us-policen life trust 11

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "us-policen life trust 11"

Transkript

1 us-policen life trust 11

2

3 life trust 11

4 us-policen VORWORT Als Anleger erwarten Sie eine hohe Sicherheit und gleichzeitig eine attraktive Rendite. Wofür entscheiden Sie sich: Für Aktienanlagen, die zwar langfristig Erfolg versprechen, kurz- und mittelfristig jedoch sehr volatil sind? Oder für Rentenpapiere, die Ihnen Sicherheit auf Kosten attraktiver Renditen bieten? Oder vertrauen Sie auf ein komplexes Finanzprodukt, das zwar Sicherheiten und Renditechancen ausbalanciert, jedoch mit versteckten Risiken behaftet ist? sicher und renditestark anlegen mit dem us-policenfonds der nächsten generation Wir bieten Ihnen eine leicht verständliche und konjunkturunabhängige Alternative mit überzeugenden Renditechancen: Die Beteiligung an der Life Trust Elf GmbH & Co. KG. Es handelt sich hierbei um eine Investition in US-Lebensversicherungspolicen, die am Zweitmarkt vom bisherigen Inhaber erworben werden und darauf basierenden Finanzprodukten. Die BAC Berlin Atlantic Capital AG hat in dieser Anlageklasse in den vergangenen Jahren bereits sechs Anlageprodukte öffentlich und durch Private Placements erfolgreich platziert, drei weitere befinden sich derzeit in der Platzierungsphase. Zwei Private Placements, die bereits abgelaufen sind, haben Renditen von jeweils 12% p.a. und 13% p.a. für ihre Anleger erzielt. Das effiziente Fondsmanagement und die Präsenz der Initiatorin in den USA erlauben Ihnen als Anleger im Vergleich zu anderen Angeboten eine Beteiligung an einem deutlich breiteren Spektrum dieser Anlageklasse. Dabei bieten wir Ihnen gleichzeitig eine konsequente Begrenzung der Investitionsrisiken an. profitieren sie von den vorteilen dieser anlageklasse: Unabhängigkeit vom Verlauf der Aktien- und Rentenmärkte Ideale Portfoliooptimierung durch Verbesserung des Rendite-/Risikoprofils Hohe Verfügbarkeit durch regelmäßige Rückflüsse ab dem Jahr 29 Prognostizierte Rückflüsse von durchschnittlich 19,3% p.a. der Einlage nach Steuern Im Vergleich zu ähnlichen Produkten wird Sie die Anlage mit weiteren entscheidenden Vorteilen überzeugen: Investition in ein bereits identifiziertes Portfolio von US-Lebensversicherungspolicen Diversifikation durch ein Portfolio mit 59 Policen Cashflow-Optimierung und deutliche Erhöhung der Investitionsquote Sicherung des entscheidenden Marktzugangs durch die BAC Structured Life Group, LLC dem in den USA ansässigen Teil der Berlin Atlantic Unternehmensgruppe Optimierung der Einkaufs- sowie der laufenden Handelsprozesse durch die BAC Life Settlements, LLC, dem eigenen Settlement- Provider der Berlin Atlantic Unternehmensgruppe Besteuerung der Erträge in den USA, dadurch Nutzung der hohen Freibeträge und der niedrigen Staffelsteuersätze Portfoliooptimierung durch aktives Portfoliomanagement Stimmberechtigte Mitgliedschaft der 2 LIFE TRUST 11 I Emissionsprospekt

5 Initiatorin in der Life Insurance Settlement Association (LISA), dem US-amerikanischen Branchenverband der im Zweitmarkt für Lebensversicherungen tätigen Unternehmen. Damit ist eine direkte Einsicht in die aktuellen Marktentwicklungen und der Zugang zu den Gesetzgebungsverfahren in den USA gesichert. Eine Beteiligung an der Life Trust Elf GmbH & Co. KG bietet damit eine ideale Alternative zur Optimierung Ihres Portfolios. Berlin, 2. Juni 27 BAC Berlin Atlantic Capital AG setzt sich aktiv als Sprecherin des Fachbereichs USA im Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.v. (BVZL) für höhere Standards in der US-Lebensversicherungsindustrie ein. In bestimmten Härtefällen haben Anleger die Möglichkeit, Anteile zurückzugeben. Selbstverständlich ist keine Anlage zu 1% frei von Risiken dennoch ermöglicht die folgende Konzeption, Unwägbarkeiten entscheidend zu reduzieren. Das Fondsmanagement verfolgt dabei eine konsequente Sicherheitsstrategie, um ein einzigartiges Rendite- /Risikoprofil zu erreichen. Franz-Philippe Przybyl Vorstandsvorsitzender BAC Berlin Atlantic Capital AG Selim Kuzu Vorstand Finanzvertrieb BAC Berlin Atlantic Capital AG 3

6 FOTOGRAF Jörg Klaus I für BAC

7 INHALT Beteiligungsangebot 7 Risiken der Beteiligung 11 Prospektverantwortung 16 Angaben über die Vermögensanlagen 2 Abwicklungshinweise 21 Die Emittentin 24 Erfolgreiche Investmentalternative: Zweitmarkt für Lebensversicherungen 29 US-Lebensversicherungsmarkt 35 Anlageziele und Anlagepolitik Anlageobjekt Portfoliomanagement Asset-Pool-Struktur Investitionskriterien 49 US-Präsenz Eigene Präsenz in den USA Partner in den USA 52 Sicherheitskonzept 54 Chancen 56 Eröffnungsbilanz und Vorschau Eröffnungsbilanz und Zwischenübersicht Prognose der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage 59 Prognoserechnung Allgemeine Erläuterungen Mittelverwendung Planzahlen der Fondsgesellschaft Planzahlen des Anlegers 68 Sensitivitätsanalysen 71 Vertragspartner 74 Steuerliche Grundlagen Besteuerungsrecht nach dem Doppelbesteuerungsabkommen USA/Deutschland Besteuerung in den USA Besteuerung in Deutschland Sonstige steuerliche Aspekte 84 Rechtliche Grundlagen Gesellschaftsvertrag Treuhand- und Verwaltungsvertrag Mittelverwendungskontrollvertrag Sonstige Verträge 94 Vertragstexte Gesellschaftsvertrag Treuhandvertrag Mittelverwendungskontrollvertrag Investitionskriterien 131 Abkürzungs- und Stichwortverzeichnis 132 Negativerklärungen 135 Anhang Beitrittserklärung für Direktanleger Beitrittserklärung für Treugeber Handelsregistervollmacht Gesprächsbestätigung Dieser Prospekt wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geprüft. Gemäß 2 Absatz 2 VermVerkProspV wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die inhaltliche Richtigkeit der im Prospekt gemachten Angaben nicht Gegenstand der Prüfung des Prospektes durch die BaFin war. 5

8 FOTOGRAF Jörg Klaus I für BAC

9 Überblick 1. BETEILIGUNGSANGEBOT Jeder Anleger hat individuelle Anforderungen an seine Investitionen und spezifische Bedürfnisse, die er mit einer Anlage erfüllen möchte. Die Angaben in diesem Prospekt richten sich an den durchschnittlichen Privatanleger und sollen ihn gut informieren und damit ermöglichen, eine wohl überlegte und bewusste Entscheidung für eine Investition in Life Trust Elf zu treffen. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger seine individuelle Situation mit dem Renditen- und Risikoprofil des Fonds abgleichen und gegebenenfalls externe Berater hinzuziehen. Verbindliche Informationen über dieses Beteiligungsangebot sind ausschließlich in diesem Prospekt enthalten. Das Angebot Beteiligungsgesellschaft Life Trust Elf GmbH & Co. KG (im Folgenden auch Life Trust Elf, die Fondsgesellschaft, die Emittentin oder der Fonds genannt) Beteiligungsmöglichkeit Zeichnung von Kommanditanteilen Anlageobjekte Aktiv gemanagtes Portfolio von US-Lebensversicherungspolicen Mindestzeichnung 1. Euro zzgl. 5,% Agio Währung Die Zeichnung erfolgt in Euro. Ein- und Auszahlungen sind sowohl in Euro als auch US-Dollar möglich. Aus einer gewählten Ein- oder Auszahlung in US-Dollar resultierende Transaktionskosten sind vom Anleger zu tragen. Einzahlungsmodus 1% der Zeichnungssumme zzgl. Agio Voraussichtlicher Zeichnungsschluss 3. Juni 28 Frühzeichnerbonus Anleger, die vor dem 31. Dezember 27 zeichnen und einzahlen, erhalten einen Bonus in Höhe von 3,% p.a. auf die bis dahin eingezahlte Kapitaleinlage (ohne Agio) für jeden vollen Monat zwischen der Einzahlung und dem Zeichnungsschluss. Rückflüsse Ab dem Jahr 29 erfolgen geplante jährliche Rückflüsse an die Anleger zwischen 6,1% p.a. und 29,7% p.a. der Anlage, durchschnittlich 19,3% p.a. der Einlage nach Steuern 1. Kapitalbindung Geplante Rückzahlung des eingezahlten Kapitals nach etwa 5 Jahren Steuerliche Grundlage Die Einkünfte werden im Wesentlichen in einer US-Betriebsstätte des Fonds erzielt und unterliegen der US-amerikanischen Besteuerung ggf. mit Freibeträgen und niedrigeren Steuersätzen als in Deutschland. In Deutschland sind die Einkünfte im Wesentlichen steuerfrei. Jährliche Abgabe einer Steuererklärung in den USA obligatorisch. ISIN DEAMUKB8 Geplantes Kommanditkapital 2 Millionen Euro mit der Option der Erhöhung auf ein Volumen von bis zu 75 Millionen Euro. Der Fonds kommt mit Erreichen eines Mindestzeichnungsvolumens von 5 Millionen Euro zustande. Geplante Investitionsquote 91,58% Initiatorin BAC Berlin Atlantic Capital AG Komplementärin Life Trust Management GmbH Voraussichtliche Laufzeit Bis 31. Dezember 215 Ergebnisverteilung Ausschüttungen in Form von Kapitalentnahmen und Gewinnanteilen erfolgen zunächst bis zum Erreichen einer Ausschüttungsschwelle (Hurdle Rate), deren Höhe der Einlage zuzüglich einer Verzinsung in Höhe von 8,% p.a. (IRR 2 ) entspricht, ausschließlich an die Anleger. Ab Erreichen der Hurdle Rate ist die Komplementärin an darüber hinausgehenden Erträgen zu 3% beteiligt. Ausschluss Dieses Angebot richtet sich nicht an US-Bürger, Inhaber einer US-Greencard oder andere in den USA unbeschränkt steuerpflichtige Personen. Fremdkapital Die Aufnahme von Fremdkapital ist bis zum Dreifachen des eingeworbenen Kommanditkapitals möglich. In der Planrechnung ist lediglich die Nutzung einer Kreditlinie in Höhe von 9, Millionen Euro vorgesehen. Risiken Die Risiken werden in Kapitel 2 detailliert beschrieben. Sonstige Angaben Rahmenbedingungen Fakten Erfolgskonzept Markt und Investition Datum der Prospektaufstellung: 2. Juni 27 1 Lediger Anleger, 25. Euro Beteiligungssumme, weiteres zu versteuerndes US-Einkommen von US-Dollar. 2 IRR (Internal Rate of Return oder interner Zinsfuß) gibt die Rendite unter Berücksichtigung der Höhe und Zeitpunkte von Ein- und Auszahlungen an. Damit wird eine Verzinsung auf das jeweils noch gebundene Kapital angegeben. Ein Vergleich mit festverzinslichen Wertpapieren oder Anlagen, die einen wesentlich anderen Kapitalfluss aufweisen, ist damit nur bedingt möglich. An dieser Stelle dient die IRR-Angabe nicht zur Darstellung einer erwarteten Anlegerrendite, sondern ausschließlich der Berechnung der Erfolgsbeteiligung der Komplementärin. 7

10 us-policen beteiligungsgegenstand Die Life Trust Elf GmbH & Co. KG investiert über eine US-Tochtergesellschaft (vorraussichtlich Family Benefits 11, LLC) in US- Lebensversicherungspolicen und in mit dem Zweitmarkt für US-Lebensversicherungen verbundene Finanzprodukte und Absicherungsgeschäfte. Grundlage sind US-amerikanische Risikolebensversicherungen von über 65-jährigen Versicherungsnehmern. Im Gegensatz zu vergleichbaren Anlageprodukten verfügt Life Trust Elf über eine vertraglich gesicherte Kaufoption auf ein Portfolio von bestehenden US-Lebensversicherungspolicen (im Folgenden das Portfolio ). Life Trust Elf hat bereits 59 Policen ausgewählt, die den Investitionskriterien des Fonds entsprechen und in das Fondsvermögen aufgenommen werden können. Weitere Policen werden geprüft und Zug um Zug, nach Freigabe und Zustimmung der Mittelverwendungskontrolleure und Treuhänder, in das Fondsvermögen aufgenommen. Damit handelt es sich bei der Investition in Life Trust Elf nicht um einen Blind-Pool, da das Portfolio als Anlagegegenstand zu Beginn bereits identifiziert ist. Die Investition in US-Lebensversicherungen setzt sich zusammen aus dem Kaufpreis und den laufenden Prämienzahlungen in den folgenden Jahren. Um das Investitionsergebnis zu optimieren, wird der Kaufpreis aus den Nettoeinnahmen des Fonds beglichen. Laufende Prämienzahlungen und administrative Kosten werden durch Nutzung einer Kreditlinie finanziert. Die Life Trust Elf GmbH & Co. KG bzw. die US-Tochtergesellschaft (zusammen im Folgenden der Fonds ) betreibt während der Fondslaufzeit ein aktives Portfoliomanagement. Dieses beinhaltet zum einen das Halten der Policen bis zu deren Ablauf unter ständiger Beobachtung des Marktes und der Entwicklung der einzelnen Policen. Zum anderen beinhaltet das aktive Portfoliomanagement die vorzeitige Veräußerung von Policen bei entsprechender Gelegenheit sowie den Erwerb oder die Initiierung von neuen Policen. Es können auch auf US-Lebensversicherungspolicen basierende Anlageprodukte erworben werden. Diese Möglichkeit ist aber in der Prognoserechnung nicht berücksichtigt. Ferner hat das Fondsmanagement die Möglichkeit, zweitmarktbezogene Absicherungsgeschäfte wie den Erwerb von Annuitäten oder den Abschluss von Versicherungen gegen Langlebigkeitsrisiken durchzuführen. Zudem kann das Fondsmanagement Versicherungen gegen mögliche Risiken abschließen, die den Verlauf dieser Anlage zusätzlich absichern. Am Ende der Laufzeit des Fonds wird das Fondsmanagement das möglicherweise bestehende Restportfolio am Zweitmarkt veräußern. Die Rückflüsse inklusive der Gewinn vor Steuern für die Anleger von Life Trust Elf ergeben sich damit vereinfacht dargestellt aus der Differenz zwischen den Ablaufleistungen bzw. den Verkaufserlösen und den von Life Trust Elf gezahlten Erwerbspreisen, sowie den einmaligen und laufenden Aufwendungen des Fonds. Weitere Einzelheiten zum Portfolio und dessen Erwerb sind in Kapitel 9 erläutert. mehrdimensionaler portfoliomanagement-prozess Um Renditen zu verbessern, wird ein aktives Portfoliomanagement durchgeführt. Ständige intensive Analysen des gesamten Portfolios unter Nutzung des eigenen Fachwissens und die Einschaltung kompetenter externer Berater ermöglichen eine Optimierung des Rendite-/Risikoprofils. Durch den Einsatz verschiedener Absicherungsinstrumente kann das Portfolio weiter verbessert werden. Dieser mehrdimensionale Prozess wird in Kapitel 9.3 genauer beschrieben. us-präsenz des fonds Aufgrund der unterschiedlichen Gesetzeslage und Marktgegebenheiten der Versicherungsmärkte, der Entfernung zwischen Deutschland und den USA sowie der unterschiedlichen Geschäftskulturen und Mentalitäten in den Märkten dieser Staaten ist es wichtig, direkt vor Ort am Markt präsent zu sein. Deshalb hat der Fonds einen US-Generalbevollmächtigten ernannt und ein eigenes US-Büro eingerichtet. Die wesentlichen operativen Tätigkeiten des Fonds werden von einer US-Tochtergesellschaft (voraussichtlich Family Benefits 11, LLC) ausgeübt werden. Die US-Tochtergesellschaft wird ebenfalls 8 LIFE TRUST 11 I Emissionsprospekt

11 Das Angebot Überblick über ein eigenes US-Büro verfügen. Die Ge-schäfte der Tochtergesellschaft werden von dem US-Fondsmanagement geführt. Die Initiatorin BAC Berlin Atlantic Capital AG ist bereits seit vielen Jahren über Tochtergesellschaften der Unternehmensgruppe direkt vor Ort in den USA präsent. Die Aktivitäten im amerikanischen Zweitmarkt für Lebensversicherungen sind unter der BAC Structured Life Group, LLC in den USA gebündelt. Unter anderem fungiert die BAC Life Settlements, LLC als eigener Settlement-Provider. Die Unterstützung durch diese Gesellschaften ermöglicht eine weitgehende Ausschöpfung des Potenzials des amerikanischen Marktes. Damit können die Chancen eines sich ständig entwickelnden Marktes effektiv ausgenutzt und die Einkaufsprozesse optimiert werden. Die Policen werden über die BAC Life Settlements, LLC eingekauft. Durch diese Maßnahmen wird eine optimale Begleitung und Kontrolle der Abläufe direkt vor Ort gewährleistet. Gleichzeitig liegen die Kosten unter den im Markt üblichen Gebührenstrukturen für Settlement-Provider. Zusätzlich sichert die Mitgliedschaft der Initiatorin BAC im amerikanischen Branchenverband der am Zweitmarkt tätigen Unternehmen (Life Insurance Settlement Association, LISA ) den direkten Einblick in die neuesten Marktentwicklungen. beitritt des anlegers Die Mindestzeichnungssumme für jeden Anleger beträgt 1. Euro zuzüglich eines Agio von 5%. Höhere Zeichnungsbeträge müssen glatt durch 1. teilbar sein. Eine Unterschreitung des Mindestzeichnungsbetrages ist nur in besonderen Ausnahmefällen und nur mit Zustimmung der Komplementärin möglich. Anleger können dem Fonds Life Trust Elf GmbH Co. KG entweder direkt als Kommanditisten oder mittelbar als Treugeber über die Treuhandkommanditistin beitreten. Eine direkte Beteiligung als Kommanditist setzt die namentliche Eintragung des Kommanditisten im Handelsregister voraus. Daher muss jeder Anleger, der unmittelbar als Kommanditist beitreten möchte, auf seine Kosten dem Fonds eine Handelsregistervollmacht in notariell beglaubigter Form erteilen. kündigung und übertragung der beteiligung Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung vor Ablauf der Fondslaufzeit ist grundsätzlich nicht möglich. In besonderen Härtefällen wie langfristiger Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit oder in von der Komplementärin nach deren Ermessen entschiedenen Einzelfällen kann jedoch auf Wunsch des Anlegers eine vorzeitige Beendigung der Beteiligung nach den Vorschriften des Gesellschaftsvertrages ermöglicht werden. In diesem Fall scheidet der Anleger aus der Gesellschaft aus und erhält vom Fonds eine Abfindung in Höhe des Bestandswertes seiner Kommanditbeteiligung gemäß den Regelungen im Gesellschaftsvertrag zum Beendigungszeitpunkt. Darüber hinaus kann eine Beteiligung grundsätzlich jederzeit, ohne Einhaltung von Fristen oder Angabe von Gründen, grundsätzlich mit Wirkung zum Anfang des folgenden Geschäftsjahres auf Dritte übertragen bzw. veräußert werden. Die Übertragung findet im Wege der Abtretung statt. depotfähigkeit der beteiligung Die Anteile des Fonds haben eine Wertpapierkennnummer (ISIN:DEA MUKB8), um die Einbuchbarkeit in ein Wertpapierdepot zu ermöglichen. Dies erfolgt auf dem Wege der Streifbandverwahrung. Die Handelbarkeit an einer Börse oder eine regelmäßige Kursübermittlung an die Depotbank ist damit nicht verbunden. treuhand und mittelverwendungskontrolle Die Anleger zahlen ihre Einlagen zunächst auf ein deutsches Treuhandkonto der deutschen Treuhandkommanditistin ein. Von dort erfolgen Überweisungen auf ein Konto des Fonds, über das das Fondsmanagement nur gemeinsam mit dem deutschen Mittelverwendungskontrolleur verfügen darf. Die für die Initiierung, den Erwerb und das Management der Policen freigegebenen Mittel werden auf ein Treuhandkonto des US-Treuhänders in den USA transferiert. Alle Treuhandkonten in den USA Sonstige Angaben Rahmenbedingungen Fakten Erfolgskonzept Markt und Investition 9

12 us-policen werden im Namen einer speziell für diese Investitionszwecke zu gründenden Gesellschaft (voraussichtlich Family Benefits 11, LLC) geführt. Sie werden jeweils durch einen US-Treuhänder verwaltet. Der Fonds wird dazu Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Banken oder vergleichbare Institutionen für die Übernahme dieser Aufgabe auswählen. Die Entscheidung für den Erwerb eines Portfolios und eventueller späterer Folgeinvestitionen des Fonds wird durch das US-Fondsmanagement getroffen und durch den US-Treuhänder auch in der Funktion des US-Mittelverwendungskontrolleurs abgewickelt. Fällige Auszahlungen von Ablaufleistungen oder erzielte Verkaufserlöse werden auf das Konto der Family Benefits 11, LLC überwiesen. Von dort erfolgt ein Transfer auf das Konto des Fonds in Deutschland. Auf diese Weise befinden sich die Anlagegelder der Anleger/Kommanditisten auf Treuhandkonten und unterliegen einer Mittelverwendungskontrolle ( durchgehende Mittelverwendungskontrolle ). laufzeit Der Fonds läuft voraussichtlich bis zum 31. Dezember 215. Es besteht die Möglichkeit, die Laufzeit des Fonds durch Beschluss der Gesellschafterversammlung bis zu viermal um jeweils ein Jahr zu verlängern. Falls bis zum 31. Dezember 27 das platzierte Volumen unter 5 Millionen Euro liegt, kann die Komplementärin den Fonds vorzeitig auflösen und rückabwickeln. kapitalherkunft Die Investitionen in Lebensversicherungspolicen werden durch das Fondskapital finanziert. Die laufenden Versicherungsprämien und Aufwendungen der Verwaltung sollen durch die Aufnahme eines Darlehens finanziert werden. Die Fondsgeschäftsführung hat die Möglichkeit, das Investitionsvolumen nach eigenem pflichtgemäßem Ermessen durch die Aufnahme von Fremdkapital bis zu einer Gesamtsumme (für Investitionen, laufende Kosten und Prämien), die dem Dreifachen des eingezahlten Kommanditkapitals entspricht, zu erhöhen. Eine Aufnahme von Fremdkapital über diese Grenze hinaus bedarf der Zustimmung der Gesellschafterversammlung. Zur Absicherung können der Bank die Rechte und Ansprüche aus den erworbenen oder noch zu erwerbenden Policen abgetreten werden. einkunftsart/steuerliche auswirkungen Der Fonds ist gewerblich geprägt und erzielt gewerbliche Einkünfte im Sinne von 15 Einkommensteuergesetz (EStG). Soweit die Einkünfte in der amerikanischen Betriebstätte, der Tochterpersonengesellschaft in Form einer LLC, als Einkünfte aus trade or business qualifiziert werden, liegt das Besteuerungsrecht der Einkünfte aus den Investitionen in US-Lebensversicherungspolicen in den USA. Dort unterliegen sie der US-Einkommensbesteuerung auf Bundes-, Staaten- und kommunaler Ebene. Steuerpflichtiger in den USA wie auch in Deutschland ist der Anleger persönlich. Zu diesem Zweck ist der Anleger verpflichtet, auf seine Kosten jährlich eine Steuererklärung in den USA abzugeben. Der Fonds wird den Anleger durch die Vermittlung einer zentralen Steuerberatungsgesellschaft dabei unterstützen. 1 LIFE TRUST 11 I Emissionsprospekt

13 Überblick 2. RISIKEN DER BETEILIGUNG Das Angebot Die Beteiligung an einem geschlossenen Fonds beinhaltet auch Risiken, die teilweise von der individuellen Situation des Anlegers abhängig sind. Die nachfolgende Übersicht beschreibt die wesentlichen Risiken des Beteiligungsangebots, die aus der Sicht des einzelnen Anlegers jedoch unterschiedliche Bedeutung oder Auswirkung haben können. Die tatsächlichen finanziellen Ergebnisse könnten erheblich von den prognostizierten Zahlen abweichen und einen hohen Verlust, bis zum Totalverlust (max. Risiko) nach sich ziehen. Sofern der Anleger seine Einlage nicht fremdfinanziert, ist der Verlust jedoch auf den Betrag der Einlage und des Agios begrenzt. Vor einer Investition sollte der Anleger deshalb seine individuelle Situation und Risikotragfähigkeit mit dem Risikoprofil des Fonds abgleichen und gegebenenfalls externe Berater hinzuziehen. anlegergefährdende risiken Finanzierungsrisiko des Anlegers Wird die Beteiligung am Fonds durch den Anleger fremdfinanziert, besteht ein Finanzierungsrisiko. Entwickelt sich die Beteiligung ungünstig, bis hin zum Totalverlust, müssen zusätzlich zu der geleisteten Einlage inklusive Agio Beträge für Tilgung und Zinsen des Darlehens aufgebracht werden. Der Verlust kann dadurch die Einlage und das Agio übersteigen. anlagegefährdende risiken Portfoliozusammensetzungsrisiko Das Anfangsportfolio setzt sich aus einer bestimmten Anzahl vorher definierter Versicherungspolicen zusammen, die im Vorfeld identifiziert und über eine Erwerbsoption gesichert wurden. Sollten sich Rahmenbedingungen, die sich auf bereits definierte Policen beziehen, ändern beziehungsweise nicht mehr umsetzbar sein, so müssten andere Policen mit ähnlichen Merkmalen vom Verkäufer zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen des aktiven Portfoliomanagements können während der Laufzeit des Fonds weitere Policen hinzugekauft werden. Sollten diese Policen nicht planmäßig erworben werden können oder sollte der Verkäufer der zu Beginn identifizierten Policen nicht genügend Ersatzpolicen anbieten können, könnte dies dazu führen, dass das Portfolio nicht gemäß den Prospektvorgaben zusammengesetzt werden kann und sich die Rendite für den Anleger verschlechtert. Interessenkonfliktrisiko Durch die Folgen potentieller Interessenkonflikte kann sich die Rendite der Kapitalanlage mindern. Dies gilt für die Vertragspartner des Fonds, insbesondere für die Vertragspartner in den USA, wie z.b. Settlement-Provider, die nicht exklusiv für den Fonds, sondern auch für andere Marktteilnehmer tätig sind. Dies gilt ebenfalls für den Fall, dass die Policen von Gesellschaften erworben werden, die mit der Initiatorin in einer Beziehung stehen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass diese Vertragspartner bei Entstehen von Interessenkonflikten Entscheidungen zugunsten der anderen Auftraggeber treffen, die für den Fonds nachteilig oder zumindest im Verhältnis weniger günstig sind. Liquiditätsrisiko/Insolvenzrisiko Sollte Life Trust Elf über eine zu geringe Liquidität zur Zahlung der Prämien für die Policen im Portfolio verfügen, sind die voraussehbaren Folgen entweder der Verfall oder das Verkaufen von Policen oder die Aufnahme von Fremdkapital, welche mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Diese Maßnahmen könnten auch erforderlich werden, wenn Life Trust Elf ihre laufenden Kosten etwa aufgrund von rechtlichen und steuerlichen Veränderungen nicht abdecken kann. Das könnte zu einer verringerten Rendite oder zum Totalverlust führen. Marktrisiko In der Prognoserechnung sind Ergebnisse und Risiken aus Portfoliomanagement-Tätigkeiten des Fondsmanagements berücksichtigt. Der Fonds hat die Möglichkeit, Versicherungspolicen zu handeln, zu kaufen und zu verkaufen. Dies kann bei Nichteintritt des erwarteten Erfolges einer solchen Transaktion zu einer Verringerung der geplanten Rendite oder zu Verlusten des Fonds führen. Sonstige Angaben Rahmenbedingungen Fakten Erfolgskonzept Markt und Investition 11

14 us-policen Können im Falle eines beabsichtigten Verkaufs die Policen nicht im gewünschten Zeitraum verkauft werden oder ist ein Verkauf gänzlich unmöglich, dann führt die längere Verweildauer der Policen im Portfolio des Fonds zu verlängerten Prämienzahlungen. Dies kann zur Verringerung der geplanten Renditen oder zu Verlusten führen. Transaktionskostenrisiko Beim Handel von Versicherungspolicen ergibt sich die Rendite durch den Einund Verkaufspreis sowie die jeweiligen Transaktionskosten. Deren Höhe steht jetzt noch nicht fest. Es besteht das Risiko, dass die Transaktionskosten über dem erwarteten Niveau liegen und sich dadurch der Rohertrag als Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis verringert oder sogar negativ werden kann. Dies kann zu einer Beeinträchtigung der Rendite des Fonds und zu Verlusten bei einzelnen Transaktionen führen. Partnerrisiko Die Auswahl ungeeigneter Partner kann sich negativ auf den Verlauf und die Rendite des Fonds auswirken. Die Beschaffung und die laufende Administration der Versicherungspolicen sind teilweise von lokalen Partnern im US- Markt abhängig. Es besteht das Risiko, dass diese Partner nicht die an sie gestellten Anforderungen erfüllen und es nicht möglich ist, sie zeitnah zu ersetzen, um diese Leistungen schnell und umfassend durch andere Anbieter erbringen zu lassen. Dadurch kann sich die Eintrittswahrscheinlichkeit eines oder mehrerer der genannten Risiken, insbesondere z.b. das Portfoliozusammensetzungs- und Administrationsrisiko, erhöhen. Ferner besteht das Risiko, dass die Schätzungen der zukünftigen Lebenserwartungen der Versicherten durch die Medizinischen Gutachter Medical Underwriter systematisch zu niedrig sind. Damit könnte das Langlebigkeitsrisiko steigen. Weiterhin besteht das Risiko, dass sich die Bewertungssystematik der Medical Underwriter während der Laufzeit des Fonds grundlegend ändert und damit zu einer abweichenden Bewertung der Policen des Fonds führt. Dies kann dazu führen, dass die prognostizierte Rendite nicht erreicht wird oder Verluste eintreten. Administrationsrisiko Die Rendite kann durch Fehler in der Administration des Fonds erheblich beeinträchtigt werden. Die Versicherungspolicen im Portfolio müssen laufend überwacht werden, um die Prämienzahlungen sicherzustellen und eine rasche Auszahlung der Versicherungssumme bei Ablauf eines jeden fälligen Vertrages zu gewährleisten. Es besteht das Risiko, dass die laufenden Prämienzahlungen, ggf. durch die beauftragten US-Dienstleister, nicht ordnungsgemäß überwacht und durchgeführt werden und damit der Zahlungsanspruch verfällt. Ferner besteht das Risiko, dass der Tod des Versicherten nicht rechtzeitig oder gar nicht bekannt wird oder dass die zur Auszahlung erforderlichen Unterlagen nicht zur Verfügung stehen. Die dennoch fortgesetzte Prämienzahlung sowie die Verzögerung oder das Ausbleiben der Zahlung der Versicherungssumme an den Fonds würden sich negativ auf die Rendite des Fonds auswirken und könnten zu Verlusten führen. Ausfallrisiko Zahlungsprobleme einer Lebensversicherungsgesellschaft können zur Verringerung oder zum Ausbleiben von Rückflüssen aus zur Auszahlung fälligen Versicherungssummen an den Fonds führen und damit die Rendite des Fonds beeinträchtigen. Die Auszahlung der Versicherungssumme im Todesfall des Versicherten ist von der Zahlungsfähigkeit der Lebensversicherungsgesellschaft abhängig. Wenn die Gesellschaft zahlungsunfähig wird oder nicht mehr existiert, kann der Anspruch auf Zahlung der Versicherungssumme nicht durchgesetzt werden; dies kann die Rendite des Fonds verringern oder zu Verlusten führen. Finanzierungsrisiko Wenn vom Fondsmanagement eine Kreditlinie ausgenutzt wird, um die Investitionssumme zu erhöhen, und dementsprechend Finanzierungsmittel als Fremdkapital aufgenommen werden, besteht das Risiko einer ungünstigen Veränderung der Zinsdifferenzen. Für einen positiven Verlauf des Geschäftes muss die erwirtschaftete Rendite aus den Investitionen des 12 LIFE TRUST 11 I Emissionsprospekt

15 Das Angebot Überblick Fonds in Policen über dem Zinssatz für das aufgenommene Fremdkapital liegen. Steigen während der Laufzeit des Kredites die Zinsen oder sinken die erwirtschafteten Renditen aus den Investitionen, kann dies zu einer Verringerung der Rendite des Fonds oder zu Verlusten führen. Ist ein Kredit über das Portfolio des Fonds abgesichert und sinkt der Wert der Versicherungspolicen, kann dies dazu führen, dass die kreditgewährende Bank weitere Sicherheiten oder eine sofortige Rückzahlung eines Teilbetrages verlangt. Ein durch die kreditgewährende Bank erzwungener Verkauf von Policen könnte zu Verkaufserlösen unter Marktwert führen, was eine Verringerung der Rendite des Fonds zur Folge hat. Ferner sind die Bedingungen für die Aufnahme von Fremdkapital zum Zeitpunkt der Prospekterstellung nicht vertraglich festgelegt. Es liegen Angebote vor, die aber zum Zeitpunkt der Prospekterstellung noch nicht unterschrieben wurden. Sollten sich die Bedingungen wesentlich verschlechtern, könnte es durch erhöhte Kosten oder eine niedrigere Investitionsquote zu einer Verringerung der Rendite des Fonds führen. prognosegefährdende risiken Prognoserisiko und Langlebigkeitsrisiko Die Prognosen und Planwerte der Prospektrechnung und Ergebnisplanung basieren zum Teil auf Prognosen medizinischer Gutachter zu den Lebenserwartungen der versicherten Personen, deren Policen erworben werden sollen. Diese Gutachter sind in diesem Bereich erst seit dem Entstehen des Marktes für den Handel mit Lebensversicherungen (vor etwa 1 Jahren) tätig, sodass noch keine langfristigen Leistungsbilanzen vorliegen. Somit sind die Schätzungen mit Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass erheblich mehr Policen als bei der Prognoserechnung berücksichtigt tatsächlich wesentlich längere Laufzeiten aufweisen, weil die versicherten Personen länger leben als angenommen. Erweisen sich die Prognosen über die Laufzeiten der erworbenen Versicherungen als zu kurz, sinkt mit den längeren Restlaufzeiten der Policen die Rendite des Fonds. Die Lebensversicherungspolicen im Portfolio können teilweise eine bestimmte Laufzeit ( Term Policen ) haben. Falls zum Zeitpunkt des Ablaufs der Policen die versicherte Person noch lebt, wird keine Ablaufleistung von dem Versicherungsunternehmen ausbezahlt. Dies würde den Rückfluss der investierten Beträge erheblich verzögern und die Rendite des Fonds stark beeinträchtigen. Übersteigt die Laufzeit einer Versicherungspolice die Laufzeit des Fonds, kann nicht ausgeschlossen werden, dass der am Markt erzielte Abverkaufserlös nicht den Prognosen entspricht und die Rendite des Fonds negativ beeinflusst wird. Die Prognoserechnung des Fonds geht davon aus, dass ein Teil der Policen vor Fälligkeit wieder veräußert wird. Der tatsächliche Zeitpunkt der Veräußerung kann von der Prognose abweichen und zu einer Verschlechterung des Ergebnisses des Fonds führen. Das aktive Portfoliomanagement kann zu einer Abweichung der Realität von den Prognosen führen. Bestandteil des Managements ist der Erwerb von Policen während der Fondslaufzeit. Können diese nicht in der ausreichenden Menge oder zu den geplanten Konditionen, d.h. Preis, Größe, Laufzeit etc., erworben werden, kann diese dazu führen, dass sich die Rendite mindert. Es kann nicht garantiert werden, dass die Prognosen und die darauf beruhenden Erfahrungsberechnungen auch tatsächlich wie geplant eintreten werden. Durch nicht vorhergesehene Ereignisse oder nicht berücksichtigte Tatsachen kann sich das Ergebnis des Fonds und damit der Anlage jedes einzelnen Anlegers schlechter entwickeln als prognostiziert. Steuerrisiko Eine Änderung der Steuergesetzgebung in Deutschland und/oder in den USA und/oder eine Änderung der Auslegung steuerrechtlicher Vorschriften in Deutschland und/oder in den USA durch die Finanzbehörden können zur Sonstige Angaben Rahmenbedingungen Fakten Erfolgskonzept Markt und Investition 13

16 us-policen Folge haben, dass sich die prognostizierte steuerliche Behandlung der Erträge/Rückflüsse ändert. Dies würde die Nachsteuerrendite der Anlage ganz wesentlich negativ beeinflussen. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass Deutschland und/oder die USA die Einkünfte nicht als Einkünfte im Sinne von Art. 7 des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen den USA und Deutschland beziehungsweise nicht als Einkünfte aus trade or business qualifizieren, was grundsätzlich zu einer Doppelbesteuerung (eventuell unter Anrechnung der US-amerikanischen Steuern) führen kann. Währungsrisiko Die Zuflüsse des für Investitionen verfügbaren Kapitals des Fonds, die im Wesentlichen aus den Einlagen der Anleger bestehen, erfolgen vollständig in Euro. Dagegen erfolgen die Prämienzahlungen und der Erwerb von Policen in US-Dollar. Dies kann zu Währungsverlusten und damit zu Nachteilen für den Anleger führen. Die Rückzahlungen des Fonds an den Anleger erfolgen nach Wahl des Anlegers entweder in Euro oder in US-Dollar. Wählt der Anleger eine Ausschüttung in Euro kann eine negative Veränderung des Wechselkurses die Rendite für den einzelnen Anleger verringern oder zu Verlusten führen. Rechtsrisiko Es besteht das Risiko, dass eine Versicherungspolice wegen rechtlich fehlerhafter Beurteilung der zu Grunde liegenden Rechtsverhältnisse oder Fehlern bei der Durchführung des Erwerbsgeschäftes nicht rechtswirksam gekauft oder abgeschlossen wird. Dies könnte zur Folge haben, dass die Versicherungsgesellschaft die Auszahlung verweigert oder eine dritte Partei die Ablaufleistung für sich beansprucht oder bereits geleistete Prämienzahlungen ersatzlos verfallen. Dies könnte zu Verlusten führen und die Rendite des Fonds nachhaltig verringern. Das Rechtssystem in den USA unterscheidet sich vom deutschen Rechtssystem. Damit verbundener Gestaltungsund Anpassungsaufwand kann zu erhöhten Kosten führen, da bei Rechtsangelegenheiten in den USA hohe Anwaltskosten getragen werden müssen. Dies könnte die Rendite negativ beeinflussen. Beim Neuabschluss von Policen besteht als Folge der entsprechenden US-amerikanischen Vorschriften das Risiko, dass eine Police innerhalb eines Zeitraumes von zwei Jahren von der Versicherungsgesellschaft angefochten wird. Dann erfolgt eine Rückabwicklung, bei der die geleisteten Versicherungsprämien zurückgezahlt werden, jedoch entgangene Zinsen und Nebenkosten nicht erwirtschaftet werden. Dies würde zu einer Minderung der Rendite des Fonds führen. Ferner beruhen die in diesem Prospekt beschriebenen geschäftlichen Vorgänge zur Initiierung von Policen auf US-amerikanischem Recht. Die wirtschaftliche Absicherung dieser Vorgänge beruht auf nach US-amerikanischem Recht geschlossenen Verträgen und ist von deren Wirksamkeit abhängig. Sollten hierbei Fehler oder Lücken auftreten, die zur Unwirksamkeit oder zum Fehlen einer erforderlichen Vereinbarung führen, so kann dies im einzelnen Extremfall trotz der vorgesehenen Absicherungsmechanismen zu einem Verlust der für eine Police geleisteten Anzahlung auf den späteren Erwerbspreis bzw. des Finanzierungsbetrages führen und damit die Gesamtrendite des Fonds mindern. Regulierungsrisiko Die Gesetze und aufsichtsrechtlichen Bestimmungen in den USA für die Initiierung, den Erwerb oder das Halten von Lebensversicherungen können sich ändern. Dadurch können die Handlungsfreiheit des Fonds eingeschränkt werden, höhere Kosten entstehen oder ein Fortführen des Geschäftes wesentlich erschwert werden. Dies kann den Erfolg des Fonds negativ beeinflussen. Betrugsrisiko Es besteht das Risiko, dass eine Lebensversicherung durch den Versicherungsnehmer betrügerisch erworben oder aufrechterhalten wurde und die Versicherungsgesellschaft im Todesfall die Auszahlung der Versicherungssumme ganz oder teilweise verweigert. Ferner besteht das Risiko, dass der Fonds eine Versicherungspolice von einem betrügerischen Verkäufer erwirbt. Dies kann zu einem Verlust des Investments in die Police und damit zu einer nachhaltigen Beeinträchtigung der Rendite des Fonds führen. 14 LIFE TRUST 11 I Emissionsprospekt

17 Das Angebot Überblick Konzentrationsrisiko Die Bildung eines sogenannten Klumpenrisikos im Portfolio des Fonds kann zur Erhöhung der Risiken und damit zur Reduzierung der Rendite des Fonds führen. Es besteht das Risiko, dass die Anzahl der erworbenen Policen und damit die Diversifikation des Portfolios nicht ausreichend ist, um bestimmte individuelle Risikofaktoren einer einzelnen Police (Bonität des Versicherers, spezifische Risiken aus dem Rechtssystem eines Bundesstaats, Krankheitsbilder der Versicherten, medizinischer Fortschritt und so weiter) ausreichend zu reduzieren oder auszuschließen. Dies kann zur Folge haben, dass die prognostizierte Rendite nicht erreicht wird oder Verluste entstehen. Schlüsselpersonenrisiko Der Erfolg des Investments hängt von der Professionalität und dem Verbleib der natürlichen Personen ab, die das Geschäft der Initiatorin und der Komplementärin führen. Es kann nicht über die geplante Laufzeit des Fonds sichergestellt werden, dass diese Personen stets mit voller Leistungskraft zur Verfügung stehen. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist nicht sicher, ob zeitnah Ersatz gefunden werden kann. Falls solche Entwicklungen eintreten, kann sich dies in erheblichem Maße negativ auf die Rendite des Fonds auswirken. Fungibilitätsrisiko Für Anteile an geschlossenen Fonds wie Life Trust Elf gibt es keinen börsenähnlichen Handel, der einen sofortigen Verkauf eines Anteils garantiert, falls der Anleger seine Beteiligung an dem Fonds veräußern möchte. Vielmehr kann der Anleger mit dem Rückfluss seiner Einlage im ungünstigsten Fall erst kurz vor Ablauf des Fonds rechnen. Falls der Anleger vorher die Anlage planwidrig liquidieren muss, kann sich dies als unmöglich erweisen oder kann nur mit einem erheblichen Wertabschlag gegenüber dem geplanten Renditeziel durchgeführt werden. Kapitaltransferrisiko Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass im Zuge der in letzter Zeit verschärften Gesetzgebung in den USA der Kapitaltransfer zwischen Deutschland und den USA behindert wird. In diesem Fall kann es zu verspäteten Auszahlungen oder einer verzögerten Investition kommen, weil die notwendigen Gelder nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen; dies kann zu einer Minderung der Rendite führen. Platzierungsrisiko Es besteht das Risiko, dass das Fondsvolumen während der Platzierungsphase nicht die gewünschten Größenordnungen erreicht, weil weniger Anleger als geplant eine Beteiligung zeichnen. Das Fondsmanagement wird entsprechend des tatsächlich erreichten Fondsvolumens Policen aus dem Portfolio auswählen. Dies kann zur Folge haben, dass das gewünschte Risikoprofil durch Erwerb einer genügend großen Anzahl von Policen nicht erreicht und dass nur ein Teil des zur Verfügung stehenden Portfolios erworben werden kann. Dies könnte die Rendite des Fonds verringern oder zu Verlusten führen. Wenn das tatsächlich gezeichnete Fondsvolumen von Life Trust Elf die geplanten Zeichnungssummen stark unterschreitet, kann dies zur Folge haben, dass eine ökonomische Investition nicht möglich ist und die Komplementärin vorschlägt, den Fonds rückabzuwickeln. In diesem Fall erhält der Anleger lediglich seine geleistete Einlage unverzinst zurück. Es besteht das Risiko, dass einmalige Kosten des Fonds bereits ausgezahlt wurden und nicht wieder rückzahlbar oder nicht einbringbar sind und damit anteilig den an den Anleger zurückzuzahlenden Betrag mindern. Es besteht ferner das Risiko, dass der Anleger keine vergleichbare Anlage findet. Abhängigkeit von Großanlegern Es kann sich eine Abhängigkeit der Anleger und des Managements von einem Großinvestor ergeben, die sich nachteilig auf die Geschäftsführung und die Beschlussfassung in Gesellschafterversammlungen des Fonds auswirken und damit die Rendite einzelner Anleger beeinträchtigen kann. Infolge des freien Vertriebs der Anteile an dem Fonds ist es möglich, dass ein einzelner Anleger die Mehrheit der Anteile erwirbt und damit Entscheidungen in der Gesellschafterversammlung oder im Management herbeiführen kann, die nicht im Sinne der anderen Gesellschafter sind. Über die in diesem Kapitel beschriebenen Risiken hinaus bestehen keine weiteren wesentlichen Risiken. Sonstige Angaben Rahmenbedingungen Fakten Erfolgskonzept Markt und Investition 15

18 us-policen 3. PROSPEKTVERANTWORTUNG initiatorin Initiatorin und Anbieterin von Life Trust Elf GmbH & Co. KG ist die BAC Berlin Atlantic Capital AG ( BAC ). BAC verfügt über umfangreiche Geschäftserfahrungen am US-Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Sie hat insgesamt bereits neun Fonds erfolgreich am Markt lanciert. Sechs davon sind bereits platziert und voll investiert. Drei weitere befinden sich zum Zeitpunkt der Prospekterstellung in der Platzierungsphase, wovon ein Fonds sein Planvolumen bereits weit überschritten hat. Die sechs bereits voll investierten Fonds umfassen zwei Publikumsfonds und vier Private Placements. Bei den bisher platzierten Fonds handelte es sich um reine Eigenkapitalanlagen. Diese Fonds haben kein Fremdkapital zur Erhöhung der Investitionssumme aufgenommen. Bei den Fonds, die sich in der Platzierungs- oder Investitionsphase befinden, kann entsprechend den jeweiligen Gesellschaftsregelungen teilweise eine Fremdkapital-Aufnahme auf Fondsebene mit in den Portfoliomanagementprozess einbezogen werden. Insgesamt wurden von den neun BAC-Fonds bereits Mittel in Policen mit Ablaufleistungen in Höhe von über 27 Millionen US-Dollar investiert. Bis zum Zeitpunkt der Erstellung des Prospektes wurden zwei der Private Placements erfolgreich frühzeitig aufgelöst und vollständig an die Anleger ausgezahlt. Sie erwirtschafteten eine Vorsteuerrendite auf Seiten der Anleger von 12% p.a. bzw. 13% p.a. Prognostiziert war jeweils eine Rendite von 12% p.a. für die Anleger. Ende 26 schüttete einer der Publikumsfonds 4,3% gegenüber prognostizierten 3,% bezogen auf die Anlagesumme der Anleger aus. Darüber hinaus hat ein zweiter Publikumsfonds seine prognostizierte Ausschüttung für 26 planmäßig ausgeführt. Bei den anderen bisherigen Produkten waren sowohl bei den öffentlich angebotenen Publikumsfonds als auch bei den Private Placements gemäß den prospektierten Planzahlen noch keine Ausschüttungen an Anleger fällig. Um die Einkaufs- und Managementprozesse besser steuern und überwachen zu können, unterhält die Initiatorin seit einigen Jahren eine Präsenz in den USA. Unter dem Dach der BAC Structured Life Group, LLC sind mehrere Gesellschaften gebündelt, die am US-Zweitmarkt für Lebensversicherungen tätig sind. Darunter befindet sich der Settlement-Provider BAC Life Settlements, LLC. Dadurch wird ein effizienter und direkter Zugang zum Markt sowie Produkt gesichert. Neben dem Engagement im US- Zweitmarkt für Lebensversicherungen und den zahlreichen Aktivitäten des Managements im Bereich Infrastruktur hat BAC im Geschäftsbereich Medien gemeinsam mit der BBC Worldwide als Arrangeur mehrere Projekte begleitet. Den Kinodokumentarproduktionen Deep Blue und Planet Earth wurden im Rahmen von Private Placements insgesamt 6 Millionen Euro an Finanzierungsmitteln bereitgestellt. Die Nettoausschüttungen an die Anleger bei Deep Blue übertreffen die Prognosen zum Zeitpunkt der Prospekterstellung um 27%. Bei Planet Earth wurden bereits vor Abschluss der Produktionsphase durch Vorverkäufe die prognostizierten Erlöse zum Zeitpunkt der Prospekterstellung um 13% übertroffen. Das Management-Team von BAC ist sowohl in Deutschland als auch in den USA ansässig und setzt sich aus dem zweiköpfigen Vorstand, zwei Partnern in Deutschland und drei weiteren Partnern in den USA zusammen. Franz-Philippe Przybyl ist einer der Gründer der BAC und verantwortet als Vorstandsvorsitzender den Bereich Konzeption. Darüber hinaus ist er Fondsgeschäftsführer des Fonds Life Trust 7. Der Diplom-Betriebswirt hat bislang rund 6 öffentliche Kapitalmarkttransaktionen begleitet und über 3. Investoren betreut. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Beratung deutscher Versorgungskassen im Bereich Kapitalanlage- und Asset- /Liability-Management. Franz-Philippe Przybyl war als kaufmännischer Leiter und stellvertretender Geschäftsführer der Telemedia GmbH, einer Tochterge- 16 LIFE TRUST 11 I Emissionsprospekt

19 Das Angebot Überblick sellschaft der Bertelsmann AG, tätig. Darüber hinaus war er Vorstand bei der Virbus AG und Vorstandssprecher der publity AG, beides Beteiligungen mehrerer Landesbanken. Während seiner beruflichen Laufbahn hat Przybyl in New York, Hongkong, London und Berlin gelebt und gearbeitet. Er verfügt über einen BA (Hons.) European Business Administration der European School of Business in Reutlingen. Selim Kuzu verantwortet als Vorstand den gesamten Finanzvertrieb der BAC in Europa. Nach einem Abschluss zum Diplom- Finanzkaufmann an der NATO- Akademie begann Kuzu seine Karriere bei einem deutschen internationalen Finanzinstitut. Er verfügt über umfassende Erfahrungen im Vertrieb von Finanzprodukten und im Projektmanagement komplexer Finanztransaktionen. Während seiner beruflichen Laufbahn betreute Selim Kuzu Volumina von über 7 Millionen Euro in den Bereichen Immobilien und Infrastruktur (Energieversorgung) in Deutschland, Italien und Spanien. Zudem entwickelte er komplette Vertriebskonzepte für internationale Finanzunternehmen, die im Aufbau von speziellen Vertriebsorganisationen eingesetzt wurden. Für seine Erfolge wurde er mehrfach ausgezeichnet. Nikolaus Weil ist einer der Gründer der BAC und geschäftsführender Gesellschafter der BAC Berlin Atlantic Holding GmbH & Co. KG. Darüber hinaus ist er Geschäftsführer mehrerer Fondsgesellschaften der Life Trust- Produktlinie. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg, New York und München war Nikolaus Weil unter anderem für Anwaltskanzleien wie Krauss Amereller Henkenborg in München und Beiten Burkhardt in New York tätig. Als Rechtsanwalt, Vorstand und Unternehmer arbeitete Nikolaus Weil in verschiedenen Bereichen der strukturierten Medienfinanzierung. Weiterhin war er an internationalen M&Aund Kapitalmarkttransaktionen mit Investitionsschwerpunkt in den USA beteiligt. Stefan Beiten ist einer der Gründer der BAC und geschäftsführender Gesellschafter der BAC Berlin Atlantic Holding GmbH & Co. KG. Er hat Rechtswissenschaften in München, Berlin und an der University of California in Los Angeles studiert. Seine internationale Karriere begann Stefan Beiten 1993 in Los Angeles als Restrukturierungsspezialist für die im Medienbereich führende Anwaltskanzlei Chrystie & Berle; weitere Stationen waren unter anderem die Kanzlei Beiten Burkhardt in Berlin und die ABN Amro Bank in London. Als Rechtsanwalt, Vorstand und Unternehmer war er bei einer Vielzahl von strukturierten Finanzierungen und Kapitalmarkttransaktionen mit Investitionsschwerpunkten in den USA, England und Deutschland beteiligt. Weitere Verantwortliche in den USA werden im Kapitel 1 näher vorgestellt. BAC Berlin Atlantic Capital AG ist stimmberechtigtes Mitglied im USamerikanischen Verband der im Zweitmarkt für Lebensversicherungen tätigen Unternehmen (LISA) und unterliegt damit den Geschäftsstandards des Verbandes, die auch vom Fonds eingehalten werden. BAC ist ferner stimmberechtigtes Mitglied und stellt mit Herrn Przybyl den Sprecher des Fachbereiches USA des deutschen Verbandes dem Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.v. (BVZL). angabenvorbehalt Prospektherausgeberin dieses Verkaufsprospektes und damit verantwortlich für den Inhalt in diesem Verkaufsprospekt sind die Initiatorin des Fonds und die Fondsgesellschaft. Der Inhalt des Prospektes wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Er beruht auf dem Wissensund Planungsstand und den gesetzlichen und sonstigen Bestimmungen und Vorschriften zum Zeitpunkt der Prospekterstellung. Eine Haftung für den Eintritt der in diesem Prospekt enthaltenen Planungen und Prognosen Sonstige Angaben Rahmenbedingungen Fakten Erfolgskonzept Markt und Investition 17

20 us-policen Prospektherausgeber ( die Anbieter ) BAC Berlin Atlantic Capital AG Gormannstraße Berlin Vorstand: Franz-Philippe Przybyl; Vorstandsvorsitzender Selim Kuzu; Vorstand Finanzvertrieb Life Trust Elf GmbH & Co. KG Gormannstraße Berlin Komplementärin: Life Trust Management GmbH Vertreten durch: Nikolaus Weil; Alleingeschäftsführer BAC Berlin Atlantic Capital AG und Life Trust Elf GmbH & Co. KG übernehmen gemäß 3 VermVerkProspV die Verantwortung für diesen Verkaufsprospekt und erklären, dass die Angaben im Verkaufsprospekt richtig sind und keine wesentlichen Umstände ausgelassen wurden. kann jedoch nicht übernommen werden. Die Anbieter versichern nach bestem Wissen und Gewissen, zu ihren bekannten Umständen, die für die Beurteilung einer Beteiligung an diesem Fonds bedeutsam sind, keine unrichtigen Angaben gemacht zu haben und keine wesentlichen Tatsachen verschwiegen zu haben. Dieser Prospekt berücksichtigt den Standard des IDW (Institut der Wirtschaftsprüfer) Grundsätze ordnungsgemäßer Beurteilung von Verkaufsprospekten über öffentlich angebotene Vermögensanlagen (IDW S4). Die Prospektherausgeberin versichert, dass keine Provisionen, Rabatte oder sonstige Vergütungen, die nicht dem Investitionsobjekt zugute kommen, vereinbart wurden, die nicht in diesem Prospekt beschrieben werden. Grundlage eines Vertragsverhältnisses zwischen dem Anleger und dem Fonds sind ausschließlich die Angaben dieses Prospektes und der darin abgedruckten Verträge. Abweichende Aussagen, Angaben oder Zusagen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Prospektherausgeberin. Bei der Erstellung des Prospektes wurden bis zum 2. Juni 27 bekannte oder erkennbare Sachverhalte berücksichtigt. Datum der Prospektaufstellung Berlin, 2. Juni 27 Franz-Philippe Przybyl Vorstandsvorsitzender BAC Berlin Atlantic Capital AG Selim Kuzu Vorstand Finanzvertrieb BAC Berlin Atlantic Capital AG Nikolaus Weil Geschäftsführer Life Trust Elf GmbH & Co. KG 18 LIFE TRUST 11 I Emissionsprospekt

Gegenüber ähnlichen Produkten wird Sie die Anlage mit weiteren entscheidenden Vorteilen überzeugen:

Gegenüber ähnlichen Produkten wird Sie die Anlage mit weiteren entscheidenden Vorteilen überzeugen: US-Policen Vorwort Die erfolgreichste Innovation der letzten zehn Jahre am Markt der Beteiligungsmodelle waren die geschossenen Fonds, die in US-Risikolebensversicherungen anlegen. Die Welt, 11.02.05

Mehr

us-policen life trust premium 12

us-policen life trust premium 12 us-policen life trust premium 12 life trust premium 12 us-policen VORWORT Als Anleger erwarten Sie eine hohe Sicherheit und gleichzeitig eine attraktive Rendite. Wofür entscheiden Sie sich: für Aktienanlagen,

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds Name, Vorname Firma Geburtsdatum Telefon Mobil-Nr. Fax-Nr. E-Mail Anschrift PLZ, Ort Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungsnummer

Mehr

SAB Wind FESTZINS III 2

SAB Wind FESTZINS III 2 SAB Wind FESTZINS III 2 n-informationsblatt (VIB) (Stand: 20.5.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015)

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) UDI Sprint FESTZINS III n-informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

BAC INFRATRUST 8 us-mobilfunkinfrastruktur

BAC INFRATRUST 8 us-mobilfunkinfrastruktur us-infrastruktur BAC INFRATRUST 8 us-mobilfunkinfrastruktur www.berlinatlantic.com BAC INFRATRUST 8 us-infrastruktur VORWORT Im schwankenden Kapitalmarktumfeld konnten sich einige Beteiligungsformen nicht

Mehr

Life Trust Elf GmbH & Co. KG. Informationsblatt bei Fernabsatzverträgen

Life Trust Elf GmbH & Co. KG. Informationsblatt bei Fernabsatzverträgen Life Trust Elf GmbH & Co. KG Gemäß 312c Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) in Verbindung mit 1 BGB-Informationspflichten-Verordnung (BGBInfoV) sind dem Anleger (Verbraucher) vor dem Beitritt zur Gesellschaft

Mehr

Kapitalanlage Bahnhöfe Estudor GmbH

Kapitalanlage Bahnhöfe Estudor GmbH Estudor GmbH 1 Hinweis Die Verbreitung des auf folgenden Seiten dargestellten öffentlichen Angebots einer festverzinslichen Kapitalanlage in Form eines Nachrangdarlehens erfolgt ausschließlich in der Bundesrepublik

Mehr

Mit Sicherheit hoch hinaus

Mit Sicherheit hoch hinaus Mit Sicherheit hoch hinaus Kurzinformation Britische Kapital Leben V Setzen Sie auf eine perfekte Balance aus Rendite und Sicherheit. Lloyd Fonds. Intelligenter anlegen. Von Erfahrung profitieren u Garantie

Mehr

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds Name, Vorname Firma Geburtsdatum Telefon Mobil-Nr. Fax-Nr. E-Mail Anschrift PLZ, Ort Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungsnummer

Mehr

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Mandanteninformation Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Die Börsenzulassung Ihrer Gesellschaft ermöglicht es Ihnen, Kapital über die Börse zu akquirieren. Neben dem klassischen

Mehr

HCI Real Estate BRIC+

HCI Real Estate BRIC+ Kurzanalyse erstellt am: 24. September 2007 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage KURZANALYSE PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds Einmalanlage Kurzanalyse: PROJECT Wohnen 14 Einmalanlage Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen

Mehr

KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist.

KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist. KBC-Life Privileged Portfolio KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist. Art der Lebens- Versicherung

Mehr

British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG

British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG MTV V British Life GmbH & Co. KG Seit Generationen erfolgreich Der britische Versicherungsmarkt ist einer der größten und

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Fragebogen. Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:...

Fragebogen. Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:... Fragebogen I. Persönliche Angaben Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:.... II. Rechtsschutzversicherung: Rechtschutzversicherung besteht seit:...

Mehr

SolarArt Kraftwerk. Risiken. www.solarart-kraftwerk.de

SolarArt Kraftwerk. Risiken. www.solarart-kraftwerk.de 8 Risiken Grundsätzlicher Hinweis Im Folgenden werden die Risikofaktoren dargestellt, die für die Bewertung des Marktrisikos der Nachrangdarlehen von ausschlaggebender Bedeutung sind sowie die Risikofaktoren,

Mehr

Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren. Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen

Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren. Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen Bis zu 7% Rendite p.a. Bis zu 4% Garantiezins p.a. Laufzeit ab 2 Jahren Mit Sicherheit mehr Rendite: Investition in deutsche Kapitalversicherungen Investition in Zweitmarkt-Policen Mit policeninvest können

Mehr

Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen. RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015

Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen. RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015 Rechtliche und steuerliche Entwicklungen bei Lebensversicherungen RA, StB, WP Arne Bruhns Rostock 22. Mai 2015 Programm: I. Rechtliche Möglichkeiten zum Widerruf von Lebens- und Rentenversicherungen II.

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

HSC Optivita VII UK. Investition in UK-Lebensversicherungspolicen. Wissenswertes auf einen Blick

HSC Optivita VII UK. Investition in UK-Lebensversicherungspolicen. Wissenswertes auf einen Blick Wissenswertes auf einen Blick HSC Optivita VII UK Investition in UK-Lebensversicherungspolicen Wichtiger Hinweis: Der Anbieter ist verpflichtet, für die vorliegende Vermögensanlage einen Verkaufsprospekt

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen

Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen EURO - PAN Fachtagung Steuern & Recht 12.05.2004 Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen Dipl.-Kfm. Jörg Weidinger Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Mehr

PRESSEMAPPE. LifeFinance KG. Inhalt. Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung

PRESSEMAPPE. LifeFinance KG. Inhalt. Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung PRESSEMAPPE LifeFinance KG Die clevere Alternative zu teuren Bankkrediten und Dispozinsen, dem Policen-Verkauf und der Policen-Kündigung Inhalt Über Life Finance Unternehmensportrait Daten und Fakten Geschäftsmodell

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei starken Partnern kann nun der Zugang zu internationalen Spitzenfonds gesichert werden Feri als unabhängiger

Mehr

KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125

KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125 KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125 Den Anlegern droht mehr als ein Totalverlust durch Auffassungsänderungen der Finanzverwaltung Am 17. Dezember 2007 hat die Fondsgesellschaft des KGAL/ALCAS Beteiligungsangebots

Mehr

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen 1.+2. Säule decken 60% des Einkommens Einkommen und Vermögen sichern - Einkommen und Lebensstandart trotz Erwerbsunfähigkeit, Invalidität oder Unfall erhalten

Mehr

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit Genomat Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit potentielle Kunden suchen Schutz vor Altersarmut und Finanzierungsgefahren sowie sichere Kapitalanlagen haben jedoch häufig nur limitierte Möglichkeiten

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort.

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Kapitalanlage, Kapitalanlage, Steuerfreiheit, Kapitalanlage, DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

PI Pro Investor Immobilienfonds 1

PI Pro Investor Immobilienfonds 1 PI Pro Investor Immobilienfonds 1 PI Pro Investor 1 PI Pro Investor» PI Unternehmensgruppe PI Pro Investor GmbH & Co. KG PI Analyse & Research GmbH & Co. KG GmbH & Co. KG Proinvest-Beratung GmbH Die PI

Mehr

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Was wollen die meisten Sparer und Anleger? à Vermögen aufbauen à Geld so anlegen, dass es rentabel, besichert und kurzfristig wieder verfügbar ist Die

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München FONDS AM ENDE DER LAUFZEIT RECHTLICHE ASPEKTE DER LIQUIDATION UND VERSCHIEDENER HANDLUNGSOPTIONEN 6. Hamburger Fondsgespräch

Mehr

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen In Kooperation mit Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 94 Millionen Kapitallebensoder

Mehr

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht?

Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? Private Vermögensplanung Umfinanzierung einer Eigentumswohnung sinnvoll oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath, www.instrumenta.de Bis Ende 2004 wurden viele Finanzierungen von Vermietungsimmobilien

Mehr

Geschlossene Fonds Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf

Geschlossene Fonds Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf Oktober 2013 Charakteristika (I) Zumeist Kommanditgesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH & Co KG) Kommanditanteile werden nur innerhalb eines gewissen

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé. Investition mit Weitblick

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé. Investition mit Weitblick Werbung ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé Investition mit Weitblick Ten Towers München Das Wichtigste im Überblick Immobilie Beteiligungsform

Mehr

Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III

Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III Nominale Euro hedged Kathrein & Co. Life Settlement Portfolio III Veranlagung in ein diversifiziertes Portfolio amerikanischer Lebensversicherungspolizzen in der Rechtsform eines Genußscheines Zeichnungsfrist:

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Investment Vertrag die Vertragsbedingungen im Überblick Diese Zusammenfassung dient ausschließlich der Übersichtlichkeit. Ihre Lektüre

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich und Frau Viktoria Finanzierungsvergleich erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater

Mehr

Kenzo Japan Real Estate Fonds 1

Kenzo Japan Real Estate Fonds 1 Beteiligungsangebot im Überblick Art des Fonds Privatplatzierung in Deutschland für vermögende natürliche Personen sowie Investition in japanischen Yen (JPY) Investmentstruktur Beteiligung als Kommanditist

Mehr

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80 Kurzexposé»SachwertSparplan«Renditefonds 80 »SachwertSparplan«König & Cie. Kurzexposé Begrüßung Liebe Anleger, auf die Frage: Was sollte eine ideale Anlage bieten? antworten die meisten Anleger aktuell:

Mehr

Equity Joint Ventures in der Projektentwicklung auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006

Equity Joint Ventures in der Projektentwicklung auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006 auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006 Real Estate Private Equity Fonds Merkmale: Eigenkapital für die Realisierung von Immobilienprojekten Kurz- oder mittelfristiger Anlagehorizont Aktive Managementunterstützung

Mehr

dreiplus Renditefonds GmbH & Co. KG

dreiplus Renditefonds GmbH & Co. KG dreiplus Renditefonds GmbH & Co. KG Verkaufsprospekt (Stand: 22. Dezember 2010) Inhaltsverzeichnis Hinweis P 8 g Abs. 1 VerkProspG 4 Prospektverantwortung, Vollständigkeit 5 Haftungsbeschränkung 6 1. Die

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren

Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren Zum Chance/Risiko-Verhältnis von geschlossenen Fonds, die in amerikanische Todesfallversicherungen investieren Quantitative Analysen am Beispiel zweier Life Bond Fonds Von Dr. Jochen Ruß, Geschäftsführer

Mehr

www.energy-capital-invest.de US ÖL- UND GASFONDS XVII GmbH & Co. KG Kurzinformation

www.energy-capital-invest.de US ÖL- UND GASFONDS XVII GmbH & Co. KG Kurzinformation www.energy-capital-invest.de US ÖL- UND GASFONDS XVII GmbH & Co. KG Kurzinformation ENERGY CAPITAL INVEST COOK INLET IN ALASKA Mit ihren großen Rohstoffvorkommen, den staatlichen Kontrollinstanzen und

Mehr

Titel wird separat geliefert!

Titel wird separat geliefert! Titel wird separat geliefert! Münchmeyer Petersen Capital Inhaltsverzeichnis 6 12 20 22 24 30 32 34 36 39 44 44 50 54 55 56 60 68 68 69 71 72 78 78 79 81 82 83 86 88 92 105 112 115 118 Angaben über die

Mehr

M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG

M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG M&A LIFE SETTLEMENT HOLDING AG Investition in diskontierte amerikanische Lebensversicherungen Attraktive Renditen mit Kapitalgarantie Executive Summary Investmentgesellschaft mit Investmentfokus auf diskontierte

Mehr

Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen

Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen Handel mit amerikanischen Lebensversicherungen Ein durchaus moralisches Angebot von Dr. Jochen Ruß*, Geschäftsführer Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa), Ulm 1. Einführung Hintergrund Geschlossene

Mehr

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg?

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Gerd A. Bühler Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.v. (BVZL) 21.06.2005 1 21.06.2005 Inhalt Der Zweitmarkt

Mehr

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen?

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen? Häufig gestellte Fragen der Anleihegläubiger an Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte (HLFP) als Treuhänder der WGF-Hypothekenanleihen (Frequently Asked Questions - FAQs) 1. Wie kann ich mich

Mehr

Investmentfonds in Form von Immobilienfonds

Investmentfonds in Form von Immobilienfonds erarbeitet von Angelika Schynol, Azubi zuletzt geändert am 14.01.06 Investmentfonds in Form von Immobilienfonds Inhalt: 1. Investmentfonds 1.1. Die Beteiligung an Investmentfonds 1.2. Schutz des Anlegers

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN ZWISCHEN DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT UND DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ZUR VERMEIDUNG DER DOPPELBESTEUERUNG AUF DEM GEBIETE DER STEUERN VOM EINKOMMEN, ABGESCHLOSSEN

Mehr

Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen. Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen

Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen. Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen KWAG Rechtsanwälte Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen - zur Zeit rund 3700 aktive Verfahren - über

Mehr

LIFE SETTLEMENTS. Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance

LIFE SETTLEMENTS. Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance LIFE SETTLEMENTS Dr. Frank Schiller, Leiter CoC Direct Insurance Universität Duisburg, 05.01.2010 Agenda Was sind Life Settlements? Wo sind Life Settlements erfolgreich und warum? Was macht Life Settlements

Mehr

Kauf und Verkauf gebrauchter Photovoltaikanlagen

Kauf und Verkauf gebrauchter Photovoltaikanlagen Kauf und Verkauf gebrauchter Photovoltaikanlagen Die meisten Photovoltaikanlagen wurden seit dem Jahr 2004 installiert und sind damit noch vergleichsweise neu. Von daher ist vielen Betreibern der Gedanke

Mehr

FINANZ-INFORMATIONSBOGEN LEBENSVERSICHERUNG FÜR DEN ZWEIG 23

FINANZ-INFORMATIONSBOGEN LEBENSVERSICHERUNG FÜR DEN ZWEIG 23 KBC-Life Invest Plan Art der Lebens- Versicherung KBC-Life Invest Plan 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Anlagefonds verbunden ist. Konkret haben

Mehr

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung zum 01. Januar 2013 Viktor Finanzierungsvergleich und Viktoria Finanzierungsvergleich

Mehr

EURO GRUNDINVEST 20 EURO GRUNDINVEST 20

EURO GRUNDINVEST 20 EURO GRUNDINVEST 20 EURO GRUNDINVEST 20 EURO GRUNDINVEST 20 3 INHALTSVERZEICHNIS Kurzübersicht 4 Das Angebot im Überblick 6 Art der Vermögensanlage 6 Fondsvolumen, Mindestzeichnungssumme und Erwerbspreis 6 Zielgruppe 6 Zahlstelle

Mehr

Kurzinformation. Britische Kapital Leben III. Mehr Sicherheit und Rendite im Portfolio

Kurzinformation. Britische Kapital Leben III. Mehr Sicherheit und Rendite im Portfolio Kurzinformation Britische Kapital Leben III Mehr Sicherheit und Rendite im Portfolio Vom renditestarken Zweitmarkt für britische Aktuell günstige Kaufpreise sorgen für hohen Kapitalerhaltungsgrad. Sicherheit

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

H C HANSE CAPITAL GRUPPE

H C HANSE CAPITAL GRUPPE H C HANSE CAPITAL GRUPPE Vorab-Information HC Krisen-Gewinner II Tradition hat Zukunft Vorwort Liebe Investoren, in Europa wird über die Insolvenzgefahr der PIGS-Staaten (Portugal, Italien, Griechenland

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen!

Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen! M e t z l e r F u n d X c h a n g Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen! e t z l e r F u n d X c h a n g e September 2007 Die Abgeltungssteuer kommt! Am 1. Januar 2009 tritt die Abgeltungssteuer

Mehr

Ausführungsgrundsätze

Ausführungsgrundsätze Ausführungsgrundsätze Zielsetzung und Geltungsbereich Die Quoniam Asset Management GmbH (nachfolgend QAM ) agiert als Finanzdienstleistungsinstitut primär im Interesse der Kunden und hat zu diesem Zweck

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003

Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003 Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003 HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH Rosenstraße 11 20095 Hamburg Gegründet: 1972 Gesellschafter: HSH N Real Estate AG, Hamburg (100%) Gesellschafter der

Mehr

ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen

ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen Hinweis: Diese Präsentation ist ausschließlich für Vertriebspartner im Bereich B2B bestimmt. ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen Erstes Wohnimmobilienprojekt mittelbar

Mehr

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Universität Hamburg, WS 2012/2013 von Rechtsanwalt Dr. Ingo Janert Dr. Ingo Janert, 2012 1. Bedeutung und rechtliche Grundlagen des Investmentrechts a. Investmentfonds

Mehr

Swiss Life GenerationenPolice. Die Vermögensanlage, die Garantie und Renditechance nachhaltig kombiniert

Swiss Life GenerationenPolice. Die Vermögensanlage, die Garantie und Renditechance nachhaltig kombiniert Die in der Schweiz entwickelte moderne Lösung für Anleger in Deutschland. Swiss Life GenerationenPolice Die Vermögensanlage, die Garantie und Renditechance nachhaltig kombiniert Das waren die besten Jahre

Mehr

Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF)

Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) ZBI Professional 9 Der Beste in einer neuen Welt Stabilität, Ertrag und Vermögenssicherung 01 Welche Sorgen haben die Menschen

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung NEU - Jetzt auch für fondsgebundene Versicherungen Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 90 Millionen Kapitallebensoder Rentenversicherungen.

Mehr

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge iv t ra kt t a s e! nder B e s o n g e L e ut für ju Private Altersvorsorge Fondsrente ALfonds mit Relax50 ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Relaxed vorsorgen mit unserem cleveren

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie Ihre Steuer-Strategie an Seit dem 1. Januar 2009 greift die Abgeltungsteuer. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten Sie Ihre Geldanlagen

Mehr

2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation

2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation 2.5 Fondsarten 241 2.5 Fondsarten 2.5.1 Offene und Anteilklassen für unterschiedliche Anlegerkreise u Situation Herr Neumann vermittelt zukünftig offene einer neuen Kapitalverwaltungsgesellschaft. Vor

Mehr

Das Konzept... 19 Beteiligung an der NCI New Capital Invest Oil & Gas USA 19 GmbH in Form einer atypisch stillen Beteiligung... 19

Das Konzept... 19 Beteiligung an der NCI New Capital Invest Oil & Gas USA 19 GmbH in Form einer atypisch stillen Beteiligung... 19 USA 19 Öl & Gas Inhaltsverzeichnis Kurzübersicht... 6 Das Angebot im Überblick... 7 Art der Vermögensanlage... 7 Gesamtbetrag der angebotenen Vermögensanlagen... 7 Zielgruppe... 7 Zahlstelle... 7 Entgegennahme

Mehr

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH » EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH GENUSSRECHTSBETEILIGUNG Qualität ist kein Zufall; sondern immer das

Mehr

Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG. Angebot im Überblick

Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG. Angebot im Überblick Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG Angebot im Überblick Vorwort Das Angebot Sehr geehrte Investoren, die Finanzkrise scheint vielerorts bereits wieder Geschichte

Mehr

Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum

Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum Profitieren Sie von dem Wissen erfahrener Finanzierungsspezialisten Eine Konzeption der Intercapital Finanzberatung

Mehr

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Name Anschrift 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die Finanzierung von Photovoltaikanlagen in

Mehr