Diese Woche in Mainhausen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Diese Woche in Mainhausen"

Transkript

1 Vereinsringe Mainflingen und Zellhausen Diese Woche in Mainhausen Ausgabe 15/ Juni 2013 Olivia & Texas fahren zur Deutschen Jugendmeisterschaft Unternehmerfrühstück im Aurelius-Hof in Mainhausen Bei der Landesmeisterschaft im Obedience in Offenbach nahm auch die Mainflinger Hundesportlerin Olivia Hippchen mit ihrem Labrador Texas teil. Bei der Fußarbeit konnte jeder erkennen wie harmonisch dieses Team zusammenarbeitet und die Richterin belohnte dies mit einem hohen Vorzüglich. Auch das Steh aus der Bewegung und das Abrufen beeindruckten den Richter und Hundeführerin Olivia freute sich entsprechend. Prompt machte Texas in der Sitz-Übung nochmal ein Steh, da sich doch sein Frauchen so darüber gefreut hatte. Danach kam das Schicken in die Box und Texas zeigte seine Freude, indem er eine Runde um seine Hundeführerin lief, statt in die Box zu gehen. Die beiden kassierten dafür 0 Punkte. Aber Olivia trug es mit Humor und ihr Hund lohnte es ihr damit, dass er die folgenden Übungen mit vorzüglichen Wertungen absolvierte. Das Publikum und die Richterin waren von der Ausführung der Übungen angetan, aber von der Art wie Olivia mit der missglückten Übung umging und weiterhin freudig ihren Hund führte, waren alle begeistert. Denn das gelingt nur den wenigsten Erwachsenen. Schon ein Bestehen hätte als Fahrkarte für die Deutsche Jugendmeisterschaft gereicht, doch mit der Gesamtnote Sehr gut erzielte sie auch den Titel Obedience Landesmeisterin Jugend. Diese Woche im Heft: Nachfrage nach Grundstücken in Mainhausen hoch TSG feiert bis in die Morgenstunden Ordercenter der ANWR GROUP erhält den Namen 01 Informationsaustausch, Kontakte knüpfen und Netzwerken stand auf dem Programm als sich rund 30 Unternehmer und Unternehmerinnen zum halbjährlichen Unternehmerfrühstück trafen. Diesmal hatte der Aurelius-Hof Mainhausen gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Mainhausen sowie der Sparkasse Langen-Seligenstadt zu diesem Unternehmertreffen eingeladen. Bürgermeisterin Ruth Disser hob in ihrem Grußwort die Bedeutung der regelmäßigen Treffen zu Kontaktpflege, Gedankenaustausch und Vernetzung hervor. Die Kommunikations- und Info- Börse biete für jedes Unternehmen einen Gewinn. Jürgen Kuhn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Langen-Seligenstadt, ging auf die aktuelle weltwirtschaftliche Situation und die Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft ein und machte die Wichtigkeit von regionalen Netzwerken im Wirtschaftsleben deutlich. Im Anschluss daran stellte Anja Kaiser Ihren Aurelius-Hof vor. Die angenehme Atmosphäre des Hauses konnte jeder Gast beim Betreten schon spüren. Auch der Gemeinschaftsraum, in dem das Unternehmertreffen stattfand, bot eine wohnliche Behaglichkeit und strahlte Wärme aus. Anja Kaiser gab einen Überblick über das familiengeführte Unternehmen mit seiner langjährigen Erfahrung in der Altenhilfe. Mit großer Leidenschaft gibt die Hausgemeinschaft ein Zuhause, in dem Herzlichkeit, Wärme und menschliche Fürsorge im Vordergrund stehen. Neben umfangreichen Therapie- und Vital-Angeboten stehen eine Vielzahl saisonaler Kultur- und Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung. Die gemeinsamen Aktivitäten bringen Spaß und Lebensfreude. Betreuung und Pflege werden in ganzheitlicher sozialer Verantwortung geleistet. In kreativen Gesprächsrunden konnten die Teilnehmer während des Frühstücks ihre Erfahrungen austauschen und bestehende Geschäftsbeziehungen weiter vertiefen.

