Inhalt. 16 Schwangerschaft. 24 Da lacht das Herz. 26 Wenn es laust auf dem Kopf PROFESSIONAL! Aktuelles

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. 16 Schwangerschaft. 24 Da lacht das Herz. 26 Wenn es laust auf dem Kopf PROFESSIONAL! Aktuelles"

Transkript

1 PROFESSIONAL! Inhalt 16 Medikamente sind in der immer ein heikles Thema, da ein Schaden für das Ungeborene befürchtet wird. Aber manchmal lassen sich Medikamente in dieser besonderen Situation nicht umgehen. Hier suchen werdende Mütter oft tatkräftige Unterstützung in der Apotheke. Wir informieren Sie, welche Medikamente verwendet werden dürfen und welche nicht. Aktuelles Editorial Kolumne: Prof. Dr. Theo Dingermann Das Problem Tigermücke aktuell + anders Beratung aktuell: Vorsicht, Sommergrippe! Typ-1-Diabetes: Ausbruch oft vorhersehbar Arzneipflanzen: Kamille ist Spitzenreiter PTA des Monats Juli Sandra Klöckner, eine starke Frau 24 Da lacht das Herz Auch unser stärkster Muskel kann manchmal Kräftigung aus der Natur gebrauchen. Mit Heiltees lässt sich dem Herzen therapiebegleitend oder vorbeugend Gutes tun: Bewährt zur allgemeinen Steigerung der Herzkraft sind besonders Zubereitungen aus Weißdorn. Pharmazie + Medizin Hepatitis C Neue Wirkstoffe verbessern die Therapie Welche Medikamente können Sie empfehlen? Überblick: Wichtige Medikamente in der PTA-Botschaft des Monats Magnesium in der 22 Fusspilz Konsequente Behandlung ist wichtig 26 Wenn es laust auf dem Kopf Fast alle Eltern kennen das Problem: Ungebetene Gäste haben sich auf dem Kopf der Kinder eingenistet. Geben Sie Rat, was dann zu tun ist! Comstock Images / Getty Images / Thinkstock Serie Arzneitees aus der Apotheke Starkes Herz Kopfläuse Lästig und lausig Dermopharmazie kompakt Gesunde Nägel: Das Beste aus den Nägeln machen Alarm in der Apotheke Sepsis: Jede Stunde zählt! PTA PROFESSIONAl Titelfoto- Shooting 2014 seien Sie dabei! 4

2 Marketing + Kommunikation Insulinpumpentherapie Leichterer Alltag für Diabetiker Aktion August Phytotherapeutisch punkten Burnoutprophylaxe Achtsamkeit zulassen Schutz vor Arzneimittelfälschungen securpharm erfolgreich gestartet 38 Die Kraft der Pflanzen Phytopharmaka sind nicht nur sehr beliebt in Deutschland, sondern auch Umsatzbringer in so mancher Apotheke. Und falls dies noch nicht so ist: Ein Aktionstag unter dem Motto Pflanzen heilen Gesundheit aus der Natur entdecken lohnt sich auf jeden Fall und spricht viele Kunden an. Heute Aktion: Pflanzen heilen Gesundheit aus der Natur entedecken Hemera / Thinkstock Pilotprojekt securpharm Teilnahme für Apotheken kostenlos Kritik am Chef Chefs sind auch nur Menschen Englisch-Fortbildung Halitosis and body odour in the elderly: Why older people smell different Derma-News Pharma-News Fortbildung Artikel und Prüfungsfragen: Harnwegserkrankungen Antworten der Fortbildung vom Juni: Diabetische Folgeerkrankungen 42 Sicherheit vor Arzneimittelfälschungen Kunden in Deutschland können noch sicherer Arzneimittel in Apotheken einkaufen: Das securpharm-projekt, der deutsche Schutzschild gegen Arzneimittelfälschungen, ist erfolgreich gestartet. Schon 280 Apotheken machen mit. Sind Sie auch dabei? Falls nicht, sollten Sie sich gleich anmelden. Service Wissen kompakt Aktuelle Bücher Verlosung der DVD Bauch, Beine & Po Lernkontrolle Medikamente in der Gewinnspiel Karten für Starlight-Express zu gewinnen: zweite Chance für die Jubiläumsshow Impressum/Vorschau 48 Harnwegserkrankungen Über die Hälfte aller Frauen leidet mindestens einmal im Leben an einer bakteriellen Harnwegsinfektion. Aber auch andere Erkrankungen der Harnwege, die in unserer aktuellen zertifizierten Fortbildung behandelt werden, sind häufig wie beispielsweise die Harninkontinenz. Wir informieren Sie über die Ursachen und Therapiemöglichkeiten. 5

3 Welche Medikamente können Sie empfehlen? Bettina Reich, Apothekerin Redakteurin Jede zukünftige Mutter möchte möglichst gesund durch die neun Monate kommen. Dazu wird sie auch öfter die Apotheke aufsuchen, beispielsweise um ihren erhöhten Vitamin-Bedarf zu decken. Doch manchmal werden auch Medikamente in dieser Zeit notwendig sein. Dann sollten Sie in der Beratung Bescheid wissen und damit Ängste und Sorgen nehmen. 16

4 Die Ernährung ist für schwangere Frauen eines der wichtigsten Themen, denn das Kind im Mutterleib sollte so gesund wie möglich mit ernährt Aber erinnern Sie die werdende Mutter daran, dass die alte Regel vom Essen für zwei heute nicht mehr gültig ist: Während der Energiebedarf in der ersten shälfte nur unmerklich erhöht ist, sollte eine Schwangere in der zweiten Hälfte maximal 200 bis 300 Kilokalorien pro Tag zusätzlich zu sich nehmen. Wesentlich sinnvoller ist es auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit viel Gemüse, Salat, Obst, Milchprodukten und Vollkornprodukten zu achten. Erhöhter Nährstoffbedarf Besonders wichtig ist in der die Zufuhr von Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen, vor allem Kalzium, Eisen, Folsäure, Magnesium und Jod. Der Bedarf an Folsäure ist während der auf das Doppelte erhöht und kann durch die Nahrung meist nicht gedeckt Raten Sie daher Frauen mit Kinderwunsch bereits vier Wochen vor der und bis weitere zwölf Wochen danach, Folsäure einzunehmen. Bereits 400 Mikrogramm täglich des B-Vitamins können helfen, das Risiko für Fehlbildungen des Nervensystems (Neuralrohrdefekte, wie z. B. Spina bifida) beim Kind zu senken. Ebenfalls erhöht ist der Bedarf an Jod während der, ansonsten kann es zu Entwicklungsstörungen des Kindes kommen. Momentan wird zu einer zusätzlichen Jodeinnahme von 100 bis 200 Mikrogramm einmal morgens geraten. Erinnern Sie die Schwangere außerdem daran, dass sie jetzt mehr Calcium benötigt, denn es wird für den Aufbau von Skelett, Knochen und Zähnen gebraucht. Normalerweise sollten pro Tag 500 bis 1000 Milligramm Calcium eingenommen Ein weiteres ganz wichtiges Mineral in der ist Eisen. Schwangere brauchen ungefähr dreimal so viel Eisen wie Nichtschwangere. Es ist unentbehrlich für die Blutbildung des Kindes. Deshalb sollte die Schwangere in jedem Fall ein Eisenpräparat aus der Apotheke einnehmen. Eisen kann zusammen mit einem Vitamin-C- Präparat empfohlen werden, da dieses die Eisenaufnahme sehr verbessert und auch gut für die Entwicklung des Kindes und die Gesundheit der Schwangeren ist. Beraten Sie die Schwangere auch dahin gehend, dass zu viel Vitamin A in der allerdings dem Kind schaden kann (mehr als I.E. täglich) und daher vermieden werden sollte. Unbegrenzt darf dafür das Provitamin A (Betacarotin) eingenommen werden, welches in Obst und Gemüse enthalten ist. Magnesium ist ein weiteres wichtiges Mineral, auf dessen ausreichende Zufuhr in der geachtet werden sollte (s. PTA Botschaft S. 21). Hautpflege in der Eine bedeutet auch für die Haut große Veränderungen, das signalisiert nicht nur der ständig wachsende Bauch. Folgende Hautpflegetipps sollten Sie Schwangeren empfehlen: Die Gesichtshaut ist in der besonders empfindlich. Milde Produkte mit hautneutralem, leicht saurem ph-wert von 5,5 reizen nicht. Die hormonellen Veränderungen machen die Haut besonders sonnenempfindlich, wodurch es zu Pigmentstörungen kommen kann. Sie sind häufig an Jochbögen, Oberlippe und am Kinn lokalisiert und gehen nach der meist spontan zurück. Eine Creme mit einem hohem UVA- und UVB-Faktor ist daher ein Muss. Um den Dehnungsstreifen an Brust und Bauch zu begegnen, sollte schon möglichst früh mit einer geeigneten Hautpflege undmassage begonnen Pflegeöle auf natürlicher Basis mit Inhaltsstoffen wie Vitamin E haben sich bewährt. Manche Schwangere leiden auch unter Hautunreinheiten. Ein Peeling der Gesichtshaut mit besonders milden Produkten alle zwei Tage und Reinigungslotions können helfen. Falls schon vorher eine Akne vorgelegen hat und Mittel gegen Akne eingenommen werden, dann sollte unbedingt Rücksprache mit einem Hautarzt geführt Akne- und Schuppenflechte-Mittel, die Retinoide enthalten wie zum Beispiel Isoretinoin, sind gefährlich in der, da sie starke Fehlbildungen hervorrufen können! Sicherheit zu Medikamenten geben Der Contergan-Skandal ist immer noch in den Köpfen und die schwangeren Frauen sind daher oft verunsichert, was eine Medikamenteneinnahme während der angeht. Diese lässt sich manchmal nicht verhindern. Sei es, dass die werdende Mutter bereits vor der Krankheit eine chronische Erkrankung wie Rheuma, Epilepsie oder Diabetes hatte. Andererseits kann es auch während der zu Komplikationen wie einem Bluthochdruck oder einem Diabetes mellitus kommen, der eine Medikamenteneinnahme erfordert. Viele werdende Mütter fürchten allerdings, dass Medikamente ihrem ungeborenen Kind irreversiblen Schaden zufügen können. So setzen sie immer wieder unnötigerweise ihre Medikamente während der neun Monate ab, obwohl sie damit möglicherweise ihre und die Gesundheit des Kindes gefährden. Doch kaum ein Medikament rechtfertigt einen solchen Schritt, es gibt immer Alternativen. Daher sollten Frauen, die Medikamenteneinnahme mit ihrem Arzt besprechen. Auch Sie als PTA in der Apotheke sind eine wichtige Anlaufstelle für die werdende Mutter, denn Sie können ihr die notwendige Information und damit Sicherheit bezüglich der notwendigen Medikamente geben. Die vom Bundesministerium für Gesundheit geförderte Datenbank Arzneimitteltherapiesicherheit in und Stillzeit ist im Internet unter www. embryotox.de frei zugänglich. Fragen können auch an das Beratungstelefon unter: 030/ oder per an embryotox.de gerichtet Viele ausführliche Informationen zum Thema Medikamente in der finden Frauen auch unter: Besonderheiten einer Therapie Trotz vielfältiger Untersuchungen und Erfahrungen gibt es nach wie vor keine einheitlichen Empfehlungen für die Behandlung schwangerer Frauen. Da Schwangere aus ethischen Gründen nicht an Medikamenten-Studien teilnehmen dürfen, gibt es für die meisten Arzneimittel keine wissenschaftlich gesicherten Daten. Dies betrifft sowohl die Frage, ab wann therapiert werden soll als auch die Medikation. Ob und wie ein Arzneimittel dem Baby schadet, hängt unter anderem vom Zeitpunkt der Einnahme ab. 17

5 Überblick über die wichtigsten Medikamente in der bezogen auf Krankheiten/Beschwerden Spezielle Krankheit/Beschwerden Besonderheiten Bluthochdruck (Grenzwert 140/90 mmhg) Chronische Hypertonie (Diagnose vor, während oder nach der ), ca. 3% der en). Präeklampsie, Eklampsie: Proteinurie ( 300 mg/24h) und neu aufgetretene Hypertonie (fakultativ: Ödeme), (etwa 5-8% der en). shochdruck: eine nach 20 swochen entstehende Hypertonie ohne Proteinurie. Zurückbildung nach der Entbindung Diabetes Typ 1 Diabetes (gestörte Insulinsekretion) Typ 2-Diabetes und der Gestationsdiabetes (GDM) mit gestörter Insulinwirkung gekennzeichnet. Ein Gestationsdiabetes tritt bei bis zu 10% der Schwangeren auf. Unbehandelt führt er unter anderem zu einem erhöhten Risiko für Makrosomie beim Kind und zu Komplikationen unter der Geburt. Schwangere mit Diabetes haben ein erhöhtes Risiko für Spontanaborte und eine erhöhte Fehlbildungsrate. Übelkeit Ungefähr 50-75% aller Schwangeren leiden an Übelkeit in der, die am häufigsten morgens auftritt. Die Hälfte von ihnen leidet zusätzlich an Erbrechen. Meist beschränken sich diese Beschwerden auf die ersten 12 Wochen. Ein geringer Teil entwickelt eine Hyperemesis gravidarum, schweres Erbrechen mit Gewichtsverlust, Dehydratation und Störungen des Elektrolythaushaltes, die einen Klinkaufenthalt notwendig macht. Obstipation Bis zu 40% aller Schwangeren leiden während der an Obstipation. Hormonelle Veränderungen führen zu einer Muskelrelaxation der glatten Muskulatur des Darmes und dadurch zu einer verlängerten gastrointestinalen Transitzeit. Veränderte Ernährungsgewohnheiten sowie die gesteigerte Resorption von Wasser und Elektrolyten begünstigt eine Verstopfung. Geeignete Medikamente Alpha-Methyldopa als Langzeitantihypertensivum Mittel der ersten Wahl. Mittel der zweiten Wahl: Metoprolol, Dihydralazin/Hydralazin; Nifedipin Bei Präeklampsie-bedingten Hochdruckformen: Dihydralazin (nicht i.v.), Nifedipin, Urapidil Bei schwerer Präeklampsie: Magnesiumsulfat intravenös Die derzeit optimale Medikation für Diabetikerinnen in der ist die Insulintherapie (am besten untersucht Humaninsulin). kurzwirksame Insulinanaloga Insulinlispro oder Insulinaspart bei Typ-1 Standard der medikamentösen Therapie sind klassische sedierende Antihistaminika mit antiemetischer Komponente. Eine gute Verträglichkeit haben auch Dopamin-Antagonisten wie z. B. Metoclopramid gezeigt. Bei stärkerem Erbrechen können Phenothiazine, z.b. Chlorpromazin und Promethazin sowie Ondansetron als selektiver Serotininantagonist eingesetzt Bei Hyperemesis und nach erfolgloser klassischer antiemetischer Therapie können auch kurzfristig Glucocorticoide, z.b. Methylprednisolon, versucht Pyridoxin (Vitamin B 6) und Ingwer kommen - vor allem bei mäßigen Beschwerden - infrage. Alternative Therapien wie z.b. Akupunktur, Akupressur, aber auch Hypnose können hilfreich sein. Maßnahmen wie ballaststoffreiche Ernährung, ausreichend Trinken und Bewegung an erster Stelle. Nur bei schwerer Obstipation Laxantien wie Leinsamen, Weizenkleie, indische Flohsamenschalen oder Lactulose und Macrogol kurzzeitig Bisacodyl, Glycerol, Natriumpicosulfat, rektal Mannitol oder Sorbitol. Nicht geeignete Medikamente ACE-Hemmer und Angiotensin- II-Rezeptorantagonisten sind - insbesondere jedoch im 2. und 3. Trimenon kontraindizier Falls möglich sollten Diuretika durch andere Medikamente ersetzt Keine ausreichenden Erfahrungen zur Anwendung von Insulinglulisin in der. Umstellung von langwirksamen Insulinanaloga möglichst schon präkonzeptionell auf humane Basalinsuline. Viele orale Antidiabetika sind unzureichend für die untersucht. Dimenhydrinat sollte aber bei vorzeitigen Wehen bzw. Frühgeburtsbestrebungen gemieden Zurückhaltung ist bei Docusat und Bittersalz geboten. Nicht verwendet werden sollen Anthrachinon-Derivate (Senna, Rhabarberwurzel, Faulbaumrinde, Aloe), Paraffinum und Rizinusöl. 18

6 Wissenstest 3 Fragen 3 Antworten Haben Sie den Artikel aufmerksam gelesen? Dann wird es Ihnen leicht fallen, die unten stehenden Fragen zu beantworten. Bitte beachten Sie, dass nur eine Antwort richtig ist. Die Auflösung finden Sie auf Seite Für welches Vitamin besteht in der kein erhöhter Bedarf, sondern es sollte eher Vorsicht bei der Aufnahme erhöhter Mengen gelten? A) Folsäure B) Vitamin A C) Vitamin C 2. Welches Mittel ist absolut kontraindiziert zur Behandlung von Akne oder Schuppenflechte in der? A) Retinoide B) Reinigungslotion C) Peeling mit besonders milden Produkten 3. Bei Schmerzen kann Frauen folgender Wirkstoff empfohlen werden: A) Acetylsalicylsäure. B) niedrig dosiertes Paracetamol. C) Diclofenac. Manche Medikamente sind in der Frühschwangerschaft streng verboten, dürfen aber im letzten sdrittel eingenommen Wichtig ist auch die Art der Wirkstoffe. Sie können unterschiedlich gefährlich für das Ungeborene sein. Einige wenige Medikamente - zum Beispiel das Schmerzmittel Paracetamol oder das Antibiotikum Penicillin - gelten sogar als unbedenklich in der und Stillzeit. Ein Präparatewechsel und der Umstieg auf eine Alternative gilt besonders bei den folgenden Beschwerden: Bluthochdruck: Gefährlich unter den Blutdrucksenkern sind Sartane und einige ältere ACE-Hemmer. Im zweiten und dritten sdrittel können sie zu Fruchtwasserverlust und schweren Schäden beim Fötus führen. Epilepsie: Betroffene Frauen sollten nach Möglichkeit auf Valproinsäure verzichten. Sie ist für das Ungeborene gefährlicher als alle anderen Antiepileptika, denn sie kann Fehlbildungen und mentale Entwicklungsstörungen verursachen. Leichte bis mittlere Schmerzen: Mittel der Wahl ist in der niedrig dosiertes Paracetamol. Acetylsalicylsäure ist nicht zu empfehlen, da die Risiken in den ersten beiden sdritteln noch nicht abschließend geklärt sind. Kurz vor der Geburt eingenommen, kann es möglicherweise die Wehen hemmen oder zu stärkeren Blutungen während der Entbindung führen. Ibuprofen sollte nur im ersten und zweiten Trimenon eingesetzt werden; denn nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) wie Diclofenac, Naproxen oder Ibuprofen können im letzten Drittel der möglicherweise das Risiko für Fehlgeburten erhöhen. Depressionen: Manche Antidepressiva erhöhen allem Anschein nach die Gefahr, dass der Fötus Missbildungen entwickelt oder dass es zu Fehlgeburten kommt. Riskant scheinen vor allem Medikamente aus der Klasse der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) zu sein. Alternativen empfehlen Erinnern Sie die betroffenen Frauen immer daran, dass Medikamente nur mit Rücksprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden sollten. Und es muss nicht immer die Chemiekeule sein. Dazu gibt es in der Apotheke viele Alternativen gerade bei Alltagserkrankungen wie einem Infekt, der auch Schwangere nicht verschont. Gegen die verstopfte Nase hilft beispielsweise eine Spülung mit Salzwasser und Kamillen- Dampf macht die Atemwege frei. Wenn in der die Nase läuft und der Hals kratzt, sollte der Griff in den Medikamentenschrank besonders gut überlegt sein. Denn einige Arzneistoffe in den üblichen Erkältungsmitteln können auch in den Blutkreislauf des Ungeborenen gelangen und dort unerwünschte Wirkung haben. Dabei gibt es bei leichten Erkältungsbeschwerden oft gute Alternativen. Damit der Körper viel Flüssigkeit erhält, können Sie der Schwangeren zu Arzneimitteltees wie Lindenblütenoder Fencheltee raten. Schleimlösend wirkt auch eine Inhalation mit einigen wenigen Tropfen ätherischen Öls, die mit heißem Wasser übergossen Die aufsteigenden Dämpfe wirken entzündungshemmend und befreien die Nase. Geeignet sind ätherische Öle wie Kiefern-, Eukalyptus- oder Fichtennadelöl. Merkzettel und Medikamente In der besteht ein erhöhter Vitamin- und mineralstoffbedarf besonders an Folsäure, Eisen, Calcium und Jod. Jedes Medikament in der sollte gründlich auf seine Eignung in dieser Situation überprüft Dabei ist die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt sehr wichtig. Es gibt allerdings keinen Grund auf notwendige Medikamente in der zu verzichten, denn so kann die Gesundheit des Ungeboreren und der Mutter gefährdet Meist lassen sich verträgliche Alternativen finden. 19

? Kann ich mit Karotten zu viel Vitamin A

? Kann ich mit Karotten zu viel Vitamin A Schwangere aus sozial schwachen Schichten Schwangere, die alkohol-, drogen- oder nikotinabhängig sind Schwangere, die aufgrund einer chronischen Erkrankung Medikamente einnehmen müssen, welche die Nährstoffverwertung

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

BLUTHOCHDRUCK UND NIERE

BLUTHOCHDRUCK UND NIERE BLUTHOCHDRUCK UND NIERE Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Bluthochdruck und Niere Die Nieren sind die Organe unseres Körpers, die den Blutdruck regeln. Der Blutdruck ist der Druck, der

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Patienteninformationsbroschüre Valproat

Patienteninformationsbroschüre Valproat Patienteninformationsbroschüre Valproat Informationen für Patientinnen Die Informationen in dieser Broschüre sind für Frauen bestimmt, denen Valproat verschrieben wird und die schwanger werden können (Frauen

Mehr

Patienteninformation zur sicheren Blutgerinnungsbehandlung (z.b. mit Marcumar)

Patienteninformation zur sicheren Blutgerinnungsbehandlung (z.b. mit Marcumar) Patienteninformation zur sicheren Blutgerinnungsbehandlung (z.b. mit Marcumar) Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient Aufgrund einer Erkrankung (z.b. Vorhofflimmern, Herzklappenersatz, Thrombosen,

Mehr

Beraten Sie richtig! Kopfschmerzen. Pharmazie Marketing Praxis. des Monats. Fortbildung Metabolisches Syndrom BAK zertifiziert! Dezember 2013 E 17875

Beraten Sie richtig! Kopfschmerzen. Pharmazie Marketing Praxis. des Monats. Fortbildung Metabolisches Syndrom BAK zertifiziert! Dezember 2013 E 17875 pta professional Pharmazie Marketing Praxis E 17875 Einzelverkaufspreis: 4,50 Euro Österreich: 5,50 Euro Schweiz: 7,50 SFR unterstützt von Mareen Volbert: Schon als Schülerin wollte ich PTA sein! Depressionen:

Mehr

WAS finde ich WO im Beipackzettel

WAS finde ich WO im Beipackzettel WAS finde ich WO im Beipackzettel Sie haben eine Frage zu Ihrem? Meist finden Sie die Antwort im Beipackzettel (offiziell "Gebrauchsinformation" genannt). Der Aufbau der Beipackzettel ist von den Behörden

Mehr

Fragebogen für die homöopathische Anamnese

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Praxis für Klassische Homöopathie Andreas Baranowski Bärbel Lehmann Stünzer Straße 5 04318 Leipzig Tel. 0341 5904919 (Bärbel Lehmann) 0341 2408116 (Andreas Baranowski) Fragebogen für die homöopathische

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Gebrauchsinformation: Information für Patienten Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft Dr. Jung und Dr. Mansfeld informieren: Ernährung in der Schwangerschaft Ernähren Sie sich richtig? Gerade während der Schwangerschaft stellen sich viele werdende Mütter die Frage, was im Sinne einer richtigen

Mehr

Was Sie über Gicht wissen sollten

Was Sie über Gicht wissen sollten Was Sie über Gicht wissen sollten Wichtige Aspekte zusammengefasst diese Seite bitte herausklappen. Die mit dem Regenbogen Patienteninformation Wichtig Was ist Gicht? Vieles können Sie selber tun, um Komplikationen

Mehr

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben.

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung Ein complexes Thema einfach erklärt Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung kaum einer entkommt ihr! Eine Erkältung ist weltweit die häufigste Erkrankung, von der Sahara bis nach Grönland. Würde

Mehr

MEDIKAMENTE, DIE MYCOPHENOLAT ENTHALTEN Informationsbroschüre für Patienten. Informationen über die Risiken für den Fötus

MEDIKAMENTE, DIE MYCOPHENOLAT ENTHALTEN Informationsbroschüre für Patienten. Informationen über die Risiken für den Fötus Die Gesundheitsbehörden der Europäischen Union haben für Medikamente mit dem Wirkstoff Mycophenolat eine bedingte Zulassung erteilt. Diese Informationsbroschüre ist Teil des verbindlichen Plans zur Risikominimierung

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Kamillosan -Mundspray Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Mehr

Chronische Verstopfung. Patienten-Ratgeber

Chronische Verstopfung. Patienten-Ratgeber Chronische Verstopfung Patienten-Ratgeber 2 InfectoPharm und die Pädia gehören zu den führenden Herstellern von Gesundheitsprodukten, insbesondere für Kinder. Seit jeher ist es unser Ziel, qualitativ hochwertige

Mehr

Diabetische Retinopathie

Diabetische Retinopathie Netzhautkomplikationen Diabetische Netzhautkomplikationen sind krankhafte Veränderungen in den Augen, die durch einen Diabetes mellitus verursacht werden können. Es handelt sich um die diabetische Retinopathie

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Naturheilpraxis Katrin Spratte

Naturheilpraxis Katrin Spratte Anamnese-Fragebogen Naturheilpraxis Name, Vorname... Geburtsdatum... PLZ und Wohnort. Straße... Tel. priv... Tel. gesch.... Beruf. Familienstand/Kinder.... Körpergröße.. Gewicht.. Blutdruck... Wodurch

Mehr

Packungsbeilage GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung. Xylometazolinhydrochlorid

Packungsbeilage GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung. Xylometazolinhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung Xylometazolinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Mehr

Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit

Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit Gesundheitskarte AKTUELL Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit Arzneimittel sind ein elementarer Bestandteil in der modernen medizinischen Behandlung. Bei

Mehr

Vorbereitung auf die Schwangerschaft 13

Vorbereitung auf die Schwangerschaft 13 Liebe Leserin, lieber Leser 11 Vorbereitung auf die Schwangerschaft 13 Der richtige Augenblick 14 Stoffwechseloptimierung was heißt das? 15 Welche Blutzuckerwerte sollen erreicht werden? 15 Blutzuckerwerte

Mehr

Blutdruckpass Name. Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: Ein Service von

Blutdruckpass Name. Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: Ein Service von Blutdruckpass Name Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: 320677-015128 Ein Service von Winthrop Arzneimittel GmbH, Potsdamer Str. 8, 10785 Berlin www.winthrop.de Meine Daten: Meine Medikamente: Name

Mehr

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun?

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Ursachen Untersuchungen Behandlungsmöglichkeiten Früher oder später trifft es fast jeden Mann: die gutartige Prostatavergrößerung, medizinisch BPH genannt.

Mehr

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender Regelbeschwerden? Mit Regelkalender Langanhaltend gegen Regelschmerzen und Krämpfe Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps Das Leben ist zu schön für Schmerzen. Wie entstehen Regelbeschwerden? PMS die schlimmen

Mehr

Schwangerschaft Sicherheit für Sie und Ihr Baby

Schwangerschaft Sicherheit für Sie und Ihr Baby Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten: Diabetes in der Schwangerschaft Sicherheit für Sie und Ihr Baby www.diabetesportal.at www.sanofi.at Gerne hilft Ihnen unsere Diabetes-Hotline

Mehr

Supracyclin Patienteninformation genehmigt 22.8.11

Supracyclin Patienteninformation genehmigt 22.8.11 Information für Patienten und Patientinnen Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen. Dieses Arzneimittel ist Ihnen persönlich verschrieben worden, und Sie sollten

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Wortlaut der für die Gebrauchsinformation vorgesehenen Angaben Stand: Mai 2008 1 Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Harntee-Steiner, Teeaufgusspulver Zur Anwendung bei Heranwachsenden ab

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft:

Ernährung in der Schwangerschaft: Krankenhaus Neuwerk Dünner Str. 214-216 41066 Mönchengladbach 05.09.2011 Frauenheilkunde und Geburtshilfe Ernährung in der Schwangerschaft: - Perinataler Schwerpunkt - - Gynäkologische Onkologie - Chefarzt

Mehr

INSULIN-ABC WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD

INSULIN-ABC WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD INSULIN-ABC WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD DEDBT01426 Lilly Deutschland GmbH Werner-Reimers-Straße 2 4 61352 Bad Homburg Leben so normal wie möglich www.lilly-pharma.de www.lilly-diabetes.de Warum

Mehr

Patienteninformation. Was Sie über Schmerzen wissen sollten. Die mit dem Regenbogen

Patienteninformation. Was Sie über Schmerzen wissen sollten. Die mit dem Regenbogen Patienteninformation Was Sie über Schmerzen wissen sollten Die mit dem Regenbogen Patienteninformation Warnsignale des Körpers Schmerzen sind Warnsignale des Körpers. Sie zeigen an, dass etwas nicht in

Mehr

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Schwangerschaftsdiabetes angeboten? Liebe Leserin, dieses Merkblatt erläutert, warum allen Schwangeren ein Test

Mehr

Mikronährstoffe bei Kinderwunsch, für die Schwangerschaft und Stillzeit Die Schwangerschaft ist eine Phase im Leben einer Frau, die mit einer großen Verantwortung einhergeht, denn das Wachstum und die

Mehr

Die östrogenfreie Pille

Die östrogenfreie Pille Alle wichtigen Infos über Sexualität und Verhütung unter: www.frau-und-pille.de Mit bester Empfehlung Die östrogenfreie Pille Verhütung für Frauen mit besonderem Anspruch. Einscannen und mehr erfahren...

Mehr

Information zur Schwangerenvorsorge

Information zur Schwangerenvorsorge Information zur Schwangerenvorsorge Sehr geehrte Patientin! Wir freuen uns mit Ihnen über Ihre Schwangerschaft. Zum weiteren Verlauf möchten wir Ihnen einige Informationen geben. Sie sollten sich vor Augen

Mehr

Kleiner Ratgeber SODBRENNEN IN DER SCHWANGERSCHAFT

Kleiner Ratgeber SODBRENNEN IN DER SCHWANGERSCHAFT Kleiner Ratgeber SODBRENNEN IN DER SCHWANGERSCHAFT Herzlichen Glückwunsch, liebe Schwangere! Vor Ihnen liegt eine wunderbare und spannende Zeit, reich an neuen Eindrücken und einzigartigen Erfahrungen.

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. DOLCIDIUM GE 50 mg Zäpfchen DOLCIDIUM 100 mg Zäpfchen. Indometacin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. DOLCIDIUM GE 50 mg Zäpfchen DOLCIDIUM 100 mg Zäpfchen. Indometacin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER DOLCIDIUM GE 50 mg Zäpfchen DOLCIDIUM 100 mg Zäpfchen Indometacin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

1. Was sind Dorithricin Halstabletten und wofür werden sie angewendet?

1. Was sind Dorithricin Halstabletten und wofür werden sie angewendet? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Dorithricin - Halstabletten Wirkstoffe: Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid, Benzocain Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Candesartan Genericon 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol 1 Gebrauchsinformation: Information für Anwender Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

10 Antworten zum Thema Generika

10 Antworten zum Thema Generika 10 Antworten zum Thema Generika Die mit dem Regenbogen Liebe Leserin, Lieber Leser Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer leiden unter den jährlich steigenden Gesundheitskosten und Krankenkassenprämien.

Mehr

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5 PIL September 2015 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER LANSOYL PARAFFINE 78,230 g/100 g Gel zum Einnehmen Paraffinöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Einen brummenden Schädel nach einer zu langen Nacht oder nach einem anstrengenden Arbeitstag

Mehr

Medizin der Mönche - Kapuzinerkresse und Meerrettich gegen Erkältungen

Medizin der Mönche - Kapuzinerkresse und Meerrettich gegen Erkältungen Medizin der Mönche - Kapuzinerkresse und Meerrettich gegen Erkältungen Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, die Nase läuft, der Hals tut weh, Sie frösteln und fühlen sich insgesamt müde und niedergeschlagen?

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Candesartan Zentiva 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Die Hämodialyse-Diät. Avitum

Die Hämodialyse-Diät. Avitum Die Hämodialyse-Diät Avitum Weshalb benötige ich als Dialysepatient eine besondere Diät? Obwohl bei der Dialyse viele Abfallprodukte aus Ihrem Blut entfernt werden, müssen Sie dennoch vorsichtig mit Ihrer

Mehr

Naturheilkunde -Definition

Naturheilkunde -Definition Dr. N. Sotoudeh Naturheilkunde -Definition Die Lehre von der Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten unter Einsatz der natürlichen Umwelt entnommener und naturbelassener Heilmittel. Pschyrembel s Klinisches

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Linsenaustauschbehandlung

Mehr

Fit mit Früchten AB 1: Lückentext

Fit mit Früchten AB 1: Lückentext Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Obst spielt in der Ernährung eine wichtige Rolle. Die SuS lesen vorerst ein Informationsblatt durch bevor sie den dazugehörigen Lückentext lösen. Für Früchtemuffel

Mehr

Vorwort... 5. 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13

Vorwort... 5. 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13 6 Vorwort... 5 Teil 1 Grundlagen 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13 1.1 Verdauung... 13 1.2 Resorption... 15 1.3 Energie... 15 1.4 Protein (Eiweiß).... 16 1.5 Fette... 17 1.6 Kohlenhydrate...

Mehr

Wenn Ihnen etwas auf den Magen schlägt, dann schlagen Sie zurück! Aber fragen Sie vorher besser Ihren Apotheker!

Wenn Ihnen etwas auf den Magen schlägt, dann schlagen Sie zurück! Aber fragen Sie vorher besser Ihren Apotheker! Wenn Ihnen etwas auf den Magen schlägt, dann schlagen Sie zurück! Aber fragen Sie vorher besser Ihren Apotheker! Selbstmedikation Selbstmedikation ist ein weltweiter Trend Selbstmedikation ist praktisch

Mehr

Medikamentöse Schmerztherapie

Medikamentöse Schmerztherapie Medikamentöse Schmerztherapie E. Winter Schmerzzentrum Tutzing Winter 7/99 eigentliche Schmerzmittel Nicht-Opioide Opioide eigentliche Schmerzmittel Opioide Schwache Opioide Starke Opioide WHO-Stufenschema

Mehr

Schilddrüsendiagnostik. bei Kinderwunsch & Schwangerschaft

Schilddrüsendiagnostik. bei Kinderwunsch & Schwangerschaft Schilddrüsendiagnostik bei Kinderwunsch & Schwangerschaft Sehr geehrte Patientin, jeder kennt das Organ die Schilddrüse, viele Erkrankungen und viele Beschwerden werden der Schilddrüse zugeordnet, häufig

Mehr

Wichtig für Mama und Baby. Das tut uns beiden gut!

Wichtig für Mama und Baby. Das tut uns beiden gut! Wichtig für Mama und Baby Das tut uns beiden gut! Körperlich aktiv bleiben Gut essen Entspannen E1 E1 Wichtig für Mama und Baby Das tut uns beiden gut! iben Körperlich aktiv bleiben Gut essen Entspannen

Mehr

Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com

Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com Diabetes mellitus was bedeutet das? Diabetes mellitus ist eine Störung Ihres Stoffwechsels, bei der sich im Blut zu viel Zucker (Glukose) ansammelt.

Mehr

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme Verlag C.H. Beck im Internet: ISBN

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme Verlag C.H. Beck im Internet:  ISBN FAKTEN. Migräne von Stefan Evers 1. Auflage Thieme 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 78 3 13 143631 3 schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG 78 7 Besondere

Mehr

Inhalt. Symptome. Wie zeigt sich eine bipolare Erkrankung? 13. Die bipolaren Symptome 24. Vorwort 11. Erklärung der Begriffe 14

Inhalt. Symptome. Wie zeigt sich eine bipolare Erkrankung? 13. Die bipolaren Symptome 24. Vorwort 11. Erklärung der Begriffe 14 Symptome Vorwort 11 Wie zeigt sich eine bipolare Erkrankung? 13 Erklärung der Begriffe 14 1 Was ist eine manisch-depressive oder bipolare Erkrankung? 14 2 Ein neuer Name für eine»alte«krankheit? 15 3 Sind

Mehr

Milch und Milchprodukte

Milch und Milchprodukte Tag der Apotheke 2014: Kurztexte zu acht häufigen Wechselwirkungen Rückfragen an Dr. Ursula Sellerberg, ABDA-Pressestelle, Mail: u.sellerberg@abda.aponet.de Milch und Milchprodukte 95 % 1 der Bundesbürger

Mehr

Kontakte ASPEKTE. Dieser Folder ersetzt nicht das Gespräch mit einer Ärztin/einem Arzt!

Kontakte ASPEKTE. Dieser Folder ersetzt nicht das Gespräch mit einer Ärztin/einem Arzt! Nr. 44 / Dezember 2012 ASPEKTE Kontakte AIDS-Hilfe Steiermark AIDSHILFE OBERÖSTERREICH AIDS-Hilfe Tirol aidshilfe Kärnten Aidshilfe Salzburg AIDS-Hilfe Vorarlberg Aids Hilfe Wien Dieser Folder ersetzt

Mehr

-GESTATIONSDIABETES - GESTATIONSDIABETES. Ernährung in der Schwangerschaft. Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge

-GESTATIONSDIABETES - GESTATIONSDIABETES. Ernährung in der Schwangerschaft. Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge Diabetes-Schwerpunktpraxis Dr. med. M. Gloge GESTATIONSDIABETES Ernährung in der Schwangerschaft -GESTATIONSDIABETES - Es gibt verschiedene Arten des Diabetes mellitus. Beim Typ 1 Diabetes mellitus sind

Mehr

Annette Bopp/Gerd Glaeske. Was hilft? Medikamentenfiihrer filr Frauen. Verlag Antje Kunstmann

Annette Bopp/Gerd Glaeske. Was hilft? Medikamentenfiihrer filr Frauen. Verlag Antje Kunstmann Annette Bopp/Gerd Glaeske Was hilft? Medikamentenfiihrer filr Frauen Verlag Antje Kunstmann Inhalt Einleitung 12 Zyklusstörungen 22 Den eigenen Zyklus kennenlernen 25 Sehr lange Zyklen 27 Sehr kurze Zyklen

Mehr

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN 04 FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, Inhaltsverzeichnis die chronische Erschöpfung, Fatigue, Symptomatik Fatigue 4 Erkenntnisse rund um

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candesartan Actavis 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candesartan Actavis 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil Gebrauchsinformation: Information für Patienten 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Brustkrebs-Früherkennung. Frauen-Gesundheit. Selbstabtasten der Brust. Qualitätsoffensive Brustkrebs in Baden-Württemberg

Brustkrebs-Früherkennung. Frauen-Gesundheit. Selbstabtasten der Brust. Qualitätsoffensive Brustkrebs in Baden-Württemberg Brustkrebs-Früherkennung Frauen-Gesundheit Selbstabtasten der Brust Qualitätsoffensive Brustkrebs in Baden-Württemberg Wir wollen Informieren Angst nehmen Bewusstsein schaffen Bewusstsein schaffen Wer

Mehr

Ihnen beiden zuliebe.

Ihnen beiden zuliebe. Ihnen beiden zuliebe. Essen und trinken in der Schwangerschaft und Stillzeit. Schwangerschaft, Geburt und Wochenbettzeit gehören zu den ereignisreichsten und anspruchsvollsten Phasen im Leben einer Frau.

Mehr

Mach dir die Tage leichter.

Mach dir die Tage leichter. In der Regel schmerzfrei. Mach dir die Tage leichter. Dismenol. Deine Wahl bei Schmerzen. Was versteht man unter Der Regel? Regel ist der umgangssprachliche Ausdruck für die Menstruation oder monatliche

Mehr

Ratgeber. Verstopfung. Depression und. Verstopfung. Der kleine Ratgeber von Lecicarbon

Ratgeber. Verstopfung. Depression und. Verstopfung. Der kleine Ratgeber von Lecicarbon ➒ Ratgeber Depression und Der kleine Ratgeber von Lecicarbon Ratgeber Depression und Der kleine Ratgeber von Lecicarbon 3 ist eine häufige Nebenwirkung der Behandlung von Depressionen Fotos: Titel, Seite

Mehr

ANWEISUNGSKARTE FÜR DEN PATIENTEN

ANWEISUNGSKARTE FÜR DEN PATIENTEN Der Plan zur Risikobegrenzung in Belgien, zu dem diese Information gehört, ist eine Maßnahme, die ergriffen wurde, um eine sichere und wirksame Anwendung fon ZypAdhera TM zu garantieren. (RMA modifizierte

Mehr

Medikamentöse Behandlung von Depressionen

Medikamentöse Behandlung von Depressionen Medikamentöse Behandlung von Depressionen Priv.-Doz. Dr. med. T. Supprian Abt. Gerontopsychiatrie Rheinische Kliniken Düsseldorf Medikamente zur Behandlung einer Depression = Antidepressiva wesentliches

Mehr

Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM

Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM Husten, Bronchitis? Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM Husten und Bronchitis sind Krankheits-Dauerbrenner. Eine akute Bronchitis, die oft mit heftigem, quälendem

Mehr

Marginalie So befreien Sie sich von Arthrose und Arthritis. Alternative Heilmethoden zur Behandlung von Arthrose und Arthritis

Marginalie So befreien Sie sich von Arthrose und Arthritis. Alternative Heilmethoden zur Behandlung von Arthrose und Arthritis Marginalie So befreien Sie sich von Arthrose und Arthritis Alternative Heilmethoden zur Behandlung von Arthrose und Arthritis C clicky Ihre Leseprobe Lesen Sie...... in welchen Formen rheumatische Gelenkerkrankungen

Mehr

INFORMATIONEN FÜR TYP-2-DIABETIKER. Warum der HbA 1c -Wert für Sie als Typ-2-Diabetiker so wichtig ist!

INFORMATIONEN FÜR TYP-2-DIABETIKER. Warum der HbA 1c -Wert für Sie als Typ-2-Diabetiker so wichtig ist! INFORMATIONEN FÜR TYP-2-DIABETIKER Warum der HbA 1c -Wert für Sie als Typ-2-Diabetiker so wichtig ist! Liebe Leserin, lieber Leser, Wer kennt das nicht: Kurz vor dem nächsten Arztbesuch hält man sich besonders

Mehr

Functional Food. Zusätzliche Informationen

Functional Food. Zusätzliche Informationen Functional Food 2 Functional Food Anleitung LP Die Schüler können den Begriff und die Bedeutung von Functional Food in eigenen Worten erklären. Sie äussern sich in einer Diskussion dazu, ob solche Zusätze

Mehr

GEHT DA MEHR? Fragen und Antworten zum Thema Erektionsstörung

GEHT DA MEHR? Fragen und Antworten zum Thema Erektionsstörung GEHT DA MEHR? Fragen und Antworten zum Thema Erektionsstörung EREKTIONSSTÖRUNGEN Gute Nachrichten: Man(n) kann was tun! Wenn die Liebe auf kleiner Flamme brennt, kann dies eine vorübergehende Abkühlung

Mehr

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten Subkutane spezifische Immuntherapie Eine Information für Patienten Spezifische Immuntherapie Die Allergietestung durch Ihren Arzt hat ergeben, dass Sie (oder Ihr Kind) an einer Allergie leiden. Allergische

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Heumann s Blasen- und Nierentee Solubitrat Wirkstoffe: Dickextrakt aus Birkenblättern, Dickextrakt aus Riesengoldrutenkraut Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Lebenswichtige Nährstoffe

Lebenswichtige Nährstoffe THEMEN VITAMINE Lebenswichtige Nährstoffe Das Sortiment an Vitaminsupplementen in der Apotheke ist groß. Helfen Sie Ihrem Kunden, das geeignete Präparat für seinen Bedarf auszuwählen. V itamine sind essenzielle

Mehr

Welche Medikamente werde ich während der Dialyse nehmen? Avitum

Welche Medikamente werde ich während der Dialyse nehmen? Avitum Welche Medikamente werde ich während der Dialyse nehmen? Avitum Muss ich jetzt nach Beginn der Dialysetherapie meine Medikamente weiter einnehmen? Die Dialyse kann einige Aufgaben der Nieren übernehmen.

Mehr

Arznei-Cocktail im Alter was macht Sinn?

Arznei-Cocktail im Alter was macht Sinn? Arznei-Cocktail im Alter was macht Sinn? Kommission für Altersfragen Oberwil 22. Nov. 2014 Dieter Breil / Universitäres Zentrum für Altersmedizin Basel Multimorbidität Der Patient leidet gleichzeitig an

Mehr

Inhalt. Vorwort 10. Zum Thema 15. Stimmungstief Trauer Depression 17. Mögliche Ursachen von Depressionen 33

Inhalt. Vorwort 10. Zum Thema 15. Stimmungstief Trauer Depression 17. Mögliche Ursachen von Depressionen 33 Vorwort 10 Zum Thema 15 Stimmungstief Trauer Depression 17 Niedergeschlagen, deprimiert oder depressiv? 18 Stimmungsschwankungen 20 Trauer und Trauerarbeit 22 Den Schmerz bewusst durchleben und überwinden

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen

Mehr

Arzneimittel in der Stillzeit

Arzneimittel in der Stillzeit Dr. Thomas Siebler Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin Pädiater Stillen Muttermilch enthält optimal Eiweisse, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Immunglobuline Seltener Infektionen Selteneres oder verzögertes

Mehr

gesund im mund bei diabetes

gesund im mund bei diabetes eine information FÜr Patienten gesund im mund bei diabetes Empfohlen von unterstützt durch Empfehlungsbutton_diabetesDE_2012.indd 08.03.2012 1 08:59:50 13-0668 Colgate Patientenbroschüre.indd 1 A5_Fol_Patienten_148x210mm_EZ.indd

Mehr

Hypo- und Hyperglykämie

Hypo- und Hyperglykämie Hypo- und Hyperglykämie 450 400 Blutzuckerspiegel (mg/dl) 350 300 250 200 150 100 50 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 Zeit in Stunden Bayer Austria Ges.m.b.H Herbststraße 6-10 1160 Wien 0800/220 110 www.bayerdiabetes.at

Mehr

Diabetes. an Magnesiummangel denken!

Diabetes. an Magnesiummangel denken! Diabetes an Magnesiummangel denken! Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Neben einer erblichen Veranlagung sind einige Schlüsselfaktoren für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ

Mehr

Maaloxan 25 mval Suspension/Maaloxan 25 mval Liquid/ Maaloxan 25 mval Kautablette/Maaloxan Soft Tabs

Maaloxan 25 mval Suspension/Maaloxan 25 mval Liquid/ Maaloxan 25 mval Kautablette/Maaloxan Soft Tabs Maaloxan 25 mval Suspension/Maaloxan 25 mval Liquid/ Maaloxan 25 mval Kautablette/Maaloxan Soft Tabs Anwendungsgebiete: Maaloxan 25 mval Liquid, Maaloxan Soft Tabs und Maaloxan Suspension: zur symptomatischen

Mehr

Diabetes in der Schwangerschaft

Diabetes in der Schwangerschaft 12409642 - Stand: März 2016 GESTATIONSDIABETES Diabetes in der Schwangerschaft WAS IST GESTATIONSDIABETES? In Deutschland erkranken etwa 4,4 % aller Schwangeren an Gestationsdiabetes, laut Deutschem Gesundheitsbericht

Mehr

Therapie mit Acitretin-haltigen Arzneimitteln: Was Sie wissen müssen

Therapie mit Acitretin-haltigen Arzneimitteln: Was Sie wissen müssen Therapie mit Acitretin-haltigen Arzneimitteln: Was Sie wissen müssen Informationsbroschüre für männliche Patienten und Patientinnen, die nicht im gebärfähigen Alter sind Diese Informationsbroschüre wurde

Mehr

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER DAFALGAN Säuglinge 80 mg Zäpfchen DAFALGAN Kleinkinder 150 mg Zäpfchen DAFALGAN große Kinder 300 mg Zäpfchen Paracetamol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench)

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench) Gebrauchsinformation: Information für Patienten Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Einführung 13. Vitamin D Vitamin D3 bringt die Energie der Sonne in Ihre Zellen 16

Einführung 13. Vitamin D Vitamin D3 bringt die Energie der Sonne in Ihre Zellen 16 Inhalt Einführung 13 Vitamin D 3 15 Vitamin D3 bringt die Energie der Sonne in Ihre Zellen 16 Woher kommt ein Vitamin D3-Mangel? - Besonderer Bedarf an Vitamin D3 - Die hauptsächlichen Beschwerden - Vitamin

Mehr

Gestationsdiabetes. Informationen für einen optimalen Schwangerschaftsverlauf. Mehr Freiheit. Mehr Lebensfreude. Mit mylife.

Gestationsdiabetes. Informationen für einen optimalen Schwangerschaftsverlauf. Mehr Freiheit. Mehr Lebensfreude. Mit mylife. Gestationsdiabetes. Informationen für einen optimalen Schwangerschaftsverlauf. Mehr Freiheit. Mehr Lebensfreude. Mit mylife. Fürs Leben gemacht. Gestationsdiabetes Schwangerschaftsdiabetes Schwangerschaftsdiabetes,

Mehr

Broschüre zur Aufklärung von Patienten

Broschüre zur Aufklärung von Patienten Broschüre zur Aufklärung von Patienten Ihnen wurde Jinarc verordnet, weil Sie eine autosomal-dominante polyzystische Nierenerkrankung bzw. ADPKD haben, die ein Wachstum von Zysten in den Nieren verursacht.

Mehr

1 ml Lösung (= 20 Tropfen) enthält 7,5 mg Natriumpicosulfat-Monohydrat (entsprechend 7,23 mg Natriumpicosulfat).

1 ml Lösung (= 20 Tropfen) enthält 7,5 mg Natriumpicosulfat-Monohydrat (entsprechend 7,23 mg Natriumpicosulfat). Gebrauchsinformation Liebe Patientin, lieber Patient! Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser 11 Rheumatische Erkrankungen 12 Rheuma eine Volkskrankheit 14 Therapie 26 Eine rundum gesunde Ernährung 31 Wie Sie die Tabellen nutzen können 33 Rheuma-Ampel 4 Rheumatische

Mehr

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange?

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Fragebogen Name: Vorname: Geb.: Grösse: Gewicht: Adresse: Tel: PLZ/Ort Email: Krankenkasse Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Essen Sie rohe Sachen? ja nein (Salat, Früchte) Wenn

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Normhydral - lösliches Pulver p 1/5 Wirkstoffe: Wasserfreie Glucose, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Kaliumchlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff!

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Medizinprodukte Nur 1 Tablette pro Tag Auf Basis von Cranberry (Vaccinium macrocarpon) 2 oder 6 Tests Beugt mit doppelter Schutzfunktion

Mehr

Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen.

Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen. Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen. Levobunolol ist ein Beta-Blocker, der den Druck im Inneren des Auges reduziert. Levobunolol Augen (Auge) ist für die Behandlung

Mehr