Die Online-Services der Leibniz Universität Hannover. Ja, ich will! Nur wie? Eine Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Online-Services der Leibniz Universität Hannover. Ja, ich will! Nur wie? Eine Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover"

Transkript

1 Die Online-Services der Leibniz Universität Hannover Ja, ich will! Nur wie? Eine Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover Anleitung von: Hannes Früchtenicht, Cornelis Kater Stand: Oktober 2008

2 Inhaltsverzeichnis Herzlich Willkommen, Onliner! Das Identity Management (IDM) der LUH Was ist IDM? Wie bekomme ich Zugang? Die zentrale Login-Seite Welche Dienste sind bereits angebunden? Wie wird es weitergehen? Keine LUH-ID bekommen? An der Uni immer im Netz Das Universitäts-WLAN Vier Schritte zum Einrichten des Zugangs Einrichten unter Windows XP Einrichten unter Windows Vista Einrichten unter Mac OS X Einrichten unter Linux Wissensquellen Woher bekomme ich Informationen? Die Bibliothek TIB/UB Stud.IP Übersichtskarte der LUH Handwerkszeug Vorlesungsverzeichnis Software Handbücher und Kurse Apple on Campus Notebook-Verleih Professionelles Drucken FTP-Server Studierenden-Server Hotline Impressum Idee und Konzept Titelblatt Anzeigenbetreuung Autoren Korrektoren Produktion Hannes Früchtenicht, Cornelis Kater HERR STRATMANN : gestaltungswesen, Helge Kletti Marc André Brinkforth (LSF), Hannes Früchtenicht (elsa), Cornelis Kater (elsa), Sascha Klopp (RRZN), Reinhard Obendorf (RRZN), Margret Plank (TIB/UB) Jörgen Camrath, Claudia Krell, Christine Wichmann elearning Service Abteilung

3 2 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover Herzlich Willkommen, Onliner! Als ich damals, 1998, einen ersten zaghaften Schritt in die Welt des Studierens setzte, war alles groß, neu, modern und wahnsinnig aufregend. Daran hat sich nicht allzu viel geändert. Nein halt: So ganz stimmt das nicht. Die Universität im Jahr 2008 ist noch ein bißchen größer, moderner und aufregender geworden. Sie bietet heute auch eine Vielzahl von Möglichkeiten im Online- Universum, die vor zehn Jahren noch nicht einmal erfunden waren. Von der Online-Einschreibung, der Online-Prüfungsanmeldung, über die digitale Bibliothek, die elektronische Bereitstellung von Unterlagen zu Seminaren bis zum drahtlosen Internet und vielem mehr, wartet eine ganz andere Welt darauf, von dir erkundet zu werden. Auch wenn das Internet anders als bei mir damals für dich kein Mysterium mehr sein dürfte. Obendrein soll diese Erkundung so schnell wie möglich geschehen, denn heutige Studienstrukturen verlangen von dir immer wieder ein effzientes Arbeiten an der Universität. Und gerade dabei können dir die vielfältigen Online-Angebote der Leibniz Universität helfen. Damit der Einstieg möglichst leicht fällt und du einen Überblick bekommst, welche Möglichkeiten existieren, haben wir für dich dieses Handbuch zusammengestellt. In den einzelnen Kapiteln findest du die jeweiligen Ansprechpartner und Kontaktadressen zu allen Themen. Das Handbuch soll dir in allen Lebenslagen helfen, wann immer ein Dozent die Nutzung eines Lernmanagement-Systems verlangt, Anmeldungen im Netz erfolgen sollen oder du nach Quellen für Hausarbeiten oder zur Vorbereitung auf Klausuren im Wissenspool des Internets und anderen Datenbanken suchst. Am Ende gilt es, zwei Worte im Kopf zu behalten: Keine Panik! Viele helfende Hände, Telefonhörer und Beratungstresen warten nur darauf, bei Fragen und Problemen in Anspruch genommen zu werden. Und nun wünscht dir die elsa einen aufregenden und zugleich schönen Start in das erste (oder das neue) Semester. Cornelis Kater (Koordination elearning Services)

4 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover 3 Das Identity Management (IDM) der LUH Was ist IDM? Du wirst es vielleicht schon entdeckt haben: Dein Studiendatenblatt für das Wintersemester 2008/09 enthält eine Kennung mit einem zugehörigen Passwort. Diese Kennung ist deine sogenannte LUH-ID, die du zukünftig bei vielen Gelegenheiten einsetzen kannst, wenn es darum geht, Zugang zu IT-gestützten Diensten der Leibniz Universität Hannover zu erlangen. Dazu gehören beispielsweise das universitätsweite WLAN oder auch das Lernmanagement-System Stud.IP, das unter anderem dazu verwendet wird, Vorlesungsmaterialien (z.b. Skripte oder Folien) den Hörern elektronisch zur Verfügung zu stellen, aber auch noch eine ganze Menge anderer Dienste. Für jeden dieser Dienste musst du dich üblicherweise anmelden (oft durch persönliches Erscheinen, mit Vorlage einer I-Bescheinigung), du erhälst eine Benutzerkennung und ein Passwort, das du ggf. ändern kannst oder sogar musst. Diese Zugangsdaten müssen von dir behalten und verwaltet werden und führen oft zu Frust, wenn du dich an ein Passwort erinnern sollst, dass du zuletzt vor zwei Jahren benutzt hast. Zum Beginn des Wintersemesters 2008/2009 hat die LUH deshalb unter Leitung des Regionalen Rechenzentrums für Niedersachsen (RRZN) ein System eingeführt, dass die Verwaltung von Benutzerkonten für dich vereinfachen soll, das IDM. Eine zentrale Rolle bekommt dabei die neu eingeführte LUH-ID, die als eindeutige Kennung an jeden Benutzer vergeben werden kann. Sie hat die Form XXX-XXX und wird für jeden Studierenden ausgestellt. Sie hat folgende Vorteile, die nur zum Teil auch für die herkömmlichen Matrikelnummern oder so typische Benutzerkennungen wie martin86 gelten: Es sind keine direkten Rückschlüsse auf Daten des Inhabers möglich, es ist kein Rückschluss auf das Semester der Einschreibung möglich, wie bei der im Wesentlichen fortlaufend vergebenen Matrikelnummer und es wurde ein Prüfverfahren integriert, das einfache Tippfehler und Dreher bei der Eingabe erkennt.

5 4 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover Wie bekomme ich Zugang? Um Zugang zu zentralen Diensten zu bekommen, musst du dich mit deiner LUH-ID und dem Initialpasswort auf der Seite https://login.uni-hannover.de anmelden. Deine LUH-ID und dein Passwort findest du auf dem Semesterblatt, dass du mit deinem Studentenausweis bekommen hast. Sollte sich in deinem Initialpasswort dieses Zeichen befinden: &, ist damit das Kaufmannsund & gemeint. Du wirst dort aufgefordert, eine adresse einzugeben bzw., wenn du bereits eine Adresse bei der Einschreibung an der LUH angegeben hast, diese zu bestätigen. Danach wird ein Verifizierungscode an diese Adresse gesendet, den du auf der Login-Seite eingeben musst, um sicherzustellen, dass du Zugriff auf die Adresse hast. Außerdem wirst du aufgefordert, ein neues, nur dir bekanntes Passwort einzugeben. Vor der Bestätigung der adresse erhältst du keinen Zugang zu den Diensten, bis auf eine Ausnahme: Für drei Tage kannst du das WLAN der LUH benutzen, um deine mit dem Bestätigungscode abzurufen und deinen Zugang vollständig frei zu schalten. Das Passwort zu deiner LUH-ID wird zu einer Art Generalschlüssel, mit dem du andere Passwörter zurücksetzen kannst. Es sollte also nicht zu leicht zu erraten und nicht zu kurz sein. Du solltest sorgfältig mit ihm umgehen.

6 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover 5 Die zentrale Login-Seite Sind die ersten Schritte abgeschlossen, kannst du Zugänge zu den angebotenen Diensten freischalten bzw. beantragen. Dies kannst du auf der zentralen Login-Seite auf der linken Seite unter Services tun. Dort kannst du einfach Dienste beantragen, Informationen zu den Diensten einholen oder Passwörter verwalten, sofern der Dienst das erlaubt. Dies ist in der jetzigen Ausbaustufe allerdings nur für das WLAN/VPN-Passwort und natürlich für das LUH-ID- Passwort möglich. Weiterhin hast du die Möglichkeit, deine persönlichen Daten einzusehen und auch zu verändern. Des Weiteren hält die zentrale Login-Seite hält auch die Möglichkeit bereit, einen Newsletter zu abonnieren. Du kannst angeben, in welchem Umfang du an deine adresse Informationen, Ankündigungen, Newsletter, etc. erhalten möchtest. Deine adresse wird dabei nicht weitergegeben. Welche Dienste sind bereits angebunden? WLAN (LUHWPA & UHWLAN) In vielen Gebäuden der Universität und auf dem Campus wird ein drahtloser Internetzugang angeboten, den prinzipiell jeder Angehörige und Studierende nutzen darf. Über die Login-Seite kannst du dir deinen Zugang selbst freischalten. Aus Sicherheitsgründen muss hier ein gesondertes Passwort Wo überall das WLAN verfügbar hinterlegt werden. Dieses Passwort kannst du dann ist, siehst du auf der Übersichtskarte auf deinem Notebook im WLAN-Zugang speichern. auf den Seiten 14 und 15. (Anleitung zum Einrichten siehe im entsprechenden Abschnitt dieser Anleitung.)

7 6 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover Stud.IP Das zentral angebotene Lernmanagement-System Stud.IP wird in zunehmendem Maße zur Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden genutzt. Über die Login-Seite kannst du dir bei Bedarf einen Account bei Stud.IP einrichten. Stud.IP ist in dieser Anleitung ein eigenes Kapitel gewidmet, in dem die grundlegenden Funktionalitäten erklärt sind. Computer-Pools der Fakultät für Mathematik und Physik Als Studierender der Fakultät für Mathematik und Physik kannst du dir über die Login - Seite einen Account für Pools der Fakultät freischalten. Wenn du einer anderen Fakultät angehörst, kannst du ebenfalls einen Account beantragen, dieser wird aber nur bei berechtigtem Interesse freigeschaltet. (Beispiel: Lehramtstudenten gehören der Philosophischen Fakultät an, auch wenn die Hauptfächer Mathematik und Physik sind.) Wie wird es weitergehen? Noch lange nicht alle Dienste der Leibniz Universität sind an das IDM angebunden. Für folgende Dienste ist eine Unterstützung in sehr naher Zukunft geplant und für viele weitere wird eine Anbindung in den nächsten Semestern erfolgen: HIS-LSF In naher Zukunft erhältst du mit der LUH-ID auch Zugang zur zentralen Studierendenverwaltung. Du kannst dir dann online Stundenpläne zusammenstellen, ggf. deine Adressdaten korrigieren oder, falls du einen dafür vorgesehenen Studiengang studierst, dich online für Prüfungen anmelden. Computer-Pools An vielen Stellen gibt es von Fakultäten oder einzelnen Instituten bereitgestellte Computer-Pools für Studierende. Neben den bereits eingebundenen Pools der Fakultät für Mathematik und Physik kannst du dann auch Zugänge zu weiteren Pools beantragen.

8 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover 7 Studierenden-Server Die studentische Vereinigung Unix-AG betreibt einen Server für verschiedene Netzdienste wie , WWW oder Jabber (XMPP). Bei Interesse kann jeder Studierende einen Zugang zum System bekommen. Außerdem betreibt die Unix-AG eigene Computer-Pools, die mit diesem Zugang ebenfalls genutzt werden können. Keine LUH-ID bekommen? Noch nicht alle Studierenden der LUH haben eine LUH-ID bekommen. Solltest du beispielsweise Studienkollegiat, Gasthörer oder Juniorstudierender sein, kannst du dir einen Account beim Studierendenserver besorgen. Mit diesem kannst du dann einen Zugang zu Stud.IP und WLAN bekommen. In naher Zukunft sollen aber auch diese Studierendengruppen eine LUH-ID bekommen, so dass diese Übergangslösung dann wegfällt. Die LUH-ID und die Login-Seite sind Ergebnisse des Identity- Management-Projekts im RRZN. Das Projekt befasst sich mit dem Aufbau einer zentralen und kontrollierten Verwaltung von Benutzerdaten für die verschiedenen IT-Dienste an der LUH. Anregungen und Kritik nimmt das IDM-Team gerne entgegen. Die Kontaktadresse lautet:

9 8 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover An der Uni immer im Netz Das Universitäts-WLAN Das RRZN bietet in vielen Gebäuden und Bereichen der Universität einen drahtlosen Internettzugang (Wireless Lan, WLAN) an. Die Zugangsvoraussetzung dazu ist die LUH-ID. Der Zugang erfolgt verschlüsselt. Für die Verschlüsselung die deine übertragenen Daten vor Es wird ein WPA- bzw. WPA2- dem Zugriff durch fremde Personen schützt stehen fähiges WLAN-Modul vorausgesetzt. Ein zwei verschiedene Verfahren zur Auswahl. Eines mit Zugang über die ältere und unsichere einer eigenen Zusatzsoftware und eines, das bei aktuellen Rechner ohne die Installation einer weiteren WEP-Verschlüsselung ist nicht möglich. Sollte dein Rechner kein WPA unterstützen, kannst du das ältere Verfahren Der Zugang ist momentan nicht in allen Bereichen Software auskommt. (VPN) nutzen. Anleitungen finden sich der LUH, die über das WLAN verfügen, möglich. Du dazu auf den Internetseiten des RRZN: erkennst die Bereiche, in denen der WPA-Zugang bereits möglich ist, am Empfang des Netzes LUHWPA. netz_wlan.html Dieses Netz ist grundsätzlich in deinem PC sichtbar, auch wenn du den Zugang noch nicht eingerichtet hast. Die Nutzung des LUHWPA - Netzwerks wird für Windows ab XP SP1 sowie für MacOSX ab 10.3 nativ (ohne Installation von Zusatzsoftware) unterstützt. Auch mit WLAN-fähigen PDAs und Telefonen wie dem iphone oder mit Windows-Mobile - fähigen Endgeräten ist der Zugang möglich, derzeit existiert jedoch noch keine eigenständige Anleitung für diese Geräte. Der Zugang zum WLAN wird über die LUH-ID ermöglicht. Deine LUH-ID muss zunächst einmalig eingerichtet werden, bevor du Zugang erhaten kannst. (Weitere Informationen im Kapitel Das Identity-Management der LUH ). Vier Schritte zum Einrichten des Zugangs Richte deine LUH-ID ein. Dein Nutzername zur Nutzung des WLANs ist deine LUH-ID, dein Passwort legst du auf der zentralen Login - Seite fest. Konfiguriere deinen Rechner. Nach dem ersten erfolgreichen Login verbindet sich der Rechner automatisch mit dem WLAN, wenn es in Reichweite ist.

10 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover 9 Einrichten unter Windows XP Öffne über das Startmenü die Systemsteuerung und dort Netzwerkverbindungen. Klicke auf das Symbol Drahtlose Netzwerkverbindung und wähle im Kontextmenü (rechte Maustaste) Eigenschaften. Klicke im neuen Fenster auf den Reiter Drahtlosnetzwerke. Es erscheint das Fenster für die Verwaltung der Drahtlosnetzwerke. Klicke auf Hinzufügen. Setze (falls nicht schon vorhanden) das Häkchen bei Windows zum Konfigurieren der Einstellungen verwenden. Klicke unter der Liste Bevorzugte Netzwerke auf Hinzufügen. Im neuen Fenster setzt du als Netzwerknamen LUHWPA. Als Netzwerkauthentifizierung wählst du WPA, bzw. falls es von deinem PC unterstützt wird, WPA2 aus. Kannst du keine dieser Optionen wählen, unterstützt der Treiber deiner WLAN-Karte kein WPA. Überprüfe, ob die aktuellsten Treiber installiert sind und ob alle Windows Updates installiert wurden. Als Datenverschlüsselung wählst du TKIP, bzw. wenn oben WPA2 eingestellt wurde, AES aus. Im Karteireiter Authentifizierung wählst du als EAP-Typ Geschütztes EAP (PEAP) aus. Danach klickst du auf das Feld Eigenschaften darunter. Im erscheinenden Fenster Eigenschaften für geschütztes EAP setzt du ein Häkchen bei Serverzertifikat überprüfen sowie bei Schnelle Wiederherstellung der Verbindung. In der Liste der vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen setzt du ein Häkchen bei Deutsche Telekom Root CA 2. Taucht dieser Eintrag nicht in der Liste auf, stelle bitte zunächst sicher, dass du alle aktuellen Windows-Updates, insbesondere Stammzertifikatsupdates installiert hast. Wähle die Authentifizierungsmethode Sicheres Kennwort (EAP- MSCHAP v2 aus. Klicke nun im Feld daneben auf Konfigurieren. Im Fenster EAP-MSCHAPv2-Eigenschaften entfernst du das Häkchen bei Automatisch eigenen Windows-Anmeldenamen.... Schließe nun sämtliche Fenster durch Klick auf OK.... Fortsetzung auf der nächsten Seite...

11 10 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover Nun sollte eine Verbindung hergestellt werden, in diesem Fall erscheint rechts unten auf dem Bildschirm eine Meldung, die zur Eingabe von Usernamen und Passwort auffordert. Hier gibst du deinen Benutzernamen (die LUH-ID) und dein WLAN-Passwort ein. Das Feld Domain lass bitte leer. Bei der ersten Verbindung erscheint möglicherweise eine Abfrage zur Serverzertifikatsüberprüfung, die mit OK bestätigt werden sollte. Es kann vorkommen, dass diese Abfrage mehrfach erscheint. Nach dem Deaktivieren und erneutem Aktivieren des WLANs sollte das Zertifikat akzeptiert werden. Nach diesen Eingaben sollte nach einigen Sekunden eine Verbindung hergestellt werden. Ist dies nicht der Fall oder erscheint keine Aufforderung zur Passworteingabe, so starte die Drahtlose Netzwerkverbindung mittels Rechtsklick und Auswahl von Deaktivieren und nachfolgend Aktivieren im erscheinenden Kontextmenü (rechte Maustaste) neu. Ist die Verbindung mit dem eingegebenen Passwort erfolgreich, meldet sich der Rechner bei jeder späteren Verbindung bei diesem WLAN automatisch ohne Neueingabe des Passwortes an (auch nach Neustart). Wenn du nach dem Durchlaufen dieser Schritte immer noch Probleme haben solltest, kannst du dich im RRZN bei Einrichtung beraten lassen. Dazu kannst du deinen Rechner einfach mitbringen. Kontaktadressen und Telefonnummern findest du auf der Übersichtskarte. Einrichten unter Windows Vista Öffne über das Startmenü die Systemsteuerung. Wähle dann im erscheinenden Fenster per Doppelklick das Netzwerk- und Freigabecenter aus. Wähle links in der Liste der Aufgaben Drahtlosnetzwerke verwalten. Es erscheint das Fenster für die Verwaltung der Drahtlosnetzwerke. Klicke auf Hinzufügen.... Fortsetzung auf der nächsten Seite...

12 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover 11 Im erscheinenden Fenster klicke auf Ein Netzwerkprofil manuell erstellen. Im folgenden Fenster gibst du als Netzwerknamen LUHWPA ein, wähle als Sicherheitstyp WPA-Enterprise, bzw. falls es von deinem PC unterstützt wird, WPA2-Enterprise. Als Verschlüsselungstyp wählst du bei WPA-Enterprise TKIP, bei WPA2- Enterprise AES, aus. Klicke danach auf Weiter. Falls unter den Optionen WPA bzw. WPA2 nicht auftaucht, unterstützt dein WLAN-Treiber vermutlich kein WPA. Überprüfe, ob du den aktuellen Treiber deiner WLAN-Karte installiert hast sowie deine Windows-Version mit allen aktuellen Updates versorgt ist. Anschließend wähle Verbindungseinstellungen ändern. Im Eigenschaften-Fenster wähle den Karteireiter Sicherheit. Als Methode für die Netzwerkauthentifizierung wähle Geschütztes EAP (PEAP) und klicke auf die daneben liegende Schaltfläche Einstellungen. Im erscheinenden Fenster Eigenschaften für geschütztes EAP setze ein Häkchen bei Serverzertifikat überprüfen sowie bei Schnelle Wiederherstellung der Verbindung. Siehe Einrichten unter Windows XP (S. 9) Punkte Nun sollte eine Verbindung hergestellt werden. In diesem Fall erscheint rechts unten auf dem Bildschirm eine Meldung, die zur Eingabe von Benutzernamen und Passwort auffordert. Klicke auf diese Meldung und gib im erscheinenden Anmeldefenster deinen Benutzernamen (LUH-ID) und dein WLAN-Passwort ein. Das Feld Domain lass einfach leer. Bei der ersten Verbindung erscheint möglicherweise eine Abfrage zur Serverzertifikatsüberprüfung, die mit OK bestätigt werden sollte. Nach diesen Eingaben sollte nach einigen Sekunden Wartezeit eine Verbindung hergestellt werden. Ist dies nicht der Fall oder erscheint keine Aufforderung zur Passworteingabe, so starte die Drahtlose Netzwerkverbindung mittels Rechtsklick und Auswahl von Deaktivieren und nachfolgend Aktivieren im erscheinenden Kontextmenü (rechte Maustaste) neu.

13 12 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover Einrichten unter Mac OS X Die folgende Anleitung bezieht sich auf das Einrichten mit der aktuellen Version Mac OS Unter Mac OS 10.4 unterscheiden sich einige Schritte leicht. Die hier genannten Einstellungen sind jedoch in beiden Versionen dieselben. Klicke in der Kopfzeile auf das Symbol für die drahtlose Internetverbindung (auf dem Mac AirPort genannt) und klicke auf AirPort aktivieren, falls dies noch nicht der Fall sein sollte. Wähle in der Liste der gefundenen Funk-Netzwerke das Netz LUHWPA. Nun sollte nach einiger Zeit ein Fenster zur Eingabe von Benutzernamen und Passwort erscheinen. Hier gibst du deine LUH-ID und dein WLAN-Passwort ein. Das Feld 802.x kann auf automatisch eingestellt bleiben. Damit sich der Rechner den Zugang merkt, setze den Haken bei Dieses Netzwerk merken. Danach klicke auf OK. Nun erscheint eine Abfrage, um die eben eingegebenen Daten im Schlüsselbund des Rechners zu hinterlegen. Im nächsten Fenster klicke dazu auf Immer erlauben. Beim ersten Verbinden erscheint jetzt ein Fenster namens Zertifikat überprüfen. Klicke auf Zertifikat einblenden. Im nächsten Fenster klicke zunächst auf Deutsche Telekom Root CA 2, setzte den Haken bei immer vertrauen direkt darüber und klicke auf Fortfahren. In Zukunft wird dein Rechner sich automatisch mit dem Netz LUHWPA verbinden, wenn sich dieses in Reichweite befindet. Einrichten unter Linux Die Einstellung unter Linux unterscheidet sich je nach der eingesetzten Distribution, daher kann hier keine Anleitung gegeben werden. Hinweise zur Einrichtung findest du unter:

14 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover 13 Wissensquellen Woher bekomme ich Informationen? Eine der alltäglichen Fragen mit denen du dich im Studium konfrontiert sehen wirst, ist die nach der Beschaffung von Informationen. Wo gibt es das Vorlesungsscript? Ist das Buch, welches ich brauche, vergriffen und wenn ja, gibt es noch andere? Dies sind nur zwei von nahezu beliebig vielen Beispielen. An der Leibniz Universität gibt es verschiedene Systeme, die dir online Zugriff auf die wichtigsten Infomationen aus deinem Studienbereich bieten. Wir haben diese im Kapitel Wissensquellen für dich zusammengetragen. Die Bibliothek TIB/UB Die TIB/UB versorgt die Studierenden aller Fakultäten an fünf Standorten mit Literatur und Fachinformationen in gedruckter und elektronischer Form. Du kannst auf einen Bestand von ca. 8,5 Mio. Medieneinheiten sowie ca Abonnements verschiedener Fachzeitschriften, über 500 Fachdatenbanken und Nachschlagewerke, zahlreiche Sondersammlungen sowie eine Vielzahl elektronischer Zeitschriften, Bücher, Hochschulschriften und Veröffentlichungen und über 12 Mio. erworbene Patentschriften zugreifen. In den modernen Lesesälen stehen dir 1587 Arbeitsplätze, davon 150 mit Computern zur Verfügung. Die Bibliothek ermöglicht dir aber auch von zu Hause aus den Zugriff auf eine Vielzahl an Katalogen, Datenbanken, elektronischen Volltexten und Dokumentlieferdiensten. Über den Katalog kannst du jederzeit von jedem Ort aus recherchieren, Literatur aus den Magazinen bestellen, Vormerkungen tätigen und Leihfristen verlängern. Darüber hinaus kann auch Literatur über den auswärtigen Leihverkehr beschafft werden. Die Homepage der TIB/UB findest du unter:

15 16 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover Anmeldung Um den Bestand und die Dienste der TIB/UB nutzen zu können, musst du zunächst einen Account beantragen. Einen Teil dieser Anmeldung kannst du online durchführen, danach musst du dich nur noch mit Immatrikulationsbescheinigung und Personalausweis oder Reisepass und Meldebescheinigung des Ordnungsamtes an einem der Bibliotheksstandorte melden. Natürlich kannst du auch den gesamten Anmeldevorgang an einem der Bibliotheksstandorte durchführen. Öffne die Website der TIB/UB: Klicke auf Katalog. Nun klicke auf Neuen Ausweis beantragen. Fülle das Formular aus und klicke auf Weiter. Gib deine Adressdaten ein und klicke auf Weiter. Nenne ggf. deinen Zweitwohnsitz und klicke auf Weiter. Überprüfe deine Angaben und klicke ganz unten auf der Seite auf Anmeldung absenden. Nun musst du noch mit einer Immatrikulationsbescheinigung und deinem Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung zu einem der Bibliotheksstandorte gehen (TIB/UB oder FBK) siehe Karte auf der Mittelseite und die Anmeldung abschließen. Bitte beachte, dass für das Ausstellen der Bibliothekskarte eine Gebühr von 5 berechnet wird. Zugang Viele der Bibliotheksdienste (wie z.b. die Suche in den Katalogen) sind von überall aus dem Internet möglich. Einige der Bibliotheksdienste erfordern allerdings, dass du dich im Netz der Universität Hannover befindest. Dies kannst du gewährleisten, indem du den VPN-Dienst über WLAN oder von zu Hause, einen Universitätsrechner (z.b. eines der Terminals im Sockelgeschoss der Hauptuni) oder einen der Computer an den Bibliotheksstandorten benutzt.

16 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover 17 Standorte Die Häuser der TIB/UB sind insgesamt 80 Stunden pro Woche geöffnet: Haus 1, Welfengarten 1B, Hannover Telefon: 0511 / Montag-Freitag Uhr Samstag Uhr Haus 2, Bremer Straße 2, Laatzen/Rethen Telefon: 0511/ Montag-Freitag Uhr FBK, Königsworther Platz 1B, Hannover Telefon: 0511 / Montag - Freitag Uhr Samstag Uhr Sonntag Uhr FBS, Welfengarten 2C, Hannover Telefon: 0511 / Montag-Freitag Uhr Samstag Uhr FBSBB, Im Moore 21, Hannover Telefon: 0511 / Montag-Freitag Uhr Samstag Uhr Bei allen Fragen rund um Bibliotheksbenutzung und Literaturrecherche stehen dir die Ansprechpartner an den Auskunftsplätzen zur Verfügung. Die zentrale Information der TIB/UB ist erreichbar: Zentrale Information: 0511 / Leihfristverlängerung: 0511 /

17 18 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover Stud.IP Stud.IP ist so etwas wie das Schweizer Taschenmesser im Studienalltag. Als ein Lernmanagement-System unterstützt es dich mit vielen nützlichen Funktionen im Studium. Sämtliche Lehrveranstaltungen sind hier aufgeführt und können mit verschiedenen Funktionen genutzt werden: Stundenplan organisieren, Informationen zu Lehrveranstaltungen finden, Kommilitonen treffen, Dateien austauschen, Zugriff auf digitale Semesterapparate und noch einiges mehr bietet Stud.IP an einem zentralen Ort. Stud.IP ist zu erreichen unter: Anmeldung Um einen Zugang zu Stud.IP zu erhalten, musst du dich einmalig dafür registrieren. Dazu wird die LUH-ID, die du mit deinen Rückmeldeunterlagen erhalten hast, benötigt. Auf der Webseite zur Verwaltung der LUH-ID-Dienste kannst du dir Stud. Bitte beachte: Nach diesem Schritt IP freischalten. Dies geht bequem von zu Hause aus. werden deine Benutzerdaten in Stud.IP (Siehe Die zentrale Login-Seite ). unabhängig verwaltet. Änderst du also deine Benutzerdaten (Passwort oder Benutzername) in Stud.IP, so gilt diese Änderung ausschließlich für Stud.IP, nicht jedoch für andere Dienste an der Universität. Ein alternativer Weg führt über die Stud.IP-Startseite (elearning.uni-hannover.de). Klicke dort auf Einfach einen neuen Account aktivieren und du wirst zum IDM weitergeleitet, wo dann LUH-ID und noch einige zusätzliche Daten eingegeben werden müssen. In beiden Fällen wirst du nach der Eingabe deiner Benutzerdaten, zur Eingabe eines neuen Benutzernamens und eines neuen Passworts aufgefordert und kannst deine Daten, die Stud.IP nun für dich übernimmt, noch einmal einsehen. Abschließend klickst du auf Senden und dein Account wird aktiviert. Nun kannst du dich mit deinen neuen Zugangsdaten in Stud.IP einloggen. Die Benutzeroberfläche Meldest du dich zum ersten Mal in Stud.IP an, siehst du zunächst die Startseite. Im oberen Bereich befindet sich eine Leiste von Symbolen, die dich zu den verschiedenen Fiunktionen von Stud.IP bringen.

18 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover 19 Sollte ein Symbol rot eingefärbt sein, gibt es in diesem Bereich Neuigkeiten und es lohnt sich, nachschauen, was sich dort jeweils geändert hat. Die Bedeutung der Symbole im Überblick: Start - Bringt dich zur Startseite zurück Veranstaltungen - Hier bekommst du eine Übersicht Bitte beachte, dass nicht alle Veranstaltungen durch ihren Dozenten in über die von dir belegten Veranstaltungen, kannst Informationen über diese abrufen und und über die Stud.IP betreut werden. Sollte euer Dozent Stud.IP nicht benutzen, fragt doch Veranstaltungssuche in allen verfügbaren Veranstaltungen suchen und dich in diese als Teilnehmer freundlich nach, ob der Dozent nicht eintragen. Lust hätte, Stud.IP für die Verwaltung Post - Hier kannst du Nachrichten mit anderen Nutzern austauschen. Hast du eine Nachricht erhalten, seiner Veranstaltungen zu nutzen. wird das Symbol rot eingefärbt. Chat - Im Chatbereich kannst du dich mit anderen Benutzern treffen und unterhalten. Es gibt öffentliche und private Chaträume. Online - Dieser Bereich gibt dir eine Übersicht über alle Benutzer, die momentan online sind. Homepage - Hier kannst du dein persönliches Profil verwalten, ein Bild hochladen, Umfragen starten oder die Stud.IP-Einstellungen verändern. Planer - Hier kannst du deinen Stundenplan erstellen und Kontakte sowie deine Termine verwalten. Schwarzes Brett - In diesem Bereich kannst du Anzeigen aufgeben, um beispielsweise Bücher zu verkaufen. Anzeigen können von allen Stud.IP Nutzern gelesen werden. Im mittleren Bereich der Startseite findest du Links, die dich schnell zu den wichtigsten Funktionen im System bringen. Der untere Teil der Seite enthält News und Umfragen, die das System betreffen. Hier lohnt es sich, in regelmäßigen Abständen etwas genauer nachzuschauen. Veranstaltungen Im Bereich Veranstaltungen bekommst du zunächst einen Überblick über die Veranstaltungen, in die du dich eingetragen hast. Tipp: In der Infobox kannst du unter Benachrichtigung über neue Inhalte anpassen einstellen, ob du bei Neuerungen in den von dir belegten Veranstaltungen eine erhältst.

19 20 Anleitung für die Online Services der Leibniz Universität Hannover Möchtest du dich in eine Veranstaltungen neu eintragen, kannst du dies über den Reiter Veranstaltungen suchen / hinzufügen erledigen. Auf dieser Suchseite hast du die Mögichkeit, nach Veranstaltungen unter verschiedenen Kriterien zu suchen. Meist führt die Suche nach einem Dozenten im aktuellen Semester oder nach dem Namen einer Veranstaltung es genügen wenige Schlüsselwörter schnell zum gewünschten Ergebnis. Hast du dort eine Suche gestartet, werden dir die Suchergebnisse im Bereich unterhalb der Suchmaske angezeigt. Um weitere Informationen zu einer Veranstaltung zu bekommen, klicke einfach auf den angezeigten Titel. Wurde die gesuchte Veranstaltung gefunden, musst du dich noch als Teilnehmer eintragen. Um dich als Teilnehmer einzutragen, klicke in der Ergebnisanzeige deiner Suche auf den Titel der gewünschten Veranstaltung. Du wirst zur Übersichtsseite der Veranstaltung weitergeleitet und bekommst nun erweiterte Informationen zu der gewählten Veranstaltung. Auf der rechten Seite in der Infobox findest du ein Feld mit der Überschrift Persönlicher Status. Es zeigt deine Rechte in dieser Veranstaltung an (falls du schon eingetragen bist) und bietet dir bei neuen Veranstaltungen mit Tragen Sie sich hier für die Veranstaltung ein die Möglichkeit, Teilnehmer dieser Veranstaltung zu werden. Hast du dies getan, wirst du zu einer Seite weitergeleitet, die dir darüber Auskunft gibt, ob der Vorgang erfolgreich war oder ob es ein Anmeldeverfahren gibt. Gibt es ein spezielles Anmeldeverfahren, weil die Veranstaltung nur eine begrenzte Zahl an Teilnehmern zulässt, wirst du hier möglicherweise noch dazu aufgefordert, weitere Informationen über dich und deinen Studiengang einzugeben.

Anleitung zur Einrichtung des WLAN-Zugangs an der LUH unter Windows 7 Version 2.2 20.02.15

Anleitung zur Einrichtung des WLAN-Zugangs an der LUH unter Windows 7 Version 2.2 20.02.15 Anleitung zur Einrichtung des WLAN-Zugangs an der LUH unter Windows 7 Version 2.2 20.02.15 1. Öffnen Sie Startmenü -> Systemsteuerung. Wählen Sie Netzwerkstatus und -aufgaben anzeigen. 2. Wählen Sie links

Mehr

Die Online-Services. Eine Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover. Sommersemester 2009. der Leibniz Universität Hannover

Die Online-Services. Eine Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover. Sommersemester 2009. der Leibniz Universität Hannover Die Online-Services der Leibniz Universität Hannover Eine Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover Sommersemester 2009 Zentrale Einrichtung für Weiterbildung elearning-service-abteilung

Mehr

Anleitung zur Installation des eduroam WLAN

Anleitung zur Installation des eduroam WLAN Anleitung zur Installation des eduroam WLAN 1. eduroam / DFN-Roaming eduroam is a registered trademark of TERENA. SRH Hochschule Heidelberg is independent of TERENA. Die SRH Hochschule Heideberg beteiligt

Mehr

Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP

Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP Die folgenden Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit der Netzwerkzugang mit eduroam konfiguriert werden kann: Gültiger Benutzeraccount der Universität

Mehr

Windows 7 für die Nutzung der WLANs DESY und eduroam konfigurieren.

Windows 7 für die Nutzung der WLANs DESY und eduroam konfigurieren. Windows 7 für die Nutzung der WLANs DESY und eduroam konfigurieren. Vorläufige WLAN Dokumentation für das sich am DESY in der Pilotphase befindliche Windows 7 WLAN konfigurieren Da sich die beiden WLANs

Mehr

WILLST DU MIT MIR ONLINE GEHEN?

WILLST DU MIT MIR ONLINE GEHEN? Die Online-Services der Leibniz Universität Hannover 1 WILLST DU MIT MIR ONLINE GEHEN? Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover Sommersemester 2010 Zentrale Einrichtung für Weiterbildung

Mehr

Manuelle Installation und Nutzung Windows 7

Manuelle Installation und Nutzung Windows 7 Manuelle Installation und Nutzung Windows 7 1. Voraussetzungen a) Sie benötigen das Stammdatenblatt der Universität Basel mit Ihren Benutzerdaten. b) Sie kennen die Nutzungsbedingungen der Universität

Mehr

Konfiguration unter Windows XP SP2 +

Konfiguration unter Windows XP SP2 + Konfiguration unter Windows XP SP2 + Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration von eduroam auf Microsoft Windows XP Systemen mit mindestens SP2 unter folgenden Voraussetzungen: Sie benötigen eine installierte

Mehr

eduroam an der TU Wien (www.zid.tuwien.ac.at/eduroam/) Anleitung für Windows

eduroam an der TU Wien (www.zid.tuwien.ac.at/eduroam/) Anleitung für Windows eduroam an der TU Wien (www.zid.tuwien.ac.at/eduroam/) Anleitung für Windows eduroam (802.1x) unter Windows XP mit SP2 Um die vorliegende Anleitung verwenden zu können, brauchen Sie einen Computer unter

Mehr

Konfiguration Windows 7

Konfiguration Windows 7 Konfiguration Windows 7 Diese Anleitung beschreibt die Konfiguration von eduroam unter Windows 7. Für die Verwendung von eduroam müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Gültiger Benutzeraccount an

Mehr

WLAN Windows 8 + Netzlaufwerke und Drucker

WLAN Windows 8 + Netzlaufwerke und Drucker Inhalt 1 Wireless-LAN (WLAN) unter Windows 8 oder einem 802.1X-fähigem Endgerät für HAWHof... 2 2 Laufwerke verbinden... 10 2.1 Mögliche Laufwerksfreigaben an der Hochschule Hof... 12 2.1.1 Benutzerverzeichnisse

Mehr

Wireless LAN. Konfiguration von FAU-STUD und FAU-STAFF unter Windows 8

Wireless LAN. Konfiguration von FAU-STUD und FAU-STAFF unter Windows 8 Wireless LAN Konfiguration von FAU-STUD und FAU-STAFF unter Windows 8 Voraussetzungen Unterstützte Hard- und Software Windows 8 aktueller Treiber, windowseigener WLAN-Dienst Testumgebung Notebook DELL

Mehr

Einrichtung des WLAN an der DHBW- Karlsruhe

Einrichtung des WLAN an der DHBW- Karlsruhe Einrichtung des WLAN an der DHBW- Karlsruhe Inhalt 1. Allgemeines zu DHBW-KA und eduroam... 2 2. Voraussetzungen... 2 3. Installation unter Windows 7... 3 3.1. Automatische Einrichtung des Profiles...

Mehr

MEDIZINISCH-ADMINISTRATIVE INFORMATIONSTECHNOLOGIE TEAM VSI. Benutzerhandbuch. WiFo WLAN. am Klinikum der Ludwig-Maximilians- Universität München

MEDIZINISCH-ADMINISTRATIVE INFORMATIONSTECHNOLOGIE TEAM VSI. Benutzerhandbuch. WiFo WLAN. am Klinikum der Ludwig-Maximilians- Universität München Benutzerhandbuch WiFo WLAN am Klinikum der Ludwig-Maximilians- Universität München Version 3.3 23.01.2012 WiFo WLAN Seite 1/20 INDEX INDEX 2 1. Allgemein 3 1.1. Ansprechpartner 3 1.2. Für wen ist das WLAN

Mehr

EDUROAM: Windows XP. MitarbeiterInnen Leuphana-Account: Ihr Account@leuphana.de Passwort: Ihr Passwort

EDUROAM: Windows XP. MitarbeiterInnen Leuphana-Account: Ihr Account@leuphana.de Passwort: Ihr Passwort EDUROAM: Windows XP Lieber User, bevor wir uns der Einrichtung Ihres eduroam WLAN-Netzwerkes widmen, soll im Folgenden zunächst die Wahl des Benutzernamens und des dazugehörigen Passwortes geklärt werden.

Mehr

Eduroam: Installationsanleitung Windows 7. Konfiguration des Zugangs

Eduroam: Installationsanleitung Windows 7. Konfiguration des Zugangs Konfiguration des Zugangs Wählen Sie über den Startknopf die Systemsteuerung aus und dann Netzwerk und Internet. Wählen Sie Netzwerk- und Freigabecenter. Datum: 06.05.2013 1/8 Wählen Sie Neue Verbindung

Mehr

Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44.

Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) für BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44 Änderungen Datum Kürzel Erstellung 15.01.2013 Noal Anpassung

Mehr

Eduroam unter Windows 7

Eduroam unter Windows 7 Eduroam unter Windows 7 Diese Anleitung ist für die Einrichtung des Zugriffs auf das Eduroam-Netzwerk unter Windows 7. Vorbereitung: Wenn noch nie eine Verbindung zum Eduroam-Netzwerk aufgebaut wurde,

Mehr

Wireless LAN. Konfiguration von eduroam unter Windows 7

Wireless LAN. Konfiguration von eduroam unter Windows 7 Wireless LAN Konfiguration von eduroam unter Windows 7 Voraussetzungen Unterstützte Hard- und Software Windows 7 aktueller Treiber, windowseigener WLAN-Dienst Testumgebung MSI EX629-T6647W7P WLAN-Chipsatz:

Mehr

Konfiguration Windows 8

Konfiguration Windows 8 Konfiguration Windows 8 Diese Anleitung beschreibt die Konfiguration von eduroam unter Windows 8. Für die Verwendung von eduroam müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Gültiger Benutzeraccount an

Mehr

Eduroam für Windows7. Im sich öffnenden Fenster Netzwerk- und Freigabecenter klicken Sie auf die zweite Option oben links Drahtlosnetzwerke verwalten.

Eduroam für Windows7. Im sich öffnenden Fenster Netzwerk- und Freigabecenter klicken Sie auf die zweite Option oben links Drahtlosnetzwerke verwalten. Eduroam für Windows7 1. Vorbemerkung eduroam (Education Roaming) ist eine Initiative zahlreicher europäischer Wissenschaftsnetze, die allen Mitgliedern von teilnehmenden Universitäten, Hochschulen und

Mehr

Eduroam Einrichtung unter Windows7

Eduroam Einrichtung unter Windows7 Eduroam Einrichtung unter Windows7 Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 9 November 2013 DokID: eduroam-win7 Vers. 9, 18.08.2015, RZ/THN

Mehr

+ [X] ZHAW Wireless LAN Betriebssystem: Windows 8. Konfiguration für das ZHAW WLAN. Öffnen der Systemsteuerung. Öffnen der Netzwerkeinstellungen

+ [X] ZHAW Wireless LAN Betriebssystem: Windows 8. Konfiguration für das ZHAW WLAN. Öffnen der Systemsteuerung. Öffnen der Netzwerkeinstellungen ZHAW Wireless LAN Betriebssystem: Windows 8 Sie möchten ihr mobiles Gerät mit dem ZHAW Wireless LAN (WLAN) verbinden Konfiguration für das ZHAW WLAN. Seite Verbinden mit dem ZHAW WLAN.. Seite 7 Verbinden

Mehr

Erstsemester-Anmeldeprozess. Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen!

Erstsemester-Anmeldeprozess. Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen! Erstsemester-Anmeldeprozess Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen! Identity Management (1) Mit dem Erhalt der Einschreibeunterlagen haben Sie auch den Brief

Mehr

Wireless LAN. Konfiguration von eduroam unter Windows 8

Wireless LAN. Konfiguration von eduroam unter Windows 8 Wireless LAN Konfiguration von eduroam unter Windows 8 Voraussetzungen Unterstützte Hard- und Software Windows 8 aktueller Treiber, windowseigener WLAN-Dienst Testumgebung Notebook DELL Latitude D520 Windows

Mehr

Anleitung. Gast-WLAN

Anleitung. Gast-WLAN Anleitung zum Gast-WLAN Schulen Basel-Landschaft Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Allgemein...... 3 Informationen zur Benutzung des WLAN... 3 Windows 7... 4 Windows 8 (Windows

Mehr

WLAN mit Windows 8, 8.1 und 10

WLAN mit Windows 8, 8.1 und 10 {tip4u://111} Version 7 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de WLAN mit Windows 8, 8.1 und 10 Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte der Konfiguration von Windows

Mehr

1 Allgemeine Erläuterungen zum WLAN... 2 1.1 Was kann über den WLAN-Zugang genutzt werden?... 2 1.2 Was ist für die Nutzung erforderlich?...

1 Allgemeine Erläuterungen zum WLAN... 2 1.1 Was kann über den WLAN-Zugang genutzt werden?... 2 1.2 Was ist für die Nutzung erforderlich?... WLAN-Zugang // DHBW Mosbach / Rechenzentrum Hinweis: Die Dokumentation des WLAN-Zugangs wird kontinuierlich erweitert und verbessert. Deshalb sollten Sie bei Problemen mit dem WLAN einen Blick in die aktuellste

Mehr

Konfiguration von WLAN

Konfiguration von WLAN 2014 Konfiguration von WLAN SSID-Konfiguration Win XP Win 7 Win 8 MacOS 10.x Team IT Medizinische Universität Graz 23.09.2014 Inhalt I. SSID-Konfiguration... 2 mug-guest... 3 mug-user... 3 eduroam... 4

Mehr

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einrichtung des WLAN... 3 Voraussetzungen für Drahtlosnetzwerk (WLAN) an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen... 4 Einrichtung des WLAN unter Windows 7... 4 Einrichtung

Mehr

Netzwerkverbindung mit der linken Maustaste und wählen sie dort den Punkt Netzwerk

Netzwerkverbindung mit der linken Maustaste und wählen sie dort den Punkt Netzwerk Anleitung zum Verbinden an das W-LAN LAN-Netzwerk Netzwerk bei der FHDW Hannover (für Windows 7) 1.) Klicken Sie auf der rechten Seite der Taskleiste auf das Symbol für die Netzwerkverbindung Netzwerkverbindung

Mehr

Nutzung des WLANs eduroam am Campus der TUM

Nutzung des WLANs eduroam am Campus der TUM Nutzung des WLANs eduroam am Campus der TUM Anleitung für Windows 7 Autor: Gerd Liebhardt eduroam wird vom Deutschen Forschungsnetz bereitgestellt und die dazu gehörende Infrastruktur am Standort der TUM

Mehr

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten VPN fu Windows 7 1. Zertifikat beantragen und herunterladen Wenn sie noch kein Zertifikat haben müssen sie dieses zuerst beantragen. Wenn sie bereits WLAN an der FH Brandenburg nutzen, können sie direkt

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Eduroam Einrichtung unter Windows 8

Eduroam Einrichtung unter Windows 8 Eduroam Einrichtung unter Windows 8 Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 November 2013 DokID: eduroam-win8 Vers. 4, 18.08.2015, RZ/THN

Mehr

Anleitung: WLAN-Zugang unter Windows 8 - eduroam. Schritt 1

Anleitung: WLAN-Zugang unter Windows 8 - eduroam. Schritt 1 Anleitung: WLAN-Zugang unter Windows 8 - eduroam Von Tobias Neumayer (tobias.neumayer@haw-ingolstadt.de) Hinweis Hier wird die Einrichtung der WLAN-Verbindung mit den Windows-Bordmitteln beschrieben. Die

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Einführung in die Nutzung des Studierendenportals

Einführung in die Nutzung des Studierendenportals Einführung in die Nutzung des Studierendenportals Zugangsvoraussetzungen Zur Nutzung des Studierendenportals müssen Sie eingeschriebene/r Studierende/r an der HHU sein und Ihre Uni-Kennung aktiviert haben.

Mehr

Einrichtung des WLANs so funktioniert s // DHBW Mosbach / Campus Bad Mergentheim / IT Service Center

Einrichtung des WLANs so funktioniert s // DHBW Mosbach / Campus Bad Mergentheim / IT Service Center Einrichtung des WLANs so funktioniert s // DHBW Mosbach / Campus Bad Mergentheim / IT Service Center Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung des WLANs auf Laptops oder Smartphones. Inhaltsverzeichnis

Mehr

WLAN Konfiguration - Windows XP

WLAN Konfiguration - Windows XP WLAN Konfiguration - Windows XP eduroam unter Windows XP SP2 Um die vorliegende Anleitung verwenden und WLAN an der Veterinärmedizinischen Universität Wien nutzen zu können, brauchen Sie einen Computer,

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

WLAN Windows 7 + Netzlaufwerke und Drucker

WLAN Windows 7 + Netzlaufwerke und Drucker Inhalt 1 Wireless-LAN (WLAN) unter Windows 7 oder einem 802.1X-fähigem Endgerät für HAWHof... 2 2 Wireless-LAN-Einstellungen für nicht 802.1x-fähige Endgeräte... 10 3 Laufwerke verbinden... 13 3.1 Mögliche

Mehr

Den Computer manuell für WLAN einrichten (Windows XP)

Den Computer manuell für WLAN einrichten (Windows XP) Den Computer manuell für WLAN einrichten (Windows XP) Wenn Sie Ihren Computer drahtlos mit dem Internet verbinden möchten, ohne den Computer zunächst per Ethernet-Kabel an das DSL-Modem anzuschliessen,

Mehr

WILLST DU MIT MIR ONLINE GEHEN?

WILLST DU MIT MIR ONLINE GEHEN? 1 Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover WILLST DU MIT MIR ONLINE GEHEN? 2013 2014 Zentrale Einrichtung für Weiterbildung elearning Service Abteilung 2 3 4 4 4 4 5 6 7 7 11

Mehr

Erstsemester-Anmeldeprozess. Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen!

Erstsemester-Anmeldeprozess. Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen! Erstsemester-Anmeldeprozess Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen! Identity Management (1) Mit dem Erhalt der Einschreibeunterlagen haben Sie auch den Brief

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

INTERNETZUGANG UND DATENBANKEN IM ZRS

INTERNETZUGANG UND DATENBANKEN IM ZRS INTERNETZUGANG UND DATENBANKEN IM ZRS Um im Zentralen Rechtswissenschaftlichen Seminar Zugang zu Internet und Datenbanken zu erlangen, gibt es folgende Möglichkeiten: - Nutzung der zahlreichen Rechner

Mehr

Anleitung zur Internetnutzung im Wohnheim Leihgesterner Weg 124-134 für Windows Vista / Windows 7

Anleitung zur Internetnutzung im Wohnheim Leihgesterner Weg 124-134 für Windows Vista / Windows 7 Schritt 1: Öffnen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter Klicken Sie auf den Windows Start Button und tippen Sie in das Suchfeld Netzwerk ein. Klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter. Schritt 2: Neue

Mehr

Eduroam unter Windows 7 einrichten

Eduroam unter Windows 7 einrichten Eduroam unter Windows 7 einrichten Erstellt am : 10. Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis Zertifikate installieren 1 Mit Eduroam verbinden 4 Weitere Einstellungen 5 Systemvoraussetzungen: Windows 7 Autor: Daniel

Mehr

WLAN-Zugang»uke-gwis«für UKE-Personal

WLAN-Zugang»uke-gwis«für UKE-Personal WLAN-Zugang»uke-gwis«für UKE-Personal 1 Grundlagen 1.1 Voraussetzungen zur Nutzung Notebook mit WLAN-Netzwerkkarte (WPA2-fähig); Clients mit Intel-PROSet/Wireless-Chipsatz beachten bitte die ergänzenden

Mehr

Wireless LAN mit Windows XP

Wireless LAN mit Windows XP Wireless LAN mit Windows XP Inhalt Inhalt... 1 Voraussetzungen... 2 Windows XP zum Konfigurieren von Wireless LAN verwenden... 2 Suche nach verfügbaren Netzwerken... 4 Netzwerktyp festlegen zu dem Verbindungen

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz

Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz Warum Der Versand unserer Newsletter erfolgt über ein im Hintergrund unserer Webseite arbeitendes Funktionsmodul. Daher

Mehr

Anleitung zur Konfiguration von Internet im Wohnheim

Anleitung zur Konfiguration von Internet im Wohnheim Anleitung zur Konfiguration von Internet im Wohnheim Florian T. Huber - Hochschule Biberach 2. Oktober 2012 Internet im Wohnheim mit 802.1x Wozu dieses 802.1x? 802.1x ist ein Standard zur Authentifizierung

Mehr

Internet-Zugang per WLAN mit dem Leuphana Account auch an anderen Universitäten

Internet-Zugang per WLAN mit dem Leuphana Account auch an anderen Universitäten Internet-Zugang per WLAN mit dem Leuphana Account auch an anderen Universitäten INHALT Thema Seite Inhalt 3 Allgemeines 5 Was ist eduroam? 6 Verbreitung von eduroam 7 Vorbereitung und Nutzung unter Windows

Mehr

Zugang zum WLAN eduroam unter Microsoft Windows RT

Zugang zum WLAN eduroam unter Microsoft Windows RT 1 Vorwort Zugang zum WLAN eduroam unter Microsoft Windows RT Stand: 27. Januar 2015 Folgende Beschreibung wurde auf einer virtuellen Maschine mit Windows 8 64bit (Patch- Stand: 24.01.2014) und einem WLAN-Stick

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

ITS Leitfaden. www.uni-kassel.de/its

ITS Leitfaden. www.uni-kassel.de/its ITS Leitfaden www.uni-kassel.de/its 1 Wie unterstützt mich das ITS? 07 2 An wen kann ich mich bei Fragen wenden? 11 2.1 13 3 Wie finde ich das ITS? Was ist ein UniAccount? 15 3.1 Anmeldeverfahren für Studierende

Mehr

Einrichtung der Internetverbindung des Studierendenwerk Trier

Einrichtung der Internetverbindung des Studierendenwerk Trier -Mar t i nskl ost er -Tar f or st -Kl eebur gerweg -Ol ewi g -Pet r i sber g Einrichtung der Internetverbindung des Studierendenwerk Trier Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 0 2 Netzwerkeinrichtung Schritt-für-Schritt

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Kurzanleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk (Mac) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. 7000 Chur

Kurzanleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk (Mac) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. 7000 Chur Kurzanleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk (Mac) für BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44 Änderungen Datum Kürzel Erstellung 19.02.2013 Taru Anpassung 19.03.2013 Taru

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows XP

Speed Touch 585 Modem. Windows XP Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows XP Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten Anleitung Einrichtung Hosted Exchange Folgende Anleitung veranschaulicht die Einrichtung des IT-auf-Abruf Hosted Exchange Zugangs auf einem Windows XP Betriebssystem mit Microsoft Outlook 2003. Mindestvoraussetzungen:

Mehr

Zertifikate Radius 50

Zertifikate Radius 50 Herstellen einer Wirelessverbindung mit Zertifikat über einen ZyAIR G-1000 Access Point und einen Radius 50 Server Die nachfolgende Anleitung beschreibt, wie eine ZyWALL Vantage RADIUS 50 in ein WLAN zur

Mehr

Anleitung zur Internetnutzung im Wohnheim Leihgesterner Weg 124-134 für Windows XP (mit SP3)

Anleitung zur Internetnutzung im Wohnheim Leihgesterner Weg 124-134 für Windows XP (mit SP3) Schritt 1: Drahtlosnetzwerk auswählen öffnen Klicken Sie auf das WLAN-Symbol rechts unten in der Taskleiste. Sollte im nächsten Fenster kein WLAN angezeigt werden, folgen Sie bitte der Anleitung im Bereich

Mehr

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V.

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIEN vwa.online Merkblatt zur Nutzung des Persönlichen Bereichs und der Web Based Trainings Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. Anschrift Verwaltungs-

Mehr

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti WLAN einrichten Manuelles Einrichten und Problembehebung Installer WLAN Installation manuelle et résolution des problèmes Installare WLAN Configurazione manuale e risoluzione dei guasti Setup WLAN Manual

Mehr

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login meinfhd 2.2 Anleitung für den Login Version: R18 Datum: 12.03.2014 Status: Final Seite ii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Zentrale / übergreifende Funktionen 1 2.1 Login-Seite / Zugang zum System...

Mehr

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 Ich habe noch keinen RHRK- Studenten- Account... 2 2.2 Ich weiß nicht ob ich einen RHRK- Studenten-

Mehr

WLAN-Zugang für Lehrbeauftragte

WLAN-Zugang für Lehrbeauftragte Vorbemerkung: WLAN-Zugang für Lehrbeauftragte Als Lehrbeauftragte(r) des FBI haben Sie automatisch auch Zugang zum WLAN-Netz des FBI. Sie brauchen dazu lediglich Ihren OBS-Account und einen Rechner mit

Mehr

WLAN manuell einrichten

WLAN manuell einrichten WLAN manuell einrichten Vorbereiten > Versichern Sie sich, dass die WLAN-Karte oder der USB-Stick eingesteckt ist, und dass die Geräte-Software (Treiber) dafür auf Ihrem Computer installiert ist. > Schliessen

Mehr

Eduroam unter Windows 8 einrichten

Eduroam unter Windows 8 einrichten Eduroam unter Windows 8 einrichten Erstellt am : 26. August 2014 Inhaltsverzeichnis Zertifikate installieren 1 Mit eduroam verbinden 3 Weitere Einstellungen 5 Systemvoraussetzungen: Windows 8 Zertifikate

Mehr

Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen

Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen 1 Inhaltsverzeichnis 1 Zugangsdaten an der DHBW... 3 2 OpenVPN Client installieren... 4 3 OpenVPN starten und mit dem Lehrenetz der

Mehr

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen

Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Drucken und Kopieren auf den Multifunktionssystemen Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 Ich habe einen RHRK- Mitarbeiter- Account, aber keinen RHRK- Windows- Account... 2 2.2 Ich habe

Mehr

Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes

Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes Allgemeiner Hinweis zur Verschlüsselung: Wir raten Ihnen Ihr WLAN mit WPA-PSK, noch besser mit WPA2-PSK abzusichern, sofern dies Ihre WLAN Adapter zulassen.

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Eduroam für Windows 8

Eduroam für Windows 8 Eduroam für Windows 8 1. Vorbemerkung eduroam (Education Roaming) ist eine Initiative zahlreicher europäischer Wissenschaftsnetze, die allen Mitgliedern von teilnehmenden Universitäten, Hochschulen und

Mehr

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH. Cologne Business School. IT-Handbuch

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH. Cologne Business School. IT-Handbuch Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH & Cologne Business School IT-Handbuch Version 5.0 Stand Juni 2014 Themenübersicht: 1. WLAN Konfiguration... 3 2. Internet-Zugang... 9 3. Email... 13 4.

Mehr

Wie trage ich mich wieder aus einem Sprachkurs bei Moodle aus?

Wie trage ich mich wieder aus einem Sprachkurs bei Moodle aus? Wie trage ich mich wieder aus einem Sprachkurs bei Moodle aus? 1. Anmeldung bei Moodle Um dich wieder aus einem Sprachkurs auszutragen, musst du dich zunächst bei Moodle mit deinem Uni-Account anmelden.

Mehr

Zugang zum WLAN eduroam mit persönlichem Zertifikat unter Windows Mobile 6.1

Zugang zum WLAN eduroam mit persönlichem Zertifikat unter Windows Mobile 6.1 Zugang zum WLAN eduroam mit persönlichem Zertifikat unter Windows Mobile 6.1 Stand: 28. Oktober 2011 1 Vorwort Folgende Anleitung wurde mit einem Simvalley XP-65 mit Windows Mobile 6.1 (CE OS 5.2.20269

Mehr

WLAN für Fremdgeräte

WLAN für Fremdgeräte WLAN für Fremdgeräte Arbeitspapier zur Einbindung von ungemanagten, privaten Notebooks an MSCHOOLWRELESS Seite 2 Voraussetzungen Seite 2 Einstellungen unter Windows XP Seite 4 Einstellungen unter Windows

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows Vista

Speed Touch 585 Modem. Windows Vista Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows Vista Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Start und im Anschluss auf Systemsteuerung.

Mehr

Anleitung Sichere Kommunikation mit Pidgin, Jabber und OTR

Anleitung Sichere Kommunikation mit Pidgin, Jabber und OTR Anleitung Sichere Kommunikation mit Pidgin, Jabber und OTR 1 1 Hinweis Diese Anleitung wurde mit dem Betriebssystemen Windows 7 Home Premium (64 Bit) und Windows 8.1 (64 Bit) und Pidgin 2.10.11 mit OTR

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System)

Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System) Bedienungsanleitung für die Benutzerverwaltung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Identity Management System) Autor: Andreas Weiß, S(kim) 1 Inhalt Systembeschreibung... 3 Angeschlossene Systeme... 3

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange Hosted Exchange Inhalte Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013... 2 Automatisch einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 2 Manuell einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 4

Mehr

Stud.IP. Inhalt. Rechenzentrum. Vorgehen zur Eintragung in Veranstaltungen / Gruppen. Stand: Januar 2015

Stud.IP. Inhalt. Rechenzentrum. Vorgehen zur Eintragung in Veranstaltungen / Gruppen. Stand: Januar 2015 Rechenzentrum Stud.IP Vorgehen zur Eintragung in Veranstaltungen / Gruppen Stand: Januar 2015 Inhalt 1. Zugang... 2 2. Nutzerdaten... 2 3. Wichtige Hinweise zum Anmeldeprozess... 3 4. Anmeldung an eine

Mehr