Energie Akademie Tirol

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Energie Akademie Tirol"

Transkript

1 Veranstaltungen und Bildungsangebot 2010/2011 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik stehen im Mittelpunkt des Bildungsangebots der Energie Akademie Tirol. Die Akademie ist eine Initiative von Energie Tirol und Land Tirol in Kooperation mit verschiedenen Partnerorganisationen. Stand: September 2010

2 Information und Wissen sind wichtige Eckpfeiler zur Erreichung der Zielsetzungen der Tiroler Energiestrategie Die Energie Akademie Tirol ist eine wichtige Einrichtung zur Förderung dieser Effizienzziele und zum Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energieträger in Tirol. Ich freue mich, dass es gelungen ist, ein interessantes Veranstaltungsangebot sowohl für private Bauherren als auch für Gemeinden sowie für Unternehmen zusammenzustellen. Anton Steixner Landeshauptmann-Stellvertreter und Energielandesrat Mit der Energie Akademie Tirol wird erstmals ein umfassendes Veranstaltungsprogramm für die verschiedenen Zielgruppen angeboten. Ich bedanke mich bei unseren Kooperationspartnern, die es gemeinsam mit den MitarbeiterInnen von Energie Tirol ermöglichen, ein hochqualitatives Bildungsangebot auf dem neuesten Stand der Technik anzubieten. DI Bruno Oberhuber Geschäftsführer Energie Tirol Falls nicht anders angegeben, nimmt Energie Tirol alle Kursanmeldungen entgegen. Das detaillierte Bildungsangebot sowie die Anmeldeformulare sind unter abrufbar. Energie Tirol Südtiroler Platz 4, A-6020 Innsbruck Tel. +43/(0)512 /589913, Fax DW Impressum: Eigentümer, Herausgeber und Medieninhaber: Energie Tirol / Für den Inhalt verantwortlich: DI Bruno Oberhuber, Konzept und Redaktion: DI Tamara Walder, Dr. Sigrid Sapinsky; CONTEXT, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Hall i.t. / Gestaltung und Bearbeitung: Christian Waha + Elke Puchleitner, Innsbruck September 2010

3 Veranstaltungen und Bildungsangebot 2010/2011 Programm-Auszug Allgemeine Informationsveranstaltungen Bauherrenabend Super Sanieren!... 1 Komfortlüftung gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen... 1 Welche Heizung passt für mein Haus?... 2 Die neue Wohnbauförderung des Landes Tirol für SaniererInnen... 2 Berufliche Weiterbildung Ausbildung zur/m EnergieberaterIn EnergieberaterInnen-Grundkurs (A-Kurs)... 1 Zertifizierte/r EnergieberaterIn (F-Kurs)... 2 Energieausweis Energieausweis für Wohngebäude... 3 Energieausweis für Nicht-Wohngebäude... 4 Energieausweis Softwarelösungen... 5 Energieeffizient sanieren: Die wichtigsten Detaillösungen... 5 Kurs zur/m International Zertifizierten Passivhaus-PlanerIn... 6 Wärmebrücken erkennen, bewerten, berechnen... 7 Kurs zur/m Zertifizierten KomfortlüftungsinstallateurIn... 8 Informationsabend zum Kurs Zertifizierte/r KomfortlüftungsinstallateurIn... 9 Qualitätsanforderungen an Solaranlagen im Objektbau... 9 Weiterbildung für Gemeinden Einführungskurs A++ Wir sind Energie Gemeinde!... 1 Energie-Controlling für Gemeinden... 1 Workshop Straßenbeleuchtungs-Check Bauherrenabend für BürgerInnen... 2 Inhouse-Schulungen für Unternehmen, Banken, Schulungsangebote für MitarbeiterInnen... 1 Bauherrenabend für KundInnen... 1 Terminvorschau Energie Service Stellen

4 Allgemeine Informationsveranstaltungen Bauherrenabend Super Sanieren! Mehr Wohnkomfort, minimale Heizkosten und eine gute Wertanlage. Sanieren bringt s und zwar dann, wenn richtig saniert wird. Auf der Informationsveranstaltung geben ExpertInnen wichtige Tipps und Hinweise sowie praktische Entscheidungshilfen für erfolgreiche und zeitgemäße Gebäudesanierungen. Zielgruppen: Alle, die ein Haus hochqualitativ sanieren oder umbauen möchten. Inhalt: Planung (Gut geplant, ist halb gebaut!), richtige Sanierungsabfolge, neues Raumkonzept, geeignete Wärmedämmsysteme, Fensterqualität und Fenstereinbau, passende Heizung (Wärmepumpe, Holzheizungen), Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung, Solaranlagen, Förderungen u.v.m. Termine: Erkundigen Sie sich bei Energie Tirol über die aktuellen Termine Umfang: 2 Stunden Ort: Regionale Energie Service-Stellen Leitung: DI Robert Traunmüller, Energie Tirol Anmeldung: Energie Tirol In Kooperation mit: Energie Service Tirol-Stellen Komfortlüftung gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen Luft ist unser wichtigstes Lebensmittel. Gesunde, frische Luft in Innenräumen sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein. Eine Komfortlüftung sorgt kontinuierlich für frische, saubere Luft ohne Zugerscheinungen. Das Fenster kann bei Bedarf jedoch jederzeit geöffnet werden. Durch die Wärmerückgewinnung spart man viel Energie und entlastet die Umwelt. Häuser mit Zukunft bauen auf diese moderne, einfache Technik. Zielgruppen: Alle an Komfortlüftungen interessierte Bauherren. Inhalt: Grundlegendes zu Komfortlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, Funktionsweise, Lüftungsgeräte, Komfortlüftung und Heizsystem, Sanierungslösungen, Hygiene, Reinigung und Wartung u.v.m. Termin: 29. Oktober 2010 Umfang: 2 Stunden / bis Uhr Ort: Innsbruck, Energie Tirol, Südtiroler Platz 4 Leitung: DI Roland Kapferer, Energie Tirol Anmeldung: Energie Tirol (Anmeldung bitte bis 25. Oktober 2010) In Kooperation mit: Energieinstitut Vorarlberg, Austrian Institute of Technology, Technisches Büro DI Andreas Greml, IBO Energie Akademie Tirol Allgemeine Informationsveranstaltungen 1

5 Welche Heizung passt zu meinem Haus? Eine Sanierung der Heizanlage ist nicht nur eine Entscheidung über den Energieträger, eine effiziente und wirtschaftliche Heizung muss auch zu einem Gebäude passen. Wärmeverteilsystem und Heizanlage müssen aufeinander abgestimmt sein. Das gilt beispielsweise für Wärmepumpen und teilsolare Raumheizungen, die auf einem Niedertemperatur-Verteilsystem basieren. Für die Wirtschaftlichkeit und richtige Dimensionierung der Anlage ist auch wichtig, ob weitere Sanierungsschritte bspw. eine Dämmung geplant sind. Zielgruppen: Interessierte, die ihr Haus sanieren bzw. das Heizsystem erneuern möchten. Inhalt: Grundlegendes zu umweltfreundlichen Heizanlagen wie Holzheizungen, Wärmepumpen etc., Solaranlagen zur Heizungsunterstützung, Einsatzbereiche und Voraussetzungen einzelner Heizsysteme, Niedertemperatur-Verteilsystem, Wirkungsgrad und Dimensionierung, Wartung u.v.m. Termin: 05. November 2010 Umfang: 2 Stunden / bis Uhr Ort: Innsbruck, Energie Tirol, Südtiroler Platz 4 Leitung: Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Anmeldung: Energie Tirol Anmeldeschluss: 02. November 2010 In Kooperation mit: Energieinstitut Vorarlberg Die neue Wohnbauförderung des Landes Tirol für SaniererInnen Mit 1. April 2011 werden die Richtlinien zur Wohnhaussanierung des Landes Tirol geändert. Inhalt der Informationsveranstaltung sind die wichtigsten Neuerungen in Hinblick auf die energietechnischen Mindeststandards für die Sanierungsförderung. Die Abteilung Wohnbauförderung informiert aber auch über allgemeine Voraussetzungen für den Bezug, über Art und Höhe der Förderung sowie über die Abwicklung. Zielgruppen: Alle Bauherren, die eine Sanierung eines Ein- oder Mehrfamilienhauses planen. Inhalt: allgemeine Voraussetzungen, Mindeststandards für Einzelmaßnahmen, Ökobonus für umfassende Sanierung, Förderung umweltfreundlicher Heizanlagen Termine: werden noch bekannt gegeben Umfang: 2 Stunden / bis Uhr Ort: Innsbruck Leitung: Mag. Otto Flatscher, Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Wohnbauförderung Anmeldung: Energie Tirol In Kooperation mit: Abteilung Wohnbauförderung des Amtes der Tiroler Landesregierung Energie Akademie Tirol Allgemeine Informationsveranstaltungen 2

6 Energie Service Tirol Unabhängige, produktneutrale und kostenlose Beratung Energie Service Kufstein Energie Service Außerfern Energie Service Wörgl Energie Service Kitzbühel Energie Service Telfs Energie Service Innsbruck Energie Service Hall Energie Service Schwaz Energie Service Stanzertal Energie Service Landeck Energie Service Zillertal Energie Service Osttirol Energie Service Außerfern Regionsmanagement Außerfern Kohlplatz 7 (im IC Reutte), 6600 Pflach T: 05672/62387 oder 0676/ E: Energie Service Hall Wattens Hall AG Augasse 6, 6060 Hall in Tirol T: 05223/58550 oder 05224/52480 E: oder Energie Service Innsbruck Zentrale von Energie Tirol Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck T: 0512/ E: Energie Service Kitzbühel Stadtwerke Kitzbühel Jochberger Straße 36, 6370 Kitzbühel T: 0664/ E: Energie Service Kufstein Stadtwerke Kufstein Fischergries 2, 6330 Kufstein T: 05372/6930 E: Energie Service Landeck RegioL Regionalmanagement Bezirk Landeck Bruggfeldstraße 5/4 (im Lantech), 6500 Landeck T: 05442/67804 E: Energie Service Osttirol Regionsmanagement Osttirol Amlacherstr. 12, 9900 Lienz T: 04852/ E: Energie Service Schwaz Stadtwerke Schwaz GmbH Hermine-Berghofer-Straße 31, 6130 Schwaz T: 05242/6970 E: Energie Service Stanzertal Gemeindeamt St. Anton Arlberghaus, 6580 St. Anton T: 0699/ E: Energie Service Telfs Gemeindewerke Telfs GmbH Bahnhofstraße 40, 6410 Telfs Tel: 05262/ Energie Service Wörgl Stadtwerke Wörgl GmbH Zauberwinkelweg 2a, 6300 Wörgl T: 05332/ E: Energie Service Zillertal Umweltzone Zillertal Johann-Sponringstr. 82, 6283 Schwendau T: 05282/55066 E:

7 Energie Akademie Tirol Energie Tirol in Kooperation mit

Energie Akademie Tirol

Energie Akademie Tirol Veranstaltungen und Bildungsangebot 2010/2011 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik stehen im Mittelpunkt

Mehr

Energie Akademie Tirol

Energie Akademie Tirol Veranstaltungen und Bildungsangebot 2010/2011 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik stehen im Mittelpunkt

Mehr

Energie Akademie Tirol

Energie Akademie Tirol Veranstaltungen und Bildungsangebot für Gemeinden 2015 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik stehen

Mehr

Elektromobilität als Zukunftschance

Elektromobilität als Zukunftschance Energie Zukunft Tirol Elektromobilität als Zukunftschance Dienstag, 11. Mai 2010, 13.30-17.30 Uhr Großer Saal, Landhaus, Eduard-Wallnöfer-Platz 3 Innsbruck Foto: Diamant/Villiger Foto: Solon Begrüßung

Mehr

Energiefresser Wellness-Anlagen

Energiefresser Wellness-Anlagen Energie Zukunft Tirol Energieeffiziente Tourismusbetriebe Energiefresser Wellness-Anlagen Mehr Wohlbefinden weniger Energiekosten! Montag, 22. März 2010, 14.00-17.00 Uhr Großer Festsaal, Landhaus, Eduard-Wallnöfer-Platz

Mehr

Energie Akademie Tirol

Energie Akademie Tirol Veranstaltungen und Bildungsangebot Herbst 2014 / Frühjahr 2015 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik

Mehr

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum. Di 12. 3. 2013. Mi 13. 3. 2013. Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum. Di 12. 3. 2013. Mi 13. 3. 2013. Die Wohnbau-Bank für Tirol. Di 12. 3. 2013 WIRTSCHAFTSKAMMER SCHWAZ Mi 13. 3. 2013 VOLKSBANK-FORUM INNSBRUCK TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ Bauen ist schwer genug. Darum machen wir das Finanzieren einfach. Einladung zum Bau- & Wohn-Forum

Mehr

uper Sanieren! Fenstertausch und Dämmung

uper Sanieren! Fenstertausch und Dämmung uper Sanieren! Fenstertausch und Dämmung Wie Bauherren Heizkosten halbieren, den Gebäudewert erhöhen und den Wohnkomfort steigern können. Wichtige Anleitungen zur Sicherung von Qualität am Bau. Tirol A++

Mehr

Heizungspumpen. Stromverbrauchs einer Heizungspumpe können durch den Kauf einer Hocheffizienz-Pumpe und durch eine Optimierung des Heizungsbetriebs

Heizungspumpen. Stromverbrauchs einer Heizungspumpe können durch den Kauf einer Hocheffizienz-Pumpe und durch eine Optimierung des Heizungsbetriebs Heizungspumpen Stoppt die Stromfresser! Bis zu 80 Prozent des Stromverbrauchs einer Heizungspumpe können durch den Kauf einer Hocheffizienz-Pumpe und durch eine Optimierung des Heizungsbetriebs eingespart

Mehr

Energieausweis. Ob Haus oder Wohnung der Energieausweis schafft Klarheit.

Energieausweis. Ob Haus oder Wohnung der Energieausweis schafft Klarheit. Energieausweis Energiebilanz ziehen! Wie viel Heizenergie verbraucht ein Gebäude? Ob Haus oder Wohnung der Energieausweis schafft Klarheit. Tirol A++ Unsere Energiezukunft für eine gesunde Umwelt und Wirtschaft!

Mehr

TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen

TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen Ti ro l MOBIL TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen Eine Initiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol zur Verbesserung unserer Umwelt und Lebensqualität.

Mehr

uper Sanieren Die richtige Heizung für mein Haus

uper Sanieren Die richtige Heizung für mein Haus uper Sanieren Die richtige Heizung für mein Haus Das richtige Heizsystem ist eine lohnende Investition für Wohlbefinden, Umwelt und vor allem auch für das Haushaltsbudget. Wer bei der Sanierung darauf

Mehr

Pedibus MOBIL. Vergnügt, sicher und gesund in die Schule und den Kindergarten! Tirol. Schule

Pedibus MOBIL. Vergnügt, sicher und gesund in die Schule und den Kindergarten! Tirol. Schule Tirol Pedibus MOBIL Vergnügt, sicher und gesund in die Schule und den Kindergarten! Schule Pedibus ist eine Initiative im Rahmen von Tirol mobil, dem Mobilitätsprogramm des Landes Tirol, für mehr Verkehrssicherheit,

Mehr

Ja zu Solar! Die Wärme der Sonne nutzen!

Ja zu Solar! Die Wärme der Sonne nutzen! Ja zu Solar! Die Wärme der Sonne nutzen! Sonnenenergie ist kostenlos, unbegrenzt und klimafreundlich. Ja zu Solar! Sonnenland Tirol Die Sonne schenkt uns in Tirol mehr als 1.900 Sonnenstunden jährlich

Mehr

Bequem zu einer neuen Heizung

Bequem zu einer neuen Heizung Bequem zu einer neuen Heizung Mit M / Wärme Plus von den SWM Heizungsprämie Jetzt bis zu 1.000 Euro sichern! M / Wärme M / Wärme Plus 3 Ihre Vorteile mit M-Wärme Plus Individuelle Beratung: Unsere Energieberater

Mehr

Energie PER S P E K T I V E N

Energie PER S P E K T I V E N Althaussanierung Wichtige Tipps und Hinweise Neue Fenster Hoher Komfort und geringe Heizkosten probau auf der Tiroler Frühjahrsmesse Veranstaltungsschwerpunkt Sanierung Energie PER S P E K T I V E N Tirol

Mehr

Pedibus MOBIL. Vergnügt, sicher und gesund zur Schule! Tirol. Schule

Pedibus MOBIL. Vergnügt, sicher und gesund zur Schule! Tirol. Schule Tirol Pedibus MOBIL Vergnügt, sicher und gesund zur Schule! Schule Eine Initiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol zur Hebung der Verkehrssicherheit und zur Verbesserung unserer Umwelt und Lebensqualität.

Mehr

LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA.

LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA. Frische Luft riecht gut, tut gut: Fenster öffnen und frische Luft reinlassen! Was es bringt wie man es richtig macht. LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA. WIE

Mehr

Ja zu Solar! Die Wärme der Sonne nutzen!

Ja zu Solar! Die Wärme der Sonne nutzen! Ja zu Solar! Die Wärme der Sonne nutzen! Sonnenenergie ist kostenlos, unbegrenzt und klimafreundlich. Ja zu Solar! Sonnenland Tirol Die Sonne schenkt uns in Tirol mehr als 1.900 Sonnenstunden jährlich

Mehr

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit 2016 Partnercollege Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. SEHR GEEHRTE VERTRIEBSPARTNERINNEN, SEHR GEEHRTE VERTRIEBSPARTNER,

Mehr

Energie Perspektiven TirolDie Zeitung von Energie Tirol

Energie Perspektiven TirolDie Zeitung von Energie Tirol 2012 01 Generationenprojekt Energieautonomes Tirol Neues 10 Punkte-Aktionsprogramm des Landes Komfortlüftung in der Sanierung Hohe Luftqualität und gesundes Raumklima Energieeffiziente Gemeinden Sanierungspreis

Mehr

Energie Akademie Tirol

Energie Akademie Tirol Veranstaltungen und Bildungsangebot Herbst 2014 / Frühjahr 2015 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik

Mehr

Die richtige Heizung für mein Haus

Die richtige Heizung für mein Haus Die richtige Heizung für mein Haus Das richtige Heizsystem ist eine lohnende Investition für Wohlbefinden, Umwelt und vor allem auch für das Haushaltsbudget. Wer bei der Sanierung darauf achtet, welchen

Mehr

Kommunale/r Klimaschutzbeauftragte/r

Kommunale/r Klimaschutzbeauftragte/r Kommunale/r Klimaschutzbeauftragte/r Tirol - Vorarlberg Am 16. Oktober 2012 startet erstmals in den Bundesländern Tirol und Vorarlberg ein europaweit einzigartiger Ausbildungslehrgang zur/zum kommunalen

Mehr

Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein.

Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein. Der Tiroler Weg für leistbares Wohnen! Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein. Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 1 WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Neubau Quelle: Land Foto

Mehr

Mit der Kraft der Sonne zur Energie autonomie

Mit der Kraft der Sonne zur Energie autonomie Energie Zukunft Tirol Mit der Kraft der Sonne zur Energie autonomie Dienstag, 25. Juni 2013, 14.00-17.00 Uhr Großer Saal, Landhaus, Eduard-Wallnöfer-Platz 3 Innsbrucknsbruck Foto: Sunkid Imst Foto: Sunkid

Mehr

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, liebe Kollegin! Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Kollege!

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, liebe Kollegin! Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Kollege! 06/2015 Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, liebe Kollegin! Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Kollege! Der Tiroler Gemeindeverband informiert: Fördermittel für Siedlungswasserwirtschaft in den Jahren

Mehr

anieren bringt s! Die Sanierungsförderung des Landes Tirol

anieren bringt s! Die Sanierungsförderung des Landes Tirol anieren bringt s! Die Sanierungsförderung des Landes Tirol Mit 1. Jänner 2013 ist die neue Richtlinie des Landes zur Wohnhaussanierung in Kraft getreten. Für energiesparende und umweltschonende Maßnahmen

Mehr

Inhalt. Ausgangslage. Tiroler Gemeinden machen mobil! Die Gemeinde als Mobilitätszentrale

Inhalt. Ausgangslage. Tiroler Gemeinden machen mobil! Die Gemeinde als Mobilitätszentrale Tiroler Gemeinden machen mobil! Die Gemeinde als Mobilitätszentrale DI Ekkehard Allinger-Csollich, Land Tirol Dr. Sigrid Sapinsky, Klimabündnis Tirol Inhalt 2006 Startschuss mit zehn Gemeinden 2007 Erweiterung

Mehr

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell Anpacken Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz Anpacken 2013 im Bezirk Imst Chronikwesen Erwachsenenschulen Forum Blühendes Tirol Bildung

Mehr

FAMILIENINFOS. Elterntreffpunkte Kindercafés. Elterntreffpunkte

FAMILIENINFOS. Elterntreffpunkte Kindercafés. Elterntreffpunkte FAMILIENINFOS Elterntreffpunkte Kindercafés Elterntreffpunkte Elterntreffpunkte sind Begegnungsorte mit umfassendem Angebot für werdende Eltern und Eltern mit kleinen Kindern. Einen Überblick zu Kontakt-,

Mehr

Innovative LED-Beleuchtung für Ihre Gemeinde

Innovative LED-Beleuchtung für Ihre Gemeinde Innovative LED-Beleuchtung für Ihre Gemeinde Mehr Licht. Mehr Sicherheit. LED ist energieeffizient, langlebig und kostensparend! Effiziente LED-Beleuchtung für Ihre Gemeinde LED spart bis zu 70 % Energie!

Mehr

Einladung. zur 1. Kommunalservicemesse. Gesundheit und Alter. Bildung und Kinderbetreuung. Energie und Wohnen Khevenhüllerstraße.

Einladung. zur 1. Kommunalservicemesse. Gesundheit und Alter. Bildung und Kinderbetreuung. Energie und Wohnen Khevenhüllerstraße. Nahversorgung Gesundheit und Alter Bildung und Kinderbetreuung Energie und Wohnen Khevenhüllerstraße Vereine, Freizeit, Kultur und Reisen Sicherheit Verkehr Arbeit und Wirtschaft Real- Treuhand Goethestraße

Mehr

Einsatz für eine gesunde, klimafreundliche und gerechte Welt. Hohe Qualität und besonderer Genuss

Einsatz für eine gesunde, klimafreundliche und gerechte Welt. Hohe Qualität und besonderer Genuss TIROLER CATERING TIROLER CATERING Einsatz für eine gesunde, klimafreundliche und gerechte Welt Wer sich für ein»biofaires Catering«entscheidet, setzt sich für eine umweltschonende und sozial gerechte Entwicklung

Mehr

Förderoffensive Thermische Sanierung 2011

Förderoffensive Thermische Sanierung 2011 Förderoffensive Thermische Sanierung 2011 Rahmenbedingungen 2011 100 Millionen Euro für die Anreizfinanzierung von Projekten zur thermischen Sanierung o 70 Millionen Euro für den privaten Wohnbau o 30

Mehr

Empfehlungen und Richtlinien Förderungen der Stadtgemeinde Schwaz für energieeffiziente Bauweise

Empfehlungen und Richtlinien Förderungen der Stadtgemeinde Schwaz für energieeffiziente Bauweise Empfehlungen und Richtlinien Förderungen der Stadtgemeinde Schwaz für energieeffiziente Bauweise Dieses Merkblatt enthält wertvolle Informationen zu den Themen Wärmedämmung Stand der Technik Energiesparhaus

Mehr

Lüftungskonzepte Einfamilienhaus

Lüftungskonzepte Einfamilienhaus Komfortlüftungsinfo Nr. 2 Lüftungskonzepte Einfamilienhaus Inhalt 1. Lüftungskonzept für Ihre Gesundheit und die Umwelt - Allgemeines 2. Fensterlüftung 3. Abluftanlage 4. Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung

Mehr

Richtig lüften! Richtiges Lüften ist Voraussetzung für ein gesundes und behagliches Raumklima.

Richtig lüften! Richtiges Lüften ist Voraussetzung für ein gesundes und behagliches Raumklima. Richtig lüften! Richtiges Lüften ist Voraussetzung für ein gesundes und behagliches Raumklima. Tirol A++ Unsere Energiezukunft für eine gesunde Umwelt und Wirtschaft! Eine Initiative von Land Tirol und

Mehr

Arch. Mag. arch. Dr. techn. Christian Kronaus, MSc AAD. Arch. DI in Regina M. Lettner. Ing. in Dr. in Bente Knoll, Ing.

Arch. Mag. arch. Dr. techn. Christian Kronaus, MSc AAD. Arch. DI in Regina M. Lettner. Ing. in Dr. in Bente Knoll, Ing. Arch. Mag. arch. Dr. techn. Christian Kronaus, MSc AAD Arch. DI in Regina M. Lettner Ing. in Dr. in Bente Knoll, Ing. in Elke Szalai Wohnpuls-Info: Energieoptimiertes Wohnen Wissenswertes über zeitgemässes

Mehr

Hilfe bei Mietzinsrückstand

Hilfe bei Mietzinsrückstand Hilfe bei Mietzinsrückstand Hilfe bei finanziellen Schwierigkeiten Wegweiser aus dem Mietzinsrückstand Die Gründe für einen Mietzinsrückstand können sehr unterschiedlich sein. Wichtig ist, dass dieser

Mehr

WE-Leistungsspektrum Hier bin ich daheim.

WE-Leistungsspektrum Hier bin ich daheim. WE-Leistungsspektrum Hier bin ich daheim. WE Leistungsspektrum Im Mittelpunkt der Mensch Hier bin ich daheim. Unsere Leistungen schaffen Wohnraum. Für Familien, für Singles, für Senioren, für Pflegebedürftige.

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BFI TIROL, IHR KONTAKT. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. INFORMATION UND ANMELDUNG BFI Tirol Manfred Meyer, MSc Leitung Abteilung Wirtschaft und Recht Ing.-Etzel-Straße 7 6010 Innsbruck Tel. +43 (0) 512/59 6

Mehr

Energieleitbild der Gemeinde Steinhausen

Energieleitbild der Gemeinde Steinhausen Energieleitbild der Gemeinde Steinhausen 1 Wir stehen an der Schwelle zum 3. Jahrtausend. Eine der grossen Herausforderungen für die Menschheit ist der Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung.

Mehr

Wir sorgen für Gesundheit. Leitbild 2.0 / Pocket Guide

Wir sorgen für Gesundheit. Leitbild 2.0 / Pocket Guide Wir sorgen für Gesundheit Leitbild 2.0 / Pocket Guide Leben bedeutet Veränderung und verändern heißt entwickeln Mit dem neuen Leitbild 2.0 wollen wir uns gekonnt weiterentwickeln, orientieren, Bewährtes

Mehr

"Vorarlberg Akademie unterstützt freiwillig Engagierte"

Vorarlberg Akademie unterstützt freiwillig Engagierte Pressefoyer Dienstag, 22. Februar 2011 "Vorarlberg Akademie unterstützt freiwillig Engagierte" mit Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber Dr. Manfred Hellrigl (Leiter des Büros für Zukunftsfragen) Amt

Mehr

Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN

Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN Eine Initiative von Landeshauptmann Hans NIESSL LieBe BurgenLÄnDerinnen, LieBe BurgenLÄnDer! Durch die zu Beginn des Jahres 2009 auch bei uns spürbare

Mehr

Praxisnahe Information aus erster Hand

Praxisnahe Information aus erster Hand SCHULUNGEN SEMINARE Trainings Fachkompetenz ist der Schlüssel für Ihren Erfolg: In unserer Branche ist es wichtig zu wissen, wovon man spricht. Um Sie auf die Erstellung eines Energieausweises bestmöglich

Mehr

Live im BetrieB Herbst 2015

Live im BetrieB Herbst 2015 Herbst 2015 5 Das Erfahrungsnetzwerk vom Praktiker für Praktiker Herbst 2015 Live bei... Im fünften Durchgang von informieren wieder vorbildliche Vorarlberger Unternehmen und Gemeinden über ihren innovativen

Mehr

Richtig sanieren. Stand der Technik - Sanierung Plus. Energie sparend neu bauen und umweltfreundlich heizen

Richtig sanieren. Stand der Technik - Sanierung Plus. Energie sparend neu bauen und umweltfreundlich heizen Richtig sanieren Stand der Technik - Sanierung Plus Energie sparend neu bauen und umweltfreundlich heizen Energiesparförderungen der Stadtgemeinde Schwaz Details und Antragsformulare finden Sie auf www.schwaz.at/umweltservice

Mehr

So werden Sie kostenlos Energiekosten. Hotline: 0800-205-206 Ihr schneller Draht zum guten Rat!

So werden Sie kostenlos Energiekosten. Hotline: 0800-205-206 Ihr schneller Draht zum guten Rat! So werden Sie kostenlos Energiekosten los. Hotline: 0800-205-206 Ihr schneller Draht zum guten Rat! Wer heute an morgen denkt, beginnt seinen Bau oder Umbau mit einer Energieberatung. Mehr als die Hälfte

Mehr

Unsere Landesbank. Energieberatung. für Tourismusbetriebe

Unsere Landesbank. Energieberatung. für Tourismusbetriebe Unsere Landesbank. Energieberatung für Tourismusbetriebe Tourismus in Tirol Erfolgreich in die Zukunft dank nachhaltiger Konzepte im Hinblick auf Ökologie und Gesellschaft. Tirol und Tourismus - diese

Mehr

Wärmepumpen Umweltwärme gewinnen! Aus einem Viertel Energie drei Viertel

Wärmepumpen Umweltwärme gewinnen! Aus einem Viertel Energie drei Viertel Wärmepumpen Umweltwärme gewinnen! Aus einem Viertel Energie drei Viertel kostenlose Umweltwärme gewinnen. Was zählt ist die Energieeffizienz. Tirol A++ Wärmepumpen Umweltwärme gewinnen! Eine Initiative

Mehr

Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter

Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter MC-Jahrestagung 2016 Dienstag, 28. Juni 2016 Ostarrichi-Kulturhof Neuhofen/Ybbs SMARTES WACHSTUM Unternehmens erfolg im digitalen Zeitalter Von den aktuellen Trends profitieren! in Kooperation mit: Editorial

Mehr

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen.

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Hausplakette und Zertifikat für das dena-gütesiegel Effizienzhaus, beispielhaft mit dem Standard 55. 2 Wohnen

Mehr

CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG

CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG der nö Wohnbau-ratgeber CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG Stand: 01. 02. 2015 www.noe.gv.at Wohnbauförderung Eigenheim Liebe niederösterreicherinnen und niederösterreicher, der wichtigste Platz auf

Mehr

EU 2020 Klimaziele Neue Herausforderungen und Chancen für Städte und Regionen in der TU Darmstadt

EU 2020 Klimaziele Neue Herausforderungen und Chancen für Städte und Regionen in der TU Darmstadt EU 2020 Klimaziele Neue Herausforderungen und Chancen für Städte und Regionen Konferenz für Stadtverwaltungen und lokale Energieversorger 04.09.2012 in der TU Darmstadt Konferenzinhalte Das Fachgebiet

Mehr

AUSBILDUNG HAUSWIRTSCHAFTER/IN ManagerIn für den gehobenen Privathaushalt

AUSBILDUNG HAUSWIRTSCHAFTER/IN ManagerIn für den gehobenen Privathaushalt AUSBILDUNG HAUSWIRTSCHAFTER/IN ManagerIn für den gehobenen Privathaushalt AUSBILDUNG PERSONAL ASSISTANT Führungskraft im gehobenen Privathaushalt www.bfi-wien.at Gehobene Haushalte samt kostbaren Interieurs

Mehr

SOZIALES WIRTSCHAFT WOHNEN BILDUNG. Pflegekarenz und Pflegeteilzeit JUGEND. Wenn Angehörige Pflege brauchen KONSUMENT. Wir sind für Sie da

SOZIALES WIRTSCHAFT WOHNEN BILDUNG. Pflegekarenz und Pflegeteilzeit JUGEND. Wenn Angehörige Pflege brauchen KONSUMENT. Wir sind für Sie da ARBEIT SOZIALES WIRTSCHAFT WOHNEN BILDUNG JUGEND Pflegekarenz und Pflegeteilzeit Wenn Angehörige Pflege brauchen KONSUMENT Wir sind für Sie da PFLEGEKARENZ UND PFLEGETEILZEIT Wird ein Angehöriger pflegebedürftig,

Mehr

IÖB-Tool Modul A2 / Innovationskriterien N.Check-Einkauf

IÖB-Tool Modul A2 / Innovationskriterien N.Check-Einkauf 3b/2014 IÖB-Tool Modul A2 / Innovationskriterien N.Check-Einkauf Ausschreibungskriterien für die innovationsfördernde öffentliche Beschaffung (IÖB) S. Supper T. Steffl U. Bodisch Berichte aus Energie-

Mehr

So steigen Sie richtig ein!

So steigen Sie richtig ein! Jetzt modernisieren! Energieeffizienz und Lebensfreude Gebäude sanieren So steigen Sie richtig ein! Alle Infos im Internet: www.zukunftaltbau.de Gebäude sanieren bringt vielfältigen Nutzen Wer saniert,

Mehr

Lehre mit Matura am BFI Tirol

Lehre mit Matura am BFI Tirol Lehre mit Matura am BFI Tirol Ein Ausbildungsmodell stellt sich vor Lehrgang für SchülerberaterInnen Mag. Anna Jehle, BFI Tirol, 18.04.2012 1 Lehre mit Matura = Lehre im Betrieb Maturaunterricht am BFI

Mehr

KLIMA SUCHT SCHUTZ EINE KAMPAGNE GEFÖRDERT VOM. ENERGIE SPAREN KLIMA SCHÜTZEN mit interaktiven Ratgebern auf

KLIMA SUCHT SCHUTZ EINE KAMPAGNE GEFÖRDERT VOM. ENERGIE SPAREN KLIMA SCHÜTZEN mit interaktiven Ratgebern auf KLIMA SUCHT SCHUTZ EINE KAMPAGNE GEFÖRDERT VOM ENERGIE SPAREN KLIMA SCHÜTZEN mit interaktiven Ratgebern auf www.klima-sucht-schutz.de Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Der HeizCheck überprüft die Heizkosten

Mehr

Neues Energielabel für alte Heizungen

Neues Energielabel für alte Heizungen Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Neues Energielabel für alte Heizungen Der erste Schritt, um Energie und Geld zu sparen. Wozu ein neues Energie label an Ihrer Heizung? An Ihrem Heizkessel wurde

Mehr

SANIEREN & PROFITIEREN

SANIEREN & PROFITIEREN STADT NORDERSTEDT DER OBERBÜRGERMEISTER SANIEREN & PROFITIEREN Energetische Gebäudesanierung Haben Sie gerade ein Haus gekauft oder stehen für Ihr Eigenheim Renovierungsarbeiten an? Dann sollten Sie die

Mehr

Tirol Information LADESTATIONEN FÜR ELEKTROAUTOS

Tirol Information LADESTATIONEN FÜR ELEKTROAUTOS Alpbachtal & Tiroler Seenland Region Hall - Wattens Imst Tourismus Tourismusverband Alpbachtal & Tiroler Seenland Zentrum 1, 6233 Kramsach Tel. +43. 5337 21200 info@alpbachtal.at www.alpbachtal.at Tourismusverband

Mehr

Baubetreuung Hier bin ich daheim.

Baubetreuung Hier bin ich daheim. Termingerecht, hochqualitativ und im Kostenrahmen: Drei Eigenschaften, die über Erfolg oder Nichterfolg jedes Bauprojektes entscheiden. Gerade der gemeinnützige Hintergrund der WE macht uns bei großen

Mehr

Pflichtpraktikum im Hotel- und Gastgewerbe

Pflichtpraktikum im Hotel- und Gastgewerbe > JUGEND Pflichtpraktikum im Hotel- und Gastgewerbe Tipps für dein Praktikum Wir sind für Sie da »Falls es Probleme gibt, die AK hilft.«ak Präsident Erwin Zangerl PFLICHTPRAKTIKUM IM HOTEL- UND GASTGEWERBE

Mehr

Praxisbericht zur Erstenergieberatung im Landkreis Straubing-Bogen

Praxisbericht zur Erstenergieberatung im Landkreis Straubing-Bogen Praxisbericht zur Erstenergieberatung im Landkreis Straubing-Bogen 04.12.2013 Fachgespräche für energieeffizientes Planen und Bauen, München Laura Osterholzer Verankerung des Themas Erstenergieberatung

Mehr

Kongress Erneuerbare Energie

Kongress Erneuerbare Energie Kongress Erneuerbare Energie Ort: St. Anton am Arlberg - Arlbergsaal Datum: 25.09.2008 Teilnehmerzahl: 90 Am 25.09.08 veranstaltete regiol in Zusammenarbeit mit GemNova.net in St. Anton am Arlberg einen

Mehr

Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause. Neubau

Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause. Neubau Wohnbauförderung Für Ihr neues Zuhause Neubau Leistbares Wohnen zum Wohlfühlen Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen Gebäudebezogene Voraussetzungen...4 Personenbezogene Voraussetzungen...6 Förderungen Eigenheime...8

Mehr

Bequem. Sicher. Sorglos. KomfortWärme- Heatbox

Bequem. Sicher. Sorglos. KomfortWärme- Heatbox Bequem. Sicher. Sorglos. KomfortWärme- Heatbox Bequem. Sicher. Sorglos. KomfortWärme- Heatbox Wohlbehagen in den vier Wänden Wärme ist mehr als nur wohltuende Behaglichkeit in den heimischen vier Wänden

Mehr

Unsere Landesbank. Sonderkonditionen. Das individuell geschnürte Leistungsbündel

Unsere Landesbank. Sonderkonditionen. Das individuell geschnürte Leistungsbündel Unsere Landesbank. Sonderkonditionen Das individuell geschnürte Leistungsbündel Die Hypo Tirol Bank bietet exklusiv für die allgemeinen Bediensteten der Leopold Franzens Universität ein Kontopaket mit

Mehr

Keine halben Sachen...

Keine halben Sachen... Keine halben Sachen... verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell Folie 1 Was erwartet Sie heute? Zwei ehrgeizige WEG-Sanierungen mit insgesamt 425 Wohneinheiten Frank Spittler, Geschäftsführer von Gisinger

Mehr

EINLADUNG. RAUM FÜR ZUKUNFT: Raumordnung, Energieeffizienz, Mobilität

EINLADUNG. RAUM FÜR ZUKUNFT: Raumordnung, Energieeffizienz, Mobilität EINLADUNG RAUM FÜR ZUKUNFT: Raumordnung, Energieeffizienz, Mobilität Mi. 10. Juni 2015, 14:00 17:00 Uhr Innsbruck, Rennweg 12 Haus der Begegnung, Plenarraum Forum Begrüßung Referate zum Themenkomplex:

Mehr

Wir sparen mit Energie. Und engagieren uns für Erneuerbare. OÖ Energiesparverband Effizient mit Energie

Wir sparen mit Energie. Und engagieren uns für Erneuerbare. OÖ Energiesparverband Effizient mit Energie Wir sparen mit Energie. Und engagieren uns für Erneuerbare. OÖ Energiesparverband Effizient mit Energie Oberösterreich: Reich an Erfahrung, effizient mit Energie. Das Bundesland Oberösterreich gilt als

Mehr

Telefon 0512 / 56 60 00 Fax 0512 / 56 60 00-17. Telefon 0512 / 579973 Fax 0512 / 57997320. Telefon 0512 / 572322 Fax 0512 / 57232218

Telefon 0512 / 56 60 00 Fax 0512 / 56 60 00-17. Telefon 0512 / 579973 Fax 0512 / 57997320. Telefon 0512 / 572322 Fax 0512 / 57232218 Schlichterliste Schlichter können alle freiberuflich tätigen Rechtsanwälte sein, die in die Liste der Rechtsanwälte oder in die Liste der Niedergelassenen Europäischen Rechtsanwälte bei der Tiroler skammer

Mehr

Innsbruck Stadt... 1 Imst... 2 Lienz... 3 Reute... 4 Landeck... 5 Kufstein... 6 Kitzbühel... 7 Schwaz... 8 Innsbruck Land... 9

Innsbruck Stadt... 1 Imst... 2 Lienz... 3 Reute... 4 Landeck... 5 Kufstein... 6 Kitzbühel... 7 Schwaz... 8 Innsbruck Land... 9 Informationen zur Eintragung der Partnerschaften nach dem EPG in den Bezirken Tirols Für eine schnelle Navigation können einfach die Bezirksnamen im folgenden Inhaltsverzeichnis angeklickt werden. Die

Mehr

bau- & Wohn-Forum Einladung zum Mo 14. 3. 2011 Di 15. 3. 2011 Mi 16. 3. 2011 Die Wohnbau-bank für Tirol.

bau- & Wohn-Forum Einladung zum Mo 14. 3. 2011 Di 15. 3. 2011 Mi 16. 3. 2011 Die Wohnbau-bank für Tirol. Mo 14. 3. 2011 WirTschaFTskaMMer schwaz Di 15. 3. 2011 Volksbank-ForuM innsbruck Mi 16. 3. 2011 MÖbelhaus FÖger TelFs TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ höchste ZeiT Für eine WohnTrauM- FinanZierung! Einladung zum

Mehr

Energiewende in Niederösterreich

Energiewende in Niederösterreich 1 Energiewende in Niederösterreich Dr. Herbert Greisberger Energie- und Umweltagentur Niederösterreich 1 Was ist enu? Die Energie- und Umweltagentur NÖ ist DIE gemeinsame Anlaufstelle für alle Energie-

Mehr

Heizkosten senken? NEU. Öl Pellets Wärmepumpen Solartechnik

Heizkosten senken? NEU. Öl Pellets Wärmepumpen Solartechnik Heizkosten senken? VERTRAUEN: Seit mehr als 100 Jahren in allen Heizungsfragen für Sie da. «Wir planen und installieren Ihre neue Heizung von A Z zu attraktiven Fix preisen. Verlangen Sie jetzt eine Offerte.»

Mehr

Kriterienkatalog für die ergänzende Weiterbildung (Nachschulung) zu Weiterbildungen, die der Richtlinie Vor-Ort-Beratung (BAFA) entsprechen

Kriterienkatalog für die ergänzende Weiterbildung (Nachschulung) zu Weiterbildungen, die der Richtlinie Vor-Ort-Beratung (BAFA) entsprechen Kriterienkatalog für die ergänzende Weiterbildung (Nachschulung) zu Weiterbildungen, die der Richtlinie Vor-Ort-Beratung (BAFA) entsprechen für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für

Mehr

Energieeffizient bauen oder sanieren?

Energieeffizient bauen oder sanieren? Stadt Zürich Umwelt- und Gesundheitsschutz Energieeffizient bauen oder sanieren? Was ist Energie-? Wer in der Stadt Zürich energieeffizient baut oder saniert, profitiert von kompetenter und kostengünstiger

Mehr

Moderner Wohnkomfort durch Wohnraumlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Komfortlüftungen. Gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen

Moderner Wohnkomfort durch Wohnraumlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Komfortlüftungen. Gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen Moderner Wohnkomfort durch Wohnraumlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung Komfortlüftungen Gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen Quellenverzeichnis S. 5: digitalvision S. 13: teamk2 [architects]

Mehr

VIELFALT ALS ERFOLGSFAKTOR? ZUSAMMENARBEIT VON BUND, LÄNDERN UND KOMMUNEN BEI DER ENERGIEWENDE

VIELFALT ALS ERFOLGSFAKTOR? ZUSAMMENARBEIT VON BUND, LÄNDERN UND KOMMUNEN BEI DER ENERGIEWENDE VIELFALT ALS ERFOLGSFAKTOR? ZUSAMMENARBEIT VON BUND, LÄNDERN UND KOMMUNEN BEI DER ENERGIEWENDE Workshop I: Institutionelle und informelle Unterstützungen der Kommunen Ministerialrat Robert Götz Bayerisches

Mehr

3. GemNova.net - Kongress. 25. Oktober 2007 Veranstaltungszentrum Nauders. Mit Unterstützung des Regionalmanagements Landeck. [Stand: November 2007]

3. GemNova.net - Kongress. 25. Oktober 2007 Veranstaltungszentrum Nauders. Mit Unterstützung des Regionalmanagements Landeck. [Stand: November 2007] PRESSESPIEGEL 3. GemNova.net - Kongress 25. Oktober 2007 Veranstaltungszentrum Nauders Mit Unterstützung des Regionalmanagements Landeck [Stand: November 2007] Zusammenstellung: Christian Posch, Carmen

Mehr

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen.

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Hausschild und Zertifikat für das dena-gütesiegel Effizienzhaus, hier mit dem Standard Effizienzhaus 55.

Mehr

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit 2015 Partnercollege Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Sehr geehrte Vertriebspartnerinnen, Sehr geehrte Vertriebspartner,

Mehr

Heizen mit erneuerbaren Energien

Heizen mit erneuerbaren Energien Heizen mit erneuerbaren Energien Jetzt umstellen, Förderung sichern und Klima schützen. Mit dem Marktanreizprogramm Das Marktanreizprogramm Sie als Hauseigentümer können mit dem Umbau Ihrer Heizung einen

Mehr

Betreutes Wohnen Hier bin ich daheim. www.we-tirol.at

Betreutes Wohnen Hier bin ich daheim. www.we-tirol.at Projekte, die ein betreutes oder betreubares Wohnen ermöglichen, müssen bestimmte Voraussetzungen, z. B. altersgerechte Wohnsituation und Barrierefreiheit, erfüllen. Dann stellt das betreute Wohnen eine

Mehr

Methodensammlung für die Praxis

Methodensammlung für die Praxis TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie Reibung, Verschleiß und Schmierung Elektrotechnik, Elektronik und

Mehr

Frostfreihaltungsstrategien

Frostfreihaltungsstrategien Komfortlüftungsinfo Nr. 15 Frostfreihaltungsstrategien Inhalt 1. Allgemeines 2. Wesentliche Frostschutzstrategien 3. Wahl des Vereisungsschutzes Begründung der Reihenfolge 4. Zusammenhang Wärmerückgewinnung

Mehr

Pressemitteilung 21. Oktober 2015

Pressemitteilung 21. Oktober 2015 E-Mail: info@energieregion.de www.energieregion.de Fax: +49 (0)911/ 2 52 96-35 Vorsitzender des Vorstands: Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg Geschäftsführendes Vorstandsmitglied:

Mehr

Energieeffizient bauen oder sanieren?

Energieeffizient bauen oder sanieren? Stadt Zürich Umwelt- und Gesundheitsschutz Energieeffizient bauen oder sanieren? Was ist Energie-? Wer in der Stadt Zürich energieeffizient baut oder saniert, profitiert von kompetenter und kostengünstiger

Mehr

Energieberatung. Der beste Weg zum behaglichen Wohnen.

Energieberatung. Der beste Weg zum behaglichen Wohnen. Energieberatung Der beste Weg zum behaglichen Wohnen www.vdl.lu Meine Damen und Herren, Seit einigen Jahren verfolgt die Stadt Luxemburg eine konsequente Energiepolitik im Sinne der rationellen Energienutzung

Mehr

klima:aktiv Vereinbarung

klima:aktiv Vereinbarung lebensministcrium.at klima:aktiv Vereinbarung zur Erreichung der österreichischen Klimaschutzziele im großvolumigen Wohnungsbestand abgeschlossen zwischen Bundesminister Josef Pröll und dem Osterreichischen

Mehr

Energieberatung. Gebäude-Energieberatung Energieausweis Sanierungsfahrplan Gebäude-Energiecheck Thermografie Förderanträge.

Energieberatung. Gebäude-Energieberatung Energieausweis Sanierungsfahrplan Gebäude-Energiecheck Thermografie Förderanträge. A++ A+ A B ENERGIEBERATUNG C D E F G Gebäude-Energieberatung Energieausweis Sanierungsfahrplan Gebäude-Energiecheck Thermografie Förderanträge Energieberatung www.stadtwerke-wertheim.de Sanierungsfahrplan

Mehr

Heizen mit erneuerbaren Energien

Heizen mit erneuerbaren Energien Heizen mit erneuerbaren Energien Jetzt umstellen, Förderung sichern und Klima schützen. Mit dem Marktanreizprogramm Jetzt mit allen Neuerungen 2016 Das Marktanreizprogramm Als Hausbesitzer können Sie Ihren

Mehr

Baden-Württemberg geht voran.

Baden-Württemberg geht voran. Name der Veranstaltung, TT.MM.JJJJ, Name des Referenten 1 Baden-Württemberg geht voran. Die L-Bank schafft dafür die passenden Förderangebote. Name der Veranstaltung, TT.MM.JJJJ, Name des Referenten 2

Mehr

Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung

Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung Ministerratsbeschluss vom 23. Dezember 2008 100 Millionen Euro für

Mehr