NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel Bachelor oder Staatsexamen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel Bachelor oder Staatsexamen"

Transkript

1 NC-Tabelle für Studiengänge mit dem Abschlussziel oder Staatsexamen Die Auswahlergebnisse des letzten Semesters für die an der Freien Universität Berlin angebotenen Studiengänge werden in der folgenden Tabelle aufgelistet. Zum besseren Verständnis erläutern wir zunächst, wie die Vergabe der Studienplätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen durchgeführt wird. NC (Numerus Clausus = beschränkte Platzzahl) Die Hochschule legt keinen Grenzwert fest, sondern bestimmt in ihrer Zulassungsordnung die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze. Aus dem Zulassungsverfahren ergibt sich die Durchschnittsnote bzw. oder Punktzahl, bis zu der zugelassen werden konnte. Die in der Tabelle aufgeführten Grenzwerte können nur als Anhaltspunkt dienen. Im darauffolgenden Semester können sich aufgrund gestiegener oder gesunkener Nachfrage ganz andere Auswahlgrenzen ergeben. Alle zugelassen bedeutet nicht, dass es keinen NC gibt, sondern nur, dass alle Bewerber/innen zugelassen werden konnten. Auswahlverfahren Studienplätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen werden nach verschiedenen Auswahlkriterien vergeben. Zunächst wird ein bestimmter Anteil der Studienplätze für so genannte Vorabquoten zur Verfügung gestellt, wie zum Beispiel für Härtefälle oder für Zweitstudienbewerber/innen. Über die Vorabquoten der Freien Universität Berlin können Sie sich in der Zugangssatzung der Freien Universität Berlin (siehe FU-Mitteilungen 95/2012 vom und FU-Mitteilung 36/2014 vom ) informieren. In den Vorabquoten werden unterschiedliche Auswahlkriterien angewandt, die in den entsprechenden Überschriften in der NC-Tabelle vermerkt sind. Bitte informieren Sie sich hier wie die Messzahl für Zweitstudium ermittelt wird. Wenn bei den Vorabquoten kein Grenzwert für die Zulassung eingetragen ist, gab es für diese Vorabquote keine Bewerbungen. Die übrig bleibenden Studienplätze werden in mehrere Teilquoten aufgeteilt: 20 % werden nach, 20 % nach und 60 % in einem speziellen Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) vergeben. In der Quote, werden die Plätze in erster Linie nach der im Abitur erreichten Durchschnittsnote (Dn) vergeben. Daneben spielt auch die (Wz) eine Rolle, denn sie dient bei gleicher Durchschnittsnote als wichtigstes Sortierkriterium. Derjenige mit der höheren hat eine bessere Rangnummer. In der Quote wird in erster Linie nach der Zahl der Wartesemester zugelassen. Es können maximal 16 Wartesemester berücksichtigt werden. Bei gleicher wird die Durchschnittsnote als Sortierkriterium herangezogen. In der Quote AdH werden vier Auswahlkriterien berücksichtigt. Zugelassen wird nach einem aus den vorhandenen Auswahlkriterien errechneten Punktwert. Je niedriger der Punktwert, umso besser ist der Platz auf der Rangliste. Ausführliche Informationen zu den Auswahlkriterien pro Studiengang sowie ein Berechnungsbeispiel finden Sie hier. Anhand des Berechnungsbeispiels können Sie sich Ihre eigene Punktzahl für den gewünschten Studiengang ausrechnen. Zusatzinformation für Kombinationsbachelor In studiengängen, die mit Modulangeboten kombiniert werden, muss man sowohl für das Kernfach als auch für das Modulangebot / die Modulangebote zugelassen werden, sonst kann man sich nicht einschreiben. Es kann also vorkommen, dass man sich nicht immatrikulieren kann, obwohl die Durchschnittsnote oder die für die Zulassung im Kernfach ausreicht, weil man im Modulangebot / in den Modulangeboten keinen Platz erhalten hat. Die Auswahlergebnisse für Modulangebote finden Sie in einer gesonderten Tabelle. Stand

