Rückblick auf das IFS-Event des Jahres. Aurora setzt auf IFS Applications. Mobilität Weitere Business Apps und neue Lösungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rückblick auf das IFS-Event des Jahres. Aurora setzt auf IFS Applications. Mobilität Weitere Business Apps und neue Lösungen"

Transkript

1 IFSworld winter 3/ IFS WORLD ConferenCE 2012 Rückblick auf das IFS-Event des Jahres IFS neukunde Aurora setzt auf IFS Applications Mobilität Weitere Business Apps und neue Lösungen

2 ALle Jahre wieder blicken Hersteller und Händler gebannt auf den Jahresendspurt. Wie wird trotz Eurokrise und schwächelnder Konjunktur das Jahr 2012 abschließen? In der Studie Weihnachtsgeschäft 2012 von der Gesellschaft für Konsumforschung ist von 14,9 Mrd. Euro für Weihnachtsgeschenke zu lesen, dies wäre ein Plus von knapp 9 Prozent. Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat für das Weihnachtsgeschäft ebenfalls positive Prognosen abgegeben der Umsatz der Weihnachstmonate November und Dezember soll erstmalig die 80 Mrd. Euro übersteigen. Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) beziffert für die gesamte deutsche Wirtschaft das Wachstum für das laufende Jahr auf 0,75 Prozent. Manager Marketing & Public Relations Annett Obermeyer IFS Deutschland GmbH & Co. KG Doch nicht nur Zahlen und Fakten stehen im Interesse wurde die Aktion Unwort des Jahres ins Leben gerufen. Dieses Jahr wurden bis Mitte November bereits über Vorschläge eingereicht, unter anderem: Anschlussverwendung, Ehrensold und Kultur-Flatrate. Bereits veröffentlicht wurde das Wort des Jahres 2012 von der Gesellschaft der deutschen Sprache: Rettungsroutine. Wir dürfen gespannt sein, wie letztendlich die anderen Resultate aussehen werden. Auch in der IT gibt es Prognosen für Die Marktforscher von Gartner sind überzeugt, dass nächstes Jahr die Post-PC-Ära beginnt, denn das Smartphone wird den PC als meistverbreitetes internetfähiges System ablösen. Daher werden Mobility und Apps zu den heißen IT- Themen für Unternehmenssoftware 2013 zählen. Für beide Themen stellte IFS entsprechende Applikationen Live und zum Selbsttesten auf der IFS World Conference 2012 vor. Weitere Informationen über unser Lösungsangebot finden Sie in dieser Ausgabe der IFS World. Im Namen des gesamten IFS Teams wünsche ich angenehme Festtage und ein erfolgreiches Jahr 2013! Herzlichst Ihre 2 IFS WORLD

3 INHALT IFS World Conference 2012 Rückblick... 4 IFS Innovation Award verliehen... 7 Aurora integriert weltweit Geschäftsprozesse mit IFS Applications... 8 Dürr Dental optimiert seine Geschäftsprozesse mit IFS Applications IFS erhält Auftrag für IFS Applications von Maersk IFS International IFS bringt neue Smartphone-Apps Planungssicherheit für mobilen Außendienst Servicemanagement: IFS mit neuer mobiler Lösung für Android IFS präsentiert neue CSR-Lösungen IFS und Honeywell vereinbaren globale Zusammenarbeit IFS auf der IT & Business IFS wieder DATA-Sponsor im Biathlonsport Bestes Abschlussprüfungsergebnis in Mittelfranken Weihnachtliche IFS Spendenaktion Ihr heißer Draht zu IFS Seite 4 Seite 14 Seite 10 Frohe Festtage wünscht IFS Seite 24 IFS WORLD 3

4 Rückblick IFS Worl Innovation im Fokus Aus aller Welt reisten über IFS Kunden, Partner, Analysten, Journalisten und Mitarbeiter nach Göteborg, Schweden zur IFS World Conference. Das vielfältige Programm machte dem Veranstaltungsmotto Innovation alle Ehre. Eine Auswahl von mehr als 80 Breakout- Sessions, Workshops, eine ganztägige Schulung, ein Blick auf die neuen IFS Touch Apps und eine Kostprobe der Augmented Reality standen unter diesem Thema den Teilnehmern zur Verfügung. Auch in dem Eröffungsvortrag von IFS-CEO Alastair Sorbie wurde das Motto aufgenommen. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf Innovation, erklärte er. Sorbie führte weiter aus, dass der nachhaltige Erfolg auf die enge Kundenzusammenarbeit zurückzuführen ist und IFS genau aus diesem Grund zukunftsweisende Lösungen zur Verfügung stellen kann, die eine weitere Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit ermöglichen. Maßgeblich haben die beteiligten Early-Adaptor-Kunden dazu beigetragen, dass IFS Applications 8 zum großen Erfolg wurde. Besonders die Bereitschaft die neue Version bereits zu testen, als sich diese noch in der Entwicklung befand, ihr Feedback, das sie in jeder Phase gaben und weitere Ideen, die sie lieferten, kommen jetzt allen zugute. Ein weiterer Schwerpunkt der Konferenz war Mobilität. Alle mobilen Anwendungen die IFS Touch Apps eine Reihe von Apps für Androidund Apple-Geräte, entwickelt für einen effizienten, mobilen Geschäftsalltag wurden nicht nur in Präsentationen vorgestellt, sondern in der begleiteten Ausstellung gezeigt und standen darüber hinaus für Demonstrationen zur Verfügung. Die IFS Touch Apps stehen zum Testen kostenfrei zur Verfügung: mobile-solutions/touch-apps Nach Aussagen der Teilnehmer war diese Konferenz ein voller Erfolg. Das belegen auch die Umfrageergebnisse fast 90% der externen Teilnehmer bewerteten die Veranstaltung für gut bzw. sehr gut und über 85% planen eine Teilnahme an der kommenden IFS World Conference. IFS World Conference 2013 Die Planung ist bereits angelaufen! Die nächste IFS World Conference wird vom Oktober 2013 in Barcelona stattfinden. Weitere Informationen stehen Anfang nächsten Jahres zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie auch im kommenden Jahr in Barcelona begrüßen zu dürfen. 4 IFS WORLD

