2. 3. M E S S E G E L Ä N D E K L A G E N F U R T

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2. 3. M E S S E G E L Ä N D E K L A G E N F U R T"

Transkript

1 syssec Alpen-Adria-Universität Klagenfurt System Security Group IT IKT-Kongress-Messe für Südösterreich und den Alpen-Adria Raum Carinthia Fachmesse für Informations- und Kommunikationstechnologie oktober MESSEGELÄNDE KLAGENFURT

2 IT-Kongress-Messe Ausstellungsbereiche auf der IT Carinthia Gebündeltes Know-how zu allen IT-Fragen! Eine funktionierende IT-Architektur ist heute ein wesentlicher Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen bzw. jede Gemeinde. Wer den Anschluss verliert, riskiert viel! Mit der IT Carinthia bleiben Sie am Puls der Zeit und halten Ihren IT-Bereich fit. Über 60 regionale Fachaussteller zeigen neueste Produkte und Dienstleistungen, die Ihnen dabei helfen, auf Erfolgskurs zu bleiben. Lernen Sie auf der IT Carinthia Kärntens IT-Profis kennen! Das Rahmenprogramm der IT Carinthia rundet die Ausstellung perfekt ab und bietet Ihnen zahlreiche neue Impulse: 2. / 3. Oktober: Speakers Corner Innovationen, Produkte und Dienstleistungen jobs4technologie.at Präsentation der Online-Jobbörse 2. Oktober: e_day der Wirtschaftskammer Kärnten IT-Kommunaltag 2013 der Kärntner Landesregierung 3. Oktober: 10. Österreichischer IT-Sicherheitstag der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt B2B Matchmaking Event Initiate your cross-border-contacts Die IT Carinthia bietet gebündeltes Know-how zu allen IT-Fragen. Nützen Sie diese Chance! IT-Sicherheit Management von IT-Sicherheit Physische Sicherheit Firewalls & Antiviren-Software (Elektronische) Dokumente & Archivierung Identitätsmanagement Datenschutz Anwendungen Office & CRM Rechnungswesen & Controlling Online-Shops Online-Anwendungen Warenwirtschaftssysteme ERP Systeme Produkte & Dienstleistungen Telefon- & Mobilfunkanbieter Voice-over-IP Internet-Service-Provider ecommerce & ebusiness Hardware Mobile Endgeräte Speichermedien Elektronische Schließsysteme Netzwerktechnik Peripheriegeräte Neue Schwerpunktthemen und Trends Mobile Solutions Cloud Computing Open Source Software Virtualisierung Big Data Aus- & Weiterbildung Consulting E-Government

3 Speakers Corner im Ausstellungsbereich auf der IT Carinthia Moderation: Mag. Gerald Reischl Chefredakteur futurezone.at Die Devise des bekannten Bestsellerautors und Chefredakteur der Futurezone lautet: Technik leben. Er gilt als der Internet-Insider Österreichs. Im Speakers Corner führt er fachgerecht durch das Programm. Mittwoch, 2. Oktober Uhr Begrüßung und Eröffnung Uhr Innovationsmanagement als Wettbewerbsfaktor Thomas Kandolf, BA, Fachhochschule Kärnten Uhr SwyxWARE Unified Communication: Moderne Kommunikation, intelligentes Anrufmanagement, effiziente Zusammenarbeit u. v. m. Helmut Hettlinger, Griesser EDV Uhr Mit CRM Ihren Mobilen Vertrieb & Service optimieren Franz Nussbaumer, CEO Sunrise Software GmbH Uhr Mehr Gelegenheiten, mehr Verkäufe, mehr Kunden Rozvita Pfeifer, PRONET Kranj d.o.o Uhr Qualitätsmanagment und ISMS (Information Security Managment System) Reinhard Prehofer / Michaela Prehofer, Splendit-IT Consulting GmbH Uhr Erfolgreiche Webshops der Zukunft: Responsive + googlefreundlich + Conversion orientiert = umsatzstark! Günther Steinwender Webwerk Kommunikationsdesign Ges.m.b.H Uhr Kein blindes Vertrauen in Server- und RAID-Systeme: Datenverlust und Datenrettung in IT Enterprise- Umgebungen Dipl.-Ing. (FH) Markus Häfele, ATTINGO Datenrettung GmbH Uhr Mobility + Cloud: SAP als Entwicklungsumgebung und Designer-Werkzeug mobiler Anwendungen kombiniert mit modernsten, geräteunabhängigen Web-Technologien Ing. Bernhard Supanz, CEO, Supanz GmbH Uhr T-Mobile Business Solutions & All In Communication Mag.(FH) Gerald Schönauer / Raimund Brencic / Patrick Schönberger, T-Mobile Austria GmbH Uhr Unified Communications mit Cisco Business Edition 6000 Wolfgang Marek, MBA, NextiraOne Austria GmbH Uhr Einfach, flexibel, sicher die Big Data Solution von EMC Gregor Smrz, X-tech Handelsges.m.b.H / Luka Topic, EMC Austria Uhr IT-Security Recent (bad) News & Future Trends Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Peter Schartner Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Forschungsgruppe Systemsicherheit Uhr Green-Events by Liland: Warum unsere Kunden die Liland iventcloud lieben Michael Steindl, Liland IT GmbH

4 Speakers Corner im Ausstellungsbereich auf der IT Carinthia Donnerstag, 3. Oktober Uhr Rein in die Wolke, raus aus dem Nebel Quo vadis Security? Highlights EY Security Survey 2012 DDI Adriana Kogler, EY Ernst & Young Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft m.b.h Uhr Webdesign der Zukunft DI Bernd Buchegger, trinitec IT Solutions und Consulting GmbH Uhr Ihre Daten schutzlos? Daniel Kirchmeier, ExpertsGroup IT Security der Wirtschaftskammer Kärnten Uhr Die Zukunft gehört den Spezialisten: Initiative zur Förderung des IT-Nachwuchses Mag. Christof Doboczky, Internetplattform jobs4technology.at Uhr Mit SICHERHEIT scannen und drucken Julius Wukoutz, IT-Speicherkraft Vertriebs- und Dienstleistungs GmbH Uhr Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen Ing. Werner Hehenwarter, HELIUM V IT-Solutions GmbH Uhr NoSQL Security FH-Prof. Mag. Dr. Wilhelm Zugaj, FH Joanneum GmbH Uhr LogTrek Logistikoptimierung für die Auslastungsund Wegeanalysen für Flurförderfahrzeugen Mag. Ernst Müller, Dataphone GmbH Uhr Fettes Windows, System-Mix und Sorgen am Endgerät? Sicher nicht! Wie man das Endgerät einfach vergessen kann! Ing. Harald Wittek, Stratodesk Software GmbH Uhr SEO und Searchmetrics: Werden Sie mit dem European Search Award 2013 Gewinner besser gefunden! Ing. Marc Gfrerer, MBA, LOGMEDIA GmbH Uhr Stay Local Be Global by E Pay Systems Dr. Markus Zanker, Universität Klagenfurt / Markus Roth, Creative Bits / Mark Thurow, Geschäftsführer der European Payment Systems GmbH Uhr Unified Communications mit Cisco Business Edition 6000 Wolfgang Marek, MBA, NextiraOne Austria GmbH Uhr OKI Managed Print Services: Druckkostenoptimierung für KMUs einfach gemacht! Franz Langmann, Griesser EDV Uhr Mehr Gelegenheiten, mehr Verkäufe, mehr Kunden Rozvita Pfeifer, PRONET Kranj d.o.o.

5 Das Programm Mittwoch, 2. Oktober 2013 ab Uhr Veranstalter: Wirtschaftskammer Kärnten Fachgruppe Unternehmensberatung & IT PROGRAMM FÜR KÄRNTNER UNTERNEHMEN Uhr Check-in e_day Uhr Begrüßung durch den Präsidenten der Wirtschafts kammer Kärnten, Franz Pacher, den Obmann der Sparte Information & Consulting, DI Martin Zandonella und die Obfrau der Fachgruppe Unternehmensberatung & IT, Mag. Maria Th. Radinger Uhr Prämierung best of app 2013 Vorstellung und Auszeichnung der fünf besten Kärntner Apps Uhr Special Guest: Bestsellerautor Tim Cole Unternehmen 2020: Das Internet war erst der Anfang! Uhr Die Technologien der Zukunft Dr. Matthias Kaiserswerth, Direktor und Vizepräsident IBM Research Zürich Uhr Big Data, Big Picture, Big Brother Gerfried Stocker, Künstlerischer Geschäftsführer Ars Electronica Linz Uhr e_day-party mit Gert Prix Moderation: Dr. Mike Diwald, ORF Radio Kärnten bis Uhr Spezielle Workshops für IT- und Handelsunternehmen eklusiv am e_day Achtung: Die Workshops finden zeitgleich statt. Open Government Data: Chancen für die Kärntner Wirtschaft Besucherinfo Christian Rupp, Sprecher Plattform Digitales Österreich, Bundeskanzleramt Almir Slamnik Mag. Tanja Mletschnig Projektleiter DI Rudolf Köller, IT-Leiter, Kärntner Marketing Landesregierung & Veranstaltungen M +43(0) M +43(0) E Anmeldung per E Mehr Erfolg mit Google, ebay und Co.: Mehr Umsatz durch die richtige Nutzung von Handelsplattformen Markus Miklautsch, edvart Anmeldung per

6 Die Teilnahme am e_day und der Besuch der IT Carinthia ist am Tag des e_days für Mitglieder der Wirtschaftskammer Kärnten nach vorheriger Anmeldung kostenlos. Kontakt und Infos Wirtschaftskammer Kärnten Fachgruppe Unternehmensberatung & IT Europaplatz 1, 9021 Klagenfurt a. W. T +43 (0) F +43 (0) E Anmeldung: Online über Sprechen Sie Zukunft? Mittwoch / Donnerstag, 2 & 3. Okt Initiative: SIC Software Internet Cluster Messehalle 2, Stand C 01 SIC Eine interaktive Brücke zwischen Schülern/Studierenden und der Kärntner Technologie. Mit dieser Online-Projektbörse forcieren bekannte Trägerorganisationen wie die Wirtschaftskammer Kärnten, die Industriellenvereinigung, die Fachhochschule Kärnten, die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt u. a. den Nachwuchs in der IT und in technischen Berufen: Schüler, Maturanten, Studierende und Jungakademiker können hier einen geeigneten Praktikumsplatz, Ferialjob oder Sponsoren für Diplom- oder Facharbeiten finden. Unternehmen der Technologiebranchen finden für unterschiedliche Projekte und Aufgaben Mitarbeiter. Dieses Serviceportal wird am Stand der Fachgruppe Unternehmensberatung & IT präsentiert: Das Portal kann online genutzt werden und Experten der Trägerorganisationen geben Auskunft. Kontakt und Infos SIC //software_internet_cluster Europaplatz 1, 9021 Klagenfurt am Wörthersee T +43 (0) E

7 IT-Kommunaltag B2B Matchmaking IT-KOMMUNALTAG 2013 B2B MATCHMAKING EVENT Mittwoch, 2. Oktober bis Uhr Veranstalter: Land Kärnten Abt.3 Landesentwicklung und Gemeinden Abt. 3 Kompetenzzentrum Landesentwicklung und Gemeinden Expertenvorträge: Zentrales Personenstandsregister Mag. Oliver Reithofer, Bundesministerium für Inneres (BM.I) Donnerstag, 3. Oktober bis Uhr Veranstalter: SIC Software Internet Cluster und Wirtschaftskammer Kärnten / Abteilung Außenwirtschaft SIC Moderne Verwaltungsführung Bundeskanzleramt (BKA) CNC Gemeinden 2013: Das verbesserte Verwaltungsnetzwerk für die Kärntner Gemeinden DI (FH) Gerd Sarnitz, Gemeindeinformatikzentrum Kärnten (GIZ-K GmbH) Internationales B2B Matchmaking Event organisiert von SIC Software Internet Cluster und der Wirtschaftskammer Kärnten, Abteilung Außenwirtschaft und EU Kooperationsgespräche von Unternehmen aus Kärnten, Kroatien, Italien, Slowenien und weiteren Ländern Das Kärntner Geographische Informationssystem KAGIS Services für Gemeinden MMag. Klaus Gruber, Amt der Kärntner Landesregierung, Abt. 3 Landesentwicklung und Gemeinden Veranstaltungssprache: Englisch, Dolmetscher lnitiate your cross-border-contacts! Kontakt und Infos MMag. Klaus Gruber Amt der Kärntner Landesregierung Abt.3 Landesentwicklung und Gemeinden Fachliche Raumordnung T +43 (0) F +43 (0) E Kontakt und Infos SIC //software_internet_cluster Europaplatz 1, 9021 Klagenfurt am Wörthersee T +43 (0) E Anmeldung: Online über

8 IT-Sicherheitstag Das Programm Donnerstag, 3. Oktober bis Uhr Veranstalter: Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Institut für Angewandte Informatik, Forschungsgruppe Systemsicherheit 9.00 Uhr Registrierung, Kaffee und Tee 9.30 Uhr Begrüßung und Überblick syssec Alpen-Adria-Universität Klagenfurt System Security Group 9.45 bis Uhr ITSEC-MANAGEMENT & E-GOVERNMENT Volle Power für Ihre IT-Sicherheit: IT-Security Audits für KMUs Dipl.-Ing. Robert Jankovics, Kapsch BusinessCom Neue Anforderungen an Lösungen des Identity- & Access-Management (IAM) Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa, ism secu-sys AG Elektronische Signatur Quo vadis? Dr. Arne Tauber, EGIZ E-Government Innovationszentrum Uhr Pause bis Uhr CLOUD & MOBILE (IN)SECURITY Sicher heit & Sicher morgen am PC, im LAN und in der Cloud Ing. Harald Kriener, cloudbrokers IT-Services GmbH Mobile Malware Overflow Siegfried Schauer, IKARUS Security Software GmbH Apps in sozialen Netzwerken: Privatsphäre vs. Marketing PD Dr. Edgar Weippl, SBA Secure Business Austria Uhr Mittagspause bis Uhr RECHTLICHE ASPEKTE Die Unternehmer-Website Rechtliche Konfliktfelder Ass.-Prof. Dr. Sonja Janisch, Universität Salzburg Die neue Verbraucherrechte-RL der EU und ihre Umsetzung in Österreich Univ.-Prof. Dr. Peter Mader, Universität Salzburg Cybersecurity als Herausforderung für das Recht Dr. Wolfgang Feiel, RTR GmbH Uhr Pause

9 IT-Sicherheitstag Das Programm bis Uhr MALWARE, HEIMAUTOMATISIERUNG UND HACKING Wie schütze ich mein Unternehmen vor toxischer (Standard-)Software? Dipl.-Ing. Markus Robin, SEC Consult Unternehmensberatung GmbH Home, smart home Wer steuert mein Zuhause? Dipl.-Ing. Gregor Jöbstl, Theobroma Systems Design and Consulting GmbH Einbruch 3.0 Hacking Home Automation Systems Thomas Haase, T-Systems Multimedia Solutions GmbH BACKUPVORTRAG TAGUNGSLEITUNG UND MODERATION Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Peter Schartner Die Teilnahmegebühr für diese Veranstaltung beträgt für Frühbucher bis zum ,, danach 79,. Die Teilnahmegebühr beinhaltet Tagungsunterlagen, Pausengetränke und das Mittagessen. Anmeldung / Kontakt T +43 (0) F +43 (0) E Sichere Nutzung von Gastcomputern in KMU Dipl.-Ing. (FH) Robert Schoblick Universität Klagenfurt FA elearning Services

10 Besucherservice der IT Carinthia Datum und Öffnungszeiten MI, 2. Oktober 2013 von 9.00 bis Uhr Daten und Fakten Ausstellungsort: Messehalle 2 Aussteller: über 60 Aussteller Besucher: 1800 DO, 3. Oktober 2013 von 9.00 bis Uhr Eintrittspreise Tageseintritt Erwachsene... 12, Kinder/Schüler (6 16 Jahre)... 6, Jugendliche (17 19 Jahre)... 8, Gruppen (ab 10 Personen)... pro Person 8, Online Registrierung unter... 6, Parkmöglichkeiten P Messeparkplatz beim Messehaupteingang St. Ruprechter Straße Messe-Parkhaus (Einfahrt Messegelände Nord) Vergnügungspark-Gelände Behindertenparkplatz (Alpe-Adria-Platz vor der Messehalle 2) Besucherinfo Almir Slamnik, B. A. Bereichsleiter Vertrieb, HBV M +43(0) E Mag. Tanja Mletschnig Marketing & Veranstaltungen M +43(0) E

IT IKT-Kongress-Messe für Südösterreich und den Alpen-Adria Raum. 14. 15.okt. Carinthia. Neu: Start-Up Corner. www.kaerntnermessen.

IT IKT-Kongress-Messe für Südösterreich und den Alpen-Adria Raum. 14. 15.okt. Carinthia. Neu: Start-Up Corner. www.kaerntnermessen. : 15 MESSE KLAGENFURT IT IKT-Kongress-Messe für Südösterreich und den Alpen-Adria Raum SIT A G Österreichischer IT-Sicherheitstag Carinthia Fachmesse für Informations- und Kommunikationstechnologie Neu:

Mehr

IT IKT-Kongress-Messe für Südösterreich und den Alpen-Adria Raum. 14. 15.okt. Carinthia. Neu: Start-Up Corner. www.kaerntnermessen.

IT IKT-Kongress-Messe für Südösterreich und den Alpen-Adria Raum. 14. 15.okt. Carinthia. Neu: Start-Up Corner. www.kaerntnermessen. : 15 MESSE KLAGENFURT IT IKT-Kongress-Messe für Südösterreich und den Alpen-Adria Raum SIT A G Österreichischer IT-Sicherheitstag Carinthia Fachmesse für Informations- und Kommunikationstechnologie Neu:

Mehr

EINLADUNG : 15 EIN TAG FÜR IHRE F IT NESS. Mittwoch, 14. Oktober 2015. Tipp: Spezial-Vortrag zum Thema "Registrierkassenpflicht"!

EINLADUNG : 15 EIN TAG FÜR IHRE F IT NESS. Mittwoch, 14. Oktober 2015. Tipp: Spezial-Vortrag zum Thema Registrierkassenpflicht! : 15 Unternehmensberatung Buchhaltung IT MESSE KLAGENFURT EIN TAG FÜR IHRE F IT NESS EINLADUNG Mittwoch, 14. Oktober 2015 Exklusiv bei der Fachmesse IT Carinthia Tipp: Spezial-Vortrag zum Thema "Registrierkassenpflicht"!

Mehr

Herzlich Willkommen. Artaker Solutions Day

Herzlich Willkommen. Artaker Solutions Day Herzlich Willkommen Artaker Solutions Day Unternehmensgruppe Facts & Figures 180 Mitarbeiter 150 IT-Dienstleister 110 Software-Entwickler 40 IT-Consultants u. System Engineers Österreichweit vertreten

Mehr

IT-Bestenlisten 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand

IT-Bestenlisten 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand n Mittelstand 2012 s n Mittelstand 2012 IT-n 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand Cloud Computing CRM IT-Security E-Learn Bestenl Die innovativste www.cloudcomputing-bestenliste.de www.crm-bestenliste.de

Mehr

IT-Bestenlisten 2013. Mediadaten und Anzeigenpreise 2013. Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand. CRM Bestenliste

IT-Bestenlisten 2013. Mediadaten und Anzeigenpreise 2013. Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand. CRM Bestenliste IT-n Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand t Mittelstand Cloud Computing IT-Security tand E-Learn Bestenl Die innovativste 13 www.cloud-bestenliste.de www.it-security-bestenliste.de www.e-learning-bestenliste.de

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

bat-groupware GmbH World of Collaboration

bat-groupware GmbH World of Collaboration bat-groupware GmbH World of Collaboration Wer sind wir? Herausforderungen und Mission Eckdaten Unser Portfolio Referenzen Herausforderungen Der typische Information Worker Was beschäftigt den CIO kommuniziert

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur teilt mit Erlass vom 20.1.2014, BMUKK-16.700/0001-II/2e/2014, Folgendes mit:

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur teilt mit Erlass vom 20.1.2014, BMUKK-16.700/0001-II/2e/2014, Folgendes mit: LANDESSCHULRAT FÜR OBERÖSTERREICH A - 4040 LINZ, SONNENSTEINSTRASSE 20 Direktionen der berufsbildenden mittleren und höheren Schulen in O b e r ö s t e r r e i c h Bearbeiter : Hr. SCHÖLLHAMMER Tel: 0732

Mehr

projektmanagement 2006. www.mci.edu/imkontext

projektmanagement 2006. www.mci.edu/imkontext projektmanagement 2006. www.mci.edu/imkontext Kooperationspartner inhalte. Get together und Impulsveranstaltung Vorträge von Experten aus der Praxis Workshops zu den drei Schwerpunkten: Organisieren, Steuern,

Mehr

E-LEARNING UND ARBEIT E-TRENDS & POLITIK. Arbeiten und Lernen von morgen mithilfe neuer Technologien, Services und Tools

E-LEARNING UND ARBEIT E-TRENDS & POLITIK. Arbeiten und Lernen von morgen mithilfe neuer Technologien, Services und Tools E-DAY:14 - PROGRAMM PROGRAMMÜBERBLICK Julius Raab 1 6 7 4/5 E-BUSINESS INNOVATION E-LEARNING UND ARBEIT E-TRENDS & POLITIK E-TECHNOLOGIE E-PRAXIS & RECHT Keynote und Podiumsdiskussionen mit Publikumsbeteiligung

Mehr

Online Marketing by Computer Programming

Online Marketing by Computer Programming infomantis GmbH Osnabrück Geschäftsführer Jörg Rensmann Online Marketing by Computer Programming Was Apps leisten (können) & Worauf es ankommt infomantis GmbH Osnabrück Geschäftsführer Jörg Rensmann kurze

Mehr

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v.

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v. DECUS München e.v. Reden Sie mit. 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. + 2005 DECUS München e.v. The information contained herein is subject to change without notice Wir bewirken mehr. Größte

Mehr

Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG. New World of Work

Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG. New World of Work Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG New World of Work 1 Kapsch BusinessCom New World of Work - gestalten wir Arbeitsplätze der Zukunft Themenbereiche nwow Communicate & Collaborate Unified Communication

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, Global EDIFACT, SAP Fiori... JANUAR APRIL 2016 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

technik.aau.at Masterstudium Informatik

technik.aau.at Masterstudium Informatik technik.aau.at Masterstudium Informatik Masterstudium Informatik Das Masterstudium Informatik beginnt mit einer Reihe von Vertiefungsfächern, in denen, aufbauend auf das Bachelorstudium, Teilgebiete der

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

EBCONT OPERATIONS CHANCEN UND RISIKEN VON CLOUD-LÖSUNGEN! 28 April Agenda

EBCONT OPERATIONS CHANCEN UND RISIKEN VON CLOUD-LÖSUNGEN! 28 April Agenda Agenda 09:00 Uhr: Begrüßung, Agenda, Vorstellung EBCONT operations Christopher Anderlik EBCONT operations 09:20 Uhr: Definition & Technologie Cloud computing Markus Böhm internex 09:50 Uhr: Initiative

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Google meets Social Media: Wie sich Xing, Facebook & Co. im Google-Index auswirken.

Google meets Social Media: Wie sich Xing, Facebook & Co. im Google-Index auswirken. WWWissen, wie s geht. e_day 2010: Für Unternehmer, die mehr wollen. Google meets Social Media: Wie sich Xing, Facebook & Co. im Google-Index auswirken. Mag. Martin Schellrat Webwerk Kommunikationsdesign

Mehr

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs.

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs. EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT Symposium 2016 28. & 29.1.2016 Linz Sicher auf Kurs. CRISAM RISIKOMANAGEMENT Das CRISAM Risikomanagement Symposium findet am 28.1.2016 in den Repräsentationsräumen der Johannes

Mehr

AGENDA. In aller Kürze. Leistungen. Über Uns. Referenzen

AGENDA. In aller Kürze. Leistungen. Über Uns. Referenzen AGENDA 01 02 03 04 In aller Kürze Leistungen Über Uns Referenzen IN ALLER KÜRZE 1. In aller Kürze APTLY UnternehmenspräsentaDon Seite 3 IN ALLER KÜRZE (4/2011) (03/2005) Gründungsjahr Aptly: 2014 Geschä?sführer:

Mehr

GOING LOCAL 2013. Die Digitale Agenda und Österreich: Breitband, Skills & Arbeitsplätze, Sicherheit

GOING LOCAL 2013. Die Digitale Agenda und Österreich: Breitband, Skills & Arbeitsplätze, Sicherheit GOING LOCAL 2013 Die Digitale Agenda und Österreich: Breitband, Skills & Arbeitsplätze, Sicherheit 19. September 2013, 9.30-17.30 Uhr Haus der Europäischen Union, Wipplinger Straße 35, 1010 Wien Hintergrund

Mehr

MINITAB Anwender-Workshop.

MINITAB Anwender-Workshop. Six Sigma Konferenz. Montag, 18. April 2005 MINITAB Anwender-Workshop. Dienstag, 19. April 2005 Fachhochschule Wiener Neustadt Johannes Gutenberg-Straße 3 2700 Wiener Neustadt Die Methode»Six Sigma«. Six

Mehr

SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration

SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration Terminübersicht für den FH Lehrgang zur Weiterbildung SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration Seminarzeiten: Freitag oder Tag 1 von 13.00 bis 21.00 Uhr und Samstag

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West Agenda Vormittag 09.00 Uhr Come together 09.30 Uhr Begrüßung der Gäste Jörg Westhus, Leiter Region West Großkunden 10.00 Uhr - 10.30 Uhr Websolutions in der Cloud Services der T-Systems MMS aus der Cloud

Mehr

ANDATA. Projektpartner: Dr. Andreas Kuhn +43 6245 74063 office@andata.at. www.andata.at

ANDATA. Projektpartner: Dr. Andreas Kuhn +43 6245 74063 office@andata.at. www.andata.at ANDATA VERONET: Intelligente Verkehrsregelung und Verkehrsmanagement Regelungsalgorithmen für Fahrzeuge und mobile Roboter Funktionsentwicklung und Absicherung für komplexe Systeme Software und Verfahren

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

IMC Fachhochschule Krems setzt neue Maßstäbe im Bereich innovativer IT- Infrastruktur und -Services

IMC Fachhochschule Krems setzt neue Maßstäbe im Bereich innovativer IT- Infrastruktur und -Services Veröffentlichung: 09.12.2014 09:55 IMC Fachhochschule Krems setzt neue Maßstäbe im Bereich innovativer IT- Infrastruktur und -Services Veröffentlichung: 28.10.2014 14:10 Microsoft bringt kostenloses Office

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr

kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009

kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009 kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009 Web 2.0 iphone E-Commerce Mobile Marketing Wissensmanagement Portale Multimedialität SEO Magnolia Google Analytics ECMS Open Source Ajax Online Marketing

Mehr

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Technische Universität Graz Campus Inffeldgasse Hörsaal i12 und i13 19. u. 20. September 2013 www.asqt.org

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jürgen Beestermöller, Regional Manager Südwest COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz

Mehr

Verwaltungsinformatik 2007 Electronic Government - Stand und Perspektiven

Verwaltungsinformatik 2007 Electronic Government - Stand und Perspektiven Verwaltungsinformatik 2007 Electronic Government - Stand und Perspektiven Wien, 19. und 20. November Es referieren für Sie: Mag. Sylvia Archmann, European Institute of Public Administration (EIPA), Maastricht

Mehr

Besucherinformation. www.itandbusiness.de. Aktionscode: 20TECHT15. Part of IT & Business. messeticketservice.de

Besucherinformation. www.itandbusiness.de. Aktionscode: 20TECHT15. Part of IT & Business. messeticketservice.de Besucherinformation Part of IT & Business Aktionscode: 20TECHT15 messeticketservice.de Zusammen wachsen Das L-Bank Forum (Halle 1). Hard- und Software im Unternehmen dienen einem Ziel: betriebliche Abläufe

Mehr

Redaktionelles Profil

Redaktionelles Profil www.isreport.de 17. Jahrgang 1+2/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 4/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 5/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 8+9/2013 9 EUR 17 CHF Redaktionelles

Mehr

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. Firmenpräsentation Wir bieten seit der Gründung 1989 durch Geschäftsführer Gerhard Häge mittelständischen Unternehmen Beratung, Lösungen und Betreuung in allen Fragen der Datenverarbeitung das Know-How

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Die ISSS vernetzt ICT Security Professionals www.isss.ch

Die ISSS vernetzt ICT Security Professionals www.isss.ch Die ISSS vernetzt ICT Security Professionals www.isss.ch 15. ISSS Berner Tagung für Informationssicherheit "Bring your own device: Chancen und Risiken 27. November 2012, Allegro Grand Casino Kursaal Bern

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Strategien für das digitale Business Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Kurzprofil smart digits GmbH Daten & Fakten Unternehmerisch ausgerichtete Beratungsund Beteiligungsgesellschaft Hintergrund:

Mehr

EuroCloud.Austria Verein zur Förderung von Cloud Computing. EuroCloud.Austria. EuroCloud Brunch 03-2013. 6. Mai 2013

EuroCloud.Austria Verein zur Förderung von Cloud Computing. EuroCloud.Austria. EuroCloud Brunch 03-2013. 6. Mai 2013 EuroCloud.Austria EuroCloud Brunch 03-2013 6. Mai 2013 Cloud, aber sicher» eine bessere Transparenz für den Anwender schaffen» ein SaaS-Gütesiegel einführen» die Klärung von Rechtsfragen unterstützen»

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

2. Forum Medientechnik: Das audiovisuelle Erbe

2. Forum Medientechnik: Das audiovisuelle Erbe Einladung zum 2. Forum Medientechnik: Das audiovisuelle Erbe Veränderte Technologien veränderte Wahrnehmungen 19. und 20. Okt. 2009 in der FH St. Pölten www.fhstp.ac.at Veranstalter: Institut für Medienproduktion,

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

Megatrend Process Apps. Mobile, intelligente Prozessanwendungen

Megatrend Process Apps. Mobile, intelligente Prozessanwendungen Megatrend Process Apps Mobile, intelligente Prozessanwendungen Agenda 1. Kurzprofil Scheer Management 2. Von der Strategie zur Umsetzung 3. What s App? 4. Erstellung von Process Apps im Rahmen der Scheer

Mehr

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Name: Sandra Ebinger Funktion/Bereich: Geschäftsführung Organisation: NetAcad GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Kapsch BusinessCom AG. Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1

Kapsch BusinessCom AG. Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1 Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1 Consumerization der IT Steht das im Widerspruch zur Security? 10.November 2011 08.06.2011 Titel der Präsentation

Mehr

Liste der IBM Sprecher auf der CeBIT 2010

Liste der IBM Sprecher auf der CeBIT 2010 Sprecher Titel Themenpositionierung Verantwortlicher PR-Referent Smarter Cities Hans-Hermann Junge Leiter Smarter Cities Perspektiven und Lösungen für die Städte von morgen Cornelia Rauchenberger cornelia.rauchenberger@de.ibm.com

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit.

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit. Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie in beiliegender Faxanmeldung oder im Internet unter: www.brz.eu/connect-impulstage BRZ-Impulstage Vernetzt arbeiten im Baubetrieb.

Mehr

Connect Your Independent HP Business Technology Community

Connect Your Independent HP Business Technology Community Connect Your Independent HP Business Technology Community Dr. Clemens Wermelskirchen Vorstandsmitglied Connect Deutschland Agenda Vorstellung Was ist Connect? Special Interest Groups IT-Symposium 2009

Mehr

Studienplan FIW 17.11.2015. Bachelor Wirtschaftsinformatik 2016ss

Studienplan FIW 17.11.2015. Bachelor Wirtschaftsinformatik 2016ss 17.11.2015 Bachelor Wirtschaftsinformatik 2016ss Winf 2 Absatz- und Produktionswirtschaft (sem. Unterricht) 4 5 sp Kl90 nicht programmierbarer Taschenrechner Winf 2 Datenbanken (sem. Unterricht) 3 4 x

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 27. September 2012 Einstein Congress, St. Gallen «Innovation durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

Deutsche Partnerkonferenz 2015 Zusammen.Wachsen. Before You Leave DPK 2015 @ Bremen

Deutsche Partnerkonferenz 2015 Zusammen.Wachsen. Before You Leave DPK 2015 @ Bremen Deutsche Partnerkonferenz 2015 Zusammen.Wachsen. Before You Leave DPK 2015 @ Bremen Die Deutsche Partnerkonferenz Zusammen.Wachsen. Unter diesem Motto findet das wichtigste deutsche Event für Microsoft

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Mitarbeiter - Ideen und Wissen als wichtigste Ressource im Innovationsprozess

Mitarbeiter - Ideen und Wissen als wichtigste Ressource im Innovationsprozess 3 0. I N N O VAT I O N S P O O L Mitarbeiter - Ideen und Wissen als wichtigste Ressource im Innovationsprozess Betriebsbesichtigung: "Haubiversum", Kaiserstraße 6, 3252 Petzenkirchen Vorträge: Campus Wieselburg

Mehr

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17.

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17. Lassen Sie sich bezaubern Achtsamkeit beim 1. Customer Centricity Forum Fan- Prinzip SmartDesign - Technologie Software Hosted & Made in Germany CRM & xrm- Trends [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche

Mehr

SALZBURGER MEDIENTAG 25. OKTOBER 2005 CASTELLANI PARKHOTEL SALZBURG. http://www.medientag-salzburg.at. Eine Veranstaltung der PLATTFORM

SALZBURGER MEDIENTAG 25. OKTOBER 2005 CASTELLANI PARKHOTEL SALZBURG. http://www.medientag-salzburg.at. Eine Veranstaltung der PLATTFORM SALZBURGER MEDIENTAG 05 Eine Veranstaltung der PLATTFORM 25. OKTOBER 2005 CASTELLANI PARKHOTEL SALZBURG Rahmenprogramm der Medientage München http://www.medientag-salzburg.at SALZBURGER MEDIENTAG 2005

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München Programm - Mittwoch, 15.10.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee 09:00 Uhr Begrüßung

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 8. und 9. Dezember 2015 8. Dezember, 9.30 Uhr 9. Dezember, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

IT-Nutzung in steirischen Unternehmen Wird eingespart oder investiert?

IT-Nutzung in steirischen Unternehmen Wird eingespart oder investiert? Vizepr. Bittmann IT-Nutzung in steirischen Unternehmen Wird eingespart oder investiert? Pressegespräch von WK-ST und Tele2 15. Oktober 2009 Vizepr. Bittmann Herzlich willkommen zum Pressegespräch Ihre

Mehr

CeBIT 2016. Cloud und German Business Cloud Gemeinschaftsstand. 14. 18. März 2016 cebit.de

CeBIT 2016. Cloud und German Business Cloud Gemeinschaftsstand. 14. 18. März 2016 cebit.de CeBIT 2016 Cloud und German Business Cloud Gemeinschaftsstand 14. 18. März 2016 cebit.de CeBIT The Global Event for Digital Business Das bietet die CeBIT: Inspiration Information - Innovation The Global

Mehr

IT Solutions for you

IT Solutions for you IT Solutions for you Firmenprofil Seit 25 Jahren agiert GEDAK erfolgreich als IT-Unternehmen. Durch unser breites Erfahrungsspektrum sind wir in der Lage, auf die Aufgabenstellungen unserer Kunden sehr

Mehr

IT Solutions for you

IT Solutions for you IT Solutions for you Firmenprofil Seit 25 Jahren agiert GEDAK erfolgreich als IT-Unternehmen. Durch unser breites Erfahrungsspektrum sind wir in der Lage, auf die Aufgabenstellungen unserer Kunden sehr

Mehr

VMware Anlass Virtualisierungsupdate

VMware Anlass Virtualisierungsupdate VMware Anlass Virtualisierungsupdate 08:30 08:45 Begrüssung Einleitung 08:45 09:05 VMware News from VMware Partner Exchange 2012 09:05 09:20 Cloud?! 09:20 09:40 vcenter Operations 09:40 10:00 Veeam Backup

Mehr

IT-Security und Datenschutz für die Praxis it-sa, Messe Nürnberg, Halle12, Raum Lissabon

IT-Security und Datenschutz für die Praxis it-sa, Messe Nürnberg, Halle12, Raum Lissabon 11. Oktober 2011 12. Oktober 2011 13. Oktober 2011 09:30 09:45 Begrüßung Begrüßung Begrüßung 09:45 11:00 Kurz-Audit Datenschutz Kurz-Audit Business Continuity Management Kurz-Audit Informationssicherheit

Mehr

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8.

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8. 00001111 Windows 8 Cloud Microsoft SQL Server 2012 Technologi 15-Jahres-Konferenz der ppedv C++ Konferenz SharePoint 2010 IT Management Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Kay Giza

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN!

SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN! SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN! Einladung zum CEO-Briefing Internationale Wirtschaftsund Industriespionage Mi, 30.09.2015 Haus der Industrie Schwarzenbergplatz 4 1030 Wien WIRTSCHAFTS-

Mehr

Xerox ER&SG Roadshow 2015

Xerox ER&SG Roadshow 2015 Xerox ER&SG Roadshow 2015 Berlin / München / Düsseldorf Juni 2015 Begrüßung und Vorstellung 1. Neues von Xerox 2. Connectkey / Solutions 3. Xerox for Supplies Wie intelligente Dokumente Ihre Geschäftsprozesse

Mehr

Executive Information. «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware»

Executive Information. «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» Executive Information «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» «Der Weg lohnt sich SAP Re-Platforming auf x86-hardware» Hintergrund Ein SAP-Datacenter muss sich heute zahlreichen Herausforderungen

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012. Spannende Themen erwarten Sie:

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012. Spannende Themen erwarten Sie: Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Frankfurt am Main am 21. Juni 2012 Spannende Themen erwarten Sie: Neues von SECUDE Festplattenverschlüsselung Novell Zenworks Digitaler Wachdienst

Mehr

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele 1. Mobile Business 2. Enterprise Mobility 3. Enterprise Mobility Studie 2013 4. Kriterien zur Einführung 5. Beispiele Beginn der Mobilität Wikipedia: Mobile Business bezeichnet jede Art von geschäftlicher

Mehr

Kategoriesieger. INNOVATIONSPREIS-IT T 2014 Die Sieger. Apps Apptimierer. Time4Innovation UG (haftungsbeschränkt)

Kategoriesieger. INNOVATIONSPREIS-IT T 2014 Die Sieger. Apps Apptimierer. Time4Innovation UG (haftungsbeschränkt) Kategoriesieger Apps Apptimierer AutoID / RFID opencashfile auf Smartcards BigData DataVard BW Fitness Test BPM ibo Prometheus.NET Branchensoftware viewneo Business Intelligence VisualCockpit Cloud Computing

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Messekurzkonzept SuisseEMEX 14 Die führende Schweizerische Event- & Marketing Expo 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Stand: Zürich, 18.02.2014 2014 die 8. Ausgabe der SuisseEMEX! Es ist Zeit, sich

Mehr

Quellschüttungsmessung und Eigendokumentation Nutzung des kommunalen Rechenzentrums

Quellschüttungsmessung und Eigendokumentation Nutzung des kommunalen Rechenzentrums Quellschüttungsmessung und Eigendokumentation Nutzung des kommunalen Rechenzentrums Gemeindeinformatikzentrum Kärnten, GIZ-K GmbH DI (FH) Sarnitz Gerd Paternion, 28. Apr 2015 GIZ-K GmbH Mit zielgerichtetem

Mehr

9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz

9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz 9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz Mittwoch, 28. September 2011 Tutorial 1: Secure Development Lifecycle Management Security-Testing

Mehr

Begrüßung. Wolf-Martin Ahrend Leiter Innovation, Bildung, Medien HA Hessen Agentur GmbH 29.09.2009

Begrüßung. Wolf-Martin Ahrend Leiter Innovation, Bildung, Medien HA Hessen Agentur GmbH 29.09.2009 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Begrüßung Wolf-Martin Ahrend Leiter Innovation, Bildung, Medien HA Hessen Agentur GmbH 29.09.2009 Mission-Statement und Zielsetzung

Mehr

TeleTrusT-interner Workshop. Nürnberg, 21./22.06.2012. Ammar Alkassar Sirrix AG/TeleTrusT

TeleTrusT-interner Workshop. Nürnberg, 21./22.06.2012. Ammar Alkassar Sirrix AG/TeleTrusT Der IT-Sicherheitsverband e.v. TeleTrusT-interner Workshop Nürnberg, 21./22.06.2012 Ammar Alkassar Sirrix AG/TeleTrusT Cyberwar, Bring Your Own Device, Big Data: Quo Vadis IT-Security? TeleTrusT Bundesverband

Mehr

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 DI Thomas Gradauer, Head of Presales-Consulting Raiffeisen Informatik ITSM-Beratung Raiffeisen BANK AVAL 16.10.2009 1 Agenda Raiffeisen Informatik Medienspiegel

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr