Schulgebühren statt. Diese verliefen für uns sehr erfolgreich. Wir konnten unsere Bedürfnisse durchsetzen und uns auf Dreijahrespläne mit gleichbleibenden Schulgebühren einigen. Neu werden die Lehrpersonen Bildungsexkursionen mit den Schülerinnen und Schülern durchführen und ihnen so das Land und die Kultur näherbringen. Nach zwei Jahren im Internat und in der Jobreas Primarschule berichtet Caren: Ich gehe sehr gerne zur Schule, weil meine Lehrerin viel mit uns singt und ich jetzt gelernt habe zu lesen. Ich lese nämlich sehr gerne! Caren wurde im Sommer 2017 eingeschult und besucht mittlerweile die 1. Klasse. Caren ist ein lebensfrohes, intelligentes Mädchen, das ein Faible für schöne bunte Kleider hat. Mit fünf Jahren hatte sie bereits genug Englisch aufgeschnappt, so dass sie sich mit uns unterhalten konnte. Sie hat uns dann von ihrer Mutter Merry erzählt, die gerade einmal 400 Meter vom Waisenhaus entfernt in einer 15m2-Hütte wohnt. Merry war damals 23 Jahre alt, hatte zu diesem Zeitpunkt ein drei Monate altes Baby und war alleinerziehend. Aus finanziellen Gründen musste Caren ins Waisenhaus umziehen. Als wir das Gespräch mit Merry suchten und ihr erklärten, dass wir eine Patin gefunden haben, die sich bereit erklärt hat, die Schulgebühren für die gesamte Grundausbildung zu übernehmen war die Freude und Dankbarkeit gross. Mittlerweile haben wir bereits 20 Kinder erfolgreich mit Patinnen und Paten aus der ganzen Welt zusammengebracht. Dieses Engagement berührt uns sehr und wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Patinnen und Paten bedanken. Asante sana! Einen ganz besonderen Dank möchten wir Xenia Hönig aussprechen. Sie hat uns auch dieses Jahr wieder auf unserer Projektreise begleitet und zahlreiche Minuten Bildmaterial aufgenommen. Wir freuen uns auf einen spannenden Beitrag zu unseren Bildungspatenschaften. Seite 7

9 Jahresprogramm 2019/2020 Flohmarkt Kreuzlingen Weihnachtsmarkt Kreuzlingen Multikulinarium Berlingen Awoli Festival Konstanz Juni 20 August 20 Generalversammlung Jahresrechnung 2018 Periode: Die Jahresrechnung schliesst mit einem Verlust von Fr. 4' ab, das Vereinsvermögen beträgt nach dessen Verbuchung Fr. 10' Bilanz und Erfolgrechnung befinden sich auf Seite 8. Seite 8

10 Verein Nakupenda Afrika, Kreuzlingen Bilanz per 31. August Aktiven Thurgauer Kantonalbank Vereinskonto 5' ' Thurgauer Kantonalbank Vereinskonto USD 0.32 Aktive Rechnungsabgrenzung 2' Fahrzeug 1' ' Gewächshaus 2' ' Total Aktiven 12' ' Passiven Transitorische Passiven -2' Vereinskapital -10' ' Total Passiven -12' ' Erfolgsrechnung bis Erträge Mitgliederbeiträge 1' ' Spenden 2' ' Patenschaften 5' ' Sonstige Erträge 3' ' Zinsertrag Total Erträge 12' ' Aufwand Projektkosten -6' Schulgelder -5' ' Löhne -3' ' Unterhalt Gewächshaus Unterhalt Fahrzeug Bankspesen Abschreibungen -1' ' Total Aufwand -16' ' TOTAL ERFOLGSRECHNUNG Reinverlust-/gewinn -4' ' Kreuzlingen, Katrin Burkart, Kassier