2 Auswahlgrenzen Wintersemester 14/15 in Monobachelor und Staatsexamen Wartesemester Wartesemester AdH (Punkte) Zweitstudium (Messzahl) Beruflich Qualifizierte () ( / ) Ausländische Bewerber (umgerechnete ) Altorientalistik Arabistik , ,7 247,5 4 alle alle Betriebswirtschaftslehre , , alle alle 2,3 Biochemie , ,0 75 alle alle alle alle Bioinformatik , , alle alle Biologie , ,1 142,5 3 alle alle alle Chemie Chinastudien Bildungs- und Erziehungswissenschaft , , alle alle 2,7 Frankreichstudien* Geograph. Wissenschaften Geolog. Wissenschaften Informatik Iranistik Islamwissenschaft Italienstudien* Japanstudien Klass. Archäologie Koreastudien Mathematik Meteorologie Pferdewissenschaft , ,4 157,5 7 alle alle Physik Politikwissenschaft , ,3 107,5 alle alle alle 2,5 Prähistor. Archäologie Psychologie , ,7 82,5 11 alle 1,5 / 0 1,7 Semitistik Turkologie Volkswirtschaftslehre , ,9 185 alle 3,4 / 0 3,4 Vorderasiat. Archäologie Ägyptologie Rechtswissenschaft Staatsexamen , ,9 172,5 6 alle 3,2 / 0 3,5 Die Bewerberzahl in den mit Stern gekennzeichneten Studiengängen enthält nur diejenigen, die vor dem Zulassungsverfahren den Sprachtest bestanden haben oder vom Test befreit wurden.

3 Auswahlgrenzen in Kernfächern WS 2014/15 Beruflich Ausländische Leistung Zweitstudium AdH Qualifizierte Bewerber Wartesemestesemester ) Warte- (Punkte) (umgerechnete (Messzahl) () ( / ) Allg. u. Vgl. Lit.wiss. Mehr-Fächer , ,9 112,5 alle alle alle alle Biologie Mehr-Fächer , ,4 187,5 5 alle alle alle Chemie Mehr-Fächer Deutsch/e Philologie Mehr-Fächer Englische Philologie* Mehr-Fächer Filmwissenschaft Mehr-Fächer , ,2 112,5 10 alle 2,7 / 0 1,6 Französisch/e Philologie* Mehr-Fächer- Geschichte/Gesch.wiss. Mehr-Fächer Griechisch/e Philologie Mehr-Fächer- Grundschulpädagogik Mehr-Fächer , ,8 167,5 8 alle alle alle Informatik Mehr-Fächer- Italienisch/e Philologie* Mehr-Fächer- Judaistik Mehr-Fächer- Kunstgeschichte Mehr-Fächer Kunstgeschichte Afrikas Mehr-Fächer Latein/ische Philologie Mehr-Fächer- Mathematik Mehr-Fächer Neogräzistik Mehr-Fächer- Niederländ. Philologie Mehr-Fächer- Nordamerikastudien* Mehr-Fächer- Ostasiat. Kunstgeschichte Mehr-Fächer Philosophie Mehr-Fächer Physik Mehr-Fächer- Publizistik-u.Komm.wiss. Mehr-Fächer , , alle 2,6 / 0 2,0 Sozial- u. Kulturanthrop. Mehr-Fächer , ,5 97,5 alle alle alle 2,7 Sozialkunde Mehr-Fächer , , alle alle Spanisch/e Phil./Lat.ame.* Mehr-Fächer Theaterwissenschaft Mehr-Fächer Die Bewerberzahl in den mit Stern gekennzeichneten Studiengängen enthält nur diejenigen, die vor dem Zulassungsverfahren den Sprachtest bestanden haben oder vom Test befreit wurden.

