Stadtjournal. Samstag, 23. November 2013 Eröffnung Naturstation Atzenberg. Seite 4. Nr. 47 Donnerstag, 21. November 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadtjournal. Samstag, 23. November 2013 Eröffnung Naturstation Atzenberg. Seite 4. Nr. 47 Donnerstag, 21. November 2013"

Transkript

1 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Nr. 47 Stadtjournal Seite 3 Demografiesensible Kommune Projektgruppe trifft sich zur Bilanzwerkstatt Seite 9 Städtische Musikschule Jahreskonzert Seite 11 er Veranstaltungskalender Mitteilung an die Tbg Seite 4 Samstag, 23. November 2013 Eröffnung Naturstation Atzenberg

2 2 Auf einen Blick STADTJOURNAL AUF EINEN BLICK Städtische Einrichtungen Stadtverwaltung Oberamteistraße 11, Tel , Fax Internet: Öffnungszeiten: Montag - Freitag Uhr Dienstag und Donnerstag Uhr Weitere Termine nach Vereinbarung. Stadtarchiv Oberamteistraße 11, Tel Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch Uhr Stadtwerke - Kundenbüro Moosheimer Straße 28, Tel , Fax Internet: Öffnungszeiten: Montag - Freitag Uhr Montag, Dienstag und Donnerstag Uhr Mittwoch Uhr Sonnenhof-Therme Am Schönen Moos, Tel , Fax Internet: Öffnungszeiten der Therme: Täglich Uhr Öffnungszeiten der Saunawelt: Täglich Uhr Öffnungszeiten Relax-, Vital- und Wellnesscenter Täglich Uhr Hallenbad - Stadtwerke Schützenstr. 32, ; Tel Öffnungszeiten: Regelbetrieb Ferienbetrieb Montag geschlossen Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Spielenachmittag für Kinder findet während des Schulbetriebs jeden 2. u. 4. Samstag im Monat / während den Ferien jeden Donnerstag jeweils von bis Uhr statt. Normaler Badebetrieb ist möglich, kann aber durch Musik und Spielgeräte eingeschränkt sein. Stadtbibliothek Hauptstr. 102/1, ; Tel Öffnungszeiten: Montag geschlossen Dienstag Uhr Uhr Mittwoch Uhr Donnerstag Uhr Freitag Uhr Samstag Uhr Städtische Galerie "Fähre" im Alten Kloster Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag Uhr Stadtmuseum Lindenstr. 6-8, ; Tel Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag Uhr Führung nach Vereinbarung. Eintritt frei! Städtische Musikschule Hauptstr. 102/1, Tel , Fax Öffnungszeiten des Sekretariats: Montag - Donnerstag Uhr Kinder- und Jugendbüro: Tel Offener Treff Mo. - Do Uhr Kidstreff (6-10 Jahre) Do Uhr Jugendtreff (ab 11 Jahren) Mi., Fr Uhr Stadtforum/Tourist-Information Lindenstraße 7, Tel , Fax Internet: Öffnungszeiten (ab ): Montag bis Freitag von Uhr bis Uhr Montag, Mittwoch, Freitag von Uhr bis Uhr Samstag von bis Uhr Dienstag- und Donnerstagnachmittag geschlossen. Notdienste Apotheken (jeweils von 8.30 bis 8.30 Uhr) Laizer Apotheke, Laiz Tel Storchen-Apotheke, Herbertingen Tel Vital-Apotheke, Tel Bilharz-Apotheke, Sigmaringen Tel DocMorris-Apotheke Sigmaringen Sigmaringen, Tel Marien-Apotheke, Ertingen Tel Rathaus-Apotheke, Bad Schussenried Tel Apotheke Selbherr, Tel Apotheke Leopold, Sigmaringen Tel Stadt-Apotheke, Mengen, Tel Antonius-Apotheke, Tel Privilegierte Hof-Apotheke, Sigmaringen Tel Kreuz-Apotheke, Mengen Tel Strüb-Apotheke, Veringenstadt Tel Goetz'sche Apotheke, Ostrach Tel Stadt-Apotheke, Hayingen Tel Allgemeiner ärztlicher Notdienst : zu erfragen unter Tel Augenärztlicher Notdienst: zu erfragen unter Tel HNO-ärztlicher Notdienst: zu erfragen unter Tel Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst: zu erfragen unter Tel Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst: zu erfragen unter Tel (0,14 /Min. Festnetzpreis) Polizei: 110 Rettungsdienst/Feuerwehr: 112 Seniorenwohn- und Pflegeheim St. Antonius Dauer- und Kurzzeitpflege Tagespflege: Mo. - Fr., Uhr Tel Hausleitung: Elena Rau, Karlstr. 3 Tel Beratungsstelle für Senioren, Projektstelle Von Mensch zu Mensch Karlstr. 7, Tel , geöffnet: Dienstag bis Freitag Uhr Sozialstation, Pflegedienstleitung Beate Kneer, Hindenburgstr. 28, Tel Nachbarschaftshilfe Fr. Angele, Tel Vertretung: Fr. Weiß, Tel Familienpflege der Sozialstation Adelheid Herbst, Kirchplatz 2, Tel Demenzgruppe: Beratung und Information für Angehörige Demenzerkrankter Info unter Tel Tafelladen Bachstr. 23, Ansprechpartner: Hr. Schlecker Tel und geöffnet: Mi. + Fr Uhr Caritaszentrum Blauwstr. 25, Tel Sozial- und Lebensberatung, kath. Schwangerschaftsberatung, Hilfen im Alter, Psychologische Familien- und Lebensberatung Erziehungsberatungsstelle: Psycholog. Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Gänsbühl 6, Tel Anmeldung: Tel Suchtberatung Sigmaringen Außenstelle, Gänsbühl 6 Anmeldung: Tel Familienpflege und Dorfhilfe Cura Familia vom Kath. Landvolk Ansprechperson vor Ort: Rita Wachter, Tel oder bzw Hospizgruppe Sibylle Müller, Tel oder Dorothee Schieber, Klinikseelsorgerin Tel Telefonseelsorge Tel oder rund um die Uhr oder Internet Frauenselbsthilfe nach Krebs e. V. Gruppenleiterin: Siglinde Deni Tel Schlaganfall-Selbsthilfegruppe H. Ladwein, Tel Diabetiker-Selbsthilfegruppe Carola Selg, Tel Prostata-Selbsthilfegruppe Paul Spanninger, Tel SKM-Betreuungsverein Rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Ansprechpartnerin: Edeltraud Katein, Tel Weißer Ring e. V. Unterstützung von Kriminalitätsopfern Ansprechpartner: Karlheinz Kirchmaier Tel Donum Vitae e.v. Schwangerschaftsberatungsstelle, Tel , Fr Uhr und nach Vereinbarung, Krankenhaus Sozialverband VdK Partner in Fragen bei Unfall, Krankheit, Arbeitsunfähigkeit und Schwerbehinderung, Franz Blumer, Tel o. Tel Diakonische Bezirksstelle Psychosoziale Beratung für Einzelne/Paare/Familien, Kurberatung: Bachstr. 21 Telefonzeit: Mo Uhr u. Do Uhr Tel Diakonieladen Kirchplatz 6, Mo. - Fr Uhr, Mo. u. Fr Uhr, Sa Uhr, Tel Die Zieglerschen Ambulante Dienste der Behindertenhilfe Tel Behindertenführer: Caritasverband Sigmaringen Beratungsstelle häusliche Gewalt (BhG) Tel / Alle Angaben ohne Gewähr!

3 STADTJOURNAL DAS RATHAUS INFORMIERT Herzlichen Dank an alle, die den Volkstrauertag mitbegangen haben Am vergangenen Sonntag wurde auf dem Friedhof in den Opfern von Kriegen, Terror und Gewalt gedacht. Die Feier wurde gestaltet von der Bürgerwache Saulgau mit Spielmannszug und Musikkorps der Stadtgarde zu Pferd Saulgau, der Reservistenkameradschaft, der Kolpingfamilie und der Freiwilligen Feuerwehr. Feierlich umrahmt wurde die Veranstaltung durch Liedbeiträge des Singkreises Bondorf, der Sängerfreunde und Musikeinlagen der Stadtmusik. Schüler und Schülerinnen der Realschule trugen Gedenktexte vor. Nach der Festansprache dufte ich auch im Namen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge einen Kranz am Ehrenmal niederlegen. Allen teilnehmenden Gruppen sowie den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern möchte ich für die Gestaltung der Feier herzlichen Dank sagen. Doris Schröter Bürgermeisterin Abwasserentsorgungsanlagen in Bondorf und Steinbronnen / Erschließung Baugebiet Brühl in Bondorf Die Bauarbeiten für den Bau von Abwasserentsorgungsanlagen (Kanalisation und Rückhaltebecken) in Bondorf und Steinbronnen und die Erschließung des Baugebietes Brühl haben in dieser Woche begonnen und dauern voraussichtlich bis Ende Oktober Für die Dauer der Baumaßnahme muss die Kapellengasse von der Kreuzung mit der Landesstraße L280 bis zur Einmündung in die St.-Bruno-Straße voll gesperrt werden. Anlieger können jedoch jederzeit zu ihren Grundstücken zufahren. Im Bereich der Baustelle ist während der Dauer der Bauarbeiten mit erhöhtem Baustellenverkehr zu rechnen. Die beauftragte Baufirma, Fensterle Bauunternehmen GmbH aus Ertingen ist bemüht, die unvermeidlichen Belästigungen durch Bauverkehr, Lärm und Schmutz so gering wie möglich zu halten. Ansprechpartner für die Baumaßnahme sind: Bernd Kraft, Abwasserentsorgung Bad Saulgau, Tel Georg Michelberger, Stadt, Tel Johannes Übelhör u. Andreas Brändle, Stadtwerke, Tel Ingenieurbüro Schranz,, Bauleitung, Tel Fa. Fensterle, Ertingen, Tel Aus dem Rathaus Trimmpfad wird zum Waldlaufpfad Foto: R. Multer V.l.n.r. Stadtförster Harald Müller, Bürgermeisterin Doris Schröter, Umweltbeauftragter Thomas Lehenherr und Hermann Engler beim Pressetermin an der neuen Eingangstafel des Trimmpfades. Das Konzept des Trimmpfades im Stadtwald Galgenholz zwischen der Landesstraße 283 -Fulgenstadt und der B 32 wurde von Stadtförster Harald Müller und dem städt. Umweltbeauftragten Thomas Lehenherr in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Triathlon-Weltmeister Daniel Unger überarbeitet und umgesetzt. Mitarbeiter Hermann Engler schilderte drei längere Laufstrecken mit 2,6; 6,0 und 7,8 Kilometern Länge inklusive Kilometerangaben sowie eine 1 Kilometer lange Speedstrecke aus. Die große Eingangstafel am Parkplatz wurde entsprechend neu gestaltet. Bereits vor einiger Zeit wurden die in die Jahre gekommenen, kaum benutzten Geräte an den Laufwegen abgebaut. Die Stangen zum Aushängen erfreuen sich größerer Beliebtheit und wurden deshalb stehen gelassen und saniert. Da auf den ausgewiesenen Strecken schon seit vielen Jahren fast ausschließlich gejoggt wird, heißt der Trimmpfad auf der neuen Eingangstafel nun Waldlaufpfad. Insgesamt wurden für die vier Waldlaufstrecken neben der Übersichtstafel 25 Wegweiser-Schilder (für jede Strecke eine extra Farbe) und acht Schilder mit Kilometerangaben angebracht. Stadtförster Müller sorgt für die Instandhaltung der Wege und Gerätschaften. Erste Rückmeldungen bezüglich den neu ausgeschilderten Waldlaufpfaden waren durchweg positiv. Räum- und Streupflicht der Straßenanlieger 3 Der Winter wird bald Einzug halten. Die Stadt bringt deshalb einige Anliegerpflichten in Erinnerung. Nach der örtlichen Satzung über den Räum- und Streudienst sind alle Grundstücksanlieger (Eigentümer, Pächter, Mieter) verpflichtet, die Gehwege bei Schneefall zu räumen und bei Schnee- und Eisglätte zu bestreuen. Ebenso sind die Straßeneinläufe freizuhalten. Als Gehweg gelten auch die seitlichen Flächen am Rande der Fahrbahn und der Fußgängerzonen bis zur Breite von 1 m sowie reine Fußwege und Treppenanlagen. Zum Streuen soll nur abstumpfendes Material, zum Beispiel Splitt oder Sand, verwendet werden. Die Verwendung von auftauenden Streumitteln (z.b. Salz) ist nur bei Eisglätte oder gefrierendem Regen gestattet. Werktags müssen die Gehwege bis 7 Uhr, sonntags und feiertags bis 8 Uhr geräumt und bestreut werden. Je nach Bedarf ist dieser Pflicht bis 20 Uhr nachzukommen. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld belegt werden. Bei Unfällen müssen die Anlieger sogar mit Regressansprüchen rechnen. Die Stadtverwaltung bittet deshalb alle Grundstücksanlieger, ihren Pflichten nachzukommen, wobei dies auch für die unbebauten Grundstücke innerhalb der geschlossenen Ortslage gilt. Räumen und Streuen auf öffentlichen Straßen Auf Fahrbahnen von öffentlichen Straßen ist der Baulastträger (Landkreis und Stadt) für das Räumen und Streuen zuständig. Der Städt. Bauhof weist darauf hin, dass die Schilder der Räumfahrzeuge bis zu 3 m breit sind. In schmalen Straßen sollten deshalb keine Autos geparkt werden, wenn dadurch eine restliche Fahrbahnbreite von 3,50 m nicht mehr übrig bleiben würde. Bei Nichtbeachtung wäre das Räumen und Streuen in solchen Bereichen nicht mehr gewährleistet. Im Übrigen sollten Bäume und Sträucher, die auf die Fahrbahn ragen, entsprechend zurückgeschnitten werden. Demografiesensible Kommune Projektgruppe trifft sich zur Bilanzwerkstatt Als eine von 20 Kommunen in Baden-Württemberg nimmt Integrierten Managementverfahren, familienfreundliche, bürgeraktive & demografiesensible Kommune teil. Um den demografischen Wandel bestmöglich gestalten zu können werden dabei zusammen mit Gemeinderat, Verwaltung und Vertretern aus Bürgerschaft und Wirtschaft alle relevanten Handlungsfelder durchleuchtet und die künftigen Herausforderungen und Chancen für die Kommune bestimmt. Aus dieser ganzheitlichen Perspektive heraus werden gemeinsam konkrete Ziele, Maßnahmen, Ressourcen und Verantwortlichkeiten vereinbart.

4 4 Aus dem Rathaus STADTJOURNAL Mit der sog. Bilanzwerkstatt ist mittlerweile der erste große Prozessschritt gegangen. Einen ganzen Tag Zeit genommen hat sich die Projektgruppe hierfür, um unterstützt und moderiert von Andreas Reuter vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg sowie Prof. Dr. Sigrid Kallfaß (Steinbeis Zentren Sozialplanung, Qualifizierung und Innovation) und Franziska Haase vom Statistischen Landesamt die Frage zu beantworten: Wo stehen wir in im Augenblick bezogen auf die Herausforderungen des demografischen Wandels?. Weil für die spezifischen Lebensumstände für Bürgerinnen und Bürger verschiedenen Alters dabei nicht immer die gleichen Faktoren eine Rolle spielen, beispielsweise weil das Arbeitsplatzangebot für Kinder und für Senioren im Gegensatz zu Personen im erwerbsfähigen Alter kaum relevant ist, stellte die Arbeitsgruppe sich die Frage jeweils aus unterschiedlichen Perspektiven (Kinder/ Jugendliche, Erwachsene bis 55 Jahre, Erwachsene über 55 Jahre). Trotz der dementsprechend unterschiedlichen Aussagen und Ergebnisse gelang es Kallfaß und Reuter am Ende des Tages, mehrere Handlungsfelder abzustecken, die nun als Input in den nächsten Prozessschritt einfließen. Neben den Feldern Intergenerative Zusammenarbeit, Wohnen/Wohnformen und Mobilität wird auch das Thema Gesundheit/Gesundheitsstandort und Bildung eine Rolle spielen. Auch die Bürgerinnen und Bürger werden in Form eines BürgerInnenrates, der am 6. und 7. Dezember stattfindet, am Projekt beteiligt und bringen ihre Ideen, Wünsche und Anregungen mit ein. Im Zufallsverfahren wurden bereits 20 Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme ausgewählt und eingeladen, ihre Zielvorstellungen und Handlungsempfehlungen für die Entwicklung der Stadt einfließen zu lassen. Foto: Stadtverwaltung Die Bilanzwerkstatt ist sozusagen die Bestandsaufnahme in Sachen Demografie. Prof. Dr. Sigrid Kallfaß und Andreas Reuter (siehe Foto) sorgen für Struktur in dieser Analysephase. Sozialverband VdK Der Sozialverband VdK berät in sozialrechtlichen Fragen und hilft bei der Antragstellung. Die Sozialrechtschutz ggmbh vertritt Betroffene in diesen Angelegenheiten in Widerspruchs-, Klage- und Berufungsverfahren vor Behörden und Gerichten. Bei Fragen können sich Betroffene vertrauensvoll an den Ortsverbandsvorsitzenden Franz Blumer, Tel , wenden. Der nächste Sprechtag des Rechtsreferenten Herrn Norz findet am Donnerstag, , von 9.00 bis Uhr im Rathaus in, Zimmer 4, im Erdgeschoss, statt. Anmeldungen über das Sekretariat unter Tel Montag bis Donnerstag: Uhr und Uhr Freitag: Uhr Fortsetzung Titelseite: Einladung zur Eröffnung der Natur- und Panoramastation Atzenberg Gemeinsam mit der befreundeten Nachbargemeinde Ebersbach-Musbach hat die Landeshauptstadt der Biodiversität eine weitere Umwelt-Attraktion geschaffen. Am Samstag, 23. November um 14 Uhr wird die neue Natur- und Panoramastation Atzenberg an der Gemeindeverbindungsstraße Zum Atzenberg, am Waldrand südlich von Renhardsweiler und östlich von Badhaus eröffnet. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Doris Schröter und Bürgermeister Roland Haug werden Dr. Rainer Beierlein sowie der städt. Umweltbeauftragte Thomas Lehenherr die Hintergründe der Station erläutern. Eingeladen zur Eröffnung sind Jung und Alt und alle an der oberschwäbischen Landschafts- und Kulturgeschichte Interessierten. Ausgewiesene Parkmöglichkeiten gibt es am Straßenrand. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Es bietet sich bei Föhnwetterlage ein wunderbarer Panorama-Blick über die Alpen von fast der Zugspitze bis fast zum Berner Oberland, das Allgäu und Teile Oberschwabens. Dr. Rainer Beierlein und der städt. Umweltbeauftragte Thomas Lehenherr entwarfen in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Ebersbach-Musbach das Konzept für die Station. Es wurde ein Unterstand aus geschälten Fichtenstämmen aufgestellt, in dem verschiedene, selbst entworfene illustrierte Informationstafeln über die Entstehung unserer abwechslungsreichen Natur- und Kulturlandschaft angebracht sind. Im Außenbereich ist neben verschiedenen Findlingen auch eine große Info-Tafel für Kinder aufgestellt. Sämtliche Tafeln wurden von Hermann Engler angebracht. Die neue Station liegt auf der Gemarkung Boos und ist in den er Georundweg integriert. Neben Ebersbach-Musbach und hat sich das Landesnaturschutzprojekt PLENUM an den Kosten der Station beteiligt. Eine große Panoramatafel zeigt genau den Alpenausschnitt von der Station aus. Das Schülerforschungszentrum Bad Saulgau, unterstützt von mehreren metallverarbeitende Firmen der Region, ist noch dabei, einen Diopter mit Peilrohr und eingravierten Bergnamen etc. zu erstellen. Teile davon sind bereits fertiggestellt und bei der Eröffnung zu sehen. Verschiedene Firmen waren am Bau der Station beteiligt. Den Blockunterstand baute der Zimmereibetrieb Firma Markus Maier aus Ebersbach mit Fichtenstämmen aus dem er Stadtwald, die Erd- und Fundamentarbeiten erledigte Baggerbetrieb Michael Riegger, für die Grafik der Erläuterungstafeln war die Firma Frey-Werbung aus beauftragt. Grundstückseigentümer Familie Stadler aus Stuben stellte die Fläche großzügigerweise zur Verfügung und errichtete sogar noch neben der Station ein schönes Feldkreuz. Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg/ Bund informiert, berät, gibt Auskunft über Renten, Heilmaßnahmen, Berufsförderung, Rentnerkrankenversicherung, Versicherungsfragen am Dienstag, , von 8.40 bis Uhr im Rathaus Bad Saulgau, Zimmer 4, im Erdgeschoss. Voranmeldung unter Tel ist erforderlich! Bringen Sie bitte Ihre Versicherungsunterlagen mit! AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Automatisierte Melderegisterauskünfte über das Internet Öffentliche Bekanntmachung des Widerspruchrechts Die Stadtverwaltung kann Privatpersonen Auskünfte aus dem Melderegister über Familienname, Vorname, Doktorgrad und Anschriften einzelner bestimmter Einwohnerinnen und Einwohner erteilen (einfache Melderegisterauskünfte). Dies gilt auch, wenn jemand Auskunft über Daten einer Vielzahl namentlich bezeichneter Einwohnerinnen und Einwohner begehrt. Die Stadtverwaltung darf solche einfachen Melderegisterauskünfte auch im Wege des automatisierten Datenabrufs über das Internet erteilen. Die Einwohnerinnen und Einwohner können dieser Form der Auskunftserteilung widersprechen. Der Widerspruch ist möglichst schriftlich bei der Stadt, Oberamteistraße 11, einzulegen. Bis zum Eingang des Widerspruchs können die erwähnten Melderegisterdaten für einfache Melderegisterauskünfte im Wege des automatisierten Datenabrufs über das Internet verwendet werden. Rechtsgrundlage: 32 Abs. 1 und 32a des Meldegesetzes für Baden-Württemberg

5 STADTJOURNAL WIRTSCHAFTS- FÖRDERUNG Stadt Wirtschaftsförderung Ilona Boos, Thomas Schäfers Oberamteistraße 11, Tel , -104 Fax er Unternehmerabend Wolfgang Grupp sorgt als Referent für reichlich Diskussionsstoff Nicht nur kurzweilig war der Vortrag von Trigema-Chef Wolfgang Grupp beim 2. er Unternehmerabend, den Stadt und städtische Wirtschaftsförderung am Montag, 11. November veranstaltet haben. Vor allem lieferte der Referent mit seinen deutlichen Worten, beispielsweise zu Themen wie Mindestlohn und unternehmerische Verantwortung, viele Ansatzpunkte für angeregte Diskussionen unter den anwesenden er Unternehmerinnen und Unternehmern und damit einen optimalen Einstieg in einen Meinungsaustausch auch über den Vortrag hinaus. Die zahlreichen intensiven Gespräche seien, neben dem großen Interesse der er Unternehmen an der Veranstaltung, ein deutliches Zeichen dafür, dass auch der 2. Unternehmerabend sehr gut bei den er Betrieben angekommen sei. Damit haben wir unser Veranstaltungsziel erreicht, den Austausch zwischen den er Unternehmen zu forcieren, freut sich Wirtschaftsförderin Ilona Boos über die gelungene Veranstaltung, die auch von der Volksbank sowie der Hohenzollerischen Landesbank Kreissparkasse Sigmaringen finanziell unterstützt wurde. Foto: Stadtverwaltung Rund 130 Gäste sorgen für ein volles Haus beim 2. er Unternehmerabend. Mehr als 130 dieser Unternehmerinnen und Unternehmer aus Industrie und Handwerk, aus dem Dienstleistungssektor und dem Einzelhandel hieß Bürgermeisterin Doris Schröter hierzu im Alten Kloster willkommen. Deren unternehmerischem Handeln sei die positive Wirtschaftsförderung Entwicklung des Wirtschaftsstandortes zu verdanken. Der Wirtschaftsstandort ist gewachsen, weil die hier ansässigen Betriebe gewachsen sind. Unserem Wirtschaftsstandort geht es gut, weil es unseren Unternehmen gut geht, so Schröter in ihrer kurzen Eröffnungsrede mit Blick auf die rund 800 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze, die in während der vergangenen Jahre entstanden sind. Dies sei keineswegs selbstverständlich. Damit die Unternehmen sich am Standort weiterentwickeln können, werde man seitens der Stadt die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, beispielsweise im kommenden Jahr durch die Erschließung des neuen Industriegebietes An der Hochberger Straße 4 oder Investitionen in den DSL-Ausbau. Den Standort Deutschland als Ganzes machte Wolfgang Grupp zum Thema seines Vortrages. Als geschäftsführender Gesellschafter und Inhaber der Textilfirma Trigema setzt Grupp auf die Produktion vor Ort. Alle Mitarbeiter arbeiten am Standort Burladingen, 78% der Wertschöpfung erfolgt hier. Foto: Stadtverwaltung Deutlich, aber diskussionswürdig waren die Aussagen und Ansichten von Trigema- Chef Wolfgang Grupp. Trigema ist also während der vergangenen Jahrzehnte ständig gewachsen, während sich die Anzahl der Arbeitsplätze in der Textilindustrie seit Anfang der 70er Jahre um 75% verringert hat. Gegen den Trend: Produktionsstandort Deutschland! lautete deshalb auch der Titel des Vortrags, in dem Grupp zum einen sein Erfolgskonzept erklärte. Der Globalisierung stehe er beispielsweise durchaus offen gegenüber. Entscheidend sei es, einen Innovationsvorsprung gegenüber der weltweiten Billigkonkurrenz zu haben. Wer als Unternehmer aber etwas produziere, das andere besser bzw. billiger anböten, dann sei daran eben nicht die Globalisierung schuld, sondern dann habe der Unternehmer versagt. Grupp sparte zum anderen aber auch nicht mit Kritik am Verhalten vieler Unternehmer und Manager. Gier und Größenwahn seien die Ursache dafür, dass das 5 Vertrauen in die soziale Marktwirtschaft verloren gegangen sei. Wenn man sich deshalb über einen Mindestlohn unterhalten müsse, sei dies eine Schande. Seines Erachtens müsse jedes Unternehmen seine Mitarbeiter auch ohne einen Mindestlohn ausreichend bezahlen. Wenn ein Unternehmen dadurch nicht konkurrenzfähig sei, liege dies nicht an den zu teuren Mitarbeitern, sondern daran, dass ein nicht zum Produktionsstandort Deutschland passendes Produkt hergestellt werde. Wirtschaftsförderung der Stadt ist bei der Karrierebörse 2013 in Sigmaringen vertreten Bereits zum zwölften Mal fand am vergangenen Mittwoch, , die Karrierebörse an der Hochschule Sigmaringen statt. Rund 1500 Studenten informierten sich bei den 61 Unternehmen über offene Stellen und knüpften so Kontakte zu späteren potentiellen Arbeitgebern. Auch die er Wirtschaftsförderung war am Messestand der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landkreises Sigmaringen (WIS) wieder vertreten. "Uns geht es mit dem gemeinsamen Messeauftritt darum, unseren Landkreis als attraktive Wirtschaftsregion zu präsentieren und zu zeigen, dass wir gerade auch für Hochschulabsolventen sehr interessante Betriebe haben, erklärt Thomas Schäfers von der städtischen Wirtschaftsförderung die Intention, die hinter der Messeteilnahme steckt. Der Messestand selbst war dabei einmal mehr ein echter Publikumsmagnet. Gemeinsam hatten die beteiligten acht Städte und Gemeinden des Landkreises ein Gewinnspiel auf die Beine gestellt und hierfür jeweils ein außergewöhnliches Produkt einer ihrer Betriebe mit im Gepäck. Wer die Frage richtig beantworten wollte, musste sich nicht nur mit dem jeweiligen Produkt oder Werkstück, sondern auch mit dem Herstellerbetrieb auseinandersetzen. Beste Voraussetzungen, um mit den Studentinnen und Studenten über Karrierechancen in diesen Betrieben bzw. allgemein im Landkreis Sigmaringen ins Gespräch zu kommen. Foto: Stadtverwaltung Thomas Schäfers erklärt den interessierten Studentinnen und Studenten das Exponat der er Firma alu-line.

6 6 Kinder und Jugend STADTJOURNAL Gleichzeitig feierten WIS und die einzelnen Wirtschaftsförderungen des Landkreises Sigmaringen auf der Karrierebörse den Startschuss für die Beteiligung am Online-Portal Karriere im Süden. Auf der Internetseite haben die Benutzer vorwiegend Hochschulabsolventen die Möglichkeit, sich über offene Stellen in der Vierländerregion und ab sofort auch im Landkreis Sigmaringen zu informieren. Bundesweit wird Karriere im Süden auf sogenannten Bonding-Messen präsent sein und damit Jobangebote aus dem Landkreis Sigmaringen bekannt machen. Übrigens: Für den nichtakademischen Nachwuchs findet im er Berufsschulzentrum am zum zehnten Mal der Marktplatz Ausbildung statt. Hierbei liegt der Schwerpunkt, im Gegensatz zu der Karrierebörse, auf den klassischen Ausbildungs- und Lehrberufen und ist daher für Jugendliche, die kurz vor dem Schulabschluss stehen, gedacht. Falls er Betriebe freie Ausbildungsplätze anbieten wollen, beim Marktplatz Ausbildung aber nicht als Aussteller mit dabei sein können, übernimmt die städtische Wirtschaftsförderung dies gerne als Serviceleistung. Betriebe, die hieran Interesse haben, können sich gerne mit der städtischen Wirtschaftsförderung, Tel oder Mail: in Verbindung setzen. IHK-Existenzgründerseminar Am Donnerstag, von 9-17 Uhr gibt es wieder ein Gründerseminar von der IHK Bodensee-Oberschwaben. Innerhalb eines Tages können sich Interessierte über den Ablauf einer Existenzgründung informieren. Die Beratung findet im Kreismedienzentrum Sigmaringen in der Fürst-Wilhelm-Straße 14 statt. Anmeldung bitte unter Telefon oder per unter weingarten.ihk.de. Die Beratung kostet 60 Euro. Weitere Informationen können auch der WIS-Homepage unter www. wis-sigmaringen.de entnommen werden. AUS DEM STANDESAMT Standesamt geschlossen Das Standesamt ist am Freitag, 22. November wegen einer Fortbildung geschlossen. Um Beachtung wird gebeten! Personenstandsfälle September 2013 Die nachfolgend aufgeführten Personenstandsfälle wurden im genannten Zeitraum vom Standesamt beurkundet. Die Auflistung umfasst nur die Fälle mit Wohnsitz innerhalb der Stadt. Dem Standesamt liegt jeweils eine schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung vor. Geburten Marlon Aßfalg, männlich Margit Aßfalg geb. Wild und Tobias Aßfalg, Bogenweilerstr. 53, Bad Saulgau Tobias Martin Schmidt, männlich Sonja Elisabeth Schmidt geb. Harsch und Daniel Schmidt, Kronenweg 13, Gökay Selami Çise, männlich Nariye Çise geb. Soyuçok und Ufuk Çise, Friedrichstr. 34/1, Bad Saulgau Eyüp Aksu, männlich Aysegül Aksu geb. Karadereli und Evren Aksu, Kaiserstr. 60, Lena Hipper, weiblich Ulrike Hipper geb. Zappe und Dietmar Hipper, Friedberger Str. 45, Bad Saulgau Nora Cret, weiblich Loredana Cret geb. Tabacaru und Claudiu Cret, Liebfrauenstr. 20, Bad Saulgau Elena Blaser, weiblich Barbara Blaser und Ralf Manfred Franke, Unterdorfweg 1/1, Damla Kalok, weiblich Fidanka Hristova Kalok geb. Ruseva und Musa Kalok, Seewattenstr. 19, Nils Miller, männlich Birgit Stiegeler-Miller geb. Stiegeler und Jürgen Anton Miller, Willi-Burth-Str. 9, Andreas Pokrovski, männlich Tetyana Olegivna Pokrovski geb. Chugaynova und Sergej Pokrovski, Königsberger Str. 77, Lilli Marie Härle, weiblich Sarah Estella Härle geb. Mahler und Stefan Härle, Sankt-Bruno-Str. 51/1, Anzahl der Geburten im September: 47 Eheschließungen Klara Munz und Siegfried Lutz, Lange Str. 34, Katharina Heidt und Alexander Böhm, Friedenstr. 18, Nadine Caroline Stäbler und Tobias Erwin Josef Löffler, Kramerstr. 9, Anzahl der Eheschließungen im September: 6 Sterbefälle Michaela Berta Chmelarsch Kloster Sießen 1, Josefine Stierle Kloster Sießen 1, Georg Hoffmann Karlstr. 7, Konrad Lang Karlstr. 7, Anzahl der Sterbefälle im September: 5 STADTWERKE AKTUELL Diese Woche Straßenlaternen prüfen! Nun wird es früh dunkel und die Straßenbeleuchtung sorgt für Sicherheit auf den er Straßen. Es kommt jedoch immer wieder vor, dass einzelne Leuchten nicht brennen, weil sie defekt sind, beschädigt wurden oder das Leuchtmittel abgebrannt ist. Wir sind Ihnen dankbar für diese Hinweise! Wenn also eine Straßenlaterne nicht leuchtet, rufen Sie uns an und geben uns Bescheid unter Tel ! Vielen Dank! IMMER.FÜR.SIE.DA. Im Rathaus Fulgenstadt: Am findet die Beratung von 18:30 bis 20:30 Uhr zu den regulären Rathaussprechstunden statt. Rathaus Moosheim: Am findet die Beratung von 18:00 bis 20:00 Uhr zu den regulären Rathaussprechstunden statt. KINDER UND JUGEND Kindergarten St. Elisabeth Adventsverkauf Der Kindergarten St. Elisabeth veranstaltet wieder einen Adventsverkauf. In den vergangenen Wochen waren die Eltern sehr aktiv. Es entstanden selbstgebundene Kranzrohlinge, Adventsdekorationen wie z.b. Lichtertüten, Sterne, Holzkerzen usw., Filzhausschuhe und vieles mehr.

7 STADTJOURNAL Am Montag, , findet ein Verkauf von 8.00 bis Uhr und bis Uhr im Kindergarten St. Elisabeth, Gutenbergstr. 51, statt. Weiterhin wird am Samstag, , auf dem Nikolausmarkt vor der Nähecke verkauft und ab Montag, , in der Vital-Apotheke. Der Erlös aus dem Verkauf kommt den St. Elisabethen Kindern zugute. Kids-Treff Der Kids-Treff ist ein kostenloses Angebot für Grundschüler und wird jeden Donnerstag von bis Uhr in der Mensa der Berta-Hummel-Schule angeboten. Die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbüros bieten jede Woche unter einem bestimmten Motto verschiedene Angebote an. Eine Anmeldung für den Kids-Treff ist nicht erforderlich. Am Donnerstag, 21. November, steht der Kids-Treff unter dem Motto "Komm, hol das Lasso raus, wir spielen Cowboy und Indianer!". Ein Sport- und Spieletag findet in der darauffolgenden Woche am Donnerstag, 28. November, statt. Die Angebote im Dezember werden noch rechtzeitig mitgeteilt. Bei Rückfragen zum Kids-Treff stehen die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbüros persönlich bzw. telefonisch zur Verfügung (Tel ). SCHULEN UND BILDUNG Adventsbasar in der Aicher-Scholl-Schule Blick in die Adventswerkstatt Der Adventsbasar an der Aicher-Scholl- Schule hat schon eine lange Tradition. Dieses Jahr findet er am 24. November von bis Uhr in der Hindenburgstraße 27 in statt. Die Schülerinnen und Schüler haben wieder mit viel Engagement und Unterstützung durch die Lehrkräfte übers gesamte Schuljahr Produkte gefertigt, die zum Verkauf angeboten werden. Die Eltern der Schüler und Mitglieder des Fördervereins unterstützen das Angebot mit einer Vielzahl selbsthergestellter Artikel. Besonderen Anklang fanden in den letzten Jahren die wunderschönen Adventsgestecke und Kränze, sowie die außergewöhnlichen Kunstwerke aus Naturmaterialien. Lehrerkollegium, Schülerinnen und Schüler, Elternbeirat und Förderverein der Aicher-Scholl-Schule laden alle Interessierten aus und Umgebung herzlich ein. Ein besonderes Highlight werden dieses Jahr die musikalischen Darbietungen der neuformierten Schulband und weitere musikalischen Überraschungen in der Zeit zwischen und Uhr sein. Außenstehende können in den Angeboten ein wenig den Alltag einer Schule Schulen zur Förderung der individuellen Entwicklung erspüren. Darüber hinaus erfahren sie bei einem reichhaltigen Angebot an Kaffee und Kuchen die unkomplizierte und harmonische Atmosphäre der Schule. Fragen zum Schulalltag und zu Formen des Lernens und Lehrens dieser besonderen Schule sind willkommen und werden von allen Beteiligten gerne beantwortet. Schule, Eltern und Förderverein setzen sich aktiv für die gesellschaftliche Anerkennung der Kinder mit geistiger Behinderung und deren Familien ein gemäß des Leitsatzes der schulischen Arbeit Behinderung ist kein Schicksal, sondern eine andere Lebensform. Realschule Foto: Aicher-Scholl-Schule MINT-AG-Schüler der Realschule Bad Saulgau rüsten sich für die Zukunft! 7 Foto: Robert Kern Unter dem Motto Arbeit ist Zukunft informiere dich jetzt! stellten 35 Betriebe und Schulen ihre Ausbildungsberufe auf der Ausbildungsmesse in Alleshausen am Federsee vor. Die acht Schülerinnen und Schüler der TECademy bzw. MINT-AG der Realschule reisten am Freitag, , in Begleitung von Eltern und dem Leiter der AG Robert Kern zur Federseegrundschule nach Alleshausen. Viele Betriebe aus dem metallverarbeitenden Bereich stellten ihre Ausbildungsberufe vor. Aber auch die Auszubildenden und Ausbilder der Firmen aus den Bereichen Bau, Elektronik, KFZ, Holz sowie aus dem Handwerk, den kaufmännischen, sozialen und gastronomischen Bereichen beantworteten die vielen Fragen der Schüler. In verschiedenen Aktionen an den Ständen konnten die Schüler ihre Geschicklichkeit beweisen und sich durch die ausgestellten Werkstücke aus den Ausbildungswerkstätten ein Bild über die Anforderungen in den verschiedenen Berufen machen. Auch dem einen oder anderen nicht so bekannten Betrieb bot sich die Möglichkeit, sich somit dem Publikum und eventuell den zukünftigen Auszubildenden vorzustellen. Manche Schüler nutzten die Chance, sich auch mit den Ausbildern auf ein Praktikum zu einigen, andere konnten die Produkte der Firmen testen und ausprobieren. Gerne wurden hier die Backwaren eines Bäckers angenommen. Auch die mitgenommenen Werbegeschenke werden die Schüler an die eine oder andere Firma erinnern, wenn es ans Bewerben geht. Störck-Gymnasium Klasse 5 verschenkt Glücksmomente Mit Unterstützung ihrer Eltern, ihrer Elternvertreterin Petra Fürst und ihrer Klassenlehrerin Katharina Kenst haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c des Störck-Gymnasiums bunte Schuhkartons voller toller Geschenke gepackt. Damit sind sie Teil der Aktion Weihnachten im Schuhkarton, die Kindern in Not konkret hilft. Jedes Jahr packen fast eine halbe Millionen Menschen im deutschsprachigen Raum zu Weihnachten Schuhkartons, um sie Jungen und Mädchen zwischen zwei und 14 Jahren zu schenken. Aufgrund der geografischen Nähe werden die Päckchen vorwiegend in Osteuropa verteilt. Auch in diesem Jahr beteiligen sich zahlreiche Kirchen und Gemeinden an der Aktion - wie auch die Klasse 5c! Foto: Johannes Koch Kaufmännische und Sozialpflegerische Schule Was ist der Mensch? Kunstprojekt begeistert Schülerinnen und Schüler der KSP Mehrere Wochen lang reflektierten 12 angehende Kranken- und AltenpflegerInnen, welche von der KSP in Zusammenarbeit mit der Krankenpflegeschule Pfullendorf ausgebildet werden, im Rahmen des Religionsunterrichtes über das menschliche Dasein. Lehren und Theorien aus Theologie, Philosophie und Pädagogik wurden hierbei eingehend untersucht und kritisch hinterfragt. Dieser schwierigen Aufgabe der Selbstreflexion hatten sich auch die Schülerinnen und Schüler der Krankenpflegeschule zu stellen. Unter Anleitung ihrer Religionslehrerin Bianca Rauschenberger-Großmann und der freischaffenden Pfullendorfer Künstlerin Andrea Borneck

8 8 Was tut sich wo STADTJOURNAL arbeitete die Klasse einen Tag in den Räumen der Kinder-Jugend-Kunstschule in Pfullendorf. Mit unterschiedlichen Materialien wie Sand, Bast und Draht gestalteten die jungen Frauen und Männer ihre individuellen Lebenslinien. Zahlreiche farbenfrohe Bilder zeugen von Lebensfreude und Schaffenskraft. Auch die Künstlerin zeigte sich ob so viel kreativer Energie positiv überrascht und bezeugte der Klasse ein hohes künstlerisches Potenzial. Glücklich und stolz hielten die angehenden Kranken- und Altenpfleger letztlich ihr Lebenswerk in den Händen. Foto: Bianca Rauschenberger-Großmann Internationales Wirtschaftsgymnasium - jetzt auch in Ein wenig stolz ist man derzeit schon an der Kaufmännischen und Sozialpflegerischen Schule in. Dank unserer langjährigen Erfahrung mit bilingualem Unterricht ist es uns gelungen, das internationale Wirtschaftsgymnasium an unsere Schule zu holen, sagt Schulleiterin Elisabeth Croisier. Durch das internationale Profil am Wirtschaftsgymnasium haben wir es geschafft, das Angebot an unserer Schule noch attraktiver zu machen und uns der größer werdenden Konkurrenz in Form von neu eröffneten beruflichen Gymnasien zu stellen, meint Fachabteilungsleiter Stefan Kurtenbach. Im Unterschied zum klassischen WG findet der Unterricht im Profilfach Volksund Betriebswirtschaftslehre zu einem Drittel auf Englisch statt. Dies eröffnet den Schülern bereits während der Schulzeit die Möglichkeit, sich mit wichtigen englischen Begriffen in dem genannten Fach vertraut zu machen und somit einen idealen Einstieg in das spätere Berufs- und Ausbildungsleben zu finden. Nicht nur an Hochschulen, an denen bereits heute ein vielfältiges Angebot an Vorlesungen und Seminaren auf Englisch besteht, wird bilingualer Wirtschaftsunterricht immer wichtiger und selbstverständlicher. Auch viele Ausbildungsbetriebe, die international agieren, wissen die Fremdsprachenkompetenz der Schüler zu schätzen. So werden die Schüler, die sich nach dem Besuch des internationalen WGs dazu entscheiden, eine Ausbildung oder ein Duales Studium zu absolvieren, mit Sicherheit Vorteile haben, da sie bereits über umfangreiche betriebswirtschaftliche Kenntnisse in der englischen Sprache verfügen. Ein idealer Einstieg gerade für kaufmännische Auszubildende, findet Kurtenbach, da dieser Weg durch das Angebot des Faches Business English an der kaufmännischen Berufsschule konsequent weitergeführt wird. Eine 16-jährige Schülerin der diesjährigen Eingangsklasse zieht nach den ersten zwei Monaten Bilanz. Ihr gefalle das Internationale Wirtschaftsgymnasium sehr gut und dass die Inhalte zum Teil auf Englisch unterrichtet würden, mache die Sache sehr spannend. Diese Spannung ist freilich auch unter den Lehrern zu spüren, da diese Schulart gleichermaßen für Schüler und Lehrer eine neue Herausforderung darstellt. So werden in drei Jahren die ersten Internationalen, wie sie an der Schule kurz genannt werden, ihre Abiturzeugnisse erhalten. Mit Sicherheit stellt dies dann wiederum einen Grund dar, warum man an der KSP mit Stolz auf den ersten internationalen Absolventenjahrgang zurückblickt. Foto: Stefan Kurtenbach (KSP BadSaulgau) Das Foto zeigt den am WGI das Fach Wirtschaft bilingual unterrichtenden Lehrer Michael Müller. Technisches Gymnasium und Berufskolleg an der Gewerblichen Schule in Infoabend Am Mittwoch, , um 19 Uhr findet an der Gewerblichen Schule Bad Saulgau, Wuhrweg 36, ein Informationsabend über das Technische Gymnasium (Profil Mechatronik) und das Technische Berufskolleg statt. Ab Uhr sind die Eltern und Schüler aus dem Kreis Sigmaringen und den angrenzenden Gemeinden der Nachbarkreise herzlich eingeladen, sich über die Aufnahmebedingungen, die Unterrichtsfächer und das Kursangebot in der Oberstufe zu informieren. Das dreijährige Technische Gymnasium (TG) in bietet ab Klasse 11 eine Vertiefung in dem Profil Mechatronik, ergänzt durch ein Wahlpflichtfach Medien und Gestaltung (Schwerpunkt Fotografie), an. Ein Fachvortrag vermittelt die Inhalte und Voraussetzungen für das TG. Themenschwerpunkte zum Technischen Berufskolleg sind die Erläuterung der Fächer, der Einstieg in das Technische Berufskolleg II und die weiteren Möglichkeiten nach dem Erreichen der Fachhochschulreife. Ein Rundgang durch die technisch hochwertig ausgestattete Schule und die Werkstätten rundet das Angebot ab. Schüler und Lehrer stehen für Fragen gerne zur Verfügung. STADTBIBLIOTHEK AKTUELL Ohren auf und zugehört Geschichten am Samstag von 11 bis 12 Uhr Am Samstag, 23. November, lädt die Stadtbibliothek wieder alle neugierigen Kinder ab 4 Jahren zur beliebten Vorlesestunde mit Saulgauer Lesepaten ein. Während die Kinder bestens unterhalten sind, können Eltern oder Großeltern bei einer Tasse Kaffee die Zeitung lesen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. WAS TUT SICH WO Uhr Hobby-Treff Gestalten von Acrylbildern Bastelraum der Reha-Klinik Anita Lindner Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr Klingende Heimat Singabend Raum E 109 der Reha-Klinik Josef Röck Uhr Figuren- und Maskentheater Gevatter Tod - Brüder Grimm, Rock Figurentheater mit Christel Johanna Witte Kath. Gemeindehaus Uhr Dracula Stadtforum, Lindenstr. 7 Freitag, 22. November Uhr Begrüßung für alle Gäste in Seminarraum der Fachklinik am Höchsten Mary Gelder Wir heißen unsere Gäste recht herzlich willkommen und bringen Ihnen die Stadt mit ihrer schönen Landschaft durch Information und Bilder näher Uhr Kochkurs Schwäbische Ofenkartoffel-Variationen mit hauseigenem Apfelsaft Küche Fachklinik am Höchsten Mary Gelder 5 für die Zutaten Speisen werden anschließend verzehrt. Verbindliche Anmeldung und Vorabzahlung an der Rezeption Uhr Begegnung Christen - Muslime Offenes Treffen in der Moschee der Türkisch-Islamischen Union in der Schwarzachstraße, Besichtigung der renovierten Moschee und Gespräch.

9 STADTJOURNAL Infos: D. Gaißmaier, Tel oder D. Braun, Tel Uhr Dracula Stadtforum, Lindenstr Uhr Schach für Einsteiger und Fortgeschrittene Gasthof Spitaltor Samstag, 23. November Uhr Wanderung nach Schwarzach Treffpunkt Eingang Sonnenhof-Therme Mary Gelder Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen Uhr Klassische Stadtführung Im Spiegel der Zeit Treffpunkt Brunnen am Marktplatz Hannelore Petermann Dauer ca. 1,5 Stunden mit Mehrwertkarte kostenlos ansonsten 3, Uhr Spielenachmittag für Kinder und Jugendliche Hallenbad bis Uhr Spritzen, tauchen, laut sein und Spaß haben Uhr TSV-Lauftreff Treffpunkt am Trimm-Dich-Platz Uhr Jahreskonzert der Städtischen Musikschule Stadthalle Uhr Handball Landesliga Herren TSV - SG Schorndorf Uhr Kabarett- und Mundart- Woche Tommy Nube: Dr Schwob regiert die Welt Stadtforum Vorverkauf: Tourist-Information oder VVK 15,30, ermäßigt mit SZ-Abokarte Mehrwertkarte 13,10 ; AK 15, Uhr Kurkonzert Wolfartsweiler Musikanten Foyer der Reha-Klinik Montag, 25. November Uhr Filmshow: Inselträume! Sulawesi und Sumatra Raum E 109 der Reha-Klinik Carmen Eisele Dienstag, 26. November Uhr Hobby-Treff Gestalten von Seidentüchern Bastelraum der Klinik Am Schönen Moos Barbara Ostermeier Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr Schachfreunde Leseraum, 1.OG der Reha-Klinik Mittwoch, 27. November Uhr Hobby-Treff Lichtobjekte Bastelraum der Reha Klinik Barbara Ostermeier Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Kulturelles Donnerstag, 28. November Uhr Hobby-Treff Filzen Bastelraum der Reha-Klinik Anita Lindner Verbindliche Voranmeldung an der Rezeption erforderlich! Uhr Vortrag Unterwasserwelten Digitale Fotoreise in magische Tiefen Raum E 109 der Reha-Klinik Rolf Pfänder mit Mehrwertkarte kostenlos ansonsten 1,50 KULTURELLES/ VERANSTALTUNGEN Städtische Musikschule Städtische Musikschule Jahreskonzert Samstag 23. November2013 Eintritt frei Uhr Stadthalle Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Gesamtleitung Ralf Hohn Am Samstag, 23. November um 16 Uhr veranstaltet die Städt. Musikschule Bad Saulgau, die von etwa 800 Schülern besucht wird, ihr diesjähriges Jahreskonzert im großen Saal der Stadthalle Bad Saulgau. Beinahe alle an der Musikschule unterrichteten Instrumente werden in diesem Konzert zu hören sein, so dass sich ein farbenreicher klanglicher Ablauf ergeben wird. Passend zur herbstlichen Jahreszeit intonieren die Musikschuljüngsten mit den Früherziehungskindern, den Grundkurskindern und einer größeren Blockflötenschar ein Hexenlied, das über einen Zauberspruch mit einer Szene an einen Hexenkessel führt. Mozarts kleine Nachtmusik steht mit dem Streichorchester der Musikschule auf dem Programm, das diesmal vom Schulleiter selbst geleitet wird. Des Weiteren zählen das Integrative Ensemble, das sich stets in die Herzen der Zuhörer spielt, die Bläserlinge, die diesmal mit einem kräftigen Schlagwerk kombiniert antreten und das Jugendblasorchester zu den festen Größen des Jahreskonzerts. Mitreißend und klanglich saalfüllend sind diese Beiträge stets gewesen. Für ein feinsinniges Klangbild wird eine Solo- Gitarristin sorgen, der das Briefduett aus der Hochzeit des Figaro von Mozart 9 folgt. Kompakt und vollgriffig geht es am Klavier in einem Brahms-Capriccio zu. Die Holzbläser treten in ganz unterschiedlichen Farben an: Ein Querflötentrio widmet sich der französischen Flötenmusik, ein Klarinette-Saxofon-Duo lässt einen Blues erklingen, während ein Blockflötenensemble mit Klavier sowie ein klassisches Holzbläserquintett, das jeweils mit Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn klanglich abgebildet ist, einen Tango zum Besten geben werden. In einem besonderen Programmpunkt des diesjährigen Jahreskonzertes wird Bürgermeisterin Doris Schröter an all den Jugendlichen eine Ehrung vornehmen, die im Jahre 2013 an den verschiedenen Wettbewerbsphasen des Wettbewerbs "Jugend musiziert" mit Preisen ausgezeichnet wurden oder beim regionalen "Tag der Bläserjugend" erfolgreich spielten. Dass diese Ehrung im Rahmen der gesamten anwesenden Musikschulöffentlichkeit stattfindet, wird für alle Schülerinnen und Schüler stets in Erinnerung bleiben. Sie haben sich in herausragender Weise für den guten Ruf der Musikschule eingesetzt und auch den Namen der Schule über die Raumschaft von weiter hinaus getragen. Die Ehrung, genauso wie die musikalischen Highlights in unterschiedlichen Besetzungen, werden seit mehreren Wochen geprobt. Die Zuhörer können sich auf hoch motivierte junge Musiker freuen. Der schönste Lohn für die jungen Musiker wird eine gut besetzte Stadthalle sein. Die Bevölkerung ist herzlich willkommen, sich vom hohen Ausbildungsstand der Musikschüler ein Bild zu machen. Kästners Emil und die Detektive im Stadtforum Foto: BLB Am Freitag, 29. November, findet um 15 Uhr im Stadtforum eine Aufführung des Kinderbuch-Klassikers Emil und die Detektive statt. Erich Kästner erzählt darin die Geschichte des zwölfjährigen Emil, wie ihm auf der Fahrt nach Berlin zunächst sein Geld geklaut wird und wie er sich dann mit Hilfe von Gustav mit der Hupe und einem Haufen anderer Kinder an die Ver-

10 10 Märkte STADTJOURNAL folgung des Diebs macht. Zusammen beweisen sie mit viel Köpfchen und Kameradschaftsgeist, dass Kinder bessere Detektive sein können als so mancher Erwachsene. Erich Kästners erstes Kinderbuch hat auch mehr als 80 Jahre nach seiner Veröffentlichung nichts von seiner Originalität und Wärme eingebüßt. Die Badische Landesbühne zeigt den Kinderbuch-Klassiker in einer Fassung für die ganze Familie; geeignet für Menschen ab 6 Jahren. Karten für diese abenteuerliche Detektivgeschichte gibt es für 7 im Vorverkauf bei der Tourist-Information, Tel , unter oder ab 14 Uhr an der Tageskasse. Vorverkauf für Offenbach- Operette läuft Am Donnerstag, 2. Januar 2014, 20 Uhr, wird in der Stadthalle die Operette Orpheus in der Unterwelt von Jacques Offenbach aufgeführt. Das Operettentheater Salzburg - mit einer umjubelten Csárdásfürstin, dem Bettelstudenten und dem Land des Lächelns in bestens bekannt - bringt Offenbachs Operetten-Hit mit großer Besetzung, Orchester und frischem Esprit auf die Bühne. Karten gibt es ab sofort ermäßigt im Vorverkauf bei der Tourist-Information, Tel oder unter www. reservix.de. Foto: Agentur Geigenvirtuosin Natalia Prishepenko vom "Artemis Quartett" im Alten Kloster Foto: Agentur Am Sonntag, 1. Dezember gastieren mit der Geigerin Natalia Prishepenko und dem Pianisten Thomas Hoppe zwei Musiker der internationalen Spitzenklasse im Alten Kloster. Das Konzert mit Werken von Beethoven, Schubert, Brahms und Wieniawsky findet um 19 Uhr statt. Natalia Prishepenko war schon in den wichtigsten Konzertsälen der Sowjetunion aufgetreten, bevor sie 1988 nach Deutschland übersiedelte und bald drei der renommiertesten internationalen Violinwettbewerbe gewann. Bis 2012 war sie Erste Geigerin des berühmten Artemis Quartetts, das zu den weltweit führenden Streichquartetten zählt. Von Kritikerpapst Joachim Kaiser als genialische Geigerin bezeichnet, widmet sich Natalia Prishepenko jetzt ganz ihrer Solo-Karriere. Sie ist Professorin an der Berliner Universität der Künste, hat mit Thomas Hoppe einen kongenialen Begleiter am Klavier, der sich als Partner von Künstlern wie Itzhak Perlman oder Joshua Bell einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat. Als Pianist des ATOS-Trios gewann er u.a. den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und konzertierte von der Carnegie Hall bis zum Concertgebouw Amsterdam in allen großen Konzertsälen dieser Welt. Mit Violinsonaten von Beethoven und Brahms sowie Schuberts Fantasie und Wieniawskys Faust-Fantasie haben Natalia Prishepenko und Thomas Hoppe kammermusikalische Perlen im Gepäck, die dasalte Kloster am ersten Adventssonntag in einem ganz besonderen Licht erstrahlen lassen. Karten gibt es ermäßigt im Vorverkauf bei der Tourist Information, Telefon 07581/ , unter ab Uhr an der Abendkasse. Figuren- und Maskentheater spielt Gevatter Tod Am heutigen Donnerstag, 21. November gastiert das Rock-Figurentheater mit Christel Johanna Witte mit dem Stück Gevatter Tod im kath. Gemeindehaus, Schulstraße 16 in. Mit lebensgroßen Figuren und einer eindrucksvollen Lichttechnik wird die Geschichte eines armen Mannes erzählt, der auf der Suche nach dem Paten für sein 13. Kind sich für den Tod entscheidet. Vielfältige Symbolik rahmt das tiefsinnige Spiel, einfache Tonmasken zeigen Gefühle, spiegeln Kummer, Leid, Freude. Allen voran der Tod als lebendigste Figur des Spiels. Das er Netzwerk Vergiss-mein-nicht" setzt seine Veranstaltungsreihe der Tod gehört zum Leben mit dieser Aufführung fort. Das Stück ist für Jugendliche und Erwachsene geeignet. Die Veranstaltung beginnt um Uhr. Eintrittskarten können an der Abendkasse für 8 Euro erworben werden. Dracula Schultheater mit Biss Die Theater AG der Kaufmännischen und Sozialpflegerischen Schule führt am 21. und 22. November jeweils um Uhr das Stück Dracula in den Hallen des Stadtforums auf. Den Zuschauer erwarten dunkel-gruselige Momente, die einem den Atem stocken lassen, tolle Kampf- und Tanzsequenzen und nicht zuletzt ein Höllenspaß, der für bleibende Lachfalten sorgen dürfte. Einsam irrt ein verlorener Reisender durch eine düstere Nebellandschaft, gehetzt, gejagt von heulenden Wölfen, das Kreuz schützend vor die eigene Brust haltend...willkommen in Transsylvanien, der Heimat des Grafen Dracula. Seit Monaten arbeiten die Mitglieder der Theater AG daran, diese Welt in ihrem Stück einzufangen, eine Welt, in der sich Dracula (gespielt von Dominik Pohl) seit Jahrhunderten verzweifelt nach seiner über alles geliebten Mina (Lena Scherer) verzehrt, die ihm ein tragisches Schicksal einstmals entrissen hat. Benedikt Gobs verkörpert den jungen Staranwalt Jonathan Harker, der wohl eher unfreiwillig den Grafen auf die Spur Minas bringt und damit eine Lawine höchst seltsamer Geschehnisse und bizarrer Begegnungen lostritt. Doch wer vermag sich dem dunklen Fürst der Finsternis in den Weg zu stellen - wer nimmt den Kampf gegen Nosferatu auf? Etwa der völlig weltfremde Prof. Dr. Dr. Abraham van Helsing (Patrick Fritz), der mit Hilfe seines Assistenten (Max Knapp) das Geheimnis einer Bluthochzeit zu lüften versucht? Können der edle Lord Arthur (J. D. alias Johannes Dietrich) oder der heißblütige Australier Jack Mc Daniels (Etienne Peters) dem unseligen Treiben den Garaus bereiten? Schafft es etwa die liebreizende Lady Lucy (Laura Schill) den Grafen mit ihrem weiblichen Reizen zu betören und auf den Pfad der Tugend zurückzuführen? Fragen über Fragen, die allesamt im Stück selbst beantwortet werden, ein Stück, das den Zuschauer auf eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle entführen wird, inmitten einer Welt, die man sich selbst in seinen verrücktesten und düstersten nächtlichen Visionen niemals zu erträumen gewagt hätte. Einer Welt, in der zwischen einem leidenschaftlichen Kuss und einem todbringenden Biss nur eine minimale Erweiterung der äußeren Eckzähne liegt! Leider sind sämtliche Knoblauchkränze, Kruzifixe und Eintrittskarten für beide Abende bereits restlos vergriffen. Märkte Die er Markthändler stellen sich vor: Seit Anfang 2012 begleitet die Tourismusbetriebgesellschaft die er Wochenmärkte. In dieser Zeit sind bereits einige Marktbeschicker neu dazugekommen. Diese und natürlich auch

11 STADTJOURNAL Stadtteile 11 die langjährigen Beschicker möchten sich in der nächsten Zeit hier im Stadtjournal vorstellen. Fischhandel Zeller, Ostrach-Tafertsweiler Auf beiden Wochenmärkten bietet der Fischhandel Zeller Frischfisch, Feinkost, Räucherfisch, Garnelen und Meeresfrüchte an. Abgerundet wird das Angebot durch leckere Fischbrötchen. VOLKSHOCHSCHULE Volkshochschulkurse Herbst-/Wintersemester 2013/2014 Anmeldung und nähere Informationen erhalten Sie bei der Vhs-Geschäftsstelle, Lindenstr. 7, oder Tel / Progressive Muskelentspannung ab Donnerstag, , 19:30-20:30 Uhr 5 x Fachklinik Höchsten, Teamraum Gebühr: 30,00 (7 UE) Kurs-Nr Leitung: Stefanie Lang Pfannkuchen - einfach, günstig und vielseitig Montag, , 18:30-21:30 Uhr Realschule, Küche Gebühr: 14,00 (4 UE) Kurs-Nr Leitung: Sabine Ruthardt-Storz Steuererklärung leicht gemacht ab Donnerstag, , 18:00-22:00 Uhr 2 x Stadtforum, Vhs-Räume Gebühr: 69,00 (11 UE) Kurs-Nr Leitung: Anita Huckle Vortrag: Onlinesucht Montag, , 19:30-21:00 Uhr Stadtforum, kl. Säle Gebühr: 5,00 (2 UE), Ermäßigung mit SZ-Abo-Karte und für Kurgäste: 4,00 Kurs-Nr Leitung: Dr. med. Ursula Fennen KUR UND TOURISMUS er Veranstaltungskalender Die Tourismusbetriebs GmbH führt den zentralen Veranstaltungskalender für die Stadt. Eingetragen werden alle Veranstaltungen in und den Teilorten, auch von Vereinen und Organisationen, die - öffentlich - für die Allgemeinheit und Kurgäste von Interesse - und nicht nur Vereinsveranstaltungen sind. Wenn Sie Interesse daran haben, dass Ihre Veranstaltung in den er Veranstaltungskalender aufgenommen wird, benötigen wir folgende Daten: hoch, welche Personengruppen erhalten eine Ermäßigung) Namensnennung, wer die Bildrechte besitzt Wenn Sie Ihre Veranstaltung melden, erscheint diese automatisch im Veranstaltungskalender der Stadt und des Landkreises im Internet sowie im Stadtjournal unter Was tut sich wo. Bitte melden Sie uns Ihre Veranstaltungen an: Tourismusbetriebsgesellschaft mbh, Eva Riegger, Lindenstraße 7, Betreff: Veranstaltungskalender Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns unter Tel während der Öffnungszeiten anrufen. UMWELT UND NATUR Grüncontainer bleiben bis 30. November Die Grüncontainer im Recyclinghof in der Moosheimer Straße und im Grünguthof in der Mackstraße für Hecken- und Rasenschnitt aus Hausgärten bleiben noch bis einschließlich 30. November stehen. Dann werden sie über den Winter abgezogen und je nach Witterung etwa ab Mitte März wieder aufgestellt. Entsorgungstermine Hausmüll (Restmüll) Bezirke 1, 3: Dienstag, Bezirke 2, 4, 5: Montag, Bezirk 6: Montag, Gelber Sack Bezirke 1-6: Mittwoch, Papier Bezirke 1, 2, 4, 6: Freitag, Bezirke 3, 5: Donnerstag, Einteilung der Bezirke siehe Entsorgungskalender Bei Problemen mit der Abfuhr des Gelben Sacks und Fragen kostenlose Hotline bei der Fa. Stoosss: 0800/ Problemstoffsammlungen (halbjährlich): Frühjahr 2014 Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Grüngut-Bündelsammlung (halbjährlich): Frühjahr 2014 Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Recyclinghof Moosheimer Straße (ehem. Staudgelände): Holz, Spanplatten, Kunststoffverpackungen, Metallschrott, Elektronikschrott, Papier, Kartonagen, Tonerkassetten Anlieferungen bis zu 1 cbm kostenlos Mehrmengen 1,75 je cbm kleine Mengen an Bauschutt (1 Haushaltseimer = 0,50 ) Gehölz- und Rasenschnitt Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag Uhr und Samstag 9-15 Uhr Grünguthof Mackstraße (Nähe Fa. ALBA): Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag Uhr und Samstag 9-15 Uhr Auskünfte zu unserer Rubrik Umwelt und Natur erteilt der städtische Umweltbeauftragte Thomas Lehenherr, Tel / AUS DEN STADTTEILEN BIERSTETTEN Ortsvorsteher: Albert Traub Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Dienstag ab Uhr Glaubenskurs Siehe unter Renhardsweiler. Kindergarten Regenbogen St.-Martins-Feier Siehe unter Renhardsweiler. BOLSTERN Ortsvorsteher: Anton Störk Tel. Rathaus: Tel. privat: Mobil: Dienstzeiten: Dienstag und Freitag, Uhr bis Uhr Änderung beim Winterdienst Nachdem Herr Klaus Knoll gekündigt hatte, wurde der Winterdienst für Bolstern neu ausgeschrieben und vergeben.

12 12 Stadtteile STADTJOURNAL Den Auftrag erhielt die Firma Gittinger aus Wolfartsweiler, die ab sofort für den Winterdienst in Bolstern zuständig ist. Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Die diesjährige Haussammlung für die Kriegsgräberfürsorge erbrachte den stolzen Betrag von 393,89. Die Ortsverwaltung bedankt sich ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern, die mit ihren Spenden dazu beitragen, dass die Soldatenfriedhöfe in aller Welt instandgehalten und gepflegt werden können. Ein großer Dank geht auch an die Jugendabteilung des SV Bolstern, die die Haussammlung durchgeführt hat. Als Sammler haben sich betätigt: Steffi Jahnel, Achim, Marc und Nick Störk, sowie Luca Kessler, Michael und Leon Münch. Blutspenderehrung Es ist eine feste Tradition, dass bei der letzten Ortschaftsratssitzung die langjährigen Blutspender geehrt werden. In diesem Jahr konnte Ortsvorsteher Anton Störk Irmgard Roos für 75-maliges freiwilliges Blutspenden mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl sowie der dazugehörigen Urkunde des DRK-Blutspendedienstes auszeichnen. Er dankte ihr für diesen wichtigen Dienst am Nächsten und betonte dabei die Notwendigkeit der Teilnahme an den Blutspendeaktionen. Thermalbadkarten und ein Weingeschenk waren der Dank der Stadt und der Ortschaft für diese vorbildliche Leistung. Foto: Eugen Kienzler Einladung zum Singeabend Wer gerne mal alte Schlager, Volkslieder und all die Lieder aus der Jugendzeit singen oder hören möchte, ist herzlich zum Singeabend am Freitag, , um 19:30 Uhr ins Narrenheim eingeladen. SV Bolstern Aktive 19. Spieltag Samstag, SV Bolstern - SV Langenenslingen Spielbeginn: 12:45 Uhr: Reserve 14:30 Uhr: 1. Mannschaft Nach dem Spiel der 1. Mannschaft wird ab 18:30 Uhr das Bundesliga-Topspiel Borussia Dortmund - FC Bayern München im Sportheim übertragen. Jugendabteilung Samstag, A-Jugend 12:45 Uhr: VfL Munderkingen - SG SVB/FVF Weitere Infos unter BONDORF Ortsvorsteher: Anton Baumgartner Tel. Rathaus: Mobil: Dienstzeiten: Montag, Uhr Mittwoch, Uhr Dienststunden des Ortsvorstehers Die Ortsverwaltung bittet um Beachtung, dass sich die Dienststunden des Ortsvorstehers probeweise geändert haben: Mittwoch von bis Uhr In dringenden Fällen ist ein Termin unter der oben angegebenen Handynummer zu den üblichen Tageszeiten möglich. Freizeit- und Kulturverein Bondorf Am Samstag, , fährt der Freizeitund Kulturverein Bondorf zum Weihnachtsmarkt nach Ulm. Abfahrt nach Aulendorf ist um 9.30 Uhr am DGH Bondorf (Fahrgemeinschaften). Heimfahrt ab Ulm ca Uhr Anmeldungen bei Siggi Wetzel, Tel Singkreis Bondorf Kindersingkreis Bondorf Der Kindersingkreis probt für den Adventsnachmittag jeden Mittwoch von bis Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Bondorf. Alle Kinder aus nah und fern sind herzlich eingeladen mitzusingen! BRAUNENWEILER Ortsvorsteher: Berthold Stützle Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Dienstag, Uhr Freitag, Uhr oder nach Vereinbarung Sammlung für Kriegsgräberfürsorge Die Sammlung für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge erbrachte den Betrag von 359,37. Damit wurde das Ergebnis vom letzten Jahr (356,40 ) übertroffen. Allen Spenderinnen und Spendern ein herzliches Dankeschön. Besonders bedanken möchte sich die Ortsverwaltung bei den Sammler/-innen Stefanie Ringgenburger, Lena Gelder, Jonas Hagmann und Fabian Müller. Glaubenskurs Siehe unter Renhardsweiler. Einladung zum Filmabend Zur Einstimmung auf die kommende Fasnet zeigt die Turnabteilung des Sportvereins Braunenweiler am Donnerstag, , einen Film über den letzten Turnerball. Hierzu sind alle Mitwirkenden sowie zukünftige Mitgestalter des Turnerballes eingeladen. Jeder neue Interessent ist willkommen. Kindergarten Löwenzahn St. Martin Das Kindergartenteam bedankt sich bei der Gemeinde für ihr zahlreiches Kommen zur St.-Martins-Feier, den Eltern für ihr Arrangement und allen Mitwirkenden. 70. Geburtstag von Pfarrer Endraß Den 70. Geburtstag von Pfarrer Ludwig Endraß feierten die Kinder mit einem gesunden Frühstück und beschenkten ihn mit bunten Bildern und Luftballons. Dekan Endraß überraschte die Kinder noch mit ein paar Zaubertricks. Foto: Christine Gelder-Hagmann Schützenverein Braunenweiler Heimkampf Beziksoberliga Am kommenden Sonntag findet der Heimkampf der 1. Mannschaft auf der Schießanlage in Altheim/Waldhausen statt. Es werden 4 Wettkämpfe auf einer elektronischen Schießanlage ausgetragen, bei denen man die einzelnen Schüsse der Schützen über Monitore und Großleinwand direkt verfolgen kann. Beginn der Wettkämpfe ist um 10 Uhr. Für das leibliche Wohl ist bestens ge-

13 STADTJOURNAL sorgt. Die Schützinnen der Mannschaft freuen sich auf zahlreichen Besuch. Nicht vergessen Am Freitag, 29. Nov. und Sonntag, 1. Dez. findet das jährliches Abschluss- u. Jedermannschießen statt. Die aktiven Schützen werden wie immer extra gewertet. Siegerehrung ist am Sonntag, 1. Dez. um 19 Uhr. SV Braunenweiler Auswärtsspiel Samstag, SV Ebenweiler II - SV Braunenweiler Spielbeginn 12:45 Uhr Reserve spielfrei FRIEDBERG Ortsvorsteher: Eugen König Tel. Rathaus: Tel. privat: , Fax: Dienstzeiten: Montag u. Freitag, Uhr Dienststunden des Ortsvorstehers Die Sprechzeit des Ortsvorstehers wird am Freitag, auf bis Uhr verlegt. Christbaum gesucht Die Ortsverwaltung Friedberg sucht für den Dorfplatz beim Dorfgemeinschaftshaus für die Adventszeit einen Weihnachtsbaum. Vielleicht steht in einem Vorgarten oder vor dem Haus eine Fichte oder Tanne, die dem Besitzer zu groß ist und sich für diesen Zweck eignet. Die Fällarbeiten und den Abtransport übernimmt die FF Friedberg kostenlos. Stadtteile Wer einen entsprechenden Baum hat, möchte sich bitte bei Löschgruppenführer Frank Wagner, Tel , oder bei Ortsvorsteher König, Tel , melden. Einladung zur öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates am Dienstag, , um Uhr im Rathaus Friedberg Tagesordnung: 1. Verlesen der Protokolle aus den Sitzungen vom und Bekanntgaben 3. Gestaltung und Termin des Seniorennachmittags Patenschaften der Pflanzanlagen 5. Anfragen nach 5 der Geschäftsordnung gez. Eugen König Ortsvorsteher Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Friedberg Einladung zum Arbeitssamstag! Schwerpunkt der Arbeiten sind auf dem Kinderspielplatz die Reparatur der defekten Spielgeräte, die Anlage ums Wanderheim aufräumen und winterfest machen. Für jeden Helfer ist Arbeit vorhanden. Termin: Samstag, Treffpunkt: ab 9.30 Uhr beim Wanderheim Das Vereinsgremium hofft auf rege Teilnahme. Einladung zur Wanderplanbesprechung für 2014 Termin ist Freitag, , um 18 Uhr im Wanderheim. Das Gremium zur Weiterführung der Ortsgruppe Friedberg möchte die bisherigen Wanderführer sowie die, die es noch werden möchten, zu einer Besprechung über zukünftige Wanderungen einladen. Falls es terminlich für den einen oder anderen nicht möglich ist, wäre eine kurze Info schön. Förderverein des MV Friedberg Hillu`s Herzdropfa mit den Friedberger Musikanten und Hugo Breitschmid Am Freitag, darf im Dorfgemeinschaftshaus in Friedberg gelacht werden. Neben den Hillu`s Herzdropfa werden die Friedberger Musikanten und auch der schwäbische Mundartdichter Hugo Breitschmid sein Bestes geben. Beginn ist um 20 Uhr. Der Verein würde sich freuen, zum Abschluss des Jubiläumsjahres des Musikvereins viele Freunde begrüßen zu dürfen. Karten gibt es im Vorverkauf unter (17-20 Uhr) oder unter 13 FULGENSTADT Ortsvorsteher: Robert Eisele Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Montag, Uhr Freitag, Uhr Seniorennachmittag Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Samstag, , um Uhr in der Mehrzweckhalle in Fulgenstadt statt. Alle Personen aus Fulgenstadt ab dem 65. Lebensjahr sind hierzu herzlich eingeladen. Prüfung land- und forstwirtschaftlicher Zugmaschinen Die TÜV Auto Service GmbH bietet wieder eine Prüfung der land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen und Anhänger ohne Bremse gem. 29 StVO in Fulgenstadt an. Termin: Montag, 02. Dezember von bis Uhr Ort: Schulhof beim Rathaus STROM auch in den für Fulgenstadt STROM natürlich auch für Bierstetten Bogenweiler Bolstern Bondorf Braunenweiler Friedberg Groß/Kleintissen Haid Heratskirch Hochberg Kundenberatung Lampertsweiler Luditsweiler im Rathaus Moosheim Freitag, 22. November Neumühle Renhardsweiler von Uhr Sießen oder rufen Sie an unter Steinbronnen Wilfertsweiler Telefon 07581/ Wolfartsweiler FV Fulgenstadt Förderverein FV Fulgenstadt Schlachtplatte Am Sonntag, , lädt der Förderverein des FV Fulgenstadt die gesamte Bevölkerung recht herzlich zur traditionellen Schlachtplatte in die neue Mehrzweckhalle ein. Ab 11 Uhr gibt es Frühschoppen mit Schlachtplatte, Kassler Hals und Fleischkäse zum Mittagstisch. Gegen 13 Uhr werden wieder selbst gebackene Kuchen zum Kaffee angeboten. Nach 16 Uhr kann der Tag mit einem zünftigen Vesper abgerundet werden. Neben der Schlachtplatte wird es zum Vesper auch wieder Wurstsalat geben.

14 14 Stadtteile STADTJOURNAL Jugendabteilung Samstag, E-Junioren Beide E-Junioren-Mannschaften haben sich für die Zwischenrunde der WFV- Bezirkshallenmeisterschaften in Riedlingen in der Realschulhalle qualifiziert. Die Spiele finden ab 9 Uhr statt. Die kompletten Spielpläne sind auf der FVF-Homepage ersichtlich. A-Junioren VfL Munderkingen - SG FVF/SVB um 12:45 Uhr Aktive Samstag, SG Hochberg/Saulgau - FV Fulgenstadt 14:45 Uhr Reserve 17:00 Uhr Erste Mannschaft Das Spiel der ersten Mannschaft findet bei Flutlicht um 17 Uhr in Hochberg statt. Weitere Informationen unter GROßTISSEN Ortsvorsteher: Karl Wicker Tel. Rathaus: Tel. privat: Fax privat: Dienstzeiten: Montag, Uhr Benutzungsgebührenliste der Jagdpachtmaschinen Bürger von Groß- und Kleintissen sowie Nonnenweiler, die Jagdpachtmaschinen und -geräte im Jahr 2013 benutzt haben, sollten ihre Benutzungslisten zum beim Ortsvorsteher abgeben. Bitte unbedingt zum obigen Termin abgeben, da im Jahr 2014 das gewohnte Lastschriftverfahren nicht mehr möglich ist. MV Moosheim-Tissen Siehe unter Moosheim. HAID Ortsvorsteher: Josef Halder Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Montag, Uhr Dienstag, Uhr Samstag, Uhr Breitensport Männer TSV 1848 mittwochs ab 19:30 Uhr im DGH Bogenweiler Kontakt: E. Lang, Tel FF Abt. Bogenweiler Schrottsammlung am 23. November Die Kameraden der FF Abt. Bogenweiler sammeln am kommenden Samstag, , von 8.30 bis Uhr in Bogenweiler vor dem Gemeindeschuppen in der Wilfertsweiler Straße, oberhalb des Gasthauses Hirsch, wieder Schrott und Altmetall. Wer keine Möglichkeit zum Anliefern hat oder große Mengen Schrott und Altmetall entsorgt haben möchte, kann sich bei Michael Lang telefonisch unter oder unter melden. Christbäume holen Ebenfalls am kommenden Samstag, , holen die Kameraden der FF Abt. Bogenweiler ab Uhr die Christbäume für die Ortsteile Haid, Bogenweiler und Sießen. Treffpunkt am DGH. Kunst- und Hobbyhandwerkermarkt in Bogenweiler Die diesjährige advent- und weihnachtliche Ausstellung im Dorfgemeinschaftshaus in Bogenweiler findet wie bereits angekündigt am, von bis Uhr statt. Neben den von den Anbietern selbst gefertigten Artikeln, die in der Halle gezeigt werden, gibt es im Foyer wie immer für die Besucher Kaffee und selbst gebackene Kuchen sowie einen kleinen warmen Imbiss. Es lohnt sich also auf alle Fälle, eine Ausfahrt oder einen Spaziergang nach Bogenweiler zu machen. Die ganze Bevölkerung ist zu diesem Kunst- und Hobbyhandwerkermarkt herzlich eingeladen! TÜV-Prüfung Regelmäßige Prüfung der land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen und Anhängern ohne Bremse gemäß 29 StVZO Am Montag, 25. November, findet von bis Uhr beim Rathaus-Parkplatz in Bogenweiler die Überprüfung der fälligen Zugmaschinen und Anhänger ohne Bremse statt. Seniorennachmittag Der diesjährige Seniorennachmittag für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger aus den Ortsteilen Haid, Bogenweiler und Sießen sowie aus Wilfertsweiler findet statt am Samstag, 7. Dezember, um Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Bogenweiler. Alle Personen ab dem 65. Lebensjahr werden in den nächsten Tagen persönlich angesprochen und eingeladen! HOCHBERG Ortsvorsteherin: Andrea Schneider Tel. Rathaus: Mobil: Dienstzeiten: Montag, Uhr oder nach Vereinbarung TÜV-Prüfung landwirtschaftlicher Nutzfahrzeuge Am Dienstag, , von bis Uhr findet durch den TÜV Süd Autoservice GmbH vor dem Rathaus in der Pfarrgasse eine Prüfung der fälligen land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen und Anhänger ohne Bremse gemäß 29 StVZO statt. Aktives Hochberg e.v. Seniorentreff mit Besichtigung der Hochberger Pfarrkirche Erwin Grohs, der sich intensiv mit der Hochberger Kirchengeschichte befasst hat, bietet im Rahmen des Seniorenprogrammes heute um 17 Uhr eine Kirchenführung an. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Anschließend ab 18 Uhr regulärer Stammtisch im Sportheim. SV Hochberg Samstag, Kreisliga B Donau 14:45 Uhr SG Hochberg/FVS II - FV Fulgenstadt II 17:00 Uhr SG Hochberg/FVS I - FV Fulgenstadt I LAMPERTSWEILER Ortsvorsteher: Jürgen Anton Thomma Tel. Rathaus: Tel. privat: Fax privat: Dienstzeiten: Mittwoch, Uhr oder nach Vereinbarung Gedenkfeierlichkeiten in Boos Zum Gedenken der Toten und Opfer von Krieg, Vertreibung, Gewaltherrschaft und Terror haben Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde auf dem Friedhof in Boos inne gehalten. Dieses Erinnern ist wichtig und daraus zu lernen ist eine Verpflichtung für alle. Denn der Friede ist wie in vielen Teilen der Welt auch heute leider zu sehen ist keine Selbstverständlichkeit; es muss Tag für Tag aufs Neue um ihn gerungen werden. Namens der Gemeinde Ebersbach-Musbach und der Ortsverwaltung Lamperstweiler ein herzliches Dankeschön Herrn Pfarrer Christ für den aufmerksamen Gottesdienst und das Gebet am Ehrenmal; der Kyffhäuserkameradschaft und Schützenabteilung Ebersbach - in Vertretung hierfür Vorstand Paul Eisele für die Fürbitten, dem Musikverein Ebersbach unter der Leitung von Fridl Schoch für die musikalischen Stücke, den Ministranten Nikolaus Noll und Marion Rauch für das treffliche Gedicht, Bürgermeister Roland Haug und Ortsvorsteher Jürgen Thomma für die nachdenkliche Ansprache, den Eheleuten Maria und Paul

15 STADTJOURNAL Zuckle für die Pflege des Ehrenmals in Boos und all den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern für die Teilnahme an den Gedenkfeierlichkeiten. Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge e.v. Die durchgeführte Kriegsgräbersammlung erbrachte den Betrag von 132,13. Die Ortsverwaltung bedankt sich bei allen Spendern, auch im Namen des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.v. recht herzlich. Ein besonderer Dank gilt den Sammlern Luisa und Manuel Kessler. Herzliche Einladung zum Goßen Seniorennachmittag Der diesjährige gemeinsame Seniorennachmittag der Kirchengemeinden St. Michael, Ebersbach-Musbach, St. Valentin, Boos-Lampertsweiler sowie der politischen Gemeinden Ebersbach-Musbach und Lampertsweiler findet am 1. Advent, den 1. Dezember um Uhr im barrierefreien Äbtissin-Anna-Saal in Boos statt. Herzlich werden hierzu alle Bürger/-innen ab dem 65. Lebensjahr mit Ehegattin/Ehegatten/Lebenspartner eingeladen. Mit ein paar kleinen Einlagen des Kinder-Jugend-Kirchenteams, kleinen Reden, netten Gesprächen, ein paar schönen Liedern, guter Laune bei Kaffee und Kuchen und zur Abrundung ein kleines Vesper wird der 1. Advents- Sonntagnachmittag in großer gemeinsamer Runde gefeiert. TÜV kommt nach Lampertsweiler Am Dienstag, , können zwischen 9.30 Uhr und Uhr die Zugmaschinen und Anhänger ohne Bremsen gem. 29 StVZO zur TÜV-Überprüfung vorgefahren werden. Die TÜV-Abnahme erfolgt vor dem Rathaus. Winterdienst Saison 2013/2014 Bekanntmachung Der Winterdienst für Hochberg/Luditsweiler und Lampertsweiler/Rieden wurde ausgeschrieben und inzwischen neu vergeben. Das bisherige Unternehmen Fa. Michael Kleck Lampertsweiler hatte nach der Saison 2012/2013 gekündigt. Den Räum- und Streudienst wird die Fa. Martin Eisele aus Boos in vollem Umfang übernehmen. Um einen geregelten Ablauf zu gewährleisten, ist es zwingend erforderlich, so wenig wie möglich Fahrzeuge auf der Straße abzustellen. Nach wie vor gilt die Räum- und Streusatzung der Stadt. Es sollte auch immer daran gedacht werden, dass der Räumdienst den Schnee nur rechts oder links zur Seite schieben, jedoch nicht mitnehmen kann. Stadtteile Bei der Ortsverwaltung Lampertsweiler ist ab sofort die Stelle eines Mitarbeiters (m/w) für Grünpflegearbeiten, Reinigung und als Amtsbote zu besetzen. Sie sind zuverlässig, flexibel und engagiert, arbeiten gerne im Freien und besitzen einen PKW? Die Einstellung erfolgt auf geringfügiger Beschäftigungsbasis. Die Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Haben wir Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 13. Dezember 2013 an die Ortsverwaltung Lamperstweiler, Unterdorfweg 4 in Bad Saulgau. Für Rückfragen stehen Ihnen gern Herr Ortsvorsteher Jürgen Thomma (Tel ) und Herr Hellmuth (Tel ) zur Verfügung. Backgemeinschaft Lampertsweiler e.v. Erinnerung Herzliche Einladung an alle Bürgerinnen/Bürger zur Planung des Backfestes 2014 am heutigen Donnerstag, , um Uhr im Gasthaus Adler, Lampertsweiler. Nikolaus-Besuch 2013 Die Nikolaus-Gilde wird, wie in den vergangenen Jahren in Lampertsweiler mit dem Besuch des Nikolaus und Knecht Ruprecht die Kinder erfreuen. Dazu bedarf es aber wie immer der Anmeldung durch die Eltern. Anmeldeformulare gibt es bei der Ortsverwaltung, sie liegen zur Abholung an der Eingangstür des Rathauses im Außenbereich aus. Anmeldeschluss ist Freitag, 29. November, 19 Uhr. Bis dahin sollten die Eltern ihre Anmeldeformulare ausgefüllt im Nikolausbriefkasten (beim Schriftenstand) in der St.-Johannes-Kirche eingeworfen haben. Eine weitere Möglichkeit ist auch, die Anmeldung online durchzuführen. Die Nikolaus-Gilde hat hierzu ihre Homepage unter online gestellt. Der Link zur Anmeldung ist ab sofort freigeschaltet und wird am 29. November um 19 Uhr wieder abgeschaltet. Der Nikolausbesuch ist für die Familien kostenlos, jedoch nimmt die Gilde gerne Spenden entgegen, welche nach Deckung der Unkosten einem guten Zweck zugeführt werden. Kindergarten St. Valentin, Boos Der Kindergarten bedankt sich recht herzlich bei der Schalmeiengruppe aus 15 Lampertsweiler, die in diesem Jahr wieder Veranstalter der St.-Martinsfeier war. Bei trockenem Wetter zogen die Kinder mit ihren Laternen und Fackeln hinter St. Martin durch die Straßen von Lampertsweiler. An verschiedenen Stellen wurden Martins- und Laternenlieder gesungen. Vor der Kapelle fand die Mantelteilung statt, die von den Kindern und Erwachsenen interessiert beobachtet wurde. Anschließend konnte man bei Punsch, Glühwein und Saitenwürsten gemütlich bei der Kapelle verweilen. Das Kindergartenteam bedankt sich bei der Gemeinde Ebersbach-Musbach für die Übernahme der Kosten von Saitenwurst und Tee für die Kindergartenkinder und Erzieherinnen. MOOSHEIM Ortsvorsteher: Richard Kemmer Tel. Rathaus: Tel. privat: , Fax Dienstzeiten: Dienstag von Uhr Freitag von Uhr STROM auch in den für Moosheim STROM natürlich auch für Bierstetten Bogenweiler Bolstern Bondorf Braunenweiler Friedberg Fulgenstadt Groß/Kleintissen Haid Heratskirch Kundenberatung Hochberg Lampertsweiler im Rathaus Luditsweiler Dienstag, 26. November Neumühle Renhardsweiler von Uhr Sießen oder rufen Sie an unter Steinbronnen Wilfertsweiler Telefon 07581/ Wolfartsweiler Glaubenskurs Siehe unter Renhardsweiler. Grundschule Marbach / Kindergarten Sternschnuppe Am Mittwoch, , wurde in Marbach wieder einmal St. Martin gefeiert. Die Jugendmusikkapelle eröffnete das Martinsspiel. Anschließend spielte die Flötengruppe und der Kindergarten Sternschnuppe erfreute die Gäste mit einem schönen Martinstanz. Nun kam St. Martin auf dem Pferd (Franziska Bruggesser) angeritten und teilte seinen Mantel mit dem armen Bettler (Simon Widmann). Danach zogen alle gemeinsam singend zum Hof von Familie Klaus Heinzelmann, um dort bei Punsch und leckeren Würsten den Abend ausklingen zu lassen.

16 16 Stadtteile STADTJOURNAL Herzlichen Dank nochmals an alle fleißigen Hände, die dazu beigetragen haben, dass dieses Martinsfest wieder einmal einen schönen Rahmen bekommen hat. Ganz besonders gefreut hat sich das Elternbeiratsteam, dass dieses Jahr so viele - egal ob Groß oder Klein - am Martinsumzug teilgenommen haben. MV Moosheim-Tissen Sonntag, Die Musikanten wirken nach der Kirche wie jedes Jahr beim Gefallenengedenken am Ehrenmal mit. RENHARDSWEILER Ortsvorsteher: Gerhard Eisele Tel. Rathaus: Tel. privat: Fax privat: Dienstzeiten: Dienstag von Uhr Samstag von Uhr Einladung zur öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates am Mittwoch, , um Uhr im Rathaus Renhardsweiler. Tagesordnung: 1. Verlesen des Protokolls der letzten Sitzung 2. Bekanntgaben 3. Stellungnahme zum Teilflächennutzungsplan Windkraft (Steinbronnen) 4. Anfragen nach 5 der Geschäftsordnung gez. Gerhard Eisele Ortsvorsteher Glaubenskurs Wo ist Gott? - Der letzte Abend des vierteiligen Glaubenskurses in der kath. Kirchengemeinde St. Georg Renhardsweiler beschäftigt sich mit dem Thema Das Leid und der Tod. Eingeladen ist jeder, der Fragen an den Glauben hat oder der sein Glaubenswissen vertiefen möchte. Der Abend findet am Montag, 25. November, um 20 Uhr im Pfarrsaal St. Georg, Dorfgemeinschaftshaus Renhardsweiler statt. Die Leitung hat Diakon Dr. Thomas Borne (Ravensburg). Kindergarten Regenbogen Am Montag, , dem Tag des Hl. Martin, veranstaltete der Kindergarten seinen Laternenumzug für Kinder, Eltern, Freunde und alle Gemeindemitglieder. Die Martinsfeier begann in der Pfarrkirche mit einer Andacht, gehalten von Pfarrer Endraß und gestaltet von den Kindergartenkindern. Anschließend fand der Umzug durch Renhardsweiler statt. Zahlreiche Begleiter sangen bei den vielen Stationen, zusammen mit den Kindern, die Martinslieder mit. Am letzten Abschnitt des Weges begleitete St. Martin - hoch zu Ross, den Laternenumzug mit. Im Schulhof der Grundschule fand die traditionelle Mantelteilung statt. Das Fest, musikalisch und stillvoll von der Jugendmusikkapelle Renhardsweiler umrahmt, endete bei Saitenwurst, Martinsgänsen, Punsch und Glühwein. Die Kinder, die Erzieherinnen und der Elternbeirat bedanken sich ganz herzlich bei allen Helfern, dem Musikverein Renhardsweiler, den Herren G. Rieber und S. Stöckler für das ausdrucksvolle Spiel sowie bei den vielen Begleitern und Teilnehmern des Festes. Jahreskonzert der Musikkapelle Eingeleitet wird das Konzert mit dem Vororchester unter der Leitung von Anja Gnann. Hier haben sich Jugendliche aus den Musikvereinen Reichenbach, Otterswang und Renhardsweiler ihr Hobby zur Aufgabe gemacht, Musik zu erlernen. Mit Spirals of Light, einem energiereichen Stück, mit brillanten Themen und virtuosen Läufen eröffnet die Musikkapelle ihr Jahreskonzert. In Concertino Classico hat Philip Sparke eine Komposition in 3 Sätzen für ein Flötensolo zusammengestellt. Solistin Laura Koch wird mit Little Overture, Berceuse und dem 3. Satz Moto Perpetuo die Zuhörer sicherlich begeistern können. Aus der von Dmitri Shostakovich komponierten Jazz-Suite hat sich Dirigentin Andrea Zeller den Walzer Nr. 2 für den Konzertabend ausgewählt. Jacob de Haan hat in der Overture for Band unter dem Titel Ross Roy den Namen einer monumentalen Villa, welche als College gegründet wurde, in einer modernen und musikalisch anspruchsvollen Komposition verfasst. Ein weiterer Höhepunkt im diesjährigen Jahreskonzert folgt mit dem Stück Concertpiece, einem Solo für Trompete. Solist Hannes Widmann wird die Zuhörer bestimmt durch spannende und ausdruckstarke Passagen führen. Aus dem Erfolgsmusical Walt Disneys Tarzan, das im Mai 2006 am Broadway uraufgeführt wurde, hat Phill Collins den Titel Two Worlds komponiert und getextet. Ennio Morricone komponierte aus dem Kinofilm Mission den Titel Gabriels Oboe oder auch bekannt als Morricone s Melodie. Die Melodie erklingt an diesem Abend als Solostück für Tenorhorn, gespielt von Andreas Schlick und Raphael Daboss. Julius Fucik s unzweifelhaft bekanntester und wahrscheinlich auch schönster Marsch trägt den Titel Florentiner Marsch. Diese Komposition wurde zu einem der meist gespielten Märsche überall auf der Welt. In einem Arrangement von Siegfried Rundel wird dieser Marsch das diesjährige Jahreskonzert der Musikkapelle abrunden. Über viele Konzertbesucher am Samstag, 30. November um Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Renhardsweiler freut sich der Musikverein Renhardsweiler. WOLFARTSWEILER Ortsvorsteher: Eugen Stork Tel. Rathaus: Tel. privat: Dienstzeiten: Mittwoch Uhr oder nach Vereinbarung Gedenkfeier / Volkstrauertag Für die würdige Mitgestaltung der Gedenkfeier zum Volkstrauertag gilt Herrn Pfarrer Scheffold, dem Kirchenchor Wolfartsweiler, den Wolfartsweiler Musikanten, der Fahnenabordnung und den Böllerschützen des Schützenvereins Wolfartsweiler, sowie allen Bürgerinnen und Bürgern, die an der Feier teilgenommen haben, ein herzliches dankeschön. Alteisensammlung Aus organisatiorischen Gründen wird die angekündigte Alteisensammlung um eine Woche von Samstag, 23. November auf Samstag, 30. November verschoben! TÜV-Überprüfung Die regelmäßige Prüfung der fälligen land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen und Anhänger ohne Bremse gem. 29 StVZO wird vom TÜV in Wolfartsweiler am Mittwoch, von bis Uhr beim Rathaus durchgeführt. Wolfartsweiler Theater Premiere am Samstag, im Schützenhaus in Wolfartsweiler mit dem Stück Tante Trude aus Buxtehude. Am kommenden Wochenende startet das Wolfartsweiler Theater in die diesjährige Saison. Die Verantwortlichen hoffen, mit diesem Stück den Geschmack des Publikums wieder getroffen zu haben. Neben altbewährten Spielern sind auch neue Talente verpflichtet worden. Auch wird erstmals eine neue Souffleuse (Tanja Schulz) den Spielern helfen, sollte Not angesagt sein. Das Bühnenbild ist wieder ein Volltreffer und wurde in erster Linie von Bühnenbauer Wolfgang Schaudt gemacht. Aber was wäre er ohne treue Helfer wie Erich Dürr und Albert Meyer. Kurz zum Inhalt: Tante Trude (Brigitte Wäscher) wird bei Nacht und Nebel von ihrem Neffen Maximilian Potthoff (Gernot Schulz) auf dem Hof ihres anderen Neffen Jakob Potthoff (Armin König) ausgesetzt. Die Bäuerin Agnes Potthoff (Brigitte Meyer) will die Tante schnellstmöglichst wieder vom Hof haben und arbeitet auch feste daran. Jedoch kommt es anders als man denkt. Plötzlich ziehen auf dem Potthoff-Hof nicht nur der Maximilian sondern auch noch seine geistig umnachtete Tochter Margret Potthoff

17 STADTJOURNAL (Saskia Gittinger) ein. Der ständig auftauchende Nachbarssohn Jupp Kohlkopp (Gerd Miller) nervt die Tochter Kreszentia Potthoff (Katrin Birkhofer). Plötzlich taucht auch noch die Lottobotin Ingeborg Immergrün (Doris Schaudt) auf und der Knecht Konrad (Wilfried Öhler) und die Magd Pauline (Daniela Fuchs) haben alle Hände voll zu tun. Da die Tante sehr freigiebig ist, scheint alles gut zu werden, nur nicht für die bösmäulige Bäuerin. Ja erben will gelernt sein Foto: Viktoria Schaudt Aufführungen: Freitag: Samstag: /30.11./ Beginn jeweils Uhr Sonntag: /01.12./ Beginn Uhr Wo: Schützenhaus Wolfartsweiler Saalöffnung immer 1 Stunde vor Spielbeginn Kartenvorverkauf: Irene Masur von Montag bis Freitag von Uhr, Tel Wolfartsweiler Musikanten Am kommenden Sonntag, werden sich die Wolfartsweiler Musikanten im Foyer der Reha-Klinik musikalisch und gesanglich präsentieren. Das Konzert findet von Uhr statt. Zum 7. Adventskaffee, am Montag, im Musikheim laden die Wolfartsweiler Musikanten recht herzlich ein. Beginn ist um Uhr mit selbst gebackenen Torten und Kuchen und zum Abschluss gibt es die leckeren Schinken-Käse-Seelen. Zur vorweihnachtlichen Unterhaltung tragen wie die Jahre zuvor die Jungmusikanten und die Flötengruppe bei. Zu beiden Veranstaltungen wird recht herzlich eingeladen. KIRCHLICHE NACHRICHTEN Kath. Kirchengemeinden Gottesdienste: zum Christkönigssonntag Lesejahr C Die Leute standen dabei und schauten zu; auch die führenden Männer des Volkes verlachten ihn und sagten: Anderen hat er geholfen, nun soll er sich selbst helfen, wenn er der erwählte Messias Gottes ist. Lk 23, 35 Kirchen Stadt Freitag, 22. November hl. Cäcilia v. Rom 9.00 Uhr St. Antonius, Eucharistiefeier anschl. Anbetung vor ausgesetztem Allerheiligsten (bis Uhr) Uhr St. Antonius, Kreuzweg Uhr St. Antonius, Sakramentaler Segen Samstag, 23. November hl. Abt Kolumban, hl. Papst Klemens I Uhr St. Johannes, Laudes Uhr St. Johannes, Beichtgelegenheit Uhr St. Johannes, Rosenkranz Christkönigssonntag 8.30 Uhr St. Antonius, Eucharistiefeier Uhr St. Johannes Jugendgottesdienst für alle Pfarreien der Seelsorgeeinheit, unsere Ministranten und die MitarbeiterInnen unserer Sozialstation St. Joh. Bapt. gestalten den Gottesdienst, anschließend Gemeindefest im kath. Gemeindehaus mit Frühschoppen, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Herzliche Einladung! Uhr Einweihung der neuen Räumlichkeiten unserer Sozialstation St. Johannes Baptist -Herbertingen in der Hindenburgstraße 28 ehemaliges Arbeitsamt Uhr St. Johannes, Rosenkranz Montag, 25. November Sel. Gute Beth von Reute hl. Katharina v. Alexandrien 9.00 Uhr Liebfrauen, Eucharistiefeier Uhr St. Johannes, Rosenkranz Dienstag, 26. November hl. Bischof Konrad v. Konstanz Uhr St. Antonius, Rosenkranz Uhr St. Antonius, Eucharistiefeier Uhr Bogenweiler, Eucharistiefeier Mittwoch, 27. November 9.00 Uhr St. Johannes, Eucharistiefeier Uhr St. Johannes, Rosenkranz Donnerstag, 28. November Uhr St. Antonius, Beichtgelegenheit Uhr kath. Gemeindehaus, hl. Messe für Senioren und Kranke Uhr St. Johannes, Rosenkranz Uhr St. Johannes, Eucharistiefeier Sammeljahrtag Taufsonntage In der Stadtpfarrkirche sind als Taufsonntage vorgesehen: , , , , jeweils um Uhr. Adressen : Kath. Kirchenpflege, Kirchplatz 2 Tel. 7691, Fax , Konto bei KSK (BLZ ) Kath. Gemeindehaus, Tel oder Tel. 2636, Fax Schulstrasse 16, Familie Näßler Mesner Klaus Schmid, Fax Tel oder 07572/2131 Weitere Adressen s.u. Notdienste 17 Bolstern Samstag, 23. November Uhr Tauffeier Uhr St. Johannes Jugendgottesdienst für alle Pfarreien der Seelsorgeeinheit, unsere Ministranten und die MitarbeiterInnen unserer Sozialstation St. Joh. Bapt. gestalten den Gottesdienst, anschließend Gemeindefest im kath. Gemeindehaus mit Frühschoppen, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Herzliche Einladung! Braunenweiler Freitag, 22. November Uhr Rosenkranz Uhr Abendmesse 8.15 Uhr Rosenkranz 8.45 Uhr Sonntagsmesse Friedberg Uhr St. Johannes Jugendgottesdienst für alle Pfarreien der Seelsorgeeinheit, unsere Ministranten und die MitarbeiterInnen unserer Sozialstation St. Joh. Bapt. gestalten den Gottesdienst, anschließend Gemeindefest im kath. Gemeindehaus mit Frühschoppen, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Herzliche Einladung! Fulgenstadt Samstag, 23. November Uhr Eucharistiefeier im Pfarrsaal mit Vorstellung der Erstkommunionkinder anschließend Einladung zum Adventsbazar in der Kirche bei Kerzenschein, Glühwein und Gebäck Uhr St. Johannes Jugendgottesdienst für alle Pfarreien der Seelsorgeeinheit, unsere Ministranten und die MitarbeiterInnen unserer Sozialstation St. Joh. Bapt. gestalten den Gottesdienst, anschließend Gemeindefest im kath. Gemeindehaus mit Frühschoppen, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Herzliche Einladung! Mittwoch, 27. November Uhr Eucharistiefeier im Pfarrsaal für Senioren und Kranke Hochberg Freitag, 22. November Uhr Rosenkranz Uhr St. Johannes Jugendgottesdienst für alle Pfarreien der Seelsorgeeinheit, unsere Ministranten und die MitarbeiterInnen unserer Sozialstation St. Joh. Bapt. gestalten den Gottesdienst, anschließend Gemeindefest im kath. Gemeindehaus mit Frühschoppen, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Herzliche Einladung!

18 18 Kirchen STADTJOURNAL Moosheim Freitag, 22. November 8.00 Uhr Rosenkranz 9.30 Uhr Rosenkranz Uhr Sonntagsmesse (gestaltet von Jugendlichen), anschl. Gefallenengedenken am Ehrenmal Montag, 25. November 8.00 Uhr hl. Messe Renhardsweiler Samstag, 23. November Uhr Beichtgelegenheit Uhr Sonntagvorabendmesse (gestaltet von der Jugend) 9.30 Uhr Rosenkranz Uhr Wortgottesfeier mit Kommunion Dienstag, 26. November Uhr Rosenkranz Uhr Abendmesse Mittwoch, 27. November 7.55 Uhr Schülermesse Sießen Pfarrei und Kloster Ab jetzt finden wieder alle Gottesdienste in der Klosterkapelle statt! Samstag, 23. November Uhr Vesper Christkönigssonntag 7.00 Uhr Laudes 7.30 Uhr Konventsmesse 9.30 Uhr Gemeindemesse Uhr Vesper Donnerstag, 28. November Uhr hl. Messe mit Vesper für Gemeinde und Konvent, anschließend Anbetung bis Uhr in der Klosterkapelle Weitere Gottesdienste finden Sie auf der Homepage: Öffnungszeiten Hummelsaal: Dienstag - Samstag Uhr Uhr Sonn- u. Feiertage Uhr Geschlossen: montags und am 1. Sonntag im Monat Wolfartsweiler Uhr St. Johannes Jugendgottesdienst für alle Pfarreien der Seelsorgeeinheit, unsere Ministranten und die MitarbeiterInnen unserer Sozialstation St. Joh. Bapt. gestalten den Gottesdienst, anschließend Gemeindefest im kath. Gemeindehaus mit Frühschoppen, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Herzliche Einladung! Mittwoch, 27. November Rosenkranz im Pfarrhaus Adressen Seelsorgeeinheit: Pfarramt, Pfarrstraße 1 Tel , Fax , Konto bei KSK, BLZ Geöffnet: Di. Do Uhr Mi. u. Fr Uhr Pfarrer Peter Müller Tel Pfarrer Ludwig Endraß, Tel Pater Shinto Kattoor, Kirchplatz 2 Tel ,Fax Diakon Johannes Jann, Wilhelmstr. 1 Tel , Fax Pastoralreferentin Schwester Marie-Catherine Müller,Wilhelmstr. 1 Tel , Fax Gemeindereferentin Ute Scherer Wilhelmstr. 1, Tel Fax , Mitteilungen für die Kernstadt Sammeljahrtag am um Uhr, St. Johannes, für die im November 2012 verstorbenen Gemeindemitglieder: August Baur, Karl Böckle, Franz Emhard, Günter Erben, Klara Fürst, Katarina Hergert, Pfarrer Siegfried Reuter, Friedrich Rundel, Karl Josef Schmid Am 5. Dezember ist Nikolausabend Auch in diesem Jahr will die Nikolausgilde Kindern aus und dem Umland wieder das Erlebnis des Nikolausabends bereiten. Anmeldeformulare liegen am Schriftenstand der St.-Johannes-Kirche Bad Saulgau aus oder können in allen Kindergärten der Kernstadt abgeholt werden. Die ausgefüllten Anmeldeformulare können dann entweder in den Nikolausbriefkasten, der ebenfalls am Schriftstand in der Kirche aufgestellt ist, eingeworfen oder in den Kindergärten bis spätestens abgegeben werden. Telefonische Anmeldungen werden nicht entgegen genommen. Die Anmeldung kann auch online durchgeführt werden. Die Nikolausgilde hat eine schöne Homepage unter online gestellt. Ein Besuch auf der Homepage lohnt sich. Der Nikolausbesuch ist für die Familien kostenlos. Jedoch nehmen die Nikolauspaare gerne Spenden entgegen, welche nach Deckung der Unkosten einem guten Zweck zugeführt werden. Mitteilungen für alle Gemeinden Die Kollekte der Gottesdienste am Jugendsonntag wird je zur Hälfte für die diözesane Jugendstiftung just und für die kirchliche Jugendarbeit in unseren Pfarreien verwendet. Am Ende..? Unter diesem Motto steht der Jugendgottesdienst am kommenden Christkönigsfest. Dieses Thema provoziert. Wir wollen uns damit beschäftigen und mit all den vielen Fragen um dieses Thema in diesem Gottesdienst unseren Glauben feiern. Musikalisch werden wir begleitet von einer Projektband. Wir laden alle - insbesondere die Jugendlichen - ein, diesen Jugendgottesdienst mitzufeiern am Sonntag, um Uhr in der Stadtpfarrkirche. Ab ca Uhr Gemeindefest im kath. Gemeindehaus (u.a. mit einem Special- Angebot für Jugendliche um Uhr) Einweihung der neuen Räumlichkeiten unserer Sozialstation Am Sonntag, , laden wir Sie ab Uhr in die neuen Räumlichkeiten unserer Sozialstation Sankt Johannes Baptist -Herbertingen in der Hindenburgstraße 28 (ehemaliges Arbeitsamt) zum Tag der offenen Tür ein. Um Uhr werden die neuen Räumlichkeiten gesegnet. Das Team der Sozialstation freut sich über Ihren Besuch. Bei Glühwein, Punsch und feinem Gebäck können Sie sich über das Leistungsangebot unserer Sozialstation informieren. Adventskalender Kalender für die Advents- und Weihnachtszeit mit Kindern zum Preis von 3 sind im kath. Pfarrbüro erhältlich. Firmung 2014 Herzlich willkommen auf dem Weg zur Firmung in am 28. Juni 2014! Alle, die bis dahin 15 Jahre alt sind, haben bereits eine schriftliche Einladung erhalten (andernfalls bitte auf uns zukommen!). Wer erst nach der Firmung 15 wird, aber zusammen mit anderen aus seiner Klasse, die dann bereits 15 sind, gefirmt werden möchte, wurde nicht automatisch angeschrieben und muss sich von sich aus melden (kath. Pfarrbüro, Pfarrstr. 1, Tel oder firmung.htm). Für alle FirmbewerberInnen gibt es einen Infoabend am Freitag, , Uhr im Josefskindergarten (Josefstreff), Geschwister-Scholl-Str. 7 (Dauer ca. eine Stunde). Auch wer noch unentschlossen ist, kann gerne einfach so mit dazu kommen! Eltern können sich dann am Montag, , Uhr, im kath. Gemeindehaus, Schulstraße 16, bei einem Elternabend über den Weg zur Firmung informieren. Wer das persönliche Gespräch bevorzugt, kann gerne auf Diakon Jann zukommen (Tel.: , drs.de). Katholisches Sonntagsblatt In den nächsten Wochen besucht ein Mitarbeiter des Kath. Sonntagsblatts die Haushalte unserer Pfarrgemeinde, um für diese Zeitschrift zu werben. Hinweise auf weitere Veranstaltungen Glaubenskurs Renhardsweiler Wo ist Gott? - Der letzte Abend des vierteiligen Glaubenskurses in der kath.

19 STADTJOURNAL Kirchengemeinde St. Georg Renhardsweiler beschäftigt sich mit dem Thema Das Leid und der Tod. Eingeladen ist jeder, der Fragen an den Glauben hat oder der sein Glaubenswissen vertiefen möchte. Der Abend findet am Montag, , um 20 Uhr im Pfarrsaal St. Georg, Dorfgemeinschaftshaus Renhardsweiler, statt. Die Leitung hat Diakon Dr. Thomas Borne (Ravensburg). Termine Dienstag, 26. November Bolstern Uhr Sitzung des Kirchengemeinderats Mittwoch, 27. November Uhr kath. Gemeindehaus, Gebetskreis Uhr kath. Gemeindehaus, Sitzung des Kirchengemeinderats Ökumene Ökumenische Altenbegegnungsstätte Dienstag, 26. November Uhr ev. Gemeindehaus Herr Klaus Treutner aus Mengen berichtet über Usbekistan. Ökum. Abendandacht Innehalten mitten in der Woche Mittwoch, 27. November bis Uhr St.-Antonius-Kirche Meditative Tänze Freitag, 22. November, Uhr Mit ruhigen, einfachen und beschwingten Kreistänzen nähern wir uns Schritt für Schritt unserer eigenen Mitte und sind dabei eingebunden in die Gemeinschaft der Tanzenden. Durch das Tanzen und die Musik erleben wir Freude, innere Ruhe und schöpfen Kraft. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bequeme Schuhe hilfreich. Leitung: Alexandra Tetampel, Tanzleiterin für christliche Tanzmeditation,Tanztherapeutin Termin: von bis Uhr Kosten: 5 Anmeldung: Doris Gaißmaier, Tel Vorankündigung: Glauben und Leben Filmabend Gran Paradiso Termin: Freitag, 29. November, ab Uhr Nach dem Unfalltod seines Vaters auf dem Weg zum Gran Paradiso in den Alpen sitzt der 23 Jahre alte Mark querschnittsgelähmt im Rollstuhl und lebt in einem Behindertenheim. Nach einer schweren Krise macht er sich, unterstützt von seiner Betreuerin, an seinen großen Traum - die Besteigung des 4061 Meter hohen Gran Paradiso. Ob das Team aus Straffälligen und Behinderten dieser Herausforderung gewachsen ist, werden wir bei unserem Filmabend in gemütlicher Runde im Gemeindehaus sehen. Seien Sie dabei! Leitung: Michael Ulrich Kirchen Frauenfrühstück Termin: Samstag, 30. November, 9.00 bis Uhr, ev. Gemeindehaus Gott - mein Zufluchtsort Sabine Fernholz wird uns einen Einblick über die Erfahrungen mit Gott von König David geben und auch aus ihrem eigenen (Glaubens-) leben berichten. Herzliche Einladung zu einem wunderbaren Frühstück, schöner Gemeinschaft und zum Austausch über das Leben und über den Glauben! Kosten: 6 für das Frühstück Anmeldung: Pfarrerin Tabea Hartmann, Tel , und Sabine Fernholz, Tel Kurseelsorge und Krankenhaus Reha-Klinik, Andachtsraum, A 303 Freitag, 22. November Uhr Eucharistiefeier 9.00 Uhr Wortgottesfeier Klinik am schönen Moos Gruppenraum der Station M Mittwoch, 27. November Uhr Abendandacht Krankenhauskapelle Samstag, 23. November Uhr Wortgottesfeier Seniorenheim Dienstag, 26. November Uhr Wortgottesfeier Evang. Erwachsenenbildung Fortsetzung des Dialogs der Religionen: Begegnung Christen - Muslime Besuch in der neu renovierten Moschee in der Schwarzachstraße Am kommenden Freitag, , wird in Kooperation mit der kath. Kirchengemeinde St. Johannes der Dialog der Religionen, die Begegnung Christen - Muslime fortgesetzt. Dieser Dialog wurde von der Ev. Erwachsenenbildung vor einigen Jahren ins Leben gerufen, um das gegenseitige Kennenlernen und Wissen übereinander zu verbessern. Beginnend mit einem Besuch der beiden Kirchen und der Moschee standen in den vergangenen Jahren u.a. die verschiedenen Fastentraditionen und religiöse Feste auf dem Programm sowie die religiöse Erziehung der Kinder, Sterben und Tod und unterschiedliche Glaubensrichtungen in Christentum und Islam. Das nächste Treffen, das turnusmäßig wieder in der Moschee der Türkisch- Islamischen Union in der Schwarzachstraße, in Zusammenarbeit mit dem türkischen Elternbeirat stattfindet, beginnt um Uhr. Muslime laden Christen ein, die neu renovierte Moschee anzuschauen und anschließend ins Gespräch zu kommen. Wie immer mit gemütlichem Ausklang. Im Frühjahr sind dann die Muslime wieder bei den Christen zu Gast. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos bei Doris Gaißmaier, Tel und Dieter Braun, Tel Evang. Kirchengemeinde Wochenspruch: Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden. Psalm 90, Korintherbrief 5,10 Altenheimgottesdienst Freitag, 22. November Uhr Pflegeheim Herbertingen Bezirkssynode in Biberach Samstag, 23. November 9.00 Uhr Martin-Luther-Gemeindehaus Biberach Gottesdienst mit Abendmahl am Ewigkeitssonntag mit Gedenken an die Verstorbenen Uhr Christuskirche Der Gottesdienst wird vom Kirchenchor mitgestaltet. Die Kollekte ist für unsere Besuchsdienste bestimmt. Kinderkirche Uhr Beginn in der Christuskirche, anschließend im Kinderhaus Mini-Gottesdienst Dienstag, 26. November Uhr Christuskirche Wir feiern mit den Kindern vom Kinderhaus und allen Eltern und Kindern, die dazu kommen. Ökumenische Altenbegegnungsstätte Siehe unter Ökumene Bibelgesprächskreis In zwei Jahren durch die Bibel Dienstag, 26. November Uhr im ev. Gemeindehaus B.u.K. Donnerstag, 28. November Uhrchristlicher Büchertisch, Kaffee und Begegnung im Gemeindehaus Urlaubsvertretung Pfarrehepaar Hartmann ist vom bis im Urlaub. Die Vertretung hat Pfarrer Paul Bräuchle. Tel Siehe unter Ökumene: Meditative Tänze Freitag, 22. November Glauben und Leben Filmabend Gran Paradiso Freitag, 29. November Frauenfrühstück Samstag, 30. November

20 20 Vereine STADTJOURNAL Evangelisches Gemeindebüro Gutenbergstraße 4, Tel dienstags, donnerstags und freitags jeweils Uhr mittwochs Uhr Pfarramt 1 Pfarrer Paul Bräuchle Gutenbergstraße 47 Tel Pfarramt 2 Pfarrerin Tabea Hartmann Pfarrer Samuel Hartmann Gutenbergstraße 49A Tel Krankenhauspfarramt Pfarrerin Dorothee Schieber Kolbenäcker 9/1 Tel Evang. Kirchenpflege Gutenbergstraße 49 Tel Konto-Nr bei der KSK (BLZ ) Weitere Kirchen KdöR Bahnhofstraße Geschichtentelefon Freitag, 22. November Royal Rangers - christliche Pfadfinder Uhr Teamtreff Kontakt: Daniel Raichle Tel Uhr Gottesdienst Gäste sind herzlich willkommen. Siebenten-Tags-Adventisten Kaiserstraße 59 Kontakt: Waldemar Wolf Tel Gottesdienst: jeweils samstags Uhr Bibelgespräch: Uhr Predigt: Uhr Gebetsstunde: Uhr KdöR Kramerstraße 12 Info unter Tel / Uhr Gottesdienst 9.30 Uhr Kindergottesdienst Montag, 25. November Uhr Religionsunterricht Dienstag, 26. November Uhr Chorprobe in Ravensburg, Am Sonnenbüchel 41 Donnerstag, 28. November Uhr Gottesdienst Bez.-Ev. Reichle Gäste sind zu allen Gottesdiensten herzlich willkommen. VEREINE BuKi e.v. BuKi-Hilfe für Kinder in Osteuropa e.v. Großer Bücherbasar im Haus am Markt Am Samstag, , von bis Uhr, während des Nikolausmarktes, verwandelt sich die ehemalige Galerie in eine Fundgrube für große und kleine Leseratten. Ein umfangreiches Rahmenprogramm macht diese Veranstaltung zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Bei Kaffee und Kuchen, Livemusik mit Judith Mutschler und Jürgen Zink und einer gemütlichen Leseecke mit Vorlesen für Kinder kann in der festlich dekorierten Galerie geschmökert und günstig Lesestofffür die kalten Tage gekauft werden. Handgestrickte Socken können hier ebenfalls erworben werden. Vorlesung Um Uhr liest der Kinderbuchautor Markus Warken im Ratssaal aus seinem Buch Schattenfell für Kinder der 3. bis 5. Klasse. In der Geschichte verbringen zwei Mädchen ihre Ferien auf dem Reiterhof, natürlich mit vielen anderen Mädchen und vielen Pferden. Da wird gefachsimpelt und auch mal ganz schön gelästert. Im Mittelpunkt steht der Wildhengst Schattenfell. Auf den ersten Blick eine typische Geschichte für Mädchen, doch mit Zauberei und großen Abenteuern sind auch viele Jungs hellauf begeistert von Schattenfell. Der Kinderbuchautor Markus Warken ist verheiratet und lebt mit seinen drei Kindern in Laupheim. Bei Schattenfell handelt es sich um ein Buch, in dem er tatsächliche Erlebnisse seiner Kinder in eine spannende und gleichzeitig phantastische Geschichte einbettet. Für Fragen der Kinder und zur Signatur der Bücher steht der Autor nach der Lesung gerne bereit. Filmdokumentation Um Uhr wird eine Filmdokumentation über die Literaturgruppe 47 ebenfalls im Ratssaal gezeigt. Bücherspenden können am Freitag, , von bis Uhr in der Galerie am Markt in, Marktplatz 1 im 2. Stock abgegeben werden. Gesucht werden gut erhaltene Romane, Krimis, Comics, Kinder- und Bilderbücher, Bildbände, Kunstbücher und Kochbücher neueren Datums. Außerdem DVDs und CDs in Form von Hörbüchern, Filmen, Musik und Lernsoftware für Kinder. Der gesamte Erlös des Bücherbasars kommt der von BuKi unterhaltenenkinderbetreuungsstätte in Cidreag/Rumänien zugute. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. TSV 1848 e.v. Abt. Leichtathletik Trainingszeiten Montag Berufschulzentrum Uhr, 6-9 Jahre Montag Stadthalle/Stadion Uhr, Jahre Mittwoch Stadthalle/Stadion Uhr, Jahre Freitag Berufschulzentrum Uhr, 6-9 Jahre Uhr, 6-9 Jahre Freitag ABC-Halle Uhr, 9-13 Jahre Fit und gesund für Männer und Frauen Wer seine eigene Leistungsfähigkeit durch Gesundheitssport erhalten und individuell ergänzen, seine Muskelkraft steigern, seine Beweglichkeit verbessern, die aerobe Ausdauer auffrischen und die Koordination neu schulen möchte, kann durch dieses Angebot neue Lebensfreude durch die Förderung der körperlichen Widerstandskräfte und den sozialen, aktiven Austausch mit anderen Menschen gewinnen. Jeden Mittwoch von Uhr für Frauen und Männer in der Berta Hummel-Schule. Weitere Informationen gibt es über die Kursleiterin Yvonne Klein, Tel oder direkt über die TSV 1848 e.v. Geschäftsstelle, Tel Nikolausturnen Am Sonntag, ist es endlich wieder soweit: rund 200 Kinder der Breitensport- und Turngruppen des TSV Bad Saulgau freuen sich auf das alljährliche Nikolausturnen in der Kronriedhalle. Die Übungsleiter/-innen haben ein abwechslungsreiches und buntes Programm zusammengestellt und die Kinder freuen sich riesig, ihre Übungen einem großen Publikum vorführen zu können. In einem kurzweiligen Nachmittagsprogramm werden Übungen aus den Sportstunden und eingeübte Choreografien in weihnachtlicher Stimmung dargeboten. Hierzu sind neben den Eltern und Verwandten der jungen Sportlerinnen und Sportler alle Interessierte herzlich eingeladen. Auch der Nikolaus ist dieses Jahr wieder zu Gast und wird jedem Kind einen Hefezopf-Nikolaus mitbringen. Auf zahlreiches Kommen freuen sich die Turngruppen und Übungsleiter/-innen. Beginn ist um 14 Uhr, für Bewirtung im Foyer ist gesorgt, der Eintritt ist frei. Pilates für Einsteiger Kurs beginnt am 29. November Das Trainingskonzept von Joseph Pilates bietet eine wunderbare Möglichkeit, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Pilates steht für ein körperschonendes Training ohne Leistungsdruck und Altersgrenze. Vier Muskelgruppen, Beckenboden, Korsettmuskel, Zwerchfell und der vielspaltige Muskel an der Wirbelsäule bilden gemeinsam ein starkes Kraftzentrum (Powerhouse). Im Vordergrund des Pilates-Trainings steht der ganzheitliche Ansatz, auf der Qualität der Bewegungen und der Atmung. Pilates fordert und fördert eine

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Unsere Schulförderung.

Unsere Schulförderung. Unsere Schulförderung. Unsere Unterstützung für Sie und Ihre SchülerInnen FACHVORTRÄGE Experten gehen in einem praxisnahen Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein. Selbstverständlich sind Fragen erlaubt

Mehr

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen Mit Hilfe des Handouts zur Informationsveranstaltung Wege zum Abitur (für Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss) soll ein erster Überblick über die verschiedenen beruflichen (und der Vollständigkeit

Mehr

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen. Anschrift: Ansprechpartner: Herr Schwab. E-Mail: info@bass-vs.de

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen. Anschrift: Ansprechpartner: Herr Schwab. E-Mail: info@bass-vs.de Mit Hilfe des Handouts zur Informationsveranstaltung Wege zum Abitur (für Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss) soll ein erster Überblick über die verschiedenen beruflichen (und der Vollständigkeit

Mehr

Mit der Aktion. zum ?!?! der. a u s

Mit der Aktion. zum ?!?! der. a u s Mit der Aktion zum?!?! der a u s 1 Inhalt: DIE STADT SCHLÜCHTERN 3 DIE KINZIG-SCHULE 4 DAS BERUFLICHE GYMNASIUM 5 BEWEGGRÜNDE, BEI DER AKTION CHEF FÜR EINEN TAG MITZUMACHEN 6 DIE KLASSE 11 W1 BG 7 DANKE!

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule Leitfaden Kindergarten Grundschule Wer kann Herzo-Lesepate werden? Alle Menschen aus allen Alters-, Bevölkerungs- und Berufsgruppen, die ihre Freude am Lesen weitergeben möchten und die Lesekompetenz der

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg. Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste,

Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg. Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste, Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste, Konfuzius sagt: Mühe wird auf Dauer von Erfolg gekrönt. Ihren Erfolg

Mehr

Ausbildung und Studium bei der Diakonie

Ausbildung und Studium bei der Diakonie Ausbildung und Studium bei der Diakonie Zu allen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten finden Sie hier weitere Informationen www.ran-ans-leben-diakonie.de DAS MACHT MIR SPASS! DAS IST DAS, WAS ICH WILL!

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen. Anschrift: Website: www.ass-vs.de. E-Mail: info@ass-vs.de

Berufliche Gymnasien in Villingen-Schwenningen. Anschrift: Website: www.ass-vs.de. E-Mail: info@ass-vs.de Mit Hilfe des Handouts zur Informationsveranstaltung Wege zum Abitur (für Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss) soll ein erster Überblick über die verschiedenen beruflichen (und der Vollständigkeit

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

LECRIO Ihre eigene Ledercreation

LECRIO Ihre eigene Ledercreation P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S R E L E A S E Roßtal, 21.06.2013 LECRIO Ihre eigene Ledercreation Kick- off- Event zur Markeneinführung des Online- Shops LECRIO Lederaccessoires lecrio. ROSSTAL.

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen

Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen Neue Wege in der CKD-Arbeit Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen Not entdecken Krankheit Einsamkeit Trauer finanzielle Notlagen klassische Aufgabenfelder Bezirkshelferinnen Geburtstagsbesuche

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Dezember 2014. Liebe Leserin, lieber Leser,

Dezember 2014. Liebe Leserin, lieber Leser, Geilenkirchen, den 08.12.2014 Dezember 2014 Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Newsletter wird im Rahmen des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN für den Bereich Geilenkirchen in Zusammenarbeit

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Informationsabend Dreijähriges Wirtschaftsgymnasium

Informationsabend Dreijähriges Wirtschaftsgymnasium Informationsabend Dreijähriges Carl-Theodor-Schule Schwetzingen Schulleiterin: Stellvertretender Schulleiter: OStD in Mayer StD Hartmann Abteilungsleiter: StD Weber l Dreijähr. l Sechsjähr. Abteilungsleiter:

Mehr

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung A. Bildungswege der Gesamtschule 1. Städtische Gesamtschule Warendorf Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743 E-Mail: gesamtschule@warendorf.de Homepage: www.gesamtschule-warendorf.de

Mehr

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft,

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft, An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012 Organisation Eltern- Engagement Liebe Schulgemeinschaft, am 12. Mai 2012 fand unser mit großer Spannung erwarteter 1. Gesamt-Eltern-Work-Shop

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Interesse am Newsletter? Dann einfach per Mail über abonnieren.newsletter(at)musikschule-leimen.de anmelden. MUSIKSCHULVERWALTUNG IN DEN HERBSTFERIEN GESCHLOSSEN

Mehr

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie.

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, recht herzlich möchten wir Sie in unserem Haus begrüßen. Wir sind stets darum bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sollten Sie

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Der neue Leiner in der SCS eröffnet

Der neue Leiner in der SCS eröffnet 1-5 Der neue Leiner in der SCS eröffnet Die große Liebe unter diesem Motto eröffnet am Donnerstag, dem 23. April der neue Leiner in der SCS/Nordring und präsentiert den Kunden ein völlig neues Möbelhauskonzept:

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 JAHRESABSCHLUSSAUSSTELLUNG DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 Die Werkbund Werkstatt Nürnberg zeigt die Arbeitsergebnisse ihrer Teilnehmer

Mehr

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Projekt Landkreis Deggendorf: Azubis aus Bulgarien Michaela Karbstein, LAG-Managerin Landkreis Deggendorf Dreiländerdialog

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Preview 2015 begeisterte die Messebesucher Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Offenbach, September 2015. Unter dem Motto Fliesenstars in der Manege lud die Saint-Gobain

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

Informationen in leicht verständlicher Sprache. Hamburger Budget für Arbeit.» Raus aus der Werkstatt, rein in den Betrieb! «

Informationen in leicht verständlicher Sprache. Hamburger Budget für Arbeit.» Raus aus der Werkstatt, rein in den Betrieb! « Informationen in leicht verständlicher Sprache Hamburger Budget für Arbeit» Raus aus der Werkstatt, rein in den Betrieb! « Hier finden Beschäftigte aus Werkstätten in Hamburg Informationen in leicht verständlicher

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Angaben zur Einrichtung und zum Träger Sie suchen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen? Bitte füllen Sie den Fragebogen aus. Wir werden Ihre Daten in unsere Datenbank übernehmen

Mehr

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014 Liebe ElternvertreterInnen, wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf alles erdenklich Gute! Zum Start unseres Schul-Jubiläums-Jahres haben wir einige

Mehr

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten.

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten. Hallo liebe Eltern! Mit dem Schuljahr 2013/14 beginnt für den Elternrat des Gymnasiums Brecht das 8. Jahr. Wir, die Mitglieder des gewählten Elternrates, möchten uns Ihnen, liebe Eltern, kurz vorstellen.

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

Klasse 10. - Einführungsphase - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten des Sekundarbereichs II. im Klassenverband. feste/r Klassenlehrer/in

Klasse 10. - Einführungsphase - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten des Sekundarbereichs II. im Klassenverband. feste/r Klassenlehrer/in davon 1-2 Fächer davon 1 Fach Abitur nach 12 Jahren (G8) Ab dem Schuljahr 2008/09 wird mit dem Eintritt in die Einführungsphase das Abitur nach 12 absolvierten Schuljahren erteilt (erstmals also im Jahr

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Satzung. über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996. 1 Allgemeines

Satzung. über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996. 1 Allgemeines Satzung 6 2 / 1 über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996 1 Allgemeines (1) Die Stadt Attendorn betreibt die Reinigung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05)

5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain. 5. Integrierte Sekundarschule Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (02K05) 5. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain Unsere Integrierte Sekundarschule bereitet die Schülerinnen und Schüler mit Herz und Hand auf Berufe vor. Lernen Sie uns kennen! Das spricht für uns: Eine kleine

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 "Es ist von grundlegender Bedeutung, jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor." Peter Ustinov Unsere Themen heute Editorial Neuer Internetauftritt Seminare 2007

Mehr

Kaufmännische Schulen Hausach

Kaufmännische Schulen Hausach Kaufmännische Schulen Hausach Gustav-Rivinus-Platz 1 77756 Hausach Telefon 07831 96920-0 Telefax 07831 96920-20 e-mail ks.hausach@ortenaukreis.de home-page www.ks-hausach.de Vollzeitschule Dreijähriges

Mehr

Westfälische Kultur-Konferenz

Westfälische Kultur-Konferenz Westfälische Kultur-Konferenz Die Westfälische Kultur-Konferenz ist eine Tagung. In Westfalen gibt es viele Theater, Museen, Musik und Kunst. Bei dieser Tagung treffen sich Menschen, die sich dafür interessieren.

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Nach dem abschließenden Pizzaessen waren alle großen und kleinen Erich Kästner-Fans zufrieden und satt.

Nach dem abschließenden Pizzaessen waren alle großen und kleinen Erich Kästner-Fans zufrieden und satt. Presse Mai 2014/1 Nach-LESE und Ausblick Erich Kästner Rallye und die kleinen Detektive Erich Kästner (1899 1974) schlägt auch noch heute die Jugend in ihren Bann. Die Buch- Rallye, die aus Anlass seines

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang Schmuckgrafik eines Auges BIZ-Logo Logo Veranstaltungen September - Dezember roter Balken DIN lang 2012 Liebe Schülerinnen und Schüler! Das neue Schuljahr beginnt und drängende Fragen stehen an! Welcher

Mehr

Kaufmännisches Berufskolleg

Kaufmännisches Berufskolleg Kaufmännisches Berufskolleg Ablauf der Veranstaltung Bildungswege im beruflichen Schulwesen in Baden-Württemberg Eingangsvoraussetzung, Profil und Ziele des Berufskollegs I Stundentafel des Berufskollegs

Mehr