Jahresbericht Annual report 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahresbericht Annual report 2008"

Transkript

1 Departement Wirtschaft Department of Business Departement Gesundheit Department of Health Sciences FH UAS Kalaidos Fachhochschule Schweiz Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland Jahresbericht Annual report 2008 Eidgenössisch genehmigte und beaufsichtigte Fachhochschule Federally recognized and supervised university of applied sciences

2

3 Jahresbericht Annual report 2008

4 # D // E * Vorwort Kalaidos Fachhochschule Schweiz: Dem Transfer verpflichtet Foreword Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland: Commitment to transfer # D // E * Kalaidos Fachhochschule Schweiz Kurzporträt Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland Brief profile # D // E * Departement Wirtschaft Kurzporträt Department of Business Brief profile # D // E * Departement Gesundheit Kurzporträt Department of Health Sciences Brief profile # D // E * Kalaidos Research Forschung und Entwicklung Kurzporträt Kalaidos Research Research and Development Brief profile # D * Das Jahr 2008 der Kalaidos Fachhochschule Schweiz Highlights # D * Transfer Transfer an der Kalaidos Fachhochschule Schweiz Barbara Gresch, Studentin Aufbaustudium BScN, Departement Gesundheit, Kalaidos Fachhochschule Schweiz Mein individueller Transfer von der Theorie in die Praxis Eva Tschanz, Studentin Aufbaustudium BScN, Departement Gesundheit, Kalaidos Fachhochschule Schweiz Den Lerninhalt zu Schmerzen bei PatientInnen konnte ich in der Praxis direkt anwenden Peter Bauer, Dozent Departement Wirtschaft, Kalaidos Fachhochschule Schweiz Den Marketingvirus bei Nachwuchsleuten einpflanzen Margrith Rupp Bisig und Madeleine Zbinden, Dozentinnen Departement Wirtschaft, Kalaidos Fachhochschule Schweiz Ein Tandem praktiziert ein Jobsharing in der Wirtschaft und Hochschule

5 Bachelor of Arts in Business Administration FH Case-Study-Projekt im Transfersemester: Das Unternehmen als Schulungsobjekt reale Fälle, das perfekte Schulungsfeld für eine FH Bachelor of Arts in Business Administration FH International Project: Praxis Lehre Wissenschaft: Ein Fallbeispiel aus der Hotellerie Executive Master of Business Administration FH (EMBA) Das Gelernte in einem Businessplan sichtbar machen Master of Advanced Studies FH Praxisorientiert und wissenschaftlich fundiert: Beispiel einer Masterarbeit Kalaidos Research und Bachelor of Arts in Business Administration FH Grundlagenforschung, Lehre und Praxis in einem Projekt Kalaidos Fachhochschule Schweiz Hochschulforum (März/September, Oktober und November 2008) Kalaidos Research Mit der Wirtschaft zusammen Work & Care-Probleme angehen Athemia Dienstleistung aus der Hochschule für die Praxis # D * Departement Wirtschaft Bildungsangebote # D * Frey Akademie Bildungsangebote # D * Departement Gesundheit Bildungsangebote # D * Kalaidos Fachhochschule Schweiz im Überblick Facts & Figures Studierendenzahlen Dozierende Mitarbeitende der Stiftung Kalaidos Fachhochschule Mitarbeitende der PHW Hochschule Wirtschaft, AKAD Hochschule für Berufstätige sowie deren Institute Mitarbeitende PHW Bern Mitarbeitende Institut für Wirtschaftsinformatik Mitarbeitende STI Schweizerisches Treuhand-Institut Mitarbeitende Athemia Mitarbeitende WE'G Hochschule Gesundheit und Careum Institut Qualitätsmanagement Genderaktivitäten: Jahresbericht vom Büro für Gleichstellung von Frau und Mann Organigramm Kontakte Wahlen und Beförderungen Neue Publikationen unserer Dozierenden

6 Vorwort Kalaidos Fachhochschule Schweiz: Dem Transfer verpflichtet 4 Liebe Leserin, lieber Leser Hochschulen spielen als Quelle von Wissen und von Innovationen in einer Gesellschaft eine wichtige Rolle. In der Schweiz wurde den Fachhochschulen aufgetragen, einen Beitrag zur Innovationsförderung und zum Wissenstransfer in die Praxis zu leisten und in der Innovationskette eine Brückenfunktion zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu übernehmen. Entsprechend nehmen die Fachhochschulen mit dem Leistungsauftrag in den Bereichen Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen diese Rolle in besonderem Mass wahr. Für die Kalaidos Fachhochschule Schweiz steht diese Transferleistung im Zentrum ihres Tuns. Sie Von Dr. Jakob Limacher Präsident der Kalaidos Fachhochschule Schweiz President of the Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland

7 Foreword Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland: Commitment to transfer agiert in vielfältiger Weise als Transfermittler zwischen Lehre, Praxis und Wissenschaft. Der vorliegende Jahresbericht bietet einen Einblick in dieses Schaffen. Rückblick auf das Jahr 2008 Mit der Gründung des Instituts für Wirtschaftsinformatik (IfWI) setzt die Kalaidos Fachhochschule mit einem neuen und vielfältigen Angebot wichtige Akzente in der ICT-Branche. Es bietet Aus- und Weiterbildungsstudiengänge sowohl für Ein-, Um- und Quereinsteiger als auch für erfahrene Informatikerinnen und Informatiker bzw. Ökonominnen und Ökonomen an. Das Wirtschaftsinformatikkonzept des IfWI fokussiert das Zusammenspiel zwischen Informationstechnologie und dem Menschen als Akteur wirtschaftlicher Prozesse. Der Nahtstelle zwischen Geschäftsprozessen, Organisationen und Benutzern sowie Technologien, Daten und Anwendungen wird bei allen Studiengängen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Das STI Schweizerisches Treuhand-Institut FH, gegründet von der STS Schweizerische Treuhänder Schule, einer Institution des Schweizerischen Treuhänder-Verbands STV USF, und der Kalaidos Fachhochschule, hat seinen Betrieb erfolgreich aufgenommen. Die ersten Weiterbildungsangebote konnten Ende Sommer gleich an drei Standorten mit 100 Studierenden starten. 5 Dear Reader Universities play an important role in our society as an originating source of knowledge and innovation. In Switzerland, universities are given the task not only to encourage innovation and the transfer of knowledge to practice, but moreover, to act as a bridge facilitating these endeavors between academia, the economy and our society. To this end, universities take this performance mandate to concentrate the majority of their efforts in the areas of teaching, training, research and development as well as additional services. For the Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland this transfer of knowledge and innovation into practice is the focal point of all we do. We see our role as a multifaceted facilitator between teaching, practice and academics. The annual report presented here will give you an insight into our achievements. Review of the year 2008 The founding of the Institute for Business Information Technology (IfWI) enables the Kalaidos University, with this new and diversified offering, to make an important contribution in the ICT field. The institute offers training courses and studies for first-time students as well as those looking to change fields or coming from other avenues of education, even specialized courses for experi-

8 6 Der im SIST Schweizerisches Institut für Steuerlehre angebotene berufsbegleitende Masterstudiengang ist erfolgreich gestartet. Die Studierenden des MAS Mas ter of Advanced Studies Taxation FH haben das erste Semester mit den Prüfungen abgeschlossen und im November 2008 das zweite Semester in Angriff genommen haben zudem rund 300 Studierende ihr Nachdip lomstudium abgeschlossen. Zum Erwerb des Titels MAS Master of Advanced Studies FH bzw. EMBA Executive Mas ter of Business Administration hatten die Studierenden eine wissenschaftlich fundierte Masterarbeit zu erstellen. Erfreulich ist, dass die Qualität dieser Masterarbeiten hohen Ansprüchen sowohl hinenced IT specialists or economists. The concept for Business Information Technology Institute (IfWI) focuses on the interplay between Information Technology and the human, as an actor in the economic process. The interface between business processes, organizations, users as well as technologies, data and applications are given special attention in our education programs at IfWI. The Swiss Fiduciary Institute (STI), founded from the Swiss Accountancy School (STS), an institute of the Swiss Accountants Association (STV USF), and the Kalaidos University, successfully started operations. The first training courses took place in three different locations with an enrollment of 100 students. sichtlich Praxis orientierung als auch Wissenschaftlichkeit genügt. Im Frühling startete auch der erste Masterstudiengang Service Leadership. Die Rückmeldungen der Studierenden nach dem ersten Teil, dem Zertifikatslehrgang Leadership Advanced, waren sehr positiv. Die Studierenden des ersten Studiengangs in Pflege haben ihren Bachelor bereits abschliessen können. Einige sind in ein Masterstudium eingetreten, andere haben neue Aufgaben in der Praxis übernommen. Die Motivation und das Engagement der Studierenden im berufsbegleitenden Studiengang sind beeindruckend. Im Zentrum der Diskussion steht immer wieder die Entwicklung The Swiss newly created Institut for Tax Study (SIST) started successfully with the part-time Master Program. The students of the MAS Master of Advanced Studies Taxation finished their first semester exams and in November 2008 charged into their second semester. In 2008 about 300 students completed their post-graduate studies. In order to earn their titles of MAS Master of Advanced Studies or EMBA Executive Master of Business Administration, the students each had to produce an academically researched master s thesis. It is gratifying that not only the quality of the work submitted fulfilled our high expectations, but was also practiceoriented as well as academically sound.

9 des Pflegeberufs, die sich mit den neuen akademischen Qualifikationen eröffnet. Die Studierenden, die meist mehrere Jahre Berufserfahrung mitbringen, wirken als Rollenmodelle in den Funktionen, die sie in der Praxis wahrnehmen. Für die Akkreditierung des Bachelorstudiums wurde der Selbstevaluationsbericht erstellt. Im November erfolgte die Vor-Ort-Visite durch eine Expertengruppe. Das Verfahren wird 2009 abgeschlossen. Die Vorbereitungsarbeiten für den Studiengang Mas ter of Science in Nursing by Applied Research wurden mit viel Engagement und Innovationskraft durchgeführt. Die enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis anhand eines Praxis projekts der Studierenden stösst auf hohes Interesse und ist sowohl für Studierende wie auch die Betriebe attraktiv. In der Weiterbildung wurden die Grundlagen für die Studiengänge Master of Advanced Studies in den Bereichen Management im Gesundheitswesen, Geriatrische Pflege, Onkologische Pflege und Palliative Care entwickelt. Die Module werden in einem durchlässig gestalteten Bau kasten angeboten, der den Studierenden eine hohe individuelle Gestaltungsmöglichkeit ihres eigenen Programms bietet. Die Forschung und Entwicklung der Kalaidos Fachhochschule Schweiz (Kalaidos Research) konnte im Jahr 2008 ihre Tätigkeiten weiter ausbauen. Es wurden 7 In spring we started the first Master s Program in Service Leadership. The students feedback after the first part of the certification in Leadership Advanced program was very positive. The first group of Bachelor of Sciences in Nursing students has just completed their degree. Some have gone on to enter the Master s Program; others have taken on new responsibilities at their respective doctor s offices. The motivation and dedication of the students studying part-time while working in their various fields is very impressive. The new academic qualifications are a constant source of discussion regarding the future development of the nursing profession. The students, most of whom have many years of experience, serve as role models at their place of work. A self-evaluation report has been created to meet the accreditation requirements of the Bachelor s Program. In November a group of experts completed their on-site visits. This process will be completed in The preparation work for the Master of Science in Nursing by Applied Research Program was carried out with much dedication and creativity. The academic and practical nature of the student projects makes them attractive to both the students and the employers. Through further education the basis has been developed for the Master of Advanced Studies in the areas of

10 8 zu den grösseren und kleineren, zum Teil studentischen Forschungsprojekten auch mehrere grössere Drittmittel- und Auftragsforschungsprojekte in den Forschungsschwerpunkten durchgeführt. Herauszustreichen sind: «ImmigrAction», ein Projekt des Forschungsprogramms Entrepreneurshipforschung, oder «Work & Care», ein Projekt des Forschungsschwerpunkts Versorgungsforschung in der Pflege. Ich danke unseren Kunden für ihr Vertrauen in die Kalaidos Fachhochschule mit ihren Hochschulen und Instituten. Wir fühlen uns ihren Zielen verpflichtet und werden weiterhin alles daransetzen, dass sie diese erreichen können. Ebenso bedanke ich mich herzlich bei unseren Mitarbeitenden für ihr grosses Engagement. Ohne sie hätten wir diese Ziele nicht erreichen können. Health Management, Geriatric Care, Oncological Care and Palliative Care. The transparent and flexible modules offer the students a high level of individuality in creating their own program. The Research and Development of the Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland (Kalaidos Research) were able to expand their activities in The research projects varied in scale from large to small and were partly conducted through student research. Several large third-party and other commission-based projects in significant areas of research were carried out. To highlight a few: ImmigrAction a project of the research program regarding entrepreneurship research; or Work & Care a project with the emphasis on research in the supply of health care. I would like to thank our students and employees for their trust in Kalaidos University and its training colleges and institutes. We feel it is our duty to continue all our efforts in helping our students to achieve their goals.

11 Das Vertrauen der Studierenden, dass sie mit uns ihre Ziele erreichen, ist uns Motivation und Verpflichtung zugleich. 9

12 Kalaidos Fachhochschule Schweiz Kurzporträt Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland Brief profile 10 Die Kalaidos Fachhochschule Schweiz als privatrechtlich getragene Fachhochschule in der Schweiz mit bundesrätlicher Anerkennung ist in den Bereichen Lehre, Weiterbildung, Forschung und Dienstleistungen tätig. Die Kalaidos Fachhochschule Schweiz ist Mitglied der KFH Rektorenkonferenz der Fachhochschulen und setzt sich für eine nachfrageorientierte Hochschulbildung ein. Die Kalaidos Fachhochschule wird als Bereich der Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz durch den Fachhochschulpräsidenten geführt. Der Fachhochschulrat ist das strategische Führungsorgan. Das operative Führungsorgan der Fachhochschule ist die Hochschulkonferenz (HSK) unter dem Vorsitz des Fachhochschulpräsidenten. Die Kalaidos Fachhochschule besteht aus drei Hochschulen. Diese Hochschulen wiederum gliedern sich organisatorisch in Prorektorate und Institute. Die Prorektorate sind für die Produkte- und Markt- bzw. fachliche Profilierung der Hochschulen und der Fachhochschule insgesamt zuständig. Die eigenständigen Institute profilieren sich über spezifische Themenschwerpunkte. Die drei Hochschulen der Fachhochschule (AKAD Hochschule für Berufstätige, PHW Hochschule Wirtschaft und WE'G Hochschule Gesundheit) sowie die Institute (Institut für Allgemeine BWL, IAB; International Management The Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland, as the sole University of Applied Sciences in Switzerland operated under private law and recognized by the Federal Upper House, is actively engaged in the fields of teaching, post-graduate education, research and services. The Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland is a member of the KFH Rectors Conference of the Universities of Applied Sciences and devotes itself to the provision of a demand-oriented university education. The Kalaidos University of Applied Sciences is led by the Vice-Chancellor of the University as a division of the

13 Ins titute, IMI; Institut für Accounting und Controlling, IAC; Institut für Führung und Beziehungsmanagement, IFB; Schweizerisches Institut für Steuerlehre, SIST; Schweizerisches Treuhand-Institut, STI; Institut für Wirtschaftsinformatik, IfWI) bieten Aus- und Weiterbildungsstudiengänge an. In der Ausbildung sind es die Studiengänge in Betriebsökonomie (Bachelor of Art in Business Administration, BBA), Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Art in Business Information Technology, BIT) sowie Pflegewissenschaft (Bachelor of Science in Nursing, BScN). Im Bereich Weiterbildung liegt der Schwerpunkt auf Studiengängen, die für Berufsleute nach einem Erstabschluss konzipiert sind (Master of Advanced Studies, MAS, oder Executive Master in Business Administration, EMBA). Alle Studiengänge sind auf Personen zugeschnitten, die Beruf, Karriere, Familie und Studium miteinander vereinbaren wollen. Die praxisorientierten Studiengänge vermitteln neben Do-how-Wissen auch Fähigkeiten, welche nachhaltig die Arbeitsmarktfähigkeit sichern. Der Mix an Dozierenden aus Praxis, Lehre und Wissenschaft garantiert den Transfer zwischen Praxis und Wissenschaft, die Qualität der Lerninhalte sowie den Bezug zur nationalen und internationalen «Wissensbasis». Die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten 11 Kalaidos Education Group Switzerland. The University Council is the strategic management body. The operational management body of the University of Applied Sciences is the University Conference (HSK) under the chairmanship of the Vice-Chancellor of the University. The Kalaidos University of Applied Sciences consists of three faculties. These faculties are in turn subdivided organizationally into prorectorates and institutes. The protectorates are responsible for the product, market and academic profiling of the faculties and the University of Applied Sciences as a whole. The independent institutes are profiled in terms of specific main topics. The three faculties of the University of Applied Sciences (AKAD Faculty of Working People, PHW Faculty of Economics and WE'G Faculty of Health), together with the institutes (Institute for General Business Administration, IAB; International Management Institute, IMI; Institute for Accounting and Controlling, IAC; Institute for management and Procurement Management, IFB; Swiss Institute for Tax Studies, SIST; Swiss Fiduciary Institute, STI), offer first degree and post-graduate courses. The available courses include business administration (Bachelor of Arts in Business Administration, BBA), business information technology (Bachelor of Arts in Busi-