2 Seite 2 Kolumne der Woche Quo vadis Kickers Offenbach? Ja, wohin geht Kickers Offenbach? Nachdem in der letzten Woche der Profi GmbH des OFC die Lizenz für die kommende Saison für die dritte Liga seitens des DFB verweigert wurde, stellt sich diese Frage wahrscheinlich nicht nur mir, sondern den vielen Mainhäusern Anhängern dieses Kultvereins. Wie konnte das passieren, was ist da alles in der Vergangenheit schiefgelaufen? Leider wohl so einiges! Nun ist es so, dass der Traditionsverein Kickers Offenbach in seinem 112-jährigen Bestehen finanziell nie auf Rosen gebettet war. Der OFC, ein Verein zum Leben, kämpfte in seiner langen Geschichte immer wieder mal ums finanzielle Überleben. Der in früheren Jahren mehrmals um die Deutsche Meisterschaft kämpfende OFC konnte in der Konkurrenz zu Clubs mit ungleich größerem finanziellen Hintergrund nie wirklich mithalten und hat sich dennoch auf der fußballerischen Landkarte Deutschlands etabliert. Neben dem überraschenden Pokalsieg gegen den favorisierten FC Köln 1970, gelangen den Kickers immer wieder legendäre Siege, man erinnere sich nur an den 6:0 Sieg gegen Bayern München in der Saison 1974/75. Fußball in Offenbach, das sind historische Erfolge bzw. Ereignisse aber auch tragische Momente. Einer der tragischsten Momente in der jüngeren Vereinsgeschichte war sicherlich der erste Lizenzentzug im Jahre Sportlich konnte durch einen 1:0 Sieg am letzten Spieltag der Verbleib in der 2. Bundesliga gesichert werden, doch das böse Ende sollte nur wenig später am grünen Tisch folgen. Obwohl zunächst alle Proficlubs die Lizenz für die kommende Saison erhielten, drohte dem OFC plötzlich der Lizenzentzug aufgrund eines Formfehlers. Die Liquiditätsreserve in Höhe von Mark! musste dem DFB als Bürgschaft vorliegen, es lag allerdings nur eine persönliche Bürgschaft vor. Dumm gelaufen, der OFC ist halt keine systemrelevante Bank, die Kickers fanden sich in der nächsten Saison in der Oberliga Hessen wieder. Man spielte in der Amateur- Wald- und Wiesenliga. Und jetzt im Jahr 2013 wiederholt sich wieder mal Geschichte. Die Kickers bekommen aufgrund fehlender Liquidität und eines immensen Schuldenbergs keine Lizenz für die dritte Profiliga, es muss sogar ein Insolvenzverfahren eröffnet werden. Verein und Fans hoffen auf den Verbleib in der Regionalliga. Das muss gelingen, dafür ist dieser Verein vielen Menschen viel zu wichtig. Na ja, eine neue Liga ist ja bekanntlich wie ein neues Leben und Kassel soll ja auch eine Reise wert sein. Sollte die Konsolidierung gelingen, der Club sich solide in der vierten Liga etablieren, könnte dies eine Chance für eine bessere Zukunft des Antihelden Kickers Offenbach gar bedeuten und es könnten die nächsten 112 Jahre Kickers Offenbach eingeläutet werden. Dann wäre auch wieder Karneval in Bieber! Ihne Ihrn Ladderscheträscher Straßenausbesserungen in Zellhausen Das Ordnungsamt der Gemeinde Mainhausen teilt mit, dass es von 19. Juni bis 21. Juni 13 in der Bahnhofstraße in Zellhausen zu leichten Verkehrsbehinderung wegen Straßenausbesserungsarbeiten kommen wird. Die Firma Viabus wird auch die Haltestelle um 6 Meter verlegen. Die Gemeinde Mainhausen bittet deshalb um Verständnis. Reges Interesse an Baugrundstücken in Mainhausen Der Gemeinde Mainhausen liegen zahlreiche Anfragen privater Interessenten für Baugrundstücke vor. Da der Bedarf an Bauplätzen durch Gemeindegrundstücke allein nicht abzudecken ist, bietet Bürgermeisterin Ruth Disser Privateigentümern, die über den Verkauf einer bebaubaren Fläche nachdenken an, sich an die Gemeinde zu wenden. Wir haben im gesamten Gemeindegebiet Reserven an privaten Bauflächen in Form von sogenannten Baulücken, die, sofern sie bebaut würden, die Erschließung eines kompletten Neubaugebietes ersetzen können. Als Ansprechpartner in der Gemeindeverwaltung steht Ihnen Herr Mike Rachor vom Fachbereich Bauen, Umwelt und Liegenschaften unter der Telefonnummer / oder unter gerne zur Verfügung. Sonderausstellung im Heimatmuseum Karlstein Zum 270. Jahrestag der Schlacht bei Dettingen Am 27. Juni 2013 jährt sich zum 270. Mal der Tag der Schlacht bei Dettingen. Diese Schlacht zwischen der Pragmatischen Armee unter dem Oberbefehl des englischen Königs Georg II. und der französischen Armee unter Marschall Noailles bedeutete nicht nur für viele Soldaten Tod oder schwere Verwundung, sondern auch großes Leid für die Einwohner der Gemeinden Karlstein und Mainflingen. Die Sonderausstellung im Heimatmuseum Karlstein will die Hintergründe des österreichischen Erbfolgekrieges aufzeigen und speziell darauf eingehen, mit welchen publizistischen Mitteln die europäische Öffentlichkeit von dieser Schlacht und den Zusammenhängen erfuhr. Die Eröffnung der Sonderausstellung erfolgt am Samstag, den 22. Juni 2013, Uhr. Die herzliche Einladung der Gemeinde Karlstein wird Bürgermeisterin Ruth Disser sehr gern annehmen und freut sich auf einen interessanten Abriss zur heimatlichen Geschichte. Die weiteren Öffnungszeiten der Sonderausstellung sind: So, 23. Juni 2013, 14 Uhr bis 17 Uhr So, 30. Juni 2013, 14 Uhr bis 17 Uhr. Anzeigen mit mehr Wert auch im Internet verfügbar mit suchmaschinenrelevantem Link auf Homepage, Firmenvorstellungen im Heft und im Netz, Stellenbörse auf mainhausen-aktuell.de. Anzeigenverwaltung: jochum-mediaservices, Eichenstr. 17, Mainhausen, Telefon

3 Seite 3 Einladung zum Stammtisch des Gewerbevereins Mainhausen e.v. Nach einigen Themenvorträgen lädt der Gewerbeverein Mainhausen zum Gewerbestammtisch am Montag, 01. Juli 2013 um Uhr im neu eröffneten Schwanen, Baben- häuser Straße 18 ein. Der Vorstand würde sich freuen viele Mitglieder und auch Gäste zu begrüßen. Nach der langen Zeit gibt einige Neuigkeiten zu berichten. widsl Telefonie und Internet aus einer Hand Privatkunden können mit widsl im Internet surfen und telefonieren. Bei der widsl Telefonie handelt es sich um einen sogenannten VoIP Anschluss, daher kann dieser nur in Verbindung mit dem dazugehörigen Internetanschluss genutzt werden. Die widsl Anbindung für Internet und Telefonie erfolgt über eine sogenannte Hybrid Lösung. Das DSL Signal wird mittels Richtfunk an die Ortseingänge transportiert und von dort über Outdoor DSLAMs in Schaltverteiler geleitet, die wiederum die Verbindung zum Kupferkabel der Telekom herstellen. Durch diese Technik, die direkt am Ortseingang aufgebaut wird, ist die sogenannte Letzte Meile zum Endkunden sehr kurz, daher ist eine hohe Bandbreite für den Endkunden möglich. Hier sind es Geschwindigkeiten von 4 Mbit/s bis zu 16 Mbit/s im Download. Für die Telefonie ist ein DSL-Router notwendig. Interessierte Bürger sollten schnellstmöglich einen Anschluss beantragen, da die Freischaltung der Leitung bis zu 6 Wochen dauern kann. Informationen über die schnelle Internetanbindung, Tarife und Formulare können auf eingesehen und heruntergeladen werden. Für Rückfragen steht Ihnen OR Network gerne unter (Montag Freitag 8.00 bis Uhr) zur Verfügung. Umstellung auf LED-Beleuchtung weiterer Beitrag für Klimaschutz Leinwand- und FineArt Drucke von Ihren schönsten Fotos (Kinderbilder, Hochzeitsfotos, Urlaubserinnerungen...). Die SPD Mainhausen hat bereits im Jahr 2009 mit dem Leitbild Sonnenoffensive Mainhausen wesentliche Schritte bei der Umstellung auf umwelt- und klimafreundliche Energiegewinnung und -einsparung aufgezeigt. Inzwischen wurden bereits zahlreiche Vorhaben aus dem Programm umgesetzt, wie die beiden Photovoltaikanlagen am Waldfriedhof und Feuerwehrhaus Zellhausen und eine Solarthermische Anlage am Badesee Mainflingen. In der letzten Sitzung der Gemeindevertretung wurde nun die schrittweise Umstellung auf energiesparende Beleuchtung in den gemeindeeigenen Gebäuden mit LED-Leuchten beschlossen. Dies bedeutet eine konsequente Fortsetzung unseres Kurses des kommunalen Klimaschutzes bei gleichzeitiger Nutzung von finanziellen Sparpotentialen, erläutert die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katja Jochum. Die Umstellung auf LED-Beleuchtung ist ein wichtiger Aspekt bei der Energiewende, denn jede Kilowattstunde Strom, die eingespart wird, muss nicht erzeugt werden. Gleichzeitig ist dies auch ein wichtiger Aspekt für die finanzielle Konsolidierung der Gemeinde, denn jede Kilowattstunde, die eingespart wird, muss nicht bezahlt werden. Von Seiten des Gemeindevorstandes wurden bei den zuständigen Stellen bereits vorab Anträge auf finanzielle Förderung gestellt. Wir freuen uns dass damit die Grundsätze des Leitbildes Sonnenoffensive Globaler Klimaschutz Lokale Wertschöpfung Kommunale Finanzpolitik um- und fortgesetzt, so Jochum abschließend. jochum-mediaservices, Eichenstraße 17, Mainhausen Telefon

4 Seite 4 Termine in Mainhausen Was ist los in Mainhausen? Freitag, 07. Juni bis Uhr Mainhäuser Wochenmarkt Hans-Thiel-Platz, Zellhausen Freitag, 14. Juni Uhr Offener Stammtisch Geschichts- und Heimatverein Mainhausen Restaurant Main-Stübel, Bürgerhaus Mainflingen Freitag, 14. Juni Ausverkauft - Konzert Carmina Burana Liederkranz Zellhausen Pfarrkirche St. Marien, Seligenstadt Samstag, 15. Juni Uhr Erbeerfest mit frischen Waffeln Seniorenpflegeheim Aurelius-Hof Aurelius-Hof, Mainflingen Samstag, 15. Juni Ausverkauft - Konzert Carmina Burana Liederkranz Zellhausen Pfarrkirche St. Marien, Seligenstadt Sonntag, 16. Juni Uhr Uhr Tag der Offenen Tür Kath. Kita St. Wendelinus Kita St. Wendelinus, Zellhausen Montag, 17. Juni Uhr VdK-Ostkreis Beratungssprechstunde VdK Ortsverband Mainflingen Nachbarschaftshaus, Seligenstadt Dienstag, 18. Juni Uhr Wunschkonzert Seniorenpflegeheim Aurelius-Hof Aurelius-Hof, Mainflingen Dienstag, 18. Juni Uhr Sitzung Haupt- und Finanzausschuss Gemeinde Mainhausen Sitzungszimmer Rathaus Mainflingen Mittwoch, 19. Juni Uhr Literarischen Sommernacht Bücherei St. Wendelinus, Zellhausen Saal des Pfarrheims, Heinrich-Heine-Straße 7 Mainhausen gratuliert Geburtstage, Jubiläen in Zellhausen 15. Juni 2013 Harald Steffen - 71 Jahre Breslauer Straße Juni 2013 Hubert Wolf - 83 Jahre Danziger Straße Juni 2013 Wilhelm Molitor - 75 Jahre Obergasse Juni 2013 Maria Herr - 83 Jahre Wingertspfad 36 Herzlichen Glückwunsch Notruf Wichtige Telefonnummern Feuerwehr / Rettungsdienst / Notarzt 112 Polizei 110 Krankentransport (06074) Giftnotruf (06131) Ärztlicher Notdienst Seligenstadt (06182) Mi Do Uhr, Fr Mo Uhr vor Feiertagen ab 20 Uhr in Mainflingen 15. Juni 2013 Kurt Kuhn - 76 Jahre Schillerstraße Juni 2013 Dora Fasterling- 91 Jahre Ginkgoring Juni 2013 Herbert Kirchner - 72 Jahre Brüder-Grimm-Straße Juni 2013 Rita Zander - 70 Jahre Schillerstraße Juni 2013 Horst König - 71 Jahre Dieselstraße Juni 2013 Josef Horn - 80 Jahre Humboldtstraße Juni 2013 Roswitha Rühl - 72 Jahre Goethestraße Juni 2013 Alfred Seibert - 84 Jahre Hauptstraße 73 Apotheken-Notdienstplan immer von 8.30 Uhr bis 8.30 Uhr Palatium-Apotheke Palatiumstraße 3 Seligenstadt, Greifen-Apotheke Offenbacher Landstraße 52 Hainstadt, Rosen-Apotheke Wilhelm-Leuschner-Straße 42 Klein Krotzenburg, Stadt-Apotheke Marktplatz 4 Seligenstadt, Sonnen-Apotheke Königsberger Straße 75 Hainstadt, St. Kilian-Apotheke Brüder-Grimm-Straße 23 Mainflingen, Flora-Apotheke Seligenstädter Straße 1 Froschhausen, Vita-Apotheke Dieselstraße 7 Klein Welzheim,

5 Seite 5 Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen in Mainhausen Katholische Kirche St. Kilian Kirchgasse 12, Mainhausen - Mainflingen Telefon , Freitag, 14. Juni Uhr Rosenkranz Samstag, 15. Juni Uhr Heilige Messe Sonntag, 16. Juni Uhr Hochamt Uhr Tiersegnung am Kreuz an der Kirche Dienstag, 18. Juni Uhr Aussetzung mit Anbetung Uhr Heilige Messe Evangelische Kirche Seligenstadt und Mainhausen Aschaffenburger Straße 113, Seligenstadt Telefon , Sonntag, 16. Juni Uhr Gottesdienst Evangelische Kirche Seligenstadt Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und KinderKirche anschließend Kirchen-Café, Pfarrerin L. Krauß-Buck Evangelisches Gemeindezentrum Zellhausen Montag, 17. Juni Uhr Evangelischer Frauenkreis Zellhausen Evangelisches Gemeindezentrum Zellhausen Dienstag, 18. Juni Uhr Kinderclub Evangelisches Gemeindezentrum Seligenstadt Donnerstag, 20. Juni Uhr Kinderclub Evangelisches Gemeindezentrum Seligenstadt Katholische Kirche St. Wendelinus Pfortenstraße 16, Mainhausen - Zellhausen Telefon , Samstag, 15. Juni Uhr Wort-Gottes-Feier Sonntag, 16. Juni Uhr Hochamt, Kinderbetreuung in der Arche Noah Montag, 17. Juni Uhr Heilige Messe Dienstag, 18. Juni Uhr Gebet für den Frieden und für geistliche Berufe Donnerstag, 20. Juni Uhr Heilige Messe Kirche des Nazareners Evangelische Freikirche Am Klinggraben 1c, Seligenstadt - Froschhausen Telefon , Sonntag, 16. Juni Uhr Gottesdienst Dienstag, 18. Juni Uhr Hausbibelgesprächskreis Zellhausen Uhr Hausbibelgesprächskreis Mainflingen Glaubensgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat Baitul-Hadi-Moschee, Marie-Curie-Straße 2, Seligenstadt Telefon , Freitag, 14. Juni Uhr Freitagsgebet Literarische Sommernacht in der Bücherei St. Wendelinus Zellhausen Die Mitarbeiterinnen der Bücherei St. Wendelinus Zellhausen laden herzlich zur Literarischen Sommernacht am Mittwoch, den 19. Juni 2013 ein. Mit Buchvorstellungen von Lesern für Leser und sommerlichen Drinks können sich interessierte Leser und Freunde der Bücherei auf die bevorstehenden Ferien einstimmen und Anregungen für die Urlaubslektüre holen. Die Literarische Sommernacht beginnt um Uhr und findet im Saal des Pfarrheims, Heinrich- Heine-Straße 7 statt. Das Büchereiteam empfiehlt die kostenlose Eintragung in die Leserkartei, um das reichhaltige Medienangebot der Bücherei nutzen zu können. Neben Büchern stehen auch zahlreiche Film-DVDs, Hörbücher und Zeitschriften zur Verfügung. Die regelmäßigen Öffnungszeiten der Borromäus-Bücherei sind: mittwochs bis Uhr samstags bis Uhr und sonntags bis Uhr Dritter Konfirationsgottesdienst Ihre Konfirmation feierten am vergangenen Sonntag in der evangelischen Kirche in Seligenstadt Anika Alles, Lena Eiermann, Lisa Kins, Fabian Kubin, Xenja Kutsch, Melissa Nehr, Jannek Schmidt und Anna Waysczak. Pfarrer Martin Franke konfirmierte die Jugendlichen,für die im Anschluss vor dem Gotteshaus ein kleiner Empfang organisiert war. Foto: ma

6 Seite 6 Ihr freundschaftlicher Druck- und Medienpartner in der Region Elternbeirat der Katholischen Kita Sankt Kilian Mainflingen stellt sich vor Der seit Oktober 2012 amtierende Elternbeirat möchte sich auf diesem Weg der Öffentlichkeit vorstellen. Unsere Namen sind : Aleida Steinmetz, Wilaipak Göckel, Natia Toth, Daniela Barthel,Evi Nuß und Petra Lehr. Neben unserer Aufgabe die Zusammenarbeit zwischen Kita und Eltern zu fördern, gehörte zu unseren Tätigkeiten seit dem oben genannten Termin unter anderem, die Organisation und Durchführung des Sankt Martinumzuges, ein Sektfrühstück für Eltern und Großeltern nach einem Adventskreis in unserer Kita, Basteln auf dem Mainflinger Weihnachtsmarkt, ein Kuchenverkauf zu Gunsten der Kinder, der Frühlingsflohmarkt im Bürgerhaus und ein Kinotag in der Kita mit frischem Popcorn und Getränken. Für ein neues Event laufen die Planungen bereits. Verraten wollen wir es an dieser Stelle noch nicht, aber so viel sei gesagt:...es wird tierisch!! - mehr demnächst an dieser Stelle. Gelungenes Mainfest trotz Regen! Kümmel KG Druckerei Offenbacher Landstraße Hainburg Telefon Impressum Erscheinungsweise: wöchentlich an alle Mainhäuser Haushalte Herausgeber & Verleger: jochum-mediaservices, Katja Jochum Eichenstraße 17, Mainhausen Telefon: Verantwortliche Redaktion: Katja Jochum Eichenstraße 17, Mainhausen Telefon: Anzeigenverwaltung: jochum-mediaservices, Katja Jochum verantwortlich: Katja Jochum Eichenstraße 17, Mainhausen Telefon: Druck: Kümmel KG Druckerei Offenbacher Landstraße 29, Hainburg Texte und Berichte: Ihre Beiträge schicken Sie bitte per an jochum-mediaservices.de. Gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wider. In Kooperation mit: Gewerbeverein Mainhausen, Vereinsring Mainflingen, Vereinsring Zellhausen und Gemeinde Mainhausen Regenschirm war angesagt, als ausgerechnet um die Mittagessenszeit Petrus für rund vier Stunden seine Schleusen über dem Mainfest der AH und der Jugendabteilung der TSG-Fußballer öffnete. Dass man trotzdem seinen Verein gutgelaunt unterstützen kann, zeigte der kleine TSG-Anhänger am Vereinsheim unterhalb der Kirche. Der Veranstalter hätte sich jedenfalls noch viele solcher Essensgäste gewünscht!!! Ansonsten konnten die Verantwortlichen durchaus mit dem Festverlauf zufrieden sein. Die vielen Gästen am Samstag Abend feierten bei angenehmen Temperaturen bis in den frühen Morgen und am Sonntag Nachmittag lockte die zurückkehrende Sonne Schach jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr sukzessive für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Seligenstadt und dem Umland. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Spiellokal: dann doch noch einmal viele TSG-ler an das Mainufer. Jugend und AH der TSG sagen Danke! Für die neue Saison und die Trainingsabende suchen wir weitere Spieler Frankfurter Straße 35, Hintereingang, neben der Feuerwehr. Weitere Informationen bei Karl Meyer, Telnr.: 06182/ schach-seligenstadt.de Homepage:

7 Seite 7 Mainhäuser VereinsLEBEN Die KJG Zellhausen stellt sich vor Wahlen beim Obst- und Gartenbauverein Die Katholische Junge Gemeinde (KJG) Zellhausen besteht aus ca. 40 fest organisierten Mitgliedern im Alter von Jahren. Hinzu kommen noch etwa 30 Helfer und Unterstützer, die zum Beispiel das Zeltlager gestalten. Wir engagieren uns überwiegend in der Kinder- und Jugendarbeit, so organisieren wir beispielsweise Tagesausflüge oder alljährlich ein Oster- sowie ein Weihnachtsbasteln. Auch ein Kappenabend in der Faschingskampagne gehört zu den festen Bestandteilen im Jahreskalender. Der Höhepunkt unseres jährlichen Programms ist jedoch das zehntägige Zeltlager in den Sommerferien mit rund 120 Teilnehmern, darunter ca. 70 Kindern im Alter von 9-14 Jahren. Dieses wird in jedem Jahr aufs Neue mit viel Engagement durch die junge Gruppe organisiert. Viele der ehrenamtlichen Betreuer verzichten hierfür auf zwei Wochen ihres Jahresurlaubs, um die tolle Zeit unter Freunden mit den Kids im Lager verbringen zu können. Heute sicherlich nicht mehr selbstverständlich. Um auch außerhalb dieser Veranstaltungen das Leben der Gruppe zu fördern, treffen wir uns regelmäßig in unserem selbst eingerichteten Jugendraum im Pfarrheim zu Spiel, Gespräch und um künftige Aktionen zu planen und zu organisieren. Wer Fragen rund um die KJG hat, kann sich gerne unter informieren. Nun heißt es aber für die Gruppe schon wieder Endspurt zum großen Sommerzeltlager 2013, den bereits in drei Wochen geht es wieder mit Sack und Pack auf Reise. Der Obst- und Gartenbauverein Zellhausen hat einen neuen Vorstand gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Manfred Ackermann, 2. Vorsitzende Gabriele Ackermann, Rechnerin Dagmar Kunkel, Schriftführerin Karin Sand. Als Beisitzer fungieren Hannelore Fenner, Thomas Winkler und Josef Bohländer. Als neuer Revisor wurde Hans Sand gewählt. Wir bitten unsere Werbepartner und Inserenten bei Ihren Einkäufen zu berücksichtigen. Ihre Vereinsveranstaltung im Rampenlicht Maßgeschneiderte Pakete für jedes Budget jochum-mediaservices webdesign cloud-hosting webapplikationen printgestaltung Vereinspaket I 6 Plakate DIN A2 1 Anzeige 80 x110mm in DWiM nur 97,00 zzgl. MwSt. Vereinspaket II 10 Plakate DIN A2 10 Plakate DIN A3 1 Anzeige halbseitig in DWiM nur 235,50 zzgl. MwSt. Vereinspaket III 10 Plakate DIN A1 6 Plakate DIN A2 10 Plakate DIN A3 1 Anzeige ganzseitigin DWiM nur 338,00 zzgl. MwSt. flexible Zusammenstellung von Paketen auf Anfrage Alle Pakate auf 140 g Papier, wasserfest und kleisterbar. Kurzfristiger Druck von Plakaten (auch Einzelauflagen möglich). jochum-mediaservices, Eichenstraße 17, Mainhausen, ,

8 Seite 8 O1 Das Ordercenter der ANWR GROUP Aus dem Projektnamen OCM für das Ordercenter Mainhausen wird nun O1. Unter diesem Namen wird das Ordercenter für den Schuh- und Sportfachhandel am Markt auftreten, das die ANWR GROUP eg am Firmensitz in Mainhausen baut. Im Rahmen der Generalversammlung der Handelskooperation in Paris lüftete der für das Projekt zuständige Vorstand Fritz Terbuyken das Geheimnis um den endgültigen Namen. Das O1 repräsentiert Terbuyken zufolge den Anspruch, den die ANWR Gruppe damit verbindet: die Nummer eins unter den Ordercentern für den Schuh- und den Sportfachhandel zu sein. Die Top-Lieferanten beider Branchen werden dort vertreten sein. Der Name O1 sei dabei bewusst gewählt, schließlich, so Fritz Terbuyken, handelt es sich um das modernste Ordercenter für die gesamte Schuh- und Sportbranche in Deutschland. Mainhausen ist der passende Ort mitten in Europa, an dem sich die Marken den anspruchsvollsten Einkäufern stellen. Seit November 2012 laufen die Arbeiten für das moderne Orderzentrum. Das 175 Meter lange, 24 Meter breite und 16 Meter hohe Gebäude bietet in drei Geschossen auf einer bebauten Fläche von Quadratmetern eine Bruttonutzfläche von über Quadratmetern, Quadratmeter davon für 80 Showrooms. Die ANWR GROUP investiert 15 Mio. Euro in das Vorhaben. Eröffnet wird das O1 im Januar Blech & Co und Countdown läuten den Sommer ein Bei traumhaften Sommerwetter wurde das Sommerfest von pro interplast Seligenstadt e.v., im Hof der Privatbrauerei Glaab von vielen Freunden und Interessierten besucht. Die Bands Blech & Co sowie Countdown sorgten bis zum Abend mit ihrer Musik für gute Stimmung und animierten die feierfreudigen Besucher mit bester Laune zum Tanzen. Für das leibliche Wohl wurde mit Leckerem vom Grill sowie selbstgemachten Salaten und Kuchen gesorgt. Die Veranstalter danken ganz herzlich der Privatbrauerei Glaab, die wieder den Hof und das Mobiliar zur Verfügung stellte. Großzügige Unterstützung erhielt der Verein auch von der Bäckerei Haas, Metzgerei Kuhn und Anton Wüstenfeld vom Steigenberger Hotel Frankfurt. Auch die vielen Kuchen und Salatspenden sowie die engagierte Hilfe von Mitgliedern und Freunden darf nicht unerwähnt gelassen werden. Ohne ihre Hilfe und Unterstützung wäre das Fest und sein Erfolg nicht möglich gewesen. Pro interplast Seligenstadt e.v. wird den Reinerlös für den im Herbst stattfindenden Hilfseinsatz von Dr. Barbara Dünzel in Indien verwenden.

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2015

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2015 Kita Aktuell -SPEZIALausgabe- heute erhalten Sie eine Spezialausgabe unserer Kita aktuell zu St. Martin! Sie finden alle wichtigen Informationen und Termine rund um St. Martin und das große Fest! Der Höhepunkt

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN Newsletter Mai 2015 (1) Inklusive Stadtführungen Anlässlich des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung organisierten wir Inklusive Stadtführungen. Begeisterte Teilnehmer

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

hier sind eure News für August:

hier sind eure News für August: Liebe Freunde der IIK, hier sind eure News für August: Sommerfest Nach langer Vorbereitung war es nun endlich soweit. Am 20.08. fand das große Miteinander 55+ Sommerfest der in der Warenannahme der Faust

Mehr

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 bindung langfristig Erfolge sichern bindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie Systematische bindung ist Ihr Erfolgsrezept, um sich im Wettbewerb positiv hervorzuheben und langfristig mit Ihrem Unternehmen

Mehr

Einladung. Tagesordnung

Einladung. Tagesordnung Weiden i.d.opf., 02.07.2012 Einladung für die am Donnerstag, 12.07.2012 um 14:30 Uhr stattfindende öffentliche Sitzung des Wirtschaftsbeirates im kleinen Sitzungssaal des Neuen Rathauses. Tagesordnung

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Tagen in der AirportAcademy. Karin Haas Stand: November 2014

Tagen in der AirportAcademy. Karin Haas Stand: November 2014 Tagen in der AirportAcademy Karin Haas Stand: November 2014 Wir heißen Sie herzlich willkommen in der AirportAcademy! In günstiger Verkehrslage zum Flughafen München Franz Josef Strauß wurden 2002 in Schwaig

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen)

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Rosmarinchen Ostern 2010 Evangelischer Kindergarten Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Fon (07072) 4467 Fax (07072) 922 9901 Info@KindergartenRosmarinstrasse.de www.kindergartenrosmarinstrasse.de

Mehr

Newsletter September 2016

Newsletter September 2016 Newsletter September 2016 Internationale Frauen Leipzig e.v. 1.) Öffnungszeiten 2.) Angebote 3.) Mutter-Kind-Café 4.) Interkulturelles Frauenfrühstück im Bürgertreff 5.) Sport und Bewegungsfest im Rabet

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim

Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim Ein Höhepunkt, wenn nicht sogar der Höhepunkt im Jahreskalender der Fischwaidjugend ist das Jugendausbildungs-Zeltlager des Fischereiverbandes Oberbayern, das

Mehr

Eltern- Newsletter KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE ARCHE NOAH. März 2013. 2013 Ausgabe 2. T H E M E N I N D I E S E R AUSGABE: Zähne putzen

Eltern- Newsletter KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE ARCHE NOAH. März 2013. 2013 Ausgabe 2. T H E M E N I N D I E S E R AUSGABE: Zähne putzen 2013 Ausgabe 2 sches Eltern- Newsletter März 2013 KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE ARCHE NOAH DER ORTSGEMEINDE KETTIG T H E M E N I N D I E S E R AUSGABE: Zähne putzen in der Kita Brandschutzwoche Organisatori-

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Neues aus der Kindertagesstätte Spatzennest

Neues aus der Kindertagesstätte Spatzennest Neues aus der Kindertagesstätte Spatzennest Ausgabe: Für: April - Juni. 2015 Liebe Eltern, wieder einmal ist es soweit und Sie halten unsere Zeitung, die Ihnen wissenswertes und interessantes rund um die

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Mit allen Sinnen entdecken, erfahren und genießen wir die Welt.

Mit allen Sinnen entdecken, erfahren und genießen wir die Welt. Mit allen Sinnen entdecken, erfahren und genießen wir die Welt. Die Welt des Zwergenstüble Liebe Eltern, das Zwergenstüble Freiberg e.v. ist ein Verein für Kleinkindbetreuung und wurde 2007 von engagierten

Mehr

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum Pressemitteilung Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum 1972 gegründet von Frau Dr. Ilse Maria Ehmann in Siegburg 50 Kinder, 100 Mitarbeiter, 3 Standorte: Das Dr. Ehmann Kinderhaus wird 40 Wo

Mehr

Darum ein Sponsoring

Darum ein Sponsoring Darum ein Sponsoring Würenloser Messe seien Sie aktiv mit dabei. Unterstützen Sie unsere, gemeinsame, überregionale Gewerbemesse des gesamten Furttals in Würenlos mit Ihrem Engagement und profitieren Sie

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X Katholische Kirchengemeinde Maria, Königin des Friedens Badstraße 21 95138 Bad Steben Tel.: 09288/238 Fax: 09288/5195 Protokoll zur Pfarrgemeinderatssitzung Termin: Dienstag, 07.01.2014 Beginn: 19.15 Uhr

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

12. Weltmeisterschaft im Pfeife-Langsamrauchen 2010 Estoril / Portugal Geschrieben und Bilder von Kurt Eggemann (KE)

12. Weltmeisterschaft im Pfeife-Langsamrauchen 2010 Estoril / Portugal Geschrieben und Bilder von Kurt Eggemann (KE) 12. Weltmeisterschaft im Pfeife-Langsamrauchen 2010 Estoril / Portugal Geschrieben und Bilder von Kurt Eggemann (KE) Das zweite Wochenende im Oktober 2010 sollte für Pfeifenraucher und Pfeifenraucherinnen

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

schnell-im-netz.de BREITBAND Internet und Telefonie auch für ländliche Regionen

schnell-im-netz.de BREITBAND Internet und Telefonie auch für ländliche Regionen < BREITBAND Internet und Telefonie auch für ländliche Regionen Willkommen im schnellen Internet Darauf haben Sie sicher schon lange gewartet: endlich bekommt auch Ihr Ort Breitband-Internet bzw. es ist

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

Veranstaltungskalender 2015

Veranstaltungskalender 2015 Januar Sa. 03.01.2015 Lakefleischessen Frohsinn + Kleintierzuchtverein Urbansrain So. 04.01.2015 Neujahrsempfang Gemeinde Mömlingen Pfarrsaal Di. 06.01.2015, 17:00 Uhr Dreikönigskonzert Katholische Pfarrgemeinde

Mehr

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2016

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2016 Kita Aktuell -SPEZIALausgabe- heute erhalten Sie eine Spezialausgabe unserer Kita aktuell zu St. Martin! Sie finden alle wichtigen Informationen und Termine rund um St. Martin und das große Fest! Dieses

Mehr

Zielgruppe: Alle Interessierten Ansprechpartner: Simone Schulte/ Mitarbeiterteam Markus-Kindergarten

Zielgruppe: Alle Interessierten Ansprechpartner: Simone Schulte/ Mitarbeiterteam Markus-Kindergarten Kinderkino Für Kinder im Alter von 4 Jahren bis 8 Jahren Einmal jährlich zeigt der Medienpädagoge Jürgen Hecker auf der großen Kino-Leinwand einen ausgewählten Kinderfilm. In der Filmpause gibt es Popcorn

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Das höchste Gut und allein Nützliche ist die Bildung. Friedrich Schlegel 2 Liebe Leserinnen und Leser, unseren Kindern und Jugendlichen unabhängig ihrer Herkunft eine gute

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen. Lebenshilfe Center Siegen. Programm. Information Beratung Service. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen. Lebenshilfe Center Siegen.  Programm. Information Beratung Service. Gemeinsam Zusammen Stark Center Siegen Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de Programm Information Beratung Service Gemeinsam Zusammen Stark Engagement verbindet Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Informationen über die Initiative

Informationen über die Initiative Informationen über die Initiative Inhalt: 1. Leitbild 2. Projektbeschreibung 3. Informationen über die Initiative 4. Geplante Aktionen WS 2014/15 5. tun.starthilfe in Zahlen 1. Leitbild tun.starthilfe

Mehr

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Mehr

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, mit unserem zweiten Newsletter wollen wir Sie wieder über interessante Veranstaltungen und neue Entwicklungen an der

Mehr

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

42. Ausgabe 22.10.2011

42. Ausgabe 22.10.2011 42. Ausgabe 22.10.2011 Liebe Tennisfreunde, die Freiluft-Saison 2011 ist leider zu Ende. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne, verletzungsfreie Saison und viel Spaß an unserem schönen Sport. Ich habe mich

Mehr

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen Januar Juni 2016 Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen für Kinder VORLESESTUNDE Am ersten Donnerstag im Monat gibt es um 15.30 Uhr Leseminis

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt Spandau das Newsportal für unseren Kiez: Mein Spandau.info http://www.meinspandau.info Oktoberfest in Spandau Posted By sschnupp On 26. September 2011 @ 06:00 In News 1 Comment Zur Eröffnung Bombenstimmung

Mehr

Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch

Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch Unterlagen für das Energieteam Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch Schritt für Schritt zu einer gelungenen Veranstaltung Ein Informationsabend dient dazu, die Bevölkerung zu informieren und zu motivieren.

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

auch diese Woche möchte ich wieder über die aktuellen politischen Geschehnisse in Berlin und über meine Arbeit im Wahlkreis informieren.

auch diese Woche möchte ich wieder über die aktuellen politischen Geschehnisse in Berlin und über meine Arbeit im Wahlkreis informieren. Sehr geehrte Damen und Herren, auch diese Woche möchte ich wieder über die aktuellen politischen Geschehnisse in Berlin und über meine Arbeit im Wahlkreis informieren. Folgende Themen haben mich unter

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Andrea Mast aus Bernkastel hat vor der IHK-Stuttgart die Prüfung als Köchin mit der Note sehr gut absolviert.

Andrea Mast aus Bernkastel hat vor der IHK-Stuttgart die Prüfung als Köchin mit der Note sehr gut absolviert. 1 von 8 28.01.2015 11:33 Liebe Gourmet Wagner-Freunde, wir freuen uns, Sie zu unserer neuen Ausgabe des kulinarischen Newsletters begrüßen zu dürfen. Der Sommer ging viel zu schnell vorüber, in der Natur

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

K I R C H E N B L A T T

K I R C H E N B L A T T Homepage: http://kath-kirche.voelkersweiler.com K I R C H E N B L A T T DER PFARRGEMEINDEN Gossersweiler, Silz, Waldhambach Woche von 04.11.2007 bis 11.11.2007 ( Nr.43 /07) ST. MARTIN ST. SILVESTER STEIN

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

Kita Zeitung. Ausgabe Nr.9 November Kath. Kindergarten Heilig Kreuz Buchenstr.5. Weihnachtsferien 2014 /15. Themen im Überblick:

Kita Zeitung. Ausgabe Nr.9 November Kath. Kindergarten Heilig Kreuz Buchenstr.5. Weihnachtsferien 2014 /15. Themen im Überblick: Themen im Überblick: Weihnachtsferien 2014/2015..2 Dankeschön 3 Regenbogenkinder/Termin Nikolausfeier..4 Kath. Kindergarten Heilig Kreuz Buchenstr.5 Tel. 07222/25204 Fax.07222/9020703 E-Mail: kiga.heilig.kreuz@kath-rastatt.de

Mehr

Ausgabe Juli 2008. Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech

Ausgabe Juli 2008. Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech Ausgabe Juli 2008 Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech Sommer, Sonne, Sonnenschein. bedeutet auch, dass dieses Kindergartenjahr langsam zu Ende geht. Die Kindergartenkinder sind

Mehr

UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS UHR FÜR EUCH GEÖFFNET!

UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS UHR FÜR EUCH GEÖFFNET! , Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 10.00 Uhr bis 15. 30 Uhr und 17.00 Uhr bis 20.30 Uhr Dienstag und Sonntag 09.00 Uhr bis 22.00 Uhr Samstag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mehr

Mit allen Sinnen den Tag durch das Jahr bewegt beginnen begleiten.

Mit allen Sinnen den Tag durch das Jahr bewegt beginnen begleiten. Liebe Eltern, Nachfolgend erhalten Sie die Jahresplanung für unser Krippenjahr 2015/2016. Hierin sind die uns momentan bekannten Termine enthalten. Wie auch im letzten Jahr werden noch kurzfristig gewisse

Mehr

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Burgpavillon Tagungen & Events Herzlich willkommen auf Burg Heimerzheim! Sie planen ein Seminar oder eine Konferenz? Sie suchen

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK Katholischer Kindergarten Heggen St. Josef 57413 Finnentrop * Wiesenstraße 39 Tel. 02721/70558 www.kita-st-josef-heggen.de st-josef-heggen@kath-kitas-olpe.de

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten.

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten. Hallo liebe Eltern! Mit dem Schuljahr 2013/14 beginnt für den Elternrat des Gymnasiums Brecht das 8. Jahr. Wir, die Mitglieder des gewählten Elternrates, möchten uns Ihnen, liebe Eltern, kurz vorstellen.

Mehr

Elternbrief. September 2014

Elternbrief. September 2014 Elternbrief September 2014 Liebe Eltern, nun sind schon zwei Wochen vergangen, seit das neue Kindergartenjahr begonnen hat. Die ersten Spatzenkinder sind schon eingewöhnt und es kommen monatlich immer

Mehr

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69 Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Sprechzeit: Mo Fr 13.00 14.00 Uhr tel 030 / 54 43 11 45 fax 030 / 54 39 66 30 Wie finde ich hin? Allee der Kosmonauten 69 12681 Berlin Außerdem bieten

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Sommerferien- programm 2006

Sommerferien- programm 2006 Sommerferien- programm 2006 Auf den folgenden Seiten findet ihr das komplette Sommerferienprogramm der Caritas! Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr alle zahlreich daran teilnehmen würdet. Falls ihr noch

Mehr