TRANSIT B INTERNATIONAL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TRANSIT B INTERNATIONAL"

Transkript

1 Relaunch Transit B International Frankfurt, Relaunch TRANSIT B INTERNATIONAL

2 Relaunch Transit B International Frankfurt, Transit B International Eine der Top-Locations am Frankfurt Airport Belebter, abwechslungsreicher Wartebereich und Marktplatz mit vielfältigem Shopping und Gastronomie-Angebot Wichtigste Eckdaten Top-10-Zielländer 1. Großbritannien 2. Kanada 3. Türkei 4. Thailand 5. Russland 6. China 7. Singapur 8. Mexiko 9. Ägypten 10. Brasilien Top-10-Destinationen* 1. Bangkok 2. Istanbul-Atatürk 3. Toronto Pearson 4. Singapur 5. Doha 6. Addis Abeba-Bole 7. Sao Paulo-Guarulhos 8. Kairo-International 9. Tokio Haneda 10. Seoul Incheon Top-10-Airlines 1. Lufthansa 2. Condor 3. Air Canada 4. Singapore Airlines 5. Turkish Airlines 6. Air China 7. Thai Airways 8. Qatar Airways 9. Croatia Airlines 10. TAM Linhas Aéreas Rund 7 Mio. abfliegende Non- Schengen-Passagiere p.a. Verweilzeit Transit B : 70 Min. Mit Lufthansa und ihren Star-Alliance- Partnern nach Übersee, insbesondere Emerging Markets, sowie Großbritannien und Türkei Arrival Check-in Security Gate Boarding Verweilzeit am Airport gesamt = 140 Minuten *Übersee; Quelle: Fraport AG

3 Relaunch Transit B International Frankfurt, Nadelöhr und zentraler Knotenpunkt zu den Abflugsatelliten B-Ost / B-West

4 Relaunch Transit B International Frankfurt, Ein Markplatz für Luxus und Lifestyle für gleich 2 Flugsteige Spannender Mix aus Duty-Free- und High-end-Markenshops sowie internationaler Gastronomie, der diesem qm großen Marktplatz ein einzigartiges, exklusives Flair verleiht Ein perfekter Standort, um Luxus- Zielgruppen insbesondere aus Emerging Markets zu erreichen 65 % mit einem HHNE von mindestens 3.000, 38 % verfügen sogar über oder mehr Quelle: Fraport-MONITOR 2014; JCDecaux OneWorld/Media Frankfurt GmbH. Airport Stories World, Februar 2012

5 Relaunch Transit B International Frankfurt, Coming soon Transit B in neuer Gestaltung

6 Relaunch Transit B International Frankfurt, Ein Ort für Entspannung...

7 Relaunch Transit B International Frankfurt, für Luxus-Shopping... Für 61 % ist Shopping fester Bestandteil ihres Reiseerlebnisses «There s so much shopping it s just so easy» (M, Business, Singapore) Quelle: JCDecaux OneWorld/Media Frankfurt GmbH. Airport Stories World, Februar 2012

8 Relaunch Transit B International Frankfurt, und für Entdeckungen und Unterhaltung 75 % 72 % schauen gerne Exponante an* Quelle: JCDecaux OneWorld/Media Frankfurt GmbH. Airport Stories World, Februar 2012 wollen Aktivitäten, Ablenkung, Unterhaltung*

9 Relaunch Transit B International Frankfurt, Neues Ambiente. Top Werbestandorte.

10 Relaunch Transit B International Frankfurt, Zeitlicher Überblick Bereich B-Ost Neu: ab Juli 2015 Bereich B-West Neu: ab 2016

11 Relaunch Transit B International Frankfurt, AB OKTOBER 2015: NEUE MARKENBÜHNE KINGSIZE LIGHTBOX ZUGANG TRANSIT B-OST

12 Relaunch Transit B International Frankfurt, Zugang Transit B-Ost

13 Relaunch Transit B International Frankfurt, PREVIEW AB 2016: NEUE KINGSIZE LIGHTBOX DIREKT HINTER SICHERHEITS- KONTROLLE TRANSIT B-WEST