14 12 finden sowohl bei der zentralen Forschungsabteilung (Kalaidos Research), in den Instituten sowie im Rahmen von studentischen Forschungsprojekten in der Lehre statt. Unsere Forscher Innen bringen Erfahrung aus nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Lehre mit. Zurzeit sind mehrere Projekte, die durch den Schweizerischen Nationalfonds mitfinanziert werden, in Bearbeitung. Über Auftragsforschungs- und Entwicklungsprojekte aus der Wirtschaft wird der Drittmittelanteil konstant hoch gehalten. Dienstleistungen zugunsten der Praxis erbringen einerseits die Institute und anderseits Athemia, die für Unternehmen massgeschneiderte ness Information Technology, BIT) and nursing (Bachelor of Science in Nursing, BScN). In the area of post-graduate education, the emphasis is on courses conceived for professionals who already hold a first degree (Master of Advanced Studies, MAS, or Executive Master in Business Administration, EMBA). All the courses are designed for persons who wish to combine their profession, career, family and study. In addition to do-how knowledge, the practice-oriented courses also provide skills which assure labor market capability in the long term. The mix of lecturers from vocational practice, the academic field and the sciences Qualifizierungskonzepte entwickeln und umsetzen sowie auf heutige Herausforderungen abgestimmte Lehrgänge durchführen. Die Kalaidos Fachhochschule Schweiz als Mehrspartenfachhochschule richtet sich auf den nationalen und zunehmend internationalen Markt aus. Mit Studiengängen, die vollständig in Englisch angeboten werden oder die auf die Bedürfnisse der anliegenden Länder abgestimmt sind, wird die Fachhochschulbildung der Kalaidos Fachhochschule Schweiz auch vermehrt exportiert. Über spezifische Angebote für einzelne Berufsgruppen wie beispielsweise im Bereich Treuhand (Schweizerisches guarantees the interface between practice and science, the quality of the course content and the link to the national and international science base. Research and development activities take place in the central research department (Kalaidos Research), in the institutes and in the context of student research projects. Our researchers contribute experience from national and international research projects and from the academic field. A number of projects that are jointly financed by the Swiss National Science Foundation are in progress at the present time. The proportion of third-party funding is maintained at a constantly high level through ex-

15 Treuhand-Institut, STI) oder Steuern (Schweizerisches Institut für Steuerlehre, SIST) werden Studiengänge angeboten, welche die laufende Weiterbildung für diese Berufe sicherstellen. 13 ternally commissioned research and development projects from trade and industry. Services for the practical sector are provided, on the one hand, by the Institutes of the University and, on the other hand, by Athemia, which develop and implement tailor-made learning concepts for companies and arrange courses adapted to present-day requirements. The Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland targets the national and, increasingly, the international market in its capacity as a multidisciplinary University of Applied Sciences. With courses that are delivered completely in English, or are adapted to the needs of neighboring countries, the higher education provided by the Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland is also exported to an increasing extent. Courses of study which assure the continuing vocational training of these professions are provided in the form of programs adapted specifically for individual groups of professionals, for example in the fiduciary field (Swiss Fiduciary Institute, STI) or taxation (Swiss Institute for Tax Studies, SIST).

16 Departement Wirtschaft Kurzporträt Department of Business Brief profile 14 Die AKAD Hochschule für Berufstätige und die PHW Hochschule Wirtschaft, beide Teil der Kalaidos Fachhochschule, stehen durch ihre über 50-jährige Tradition für Kontinuität und Erfahrung, durch ihre privatwirtschaftliche Trägerschaft jedoch auch für hohe Flexibilität und Innovationsfähigkeit. Da die Wirtschaft ständigen Veränderungen unterliegt, verändern sich auch die Anforderungen der Unternehmen an ihre Mitarbeitenden. Die dadurch steigenden Anforderungen an Berufsleute bringen es mit sich, dass die Bachelor- und Masterstudienangebote laufend angepasst und ergänzt werden. In den letzten drei Jahren wurden das Institut Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, das Institut International Management, das Institut Accounting & Controlling, das Schweizerische Institut für Steuerlehre, das Institut Banking & Finance sowie das Schweizerische Treuhand- Institut eingerichtet. Diese Institute setzen sich mit den Anforderungen an eine kontinuierliche Optimierung der Studiengänge auseinander und stellen sicher, dass die Studienprogramme aktuelle und praxisrelevante Themen beinhalten. Dies wird gewährleistet durch ein qualitativ hochstehendes und ein in den entsprechenden Themen The AKAD Hochschule für Berufstätige and the PHW Business School, both part of the Kalaidos University of Applied Sciences, stand through their over 50 years tradition for continuity and experience, and yet by their sponsorship of private enterprise they also feature a great flexibility and innovative capacity. Because the economy is subject to constant change, the demands made by companies on their employees are also changing. Because this means increasing demands on the people in the professions, the Bachelor and Master studies on offer have to be continually adapted and supplemented.

17 kompetentes Dozierendennetz unter Führung von fachlich ausgewiesenen Institutsleiterinnen und -leitern. Die Institute verstehen sich auch als Wissensnetz und -dienstleister innerhalb der Kalaidos Fachhochschule Schweiz. Die AKAD Hochschule für Berufstätige bietet Bachelorund Masterstudiengänge an, die sich durch die Kombination von begleitetem Selbststudium, damit verbundenen selbststudiumstauglichen Lehrmitteln resp. Lernsteuerungsmassnahmen und Präsenzunterricht auszeichnen. Bei der PHW Hochschule Wirtschaft liegt das Hauptgewicht auf Studiengängen, die im Klassenverbund geführt werden. Die Flexibilität wird durch unterschiedliche Zeitvarianten gewährleistet. Die Studierenden, die in der Regel aus dem mittleren Management grosser Firmen oder aus dem höheren Management kleiner bis mittlerer Unternehmen kommen, haben dadurch die Möglichkeit, eine ihren Bedürfnissen entsprechende Studienvariante zu wählen. Das Departement Wirtschaft der Kalaidos Fachhochschule bietet auch eine breite Palette an englischsprachigen Studiengängen an. Bei allen Programmen, die vom International Management Institute (IMI) durchgeführt 15 In the past three years the following institutes had been established: General Management Institute, International Management Institute, Accounting & Controlling Institute, Swiss Taxation Institute, Banking & Finance Institute as well as the Swiss Business & Fiduciary Consultancy Institute. These institutes have given thought to the demands on ongoing improvements of the courses, and make sure that the program of studies contains current, up-to-date topics of practical relevance. This is ensured by a network of lecturers of high qualitative standard, who are competent in their respective subjects, and guided by the institutes leaders who have specialist qualifications in their fields. The institutes also view themselves as networks and service providers of knowledge within the Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland. The AKAD Hochschule für Berufstätige offers Bachelor and Master courses, which feature a combination of supervised self-study, the teaching media or measures to give guidance in learning which are suitable for this self-study, and live face-to-face lessons. At the PHW Business School the main emphasis is on courses in the

18 16 werden, liegt der Schwerpunkt im Bereich International Business und International Management. Darunter befinden sich derzeit drei Teilzeit-EMBAs (alle von der FIBBA akkreditiert) und diverse Certificates of Advanced Studies. Das International Management Institute pflegt ein weites internationales Netz und bringt Studierende aus über 50 Ländern und Dozierende aus der ganzen Welt zusammen. Alle Vorlesungen und Seminare werden in Englisch durchgeführt. Alle Institute bieten des Weiteren verschiedene akademische Dienstleistungen für Studierende und Dozierende classroom. Flexibility is ensured by the various alternative time plans. Therefore, the students who generally come from the middle management of large companies or from the higher management of smaller to mid-sized companies have the option to choose the study program which suits their individual requirements. The Department of Business of the Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland offers a broad selection of English-medium courses. In all the programs held by the International Management Institute (IMI), the main emphasis is on the area of International Business and an. Betreffend Erstere sind dies vor allem akademische Beratung und Betreuung bei Masterarbeiten, was die Dozierenden anbelangt vorwiegend Assistenztätigkeiten bei der Entwicklung und dem Publizieren von akademischen Beiträgen. Der Aufbau und die Pflege von Beziehungen des Departements Wirtschaft umfassen den Studierenden- und Dozierendenaustausch sowie Kooperationen und Forschungsprojekte mit anderen Institutionen. Unter der Leitung der Forschungsabteilung der Kalaidos Fachhochschule führen die Institute diverse Forschungsprojekte durch. International Management. These currently include three part-time EMBAs (all accredited by the FIBBA) and various Certificates of Advanced Studies. The International Management Institute maintains a broad international network and brings together students from over 50 countries and lecturers from all around the world. All lectures and seminars are held in English. In addition, all institutes offer various academic services for students and lecturers. For the former, these are mainly academic advice and supervision for degree work, while for the lecturers it is mainly assistance in

19 Die Athemia als Dienstleisterin und Institut im Departement Wirtschaft ist in den Bereichen Weiterbildung, Organisationen und Betreuung von Führungsthemen in der Fachhochschule sowie Dienstleistungen für Unternehmen tätig. Im Bereich Weiterbildung werden vom Institut für Führung und Beziehungsmanagement die beiden Master of Advanced Studies in Service Leadership sowie in Training and Development angeboten. Der Studiengang MAS Service Leadership fokussiert auf heutige Führungsherausforderungen in einem dienstleistungs orientierten Umfeld. Der MAS Training and Development schult Personalentwickler, Berater und Trainer zu kompetenten Laufbahncoachs, Managementtrainern und Prozessberatern. Zertifikatskurse (CAS), wie Management und Leadership für Frauen, ergänzen das Angebot. Im Rahmen allgemeiner Führungsthemen wird immer auch ein Fokus auf frauenspezifische Führungsthemen gelegt. Das Institut für Führung und Beziehungsmanagement betreut seit Mitte 2007 die Führungsthemen der Kalaidos Fachhochschule Schweiz auf der Weiterbildungsstufe. Das Institut profiliert sich in den Führungs- und Sozialkompetenzthemen gegen innen und aussen. Zu den Dienstleistungen der Athemia gehören 17 the composition and publication of academic articles. The development and maintaining of relations by the Department of Business include the exchange of students and lecturers and also co-operation and research projects with other institutions. Under the leadership of the research department of the Kalaidos University of Applied Sciences, the institutes carry out various research projects. As service provider and institute in the Business Department, Athemia is active in the fields of further education, organizing and supervising management subjects in the University of Applied Sciences, and also providing services for companies. In the field of further education the Institute for Leadership and Relationship Management offers the Master of Advanced Studies (MAS) in Service Leadership as well as in Training and Development. The MAS in Service Leadership focuses on present day management challenges in a service-oriented milieu. The MAS in Training and Development includes the

20 18 auch Qualifizierungs- resp. Weiterbildungsprojekte wie Führungsprogramme, die Umsetzung von Ausbildungskonzepten, die Einführung neuer Führungsinstrumente, Train-the-Trainer-Ausbildungen, Entwicklung von Schulungsunterlagen sowie Web Based Trainings zu Kundenorientierung, Führung und Beziehungsmanagement oder Veränderungsprozessen. Das Unit-Seminarprogramm für Unternehmen der Athemia umfasst rund 40 Themen in drei Sprachen. Firmen und Organisationen können sich als Partner dem Weiterbildungsprogramm anschliessen und erhalten interessante Zusatzdienstleistungen. most important approaches and methods regarding career path coaching, training design and process consulting. The certificate course (CAS, Certificate of Advanced Studies) Management and Leadership for Women is a further education course for women who have or wish to take on a managerial role. Within the frame of general management topics, there is also always a focus on the managerial themes relating specifically to women. The Institute for Leadership and Relationship Management has been supervising the management subjects of the Kalaidos Swiss University of Applied Sciences at the continuing education level since the middle of The institute specializes in topics of internal and external managerial and social skills.

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012 Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Programme in 2012 BFI OÖ Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe 1 al Migrants Beginners Lateral entrants University Access Vocational Educated People

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Qualitätssicherungsrahmen für die Personen, die in Ausbildung und Prüfung auf dem Gebiet der Sozial- und Gesundheitswesen

Qualitätssicherungsrahmen für die Personen, die in Ausbildung und Prüfung auf dem Gebiet der Sozial- und Gesundheitswesen Qualitätssicherungsrahmen für die Personen, die in Ausbildung und Prüfung auf dem Gebiet der Sozial- und Gesundheitswesen 2012-1-EE-LEO-05-03517 1 Projektinformation Titel: Projektnummer: Qualitätssicherungsrahmen

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Departement Gesundheit Studiengang: Master of Advanced Studies in Rehabilitation Care

Departement Gesundheit Studiengang: Master of Advanced Studies in Rehabilitation Care Departement Gesundheit Studiengang: Master of Advanced Studies in Rehabilitation Care 06. März 2013 Paul C.M. Baartmans MBA, MHSc, BSN Studiengangsleiter MAS Managing Healthcare Institutions und Rehabilitation

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Eduhub Days 2010 Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Responses to the Questions provided with Conference Registration Process Who we are? Job description

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg

Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg Institute for Educational Development Practice firm: Kyek/Hein www.ls-bw.de/beruf/projektg/uefa Contents General

Mehr

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS GLEICHSTELLUNGSBÜRO FAMILIENSERVICE FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS DIE ANGEBOTE DES FAMILIENSERVICE IM ÜBERBLICK Der Familienservice des Gleichstellungsbüros bietet Angehörigen und Studierenden

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

Incident Management in the Canton of Bern

Incident Management in the Canton of Bern Incident Management in the Canton of Bern KKJPD Workshop Switzerland-Finland 26 February 2015 Kartause Ittingen (TG) Dr. Stephan Zellmeyer, KFO / BSM, Canton of Bern Agenda Federalist system Structure

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht Kalaidos Fachhochschule sübersicht Der passende für Sie: Abschlüsse an der Kalaidos Fachhochschule 1 / sübersicht Grösstes Angebot an berufsbegleitenden Fachhochschul-Studiengängen Kalaidos Fachhochschule

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

FWD Fachkonferenz Wirtschaft und Dienstleistungen CES Conférence du domaine Economie et Services. Herzlich willkommen

FWD Fachkonferenz Wirtschaft und Dienstleistungen CES Conférence du domaine Economie et Services. Herzlich willkommen Herzlich willkommen Schweizer Erfahrungen und nachbarschaftliche Anmerkungen aus Hochschulen und Wirtschaft Dr. Lucien Wuillemin, Präsident FWD / Direktor Hochschule für Wirtschaft (HSW) Freiburg i. Ue.

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Company-Linked Programme Business Administration / Logistics and Transportation

Company-Linked Programme Business Administration / Logistics and Transportation Company-Linked Programme Business Administration / Logistics and Transportation Prof. Dr. Harald Gleißner, Fachrichtung BWL/ Spedition und Logistik Content Berlin School of Economics and Law University

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Lesefassung vom 30. Juni 2011 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Diss.ETH Nr. 12122. Adaption und Evaluation eines. Qualitätsmanagementsystems für. Bildungsunternehmungen. Jakob Limacher

Diss.ETH Nr. 12122. Adaption und Evaluation eines. Qualitätsmanagementsystems für. Bildungsunternehmungen. Jakob Limacher Diss.ETH Nr. 12122 Adaption und Evaluation eines Qualitätsmanagementsystems für Bildungsunternehmungen Jakob Limacher Diss.ETH Nr. 12122 Adaption und Evaluation eines Qualitätsmanagementsystems für Bildungsunternehmungen

Mehr

The journey to "Friendly Work Space" label certification

The journey to Friendly Work Space label certification Philias CSR Day The journey to "Friendly Work Space" label certification Patric Eisele, HR Operations 1 Contents Manor: facts & figures Manor and its commitment to workplace health management (WHM) - History

Mehr

Durchlässigkeit HF-FH gestalten Kompetenzen nachweisen

Durchlässigkeit HF-FH gestalten Kompetenzen nachweisen Departement Gesundheit Durchlässigkeit HF-FH gestalten Kompetenzen nachweisen Bachelor of Science in Nursing Kalaidos FH Gesundheit 4. September 2015, 16.00-16.30, Auditorium Rektorin Ablauf Kalaidos Fachhochschule

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

LDV Project. Herzlich Willkommen in Eger die Tagungsteilnehmer von Leonardo Projekt. We welcome - with much love - our dear guests!

LDV Project. Herzlich Willkommen in Eger die Tagungsteilnehmer von Leonardo Projekt. We welcome - with much love - our dear guests! LDV Project Herzlich Willkommen in Eger die Tagungsteilnehmer von Leonardo Projekt We welcome - with much love - our dear guests! Akkreditierung in Ungarn Accreditation in Hungary 1.Lehrwerkakkreditierung

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. Januar 2014 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing

Lehrangebot am Institut für Marketing Institut für Marketing Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Oktober 2011 www.marketing.bwl.lmu.de Übersicht

Mehr

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry Diss ETH NO. 20731 An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry A dissertation submitted to ETH ZURICH

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

Präsentation / Presentation

Präsentation / Presentation Kooperative Bildungslandschaften: Führung im und mit System Learning Communities: Networked Systems and System Leadership SL Symposium Schulleitungssymposium 2011 School Leadership Symposium 2011 Präsentation

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

International Business and Management (E), Öffentliches Management

International Business and Management (E), Öffentliches Management Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Betriebliches Informationsmanagement, Betriebswirtschaft und Management Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen,

Mehr

Syllabus Course description

Syllabus Course description Syllabus Course description Course title Human Resources and Organization Course code 27166 Scientific sector SECS-P/10 Degree Bachelor in Economics and Management Semester and academic year 2nd semester

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

German hospital nurses attitudes concerning evidence-based nursing practice

German hospital nurses attitudes concerning evidence-based nursing practice German hospital nurses attitudes concerning evidence-based nursing practice Anja Behncke, Katrin Balzer, Sascha Köpke Evidence-based practice (EBP) Claim for EBP best research evidence patient values clinical

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Diplomarbeit. vorgelegt von. Ivan Mahnet. Matrikel Nr. 612904 13. Fachsemester. Wintersemester 2009/2010

Diplomarbeit. vorgelegt von. Ivan Mahnet. Matrikel Nr. 612904 13. Fachsemester. Wintersemester 2009/2010 Diplomarbeit Zur Erlangung des akademischen Titels Diplom-Gesundheitsökonom (FH) Dimensionierung einer Rohrpostanlage in einem Krankenhaus der Maximalversorgung vorgelegt von Ivan Mahnet Matrikel Nr. 612904

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr