2 Einordnung und Begriffsbestimmung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2 Einordnung und Begriffsbestimmung"

Transkript

1 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 1 2 Einordnung und Begriffsbestimmung 2.1 Systematik der Fertigungsverfahren (Unterteilung nach der Geometrie) Subtraktive Fertigungsverfahren Die gewünschte Geometrie wird durch Abtragen definierte Bereiche erzeugt (z.b. Drehen, Fräsen)

2 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 2 Formative Fertigungsverfahren Die gewünschte Geometrie wird durch Umformung eines gegeben Volumens erreicht (z.b. Schmieden, Tiefziehen) Additive Fertigungsverfahren Die gewünschte Geometrie wird durch Aneinanderfügen von Volumenelementen erzeugt. Schichtbauverfahren: die Geometrie wird aus einzelnen Schichten zusammengesetzt. Dieses Prinzip wird durch generative Fertigungsverfahren automatisiert.

3 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 3 Bild 2.1: Schichtbauprinzip am Beispiel eines Sculpture-Puzzles

4 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 4 Generative Fertigungsverfahren Nicht nur die Geometrie, sondern auch die Stoffeigenschaften entstehen während des Herstellungsprozesses.

5 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite Systematik der generativen Fertigungsverfahren Generative Fertigungsverfahren stellen die Bauteile durch Auf- oder Aneinanderfügen von Volumenelementen (Voxel n), vorzugsweise schichtweise, her.

6 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 6 Besondere Kennzeichen der generativen Fertigungsverfahren Generierung der Schichtgeometrie erfolgt direkt aus den 3D-CAD-Daten. Kein Einsatz produktspezifischer Werkzeuge notwendig. Erzeugung der mechanisch-technologischen Eigenschaften geschieht während des Bauprozesses. Datensätze können grundsätzlich in jeder beliebigen Orientierung gebaut werden. Alle heute auf dem Markt befindlichen Maschinen können mit dem gleichen STL-Datensatz angesteuert werden.

7 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 7

8 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 8 Die ersten generativen Anwendungen wurden als Rapid Prototyping bezeichnet. Als Pendant zum Begriff Generative Fertigungsverfahren wird auch die Bezeichnung Rapid Technology verwendet. Im Englischen werden die Verfahren als Additive Manufacturing oder Layer Manufacturing bezeichnet.

9 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 9 Unterscheidung Technologie Technik Technologie: Lehre von den Prinzipien und Wirkweisen einer Disziplin im Sinne einer Verfahrenskunde (z.b. spannende Fertigungsverfahren) Technik: technische Umsetzung dieser Prinzipien im Sinne einer Anwendung (z.b. Fräsen oder Schleifen)

10 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 10 Gliederung der Technologie der Generativen Fertigungsverfahren: Rapid Prototyping: Herstellung von Prototypen und Modellen Rapid Manufacturing: Fertigung von Produkten Rapid Tooling: Herstellung von Werkzeugen und Werkzeugeinsätzen

11 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 11 Technologie- Ebene Rapid Technologie Anwendungs- Ebene Rapid Prototyping Rapid Tooling Rapid Manufacturing

12 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 12 Die VDI-Richtlinie 3404 definiert eine Reihe von Begriffen, die im Folgenden (sinngemäß) wiedergegeben werden.

13 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite Rapid Prototyping (RP) Rapid Prototyping bezeichnet die Anwendung der Technologie der Generativen Fertigungsverfahren zur Herstellung von Modellen und Prototypen. Es gilt als Synonym für die neuen additiven computergesteuerten automatischen Modellbauverfahren. Die physikalischen Bauteile haben keinen Produktcharakter, bzw. eingeschränkte Funktionalität, d.h. sie dienen im weitesten Sinne nur der Anschauung und dem Prototypenbau (positives Modell).

14 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 14 Eigenschaften: ausgewählte Merkmale, z.b. Geometrie, Haptik. Material kann, muss aber nicht Serienmaterial sein. Konstruktion kann, muss aber nicht fertigungsgerecht im Sinne der Serienfertigung sein. Die Rapid Prototyping Verfahren haben die Aufgabe, im wesentlichen Faksimile-Modelle, Funktionsmodelle und Prototypen zu bauen. Ziel: frühzeitige Absicherung einzelner Produkteigenschaften.

15 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 15 Wenn die Rapid Prototyping-Modelle im Wesentlichen der 3D-Visualisierung dienen, nennt man Sie auch Solid Images, Konzeptmodelle oder Mock-ups. Concept Modeling relativ einfache, mechanisch-technologisch nicht belastbare Bauteile Functional Prototyping (Funktions-Prototypen) Die Rapid Prototyping Modelle weisen einzelne Funktionen auf und werden zur Absicherung von Produkteigenschaften eingesetzt.

16 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite Rapid Manufacturing Generative Herstellung von Endprodukten (häufig auch als Serienteile bezeichnet). Eigenschaften: Weist alle Merkmale des Endprodukts auf oder wird vom Kunden für den Serieneinsatz akzeptiert. Material ist identisch mit dem des Endprodukts. Konstruktion entspricht der des Endprodukts. Kann Positive und Negative betreffen

17 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite Rapid Tooling Direct Tooling Anwendung der generativen Methoden und Verfahren auf den Bau von Werkzeugen, Werkzeugeinsätzen und (Negativ-) Formen zur Herstellung von Prototypen. Die Aufgabenstellung unterscheidet sich in einigen Punkten von der des Rapid Prototyping: Die CAD-Daten müssen in fertigungstechnischer Hinsicht überarbeitet werden. Es sind zu berücksichtigen: Formschrägen, Möglichkeiten zum Trennen der Formen, Toleranzen und Schrumpffaktoren.

18 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 18 Indirect Tooling bezeichnet kein generatives Verfahren. Indirekt heißen Prozessketten, die auf dem Abformen von generativ gefertigten Urmodellen basieren (Abformverfahren).

19 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite Rapid Manufacturing Direct Manufacturing Direkte generative Fertigung von Endprodukten Weitere gebräuchliche Begriffe sind : E-manufacturing Digital manufacturing Fußt auf der gleichen Technologie wie Rapid Prototyping und verwendet die gleichen Maschinen. Ziel: Fertigung von Bauteilen mit Endprodukt- Character.

20 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite Abgrenzungen Rapid Prototyping oder Rapid Manufacturing? Produkt: Bauteil weist alle in der Konstruktion festgelegten Eigenschaften auf (incl. Material) Prototyp: Bauteil wird aus einen anderen Material hergestellt als es konstruiert wurde.

21 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 21 Begriffsvielfalt Solid Freeform Manufacturing (SFM): Herstellung von Festkörpern, die durch Freiformflächen berandet werden Desktop Manufacturing (DMF): Herstellung von Bauteilen in einer Büroumgebung 3D-Drucken (3DP): Analogie zum 2D-Drucken

22 2.3 Wie schnell ist Rapid? WS 2012/13 Generative Verfahren werden gerne mit rapid, also schnell gleichgesetzt. Damit soll ausgedrückt werden, dass sie schneller sind als Wettbewerbsverfahren. Historisch hat dies seine Berechtigung, weil die ersten Anwendungen aufgrund der Vermeidung des Werkzeugbaus deutlich schneller und auch billiger waren als traditionelle Verfahren. Heute stehen oft andere Eigenschaften der generativen Verfahren in Vordergrund, z.b. die Geometriefreiheit. Deshalb ist die Schnelligkeit nicht das alleinig ausschlaggebende Kriterium bei der Beurteilung generativer Verfahren. Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 22

23 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 23 Rapiding Mit dem Namenszusatz rapiding versehene Verfahren können, müssen aber nicht zwangsweise generativ sein. Es ist vom Nutzer im Einzelfall zu prüfen, was technisch hinter der jeweiligen Bezeichnung steckt. Rapid-Technologien (Rapid-Verfahren) Zusammenfassung aller Prozessketten, die Bauteile unter Verwendung generativer Verfahren herstellen.

24 2.4 Zuordnung der generativen Fertigungstechnik zu den Phasen der Produktentstehung Bild 2.3: Produktentwicklungsphasen nach VDI 2221 und ihre Zuordnung zum Rapid Prototyping und Rapid Manufacturing, sowie zu deren Untergliederung. WS 2012/13 Rapid Prototyping Kap. 2 Seite 24

Prof. Dr. Roland Friedrich. Rapid Prototyping. Departement Maschinenbau und Produktion. Rapid Prototyping Kap. 0 Seite 1

Prof. Dr. Roland Friedrich. Rapid Prototyping. Departement Maschinenbau und Produktion. Rapid Prototyping Kap. 0 Seite 1 Rapid Prototyping Kap. 0 Seite 1 Rapid Prototyping Departement Maschinenbau und Produktion Rapid Prototyping Kap. 0 Seite 2 Vorwort: Wer zu früh an die Kosten denkt, tötet die Kreativität. Wer zu spät

Mehr

Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen

Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen Funktionsweisen verschiedener Additive Manufacturing Verfahren (Begriffe, Prozesskette, Verfahren, Anwendungsbereiche) Prof. Dr.-Ing. Dirk Hennigs / Abb.1:

Mehr

Rapid Manufacturing Neue Herausforderungen für generative Fertigungsverfahren

Rapid Manufacturing Neue Herausforderungen für generative Fertigungsverfahren Rapid Manufacturing Neue Herausforderungen für generative Fertigungsverfahren Dipl.-Ing. Jens Hoffmann Einleitung In den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts begann die stürmische Entwicklung neuer

Mehr

ProTec3D Ihr Partner für 3D-Druck & Rapid Prototyping Wir bieten Ihnen:

ProTec3D Ihr Partner für 3D-Druck & Rapid Prototyping Wir bieten Ihnen: ProTec3D Ihr Partner für 3D-Druck & Rapid Prototyping Wir bieten Ihnen: -alle verfügbaren 3D Druck Verfahren -Prototypenherstellung -Produktoptimierung -Produktentwicklung -Konstruktionsdienstleistung

Mehr

Case-Study WI-Master Prof. Dr.-Ing. K. Schuchard

Case-Study WI-Master Prof. Dr.-Ing. K. Schuchard Einsatz von HMDs im Produktenstehungsprozess Ein Head-Mounted Display (HMD, Helmdisplay oder VR-Helm) ist ein auf dem Kopf getragenes visuelles Ausgabegerät, das an einem Computer erzeugte, dreidimensionale

Mehr

Andreas Gebhardt. 3D-Drucken. Grundlagen und Anwendungen des Additive Manufacturing (AM)

Andreas Gebhardt. 3D-Drucken. Grundlagen und Anwendungen des Additive Manufacturing (AM) Andreas Gebhardt 3D-Drucken Grundlagen und Anwendungen des Additive Manufacturing (AM) Inhalt Vorwort.................................................................. V Danksagung.............................................................

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 11 Die Produktentstehung eines Handbremshebels 1 1-2 Umfeldbetrachtung 3 1.3 Wegweiser für das Buch 5

Inhaltsverzeichnis. 11 Die Produktentstehung eines Handbremshebels 1 1-2 Umfeldbetrachtung 3 1.3 Wegweiser für das Buch 5 ' IX Inhaltsverzeichnis Vorwort V Der Herausgeber Das Autorenteam VII VIII 1 Einführung in die aufbauenden Verfahren 1 11 Die Produktentstehung eines Handbremshebels 1 1-2 Umfeldbetrachtung 3 1.3 Wegweiser

Mehr

RPT. a) Nennen Sie die verschiedenen Arten von Modelltypen und ihr Abstraktions- und Detaillierungsgrad, sowie die Funktionalitäten.

RPT. a) Nennen Sie die verschiedenen Arten von Modelltypen und ihr Abstraktions- und Detaillierungsgrad, sowie die Funktionalitäten. Kapitel 1 Aufgabe 1 a) Nennen Sie die verschiedenen Arten von Modelltypen und ihr Abstraktions- und Detaillierungsgrad, sowie die Funktionalitäten. b) In welchem Stadium der Produktentwicklung wird welcher

Mehr

Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren

Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren Motivation ca. 12% des Gesamtpreises eines Produktes entfallen auf die Konstruktion ca. 75% des Gesamtpreises werden durch die Festlegungen

Mehr

Von der Idee zum Produkt

Von der Idee zum Produkt Von der Idee zum Produkt Mit der Schaffung der Hochschule für Schwermaschinenbau wurde 1953 die Grundlage für die heutige Universität gelegt. Ihr Namenspatrons Otto von Guericke begründete mit seinen Versuchen

Mehr

Generative Fertigungsverfahren Additive Manufacturing und 3D Drucken für Prototyping - Tooling - Produktion

Generative Fertigungsverfahren Additive Manufacturing und 3D Drucken für Prototyping - Tooling - Produktion Andreas Gebhardt Generative Fertigungsverfahren Additive Manufacturing und 3D Drucken für Prototyping - Tooling - Produktion 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage EXTRA Mit kostenlosem E-Book Inhaltsverzeichnis

Mehr

Rapid Prototyping - Verfahren und Anwendungen

Rapid Prototyping - Verfahren und Anwendungen Rapid Prototyping - Verfahren und Anwendungen Funktionsweisen verschiedener Rapid Prototyping Verfahren und ausgewählte Beispiele zu deren Anwendungsmöglichkeiten Prof. Dr.-Ing. Dirk Hennigs / Rapid Prototyping

Mehr

3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT

3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT 3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT ADDITIVE FERTIGUNG TECHNOLOGIESEMINAR 13. APRIL 2016 24. NOVEMBER 2016 EINLEITENDE WORTE Der 3D-Druck hat das Potenzial, die produzierende Industrie

Mehr

Additive Manufacturing oder generative Fertigungsverfahren vom Prototypen zur Massenfertigung?

Additive Manufacturing oder generative Fertigungsverfahren vom Prototypen zur Massenfertigung? Additive Manufacturing oder generative Fertigungsverfahren vom Prototypen zur Massenfertigung? Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl Alexander Arndt, M.Sc. Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK)

Mehr

Rapid-Prototyping im wasserbaulichen Versuchswesen

Rapid-Prototyping im wasserbaulichen Versuchswesen Rapid-Prototyping im wasserbaulichen Versuchswesen Dipl.-Ing. (FH) Udo Pfrommer, Bundesanstalt für Wasserbau Dipl.-Ing. Bernd Hentschel, Bundesanstalt für Wasserbau Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Hüsener, Bundesanstalt

Mehr

3D Printing Technologie Verfahrensüberblick

3D Printing Technologie Verfahrensüberblick 3D Printing Technologie Verfahrensüberblick FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH Dr. Markus Hatzenbichler Engineering Technologies (TEC) Group Wiener Neustadt, 23.09.2015 Persönlicher Hintergrund

Mehr

Kompetenzzentrum Additive Fertigungsverfahren

Kompetenzzentrum Additive Fertigungsverfahren Quelle: http://imageshack.us/photo/my-images/167/44borstenstylefj7.jpg/ Kompetenzzentrum Additive Fertigungsverfahren Stéphanie Baumann 9. Kunden-Erfahrungsaustausch, 20. September 2012 Additive Fertigungsverfahren

Mehr

Rapid Prototyping: Praxisbeispiel 3D-Druck im ColorJetPrinting-Verfahren

Rapid Prototyping: Praxisbeispiel 3D-Druck im ColorJetPrinting-Verfahren Rapid Prototyping: Praxisbeispiel 3D-Druck im ColorJetPrinting-Verfahren Wenn heute der Begriff 3D-Druck fällt denken die meisten Leute an Plastikmodelle. Dabei gibt es noch eine Reihe anderer Werkstoffe,

Mehr

3D-Druck Impulsreferat

3D-Druck Impulsreferat Impulsreferat Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg Netzwerktreffen Würzburg, 26. Januar 2015 Wird die Welt verändern? Quelle: The Economist

Mehr

Innovation und Nachhaltigkeit durch e-manufacturing

Innovation und Nachhaltigkeit durch e-manufacturing Innovation und Nachhaltigkeit durch e-manufacturing Nicola Knoch, EOS GmbH, Krailling EOS wurde 1989 gegründet - Seit 2002 Weltmarktführer für High-End Laser-Sintersysteme EOS Geschichte 1989 Gründung

Mehr

Neuinstallierter 3D Drucker mit FDM-Technologie am Institut für Maschinenwesen

Neuinstallierter 3D Drucker mit FDM-Technologie am Institut für Maschinenwesen IMW - Institutsmitteilung Nr. 33 (2008) 117 Neuinstallierter 3D Drucker mit FDM-Technologie am Institut für Maschinenwesen Siemann, E. Seit Oktober verfügt das Institut für Maschinenwesen über einen 3D

Mehr

Generative Fertigungsverfahren in der Elektronik

Generative Fertigungsverfahren in der Elektronik Generative Fertigungsverfahren in der Elektronik Technologieforum 13./14. März 2013 Fraunhofer Institut Zuverlässigkeit und Mikrointegration Standort Oberpfaffenhofen Argelsrieder Feld 6, D-82234 Oberpfaffenhofen

Mehr

3. TechnologieDialog Südwestfalen

3. TechnologieDialog Südwestfalen 3. TechnologieDialog Südwestfalen 3D Druck, wohin geht die Reise? Lüdenscheid 23.03.2015 Praxisbeispiele der Fa. Canto Ing. GmbH Lüdenscheid Hagen Tschorn I Geschäftsführer Kurzvorstellung der Firma Canto

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 1 K.-D. Kühn

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 1 K.-D. Kühn Inhaltsverzeichnis 1 Einführung................................. 1 K.-D. Kühn 2 Urformen.................................. 7 A. H. Fritz et al. 2.1 Urformen durch Gießen...................... 7 2.1.1 Grundbegriffe

Mehr

3D Printing: von der Entwicklung bis zur Produktion i-net Technology Event an der FHNW Brugg-Windisch

3D Printing: von der Entwicklung bis zur Produktion i-net Technology Event an der FHNW Brugg-Windisch 3D Printing: von der Entwicklung bis zur Produktion i-net Technology Event an der FHNW Brugg-Windisch Ralf Schumacher Leiter der Gruppe für Medical Additive Manufacturing www.fhnw.ch/ima ralf.schumacher@fhnw.ch

Mehr

Professional 3D-Printing Forum 3D-Lohnfertiger in der EU: Auf was muss ich achten?

Professional 3D-Printing Forum 3D-Lohnfertiger in der EU: Auf was muss ich achten? Professional 3D-Printing Forum 3D-Lohnfertiger in der EU: Auf was muss ich achten? Zur Person: Matthias Baldinger Doktorand am betriebswissenschaftlichen Zentrum: Supply Chain Fragestellungen rund um 3D-Druck

Mehr

UNSERE VORTEILE. www.fastpart.com

UNSERE VORTEILE. www.fastpart.com FIRMENPRÄSENTATION UNSERE VORTEILE - zuverlässige Qualität - termingenau - größtmögliche Flexibilität für Ihren Erfolg - langjährige Erfahrungen - bestmöglich ausgebildete und hochmotovierte Mitarbeiter

Mehr

Weiterführende Literatur/Internetlinks

Weiterführende Literatur/Internetlinks Kurzbiografie Petra Fastermann (MA, University of Toronto, Kanada) ist Autorin und gleichzeitig Geschäftsführerin der Fasterpoly GmbH, Düsseldorf. 2010: Gründung der Fasterpoly GmbH als 3D-Druck-Dienstleister

Mehr

1 Einleitung 1.1 Ausgangssituation und Problemstellung

1 Einleitung 1.1 Ausgangssituation und Problemstellung 1 Einleitung 1.1 Ausgangssituation und Problemstellung Die Globalisierung der Märkte, zunehmende Komplexität und Diversifikation der Produkte sowie die Produkt- und Prozessinnovationen als zentrale Wettbewerbsfaktoren

Mehr

Grundlagen des Rapid Prototyping

Grundlagen des Rapid Prototyping Grundlagen des Rapid Prototyping Eine Kurzdarstellung der Rapid Prototyping Verfahren Prof. Dr. Ing. Andreas Gebhardt, Fachhochschule Aachen 2004 Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt; Lizenznehmer RTejournal,

Mehr

Industrieller Einsatz additiver Fertigungsverfahren bei Phoenix Contact. Clemens Boesen

Industrieller Einsatz additiver Fertigungsverfahren bei Phoenix Contact. Clemens Boesen Industrieller Einsatz additiver Fertigungsverfahren bei Phoenix Contact Clemens Boesen Struktur Phoenix Contact Das Unternehmen Der Werkzeugbau bei Phoenix Contact im Wandel der Zeit Rapid Prototyping

Mehr

1 EINLEITUNG 1 2 TECHNOLOGIE 23

1 EINLEITUNG 1 2 TECHNOLOGIE 23 IX INHALT 1 EINLEITUNG 1 1.1 Zielsetzung für das Buch 2 1.2 Industrielle Produktion im Wandel 4 1.3 Umgang mit neu aufkommenden Technologien 9 1.4 Begriffe der generativen Fertigungsverfahren 11 1.5 Einordnung

Mehr

GENERATIVE FERTIGUNG EIN GESAMTÜBERBLICK

GENERATIVE FERTIGUNG EIN GESAMTÜBERBLICK GENERATIVE FERTIGUNG EIN GESAMTÜBERBLICK Prof. Dr. Alexander Sauer MBE, Dipl.-Ing. Steve Rommel www.ipa.fraunhofer.de 0 1 0 1 0 1 0 1 0 1 Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg

Mehr

Drucken in der Dritten Dimension

Drucken in der Dritten Dimension Drucken in der Dritten Dimension Alles, was ein Mensch sich vorzustellen vermag, werden andere Menschen verwirklichen können. Jules-Gabriel Verne Französischer Schriftsteller 8.2.1828 24.3.1905 Neuer Raum

Mehr

Wirtschaftliche Fertigung mit Rapid-Technologien

Wirtschaftliche Fertigung mit Rapid-Technologien Wirtschaftliche Fertigung mit Rapid-Technologien Michael F. Zäh Anwender-Leitfaden zur Auswahl geeigneter Verfahren ISBN 3-446-22854-3 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22854-3

Mehr

Additive Manufacturing erobert die Industrie

Additive Manufacturing erobert die Industrie Corneliusstraße 4 PRESSEINFORMATION 60325 Frankfurt am Main GERMANY Telefon +49 69 756081-0 Telefax +49 69 756081-11 E-Mail presse@vdw.de von Sylke Becker Telefon +49 69 756081-33 Telefax +49 69 756081-11

Mehr

7 Generative Vertahren

7 Generative Vertahren 7 Generative Vertahren Generative Verfahren Generative Verfahren sind Fertigungsverfahren, mit denen es kurzfristig möglich ist, prototypen und Modelle aus Kunststoffen, Wachsen oder Papierwerkstoffen

Mehr

SWISS R&D in 3D-Printing und Additive Manufacturing

SWISS R&D in 3D-Printing und Additive Manufacturing SWISS R&D in 3D-Printing und Additive Manufacturing Dr. Manfred Schmid inspire AG, irpd, CH-9014 St. Gallen (manfred.schmid@inspire.ethz.ch) Verfahren Definition: Additive manufacturing (AM), n processes

Mehr

InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis. Udo Gehrmann, Fertigungsleiter

InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis. Udo Gehrmann, Fertigungsleiter InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis Udo Gehrmann, Fertigungsleiter Agenda -Kurzvorstellung unseres Unternehmens -Erzeugung digitaler Daten -optische Messtechnik - Dateiformate -3D Druck in der Praxis

Mehr

ZPG-Mitteilungen für gewerbliche Schulen - Nr. 44 - Juni 2009 1. Inhaltsverzeichnis

ZPG-Mitteilungen für gewerbliche Schulen - Nr. 44 - Juni 2009 1. Inhaltsverzeichnis ZPG-Mitteilungen für gewerbliche Schulen - Nr. 44 - Juni 2009 1 Inhaltsverzeichnis Rapid Prototyping mit dem 3D-Drucker 2 3D Drucker in Betrieb genommen............................... 2 Verfahren.............................................

Mehr

Vergleich generativer Fertigungsverfahren zur Auswahl eines 3D-Druck- Systems für die Herstellung von kunststoffbasierten Prototypen

Vergleich generativer Fertigungsverfahren zur Auswahl eines 3D-Druck- Systems für die Herstellung von kunststoffbasierten Prototypen Technik Robert Komorowsky Vergleich generativer Fertigungsverfahren zur Auswahl eines 3D-Druck- Systems für die Herstellung von kunststoffbasierten Prototypen Bachelorarbeit Bibliografische Information

Mehr

Wer wir sind. Hyground ist ein herstellerunabhängiges Beratungsunternehmen im Bereich Additive Fertigung.

Wer wir sind. Hyground ist ein herstellerunabhängiges Beratungsunternehmen im Bereich Additive Fertigung. Wer wir sind NKS ist ein traditionsreiches und innovatives Systemhaus, das Vertrieb und Service von Drucktechnologien und -produkten herstellerunabhängig anbietet. Hyground ist ein herstellerunabhängiges

Mehr

Grundlagen des CAE/CAD

Grundlagen des CAE/CAD Grundlagen des CAE/CAD Vorlesung für Bachelor of Science Computational Engineering 10. Vorlesung: Prozessketten CAD-CFD, CAD-RPT CAE/CAD CM Folie 1 Inhaltsübersicht Vorlesung Datum Themen 01. Vorlesung

Mehr

Generative Fertigungsverfahren Additive Manufacturing und 3D Drucken für Prototyping - Tooling - Produktion

Generative Fertigungsverfahren Additive Manufacturing und 3D Drucken für Prototyping - Tooling - Produktion Andreas Gebhardt Generative Fertigungsverfahren Additive Manufacturing und 3D Drucken für Prototyping - Tooling - Produktion 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage EXTRA Mit kostenlosem E-Book Gebhardt

Mehr

3D-Laser GbR Kalixtenbergstraße 60/1 73235 Weilheim an der Teck

3D-Laser GbR Kalixtenbergstraße 60/1 73235 Weilheim an der Teck Geschäftsführer Oliver Wagner, Axel Wendt 3D-Laser GbR Kalixtenbergstraße 60/1 73235 Weilheim an der Teck Telefon 07023 7459316 Fax 07023 7433480 Mobil 0151 19682093 E-Mail info@3-d-laser.de Internet www.3-d-laser.de

Mehr

Industrie 4.0. Flexibilität. Kommunikation. Innovation. Konfiguration. Einladung nach Hannover zur MuM Industry Vision

Industrie 4.0. Flexibilität. Kommunikation. Innovation. Konfiguration. Einladung nach Hannover zur MuM Industry Vision Kommunikation Einladung nach Hannover zur MuM Industry Vision Industrie 4.0 Innovation Konfiguration Flexibilität Donnerstag, 20. Oktober 2016 Landhaus am See Seeweg 27 29 30827 Garbsen www.mumvision.de

Mehr

Prozessselektion und -qualifizierung. Wie wirken sich die unterschiedliche Rahmenbedingungen in Entwicklung und Fertigung aus?

Prozessselektion und -qualifizierung. Wie wirken sich die unterschiedliche Rahmenbedingungen in Entwicklung und Fertigung aus? Prozessselektion und -qualifizierung Wie wirken sich die unterschiedliche Rahmenbedingungen in Entwicklung und Fertigung aus? Geiger, M.: Coachulting Rapid Technologien ist mehr als 3D Drucken Nutzung

Mehr

Moderne Technologien zur Gussteilherstellung für den Maschinen- und Werkzeugbau

Moderne Technologien zur Gussteilherstellung für den Maschinen- und Werkzeugbau Startseite Moderne Technologien zur Gussteilherstellung für den Maschinen- und Werkzeugbau Dr. J. Jahn / Dr. Kant Machinenbau-Unternehmen Gegenwärtige Situation in Maschinenbauunternehmen Maschinenbauunternehmen

Mehr

Herausforderungen des 3D-Druckens für den industriellen Einsatz - Status & Ausblick

Herausforderungen des 3D-Druckens für den industriellen Einsatz - Status & Ausblick Herausforderungen des 3D-Druckens für den industriellen Einsatz - Status & Ausblick Dr. Jan T. Sehrt Prof. Gerd Witt Andreas Wegner Tobias Grimm 1 Agenda Einführung in die additive Fertigungstechnik Aktueller

Mehr

Generative Fertigung von Endprodukten

Generative Fertigung von Endprodukten Fachvortrag im Rahmen des 4. Lübecker Werkstofftages, IHK zu Lübeck Generative Fertigung von Endprodukten Institut für CIM-Technologietransfer der Fachhochschule Kiel email: thomas.abraham@fh-kiel.de homepage:

Mehr

Beitrag zur Entwicklung generativer Fertigungs verfahren für das Rapid Manufacturing

Beitrag zur Entwicklung generativer Fertigungs verfahren für das Rapid Manufacturing Forschungsberich te Band 187 Matthias Meindl Beitrag zur Entwicklung generativer Fertigungs verfahren für das Rapid Manufacturing herausgegeben von Prof. Dr.lng. Michael Zäh Prof. Dr.lng. Günther Reinhart

Mehr

Entwicklung. Serie. Konstruktion. Prototypenbau

Entwicklung. Serie. Konstruktion. Prototypenbau Serie Entwicklung Prototypenbau Konstruktion Handwerkliches Können, technisches Know- How und Spaß an der Herausforderung sind die Markenzeichen des modelshop vienna. Unser Service 40 Jahre Erfahrung Der

Mehr

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien Andreas Gebhardt Rapid Prototyping Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung Mit 166 Bildern und 37 Tabellen Carl Hanser Verlag München Wien Inhalt Vorwort 1 Definition 3 1 Von der Produktentwicklung

Mehr

Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen

Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen Referent: Marcus A. Link Direct Manufacturing Übersetzt bedeutet das: Direkte Fertigung, und bezeichnet Methoden und Produktionsverfahren zur schnellen

Mehr

Bauteilbeschaffung vom Erstmuster zur Serie Kleinserienfertigung und 3D CT

Bauteilbeschaffung vom Erstmuster zur Serie Kleinserienfertigung und 3D CT Bauteilbeschaffung vom Erstmuster zur Serie 23.7.2015 Kleinserienfertigung und 3D CT Dipl.-Ing. Steffen Hachtel geschäftsführender Gesellschafter Rapid Prototyping Rapid Tooling Additive Manufacturing

Mehr

Faszination Rapid Prototyping schnell, präzise, zielgenau!

Faszination Rapid Prototyping schnell, präzise, zielgenau! TIS-Workshop Rapid Prototyping Faszination Rapid Prototyping schnell, präzise, zielgenau! Reinhard Raffl 1zu1 Prototypen GmbH & Co KG 6850 Dornbirn 1zu1 Prototypen GmbH & Co KG Gründung : 1996 Mitarbeiter

Mehr

Rapid Prototyping. Werkzeuge. für die schnelle. Produktentwicklung. Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt

Rapid Prototyping. Werkzeuge. für die schnelle. Produktentwicklung. Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt Rapid Prototyping Werkzeuge für die schnelle Produktentwicklung Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt INHALT Einleitung Grundlagen der Rapid Prototyping-Verfahren Industrielle Rapid Prototyping Verfahren Stereolithographie

Mehr

EOS. EOS Kurzprofil e-manufacturing Solutions

EOS. EOS Kurzprofil e-manufacturing Solutions EOS EOS Kurzprofil e-manufacturing Solutions Über EOS EOS Vorteile Unternehmensprofil Konstruktionsfreiheit Für alle Phasen des Für alle Branchen Seit 1989 bietet EOS anwendungsoptimierte e-manufacturing

Mehr

ecomold Rapid Tooling für den Spritzguss- und Al- Druckgusswerkzeugbau

ecomold Rapid Tooling für den Spritzguss- und Al- Druckgusswerkzeugbau ecomold Rapid Tooling für den Spritzguss- und Al- Druckgusswerkzeugbau Dr. Dirk Hennigs, Fraunhofer IFAM - Bremen Dr. Ingo Wirth, Fraunhofer IFAM - Bremen Sönke Stührmann, Fraunhofer IFAM Bremen 2004 Dirk

Mehr

Werkzeugbau & Kunststofftechnik

Werkzeugbau & Kunststofftechnik Werkzeugbau & Kunststofftechnik seite 2 Das Unternehmen Seit über 50 Jahren bringen wir einfache oder komplizierte Serienteile schnell, präzise und perfekt in Form. Unser Leistungsumfang umfasst die Herstellung,

Mehr

Die Herstellung metallischer Bauteile bzw. Werkzeugeinsätze mit Hilfe des neuen Rapid-Prototyping Verfahren ProMetal 3D-Printing

Die Herstellung metallischer Bauteile bzw. Werkzeugeinsätze mit Hilfe des neuen Rapid-Prototyping Verfahren ProMetal 3D-Printing Die Herstellung metallischer Bauteile bzw. Werkzeugeinsätze mit Hilfe des neuen Rapid-Prototyping Verfahren ProMetal 3D-Printing Dr.-Ing. Dirk Godlinski Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte

Mehr

Generative Herstellung von Wachsmodellen auf Trägerplatten und anschließender galvanoplastischer Aufbau zur Herstellung komplexer Innenstrukturen

Generative Herstellung von Wachsmodellen auf Trägerplatten und anschließender galvanoplastischer Aufbau zur Herstellung komplexer Innenstrukturen Generative Herstellung von Wachsmodellen auf Trägerplatten und anschließender galvanoplastischer Aufbau zur Herstellung komplexer Innenstrukturen Verfasser des Aufsatzes: Baier, Oliver; Witt, Gerd: Universität

Mehr

Rechnerintegrierte Produktentwicklung (08.05.2012)

Rechnerintegrierte Produktentwicklung (08.05.2012) Rechnerintegrierte Produktentwicklung (08.05.2012) CAD-Fragen 1. Welche Techniken gibt es in CAD? Habe die Modellierungstechniken aufgezählt wie Layertechnik, Parametrik, Variantentechnik, Makrotechnik,

Mehr

Konstruktionsregeln für Additive Fertigungsverfahren

Konstruktionsregeln für Additive Fertigungsverfahren für Additive Fertigungsverfahren Eine Grundlage für die Ausbildung und Lehre OptoNet-Workshop 6. November 2013 Dipl.-Ing. Guido Adam 1 Agenda Motivation Konstruktionsregeln Ausbildung und Lehre Hinweis

Mehr

Entwurf. Resultate digitaler Fertigungsprozesse im Vergleich. Subtraktive und additive Fertigungsverfahren

Entwurf. Resultate digitaler Fertigungsprozesse im Vergleich. Subtraktive und additive Fertigungsverfahren Autor Anwender Status Fundamental Kategorie Erfahrungsbericht Resultate digitaler Fertigungsprozesse im Vergleich ZT Dieter Spitzer Seit 2005 widmet sich der CAD/CAM- Dienstleister UNICIM (CH-Berschis)

Mehr

Kunststofftechnik. Perfekt in Form.

Kunststofftechnik. Perfekt in Form. Kunststofftechnik Perfekt in Form. Ob gepresst oder gespritzt die WACA-Kunststoffwarenfabrik bietet beide Verfahren der Kunststoffverarbeitung und dadurch seinen Kunden mitunter die bessere Alternative.

Mehr

DVS/VDI-Forschungsseminar 2010. und fertigungsgerechte. Einsatz generativer. Prof. Dr.-Ing. Peter Köhler. Dipl.-Ing.

DVS/VDI-Forschungsseminar 2010. und fertigungsgerechte. Einsatz generativer. Prof. Dr.-Ing. Peter Köhler. Dipl.-Ing. DVS/VDI-Forschungsseminar 2010 Anforderungen an funktions- und fertigungsgerechte Produktmodelle beim Einsatz generativer Herstellungsverfahren Prof. Dr.-Ing. Peter Köhler unter Mitarbeit von Dipl.-Ing.

Mehr

e-manufacturing mit Laser-Sintern bis zur Serienfertigung und darüber hinaus Jörg Lenz EOS GmbH, Krailling/München

e-manufacturing mit Laser-Sintern bis zur Serienfertigung und darüber hinaus Jörg Lenz EOS GmbH, Krailling/München e-manufacturing mit Laser-Sintern bis zur Serienfertigung und darüber hinaus Jörg Lenz EOS GmbH, Krailling/München e-manufacturing Schnelle, flexible und kostengünstige Produktion direkt aus elektronischen

Mehr

3D-Laser im Überblick

3D-Laser im Überblick 3D-Laser Wielandstr. 19 73230 Kirchheim unter Teck 3D-Laser im Überblick 3D-Laser Niederlassung Süd Fürst-Max-Willibald-Str. 26 88364 Wolfegg info@3-d-laser.de www.3-d-laser.de 1 1. Kurzvorstellung 2.

Mehr

Rapid Prototyping. Werkzeuge für die schnelle Produktentstehung. Bearbeitet von Andreas Gebhardt

Rapid Prototyping. Werkzeuge für die schnelle Produktentstehung. Bearbeitet von Andreas Gebhardt Rapid Prototyping Werkzeuge für die schnelle Produktentstehung Bearbeitet von Andreas Gebhardt 2., vollständig überarbeitete Auflage 2000. Buch. XVIII, 409 S. Hardcover ISBN 978 3 446 21242 8 Format (B

Mehr

Modulhandbuch. Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Labor ECTS European Credit Transfer System

Modulhandbuch. Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Labor ECTS European Credit Transfer System Technische Hochschule Wildau (FH) Fachbereich Ingenieurwesen / Wirtschaftsingenieurwesen Modulhandbuch Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau Fassung vom 29.07.2009

Mehr

11. Coachulting Forum. 11. März 2015 Quadrium, Wernau. Mit dem Arburg Freeformer auf dem Weg zur Kleinserie. Andreas Kleinfeld

11. Coachulting Forum. 11. März 2015 Quadrium, Wernau. Mit dem Arburg Freeformer auf dem Weg zur Kleinserie. Andreas Kleinfeld 11. Coachulting Forum 11. März 2015 Quadrium, Wernau Mit dem Arburg Freeformer auf dem Weg zur Kleinserie Andreas Kleinfeld - Vorstellung Unternehmen Fa. Hachtel - Additive Fertigung im Hause Hachtel -

Mehr

Herstellung von Prototypen aus Metallen und Kunststoffen

Herstellung von Prototypen aus Metallen und Kunststoffen Das Forschungsunternehmen der Herstellung von Prototypen aus Metallen und Kunststoffen Kooperationsforum Industrie und Forschung 22. November 2012 Dr. Rolf Seemann FOTEC Forschungs- und Technologietransfer

Mehr

RAPID PROTOTYPING MODELL- UND FORMENBAU RAPID TOOLING

RAPID PROTOTYPING MODELL- UND FORMENBAU RAPID TOOLING RAPID PROTOTYPING MODELL- UND FORMENBAU RAPID TOOLING purmundus Sabine Peter VON DER IDEE ZUM PRODUKT! »Die cirp GmbH unterstützt Sie im gesamten Produktentstehungsprozess Von der Idee zum Produkt! «Die

Mehr

Vom traditionellen Zulieferer zum erfolgreichen High-Tech-Partner für OEMs am Beispiel der Produktentwicklung und herstellung mit Rapid-Technologien

Vom traditionellen Zulieferer zum erfolgreichen High-Tech-Partner für OEMs am Beispiel der Produktentwicklung und herstellung mit Rapid-Technologien Vom traditionellen Zulieferer zum erfolgreichen High-Tech-Partner für OEMs am Beispiel der Produktentwicklung und herstellung mit Rapid-Technologien From the traditional supplier to the successful High-Tech

Mehr

Kunststoffteile additiv gefertigt Die Wahrheit!

Kunststoffteile additiv gefertigt Die Wahrheit! Kunststoffteile additiv gefertigt Die Wahrheit! Ralf Schindel, Geschäftsführer ralf.schindel@prodartis.ch prodartis AG Industrieller 3D-Druck Additive Manufacturing Rapid Prototyping Hoferbad 12 9050 Appenzell

Mehr

Additive Fertigung Möglichkeiten und Chancen. 10. Juli 2014, Bremen. Fraunhofer IFAM, Bremen. Additive Fertigung - Möglichkeiten und Chancen

Additive Fertigung Möglichkeiten und Chancen. 10. Juli 2014, Bremen. Fraunhofer IFAM, Bremen. Additive Fertigung - Möglichkeiten und Chancen Fraunhofer IFAM, Bremen Additive Fertigung Möglichkeiten und Chancen 1 Inhalt Additive Fertigung Einführung und Begriffe Die Technik dahinter Paradigmenwechsel: Funktionszentrierte Konstruktion Anwendungsbeispiele

Mehr

Möglichkeiten und Chancen. Möglichkeiten und Chancen additiver Fertigungsverfahren. Dr.-Ing. Eric Klemp. 5. Ostwestfälischer Innovationskongress

Möglichkeiten und Chancen. Möglichkeiten und Chancen additiver Fertigungsverfahren. Dr.-Ing. Eric Klemp. 5. Ostwestfälischer Innovationskongress Möglichkeiten und Chancen additiver Fertigungsverfahren Dr.-Ing. Eric Klemp 5. Ostwestfälischer Innovationskongress Dr. Eric Klemp - 30.10.2013 1 Agenda Die Entstehung des DMRC Die Technologie Forschung

Mehr

Überwachung und Qualitätssicherung von Anlagen zur additiven Fertigung mit Fokus auf LSS Verfahren

Überwachung und Qualitätssicherung von Anlagen zur additiven Fertigung mit Fokus auf LSS Verfahren FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH Überwachung und Qualitätssicherung von Anlagen zur additiven Fertigung mit Fokus auf LSS Verfahren Erfahrungsaustausch-Runde zum Themenbereich Additive Fertigung

Mehr

BMW Boxermotoren Gussanwendungen gestern, heute und morgen.

BMW Boxermotoren Gussanwendungen gestern, heute und morgen. Seite 1 BMW Boxermotoren Gussanwendungen gestern, heute und morgen. 2014 Ségaud, Wagener, Bauer Seite 2 Die Anfänge. 2 1923: Formenbau in der BMW Gießerei Kardangehäuse der BMW R32 Seite 3 Die Weiterentwicklung.

Mehr

Rapid Prototyping. Rapid Prototyping... - 2-1. Die Rapid Prototyping-Prozesskette... - 3 - a. Neukonstruktion... - 3 -

Rapid Prototyping. Rapid Prototyping... - 2-1. Die Rapid Prototyping-Prozesskette... - 3 - a. Neukonstruktion... - 3 - Inhalt... - 2-1. Die -Prozesskette... - 3 - a. Neukonstruktion... - 3 - b. Digitalisieren / Scannen... - 3 - c. STL-Schnittstelle... - 4 - d. -Datenaufbereitung... - 4 - e. -Bauprozess... - 5 - f. Finishbearbeitung

Mehr

3D-Druck in der Industrie

3D-Druck in der Industrie 3D-Druck in der Industrie Erfolg garantiert? Fellbach, den 23.September 2014 Additive Manufacturing Hypecycle Entwicklungsstand der Technologien und Anwendungen» Prototyping bereits Realität» Dienstleister

Mehr

Beschaffung mechanischer Bauteile in Automation und Elektronik vom 3D Druck bis Werkzeugbau. Vom 3D Druck bis Werkzeugbau 06/2015 1

Beschaffung mechanischer Bauteile in Automation und Elektronik vom 3D Druck bis Werkzeugbau. Vom 3D Druck bis Werkzeugbau 06/2015 1 Beschaffung mechanischer Bauteile in Automation und Elektronik vom 3D Druck bis Werkzeugbau Referent: Organisation: Dr. Martin Geiger Coachulting 1 Vortragsgliederung Anfänge der Generativen Fertigung

Mehr

Felix Bopp. Rapid Manufacturing. Zukünftige Wertschöpfungsmodelle durch generative Fertigungsverfahren. Diplomica Verlag

Felix Bopp. Rapid Manufacturing. Zukünftige Wertschöpfungsmodelle durch generative Fertigungsverfahren. Diplomica Verlag Felix Bopp Rapid Manufacturing Zukünftige Wertschöpfungsmodelle durch generative Fertigungsverfahren Diplomica Verlag Felix Bopp Rapid Manufacturing: Zukünftige Wertschöpfungsmodelle durch generative Fertigungsverfahren

Mehr

3D Printing eine Übersicht Die Wertschöpfungskette und Datenaufbereitung i-net Technology Workshop 3D Printing an der FHNW Rosental Basel

3D Printing eine Übersicht Die Wertschöpfungskette und Datenaufbereitung i-net Technology Workshop 3D Printing an der FHNW Rosental Basel 3D Printing eine Übersicht Die Wertschöpfungskette und Datenaufbereitung i-net Technology Workshop 3D Printing an der FHNW Rosental Basel Ralf Schumacher Leiter der Gruppe für Medical Additive Manufacturing

Mehr

HILZEN HILZEN -3D- CAD DESIGN. 3D Druck. ...und aus Ihrer Idee wird Realität

HILZEN HILZEN -3D- CAD DESIGN. 3D Druck. ...und aus Ihrer Idee wird Realität CAD DESIGN 3D Druck...und aus Ihrer Idee wird Realität Mit 3D Druck wird aus Ihrer Idee Realität Hilzensauer CAD Design bietet Ihnen den kompletten Service rund um das Thema 3D Druck, Entwicklung und Konstruktion

Mehr

Vom Prototyping zum E-Manufacturing SLS-Technologie Beispiele in Metall und Kunststoff Ronald Hopp, Initial

Vom Prototyping zum E-Manufacturing SLS-Technologie Beispiele in Metall und Kunststoff Ronald Hopp, Initial Sprechstunde LEICHTBAU weniger ist mehr, additive Fertigung Vom Prototyping zum E-Manufacturing Beispiele in Metall und Kunststoff Ronald Hopp, Initial Sprechstunde Leichtbau 06.05.2015 Vom Prototyping

Mehr

How far can you imagine?

How far can you imagine? How far can you imagine? www.dmrc.de Dr. Eric Klemp - 03.12.2013 1 Möglichkeiten und Chancen additiver Fertigungsverfahren Dr.-Ing. Eric Klemp FORUM ZUKUNFTSVISION 3D-DRUCK Dr. Eric Klemp - 03.12.2013

Mehr

3D-Printing mit der PolyJet-Technologie von Objet

3D-Printing mit der PolyJet-Technologie von Objet 3D-Printing mit der PolyJet-Technologie von Objet Haim Levi, Objet Geometries Ltd. Dipl.-Inform. Michael Eichmann, RTC 2004 Haim Levi; Lizenznehmer RTejournal, weitere Informationen sind zu finden unter:

Mehr

Untergruppenbericht erstellen EvaSys-Schritt-für-Schritt-Anleitung

Untergruppenbericht erstellen EvaSys-Schritt-für-Schritt-Anleitung Untergruppenbericht erstellen Ziel Erstellung eines Berichts basierend auf den Veranstaltungsbewertungen einer Untergruppe der Veranstaltungsteilnehmer/-innen (= Untergruppenbericht, z.b. Beurteilung der

Mehr

Rapid Prototyping Wiki/Fachglossar

Rapid Prototyping Wiki/Fachglossar Rapid Prototyping Wiki/Fachglossar Version. 1.3 / 2013 Was ist eigentlich Rapid Prototyping bzw. Rapid Prototyping? Rapid Prototyping oder Fast Prototyping ist ein so genanntes generatives Verfahren. Es

Mehr

Rapid Prototyping HANSER. Andreas Gebhardt. Werkzeuge für die schnelle Produktentstehung. Carl Hanser Verlag München Wien

Rapid Prototyping HANSER. Andreas Gebhardt. Werkzeuge für die schnelle Produktentstehung. Carl Hanser Verlag München Wien Andreas Gebhardt Rapid Prototyping Werkzeuge für die schnelle Produktentstehung 2., völlig überarbeitete Auflage HANSER Carl Hanser Verlag München Wien Inhalt 1 Produktentwicklung - Produktentstehung -

Mehr

Premiere der Rapid.Area auf der METAV 2014 ein voller Erfolg

Premiere der Rapid.Area auf der METAV 2014 ein voller Erfolg Rapid.Tech goes METAV: Premiere der Rapid.Area auf der METAV 2014 ein voller Erfolg Düsseldorf / Erfurt, 17.03.2014: Die von der Messe Erfurt organisierte Rapid.Area zählte bei der diesjährigen METAV vom

Mehr

und Spannelemente GmbH Mubea weltweit Mehr als 40 Jahre Erfahrung in Entwicklung und Produktion von Qualitätstellerfedern Große Anwendungsvielfalt von Tellerfedern in unterschiedlichsten Industriebereichen

Mehr

Metallguss für Entwicklung und Miniserien

Metallguss für Entwicklung und Miniserien Metallguss für Entwicklung und Miniserien Kunden-Lieferanten-Workshop & Erfahrungsaustausch "Bauteilbeschaffung vom Erstmuster bis zur Serie" Donnerstag, 23. Juli 2015 Jochen Eichert, Leotech GmbH Leotech

Mehr

FERTIGUNGSLÖSUNGEN. Werkzeuge, Formen und Werkstücke schneller konstruieren, fertigen und prüfen

FERTIGUNGSLÖSUNGEN. Werkzeuge, Formen und Werkstücke schneller konstruieren, fertigen und prüfen FERTIGUNGSLÖSUNGEN Werkzeuge, Formen und Werkstücke schneller konstruieren, fertigen und prüfen Cimatron Durchgängiges CAD/CAM für den Werkzeug- und Formenbau Die Cimatron CAD/CAM-Lösungen wurden speziell

Mehr

Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet.

Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet. Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet. Johann Wolfgang von Goethe bionic in progress ist ein Lehrprojekt für das WS 06/07 und SS 07 für Studierende aus den Bereichen:

Mehr

Selective Laser Melting - Additivtechnologie für neue Wege der Produktgestaltung

Selective Laser Melting - Additivtechnologie für neue Wege der Produktgestaltung 1 Selective Laser Melting - Additivtechnologie für neue Wege der Produktgestaltung Univ.-Prof. Dr. Rudolf Pichler Institut für Fertigungstechnik Technische Universität Graz u www.tugraz.at 2 AGENDA Additive

Mehr

3D-Drucken und Additive Manufacturing umfassendes Know-how, Trends und Technik

3D-Drucken und Additive Manufacturing umfassendes Know-how, Trends und Technik 3D-Drucken und Additive Manufacturing umfassendes Know-how, Trends und Technik 11. Erfurter Rapid.Tech 2014 Das komplette Spektrum der generativen Fertigung Erfurt, 27.03.2014: Geht es um 3D-Drucken und

Mehr

Inhalt: 1. Ausgangssituation Seite 1 2. Kurzübersicht Seite 2-5 3. Gesamtübersicht Seite 6-16 4. Anhang Seite 17-19

Inhalt: 1. Ausgangssituation Seite 1 2. Kurzübersicht Seite 2-5 3. Gesamtübersicht Seite 6-16 4. Anhang Seite 17-19 Design Guidelines for Rapid Prototyping Konstruktionsrichtlinie für ein fertigungsgerechtes Gestalten anhand des used Deposition Modeling mit Dimension SST 768 Labor für Strukturmechanik und Konstruktion

Mehr