Mehrwert für den Mittelstand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mehrwert für den Mittelstand"

Transkript

1 IT-Konzepte und Wissen für POWER-Systeme im Unternehmensnetzwerk I98E ISSN B Ausgabe , CHF 25, Comarch bietet das passende Portfolio Mehrwert für den Mittelstand Studie zu Cloud Computing Noch ganz am Anfang Worauf es ankommt ERP goes global High Availability Permanente Verfügbarkeit Anwendungsentwicklung RDi und CVS Gruppierung und Zwischensummen SQL-Abfragen Professor Janusz Filipiak, CEO Comarch S. A., im Interview auf Seite 14

2 Lassen Sie Ihre IBM i- Sorgen hinter sich... Robot/CONSOLE & Robot/ALERT erledigen die Arbeit! Entfliehen Sie der Nachrichtenverwaltung Wenn Sie Ihren nächsten Urlaub planen, sorgen Sie sich nicht darum, wer während Ihrer Abwesenheit die Nachrichten und Ressourcen auf Ihrem Power Systems IBM i überwachen wird. Robot/CONSOLE, unsere Software für Nach- richten- und Ressourcenverwaltung, entfernt unwichtige Nachrichten, beantwortet Nachrichten automatisch und überwacht Nachrichtenwarteschlangen und kritische Ressourcen wie beispielsweise Subsysteme. Dank der Nachrichten- und Ressourcenverwaltung mit Robot/CONSOLE können Sie eine sorgenfreie Zeit verbringen. Verlaufsmeldung an jedem Ort Sollte ein Eingriff erforderlich werden, dann kann Robot/CONSOLE die Nachricht an ein anderes System weiterleiten oder Robot/ ALERT, unsere Software zur Ereignisbenach- richtigung nutzen, um die Hilfe eines Spezialisten anzufordern. Mit der Zweiwegkommunikation können Ihre Experten von jedem Ort aus Nachrichten beantworten. Und Sie können Robot/ALERT sogar mit SNMP Traps verwenden, um kritische Systemnachrichten direkt an einen Enterprise Monitor zu senden. Machen Sie sich bereit! Besuchen Sie uns unter für mehr Information. Danach genießen Sie Ihre Reise, während sich Robot/CONSOLE und Robot/ALERT um das IBM i auf Ihrem Power System kümmern. Weltmarktführer für Power Systems Software Lösungen Tel: Fax: Web: Help/Systems, LLC. Alle Marken und eingetragenen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

3 EDITORIAL Thomas Seibold Redaktion MIDRANGE MAGAZIN midrange.de Foto: Beth Hommel, FOTOLIA Zwischenblatt Auch in 2011 wird im Rahmen eines Wettbewerbs wieder Deutschlands umweltfreundlichstes Büro gesucht. Im vergangenen Jahr hatte bei den Großunternehmen die Telekom das Rennen gemacht. Allein durch deren Online-Rechnungen kann inzwischen ein Papierstapel in der Höhe des Berliner Fernsehturms eingespart werden. So weit, so gut. Wer schon einmal das Antragsformular Ihr Auftrag für ein Komplettpaket in den Händen hatte, weiß, dass zwischen den Büro- und Vertriebsaktivitäten des Unternehmens nicht nur Welten liegen, sondern ein ganzes Universum Platz hätte. 23 DIN-A4-Seiten umfasst das Pamphlet, inklusive sieben Seiten aus bestem 160 Gramm-Papier mit der Aufschrift Zwischenblatt, bitte nicht heraustrennen. Die Dinger haben offenbar nur eine Funktion sie sorgen Reisen (Seite 9) Û Eingeladen: Hip sein Û Aufgeladen: SAPs Future Fleet geht auf dafür, dass der handschriftlich aufgenommene Text von Blatt eins nicht bis zur CeBIT (Seite 27) Û Vorsicht, Stufe: und VIP sein Exklusiver Leserrundgang Blatt 23 durchdrückt. Der DAU lässt ERP-Implementierung international und grüßen, alle anderen könnten ja auch ihre Hürden (Seite 30 ff.) Û Nimm mich: umblättern. In den Büros hingegen Spargenie Pick-by-voice (Seite 37) zeigt man sich vorbildlich und leistet unter anderem mit beidseitigem Druck auf Recyclingpapier einen ausgezeichneten Beitrag zu unser aller Umwelt Schutz. Sowohl Ressourcen als auch Geldbeutel können durch elektronische Ausgangsrechnungen geschont werden. Entsprechende Eingangsdokumente bergen ähnliches Sparpotenzial, schlagen doch die Prozesse, die eine papierbasierte Eingangsrechnung nach sich zieht, schnell mit bis zu 20 Euro zu Buche, mahnte jüngst Itella. Warum der Abschied vom Papier Tonnen werden pro Jahr in deutschen Büros verbraucht so schwer fällt? Die Rechnung zum Beispiel ist wichtiger Bestandteil der Kundenkommunikation, schließlich wendet ein Adressat dreimal mehr Zeit für das Studieren einer Invoice auf als für jedes andere Kommunikationsschreiben. Schwarz auf weiß kann man dort Botschaften hinterlassen, die garantiert gesehen und weder verhindert noch ausgeblendet werden können. 30 JAHRE ERP- ERFAHRUNG IM MITTELSTAND ERP-Komplettlösungen Geschäftsprozessoptimierung International: 14 Sprachen Höchstmaß an Integration hohe Kundenzufriedenheit Wir sind auf der CeBIT in Halle 5, Stand C28 Herzlichst, Ihr Thomas Seibold I 03/2011 MIDRANGE MAGAZIN 3

4 inhalt MIDRANGE AKTUELL Professor Janusz Filipiak, CEO Comarch S. A.: Wir bauen unsere Präsenz im DACH-Markt weiter aus. Schon heute erzielen wir nahezu 40 Prozent unseres Umsatzes in den deutschsprachigen Ländern. Û Seite 14 News & Ticker 6 Der Kunde ist König 7 IBM Studie zeigt: Mittelstand rückt Kunden in den Fokus SAP aktuell 8 Köpfe 10 In allen Bereichen zu Hause 12 Kommentar zur Frage des Monats Mehrwert für den Mittelstand 14 Comarch bietet das passende Portfolio Messe AKTUELL Strategien für Cloud Computing Cloud Computing ist ein Trend, an dem derzeit niemand vorbei kann. Auf die eine oder andere Weise hat sich wohl schon jeder IT-Verantwortliche Gedanken gemacht, ob sich die Nutzen-Versprechen des Cloud Computing in seinem Unternehmen wirklich einlösen lassen. Û Seite 22 Trends bei ERP Längst schon gehen auch mittelständische Unternehmen mit Fertigungsstandorten oder Vertriebsniederlassungen ins Ausland und nehmen ihr ERP-System mit. Moderne Techno logien helfen dabei, dass man beim Sprung über den großen Teich nicht baden geht. Û Seite 30 Sonderteil zur CeBIT Mit Ausstellerübersicht. Û Seite 16 CeBIT Ausstellerübersicht 18 Strategien für Cloud Computing SLA: neue Aufgaben im Zeitalter des Cloud Computing 22 AusstellerübersichtCeBIT 2011 Praxistipps 24 Cloud-Strategien mit dem ITSM verheiraten CRM als Mietlösung 25 Das branchenspezifische CRM-System aus der Wolke Noch ganz am Anfang 26 Studie zu Cloud Computing Versprechen einhalten 28 Warum Open Source und SaaS sich ergänzen Der richtige Weg 29 Mit inext und SaaS in die Cloud Trends bei ERP Auf die Stolpersteine achten 30 ERP-Systeme international implementieren ERP für die Landwirtschaft 34 Mit moderner IT-Lösung mehr Effizienz und Zuverlässigkeit Das zentrale ERP-Rückgrat 35 Auto-Kabel GmbH setzt seit über einem Jahrzehnt auf Infor ERP goes global 36 Worauf es bei der ERP-Internationalisierung ankommt Pick-By-Voice-Systeme 37 Mehr Effizienz in der Lagerbewirtschaftung TECHNIK & INTEGRATION RDi und CVS Teil 1 38 SQL-Abfragen 38 4 MIDRANGE MAGAZIN 03/2011

5 März 2011 HA- & Security-Tools Kleine Files großes Problem 40 DMS-Spezialist GAA repliziert mit Double-Take Anbieterübersicht 41 Im Gesamtpaket 42 Hardware-Erneuerung und Sicherheit Permanente Verfügbarkeit 43 Textilchemikalienhersteller Rudolf setzt auf die SuS Group Die richtige Entscheidung 44 CretschmarCargo nutzt IT-Sicherheit und Service von NCT Digitale Identitäten voll im Blick 46 Blanco vertraut auf SAP NetWeaver Identity Management IT-Geräte weiterverwenden 48 Irreversible Datenlöschung ist Voraussetzung SERVICE HA- & Security-Tools In unserer Marktübersicht stellen wir die Tools für Hochverfügbarkeit und Security vor. Neben einer Anbieterübersicht erwarten Sie Fachbeitrage und Anwenderberichte zum Thema. Û Seite 40 MIDRANGE ONLINE Autoren, Inserenten und Firmen dieser Ausgabe 49 Glosse, Vorschau, Impressum 50 Midrange Jobbörse MidrangeEvent Frage des Monats Û Û Û Leontura, istockphoto.com Tech Forum Desktop-Virtualisierung / Thin Clients Düsseldorf, 14. April 2011 Desktops zentral und effi zient bereitstellen Alle Informationen und Anmeldung: 03/2011 MIDRANGE MAGAZIN Ihre Ansprechpartnerin: Kati Landauer, Telefon: , 5

6 MIDRANGE AKTUELL TICKER Partnerschaft zwischen Magic und MicroStrategy Û Magic Software Enterprises hat eine Vereinbarung über eine globale Allianz mit MicroStrategy Incorporated unterzeichnet. Aus dieser Zusammenarbeit entsteht eine integrierte BI-Lösung, mit der Nutzer Rohdaten aus verschiedenen Quellen in wertvolle und sofort verwertbare Informationen für eine optimierte Entscheidungsfindung umwandeln können. Als Add-on steht Micro Strategy 9 allen Kunden von Magic Software zur Vidyo stellt Erweiterung für IBM Lotus Sametime vor Û Vidyo hat eine Erweiterung für IBM Lotus Sametime angekündigt. Das Plug-in für die Client-Software von Lotus Sametime erlaubt es, Gruppenvideokonferenzen in HD-Qualität durchzuführen. Mittels des Plug-ins ist jeder Nutzer von Lotus Sametime in der Lage, eine Chat-Session zu einer Punkt-zu-Punkt-Videokonferenz zu erweitern. Zudem ist es möglich, auch Teilnehmer zu einer Videokonferenz einzuladen, die außerhalb des Unterneh- Deutsche Mechatronics führt abas ein Û Seit 20 Jahren bildet das PPS- System Fertis den Kern der Unternehmens-IT bei Deutsche Mechatro nics. Laufend an die Anforderungen der Mechernicher Hightech- Komponenten-Lieferanten angepasst, ist das System mittlerweile an seine Grenzen gestoßen und wird nun von der abas-business-software abgelöst. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die professionelle Vorstellung des Kölner abas-software-partners im Verfügung, die die Business und Prozess-Integrationsplattform ibolt oder der Applikationsplattform unipaas nutzen. Mit ibolt kann schnell und kostengünstig Software integriert werden, mit unipaas werden Unternehmenslösungen einfach entwickelt und bereitgestellt. mens angesiedelt sind, beispielsweise Kunden oder Vertreter von Partnerfirmen. Um ein Ad-hoc-Meeting einzuberufen, genügt es, an die Teilnehmer eine Einladung in Form eines Links zu senden, der in eine Instant-Message integriert ist. Alternativ dazu ist es möglich, die Einladung mittels E Mail oder in Form eines Kalendereintrags zu verschicken. ERP-Auswahlprozess sowie Referenzbesuche der Deutschen Mechatronics bei abas-erp-anwendern. Der Produktivstart der Software ist zum 1. Januar 2012 geplant. Û Quest Software: neue Version des Coexistence Managers. Quest Software hat die Verfügbarkeit der Version 3.0 von Coexistence Manager for Notes bekannt gegeben. Die Lösung stellt die Zusammenarbeit von E Mail und Kalender zwischen IBM Lotus Notes und MS Exchange Server, Exchange Online und Hosted Exchange sicher. Die neue Version bietet nun die Synchronisation der Verzeichnisse zwischen Lotus Notes und MS Exchange 2007/2010. www. questsoftware.de Û PAC übernimmt Berlecon Research. Die Pierre Audoin Consultants (PAC) GmbH hat die Übernahme des Analystenhauses Berlecon Research bekannt gegeben. Die Analysten und Berater der beiden Unternehmen, die bereits seit 2009 eng kooperieren, werden von nun an unter einem Dach gemeinsame Marktanalysen, Beratungsprojekte und öffentliche Auftragsstudien durchführen. www. pac-online.de Û Esker erhält SAS 70-Zertifizierung für seine SaaS- Lösungen. Nach einer Prüfung durch Ernst & Young erhielt Esker die Zertifizierung gemäß SAS 70 Typ I, die sich auf 25 interne Kontrollen bezieht, darunter Sicherheit im Rechenzentrum, Prozess für Vorfallsmanagement, Infrastrukturüberwachung, Zugriffssteuerung und Personaleinstellung. Û inubit automatisiert Vertriebsplanung bei Atotech. Die Atotech Deutschland GmbH setzt für die Abwicklung ihrer Vertriebsplanungsprozesse die inubit BPM-Suite ein. Über die SAP-Schnittstelle konnte die vorhandene SAP-Landschaft angebunden werden. Die inubit BPM- Suite kommt in dieser komplexen SAP-Landschaft für die Prozesssteuerung und Dokumentation zum Einsatz. 6 MIDRANGE MAGAZIN 03/2011

7 IBM Studie zeigt: Mittelstand rückt Kunden in den Fokus Der Kunde ist König Im Mittelstand haben sich die strategischen Unternehmensziele seit 2009 verändert: Die IT- Budgets werden aufgestockt und statt Kostensenkung steht die Kundenorientierung stärker im Fokus. Das ergab die IBM Mittelstandsstudie Inside the Midmarket: A 2011 Perspective. Um ihre Unternehmensziele zu erreichen, setzen mittelständische Unternehmen verstärkt auf zukunftsorientierte IT-Konzepte wie Cloud Computing oder Business Analytics. Unsere Mittelstandsstudie untermauert, dass sich die positive wirtschaftliche Entwicklung auch auf die Investitionen in Informationstechnologie niederschlägt, sagt Doris Albiez, Vice President Geschäftspartner und Mittelstand, IBM Deutschland. So wollen in diesem Jahr weltweit mehr als die Hälfte der befragten Mittelständler ihr IT-Budget erhöhen noch vor zwei Jahren ging nur jedes fünfte Unternehmen von steigenden Budgets aus. Für die weltweite Mittelstandsstudie Inside the Midmarket: A 2011 Perspective wurden mehr als Entscheider von mittelständischen Unternehmen aus 22 Ländern befragt zirka 100 Unternehmen kamen aus Deutschland. Die Unternehmen beschäftigen zwischen 100 und Mitarbeiter und kommen aus unterschiedlichen Branchen. Die Befragung fand im vierten Quartal 2010 statt. Weitere Informationen zu der Studie finden Sie unter: Û cpe/download0/212133/inside_the_ Midmarket Global_Report.pdf IBM Deutschland GmbH, Ehningen Carmen Rasche CL-Programmierung Die Steuersprache für Power i Systemadministration, RPG-, Cobol- und Client-Programmierer Überblick und Grundlagen Arbeitsabläufe steuern und automatisieren Lokale und ferne Kommunikationsszenarien API-Programmierung Command-Erstellung Moderne Praxisbeispiele Aus dem Inhalt ca. 500 Seiten nur 198, Bestellnummer ISBN Bestellung im Web: CL-Programme Ein erster Überblick Grundlagenwissen Konstanten, Variablen, Daten strukturen und Pointer einsetzen Basisanweisungen (CHGVAR, *CAT, %SST) Bedingungen und Schleifen kodieren (DOWHILE, DOUNTIL, DOFOR) Möglichkeiten der Fehlerbehandlung mit MONMSG Programmkommunikation Informationsaustausch durch Nachrichten Grundlagenwissen Application Program Interface (API) *DTAQ, *DTAARA und *USRSPC im Einsatz Synchrone und asynchrone Programm aufrufe realisieren Einsatz von User Spaces und ListAPIs Dateiverarbeitung im CL-Programm Die Entwicklungswerkzeuge (SDA und Screen Designer) Bildschirmdateien verwenden Ausgabedateien und Druckausgaben nutzen Command-Erstellung Eigene CL-Commands erstellen Verschiedene Befehlsinterfaces für API-Aufrufe realisieren CL-Programme im ILE-Umfeld 03/2011 MIDRANGE MAGAZIN ITP VERLAG GmbH Kolpingstraße 26 ı Kaufering Tel ı Fax ı 7

8 SAP AKTUELL AVL Tippelmann entscheidet sich für SAP Business ByDesign. Die Tochtergesellschaft des weltweit größten privaten Unternehmens für die Entwicklung, Simulation und Prüftechnik von Antriebssystemen für PKW, LKW und Großmotoren hatte bislang mehrere individuelle Anwendungen im Einsatz. Die Mitarbeiter mussten Daten teilweise mehrfach eingeben, es mangelte auch an integrierten Prozessen für die Geschäftsbereiche Test Systems, Powertrain Engineering und Konstruktionstechnik. Künftig soll die SAP-Lösung alle drei Geschäftsbereiche unterstützen und auch eine Anbindung an den Mutterkonzern AVL List ermöglichen. Û Zertifiziert: SilkPerformer 2010 lässt sich in SAP Netweaver AS integrieren. Das Testwerkzeug Micro Focus SilkPerformer 2010 hat die Zertifizierung für die Integration in SAP NetWeaver Application Server 6.20 erhalten. Das Testat bestätigt, dass SilkPerformer 2010 die SAP GUI für den Einsatz unter Windows unterstützt, sich mit SAP ecatt verbinden lässt und außerdem SAP Solution Manager Ready ist. Unternehmen können damit automatisierte Last- und Performance-Tests für SAP Net- Weaver durchführen. Û SAGAFLOR startet mit Branchenlösung für Verbundgruppen. Die Fachhandelskooperation realisierte gemeinsam mit der ComSol AG eines der ersten SAP-Systeme mit Heimtier, Garten- und Pflanzen- Sortiment. Zustande kam das Projekt nach einer Machbarkeitsstudie sowie dem Beitritt der SAGAFLOR in die IT-Verbundgruppe SynPrax. Û SAP kauft Teile von SECUDE Sicherheitssoftware sowie dazugehörige Vermögenswerte wie Entwicklungs- und Beratungskompetenz sind in den Besitz der Walldorfer übergegangen. SECUDE ist Anbieter von Software für die Verwaltung von Benutzerprofilen und Zugriffsberechtigungen (Identity- und Access-Management). Durch die Akquisition hat SAP die Lösungen Secure Login und Enterprise Single Sign-On übernommen und integriert sie in das eigene Produktportfolio. So werde man seinen Kunden eine sichere Client-Server-Kommunikation anbieten können, Drittanwendungen seien dann nicht länger nötig. SAP und SECUDE sind bereits seit fünfzehn Jahren Partner im Bereich Sicherheitssoftware und haben Mitte Januar eine Vereinbarung für die Transaktion unterzeichnet. Trotz der Teilveräußerung werde SECUDE als eigenständige Gesellschaft weiter bestehen und den Fokus auf das Lösungsund Produktportfolio im Bereich Datenschutz, FinallySecure, legen. SAP unterstreiche mit dem Zukauf ihre Zusage, in die Produktsicherheit für Kunden und Anwender zu investieren. Mit Hilfe von Enterprise Single Sign-On und Secure Login komme man wesentlichen Kundenforderungen einer standardmäßigen Integration von Sicherheitssoftware weiter nach. Die Sicherheit der IT-Umgebungen von Kunden werde durch verschlüsselte Kommunikationspfade, die mit Installation beim Kunden bereits vorkonfiguriert sind, erhöht, was auch zu einer Verringerung der Gesamtbetriebskosten und des administrativen Aufwands beitrage. Durch den Abschluss dieser Transaktion wird SAP nicht nur in der Lage sein, die Sicherheitsanforderun- gen unserer Kunden zu erfüllen. Darüber hinaus werden wir das Produkt SAP Net Weaver Identity Management um den Secure Login Server und Enterprise Single Sign-On erweitern, erklärt Björn Goerke, Senior Vice President, Technology and Innovation Platform Core bei SAP. Künftig wird SAP die Basisversion von Secure Login, die wesentlicher Bestandteil aller neuen Releases sein soll, an ihre Kunden liefern. Mehrkosten entstünden dadurch nicht, betonen die Walldorfer. Die vorhandene Expertise von SAP in sicherheitsbezogenen Themen werde durch Experten aus Entwicklung und Beratung ergänzt und verstärkt was als weiterer Vorteil für die Kunden zu werten sei. Ich freue mich, dass die Expertise von SECUDE als weltweit führender Anbieter von Sicherheitstechnologien, nun auch für den großen SAP-Kundenstamm verfügbar sein wird, so Dr. Heiner Kromer, Gründer und CEO von SECUDE. Dies ist ein bedeutender Vertragsabschluss, vor allem wenn man berücksichtigt, welche Bedeutung Sicherheit bei der Einhaltung von Compliance und den strengen Corporate Governance Vorschriften hat. Die Auslieferung von Secure Login an SAP-Kunden soll im zweiten Quartal in 2011 beginnen. Die Übernahme der zwei Premium-Sicherheitsangebote von SECUDE helfe Kunden, Anbindungen an alle SAP-Systeme sicherer zu gestalten, einschließlich der Möglichkeit, Single-Sign-On-Verfahren und Identitätsverbünde in allen Benutzer oberflächen und Altsystemen einzurichten, so SAP. ó 8 MIDRANGE MAGAZIN 03/2011