4 ARCHIV Auswahlgrenzen Sommersemester 2014 in Mono- Wartesemester Wartesemester Biochemie , ,9 157,5 4 alle alle Chemie Informatik , ,3 255,0 10 alle Mathematik Pharmazie Staatsexamen 65 siehe unter Auswahlgrenzen 41 AdH- Punkte Zweitstudium (Messzahl) Beruflich Qualifizierte ( der Ausbildung) (Abiturnote) Auswahlgrenzen Sommersemester 2014 in Kernfächern Nordamerikastudien * Mehr-Fächer (Abiturnote) Wartesemester Wartesemester AdH- Punkte Beruflich Qualifizierte ( der Ausbildung) Zweitstudium (Messzahl) Die Bewerberzahl in den mit Stern gekennzeichneten Studiengängen enthält nur diejenigen, die vor dem Zulassungsverfahren den Sprachtest bestanden haben, oder vom Test befreit wurden.

5 ARCHIV: Auswahlgrenzen Wintersemester 2013 / 14 in Monobachelor Wartesemestesemester Warte- AdH (Punkte) Zweitstudium Ägyptologie Arabistik allezugelassen beruflich Qualifizierte Betriebswirtschaftslehre , ,5 120,0 7 4,0 3,0 / 0 Biochemie , ,9 82,5 10 2,0 1,8 / 0 Bioinformatik Biologie , ,7 127,5 4 1,5 2,9 / 0 Chemie , ,6 202,5 5 2,8 Chinastudien Bildungs- und Erziehungswissenschaft , ,8 122,5 7 3,6 3,5 / 0 Frankreichstudien * Geograph. Wissenschaften , ,2 240,0 5 2,9 / 0 Geolog. Wissenschaften Informatik allezugelassen Iranistik Islamwissenschaft , ,1 217,5 4 3,2 / 0 Italienstudien * Japanstudien , ,5 172,5 7 2,9 / 0 Klass. Archäologie Koreastudien , ,3 172,5 Mathematik Meteorologie Physik Politikwissenschaft , ,7 105,0 7 2,8 3,3 / 0 Prähistor. Archäologie Psychologie , ,8 82,5 11 2,5 2,0 / 2 Rechtswissenschaft Staatsexamen , ,8 202,5 9 3,4 2,9 / 0 Semitistik Turkologie Volkswirtschaftslehre , ,1 172,5 5 3,0 3,3 / 0 Vorderasiat. Archäologie Die Bewerberzahl in den mit Stern gekennzeichneten Studiengängen enthält nur diejenigen, die vor dem Zulassungsverfahren den Sprachtest bestanden haben, oder vom Test befreit wurden.

6 ARCHIV: Auswahlgrenzen in Kernfächern WS 2013/14 in Kernfächern Beruflich Leistung AdH - Zweitstudium Qualifizierte Wartesemestesemester Warte- Punkte (Messzahl) () () Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft Mehr-Fächer , ,3 97,5 10 2,6 Biologie Mehr-Fächer , , ,2 3,3 Chemie Mehr-Fächer Deutsch/e Philologie Mehr-Fächer , ,4 172,5 4 3,9 2,9 Englisch/e Philologie * Mehr-Fächer , ,1 157,5 7 1,5 2,4 Filmwissenschaft Mehr-Fächer , ,5 97,5 10 3,9 3,0 Französisch/e Philologie * Mehr-Fächer Geschichte/Gesch.wiss. Mehr-Fächer , ,4 157,5 4 2,2 2,6 Griechisch/e Philologie Mehr-Fächer Grundschulpädagogik Mehr-Fächer , ,3 127,5 10 3,5 3,2 Informatik Mehr-Fächer Italienisch/e Philologie * Mehr-Fächer Judaistik Mehr-Fächer Kunstgeschichte Europa und Amerika Mehr-Fächer , , ,2 2,3 Kunstgeschichte Afrikas Mehr-Fächer Latein/ische Philologie Mehr-Fächer Mathematik Mehr-Fächer Neogräzistik Mehr-Fächer Niederländische Philologie Mehr-Fächer Nordamerikastudien * Mehr-Fächer Ostasiat. Kunstgeschichte Mehr-Fächer Philosophie Mehr-Fächer , ,0 150,0 7 3,9 2,4 Physik Mehr-Fächer Publizistik u.kommunikationswissenschaft Mehr-Fächer , ,5 97,5 4 3,3 2,5 Sozial- u. Kulturanthropologie Mehr-Fächer , ,4 97,5 7 3,6 2,5 Sozialkunde Mehr-Fächer , , ,4 Spanisch/e Philologie mit Lateinamerikanistik * Mehr-Fächer Theaterwissenschaft Mehr-Fächer , ,5 112,5 7 1,0 2,7 Die Bewerberzahl in den mit Stern gekennzeichneten Studiengängen enthält nur diejenigen, die vor dem Zulassungsverfahren den Sprachtest bestanden haben, oder vom Test befreit wurden.

7 ARCHIV: Auswahlgrenzen Sommersemester 2013 in Monobachelor Stand: AdH Zweitstudium beruflich Qualifizierte Wartesemestesemester Warte- (Punkte) (Messzahl) ( der Ausbildung) Biochemie , ,8 97,5 2 3,8 Chemie , ,4 165,0 7 3,8 Informatik , ,9 195,0 8 Mathematik (Abiturnote)

8 ARCHIV: Auswahlgrenzen W intersemester 2012/13 in Monobachelor und Staatsexamen Stand: AdH (Punkte) Wartesemester Wartesemester Altorientalistik Arabistik , ,1 210 Betriebswirtschaftslehre , ,4 120 Biochemie , ,3 75 Bioinformatik , ,9 255 Biologie , ,7 142,5 Chemie , ,9 195 Chinastudien Erziehungswissenschaft , ,9 135 Frankreichstudien Geograph. Wissenschaften , ,1 180 Geolog. Wissenschaften Informatik Iranistik Islamwissenschaft Italienstudien Japanstudien , ,2 187,5 Klass. Archäologie Koreastudien , ,0 195 Meteorologie Politikwissenschaft , ,1 105 Prähistor. Archäologie Psychologie , ,1 82,5 Rechtswissenschaft Staatsexamen , ,1 157,5 Semitistik allezugelassen Turkologie Volkswirtschaftslehre , ,4 180 Vorderasiat. Archäologie Ägyptologie 28 44

9 ARCHIV: Auswahlgrenzen Wintersemester 2012/13 in Kernfächern Stand: Leistung Wartesemester Wartesemester AdH - Punkte Allg. u. Vgl. Lit.wiss. Mehr-Fächer , ,2 142,5 Biologie Mehr-Fächer , ,5 150 Chemie Mehr-Fächer , ,1 150 Deutsch/e Philologie Mehr-Fächer , ,7 187,5 Englisch/e Philologie Mehr-Fächer , ,5 142,5 Filmwissenschaft Mehr-Fächer , ,8 90 Französisch/e Philologie Mehr-Fächer Geschichte/Gesch.wiss. Mehr-Fächer , ,7 150 Griechisch/e Philologie Mehr-Fächer Grundschulpädagogik Mehr-Fächer , ,4 135 Informatik Mehr-Fächer Italienisch/e Philologie Mehr-Fächer Judaistik Mehr-Fächer Kunstgeschichte Mehr-Fächer , ,8 165 Kunstgeschichte Afrikas Mehr-Fächer Latein/ische Philologie Mehr-Fächer Mathematik Mehr-Fächer Neogräzistik Mehr-Fächer Niederländ. Philologie Mehr-Fächer Nordamerikastudien Mehr-Fächer , ,6 180 Ostasiat. Kunstgeschichte Mehr-Fächer Philosophie Mehr-Fächer , ,6 142,5 Physik Mehr-Fächer Publizistik-u.Komm.wiss. Mehr-Fächer , ,6 105 Sozial- u. Kulturanthrop. Mehr-Fächer , ,1 92,5 Sozialkunde Mehr-Fächer , ,2 165 Spanisch/e Phil./Lat.ame. Mehr-Fächer , ,1 157,5 Theaterwissenschaft Mehr-Fächer , ,9 135

10 ARCHIV: Auswahlgrenzen Sommersemester 2012 in Monobachelor Stand: AdH (Punkte) Wartesemester Wartesemester Biochemie ,4 1 1, Chemie ,7 1 2, Informatik Mathematik

11 ARCHIV: Auswahlgrenzen Wintersemester 2011/12 in Monobachelor und Staatsexamen AdH (Punkte) Wartesemester Wartesemester Ägyptologie Altorientalistik Arabistik Betriebswirtschaftslehre ,5 1 2, Biochemie ,1 0 2, Bioinformatik ,6 0 2, Biologie ,6 0 2, Chemie ,4 2 2, Chinastudien Erziehungswissenschaft ,2 6 3, Frankreichstudien Geographische Wissenschaften ,8 0 3, Geologische Wissenschaften Informatik Iranistik Islamwissenschaft ,7 1 2, Italienstudien Japanstudien ,6 3 3, KlassischeArchäologie Koreastudien Meteorologie Pharmazie Staatsexamen 62 Zulassung durch Stiftung für Hochschulzulassung, Grenzwerte bitte dort erfragen Politikwissenschaft ,5 2 2, Prähistorische Archäologie Psychologie ,2 4 2, Rechtswissenschaft Staatsexamen ,2 0 2, Semitistik Turkologie Veterinärmedizin Staatsexamen 170 Zulassung durch Stiftung für Hochschulzulassung, Grenzwerte bitte dort erfragen Volkswirtschaftslehre ,7 0 2, Vorderasiatische Archäologie 35 29

12 ARCHIV: NC Tabelle Kernfächer WS 2011/12 Leistung Wartesemestemester Wartese- AdH - Punkte Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft , ,3 130 Biologie , ,3 154 Chemie Deutsch/e Philologie , ,1 193 Englisch/e Philologie , ,1 138 Filmwissenschaft , ,6 113 Französisch/e Philologie Geschichte/Geschichtswissenschaft , Griechisch/e Philologie Grundschulpädagogik , ,6 145 Informatik Italienisch/e Philologie Judaistik Kunstgeschichte , ,5 169 Kunstgeschichte Afrikas Latein/ische Philologie Mathematik , ,2 209 Neogräzistik Niederländische Philologie Nordamerikastudien , ,6 161 Ostasiatische Kunstgeschichte , ,7 202 Philosophie , ,5 154 Physik Publizistik-u.Kommunikationswissenschaft , ,8 113 Sozial- u. Kulturanthropologie , ,5 105 Sozialkunde Spanisch/e Philologie mit Lateinamerikanistik , Theaterwissenschaft ,

13 ARCHIV: Auswahlgrenzen Sommersemester 2011 in Monobachelor und Staatsexamen Stand: AdH (Punkte) Wartesemester Wartesemester Biochemie ,4 0 1, Biologie ,0 2 2, Chemie ,5 0 2, Informatik ,1 3 3, Mathematik

Von der Schule an die Freie Universität Berlin. www.excellence-fu.de

Von der Schule an die Freie Universität Berlin. www.excellence-fu.de Von der Schule an die Freie Universität Berlin www.excellence-fu.de Grundständiges Studienangebot zum Wintersemester 2014/ 2015 Liebe Studieninteressierte, diese Broschüre informiert Abiturientinnen und

Mehr

Auswahlkriterien in der Teilquote Auswahlverfahren der Hochschule

Auswahlkriterien in der Teilquote Auswahlverfahren der Hochschule Studienplätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen werden nach verschiedenen Auswahlkriterien vergeben. Zunächst wird ein kleiner Anteil der Studienplätze für so genannte Vorabquoten, wie z.b. Härtefälle

Mehr

Studieren an der PH Ludwigsburg

Studieren an der PH Ludwigsburg Studieren an der PH Ludwigsburg Informationen für das Studienjahr 2014 2015 0 Inhaltsverzeichnis 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 0 Inhaltsverzeichnis 0 Inhaltsverzeichnis 2 1 Studienangebot

Mehr

Antrag auf Änderung des Studiengangs / Application to Change Programs

Antrag auf Änderung des Studiengangs / Application to Change Programs Antrag auf Änderung des Studiengangs / Application to Change Programs Nur für bereits an der Freien Universität Berlin immatrikulierte Studierende, die Only for students who are already enrolled at Freie

Mehr

Auswählen mit dem TestAS

Auswählen mit dem TestAS Auswählen mit dem TestAS Modelle zur passgenauen Auswahl von Studierenden Handreichung zur Zulassung ausländischer Studierender mit dem TestAS Auswahl und Zulassung: Fünf Modelle, den TestAS einzusetzen

Mehr

Bitte lesen Sie zuerst das beiliegende Merkblatt und füllen dann den Antrag aus.

Bitte lesen Sie zuerst das beiliegende Merkblatt und füllen dann den Antrag aus. Bitte lesen Sie zuerst das beiliegende Merkblatt und füllen dann den Antrag aus. Antrag auf Zulassung für ausländische Studienbewerber zum Studium für das erste Fachsemester an der Universität Würzburg

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der Universität Vechta Nr. 12/2015

Amtliches Mitteilungsblatt der Universität Vechta Nr. 12/2015 2 Amtliches Mitteilungsblatt der Universität Vechta Nr. 12/2015 INHALT: Lehr- und Studienangelegenheiten Seite Konsekutiver Studiengang Master of Education für das Lehramt an Haupt- und Realschulen: Zugangs-

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Anwendungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen. 3 Antragstellung. 4 Anzahl der Studienplätze für den Bewerberkreis nach 11 BerlHG

Inhaltsverzeichnis. 1 Anwendungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen. 3 Antragstellung. 4 Anzahl der Studienplätze für den Bewerberkreis nach 11 BerlHG Ordnung zur Regelung des Zulassungsverfahrens für Bewerberinnen und Bewerber gemäß 11 des Gesetzes über die Hochschulen im Land Berlin (BerlHG) für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der Evangelischen

Mehr

Zulassungsverfahren an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg zum Wintersemester 2015/2016

Zulassungsverfahren an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg zum Wintersemester 2015/2016 Zulassungsverfahren an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg zum Wintersemester 2015/2016 Stand 07.04.2015 Übersicht über die zum Wintersemester 2015/2016 an der Hochschule Augsburg angebotenen

Mehr

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Informationen zum Bewerbungsverfahren Informationen zum Bewerbungsverfahren für das Studium an den Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg im Studienjahr 2015/16 Pädagogische Hochschule Freiburg Pädagogische Hochschule Heidelberg Pädagogische

Mehr

Leitfaden für die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2017. Baden-Württemberg. Bildung, die allen gerecht wird. wissenswertes für Schülerinnen und Schüler

Leitfaden für die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2017. Baden-Württemberg. Bildung, die allen gerecht wird. wissenswertes für Schülerinnen und Schüler wissenswertes für Schülerinnen und Schüler Leitfaden für die gymnasiale Oberstufe Abitur 017 Bildung, die allen gerecht wird Das Bildungsland Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

Mehr

Informationen über das Vergabeverfahren zum Wintersemester 2015/2016 und Sommersemester 2016

Informationen über das Vergabeverfahren zum Wintersemester 2015/2016 und Sommersemester 2016 Hochschule München Abteilung Studium Bereich Beratung und Immatrikulation Sachgebiet Immatrikulation Stand: Mai 2015 Informationen über das Vergabeverfahren zum Wintersemester 2015/2016 und Sommersemester

Mehr

MINISTERIUM FÜR BILDUNg, WISSENSCHAFT, WEITERBILDUNg UND KULTUR MAINzer studienstufe INFORMATIONEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER 1 ABITUR 2015

MINISTERIUM FÜR BILDUNg, WISSENSCHAFT, WEITERBILDUNg UND KULTUR MAINzer studienstufe INFORMATIONEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER 1 ABITUR 2015 Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur MAINzer studienstufe INFORMATIONEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER ABITUR 2015 1 2 Die gymnasiale Oberstufe baut auf der Bildungs- und Erziehungsarbeit

Mehr

DAS BERUFLICHE GYMNASIUM

DAS BERUFLICHE GYMNASIUM MINISTERIUM FÜR BILDUNG, WISSENSCHAFT, WEITERBILDUNG UND KULTUR DAS BERUFLICHE GYMNASIUM INFORMATIONEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER UND ELTERN UND LEHRKRÄFTE Grundlage: Abiturprüfungsordnung vom 21. Juli

Mehr

Studienangebot für das Akademische Jahr 2015/16. Amtliches Mitteilungsblatt. Der Vizepräsident für Studium und Internationales

Studienangebot für das Akademische Jahr 2015/16. Amtliches Mitteilungsblatt. Der Vizepräsident für Studium und Internationales Amtliches Mitteilungsblatt Der Vizepräsident für Studium und Internationales Studienangebot für das Akademische Jahr 2015/16 Herausgeber: Der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin Unter den Linden

Mehr

Registrierung und Bewerbung für Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung

Registrierung und Bewerbung für Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung Registrierung und Bewerbung für Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung Das Verfahren für Ihre Studienplatzbewerbung V. 1.0 Gliederung Das Serviceverfahren Seite 1 Der Weg zum Bewerbungsportal

Mehr

Rahmenordnung für den Hochschulzugang mit ausländischen Bildungsnachweisen, für die Ausbildung an den Studienkollegs und für die Feststellungsprüfung

Rahmenordnung für den Hochschulzugang mit ausländischen Bildungsnachweisen, für die Ausbildung an den Studienkollegs und für die Feststellungsprüfung Rahmenordnung für den Hochschulzugang mit ausländischen Bildungsnachweisen, für die Ausbildung an den Studienkollegs und für die Feststellungsprüfung (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.04.1994

Mehr

Informationen für Bewerber_innen für konsekutive Masterstudiengänge zu Sonderanträgen bei Zugang und Zulassung

Informationen für Bewerber_innen für konsekutive Masterstudiengänge zu Sonderanträgen bei Zugang und Zulassung Informationen für Bewerber_innen für konsekutive Masterstudiengänge zu Sonderanträgen bei Zugang und Zulassung Inhaltsübersicht 1. Zugang und Zulassung zu konsekutiven Masterstudiengängen im Überblick

Mehr

Hinweise zum Abitur und zur Gesamtqualifikation

Hinweise zum Abitur und zur Gesamtqualifikation Hinweise zum Abitur und zur Gesamtqualifikation Für jeden Schüler setzt sich die Gesamtqualifikation das endgültige Abiturergebnis aus zwei Bereichen zusammen: den Ergebnissen aus den vier Halbjahren der

Mehr

Auf Kurs zum Abitur Wegweiser für die gymnasiale Oberstufe Schuljahr 2015/2016

Auf Kurs zum Abitur Wegweiser für die gymnasiale Oberstufe Schuljahr 2015/2016 Auf Kurs zum Abitur Wegweiser für die gymnasiale Oberstufe Schuljahr 2015/2016 Inhalt Vorwort 1 Was Sie beim Start in die Oberstufe wissen müssen 2 Einführungsphase 9 Qualifikationsphase, Fächerwahl 11

Mehr

Zentrale Studienberatung. Traumberuf Lehrer/in? Informationen zum Lehramtsstudium an der Universität Leipzig

Zentrale Studienberatung. Traumberuf Lehrer/in? Informationen zum Lehramtsstudium an der Universität Leipzig Zentrale Studienberatung Traumberuf Lehrer/in? Informationen zum Lehramtsstudium an der Universität Leipzig Zum Lehramtsstudium können Sie sich durch die Zentrale Studienberatung im Studenten Service Zentrum

Mehr

Fächerübergreifende Satzung zur Regelung von Zulassung, Studium und Prüfung der Humboldt-Universität zu Berlin (ZSP-HU)

Fächerübergreifende Satzung zur Regelung von Zulassung, Studium und Prüfung der Humboldt-Universität zu Berlin (ZSP-HU) Amtliches Mitteilungsblatt Der Vizepräsident für Studium und Internationales Fächerübergreifende Satzung zur Regelung von Zulassung, Studium und Prüfung der Humboldt-Universität zu Berlin (ZSP-HU) Herausgeber:

Mehr

LEHRAMT AN REALSCHULEN (modularisiert)

LEHRAMT AN REALSCHULEN (modularisiert) Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung INFORMATION LEHRAMT AN REALSCHULEN (modularisiert) STUDIUM AN DER UNIVERSITÄT AUGSBURG JANUAR 2015 (Änderungen

Mehr

Berufsverbleib von Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern

Berufsverbleib von Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern Kolja Briedis/ Gregor Fabian/ Christian Kerst/ Hildegard Schaeper Berufsverbleib von Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern HIS: Forum Hochschule Dieser Bericht wurde im Auftrag des Bundesministeriums

Mehr

Nach dem Abi? Informationen zur Berufs- und Studienwahl für Rheinland-Pfalz-Saarland

Nach dem Abi? Informationen zur Berufs- und Studienwahl für Rheinland-Pfalz-Saarland Ausgabe 2014/2015 Nach dem Abi? Informationen zur erufs- und Studienwahl für Rheinland-Pfalz-Saarland Inhalt Schule und was kommt dann?... 3 Unterstützung bei der erufswahl Wege nach der Schule - eine

Mehr

Das Abitur am allgemeinbildenden Gymnasium. Die Jahrgangsstufen 11 und 12

Das Abitur am allgemeinbildenden Gymnasium. Die Jahrgangsstufen 11 und 12 Das Abitur am allgemeinbildenden Gymnasium Die Jahrgangsstufen 11 und 12 Inhalt 01 Vorwort 02 Rechtliche Rahmenbedingungen 02 Beratung und Information der Schüler 03 Die gymnasiale Oberstufe am allgemeinbildenden

Mehr

Deutsch als Zweitund Fremdsprache und Interkulturelle Kommunikation. Bachelor

Deutsch als Zweitund Fremdsprache und Interkulturelle Kommunikation. Bachelor Deutsch als Zweitund Fremdsprache und Interkulturelle Kommunikation Bachelor Vermittlung des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache für alle Altersgruppen Erwerb interkultureller Kompetenzen Vorbereitung

Mehr

11. Studierendensurvey an Universitäten und Fachhochschulen WISSENSCHAFT

11. Studierendensurvey an Universitäten und Fachhochschulen WISSENSCHAFT Studiensituation und studentische Orientierungen 11. Studierendensurvey an Universitäten und Fachhochschulen WISSENSCHAFT Die elfte Erhebung zur Studiensituation an Universitäten und Fachhochschulen wurde

Mehr

Die Lehramtsausbildung in Münster nach dem LABG 2009

Die Lehramtsausbildung in Münster nach dem LABG 2009 Die Lehramtsausbildung in Münster nach dem LABG 2009 vorläufige, ständig aktualisierte Fassung für Studienanfänger ab Wintersemester 2011/2012 (Stand: 03. Februar 2015) Studienziel Lehramt G Lehramt HRGe

Mehr

Bildung und Kultur. Statistisches Bundesamt. Prüfungen an Hochschulen. Fachserie 11 Reihe 4.2

Bildung und Kultur. Statistisches Bundesamt. Prüfungen an Hochschulen. Fachserie 11 Reihe 4.2 Statistisches Bundesamt Fachserie 11 Reihe 4.2 Bildung und Kultur Prüfungen an Hochschulen 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 12. September 2014 Artikelnummer: 2110420137004 Ihr Kontakt zu

Mehr