INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de"

Transkript

1 INFO-MAP Büroräume planen Das Wichtigste auf einen Blick VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung

2 Meine Planungspartner Planer/Architekt Büroeinrichter Fachberater Berater der VBG Ihre Notizen:

3 Was sollte ich bei der Büroraumplanung berücksichtigen? B B B Sie wollen Ihre Büroarbeitsplätze neu organisieren? Sie müssen umziehen und überlegen, welche Büroräume Sie benötigen? Sie erweitern Ihr Unternehmen, wollen neu bauen und das neue Bürogebäude soll den Bedürfnissen Ihres Unternehmens entsprechen? Bei allen diesen Situationen geht es immer um die gleichen Fragen: Wie kann ich Büroräume effektiv nutzen? Wie kann ich Büroräume so planen, dass meine Mitarbeiter produktiv und gesund arbeiten können? Diese INFO-MAP zeigt Ihnen, an was Sie bei Ihrer Büroraumplanung denken müssen und wie Sie dabei systematisch vorgehen können.

4 Wie gehe ich bei der Planung vor? Das Modell der Büroraumplanung hilft Ihnen systematisch vorzugehen und nichts außer Acht zu lassen. Modell der Büroraumplanung Bürokonzept Büroraumformen, Organisationsformen Raumfunktionskonzept Zuordnung der Funktionsbereiche Aufstellung der Arbeitsplätze Arbeitsplatzkonzept Arbeitsumgebung Funktionalität Ergonomie

5 Planungsgrundlagen Arbeitsaufgabe, Mitarbeiter, Arbeitsmittel, räumliche Gegebenheiten, Arbeitsorganisation, weitere wichtige Punkte Planungsgrundlagen sind alle in Ihrem Unternehmen vorhandenen Informationen, die für die Planung Bedeutung haben. Siehe Planungsinfos sammeln Im Arbeitsplatzkonzept beschreiben Sie die Gestaltung der einzelnen Arbeitsplätze hinsichtlich Funktionalität und Ergonomie. Siehe Arbeitsplätze einrichten Im Raumfunktionskonzept ordnen Sie die Funktionsbereiche zu. Außerdem legen Sie die Arbeitsplatzanordnung fest und gestalten die Arbeitsumgebung. Siehe Räume nutzen Im Bürokonzept bestimmen Sie, wie Sie die Arbeit für die Mitarbeiter organisieren wollen: Ob sie zum Beispiel einzeln, zu zweit im Raum oder in Teams arbeiten sollen. Siehe Büroarbeit organisieren Wie und in welcher Reihenfolge Sie vorgehen, hängt von den Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen ab. Weitere Informationen BGI 5050 Büroraumplanung Systematisch vorgehen

6 Welche Informationen sind für meine Büroraumplanung wichtig? Für eine systematische und effektive Büroraumplanung benötigen Sie Informationen zu den nachfolgenden Punkten.

7 Welche Arbeitsaufgaben sind zu erledigen? Welche Mitarbeiter arbeiten in den Räumen? Zum Beispiel: Art ihrer Tätigkeiten, Anzahl, Vorstellungen und Erwartungen der Mitarbeiter, Mitarbeiter mit Behinderungen Welche Arbeitsmittel werden benötigt? Zum Beispiel: Software. Rechner, Bildschirm, Eingabemittel, Drucker, weitere technische Geräte und Hilfsmittel, Möbel Wie sind die räumlichen Gegebenheiten? Zum Beispiel: Grundrisse, DV-Versorgung, Elektroversorgung, Installationen, raumlufttechnische Anlagen, Lage des Gebäudes Welche Arbeitsorganisation ist erforderlich? Für den jeweiligen Mitarbeiter: zum Beispiel Art der Zusammenarbeit (Teamarbeit, Projektarbeit, Einzelarbeit), Kommunikations-, Konzentrationserfordernisse Im gesamten Unternehmen: zum Beispiel Arbeitsablauf, räumliche Einbindung von Externen, zukünftige Unternehmensentwicklung Welche weiteren Punkte können wichtig sein? Zum Beispiel: Unternehmenskultur, Erscheinungsbild, Corporate Identity, Image, Kosten für Pflege und Unterhalt des Gebäudes, Bauökologie, Infrastruktur Weitere Informationen BGI 5050 Büroraumplanung Planungsinfos sammeln

8 Was muss ich bei der Einrichtung der Arbeitsplätze beachten? Mit der Einrichtung der Arbeitsplätze legen Sie fest, inwieweit die Arbeitsplätze für die Mitarbeiter funktional sind, damit sie ihre Arbeitsaufgaben effektiv erledigen können. Die richtige Gestaltung des Arbeitsplatzes trägt dazu bei, dass die Mitarbeiter sicher und ergonomisch, also ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen und Leistungsminderungen arbeiten können.

9 Funktionalität Tischflächenbedarf festlegen; Büroarbeitsstühle einplanen Stauraum ermitteln (Schränke, Regale,...) Bedarf an Besprechungsmöglichkeiten ermitteln (Besucherstühle, Besprechungstische,...) Notwendige Arbeitsmittel erfassen (Software, Rechner, Bildschirme, Drucker, Kopierer,...) Ergonomie Günstige Formen für Tischflächen festlegen (Freiform, Winkelkombination, Rechtecktisch,...) Erreichbarkeit von Unterlagen und Arbeitsmitteln gewährleisten (Höhe, Tiefe der Schränke,...) Arbeitsplätze so planen, dass Mitarbeiter nicht nur sitzen (Drucker im separaten Raum, höhenverstellbarer Tisch,...) Für gute Bedienbarkeit der Arbeitsmittel sorgen (Bedienelemente leicht erreichbar,...) Barrierefreiheit beachten Tipp Achten Sie auf Arbeitsmittel und Möbel mit GS-Zeichen, besser noch mit BG-PRÜFZERT-Zeichen, weil damit die notwendigen Mindestanforderungen garantiert sind (zum Beispiel Sicherheit und Maße). Weitere Informationen BGI 650 Bildschirm- und Büroarbeitsplätze BGI 5001 Büroarbeit sicher, gesund, erfolgreich BGI 5050 Büroraumplanung Faltblatt Gesund arbeiten am PC Mini-CD Büroräume planen Einkaufsführer der VBG Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz/Sicherheit in Unternehmen/GSgeprüfte Arbeitsmittel/Einkaufsführer online Arbeitsplätze einrichten

10 Wie kann ich meine Räume richtig nutzen? Sie nutzen Ihre Räume dann richtig, wenn die Räume den Bedürfnissen der Mitarbeiter nach Störungsfreiheit, Bewegungsfreiheit sowie ihren Kommunikations- und Konzentrationserfordernissen bei der Arbeit gerecht werden. Funktionsbereiche im Gebäude zuordnen Zu den Funktionsbereichen gehören zum Beispiel: Bereiche für die Büroarbeit Kommunikationsbereiche (zum Beispiel Bereiche für Konferenzund Besprechungsräume, Meeting-Points, Pausenbereiche, Empfang/Wartebereiche) Technik-, Lagerbereiche (zum Beispiel Archiv, Registratur, EDV) Sozialbereiche (zum Beispiel Sanitärbereiche, Ruheraum, Erste Hilfe) Verkehrswege (Breite: bis 5 Personen: 0,80 m, bis 20 Personen: 0,93 m; bis 100 Personen: 1,25 m)

11 Arbeitsplätze im Raum anordnen e a d b c a b c d e Benutzerflächen am Arbeitsplatz, Tiefe mindestens 1,00 m Benutzerflächen am Besprechungsplatz, Tiefe mindestens 0,80 m Verkehrswegefläche, Breite mindestens 0,80 m Verbindungsgang zum Arbeitsplatz, Breite mindestens 0,60 m Bediengang, Breite mindestens 0,50 m f i g j k h f g h i j k Benutzerfläche an Schiebetürschränken, Tiefe mindestens 0,80 m Benutzerfläche an Flügeltürenschränken, Tiefe mindestens 0,80 m Benutzerfläche an Schränken mit Auszügen, Tiefe gleich j + k Möbelfunktionsfläche an Flügeltürenschränken Möbelfunktionsfläche an Schränken mit Auszügen Sicherheitsabstand, Tiefe mindestens 0,50 m Arbeitsplätze sollten eine Sichtverbindung nach außen haben Blickrichtung parallel zur Fensterfront, um Blendungen und Spiegelungen auf den Bildschirmen zu vermeiden Störquellen auslagern zum Beispiel Aufstellung lärmintensiver Bürogeräte in separaten Räumen Kommunikationsmöglichkeiten beachten Arbeitsumgebung gestalten Akustik, Raumklima, Sonnenschutz, Beleuchtung, Farbgebung Weitere Informationen BGI 650 Bildschirm- und Büroarbeitsplätze BGI 856 Beleuchtung im Büro BGI 5001 Büroarbeit sicher, gesund, erfolgreich BGI 5050 Büroraumplanung Mini-CD Büroräume planen Räume nutzen

12 Welche Vor- und Nachteile haben die unterschiedlichen Bürokonzepte? Legen Sie fest, wie Sie die Arbeit für die Mitarbeiter organisieren wollen: Ob sie zum Beispiel einzeln, zu zweit im Raum oder in Teams arbeiten sollen. Hier finden Sie einige Entscheidungshilfen. Einzelpersonenbüro Konzentriertes und störungsfreies Arbeiten ist möglich Vertrauliche Gespräche können geführt werden Individuelle Regulierung von Beleuchtung, Sonnenschutz und Raumklima ist möglich Flächenaufwändig (Raum und Flure) Fehlende Flexibilität bei Umgestaltungen Mehrpersonenbüro (2-3 Personen) Guter Informationsaustausch für Mitarbeiter mit ähnlichen Arbeitsaufgaben Vertretungsmöglichkeit Gegenseitige Störungen möglich Flächenaufwändig (Raum und Flure) Fehlende Flexibilität bei Umgestaltungen Gruppenbüro Gute Koordination der Arbeiten möglich Gute Abstimmung im Team/ Projekt Vertretungsmöglichkeit Flexibilität bei der Umgestaltung Konzentriertes und störungsfreies Arbeiten wegen Geräuschpegels nicht immer möglich

13 Kombibüro Häufiger Wechsel zwischen Team-/Projektarbeit und konzentrierter Einzelarbeit ist gut möglich Einzelbürozelle Konzentriertes Arbeiten ist möglich Individuelle Regulierung von Beleuchtung, Sonnenschutz und Raumklima ist möglich Geringe Stellfläche für Regale oder Schränke Visuelle Störungen und Ablenkungen wegen Verglasung zur Gemeinschaftszone Gemeinschaftszone Team-/Projektarbeiten können gut erledigt werden Informelle Kommunikation wird gefördert Eventuell wenig Tageslicht Weitere Informationen BGI 5050 Büroraumplanung Mini-CD Büroräume planen Büroarbeit organisieren

14 Ein gutes Beispiel für Büroraumplanung Im Beispiel wird dargestellt, wie ein Büro für zwei Mitarbeiter unter Berücksichtigung der Planungsgrundsätze um einen weiteren Arbeitsplatz ergänzt wird. Planungsanlass In einem Zweipersonenbüro soll ein dritter Arbeitsplatz eingerichtet werden. Ausgangssituation Zwei Schreibtische mit Winkelkombination Je Mitarbeiter ein Sideboard Zur gemeinsamen Nutzung drei Flügeltürenschränke

15 Anpassung an neue Situation Ein dritter Schreibtisch mit Winkelkombination Je Mitarbeiter ein Sideboard Die Flügeltürenschränke können wegen des zusätzlichen Arbeitsplatzes nicht mehr aufgestellt werden Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Mitarbeiter an der Planung beteiligen. Service-Angebot der VBG Die Berater der Prävention unterstützen Sie professionell bei Ihrer Büroraumplanung. Sie erhalten Hilfen zu folgenden Fragen: Wie kann Ihre Büroraumplanung optimiert werden? Wie viele Arbeitsplätze passen in Ihr Büro? Welcher Arbeitsplatztyp passt für welche Tätigkeit? Was ist bei der Einrichtung Ihrer Büros noch zu bedenken? Dieser Service ist für Mitgliedsunternehmen der VBG im Mitgliedbeitrag enthalten. Sie erreichen uns über unsere Servicenummer oder Ihren Berater der Prävention vor Ort (siehe Telefonnummern auf der Rückseite dieser INFO-MAP). Beispiel guter Büroraumplanung

16 Die 10 wichtigsten Punkte für den Neubau von Bürogebäuden Das Modell der Büroraumplanung gilt auch für die Planung von neuen Bürogebäuden. Beim Neubau ist der Spielraum für die räumliche Gestaltung größer. Wenn Sie einen Neubau planen, beachten Sie diese 10 Punkte Entscheiden, wer bei der Planung des Neubaus hinzugezogen werden soll Zum Beispiel: Führungskräfte, Architekten/Planer, Mitarbeiter, Fachberater, Berater der VBG; gegebenenfalls eine betriebliche Steuerungsgruppe einrichten Planungsgrundlage für den Neubau beschreiben Arbeitsaufgabe, Mitarbeiter, Arbeitsmittel, Arbeitsorganisation, weitere wichtige Punkte (siehe Planungsinfos sammeln ) Entwickeln eines geeigneten Arbeitsplatzkonzeptes Anforderungen an Funktionalität und Ergonomie der Arbeitsplätze (siehe Arbeitsplätze einrichten )

17 Entwickeln eines geeigneten Raumfunktionskonzeptes Zuordnung von Funktionsbereichen, Aufstellung der Arbeitsplätze im Raum, Arbeitsumgebungsgestaltung (siehe Räume nutzen ) Entwickeln eines geeigneten Bürokonzeptes Geeignetes Bürokonzept auswählen (Einzelbüro, Gruppenbüro, Kombibüro) (siehe Büroarbeit organisieren ) Kriterien für die Entwurfsplanung entwickeln Anhand der Planungsgrundlage und der bisher entwickelten Konzepte (Arbeitsplatzkonzept, Raumfunktionskonzept, Bürokonzept) dem Planer/Architekten Kriterien für eine Entwurfsplanung liefern Entwurfsplan überprüfen und verbessern Umsetzung der Kriterien für die Entwurfsplanung und Festschreibung eines fertigen Entwurfes Organisation und Zusammenarbeit während der Bauphase überwachen Kontrolle von Koordination, Verantwortlichkeiten und Qualität sicherstellen; Leistungsverzeichnisse, Planunterlagen, Unterlagen für die späteren Arbeiten (eventuell Gebäudepass) einfordern Büroausstattung bemustern, bewerten und auswählen Arbeitsmittel, Arbeitstische, Büroarbeitsstühle, Beleuchtung, Sonnenschutz, Fußbodenbeläge, gemäß Arbeitsplatz- und Raumfunktionskonzept Nach Gebäudeübergabe Planungs-, SOLL- und IST-Zustand vergleichen Mängel und Veränderungswünsche vor Ablauf der Verjährungs-/Gewährleistungsfristen vortragen; gegebenenfalls unterstützen lassen, zum Beispiel durch Berater der VBG Weitere Informationen BGI 5050 Büroraumplanung 10 Planungstipps für Neubauten

18 Herausgeber: VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung Deelbögenkamp Hamburg Postanschrift: Hamburg Bestellnummer: Entwicklung: BC GmbH Verlags-und Mediengesellschaft, Wiesbaden Vertrieb: C. L. Rautenberg-Druck Königstraße Glückstadt Ausgabe: Oktober 2005 Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung der VBG Der Bezug dieser Informationsschrift ist für Mitgliedsunternehmen der VBG im Mitgliedsbeitrag enthalten. Die VBG ist Mitglied im Initiativkreis Neue Qualität der Büroarbeit

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. V B G Ihre gesetzliche Unfallversicherung

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. V B G Ihre gesetzliche Unfallversicherung INFO-MAP Büroräume planen Das Wichtigste auf einen Blick V B G Ihre gesetzliche Unfallversicherung w w w. v b g. d e Meine Planungspartner Planer/Architekt Büroeinrichter Fachberater Berater der VBG Ihre

Mehr

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG Sylke Neumann / Fachausschuss Verwaltung / Hamburg Büro-Einrichtungsberatung ein Service der Sylke Neumann, Fachveranstaltung Handlungshilfen zur Arbeitsstättenverordnung 14./15. Juni 2007, Hennef Ihre

Mehr

Büroraumplanung. Hilfen für das systematische Planen und Gestalten von Büros. VBG-Fachinformation BGI 5050. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung

Büroraumplanung. Hilfen für das systematische Planen und Gestalten von Büros. VBG-Fachinformation BGI 5050. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung VBG-Fachinformation BGI 5050 Hilfen für das systematische Planen und Gestalten von Büros VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung www.vbg.de VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung Die VBG ist eine gesetzliche

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2

Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2 Ausgabe: September 2013 Technische Regeln für Arbeitsstätten Raumabmessungen und Bewegungsflächen ASR A1.2 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und

Mehr

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA Arbeitsschutz-Check Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen Bearbeitet von WEKA 7. Update. Stand: 06/2011 2012. CD. ISBN 978 3 8111 3906 0 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 1010 g Wirtschaft

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Michael Schurr TK Lexikon Gesundheit im Betrieb 25. Juni 2014 Bildschirmarbeitsplatz HI663679 Zusammenfassung LI1721816 Begriff Bildschirmarbeitsplatz ist der räumliche Bereich im

Mehr

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit 2008 AG-nformation Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ralf Neuhaus Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Mehr

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Presseinformation 09/11-07 CEKA auf der A+A (Halle 7a, Stand B10) Funktionierender Arbeitsplatz Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Gesundheit am

Mehr

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE BÜRO ARBEITSPLÄTZE Anforderungen Ergonomie Flexibilität Funktionalität Motivation Wirtschaftlichkeit New Work Um einen Büro-Arbeitsplatz zu planen, muss zunächst die Wahl der Raumform und der Organisationsstruktur

Mehr

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte 1 Mit dem Agrarbüro in die Zukunft Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte Michael Babuszak Büroorganisation Strothkamp, Soest www.strothkamp.de 2

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz Ergonomie am Arbeitsplatz Dr. med. P. Matic Facharzt für Innere Medizin Inframed - Dienstleistungen GmbH Institut für Arbeits-, Umwelt- und Flugmedizin Gruberstr. 26 64289 Darmstadt Ergonomische Gestaltung

Mehr

Arbeitssystem Büro Hilfen für das systematische Planen und Einrichten von Büros

Arbeitssystem Büro Hilfen für das systematische Planen und Einrichten von Büros Hilfen für das systematische Planen und Einrichten von Büros Schriftenreihe Prävention SP 2.2 (BGI 774) 2 Die in dieser Berufsgenossenschaftlichen Information (BGI) enthaltenen technischen Lösungen schließen

Mehr

Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung

Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung Inhaltverzeichnis Abstände 3-5 Technische Geräte 6-14 Tätigkeiten 15-23 Arbeitsplätze 24-25 Besprechungen 26-33 Höhenanpassung 34 Flächenberechnung 35-44 Stauraum

Mehr

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Agenda 1. Open Space - Großraumbüro 2. Neues Arbeiten 3. Untersuchungen 4. Realität 5. Ausblick 2/23 Unilever

Mehr

Kunde: Dreher Automation (QESAR Poolpartner) Bereich: After Sales Büro 9 Ma. Varianten von der ersten Idee bis zur realisierten Planung

Kunde: Dreher Automation (QESAR Poolpartner) Bereich: After Sales Büro 9 Ma. Varianten von der ersten Idee bis zur realisierten Planung (QESAR Poolpartner) Varianten von der ersten Idee bis zur realisierten Planung Die vorliegende Planung ist anhand eines zur Verfügung gestellten Grundrisses, ohne genaue Angaben zu benötigten Arbeitsmitteln,

Mehr

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH?

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? 1 IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? Diese Checkliste ist als Hilfestellung für Sie gedacht, damit Sie selbst Ihren eigenen Bildschirm- Arbeitsplatz optimal einrichten bzw. umgestalten können.

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen 1 Hessische Arbeitsschutzverwaltung Ergonomie im Büro Gut geplant? 2 November 2010 Anpassung der Arbeit an die Fähigkeiten

Mehr

Bildschirmarbeitsplätze

Bildschirmarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze TT.MM.JJJJ Referentenunterlage Die sinnvolle Planung und die Ausgestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen sind wichtige Faktoren, die über das körperliche und psychische Wohlbefinden

Mehr

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung Beurteilungsliste zur Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung - nach den Anforderungen des neuen Arbeitsschutzgesetzes - entwickelt unter fachlicher Beratung des Fachausschusses Verwaltung Die Anforderungen

Mehr

Dr. Peter Martin Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de)

Dr. Peter Martin Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de) www.boeckler.de August 07 Copyright Hans-Böckler-Stiftung Dr. Peter Martin Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de) Neue Bürokonzepte was leisten sie? Onlineartikel erstellt

Mehr

Wir richten Büros komplett ein. stahl

Wir richten Büros komplett ein. stahl Wir richten Büros komplett ein. stahl Lothar Stahl (Geschäftsführer) Durchschnittlich verbringt ein Angestellter etwa 80.000 Stunden seines Lebens im Büro. Wer dort gern hingeht, ist motiviert, kreativ

Mehr

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen 8. April 2014 "Licht an! Kosten runter! Münchner Unternehmen verbessern ihre Energieeffizienz" Welche Regelungen gelten?

Mehr

system system system

system system system 24 25 system desk system desk Auf grösstmögliche Effizienz ausgerichtet. Stetige Perfektionierung macht aus system desk ein Arbeitsmittel, das den Benutzer optimal unterstützt sei es punkto Ergonomie,

Mehr

Beleuchtung im Büro Hilfen für die Planung von Beleuchtungsanlagen von Räumen mit Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen

Beleuchtung im Büro Hilfen für die Planung von Beleuchtungsanlagen von Räumen mit Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen SP 2.4 (BGI 856) Beleuchtung im Büro Hilfen für die Planung von Beleuchtungsanlagen von Räumen mit Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.v. www.litg.de VBG Ihre gesetzliche

Mehr

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz liberto modular Das Fitnessprogramm fürs Office Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Büroarbeit gesund gestalten! Der liberto modular macht Schluss mit

Mehr

Büroarbeit gesund und erfolgreich

Büroarbeit gesund und erfolgreich SP 2.12 (BGI 5001) Büroarbeit gesund und erfolgreich mit CD-ROM VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung.vbg.de Die in dieser Berufsgenossenschaftlichen Information (BGI) enthaltenen technischen Lösungen

Mehr

Gymnastik im Büro Fit durch den Tag

Gymnastik im Büro Fit durch den Tag Gymnastik im Büro Fit durch den Tag Und so wird s gemacht: Bei allen folgenden Übungen sitzen Sie gerade auf Ihrem Stuhl. Die Hände entspannt auf die Oberschenkel legen: Kopf nach rechts drehen und das

Mehr

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro Gliederung Beweggrund zur Durchführung des Projektes HEUREKA! Realisierung des Projektes Wesentliche

Mehr

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe Ergonomie im Büro Ihrer Gesundheit zuliebe Jeder Mensch ist individuell, auch bezüglich seiner Körpermasse. Ein ergonomisch eingerichteter Büroarbeitsplatz passt sich dieser Individualität an. Dadurch

Mehr

Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich. Praxishilfen für die Gestaltung mit CD-ROM. VBG-Fachinformation BGI 5001

Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich. Praxishilfen für die Gestaltung mit CD-ROM. VBG-Fachinformation BGI 5001 Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich für die Gestaltung mit CD-ROM VBG-Fachinformation BGI 5001 VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung mit über 31

Mehr

OneNote mehr als nur Notizen. Ein Vortrag von Dagmar Herzog MindBusiness GmbH

OneNote mehr als nur Notizen. Ein Vortrag von Dagmar Herzog MindBusiness GmbH OneNote mehr als nur Notizen Ein Vortrag von Dagmar Herzog MindBusiness GmbH Organisation im Unternehmen Eine gut organisierte Arbeit ist effektiv und macht Spaß DOCH: Qualitative und quantitative Leistungseinbußen

Mehr

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Übersicht: * Die korrekte Einstellung von Arbeitsstuhl und -tisch. * Fußstützen für kleine Personen an nichtverstellbaren Arbeitstischen. * Die richtige

Mehr

Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen

Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen B. Lafrenz (BAuA) 1Bildschirmarbeit Inhalt Übersicht Bildschirmarbeit im Non-Office-Bereich Gesetzlichen

Mehr

Musterklausur (mit Antworten) zur QUALITY OFFICE-Beraterzertifizierung

Musterklausur (mit Antworten) zur QUALITY OFFICE-Beraterzertifizierung Musterklausur (mit Antworten) zur QUALITY OFFICE-Beraterzertifizierung August 2011 Regularien / Erläuterungen Die Musterklausur besteht aus fünf Themenblöcken. Jeder Themenblock muss einzeln bestanden

Mehr

Ein Arbeitsplatz der Zukunft

Ein Arbeitsplatz der Zukunft Schöne neue Welt Ein Arbeitsplatz der Zukunft Das Büro wandelt sich zum Ort der Kommunikation und Vernetzung. Dazu werden situationsorientierte Räumlichkeiten benötigt, die sowohl den kreativen Austausch

Mehr

Büroarbeit. gesund gestalten - Erfahrungen und Praxisbeispiele des Bundesrechnungshofes. Dipl. Ing. (FH) Klaus Peter 1

Büroarbeit. gesund gestalten - Erfahrungen und Praxisbeispiele des Bundesrechnungshofes. Dipl. Ing. (FH) Klaus Peter 1 gesund gestalten - Erfahrungen und Praxisbeispiele des Bundesrechnungshofes Dipl. Ing. (FH) Klaus Peter 1 Zum Bundesrechnungshof: Sitz in Bonn mit einer Außenstelle in Potsdam und neun nach geordneten

Mehr

Waldshuter Arbeitsmedizinische Gespräche 2004

Waldshuter Arbeitsmedizinische Gespräche 2004 Waldshuter Arbeitsmedizinische Gespräche 2004 Bionomie @ Work Präventive Arbeitsplatzgestaltung Die steigende Anzahl von Büroarbeitsplätzen in Deutschland und die damit verbundenen Zivilisationskrankheiten

Mehr

Die neue Arbeitsstättenverordnung

Die neue Arbeitsstättenverordnung FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Die neue Arbeitsstättenverordnung Autoren/Herausgeber: Herbrüggen

Mehr

Gesundes und erfolgreiches Arbeiten im Büro. Von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Spath, Dr.-Ing. Wilhelm Bauer und Dr.-Ing.

Gesundes und erfolgreiches Arbeiten im Büro. Von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Spath, Dr.-Ing. Wilhelm Bauer und Dr.-Ing. Gesundes und erfolgreiches Arbeiten im Büro Von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Spath, Dr.-Ing. Wilhelm Bauer und Dr.-Ing. Martin Braun Vorwort»Meine Absicht geht dahin..., vor allem auf eine

Mehr

Geprüfter ArbeitsplatzExperte/European Workplace Expert. "Das Arbeitssystem Büro verstehen und gestalten lernen"

Geprüfter ArbeitsplatzExperte/European Workplace Expert. Das Arbeitssystem Büro verstehen und gestalten lernen Ausbildungsprogramm 2015 Geprüfter ArbeitsplatzExperte/European Workplace Expert Mensch & Büro-Akademie "Das Arbeitssystem Büro verstehen und gestalten lernen" Blended Learning Konzept: 3 Tage Präsenzseminar

Mehr

Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de)

Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de) www.boeckler.de August 07 Copyright Hans-Böckler-Stiftung Dr. Peter Martin Büro für Arbeitsgestaltung und Arbeitsschutz (www.dr-peter-martin.de) Arbeit im modernen Büro human gestalten Onlineartikel erstellt

Mehr

Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Wie Selbstständige den richtigen Arbeitsort finden

Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Wie Selbstständige den richtigen Arbeitsort finden Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Homeoffice, Laden, Bürogemeinschaft? Gudrun Sonnenberg I Journalistin Inhalt Einleitung 7 Herausgeber Autorin DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.v.

Mehr

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr.: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängeln (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens. Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.. erhöhen. Kosten senken. Wir haben Tausende von Unternehmen dabei unterstützt, auf schlauere Art zu arbeiten. Wir können auch Sie unterstützen. Senken Sie

Mehr

Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich. Praxisleitfaden und -hilfen für die Gestaltung. VBG-Fachinformation BGI 5001

Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich. Praxisleitfaden und -hilfen für die Gestaltung. VBG-Fachinformation BGI 5001 Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich Praxisleitfaden und -hilfen für die Gestaltung VBG-Fachinformation BGI 5001 VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

RICHTLINIE BÜROAUSSTATTUNG

RICHTLINIE BÜROAUSSTATTUNG HOCHBAUAMT KANTON BASEL-LANDSCHAFT RICHTLINIE BÜROAUSSTATTUNG KANTON BASEL-LANDSCHAFT ANLEITUNG FÜR DIE PLANUNG VON BÜROARBEITSPLÄTZEN IN DER KANTONALEN VERWALTUNG AUSGABE 07 2008 VERSION 1.0 Impressum

Mehr

Forum 10: Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung im Service Center. Inhaltsübersicht:

Forum 10: Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung im Service Center. Inhaltsübersicht: Forum 10: Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung im Service Center Inhaltsübersicht: Ergonomie und Gesundheit zentrale Anforderungen an die Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Hardware zentrale Anforderungen

Mehr

Büroarbeit planen und gestalten. Teil 2: Moderne Bürokonzepte und Telearbeit

Büroarbeit planen und gestalten. Teil 2: Moderne Bürokonzepte und Telearbeit Büroarbeit planen und gestalten Teil 2: Moderne Bürokonzepte und Telearbeit Büroarbeit planen und gestalten Teil 2: Moderne Bürokonzepte und Telearbeit Verfasser: Ralf Neuhaus Gestaltung der Texte und

Mehr

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz (1) Brainstorming Sie fangen in einem neuen Unternehmen zum arbeiten an. Es wurde ihnen gesagt, dass Sie ein eigenes kleines Büro mit PC bekommen. Wie stellen Sie sich

Mehr

UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE

UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE UNIVERSITÄT REGENSBURG RECHENZENTRUM EMPFEHLUNGEN FÜR BILDSCHIRMARBEITSPLÄTZE Der Rat der EWG erließ am 2951990 die Richtlinie 90/270/EWG über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten

Mehr

Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich

Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich VBG-Fachwissen VBG-Fachwissen Büroarbeit sicher, gesund und erfolgreich VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung mit rund 36 Millionen Versicherungsverhältnissen

Mehr

Referenzprojekt. Fertigstellung: 2013. Vodafone Deutschland Ferdinand-Braun-Platz 1 Düsseldorf-Heerdt Deutschland. ...Fotos:????

Referenzprojekt. Fertigstellung: 2013. Vodafone Deutschland Ferdinand-Braun-Platz 1 Düsseldorf-Heerdt Deutschland. ...Fotos:???? Vodafone Campus,, Vodafone...Fotos:???? Blick von den Wasserspielen im Zentrum des beeindruckenden Vodafone Campus in Richtung Haupteingang. Foto: Reinhard Schwederski Vodafone Campus,, Vodafone bench,

Mehr

B. Braun Office Concept. Your office is where you are

B. Braun Office Concept. Your office is where you are B. Braun Office Concept Your office is where you are B. Braun Office Concept Allgemein Transparenz und kurze Wege Innovation, Effizienz und Nachhaltigkeit diese Werte prägen die Unternehmenskultur von

Mehr

MERKBLATT EINRICHTUNG VON ARBEITSPLÄTZEN IN CALL-CENTERN November 2006

MERKBLATT EINRICHTUNG VON ARBEITSPLÄTZEN IN CALL-CENTERN November 2006 MERKBLATT EINRICHTUNG VON ARBEITSPLÄTZEN IN CALL-CENTERN November 2006 Allgemeines (Problematik) Gemäss Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz (ArGV 3) müssen Arbeitsplätze nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Praktikum-Skript: Kapitel 7 1 Gliederung Theorieteil Einführung Umgebungseinflüsse Hardwarekomponenten Praktische Umsetzung Gestaltung eines Bildschirmarbeitsplatzes anhand einer

Mehr

gute Büros bringen Geld

gute Büros bringen Geld gute Büros bringen Geld Mehrwert Die Optimierung der Kosten gehört heute zum Credo jeder Unternehmung. Dies betrifft auch die Einrichtung der Büroarbeitsplätze. Das günstigste Angebot ist jedoch nicht

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Sobald im Zusammenhang mit betrieblicher Gesundheitsförderung das Schlagwort Ergonomie fällt, denken die meisten MitarbeiterInnen an aufrechtes Sitzen oder

Mehr

II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern

II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern II. A2 Ergonomie Arbeitsplätze ergonomisch gestalten. Zusammenfassung Überblick, was ergonomische Arbeitsplätze für den Betrieb bedeuten können. Tipps und

Mehr

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 02. - 04. September 2015 Großraum Hamburg 04. - 06. November 2015 Großraum München 25. - 27. November 2015 - Großraum Berlin Gerne

Mehr

Unser Leistungsangebot

Unser Leistungsangebot Unser Leistungsangebot Bürosuche Büroanalyse Bürodesign Lichtplanung Wir bieten professionelle Beratung bei der Suche nach neuen, zu Ihrer Unternehmensphilosophie passenden Geschäftsräumen. Eine gelungene

Mehr

drei 0 Expertinnen für Ihr Büro drei 0 Team Wir sind für Sie da in allen Fragen rund um Ihren Schreibtisch.

drei 0 Expertinnen für Ihr Büro drei 0 Team Wir sind für Sie da in allen Fragen rund um Ihren Schreibtisch. drei 0 Expertinnen für Ihr Büro Wir sind für Sie da in allen Fragen rund um Ihren Schreibtisch. Mit dem Know How aus mehr als 20 Jahren Büropraxis möchten wir auch Ihnen mit unserer Beratung und zahlreichen

Mehr

Büroraumlösungen für Ihr Unternehmen

Büroraumlösungen für Ihr Unternehmen Büroraumlösungen für Ihr Unternehmen Von A wie Architektur bis Z wie Zeitplanmanagement Individuell bei der Gestaltung, kompromisslos bei der Realisierung. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne. UNTERNEHMEN

Mehr

Gesundheitsprävention

Gesundheitsprävention Betriebliche Gesundheitsprävention Gesundheit des Menschen ist... ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen (WHO)

Mehr

OPTIMO. Möbelprogramm. einfach&attraktiv

OPTIMO. Möbelprogramm. einfach&attraktiv OPTIMO Möbelprogramm einfach&attraktiv optimal&ideal Die einfache Art, die optimal abgestimmten Möglichkeiten sowie die schlanke Auswahl an Materialien fügen das OPTIMO zu einem sehr attraktiven Möbelprogramm

Mehr

Hungenberg Unternehmensberatung GmbH

Hungenberg Unternehmensberatung GmbH New Ways of Working New Work Illusion oder Chance? Arbeitsmethoden, Organisationsstrukturen und Bürokonzepte stehen auf dem Prüfstand Dipl.-Des. Birgit Hungenberg, Innenarchitektin Dies ist ein Extrakt

Mehr

Office 21 im Alltag, Auswirkungen auf Mitarbeiter und Unternehmenskultur

Office 21 im Alltag, Auswirkungen auf Mitarbeiter und Unternehmenskultur Office 21 im Alltag, Auswirkungen auf Mitarbeiter und Unternehmenskultur Volker Bursch 15.11.2011, VGH Versicherungen, Schiffgraben 4, Hannover Inhaltlicher Ablauf Der IT-Dienstleister Finanz Informatik

Mehr

Pannenhilfe an Elektro- und Hybridfahrzeugen. Tipps und Infos für Helfer und Engel

Pannenhilfe an Elektro- und Hybridfahrzeugen. Tipps und Infos für Helfer und Engel Pannenhilfe an Elektro- und Hybridfahrzeugen Tipps und Infos für Helfer und Engel Pannenhilfe an Elektro- und Hybridfahrzeugen mit Hochvoltsystemen Fahrer von Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen (HV) sind

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Das mobile Büro unterwegs sicher und gesund arbeiten

Das mobile Büro unterwegs sicher und gesund arbeiten Das mobile Büro unterwegs sicher und gesund arbeiten 1 Problemfeld mobile IT-gestützte Arbeit Entwicklungen und Status Quo akute Problemlagen anhand empirischer Ergebnisse 2 Handlungsbeispiele aus der

Mehr

Vom Nutzen der Nutzerbeteiligung

Vom Nutzen der Nutzerbeteiligung Gabriele Zander / Roman Muschiol 37 Vom Nutzen der Nutzerbeteiligung Büroraumkonzept und Unternehmenserfolg Es gibt keinen konstruktiveren Weg, das Verhalten von Menschen zu ändern, als sie in ein neues

Mehr

Technische und bauliche Sicherheit Tipps für Moderatoren vor der Schulung

Technische und bauliche Sicherheit Tipps für Moderatoren vor der Schulung Tipps für Moderatoren vor der Schulung Jedes Feuerwehrhaus hat Schwachstellen, die bei Einsatz oder Übung zu Problemen führen können es sei denn, es handelt sich um einen komplett mangelfreien Neubau.

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop

Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop Ein Beitrag zu Ihrer Gesundheit Hans Ruedi Schäfler Ergonomie Berater Pius Schäfler AG Ringstrasse 5 CH-9201 Gossau T 071

Mehr

Bildschirmarbeit gesetzliche Grundlagen

Bildschirmarbeit gesetzliche Grundlagen Bildschirmarbeit gesetzliche Grundlagen Christine Klien Gesetzliche Grundlagen Bildschirmarbeitsplätze sind Arbeitsplätze, bei denen das Bildschirmgerät und die Dateneingabetastatur oder sonstige Steuerungseinheit

Mehr

Die Grundausstattung: Richten Sie sich gut ein

Die Grundausstattung: Richten Sie sich gut ein Arbeiten im Bürocenter Wenn Sie keine Zeit haben, um nach der passenden Bürogemeinschaft zu suchen, ist ein Bürocenter eine gute Alternative. Die Kosten liegen meist deutlich höher, aber oft sind die Räumlichkeiten

Mehr

CRM Mobile für spezielle Aufgaben

CRM Mobile für spezielle Aufgaben CRM Mobile für spezielle Aufgaben Sie sind nutzen das CRM System Cobra ständig im Büro als Drehscheibe Ihrer Daten. Für manche Aufgaben würde es genügen, zwar Zugriff auf ihre kompletten cobra Adressen

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

mybmd ist ein zu Ihrem Datenarchiv. Wo immer Sie sind, mybmd ist da. Ein zu

mybmd ist ein <klick> zu Ihrem Datenarchiv. Wo immer Sie sind, mybmd ist da. Ein <klick> zu Ein zu mybmd ist ein zu Ihrem Datenarchiv. Wo immer Sie sind, mybmd ist da. mybmd moderne Steuerberatung im Verbund. Ihr Datenarchiv im Rechenzentrum unserer Kanzlei Verwaltung geht heute

Mehr

Ihr Arbeitstisch Benutzerinformation/Sicherheit

Ihr Arbeitstisch Benutzerinformation/Sicherheit Ihr Arbeitstisch Sicherheitshinweise! Bei hochgefahrenem Tisch schieben Sie bitte NIE Gegenstände unter Elemente des Arbeitsplatzes. Es besteht Quetschgefahr! Ergonomie. Das Bedienelement Ihres Arbeitstisches.

Mehr

Technische Universität Berlin

Technische Universität Berlin Technische Universität Berlin Arbeitsschutz - Umweltschutz Gesundheitsschutz DR PRÄSIDNT Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz 34 8888 Merkblatt Nr..0 Stand: Aug. 009 Bildschirmarbeitsplätze Dieses

Mehr

mykanzlei ist ein zu Ihrem Datenarchiv. Wo immer Sie sind, mykanzlei ist da. Ihr Rundum Sorglos Paket Ein zu

mykanzlei ist ein <Klick> zu Ihrem Datenarchiv. Wo immer Sie sind, mykanzlei ist da. Ihr Rundum Sorglos Paket Ein <Klick> zu Ein zu mykanzlei ist ein zu Ihrem Datenarchiv. Wo immer Sie sind, mykanzlei ist da. Ihr Rundum Sorglos Paket mykanzlei moderne Steuerberatung im Verbund Ihr Datenarchiv im Rechenzentrum

Mehr

Anforderungen an die Prüfung von Optischen Raumüberwachungsanlagen nach 37 BG-Vorschrift Kassen (BGV C 9)

Anforderungen an die Prüfung von Optischen Raumüberwachungsanlagen nach 37 BG-Vorschrift Kassen (BGV C 9) SP 9.7/7 (BGI 819-7) Anforderungen an die Prüfung von Optischen Raumüberwachungsanlagen nach 37 BG-Vorschrift Kassen (BGV C 9) Die in dieser Berufsgenossenschaftlichen Information (BGI) enthaltenen technischen

Mehr

Sonnenschutz im Büro (Kurzbericht)

Sonnenschutz im Büro (Kurzbericht) Sonnenschutz im Büro (Kurzbericht) Fragen von einem Geschäftsführer eines von uns sicherheitstechnisch und arbeitsmedizinisch betreuten Unternehmens veranlassen uns, auf das Thema Sonnenschutz im Büro

Mehr

Check Gute Büroarbeit

Check Gute Büroarbeit Check Gute Büroarbeit Gesund und produktiv: können wollen dürfen Ein nationaler Qualitätsstandard für eine innovative Bürokultur Herausgeber Deutsches Netzwerk Büro Deutsches Netzwerk Büro e. V. Frangenheimstr.

Mehr

- Die Raumhöhe muß je nach Bürofläche mind. 2,5 m Betragen. - Betragen und darf an keiner Stelle weniger als 1 m Tief sein

- Die Raumhöhe muß je nach Bürofläche mind. 2,5 m Betragen. - Betragen und darf an keiner Stelle weniger als 1 m Tief sein Bewertung der Arbeitsplatz- Ausstattung - nach den Anfrderungen des neuen Arbeitsschutzgesetzes - entwickelt unter fachlicher Beratung des Fachausschusses Verwaltung Die Anfrderungen gelten für jeden Arbeitsplatz,

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz: Raumabmessungen konkretisiert

Ergonomie am Arbeitsplatz: Raumabmessungen konkretisiert Jahrgang 201 3 Nr. 9 Stefan Rajewski - Fotolia.com Ergonomie am Arbeitsplatz: Raumabmessungen konkretisiert Liebe Kolleginnen und Kollegen, viele Beschäftigte werden sich noch an die EOSS-Einführung in

Mehr

BGM Perspektive der Unfallversicherungsträger

BGM Perspektive der Unfallversicherungsträger BGM Perspektive der Unfallversicherungsträger CCG Ringvorlesung / WiSe 2015/16 Dr. Dipl.-Psych. Monika Keller / Unfallkasse Nord Dr. Dipl.-Psych. Susanne Roscher / VBG 7. Oktober 2015 Unfallversicherungsträger

Mehr

Kurzversion der KoGA-Mitarbeiterbefragung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement Schwerpunkt: Verwaltungstätigkeit

Kurzversion der KoGA-Mitarbeiterbefragung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement Schwerpunkt: Verwaltungstätigkeit Kurzversion der KoGA-Mitarbeiterbefragung m Betrieblichen Gesundheitsmanagement Schwerpunkt: Verwaltungstätigkeit Impressum Herausgeber Unfallkasse des Bundes Abteilung Arbeitsschutz und Prävention Weserstraße

Mehr

4. MODULARBEIT zum Master of Advanced Studies (Facility Management)

4. MODULARBEIT zum Master of Advanced Studies (Facility Management) 4. MODULARBEIT zum Master of Advanced Studies (Facility Management) Abgabeform: Elektronisch Abgabetermin: Thema: Name des Autors: Adresse: Tel./Fa, e-mail: Möblierungskonzepte zur Umsetzung moderner Arbeitsplatzkonzepte

Mehr

Wolfgang Schmitz Telefon: 07425-329175 Baarstraße 40 Email: wolfgang.schmitz@wodalee.de 78647 Trossingen

Wolfgang Schmitz Telefon: 07425-329175 Baarstraße 40 Email: wolfgang.schmitz@wodalee.de 78647 Trossingen Kaufen oder Mieten Kaufpreis 590.000 Euro darf ohne Mwst gemäß 1 Abs. 1a UStG verkauft werden monatliche Kaltmiete 3.850 Euro zuzüglich 19 % Mwst entspricht ca. monatlich netto 4,14 Euro pro qm Gebäudenutzfläche

Mehr

etage.01 Shared office zürich.

etage.01 Shared office zürich. etage.01 Shared office zürich. Haupt bahnh of: 4k Se e: m 4,5 2 exponierte Lage... km Ihr Büroraum liegt an einer der wichtigsten Verkehrsachsen Zürichs und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Tramlinie

Mehr

Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG

Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN NACKENVERSPANNUNGEN LINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. Warum spielt Ergonomie für Ihr Unternehmen eine

Mehr

Tischprogramm temptation c

Tischprogramm temptation c Tischprogramm temptation c Wer hätte gedacht, dass Freiheit und Arbeit so perfekt zusammenpassen. Es gibt Tische. Und es gibt temptation c. Der Unterschied: Erstere erfüllen lediglich eine Funktion, zweitere

Mehr

Infobrief 3/09 des Deutschen Netzwerk Büro. November 2009. Was passiert im Netzwerk?

Infobrief 3/09 des Deutschen Netzwerk Büro. November 2009. Was passiert im Netzwerk? Infobrief 3/09 des Deutschen Netzwerk Büro November 2009 Was passiert im Netzwerk? Angebote und Ergebnisse der Mitgliederversammlung am 22. September 2009 in Frankfurt Die Mitgliederversammlung war zu

Mehr

Bürokonzepte im Überblick

Bürokonzepte im Überblick Mobil Mobil Mobil Mobil Mobil Neue Serie Folge 1 Bürokonzepte im Überblick Unternehmen ist nicht gleich Unternehmen, darum ist Büro auch nicht gleich Büro. Je nach Unternehmensstruktur variiert der Bedarf

Mehr

Erstellt von: Mängelliste: Mängel-Nr: Mängelbeschreibung - Maßnahmen Nächste Kontrolle

Erstellt von: Mängelliste: Mängel-Nr: Mängelbeschreibung - Maßnahmen Nächste Kontrolle Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängel (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

Unter http://www.h-cs.com/leistungen.htm finden Sie einen Auszug unsere Leistungen.

Unter http://www.h-cs.com/leistungen.htm finden Sie einen Auszug unsere Leistungen. Unser Team hilft Ihnen bei IT-Aufgaben jeglicher Art. Schnell und kompetent. Die H-CS wurde am 01.10.2003 vom Inhaber gegründet. Wir beschäftigen zur Zeit eine Vollzeit- und eine Teilzeitbeschäftigte.

Mehr

Büro Lösungen MIT UNS ARCHIVIEREN SIE IN DIE ZUKUNFT

Büro Lösungen MIT UNS ARCHIVIEREN SIE IN DIE ZUKUNFT Büro Lösungen MIT UNS ARCHIVIEREN SIE IN DIE ZUKUNFT 2 BRUYNZEEL Innovative Bürolösungen Büro Lösungen Bruynzeel Mit uns archivieren Sie in die Zukunft. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir Lösungen

Mehr