9 Der SAP-Berater kommt im Elektromobil Traditionell fährt ein SAP-ler ja eher in chicer Limousine vor. Jetzt steigen insgesamt 450 Mitarbeiter der SAP AG in Elektromobile um zumindest immer mal wieder. Im Rahmen des Forschungsprojekts Future Fleet nimmt SAP als erstes deutsches Unternehmen bis zu 30 reine Elektrofahrzeuge in seine Dienstwagenflotte in Walldorf und Umgebung auf, sie werden ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben. SAP und das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie bauen gemeinsam die dafür nötige technische und organisatorische Infrastruktur auf. Der Feldversuch soll bis September laufen. Die Elektroautos werden für Dienstfahrten oder als Ersatz für den Firmenwagen über mehrere Tage genutzt. Ziel des Projektes sei es, die Alltagstauglichkeit und Nachhaltigkeit der Elektromobilität zu untersuchen. MVV Energie konzipiert, installiert und betreibt die Infrastruktur für die Beladung der Elektroautos. Das Unternehmen entwickelt gemeinsam mit Zulieferern eine intelligente Ladestation, an der die Fahrzeuge ausschließlich mit zertifiziertem Ökostrom betankt werden. Die Ladesäulen werden an den SAP-Standorten Walldorf, Bensheim, St. Leon-Rot und Karlsruhe sowie bei MVV Energie in Mannheim, die im Rahmen des Projekts ebenfalls Elektrofahrzeuge in ihrem Unternehmensfuhrpark nutzt, stehen. SAP wiederum entwickelt einen Softwareprototyp für das Flotten- und Mobilitätsmanagement, der die Kontrolle der Flotte und deren intelligente und risikofreie Steuerung gewährleisten soll. Damit wird sichergestellt, dass für die angemeldete Fahrt ein ausreichend beladenes Fahrzeug zur Verfügung steht und eine Ladesäule am Zielort reserviert ist. Weitere Projektpartner sind das Öko-Institut e.v., das Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) und die Hochschule Mannheim. Das Projekt wird zudem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen des Förderschwerpunkts Intelligente Netze, erneuerbare Energien und Elektromobilität gefördert. Nachhaltige Energieversorgung und umweltfreundliche Mobilität würden zu den zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft gehören, erklärt Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der MVV Energie: Mit Future Fleet wollen wir Antworten geben auf die Fragen, die sich dabei stellen: Wie kommt ökologisch erzeugter Strom zu den Autos? Wie können Fahrzeugflotten effizient gesteuert werden? Dabei hat sich die Bündelung des IT-Knowhows von SAP mit der technischen und energiewirtschaftlichen Kompetenz von MVV Energie bereits bewährt, und ich bin sehr zuversichtlich, dass am Ende des Projektes belastbare und nachhaltige Antworten stehen. SAP hat sich dem Klimaschutz und nachhaltigem Wirtschaften verpflichtet. Bis 2020 soll die Emission von Treibhausgasen im Rahmen der Unternehmenstätigkeit um die Hälfte gesenkt werden. Da über 80 Prozent des direkten CO 2 -Ausstoßes der SAP in der Region EMEA auf die Nutzung von Firmenwagen zurückzuführen sind, könne das Forschungsprojekt Future Fleet hierbei einen wichtigen Beitrag leisten. ó SAP-Planung schneller einführen. Um bis zu 30 Prozent beschleunigen lasse sich die Einführung der SAP-Planungslösung, wenn dabei der Planungswizard Merlin zum Einsatz komme, berichtet das Beratungshaus Camelot ITLab. Das hätten zahlreiche Praxisprojekte bewiesen. Merlin ist ein SAP-Add-on, das vorkonfigurierte Szenarien für typische Planungsanforderungen, ausgereifte Planungsfunktionen wie das Umwerten, Umbuchen, Kopieren und Berechnen von Daten sowie eine Top-Down-Verteilung strategischer Zielvorgaben mit Referenzwerten oder Schlüsseln enthält. Û SAP-Betrieb: Interroll vertraut auf T-Systems. Die Telekom- Tochter wird künftig die SAP-Anwendungen für die Schweizerische Interroll-Gruppe betreuen und deren Kunden in 26 Ländern beim Rollout, Betrieb und der Weiterentwicklung der neuen SAP-Systeme unterstützen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren, T-Systems arbeitet dafür in der Schweiz eng mit dem SAP-Kompetenzzentrum von T-Systems in Mexiko zusammen. Û Vblock Powered Solutions: Schneller Umstieg auf virtuelle SAP-Landschaften. VCE, the Virtual Computing Environment Coalition bestehend aus Cisco, EMC zusammen mit VMware und Intel stellt ihren Kunden zwei neue Lösungen für ihre Vblock-Plattform zur Verfügung. Mit Vblock Powered Solution for VMware View 4.5 können Anwender die Desktop- Virtualisierung beschleunigen. Vblock Powered Solution for SAP erleichtert Firmen die Virtualisierung ihrer SAP-Anwendungen auf der Plattform. Û 03/2011 MIDRANGE MAGAZIN 9

10 MIDRANGE AKTUELL Köpfe Die Wirtschaftskrise hat gezeigt, dass selbst hervorragend ausgebildete Manager nicht immer vorbildlich handeln. In den Führungsriegen der Finanzwelt hat sich das Verhalten noch nicht erkennbar verändert. Was läuft schief? Auf der PERSONAL2011 präsentiert der Priester und Hochschullehrer Prof. Dr. Thomas Schwartz seine Vision von guter Führung. Frank Wondrak GSE Region Manager Uwe Jürgens Vertriebsleiter Tim van Hugte Senior Vice President Aia Software hat Tim van Hugte (48) und Jeroen Huinink (38) in das Management- Team berufen. Tim van Hugte wird als Senior Vice President Sales & Delivery für die Strategie und Leitung des kaufmännischen und Implementierungsteams der Dokumentenplattform ITP verantwortlich sein. Jeroen Huinink wurde zum CTO ernannt und ist verantwortlich für den Bereich Research & Development. Jeroen Huinink CTO Harald Dittmar Fachgruppensprecher RFID Die IBM Anwendervereinigung Guide Share Europe hat Frank Wondrak zum neuen Region Manager für Deutschland gewählt. Damit erhält dieser Zusammenschluss von IT-einsetzenden Unternehmen mit über 400 deutschen und 1100 europäischen Mitgliedsunternehmen einen äußerst erfahrenen IT-Manager zum Vorsitzenden, der die Anwenderinteressen der Firmen gegenüber IBM und anderen IT-Unternehmen vertritt. Die Laufzeit des Amts beträgt zunächst ein Jahr, mit Verlängerungsmöglichkeit. Dr. Hans Kraus Bereichsvorstand SAS hat Uwe Jürgens zum Vertriebsleiter Deutschland berufen. Uwe Jürgens, zuletzt Sales Director Financial Industries bei SAS, verantwortet seit dem 1. Januar den Vertrieb aller Branchen. Er berichtet direkt an Geschäftsführer Wolf Lichtenstein. Der Diplom-Kaufmann Jürgens ist seit dem Jahr 2000 für SAS tätig und war unter anderem zuständig für Business Development übernahm er die Vertriebsverantwortung für den Bereich Banken, 2009 dann die Aufgabe des Sales Director Financial Industries. Patrik Zurkirchen Director Customer Support Services Die Fachgruppe RFID des Bundesverbands IT-Mittelstand e.v. (BITMi) hat einen neuen Fachgruppensprecher gewählt. Harald Dittmar, hauptberuflich Geschäftsführer der sys-pro GmbH, wurde anlässlich der Mitgliederversammlung des BITMi einstimmig zum neuen Fachgruppensprecher gewählt. Harald Dittmar kennt das RFID-Geschäft schon seit den neunziger Jahren. Er ist außerdem Mitbegründer und Partner des RFID-Konsortiums. Die Software AG hat die Ernennung von Dr. Hans Kraus zum Bereichsvorstand bekannt gegeben. Er verantwortet in dieser Funktion den neuen Bereich Consulting & Services in der Region DACH. Darin sind das Beratungsgeschäft der früheren IDS Scheer AG mit den bisherigen Produktdienstleistungen der Software AG zusammengefasst. Dr. Hans Kraus wird damit Mitglied im Group Executive Board des Unternehmens. Dr. Hans Kraus kam 1996 zur früheren IDS Scheer AG. Patrik Zurkirchen ist seit Anfang 2011 Director Customer Support Services bei EMC Schweiz. Er leitet damit die für eine hohe Kundenzufriedenheit wichtigste Abteilung von EMC und ist in dieser Funktion Mitglied der Geschäftsleitung. Der eidg. dipl. Verkaufsleiter Zurkirchen (40) begann seine Laufbahn bei EMC im Jahr 2000 als Partner Development Manager beim durch EMC akquirierten Unternehmen Legato. Danach folgten Positionen als Sales, Presales- und Delivery-Manager. 10 MIDRANGE MAGAZIN 03/2011

11 workshops kalender Modernes Programmieren mit RPG IV RPG ist eine Programmiersprache, deren Wurzeln bis ins letzte Jahrhundert hinein reichen. Aber was damals als Listengenerator begann, hat sich in der Zwischenzeit zu einem veritablen Instrument mit ebenso moderner Umgebung entwickelt. Wer glaubt, RPG sei alt und nicht mehr zeitgemäß, dem hilft der Workshop Modernes Programmieren mit RPG am 5./6. April in Stuttgart auf die Sprünge. Die Veranstaltung zeigt RPG als quicklebendige Sprache, mit der sich mit modernen (Standard-) Methoden schnell zukunftsweisende Anwendungen erstellen lassen. Allerdings wendet sich der Workshop nur an Programmierer, die bereit sind, alte Zöpfe abzuschneiden und die ihr heutiges RPG-Wissen renovieren möchten. Der Referent, Klaus-Peter Luttkus, erläutert die Grundsätze moderner Softwareentwicklung (Objektorientiertheit vs. Objekt-basiert), Model-View-Controller-Architekturen (MVC) und ILE. Die Teilnehmer werden erkennen, dass Schnittstellen keine Probleme mehr darstellen (Parameter-Interfaces, Datenstrukturen und Arrays, Templates, includes ) und sie lernen moderne Kontrollstrukturen anzuwenden (Schleifenkonstrukte, Bedingungsabfrage und Methoden des Monitorings und der Fehlerbehandlung). Der Referent zeigt zudem, wie der schnelle und zuverlässige Datenzugriff heute funktioniert. Die Veranstaltung wechselt mit theoretischen und praktischen Teilen ab. So wird im Workshop gemeinsam eine beispielhafte Anwendung entwickelt. Event Termin, Ort Veranstalter SAP Mittelstandsfrühstück bei SOFT-CONSULT Langenau Cubeware Importer Basis Hamburg Workshops Best-Practice MES MES Live erleben Neues aus dem Personalwesen und mehr Schweiz Langenau Cubeware Cockpit V6pro VISUALS Darmstadt Managementforum Die perfekte Produktion Berlin Cubeware Cockpit V6pro BASICS Rosenheim What s hot in IBM i V7R1? Internet MES-Infotage Effizienter Produzieren mit MES Österreich Cubeware Cockpit V6pro VISUALS Rosenheim Managementforum Die perfekte Produktion Stuttgart Cubeware Importer Basis Rosenheim SAP-Kongress für Personalmanagement Mannheim Mehr Termine und Veranstaltungen unter SOFT-CONSULT Häge GmbH Cubeware GmbH MPDV Mikrolab GmbH SOFT-CONSULT Häge GmbH Cubeware GmbH MPDV Mikrolab GmbH Cubeware GmbH ITP VERLAG GmbH MPDV Mikrolab GmbH Cubeware GmbH MPDV Mikrolab GmbH Cubeware GmbH Kaba GmbH IBM Breakfast Briefings Kompakt 2011 Über 1600 Gäste haben im Jahr 2010 an den IBM Breakfast Briefings teilgenommen. Diese Tradition führt IBM auch 2011, mit dem bereits bekannten Charme, fort. Alle Interessierten erhalten beim IBM Breakfast Briefing Kompakt im Rahmen eines Frühstücks die neuesten Informationen von IBM serviert. Zur Wahl stehen Halbtagesveranstaltungen rund um IBM Systeme, Software und Services. Wie gewohnt bietet IBM alles rund um Power System mit i, Power System mit AIX/Linux, System Storage und System x. Termine Ehningen, 15. und 16. März Hamburg, 29. und 30. März März - IBM Web Query für Power i - Das Cobol Update - Operating und Systemsteuerung Power i - Der RPG IV Crash-Kurs 2 Weitere Themen und Lernvideos auf unserer Homepage! 03/2011 MIDRANGE MAGAZIN 11

Future Fleet Firmenwagen mit grüner Energie

Future Fleet Firmenwagen mit grüner Energie Future Fleet Firmenwagen mit grüner Energie Eine Forschungsinitiative zur Einbindung von Eelektrofahrzeugen in betriebliche Fahrzeugflotten Was ist Future Fleet? Future Fleet ist ein Forschungsprojekt,

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone?

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone? Online-Anmeldung. Experten für Experten ist ein Angebot für Kunden von T-Systems. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Nutzen Sie die Online-Anmeldung unter:

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

digital business solution SharePoint SAP Integration

digital business solution SharePoint SAP Integration digital business solution SharePoint SAP Integration 1 So geht s. SAP ist das bekannteste und verbreitetste ERP-System und Rückgrat für die Abwicklung Ihres täglichen Kerngeschäfts. Microsoft SharePoint

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Executive Information. «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware»

Executive Information. «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» Executive Information «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» Hintergrund Ein SAP-Datacenter muss sich heute zahlreichen Herausforderungen

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Virtualisierung, Cloud und Hosting - Kriterien und Entscheidungshilfen. Ein Gemeinschaftsvortrag von its-people und managedhosting.

Virtualisierung, Cloud und Hosting - Kriterien und Entscheidungshilfen. Ein Gemeinschaftsvortrag von its-people und managedhosting. Virtualisierung, Cloud und Hosting - Kriterien und Entscheidungshilfen Ein Gemeinschaftsvortrag von its-people und managedhosting.de 1 Agenda Vorstellung Werbung Die Treiber Praxisbeispiele Virtualisierung

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND

PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND PPS ERP DMS LIMS BI scarabaeustec Pharmalösungen für den Mittelstand. Seit über 15 Jahren. Von PPS über Labor-Informations- Management-Systeme, ERP-Systeme, Dokumenten-

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink 1 Mit der Lösung pro.s.app package archivelink for d.3 werden für das SAP- und das d.3-system vorkonfigurierte Strukturen

Mehr

Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen

Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen NACHLESE zur Microsoft Synopsis 2013 Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen SharePoint 2013 und seine Social Features Alegri International Group, 2013 Social Business,

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Executive Information Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Mehr

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. Firmenpräsentation Wir bieten seit der Gründung 1989 durch Geschäftsführer Gerhard Häge mittelständischen Unternehmen Beratung, Lösungen und Betreuung in allen Fragen der Datenverarbeitung das Know-How

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Datacenter April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu einem der führenden unabhängigen Anbieter

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Anwenderbericht LUEG AG. Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM

Anwenderbericht LUEG AG. Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM Anwenderbericht LUEG AG Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM Herausforderungen Die Fahrzeug-Werke LUEG AG ist mit 16 Mercedes-Benz Centern

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015 Auswahl von ERP-Systemen 30. Mai 2015 Gliederung Einstimmung: Die Welt der ERP-Systeme Die Geschäftsmodelle Motivation, Ziele, Nutzen Der Auswahlprozess Erfolgsfaktoren und Risiken Die Einführung Folie

Mehr

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir.

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir. arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? it mit augenmass? Sie wünschen sich integrierte Prozesse unterstützt von zukunftsweisenden IT-Lösungen, um neue Herausforderungen

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

CeBIT 2016 Informationen für Besucher

CeBIT 2016 Informationen für Besucher CeBIT 2016 Informationen für Besucher Global Event for Digital Business 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Bereit für die digitale Transformation. 3.300 Unternehmen aus 70 Ländern mit innovativen

Mehr

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung Clemens Dietl Vorstand m.a.x. it m.a.x. it Ihr IT-Partner seit 1989 IT-Dienstleistungen und -Angebote für den Mittelstand Gegründet

Mehr

SAP HANA zur Miete. Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb.

SAP HANA zur Miete. Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb. SAP HANA zur Miete Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb. SAP HANA für Ihr Unternehmen. Aus Rechenzentren in Deutschland.

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit.

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit. Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie in beiliegender Faxanmeldung oder im Internet unter: www.brz.eu/connect-impulstage BRZ-Impulstage Vernetzt arbeiten im Baubetrieb.

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung

IT SOLUTIONS. Service & Betreuung. für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Service & Betreuung für Storage Virtualisierung Die Storage Virtualisierung und Datenspeicherung mit DataCore Produkten ist das Rückgrat Ihrer IT! Eine performante

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

digital business solution ERP Integration

digital business solution ERP Integration digital business solution ERP Integration 1 Bringen Sie mehr Transparenz in Ihren Wertschöpfungsprozess! Dank der Integration in führende ERP-Systeme stehen digital archivierte Belege direkt in der bekannten

Mehr

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Franz-Josef Nölke,

Mehr

Besucherinformation. www.itandbusiness.de. Aktionscode: 20TECHT15. Part of IT & Business. messeticketservice.de

Besucherinformation. www.itandbusiness.de. Aktionscode: 20TECHT15. Part of IT & Business. messeticketservice.de Besucherinformation Part of IT & Business Aktionscode: 20TECHT15 messeticketservice.de Zusammen wachsen Das L-Bank Forum (Halle 1). Hard- und Software im Unternehmen dienen einem Ziel: betriebliche Abläufe

Mehr

Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation. Unternehmensprofil, 2013

Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation. Unternehmensprofil, 2013 Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation Unternehmensprofil, 2013 Comarch Zahlen und Fakten Ein globales Softwarehaus und Anbieter von innovativen IT-Produkten und Dienstleistungen. Mit polnischen

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr

Veranstaltung. IT Trends 2014 - Ihr Weg in die Zukunft. Prinzip Partnerschaft

Veranstaltung. IT Trends 2014 - Ihr Weg in die Zukunft. Prinzip Partnerschaft Veranstaltung IT Trends 2014 - Ihr Weg in die Zukunft Prinzip Partnerschaft IT Trends 2014 Im digitalen Zeitalter hat die weltweite Kommunikation rasant zugenommen. Bites und Bytes immer detailliert im

Mehr

Projektrealisierung, Beratung, Softwarelösungen im Bereich "Informationstechnologie.

Projektrealisierung, Beratung, Softwarelösungen im Bereich Informationstechnologie. Projektrealisierung, Beratung, Softwarelösungen im Bereich "Informationstechnologie. Als spezialisiertes Unternehmen realisieren wir Lösungen für IBM System i: kurzfristiger Einsatz oder strategisches

Mehr

Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative

Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative Sun Java Desktop System Die sichere Desktop-Alternative Dr. Franz Lackinger Account Manager Forschung & Lehre Sun Microsystems GesmbH Die IT-Herausforderungen Wiederverwendbare Anwendungen und Web Services

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

Thin Clients und Zero Clients für Behörden

Thin Clients und Zero Clients für Behörden Thin Clients und Zero Clients für Behörden September 2014 sicher, wartungsarm und kostengünstig. Tim Riedel Key Account Manager Government Agenda Informationen für Einsteiger Sicherheit Kosten Wartung

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

JUNG. IT-Solution IT LÖSUNGEN OHNE KOMPROMISSE

JUNG. IT-Solution IT LÖSUNGEN OHNE KOMPROMISSE JUNG IT-Solution IT LÖSUNGEN OHNE KOMPROMISSE WIR SETZEN IT-PROJEKTE ERFOLGREICH UM Optimierung Kompetenz Zuverlässigkeit Realisierung Erfolg Die Nutzung zeitgemäßer IT-Technologie hilft Prozesse und Kommunikation

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. AddOn (Schweiz) AG

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. AddOn (Schweiz) AG E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n «E i n W e g d e r s i c h l o h n t S A P R e - P l a t f o r m i n g m i t M i c ro s o f t» E i n W e g d e r s i c h l o h n t S A P R e - P l a t f o r m i

Mehr

Presseinformation. Deutschsprachiges Nearshoring. Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania. 15. September 2010 Unternehmensmeldung

Presseinformation. Deutschsprachiges Nearshoring. Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania. 15. September 2010 Unternehmensmeldung 15. September 2010 Unternehmensmeldung Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania Deutschsprachiges Nearshoring Pressereferentin: Das Kieler IT-Unternehmen Consist Software Solutions erweitert sein

Mehr

FUTURE FLEET FIRMENWAGEN MIT GRÜNER ENERGIE. Eine Forschungsinitiative zur Einbindung von Elektrofahrzeugen in betriebliche Fahrzeugflotten

FUTURE FLEET FIRMENWAGEN MIT GRÜNER ENERGIE. Eine Forschungsinitiative zur Einbindung von Elektrofahrzeugen in betriebliche Fahrzeugflotten FUTURE FLEET FIRMENWAGEN MIT GRÜNER ENERGIE Eine Forschungsinitiative zur Einbindung von Elektrofahrzeugen in betriebliche Fahrzeugflotten WAS IST FUTURE FLEET? Future Fleet ist ein Forschungsprojekt,

Mehr

digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP

digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP 1 Mit der Lösung d.3ecm archivelink package for SAP ERP werden für das SAPund das d.3ecm-system vorkonfigurierte Strukturen zur Verfügung

Mehr

prismaterm jetzt auch mit Voice- Unterstützung

prismaterm jetzt auch mit Voice- Unterstützung LogiMAT 2013: Halle 5, Stand 470 prismaterm jetzt auch mit Voice- Unterstützung Auf der LogiMAT 2013 präsentieren das Systemhaus GOD BM und der Software- Spezialist dataprisma die neue prismaterm Suite.

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015 Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski Frankfurt, 14. Oktober 2015 1 Warum Cloud computing? Die Cloud ist flexibel Einfache vertikale und horizontale Skalierung von Services Die Cloud spart Kosten

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

CLOUD ANBIETERVERGLEICH

CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH KURZ ZUR PERSON Thorsten Kumpf Consultant Cloud Kompetenz Team mehrjährige IT-Erfahrung in den Bereichen - RZ Infrastruktur - x86 / Storage / hyperconverged

Mehr

Willkommen. I Willkommen I

Willkommen. I Willkommen I Willkommen 2 I Willkommen I Kompetenz I Auf uns können Sie sich verlassen Die PROFI Engineering Systems AG ist ein mittelständisches Systemhaus mit Hauptsitz in Darmstadt. Seit über 30 Jahren unterstützen

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Thomas Eggert Name: Thomas Eggert Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: TDS HR Services

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

PROFI Managed Services

PROFI Managed Services PROFI Managed Services Die Lösungen der PROFI AG You do not need to manage IT to use IT Die PROFI Managed Services sind exakt auf die Bedürfnisse von komplexen IT-Umgebungen abgestimmt und unterstützen

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr