Studieren im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studieren im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit"

Transkript

1 Die Studiengänge MBA Sport-/Gesundheits - management Master of Arts Prävention und Gesundheits management Bachelor of Arts Fitnesstraining Sportökonomie Fitnessökonomie Ernährungsberatung Gesundheitsmanagement Studieren im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit Staatlich anerkannte private Hochschule

2 Wie funktionieren die Studiensysteme? Das Studium an der staatlich anerkannten privaten Hochschule verbindet ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen. Bei den Bachelor-Studiengängen ist zusätzlich eine betriebliche Ausbildung integriert, die die heute so wichtige Berufserfahrung schon während des Studiums vermittelt. Im Master-Studium stehen zahlreiche Spezialisierungen/e zur Verfügung. Das duale Bachelor-Studiensystem: Studium mit Berufserfahrung Das duale Studium verbindet eine Ausbildung in einem Unternehmen mit einem Bachelor-Studium. Die Studierenden sind im Betrieb fest angestellt und erhalten eine Vergütung auf Basis eines Azubi-Gehaltes. Parallel zur Festanstellung absolvieren sie ein Studium, das aus Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen besteht. praktische Arbeit im Ausbildungsbetrieb Die im Fernstudium mit didaktisch speziell aufbereitetem Fernlehrmaterial vermittelten Inhalte werden in den Präsenzphasen vertieft und umgesetzt, so dass sie im Rahmen der betrieblichen Ausbildung direkt in die Praxis übertragen werden können. Die Studiendauer beträgt 7 Semester/42 Monate. Eine Immatrikulation ist jederzeit möglich. kompakte Präsenzunterrichtsphasen Bachelor- Studium wissenschaftsbezogenes Fernstudium Vorteile für Studierende Vergütetes Arbeitsverhältnis während des Studiums Unterricht in Kleingruppen mit modernen Lehrmethoden und erfahrenen Dozenten Karrierevorteile durch Verbindung von Studium und Erfahrung in der Praxis Flexibles Studium durch Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweiten Studienzentren sowie Schweiz und Österreich Vorteile für Betriebe Integration des Studierenden als wertvolle Arbeitskraft Überprüfung der Eignung der Studierenden während des Studiums Unternehmensspezifische Umsetzung aktueller wissenschaftl. Erkenntnisse Studierende können mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen Integration in das operative Tagesgeschäft möglich, da hoher Anteil an betrieblicher Ausbildung Das können Studierende Zielgruppenspezifische Betreuungskonzepte in dem Bereich Bewegung, Ernährung und Entspannung entwickeln und leiten Verkaufssysteme und Vertriebskonzepte umsetzen Qualitäsmanagement und Controlling optimieren Kooperationsprogramme z. B. mit Firmen erstellen Zukünftig Leitungsaufgaben übernehmen Das Master-Studiensystem: Flexibles Studium für Experten Das Master-Studium ist als Fernstudium in Kombination mit kompakten Präsenzphasen organisiert. Im Vergleich zu den dualen Bachelor-Studiengängen, bei denen mit der Hochschule und dem Ausbildungsbetrieb zwei Studienorte bestehen, ist beim Master-Studium ausschließlich die Hochschule als Studienort vorgesehen. Sowohl das MBA als auch das Master of Arts-Studium bietet den Studierenden individuell wählbare Spezialisierungen bzw. e. Die Studiendauer beträgt 4 Semester/24 Monate. Studienbeginn zum Sommer- und Wintersemester. Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Fernstudium Master-Studium Präsenzphasen Vorteile für Studierende Spezialisierungsrichtungen bzw. e können individuell ausgewähl werden Zugang zu einer Promotion oder zu den Laufbahnen des höheren Dienstes möglich Flexibles Studium bestehend aus einem Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen Das können Studierende Funktionen im strategischen Management z. B. in den Bereichen QM oder HRM übernehmen Strategien und Managementkonzepte z.b. für Gesundheitsoder Sportorganisationen entwickeln Eigene Forschungsprojekte entwickeln, umsetzen und evaluieren

3 Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement In dieser Kurzinformation erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Bachelor- und Master-Studiengänge an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG. Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Studienführer, im Internet unter oder im Rahmen einer unverbindlichen telefonischen Beratung unter Welche Anerkennung hat die Hochschule? Die staatlich anerkannte private Hochschule DHfPG hat in Deutschland die institutionelle Akkreditierung und Reakkreditierung durch den Wissenschaftsrat absolviert. Alle Studiengänge sind durch die unabhängige Agentur AHPGS für den europäischen Hochschulraum akkreditiert. Zusätzlich werden die Studiengänge in Deutschland von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) staatlich geprüft und zugelassen. Für welchen Markt qualifizieren die Studiengänge? Die DHfPG bietet Bachelor- und Master-Studiengänge an. Die fünf dualen Bachelor-Studiengänge kombinieren ein Hochschulstudium mit einer betrieblichen Ausbildung. Des Weiteren stehen zwei Master-Studiengänge zur Verfügung, ein MBA und ein Master of Arts (M.A.). Die Studiengänge sind auf Leitungsfunktionen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit ausgerichtet, der heute und zukünftig viele interessante Perspektiven bietet. Was sind die Zulassungsvoraussetzungen? Zulassung für ein duales Bachelor-Studium ist eine Hochschulzugangsberechtigung und ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen. Für beruflich besonders qualifizierte Personen ist ein Studium auch ohne Abitur möglich. Für ein M.A.-Studium wird ein abgeschlossenes Erststudium (z. B. Bachelor) benötigt, zum MBA-Studium sind zusätzlich mind. 2 Jahre Berufspraxis und das erfolgreiche Bestehen eines mehrstufigen Zulassungsverfahrens vorzuweisen. Fallen Studiengebühren an? Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement finanziert sich ausschließlich über die Studiengebühren. Diese liegen bei den dualen Bachelor-Studiengängen bei 330,- Euro/Monat und werden in der Regel vom Ausbildungsbetrieb übernommen. Die Studiengebühren der beiden Master-Studiengänge betragen 390,- Euro/Monat. Die Studienzentren Wie finanziert man das Studium? Die Studierenden der dualen Bachelor-Studiengänge erhalten eine Vergütung von ihrem Ausbildungsbetrieb. Diese ist individuell verhandelbar, liegt aber oftmals zwischen ca. 400,- bis 700,- Euro/Monat. Zusätzlich stehen den Studierenden verschiedene Fördermöglichkeiten wie z. B. BAföG oder BFD zur Verfügung. Wo finden die Präsenzphasen statt? Die Präsenzphasen finden an einem der bundesweiten Studienzentren in Deutschland, in der Schweiz oder in Österreich, statt. Die Studienzentren werden nachfrageorientiert eingerichtet. Zürich Wien

4 Welche dualen Bachelor-Studiengänge für den Zukunftsmarkt Präventio Bei den dualen Bachelor-Studiengängen handelt es sich um berufsqualifizierende Abschlüsse. Sie kombinieren das Beste aus zwei Welten, ein Hochschulstudium mit einer Ausbildung in einem Unternehmen. So verdienen die Studierenden schon während des Studiums Geld und erwerben gleichzeitig die heute so wichtige Berufserfahrung und damit einen Karrierevorsprung. Es empfiehlt sich sowohl für Studierende als auch für Betriebe, sich bereits vor der Aufnahme von Vertragsverhandlungen frühzeitig mit dem Studiensekretariat unter der Telefonnummer in Verbindung zu setzen. Die Hochschule unterstützt Interessenten bei der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb und Unternehmen bei der Suche nach Studierenden durch eine kostenfreie Jobbörse: Tipps für die Suche eines Ausbildungsbetriebes bzw. eines geeigneten Studierenden finden Sie auf der Rückseite. Bachelor of Arts Fitnessökonomie Kaufmännische Führung sowie Konzeption und Umsetzung der Fitnessprogramme. Trainingswissenschaft Naturwissenschaft Gesundheitswissenschaft Wirtschaftswissenschaft Trainingslehre III Ges. Beweglich keits- u. Koordinationstr. Trainingslehre IV Rehabilitatives Training Gruppentraining I Grundlagen Gruppentraining Ernährung I Ernährungsphysiol. Grundlagen Verkaufsmanagement Marketing II Strategisches Marketing Betriebswirtschaftslehre I BWL, Personal, Organisation Betriebswirtschaftslehre II Buchführung, Jahresabschluss Betriebswirtschaftslehre III Bilanzanalyse, Controlling Betriebswirtschaftslehre IV Investition, Finanzierung, QM Bachelor of Arts Sportökonomie Führungsaufgaben inkl. der Umsetzung von gesundheitsorientierten Angeboten bei Vereinen/Verbänden sowie Unternehmen und Einrichtungen im Sport. Trainingswissenschaft Naturwissenschaft Gesundheitswissenschaft Wirtschaftswissenschaft Trainingslehre III Ges. Beweglich keits- u. Koordinationstr. Gesundheitsmanagement im Sport Sportmarketing Sport- und Vereinsrecht Sportanlagen- und Sportstättenmanagement Betriebswirtschaftslehre I BWL, Personal, Organisation Betriebswirtschaftslehre II Buchführung, Jahresabschluss Betriebswirtschaftslehre III Bilanzanalyse, Controlling Betriebswirtschaftslehre IV Investition, Finanzierung, QM Sportmanagement

5 on, Fitness, Sport und Gesundheit werden angeboten? Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement Planung, Koordination und Umsetzung von Präventionskonzepten in gesundheitsorientierten Unternehmen und Einrichtungen. Trainingswissenschaft Naturwissenschaft Gesundheitswissenschaft Wirtschaftswissenschaft Trainingslehre III Ges. Beweglich keits- u. Koordinationstr. Trainingslehre IV Rehabilitatives Training Ernährung I Ernährungsphysiol. Grundlagen Gesundheitssystem und Prävention Psychologie des Gesundheitsverhaltens Entspannung Verfahren zur Stressbewältigung Konzepte/Strategien der individ. Gesundheitsförderung Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Qualitätsmanagement Bachelor of Arts Fitnesstraining Konzeption, Entwicklung und Führung des Individual- und Gruppentrainingsbereiches in Fitness- und Freizeitunternehmen. Trainingslehre III Ges. Beweglich keits- u. Koordinationstr. Trainingslehre IV Rehabilitatives Training Trainingswissenschaft Gruppentraining I Grundlagen Gruppentraining Gruppentraining II Ausdauerorient. Gruppentr. Gruppentraining III Kraftorientiertes Gruppentr. Gruppentraining IV Präventivorient. Gruppentr. Naturwissenschaft Ernährung I Ernährungsphysiol. Grundlagen Gesundheitswissenschaft Sportpädagogik Wirtschaftswissenschaft Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Verkaufsmanagement Bachelor of Arts Ernährungsberatung Ernährungsberatung unterstützt durch Bewegung und mentale Strategien in gesundheitsorientierten Unternehmen und Einrichtungen. Trainingswissenschaft Naturwissenschaft Gesundheitswissenschaft Wirtschaftswissenschaft Ernährung I Ernährungsphysiol. Grundlagen Ernährung II Prävention von Erkrankungen Ernährung III Beratung für spez. Zielgruppen Ernährung III Beratung für spez. Zielgruppen Biochemie I Zellulärer Stoffwechsel Biochemie II Stoffwechsel auf Organebene Psychologie des Gesundheitsverhaltens Ernährungspsychologie Konzepte/Strategien der Ernährungsberatung Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Diese Kurzinformation vermittelt Ihnen einen Überblick über das Studienangebot der Deutschen Hochschule für Präve , bzw. im Internet unter w

6 Welche Master-Studiengänge werden angeboten? Studieninteressenten können an der Deutschen Hochschule zwischen zwei Master- Studiengängen wählen, einem MBA und einem Master of Arts. MBA - Master of Business Administration Sport-/Gesundheitsmanagement Fach- und Führungskompetenzen in den fundamentalen Bereichen der Ökonomie für das gehobene Management bzw. zur gezielten Spezialisierung. Statistische Methoden Strategisches Management I Verhandlung Strategisches Management II Rechnungswesen und Controlling Marketing Finanzierung u. Unternehmensentwicklung Sie wählen eine Spezialisierungsrichtung Spezialisierungsrichtung Fitnessökonomie Spezialisierungsrichtung Sportökonomie Spezialisierungsrichtung Gesundheitsmanagement Spezialisierungsrichtung Betriebl. Gesundheitsmanagement Vorbereitungsseminar zur Master-Thesis Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement Individuell wählbare e zur Übernahme von Führungsaufgaben inkl. Planung, Koordination und wissenschaftlich fundierter Evaluation. Forschungsmethoden Strategische Unternehmensführung I Strategische Unternehmensführung II Sie wählen zwei e Sporternährung Finanzen und Controlling Präventives Training Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter Sportpsychologie Gewichtsmanagement Marketing und Vertrieb Rehabilitatives Training Gesundheitsförderung im Alter Stressmanagement Betriebliches Gesundheits management Lebensstilintervention und Krebs Coaching Vorbereitungsseminar zur Master-Thesis Qualitätsentwicklung und Evaluation ion und Gesundheitsmanagement. Mehr Infos finden Sie in unserem Studienführer, den Sie unter der Telefonnummer w.dhfpg.de, kostenlos anfordern können.

7 Was sind die Unterschiede zwischen Bachelor und Master? Abschluss MBA Master of Arts Bachelor of Arts Erläuterung Weiterbildender Studiengang für Bachelor-/Diplom-Absolventen Konsekutiver Studiengang für Bachelor-/Diplom-Absolventen Erster berufsqualifizierender Abschluss DQR*-Stufe DQR-Stufe 7 DQR-Stufe 7 DQR-Stufe 6 Anerkennung Akkreditiert für den europäischen Hochschulraum Studiendauer 4 Semester/24 Monate 4 Semester/24 Monate 7 Semester/42 Monate Präsenztage 41 Tage 34/36 Tage Tage Studiengebühren Studium 390,- Euro pro Monat Studium bestehend aus Fern studium mit kompakten Präsenzphasen 390,- Euro pro Monat Studium bestehend aus Fern studium mit kompakten Präsenzphasen 330,- Euro pro Monat (werden in der Regel vom Arbeitgeber bezahlt) Duales Studium: Betriebliche Ausbildung und Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen Tätigkeit im Unternehmen Nicht verpflichtend Nicht verpflichtend Fester Bestandteil des Studiums Zulassung Standard Erststudium (z. B. Bachelor, Diplom) Qualifizierte berufspraktische Erfahrung von i. d. R. nicht unter 2 Jahren Auswahlverfahren Direkt im Anschluss an ein Bachelor- oder Diplom-Studium möglich Hochschulzugangsberechtigung z. B. Abitur, Fachhochschulreife, Meister oder vergleichbare Vorbildung Ausbildungsunternehmen Ausnahme Vereinfachtes Zulassungsverfahren für Absolventen der DHfPG Keine Ausnahmen vorgesehen Studium ohne Abitur auch für besonders qualifizierte Personen möglich Zielsetzung Fach-und Führungskompetenzen für das gehobene Management; anschließender Zugang zur Promotion und zum höheren Dienst möglich Wissenserweiterung und -vertiefung für Führungskräfte, inklusive Forschung und Evaluation; anschließender Zugang zur Promotion und zum höheren Dienst möglich Qualifikation von Fach- und Führungskräften für die Bereiche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit mit Ausrichtung auf die operative Ebene, inklusive Leitungs funk tion * DQR: Informationen zu DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) finden Sie u. a. unter: Arbeitsfelder für Studierende und Absolventen? Studierende und Absolventen der Deutschen Hochschule arbeiten z. B. in: Fitness- und Gesundheitsunternehmen wie z. B. Fitness-, Wellness- und Gesundheitsstudios oder multifunktionalen Anlagen Unternehmen im traditionellen Gesundheitssektor wie z.b. Kliniken, Krankenkassen, Arztpraxen, Apotheken, Physiotherapie- oder Rehabilitationseinrichtungen mit Präventionsangeboten Vereine und Verbände wie z. B. Sportvereine mit eigenen Sportstätten Bildungseinrichtungen, Volkshochschulen und Beratungsunternehmen Unternehmen mit einem eigenen betrieblichen Gesundheitsmanagement Freiberufliche Tätigkeit als Trainer, Berater oder Projektleiter Hotels, Ferienanlagen oder Kreuzfahrtschiffe sowie Verlage/Redaktionen Unternehmen der Fitness-, Gesundheits- und Lebensmittelindustrie Kommunen, öffentliche Einrichtungen und Seniorenresidenzen

8 01/2014 Wie finden Betriebe und Studierende zueinander? Um mit einem Bachelor-Studium beginnen zu können, ist der Abschluss eines Ausbildungsvertrages zwischen dem zukünftigen Studierenden und einem Ausbildungsbetrieb grundlegende Voraussetzung. Die Hochschule unterstützt Interessenten bei der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb und Unternehmen bei der Suche nach Studierenden. Es empfiehlt sich sowohl für Studierende als auch für Betriebe, sich bereits vor der Aufnahme von Vertragsverhandlungen frühzeitig mit dem Studiensekretariat telefonisch unter in Verbindung zu setzen. Tipps zur Suche von Ausbildungsbetrieben Kostenfreie Jobbörse unter Unter können in der Rubrik Stellensuche kostenlose Bewerberprofile aufgegeben werden. Alle interessierten Betriebe werden auf die Jobbörse verwiesen. Unter dem Navigationspunkt Suche Ausbildungsplatz / Suche Arbeitsplatz finden Studieninteressenten außerdem Betriebe, die bereits aktiv Studierende suchen und bei denen sie sich bewerben können. Direkte Ansprachen Verantwortliche Personen in potenziellen Ausbildungsbetrieben können direkt angesprochen werden. Sollten diese das duale Studiensystem noch nicht kennen, hilft das Studiensekretariat gerne bei der Beratung, um die Vorteile des Studiums für die Betriebe zu erläutern. Die Erfahrung zeigt, dass viele Betriebe bereit sind, neue Studienplätze zu schaffen. Nutzen von Kontakten Studieninteressenten sollten ihre persönlichen Kontakte und die von Verwandten, Bekannten oder Freunden zu Betrieben nutzen. Eine persönliche Empfehlung erleichtert oftmals das Herstellen eines Erstkontaktes mit einem Unternehmen. Tipps zur Suche von Studierenden Kostenfreie Jobbörse unter Hier können Betriebe eine kostenlose Stellenanzeige unter Arbeitgeber aufgeben. Alle interessierten Studierenden werden von der Hochschule auf die Jobbörse verwiesen und haben damit Zugriff auf Ihr Angebot. In der Rubrik Stellensuche finden Sie die Profile von Studieninteressenten, können nach geeigneten Bewerbern suchen und diese direkt kontaktieren. Interne Vergabe Oft werden freie Studienplätze intern kommuniziert, z. B. durch Gespräche mit Mitarbeitern und Kunden, Aushang von Plakaten, Veröffentlichung von Artikeln in Studiozeitschriften oder durch Hinweise in Newslettern. Regional informiert Nutzen Sie auch Informationsveranstaltungen oder Aushänge in Gymnasien sowie Anzeigen, PR-Artikel in Schülerzeitungen bzw. in der lokalen Presse. Wo gibt es weitere Informationen? Studienführer Für ausführliche Informationen zu den Studiengängen fordern Sie kostenlos im Internet oder telefonisch unseren Studienführer an. Infoveranstaltungen An den Studienzentren finden regelmäßig Informationsveranstaltungen statt. Infos und Termine finden Sie im Internet: Telefonische Beratung Gerne beraten wir Sie individuell und ausführlich am Telefon unter und beantworten alle Ihre Fragen rund um ein Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Mo. - Do Uhr und Fr Uhr Internet: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Zentrale Hermann Neuberger Sportschule 3 D Saarbrücken Tel Fax Internet Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Studienzentrum Schweiz Albisriederstraße 226 CH-8047 Zürich Tel Fax Internet Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Studienzentrum Österreich Manhattan Süd Campus 21 A-2345 Brunn am Gebirge Tel Fax Internet

Staatlich anerkannte private Hochschule

Staatlich anerkannte private Hochschule Eine Information für Arbeitgeber Betriebe Vereine Verbände Einrichtungen Institutionen Gesundheitsunternehmen Bilden Sie Studierende aus! Eine Investition, die sich sofort rechnet Staatlich anerkannte

Mehr

Staatlich anerkannte private Hochschule

Staatlich anerkannte private Hochschule Staatlich anerkannte private Hochschule MasterStudiengänge Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement Sportökonomie MBA Sport/ Gesundheitsmanagement BachelorStudiengänge Bachelor of Arts Fitnessökonomie

Mehr

Das Studium - Antworten auf wichtige Fragen

Das Studium - Antworten auf wichtige Fragen 7 - Antworten auf wichtige Fragen Studiengänge und Studiensystem Die Bachelor- und Master-Studiengänge der DHfPG qualifizieren für eine verantwortungsvolle Tätigkeit im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness,

Mehr

Bachelor of Arts Fitnessökonomie

Bachelor of Arts Fitnessökonomie 1 Bachelor Fitnessökonomie Management in Fitnessunternehmen Der Studiengang qualifiziert zur Führungskraft, die Fitness und Gesund heitsunter nehmen auf strategischer und operativer Ebene kaufmännisch

Mehr

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Gesundheit

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Gesundheit Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Gesundheit Berufliche Bildung Bildungsprogramm Vereinfachte Darstellung, ausführliche Beschreibung siehe Internet. Athletiktrainer Kieser Training-Instruktor

Mehr

Informationen für Betriebe

Informationen für Betriebe 33 Betriebe profitieren von Studierenden! Im Rahmen des Bachelor-Studiums sind die Studierenden parallel zum Studium in einer Ausbildungsinstitution angestellt. Die Unternehmen und Einrichtungen profitieren

Mehr

Bachelor of Arts Sportökonomie

Bachelor of Arts Sportökonomie 7 Bachelor Sportökonomie Führung von Sportorganisationen oder Vereinen Der Studiengang qualifiziert durch wichtige Kompetenzen z. B. in Ökonomie, Sportmarketing, Sportstätten und Eventmanagement für Führungsaufgaben

Mehr

Bachelor of Arts Ernährungsberatung

Bachelor of Arts Ernährungsberatung 125 Bachelor of Arts Bachelor für dauerhaften Erfolg Der Studiengang qualifiziert zum Ernährungsspezialisten, der gesundheitsförderndes Ernährungsverhalten wissenschaftlich fundiert vermittelt und dieses

Mehr

Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Beratungsbogen zum Master-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Hiermit wird die Aufnahme für den folgenden Studiengang beantragt: Studiengang Prävention und Gesundheitsmanagement,

Mehr

Beratungsbogen zum Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Beratungsbogen zum Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Beratungsbogen zum Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Hiermit wird die Aufnahme für den folgenden Studiengang beantragt: Studiengang Fitnessökonomie,

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Tutorienbegleitetes Fernstudium B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

www.dhfpg.de Bachelor-Studiengang Sportökonomie Staatlich anerkannte private Hochschule

www.dhfpg.de Bachelor-Studiengang Sportökonomie Staatlich anerkannte private Hochschule www.dhfpg.de Bachelor-Studiengang Sportökonomie Staatlich anerkannte private Hochschule Bachelor in Sportökonomie! Auf einen Blick Art des Studiums: Duales Studium mit einer Kombination aus betrieblicher

Mehr

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Chancen zur gezielten Entwicklung des Führungsnachwuchses im eigenen Unternehmen Zwei starke Partner: Gründung: Studierende 2012: rd. 1.400 Studiendauer:

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Herzlich willkommen bei AKAD

Herzlich willkommen bei AKAD Herzlich willkommen bei AKAD Job plus Studium? - Schaff ich! Master-Informationstag an der DHBW Mosbach 18. Mai 2011 PR 1.0 AKAD Fernstudium: Erfolgreich studieren neben dem Beruf 23 anerkannte und ACQUINakkreditierte

Mehr

Wie geil ist das denn? Bodystreet bildet dich zum Fitnessprofi aus!

Wie geil ist das denn? Bodystreet bildet dich zum Fitnessprofi aus! Wo erfahrt ihr mehr? Wie geil ist das denn? Bodystreet bildet dich zum Fitnessprofi aus! Das duale Studium bedeutete für mich Know-how im Doppelpack. In meiner heutigen Aufgabe schaffe ich selbst Perspektiven

Mehr

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium Schwerpunkt Physiotherapie Schwerpunkt Ergotherapie Schwerpunkt Logopädie Berufsbild und Tätigkeitsfelder Medizinischer Fortschritt,

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft E-Business & Social Media, B.A.

Studiengang Betriebswirtschaft E-Business & Social Media, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe

Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe berufsbegleitend Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe berufsbegleitend

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Für beide Wege gibt es gute Argumente! Stand 09/2010 willmycc.de

Für beide Wege gibt es gute Argumente! Stand 09/2010 willmycc.de 1 S t u d i u m o d e r A u s b i l d u n g? Für beide Wege gibt es gute Argumente! 2 Die Ausbildung I Ausbildung betrieblich / dual schulisch Berufe - in allen Bereichen von A wie Augenoptiker/in bis

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In einem innovativen

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Master of Business Administration Sport-/Gesundheitsmanagement

Master of Business Administration Sport-/Gesundheitsmanagement 89 Master of Business Administration Sport/Gesundheitsmanagement MBA Sport/ Gesundheitsmanag. MBA für das gehobene Management Der Studiengang vermittelt Fach und Führungskompetenzen in den fundamentalen

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM)

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM Herbst 2011 Seite 1 MVM im Überblick Beteiligte Hochschulen Zielgruppe Abschluss Studiendauer

Mehr

Master Public Administration

Master Public Administration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fernstudieninstitut Master Public Administration Kompetenz für die öffentliche Verwaltung akkreditiert durch Public Administration

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit über 10.000 Studierenden ist die HFH Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM)

Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Master of Arts Marketing/Vertrieb/Medien (MVM) Kurzpräsentation Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleitung MVM Mai 2012 Seite 1 MVM im Überblick Beteiligte Hochschulen Zielgruppe Abschluss Studiendauer

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Berufskolleg am Wilhelmsplatz. Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand

Berufskolleg am Wilhelmsplatz. Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Berufskolleg am Wilhelmsplatz Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Berufskolleg am Wilhelmsplatz Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Inhalt Berufsfachschule...5 Höhere Berufsfachschule...7 Berufliches

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen

Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen Dr. Isabel Rohner Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände Abteilung Bildung / Berufliche Bildung 10. iga.kolloquium

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Master Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u.a. Capital Markets, Insurance, Real Estate Management, Risk Management, Wealth Management Besuchen Sie

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Wissenschaftliche BibliothekarInnen: Qualifizierungswege und formale Anpassungsprobleme durch unterschiedliche Qualifikationsebenen

Wissenschaftliche BibliothekarInnen: Qualifizierungswege und formale Anpassungsprobleme durch unterschiedliche Qualifikationsebenen Wissenschaftliche BibliothekarInnen: Qualifizierungswege und formale Anpassungsprobleme durch unterschiedliche Qualifikationsebenen Beitrag im Rahmen der VDB-Fortbildungsveranstaltung "Berufsbild Wissenschaftliche(r)

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium im Düsseldorfer Modell Das Düsseldorfer

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna Berufsbegleitend studieren Prof. Dr. Claus Muchna Hamburger Fern-Hochschule Staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft Gesellschafter: DAA-Stiftung Bildung und Beruf (und weitere DAA-Gesellschaften)

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Internetgestützter dualer Fernstudiengang Bachelor. of Arts: Bildung & Erziehung+ (dual) kurz:

Internetgestützter dualer Fernstudiengang Bachelor. of Arts: Bildung & Erziehung+ (dual) kurz: Internetgestützter dualer Fernstudiengang Bachelor of Arts: Bildung & Erziehung+ (dual) kurz: urz:babe+ Fachbereich Sozialwissenschaften April 2014 Studiengang der Hochschule Koblenz in Kooperation mit

Mehr

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Career&Study Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Stehen Sie auch vor der Herausforderung, gut ausgebildete und motivierte Fach und Führungskräfte zu rekrutieren und an Ihr Unternehmen zu binden?

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

Management und Leadership, M.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

Management und Leadership, M.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Studiengang Management und Leadership, M.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Karriereschritte gehen mit einem praxisnahen Studium Absolvieren Sie einen hochkarätigen Studiengang, der Sie mit einer durchgängigen

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 7/200 vom 9. Juni 200 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Health Care Management am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen

Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen Die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen Referentin: Doris Herrmann AQAS Am Hofgarten 4 53113 Bonn T: 0228/9096010

Mehr

PRESSEMAPPE September 2013

PRESSEMAPPE September 2013 PRESSEMAPPE September 2013 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Prof. Dr. Jochen Schellinger / Prof. Dr. Dietmar Kremmel Master Messe Zürich 2013 Überblick

Mehr

BACHELOR - STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT, B.A.

BACHELOR - STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. Stand : 4/13, Gestaltung : www.krittika.com Fotos : SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management

Mehr

Master of Science in Systems Engineering

Master of Science in Systems Engineering Master of Science in Systems Engineering Zulassungsverfahren zum Masterstudium an der Universität Duisburg-Essen 1 Überblick Zum Sommersemester 2004 wird am Campus Essen der Masterstudiengang Systems Engineering

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen Studienordnung für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen vom 12. April 2007 in der Fassung vom 01. September 2008 Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 In dieser Ausgabe 1. Engineering Management und IT Management erneut ausgebucht 2. Studienstarts im Februar 2014 3. Neu: Workshop

Mehr

Internationaler Bachelor Angewandte Chemie

Internationaler Bachelor Angewandte Chemie Studium an der Hochschule Fresenius Bachelor Wirtschaftschemie Bachelor of Science (B.Sc.) oder Internationaler Bachelor Angewandte Chemie Bachelor of Science (B.Sc.) www.hs-fresenius.de Studienverläufe

Mehr

Nach dem B.A. Frühkindliche und Elementarbildung : Welche Chancen eröffnet ein Masterstudium?

Nach dem B.A. Frühkindliche und Elementarbildung : Welche Chancen eröffnet ein Masterstudium? Informationsveranstaltung Master Bildungswissenschaften Profil Frühkindliche und Elementarbildung plus Nach dem B.A. Frühkindliche und Elementarbildung : Welche Chancen eröffnet ein Masterstudium? 27.

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Master of Science WIRTSCHAFTS- WISSENSCHAFTLICHES LEHRAMT Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Stand: November 2014 Schule & Wirtschaft Nehmen Sie Ihre Zukunft

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen -Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 80634 München Tel. +49-89-120

Mehr

Master International Marketing and Media Management. Der Weg zur Entscheidungs- und Führungskompetenz

Master International Marketing and Media Management. Der Weg zur Entscheidungs- und Führungskompetenz Master International Marketing and Media Management Der Weg zur Entscheidungs- und Führungskompetenz Marketing und Medien managen! Der Masterstudiengang International Marketing and Media Management bereitet

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance

Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance Inhalt 1. Banking and Finance 2. Studienaufbau 3. Perspektiven 4. Vorteile für Studierende 5. Voraussetzungen 6. Bewerbung 7. Weitere Infos

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr