Versionsmanagement. Dipl.-Chem. Rainer Orth Technische Fakultät.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Versionsmanagement. Dipl.-Chem. Rainer Orth Technische Fakultät. ro@techfak.uni-bielefeld.de"

Transkript

1 Versionsmanagement jenseits von CVS Dipl.-Chem. Technische Fakultät Universität Bielefeld AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 1 von 13

2 Übersicht Klassische Versionsmanagement-Systeme (RCS, SCCS, CVS) und ihre Probleme Neue Ansätze: Konfigurationsmanagement mit Subversion, BitKeeper oder OpenCM Exkurs: WebDAV und DeltaV AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 2 von 13

3 Wie alles begann: SCCS und RCS SCCS: Marc Rochkind, Bell Labs, 1972 RCS: Walter F. Tichy, Purdue, 1985 Versionierung einzelner Files Symbolische Namen Branches Locking zur Konfliktvermeidung AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 3 von 13

4 Der nächste Schritt: CVS Dick Grune, VU Amsterdam, 1986 Brian Berliner, Jeff Polk, Prisma Inc., optimistische Konfliktvermeidung: copy-modify-merge hierarchische Operationen Vendor-Branches zum Tracken externer Software Trennung von Repository und Workspaces Client-Server-Betrieb mit einem Server: Standalone-Daemon oder rsh/ssh Authentisierung mit Passwort oder GSS-API/Kerberos V5 AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 4 von 13

5 Probleme mit CVS keine Unterstützung von Dateiattributen (z.b. Permissions, Symlinks) kein Tracking von File- und Directory-Renames, Copy damit kein Konfigurationsmanagement, keine benamsten Konfigurationen keine Gruppierung zusammenhängender Änderungen: Change Sets, atomare Commits fehlende Skalierbarkeit: nur ein Repository pro Projekt, keine zuverlässige Replikation ineffiziente Implementierung: Branches, Tagging kein disconnected Betrieb, keine lokalen Branches große, schwer wartbare Code-Basis, kaum noch Weiterentwicklung AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 5 von 13

6 Subversion: ein besseres CVS Reimplementierung der CVS-Funktionalität ohne die bekannten Schwächen von vornherein modulare Architektur: lokaler oder Netzwerk-Betrieb Transaktionssupport: Commits sind atomar allgemeine versionierte Objekt-Attribute versionierte Copies, Renames Branches und Tags in konstanter Zeit Command-Line-Client möglichst wie CVS basiert auf WebDAV (siehe Exkurs) AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 6 von 13

7 Subversion-Implementierung Status: self-hosting, Alpha-Release: 15. Juli 2002, Beta: ca. August Client: bisher: Command-Line Server: Apache 2.0 mit mod_dav, mod_dav_svn Repository: Berkeley DB 4.0 Übertragung von XML-Dokumenten hält Kopien der unmodifizierten Basis-Revisionen AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 7 von 13

8 Subversion-Probleme momentan kein disconnected Betrieb, Replikation, lokale Branches Webserver-Integration erzwungen: Resource-Management über Projekt-Grenzen problematisch keine granulare Access-Kontrolle Authentisierung? AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 8 von 13

9 Exkurs: WebDAV: Versionsmanagement für das Web WWW Distributed Authoring and Versioning webdav WG: Requirements: RFC 2291, Spec: RFC 2518 Locking zur Konfliktvermeidung Properties: Metadaten auf Web-Resourcen Namespace-Operationen DeltaV: das V in WebDAV deltav WG: Versioning Extensions to WebDAV: RFC 3253 AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 9 von 13

10 Funktionsweise von WebDAV HTTP/1.1-Extensions: neue Methoden für WebDAV Properties: PROPFIND, PROPPATCH Locking: LOCK, UNLOCK Namespaces: MKCOL, COPY, MOVE weitere Methoden für DeltaV VERSION-CONTROL, REPORT CHECKOUT, CHECKIN, UNCHECKOUT MKWORKSPACE, UPDATE, LABEL, MERGE BASELINE-CONTROL, MKACTIVITY AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 10 von 13

11 BitKeeper: SCCS on steroids kommerzielles Produkt: BitMover Inc., Larry McVoy verteilter/disconnected Betrieb durch Repository-Cloning Repositories bilden einen Baum aber: beliebige push/pull-operationen unabhängig von der Hierarchie ChangeSets: Konfigurationsmanagement jenseits von Einzelfiles Command-Line- und GUI-Client (Tcl/Tk) Server: standalone Daemon mit eigenem Protokoll, über HTTP oder per rsh/ssh AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 11 von 13

12 BitKeeper (cont.) frei für single-user-betrieb und mit open logging Einsatz in größeren Projekten: Linux-Kernel, NTP, MySQL AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 12 von 13

13 OpenCM: ein echtes verteiltes CM-System Konfigurationsmanagement für EROS-Betriebssystem Jonathan S. Shapiro, John Hopkins University Verteiltes System mit starker Authentisierung, granularer Access-Kontrolle Unterstützung für disconnected Betrieb, lokale Branches Storage: bisher RCS, zukünftig XDFS (XDelta file system) kryptographische Namen: SHA-1-Hashes der Inhalte nicht auf Files beschränkt AG Rechnerbetrieb 2002 Versionsmanagement jenseits von CVS 13 von 13

WebDAV und subversion. Weg von der Web-Einbahnstrasse

WebDAV und subversion. Weg von der Web-Einbahnstrasse WebDAV und subversion Weg von der Web-Einbahnstrasse Agenda WebDAV Uebersicht WebDAV Beispiele und Einsatzgebiete DeltaV Uebersicht Subversion WebDAV Uebersicht Was ist WebDAV? Web-based Distributed Authoring

Mehr

<Cocoon Day="2003-Nov-18" /> Cocoon & WebDAV. Guido Casper. Competence Center Open Source S&N AG

<Cocoon Day=2003-Nov-18 /> Cocoon & WebDAV. Guido Casper. Competence Center Open Source S&N AG Cocoon & Guido Casper Competence Center Open Source S&N AG Agenda Einführung / History Anwendungsfälle / Funktionalitäten Technische Vorteile Anwendungsfälle für Cocoon Komponenten

Mehr

Werkzeuge für das Softwarekonfigurationsmanagement

Werkzeuge für das Softwarekonfigurationsmanagement Werkzeuge für das Softwarekonfigurationsmanagement Hauptseminar Frank Herrmann Technische Universität Dresden Institut für Systemarchitektur Gliederung Ziele des Softwarekonfigurationsmanagements SCM-Standardwerkzeug

Mehr

Versionskontrollsysteme. Uwe Berger & Markus Dahms <bralug@bralug.de>

Versionskontrollsysteme. Uwe Berger & Markus Dahms <bralug@bralug.de> 1 Gliederung 1. Der Begriff 2. Aufgaben & Einsatzmöglichkeiten 3. Zentrale Konzepte 4. Bekannte Vertreter 5. Grafische Oberflächen 6. Quellen und Links 2 Der Begriff engl. Version Control

Mehr

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN)

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN) Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN) Prof. Dr. Rolf Dornberger Software-Engineering: 7.3 Versionsmanagement-Systeme

Mehr

Einführung in die Programmiertechnik

Einführung in die Programmiertechnik Einführung in die Programmiertechnik Versionsverwaltung Software Configuration Management (SCM) Aufgaben: Verwaltung des checkin/checkout von Quellen Festhalten von Zeit, Autor, Zweck und Inhalt von Änderungen

Mehr

Versionsverwaltung für r Visual Studio.NET mit Subversion

Versionsverwaltung für r Visual Studio.NET mit Subversion Versionsverwaltung für r Visual Studio.NET mit Subversion Udo Pracht 08.05.2007 EMail: mail@udo-pracht.de Web: www.udo-pracht.de Inhalt Versionsverwaltung Vergleich ausgewählter Systeme Subversion Funktionsweise

Mehr

Versionskontrolle mit Subversion

Versionskontrolle mit Subversion mit im Rahmen der Projektarbeit "Moderne Methoden der Parallelverarbeitung" Michael Süß Universität Kassel http://www.se.e-technik.uni-kassel.de/se/index.php?id=494 Michael Süß, November 23, 2004 mit -

Mehr

Versionsmanagement mit Subversion

Versionsmanagement mit Subversion Versionsmanagement mit Subversion Einführung + Demo Lehrstuhl Softwaretechnik Softwarepraktikum 2005 Nicolas Gümbel Motivation Mitglieder einer Software Entwicklungsgruppe müssen: gemeinsamen Zugriff auf

Mehr

Versionsverwaltung für die KU Betriebssysteme. Eine Einführung

Versionsverwaltung für die KU Betriebssysteme. Eine Einführung Versionsverwaltung für die KU Betriebssysteme Eine Einführung 1 1 Versionsverwaltung? Wozu? Nachvollziehbarkeit Wer hat was wann geändert Wiederherstellbarkeit kaputteditiert Wartbarkeit Verschiedene Versionen

Mehr

Architektur eines Managementsystems für wissenschaftliche Daten

Architektur eines Managementsystems für wissenschaftliche Daten Architektur eines Managementsystems für wissenschaftliche Daten Simulation and Software Technology (SISTEC) http://www.sistec.dlr.de Workshop Wege aus dem Daten-Chaos, DLR Köln-Porz, 16. Mai 2002 1 Übersicht

Mehr

Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning. Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin

Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning. Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin Agenda 2 Subversion Das SCM TortoiseSvn Der Client Trac Das Tracking-Tool Provisioning Das Provisioning Tool Arbeiten mit Subversion/TortoiseSvn

Mehr

Einführung in Subversion

Einführung in Subversion Einführung in Subversion Benjamin Seppke AB KOGS Dept. Informatik Universität Hamburg Was ist Subversion? Ein Server-basiertes Versions-Verwaltungs- System Ermöglicht mehreren Benutzern die gemeinsame

Mehr

FS 2013. cs108 Programmierpraktikum Subversion. Lukas Beck Cedric Geissmann Alexander Stiemer

FS 2013. cs108 Programmierpraktikum Subversion. Lukas Beck Cedric Geissmann Alexander Stiemer cs108 Programmierpraktikum Subversion Lukas Beck Cedric Geissmann Alexander Stiemer Probleme in der SW-Entwicklung Teamarbeit Gemeinsamer (und gleichzeitiger) Zugriff auf Ressourcen Dateiserver Datenverlust

Mehr

Versionsverwaltung mit Subversion

Versionsverwaltung mit Subversion Versionsverwaltung mit Subversion Florian Wörter 30. Juli 2007 http://www.woerter.at Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 Versionsverwaltung.............................. 3 1.1.1

Mehr

Subversion - Versionsverwaltungssystem

Subversion - Versionsverwaltungssystem Subversion - Versionsverwaltungssystem Was kommt nach CVS? Daniel Jahre daja@rocklinux.org - p. 1/36 Zitat If C gives you enough rope to hang yourself, think of Subversion as a sort of rope storage facility.

Mehr

Software Engineering in der Praxis

Software Engineering in der Praxis Software Engineering in der Praxis Praktische Übungen Meitner, Spisländer FAU Erlangen-Nürnberg Versionskontrolle 1 / 30 Versionskontrolle Matthias Meitner Marc Spisländer Lehrstuhl für Software Engineering

Mehr

GSI WebDAV Service. Dennis Klein, 28.11.2006

GSI WebDAV Service. Dennis Klein, 28.11.2006 Dennis Klein, 28.11.2006 Einleitung Über mich Informatikstudent an der TU Darmstadt Werkstudent bei Ingo Giese seit April 2005 Einleitung Was ist WebDAV? Web Distributed Authoring and Versioning Erweiterung

Mehr

Versionierung und Bugtracking mit Git(Hub)

Versionierung und Bugtracking mit Git(Hub) Semesterprojekt Verteilte Echtzeitrecherche in Genomdaten Versionierung und Bugtracking mit Git(Hub) Marc Bux (bux@informatik.hu-berlin.de) Ziele der Versionierung Revisionsgeschichte eines Projekts erhalten

Mehr

Apache Subversion (SVN)

Apache Subversion (SVN) Apache Subversion (SVN) Datamining und Sequenzanalyse Marvin Meusel, Sascha Winter 18.10.2013 Apache Subversion (SVN) Datamining und Sequenzanalyse Marvin Meusel, Sascha Winter 18.10.2013 git Datamining

Mehr

Medieninformatik Praktikum. Jens Rademacher 14.07.2013

Medieninformatik Praktikum. Jens Rademacher 14.07.2013 mit mit Medieninformatik Praktikum 14.07.2013 1 / 13 mit 2 / 13 Nutzen von und an en mit Verwaltung unterschiedlicher Versionen einer Datei Protokollierung von Änderungen (Änderung, Zeitpunkt, Person)

Mehr

Jörg Schilling Source Code Control System (SCCS) Geschichte und aktuelle Ziele Fokus Fraunhofer

Jörg Schilling Source Code Control System (SCCS) Geschichte und aktuelle Ziele Fokus Fraunhofer Jörg Schilling Source Code Control System (SCCS) Geschichte und aktuelle Ziele Fokus Fraunhofer Anfänge, SCCS als erste Versionsverwaltung Im Jahre 1972 schreibt Marc Rochkind SCCS in Snobol für eine IBM

Mehr

SUBVERSION - DER NACHFOLGER FÜR CVS

SUBVERSION - DER NACHFOLGER FÜR CVS SUBVERSION - DER NACHFOLGER FÜR CVS Ersteller: Thomas Weber Datum: 16. Februar 2005 Version: 1.1 2004 Trivadis AG www.trivadis.com INHALTSVERZEICHNIS Motivation...2 Wie alles begann...2 Charakteristik...3

Mehr

Versionsverwaltung mit git. Christoph Knabe FB VI 17.04.2014

Versionsverwaltung mit git. Christoph Knabe FB VI 17.04.2014 Versionsverwaltung mit git Christoph Knabe FB VI 17.04.2014 Inhalt Probleme bei Software-Entwicklung Begriffe in git Geschichte von git Installation Was ist verteilt an git? Mischen verteilter Änderungen

Mehr

Kategorisierung und Schnittstellenbeschreibung der Versionskontrolle bei Content Management Systemen

Kategorisierung und Schnittstellenbeschreibung der Versionskontrolle bei Content Management Systemen Kategorisierung und Schnittstellenbeschreibung der Versionskontrolle bei Content Management Systemen Wollmann Tibor, Rödig Martin Augsburg University of Applied Sciences Dept. of Computer Science Baumgartnerstr.

Mehr

Programmierung im Grossen. Vorlesung 22: Konfigrationsmanagement. Themenübersicht. Bertrand Meyer. Bernd Schoeller bernd.schoeller@inf.ethz.

Programmierung im Grossen. Vorlesung 22: Konfigrationsmanagement. Themenübersicht. Bertrand Meyer. Bernd Schoeller bernd.schoeller@inf.ethz. 1 Letzte Aktualisierung: 29. Juli 2004 Programmierung im Grossen Bertrand Meyer 2 Vorlesung 22: Konfigrationsmanagement Bernd Schoeller bernd.schoeller@inf.ethz.ch Themenübersicht 3 Motivation Was ist

Mehr

Verteiltes Persistenz-System. Mykhaylo Kabalkin

Verteiltes Persistenz-System. Mykhaylo Kabalkin Verteiltes Persistenz-System Mykhaylo Kabalkin 01.12.2006 Übersicht Motivation und Problematik Ziel Anforderungen Systemarchitektur erster Entwurf Architekturkomponenten Risiken 01.12.2006 Seminar Ringvorlesung

Mehr

binäre Dateien 223 BitKeeper 29 blame 151, 239 Branch 22, 326 branches 80, 120

binäre Dateien 223 BitKeeper 29 blame 151, 239 Branch 22, 326 branches 80, 120 $HeadURL$ 178 $LastChangedBy$ 178 $LastChangedDate$ 178 $LastChangedRevision$ 178 A Abstammung 122, 129, 325 Access Controll Lists 234 add 109, 238 Erkennung binärer Formate 110 Administration 17 Ancestry

Mehr

Mercurial. or how I learned to stop worrying and love the merge. Ted Naleid IAIK

Mercurial. or how I learned to stop worrying and love the merge. Ted Naleid IAIK Mercurial or how I learned to stop worrying and love the merge Ted Naleid Inhalt Einleitung Vergleich SVN / Mercurial Mercurial verstehen Zusammenarbeit mit Mercurial Demo Mercurial - Intro Entwickelt

Mehr

Einführung in Verteilte Versionskontrollsysteme. am Beispiel von Git

Einführung in Verteilte Versionskontrollsysteme. am Beispiel von Git Einführung in Verteilte Versionskontrollsysteme am Beispiel von Git Diplominformatiker (BA), Git Benutzer seit 2009 Daniel Böhmer Leibniz Institut für Troposphärenforschung 8. März 2012 Verteilte Versionskontrollsysteme/Git

Mehr

Copyright (C) Open Source Press

Copyright (C) Open Source Press Riemer Hemer: CrossVC Tilo Riemer Frank Hemer CrossVC Grafische Versionskontrolle mit CVS und Subversion Alle in diesem Buch enthaltenen Programme, Darstellungen und Informationen wurden nach bestem Wissen

Mehr

Versionsverwaltung mit CVS bzw. Subversion

Versionsverwaltung mit CVS bzw. Subversion 28. November 2005 Dominik Denker Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Fakultät II Department für Informatik Abteilung Entwicklung korrekter Systeme Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 1.1 Versionsverwaltung.............................

Mehr

Versionsverwaltung von Softwareartefakten. 21. Oktober 2014

Versionsverwaltung von Softwareartefakten. 21. Oktober 2014 Versionsverwaltung von Softwareartefakten 21. Oktober 2014 Überblick Wie verwaltet man Softwareartefakte? Versionskontrolle für verschiedene Softwareartefakte: Anforderungsdokumente, Modelle, Code, Testdateien,

Mehr

Versionsmanagement mit Subversion

Versionsmanagement mit Subversion Tobias Wassermann Versionsmanagement mit Subversion Installation, Konfiguration, Administration Einleitung 11 Teil I Einstieg in Subversion 13 i Subversion: Was ist das? 15 I.I Versionsmanagement: Rückblick

Mehr

Konfigurationsmanagement

Konfigurationsmanagement Konfigurationsmanagement Versionsverwaltung Oktober 2012, Robert Kolb Themen Theorie Konfigurationsmanagement Versionierungsschema Varianten (Branches) Versionsverwaltung Praxis Konfigurationsmanagement

Mehr

Frank Budszuhn. Subversion 1.4 ..~ --.. Galileo Press

Frank Budszuhn. Subversion 1.4 ..~ --.. Galileo Press , Frank Budszuhn Subversion 1.4 Galileo Press..~ --.. Vorwort 15 TEIL 1 EINE EINFÜHRUNG IN SUBVERSION 1 Einleitung 21 1.1 ZielgruppedesBuchs 21 1.2 Aufbau des Buchs 22 1.3 Anforderungen an den Leser 23

Mehr

Einfu hrung in Subversion mit TortoiseSVN

Einfu hrung in Subversion mit TortoiseSVN Einfu hrung in Subversion mit TortoiseSVN Inhalt Konzept... 1 Begriffe... 1 Werkzeuge... 2 Arbeiten mit TortoiseSVN... 2 Vorbereitung... 2 Erster Checkout... 2 Hinzufügen eines neuen Verzeichnisses...

Mehr

Jörg Schilling Ursprünge der Versionsverwaltung und Revival vom Source Code Control System (SCCS)

Jörg Schilling Ursprünge der Versionsverwaltung und Revival vom Source Code Control System (SCCS) Jörg Schilling Ursprünge der Versionsverwaltung und Revival vom Source Code Control System (SCCS) Anfänge, SCCS als erste Versionsverwaltung Im Jahre 1972 schreibt Marc Rochkind SCCS in Snobol für eine

Mehr

... Vorwort... 15... Vorwort zur 2. Auflage... 16... Vorwort zur 3. Auflage... 17... Der Autor... 17

... Vorwort... 15... Vorwort zur 2. Auflage... 16... Vorwort zur 3. Auflage... 17... Der Autor... 17 ... Vorwort... 15... Vorwort zur 2. Auflage... 16... Vorwort zur 3. Auflage... 17... Der Autor... 17 1... Einleitung... 21 1.1... Zielgruppe des Buchs... 21 1.2... Aufbau des Buchs... 22 1.3... Anforderungen

Mehr

Java User Group München

Java User Group München Java User Group München Subversion, Mercurial & Co. Zentrale und verteilte Versionsverwaltungen im Vergleich Christine Koppelt Stefan Seelmann Überblick Zentral vs. Verteilt Funktionen von Subversion,

Mehr

Praktikum Ingenieurinformatik (PI)

Praktikum Ingenieurinformatik (PI) Praktikum Ingenieurinformatik (PI) Verteilte Versionskontrolle mit Git und Github Björn Meyer Fachgebiet Technische Informatik 1 Agenda Einleitung Motivation Versionskontrolle Ansätze Git Funktionen Arbeiten

Mehr

Frank Budszuhn. Subversion 1.4

Frank Budszuhn. Subversion 1.4 Frank Budszuhn Subversion 1.4 Auf einen Blick Vorwort... 15 Teil 1 Eine Einführung in Subversion 1 Einleitung... 21 2 Das Versionsmanagementsystem Subversion... 31 3 Der Entwicklungsprozess mit Subversion...

Mehr

Collaboration Management. Software Collaboration Management mit Trac FrOSCon 24./25. Juni 2006

Collaboration Management. Software Collaboration Management mit Trac FrOSCon 24./25. Juni 2006 Collaboration Management Software Collaboration Management mit Trac FrOSCon 24./25. Juni 2006 Dipl.Ing.(FH) K. H. Marbaise Agenda Was ist Software Collaboration Management? Softwareentwicklung in der Praxis.

Mehr

Versionskontrolle mit Apache Subversion

Versionskontrolle mit Apache Subversion Versionskontrolle mit Apache Subversion Dr.-Ing. Mathias Magdowski Lehrstuhl für Elektromagnetische Verträglichkeit Institut für Medizintechnik Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg 3. Juni 2015 Versionskontrolle

Mehr

Versionsmanagementsysteme

Versionsmanagementsysteme Versionsmanagementsysteme Motivation Mitglieder einer Software Entwicklungsgruppe müssen: gemeinsamen Zugriff auf die Projektressourcen haben (File Sharing) gleichzeitig identische Ressourcen bearbeiten

Mehr

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle Versionskontrolle mit Subversion Einstieg in die Versionskontrolle Dipl.Ing.(FH) K. H. Marbaise Agenda Wozu Versionskontrolle? Was leistet Versionskontrolle? Historie zu Subversion Projekt Handling Installation

Mehr

Versionskontrollsysteme

Versionskontrollsysteme Versionskontrollsysteme Erfassung von Änderungen an Dateien Protokollierung von Änderungen Wiederherstellung alter Zustände Archivierung der gesamten Historie Koordinierung des gemeinsamen Zugriffs Verzweigung

Mehr

Versionsverwaltung. Robert Wiesner. 13. März 2011. Inhaltsverzeichnis. 1 Inhaltsangabe 2. 2 Einleitung 2

Versionsverwaltung. Robert Wiesner. 13. März 2011. Inhaltsverzeichnis. 1 Inhaltsangabe 2. 2 Einleitung 2 Versionsverwaltung Robert Wiesner 13. März 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsangabe 2 2 Einleitung 2 3 Grundsätze beim Arbeiten mit Versionsverwaltungssystemen 4 4 Architekturen von Versionsverwaltungssystemen

Mehr

Subversion Ein verteiltes Konfigurationsmanagement-System

Subversion Ein verteiltes Konfigurationsmanagement-System Subversion Ein verteiltes Konfigurationsmanagement-System Prof. Dr. Uwe Aßmann Softwaretechnologie Institut für Software- und Multimediatechnik (SMT) Fakultät für Informatik, TU Dresden http://st.inf.tu-dresden.de

Mehr

Subversion. von Stefan Arndt, Christian Autermann und Dustin Demuth. 5. November 2009

Subversion. von Stefan Arndt, Christian Autermann und Dustin Demuth. 5. November 2009 Subversion von Stefan Arndt, Christian Autermann und Dustin Demuth 5. November 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Versionierung 1 1.1 Zweck von Versionierung................................. 1 1.2 Geschichtliches......................................

Mehr

31.01.2013. Vorlesung Programmieren. Versionskontrollsysteme. Ziele von VCS. Versionskontrolle

31.01.2013. Vorlesung Programmieren. Versionskontrollsysteme. Ziele von VCS. Versionskontrolle Vorlesung Programmieren Versionskontrolle Dr. Dennis Pfisterer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck http://www.itm.uni-luebeck.de/people/pfisterer Versionskontrollsysteme Wie organisiert man die

Mehr

Eine Einführung in das verteilte Quelltextverwaltungssystem Git

Eine Einführung in das verteilte Quelltextverwaltungssystem Git Eine Einführung in das verteilte Quelltextverwaltungssystem Git B.Sc. Daniel Baulig Fachhochschule Frankfurt am Main University of Applied Sciences 2. November 2012 Übersicht 1 Einführung Über mich Versions-was?

Mehr

Versionskontrolle. Verteilte Versionskontrollsysteme. Richard Madsack. 25. November 2008. Versionskontrolle. Richard Madsack.

Versionskontrolle. Verteilte Versionskontrollsysteme. Richard Madsack. 25. November 2008. Versionskontrolle. Richard Madsack. 25. November 2008 Outline 1 2 3 4 5 ? Ein paar Worte zu Wieso sollte man ein VCS benutzen? Informationen, die ein VCS zur Verfügung stellt Was wurde geändert? (diff) Wer hat geändert? Wann wurde die Änderung

Mehr

Subversion Ein besseres CVS?

Subversion Ein besseres CVS? Subversion Ein besseres CVS? Orientation in Objects GmbH Weinheimer Str. 68 68309 Mannheim Steffen Schluff Version: 1.0 www.oio.de info@oio.de Gliederung Subversion Grundlagen Dateien unter Subversion

Mehr

So#ware Engineering Konfigura0onsmanagement

So#ware Engineering Konfigura0onsmanagement Konfigura0onsmanagement Klaus Ostermann (mit Folien von Chris0an Kästner) 1 Agenda } Verteiltes Arbeiten } Versionskontrolle } Konzepte } CVS / SVN } Git } Fehlerverwaltung mit Ticket- Systemen 2 So#warekonfigura0onsmanagement

Mehr

Versionsverwaltung GIT & SVN. Alexander aus der Fünten. Proseminar: Methoden und Werkzeuge, SS 2012. Lehrstuhl i9, Prof. Dr. T.

Versionsverwaltung GIT & SVN. Alexander aus der Fünten. Proseminar: Methoden und Werkzeuge, SS 2012. Lehrstuhl i9, Prof. Dr. T. Versionsverwaltung GIT & SVN Alexander aus der Fünten Proseminar: Methoden und Werkzeuge, SS 2012 Lehrstuhl i9, Prof. Dr. T. Seidl RWTH Aachen Ablauf Was ist Versionsverwaltung? Arbeitsmodelle Lokale,

Mehr

3.4 Konfigurationsmanagement (SCM)

3.4 Konfigurationsmanagement (SCM) 3.4 Konfigurationsmanagement (SCM) "Das KM stellt einen Mechanismus zur Identifizierung, Lenkung und Rückverfolgung der Versionen jedes Softwareelements dar. In vielen Fällen sind auch frühere, nach wie

Mehr

Multisite Setup. mit Nutzung von Subversion. Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de

Multisite Setup. mit Nutzung von Subversion. Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de Multisite Setup mit Nutzung von Subversion Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de 1 Voraussetzungen Server (dediziert oder virtuell) Zugriff auf Terminal (z.b. per ssh) Webserver / Datenbankserver

Mehr

CVS. The open standard for version control. (Concurrent Versions System) Maik Zemann CVS

CVS. The open standard for version control. (Concurrent Versions System) Maik Zemann CVS CVS Maik Zemann CVS (Concurrent Versions System) The open standard for version control 1 Gliederung Gliederung Was ist CVS? Motivation? Konzept von CVS Die wichtigsten Befehle Merging Logging im Quelltext

Mehr

Einführung in die Softwaretechnik 10. Konfigurationsmanagement

Einführung in die Softwaretechnik 10. Konfigurationsmanagement 10. Konfigurationsmanagement Klaus Ostermann (mit Folien von Christian Kästner) 1 Agenda Verteiltes Arbeiten Versionskontrolle Konzepte CVS / SVN Git Fehlerverwaltung mit Ticket-Systemen 2 Kooperation

Mehr

Software Configuration Management (SCM)

Software Configuration Management (SCM) Software Configuration Management () und n Einzelarbeit Namensgebung und Nummerierung Anleitung : Problemsituationen beim Arbeiten im Team Mehrere Entwickler ändern die gleichen Klassen Die Weiterentwicklung

Mehr

Klicken Sie, um das Format des Titeltextes zu bearbeiten

Klicken Sie, um das Format des Titeltextes zu bearbeiten Klicken Sie, um das Format des Titeltextes zu bearbeiten Versionsverwaltung mit SVN Eike Slogsnat 18.01.2013 1 Gliederung Wichtige Linux-Befehle Aufgaben einer Versionsverwaltung Struktur Befehle Verzweigungen

Mehr

Verteilte Versionskontrolle mit Mercurial (DVCS)

Verteilte Versionskontrolle mit Mercurial (DVCS) Verteilte Versionskontrolle mit Mercurial (DVCS) Peter Arrenbrecht http://arrenbrecht.ch/ (DVCS: distributed version control system) DVCS ist heisses Thema Grosse Projekte haben umgestellt Mercurial: OpenJDK,

Mehr

Entwicklungs- Qualitätssicherung- & Live-Server

Entwicklungs- Qualitätssicherung- & Live-Server OpenSource, Consulting, Implementation Entwicklungs- Qualitätssicherung- & Live-Server Qualitätsgesicherte Entwicklung von TYPO3-Sites Modelle, Methoden & Erfahrungen mit TYPO3, Subversion & np_subversion

Mehr

Methoden und Werkzeuge des Konfigurationsmanagements

Methoden und Werkzeuge des Konfigurationsmanagements Methoden und Werkzeuge des Konfigurationsmanagements Zunächst ein paar Fragen:! Was ist euer Bild des Konfigurationsmanagements?! Welche Aufgaben hat eurer Meinung nach das Konfigurationsmanagement?! Wer

Mehr

Versionkontrolle mit git

Versionkontrolle mit git Versionkontrolle mit git Wer bin ich? Wer bin ich? Federico Hernandez Wer bin ich? Darmstadt Wer bin ich? Göteborg, Schweden Wer bin ich? Mathematiker Wer bin ich? Senior Linux/Unix System Administrator

Mehr

Dr. Holger Schwichtenberg Softwarearchitekt Berater Dozent Fachjournalist

Dr. Holger Schwichtenberg Softwarearchitekt Berater Dozent Fachjournalist Varianten und Versionen verwalten in.net-anwendungen Softwarearchitekt Berater Dozent Fachjournalist Version 1.2 / 22.01.2007 Dr. rer. pol. Diplom-Wirtschaftsinformatiker MVP,.NET Code Wise Member, MCSD

Mehr

Skalierbarer Fileservice mit pnfs

Skalierbarer Fileservice mit pnfs Skalierbarer Fileservice mit pnfs Dipl.-Chem. Technische Fakultät Universität Bielefeld ro@techfak.uni-bielefeld.de AG Rechnerbetrieb WS 2005/06 pnfs 1 von 11 Übersicht Das Problem: skalierbarer Fileservice

Mehr

Vorstellung SVN und Trac

Vorstellung SVN und Trac Vorstellung SVN und Trac Jan Zieschang, 01.06.2007, Berlin Agenda Begriffe Vorstellung SVN TortoiseSVN das GUI Unterschiede zu VSS Vorstellung TRAC Trac Umgang/Komponente SVN und Trac bei SD&C / CapeVision

Mehr

Verteilte Versionskontrolle mit Mercurial

Verteilte Versionskontrolle mit Mercurial Verteilte Versionskontrolle mit Mercurial Moderator Dirk Bielemeier GmbH DVCS? Praxis 1 Technik Geschichte, Vorteile, Abgrenzung, Vergleich Setup, Versionierung eines kleinen Projektes, Basisbefehle Hinter

Mehr

Von SVN zu Git. Daniel Willmann <daniel@totalueberwachung.de> 2011-10-18 cbna

Von SVN zu Git. Daniel Willmann <daniel@totalueberwachung.de> 2011-10-18 cbna Von SVN zu Git Daniel Willmann 2011-10-18 cbna Inhalt Einführung Git für SVN Benutzer Weitergehende Konzepte Zusammenfassung Daniel Willmann Von SVN zu Git 2 Über den Vortragenden

Mehr

Having fun with GIT. Chris Wewerka. Software Development Specialist

Having fun with GIT. Chris Wewerka. Software Development Specialist Having fun with GIT Chris Wewerka Software Development Specialist chris@ twitter.com/longliveenduro plus.google.com/s/chris wewerka GIT Agenda Verteilte Versionskontrollen - Facts Git Crashkurs Git und

Mehr

Moodle aktuell halten mit Git

Moodle aktuell halten mit Git Moodle aktuell halten mit Git 3a 1 2 3b 3c 4c Vorstellung Andreas Grabs Softwareentwickler Seit 2010 Moodle Core- Entwickler Freier Mitarbeiter eledia GmbH Inhalt Allgemeines Allgmeine Vorteile Vorteile

Mehr

Sicherheitsaspekte in Applikationsprotokollen

Sicherheitsaspekte in Applikationsprotokollen Technisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Sicherheitsaspekte in Applikationsprotokollen SEMINAR LVA-Nummer: 353.016, WS 2011 Eingereicht von: Alexander Ritt Michal Wasilewski Angefertigt am: Institut für

Mehr

NaturalONE. Einführung von NaturalONE beim Kernkraftwerk Emsland. Martin Kottenstede, kub GmbH. 12. November 2015

NaturalONE. Einführung von NaturalONE beim Kernkraftwerk Emsland. Martin Kottenstede, kub GmbH. 12. November 2015 NaturalONE Einführung von NaturalONE beim Kernkraftwerk Emsland Martin Kottenstede, kub GmbH 12. November 2015 NaturalONE Einführung von NaturalONE beim Kernkraftwerk Emsland Agenda Vorgehen zur Einführung

Mehr

Einführung in Git. Dirk Deimeke. 19. August 2013. My own IT. ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23

Einführung in Git. Dirk Deimeke. 19. August 2013. My own IT. ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23 Einführung in Git Dirk Deimeke My own IT 19. August 2013 ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23 Inhalt 1 Etwas Theorie Basiswissen Git 2 Praxis Installation Erstes Repository Besonderheiten

Mehr

Bachelorarbeit. Implementierung eines Dateisystems für den transparenten Zugriff auf ein Versionskontrollsystem

Bachelorarbeit. Implementierung eines Dateisystems für den transparenten Zugriff auf ein Versionskontrollsystem Georg-August-Universität Göttingen Zentrum für Informatik ISSN 1612-6793 Nummer ZFI-BM-2005-18 Bachelorarbeit im Studiengang Angewandte Informatik Implementierung eines Dateisystems für den transparenten

Mehr

Implementierung eines Dateisystems für den transparenten Zugriff auf ein Versionskontrollsystem

Implementierung eines Dateisystems für den transparenten Zugriff auf ein Versionskontrollsystem Bachelorarbeit Implementierung eines Dateisystems für den transparenten Zugriff auf ein Versionskontrollsystem Jens Michael Nödler 13. September 2005 Betreut durch Prof. Dr. Grabowski Institut für Informatik

Mehr

Versionsverwaltung von Softwareartefakten. Dr. Thorsten Arendt Marburg, 06. November 2014

Versionsverwaltung von Softwareartefakten. Dr. Thorsten Arendt Marburg, 06. November 2014 Versionsverwaltung von Softwareartefakten Dr. Thorsten Arendt Marburg, 06. November 2014 Überblick Warum ist die Versionsverwaltung von Softwareartefakten wichtig? Wie verwaltet man Softwareartefakte?

Mehr

Software Engineering II

Software Engineering II Software Engineering II 2 Konfigurationsmanagement Prof. Dr. Dirk Müller Konfigurationsmanagement KM als Oberbegriff für Versionsmanagement Release-Management Änderungsmanagement System Building immer

Mehr

WebDAV und FTP mit Plone

WebDAV und FTP mit Plone Oberseminar: Content Management mit Plone/Zope B.Sc. Christof Pieloth B.Sc. Jörg Kiesewetter Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Leipzig, 14.12.2010 Gliederung 1 Theorie FTP WebDAV 2

Mehr

Directory Services mit LDAP

Directory Services mit LDAP Directory Services mit LDAP Dipl.-Chem. Technische Fakultät Universität Bielefeld ro@techfak.uni-bielefeld.de AG Rechnerbetrieb WS 2003/04 Directory Services mit LDAP 1 von 21 Übersicht Directory Services

Mehr

GitLab als alternative Entwicklungsplattform zu Github.com

GitLab als alternative Entwicklungsplattform zu Github.com Entwicklungsplattform zu Github.com Chemnitzer Linux-Tage 2015 21. März 2015 Ralf Lang Linux Consultant/Developer lang@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting, Training, Support & Development GitLab

Mehr

Versionsverwaltung mit Mercurial für Einsteiger

Versionsverwaltung mit Mercurial für Einsteiger Versionsverwaltung mit Mercurial für Einsteiger Chemnitzer Linuxtage 2009 Stefan Schwarzer, SSchwarzer.com info@sschwarzer.com Chemnitz, Germany, 2009-03-14 Versionsverwaltung mit Mercurial für Einsteiger

Mehr

Apache Subversion (SVN)

Apache Subversion (SVN) Apache Subversion (SVN) Datamining und Sequenzanalyse Marvin Meusel, Sascha Winter 19.10.2012 Apache Subversion (SVN) Datamining und Sequenzanalyse Marvin Meusel, Sascha Winter 19.10.2012 git Datamining

Mehr

Einleitung. Zielgruppe

Einleitung. Zielgruppe Einleitung Subversion wird als der legitime Nachfolger von CVS gesehen und wird es über kurz oder lang ablösen. Doch nicht nur für CVS-Benutzer ist Subversion als neue Versionsverwaltung attraktiv. Auch»alteingesessene«Visual-Source-Safe-Benutzer

Mehr

WebDAV und FTP mit Plone

WebDAV und FTP mit Plone Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Fakultät für Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Oberseminar: Content Management mit Plone/Zope WebDAV und FTP mit Plone B.Sc. Christof

Mehr

The Git Source Code Management System

The Git Source Code Management System The Git Source Code Management System git @ work or: a little bit of git Mark Struberg Vienna, 2008 Was ist ein SCM SCM steht hier für Source Code Management und bringt folgende Vorteile Checkin: Organisierter

Mehr

Praktische Softwaretechnologie Vorlesung 6

Praktische Softwaretechnologie Vorlesung 6 Praktische Softwaretechnologie Vorlesung 6 Martin Giese Johann Radon Institute for Computational and Applied Mathematics Österr. Akademie der Wissenschaften Linz PSWT 2006 28. November 2006 p.1/41 Versionsverwaltung

Mehr

Concurrent Versions System (CVS)

Concurrent Versions System (CVS) Concurrent Versions System (CVS) Siarhei Trushyn Proseminar Unix Tools TUM 22. November 2005 Gliederung 1 Einfuhrung 2 Archiv 3 Projekt mit CVS 4 Momentaufnahmen 5 Zusammenfassung Was ist CVS? Denition

Mehr

Subversion. Quellcodeverwaltung a la Opensource. Matthias Fischer. Technical Expert.NET Tieto, JOSI / Microsoft Matthias.Fischer@tieto.

Subversion. Quellcodeverwaltung a la Opensource. Matthias Fischer. Technical Expert.NET Tieto, JOSI / Microsoft Matthias.Fischer@tieto. Subversion Quellcodeverwaltung a la Opensource Matthias Fischer Technical Expert.NET Tieto, JOSI / Microsoft Matthias.Fischer@tieto.com Agenda Grundlagen Installation Administration / Konfiguration Verwendung

Mehr

Sourcecodeverwaltung

Sourcecodeverwaltung Subversion SEP 20 Sourcecodeverwaltung zentrale Verwaltung des Sourcecodes unablässig bei Gruppenarbeit offensichtlich schlecht: Code per Email herumschicken: Aktualität, Vollständigkeit Code in Verzeichnis

Mehr

Zentrale und Dezentrale Versionsverwaltung in Open Source Projekten Konzeptvorstellung Masterarbeit

Zentrale und Dezentrale Versionsverwaltung in Open Source Projekten Konzeptvorstellung Masterarbeit Zentrale und Dezentrale Versionsverwaltung in Open Source Projekten Konzeptvorstellung Masterarbeit Jana von dem Berge Institut für Informatik FU Berlin 05.12.08 Zentrale und Dezentrale Versionsverwaltung

Mehr

Subversion in der Web-Entwicklung

Subversion in der Web-Entwicklung Subversion in der Web-Entwicklung Subversion Unterstützt durch CollabNet www.collab.net Aktuelle Version: 1.2.0 Unterstützte OS: Linux, Win, Mac OSX, u.a. Lizenztyp: Subversion (Apache Style) Website:

Mehr

Deployment Deployment Seite 1 / 25

Deployment Deployment Seite 1 / 25 Seite 1 / 25 Versionskontrolle Seite 2 / 25 Verteilte Versionskontrollsysteme Seite 3 / 25 Seite 4 / 25 Zusammenfassung Versionskontrolle Wir verwenden bei der Entwicklung das dezentralisierte Versionskontrollsystem

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung. Literatur. 1.1 CVS (Concurrent Version System) [Pru03, Zee02, Ced05]

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung. Literatur. 1.1 CVS (Concurrent Version System) [Pru03, Zee02, Ced05] Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 CVS (Concurrent Version System) [Pru03, Zee02, Ced05]....... 4 1.2 Eclipse als Java Entwicklungsumgebung................. 21 1 Einleitung Versionierung mit CVS Eclipse

Mehr

CAMPARI-Trainings-Workshop Versionskontrolle mit Subversion

CAMPARI-Trainings-Workshop Versionskontrolle mit Subversion Zielgruppe und Vorkenntnisse Forschungszentrum Telekommunikation Wien [Telekommunications Research Center Vienna] CAMPARI-Trainings-Workshop Versionskontrolle mit Subversion Praktikanten CAMPARI und Interessierte

Mehr

3. Versions- und Konfigurationsmanagement. Typischer Weg der Software-Entwicklung

3. Versions- und Konfigurationsmanagement. Typischer Weg der Software-Entwicklung 3. Versions- und Konfigurationsmanagement Typischer Weg der Software-Entwicklung Inkrementelle Entwicklungsschritte Varianten der Versionskontrolle Repository Typischer Arbeitszyklus Auflösung von Konflikten

Mehr

Integrating Architecture Apps for the Enterprise

Integrating Architecture Apps for the Enterprise Integrating Architecture Apps for the Enterprise Ein einheitliches Modulsystem für verteilte Unternehmensanwendungen Motivation und Grundkonzept Inhalt Problem Ursache Herausforderung Grundgedanke Architektur

Mehr

DOKUMENTATION UND KOMMUNIKATION IN IT- FORSCHUNGSPROJEKTEN

DOKUMENTATION UND KOMMUNIKATION IN IT- FORSCHUNGSPROJEKTEN DOKUMENTATION UND KOMMUNIKATION IN IT- FORSCHUNGSPROJEKTEN WS 2011/12 Dipl.-Inf. Jens-Martin Loebel Dipl.-Inf. Heinz-Günter Kuper 4.11.2011 1 ZIEL Die Vorlesungen werden eher tutorial- als akademischen

Mehr