14 Relaunch Transit B International Frankfurt, Preview: Direkt hinter der Sicherheitskontrolle Transit B-West

15 Relaunch Transit B International Frankfurt, PREVIEW AB 2016: NEUE KINGSIZE LIGHTBOX DIREKT GEGENÜBER GOETHE BAR

16 Relaunch Transit B International Frankfurt, Preview: Direkt gegenüber Goethe Bar Goethe Bar

17 Relaunch Transit B International Frankfurt, HIGH-LIGHTBOX: MARKENEMOTION ÜBER GROßE BILDER IM ZENTRUM DES TRANSIT B MARKTPLATZES

18 Relaunch Transit B International Frankfurt, Im Zentrum des Transit B Marktplatzes Bereich B-Ost Gastronomie

19 Relaunch Transit B International Frankfurt, HIGH-LIGHTBOX TRANSIT B-OST NÄHE SHOPS UND PROMOTION- FLÄCHE

20 Relaunch Transit B International Frankfurt, Nähe / Promotionfläche Transit B-Ost Promotion

21 Relaunch Transit B International Frankfurt, Noch mehr Aufmerksamkeit durch Medien-Kombination

22 Relaunch Transit B International Frankfurt, HIGH-LIGHTBOX TRANSIT B-WEST GROßE MARKENBÜHNE IN UNMITTELBARER SHOP-NÄHE

23 Relaunch Transit B International Frankfurt, Unmittelbare Shop-Nähe Transit B-West Gastronomie

24 Relaunch Transit B International Frankfurt, AB JULI 2015: BEEINDRUCKENDE MARKENBÜHNE ZENTRAL IM TRANSIT B-OST MARKTPLATZ

25 Relaunch Transit B International Frankfurt, Transit B-Ost Markplatz

26 Relaunch Transit B International Frankfurt, Noch mehr Aufmerksamkeit durch Medien-Kombination

27 Relaunch Transit B International Frankfurt, PROMOTION POINT TRANSIT B-WEST UNMITTELBARE SHOPNÄHE

28 Relaunch Transit B International Frankfurt, Unmittelbare Shop-Nähe Transit B-West Gastronomie

29 Relaunch Transit B International Frankfurt, %: registrieren digitale Werbeplattformen am Frankfurt Airport DIGITALE NETZWERKE IM DIREKTEN SHOPPING-UMFELD / AN WICHTIGEN KNOTENPUNKTEN TRANSIT B- OST UND B-WEST 81 %: gefällt digitale Werbung

30 Relaunch Transit B International Frankfurt, Digital Premium Networks Standorte Transit B-Ost / B-West Gastronomie

31 Relaunch Transit B International Frankfurt, Preise & Konditionen KingSize Lightbox Anzahl Laufzeit Preise Sichtmaß (BxH) Produktionskosten Direkt hinter der Sicherheitskontrolle, Transit B-Ost International, Ebene 2 (Abflieger international Non-Schengen) (B2KLB010) Ab Oktober 2015* High-Lightboxes Anzahl Laufzeit Preise Produktionskosten Sichtmaß (B x H) Marktplatz Transit B-Ost International, Ebene 2 (Abflieger international Non-Schengen) (B2HLB003) Marktplatz Transit B zentral, Ebene 2 (Abflieger international Non-Schengen) (B2HLB001) Marktplatz Transit B-West International, Ebene 2 (Abflieger international Non-Schengen) (B2HLB002) 1 1 Monat x mm Monat x mm 1 1 Monat x mm 1 1 Monat x mm Promotion Points* Anzahl Laufzeit Preise Fläche (Länge x Breite) Inmitten des Marktplatzes Transit B-Ost International, Ebene 2 (Abflieger international Non-Schengen) (T1PRP038) Ab Juli 2015* Inmitten des Marktplatzes Transit B-West International, Ebene 2 (Abflieger international Non-Schengen) (T1PRP002) Bis Oktober 2015 / ab Anfang 2016* Sonstige Kosten 1 1 Monat Ca. 35 m 2 Handling-Gebühr: 600 zzgl. Zusatzkosten nach Aufwand 1 1 Monat Ca. 11 m 2 Handling-Gebühr: 600 zzgl. Zusatzkosten nach Aufwand Digital Premium Networks Digital Premium Shopping Network Digital Premium Traffic Network Anzahl 22 Screens an 17 Standorten (5 doppelseitige Screens) Anzahl Kunden pro Netzwerk Spotlänge Dauer in Sek. Laufzeit Preise Sonstige Kosten 1/2 Monat (Belegung ab 01. oder 10 Sek. pro Screens 5 Sek. Schleife 16. des Monats. (1.440 Spots pro Tag) Ausnahme Februar: ab 01. oder 15.) für bis zu 5 Spots/Motive Sichtmaß (B x H) 70-Zoll-Flachbildschirme in Full HD (16:9-Format) * Das Startdatum der Vertragslaufzeit steht noch nicht abschließend fest und ist u.a. abhängig von der finalen Genehmigung durch die Fraport AG.

PREMIUM-ZIELGRUPPE IM FINANZCHECK

PREMIUM-ZIELGRUPPE IM FINANZCHECK Frankfurt Airport Finance Story 2015 Frankfurt, 3. Juni 2015 1 FRANKFURT AIRPORT 2015: PREMIUM-ZIELGRUPPE IM FINANZCHECK Frankfurt Airport Finance Story 2015 Frankfurt, 3. Juni 2015 2 Tendenz stark steigend:

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

SILVESTER IN BERLIN 2015

SILVESTER IN BERLIN 2015 SILVESTER IN BERLIN 2015 Werbemaßnahmen auf der Silvester Party in Berlin 2015 WELCOME 2016 Berlin lädt ein zur größten Silvester-Open-Air-Party der Welt. Live-Bands, DJs, der berühmte Countdown zum Jahreswechsel

Mehr

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Land Ort/Titel Typ ManagerIn 2015-01-01 bis 2015-11-30 Arabische Länder Abu Dhabi oder/und Dubai oder und Saudi Arabien Leuchtturm Arabische Länder Meinschad 2015-01-01

Mehr

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Empfehlung: Eine Sondermahlzeit sollte bereits bei der Buchung bestellt werden. Bitten Sie Ihr Buchungsbüro um die Anforderung einer Bestätigung für die

Mehr

Mediadaten. Print & Online

Mediadaten. Print & Online Mediadaten Print & Online 2015 Mediadaten 2015 Healthy Living Gesundheit ist das neue Statussymbol Premium Health ist das erste Magazin speziell für die stark wachsende Zahl der Privatversicherten. Premium

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum.

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. lufthansa.com/first-class First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. Gedruckt in Deutschland, Stand: 1/2013, FRA LM/D, DE, B2C. Änderungen vorbehalten. Deutsche Lufthansa AG, Von-Gablenz-Straße

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Erste Erfahrungen mit. ibeacon. Andreas Schmidt. IT Development Customer Front Ends. Deutsche Lufthansa AG. Materna Aviation Forum 2014

Erste Erfahrungen mit. ibeacon. Andreas Schmidt. IT Development Customer Front Ends. Deutsche Lufthansa AG. Materna Aviation Forum 2014 Erste Erfahrungen mit ibeacon Andreas Schmidt IT Development Customer Front Ends Deutsche Lufthansa AG Materna Aviation Forum 2014 In den kommenden 30 Minuten erfahren Sie was ibeacon ist, welche Voraussetzungen

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Flughafen Wien AG Quartalszahlen 1-9/2010. November 2010-1-

Flughafen Wien AG Quartalszahlen 1-9/2010. November 2010-1- Flughafen Wien AG Quartalszahlen 1-9/2010 November 2010-1- Ein kurzer Überblick Gesamtumsatz 1-9/2010: EUR 397,8Mio. (+6,3%) EBITDA 1-9/2010: EUR 144,5 Mio. (+9.0%) EBIT 1-9/2010: EUR 95,2 Mio. (+15,0%)

Mehr

Thomas Cook Airport Service Flughafen München (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub

Thomas Cook Airport Service Flughafen München (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub Thomas Cook Airport Service (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub Flughafenstation: Terminal 1, Ebene 4, Raum Nr.4/309 85356 München Telefon: 01805-24106214 089-975-99133 Anrufbeantworter

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken. Hamburg, November 2014

Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken. Hamburg, November 2014 Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken Hamburg, November 2014 Inhalt Werbung in Dein SPIEGEL Die Dein SPIEGEL -Leser Freizeitbeschäftigung Auseinandersetzung mit dem Heft Musik und Film finden regelmäßig

Mehr

Preisliste Online 2012. Bahnhofstraße 6 46325 Borken Telefon 02861/944-145 www.borkenerzeitung.de verlag@borkenerzeitung.de

Preisliste Online 2012. Bahnhofstraße 6 46325 Borken Telefon 02861/944-145 www.borkenerzeitung.de verlag@borkenerzeitung.de Preisliste Online 2012 Bahnhofstraße 6 46325 Borken Telefon 02861/944-145 www.borkenerzeitung.de verlag@borkenerzeitung.de Display-Werbung www.borkenerzeitung.de www.borio.tv Preise pro 1.000 Werbeeinblendungen

Mehr

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof Parkplätze direkt vor der tür Eingang Strasse am nordbahnhof, ecke invalidenstrasse welcome Hauptbahnhof Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr.

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Übersicht unserer Partner

Übersicht unserer Partner Übersicht unserer Profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit! www.avis.de Mobilität mit Mehrwert! Mieten Sie bei uns ein Fahrzeug und profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit.

Mehr

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 17 255 395 431 INHALT TEIL I FLÜGE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 01 VIELFLIEGERPROGRAMME Warum Airlines Vielfliegerprogramme lieben und wie Sie das beste Programm erkennen...

Mehr

Lufthansa First Class Reisen in Vollendung. Lufthansa First Class und Private Jet November 2010 Seite 0

Lufthansa First Class Reisen in Vollendung. Lufthansa First Class und Private Jet November 2010 Seite 0 Lufthansa First Class Reisen in Vollendung. Lufthansa First Class und Private Jet November 2010 Seite 0 Schon vor dem Flug erstklassig: Die Lufthansa First Class am Boden Entspannt auf Reisen gehen. First

Mehr

Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook

Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook Christoph Debus Vorstandsvorsitzender Thomas Cook AG Fulda, 17. Juli 2015 Unsere Gruppenstrategie: differenzierte Produkte,

Mehr

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 Programm Kurze Vorstellung Vor- und Nachteile von Onlinemarktplätzen allgemein Vergleich ebay und Amazon Andere

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

FACTS AND FIGURES 2015

FACTS AND FIGURES 2015 Facts and Figures 2015 Frankfurt, 05.05.2015 1 FACTS AND FIGURES 2015 FRANKFURT AIRPORT Facts and Figures 2015 Frankfurt, 05.05.2015 2 Frankfurt Airport 1. Deutschlands unangefochtene Nr. 1 2. Feste Größe

Mehr

Emerging Markets Länder, die von dem US-Hypotheken Schock nicht betroffen sind

Emerging Markets Länder, die von dem US-Hypotheken Schock nicht betroffen sind Länder, die von dem US-Hypotheken Schock nicht betroffen sind Nikolaus Barth Private Investor Products Definition Emerging Markets steht für Märkte in aufstrebenden Staaten aus der zweiten Welt. Dazu zählen

Mehr

Bannerwerbung bei Börsen Radio Network GEZIELT WERBEN UND GEHÖR FINDEN

Bannerwerbung bei Börsen Radio Network GEZIELT WERBEN UND GEHÖR FINDEN Bannerwerbung bei Börsen Radio Network T DI O. A RA SE ER W. BO W W GEZIELT WERBEN UND GEHÖR FINDEN I ME D EN A DA T ÖS T ICH E R ER Speziell für Österreich bieten wir besondere Schwerpunkt-Themen und

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 01.-02. März 2016 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown).

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown). März 2012 portfolio Fonds-Filter Grundlagen und Methodik Mit dem portfolio Fonds-Filter stellt die Redaktion von portfolio international ein einfaches quantitatives Verfahren zur relativen Bewertung von

Mehr

Die Messe Frankfurt. Uwe Behm Geschäftsführer Messe Frankfurt. GLT Anwendertagung Frankfurt, 2. November 2011

Die Messe Frankfurt. Uwe Behm Geschäftsführer Messe Frankfurt. GLT Anwendertagung Frankfurt, 2. November 2011 Die Messe Frankfurt Uwe Behm Geschäftsführer Messe Frankfurt GLT Anwendertagung Frankfurt, 2. November 2011 Die Messe Frankfurt Eine der ältesten Messen der Welt 1150 Erste Erwähnung einer Messe in Frankfurt

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

Der Autobahn-Channel (= AC) Ihr digitaler Aufmerksamkeits-Channel für Präsenz am customer journey

Der Autobahn-Channel (= AC) Ihr digitaler Aufmerksamkeits-Channel für Präsenz am customer journey Der Autobahn-Channel (= AC) Ihr digitaler Aufmerksamkeits-Channel für Präsenz am customer journey Inhalt 1.) Point of Travel: die Autobahn 2.) Der Rasthof: Knotenpunkte der Mobilität 3.) Der Autobahn-Channel

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Kauf und Verkauf von Wertpapieren Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie Preis- und Leistungsbeschreibung für ie - / Telefonanschluss 10 20 30 50 10 20 30 50 Telefon Preis*- und Leistungsmerkmale Download bis zu 10 Mbit/s Upload bis zu 1 Mbit/s 12,90/Monat in den ersten 6 Monaten,

Mehr

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom!

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom! 7. Call & Surf Pakete, VDSL (2/2) - Brutto. Hinweis: Die vertriebseingestellte HotSpot Flat bleibt weiterhin Bestandteil im Call & Surf Comfort Plus VDSL 25 Paket Call & Surf Comfort VDSL 39,95 44, 95

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Meilensteine unserer Geschichte 1970 SEGA Schweizerische Effekten-Giro AG Abwicklung und Custody im Markt Schweiz in Schweizer Franken 1989 INTERSETTLE Abwicklung und

Mehr

Flughafen München Der Standort für Ihren Erfolg. Shoppen. Genießen. Erleben.

Flughafen München Der Standort für Ihren Erfolg. Shoppen. Genießen. Erleben. Flughafen München Der Standort für Ihren Erfolg Shoppen. Genießen. Erleben. Der Flughafen München zeichnet sich neben dem überdurchschnittlichen Wachstum der Passagierzahlen vor allem durch den dynamischen

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Online Services für Mandanten

Online Services für Mandanten Online Services für Mandanten 2 Online Services für Mandanten Ein partnerschaftliches Verhältnis mit unseren Mandanten zu pflegen, bedeutet für uns auch, Sie über alle relevanten und aktuellen rechtlichen

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

Gründer, Eigentümer und geschäftsführende Gesellschafter: Jürgen Reiter, Diplom Kaufmann, Peter Schönhofen, Diplom Kaufmann

Gründer, Eigentümer und geschäftsführende Gesellschafter: Jürgen Reiter, Diplom Kaufmann, Peter Schönhofen, Diplom Kaufmann Daten und Fakten im Überblick / Chronologie / März Stand 2013 Überblick Die Kare Design GmbH in privater Hand ist ein international operierendes Groß- und Einzelhandelsunternehmen für Möbel, Leuchten,

Mehr

Lufthansa First Class Reisen in Vollendung. Lufthansa First Class und Private Jet November 2010 Seite 0

Lufthansa First Class Reisen in Vollendung. Lufthansa First Class und Private Jet November 2010 Seite 0 Lufthansa First Class Reisen in Vollendung. Lufthansa First Class und Private Jet November 2010 Seite 0 Schon vor dem Flug erstklassig: Die Lufthansa First Class am Boden Entspannt auf Reisen gehen. First

Mehr

Tablet Targeting - Browsertraffic bei Axel Springer

Tablet Targeting - Browsertraffic bei Axel Springer Tablet Targeting - Browsertraffic bei Axel Springer Tablet Targeting Neue Zielgruppen erreichen! Die hochwertige Tablet/iPad-User Zielgruppe kann passgenau zu einem günstigen Aufpreis im stationären Web

Mehr

Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen. 24. November 2005

Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen. 24. November 2005 Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen 24. November 2005 Inhalt Einleitung: Loyalty Gate Ltd Wer ist Loyalty Gate? Vom schweizerischen zum globalen Unternehmen Kundengewinnung

Mehr

tagesanzeiger.ch Tarif 2015

tagesanzeiger.ch Tarif 2015 tagesanzeiger.ch Tarif 2015 1 Inhalt / Soziodemographie Desktop 2 Wideboard Halfpage-Ad / Maxi-Skyscraper 3 Brandday Rectangle 4 Maxiboard Content Board 5 Big Layer-Ad Crossmedia Mobile / Tablet 6 Mobile

Mehr

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN Google Consumer Barometer MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN EINFÜHRUNG Vor neun Monaten haben wir das Consumer Barometer veröffentlicht, unser interaktives digitales Tool, das globale Trends

Mehr

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide 60547 Frankfurt am Main

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide 60547 Frankfurt am Main Näher arkt keiner. Airport Guide Frankfurt Airport auf einen Blick Stand: Februar 2013 Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide 60547 Frankfurt am Main Redaktion Anuschka Selow-Olraun, Handels-

Mehr

Werben auf TV direkt

Werben auf TV direkt Werben auf TVdirekt TVdirekt die Premium-EPGs des Gong Verlags TVdirekt ist die Premium-Marke des Gong Verlags in Bezug auf crossmediale Programminformation und EPGs. Das Mediaangebot TVdirekt Online bündelt

Mehr

/Wegweiser. Der Flughafen München im Überblick. Verbindung leben

/Wegweiser. Der Flughafen München im Überblick. Verbindung leben /Wegweiser Der Flughafen München im Überblick Verbindung leben /Terminal und München Airport Center (MAC) 0 Gates D0 D Gates C0 C0 Gates B0 B Gates A0 A E D C B A 0 0 E D C B A 6 6 0 9 MAC-Forum 6 Öffentlicher

Mehr

Spezial Finanzen & Energiesparen

Spezial Finanzen & Energiesparen Spezial Finanzen & Energiesparen 1 BILD am SONNTAG ist LEBENSNÄHE & VIELFALT! BILD am SONNTAG ist so abwechslungsreich wie das Leben selbst. Vielfältige und lebendige Themen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft

Mehr

zum Flug Vom Zug Services Basics Bequeme Anreise mit der Bahn

zum Flug Vom Zug Services Basics Bequeme Anreise mit der Bahn main red PMS 1795C C0 M96 Y90 K2 white WHITE C0 M0 Y0 K0 gradient bottom PMS 1815C C13 M96 Y81 K54 black BLACK C100 M100 Y100 K100 on light backgrounds standard no gradients watermark stacked logo (for

Mehr

Notenumrechnung Auslandsstudium

Notenumrechnung Auslandsstudium Gemeinsame Kommission Wirtschaftsingenieurwesen Notenumrechnung Auslandsstudium Die folgenden Tabellen geben einen Überblick über die Umrechnung von Noten aus Notensystemen ausländischer Hochschulen in

Mehr

M E D I A DAT E N 2 0 1 5

M E D I A DAT E N 2 0 1 5 MEDIADATEN 2015 Die Agentur für gezieltes Umfeldmarketing Flyervertrieb - Außenwerbung - Promotion - Guerilla Marketing - Produktion TREND Flyervertrieb, Profil: Trend Im Profil Trend erreichen Sie die

Mehr

PROMOTION OUTDOOR DIGITAL KONTAKT INDOOR ONLINE PRINT FACTS

PROMOTION OUTDOOR DIGITAL KONTAKT INDOOR ONLINE PRINT FACTS MEDIA 2015 FACTS INDOOR OUTDOOR DIGITAL PROMOTION ONLINE PRINT KONTAKT FACTS Der Sicherheitscheck für Ihre Werbung. FACTS FACTS FIRST CLASS FÜR IHRE BOTSCHAFT ATTRAKTIVE ZIELGRUPPEN GEZIELTE ANSPRACHE

Mehr

Mobile Life 2013 Focus Report: Mobile im Handel

Mobile Life 2013 Focus Report: Mobile im Handel Mobile Life 2013 Focus Report: Mobile im Handel Showrooming als Fluch und Segen für den Handel? Wie der Handel und Marken Mobile im Kaufprozess nutzen können, um Showrooming zu trotzen, Käufer zu binden

Mehr

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Medieninformation 4. März 2013 Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Bis 2020 USA überholt Wachstum in China verlangsamt sich, bleibt aber mit 12% p.a. auf hohem Niveau

Mehr

5607 HL-GMBR/0308. Mitgliedervorteile

5607 HL-GMBR/0308. Mitgliedervorteile 5607 HL-GMBR/0308 Mitgliedervorteile Über 3.000 Hotels 9 Hotelmarken 1 erstklassiges Gästebonusprogramm Herzlich willkommen bei Hilton HHonors. Als besonderer Gast kommen Sie in den Genuss von besonderen

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Top-Zielländer für M&A-Investitionen

Top-Zielländer für M&A-Investitionen Wachstum weltweit: Top-Zielländer für M&A-Investitionen von DAX- und MDAX-Unternehmen Fusionen und Übernahmen von DAX- und MDAX-Unternehmen 2004 13: Top-Zielländer nach Anzahl der Transaktionen 493 Mrd.

Mehr

AIRLINE GUIDE > 40 AIRLINES IM ÜBERBLICK KOMFORT. SERVICE & SICHERHEIT DER WEGWEISER FÜR SCHLAUFLIEGER WICHTIGE INFOS & NÜTZLICHE TIPPS AIRLINEGUIDE

AIRLINE GUIDE > 40 AIRLINES IM ÜBERBLICK KOMFORT. SERVICE & SICHERHEIT DER WEGWEISER FÜR SCHLAUFLIEGER WICHTIGE INFOS & NÜTZLICHE TIPPS AIRLINEGUIDE KOMFORT. SERVICE & SICHERHEIT AIRLINE GUIDE Schutzgebühr: 4,00 Euro 2015 AIRLINEGUIDE DER WEGWEISER FÜR SCHLAUFLIEGER WICHTIGE INFOS & NÜTZLICHE TIPPS > 40 AIRLINES IM ÜBERBLICK Clever reisen! 1/15 1 VERGLEICHT

Mehr

Internationales Studium in Innsbruck

Internationales Studium in Innsbruck Internationales Studium in Innsbruck Träger & Förderer MCI - Die unternehmerische Hochschule Privatrechtliche Organisation Öffentliche Träger / Eigentümer 8 FH-Studiengänge: Bakk. (FH), Mag. (FH), Dipl.-Ing.

Mehr

Was bedeutet Premium an einem und für einen. Premium-Kommunikationsplattform. Flughafenwerbung 42 6 : 2010

Was bedeutet Premium an einem und für einen. Premium-Kommunikationsplattform. Flughafenwerbung 42 6 : 2010 E-Journal Marke Premium-Kommunikationsplattform Flughafen Wir sind da, wo Sie hin müssen der Slogan des Münchner Flughafens ist Programm! Was bedeutet Premium an einem und für einen Flughafen, und was

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Rechnen mit Währungen

Rechnen mit Währungen Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen einen kurzen Info-Text und lösen das Arbeitsblatt. Ziel: Die Schüler lernen, mit Fremdwährungen zu rechnen und Umrechnungstabellen zu lesen. Material:

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising

Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising August 2012 Bewegtbild auf allen Screens Die fragmentierte Mediennutzung / Fernsehen und Internet wachsen zusammen. / Immer mehr Bewegtbild-Inhalte werden

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Wachstumswerte Asien 1 Wachstumswerte Asien 1 Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Anhaltend hohes Wirtschaftswachstum prognostiziert Aktuelle Produkte 2008 Seite 2 Asiatische Volkswirtschaften

Mehr

Security Training International GmbH

Security Training International GmbH Security Training International GmbH www.sti-training.com Wir trainieren Ihre Sicherheit Die jahrzehntelange Erfahrung und Kompetenz in der Luftfahrtsicherheit spiegelt sich in einer umfangreichen STI

Mehr

Mobile Kommunikation für Geschäftskunden

Mobile Kommunikation für Geschäftskunden Achtung: Stark begrenztes Kontingent Mobile Kommunikation für Geschäftskunden O 2 on Business XL inklusive Apple iphone 6 O 2 on Business XL mit Handy Für alle, die viel unterwegs sind national und international

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide 60547 Frankfurt am Main

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide 60547 Frankfurt am Main Näher arkt keiner. Stand: Dezember 2014 Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide 60547 Frankfurt am Main Redaktion Airport Guide Frankfurt Airport auf einen Blick Anuschka Selow-Olraun, Handels-

Mehr

Scaling your ebusiness

Scaling your ebusiness Scaling your ebusiness Der Weg zum erfolgreichen Multichannel Onlinehändler wardow.com Slide 1 2013 Marc Schürmann Director Sales PHOENIX MEDIA GmbH marc.schuermann@phoenix-media.eu Slide 2 2013 AGENDA

Mehr

Euro-Krise? Nein danke

Euro-Krise? Nein danke Euro-Krise? Nein danke Diese Aktien liefern immer Gewinne. Zuverlässig wie eine Schweizer Uhr. epaper Archiv Kaufhaus Abo Dienstag, 3.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International

Mehr

WELCOME TO THE CLOUD WORLD OPEN FOR BUSINESS

WELCOME TO THE CLOUD WORLD OPEN FOR BUSINESS Hinter Allem steht ein Kunde - Welche Perspektive auf die Cloud haben Sie? Christian Witt, Director Strategic Marketing, cloud world ag WELCOME TO THE CLOUD WORLD OPEN FOR BUSINESS START HERE Worüber ich

Mehr

M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ]

M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ] M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ] 1. DAF - Der Sender Die Experten für aktuelle Finanzberichterstattung - Umfassende Finanzberichterstattung - Etabliert

Mehr

Werben auf 9monate.de. Display

Werben auf 9monate.de. Display Werben auf 9monate.de Display 9monate.de Für Frauen vor, während und nach der Schwangerschaft 9monate.de liefert medizinisch fundierte Informationen und Services für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere

Mehr

Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008

Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008 Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008 Am 1. Juni 2008 wurde das Ticketing für TAP Flugscheine zu 100% auf elektronische Tickets umgestellt. Seit diesem Tag können keine Papier-Tickets

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB. Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser?

Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB. Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser? Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser? 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. November 2013 Agenda 1. Flughafen München GmbH (FMG)

Mehr

Werben auf GRIP-Magazin.de Display

Werben auf GRIP-Magazin.de Display Werben auf GRIP-Magazin.de Display GRIP-Magazin.de die geballte Online-Motorkompetenz GRIP-Magazin.de bietet Action, Fun & geballte Motorkompetenz für Männer mit Benzin im Blut. Reportagen mit großen,

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

PRM-Service EU Verordnung 1107/2006

PRM-Service EU Verordnung 1107/2006 Qualitätsstandards -Service EU Verordnung 1107/2006 Qualitätsstandards für die Betreuung von mobilitätseingeschränkten Menschen -Service Geprüft: QM/DK Seite 1 15.09.2015 Qualitätsstandards Inhaltsverzeichnis

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Lifeline das Gesundheitsportal

Lifeline das Gesundheitsportal Werben auf Lifeline Lifeline das Gesundheitsportal Erstes deutsches Gesundheitsportal: Lifeline ging 1996 als erstes deutschsprachiges Gesundheitsangebot online. Seitdem informiert Lifeline seine Nutzer

Mehr

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen S CountryDesk Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen Unternehmerfrühstück der Sparkasse Kleve 17. März 2011 Deutschlands wichtigste Abnehmer

Mehr

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin Bernhard Hain / SME Management Frankfurt, den 26. August 2008 Working@office Veranstaltung 2008 / 26.8.2008 S.

Mehr

Roaming: Tarife für die Mobiltelefon-Nutzung im Ausland

Roaming: Tarife für die Mobiltelefon-Nutzung im Ausland Roaming: Tarife für die Mobiltelefon-Nutzung im Ausland Anrufe und SMS aus dem Ausland in die Schweiz mit Abo... 2 Anrufe und SMS aus dem Ausland in die Schweiz mit Prepaid... 3 Anrufe und SMS aus dem

Mehr

BENCHMARK-DEFINITIONEN

BENCHMARK-DEFINITIONEN BENCHMARK-DEFINITIONEN American Express Funds US$ LIQUIDITY 3-Month Interbank Eurodollar Deposit Der Vergleichsindex umfasst Eurodollar-Einlagen mit dreimonatiger Laufzeit und ist in US-Dollar denominiert.

Mehr

PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI. Stadt der Superlative. Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02.

PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI. Stadt der Superlative. Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02. PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI Stadt der Superlative Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02.2016 Flüge in First Class ab/bis Frankfurt mit der mehrfach preisgekrönten

Mehr