CORPORATE DESIGN MANUAL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CORPORATE DESIGN MANUAL"

Transkript

1 CORPORATE DESIGN MANUAL Gestaltungsrichtlinien für den HHLA-Konzern HHLA Holding und HHLA-Tochterunternehmen Stand 08/2015 Hamburger Hafen und Logistik AG Unternehmenskommunikation / Visuelle Kommunikation

2 HHLA Corporate Design Manual Gestaltungskonstanten Kapitel 1 Logo 1.1 Logo Holding Logostruktur... Seite Logo Holding Vermaßung... Seite Logo Holding Einsatz... Seite Logo Segmente Vermaßung... Seite Logo Tochterunternehmen Vermaßung... Seite Logo Tochterunternehmen Übersicht... Seite Logo Tochterunternehmen Sonderfälle Vermaßung... Seite Logo Tochterunternehmen Sonderfälle Übersicht... Seite Logo Farbvarianten... Seite Logo Unzulässige Anwendungen Holding... Seite Logo Unzulässige Anwendungen Tochterunternehmen... Seite 13 Kapitel 2 Farben 2.1 Farben Hausfarben... Seite Farben Hausfarben Primärfarben... Seite Farben Hausfarben Farbstufen... Seite Farben Hausfarben Sekundärfarben... Seite 17 Anwendungen Kapitel 4 Beschilderung 4.1 Beschilderung Klartext... Seite Beschilderung Klartext Anwendungsbeispiel... Seite Beschilderung Logo Anwendungsbeispiel... Seite 27 Kapitel 5 PowerPoint-Präsentationen 5.1 PowerPoint Präsentation Titelfolie... Seite PowerPoint Präsentation Innenfolien... Seite 38 Kapitel 6 Personalanzeigen 6.1 Personalanzeigen Online (RGB)... Seite Personalanzeigen Print (CMYK)... Seite Personalanzeigen Print (SW)... Seite 42 Kapitel 7 Werbemittel Einleitung Das Corporate Design ist ein zentrales Element der Unternehmensidentität und prägt die visuelle Wahrnehmung eines Unternehmens nach innen und nach außen. Das Zusammenspiel der Designelemente Logo, Farbe und Typografie bildet die Grundlage des Erscheinungsbildes, das den Kern des Unternehmens widerspiegelt und dazu beiträgt, dessen Image zu visualisieren. Auf den folgenden Seiten dieses Manuals werden alle wichtigen Informationen und Regeln für den korrekten Umgang mit den Gestaltungselementen des HHLA- Corporate-Designs übersichtlich und bebildert aufgezeigt. Die ersten drei Kapitel des Manuals erklären und definieren die einzelnen Bausteine des visuellen Auftritts. Ab dem vierten Kapitel wird die Funktionsweise des Erscheinungsbilds durch konkrete Anwendungsbeispiele veranschaulicht. Kapitel 3 Typografie 3.1 Typografie Professionelle Printmedien... Seite Typografie Professionelle Printmedien Anwendungsbeispiel... Seite Typografie Digitale Medien und Dokumente... Seite Typografie Digitale Medien und Dokumente Anwendungsbeispiel... Seite 23 Zeichenerklärung Wichtig Achtung 7.1 Werbemittel Beispiele... Seite 43 Kapitel 8 Spezial-Logos (besondere Einsatzbereiche) 8.1 Spezial-Logo Holding-Firmierung Vermaßung... Seite Spezial-Logo Holding-Firmierung Einsatz... Seite Spezial-Logo Holding, 1C (Vollton)... Seite Spezial-Logo Tochterunternehmen, 1C (Vollton)... Seite Spezial-Logo Umwelt-Signet... Seite 50 Die Gestaltungsregeln betreffen die HHLA Holding, die Segmente und die Tochterunternehmen und sind somit für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im HHLA-Konzern verbindlich. Die Richtlinien gelten sowohl für die interne als auch für die externe Kommunikation. Um einen einheitlichen visuellen Auftritt des Konzerns zu gewährleisten, ist es notwendig, diese Vorgaben einzuhalten. Bei Unklarheiten in der praktischen Anwendung sollte die HHLA-Unternehmenskommunikation zurate gezogen werden: 2

3 1.1 Logo Holding Logostruktur Logo Holding Logostruktur Management-Holding Ebene 1 Operative Einheiten (Tochterunternehmen) Ebene 3 Segmente (Geschäftsfelder) Ebene 2 Die Konzernstruktur der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) gliedert sich in drei Ebenen: 1. Ebene: Management-Holding 2. Ebene: Segmente (Geschäftsfelder) 3. Ebene: operative Einheiten (Töchter) Diese Struktur wird durch die unterschiedlichen Farbelemente im HHLA-Logo sichtbar gemacht. Download des HHLA-Logos als hochaufge löste JPG-Dateien im HHLA-Intranet unter: Schnell- Navigation > Kommunikationsvorlagen 3

4 1.1 Logo Holding Vermaßung Logo Holding 8X 29.5X X Auf weißem Fond Je nach Bedarf und Druckverfahren liegt das Logo in den Farbvarianten (Farbmodi) 3c / 4c / 5c vor. 1 Vermaßung Logo Holding 8X 8X 8X X Schutzzone 2 = 8X 24.5X Schutzzone 1/ Passepartout = 1X Schutzzone 2 = 8X X 2X X 8X X X Das Logo darf in der Anwendung eine Höhe von 4 mm nicht unterschreiten. Gemessen wird die Logohöhe von 8X. Schutzzone 1 (Passepartout) wird dabei nicht berücksichtigt. Das Logo der HHLA unterliegt einer strikten Vermaßung und darf bei der Reproduktion in seinen Proportionen nicht verändert werden. Das Logo wird von zwei Schutzzonen umgeben, die eine räumliche Präsenz der Marke gewährleisten sollen. Schutzzone 1 orientiert sich am kleinsten Logo-Element und definiert das Minimum an Abstand, den andere Elemente zum Logo einhalten müssen. Schutzzone 2 entspricht der Logo-Höhe und beschreibt den optimalen Freiraum, der um die Marke eingehalten werden soll. Schutzzone 2 ist bei der Gestaltung professioneller Medien maßgeblich! (Die Einhaltung der Schutzzonen besitzt ebenfalls bei den Logos der HHLA-Tochterunternehmen Gültigkeit!) 1.5X 15.5X Download des HHLA-Logos als hochaufge löste JPG-Dateien im HHLA-Intranet unter: Schnell- Navigation > Kommunikationsvorlagen 4

5 1.1 Logo Holding Einsatz Logo Holding 8X 29.5X X Auf hellen und ruhigen Hintergründen Auf hellen, einfarbigen Flächen und ruhigen Hintergründen findet das Logo ohne Passepartout Anwendung. Ein ausreichender Kontrast zwischen Logo und Hintergrund muss sichergestellt sein. 1 Anwendung ohne Passepartout nur bei ausreichendem Kontrast zwischen Logobestandteilen und Hintergrund. Logo Holding Passepartout Einsatz 10X X 8X 31.5X X Das Logo darf in der Anwendung eine Höhe von 4 mm nicht unterschreiten. Gemessen wird die Logohöhe von 8X. Schutzzone 1 (Passepartout) wird dabei nicht berücksichtigt. Auf dunklen und unruhigen Hintergründen Auf dunklen und unruhigen Hintergründen findet das Logo mit Passepartout Anwendung. Diese Version darf nur verwendet werden, wenn der Hintergrund nicht verändert werden kann oder darf. Das Logo muss in allen Anwendungen gut sichtbar sein. In Printmedien darf es grundsätzlich nur auf hellen und ruhigen Hintergründen ohne Passepartout verwendet werden. In Ausnahmefällen und bei der Platzierung auf unruhigen oder dunklen Hintergründen findet die Logoversion mit weißem Passepartout Anwendung. Jede Anwendung muss gewährleisten, dass sich die Farben und die Bestandteile des Logos klar vom Hintergrund abzeichnen und das Logo in seiner Wahrnehmung nicht beeinträchtigt wird. Download des HHLA-Logos als hochaufgelöste JPG-Dateien im HHLA-Intranet unter: Schnell-Navigation > Kommunikationsvorlagen 5

6 1.2 Logo Segmente Vermaßung Logo Zwischenholding / Segmente 24.5X 24.5X Auf weißem Fond Y Y A 1 Die Segment-Bezeichnungen werden in der A Schrift Neue Helvetica 95 Black mit einer Laufweite von -30 gesetzt. Der definierte Bereich (A) dient als Vermaßungsgrundlage und orientiert sich an den Schriftachsen der HHLA-Lettern. Logo Zwischenholding Segmentname Überblick Das Logo darf in der Anwendung eine Höhe von 4 mm nicht unterschreiten. Gemessen wird die Logohöhe von 8X. Die Schutzzone 1 (Passepartout) wird dabei nicht berücksichtigt. Segmente Die Markenauftritte der Segmente (Geschäftsfelder) erwachsen aus dem Logo der HHLA Holding, bei dem sich die zweite Ebene (roter Logobaustein) mit Inhalt füllt. Der Segmentename wird in einem definierten Abstand und einer definierten Größe im roten Logobaustein platziert. Der Segmentename wird in Weiß gesetzt. 6

7 1.3 Logo Tochterunternehmen Vermaßung Logo Tochterunternehmen Firmenname 24.5X 24.5X Auf weißem Fond Y Y A 1 Firmennamen von Tochterunternehmen werden A in der Schrift Neue Helvetica 95 Black mit einer Laufweite von -30 gesetzt. Der defi nierte Bereich (A) dient als Vermaßungsgrund lage und orientiert sich an den Schriftachsen der HHLA-Lettern. Logo Tochterunternehmen Firmenkürzel 24.5X 24.5X Firmenkürzel von Tochterunternehmen werden Y B Y B in der Schrift Neue Helvetica 95 Black mit einer Laufweite von -40 gesetzt. Der eingezeichnete Bereich (B) dient als Vermaßungsgrundlage und orientiert sich an den Schriftachsen der HHLA-Lettern. Das Logo darf in der Anwendung eine Höhe von 4 mm nicht unterschreiten. Gemessen wird die Logohöhe von 8X. Die Schutzzone 1 (Passepartout) wird dabei nicht berücksichtigt. Tochterunternehmen Logos der Tochterunternehmen erwachsen aus dem Logo der HHLA Holding, bei dem sich die dritte Ebene (silberner Logobaustein) mit Inhalt füllt. Der Firmenname / das Firmenkürzel wird in einem definierten Abstand und einer definierten Größe im silbernen Logobaustein platziert. Der Firmenname / das Firmen kürzel wird in HHLA-Blau gesetzt. Download der Tochter-Logos als hochaufgelöste JPG-Dateien im HHLA-Intranet unter: Schnell-Navigation > Kommunikationsvorlagen 7

8 1.3 Logo Tochterunternehmen Übersicht Logo Tochterunternehmen Standard (alphabetische Reihenfolge) 1 Download der Tochter-Logos als hochaufgelöste JPG-Dateien im HHLA-Intranet unter: Schnell-Navigation > Kommunikationsvorlagen 8

9 1.4 Logo Tochterunternehmen Sonderfälle Vermaßung Logo Tochterunternehmen (Sonderfall) Herleitung 1 Logo Tochterunternehmen Firmenname (Sonderfall) Auf weißem Fond Zentriert B Logo Tochterunternehmen Firmenkürzel (Sonderfall) 2X 24.5X Y Zentriert B C Firmennamen von Tochterunternehmen werden in der Schrift Neue Helvetica 95 Black in Versalien mit einer Laufweite von -40 gesetzt. Die Versalhöhe (B) orientiert sich an den Schriftachsen der HHLA-Lettern. Auf weißem Fond Firmenkürzel von Tochterunternehmen wer den in der Schrift Neue Helvetica 85 Heavy mit einer Laufweite von -40 gesetzt. Die Versalhöhe (C) orientiert sich an den Schriftachsen der HHLA-Lettern. Tochterunternehmen Sonderfälle Unter den Logos der HHLA-Tochterunternehmen gibt es einige Sonderfälle, deren Architektur (Aufbau) sich dennoch dem definierten Logosystem der HHLA unterordnet. Analog dem Standard-Logo für Tochterunternehmen füllt sich die dritte Ebene (silberner Logobaukasten) mit Inhalt. Der Firmenname / das Firmenkürzel wird in einem definierten Abstand und einer definierten Größe im silbernen Baustein platziert. Der vordere Logobaustein mit den HHLA-Lettern wird abgeschnitten das verbleibende blaue Element zitiert dabei die Holding diskret. Download der Tochter-Logos als hochaufgelöste JPG-Dateien im HHLA-Intranet unter: Schnell-Navigation > Kommunikationsvorlagen 9

10 1.4 Logo Tochterunternehmen Sonderfälle Übersicht Logo Tochterunternehmen Sonderfälle (alphabetische Reihenfolge) Bereich Consulting Segment Intermodal 1 Tochterunternehmen Markenzusatz Markenzusatz Standard Bei kleinen Anwendungen wie z. B. Geschäftspapiere Zur Stärkung des Leistungsangebots und der Kapazitäten und Erhöhung der Bekanntheit des HHLA-Konzerns wird den visuellen Auftritten einiger Tochterunternehmen mit Logosonderfall der Verweis HHLA Group Member hinzugefügt. Für eine mediengerechte Anwendung gibt es den Markenzusatz in zwei Versionen: Bei großformatigen Medien (z. B. Gerätschaften, Banner etc.) findet die Version mit farbigen HHLA-Logo Anwendung. Bei kleinen Medien (z. B. Geschäftspapiere, Mailing etc.) wird die einfarbige Textlösung eingesetzt. Download der Tochter-Logos als hochaufgelöste JPG-Dateien im HHLA-Intranet unter: Schnell-Navigation > Kommunikationsvorlagen 10

11 1.5 Logo Farbvarianten Logo in 1C (Graustufen) 4 mm 85 % Schwarz 65 % Schwarz 32 % Schwarz Bei einfarbigen Druck-Erzeugnissen kommt grundsätzlich die Graustufenversion zum Einsatz, sofern das Druckverfahren eine Rasterung zulässt. Mindestgröße der Logos: 4 mm (Höhe). 1 4 mm Um den Charakter des Logosystems zu wahren, werden die farbigen Bestandteile der Logos in Graustufen übersetzt. Die Graustufen bestehen aus drei verbindlichen Schwarz-Rastertönen: Dunkelgrau = 85 % Schwarz Mittelgrau = 65 % Schwarz Hellgrau = 32 % Schwarz 4 mm 85 % Schwarz Logofarbvarianten Einfarbige Logovarianten finden vorwiegend in gerasterten Schwarztönen oder Silbertönen Anwendung. Der Einsatzbereich sind einfarbi ge Druck-Erzeugnisse. Für Ausnahmefälle 4 mm wie Fax-Print, Gravuren, Heiß- und Kaltfolienprägungen etc. liegt eine gesonderte Logoversion vor (Siehe Kap. 8, Seite 43/44). 11

12 1.6 Logo Unzulässige Anwendungen Holding Unzulässige Logoanwendungen Holding Logoelemente dürfen nicht in ihrer Proportion verändert werden. Logo darf nicht verzerrt werden. 1 Farben einzelner Logoelemente dürfen nicht verändert werden. Logo darf nicht gedreht, gekippt oder gespiegelt werden. Logo darf nicht im Anschnitt sitzen oder beschnitten werden. Logo darf nicht auf ähnliche Farben ohne Passepartout gesetzt werden. Falscher Einsatz des HHLA-Logos Das Logo oder seine einzelnen Bestandteile dürfen auf keine Art und Weise verändert werden. Die Form, die Proportionen und die Farbigkeit sind unantastbar. Das HHLA- Logo steht grundsätzlich auf weißem Untergrund. Alternativ darf das Logo auf Grau, Silber oder hellen, einfarbigen Hintergründen platziert Logo darf nicht ohne Passepartout auf unruhigen Hintergründen platziert werden. Passepartout-Größe darf nicht geändert werden. Unterzeile darf nicht vom Logo gelöst eingesetzt werden. werden. Bei dunklen oder unruhigen Hintergründen kommt die Passepartout-Variante zum Einsatz. 12

13 1.6 Logo Unzulässige Anwendungen Tochterunternehmen Unzulässige Logoanwendungen Tochterunternehmen Firmenkürzel / Firmenname darf nicht skaliert werden. Firmenkürzel / Firmenname darf nicht farblich verändert werden. 1 Logo darf nicht ohne Passepartout auf dunkle oder unruhige Untergründe gestellt werden. Firmenkürzel / Firmenname bzw. einzelne Logobausteine dürfen nicht ohne den Logobaustein Holding stehen. Falscher Einsatz des Firmenkürzels / Firmennamens Bestandteile des Logos dürfen nicht in ihrer Position und Anordnung verändert werden. Firmenkürzel / Firmenname darf nicht ohne Fond (Baustein) eingesetzt werden. Die Logos der Tochterunternehmen oder deren einzelne Bestandteile dürfen auf keine Art und Weise verändert werden. Die Form, die Proportionen, die Farbigkeit und die Größenverhältnisse der Elemente zueinander sind unantastbar. Die Logos stehen grundsätzlich auf weißem Untergrund. Alternativ dürfen die Logos auf Grau, Silber oder hellen, einfarbigen Hintergründen platziert werden. Bei dunklen oder unruhigen Hintergründen kommt die Passepartout-Variante zum Einsatz. 13

14 2.1 Farben Hausfarben HHLA-Hausfarben 2 HHLA-Blau HHLA-Rot HHLA-Silber / HHLA-Grau Hausfarben der HHLA Blau, Rot, Silber / Grau sind die Hausfarben der HHLA. Für den korrekten Einsatz und die farbechte Wiedergabe der jeweiligen Logos ( Holding, Segmente, Tochterunternehmen) in den vielfältigen Medien liegen diese Farben in unterschiedlichen Farbsystemen / Farb modi vor. Download des HHLA-Logos als hochaufgelöste JPG-Dateien im HHLA-Intranet unter: Schnell-Navigation > Kommunikationsvorlagen 14

15 2.1 Farben Hausfarben Primärfarben Primärfarben Hauptfarben Pantone 280 (Schmuckfarbe) CMYK 100 / 78 / 12 / 0 Näherungsfarben Web # RGB 0 / 34 / 105 HKS 42 RAL 5002 Ultramarinblau Hauptfarben CMYK 0 / 0 / 0 / 0 Primärfarben Lack HHLA-Blau Weiß Näherungsfarben Web #FFFFFF RGB 255 / 255 / 255 RAL 9016 Verkehrsweiß HHLA-Blau-Gerätschaften für Großgeräte (Containerbrücken, Portalkräne, Bahnkräne) RAL 5017 Verkehrsblau Hauptfarben Pantone 200 (Schmuckfarbe) CMYK 17 / 100 / 75 / 0 Näherungsfarben Web #c20430 RGB 194 / 4 / 48 HKS 15 RAL 3002 Karminrot HHLA-Rot Schwarz Hauptfarben CMYK 0 / 0 / 0 / 100 (Standard) CMYK 40 / 30 / 0 / 100 (Tiefschwarz) Näherungsfarben Web # RGB 0 / 0 / 0 RAL 9005 Tiefschwarz HHLA-Blau-Rangierloks für dieselbetriebene Rangierloks RAL 5002 Ultramarinblau HHLA-Silber / HHLA-Grau Hauptfarben Pantone 877 (Schmuckfarbe) CMYK 26 / 21 / 21 / 0 Näherungsfarben Web #8a8d8e RGB 138 / 141 / 142 HKS 99 Silber RAL 7042 Verkehrsgrau A Pantone Cool Gray 7 (Uncoated) (für Beschilderungen) Graustufe: 32 % Schwarz HHLA-Grau-Hausfassaden für Gebäudefassaden RAL 9007 Graualum. (Standard) RAL 9006 Weißalum. (Alternative) (Alternative für weniger repräsentative Objekte) HHLA-Grau-Baudetails für Baudetails (z. B. Zargen) RAL 7042 Verkehrsgrau A HHLA-Silber-Streckenloks für strombetriebene Streckenloks RAL 9007 Graualuminium Näherungsfarbe im Digitaldruck: Bei Digitaldruck-Medien, die bei dem Dienstleister Albert Bauer Companies auf der HP Indigo Digital Press produziert werden, wird der Farbton HHLA-Silber/Grau durch die Sonderfarbe Pantone Cool Gray 9 ersetzt. Lackierung von Gerätschaften im RAL-Farbsystem: Der RAL-Blauton zur Lackierung von HHLA- Gerätschaften ist abweichend zum allgemeinen Blauton des HHLA-Logos (RAL 5002 Ultramarin blau) einige Nuancen heller mit RAL 5017 Verkehrsblau definiert, da RAL 5017 Verkehrsblau wetter- und UV-beständiger ist. 2 Primärfarben Das Primär-Farbspektrum der HHLA besteht neben den Hausfarben Blau, Rot und Silber / Grau zusätzlich aus Schwarz und Weiß. Diese Hauptfarben finden in unterschiedlichen Farbsystemen Verwendung: als Schmuckoder Sonderfarbe (Pantone), für Vierfarbdrucke (CMYK), für Bildschirmanwendungen (RGB). Der definierte Pantone-Farbton bildet die Referenz, dem sich die ergänzenden Farbsysteme bestmöglich annähern. Eine farblich exakte Übereinstimmung der Farbsysteme ist aufgrund kleinerer Farbspektren (z. B. RAL- System) nicht immer zu erreichen. Die Bildschirmdarstellung im RGB-Farbraum kann, je nach Kalibrierung des Monitors, ebenfalls farblich von der Referenz geringfügig ab weichen. (Bezug der RGB-Farbtöne: srgb IEC ) 15

16 2.1 Farben Hausfarben Farbstufen Primärfarben Farbstufen Primärspektrum HHLA-Blau 100 % Pantone 280 RGB 0 / 34 / 105 RGB 65 / 71 / 126 RGB 112 / 113 / 164 RGB 183 / 181 / 209 RGB 231 / 229 / 240 CMYK 100 / 78 / 12 / 0 Web # HHLA-Rot 100 % 80 % 80 % 60 % 60 % Pantone 200 RGB 194 / 4 / 48 RGB 213 / 81 / 85 RGB 230 / 128 / 125 RGB 246 / 191 / 187 RGB 254 / 233 / 233 CMYK 17 / 100 / 75 / 0 Web #c20430 HHLA-Silber 30 % 30 % 10 % 10 % Bei der Gestaltung von Grafiken und Schaubildern kommen die Farben in folgender Gewichtung zum Einsatz: HHLA-Grau für große Flächen oder als Fondfarbe HHLA-Blau zur Hervorhebung einzelner Elemente HHLA-Rot zur Akzentuierung wichtiger Details Zur Darstellung verschiedener Informationsebenen können diese Primärfarben in unterschiedlichen Sättigungen (Rasterstufen) angelegt werden % 80 % 60 % 30 % 10 % Pantone 877 RGB 138 / 141 / 142 RGB 160 / 163 / 164 RGB 182 / 185 / 186 RGB 219 / 219 / 219 RGB 243 / 243 / 243 CMYK 26 / 21 / 21 / 0 Web #8a8d8e Schwarz 100 % 80 % 60 % Schwarz RGB 0 / 0 / 0 RGB 47 / 47 / 47 RGB 94 / 94 / 94 RGB 171 / 171 / 171 RGB 226 / 226 / 226 CMYK 0 / 0 / 0 / 100 Web # % 10 % Einsatz von Farben und Farbstufen Für die Erstellung von Grafiken oder Diagrammen werden häufig mehrere gut unterscheidbare Farben benötigt. Hierfür sollen übergeordnet die drei definierten Primärfarben plus Weiß und Schwarz eingesetzt werden als farbliche Erweiterung dienen deren Rasterstufen. Wenn dieses Farbspektrum nicht ausreicht, kann das erweiterte Farbspektrum mit den Sekundärfarben (siehe Seite 17) hinzugezogen werden. Diese Farben dürfen jedoch nur als Ergänzung der übergeordneten Hausfarben eingesetzt werden. 16

17 2.1 Farben Hausfarben Sekundärfarben Sekundärfarben mit Farbstufen Sekundärspektrum HHLA-Grün 100 % Pantone 347 RGB 0 / 153 / 70 RGB 51 / 173 / 107 RGB 102 / 194 / 144 RGB 178 / 224 / 199 RGB 229 / 245 / 236 CMYK 92 / 0 / 84 / 0 Web # HHLA-Petrol 100 % Pantone 314 RGB 0 / 125 / 165 RGB 51 / 151 / 183 RGB 102 / 177 / 201 RGB 178 / 216 / 228 RGB 229 / 242 / 246 CMYK 100 / 5 / 14 / 17 Web #007da5 HHLA-Orange 100 % 80 % 80 % 80 % 60 % 60 % 60 % 30 % 30 % 30 % 10 % 10 % 10 % HHLA-Grün: Anwendung bei Umwelt-/Nachhaltigkeitsthemen. Bei der Gestaltung von Grafiken und Schaubildern kommen grundsätzlich die Primärfarben und deren Rasterstufen vorrangig zum Einsatz. Reicht dieses Farbspektrum nicht aus oder bieten die Farbabstufungen nicht genügend Kontrast, um Informationen deut lich voneinander abzugrenzen, so kommen die Sekundärfarben zum Einsatz. 2 Pantone 158 RGB 238 / 118 / 36 RGB 242 / 145 / 80 RGB 245 / 173 / 124 RGB 250 / 214 / 189 RGB 253 / 241 / 253 CMYK 2 / 65 / 90 / 0 Web #EE7624 Farbverteilung und Gewichtung Die Anwendungshierarchie gilt für alle Farbabstufungen. Die dargestellte Reihenfolge entspricht der Anwendungsreihenfolge. 17

18 3.1 Typografie Professionelle Printmedien Hausschrift Neue Helvetica Aa Ee Gg Jj Rr Tt ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZabcdefghijklmnopqrstuvwxyz Die ersten Schriftschnitte gestaltete ab 1956 der Grafiker Max Miedinger in Zusammenarbeit mit Eduard Hoffmann, dem Geschäftsführer der Haas schen Schriftgiesserei in Münchenstein bei Basel. Als Vor lage dienten ihnen die Akzidenz-Grotesk von Berthold und die Normal-Grotesk aus dem Hause Haas wurde die halbfette Garnitur zur Messe graphique 57 für den Handsatz veröffentlicht, zunächst unter dem Namen Neue Haas-Grotesk. Die D. Stempel AG, seit 1954 mehrheitlich an der Haas schen Schriftgiesserei beteiligt, brachte die Schrift ab 1960 auch als Matrizen für Linotype-Setzmaschinen heraus. Im Zuge dessen schlug sie eine Namensänderung in Helvetia vor, um auf dem internationalen Markt mehr Chancen zu haben. Dies gefiel der Haas schen Schriftgiesserei jedoch a nicht, da bereits eine Versicherung und eine Nähmaschinenfabrik diesen Namen trugen, und sie schlug stattdessen den Namen Helvetica die Schweizerische oder die Schweizerin vor, unter dem sie nun auch seit 1960 vertrieben wird entwarf die D. Stempel AG für die Linotype AG die Schriftfamilie Neue Helvetica. Dafür wurden die historisch gewachsenen und nicht immer zueinander passenden Schnitte neu gezeichnet und besser aufeinander abgestimmt. In der Postscript- Version besteht die Schriftfamilie heute aus 51 Schnitten. Schrifttype zur Typografierung professioneller Printmedien, z. B. Geschäftsberichte, Imagebroschüren, Flyer etc. 3 Hausschrift der HHLA für externe Printmedien (Profimedien) Für die Aufbereitung von Printmedien findet ausschließlich die Schrift Neue Helvetica Verwendung. Zur Erweiterung der Schriftvarianz können unterschiedliche Schriftschnitte dieser Schriftfamilie verwendet werden (z. B. Neue Helvetica Light, Neue Helvetica Medium etc.). Die klassisch schnörkellose Schrift Neue Helvetica unterstreicht die Sachlichkeit und Klarheit des HHLA Corporate Designs. 18

19 3.1 Typografie Professionelle Printmedien Hausschrift Titel (Cover) Headline 1. Ebene Headline 2. Ebene Headline 3. Ebene NEUE HELVETICA 75 BOLD ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ in Versalien geschrieben Neue Helvetica 75 Bold ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Neue Helvetica 45 Light ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Neue Helvetica 75 Bold ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Versalschreibweise für Medientitel, Laufweite: -20 Die Schriftfarbe von Medientiteln (Cover) und der 1. Headline-Ebene ist grundsätzlich Grau / Silber. In begründbaren Ausnahmefällen Blau. 3 Vorspann Fließtext Bildunterschrift Zitat Neue Helvetica 65 Medium ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Neue Helvetica 45 Light ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Neue Helvetica 46 Light Italic ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Helvetica Neue 46 Light Italic ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Verwendung der Hausschrift für externe Printmedien (Profimedien) Für die Gestaltung professioneller Medien mit unterschiedlichen Textebenen und Überschriften hierarchien stehen verschiedene Schriftschnitte der Neuen Helvetica zur Verfügung. Grundsätzlich wird ein Text in gemischter Schreib weise mit großer / kleiner Schrift gesetzt. Einzige Ausnahme bildet der Titel ( Cover des betreffenden Mediums), der immer in Versalien geschrieben wird. Die Punktgröße der Fließtexte variiert je nach Medienformat und adressierter Zielgruppe. 19

20 3.1 Typografie Professionelle Printmedien Anwendungsbeispiel Hausschrift Anwendung Headline 1. Ebene: Neue Helvetica 75 Bold, Schriftgrad 24 Pt Fließtext: 45 Light, Schriftgrad 8 Pt, Zeilenabstand 12 Pt. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Nunc nonummy metus. 3 Headline 2. Ebene: 45 Light, Schriftgrad 13 Pt Headline 3. Ebene: 75 Bold, Schriftgrad 9,5 Pt Fließtext: 45 Light, Schriftgrad 8 Pt, Zeilenabstand 12 Pt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu. Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc: I INunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. I IDonec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque. Phasellus leo dolor, tempus non, auctor et, hendrerit quis. I IQuisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel des augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi eget condimentum. Bei Aufzählungen im Fließtext wird das Zeichen I verwendet. Versalbuchstabe i in Neue Helvetica 95 Black im selben Schriftgrad. 20

21 3.2 Typografie Digitale Medien und Dokumente Hausschrift Arial Aa Ee Gg Jj ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Arial ist eine Groteskschrift, die von den Schriftgestaltern Robin Nicholas und Patricia Saunders 1982 für Monotype ent wickelt wurde, um auf niedrig auflösenden Monitoren eine besser lesbare Alternative zur verbreiteten Helvetica von Linotype zu bieten. Arial ist charakterisiert durch große Mittellängen und einfache Formen ohne Serifen. Sie bietet für Unternehmen dank der standardmäßigen Auslieferung als eine Standartschrift von Microsoft Windows zahlreiche Vorteile. Der Austausch von entsprechend formatierten Dokumenten ist problemlos und führt daher zu keinerlei Darstellungsproblemen. a R Schrifttype RVergleich Arial (grau) und Helvetica (blau) zur Typografierung digitaler Medien (Internet, Intranet, PPT-Präsentationen etc.) und von Office-Dokumenten (Word-Dateien, Excel-Dateien etc.). 3 Hausschrift der HHLA für interne Medien und digitale Dokumente Für die Aufbereitung digitaler Medien findet ausschließlich die Schrift Arial Verwendung. Zur Erweiterung der Schriftvarianz können zwei verschiedene Schriftschnitte dieser Schriftfamilie verwendet werden: Arial Regular (normal) und Arial Bold (fett). Das Schriftbild der für Bildschirme optimierten Systemschrift Arial ähnelt der HHLA-Hausschrift (Neue Helvetica) sehr stark, wodurch die Sachlichkeit und Klarheit des HHLA Corporate Designs gewahrt wird. Die Kombination unterschiedlicher Schrifttypen ist nicht gestattet. 21

22 3.2 Typografie Digitale Medien und Dokumente Hausschrift Titel (Cover) Headline 1. Ebene Headline 2. Ebene Headline 3. Ebene ARIAL BOLD ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ in Versalien geschrieben Arial Bold ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Arial Regular ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Arial Bold ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Versalschreibweise für Medientitel, Laufweite: -20 Die Schriftfarbe von Medientiteln (Cover), der 1. Headline-Ebene und der Dokumentnamen ist grundsätzlich Grau / Silber. In begründbaren Ausnahmefällen Blau. 3 Vorspann Fließtext Spiegelstriche Bei Dokumenten: Dokumentname Arial Bold ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Arial Regular ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Arial Regular Abc Def Arial Bold ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ abcdefghijklmnopqrstuvwxyz Verwendung der Hausschrift für interne Medien und digitale Dokumente Für die Gestaltung digitaler Medien und Office- Dokumente mit unterschiedlichen Text ebenen und Überschriftenhierarchien stehen zwei Schrift schnitte der Arial zur Verfügung: Arial Regular (normal) und Arial Bold (fett). Grundsätzlich wird ein Text in gemischter Schreibweise mit großer / kleiner Schrift gesetzt. Einzige Ausnahme bildet der Titel (Cover des betreffenden Mediums), der immer in Versalien geschrieben wird. Die Punktgröße der Fließtexte variiert je nach Medienformat und adressierter Zielgruppe. 22

23 3.2 Typografie Digitale Medien und Dokumente Anwendungsbeispiel Hausschrift Anwendung Dokumentname: Arial Regular, 14 Pt Headline 1. Ebene: Arial Bold, Schriftgrad 30 Pt Vorspann: Arial Bold, Schriftgrad 11 Pt. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean des commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. 3 Headline 2. Ebene: Arial Regular, Schriftgrad 14 Pt Fließtext: Arial Regular, Schriftgrad 11 Pt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate elei fend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, das pibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Headline 3. Ebene: Arial Bold, Schriftgrad 11 Pt Fließtext: Arial Regular, Schriftgrad 11 Pt. Cras dapibus. Vivamus elementum nisi lorem demzumal. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae porttitor tellus. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra. Bei Aufzählungen im Fließtext wird verwendet. Spiegelstrich / Minus in Arial Regular (normal) im selben Schriftgrad. 23

kunst universität graz corporate design logo system

kunst universität graz corporate design logo system logo system 1 logo system kunst universität graz corporate design 29.07.2015 2 logo system logo 3 logo / primäre farbe 4 logo / primäre farbe logo auf weißem hintergrund 5 logo / primäre farbe logo auf

Mehr

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet N o 04 März 2013 Magazin der Valeo-Verbundkliniken Analysiert Die Betten sind meist alle belegt, die Schlangen in der Notaufnahme eher lang. Wie kommt es, dass die Kassen nicht auch prall gefüllt sind?

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual (C)V.Schuster 2013 Auf offiziellen Dokumenten wird der Claim immer mit gesetzt. Wie in dem unterem Beispiel gezeigt. Logo Die Puzzleteile wurden gewählt um die Verbundenheit der

Mehr

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Tipps & Tricks 3. Juli 2015 Felix Heckert felix-heckert.de Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Wie bewirbt man sich bei Den BIG 4 (KPMG, PWC, Deloitte, E&Y)

Mehr

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis Logotype Einsatz 3 Schutzraum 5 Logotype SVA und Logotype Stadt Frankfurt am Main Einsatz 7 Schutzraum 8 Typografie Einsatz

Mehr

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider Media-Information 2016 aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine Marken Verlag GmbH Pollenalarm: Laufspaß trotz Allergie Trailschuhtest 2015 Schlingentraining für

Mehr

Inhalte einsetzen und Formatieren

Inhalte einsetzen und Formatieren Inhalte einsetzen und Formatieren Damit wir die Standard Formatierung des Layouts/Templates sehen können, erstellen wir einen Beitrag und einen Menüpunkt Formate. In diesen Beitrag werden wir dann einen

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqw ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty Wissenschaftliche Arbeit uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui mit Word 2010 24.02.2014 opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

Mehr

Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge Das Internet der Dinge Horst Hellbrück Kompetenzzentrum CoSA Fachbereich Elektrotechnik & Informatik Fachhochschule Lübeck http://www.cosa.fh-luebeck.de 19.05.2014 Horst Hellbrück - Internet der Dinge

Mehr

Design Manual. Nutzung und Gestaltung

Design Manual. Nutzung und Gestaltung Design Manual Nutzung und Gestaltung Inhalt Grundsätzliches 3 1. Dachmarke 4 1.1 Beschreibung 4 1.2 Anwendungsbereich und Nutzerkreis 5 1.2.1 Stadt Essen/Konzerntöchter 5 1.2.2 Partner des Prozesses 5

Mehr

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Einführung Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Die ist eine humanitäre Organisation und ein Sportverband zugleich. Sie blickt auf eine lange Tradition zurück, die 1933 aus einem wichtigen

Mehr

Tagungs- und Seminarguide

Tagungs- und Seminarguide Tagungs- und Seminarguide Hotels und Veranstaltungsorte Tagungshotels Bildungszentren Kongresszentren Eine Verlagsbeilage von sieben kooperierenden Verlagen: Eine Verlagsbeilage von acht kooperirenden

Mehr

Unternehmenspräsentation. Wien 2012

Unternehmenspräsentation. Wien 2012 factsandfigures Unternehmenspräsentation Wien 2012 Unternehmensprofil factsandfigures Präsentations- Design Consulting Power- Point Training Trainings Videos Unser Portfolio (1/2) Präsentationsdesign PowerPoint

Mehr

Montageanleitung. Schritt 1. Schritt 2. Schritt 3. Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei

Montageanleitung. Schritt 1. Schritt 2. Schritt 3. Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei So renoviert man heute Badezimmer! Montageanleitung Schritt 1 Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei sein. Schritt 2 Fehlenden Fliesenbelag und Rücksprünge

Mehr

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Ch. des Lilas 8 1700 Fribourg Referenz: AA.12 DONEC EGET TELLUS ALIQUAM AUGUE FEUGIAT MOLLIS CH-1700 Fribourg, Ch. des Lilas 8 CHF 1'200'000.- Beschreibung

Mehr

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung:

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung: UNSERE PRAXEN Wir heißen Sie herzlich Willkommen in unseren Zahnarztpraxen! In 1997 haben wir unsere erste Zahnpraxis im Herzen von Mosonmagyaróvar, in der Fußgängerzone, eröffnet. Seither ist es unser

Mehr

Briefe und Rechnungen

Briefe und Rechnungen Briefe und Rechnungen LATEX-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 24. Juni 2013 Briefe und L A TEX Vorteile Elemente werden automatisch richtig positioniert einfache Möglichkeit, Serienbriefe zu erstellen

Mehr

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN ÜBER ALETSCH VER UNSER CREDO TEAM REFERENZEN AKTUELL ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ÜBER ALETSCH VER LOREMIP SUM LORE IPSUM LORE ÜBER ALETSCH VER

Mehr

Manual der Landesregierung Stand Mai 2010

Manual der Landesregierung Stand Mai 2010 Manual der Landesregierung Stand Mai 2010 Gebrauchsanweisungen, Beipackzettel, Handbücher. Sie erweisen sich entweder als sehr praktisch oder sehr lästig. Gerade Handbücher, die zu viele Informationen

Mehr

Corporate Design STYLE GUIDE

Corporate Design STYLE GUIDE Corporate Design STYLE GUIDE Stand 01/2014 Die Wort- / Bildmarke 1 Das Markenzeichen In der Wort- / Bildmarke sind reale Unternehmensmerkmale und -werte in der Visualisierung ausgedrückt. Die Stern-Animation

Mehr

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen.

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Cafe Winter Gerichte Events Geschichte e Gerichte Saisonale Gerichte Winterkarte

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 CD-HANDOUT Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 1 2 Inhalt Wort-Bild-Marke der TU Chemnitz Seite 5 Festlegung für den Einsatz und die Verwendung Hausfarben und Fakultätsfarben

Mehr

Design-Handbuch. für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen

Design-Handbuch. für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen Design-Handbuch für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen Version 1.0 März 2015 Inhalt 1.0 Logo Bund... 4 1.1 Logo-Varianten... 6 1.2 Logo der Landesarbeitsgemeinschaften... 8 1.3 Logos

Mehr

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm.

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. MEDIA geförderte Schweizer Projekte 2010 Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. Der grosse Kater, Regie: Wolfgang Panzer, 2010 2010: Eine überzeugende Bilanz

Mehr

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren,

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren, Universitätsmedizin, 68135 Mannheim An den Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg Habilitationsausschuss XXX UNIVERSITÄTSKLINIK DR. MED. XXX TEL.: +49-0621-383-XXX FAX: +49-0621-383-XXX

Mehr

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner Titelvariante 2 Das Titelmotiv (Platzhalter) darf gegen ein qualitativ gleichwertiges Bild ausgetauscht werden. Bitte denken Sie an den Rechtehinweis ( Bildautor). Thema der Präsentation maximal zweizeilig

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012 Fallstudie Destinationsmarketing München, April 2012 PLANSTAND hat sich in den letzten Jahren im Bereich des Destinationsmarketing sehr stark positioniert und auf die Beratung, Konzeption und Kreation

Mehr

PORTFOLIO Kristin Klasinski

PORTFOLIO Kristin Klasinski PORTFOLIO Kristin Klasinski 1988 in Franken geboren wurde schon zu Schulzeiten jede langweilige Matheaufgabe mit kleinen Skizzen von mir verschönert. Nach der Schule beschloss ich, in Bamberg meiner Leidenschaft

Mehr

Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences

Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Aus dem Zusammenschluss mehrerer Aachener Ingenieurfachschulen und berufsbezogener Ausbildungsstätten

Mehr

1 Wort-Bild-Marke. Standardanwendung In der Standardanwendung steht das Logo in Gold auf einem schwarzem Hintergrund.

1 Wort-Bild-Marke. Standardanwendung In der Standardanwendung steht das Logo in Gold auf einem schwarzem Hintergrund. 1 Wort-Bild-Marke Logo Um eine maximale Wiedererkennbarkeit und Wertigkeit zu garantieren, ist es wichtig, dem Deutschen Filmpreis ein signifikantes Logo zuzuordnen. Der Deutsche Filmpreis kommuniziert

Mehr

Logos, Wortmarken und Signets

Logos, Wortmarken und Signets Logos, Wortmarken und Signets das Kremer fragbenny BroCoaching BBQ-Linux Mitessa fahrlässig Dzoni s Logo-Redesign für ein Gästehaus am Dobben. Die verwendtete Schrift heißt NouvelleVague und ist für persönliche

Mehr

Titel der Diplomarbeit

Titel der Diplomarbeit Diplomarbeit im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Wirtschaftsinformatik Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 K U RZ A N LE IT U NG F Ü R DA S Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 Das visuelle Erscheinungsbild der Kampagne beeinflusst den kommunikativen Erfolg. Je konsequenter die Elemente des Erscheinungsbildes

Mehr

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001 The Place to Be 15th Anniversary A Backward glance edition BCC est. in 2001 BCC est. in 2001 6 Dinner Impressum Herausgeber: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula

Mehr

Klug kombinieren - dual studieren. Informationen für Studieninteressierte.

Klug kombinieren - dual studieren. Informationen für Studieninteressierte. Klug kombinieren - dual studieren Informationen für Studieninteressierte www.th-brandenburg.de Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke Toutaoui Präsidentin der Technischen Hochschule Brandenburg Die Technische

Mehr

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai ISSUE 00/2015 JULI AUGUST BEST BRD 8,90 AUT 8,90 BENELUX 8,90 CH 8.90 CHF VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE R E I S E N K U N S T K U L T U R B U S I N E S S Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai Klimatische Bedingungen

Mehr

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014 HSE24 Trend Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand Januar 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Trend Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke

Mehr

Mediadaten 2017 ÖSTERREICH RANKINGS & ANALYSEN. Kanzleikennzahlen

Mediadaten 2017 ÖSTERREICH RANKINGS & ANALYSEN. Kanzleikennzahlen Mediadaten 2017 www.juve-verlag.at exklusiv: Kanzleikennzahlen H A N D B U C H ÖSTERREICH 2017 2018 RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS & ANALYSEN RANKINGS

Mehr

sommer 2015 Les Chaussures Online - Schnell - Perfekt

sommer 2015 Les Chaussures Online - Schnell - Perfekt sommer 2015 Les Chaussures Online - Schnell - Perfekt DER SOMMER STEHT WIEDER VOR DER TÜR MIT NEUEN SCHUHEN! Liebe Kundin, lieber Kunde, wir freuen uns dieses Jahr besonders Ihnen unsere Herzstücke für

Mehr

Trauer- und Gedenkanzeigen

Trauer- und Gedenkanzeigen Stand 1/2017 Trauer- und Gedenkanzeigen Trauer- und Gedenkanzeigen in der taz.die tageszeitung Eine Trauer- bzw. Gedenkanzeige ist eine wichtige Möglichkeit, nicht nur Angehörige, sondern auch einen größeren

Mehr

Guidelines für PR-Artikel

Guidelines für PR-Artikel JOURNAL KUNDENMAGAZIN JOURNAL DES CLIENTS Guidelines für PR-Artikel Text-Guidelines für PR-Artikel «Journal» Winterhalter + Fenner I. Vorbemerkung Nachfolgende Hinweise sind im Sinne von Richtlinien für

Mehr

Titel der Masterarbeit

Titel der Masterarbeit Masterarbeit im Fachgebiet Software-Engineering vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Software-Engineering Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Corporate Design/Styleguide Stand 01 / 2003 www.altenburgerland.de Einleitung und Symbolik Einleitung. Um eine durchgängige Corporate- Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir

Mehr

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing W&V Extra Automobil: Marken & Marketing Zum Automotive Brand Contest 2014 Juni 2014 DAS KONZEPT Pünktlich zum Automotive Brand Contest 2014 am 02. Oktober 2014 erscheint erstmalig das W&V Extra zum Wettbewerb.

Mehr

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Verbandszeitschrift des Schweizerischen Bankpersonalverbands Der Schweizerische Bankpersonalverband SBPV vertritt und fördert die sozialen,

Mehr

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013 K U RZ A N LE IT U N G F Ü R DA S Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013 Das visuelle Erscheinungsbild der Kampagne beeinflusst den kommunikativen Erfolg. Je konsequenter die Elemente des Erscheinungsbildes

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Ausgabe usgabe 12 28. NoVEMbEr November 2012 Basteln, Jetzt spielen, bei TeeGschwendner entdecken Kinder Herbstzeit willkommen ist Teezeit Seite Seite 3 2 Geschenkideen Trends für die für moderne Sie und

Mehr

Financial Controlling

Financial Controlling Financial Controlling Im Januar 2012 Financial Controlling Financial Controlling JDC Drewes Consulting unterstützt Ihr Unternehmen durch Bereitstellung von Managementkapazität in den Bereichen Finanzen

Mehr

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 Inhalt 03 Das Logo 04 Die Farben 05 Die Schriften 06 Schutzzone 07 Falsche Anwendungen 08 Umgang mit Zusatzlogos 09 Impressum Logo 03 25 mm Minimalgröße 30 mm

Mehr

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 40

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 40 Festpreisangebot Nr. 29 Festpreisangebot Nr. 40 Gültig vom 1. November Mai 20092014 bis 31. bis 30. Oktober April 2009 2015 Festpreisangebot Nr. 40 Gültig vom 1. November 2014 bis 30. April 2015 ALMRAUSCHSTRASSE

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Titel der Präsentation Vorname, Nachname des Referenten, Datum Hier steht eine einzeilige Headline Nullam pulvinar lorem sed enim placerat

Mehr

Hinweise für Autor/-innen

Hinweise für Autor/-innen Hinweise für Autor/-innen 1. Allgemeine Hinweise Bitte lesen Sie die Hinweise für Autor/-innen und die Richtlinien der Herausgeber/-innen (Editorial Policy), bevor Sie ein Manuskript für die Publikation

Mehr

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: Beispielhaftes projekt Nr vor Jury: 010S EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Schule Schulkennzahl 901011 Schulbezeichnung:

Mehr

Leitfaden Kommunikation

Leitfaden Kommunikation Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre Partner planen ein Projekt im Rahmen

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

westside, Bern Migros

westside, Bern Migros D/E Portrait Leistungen Referenzen Prime Tower, Zürich Prime Tower Kontakt D/E Portrait Leistungen Referenzen Kontakt Prime Tower, Zürich Prime Tower HC AG verfügt über ein breitgefächertes und internationales

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

GUIDE CORPORATE DESIGN

GUIDE CORPORATE DESIGN GUIDE LepuschitzMedia.com RaphaelLepuschitz.net CORPORATE DESIGN Potfather.net DerWeise.com Das menschliche Auge sucht immer nach erkennbaren Strukturen und Formen. Ein gutes Design liefert diese und lässt

Mehr

DAS KLJB-LOGO GESTALTUNGSGRUNDSÄTZE

DAS KLJB-LOGO GESTALTUNGSGRUNDSÄTZE DAS KLJB-LOGO GESTALTUNGSGRUNDSÄTZE KLJB-LOGO Die Gestaltungsgrundsätze im Überblick DAS LOGO Der erste Eindruck zählt Seite 4 Anforderungen Seite 5 Identität Seite 6 Vermaßt Seite 7 FARBE Farbdefinitionen

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 20.. BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN EINLEITUNG Notwendigkeit eines Leitfadens zum Corporate Design Das Corporate Design (CD) ist die Visitenkarte unseres Unternehmens. Als Konstante prägt es das Bild, das wir

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings G 25220 Trainingaktuell Die Zeitschrift für Trainer, Berater und Coachs 22. jahrgang Nr. 2/2011, 31. januar 2011 www.trainingaktuell.de TrAININGSINHALTe 2011 Stressbewältigung wird zum Top Thema FLIPCHArTS

Mehr

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer Handreichung Projektprüfung SJ2011/2012 Informationen für Schüler und Lehrer A. Ablauf des Projekts B. Merkblatt für Schüler C. Stundeninhalte D. Projektmappe (Vorlagen & Tipps) Marie-Pettenbeck-Schule

Mehr

Corporate-Design-Handbuch

Corporate-Design-Handbuch Corporate-Design-Handbuch Stand 11-2010 Aufbau des Logos Das BHS-Logo besteht aus den Buchstaben BHS mit Outline, der Zeile SONTHOFEN darunter und darunter zwei horizontalen Linien, alles im Blocksatz

Mehr

Medical Monitor. Philips Healthcare. Ein Herz für die Stadt. Mieten, kaufen, warten. In eigener Sache 01/14. Echo

Medical Monitor. Philips Healthcare. Ein Herz für die Stadt. Mieten, kaufen, warten. In eigener Sache 01/14. Echo Medical Monitor Medical Monitor Medical Monitor Medical Monitor Heide Fest Medical Monitor Healthcare Report Der Wettlauf mit dem Tod Die wenigsten Herzen geraten im Beisein eines Arztes aus dem Takt.

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage CORPORATE DESIGN MANUAL Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage Version 1.0 Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 05 Das Logo Standard-Logo 07 Das Logo Vermassung 09 Das Logo Alle Varianten des Logos

Mehr

CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH. forum Thüringer Wald e.v.

CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH. forum Thüringer Wald e.v. CORPORATE DESIGN BASISHANDBUCH BASIS LOGO AUF WEIßEM HINTERGRUND BASIS LOGO AUF WEIßEM HINTERGRUND Farbe: weißgrün 45% von dunkelgrün CMYK 75 / 0 / 100 / 0 e Ubunthu Bold Schriftgrad: 13,5 Pt Laufweite:

Mehr

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 1 Wissenschaftsjahr 2015 Zukunftsstadt CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 2 Logo Aufbau Das Logo gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die Oberzeile in weiß

Mehr

Visuelles Erscheinungsbild Herzgruppen Anwendermanual

Visuelles Erscheinungsbild Herzgruppen Anwendermanual Visuelles Erscheinungsbild n Anwendermanual Das Anwendermanual zum visuellen Erscheinungsbild für die n enthält Informationen und Anleitungen zum praktischen Gebrauch. Es legt die Proportionen Bildmarke/Schrift

Mehr

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani Zürichsee Caravan Zürichsee Caravan Corporate Design Manual 2010 Samir Hasani Grundelemente 1.1 Naming 3 1.2 4 1.3 Farbe 6 1.4 Schriften 8 Anwendungsbereiche 2.1 Brief 9 2.2 Kuvert 10 2.3 Visitenkarten

Mehr

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN?

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? 1 Was wollen wir? Wir wollen, dass unsere Zielgruppe unsere Website besucht und effizient für sich nutzen kann. 2 Wie kommt unsere Zielgruppe auf unsere

Mehr

WGD Tourismus GmbH Corporate Design. Gültig ab 2013

WGD Tourismus GmbH Corporate Design. Gültig ab 2013 WGD Tourismus GmbH Corporate Design Gültig ab 2013 Das Inhaltsverzeichnis 01 I Vorwort 01 Allgemeine Hinweise 02 Die Begriffserklärungen 02 I Grundlagen 03 Das Logo 04 Das Logo für die Gemeinden 05 Die

Mehr

AGENTUR PORTFOLIO. In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele.

AGENTUR PORTFOLIO. In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele. AGENTUR PORTFOLIO In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele. PLANSTAND GmbH & Co. KG Nymphenburgerstraße 58-60 80335 München www.planstand.com München,

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Version 1 Oktober 2015 Büro4, Zürich Einführung Die Age-Stiftung vertritt gegen aussen eine eigenständige Identität, mit welcher sie sich profiliert und anhand derer sie von Aussenstehenden

Mehr

Fördern Sie Ihr. nachhaltig

Fördern Sie Ihr. nachhaltig Fördern Sie Ihr Geschäftswachstum nachhaltig ADVANCED Rayovac, Hersteller der weltweit meistverkauften Hörgerätebatterien, ist seit mehr als 100 Jahren in der Batteriebranche tätig. In dieser Zeit hat

Mehr

Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE. aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG

Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE. aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG 2 aktuell 01 15 Thema Impressum Gemeinnütziger Spar- und Bauverein Friemersheim eg Kaiserstraße 53 47229 Duisburg Telefon

Mehr

Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015

Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015 Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015 Liebe Freie Demokraten, in enger Zusammenarbeit mit der Agentur heimat arbeiten wir intensiv am Relaunch unserer

Mehr

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013 Festpreisangebot Nr. 29 Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013 Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2013 bis 31. Oktober 2013 ALMRAUSCHSTRASSE 5 D-82031 GRÜNWALD

Mehr

Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf. Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal!

Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf. Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal! Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal! Lorem ipsum dolor sique Aenean commodo Grußwort ligula eget Cum sociis natoque penatibus et magnis

Mehr

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land Lauf, 8.11.2012 Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land DAS CORPORATE DESIGN ist der sichtbare Ausdruck unserer Identität und unterstützt uns bei dem Ziel, den Landkreis Nürnberger Land als

Mehr

Corporate Design Manual 2011

Corporate Design Manual 2011 Corporate Design Manual 2011 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typi sches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal reduziert und dadurch

Mehr

Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet. Elestore Product Content Management System

Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet. Elestore Product Content Management System Eine einzigartige Software-Familie Elestore Product Content Management System Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet Konzipiert und entwickelt als ein homogenes System

Mehr

EnergieSchweiz Corporate Design 12. Januar 2017

EnergieSchweiz Corporate Design 12. Januar 2017 EnergieSchweiz Corporate Design 12. Januar 2017 INHALTSVERZEICHNIS BASISINFORMATIONEN....3 8 Logo «Verwendung»...4 Logo «Grösse»...5 Schriftarten...6 Farben...7 ICONS, ENERGICO, COLLAGE.... 8 12 GRAFISCHE

Mehr

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio DAFÜR STEHEN WIR Als zuverlässiger und vertrauensvoller Partner setzen wir auf Qualität und Flexibilität gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern.

Mehr

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen?

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Agentur für Design und Kommunikation Vortrag Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Definition»Corporate Identity ist die strategisch geplante und operativ eingesetzte

Mehr

HSE24. Design-Manual PRINT

HSE24. Design-Manual PRINT HSE24 Design-Manual PRINT Logo Farben Schriften GESTALTUNG Stand Januar 2009 HSE24 Design Manual INHALT Logo Marke Seite 4/5 Logo Schutzzone Einsatz FARBEN Seite 6 Unternehmensfarben Schrift Seite 7 Font

Mehr

Handhaben von Problemen mit Kivitendo

Handhaben von Problemen mit Kivitendo Handhaben von Problemen mit Kivitendo Fehler Eingrenzen, Bugreports erstellen, Ruhe bewahren Wulf Coulmann selbstständiger Kaufmann Berlin 11.10.2012 Wulf () Handhaben von Problemen mit Kivitendo 11.10.2012

Mehr

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Version 2 - Gültig ab 01. Januar 2011 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre

Mehr

Workshop Basis Layout Tanja Danzl. Medientag der Erzdiözese München Freising und des Sankt Michaelsbundes 17. Oktober 2015

Workshop Basis Layout Tanja Danzl. Medientag der Erzdiözese München Freising und des Sankt Michaelsbundes 17. Oktober 2015 Workshop Basis Layout Tanja Danzl Medientag der Erzdiözese München Freising und des Sankt Michaelsbundes 17. Oktober 2015 Werbemittel gestalten Printwerbemittel Visitenkarte Flyer Postkarte Infoblatt Broschüre

Mehr

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015 Corporate Design Manual Stand 18.11.2015 Vorwort Ein Corporate Design Manual ist wie das Regelwerk eines Spiels. Es legt die Spielregeln fest, definiert die größe des Spielfelds, zeigt die Spielregeln

Mehr

Style Guide German Films Corporate Design

Style Guide German Films Corporate Design Style Guide German Films Corporate Design 2 Einleitung Um eine durchgängige Corporate Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir ein gesamtheitliches Gestaltungsprofil entwickelt,

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

vmm Corporate Design Manual

vmm Corporate Design Manual vmm Corporate Design Manual Das Logo - Herleitung - Vermaßung - Weißraumregel - Varianten - Don ts 03 04 05 06 07 08 Die Farben 09 Die Schriften 10 Die Gestaltungselemente - Beispiele 11 1 Die Geschäftsausstattung

Mehr

STYLEGUIDE WEBSITE 2012

STYLEGUIDE WEBSITE 2012 STYLEGUIDE WEBSITE 2012 24.11.2012 FORMAT / RASTER Format / Raster / Satzspiegel 2 Die Website ist auf 1020 x 769 Pixel angelegt. Die Website ist mit einem Raster von 12 x 12 Pixeln aufgebaut. Dadurch

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual www.jugendrotkreuz.de Corporate Design Manual Update 1/008 Inhaltsverzeichnis Das Corporate Design 3 Basiselemente 4 Logo 5 Farben 9 Schrift 11 Gestaltungselemente 1 Button 13 Icons 14 Textkästen 1 Formatvorlagen

Mehr