ANHANG. Beruflich verwertbare Weiterbildungsmaßnahmen ( Weiterbildungsliste ) Anhang zum Bericht Wien, April im Auftrag des:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ANHANG. Beruflich verwertbare Weiterbildungsmaßnahmen ( Weiterbildungsliste ) Anhang zum Bericht Wien, April 2010. im Auftrag des:"

Transkript

1 ANHANG Beruflich verwertbare Weiterbildungsmaßnahmen ( Weiterbildungsliste ) im Auftrag des: Anhang zum Bericht Wien, April 2010 Wolfgang Bliem (ibw) Norbert Lachmayr (öibf) 1

2 Inhaltsverzeichnis 1 Erläuterungen und Vorlage für die Kursbeschreibungen Erläuterung zu den Beschreibungskategorien Vorlage für die Darstellung der Weiterbildungsdatensätze Berufsbereich Bau, Baunebengewerbe und Holz Berufsfelder und Berufe im Berufsbereich Bau, Baunebengewerbe und Holz Kursbeschreibungen im Berufsbereich Bau, Baunebengewerbe und Holz Berufsbereich Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht Berufsfelder und Berufe im Bereich Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht Kursbeschreibungen zum Bereich Büro, Wirtschaft und Recht Berufsbereich Gesundheit und Medizin und Berufsbereich Soziales, Erziehung und Bildung Berufsfelder und Berufe im Berufsbereich Gesundheit und Medizin Berufsfelder und Berufe im Berufsbereich Soziales, Erziehung und Bildung Kursbeschreibungen zu den Berufsbereichen Gesundheit und Medizin sowie Soziales, Erziehung und Bildung Berufsbereich Handel und Verkauf Berufsfelder und Berufe im Berufsbereich Handel und Verkauf Kursbeschreibungen im Berufsbereich Handel und Verkauf Berufsbereich Hotel- und Gastgewerbe Berufsfelder und Berufe im Berufsbereich Hotel- und Gastgewerbe Kursbeschreibung zum Berufsbereich Hotel- und Gastgewerbe Berufsbereich Maschinen, Kfz, Metall Berufsfelder und Berufe im Berufsbereich Maschinen, Kfz, Metall Kursbeschreibungen zum Berufsbereich Maschinen, Kfz, Metall Berufsbereich Verkehr, Transport und Zustelldienste Berufsfelder und Berufe im Berufsbereich Verkehr, Transport, Zustelldienste Kursbeschreibungen im Berufsbereich Verkehr, Transport und Zustelldienste

3 1 Erläuterungen und Vorlage für die Kursbeschreibungen 1.1 Erläuterung zu den Beschreibungskategorien Bitte bei der Erfassung der Datensätze folgende Arbeitsregeln und Erläuterungen beachten: einheitliche Genderschreibweise mit Binnen-I Es ist zulässig, erwünscht und erforderlich vergleichbare Kurse zu einem Datensatz zusammen zu fassen. Kriterien für die Nicht-Vergleichbarkeit sind z. B.: große Unterschiede in der Dauer, in den Kosten, in den Voraussetzungen oder auch in der Ausbildungsform Die Fördermöglichkeiten und Infos zur steuerlichen Behandlung werden aus der Tabelle herausgenommen und im Bericht vorab erläutert. Zuordnung von Berufsbereichen, Berufsfeldern und Berufen: nur Berufsbereiche, Berufsfelder und Berufe zuordnen, bei denen der Zusammenhang zum Weiterbildungsmaßnahme absolut schlüssig ist wenn viele oder alle Berufe eines Berufsfeldes betroffen sind, nur das Berufsfeld zuordnen, nicht alle Einzelberufe zu jedem Berufsbereich kommt eine Übersichtstabelle mit den Berufsfeldern und Berufen laut Qualifikationsbarometer dazu (siehe Muster unten) insbesondere bei Inhalt (bisher: Kursbeschreibung) und Ziel (bisher: Qualifikationen und Nutzen) auf einfache, kurze und prägnante Formulierungen achten; Info auf den Punkt bringen klare Trennung zwischen Ziel (Qualifikation) und Abschluss Nutzen und Qualifikationen gehen Hand in Hand und werden daher zu einer Kategorie zusammen gefasst Ziel Bitte auf entsprechende Übersichtlichkeit und Gliederung der Daten achten. Die einzelnen Kategorien werden unten im Muster erläutert. 3

4 1.2 Vorlage für die Darstellung der Weiterbildungsdatensätze KURSBEZEICHNUNG Titel des Kurses; wenn mehrere vergleichbare Kurse zusammen gefasst werden bitte einen passenden Sammelbegriff verwenden (z. B. Verkaufstraining, Schweißausbildungen, CNC- Ausbildungen, ) Qualifikationskategorie Qualifikationskategorie auf Basis des AMS Qualifikationsbarometer (z. B. KundInnenbetreuungskenntnisse, CNC-Kenntnisse) Stichwörter Erfassung mehrerer passender Stichwörter für die Stichwortsuche in der Weiterbildungsdatenbank. Nach welchen Stichworten könnte üblicherweise gesucht werden, um dieses Kursangebot zu finden? Ausbildungsform Kurs/Lehrgang/Aufbaulehrgang/Kollegs/Fachakademie/ Universitätslehrgang/Fachhochschulstudium/Werkmeisterschule Angabe der jeweiligen Ausbildungsform. Eindeutig auf modular aufgebaute Ausbildungen hinweisen. von bis. Monate/Semester/Übungseinheiten Dauer a) Bitte beachten, dass von bis Angaben mit den Detailangaben unter Anbieter übereinstimmen müssen d) Keine Vermischung von Zeiträumen und Übungseinheiten (d. h. nicht zum Beispiel von 40 UE bis 2 Semester) c) Trennung von Angaben > Einzelmodule > Gesamtpakete Es muss klar erkennbar sein, wie lange Einzelmodule dauern und wie lange ein Gesamtpaket dauert, wenn beides möglich ist. Sind die Zeiträume sehr unterschiedlich, kann das ein Hinweis darauf sein, dass diese Kurse nicht zusammenfassbar sind. von. bis. Kosten Bitte beachten, dass die Angaben mit den Detailangaben unter Anbieter übereinstimmen. Trennung von Angaben > Einzelmodule > Gesamtpakete Es muss klar erkennbar sein, wie lange Einzelmodule dauern und wie lange ein Gesamtpaket dauert, wenn beides möglich ist. Sind die Kosten sehr unterschiedlich, kann das ein Hinweis darauf sein, dass diese Kurse nicht zusammenfassbar sind. 4

5 Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um diesen Kurs zu besuchen? Hier können auch explizite Zielgruppen genannt werden. Voraussetzungen /Zielgruppe > erforderliche Abschlüsse (z. B. Hauptschulabschluss, 9jährige Schulpflicht, abgeschlossene Lehre) > Berufserfahrung; insbesondere spezifische fachliche Vorkenntnisse > Aufnahmeverfahren (Aufnahmetest, Aufnahmegespräch, ) > Mindestalter Sind die Voraussetzungen bei verschiedenen Angeboten zu unterschiedlich, müssen die Kurse getrennt erfasst werden. KURZBESCHREIBUNG aufstiegsorientiert jobsichernd Kategorien allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Bitte durch kennzeichnen! Es sind auch Mehrfachzuordnungen möglich. Inhalt Kurze inhaltliche Beschreibung des Kurses; Überblick über die Ausbildungsinhalte; einfache und kurze Formulierungen verwenden; auf Übersichtlichkeit achten. Ziel vermittelte Qualifikationen/Ziel des Kurses z. B. erworbene Berechtigungen, Kenntnisse und Fertigkeiten Welchen Nutzen hat der Kurs für die Teilnehmer? Auf kurze und einfache Formulierungen und Übersichtliche Darstellung achten. Abschluss Zertifikat/Diplom/Berufsbezeichnung Wie schließt der Kurs formal ab? Nicht mit der Kategorie Qualifikationen vermischen. ANBIETER BUNDESLAND Wird der Kurs an mehreren Standorten in einem Bundesland angeboten (betrifft vor allem WIFI und bfi), werden die Kontaktdaten der Zentrale angegeben und die Kursorte ohne Details aufgezählt, sonst wird die Liste unüberschaubar. Name des Aus-/Weiterbildungsträgers 5

6 Individueller Kurstitel (in Klammer jeweils Dauer und Kosten angeben, wenn mehrere Kurse zusammengefasst sind) Adresse/Kursorte Kontakt Link (genau Linkangabe zu den Kursinformationen) Name des Aus-/Weiterbildungsträgers Individueller Kurstitel Adresse/Kursorte Kontakt Link (genau Linkangabe zu den Kursinformationen) Name des Aus-/Weiterbildungsträgers Individueller Kurstitel Adresse/Kursorte Kontakt Link (genau Linkangabe zu den Kursinformationen) ZUORDNUNG Nur Berufsbereiche und Berufsfelder/Berufe zuordnen, für die die Zuordnung unmittelbar schlüssig ist Berufsbereiche > Berufsbereiche nach Qualifikationsbarometer > Mehrfachzuordnungen möglich Berufe/ Berufsfelder > Wenn alle oder eine Mehrheit an Berufen eines Berufsfeldes betroffen sind, bitte nur das Berufsfeld bzw. die Berufsfelder angeben. > wenn einzelne Berufe betroffen sind, diese angeben > Mehrfachzuordnungen möglich Weitere Angebote > Hinweis auf andere Kurse die in der Liste enthalten sind und zu diesem Angebot passen > Hinweis auf die Stichwörter für weitere Kurssuche 6

7 2 Berufsbereich Bau, Baunebengewerbe und Holz 2.1 Berufsfelder und Berufe im Berufsbereich Bau, Baunebengewerbe und Holz BAU, BAUNEBENGEWERBE UND HOLZ Berufsfeld Berufe Bauhilfsberufe BaumonteurIn GerüsterIn BauhelferIn Hochbau und Bautechnik Holz- und Sägetechnik Innenausbau und Raumausstattung Tiefbau und Straßenerhaltung BauleiterIn BautechnikerIn BauspenglerIn MaurerIn BaupolierIn DachdeckerIn FassaderIn FertigteilhausbauerIn GebäudetechnikerIn SchalungsbauerIn SicherheitstechnikerIn BautechnischeR ZeichnerIn HolztechnikerIn Hilfskraft der Holzberarbeitung InstallationstechnikerIn BodenlegerIn Hilfskraft im Baunebengewerbe IsoliermonteurIn StukkateurIn und TrockenausbauerIn TapeziererIn MalerIn und AnstreicherIn Platten- und FliesenlegerIn Straßenerhaltungsfachmann/-frau TiefbauerIn StraßenbauarbeiterIn Pflasterer, PflasterIn Tischlerei und Naturmaterialienverarbeitung Zimmerer, Zimmerin BootbauerIn DrechslerIn FassbinderIn KunsttischlerIn ModellbauerInn MusikinstrumentenerzeugerIn NaturmaterialienverarbeiterIn TischlerIn LeichtflugzeugbauerIn VergolderIn und StaffiererIn 7

8 2.2 Kursbeschreibungen im Berufsbereich Bau, Baunebengewerbe und Holz Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskateg orie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Energieeffizientes Bauen Bausanierungskenntnisse Althaussanierung; thermische Sanierung und Sanierung allgemein Energieeffizientes Bauen, Sanierung, Bauphysik, Gebäude, Passivenergie, Energieausweis, Wärmedämmung, Baufehler, Bauschäden Kurs, Universitäts-Lehrgang von 7 UE - 65 UE Kosten von 230,00 bis 1 350,00 Voraussetzungen/ Zielgruppe Bau- und Zimmermeister, Architekten, Planer, Bauleiter, Planende und Ausführende des Bauhaupt- und Baunebengewerbes, Bauträger, Entscheidungsträger in Gemeinden Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt Ziel Abschluss Anbieter aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Anforderungen und Hinweise zur Erstellung eines Gesamtsanierungskonzeptes Energieausweis, Kriterienkatalog für 'klima:aktiv Haus'-Sanierung Bauphysik (Feuchte, Wärmebrücken), Grundlagen zur Bestandserhebung Aktueller Stand der Wärmedämmung und Fenster plus-übung Wirtschaftlichkeit / Amortisation / Finanzierung Kostenplanung, Kostenkontrolle, Kostensteuerung Vertragsgestaltung, Hinweise zur Ausschreibung Örtliche Bauaufsicht, rechtliche Fragen, Marketing und Beratung individuell Absolventen erlangen Kompetenz in der Planung und Beratung zur thermisch - energetisch - optimierten Bauweise sowie in der und Durchführung von nachhaltigen Gebäudeprojekten und Spezialwissen im Bereich der Bauökologie Zeugnis, klima:aktiv Personenzertifikat Fachmann/frau für ökologisches Bauen Bauakademie Niederösterreich Energieeffiziente Gebäude: Beraten - Planen - Bauen (63 UE ,00) Thermische Althaussanierung: Zertifizierung zum klima.aktiv Kompetenzpartner (32 UE - 680,00 - AMS-gefördert) Beratungs- und Ausführungskompetenz bei Niedrigenergie- und Passivhäusern Modul 1 (7 UE - 335,00) Krumpöckallee 21, 3550 Langenlois T: /

9 E: Akademie für Recht und Steuern Der Energieausweis - Bauphysik, Gebäudeberechnung, Einreichung, Beratung (24 UE - 440,00) Der Energieausweis - 3-tägige Weiterbildung für Energie-Experten (24 UE ,00) Der Energieausweis für Gebäude - Die häufigsten Fehler in der Praxis (24 UE - 440,00) Schallautzerstraße 4, 1010 Wien T: 01 / F: 01 / E: WIFI Wien klima:aktiv bauen - Niedrigenergie- und Passivhaus (Modul 1): Strategien zum energieoptimierten Bauen (16 UE - 580,00) klima:aktiv bauen - Niedrigenergie- und Passivhaus (Modul 2): Bau- und Haustechnik (16 UE - 580,00) klima:aktiv bauen - Gesamtenergieeffizienz - Energieausweis (Modul 3) (24 UE - 690,00) klima:aktiv bauen - Modul 4: keine Infos verfügbar klima:aktiv bauen - Niedrigenergie- und Passivhaus - Vertiefung (Modul 5) (32 UE - 950,00) klima:aktiv bauen - Niedrigenergie- und Passivhaus: Zertifizierung (Modul 6) (3 UE - 300,00) Währinger Gürtel 97, 1180 Wien T: 01 / F: 01 / E: ktiv+bauen+&qs=on Bauakademie Oberösterreich klima:aktiv Hauptlehrgang: Energieeffiziente Gebäude: Beraten - Planen - Bauen (65 UE ,00) klima:aktiv Vertiefung: Sanierung mit Passivhauskomponenten (20 UE - 460,00) Beratungs- und Ausführungskompetenz bei Niedrigenergie- und Passivhäusern Modul 1 (7 UE - 335,00) Lachstatt 41, 4221 Steyregg T: 0732 / E: Bauakademie Steiermark klima:aktiv Energieeffiziente Gebäude in der Ausführung für VorarbeiterInnen und PolierInnen (8 UE - 230,00) Beratungs- und Ausführungskompetenz bei Niedrigenergie- und Passivhäusern Modul 1 (7 UE - 335,00) Gleinalmstraße 73, 8124 Übelbach T: / E: 9

10 Bauakademie Tirol klima:aktiv - Energieeffiziente Gebäude - Beraten/Planen/Bauen (65 UE ,00) Egger-Lienz-Straße 132, 6020 Innsbruck T: 0512 / F: 0512 / E: WIFI Vorarlberg Sanierung (16 UE - 460,00) Standort: Hohenems Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn T: / F / E: 4255&eBeg=0&eEnd=10 Zuordnung Berufsbereiche Berufe Weitere Angebote Bau, Baunebengewerbe und Holz Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Bauhelfer Gerüster Baumonteur Baufehler erkennen - Bauschäden vermeiden Energieeffizientes Bauen - Sanierung 10

11 Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskateg orie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Energieeffizientes Bauen/Sanierung Bausanierungskenntnisse Althaussanierung; thermische Sanierung und Sanierung allgemein Energieeffizientes Bauen, Sanierung, Bauphysik, Gebäude, Passivenergie, Energieausweis, Wärmedämmung Kurs, Lehrgang von 80 UE UE Kosten von 1 450,00 bis 2 580,00 Voraussetzungen/ Zielgruppe Bau- und ZimmermeisterInnen, ArchitektInnen, PlanerInnen, BauleiterInnen, Planende und Ausführende des Bauhaupt- und Baunebengewerbes, BauträgerInnen, EntscheidungsträgerInnen in Gemeinden Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt Ziel aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Anforderungen und Hinweise zur Erstellung eines Gesamtsanierungskonzeptes Energieausweis Kriterienkatalog für 'klima:aktiv Haus'-Sanierung Bauphysik (Feuchte, Wärmebrücken) Grundlagen zur Bestandserhebung Wärmedämmung Wirtschaftlichkeit / Amortisation / Finanzierung Kostenplanung, Kostenkontrolle, Kostensteuerung Vertragsgestaltung, Hinweise zur Ausschreibung Örtliche Bauaufsicht rechtliche Fragen Marketing und Beratung AbsolventInnen erlangen Kompetenz in der Planung und Beratung zur thermisch - energetisch - optimierten Bauweise sowie in der Durchführung von nachhaltigen Gebäudeprojekten und Sanierungen. Abschluss Anbieter Zeugnis, klima:aktiv Personenzertifikat Fachmann/frau für ökologisches Bauen Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie Ökologisches und energieeffizientes Bauen (7 Fernlehr- und 6 Präsenzworkshopmodule - insg ,00) Standort: Amstetten Zukunftsakademie Mostviertel Mostviertelplatz 1, 3362 Öhling T: / F: /

12 E: W: W: Bauakademie Salzburg Althaussanierungskurs (210 UE - AMS gefördert) Moosstrasse 197, 5020 Salzburg T: 0662 / E: W : Energieinstitut Vorarlberg Bau & Energie Basis (80 UE ,00) Passivhausplaner Lehrgang (80 UE ,00) Stadtstraße 33, 6850 Dornbirn T: / oder -80 F: / E: E: W: Zuordnung Berufsbereiche Berufe Weitere Angebote Bau, Baunebengewerbe und Holz Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Bauhelfer Gerüster Baumonteur Energieeffizientes Bauen Baufehler erkennen - Bauschäden vermeiden 12

13 Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskateg orie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Sanierung und Revitalisierung Bausanierungskenntnisse Althaussanierung; thermische Sanierung und Sanierung allgemein Energieeffizientes Bauen, Sanierung, Bauphysik, Gebäude, Passivenergie, Energieausweis, Wärmedämmung Universitäts-Lehrgang von 3-4 Semestern Kosten von 8 500,00 bis ,00 Voraussetzungen/ Zielgruppe ArchitektInnen, IngenieurInnen, DenkmalpflegerInnen, ImmobilienverwalterInnen, ImmobilientreuhänderInnen, BehördenvertreterInnen, BauberaterInnen, StädteplanerInnen, RaumplanerInnen, BauunternehmerInnen Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt Ziel aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Nachhaltigkeit Bauphysik Bautechnik Denkmalpflege und Baukultur Bauökonomie und Recht Konzeptionelle Sanierungsprojektierung Immobilien Stadt- und Regionalentwicklung Projekt AbsolventInnen erlangen Kompetenz in der Planung und Beratung zur thermisch - energetisch - optimierten Bauweise sowie in der Durchführung von nachhaltigen Gebäudeprojekten und Sanierungen. Abschluss Anbieter Akademische/r ExpertIn Master of Science MSc Donau-Universität-Krems Sanierung und Revitalisierung - Akademische/r Experte/Expertin (3 Sem ,00) Sanierung und Revitalisierung - MSc (4 Sem ,00) Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems T: F: E: W: Zuordnung 13

14 Berufsbereiche Berufe Weitere Angebote Bau, Baunebengewerbe und Holz Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Bauhelfer Gerüster Baumonteur FH-Studiengänge im Bereich Bau- und Holztechnik Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskateg orie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Baustatik Bautechnische Kenntnisse Statik, Festigkeit, Stützkräfte, Schnittgröße, Spannung, Träger, Fundament, Polier, Werkmeisterschule Kurs von 8 UE - 96 UE Kosten von 185,00 bis 760,00 Voraussetzungen/ Zielgruppe planende und ausführende BaumeisterInnen technische MitarbeiterInnen im Baumeisterbüro, in technischen Büros und im öffentlichen Baudienst KandidatInnen zur Baumeisterprüfung HTL- und FH-AbsolventInnen, die ihre Kenntnisse auffrischen/vertiefen wollen Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch STATIK: Kräfte zusammensetzen und Kräftesysteme Momente Standsicherheit Stützkräfte und Schnittgrößen statisch bestimmter Träger und Rahmen Zustandslinien der Schnittgrößen Querschnittskennwerte und Werkstoffkennwerte Umwandlung der Schnittgröße in Spannungen Statisch unbestimmte Systeme Max. und Min. Schnittgrößen statisch bestimmte Fachwerke FESTIGKEITSLEHRE: Spannung Zug und Druck 14

15 Ziel Biegung Schub Torsion knicken und kippen Bemessungen von Trägern aus Holz und Stahl Wasser und Erddruck Einzel- und Streifenfundamente Fundamentplatten Kellerwände Die TeilnehmerInnen erwerben Kenntnisse in Statik und Festigkeitslehre und sind in der Lage, baustatische Berechnungen und Projekte in der Praxis selbstständig durchzuführen. Qualifikation als: BaustatikerIn Abschluss Teilnahmebestätigung Bauakademie Niederösterreich Grundbau-Statik EURO-CODE 7 (10,5 UE - 210,00) Holzbau-Statik EURO-CODE 5 (9 UE - 185,00) Anbieter Krumpöckallee 21, 3550 Langenlois T: / E: W: Bauakademie Oberösterreich Baumeistervorbereitungskurs Modul 1.1: Baustatik I, einschl. Festigkeitslehre (80 UE - 592,00) Baumeistervorbereitungskurs Modul 2.2: Baustatik II (96 UE - 760,00) Lachstatt 41, 4221 Steyregg T: 0732 / E: W: Bauakademie Steiermark Grundbaustatik - transparent (8 UE - 220,00) Holzbaustatik - transparent (8 UE - 220,00) Gleinalmstraße 73, 8124 Übelbach T: / E: W: Bauakademie Vorarlberg Statik - Grundlagen (45 UE - 550,00) Standort: Hohenems Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn T: 05572/ E: W: 15

16 Zuordnung Berufsbereiche Berufe Weitere Angebote Bau, Baunebengewerbe und Holz Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Bauhelfer Gerüster Baumonteur Polierausbildung Werkmeisterschule für Bauwesen Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskate gorie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Baustatik Fernlehrgang Bautechnische Kenntnisse Statik, Festigkeit, Stützkräfte, Schnittgröße, Spannung, Träger, Fundament, Polier, Werkmeisterschule Fernlehrgang 18 Monate Kosten 2 786,00 Voraussetzungen/ Zielgruppe planende und ausführende BaumeisterInnen technische MitarbeiterInnen im Baumeisterbüro, in technischen Büros und im öffentlichen Baudienst KandidatInnen zur Baumeisterprüfung HTL- und FH-AbsolventInnen, die ihre Kenntnisse auffrischen/ vertiefen wollen Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch STATIK: Kräfte zusammensetzen und Kräftesysteme Momente Standsicherheit Stützkräfte und Schnittgrößen statisch bestimmter Träger und Rahmen Zustandslinien der Schnittgrößen Querschnittskennwerte und Werkstoffkennwerte Umwandlung der Schnittgröße in Spannungen Statisch unbestimmte Systeme Max. und Min. Schnittgrößen statisch bestimmte Fachwerke 16

17 FESTIGKEITSLEHRE: Spannung Zug und Druck Biegung Schub Torsion knicken und kippen Bemessungen von Trägern aus Holz und Stahl Wasser und Erddruck Einzel- und Streifenfundamente Fundamentplatten Kellerwände Ziel Die TeilnehmerInnen erwerben Kenntnisse in Statik und Festigkeitslehre und sind in der Lage, baustatische Berechnungen und Projekte in der Praxis selbstständig durchzuführen. Qualifikation als: BaustatikerIn Abschluss Zeugnis Humboldt Fernlehr Institut Baustatik (18 Monate ,00) Lothringerstraße 4-8, 1041 Wien T: 01 / F: 01 / E: W: Zuordnung Berufsbereiche Bau, Baunebengewerbe und Holz Berufe Weitere Angebote Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Bauhelfer Gerüster Baumonteur Polierausbildung Werkmeisterschule für Bauwesen 17

18 Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskateg orie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Hochbautechnik Bautechnische Kenntnisse Hochbautechnik, Baugrund, Dichtung, Beton, Mauerwerk, Putz, Nassräume, Estriche, Bodenbeläge, Dächer, Wärmeschutz, Baustatik, Polierausbildung Kurs von 8 UE - 40 UE Kosten von 165,00 bis 428,00 Voraussetzungen/ Zielgruppe BaumeisterInnen, PlanerInnen, MitarbeiterInnen in Architekturbüros, Fachpersonal von Bauämtern und Wohnbaugenossenschaften, BautechnikerInnen, BauleiterInnen und PolierInnen Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt Ziel Abschluss aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Baugrund - Dichtung Beton - Mauerwerk - Putz Nassräume - Estriche - Bodenbeläge Dächer Wärmeschutz Dieser Lehrgang vermittelt den TeilnehmerInnen die bautechnisch aktuellen fachlichen Erkenntnisse und Normenforderungen für Baukonstruktionen im Hochbau bei Um- und Neubauten. Kursbestätigung WIFI Oberösterreich Die Baukonstruktion im Hochbau (40 UE - 428,00) Anbieter Wiener Straße 150, 4021 Linz T: 05 / F: 05 / E: W: Bauakademie Steiermark Verarbeitungsrichtlinie: Ausführungsdetails Hochbau (8 UE - 165,00) Gleinalmstraße 73, 8124 Übelbach T: / E: W: Bauakademie Salzburg Ausführungsdetails Hochbau (9 UE - 165,00) 18

19 Moosstrasse 197, 5020 Salzburg T: 0662 / E: W: Bauakademie Tirol Holzbau EN (9 UE - 250,00) Egger-Lienz-Straße 132, 6020 Innsbruck T: 0512 / F: 0512 / E: W: Zuordnung Berufsbereiche Berufe Weitere Angebote Bau, Baunebengewerbe und Holz Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Bauhelfer Gerüster Baumonteur Vorbereitungskurs Befähigungsprüfung Baugewerbe Polierpass Baustatik 19

20 Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskate gorie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Hochbautechnik Bautechnische Kenntnisse Mathematik und Geometrie, Elektrotechnik, Bauphysik, Statik, Werkstoffkunde, Baustoffkunde, Baukonstruktionslehre, Stahlbetonbau Lehrgang von Monate Kosten von 3 143, ,00 Voraussetzungen/ Zielgruppe Berufliche Erfahrung oder Tätigkeit in einem einschlägigen oder verwandten Bereich von Vorteil, aber nicht Bedingung Grundkenntnisse in allgemeinbildenden Fächern - vor allem in Mathematik und Physik - notwendig Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt Ziel Abschluss Anbieter aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Mathematik und Geometrie Elektrotechnik Technische Physik und Bauphysik Statik Schutz- und Haustechnik Werkstoffkunde Bauzeichnen Baustoffkunde Baukonstruktionslehre Stahlbetonbau Vermessungskunde Baumaschinenkunde Baubetriebslehre usw. Dieser Lehrgang vermittelt den TeilnehmerInnen die bautechnisch aktuellen fachlichen Erkenntnisse und Normenforderungen für Baukonstruktionen im Hochbau bei Um- und Neubauten. Zeugnis Humboldt Fernlehr Institut Hochbautechnik B (24 Monate ,00) Hochbautechnik C (18 Monate ,00) Lothringerstraße 4-8, 1041 Wien T: 01 / F: 01 / E: W: Zuordnung 20

21 Berufsbereiche Berufe Weitere Angebote Bau, Baunebengewerbe und Holz Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Bauhelfer Gerüster Baumonteur Vorbereitungskurs Befähigungsprüfung Baugewerbe Polierpass Baustatik Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskatego rie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Technisches Zeichnen - Hochbau Bautechnische Kenntnisse Technisches zeichnen, Hochbau, Mathematik und Geometrie, Baustatik, Bauzeichnen, Schnitte, Baustoffkunde, Baukonstruktionslehre, Stahlbetonbau. Fernlehrgang 24 Monate Kosten 3 715,00 Voraussetzungen/ Zielgruppe Berufliche Erfahrung oder Tätigkeit in einem einschlägigen oder verwandten Bereich von Vorteil, aber nicht Bedingung Grundkenntnisse in allgemeinbildenden Fächern - vor allem in Mathematik und Physik - notwendig Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt Ziel aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Mathematik und Geometrie Baustatik Bauzeichnen Zeichentechniken Schnitte Verbindungstechniken Baustoffkunde Baukonstruktionslehre Stahlbetonbau Vermessungskunde Baubetriebslehre usw. Dieser Lehrgang vermittelt den TeilnehmerInnen die bautechnisch aktuellen fachlichen Erkenntnisse und Normenforderungen für Baukonstruktionen im Hochbau bei Um- und Neubauten. Qualifikation als: technische/r ZeichnerIn 21

22 Abschluss Zeugnis Humboldt Fernlehr Institut Technisches Zeichnen - Hochbau B (24 Monate ,00) Anbieter Lothringerstraße 4-8, 1041 Wien T: 01 / F: 01 / E: W: Zuordnung Berufsbereiche Berufe Weitere Angebote Bau, Baunebengewerbe und Holz Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Bauhelfer Gerüster Baumonteur Vorbereitungskurs Befähigungsprüfung Baugewerbe Polierpass Baustatik Hochbautechnik 22

23 Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskategorie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Putztechniken Bautechnische Kenntnisse Putz, Putzarten, Putztechniken, Vollwärmeschutz, Maschinenputz, Gerüst, Vorarbeiter, Polier Kurs, Lehrgang von 8 UE UE Kosten von 220,00 bis 2 150,00 Voraussetzungen/Zielgr uppe Lehrlinge, Facharbeiter (Maurer) mit Praxis im Baugewerbe, VorarbeiterInnen, PolierInnen Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt Ziel Abschluss aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Theorie: Putzarten und Einsatz, Materialien Normen, Gewährleistung, Richtlinien Praxis: Herzstellung mehrlagiger Putze Putzgliederungen Zugarbeiten Außenputzsysteme Vollwärmeschutz Maschinenputz Putzausbesserungen Gerüste und Absicherungen Zusatzqualifikationen im Bereich Verputzen Kursbestätigung, Zeugnis WIFI Wien Ausbildung Verputz und Fassade (117 UE ,00) Standort: Bauakademie Wien (Laxenburgerstraße 28, 2353 Guntramsdorf) Anbieter Währinger Gürtel 97, 1180 Wien T: 01 / F: 01 / E: W: Verputz-und-Fassade--(Grundlagen-und- Bauakademie Niederösterreich Putztechniken bei Alt- und Neubauten - Fassaden (46 UE - 744,00 - AMS-gefördert) 23

24 Krumpöckallee 21, 3550 Langenlois T: / E: Bauakademie Oberösterreich Baufehler erkennen/bauschäden vermeiden: Modul Die Gebäudehülle 1: Beton-Mauerwerk-Putz (8 UE - 220,00) Lachstatt 41, 4221 Steyregg T: 0732 / E: W: Bauakademie Steiermark Putztechniken bei Alt- und Neubauten (80 UE - 645,00) Gleinalmstraße 73, 8124 Übelbach T: / E: W: Bauakademie Salzburg Vollwärmeschutz, Innen - und Außenputze (80 UE - Preis keine Angabe - AMS-gefördert) Moosstrasse 197, 5020 Salzburg T: 0662 / E: W: Bauakademie Tirol Verputzen - Weiterbildung für Lehrlinge (24 UE - 300,00) Egger-Lienz-Straße 132, 6020 Innsbruck T: 0512 / F: 0512 / E: W: Zuordnung Berufsbereiche Berufe Weitere Angebote Bau, Baunebengewerbe und Holz Maurer Bauhelfer Weiterbildung für Vorarbeiter Weiterbildung für Poliere 24

25 Kursbezeichnung Zugeordnete Qualifikationskateg orie Stichwörter Ausbildungsform Dauer Ausbildung zum Bau-Vorarbeiter Vorarbeiterausbildung Bauzeichnen, Baubetriebslehre, Baumaschinenkunde, Bauphysik, Statik, Baustoffkunde Kurs von 135 UE UE Kosten von 1 250,00 bis 1 750,00 Voraussetzungen/Z ielgruppe tw. facheinschlägiger Lehrabschluss (Maurer, Schalungsbauer, Tiefbauer, Betonbauer oder Zimmerer) tw. 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung tw. Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift Kurzbeschreibung Kategorien Inhalt Ziel aufstiegsorientiert jobsichernd allgemeine Weiterbildung branchenspezifisch Planlesen Bauzeichnen Baubetriebslehre Baustellenorganisation Baumaschinenkunde Bauberichtswesen Fachrechnen Bauphysik Statik und Konstruktionslehre Baustoffkunde Betontechnologie Althaussanierung Vermessung Baudokumentation Bau- und Arbeitsrecht Unfallverhütung und Erste Hilfe Mitarbeitermotivation und Lehrlingsausbildung Höherqualifizierung zur Optimierung der Baustellenorganisation Vernetztes Denken bei Bauabläufen Verbesserungen im Umgang mit KundInnen und KollegInnen Der erfolgreiche Abschluss (mündlich und schriftlich) ersetzt die Aufnahmeprüfung zur Ausbildung zum Baupolier. Qualifikation als: BauvorarbeiterIn Abschluss Zeugnis, Zertifikat Vorarbeiter Anbieter WIFI Burgenland Ausbildung zum Bau-Vorarbeiter (135 UE ,00) 25

AUSBILDUNG ZUM/ZUR BAU-ABRECHNUNGSTECHNIKER/IN

AUSBILDUNG ZUM/ZUR BAU-ABRECHNUNGSTECHNIKER/IN AUSBILDUNG ZUM/ZUR BAU-ABRECHNUNGSTECHNIKER/IN BAU-ABRECHNUNGSTECHNIKER/IN Bau-Abrechnungstechniker/in - ein Beruf mit Zukunft War Bauen in früherer Zeit stark von regionalen, handwerklichen Traditionen

Mehr

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen Fit für das Management Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen WIFI Österreich Fit für das Management Management kann man lernen! Unternehmenserfolg durch effizientes Management:

Mehr

Qualifizierungsoffensive Bau 2014/15

Qualifizierungsoffensive Bau 2014/15 Qualifizierungsoffensive Bau 2014/15 www.bfi-stmk.at www.stmk.bauakademie.at www.werkmeister-steiermark.at Aus- und Weiterbildung mit 50% Förderung Beachten Sie das Antragsformular in der Heftmitte! V

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

4991 Akademischer Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) - 1. und 2. Semester

4991 Akademischer Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) - 1. und 2. Semester AKADEMISCHER INDUSTRIAL ENGINEER Mit dem TU-WIFI-College Lehrgangsziel: Sie möchten einen akademischen Abschluss im technischen Bereich? Und dies praxisnahe und berufsbegleitend? Dann sind Sie bei diesem

Mehr

Öffnungszeiten ab 15.6.2015

Öffnungszeiten ab 15.6.2015 Öffnungszeiten ab 15.6.2015 Wien INTERSPAR Wien-Mitte Landstrasser Hauptstraße 1b A-1030 Wien MO-MI: 8-20 Uhr DO-FR: 8-21 Uhr INTERSPAR Wien-Meidling Niederhofstraße 23 A-1120 Wien, Meidling INTERSPAR

Mehr

bildung. Freude InKlusive.

bildung. Freude InKlusive. bildung. Freude InKlusive. bfi-werkmeisterschulen Elektrotechnik Maschinenbau-Betriebstechnik Maschinenbau-Automatisierungstechnik Ihr weg von der Fachkraft zur Führungskraft bfi-werkmeisterschulen Für

Mehr

BERUFSMATURA DEIN VORSPRUNG IM BERUF!

BERUFSMATURA DEIN VORSPRUNG IM BERUF! BERUFSMATURA DEIN VORSPRUNG IM BERUF! MIT DER LEHRE ZUR MATURA! LEHRE+BERUFSMATURA= DIE CHANCE FÜR DEINEN BERUFLICHEN ERFOLG! Berufsmatura, Berufsreifeprüfung, Lehre und Matura, Lehre mit Matura Es gibt

Mehr

Lehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung

Lehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung Supported by: Lehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung Lehrgang zum Supervisor für Instandhaltung Der Lehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Fachhochschul-Lehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES. www.ammt.at

Fachhochschul-Lehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES. www.ammt.at FachhochschulLehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES In 4 Semestern berufsbegleitend zum/zur Akademischen Maintenance Manager/in www.ammt.at An der Zukunft

Mehr

Ausbildung zum Webdesigner

Ausbildung zum Webdesigner Name Erwin Richter Geburtsdatum 31.07.1958 Wohnsitz Industriestraße 17, 2601 Sollenau Nebenwohnsitz Siedlergasse 28, 7201 Neudörfl Tel.: 0676/ 46 13 045 E-Mail: erwin.richter@ars17.at Webside: www.ars17.at

Mehr

Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement. Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss

Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement. Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss www.wifi.at/berufsakademie www.fh-wien.ac.at/berufsakademie

Mehr

Büros für Internationale Beziehungen

Büros für Internationale Beziehungen Büros für Internationale Beziehungen Universitäten Universität Wien Forschungsservice u. Internationale Beziehungen Dr. Karl Lueger-Ring 1 1010 Wien T +43 1 42 77-18208 F +43 1 42 77-9182 E fsib@univie.ac.at

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich

Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich EKIZ Wien EKIZ Niederösterreich EKIZ Steiermark EKIZ Kärnten EKIZ Tirol EKIZ Vorarlberg EKIZ Burgenland EKIZ Salzburg EKIZ Oberösterreich EKIZ-Wien

Mehr

Herstellersammelstellen gem. 3 (13) lit b) EAG-VO Bundesland pol. Bezirk Ort PLZ Strasse Öffnungszeiten Betreiber GLN

Herstellersammelstellen gem. 3 (13) lit b) EAG-VO Bundesland pol. Bezirk Ort PLZ Strasse Öffnungszeiten Betreiber GLN Herstellersammelstellen gem. 3 (13) lit b) EAG-VO Bundesland pol. Bezirk Ort PLZ Strasse Öffnungszeiten Betreiber GLN Burgenland Eisenstadt(Stadt) Eisenstadt 7000 Rusterstr. 81 Di-Sa 13.00-16.00 Umweltbetriebe

Mehr

4953/AB. vom 21.07.2015 zu 5098/J (XXV.GP)

4953/AB. vom 21.07.2015 zu 5098/J (XXV.GP) 4953/AB vom 21.07.2015 zu 5098/J (XXV.GP) 1 von 9 Frau Präsidentin des Nationalrates Doris Bures Parlament 1017 Wien Die schriftliche parlamentarische Anfrage Nr. 5098/J-NR/2015 betreffend nicht schulpflichtige

Mehr

bildet ihren vorteil Personalverrechner/In

bildet ihren vorteil Personalverrechner/In Diese Angebotsvielfalt bildet ihren vorteil Diplomausbildung Personalverrechner/In inkl. BMD-Lohn kompetenzen für eine sichere zukunft In dieser Diplomausbildung erwerben Sie das grundlegende Wissen und

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6623.1-16/1 vom 20. Mai 2009 Lehrplan für das Berufskolleg Technisches Berufskolleg II Angewandte Technik Schwerpunkt Grundlagen

Mehr

Integrales Gebäudeund Energiemanagement

Integrales Gebäudeund Energiemanagement AKADEMISCHE AUSBILDUNGEN Integrales Gebäudeund Energiemanagement Der direkte Weg von der Meisterausbildung zum akademischen Abschluss MSc Wolfgang Albert Straker: Lehre. Niederlassungsleiter. Meister.

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. BEWEGE SIE. Ressourcen verantwortungsvoll nutzen Energieeffizienz und erneuerbare Energien werden immer wichtiger,

Mehr

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle 1. Oktober 2012 Fachhochschulen

Mehr

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H.

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. (SGS) Ihr Partner für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie Was uns unterscheidet IHR MEHRWERT Die wenigsten Menschen wissen, wie sich die Gesamtkosten

Mehr

KURS PROGRAMM OBERÖSTERREICH 2012 2013

KURS PROGRAMM OBERÖSTERREICH 2012 2013 KURSPROGRAMM OBERÖSTERREICH 2012 2013 vorwort 30 JAHRE AUS- UND WEITERBILDUNG! 1982 war der Startschuss für das einzigartige triale Lehrlingsausbildungssystem und gleichzeitig auch für die Qualifizierung

Mehr

Der. Gute Stories leben ewig. copyright by Automotive Solutions GmbH 2011 1

Der. Gute Stories leben ewig. copyright by Automotive Solutions GmbH 2011 1 Der Gute Stories leben ewig copyright by Automotive Solutions GmbH 2011 1 Mission Statement Der STEYRER ist ein cooles, robustes, erschwingliches, nach den Prinzipen der neuen Wirtschaft gebautes, Elektromotorrad.

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. EINZELHANDELSKAUFMANN/-FRAU BÜROKAUFMANN/-FRAU Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung HERBST 2015 www.bfi-tirol.at EINZELHANDELSKAUFMANN/-FRAU BÜROKAUFMANN/-FRAU Vorbereitung

Mehr

Die Jagd im steuerlichen Blickfeld

Die Jagd im steuerlichen Blickfeld Die Jagd im steuerlichen Blickfeld Datum Univ.-Lekt. DI Dr. Christian Urban Steuerberater & Gerichtssachverständiger LBG Österreich GmbH Tel.: 01/53105-720 E-Mail: c.urban@lbg.at Burgenland Kärnten Niederösterreich

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschaft-Landesrat KommR Viktor SIGL Dr. Rudolf Trauner (Präsident WKOÖ) Prof.(FH) Dr. Franz Daschil Leiter Studienbefähigungslehrgänge am 22. Mai 2007 zum

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb Informelle Kompetenzen und Professionalisierung Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang Akademische/r Experte/in, 3 Semester, berufsbegleitend Postgradualer Universitätslehrgang

Mehr

Business Manager/in MSc und Advanced Academic Business Manager/in MBA. Unternehmen und Mitarbeiter/innen effizient führen

Business Manager/in MSc und Advanced Academic Business Manager/in MBA. Unternehmen und Mitarbeiter/innen effizient führen Business Manager/in MSc und Advanced Academic Business Manager/in MBA Unternehmen und Mitarbeiter/innen effizient führen www.wifi.at www.mot.ac.at BUSINESS MANAGER/IN MSc und ADVANCED ACADEMIC BUSINESS

Mehr

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing Leasing und mehr Jetzt neu Mobilien-Leasing Kfz-Leasing Fuhrparkmanagement Mobilien- Leasing Immobilien- Leasing Kfz-Leasing für Privat- und Geschäftskunden Fahren statt kaufen. Wir finanzieren Ihr Wunschfahrzeug.

Mehr

Lehrgänge im Qualitätswesen mit Zertifikat der WIFI-Zertifizierungsstelle

Lehrgänge im Qualitätswesen mit Zertifikat der WIFI-Zertifizierungsstelle ZERTIFIZIERUNGS STELLE Lehrgänge im Qualitätswesen mit der WIFI-Zertifizierungsstelle Qualitätsassistent/in, Qualitätsbeauftragte/r für KMU Qualitätsmanager/in nach EN ISO 9001 Interne/r Auditor/in, Externe/r

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Informationsabend Business Manager/in, Master of Science (MSc) Johanna Hoffmann-Handler Herzlich Willkommen! WIFI Programm Informationsabend Grundgedanken zum Studium Design und Inhalte Organisation Ihre

Mehr

Ernährung, Lebensmittel, Wein-, Obst- Gartenbau, Landwirtsc. Forstwirtschaft, Holzwirtschaft, Holztechnik. Biologie, Botanik, Ökologie

Ernährung, Lebensmittel, Wein-, Obst- Gartenbau, Landwirtsc. Forstwirtschaft, Holzwirtschaft, Holztechnik. Biologie, Botanik, Ökologie Ernährung, Lebensmittel, Wein-, Obst- Gartenbau, Landwirtsc BEZEICHNUNG FORM ABSCHLUSS STANDORT Ernährungswissenschaften Bakkalaureat Bakk. rer. nat. Wien Internationales Weinmanagement Bachelor BSc/B.Sc.

Mehr

Informationen zum Lehrgang

Informationen zum Lehrgang Informationen zum Lehrgang Ziel effizienzhausplaner24 ist ein modernes Fernlehrgangskonzept. Es werden Inhalte vermittelt, die über die Anforderungen der EnEV hinaus Planer in die Lage versetzen, die von

Mehr

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in AKADEMISCHE AUSBILDUNGEN Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in Berufsbegleitender Mix von Praxis und aktuellem wissenschaftlichem Wissen www.stmk.wifi.at/akademisch WIFI Steiermark Wir

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

8376 Vorbereitungskurs - Gastgewerbe- Befähigungsprüfung

8376 Vorbereitungskurs - Gastgewerbe- Befähigungsprüfung Bereiten Sie sich mit dem Vorbereitungskurs Gastgewerbe- optimal auf die Module 1 und 2 der Gastgewerbe- vor. Die Prüfung für das reglementierte Gastgewerbe (Gastgewerbe ) besteht aus 2 Modulen. Die Teilnehmer:

Mehr

R e f e r e n z l i s t e

R e f e r e n z l i s t e R e f e r e n z l i s t e Inhalt Österreich... 4 OBERÖSTERREICH... 4 Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Wels... 4 Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Grieskirchen... 4 A. ö. Krankenhaus St. Josef Braunau

Mehr

4990 Infoabend zum Akademischen Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien)

4990 Infoabend zum Akademischen Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) AKADEMISCHER INDUSTRIAL ENGINEER Mit dem TU-WIFI-College Lehrgangsziel: Sie möchten einen akademischen Abschluss im technischen Bereich? Und dies praxisnahe und berufsbegleitend? Dann sind Sie bei diesem

Mehr

Berufsbegleitendes STUDIUM MBA Bauwirtschaft

Berufsbegleitendes STUDIUM MBA Bauwirtschaft Berufsbegleitendes STUDIUM MBA Bauwirtschaft Speziell für FÜHRUNGSKRÄFTE AM BAU DAS STUDIUM Ziele / Aufbau Für eine erfolgreiche Zukunft benötigen Betriebe hoch motivierte UnternehmerInnen und Führungskräfte:

Mehr

GRUNDIG AKADEMIE FACHSCHULE FÜR TECHNIK

GRUNDIG AKADEMIE FACHSCHULE FÜR TECHNIK GRUNDIG AKADEMIE FACHSCHULE FÜR TECHNIK Bautechnik Staatlich geprüfte Bautechniker/innen können als mittlere Führungskräfte in den Bereichen Bauplanung, Bauüberwachung, Bauleitung, Gebäudemanagement usw.

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

DAS STUDIUM Ziele / Aufbau

DAS STUDIUM Ziele / Aufbau MBA Bauwirtschaft DAS STUDIUM Ziele / Aufbau Für eine erfolgreiche Zukunft benötigen Betriebe neue Typen von UnternehmerInnen und Führungskräften: Leader mit dem Blick für s Ganze, die MitarbeiterInnen

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

BAU Akademie SEMINARPROGRAMM. Steiermark GmbH. Steiermark 2013 14. Auch online buchen: www.stmk.bauakademie.at. Bildung.Karriere.Erfolg.

BAU Akademie SEMINARPROGRAMM. Steiermark GmbH. Steiermark 2013 14. Auch online buchen: www.stmk.bauakademie.at. Bildung.Karriere.Erfolg. BAU Akademie Steiermark GmbH Bildung.Karriere.Erfolg. SEMINARPROGRAMM Steiermark 2013 14 Auch online buchen: www.stmk.bauakademie.at VORWORT GUT AUSGEBILDETE FACHKRÄFTE SICHERN DIE KONKURRENZFÄHIGKEIT

Mehr

Aus- und Weiterbildung für Holzfachleute

Aus- und Weiterbildung für Holzfachleute Berner Fachhochschule Archtitektur, Holz und Bau Technikerschulen HF Holz HF Holzbau, HF Holztechnik, HF Holzindustrie Aus- und Weiterbildung für Holzfachleute Technikertag VGQ, 06.03.2007 Hanspeter Kolb

Mehr

Internationaler Weiterbildungslehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES

Internationaler Weiterbildungslehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES Internationaler Weiterbildungslehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES In Kombination mit internationalem Bachelor Studium Service Engineering Top-Qualifikation

Mehr

Satzung der Fachhochschule

Satzung der Fachhochschule Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH Satzung der Fachhochschule Kufstein Tirol Gemäß 10 (3), Satz 10 FHStG Kapitel 2 Studienordnungen der FH-Studiengänge Beschlossen durch das FH-Kollegium im Einvernehmen

Mehr

9360 WMS Elektrotechnik 1. Jahrgang Höherqualifizierung für Techniker in Elektroberufen

9360 WMS Elektrotechnik 1. Jahrgang Höherqualifizierung für Techniker in Elektroberufen DIE WIFI-WERKMEISTERSCHULE - IHR WEG ZUM ANGESTELLTEN UND MEISTER Lebenslanges Lernen ist heutzutage ein absolutes Muss, um die Karriereleiter hinaufzusteigen. Die WIFI- WERKMEISTERSCHULE ist eines der

Mehr

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Berichtsband Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Hamburg/Wien im Mai 2015 1 1 Inhaltsverzeichnis (1) Seite Einführung 4 Hintergrund des Stadtmarken-Monitors 4 Auswahl der Städte 6 Eckdaten

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen in Österreich

Wirtschaftsingenieurwesen in Österreich Technische Universität Graz Institut für Betriebswirtschaftslehre und Betriebssoziologie Institutsvorstand O. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Ulrich Bauer Wirtschaftsingenieurwesen in Österreich Studie

Mehr

eine Managementaufgabe

eine Managementaufgabe Bauen für den Lebenszyklus Lebenszyklus eine Managementaufgabe Helmut Floegl Rainer Stempkowski Die Entwicklung der Gebäude Zeitgeistige Monumentalität in der Architektur Aufwändigere Gebäudetechnik mehr

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

Die Schule. Qualifikationen. Informationstechnik. Mechatronik. Internat. Kontakt und Anreise

Die Schule. Qualifikationen. Informationstechnik. Mechatronik. Internat. Kontakt und Anreise Die Schule Qualifikationen Informationstechnik Mechatronik Internat Kontakt und Anreise Die Schule Ca.150 Schülerinnen und Schüler Zwei Drittel sind Fahrschüler Ein Drittel sind Internatsschüler Jugendliche

Mehr

Business Manager/in MAS und Advanced Academic Business Manager/in MBA. Unternehmen und Mitarbeiter/innen effizient führen

Business Manager/in MAS und Advanced Academic Business Manager/in MBA. Unternehmen und Mitarbeiter/innen effizient führen Business Manager/in MAS und Advanced Academic Business Manager/in MBA Unternehmen und Mitarbeiter/innen effizient führen www.wifi.at WIFI Österreich Business Manager/in MAS und Advanced Academic Business

Mehr

Business Process Engineering. Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.

Business Process Engineering. Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt. Business Process Engineering Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.at Herzlich willkommen! Sehr geehrte Interessentin, sehr

Mehr

DAS STUDIUM Ziele / Aufbau

DAS STUDIUM Ziele / Aufbau MBA Bauwirtschaft DAS STUDIUM Ziele / Aufbau Für eine erfolgreiche Zukunft benötigen Betriebe neue Typen von UnternehmerInnen und Führungskräften: Leader mit dem Blick für s Ganze, die MitarbeiterInnen

Mehr

TU Graz http://www.tugraz.at

TU Graz http://www.tugraz.at Gesundheitswesen Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN UNI-ORTE Biomedical Engineering TU Graz http://www.tugraz.at Pflegewissenschaft 8 Semester Medizinische Universität Graz http://www.medunigraz.at Wirtschaft,

Mehr

Studiengang Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung. Zertifikat Sachverständige/r

Studiengang Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung. Zertifikat Sachverständige/r Studiengang Bauschäden, Baumängel und Zertifikat Sachverständige/r Fernstudium mit Präsenzphasen an der Fachhochschule Kaiserslautern Studienabschnitt 1 (3 Semester) Recht Technik Wirtschaft Bauschäden

Mehr

Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement

Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement Allgemein Die Tätigkeit des/der Bildungsmanagers/Bildungsmanagerin umfasst vielseitige Aufgaben und erfordert daher Kompetenzen in fachlicher, persönlicher,

Mehr

Unternehmen Region Dienstleistungen Kontakt

Unternehmen Region Dienstleistungen Kontakt 1. 2. 3. 4. 5. 205,1 7.500 ja österreichweit Integrierte Facility Services (IFS), Property Services, Support Services, Cleaning Services, Security Services, Catering Services 169,87 4.870 ja österreichweit

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Vorlage von mehreren Kursbestätigungen, die Punkte nicht einfach addiert werden können.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Vorlage von mehreren Kursbestätigungen, die Punkte nicht einfach addiert werden können. Einrichtung Ausbildung Gebäude (Punkte) Prozesse (Punkte) Transport (Punkte) ABB Bedienung und Wartung von elektrischen Maschinen 0 1 0 AEA k:a Abwärme 1 1 0 AEA k:a Beleuchtungsoptimierung 1 1 0 AEA k:a

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Internet T1 Tourismus insgesamt - Zeitreihen

Internet T1 Tourismus insgesamt - Zeitreihen Bezirk 60100 Graz(Stadt) 1991 117.153 167 0,1 230.800 7.466 3,3 1992 114.506-2.647-2,3 228.114-2.686-1,2 1993 106.007-8.499-7,4 204.940-23.174-10,2 1994 98.952-7.055-6,7 187.390-17.550-8,6 1995 99.549

Mehr

MBA in General Management Bauwirtschaft

MBA in General Management Bauwirtschaft MBA in General Management Bauwirtschaft Master of Business Administration MBA BAUW 4 Semester, berufsbegleitend Business-Fitness Management-Fitness Manager-Fitness Master of Business Administration Bauwirtschaft

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

SIVV-WEITERBILDUNG - SEMINARBESCHREIBUNG

SIVV-WEITERBILDUNG - SEMINARBESCHREIBUNG SIVV-Weiterbildung Kurs 1: 04.02. 05.02.2016 (WSIVVA 02/16) Kurs 2: 29.02. 01.03.2016 (WSIVVB 02/16) Kurs 3: 02.03. 03.03.2016 (WSIVV 03/16) Gemäß DAfStb-Richtlinie für Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen

Mehr

Tag der Weiterbildung 10. Juni 2015

Tag der Weiterbildung 10. Juni 2015 Am Tag der Weiterbildung sind im WIFI Niederösterreich folgende kostenlose Infoabende geplant: WIFI-Werkmeisterschule für Berufstätige: Die WIFI-Werkmeisterschule ist eine zweijährige Privatschule mit

Mehr

Ing: Alexander KITZLER

Ing: Alexander KITZLER Dipl.-Ing.(BA) Ghassan AKRA BA-Studium für Versorgungs- und Umwelttechnik zum Anlagenmechaniker / Servicetechniker Fa.YIT Germany GmbH seit 01.10.2009 Objektleiter Operatives Geschäft, Kalkulation von

Mehr

Freude BILDET die Basis für erfolgreiches Lernen

Freude BILDET die Basis für erfolgreiches Lernen Freude BILDET die Basis für erfolgreiches Lernen DIPLOMLEHRGANG FACILITY MANAGEMENT www.bfi-wien.at Sehr geehrte KundInnen und InteressentInnen, Fachwissen bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere.

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

1. SICHER 2. WENIGER 3. SORGEN WISSENSWERTES ÜBER DIE WIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNG AG

1. SICHER 2. WENIGER 3. SORGEN WISSENSWERTES ÜBER DIE WIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNG AG 1. SICHER 2. WENIGER 3. SORGEN WISSENSWERTES ÜBER DIE WIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNG AG DIE KENNZAHLEN 2013 AUF EINEN BLICK KENNZAHLEN WIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNG AG 2013 2012 IN EUR MIO. IN EUR MIO.

Mehr

Lehrgang Projektassistenz

Lehrgang Projektassistenz Allgemeines ProjektassistentInnen sind MitarbeiterInnen, die nach Weisung der Projektleitung Aufgaben im Rahmen des Projektmanagements übernehmen, wobei die sachliche Verantwortung bei der Projektleitung

Mehr

Management und Leadership für Frauen

Management und Leadership für Frauen K 992/617 Curriculum für das Aufbaustudium Management und Leadership für Frauen 1_AS_Management und Leadership für Frauen_Curriculum Seite 1 von 6 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement

Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement Berufsbegleitend studieren: Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement Bei der Julius Berger International GmbH und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Information zum Studienangebot. Optoelektronik/Photovoltaik

Information zum Studienangebot. Optoelektronik/Photovoltaik Information zum Studienangebot Optoelektronik/Photovoltaik Am ZIS-FF Fürstenfeld startet im WS 2009/10 in Kooperation mit derjku Linz, der IV Burgenland und dem ARGE ZUTEC Cluster eine zweistufige universitäre

Mehr

Ausbildung für Soldaten in der Bauindustrie. Facharbeiter in nur 6 Monaten!

Ausbildung für Soldaten in der Bauindustrie. Facharbeiter in nur 6 Monaten! Ausbildung für Soldaten in der Bauindustrie Facharbeiter in nur 6 Monaten! Wir machen Sie zum Profi! Mit einer Ausbildung am Bau entscheiden Sie sich für einen der größten Wirtschaftszweige Deutschlands.

Mehr

Management in Finance and Accounting MBA. Unternehmen und Finanzen optimal managen

Management in Finance and Accounting MBA. Unternehmen und Finanzen optimal managen Management in Finance and Accounting MBA Unternehmen und Finanzen optimal managen WIFI Österreich Management in Finance And Accounting MBA Finden Sie erfolgversprechende Möglichkeiten der quantitativen

Mehr

Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten. August 2008 Markus Demary

Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten. August 2008 Markus Demary Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten August 2008 Markus Demary 1 Immobilienwirtschaft braucht bessere Ausbildung Pressemitteilung der Universität Regensburg fordert dies

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

PassivhausPlaner Plus (AT) / EcoPlaner (FL)

PassivhausPlaner Plus (AT) / EcoPlaner (FL) Lehrgang von der Praxis in die Praxis PassivhausPlaner Plus (AT) / EcoPlaner (FL) Oktober 2015 Jänner 2016 Ein Weiterbildungsangebot von Energieinstitut Vorarlberg, green academy, Energie Tirol, Passivhausinstitut

Mehr

Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Fernstudium Facility Management Master of Science

Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Fernstudium Facility Management Master of Science Fernstudium Facility Management Master of Science 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen in Deutschland. In 11 Fachbereichen

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Der neue DGNB Consultant für Planung und Architektur

Der neue DGNB Consultant für Planung und Architektur Der neue DGNB Consultant für Planung und Architektur DGNB Aus- und Weiterbildungsabschlüsse Orientierung der DGNB Aus- und Weiterbildung an den entsprechenden Zielgruppen und mit den geforderten Inhalten.

Mehr

Seilbahnen Engineering & Management. Hochschullehrgang der FH Vorarlberg Technik und Gestaltung SEILBAHNEN

Seilbahnen Engineering & Management. Hochschullehrgang der FH Vorarlberg Technik und Gestaltung SEILBAHNEN u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u Seilbahnen Engineering & Management Hochschullehrgang

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02

WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02 Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren für ein FH-Bachelorstudium WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02 CAMPUS 02 Für den Erfolg in Wirtschaft und Technik www.campus02.at INHALT Studieren an der FH CAMPUS 02...3

Mehr

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Agenda Geplanter berufsbegleitender Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur-Bau Wie funktioniert ein berufsbegleitender

Mehr

Weiter kommen. AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Wien

Weiter kommen. AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Wien Weiter kmmen AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisatins- und Wirtschaftspsychlgie Wien Österreichische Akademie für Psychlgie (AAP) AAP, Mariahilfergürtel 37/5, 1150 Wien in Kperatin mit Herbst 2016 Seite 1 vn

Mehr

Lerngang Logistik - Beschaffung speziell ausgerichtet auf die Herausforderungen von KMU

Lerngang Logistik - Beschaffung speziell ausgerichtet auf die Herausforderungen von KMU Lerngang Logistik - Beschaffung speziell ausgerichtet auf die Herausforderungen von KMU Mag. Gerald Ludwig, 4062 Kirchberg, Lichtenbergweg 10 0699-1358 2051 g.ludwig@4wards.at Die Beschaffung von Waren

Mehr