Installationsanleitung ICC Profile Mac OS X

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Installationsanleitung ICC Profile Mac OS X"

Transkript

1 Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb der Rotech Sublimationstinte. Mit dieser Installationsanleitung erhalten Sie durch die Einbindung des ICC Profils ideale Farbwerte bei Ihren Sublimationsdrucken. Bitte beachten Sie, dass diese Installationsanleitung nur für die Rotech Sublimationstinte bestimmt ist! Beachten Sie die beschriebenen Einstellungen bitte genauestens ohne zusätzliche eigene Einstellungen durchzuführen. Allgemeine Information: Diese Anleitung ist eine Universalanleitung für alle von uns vertriebenen Epson-Drucker für den Sublimationsdruck. Die in dieser Anleitung angegebenen Einstellungen beziehen sich auf das Druckermodell Epson Stylus Photo R1400. In dem Fall anderer Druckermodelle ist genauso zu verfahren. Der einzige Unterschied liegt in der Installation des für Ihren Drucker verfügbaren ICC-Profils, welches wir auf unserer Homepage zum Download bereitstellen. Die Menüführung der verschiedenen Druckertreiber kann voneinander leicht abweichen. Die Konfguration ist aber identisch. Hinweise zu Grafkprogrammen: Für die korrekte Funktion des ICC-Profils benötigen Sie ein Grafikprogramm welches die Einrichtung und korrekte Verarbeitung des ICC-Profils unterstützt. Das bewährteste Programm auf dem Apple Macintosh ist Adobe Photoshop ab Version 7.0, sowie Indesign. Andere Grafikprogramme unterstützen meist die Einbindung und Verarbeitung von ICC-Profilen nicht und eignen sich somit nicht für den Sublimationsdruck. Hinweise zur Druckkopfreinigung und längerem außer Betrieb setzen: Bei allen Druckermodellen für den Sublimationsdruck empfehlen wir eine regelmäßige Nutzung. Die Rotech Sublimationstinte ist eine wasserbasierende Tinte ähnlich der Epson-Originaltinte und hat eine hohe Standzeit, auch wenn der Drucker nur einmal wöchentlich genutzt wird. Regelmäßige Düsentests in Kombination mit der in dem Epson-Druckertreiber verfügbaren Druckkopfreinigung sollten im Idealfall immer zu Beginn eines Druckauftrags, mindestens jedoch einmal am Tag der Nutzung durchgeführt werden. Wir empfehlen eine Mindestnutzung von einmal pro Woche. Bei längerer Standzeit kann es durch niedrige Luftfeuchtigkeit zu verstopften Düsen und somit zu Düsenaussetzern kommen. In diesem Fall führen Sie hintereinander 5 6 Druckkopfreinigungen und Düsentests aus. Sollte das Ergebnis des letzten Düsentests dann immer noch nicht zufrieden stellend sein, schalten Sie den Drucker aus und führen Sie den beschriebenen Vorgang nochmals nach 30 Minuten durch. Sollte das Ergebnis nach dem letzten Düsentest dann immer noch nicht einwandfrei sein, stehen wir Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite. Seite 1

2 1. Test des Druckers mit Original Epson Tinte: Modelle: Epson Stylus D88, D120, R1400, R1800 und älter Modelle bei den Modellen Epson Stylus Color 3000, PRO 4000, PRO 4400 und PRO 4450 ist dies nicht nötig Testen Sie den Drucker vor dem Befüllen mit Rotech Sublimationstinte vorher mit den beiliegenden Epson Originalkartuschen um die korrekte Funktion des Druckkopfes im Originalzustand zu testen. 2. Download und Installation des ICC-Proflis: Öffnen Sie den Ordner der ICC Profile auf der mitgelieferten CD oder laden Sie sich das aktuellste Rotech ICC Profil für Ihren Epson-Sublimationsdrucker direkt von unserer Homepage im Bereich Download herunter und speichern Sie es auf Ihrem Schreibtisch ab. Mac OS X Kopieren Sie das ICC-Profl in den folgenden Pfad Festplatte > System > Library > Colorsync > Profiles Hinweis Je nach Mac OS Version kann der Pfad leicht abweichen. Wichtig ist hierbei, dass das ICC-Profil in den Profiles-Ordner kopiert wird. Sollte Adobe Photoshop bereits gestartet sein schließen Sie das Programm wieder und starten Sie es erneut. Dann fnden Sie das soeben kopierte ICC-Profil im Dropdown-Menü in der Druckvorschau unter Druckfarbraum. Wichtige Hinweise vor der Einrichtung des ICC-Profls Bei der Installation des ICC-Profils auf den folgenden Seiten ist es äußerst wichtig, das Profil nur in Indesign, Adobe Photoshop oder einem anderen Grafikprogramm einzufügen nicht jedoch direkt in den Epson-Druckertreiber. Fügen Sie in der Konfguration des Epson-Druckertreibers im Reiter Farbverwaltung keine Profile ein und nehmen sie dort keine Änderungen vor! Verändern Sie die Einstellungen NICHT! Seite 2

3 3. Einstellungen des Drucker-Treibers Stellen Sie sicher, dass der von Ihnen installierte Epson-Druckertreiber für Ihren Sublimationsdrucker von der Original Epson Installations CD bzw. direkt von der Epson Homepage ( herunter geladen und installiert wurde. Beachten Sie hierzu auch die Hinweise der Original Epson Bedienungsanleitung. Ändern Sie die folgenden Einstellungen wie im Bild beschrieben: Farbmanagement > Aus (keine Farbkorrektur) Ändern Sie die folgenden Einstellungen wie im Bild beschrieben: Medium Ändern von Normalpapier auf Epson Matte (1) Qualität Fein oder Foto bzw. 720 dpi (2) Qualtitätsoptionen Hacken bei Schnell, Glatte Kanten, Feinste Details (3) Seite 3

4 1. Farbeinstellung und Grundkonfiguration bei Adobe Photoshop CS3 (Abbildungen können je nach Programmversion abweichen) Grundkenntnisse im Programm werden vorausgesetzt Um optimale Grundeinstellungen für den Sublimationsdruck in Adobe Photoshop einzurichten öffnen Sie das angegebene Fenster über Bearbeiten > Farbeinstellungen oder über die Tastenkombination SHIFT + ALT + APFEL + K. Wählen Sie hier folgende Einstellungen in den Drop-Down-Menüs: Arbeitsfarbräume RGB Adobe RGB (1998) CMYK Euroscale Coated v2 Farbmanagment-Richtlinien RGB In Arbeitsfarbraum konvertieren Konvertierungsoptionen Modul Adobe (ACE) Belassen Sie alle anderen Einstellungen so, wie Sie sie in der Standardeinstllung vorfnden. Speichern Sie die Einstellungen ab. Beim Öffnen oder Importieren eines Bildes kann es vorkommen, dass sich das Dialogfenster Fehlendes Profil (siehe Abbildung unten) öffnet. Bitte hier immer in Arbeitsfarbraum konvertieren auswählen. Seite 4

5 1 Bitte wählen Sie hier Ihren Sublimationsdrucker (im Beispiel Epson R1400) aus 2 Hier können Sie zwischen Farbmanagement und Ausgabe auswählen. Bitte Farbmanagement aus wählen. 3 Bitte Dokument auswählen 4 Bei Farbhandhabung bitte Photoshop bestimmt Farben auswählen 5 Bei Druckerprofil bitte das Rotech Profil auswählen 6 Bei der Renderpriorität bitte Perzeptiv auswählen (Bitte Hacken bei Tiefenkompensierung setzen) 7 Druckauftrag starten Seite 5

6 Tipps & Tricks für Corel Draw und Photoshop Gesamte Seite Rastern & Bild neu aufbauen Oft werden Bitmaps in Corel Draw importiert und dann vergrößert oder verkleinert, ohne die Bilddaten und somit die reelle Dateigröße zu verändern. Durch die durchgeführten Veränderungen muss Corel Draw beim Drucken die Druckdatei komplett neu aufbereiten. Dadurch vergrößert sich die eigentliche Druckdatei im Druckspooler oft auf das 10-Fache der normalen Dateigröße. Dadurch kommt es in seltenen Fällen vor, dass die Druckdatei so groß wird, dass die Datenmengen durch den PC bzw. Drucker nicht mehr bewältigt werden können und dieser somit sehr langsam druckt oder den Druckauftrag während dem Drucken abbricht. Durch die Option Gesamte Seite rasten im Reiter Sonstiges im Drucken-Fenster können Sie das Problem lösen, indem Sie den dpi-wert je nach Motiv auf dpi stellen. Dadurch wird die Grafk in Corel Draw als Bitmap-Grafk gerastert und somit mit einer geringeren Druckspooler-Dateigröße gedruckt. Schwarzaufbau Schwarz ist nicht gleich Schwarz. Besonders im Sublimationsdruck unter Corel Draw und Photoshop sollten Sie darauf achten die Farbe Schwarz im 4-Farb-Modus anzulegen: Statt 100% K legen Sie den Farbwert in 100% K, 100% C, 100% M, und 100% Y an, um eine bestmögliche Deckung und Brillanz zu erhalten. Idealerweise sollten Sie dann auch Ihre Dateivorlage im CMYK-Modus anlegen, statt in RGB. Farbverlaufstreifen In den Standardeinstellungen von Corel Draw ist im Druck-Fenster im Reiter Sonstiges bei Farbverlaufsstreifen oft ein sehr geringer Wert eingetragen. Sollten Sie im Sublimationsdruck mit Farbverlaufsstreifen arbeiten, stellen Sie den Wert am besten auf 999 Seite 6

Installationsanleitung ICC Profile Windows

Installationsanleitung ICC Profile Windows Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb der Rotech Sublimationstinte. Mit dieser Installationsanleitung erhalten Sie durch die Einbindung des ICC Profls ideale Farbwerte bei Ihren Sublimationsdrucken. Bitte

Mehr

Installationshinweise ICC-Profil unter Windows für ArTainium UV+ Sublimationstinte

Installationshinweise ICC-Profil unter Windows für ArTainium UV+ Sublimationstinte Software - Plotter - Schneideplotter - Laminatoren - Transferpressen - Schneidegeräte - Scanner - Fräsen - Mikrofilm- und Scanservice - Digitizer - Werkzeuge - Schneidefolien (auch gelocht) Flock-, Flex-,

Mehr

Anleitung zum Drucken der Testcharts

Anleitung zum Drucken der Testcharts Damit Sie beim Drucken nicht Ihr blaues Wunder erleben, sollte auch Ihr Drucker profiliert werden. Mit dem richtigen Profil wird erreicht, dass die Farben im Druck so aussehen wie auf Ihrem Bildschirm.

Mehr

Daher ist es ganz wichtig sich bei diesem Ausdruck genauestens an die Anweisungen in dieser Anleitung zu halten!

Daher ist es ganz wichtig sich bei diesem Ausdruck genauestens an die Anweisungen in dieser Anleitung zu halten! Druck eines.tif -Testcharts mit Photoshop CS2 unter Windows farbenwerk.com EINLEITUNG Wir benötigen diesen Ausdruck um festzustellen was Ihr Drucker aus einem vorgegebenen Farbwert macht, wie er ihn druckt.

Mehr

Drucken... Binden... Präsentieren...

Drucken... Binden... Präsentieren... Drucken... Binden... Präsentieren... Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Entscheidung, Ihre hochwertigen Fotos in den Original photoboox zu präsentieren. Damit Ihre Drucke farblich perfekt und vor Allem auch

Mehr

Installieren von Benutzer-Software unter Mac OS

Installieren von Benutzer-Software unter Mac OS 12 Installieren von Benutzer-Software unter Mac OS Die Installation der Software und das Einrichten des Druckvorgangs in einer Mac OS-Umgebung werden gemäß der nachfolgenden Anweisungen durchgeführt. Ihre

Mehr

Druckdatenanforderungen

Druckdatenanforderungen Druckdatenanforderungen Auflösungen der Daten Generell bedeutet eine höhere Auflösung auch bessere Qualität. Allerdings wird dadurch auch die Datei erheblich grösser. Für Flyer, Visitenkarten, Postkarten

Mehr

Hinweise zur Verwendung von ICC-Druckprofilen für BONJET- Druckmedien

Hinweise zur Verwendung von ICC-Druckprofilen für BONJET- Druckmedien Hinweise zur Verwendung von ICC-Druckprofilen für BONJET- Druckmedien Diese Anleitung gibt Hinweise, wie man Bilddateien aus Adobe Photoshop auf BONJET-Druckmedien mit Hilfe des entsprechenden ICC-Druckprofils

Mehr

Grundeinstellungen und Farbmanagement in Adobe Photoshop für den Druck von Farbbildern mit Tintenstrahldruckern.

Grundeinstellungen und Farbmanagement in Adobe Photoshop für den Druck von Farbbildern mit Tintenstrahldruckern. BA 014 Grundeinstellungen und Farbmanagement in Adobe Photoshop für den Druck von Farbbildern mit Tintenstrahldruckern. Vorab: wir empfehlen unbedingt die Verwendung eines kalibrierten Monitors. Voraussetzung

Mehr

PDF/X Erstellung. Optimale Datenanlieferung für die Druckerei Suter AG

PDF/X Erstellung. Optimale Datenanlieferung für die Druckerei Suter AG PDF/X Erstellung Optimale Datenanlieferung für die Druckerei Suter AG v2 9.2009 Warum PDF/X PDF/X ist eine ISO-Norm die beschreibt, wie PDF in der Druckvorstufe auszusehen hat. «Warum brauchen wir denn

Mehr

Druck- und Verlagshaus GmbH Hallesche Landstraße 111 06406 Bernburg. Datenanlieferung. Allgemeine Angaben

Druck- und Verlagshaus GmbH Hallesche Landstraße 111 06406 Bernburg. Datenanlieferung. Allgemeine Angaben Datenanlieferung Druck- und Verlagshaus GmbH Hallesche Landstraße 111 06406 Bernburg Telefon Ansprechpartner Datenanlieferung 03471 / 65201 12 Datenträger CD-ROM/DVD WIN/MAC E-Mail druck@aroprint.de Alle

Mehr

Grafikbearbeitung mittels Corel Graphics Suite 11. 1: Bilderstellung mittels Corel Draw. 2: Erstellung von Vektorgrafiken

Grafikbearbeitung mittels Corel Graphics Suite 11. 1: Bilderstellung mittels Corel Draw. 2: Erstellung von Vektorgrafiken Grafikbearbeitung mittels Corel Graphics Suite 11 1: Bilderstellung mittels Corel Draw 2: Erstellung von Vektorgrafiken 3: Konturerstellung 4: Fotoumwandlung zum Rasterbild 5: Freistellen von Fotos Bilderstellung

Mehr

Einbindung von SIHL Professional Photo Papier - ICC-Profilen in Adobe Photoshop 7.0/ CS

Einbindung von SIHL Professional Photo Papier - ICC-Profilen in Adobe Photoshop 7.0/ CS Einbindung von SIHL Professional Photo Papier - ICC-Profilen in Adobe Photoshop 7.0/ CS Mit Hilfe dieser Anleitung können Sie ohne Probleme die ICC-Profile für die SIHL Professional Photo Papiere in Photoshop

Mehr

RICHTIG DRUCKEN mit ICC-Profilen

RICHTIG DRUCKEN mit ICC-Profilen RICHTIG DRUCKEN mit ICC- Es lohnt sich vor dem Druck etwas mit Farbmanagement auseinander zu setzen. Farbmanagement nur in einigen Bereichen einzusetzen wird bei der Ausgabe am eigenen Drucker oder beim

Mehr

Farbmodus: CMYK ; Dateiformate: TIF / JPG / PSD

Farbmodus: CMYK ; Dateiformate: TIF / JPG / PSD DATENANFORDERUNGEN ALLGEMEIN Vektorgrafiken Grundsätzlich benötigen wir Vektorgrafiken. Dateiformate: EPS CDR FS AI PDF (kein DCS-EPS) (Corel Draw) (FlexiSign) (Adobe Illustrator) (Adobe Acrobat) www.oellerking.com

Mehr

iproof-x & LF Anwendungshandbuch für Epson Tintenstrahldrucker

iproof-x & LF Anwendungshandbuch für Epson Tintenstrahldrucker iproof-x & LF Anwendungshandbuch für Epson Tintenstrahldrucker iproof-x, und das iproof Logo sind eingetragene Warenzeichen der iproof Systems Inc. iproof-x Software copyright 2002. Alle anderen genannten

Mehr

Anfertigen von Kopien Schnellkopien................................ 2 Beispiele typischer Aufträge.................... 3

Anfertigen von Kopien Schnellkopien................................ 2 Beispiele typischer Aufträge.................... 3 1 FTP Schnellkopien................................ 2 Beispiele typischer Aufträge.................... 3 Auftrag 1: Eine Seite............................. 3 Auftrag 2: Gemischter Inhalt.......................

Mehr

Separationen drucken

Separationen drucken Application Notes Separationen drucken Inhalt Einleitung... 1 Separationen auf Filmmedien drucken... 1 Einen Separations-Job erstellen... 1 Bild importieren... 2 Separationen konfigurieren... 2 Bild bearbeiten...

Mehr

ProfilerPLUS Benutzerhandbuch

ProfilerPLUS Benutzerhandbuch ProfilerPLUS Benutzerhandbuch Ausgabe: Mai 2002 Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um die Richtigkeit dieses Handbuchs zu garantieren. Sollten Sie jedoch Fehler feststellen, bitten wir Sie, uns

Mehr

WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2

WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Die automatische Installationsroutine auf der mit dem System mitgelieferten CD oder DVD-ROM wurde ausschließlich für

Mehr

Richtlinien für Reproduktion und Dokumentenformate

Richtlinien für Reproduktion und Dokumentenformate Richtlinien für Reproduktion und Dokumentenformate Stand 2009 Inhalt 1 Digitale Druckunterlagen 1.1 Übermittlung 1.1.1 Unterstützte Formate 1.1.2 Druckunterlagenschluss 1.1. Benennung 1.1.4 Übermittlung

Mehr

DoctorPRO Benutzerhandbuch Ausgabe: Juni 2002

DoctorPRO Benutzerhandbuch Ausgabe: Juni 2002 DoctorPRO Benutzerhandbuch Ausgabe: Juni 00 Ausgabe: Juni 00 Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um die Richtigkeit dieses Handbuchs zu gewährleisten. Sollten Sie jedoch Fehler feststellen, bitten

Mehr

Handbuch. für die. Erstellung von Mehrfarbstempeln. mit. Corel Draw (Deutsch)

Handbuch. für die. Erstellung von Mehrfarbstempeln. mit. Corel Draw (Deutsch) Handbuch für die Erstellung von Mehrfarbstempeln mit Corel Draw (Deutsch) support@trotec.net 2008-02-07 coreldraw_de.doc Seite 1 / 11 Inhalt 1. STEMPELVORLAGEN MIT COREL DRAW ERSTELLEN... 3 1.1. ERSTELLEN

Mehr

Monitor Kalibrierung und Druck. Stefan Sporrer

Monitor Kalibrierung und Druck. Stefan Sporrer Monitor Kalibrierung und Druck Stefan Sporrer Farbmanagement Farbmanagement / Farbräume Blau Additives Farbsystem (RGB) Monitor Sensor Subtraktives Farbsystem (CMYK) Drucker Rot Grün Gelb (Y) Magenta (M)

Mehr

TECHNISCHES MERKBLATT POSTKARTENDRUCK-SERVICE

TECHNISCHES MERKBLATT POSTKARTENDRUCK-SERVICE 1 / 5 Edition & Postcard Printing TECHNISCHES MERKBLATT POSTKARTENDRUCK-SERVICE 2 / 5 Die wichtigsten Merkmale unserer Postkarten Hochwertiges Postkartenpapier, 350 g/m2 (Papier aus verantwortungsvoller

Mehr

Drucken mit Spotfarben

Drucken mit Spotfarben Application Notes Drucken mit Spotfarben Inhalt Einleitung... Grundlegende Konfiguration der Druckumgebung... Volltonfarbkanäle drucken... Bild vorbereiten... Bild importieren... Mehrkanal-TIFF-Dateien...

Mehr

Tipps & Tricks Die optimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse

Tipps & Tricks Die optimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse Tipps & Tricks Die optimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse 1) Verfügbare Programme Mac: QuarkXpress, Indesign, Freehand, Illustrator, PageMaker, Photoshop, Acrobat, Microsoft Office Paket

Mehr

Designer s Guide. Tipps und Tricks für Gestalter. Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI. Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center

Designer s Guide. Tipps und Tricks für Gestalter. Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI. Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center Designer s Guide Tipps und Tricks für Gestalter Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center Direct Imaging Designer s Guide Tipps und Tricks für Gestalter Bitte beachten

Mehr

Farbmanagement. Florian Süßl IDUG #27 Berlin, 28. Mai analysieren beraten umsetzen

Farbmanagement. Florian Süßl IDUG #27 Berlin, 28. Mai analysieren beraten umsetzen Farbmanagement Florian Süßl IDUG #27 Berlin, 28. Mai 2015 analysieren beraten umsetzen Farbmanagement Farbprofile und Programmeinstellungen herunterladen und installieren Grundsätzliches zu Farbmanagement

Mehr

Adobe Acrobat Reader 4.0 für Windows - Liesmich März 1999

Adobe Acrobat Reader 4.0 für Windows - Liesmich März 1999 Adobe Acrobat Reader 4.0 für Windows - Liesmich März 1999 Adobe Acrobat Reader ist das kostenlose Anzeigeprogramm der Adobe Acrobat 4.0-Produktreihe. Acrobat Reader ermöglicht das Anzeigen und Ausdrucken

Mehr

WIR SIND RUNDUM IHRE CENTRALSTATION FÜR DRUCK UND KOPIE

WIR SIND RUNDUM IHRE CENTRALSTATION FÜR DRUCK UND KOPIE Druckcheck CENTRALSTATION WIR SIND RUNDUM IHRE CENTRALSTATION FÜR DRUCK UND KOPIE Inhalt Druckcheck... 4 Checkliste für Ihre Druckdaten Checkliste für ihre Druckdateien 1. Farben Um Abweichungen in der

Mehr

Druckdatenaufbereitung

Druckdatenaufbereitung INformationen zum internen workflow Sehr geehrter Geschäftspartner! Wir haben unseren internen Workflow nach den internationalen Druckereivorgaben modifiziert. Das hat zwei Vorteile: Einerseits können

Mehr

sehen, egal ob an Ihrem Monitor oder als gedrucktes Poster. 3. Wege der Druckdatenerzeugung PDF-Export ohne Konvertierung intermediate binding (CMS)

sehen, egal ob an Ihrem Monitor oder als gedrucktes Poster. 3. Wege der Druckdatenerzeugung PDF-Export ohne Konvertierung intermediate binding (CMS) 1 Förster & Borries GmbH & Co. KG Industrierandstr. 23 08060 Zwickau Tel.: 0375.50162-0 Fax: 0375.50162-99 info@foebo.de www.foebo.de Farbmanagement Grundlegend ist das sogenannte Farbmanagement für die

Mehr

Farben im Bild kontrollieren

Farben im Bild kontrollieren Application Notes Farben im Bild kontrollieren Inhalt Einleitung... Color Management für Bilder... Color Management für Rasterdaten... Color Management für PostScript- und PDF-Dateien... Color Management

Mehr

Erstellung von Bildern, OID-Mustern und Ausdruck

Erstellung von Bildern, OID-Mustern und Ausdruck Erstellung von Bildern, OID-Mustern und Ausdruck Stand: 8. Juli 2015 Verfasser: Prof. Dr. Daniel F. Abawi (htw saar) Grundlegendes: Bei der Erstellung von OID Codes, deren Komposition zu einem Gesamtbild

Mehr

Z-CARD TECHNISCHE RICHTLINIEN

Z-CARD TECHNISCHE RICHTLINIEN TECHNISCHE RICHTLINIEN Das Erstellen von Daten für BASIEREND AUF DER ANGEHÄNGTEN CHECKLISTE WERDEN WIR IN DEN FOLGENDEN SCHRITTEN AUF POTENTIELLE PROBLEME HINWEISEN, DAMIT DER DRUCKAUFTRAG KORREKT UND

Mehr

Zipper-Wall Curved Anlieferspezifikationen

Zipper-Wall Curved Anlieferspezifikationen Zipper-Wall Curved Anlieferspezifikationen PDF Layout Anlieferung vorzugsweise als PDF 1.7 gemäß den unten stehenden Richtlinien: Keine Schnittlinien oder um das zu druckende Bild anbringen. Dateien, die

Mehr

Druckdatenherstellung. Stand: September 2015

Druckdatenherstellung. Stand: September 2015 Druckdatenherstellung Stand: September 2015 Wir drucken deine Aufträge nach den von dir gelieferten Druckdaten (PDF oder offene Daten). Folgende Richtlinien wollen wir dir zur Verfügung stellen. ALLGEMEINES

Mehr

Handbuch. für die. Erstellung von Mehrfarbstempeln. mit. Adobe Illustrator. (Deutsch)

Handbuch. für die. Erstellung von Mehrfarbstempeln. mit. Adobe Illustrator. (Deutsch) Handbuch für die Erstellung von Mehrfarbstempeln mit Adobe Illustrator (Deutsch) 2008-02-05 illustrator_de.doc Seite 1 / 10 Inhalt 1. STEMPELVORLAGEN MIT ILLUSTRATOR ERSTELLEN... 3 1.1. E RSTELLEN EINER

Mehr

Adobe Photoshop CS2, CS3, CS4, CS5 mit Auto-SoftProof-Ansicht

Adobe Photoshop CS2, CS3, CS4, CS5 mit Auto-SoftProof-Ansicht Typischerweise belässt und bearbeitet man digitale Bilder im RGB-Farbmodus, auch wenn das Hauptausgabeziel ein CMYK- Farbraum ist. Um eine farbliche Kontrolle des Ergebnisses während der Bearbeitung zu

Mehr

Erstellung von High-End-PDFs

Erstellung von High-End-PDFs 1. Erzeugen einer PS-Datei Voraussetzungen S. 1-2 Einrichten eines Postscript-Druckers S. 1 Einstellungen für Acrobat Distiller S. 2 2. Erzeugen einer PS-Datei aus QuarkXPress S. 3-4 3. PDF-Export aus

Mehr

PDF-Erstellung am PC mit PDFCreator. Installation und Einrichten der einzelnen Komponenten. V Achtung!

PDF-Erstellung am PC mit PDFCreator. Installation und Einrichten der einzelnen Komponenten. V Achtung! PDF-Erstellung am PC mit PDFCreator Mit diesem Workshop wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Dokumente im plattformübergreifenden Format PDF abzuspeichern. Hierbei handelt es sich nicht um einen

Mehr

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2)

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2) Installationsanleitung des Druckertreibers für das Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2) Hochschule Reutlingen Installationsanleitung Mac OS (10.5.4-10.8.2) Seite 1 von 12 Sicherheitseinstellungen

Mehr

KEHLER DRUCK Empfehlung zur Erstellung einer PDF-Datei:

KEHLER DRUCK Empfehlung zur Erstellung einer PDF-Datei: KEHLER DRUCK Empfehlung zur Erstellung einer PDF-Datei: Für die Erstellung von druckoptimierten PDF-Daten, empfehlen wir Schritt für Schritt den hier vorgestellten Ablauf. Selbstverständlich erhalten Sie

Mehr

Focus. Farbtheorie, Dieses Skriptum informiert Sie stichwortartig über Farbtheorie, Farbsysteme und Dateiformate. meta 01 Medien GmbH office@meta.

Focus. Farbtheorie, Dieses Skriptum informiert Sie stichwortartig über Farbtheorie, Farbsysteme und Dateiformate. meta 01 Medien GmbH office@meta. 01 Farbtheorie, Farbsysteme und Dateiformate Focus Dieses Skriptum informiert Sie stichwortartig über Farbtheorie, Farbsysteme und Dateiformate. meta 01 Medien GmbH office@meta.at meta 01 Medien GmbH Mariahilferstrasse

Mehr

Bildbearbeitung und Grußkarten Erstellung am PC

Bildbearbeitung und Grußkarten Erstellung am PC Bildbearbeitung und Grußkarten Erstellung am PC Programmtypen Bildbearbeitungsprogramme Beispiele: Adobe Photoshop, Adobe Photoshop Elements, Corel Paintshop Pro, Gimp (kostenlos), Picasa (kostenlos) Zeichenprogramme

Mehr

Grafikmaße expolinc RollUp Classic

Grafikmaße expolinc RollUp Classic 70 x 195 cm 85 x 100 x 70 x 195 cm 85 x 100 x 70 x 205 cm 195 cm 85 x 225 cm 100 x 225 cm nicht sichtbar (in der Rolle versteckt) 70 cm nicht sichtbar (in der Rolle versteckt) nicht sichtbar (in der Rolle

Mehr

04. PDF/X-1a mit AdobePDF aus CorelDraw 11

04. PDF/X-1a mit AdobePDF aus CorelDraw 11 04. PDF/X-1a mit AdobePDF aus CorelDraw 11 Die saubersten und im späteren Workflow unproblematischsten PDF- Dateien erstellen Sie mit AdobePDF, dem PDF-Drucker von Acrobat. PDF/X-1a ist ein Standard für

Mehr

Adobe Certified Expert-Programm

Adobe Certified Expert-Programm Adobe Certified Expert-Programm Product Proficiency-Prüfungs-Bulletin Adobe Photoshop CS4 Prüfungsnr. 9A0-094 Checkliste für die ACE-Zertifizierung Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, die ACE-Zertifizierung

Mehr

Tipps & Tricks Die ooptimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse

Tipps & Tricks Die ooptimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse Tipps & Tricks Die ooptimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse 1). Verfügbare Programme Mac: QuarkXpress, Indesign, Freehand, Illustrator, PageMaker, Photoshop, Acrobat, Microsoft Office Paket*

Mehr

Anleitung zur Druckerinstallation unter Mac OS X

Anleitung zur Druckerinstallation unter Mac OS X Anleitung zur Druckerinstallation unter Mac OS X Für die Druckerinstallation unter Mac OS X muss zunächst der Treiber für das System heruntergeladen werden. Dazu als erstes auf der Herstellerwebseite http://www.kyoceradocumentsolutions.de/

Mehr

AsukaBook InDesign Tool ABId

AsukaBook InDesign Tool ABId AsukaBook InDesign Tool ABId Adobe InDesign ist das beliebteste Layoutwerkzeug für Grafik-Designer und Fotografen wenn es um mehrseitige Printprodukte geht. Es bietet eine Vielfalt an Funktionen und Layouthilfen

Mehr

richtig für den Druck vor?

richtig für den Druck vor? Wie bereite ich meine Daten richtig für den Druck vor? Maße 02 Adobe Photoshop Dateien 03 EPS Dateien 04 Macromedia Freehand Dateien 05 Corel Draw Dateien 06 Wichtige Hinweise 07 ALLGEMEIN Um Ihre Daten

Mehr

TASKalfa 250ci/300ci/400ci/500ci

TASKalfa 250ci/300ci/400ci/500ci TASKalfa 250ci/300ci/400ci/500ci Kurzanleitung zur Einstellung der Bildqualität (Beispiel zum Abgleich der Farbeinstellungen) Beispiel zum Abgleich der Farbeinstellungen Dieser Abschnitt erläutert anhand

Mehr

DiMAGE Scan Elite II Technische Daten

DiMAGE Scan Elite II Technische Daten DiMAGE Scan Elite II Technische Daten Filmtyp: 35 mm Advanced Photo System* Maximale Eingabeauflösung: Maximale Scangröße: 35 mm Film Advanced Photo System* Maximale Eingabeauflösung: 35 mm Film Advanced

Mehr

PDF Dateien für den Druck erstellen

PDF Dateien für den Druck erstellen PDF Dateien für den Druck erstellen System Mac OS X Acrobat Version 6 Warum eigentlich PDF? PDF wird nicht nur in der Druckwelt immer wichtiger. Das Internet ist voller Informationsschriften im PDF-Format,

Mehr

Öffnen Sie ein Grafikprogramm und erstellen Sie eine Vorlage Öffnen Sie das Grafikprogramm und erstellen Sie eine neue Datei: Datei / Neu

Öffnen Sie ein Grafikprogramm und erstellen Sie eine Vorlage Öffnen Sie das Grafikprogramm und erstellen Sie eine neue Datei: Datei / Neu ANLEITUNG FÜR MULTI COLOR IMPRESSION So gestalten Sie Ihren individuellen, mehrfarbigen Stempelabdruck Farbe ist Lebensfreude, Farbe ist Emotion, Farbe schafft Persönlichkeit und vor allem: Farbe bringt

Mehr

Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen. PDF-X für den Druck nutzen

Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen. PDF-X für den Druck nutzen PDF-X für den Druck nutzen PDF / X Norm für den Austausch von digitalen Druckvorlagen. Regelwerk für die Übermittlung von PDF-Dokumenten an eine Druckerei. PDFs für den Austausch (Exchange) normieren....

Mehr

Um mit dem Dialogpost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen:

Um mit dem Dialogpost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: Installationsanleitung Dialogpost-Manager Um mit dem Dialogpost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: RAM-Speicher: mind. 2 GB Speicher Festplatte:

Mehr

Der erste Kontakt mit Lightroom

Der erste Kontakt mit Lightroom Tipp Stellen Sie sicher, dass Sie auch das aktuellste Flash-Update installiert haben. Dieses benötigen Sie für die Vorschau der Flash-Galerien im Web-Modul (siehe Seite 524). Abbildung 1.4 Wenn Sie Lightroom

Mehr

Lasercutter Einführung 3.5.2012

Lasercutter Einführung 3.5.2012 Lasercutter Einführung 3.5.2012 1. REINIGUNG: - Zu reinigen sind die Schienen und Rollen des Lasers (mit einem Tuch) - Linsen - öfters überprüfen; Linsen und Spiegel bei Verunreinigung mit mitgelieferten

Mehr

Der Gebrauch des Treiberinstallations- Assistenten

Der Gebrauch des Treiberinstallations- Assistenten Der Gebrauch des Treiberinstallations- Assistenten Eigenschaften 1. Der Treiberinstallations-Assistent erleichtert bzw. automatisiert die Installation lokaler oder vernetzter Brother-Drucker. 2. Der Treiberinstallations-Assistent

Mehr

Installation FireBird Datenbankserver 1 / 5

Installation FireBird Datenbankserver 1 / 5 Installation FireBird Datenbankserver 1 / 5 Vorbemerkung Jede Software aus dem Hause Compusoft arbeitet intern mit einer Firebird Datenbank. Jede Compusoft-Software bringt alle notwendigen Dateien mit,

Mehr

Drucken unter Windows

Drucken unter Windows 14 Drucken unter Windows Nachfolgende Anweisungen dienen dem Einrichten der Optionen und dem Drucken unter einem der folgenden Betriebssysteme: Windows 95 Windows 98 Windows 2000 Windows NT 4.0 Weitere

Mehr

Wir akzeptieren Daten aus folgenden Layout, Bildbearbeitungssoftware und Grafikprogrammen:

Wir akzeptieren Daten aus folgenden Layout, Bildbearbeitungssoftware und Grafikprogrammen: CD Spezifikationen Den nachfolgenden Unterlagen können technische Informationen entnommen werden, die für die grafische Gestaltung der einzelnen Druck komponenten erforderlich sind. Druckvorlagen die uns

Mehr

Einrichten von Dateien für die Ausgabe

Einrichten von Dateien für die Ausgabe Einer Datei auf dem Monitor das gewünschte Aussehen zu geben, ist nur eine Hälfte der Arbeit. Die andere ist es, dafür zu sorgen, dass sie genauso auf einem Belichter ausgegeben werden kann. Bevor sie

Mehr

Wichtige Anmerkung: bekommen Sie, falls

Wichtige Anmerkung: bekommen Sie, falls Profilierungsrichtlinien zur Profilerstellung mit einer Profilierungssoftware Dieser Workshop richtet sich an erfahrene Benutzer, die mit der Profilierung von Druckmedien grundsätzlich gut vertraut sind.

Mehr

für gestrichene und matt gestrichene Papiere für ungestrichene Papiere

für gestrichene und matt gestrichene Papiere für ungestrichene Papiere 1 Installation Farbprofile, Settings FARBPROFILE INSTALLIEREN ISOcoated_v2_300_eci.icc PSO_Uncoated_ISO12647_eci.icc für gestrichene und matt gestrichene Papiere für ungestrichene Papiere Die beiden Photoshop-Profile

Mehr

Übersicht der ICC Profile: ICC uncoated: Blöcke, Briefpapier, SD-Sätze, Umschläge

Übersicht der ICC Profile: ICC uncoated: Blöcke, Briefpapier, SD-Sätze, Umschläge Erste Schritte GRUNDEINSTELLUNGEN Hier findest Du eine Hilfe zum Erstellen und Exportieren Deiner Vorlagen. Diverse Formate findest Du im Downloadbereich unserer Homepage. itte beachte, dass je nach Produkt

Mehr

Scananleitung für Epson Scan und Photoshop

Scananleitung für Epson Scan und Photoshop für Epson Scan und Photoshop Bitte richten Sie sich genau nach der Anleitung. Kontrollieren Sie ob Ihr Bild nicht schon in der digitalen Diathek vorhanden ist. Benutzen Sie immer ein schwarzes Blatt hinter

Mehr

SO GEHT S DRUCKDATENGUIDE

SO GEHT S DRUCKDATENGUIDE SO GEHT S Um einen reibungslosen Ablauf und eine optimale Qualität Ihrer Drucksachen zu gewährleisten, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise zur Druckdatenerstellung. DATEIFORMATE Bitte senden Sie

Mehr

Vinyl Spezifikationen

Vinyl Spezifikationen Vinyl Spezifikationen Den nachfolgenden Unterlagen können Sie technische Informationen entnehmen, die für die grafische Gestaltung der einzelnen Druckkomponenten erforderlich sind. Druckvorlagen die Sie

Mehr

Technische Richtlinien. Datenerstellung

Technische Richtlinien. Datenerstellung Technische Richtlinien Datenerstellung 1.1 Grundlagen Dokument 1:1 3mm Anschnitt 7mm Abstand zum Rand Bitte legen Sie die Dokumente in Originalgröße an. In den meisten Fällen sind wir nachträglich in der

Mehr

TOPIX:8 Grundmodul. Bilder aufbereiten und im Bildkatalog verwenden

TOPIX:8 Grundmodul. Bilder aufbereiten und im Bildkatalog verwenden TOPIX:8 Grundmodul Bilder aufbereiten und im Bildkatalog verwenden Diese Anleitung beschreibt das derzeit sicherste Verfahren für die Verwendung von Logos, Schmuckund Hintergrundgrafiken in den Textverarbeitungsbereichen

Mehr

Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2

Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2 Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2 Empfehlung: Photoshop CS und Rechner mit mind. 1 GB Arbeitspeicher WIN: Intel Pentium-4 Prozessor Windows 2000 oder XP MAC: PowerPC -Prozessor G5 OS X Version ab 10.2.4

Mehr

PDF-Export Corel Draw X5 / X6

PDF-Export Corel Draw X5 / X6 Gemeindebrief Druckerei PDF-Export www.gemeindebriefdruckerei.de PDF-Export Liebe GemeindebriefDruckerei-Kunden, dieses Heft soll Ihnen eine Hilfe beim einfachen und richtigen Erstellen Ihres Gemeindebriefes

Mehr

Beschriften Sie bitte die uns zugesandten CD s, Datenträger oder per DFÜ zugesendeten Daten eindeutig: Kundenname, Auftrag, Motivbezeichnung.

Beschriften Sie bitte die uns zugesandten CD s, Datenträger oder per DFÜ zugesendeten Daten eindeutig: Kundenname, Auftrag, Motivbezeichnung. TEXTILDRUCK KUNDENINFORMATIONSBLATT-DIGITALE BILDBEARBEITUNG/FILMBELICHTUNG Diese Informationen benötigen Sie, damit wir Ihren Auftrag zügig und ohne Probleme bearbeiten können! Programme: Grundsätzliches:

Mehr

Installationshilfe für Adobe Digital Editions 3.0 und 4.0

Installationshilfe für Adobe Digital Editions 3.0 und 4.0 Installationshilfe für Adobe Digital Editions 3.0 und 4.0 Besuchen Sie die Herstellerseite von Adobe Digital Editions unter http://www.adobe.com/de/solutions/ebook/digital-editions/download.html und laden

Mehr

PDF/X-3 mit XPress 6 und Distiller 6 Professional. PDF/X-3 mit Word und Distiller 6.01 Professional

PDF/X-3 mit XPress 6 und Distiller 6 Professional. PDF/X-3 mit Word und Distiller 6.01 Professional Dokument: Anleitungen Version: 1.11 Revision: 04-09-03 PDF/X-3 Anleitungen In diesem modularen Set von Anleitungen wird die einfache Erstellung von PDF/X-3-Dateien aus bekannten Anwendungen beschrieben.

Mehr

22 Die i-tüpfelchen: Favicons. Schenken Sie Ihrer URL ein eigenes Icon. Wo werden Favicons überall angezeigt? Wie kommen Favicons in die Adressleiste?

22 Die i-tüpfelchen: Favicons. Schenken Sie Ihrer URL ein eigenes Icon. Wo werden Favicons überall angezeigt? Wie kommen Favicons in die Adressleiste? 22 Die i-tüpfelchen: Favicons Schenken Sie Ihrer URL ein eigenes Icon Wo werden Favicons überall angezeigt? Wie kommen Favicons in die Adressleiste? So erstellen Sie Favicons auf Windows und Mac Ein Favicon

Mehr

PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor. PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor

PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor. PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor Tipps und Hinweise Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihrer Dokumente und bei der anschließenden PDF-Erzeugung folgende Hinweise: Benutzen Sie immer den Acrobat

Mehr

Doppelklicken Sie auf Wine_x.dmg. Das gelbe Fenster unten öffnet sich. Ziehen Sie Wine.app nach Applications wie im Bild unten.

Doppelklicken Sie auf Wine_x.dmg. Das gelbe Fenster unten öffnet sich. Ziehen Sie Wine.app nach Applications wie im Bild unten. Konfiguration eines Mac PCs für Notation Software Produkte mit Wine Ein Video zur Installationsanleitung finden Sie hier. 1. Download von Wine Laden die neueste zertifizierte Version von Wine von www.notation.com/wine.dmg

Mehr

1. Bild öffnen, welches als Motiv im Siebdruck

1. Bild öffnen, welches als Motiv im Siebdruck 1 Bilder für den Siebdruck umwandeln 1. Bild öffnen, welches als Motiv im Siebdruck gedruckt werden soll und als erstes die Grösse checken (Bild > Bildgrösse, oder Apfel-Alt-I): Die Grösse sollte bereits

Mehr

Softwareupdate Bedieneroberfläche (GUI) Firmware

Softwareupdate Bedieneroberfläche (GUI) Firmware 1. Überprüfen Sie die GUI Version (in diesem Fall ist es die 1.12); 2. Überprüfen Sie die Version (in diesem Fall ist es die 2.03); 3. Laden Sie die GUI und die von der Benning Homepage herunter; http://de.benning.de/de/corporate/produkte-dienstleistungen/pruef-und-messtechnik/downloads/softwaredownloads.html

Mehr

Einführung Anleitungen für Merlin Project. 2016 ProjectWizards

Einführung Anleitungen für Merlin Project. 2016 ProjectWizards Einführung Anleitungen für Merlin Project 2016 ProjectWizards Einführung Einführung 1 Systemvoraussetzungen 1 Demo-Modus (30-Tage-Testphase) 1 Hilfe und Unterstützung 1 Installation und Demo 2 Installation

Mehr

Umgekehrt werden die analogen Farbinformationen der Vorlage bei der Eingabe über einen Scanner oder eine Digitalkamera digitalisiert (A/D-Wandlung).

Umgekehrt werden die analogen Farbinformationen der Vorlage bei der Eingabe über einen Scanner oder eine Digitalkamera digitalisiert (A/D-Wandlung). Tipp: Farbmanagement (c) 2004 Thomas Stölting, Stand: 8.5. 2005 Früher oder später kommt kein Digital-Fotograf an dem Thema "Farbmanagement" vorbei. Spätestens, wenn die ersten Bilder ausgedruckt wurden

Mehr

DxO FilmPack v2. Installationsleitfaden

DxO FilmPack v2. Installationsleitfaden 1 DxO FilmPack v2 Installationsleitfaden DxO FilmPack v2 Installationsleitfaden Vielen Dank für Ihr Interesse an DxO FilmPack! Hier finden Sie Informationen zur Installation und der Aktivierung der Software.

Mehr

CEWE-PRINT.de Checkliste zur Anlage von Druckdaten

CEWE-PRINT.de Checkliste zur Anlage von Druckdaten CEWE-PRINT.de Checkliste zur Anlage von Druckdaten 1 CEWE-PRINT.de Checkliste zur Anlage von Druckdaten Bei der Anlage von Druckdaten gilt es einiges zu beachten, um eine optimale Druckdatei zu erstellen.

Mehr

Anleitung: Der FeedReader

Anleitung: Der FeedReader Anleitung: Der FeedReader Hier findest du eine kurze Einführung in die Nutzung des Feedreaders. 1. Download und Installation 2. Einrichten des FeedReaders 3. Neue Feeds einfügen 4. Feeds per OPML importieren

Mehr

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS Vielen Dank, dass Sie sich für flyerheaven.de als Druckdienstleister entschieden haben. Wir sind immer bestrebt, Ihnen innerhalb kürzester Zeit ein optimales

Mehr

GeoMedia Ausdrucke in eine Datei umleiten (.plt /.pri /.ps)

GeoMedia Ausdrucke in eine Datei umleiten (.plt /.pri /.ps) TIPPS & TRICKS GeoMedia Ausdrucke in eine Datei umleiten (.plt /.pri /.ps) 26. September 2003/ Alexander Huber INTERGRAPH (Schweiz) AG Neumattstrasse 24, CH 8953 Dietikon Tel: 043 322 46 46 Fax: 043 322

Mehr

Drucken aus der Anwendung

Drucken aus der Anwendung Drucken aus der Anwendung Drucken aus der Anwendung Nicht jeder Großformatdruck benötigt die volle Funktionsvielfalt von PosterJet - häufig sind es Standarddrucke wie Flussdiagramme und Organigramme die

Mehr

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis Installation censhare Client Inhaltsverzeichnis 1. Installation censhare Client & der InDesign PlugIns...2 2. Installation censhare Client für Windows...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

Stay here to be there

Stay here to be there Anleitung pcvisit Modul-Kit Stand vom 18.01.2010 Jedes Unternehmen ist einzigartig - deshalb bieten wir Ihnen eine Möglichkeit, die Oberfläche Ihrer pcvisit Anwendung an Ihr Corporate Design anzupassen.

Mehr

Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen

Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen Stand 02/2011 Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen Hard- und Softwareinformationen für Ink-Jet-Prints zum Drucken auf z.b. Plane, Netzgitter und Stoffe (VUTEK-Maschinen) Hard- und Softwareinformationen

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Datenblatt für Rollup-Displays

Datenblatt für Rollup-Displays Info-PDF Wie geht was? Datenblatt für Rollup-Displays Rollup 60 cm Rollup 80 cm Rollup 100 cm Kurz und knapp In der Info-PDF findest Du alles Wichtige zusammengefasst, was Dir bei der Erstellung Deiner

Mehr

Bildbearbeitung. Teil1

Bildbearbeitung. Teil1 Datum : Seite : 1 Bildbearbeitung Teil1 2007 Datum : Seite : 2 Im Kurs Bildbearbeitung - Foto Modul 2 arbeiten Sie je nach Zusammensetzung der Kursteilnehmer voraussichtlich mit den Programmen: MS Paint

Mehr

Fotodruck mit Tintenstrahldruckern

Fotodruck mit Tintenstrahldruckern Fotodruck mit Tintenstrahldruckern Farben, die stimmen - Zauberei, Glückssache, nur was für Top-Profis, extrem teuer - oder muß man es einfach nur richtig machen? Sehen Ihre Ausdrucke so aus... oder so...

Mehr

Der CTI-Client Pro von Placetel. Hinweise zur Einrichtung

Der CTI-Client Pro von Placetel. Hinweise zur Einrichtung Der CTI-Client Pro von Placetel Hinweise zur Einrichtung INHALTSVERZEICHNIS 1. INSTALLATION - 3-2. TAPI-GERÄT IM CTI-CLIENT EINRICHTEN - 4-3. HANDLING DES CTI-CLIENTS VON PLACETEL - 7-4. OUTLOOK-KONTAKTE

Mehr