5 d conference 2012 IFS hat zum ersten Mal den IFS Innovation Award From Idea to Business Value verliehen. Der Gewinner heißt Martin Kvapilik, seine Idee eines Innovations-Clubs mit Besucher-Akquisition erfüllte perfekt die Kriterien der IFS-Jury: originell, wirksam, praktikabel und messbar. Das Konzept des Gewinners ist die innovative Weiterentwicklung einer alten Idee: des Vorschlagswesens. Anstatt aber eine physische Box für jedermann zu verwenden und auf Preisgelder als Hauptanreiz zu setzen, dreht sich die Idee von Martin Kvapilik um Innovations- Clubs nur für zugelassene Mitglieder. Die wirklich kreativen und innovativen Menschen sollen von ihren Peers angetrieben und durch die Sozialen Medien herausgefordert werden. Die Mitgliedschaft im Innovations-Club gibt es nur für eine begrenzte Zeit, eine Fortsetzung muss verdient werden, indem man neue Ideen beiträgt und die Vorschläge anderer Teilnehmer kommentiert. Nichtmitglieder können die vorgeschlagenen Innovationen sehen und werden dadurch motiviert, dem Club beizutreten. Die Idee von Martin Kvapilik setzt auf den Fakt, dass Menschen, die ein Unternehmen besuchen, sei es für eine Woche oder auch nur eine Stunde, eine andere Perspektive mitbringen als die Angestellten. Via Smartphone können Interessierte die Innovations-Clubs besuchen und sich um eine Mitgliedschaft bewerben. Entsprechend der Bewertungskriterien von der Jury hat die Innovation von Martin Kvapilik das Potenzial, die Innovationsbemühungen eines Unternehmens für Menschen mit anderen Perspektiven attraktiv zu machen. Sie treibt individuelles Engagement an und fördert eine Ökologie der permanenten Innovation in einer Organisation. Sie hat eine Anziehungskraft in allen Wirtschaftszweigen, setzt auf bestehende Technologie und kann mit zumutbarem Aufwand umgesetzt werden. Zusätzlich zum Preisgeld von Euro werden die IFS Labs einen Prototypen des Innovations-Clubs erstellen. Die Jurymitglieder waren Alastair Sorbie, CEO von IFS, Joe Barkai, Research Vice President Product Lifecycle bei IDC Manufacturing, Magnus Höij, Chefredakteur von IDG Internetworld, Cindy Jaudon, President und CEO von IFS Americas, Dan Matthews, CTO von IFS und Head of IFS Labs sowie Thomas Säld, Head of IFS R&D. Ich freue mich sehr, den Gewinner des ersten IFS Award zu verkünden, sagte IFS-CEO Alastair Sorbie. Martin Kvapiliks Lösung passt perfekt zu unserer Innovations-Philosophie. Wir sind überzeugt, dass man bei Innovationen seien sie technisch oder unternehmensbezogen nur gemeinsam stark ist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm im Rahmen des IFS-Labs-Projekts. Der Gewinn des IFS Innovation Award ist eine große Ehre, sagte Martin Kvapilik. Meine Lösung basiert auf einer einfachen Idee: Zusammenarbeit bringt Innovation hervor. Ich freue mich schon sehr darauf zu sehen, wie mein Konzept in einen Prototypen umgesetzt wird. IFS WORLD 5

6 6 IFS WORLD impressionen des ifs

7 -events des Jahres 2012 IFS WORLD 7

8 Aurora integriert weltweit Geschäftsprozesse mit IFS Applications IFS baut seine Position im Sektor Automotive weiter aus: Aurora, der Hersteller von Klimasystemen für Nutzfahrzeuge, wird seine Unternehmensprozesse künftig mit IFS Applications steuern. Damit sollen neben dem Hauptsitz in Deutschland auch die Niederlassungen des Unternehmens in der Türkei und in den USA in das zentrale ERP System von IFS eingebunden werden. Aurora, mittelständischer Hersteller von Kühlsystemen für Nutzfahrzeuge aus Mudau im Odenwald, hatte über viele Jahre ein ERP-System im Einsatz, das häufig verändert worden und über zahlreiche Schnittstellen mit diversen Insellösungen verbunden war. Eine Anpassung an aktuelle Anforderungen wäre mit diesem System wirtschaftlich nicht vertretbar gewesen, sodass das Unternehmen eine neue, integrierte ERP-Lösung evaluierte. Das neue System sollte insbesondere die Zahl der Schnittstellen deutlich verringern, die Geschäftsprozesse innerhalb der Gruppe vor allem mit den Töchtern in der Türkei und den USA abdecken, bessere Informationen für Entscheidungen liefern sowie den Datenaustausch über EDI (electronic data interchange) mit Kunden und Lieferanten unterstützen. Darüber hinaus sollten für die gesamte Aurora-Gruppe für zentrale Aufgaben durchgängige Prozesse etabliert werden, zum Beispiel ein einheitlicher Einkaufsprozess. Im Rahmen dieser Evaluierung konnte sich IFS mit seiner modularen ERP-Lösung IFS Applications gegen den Wettbewerb durchsetzen. Gründe für die Wahl waren un- 8 IFS WORLD

9 Über aurora Die Aurora Konrad G. Schulz GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Indus-Gruppe mit Sitz in Mudau im Neckar-Odenwald-Kreis. Der mittelständische Hersteller von Heizungs- und Klimatisierungssystemen für Nutzfahrzeuge beschäftigt rund 250 Mitarbeiter weltweit und erzielt einen Umsatz von mehr als 30 Millionen Euro. Neben einem weltweiten Netz von Vertretungen, Händlern und Servicepartnern ist das Unternehmen mit Fertigungs- und Vertriebsstandorten in der Türkei und in den USA vertreten. Petra Ilzhöfer, kaufmännische Leiterin von Aurora bei Vertragsunterzeichnung ter anderem das hohe technologische Niveau von IFS Applications sowie die internationale Ausrichtung und die Mehrmandantenfähigkeit der Lösung, die in Hinblick auf die Integration der Aurora-Gruppe sehr wichtig war. Nicht zuletzt aber auch die moderne Oberfläche sowie zahlreiche Collaborationsfunktionen haben die Anwender in den Auswahl- Workshops überzeugt. Aurora implementiert im Laufe des nächsten Jahres folgende zehn Module von IFS Applications: Personalwesen, Rechungswesen, Logistik, Produktion, Automotive, Supply Chain, Instandhaltung, Projektmana gement, Business Analytics, Dokumentenmanagement sowie Qualitätsmanagement. Als mittelständisches Unternehmen benötigen wir eine funktionierende ERP-Software und einen Partner, der unsere Aufgaben und Anforderungen versteht, sagt Petra Ilzhöfer, kaufmännische Leiterin von Aurora in Mudau. Bei IFS hatten wir von Anfang an den Eindruck, dass wir mit diesem Anbieter auf gleicher Augenhöhe zusammenarbeiten können. Wir freuen uns, dass wir uns in einem sehr gründlichen Auswahlverfahren durchsetzen konnten, erklärt Peter Höhne, Vice President Sales & Marketing bei IFS Central Europe. Gerade der Automotive-Sektor benötigt für seine hochentwickelten Prozesse technisch anspruchsvolle IT-Lösungen. Die Evaluierung bei Aurora hat erneut gezeigt, dass wir mit IFS Applications dafür die passende Software zur Verfügung stellen können. IFS WORLD 9

10 dürr dental optimiert seine geschäftsprozesse mit IFS Applications 8 Die Dürr Dental AG in Bietigheim-Bissingen, einer der führenden Hersteller in der Zahnmedizintechnik, ersetzt seine bestehende ERP-Software durch IFS Applications 8. Das Unternehmen kann damit den Informationsfluss beschleunigen und die Geschäftsprozesse in der Dürr Dental-Gruppe vereinheitlichen. Der Vertrag mit IFS umfasst Software-Lizenzen und Dienstleistungen und beläuft sich auf mehr als 2 Millionen Euro. Dürr Dental AG Dürr Dental AG Die von Dürr Dental AG mit Hauptsitz in Bietigheim-Bissingen, verwendete ERP-Suite ist mittlerweile veraltet und aufgrund zahlreicher Anpassungen war ein Standard-Upgrade nicht mehr möglich. Um die Anzahl der Schnittstellen zu minimieren, Entscheidungsprozesse zu verbessern, sowohl für Kunden als auch für Lieferanten EDI einzuführen und die Prozesse im gesamten Unternehmen zu vereinheitlichen, hat sich Dürr Dental nun für den Einsatz von IFS Applications 8 entschieden. Verschiedene Kriterien gaben den Ausschlag für IFS Applications, erklärt Joachim Eppinger, Finanzvorstand bei Dürr Dental in Bietigheim-Bissingen. IFS Applications 8 steht für eine moderne ERP-Technologie und ist sehr gut geeignet für ein Unternehmen unserer Größe, das weltweit aktiv ist und weitere Expansionen plant. Außerdem waren wir davon beeindruckt, wie gut IFS unser Geschäft verstanden hat und über welche Kompetenz die Berater verfügen. Ein weiterer Faktor waren Referenzbesuche und -gespräche, die wir mit IFS-Kunden aus unserer Branche führen konnten, um die Eignung und Fähigkeiten von IFS Applications zu überprüfen. Der Abschluss mit Dürr Dental beweist erneut den hohen Wert und den schnellen Return on Investment, den IFS den Unternehmen der Industriellen Fertigung bieten kann, sagt Peter Höhne, Vice President Sales & Marketing, IFS Central Europe. Unsere lokale Präsenz und unsere internationale Reichweite geben Unternehmen die beruhigende Gewissheit, dass sie, wenn sie sich verändern und wachsen, über eine Business-Software verfügen, die sie bei jedem Schritt unterstützt, unabhängig davon, wo sie jeweils arbeiten. Die von Dürr Dental gewählte Konfiguration von IFS Applications 8 umfasst die Komponenten für Produktion, Logistik, Instandhaltung, Projektmanagement, Vertrieb und Marketing, Business Analytics, Rechnungs- und Personalwesen sowie Dokumenten- und Qualitätsmanagement. Die Industrielle Fertigung gehört zu den Zielmärkten von IFS. Das Unternehmen verfügt hier über eine breite Kundenbasis mit Fokus auf mittelgroße bis große Hersteller, die Unterstützung für komplexe, auftragsbe- 10 IFS WORLD

11 Dürr Dental AG zogene Fertigung benötigen. Die komponentenbasierte Lösung IFS Applications umfasst Aufgabenbereiche wie Projektmanagement, Engineering, Advanced Scheduling, Produktkonfiguration und After-Sales-Unterstützung. Unternehmen können damit die Qualität ihrer Produkte verbessern, Kosten reduzieren und ihre Wettbewerbsposition verbessern. Industrielle Fertigungsunternehmen profitieren auch von der IFS Lifecycle-Management- Lösung, die über Product Lifecycle Management (PLM) hinaus geht und eine bessere Integration und Steuerung der kritischen Geschäftsbereiche Produkte, Kunden und Ressourcen bereitstellt. Zu den Industriekunden von IFS zählen unter anderem Colfax Corporation, Kongskilde, Nolato Group Bombardier, GEA Pharma Systems, Partner- Tech, Stolle Machinery, Völkl und Johnson Pump. Über dürr dental Der heutige Medizintechnikspezialist, die DÜRR DENTAL AG, wurde 1941 von den Brüdern Karl und Wilhelm Dürr gegründet. Der Firmenhauptsitz ist in Bietigheim- Bissingen. Hier werden etwa 390 Mitarbeiter in den Bereichen Produktion, Forschung und Entwicklung, Einkauf sowie Vertrieb und Marketing beschäftigt. Die Dürr Dental Gruppe hat derzeit etwa Mitarbeiter weltweit, erzielte 2011 einen Umsatz von 200 Millionen Euro und ist in 30 Ländern mit eigenem Personal vertreten. Weitere Informationen unter Dürr Dental AG IFS WORLD 11

12 IFS erhält Auftrag für ifs Applications von Maersk IFS gibt bekannt, dass sich Maersk Drilling und Maersk Supply Service für IFS Applications entschieden haben. Der Vertrag umfasst Lizenzen und Dienstleistungen im Wert von 11,5 Millionen US-Dollar. Maersk Drilling und die Maersk Supply Service sind einer der Weltmarktführer in der Öl- & Gas- sowie Offshore- Marine-Service-Branche. Maersk hat sich nach einer intensiven ERP-Evaluierung für IFS Applications als neue globale ERP-Lösung entschieden, um auf dieser Basis ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und die Produktivität zu verbessern. Die von Maersk erworbene IFS Lösung umfasst Komponenten für das Rechnungswesen, Projektmanagement, Supply Chain Management sowie der Instandhaltung. Die Implementierung wird unverzüglich gestartet. Wir konnten diesen Neukunden mit einer hohen strategischen Bedeutung gewinnen, da wir einmal mehr die globale Lösungsqualität von IFS Applications in der Öl- & Gas-Branche mit ihrer sehr hohen Komplexität unter Beweis stellen konnten, so Wilfried Gschneidinger, CEO IFS Central Europe. Diese Kooperation wird uns helfen unsere führende Position in diesen Branchen weiter auszubauen. Über maersk Maersk Drilling und Maersk Supply Service sind Teil der A.P. Moller Maersk Group, einer weltweiten Organisation mit Mitarbeitern und Niederlassungen in 125 Ländern mit Hauptsitz in Kopenhagen, Dänemark. Neben dem Besitz einer der weltweit größten Reedereien, mit mehr als 500 Containerschiffen, ist die A.P. Moller Maersk Group an einer breiten Palette von Aktivitäten in der Energie-, Schiffbau-, Einzelhandels- und Fertigungsindustrie beteiligt. Das Unternehmen ist an der Kopenhagener Börse notiert. Weitere Informationen unter 12 IFS WORLD

13 IFS INTERNATIONAL usa China Frankreich Merrill Technologies Group (MTG), Marktführer in den Bereichen Präzisionsbearbeitung, Metallverarbeitung und Systemintegration, wählte IFS Applications für seine unternehmensbezogene Ressourcenplanung. Mit diversen Produktionsstandorten in Michigan und Indiana beliefert MTG viele verschiedene Branchen, wie den Energie-, Robotik-, Raumfahrt- und Verteidigungssektor. MTG suchte nach einer flexiblen, vollständig integrierten Real-time-Lösung, die zur Bewältigung der expandierenden Geschäftstätigkeit und strategischen Wachstumsinitiativen schnell implementiert werden kann. Mit IFS Applications wird unsere unternehmensbezogene Ressourcenplanung proaktiver, ziel- und zahlenorientierter, so Merrill Technologies CFO Mike Beyer. Wir haben uns für IFS entschieden, weil das Team über das beste Branchenknowhow verfügte und IFS Applications sich durch eine gut rationalisierte Order-to-Ship-Funktion auszeichnet, die zur Erfüllung des Bedarfs unserer Kunden wichtig ist, so Merrill Technologies Group CEO Bob Yackel. Komponenten aus folgenden Bereichen kommen zum Einsatz: Rechnungs- und Personalwesen, Produktion, Logistik, Instandhaltung, Engineering, Projektmanagement, Supply Chain, Vertrieb & Support, Betriebsdatenerfassung, Business Intelligence und Collaborative Solutions. Die China Yangtze Power Corporation (CYPC), Betreiber der weltweit größten Drei-Schluchten-Talsperre Three Gorges, ist mit den zwei neuen Wasserkraftwerken am Jinsha mit IFS Applications inkl. IFS Enterprise Explorer Live. Das Jinsha River hat sich letztes Jahr für IFS als epms (Informationssystem für elektrische Stromerzeugung und Management) entschieden, um mit professionellem Anlagen- und Produktmanagement sowie einer übergreifenden Zusammenarbeit die Unternehmensziele zu erreichen. CYPC hatte sich für das Three Gorges Wasserkraftwerk in 2002 für IFS Applications entschieden. Die Jinsha River PMS Lösung basiert auf dem laufenden System, doch mit dem aktuellen IFS Applications Release. Die Lösung unterstützt sowohl den Multi- Wasserkraft Betrieb als auch die Anforderungen des Managements. Jetzt plant CYPC die neue Generation in der gesamten Gruppe einzuführen und damit das existierende System weiter zu optimieren. IFS Applications bietet einen hohen Anwenderkomfort und höhere Effizienz. Es ermöglicht uns den Betrieb, die Sicherheit und Nachhaltigkeit mehrerer Kraftwerke zu garantieren, so Zhang Cheng, Präsident von CYPC. Die neue Version bietet zahlreiche innovative Lösungen, darunter auch Mobiltechnologie für ein effizientes überregionales Management. Buisard ist ein bedeutender französischer Hersteller und Vertreiber von Ausrüstungen für die Agrar-, Bauund Materialwirtschaft. Zur Optimierung der Entwicklungsprozesse für Fahrzeugkabinen, Rationalisierung der Produktlinie und Förderung des Vertriebs hat das Unternehmen entschieden, in eine umfassende, vollständig integrierte ERP-Lösung für die Bereiche Rechnungs- und Personalwesen, Produktion, Vertrieb und Wartung Engineering und Dokumentenmanagement, zu investieren. Nach einer ausführlichen Bewertung der verfügbaren Lösungen entschied sich Buisard für IFS Applications. Unsere Entscheidung fiel zugunsten von IFS Applications aus, weil es die ideale Lösung für unsere Entwicklungs- und Fertigungsaktivitäten darstellt und IFS als Unternehmen am Besten zu uns passt, erklärt Stéphane Despierres, Financial & Administrative Director von Buisard. IFS bietet ein vollständig integriertes Prozessmanagementsystem, das allen Anforderungen der Branche gerecht wird. Die Lösung erlaubt nicht nur einen Real-Time-Zugriff auf akkurate Informationen, sondern erstreckt sich auch auf die Engineering-Prozesse und sorgt so für eine bessere Qualitätskontrolle und höhere Gewinne. IFS WORLD 13

14 IFS bringt neue Smartphone- IFS erweitert sein IFS Touch Apps Angebot für Smartphone-Busin neue Apps. Sie bieten Funktionalitäten für Human Resources, Cu ment, Ad-hoc-Reporting, Enterprise Application Search, Vehicle M Services. Erhältlich sind sie im Google Play Store, im Apple App place. Zusätzlich wird die vor kurzem veröffentlichte App IFS Noti Bestellvorgängen, Zeitbuchungen oder Reisekosten auch für Wi zur Verfügung stehen. Die neuen Apps bieten mobilen Mitarbeitern eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Bei der Entwicklung wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass Anwender ihre Aufgaben schnell erledigen können. Die Apps erfordern nur minimale Eingaben und zeigen lediglich relevante Informationen an, anstatt den Bildschirm mit überflüssigen Daten zu überfrachten. Nutzer können jederzeit ihre Arbeit unterbrechen und später problemlos an derselben Stelle fortsetzen. Die neuen Apps im Überblick: IFS Time Tracker für das Management von Projekt- und Anwesenheitszeiten IFS Trip Tracker für die Echtzeit-Spesenabrechnung auf Geschäftsreisen IFS Sales Companion für Vertriebsmitarbeiter zum Management von Kunden, Aufgaben und Verkaufschancen IFS Quick Reports für das Ad-hoc- Reporting IFS Quick Facts für die schnelle Keywordsuche nach beliebigen Objekten in IFS Applications IFS Flight Log zum Management von Plattformen für Betriebsdaten in der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie IFS Support Companion zur Interaktion mit den IFS Support-Zentren. Wir sind sicher, dass unsere neuen Apps die Anforderungen der mobilen Anwender genau treffen. Denn ihre Funktionalitäten wurden zum allergrößten Teil von unseren Kunden bestimmt, erläutert Dan Matthews, IFS Chief Technology Officer. Durch den Gebrauch der Cloud-Technologie schließt IFS die Lücke zwischen der schnelllebigen Welt der Smartphones und der etwas langsameren Welt der ERP-Software: Anstatt direkt mit dem ERP-Backend, kommunizieren die Apps mit Diensten innerhalb der IFS-Cloud. Sie fungiert als Vermittler zwischen internetfähigen Smartphones und 14 IFS WORLD

15 Apps ess-anwendungen um sieben stomer Relationship Manageanagement und die IFS Support Store und im Windows Marketfy Me zur Genehmigung von ndows Phone und Windows 8 IFS Applications. Dies macht es den Anwendern leichter, die Apps zu testen, zu nutzen und zu aktualisieren. Für den weiteren Ausbau seiner IFS- Touch-Apps-Produktlinie hat das Unternehmen ein Partnerprogramm ins Leben gerufen. Die von Partnern im Rahmen des Programms entwickelten Apps werden dieselbe IFS-Cloud-Infrastruktur verwenden wie die IFS Touch Apps selbst. Dadurch müssen Kunden von IFS weder neue Verträge abschließen noch zusätzliche Installationen oder Konfigurationen vornehmen, wenn sie Apps der Partner nutzen wollen. Das Programm startete offiziell am 15. November. Mit NEC, Addovation, TimeZynk, Cedar Bay und Cooper Software haben bereits fünf Unternehmen ihre Teilnahme zugesichert. IFS WORLD 15

16 Planungssicherheit für mobilen AuSSendienst IFS hat ein neues Modul für seine 360 Scheduling-Produktlinie veröffentlicht. Der neue What if Scenario Explorer (WISE) modelliert und prognostiziert die künftige Arbeitsauslastung des mobilen Außendienstes in drei Dimensionen: vorhandene beziehungsweise benötigte Ressourcen, zu erwartendes Arbeitspensum und Leistungskennzahlen. Anwender können für ihre Analysen verschiedene Ressourcen- und Nachfrageprofile kombinieren, das System untersucht und bewertet dann die unterschiedlichen Optionen. Der zuverlässige Einblick in die Auswirkungen geplanter oder antizipierter Veränderungen führt zu einer verbesserten Entscheidungsfindung und reduziert das Geschäftsrisiko. Als Bestandteil des 360 Scheduling-Portfolios können die Anwender mit WISE schnell und einfach Fragen beantworten wie: Welche Ressourcen sind nötig, um einen neuen Servicevertrag zu erfüllen? Wie viel Personal ist erforderlich, mit welchen Fähigkeiten und wo? Wie kann ich meinen Dienstleistungsvereinbarungen besser gerecht werden und mehr Kunden zufriedenstellen? Die Daten und Resultate des WISE werden in einer Kartenansicht visualisiert, welche die Standorte der Ressourcen und Orte mit hoher Aktivitätsdichte ( Hot Spots ) aufzeigt. Anwender können entweder manuelle Tests definieren und durchführen, oder die automatische Zielsuchoption verwenden. In beiden Fällen zeigt das System die Resultate der verschiedenen durchgespielten Szenarien auf. Die Ergebnisse sind außerdem in Tabellenform verfügbar und können in Programme wie Excel exportiert werden. Die ersten Implementierungen des neuen Moduls sind für das erste Quartal 2013 geplant. 16 IFS WORLD

17 Servicemanagement: IFS mit neuer mobiler Lösung für Android IFS hat einen mobilen Client der vierten Generation für Wartung und Instandhaltung für Android-Smartphones und -Tablets vorgestellt. Die Lösung stellt unter einer intuitiven, anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche umfassende Funktionalitäten für das Servicemanagement im On- und Offline-Modus zur Verfügung. Die neue Komponente setzt auf der Technologie von Metrix Mobile für Android auf, deren Anbieter Metrix vor kurzem von IFS übernommen worden ist. Die Anwendung ist in IFS Applications integriert und bietet eine komplette mobile Lösung für das Management des Außendienstes sowie der Instandhaltung. Entwickelt und optimiert für Android wird das bereits vorhandene mobile Portfolio von IFS für Microsoft Windows Mobile ergänzt. Die Anwender können den kompletten Service- und Instandhaltungsprozess abdecken: vom Moment des Auftragseingangs auf dem mobilen Endgerät des Technikers bis zu dem Augenblick, in dem er den Auftrag als abgeschlossen meldet und an den Server zurückschickt. Während seiner Arbeit kann der Außendienstmitarbeiter ausgeführte Zwischenschritte erfassen, die dann unmittelbar an die Disposition gesendet werden. Darüber hinaus kann er Fotos einbinden und eine kartengestützte Routenplanung für seine Touren abrufen. Dank flexibler Query-Funktionen lassen sich alle im Außeneinsatz erfassten Daten unkompliziert an die unterschiedlichen Kunden und Arbeitsprozesse anpassen. Mobiles Workforce Management ist für uns ein vorrangiges Thema, in das wir in den letzten Jahren stark investiert haben, sagt Dan Matthews, CTO von IFS. Die heutige Produktankündigung ist ein Meilenstein für IFS. Die neue Lösung kombiniert die ERP- Infrastruktur von IFS Applications mit der Ressourcen-Optimierung von IFS 360 Scheduling und den Funktionalitäten der Metrix Mobile Solution. Neben der neuen mobilen Lösung hat IFS auch die neue Version 5.5 von IFS Metrix Servicemanagement vorgestellt. Die Anwendung zur effizienten Steuerung des Außendienstes lässt sich sowohl On-Premise als auch in der Cloud betreiben. Die Standardfunktionalitäten decken die gesamten Kundendienstanforderungen ab: von CRM (Customer Relationship Management) über Zeitplanungen, mobilen Service bis zum Management von Vertragspreisen, Garantieleistungen und Ersatzteilen. In der aktuellen Version wurde vor allem die Usability der Software weiter verbessert. So gibt es nun unter anderem noch mehr Visualisierungsmöglichkeiten bei der Einsatzplanung, Business- Intelligence-Charts zeigen Verkaufs chancen auf, ein Medien-Karussell illustriert Reparaturprozeduren. IFS WORLD 17

18 IFS präsentiert neue CSR-Lösungen IFS hat vier neue Produkte für Corporate Social Responsibility (CSR) vorgestellt. Sie eignen sich für zahlreiche Branchen und decken die Umwelt-, Arbeitsplatz-, Handels- und Compliance- Aspekte von CSR ab. Corporate Social Responsibility bezeichnet die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen. Dabei meint der Begriff nicht nur verantwortliches Handeln in der eigenen Geschäftstätigkeit, sondern bezieht auch ökologische Gesichtspunkte oder die Beziehungen zu den beteiligten Menschen ein. Eine aktuelle, von IFS gesponserte IDC-Studie zeigt, dass exakte und verlässliche CSR-Daten immer mehr zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor für global tätige Unternehmen werden. Denn der Druck, CSR-Aktivitäten zu dokumentieren und sie in Berichte zu Nachhaltigkeit und Finanzen zu integrieren, wächst. So bekundeten beispielsweise 61 Prozent der von IDC befragten Finanzvorstände global tätiger Unternehmen ein starkes Interesse an CSR-Werkzeugen, die in die Unternehmenssoftware eingebettet sind, um damit den Einfluss des Unternehmens auf die Umwelt nachzuverfolgen und zu messen. Unter Beobachtung des Marktes und in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden hat IFS integrierte CSR-Lösungen entwickelt, mit denen die Anwender die Herausforderungen des nichtfinanziellen Reportings als Chance für ihr Business nutzen können. Die neuen Lösungen im Überblick: Eco-footprint Management 2.0: Die neue Version der bewährten Lösung deckt ein breites Spektrum von Aktivitäten ab. Diese reichen von der Rohstoffbeschaffung über das Produktdesign bis hin zur Nachverfolgung und Fortschreibung der Logistik und von Emissionen. Die neue Version 2.0 bietet darüber hinaus einige Verbesserungen in Sachen Compliance im produzierenden Gewerbe. Eco-footprint Management 2.0 wurde in enger Zusammenarbeit mit marktführenden IFS Kunden entwickelt. Occupational Health & Safety: Diese Software ist eine Komplettlösung zum Schutz der Sicherheit, der Gesundheit und des Wohlergehens der Mitarbeiter. Sie bietet eine integrierte Plattform für Sicherheits-Policy-Management, Risikobewertung, Vorfallmanagement samt entsprechendem Kennzahlen-Reporting. So hilft die Lösung Unternehmen, gesetzliche Vorgaben sowie Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltstandards zu erfüllen. Export Control: Diese Lösung ist für Produkte gedacht, die Einschränkungen bei der Ausfuhr unterliegen, wie militärische Ausrüstung oder High-Tech-Elektronik. Sie wurde ebenfalls in Zusammenarbeit mit marktführenden IFS Anwendern entwickelt. Die Software identifiziert sämtliche Restriktionen, die für ein Produkt existieren und verhindert dessen Verkauf. Existiert dagegen eine gültige Export-Lizenz für das Produkt, stellt die Lösung sicher, dass die korrekte Lizenz verwendet wird. Außerdem verhindert die Software Verkäufe an Parteien, die auf Embargolisten stehen. Quality Assurance: Die Lösung für Qualitätssicherung bietet Systemunterstützung zum Erfüllen von Industriestandards. Integriert sind ein Audit Management, ein Nicht-Konformitäts-Reporting sowie CAPA (Corrective and Preventive Actions). Darüber hinaus verfügt die Lösung über ein grafisches Analyse-Werkzeug. Mit diesen Features hilft die neue Software Unternehmen, die Compliance mit freiwilligen und gesetzlichen CSR-Standards zu gewährleisten und zu dokumentieren. Lösungen für das nichtfinanzielle Berichtswesen sind schon lange Teil unserer Strategie. Deshalb freuen wir uns sehr, auf diesem Gebiet weitere Innovationen vorstellen zu können, sagt Thomas Säld, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung bei IFS. Integriertes CSR-Reporting wird immer wichtiger, deshalb geben wir unseren Kunden nun entsprechende Werkzeuge an die Hand. Mit IFS Eco-footprint Management 2.0 lassen sich unter anderem Emissionen überwachen. 18 IFS WORLD

19 IFS und Honeywell vereinbaren globale Zusammenarbeit IFS ist eine ISV-Kooperation mit Honeywell eingegangen. Die beiden Unternehmen werden bei der Bereitstellung von professionellen Lösungen für mobile Geräte zusammenarbeiten. IFS hat eine ISV-Kooperation (Independent Software Vendor) mit dem amerikanischen IT-Konzern Honeywell mit Sitz in Morristown, New Jersey vereinbart, die die Basis für gemeinsame Aktivitäten in den Bereichen Business Development, Vertrieb und Marketing bildet. Die Kooperation umfasst zunächst die Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). IFS kann dadurch seine mobilen Lösungen für den Außendienst, für Asset Management und Supply Chain mit den tragbaren Honeywell-Geräten verbinden. Insbesondere für IFS Anwender in Branchen wie der Energie- und Versorgungswirtschaft sowie Öl und Gas ist die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von Systemen von größter Bedeutung: Techniker im Außendienst und Wartungstechniker benötigen Handheld-Geräte, die auch anspruchsvollsten Umgebungen und Aufgaben gewachsen sind. Sie können damit ebenso wie Zulieferunternehmen das umfangreiche Angebot Honeywells bei Scanning- Geräten und mobilen Systemen nutzen. Unsere Kunden wollen für ihre professionellen Devices denselben Anwenderkomfort, den sie von ihren privaten Smartphones und Tablets kennen, erklärt Martin Gunnarsson, IFS Director of Research & Strategy. Honeywell entwickelt robuste Geräte für Android und Windows Embedded Handheld 6.5 und erweitert das Portfolio von robusten, mobilen Systemen. Das passt perfekt zur Ausrichtung von IFS die Bereitstellung von hochwertigen, mobilen ERP-Lösungen mit intuitiver Benutzeroberfläche. Die Zusammenarbeit mit IFS wird die Reichweite unserer Geräte in der EMEA- Region ausdehnen, sagt David Sharratt, Channel und Business Development Director EMEA, Honeywell Scanning & Mobility. Beide Unternehmen verfügen über eine gute Produkt-Abdeckung in wichtigen Märkten wie Service- und Asset-Management sowie Supply Chain. Durch die Zusammenarbeit werden wir diese Produkt-Synergien zum Vorteil der Kunden einsetzen. IFS WORLD 19

20 IFS auf der IT & Business IFS zeigte auf der IT & Business das neue IFS Applications 8. Unter dem Motto 8ung Innovation präsentierte IFS, zusammen mit seinem Partner CONTACT Software, auf der IT & Business in Stuttgart am Stand A23 seine aktuelle ERP-Lösung IFS Applications 8. Die Unternehmen zeigen dabei auch innovative Lösungen rund um das integrierte Management von Produktdaten und CAD im Umfeld von IFS Applications. Außerdem wurde an jedem Messetag ein USB-Beamer verlost. Auf der IT & Business, der Fachmesse für IT-Solutions, die vom 23. bis 25. Oktober 2012 in Stuttgart stattfand, präsentierte IFS seine neue ERP-Lösung IFS Applications 8 erstmals auch einem Messepublikum. Auf dem Stand von IFS konnten sich Messebesucher ausführlich über die vielfältigen Möglichkeiten von IFS Applications 8 informieren und die Anwendungen auch live in Augenschein nehmen. IFS Applications 8 ist eine komponentenbasierte ERP-Software, die auf SOA-Technologie basiert. Sie unterstützt eine breite Palette von ERP-Funktionalitäten und industriespezifische Anforderungen, insbesondere in den Bereichen Enterprise Asset Management (EAM), Maintenance, Repair and Overhaul (MRO), Product Lifecycle Management (PLM), Project-Based Solutions (PBS) oder Supply Chain Management (SCM). Speziell für Unternehmen, die im Projektgeschäft aktiv sind, bietet IFS Applications 8 leistungsstarke Funktionen für das internationale Projektmanagement und für die laufende Überwachung von Kosten und Projektfortschritt. IFS Applications 8 zeichnet sich durch eine hervorragende Usability aus und verfügt über eine neue, individuell anpassbare Anwenderoberfläche. Die Lösung eignet sich sehr gut für den internationalen Einsatz und lässt sich bereits mit mobilen Einsatzszenarien verbinden, für die entsprechende Apps für Android sowie iphone zur Verfügung stehen. Mit der IFS-Touch-Apps-Produktlinie für Smartphone-Business-Anwendungen schließt IFS die Lücke zwischen der Welt der Smartphones und Apps und der ERP-Software. Die Apps kommunizieren dabei nicht 20 IFS WORLD

Ambit AG Kundenveranstaltung

Ambit AG Kundenveranstaltung Ambit AG Kundenveranstaltung Infor CRM 29.01.2015 Asmus Jacobsen Channel Account Manager DACH Die Fakten im Überblick >$2,8 eine der >3.000 >13.000 >73.000 Mrd. Umsatz größten privaten Technologie- Firmen

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

immer die richtige lösung

immer die richtige lösung Applications immer die richtige lösung AuF einen blick Gegründet: 1983, Konzernzentrale in Linköping, Schweden Gelistet an der Stockholmer Börse (OMXS: ) Ein-Produkt-Strategie Applications 79 Niederlassungen

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner von Microsoft Name: Funktion/Bereich: Uwe Bergmann Geschäftsführer Organisation: COSMO CONSULT

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

2010 DACH Konferenz. Willkommen. Aras Momentum Update. Martin Allemann SVP Global Operations www.aras.com. aras.com

2010 DACH Konferenz. Willkommen. Aras Momentum Update. Martin Allemann SVP Global Operations www.aras.com. aras.com 2010 DACH Konferenz Willkommen Aras Momentum Update Martin Allemann SVP Global Operations www. Copyright 2010 Aras All Rights Reserved. Status der Community 2009 war ein Rekordjahr: # Downloads, # Installationen,

Mehr

»sie hat s. ERP II -Software für starke unternehmen www.softm-semiramis.com

»sie hat s. ERP II -Software für starke unternehmen www.softm-semiramis.com »sie hat s ERP II -Software für starke unternehmen www.softm-semiramis.com » das Top Model Die neue SoftM Semiramis ist das Top Model im ERP- Bereich. Sie passt sich Ihren Anforderungen an, verzeiht kleine

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014 CENTRIC IT SOLUTIONS HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014 JÜRGEN PROKOSCH BU MANAGER CENTRIC IT SOLUTIONS AGENDA Begrüßung 10.00 Neues zu Oracle und JD Edwards 10.15 Elektronische Eingangsrechnungbearbeitung

Mehr

Präsentation von SolvAxis

Präsentation von SolvAxis Präsentation von SolvAxis 4 Unsere Philosophie Unser Metier Die Spezialistin der Businesslösungen für KMU Entwicklung von Unternehmenssoftware Vertrieb von Unternehmenssoftware Dienstleistungen 5 Unsere

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer SoCom News.

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer SoCom News. Sehr geehrte Damen und Herren, Q2 2014 Folgen Sie uns: welche Optimierungen die Josef Urzinger GmbH durch den Einsatz unserer Software TIKOS nun erzielt, was sich hinter dem Begriff Training verbirgt und

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden Einladung SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden HYDRO Systems KG AP Von als ProAlpha strategische zu SAP Unternehmenslösung eine strategische Entscheidung der HYDRO Systems KG SAP-live:

Mehr

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening Kundenmanagement in sozialen Netzwerken Produktüberblick Wir stellen vor: Aussagen, Meinungen und Stimmungen analysieren Interessenten und Kunden gewinnen Soziale Netzwerke haben die Kommunikation und

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor Unternehmen Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor Interesse an selbststeuernden Produktionsprozessen innerhalb eines Jahres um 50 Prozent

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Matrix42 & AirWatch IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und applications im Fokus Matrix42 & Airwatch Fallstudie: Fraport AG Informationen

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com.

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com. 1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Infor PM 10 Launch Infor Unternehmensüberblick Pascal Strnad Regional Vice President Infor PM CH & A Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Agenda

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Pressemeldung Frankfurt am Main, 25. September 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Der zunehmende Anteil mobil arbeitender Mitarbeiter

Mehr

jb-x business solutions gmbh

jb-x business solutions gmbh jb-x business solutions gmbh Daten Geschäftsführung: Dipl.-Kfm. Joachim Braun Gesellschafter: jb-x group GmbH & Co. KG Geschäftsbereiche: Einkaufs und Verkaufsportale Webapplikationen Contentmanagement

Mehr

ERP als Werkzeug zur Krisenprävention

ERP als Werkzeug zur Krisenprävention ERP Trend Report 2010: ERP als Werkzeug zur Krisenprävention Die Befragung von 120 mittelständischen sowie großen Unternehmen im Rahmen des von der Infor Global Solutions Deutschland GmbH sowie der Hamburger

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10. Mobility im Unternehmenseinsatz Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.Oktober 2012 Woran denken Sie, wenn Sie mobile Apps hören? Persönliche productivity

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Matrix42 IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 it Service management im Spannungsfeld von Cloud Computing und Enterprise mobility matrix42 Fallstudie: Dr. Schneider

Mehr

Globaler geht s nicht

Globaler geht s nicht Globaler geht s nicht IT bewegt unsere Schiffe Mit 7.000 Mitarbeitern weltweit und rund 115 Schiffen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 470.000 Standardcontainern (TEU) gehört Hapag-Lloyd zu den weltweit

Mehr

SHOP (RE)LAUNCH DURCH NETSHOPS COMMERCE DIE NETSHOPS COMMERCE GMBH STELLT SICH VOR

SHOP (RE)LAUNCH DURCH NETSHOPS COMMERCE DIE NETSHOPS COMMERCE GMBH STELLT SICH VOR SHOP (RE)LAUNCH DURCH NETSHOPS COMMERCE DIE NETSHOPS COMMERCE GMBH STELLT SICH VOR DAS SIND WIR Wir sind diejenigen, die Ihnen helfen, im Internet Geld zu verdienen! 100% E- COMMERCE 100% SHOPWARE Für

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

Clockport. Service Applications for your Cloud

Clockport. Service Applications for your Cloud Clockport Service Applications for your Cloud Cloud Computing ist das beherrschende Zukunftsthema in der IT......auch im After Sales und Field Service Wir bieten mit Clockport die erste Lösung, die es

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag SIEBEL OPEN UI Rhein-Main-Handel GmbH Standort: Düsseldorf Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG ilum:e informatik ag Standort: Mainz Forschungszentrum Medizin Internationale Telecom AG Chemielabor GmbH Standort:

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr

Usability Mobility Connectivity. Was Infor anders macht und wie Infor-Kunden davon profitieren Guido Herres

Usability Mobility Connectivity. Was Infor anders macht und wie Infor-Kunden davon profitieren Guido Herres Usability Mobility Connectivity Was Infor anders macht und wie Infor-Kunden davon profitieren Guido Herres 1 Die Ausgangslage Anwendung A Anwendung B Anwendung C Anwendung D 2 Von dem Moment an, wo Technologie

Mehr

KOMPETENZ IN APPS. Lösungen für Industrie und Mittelstand. Telefon: +49 (531) 22 43 55-0, E-Mail: info@c4cengineering.de, www.c4cengineering.

KOMPETENZ IN APPS. Lösungen für Industrie und Mittelstand. Telefon: +49 (531) 22 43 55-0, E-Mail: info@c4cengineering.de, www.c4cengineering. KOMPETENZ IN APPS Lösungen für Industrie und Mittelstand c4c engineering GmbH kompetenz in Software, Hildesheimer Straße 27, 38114 Braunschweig Telefon: +49 (531) 22 43 55-0, E-Mail: info@c4cengineering.de,

Mehr

FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS

FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS BUSINESS IFS UNSERE GESCHICHTE Fünf angehende Ingenieure der Universität von Linköping in Schweden gründeten 1983 die IFS. Sie verband der gemeinsame Traum, ein Unternehmen

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet. Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT

IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet. Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet Herzlich Willkommen zu unserem BARBECUE-On.NET Schatten-IT Woran haben wir heute gedacht? Quelle: www. badische-zeitung.de Vorstellung der heutigen Themen

Mehr

Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen Mittelstand

Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen Mittelstand Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2015: Computacenter weiterhin führend im Mobile-Enterprise-Markt Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Preisdatenbank IT-Services 2014. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015

Preisdatenbank IT-Services 2014. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015 Preisdatenbank IT-Services 2014 Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015 Die Datenbank im Überblick Mehr als 10.000 Referenzpreise In der Preisdatenbank finden Sie mehr als

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur Verfügung,

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

Software und Service für die Prozessindustrie

Software und Service für die Prozessindustrie Software und Service für die Prozessindustrie // GUS GROUP Software und Service für die Prozessindustrie»Weltweit teilen Unternehmen der Prozessindustrie eine gemeinsame Vorstellung von Qualität und Sorgfalt.

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 COMPUTERWELT ONLINE 13.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 2 ERP-Management 03-2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 3 COMPUTERWELT PRINT 24.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht Herzlich willkommen zum Webinar Kundendatenpflege leicht gemacht 1 Eric Beuchel Fa. Eric Beuchel e.k. Sitz Mötzingen / Nagold Gründung 1994 www.beuchel-online.de 2 Über mich 3 Das Unternehmen 4 Was ist

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

IT@Texprocess. Powerful Software Solutions for the Fashion Industry. 4. 7. 5. 2015 Frankfurt am Main. texprocess.com. powered by:

IT@Texprocess. Powerful Software Solutions for the Fashion Industry. 4. 7. 5. 2015 Frankfurt am Main. texprocess.com. powered by: IT@Texprocess Powerful Software Solutions for the Fashion Industry 4. 7. 5. 2015 Frankfurt am Main texprocess.com powered by: #Besuchermagnet Mit IT@Texprocess starten Ihre IT-Lösungen durch. Die Nachfrage

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten 011001011010101010110101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101 > 01100101101010101011 0101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Clone and Test for Cloud Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Software for Human Capital Management unterstützt Unternehmen dabei, die

Mehr

Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM

Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM Emanuel Folle 2015 Agenda Vorstellung HSO Überblick Microsoft Dynamics CRM Demo: Sales Productivity in CRM Q & A 2 Copyright HSO Vorstellung HSO HSO

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Managing Mobile Enterprises

Managing Mobile Enterprises Managing Mobile Enterprises Unternehmen im Spannungsfeld von Mobilität, Collaboration und Consumerization (BYOD) in Deutschland 2012 Fallstudie: MobileIron IDC Multi-Client-Projekt September 2012 Analystin:

Mehr

Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik

Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik DOXNET Fachkonferenz Baden Baden, 21. Juni 2010 Arthur Brack 1von 26 Zukunftssicheres

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Data Discovery mit Qlik

Data Discovery mit Qlik Data Discovery mit Qlik Performante Datenanalyse, Visualisierung, Storytelling und Data Governance für alle Anforderungen Dr. Stefan Jensen, Director PreSales Qlik Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Wir suchen Menschen, die mehr bewegen

Wir suchen Menschen, die mehr bewegen OMV Gas & Power OMV Gas & Power GmbH ist die Leitgesellschaft für die Gasund Stromaktivitäten der OMV und umfasst die drei Geschäftsfelder Supply, Marketing & Trading sowie Gas Logistics und Power. Die

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

Mobility in der mittelständischen Fertigungsindustrie: Gratwanderung zwischen Sicherheit und Adaption

Mobility in der mittelständischen Fertigungsindustrie: Gratwanderung zwischen Sicherheit und Adaption Unternehmen Mobility in der mittelständischen Fertigungsindustrie: Gratwanderung zwischen Sicherheit und Adaption Zahl der Fertigungsunternehmen mit BYOD-Strategie stieg gegenüber dem Vorjahr von 13 auf

Mehr

INNEO Prios Foundation

INNEO Prios Foundation PROJEKTMANAGEMENT INNEO Prios Foundation Intuitives Projektmanagement mit Microsoft SharePoint Mehr Projekt. Weniger Management. Sie möchten Ihre Projekte noch professioneller managen und dadurch lässig

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große

Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große Oliver Herzig Mitglied der Geschäftsführung Sage Software GmbH Jan Friedrich Leiter Online Business, Geschäftsbereich SMB Sage Software GmbH Marek Kraus

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr