Tablet E708 3G. Dokumentation. COLORFLY YOURLIFE / Seite 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tablet E708 3G. Dokumentation. COLORFLY YOURLIFE / www.colorfly.eu. Seite 1"

Transkript

1 Tablet E708 3G Dokumentation COLORFLY YOURLIFE / Seite 1

2 Einführung Vielen Dank für den Kauf unseres Produkts. Die Bedienungsanleitung enthält ausführliche Produktinformationen und Hinweise zur Nutzung. Diese sollen Ihnen helfen, die Bedienung und Handhabung besser zu verstehen und unser Produkt effektiver anzuwenden. Vor dem Einschalten des Geräts lesen Sie bitte alle mitgelieferten Produktunterlagen aufmerksam durch. HINWEIS: Bitte sichern Sie Ihre persönlichen Daten regelmäßig auf Ihren PC. Unser Unternehmen übernimmt keinerlei Haftung für eventuellen Verlust personenbezogener Daten oder Schäden, die direkt oder indirekt bei der Verwendung dieses Produkts entstehen. Unser Unternehmen haftet auch nicht für versehendlichen Datenverlust der durch Missverständnis dieser Bedienungs-anleitung verursacht wird. Ansprüche Dritter im Zusammenhang mit der Produktnutzung werden ausgeschlossen. Einige der in diesem Handbuch beschriebenen Funktionen und die Vorgehensweise zur Nutzung können von der tatsächlichen Umsetzung abweichen, da unser Unternehmen kontinuierlich eine Optimierung der Produkt-Funktionen vornimmt und auf der Grundlage von Anwendererfahrungen Verbesserungen einfließen lässt. Alle Inhalte in diesem Handbuch können daher ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Einige der in diesem Handbuch beschriebenen Funktionen und die Vorgehensweise zur Nutzung können von der tatsächlichen Umsetzung abweichen, da unser Unternehmen kontinuierlich eine Optimierung der Produkt-Funktionen vornimmt und auf der Grundlage von Anwendererfahrungen Verbesserungen einfließen lässt. Alle Inhalte in diesem Handbuch können daher ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Website. Seite 2

3 Inhaltsverzeichnis Deckblatt... 1 Einführung... 2 Inhaltsverzeichnis... 3 Inhaltsverzeichnis... 4 I. Überblick... 5 Allgemeine Beschreibung... 5 II. Erste Schritte... 6 Ein- und Ausschalten... 6 Bootvorgang... 6 Herunterfahren... 6 Suspend-Modus... 6 RESET... 6 Akku aufladen... 7 Ladevorgang... 7 Batterie... 7 Stromsparmodi... 7 Speicherkarte (TF-Karte)... 8 Einbinden... 8 Speicherkarte Dateiverwaltung... 8 Entfernen der Speicherkarte... 8 Eingabemethoden... 8 Verwendung Anruf und SMS-Funktion... 9 Verbindung mit dem Netzwerk... 9 Anschließen eines USB Geräts... 9 Verbinden mit einem Computer... 9 Verbinden mit einem TV Gerät III. Erläuterungen zum Hauptmenü Die wichtigsten Icons Anwendungen und Widgets Installation/Einbinden von APPs Installation/Einbinden von Widgets Verwalten von Verknüpfung auf dem Desktop Erstellen einer Verknüpfung auf dem Desktop Löschen einer Desktopverknüpfung Wallpaper ändern IV. Einstellungen Drahtlos-Verbindungen und Netzwerk SIM-Karten-Management WLAN Bluetooth Mobilfunknetz Profile Anzeige Lagerung Batterie Anwendungen Standort Sicherheit Seite 3

4 Sprachauswahl und Eingabeoptionen Backup und RESET Konteneinstellungen Datum und Uhrzeit Zeitschaltuhr Schwerkraft-Kalibrierung Barriere-Freiheit Entwickler-Optionen Über das Tablett V. Software-Installation und Deinstallation Installation Deinstallieren VI. häufig verwendete Funktionen Anrufen Anrufe entgegen nehmen Senden und Empfangen von Textnachrichten Kontakte Musik-Player Video Player Kamera Bilder-Galerie Datei-Manager Browser VII. System-Upgrades VIII. Häufige Fragen IX. Sicherheit und Pflege Tablett-Transportsicherheit Vermeiden elektrostatischer Entladung oder anderer Risiken Richtige Verwendung von Datenkabel und Netzteiladapter Reinigen des Tabletts Nutzung innerhalb eines sicheren Temperaturbereichs Aufbewahrung Vermeidung von Gehörschäden Warnung vor risikoreichen Aktionen X. Service Seite 4

5 I. Überblick Allgemeine eine Beschreibung Seite 5

6 II. Erste Schritte Ein-und Ausschalten Einschalten / Bootvorgang Drücken Sie die Power Taste (Ein/Aus Schalter) so lange, bis das Produktlogo erscheint. Befindet sich das Gerät im Ruhezustand (Energiespar Modus), drücken Sie kurz die Power Taste zum Aufwecken. Ausschalten Drücken Sie die Power Taste (Ein/Aus Schalter) bis das Dialogfeld zur Bestätigung angezeigt wird und tippen Sie auf Ausschalten. Befindet sich das Gerät im Ruhezustand (Energiespar Modus), halten Sie die Power-Taste solange gedrückt, bis das Gerät abschaltet. Ein-und Abschalten der Anzeige(Schlafmodus) Drücken Sie die Power-Taste für eine Sekunde, und der Bildschirm wird ausgeschaltet. Drücken Sie die Power-Taste erneut, um den Bildschirm wieder einzuschalten. Das Abschalten des Bildschirms kann den Energieverbrauch reduzieren. Tipp: Sie können unter Einstellungen das Zeitintervall zum automatischen Übergang in den Ruhezustand (Energiespar Modus) bei Inaktivität selbst festlegen. Reset Wenn das Gerät nicht eingeschaltet werden kann oder nicht reagiert, verwenden Sie einen Stift oder ein anderes Werkzeug, um die RESET-Taste zu drücken. Nach dem RESET Drücken Sie die Power-Taste, um das Gerät zu starten. Seite 6

7 Aufladen der Batterie und Tipps zur Akku Nutzung Batterie Aufladen 1.) Stecken Sie das Ende des Standard-Mikro USB Steckers des Ladekabels in den USB-2 Anschluss des Tabletts und verbinden Sie das andere Ende mit dem Netzteil. 2.) Stecken Sie das Netzteil in die Steckdose. [Anmerkung] USB-Aufladung dauert länger, es wird empfohlen, das Netzteil zum Aufladen zu verwenden. Alternativ können Sie auch Standard-Netzteil Geräte mit der Spezifikationen 5 V / 2 A nutzen. Tipps für die Verwendung des Akkus Wenn Sie den Akku zum ersten Mal aufladen, lassen Sie das Gerät mehr als acht Stunden am Netzteil, um die Lebensdauer der Batterie zu verlängern. Wurde Ihr Tablett für lange Zeit nicht genutzt oder ist die Batterie komplett entladen, kann das Gerät nicht sofort eingeschaltet werden, wenn Sie mit dem Laden beginnen. Dies ist der Normalfall. Schalten Sie das Tablett ein, nachdem die Batterie länger als 10 Minuten aufgeladen wurde. Aktive Datendienste verbrauchen mehr Energie und reduzieren die Tablett Standby- Zeit. Die Dauer zum Aufladen des Akkus variiert je nach Temperatur, Batterie-Status und Verwendung. Wenn die Batteriekapazität nicht ausreichend ist, wird eine Benachrichtigung angezeigt, ist die Leistung zu gering wird das Tablett automatisch heruntergefahren. Tipps zur Reduzierung der Leistungsaufnahme Schalten Sie den Bildschirm oder das Tablett aus, wenn Sie es nicht nutzen. Nutzen Sie nur ein kurzes Zeitintervall zum automatischen Übergang in den Ruhezustand Reduzieren Sie die Bildschirmhelligkeit. Reduzieren Sie die Lautstärke. Schließen Sie die WLAN-Verbindung, wenn sie nicht benötigt wird. Seite 7

8 Datendienste deaktivieren, wenn sie nicht benötigt werden. Speicherkarten(T-Flash)Nutzung Einlegen einer Speicherkarte SD / TF Card Legen Sie eine SD / TF Speicherkarte in den T-Flash-Steckplatz in der verlangten Richtung ein. Durchsuchen von Dateien auf der Speicherkarte Starten Sie den installierten Dateimanager und wählen Sie die Speicherkarte aus. Starten Sie ein beliebiges Dateimanagerprogram eines anderen Anbieters und wählen Sie die Speicherkarte aus. Entfernen der Speicherkarte Zum Vermeiden von Datenverlusten oder Beschädigungen, melden Sie die Speicherkarte im System ab, bevor Sie diese entfernen. Gehen Sie zu Einstellungen> Speicher> SD-Karte entnehmen, Drücken Sie die Speicherkarte leicht in Richtung Steckplatz, bis sich die Speicherkarte ausklingt, und nehmen Sie diese dann heraus. Tipp: Zur Vermeidung von Datenverlusten oder Beschädigungen wird das Stecken (Hot-Plug) oder Herausziehen (hot-pull) einer SD/TF Karte im laufenden Betrieb nicht empfohlen. Eingabemethoden Sie können Ihre Lieblings-Eingabemethode herunterladen und installieren. Nachdem Ihre bevorzugten Input-Methoden installiert wurden, können Sie entsprechend auswählen. Gehen Sie zu Einstellungen >Sprache & Eingabe, wählen Sie eine wählen Sie eine installierte Eingabemethode aus und berühren Sie das Menü Feld. Das System schaltet um. Seite 8

9 Verwendung der Anruf und SMS-Funktion Benutzer können das Gerät, zum Anrufen, Senden oder Empfangen verwenden. en. Für die Nutzung der Anruf- und Messaging-Funktionen finden Sie in Kapitel VI des Handbuchs in den Abschnitten "Ein-und ausgehende Anrufe", "Senden und Empfangen von SMS-Nachrichten" und im Abschnitt "Kontakte" weitere Informationen. Verbinden mit einem Netzwerk Das Gerät kann über die drahtlose Wi-Fi-Funktion, Funktion, eine externe 3G-Karte oder mittels USB- Ethernet-Adapter r über eine Ethernet-Verbindung auf Netzdienste zuzugreifen. Im Abschnitt "Drahtlos und Netzwerk" finden Sie entsprechende manuelle Einstellungsmöglichkeiten. Anschließen eines USB Gerätes Das Tablett t unterstützt OTG-Erweiterungen, Sie können einfach ein USB-Gerät wie eine Maus, Tastatur, etc. an ein OTG-Kabel anschließen. Verbinden mit einem Computer Via USB-Datenkabel wird das Tablett an den Computer angeschlossen, um File-Sharing zwischen den beiden Geräten zu ermöglichen. Nutzen Sie das mitgelieferten Datenkabel, um das Tablett an den Computer anschließen, warten Sie im Dialogfeld "Connected USB", auf die Anzeige des Tabletts, wie hier dargestellt: Seite 9

10 Wenn im Dialogfeld "USB angeschlossen" angezeigt wird, tippen Sie auf USB Speicher. Sie können jetzt Dateien auf den PC oder Dateien vom PC kopieren. Nachdem die Operationen abgeschlossen sind, tippen Sie auf USB-Speicher Speicher deaktivieren. Tipp: Sie können sich eine aktive USB Verbindung ("USB angeschlossen") auch über die Dialog Box anzeigen lassen, indem Sie mit dem Finger nach unten auf der linken Seite der Statusleiste rutschen, klicken Sie zum Öffnen des Dialogfelds auf "Connected USB", wie unten dargestellt: Tipp: Stellen Sie sicher, dass die Kommunikation zwischen dem Tablett und PC beendet ist, bevor Sie das USB-Kabel vom PC trennen. Melden Sie das USB Gerät richtig ab um Datenverlust oder Schäden zu vermeiden. Seite 10

11 III. Erläuterungen zum Hauptmenü Ikons im Hautmenü Ikon Bezeichnung Beschreibung Tippen Sie hier, um auf die vorherige Seite Zurück/Return zu gelangen Home Page Tippen Sie hier, um von einer beliebigen Seite in das Hauptmenü zu gelangen. Zuletzt verwendet Tippen Sie hier zum Aufrufen der zuletzt genutzten Anwendung. Suchen Tippen Sie hier zum Suchen Alle APP Status Anzeige Tippen Sie hier, um die installierten Anwendungen zu zeigen In diesem Bereich sehen Sie Status-Anzeigen wie Zeit-, Netzwerk-und Batteriebetrieb, weitere Details können Sie durch Tippen auf die einzelnen Symbole einsehen. APP und WIDGET Seiten Anzeige von APPs Tippen Sie und die APPS / WIDGETS Seite erscheint und zeigt die Symbole aller installierten Anwendungen. Sie können nach links oder rechts streifen, um weitere Anwendungen anzuzeigen. Anzeige von WIDGETs Auf der APP Seite tippen Sie in der oberen rechten Ecke auf WIDGETS streichen Sie nach rechts. oder Seite 11

12 Desktop Verknüpfung Erstellen Sie eine Verknüpfung auf dem Desktop Berühren und halten Sie ein Symbol auf der APPS oder WIDGET Seite, bis der Desktop erscheint. Sie können das Symbol dann an eine beliebige Stelle auf dem Desktop ziehen Löschen einer Anwendung auf dem Desktop 1. Berühren und halten Sie das Symbol auf dem Desktop, bis ein Kreuz-Symbol erscheint. 2. Ziehen Sie das Symbol auf das Kreuz-Symbol. Nachdem das Symbol rot wird, lassen Sie es los Wallpaper ändern 1. Berühren Sie den leeren Bereich auf dem Hauptbildschirm bis Wallpapers, Live Wallpapers und Bilder angezeigt werden. Tippen Sie auf eine Option, um die Seite mit der Bildauswahl anzuzeigen. 2. Alternativ gehen Sie zu Einstellungen> Display und tippen Wallpaper. Seite 12

13 IV.Einstellungen Drahtlos- Verbindungen und Netzwerk SIM-Karten-Management Diese Funktion steht nur nach dem Einstecken der Plug-in-SIM-Karte zur Verfügung. In diesem Bereich können Sie die SIM-Karten Informationen einsehen und ändern wie: Aktivieren und Deaktivieren von Datenverbindungen Änderung der Einstellungen für internationales Roaming WLAN Zugang zu einem kabellosen WLAN W Netzwerk In den "Einstellungen" -> "Drahtlos & Netzwerke", klicken Sie auf "WLAN" auf der rechten Seite des Schalters, aktivieren oder deaktivieren Sie WLAN-Netzwerke. Im aktivierten Zustand, klicken Sie auf Wählen Sie "Scan", um aktive WLAN-Netze in Ihrer Umgebung aufzuzeigen. Wählen Sie das bevorzugte Netzwerk zum Aufbau einer Verbindung aus, geben Sie, wenn erforderlich das benötigte Zugangspasswort im Dialogfeld ein und tippen Sie auf Verbinden. Nachdem Sie mit dem Wi-Fi-Netzwerk eine Verbindung hergestellt haben, wird das Wi-Fi-Symbol in der Statusleiste angezeigt. Neues Wi-Fi Fi-Netzwerk einrichten Einige Wi-Fi Netzwerke senden keine SSID Kennung aus. Daher müssen Sie das Wi-Fi- Netzwerk manuell hinzufügen, wenn Sie es benötigen. Gehen Sie zu Einstellungen > WIRELESS & NETZ-WERK und tippen Sie auf das Pluszeichen Geben Sie Netzwerk SSID und Sicherheitscode ein Klicken Sie auf "Speichern". Seite 13

14 Löschen eines WIFI Netzwerks Das System speichert die festgelegte Wi-Fi-Netzwerk-Verbindung und verbindet das Gerät automatisch mit dem jeweils ausgewählten Netzwerk, sobald sich das Tablet im Bereich der Netzabdeckung befindet. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um ein Wi-Fi-Netzwerk vom Gerät zu löschen: 1. Gehen Sie zu Einstellungen > WIRELESS & NETZWERK und tippen Sie auf ein aktiviertes Netzwerk zum Öffnen. 2. Tippen Sie Vergessen in der angezeigten Dialogbox. Die Verbindungsinformationen werden gelöscht. Sie müssen diese Informationen erneut eingeben, um beim nächsten Mal auf dieses Netz zugreifen zu können. WLAN -Netzwerkeinstellungen Konfiguration des Zugriffs auf ein aktives WI-FI Netzwerk 1. Gehen Sie zu Einstellungen > WIRELESS & NETZWERK und tippen Sie auf Start und dann auf Erweitert. 2. Wählen Sie Netzwerk-Benachrichtigung. Das System informiert Sie automatisch über offene WLAN-Netze in Ihrer Nähe. 3. Tippen Sie auf Halten der Netzwerkverbindung während des Ruhezustands. In dem neuen Dialogfeld haben Sie mehrere Optionen zur Auswahl, Tippen Sie auf immer, oder nur im eingeschalteten Zustand oder Nie. Wählen Sie die Option immer bleibt Ihr Gerät auch im Ruhezustand mit dem Wi-Fi Netzwerk verbunden. Berücksichtigen Sie den erhöhten Stromverbrauch, wenn Ihr Gerät auch im Ruhezustand mit dem Wi-Fi Netzwerk verbunden bleibt. Bluetooth In den "Einstellungen" -> "Drahtlos & Netzwerke", klicken Sie auf den "Bluetooth"-Schalter auf der rechten Seite, zum Aktivieren oder Deaktivieren der Bluetooth-Funktion. Seite 14

15 Mobilfunknetz Nachdem eine SIM-Karte eingesteckt wurde, kann der Benutzer das 3G Netz aktivieren oder deaktivieren: In den "Einstellungen" -> "Drahtlos & Netzwerke", klicken Sie auf "Mehr". Klicken Sie auf "Mobilfunknetz", zum Aktivieren oder Deaktivieren der Datenverbindung. Traffic-Nutzung anzeigen In den "Einstellungen" -> "Drahtlos & Netzwerke", klicken Sie auf den "Traffic-Nutzung", um Details über WLAN-und 3G-Datenverkehr zu erfahren. Profile In diesem Bereich können voreingestellte Modi aktiviert werden. Es kann zwischen Standard, Mute und Außenbereich gewählt werden. Die Lautstärke lässt sich für Anrufe, Mitteilungen und Systeminformationen festlegen. Anzeige Anzeige: Einstellungen für Auflösung, Kontrast, einschließlich Helligkeit, Wallpaper, Ruhezustand, Bildschirmschoner, Schriftgröße, Bildschirm-Rotation, Auto-Lock-Intervall, Beschleunigungsmesser, Koordinatensystem und weitere Bildschirmanpassungen. Storage Dieser Bereich zeigt den Status des Systemspeichers. Batterie Dieser Bereich zeigt den Ladezustand und Nutzung der Batterie an. Anwendungen (APPs) Anzeige aller installierten Programme (APPs), Möglichkeiten zum deinstallieren und verschieben von installierten Anwendungen oder Löschen zugehöriger Anwendungsdateien. Es wird empfohlen, heruntergeladene Anwendungen auf die SD-Karte zu verschieben. Seite 15

16 Standort Diese Funktion ist nur verfügbar wenn Ihr Gerät mit einem Netzwerk verbunden ist. Bei Aktivierung haben Sie Zugriff auf Ihren Standort und können Anwendungen nutzen, die eine Standortbestimmung benötigen. Die Standortbestimmung kann über WLAN, GPS- Satellitenortung oder Mobilfunk-Positionierung erfolgen. Sicherheit Bildschirm Sicherheit Bildschirmsperre: Standardmäßig wird der Bildschirm im Dia-Modus freigeschaltet. Sie können auch andere Muster auswählen und ein Passwort zur Freigabe des Bildschirms einstellen. Besitzer Info: Sie können eigene Informationen wie Name und Adresse einstellen, die dann auf dem gesperrten Bildschirm angezeigt werden Verschlüsselung: Nachdem Sie die Tablett t verschlüsselt haben, müssen Sie einen numerischen PIN oder ein Passwort zum Entschlüsseln des Tabletts jedes Mal wenn Sie es eingeschalten haben eingeben. Passwords Es ist möglich Passwörter bei der Eingabe sichtbar zu machen. Geräteverwaltung Geräte-Administratoren: Anzeigen oder deaktivieren von Geräte Administratoren. Unbekannte Quellen: Nachdem Sie diese Option ausgewählt haben, können auch Anwendungen außerhalb des Google Stores gespeichert und installiert werden. Verifizierung: Überprüfen von APPs, nachdem Sie diese Option ausgewählt haben, werden Anwendungen vor Ihrer Installation überprüft. Eine Installation von Anwendungen, die einen Schaden verursachen könnte wird ggf. verweigert. Vor der Installation nicht verifizierter Anwendungen wird eine Warnung angezeigt. Seite 16

17 Speicherung von Anmeldeinformationen mationen Vertrauenswürdige Berechtigungen: Display Trusted CA-Zertifikate. Installieren von SD-Karte: Installieren Sie Zertifikate von der SD-Karte. Löschen von Anmeldeinformationen: Entfernen Sie alle Zertifikate Sprachauswahl und Eingabeoptionen Sprachauswahl & Eingaben Sprache: Festlegung der Systemsprache Rechtschreibprüfung: Aktivieren der Rechtschreibprüfung. Persönliches Wörterbuch: Wörter zum Benutzerwörterbuch hinzufügen Tastatur und Eingabemethoden Wählen Sie eine Eingabemethode im System oder von einem Drittanbieter aus. Nach der Auswahl der Eingabemethode tippen Sie rechts zum Umschalten oder tippen Sie auf Default zur Standardeingabemethode. Sprachausgabe: Sie können eine Stimme auswählen und die Wiedergabe von Texten als Sprachausgabe (Text-to-Speech TTS) festlegen. Maus / Touchpad: Sie können die Zeigergeschwindigkeit einstellen stellen. Backup und RESET Persönliche Daten RESET DRM: Entfernen Sie alle DRM (Digital Rights Management Certificate). Auf Werkszustand zurück: Sie können diesen Menüpunkt tippen, um das Tablett auf die Werkseinstellungen zurückzusetzten. ERASE: Wenn Sie die Option Erase SD-Karte auswählen werden alle Daten auf der Speicherkarte im Tablett t gelöscht. Mit der Funktion "internen Speicher formatieren" wird der interne Speicher des Tabletts mit allen Daten gelöscht. Seite 17

18 Persönliche Daten sichern: Sichern Sie Ihre Anwendungsdaten, WLAN-Passwörter und andere wichtige Einstellungen regelmäßig auf dem Google oder Provider Server. Konten Ein Konto eröffnen: Hinzufügen eines Google Accounts, Firmen- oder Kontos. Datum und Uhrzeit Automatische Einstellung Datum und Zeit: automatischen Bezug Datum, Zeit, Zeitzone übe das Internet bei aktiver Netzwerkverbindung Einstellen des Datums: Nach der Deaktivierung der automatischen Einstellung können Sie manuell das Datum einrichten. Einstellen der Uhrzeit: Nach der Deaktivierung der automatischen Einstellung können Sie manuell Die Uhrzeit einrichten. Auswahl der Zeitzone Nutzung 24-Stunden oder 12-Stunden Format Auswahl des Datumformats: Sie können das Anzeigeformat auswählen. Zeitschaltuhr Diese Funktion kann zum automatischen Ein- und Ausschalten nach festgelegten Zeitvorgaben genutzt werden. Schwerkraft-Kalibrierung Das Gerät verfügt über einen schnell schaltenden Schwerkraftsensor, der in alle 4 Richtungen funktioniert und sich entsprechend Eichvorgaben kalibrieren lässt. Barriere-Freiheit reiheit Vielfältige Unterstützung bei System-Produkten u.a. in der Gesten-Steuerung, bei Texten, Bildern, und Webseiten z.b. beim Vergrößern oder Bildschirm automatisch drehen Schnelle Verfügbarkeit durch schnellen Boot-Modus und Unterstützung von High-Speed- WLAN Entwickler-Optionen USB Debugging: Standardmäßig ist diese Option deaktiviert. Diese Funktion wird nur aktiviert, wenn das Tablett mit auf dem PC installierte Software von Drittanbietern kommuniziert. Seite 18

19 ANMERKUNG: Deaktivieren Sie diese Funktion, wenn das Tablett nur eine Verbindung zu einem PC zum Aufladung oder Kopieren von Daten benötigt. Über das Tablet Anzeige der Detailinformationen zum Tablett. V. V. Software Software Installation & Entfernen Installation Laden oder kopieren Sie die erforderliche Anwendungen auf den lokalen Speicher oder auf die Speicherkarte, öffnen Sie den Datei-Manager, wählen Sie eine Anwendung eines Drittanbieters aus und tippen Sie auf Installieren. Entfernen (Deinstallation ( Deinstallation) Um eine Drittanbieter-Anwendung zu deinstallieren, gehen Sie wie folgt vor: Gehen Sie zu Einstellungen > Apps, wählen Sie die Applikation aus und tippen Sie Deinstallieren. Öffnen Sie die APK-Installer, tippen verwalten, wählen Sie eine Anwendung, und tippen Sie auf Deinstallieren VI. typische Anwendungen Anrufen In der Schnittstellen APP klicken Sie auf das "Wählen"-Symbol, geben Sie die ausgewählte Schnittstelle an. Bei der DFÜ-Schnittstelle, können Sie die folgenden Arten aufrufen: Eingabe über die numerische Tastatur: Nach dem Tippen der Verbindungsnummer auf dem numerischen Tastenfeld drücken Sie auf das Symbol Der Anruf startet. Tippen Sie auf den oberen Rand des Bildschirms Anhand der hinterlegten Anruf Informationen über Telefonkontakte wählen Sie die gewünschte Verbindungsnummer aus. Seite 19

20 Tippen Sie auf den oberen Rand des Bildschirms Alle Telefonaufzeichnungen, einschließlich eingehende, ausgehende und verpasste Anrufe sind hier hinterlegt, wählen Sie die gewünschte Verbindungsnummer aus. Tippen Sie auf den oberen Rand des Bildschirms um Kontaktinformationen anzuzeigen. Klicken Sie auf den Kontakt, den Sie anrufen möchten. Nach dem Aufruf, können Sie durch Tippen das Telefongespräch beenden. Einen Anruf beantworten Telefon Erfolgt ein Anruf in Abwesenheit, wählen Sie die obere rechte Ecke das Anwendungssymbol Es werden die entsprechenden Rufnummern bzw. die digitale Identität und die Anzahl der verpassten Anrufe angezeigt. Wenn ein Anruf eingeht, wird oben auf dem Bildschirm die Anrufer-ID-angezeigt und im unteren Bereich erscheint das Telefonsymbol, Sie können das eingehende Telefonat, annehmen, indem Sie das Telefonsymbol entsprechend in der Mitte schieben bzw verweigern oder über SMS beantworten. Schieben Sie das Telefonsymbol zu um Das Gespräch anzunehmen. Schieben Sie das Telefonsymbol zu um das Gespräch zu verweigern oder schleifen Sie das Symbol zu um per SMS zu antworten. Senden und Empfangen von Textnachrichten In der Schnittstellen APP klicken Sie auf das "Nachrichten"-Symbol, geben Sie die ausgewählte Schnittstelle an. Hier finden Sie eine Liste mit Informationen über gesendete oder empfangene Nachrichten. Auf dem Informationsbildschirm, können Sie Folgendes tun: Tippen Sie oben auf der Symbolleiste Schreiben Sie eine Nachricht, wählen Sie einen Kontakt oder geben Sie die Nummer des Empfängers ein und klicken Sie auf Die Nachricht wird gesendet. Tippen sie auf um nach Informationen zu suchen. Tippen Sie auf um weitere Operationen wie z.b. das Löschen aller Sitzungen auszuführen. Eingangsinformationen: Wenn Sie ungelesene Mitteilungen erhalten haben, werden diese Informationen über das Anwendungssymbol in der rechten oberen Ecke eingeblendet, die Telefonnummer des Anrufers oder seine entsprechende digitale ID, sowie die Anzahl der ungelesenen Nachrichten werden angezeigt. Seite 20

21 Kontakte In der Schnittstellen APP klicken Sie auf das "Kontakt"-Symbol, geben Sie die ausgewählte Schnittstelle an. Hier können Sie Folgendes tun: Erstellen Sie Ihr Profile Klicken Sie das Symbol Suchen nach Kontakten. Klicken Sie das Symbol wählen Sie die SIM Karte aus, hier erfolgt das Hinzufügen und Speichern von Kontakten. Klicken Sie das Symbol Hier finden Sie weitere Operationen wie das Löschen, Ändern und Teilen von Kontakten. Für weitere Informationen, klicken Sie auf die Telefonnummer eines Kontakts, um einen Sprachanruf anzuwählen, drücken Sie das Telefonsymbol, für einen Videoanruf gehen Sie auf oder Tippen Sie auf um eine SMS zu senden. Musik-Player Abspielen von Musik: Auf der Seite mit den APPS, tippen Sie auf das Play Music-Symbol, um die Wiedergabeliste anzuzeigen. Tippen Sie auf das Lied welches abgespielt werden soll. Der Verlauf der Musikwiedergabe wird angezeigt. Abspielen / Pause Operation Ikon Vorheriger / Nächster Titel Wiedergabeliste Wiederholen /Zufällige Wiedergabe Seite 21

22 Video Player Auf der Programmoberfläche, klicken Sie auf das Symbol "Video Player", um die Video- Datei-Liste anzuzeigen. Tippen Sie auf die Videodatei, die Sie wiedergeben möchten. Bei der Wiedergabe eines Videos können Sie durch Schieben mit Ihrem Finger nach links oder rechts Rücklauf oder Schnellvorlauf einstellen. Zur Steuerung der Videowiedergabe auf den Touchscreen tippen Sie auf Pop-up-Video-Player-Steuerleiste. [Anmerkung], Sie können verschiedene installierte Video-Player zum Abspielen von Videos nutzen. Kamera Tippen Sie auf das Kamera-Symbol, um die Seite für Foto-und Videoaufnahmen zu öffnen. Die gemeinsamen Funktionen werden wie folgt beschrieben: Fotografieren: Tippen Sie auf das Symbol Gemachte Fotos werden automatisch gespeichert. Umschalten: Tippen Sie das Symbol Kamera Es kann zwischen Foto und Videoaufnahme mit und ohne Ton durch vor und zurück schieben ausgewählt werden. Sie können Sie zwischen Fotofunktion oder Videoaufnahme wechseln. Tippen Sie den Schiebeschalter Kamerafunktion zu wechseln. am Knopfende um zwischen Foto und Video Aufnehmen: Tippen Sie auf das Symbol um die Videoaufzeichnung ng zu starten oder anzuhalten, die Videoaufzeichnung wird automatisch gespeichert. Galerie Tippen Sie auf das Galerie Symbol, um die Galerie zu öffnen, tippen Sie auf ein Bild. Durch Wischbewegung erfolgt der Wechsel zwischen dem vorherigen und dem nächsten Bild. Bei Antippen des Symbols können Sie Bilder bearbeiten oder Funktions-Ikons s gestalten, zum Beispiel für eine Slide Show oder ein Foto links oder rechts drehen oder zuschneiden. Löschen eines Bildes: Tippen Sie dieses Symbol um ein Bild zu löschen. Seite 22

23 Bilder teilen: Tippen Sie auf dieses Symbol um Ihre Bilder ins Internet zu stellen oder mit anderen verbundenen Geräten zu teilen. Sie können zum Beispiel ein Bild für einen Microblog teilen (dies erfordert die Installation einer Microblog-Anwendung) oder senden Sie ein Bild an ein anderes Gerät über Bluetooth (erfordert Bluetooth auf beiden Geräte). Datei Manager Öffnen Sie den Datei-Manager. Verwalten Sie den internen Speicher, Speicherkarten und externe mobile Speichergeräte. Im Dateimanager können Sie kopieren, verschieben, umbenennen, löschen, Dateien splitten oder zusammenfassen. einrichten: Tippen Sie auf das -Symbol und folgen Sie dem Assistenten, um ihre persönlichen -Informationen einzustellen. Sie können externe POP3-oder IMAP- -Konten gängiger -Dienstleister anlegen, wie zum Beispiel Gmail. Um manuell Ihren Zugang konfigurieren zu können kontaktieren Sie bitte Ihren Provider für die korrekte Adressierung, z.b. müssen Sie für einen POP3/IMAP Zugang entsprechende Server-Einstellungen angeben. Senden und Empfangen von s: Nach erfolgreicher Mail-Einrichtung, können Sie E- Mails empfangen und senden. Browser Öffnen einer Webseite: Öffnen Sie einen Browser, tippen Sie auf das Adressfeld, geben Sie die URL ein, und tippen Sie auf die Bestätigungstaste (zum Beispiel die Go-Taste) auf der Tastatur. Die tatsächliche Bestätigungstaste variiert je nach der Input-Methode. Sehen Sie sich Webseiten an: Streichen Sie mit Ihren Fingern über den Bildschirm zum Ansehen von Webseiten oder öffnen neuer Seiten Vergrößern / Verkleinern einer Webseite: Beim Durchsuchen einer Webseite, tippen Sie doppelt auf eine Seite zum Vergrößern oder zu Verkleinern. Zum vergrößern berühren Sie das Display mit 2 Fingern und ziehen Sie Ihre Finger auseinander oder kneifen Sie die zwei Finger zusammen, um zu verkleinern. weitere Operationen: Tippen Sie auf das Symbol,während Sie eine Webseite betrachten um weitere Funktionen und Operationen abzurufen. Seite 23

24 VII.System Upgrades Im Auslieferungszustand sind die Tabletts auf dem aktuellen Firmware Stand. Ein Firmware Update sollte nur von erfahrenen Anwendern durchgeführt werden. Wir empfehlen ein Rücksetzen auf den Auslieferungszustand nur wenn auch nach einem RESET das Tablett nicht in der erwarteten Art und Weise reagiert. Das Aufspielen eines neuen Firmware Updates sollte nur dann vorgenommen werden, wenn ein Update zum Ausführen neuer APPs zwingend erforderlich ist. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite Hier können Sie Firmware-Versionen und spezielle Tools herunterladen. Wir empfehlen, vor einem Upgrade Versuch unbedingt das Upgrade - Handbuch gründlich durchzulesen. VIII.FAQ (Häufige Fragen) 1. Was kann ich tun, wenn das Tablett nicht reagiert oder nicht richtig gestartet wird? a) Drücken Sie die RESET-Taste und drücken Sie anschließend die Power-Taste. b) Prüfen Sie, ob sich das Tablett auf aufgrund unzureichender Stromversorgung abgeschaltet hat. Wenn das Einschalten fehlschlägt, laden Sie Ihr Tablett ca. 10 min auf und schalten Sie es erst dann wieder ein. c) Kontaktieren Sie einen kompetenten Ansprechpartner, um das System zu aktualisieren. 2. Warum ist die Standby-Dauer des Tablett manchmal zu kurz? a) Die Standby-Dauer hängt von mehreren Faktoren ab, u.a. Netzwerkoperationen, Betriebsfrequenzen und Hintergrundprozesse. Es wird empfohlen, die Helligkeit zu verringern. Netzwerke sollten Sie deaktivieren, wenn sie nicht verwendet werden. b) Drittanbieter-Software sollte beendet werden, wenn Sie das Tablett kurzfristig nicht nutzen, um nicht die Standby-Dauer zu verkürzen. 3. Warum reagiert das System manchmal langsam? a.) Es sind zu viele Anwendungen von Drittanbietern installiert, die einen großen Speicher-Bereich belegen und somit die langsame Reaktion des Tabletts bewirken. Es wird empfohlen, unnötige Software zu deinstallieren. b) Sichern Sie Ihre Daten und setzten Sie Ihr Tablett auf die Werkseinstellungen zurück. Seite 24

Handbuch Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Website. http://www.colorfly.eu

Handbuch Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Website. http://www.colorfly.eu Vorwort Vielen Dank für den Kauf unseres Produkts. Die Bedienungsanleitung enthält ausführliche Produktinformationen und Hinweise zur Nutzung. Diese sollen Ihnen helfen, die Bedienung und Handhabung besser

Mehr

Colorfly. Grundsätzliche Informationen über Garantiebestimmungen, Funktionsumfang und Handhabung

Colorfly. Grundsätzliche Informationen über Garantiebestimmungen, Funktionsumfang und Handhabung Colorfly Grundsätzliche Informationen über Garantiebestimmungen, Funktionsumfang und Handhabung Sehr geehrter Nutzer, vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von Colorful Technology entschieden haben.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 Vorsichtsmaßnahmen Lesen Sie folgende Bedingungen sorgfältig und halten Sie sich bitte daran: Sichere Verwendung Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon nicht an Orten, an denen

Mehr

FAQ für Transformer TF201

FAQ für Transformer TF201 FAQ für Transformer TF201 Dateien verwalten... 2 Wie greife ich auf meine in der microsd-, SD-Karte und einen USB-Datenträger gespeicherten Daten zu?... 2 Wie verschiebe ich eine markierte Datei in einen

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Kurzeinweisung. Samsung Omnia

Kurzeinweisung. Samsung Omnia Samsung Omnia Kurzeinweisung Je nach der auf dem Gerät installierten Software oder Ihrem Netzbetreiber kann es sein, dass einige in dieser Anleitung enthaltenen Abbildungen und Beschreibungen nicht für

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Tablets / Smartphones mit Android

Tablets / Smartphones mit Android Merkblatt 91 Tablets / Smartphones mit Android Was ist Android? Android ist ein Betriebssystem von Google, entwickelt für Smartphones und Tablets. Aktuelle Versionen: 4.0 4.1 4.2 4.3 4.4 (neueste Version)

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses

Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses Handbuch beschreibt die Funktionen des E5336 Modem. Copyright Huawei Technologies Co., Ltd. 2012. All rights reserved. THIS DOCUMENT IS FOR INFORMATION

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Wir gratulieren Ihnen zum Kauf der GoXtreme WiFi Action-Kamera. Bitte lesen Sie diese Anleitung genau vor der Inbetriebnahme durch, um die beste Leistung des Produkts zu gewährleisten.

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET Einschalten: Der Power-Button befindet sich am Rand des Tablets. Man erkennt ihn an diesem Symbol: Button so lange drücken, bis sich das Display einschaltet. Entsperren:

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

Point of View TAB-P506- Android 4.0 Tablet PC. Allgemeine Hinweise für den Gebrauch...2 Haftungsausschluss...2 Karton Inhalt...2

Point of View TAB-P506- Android 4.0 Tablet PC. Allgemeine Hinweise für den Gebrauch...2 Haftungsausschluss...2 Karton Inhalt...2 Point of View TAB-P506- Android 4.0 Tablet PC Deutsch Inhalt Allgemeine Hinweise für den Gebrauch...2 Haftungsausschluss...2 Karton Inhalt...2 1.0 Produkt Grundlagen...3 1.1 Knöpfe und Anschlüsse... 3

Mehr

Firmware Update Anleitung in deutsch

Firmware Update Anleitung in deutsch Firmware Update Anleitung in deutsch PAD RK Vielen Dank für den Erwerb des FX2 PAD RK Tablet-PCs Dieser Tablet-PC kann von Ihnen, an Ihrem heimischen PC mit einer neuen Firmware bespielt werden. Beachten

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung

Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung Welche Funktionen hat das Headset? Sie können das Bluetooth Stereo Headset zusammen mit den folgenden Geräten benutzen, um schnurlos zu telefonieren und Musik

Mehr

Doro Experience. Kurzanleitung

Doro Experience. Kurzanleitung Doro Experience Kurzanleitung 2 Willkommen Dieses Handbuch ermöglicht Ihnen das Kennenlernen der Hauptfunktionen und Dienste der Software Doro Experience und hilft Ihnen bei den ersten Schritten. 3 Bevor

Mehr

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Es gibt mehrere Alternativen für die Wahl eines geeigneten Tablets. Diese Anleitung basiert auf den Tablets, die wir für unser Programm getestet haben:

Mehr

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Version 1.04 HINWEISE: ü Firmware-Updates werden nur vom USB-Anschluss 1 unterstützt. Sie können aber

Mehr

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch Leica icon Series Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch Version 1.0 Deutsch Inhaltsverzeichnis Inhalt Kapitel Seite 1 icon robot 50 3 1.1 Aktualisieren der Firmware auf dem icon robot 50 3 1.2

Mehr

Handbuch SOS GPS Handy TV-680

Handbuch SOS GPS Handy TV-680 Handbuch SOS GPS Handy TV-680 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Technische Informationen... 3 2.1 Wichtige Hinweise... 3 2.2 Tastenbeschreibung... 3 2.3 Einlegen der SIM-Karte...

Mehr

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

Quickstart Booklet. Das ipad kurz erklärt.

Quickstart Booklet. Das ipad kurz erklärt. Quickstart Booklet Das ipad kurz erklärt. 1 2 So fängt Zukunft an. Ihr ipad kann alles sein, was es für Sie sein soll. Ihr Postfach. Ihr Webbrowser. Eine neue Art, die Kunden von Swiss Life wirkungsvoll

Mehr

Deutsch. Doro Experience

Deutsch. Doro Experience Doro Experience Installation Doro Experience macht die Benutzung eines Android Tablets so leicht, dass das einfach jeder kann. Bleiben Sie an jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt mit der Familie und Freunden

Mehr

4.1 Download der App über den Play Store

4.1 Download der App über den Play Store 4 4.1 Download der App über den Play Store Die App TopSec Phone kann über den Play Store auf dem Smartphone oder über das Internet an Ihrem Computer heruntergeladen werden. Um Inhalte laden zu können,

Mehr

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2 Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 5 2 4 3 9212420/2 2008-2010 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Mit dem Nokia Extra Power DC-11/ DC-11K (nachfolgend als DC-11 bezeichnet) können Sie die Akkus in

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Samsung Galaxy S4 clever nutzen

Samsung Galaxy S4 clever nutzen Auf die Schnelle XXL Samsung Galaxy S4 clever nutzen Wolfram Gieseke DATA BECKER Immer im Netz überall & jederzeit mit dem S4 online. Immer im Netz überall & jederzeit mit dem S4 online Erst durch eine

Mehr

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Revogi Innovation Co., Ltd. Kurzanleitung 1. Schritt: Installation durch Einschrauben in normale Lampenfassung, dann die Stromversorgung

Mehr

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit Golden Eye A. Produktprofil Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit 1 Funktionstaste verschiedenen Funktionen in verschiedenen Modus- und Statusoptionen; einschließlich Ein-

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

VN-Digital. Android. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion

VN-Digital. Android. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion VN-Digital Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App Android Kurz- und Langversion (Die Anleitung wurde anhand eines Samsung-Tablets mit Android-Version 4.2.2. erstellt. Je

Mehr

DESY-Grundeinstellungen und Bedienhinweise für Smartphones mit Android 2.3.3.

DESY-Grundeinstellungen und Bedienhinweise für Smartphones mit Android 2.3.3. DESY-Grundeinstellungen und Bedienhinweise für Smartphones mit Android 2.3.3. Diese Dokumentation baut auf der Android-Firmware-Version 2.3.3 und der Build-Nummer GINGERBREAD.BOKS3 auf. Bitte beachten

Mehr

F-Series Desktop Bedienungsanleitung

F-Series Desktop Bedienungsanleitung F-Series Desktop Bedienungsanleitung F20 de Deutsch Inhalt F-Series Desktop Schlüssel zu Symbolen und Text...3 Was ist der F-Series Desktop?...4 Wie kann ich den F-Series Desktop auf meinem Computer installieren?...4

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

Verwenden der Netzwerk-Einwahl

Verwenden der Netzwerk-Einwahl Copyright und Marken 2004 palmone, Inc. Alle Rechte vorbehalten. palmone, Treo, das palmone- und Treo-Logo, Palm, Palm OS, HotSync, Palm Powered und VersaMail sind Marken bzw. eingetragene Marken der Firma

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch

DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Systemanforderungen 3. Technische Beschreibungen 4. Installation der DUO-LINK App 5.

Mehr

Mobile Security Configurator

Mobile Security Configurator Mobile Security Configurator 970.149 V1.1 2013.06 de Bedienungsanleitung Mobile Security Configurator Inhaltsverzeichnis de 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 4 1.1 Merkmale 4 1.2 Installation 4 2 Allgemeine

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2.5 Stand: Juli 2012 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Anmeldung am Self Service Portal... 4 3 Einrichten von Sophos Mobile Control

Mehr

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen 4.0 Funktionsübersicht 5.0 Aufladen der Batterie 6.0 An- / Ausschalten

Mehr

Willkommen bei payleven

Willkommen bei payleven Willkommen bei payleven Der einfachsten Weg Kartenzahlungen zu akzeptieren. Starten Sie jetzt mit der kostenlosen payleven App. Lesen Sie alles über die unterschiedlichen Funktionen und Symbole des Chip

Mehr

Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab

Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab Erste Schritte zum Samsung Galaxy Tab 1. Samsung Galaxy Tablet einrichten Im ersten Schritt starten Sie Ihr aufgeladenes Samsung Galaxy Tablet (Weitere Details über die Benutzung des Gerätes entnehmen

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

COMPETITION Cloud Service System

COMPETITION Cloud Service System COMPETITION Cloud Service System Bedienungsanleitung C L O U D S E RV I C E MS02-LCC / MS02(SD)-LCC 2014-V01 Security Technology Vogue Innovation System-Übersicht CAT5 Internet 3G CAT5 Cloud Server der

Mehr

Warum? Keine umständliche Telefonbuch-Synchronisierung, alle Kontakte sind gleich zur Hand.

Warum? Keine umständliche Telefonbuch-Synchronisierung, alle Kontakte sind gleich zur Hand. Was ist CarContacts.SIS? Mit CarContacts.SIS können Sie die Telefonbuch-Kontakte Ihres Mobiltelefons per Bluetooth-Verbindung über ihre Ford Bluetooth Mobiltelefon-Vorbereitung nutzen. Warum? Keine umständliche

Mehr

1&1 AUDIOCENTER SCHNELL START ANLEITUNG

1&1 AUDIOCENTER SCHNELL START ANLEITUNG 1&1 AUDIOCENTER SCHNELL START ANLEITUNG Ersteinrichtung des 1&1 AudioCenters Nachdem Sie Ihr 1&1 AudioCenter mit dem Stromnetz verbunden haben erscheint eine Auswahl dafür, wie Sie die Verbindung zum Internet

Mehr

Update DVB-S 294 - Version: 2.41

Update DVB-S 294 - Version: 2.41 Update-Anleitung Tevion DVB-S 294 Update DVB-S 294 - Version: 2.41 Inhalt: 1. Download des Updates Seite 1-3 2. Update mit USB-Stick Seite 4 3. Hinweise / Gefahren / Gewährleistung. Seite 5 4. Updatedurchführung

Mehr

Grid Player für ios Version 1.1

Grid Player für ios Version 1.1 Grid Player für ios Version 1.1 Sensory Software International Ltd 2011 Grid Player Grid Player ist eine App für die Unterstützte Kommunikation (UK), welche Menschen unterstützt, die sich nicht oder nur

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Komfortable Bedien-App Metz mecacontrol. Beschreibung der App zur Steuerung von Metz TV-Geräten via Android bzw. ios

Komfortable Bedien-App Metz mecacontrol. Beschreibung der App zur Steuerung von Metz TV-Geräten via Android bzw. ios Komfortable Bedien-App Metz mecacontrol Beschreibung der App zur Steuerung von Metz TV-Geräten via Android bzw. ios Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihr Interesse an unserer mecacontrol

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA.

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA. Marken NETGEAR und das NETGEAR-Logo sind Marken und/oder eingetragene Marken von NETGEAR, Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Erste Inbetriebnahme Ihres GIGABYTE Notebooks

Erste Inbetriebnahme Ihres GIGABYTE Notebooks Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitung unterstützt Sie bei Ihren ersten Schritten mit Ihrem neuen Notebook. Detailliertere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite:

Mehr

Vodafone Protect powered by McAfee

Vodafone Protect powered by McAfee powered by McAfee Einfach A1. A1.net/protect Mit A1 Go! M und A1 Go! L nutzen Sie Vodafone Protect Premium kostenlos! Sicherheit von Vodafone für Ihr Android-Smartphone Handy verloren? Kein Problem! Mit

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

Erste Inbetriebnahme des GIGABYTE Notebooks

Erste Inbetriebnahme des GIGABYTE Notebooks Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitungen hilft Ihnen bei der Inbetriebnahme Ihres Notebooks. Alle Spezifikationen unterliegen der Herstellerkonfiguration zum Zeitpunkt

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und elesia-ebooks.de!!!!!

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Altimètre- Barométrique Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Quechua Phone 5 Sie haben sich für dieses

Mehr

Produkthinweis. Bestimmungen zur Verwendung der Software. Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P.

Produkthinweis. Bestimmungen zur Verwendung der Software. Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Benutzerhandbuch Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Bluetooth ist eine Marke ihres Inhabers und wird von Hewlett-Packard Company in Lizenz verwendet. Google, Android, AdWords, Gmail,

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Für die DECT-Headsets ist ein neues Firmware-Release erschienen. Wir empfehlen ein Update auf diese Version!

Für die DECT-Headsets ist ein neues Firmware-Release erschienen. Wir empfehlen ein Update auf diese Version! 12.2014 Datum: 10.12.2014 Info-Nummer: SVS-2014-97-018 Verfasser: M. Lücke Thema: Neue Firmware für DW DECT-Headsets (V.131) Beschreibung Für die DECT-Headsets ist ein neues Firmware-Release erschienen.

Mehr

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus)

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Setup-Anleitung für TERRIS WS 552 Android Einrichtung TERRIS WS 552 - Android Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Inhalt 1. Funktionen des WiFi Lautsprechers

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

Tablet-PC. Sicherheitshinweise

Tablet-PC. Sicherheitshinweise Tablet-PC Sicherheitshinweise Diese Sicherheitsbroschüre ist Bestandteil Ihrer Dokumentation. Bewahren Sie diese Sicherheitsbroschüre zusammen mit der restlichen Dokumentation auf. MSN 4004 6369 1. Zu

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android. Produktversion: 4

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android. Produktversion: 4 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 4 Stand: Mai 2014 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von Sophos

Mehr

1. Tasten und Funktionen

1. Tasten und Funktionen Schnellstart 1. Tasten und Funktionen 1. Frontkamera 2. Lautstärke + Taste 3. Lautstärke - Taste 4. Rückkamera 5. Kopfhörer-anschluss 6. SIM-Steckplatz 7. Power- und Verriegelungs-taste 8. Stromanschluss

Mehr

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

Android Smartphones. Konfiguration. Inhalt Internet. Rufumleitungen. 1&1 Apps

Android Smartphones. Konfiguration. Inhalt Internet. Rufumleitungen. 1&1 Apps Handy Konfiguration Inhalt Internet MMS SMS E-Mail Rufumleitungen SIM-Karte PIN 1&1 Apps 1 Einrichtung Ihres Android-Smartphones für Internet Nachdem Sie die 1&1 SIM-Karte in Ihr Smartphone eingelegt haben,

Mehr

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d)

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) Neue Firmware FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) ---------------------------------------------Verbesserungen Firmware Dezember 2012------------------------------------- ------- Fehler behoben, der dazu führte,

Mehr

Check_MK rail1 - Handbuch

Check_MK rail1 - Handbuch Check_MK rail1 - Handbuch i Check_MK rail1 - Handbuch Check_MK rail1 - Handbuch ii Inhaltsverzeichnis 1 Schnellstart-Anleitung 1 2 Lieferumfang 3 3 Anforderungen an die SD-Karte 4 4 Informationen zur SD-Karte

Mehr

Bedienungsanleitung. Katharina Altmann Kampsriede 6A D - 30659 Hannover

Bedienungsanleitung. Katharina Altmann Kampsriede 6A D - 30659 Hannover Bedienungsanleitung ElectronicFox Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neu erworbenen XIDO Tablet. Wir freuen uns Sie als Kunden gewonnen haben. Dies ist die Bedienungsanleitung mit der Sie Ihr Gerät besser

Mehr