Saisonstart im Waldfreibad

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Saisonstart im Waldfreibad"

Transkript

1 Amtsblatt der Gemeinde Eningen unter Achalm Ausgabe Mai 2014 Inhaltsverzeichnis Notruf- und Servicetafel 2 Grußwort des Bürgermeisters 2 Abfallkalender 3 Amtliche Bekanntmachungen 3 Veranstaltungsvorschau 4 Aktuelles aus der Gemeinde 5 Bücherei 5 Schulnachrichten 6 Kinder, Jugend und Familie 6 Kirchliche Nachrichten 6 Vereinsnachrichten 8 Parteien und politische Vereinigungen 14 Wir gratulieren 15 Saisonstart im Waldfreibad NEU: BEACHLANDSCHAFT ERÖFFNUNG IN KÜRZE Aktuelle Informationen aus der Gemeinde finden Sie auch im Internet unter

2 2 AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM Freitag, Nr. 18 NOTRUF- UND SERVICETAFEL ÄRZTLICHER BEREITSCHAFTS- DIENST Zentralruf / Am Wochenende und feiertags ab 7.00 bis 7.00 Uhr des folgenden Werktages. Werktags ab Uhr bis 8.00 Uhr morgens. KINDERÄRZTLICHER NOTFALL- DIENST Samstags, sonntags und feiertags ab 7.00 Uhr Klinikum am Steinenberg, Reutlingen Steinenbergstr. 31, Telefon (keine tel. Voranmeldung notwendig) Kernsprechstunde 9.00 bis Uhr und bis Uhr ZAHNÄRZTLICHER NOTFALLDIENST Der jeweilige zahnärztliche Notfalldienst kann unter der Telefonnummer 01805/ erfragt werden. NOTFALL-RUFNUMMERN Feuerwehr, Notarzt und Rettungsdienst 1 12 Krankentransporte Polizei 1 10 Täglich rund um die Uhr! DIAKONIE-SOZIALSTATION Pfullingen Eningen u.a. e.v. Schillerstraße 47/3, Eningen, Telefon APOTHEKENDIENST Apotheken-Notdienste wechseln täglich um 8.30 Uhr. Während des Notdienstes von Uhr abends bis 8.00 Uhr morgens werden nur ärztliche Rezepte beliefert und dringend benötigte Medikamente abgegeben. Nachtzuschlag 2,50. Samstag, : List-Apotheke, Kaiserstraße 47, Reutlingen, Tel / Sonntag, : Linden-Apotheke, Schloss- Straße 1, Pfullingen, Tel / und Weinberg-Apotheke, Ulmer Straße 70, Metzingen, Tel / RUFNUMMER FÜR STÖRMELDUNGEN Entstörungsdienst Gas- und Wasserversorgung (24 Stunden), Strom und Straßenbeleuchtung FairEnergie Reutlingen Telefon / IMPRESSUM Herausgeber: Bürgermeisteramt Eningen unter Achalm, Kontakt: / Verantwortlich für den amtlichen Teil einschließlich der Sitzungsberichte der Gemeindeorgane und anderer Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung ist Bürgermeister Alexander Schweizer oder sein Vertreter im Amt. Foto Titelseite oben: Eberhard Weinmann Verantwortlich für den Anzeigenteil ist : Georg Hauser GmbH & Co. Zeitungsverlag KG, Hindenburgstraße 6, Metzingen, Tel. (07123) , Telefax (07123) , Homepage: de. ISDN-Leonardo (07123) Druck: Druckzentrum Neckar-Alb GmbH & Co. KG, Ferdinand-Lasalle-Straße 51, Reutlingen Erscheinungsweise: Wöchentlich freitags. Redaktionsschluss: Mittwoch, Uhr GRUSSWORT DES BÜRGERMEISTERS Auf ein Wort Liebe Eningerinnen und Eninger, mit dem traditionellen Maibaumstellen im Jubiläumsjahr zum 125-jährigen Bestehen des Schwäbischen Albvereins, dem internationalen Partnerschaftswochenende mit fast 50 Gästen aus Charlieu und Calne sowie mit dem 3. Streuobsttag steht ein abwechslungsreiches, langes Wochenende bevor. Allen Veranstaltungen wünsche ich wenigstens einigermaßen passables Wetter, zahlreiche Besucher und einen erfolgreichen Verlauf. Ich freue mich darauf, Sie dort zu sehen! Der Technische Ausschuss hat wegen dem Aufstellen des Maibaums in dieser Woche bereits am Dienstagabend getagt. Dabei wurde der Bau bzw. Umbau des Häckselplatzes an der Deponie Eichberg beschlossen. Wegen der nationalen Umsetzung der EU-Bioabfallverordnung sind die Bioabfälle von Gesetzes wegen ab sofort sortenrein zu trennen, und zwar in holziges und in feuchtes Material. Hintergrund hierfür ist die Absicht, die holzigen Bestandteile mittelfristig energetisch zu verwerten, z.b. in Hackschnitzelanlagen oder durch Weiterverarbeitung zu Holzpellets. Feuchte Bestandteile, d.h. alles Material mit grünen Blättern, Zweigen oder Trieben, Rasen- oder Heckenschnitt, kann technisch wesentlich besser verkompostet werden. Zur Gewährleistung einer sortenreinen Erfassung des Häckselgutes muss künftig Aufsichtspersonal bei den gemeindlichen Grüngutannahmestellen durchgängig anwesend sein. Hierfür muss die Gemeinde Eningen extra zusätzliches Personal abstellen, was natürlich zu höherem Aufwand führt. Außerdem müssen die Öffnungszeiten deswegen leider eingeschränkt werden. Die Verwaltung schlägt jedoch bürgerfreundliche Öffnungszeiten während der Vegetationsperiode und reduzierte Öffnungszeiten im Winterhalbjahr vor. Um eine effiziente und reibungslose Anlieferung des Häckselmaterials zu gewährleisten, müssen auch einige bauliche Maßnahmen durchgeführt werden. So wird der bisherige Schotterbelag mit einer wasserundurchlässigen Asphaltdeckschicht versehen. Des Weiteren werden mit MEGABLOC-Steinen begrenzte Abladestellen für Privatanlieferer angelegt. Dies soll für einen schnellen Betriebsablauf sorgen und vermeiden, dass wie bisher Sickerwasser aus dem teilweise verrotteten Häckselgut in den angrenzenden Vorfluter gelangen kann. Nähere Details erfahren Sie in Kürze in den Eninger Nachrichten. Nachdem die Witterung derzeit noch zu kühl und feucht ist, steht der Termin für die Saisoneröffnung des Eninger Freibads noch nicht fest. Die zu Saisonbeginn durchgeführten Baumaßnahmen sind fristgerecht abgeschlossen worden. Die Besucher können gespannt sein, was im Waldfreibad verbessert bzw. verschönert wurde. Noch haben Sie die Gelegenheit, verbilligte Eintritts- und Saisonkarten im Vorverkauf beim Bürgerbüro zu erwerben. Bitte nutzen Sie diese Gelegenheit! Zum Schluss noch eine Impression, die stellvertretend für die derzeit vielen Baustellen im Ort stehen soll. Bekanntlich ist Eningen als Wohnort sehr attraktiv, was sich in einer hohen Nachfrage nach Wohnraum am Ort zeigt. Einerseits werden derzeit zahlreiche, noch vorhandene Baulücken bebaut. Hierfür steht das Bild, welches ich an der Burgtalstraße gegenüber der Achalmschule aufgenommen habe. Andererseits werden bestehende Gebäude abgebrochen und diese Grundstücke mit Neubauten bebaut. Dies können Sie an der Wengenstraße (gegenüber dem unteren Sportplatz) oder aber an der Ecke Heer-/Grabenstraße beobachten. So steigt unsere Einwohnerzahl langsam, aber stetig an. Mit freundlichen Grüßen Alexander Schweizer Bürgermeister

3 Nr. 18 Freitag, AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM 3 ABFALLKALENDER Das Problemstoff-Mobil kommt: Freitag, von Uhr Parkplatz oberhalb der Bushaltestelle Wenge/Sportplatz Gefahrsymbole Auf der Verpackung von Problemstoffen ist häufig, aber nicht immer, ein Gefahrenzeichen abgebildet. So tragen beispielsweise Lösungsmittel wegen ihrer leichten Entzündlichkeit ein Flammensymbol. Auf aggressiven Bad- und WC- Reinigern findet sich oft das kreuzförmige Gefahrensymbol reizend. Andere Reinigungsmittel haben teilweise keine Gefahrenkennzeichnung. Sie werden aber ebenfalls am Mobil angenommen, da größere Mengen die Umwelt schädigen. Problemstoffe von A bis Z Hier alphabetisch einige Schadstoffe, die von Privataushalten beim Problemstoff-Mobil abgegeben werden können: Autopflegemittel, Batterien, Chemikalien, Dichtungsmasse, Energiesparlampen, Feuerlöscher, Grundierung, Holzschutzmittel, Imprägnierungsmittel, Klebstoffe, Leuchtstoffröhren, Medikamente, Nagellackentferner, Ofenanzünder, Pflanzenschutzmittel, Quecksilberthermometer, Rattengift, Spraydosen, Teppichreiniger, Unterbodenschutz, WC-Reiniger und Zitronensäure. Weitere Problemstoffe finden sich im Abfall-ABC, dass dem Abfall-Termin- Kalender beigelegt ist. Restmüll-Tonne Abholung 14-täglich Bereitstellung ab 6.00 Uhr Bezirk Eningen 1 Abfuhrtage: jeden zweiten Donnerstag Nächster Abholtermin: Bezirk Eningen 2 Abfuhrtage: jeden zweiten Montag Nächster Abholtermin: Bio-Tonne Abholung 14-täglich Juni bis August wöchentlich Bereitstellung ab 6.00 Uhr Bezirk Eningen 1 Abfuhrtage: jeden zweiten Donnerstag Nächster Abholtermin: * *geänderter Abfuhrtermin: Samstag! Bezirk Eningen 2 Abfuhrtage: jeden zweiten Montag Nächster Abholtermin: Papier-Tonne Abholung alle vier Wochen Bereitstellung ab 6.00 Uhr Bezirk Eningen 1 Abfuhrtage: jeden vierten Montag Nächster Abholtermin: Bezirk Eningen 2 Abfuhrtage: jeden vierten Dienstag Nächster Abholtermin: Der gelbe Sack Abholung alle vier Wochen Bereitstellung ab 6.00 Uhr Gesamtgemeinde Eningen Abfuhrtage: jeden vierten Mittwoch Nächster Abholtermin: Beratung unter , ÖFFNUNGSZEITEN RATHAUS Gemeindeverwaltung Eningen unter Achalm Öffnungszeiten: Bürgerbüro: Tel Montag - Freitag: Uhr Montag: Uhr Dienstag und Donnerstag: Uhr Sprechzeiten der Ämter: Montag - Freitag: Uhr Dienstag: Uhr Bürgermeister-Sprechstunde: dienstags von bis Uhr (vierzehntägig) Um telefonische Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer ÖFFNUNGSZEITEN BÜCHEREI Gemeindebücherei Eningen Burgstraße Eningen unter Achalm Tel Fax Öffnungszeiten: Di.: Uhr Mi: Uhr Do: Uhr Fr Uhr SPRECHZEITEN JUGENDBÜRO Jugendbüro Eningen Hauptstr. 19, Eningen unter Achalm Tel Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung! Jugendtreff mittwochs bis Uhr (Näheres auf der Facebookseite Jugendbüro Eningen ) Das Jugendbüro hat in den Schulferien nicht geöffnet. SPRECHZEITEN MUSIKSCHULE Musikschule Eningen, Johannes Popp, Eitlinger Str. 7, Tel , Sprechstunde: dienstags: Uhr (und nach Vereinbarung) oder Gemeindeverwaltung Eningen unter Achalm, Ute Buskies, Rathaus 1, Zimmer 18, Tel , Sprechstunde: Mo, Mi, Do, Fr: 8.00 bis Uhr Di: bis Uhr AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Neues zum Projekt Gesunde Gemeinde Seit Beginn des Projekts Gesunde Gemeinde Eningen, haben sich eine Vielzahl an Betrieben, Vereinen und Institutionen bereit erklärt, aktiv an dem Projekt mitzuwirken. Fast 40 Teilnehmer aus den verschiedensten Branchen sind bisher erfasst, die Auswertung ist dabei noch nicht abgeschlossen. Unter den Beteiligten sind neben dem erwartet stark vertretenen TSV Eningen mit seinen zahlreichen Abteilungen auch beispielsweise die Freibadfreunde, das Seniorenzentrum St. Elisabeth oder die Lesung mit der Bestsellerautorin Giulia Enders aus ihrem Buch Darm mit Charme. Dadurch wird die Vielfältigkeit des Begriffs Gesundheit erst verdeutlicht, welcher von gesunder Ernährung bis zum Erhalt der Lebensqualität vieles beinhaltet. In diesem Sinne ist Gesundheit als ein wesentlicher Bestandteil des alltäglichen Lebens zu verstehen und nicht als vorrangiges Lebensziel. Informationen, wenn auch Sie einen Beitrag zur Gesunden Gemeinde leisten möchten, finden Sie unter

4 4 AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM Freitag, Nr. 18 EINLADUNG zur öffentlichen Sitzung des Verwaltungsausschusses am Donnerstag, 08. Mai 2014 um Uhr im Sitzungssaal des Rathauses 1 Tagesordnung 1. Fortsetzung der Beteiligung am Nachtbusverbund 2. Verschiedenes 3. Anfragen und Anregungen Mit freundlichen Grüßen Alexander Schweizer Bürgermeister Es schließt sich eine nicht öffentliche Sitzung an. EINLADUNG zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderates am Samstag, 10. Mai 2014 um Uhr im Sitzungssaal des Rathauses 2 Tagesordnung 1. Forsteinrichtungserneuerung (Periodischer Betriebsplan) für den Gemeindewald Eningen unter Achalm für den Zeitraum Vor der Gemeinderatssitzung findet ein Waldumgang statt. Treffpunkt 8.30 Uhr, Rathaus Da Fahrgemeinschaften gebildet werden sollen, wird um eine Anmeldung bis spätestens Mittwoch, unter der Tel.-Nr gebeten. Mit freundlichen Grüßen Alexander Schweizer Bürgermeister Information zur Europawahl Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen Zur Wahl der Abgeordneten des Achten Europäischen Parlaments in der Bundesrepublik Deutschland am 25. Mai 2014 sind alle Wahlberechtigten zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man wegen schlechten Sehens die Wahlunterlagen selbst nicht lesen kann? Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Europawahl bieten die Blinden und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an. Der Stimmzettel wird in die Wahlschablone eingelegt. Die Felder für das Kreuzchen sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird ebenfalls kostenlos eine Audio CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen. Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio- CD mit der Aufsprache des Inhalts des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon 0761/36122 (Festnetznummer Deutsche Telekom) VERANSTALTUNGSKALENDER Veranstaltungen im Mai Partnerschaftskomitee Partnerschaftsbegegnung Calne-Charlieu-Eningen Schwäbischer Albverein Im Rahmen der Partnerschaftswoche: Discgolfturnier auf der Eninger Weide Näheres siehe Tagespresse Obst- und Gartenbauverein Eninger Streuobsttag Spitalplatz Naturfreunde Uhr Fotogruppe Bilder suchen und finden Naturfreundhaus Paul-Jauch-Freundeskreis Uhr Mitgliederversammlung Eninger Hof (Nebenzimmer) VdK Uhr Muttertagsfeier DRK Ortsverband 9.00 Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen Uhr DRK-Räume Schillerstr Schwäbischer Albverein Uhr Aus Anlass des 125-jährigen Bestehens der Ortsgruppe des SAV: Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle HAP-Grieshaber-Halle Naturfreunde Uhr Tageswanderung Die sagenhafte Welt der Pfullinger Führung: Hanne Mader Gesundheitsforum Eningen Vortrag: Sprachförderung oder Uhr Sprachtherapie/Logopädie? Referenten: Dr. med. W. Deigendesch und Claudia Kurth Hauptstr. 66, Saal unter der Andreas-Kirche Schwäbischer Albverein Bewegliches Alter Wanderung Holzelfingen Stahleck s. Tagespresse Schwäbischer Albverein Biosphärenwanderung Seeburg Trailfingen Gruorn s. Jahrespro-gramm Anmeldung: Hermann Walz Tel bis Schwäbischer Albverein Biosphärenwoche Förderverein Hospiz Veronika Uhr Benefiz - Gospelkonzert Gospel & More zu Gunsten des Vereins Chor Young Voices L.E., Leitung Alexander Reuter, Kirchenöffnung Uhr. Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten Kath. Liebfrauenkirche/Eningen Naturfreunde Uhr Fotogruppe NFH Heimat- und Geschichtsverein Uhr Mundartstammtisch Schwäbisch-warum nicht? Mit Helmut Bachschuster und Matthias Knodel Förderkreis Hospiz Veronika Uhr Mitgliederversammlung im Seniorenzentrum St. Elisabeth Eninger Briefmarken-Club 1974 e. V Uhr Tauschabend Gemeinderaum Andreaskirche DRK Ortsverband Blutspende-Termin Uhr HAP-Grieshaber-Halle Förderverein Eninger Kunstwege e. V Uhr Hauptversammlung Cafe am Kreisel Vorleseclub der Bücherei Eningen bis Der Mai ist gekommen Uhr Lesung und Aktion im Mai Anmeldung erforderlich Bücherei Eningen Gesundheitsforum und Buchhandlung Litera Uhr im Rahmen Gesunde Gemeinde Vorlesung von Giulia Enders aus dem Bestsellerwerk Darm mit Charme, Johannes-Kindergarten, Hölderlinstr Eintritt frei Schwäbischer Albverein Wanderung zu den Römern mit Sebastian Blau. Rottenburg Niedernau s. Jahresprogramm SAV Anmeldung Hermann Walz, Tel Naturfreunde 9.00 Uhr Tagesausfahrt Die Gärten Hohenheims Führung: Rolf Hespeler bis Schwäbischer Albverein Landesfest des SAV in Reutlingen Naturfreunde Uhr Kinder- und Schülergruppe Wildkräutersafari NFH Schwäbischer Albverein Im Rahmen des Landesfestes des SAV in RT

5 Nr. 18 Freitag, AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM 5 Familienwanderung von den Felsen am Roßfeld, Höllenlöcher, Hohe Warte, Wanderheim Eninger Weide Anmeldung Heiko Schuster Tel AKTUELLES AUS DER GEMEINDE Kommunalwahlen in Baden-Württemberg am 25. Mai 2014 Informationen für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger (Teil 3) BÜCHEREI Quiz für Kinder zur Fotoausstellung Gemüse Die neue Ausstellung der Naturfreunde Fotogruppe hängt nun schon seit einiger Zeit in der Gemeindebücherei. Um die Ausstellung etwas spannender zu machen, werden die Naturfreunde am 6. Mai ab 15 Uhr ein kleines Gewinnspiel für Kinder veranstalten: Kennt ihr alle die Gemüsesorten, die hier abgebildet sind? Welches Gemüse mögt ihr besonders und welches gar nicht? Alle kleinen Gemüsefreunde sind eingeladen mitzumachen. Die Kreistagswahl am 25. Mai 2014 Was ist ein Landkreis? Manche Aufgaben sind für eine Gemeinde zu groß und übersteigen ihre Leistungsfähigkeit. Deshalb gehören fast alle baden-württembergischen Gemeinden einem Landkreis an, der diese Aufgaben für sie erledigt. Der Landkreis hat im Wesentlichen folgende Aufgaben: die Abfallwirtschaft (Müll), der Bau und Betrieb von beruflichen Schulen und Förderschulen, die Sozialhilfe und die Jugendhilfe, der Bau und Betrieb von Kreiskrankenhäusern und der Bau und die Unterhaltung von Kreisstraßen. Was ist der Kreistag? Der Kreistag ist die Vertretung der Bürger. Die Mitgliederzahl richtet sich nach der Größe des Landkreises. Wer wählt den Kreistag? Der Kreistag wird von allen wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohnern des Landkreises gewählt. Wahlberechtigt ist, wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt, wer am Wahltag mindestens 16 Jahre alt ist und wer seit mindestens drei Monaten im Landkreis wohnt. Was entscheidet der Kreistag? Der Kreistag entscheidet über alle wichtigen Angelegenheiten des Landkreises. Er wählt den Landrat / die Landrätin (alle 8 Jahre), stellt den Haushaltsplan (Etat) für den Landkreis auf und bestimmt, wie die eingenommenen Gelder ausgegeben werden, beschließt über den Bau und Betrieb der Berufsschulen und der Kreiskrankenhäuser, wählt die Chefärzte für die Kreiskrankenhäuser, beschließt über die Grundsätze der Abfallwirtschaft, über die Höhe der Müllgebühren und über die Art der Entsorgung (Deponien, Müllverbrennung) und beschließt über den Bau von Kreisstraßen und über die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs (Busse und Bahnen). Wie wird der Kreistag gewählt? Die Kreistagswahl findet zusammen mit der Gemeinderatswahl statt - im gleichen Wahllokal und zur selben Zeit. Die Wahlbenachrichtigung für die Gemeinderatswahl gilt auch für die Kreistagswahl. Auch für die Kreistagswahl schickt Ihnen die Verwaltung Ihren Stimmzettel etwa eine Woche vor dem Wahltag zu. Auch hier können Sie sich in Ruhe zuhause auf die Stimmabgabe vorbereiten. Für die Wahl wird der Landkreis in Wahlkreise eingeteilt. Jede größere Stadt oder mehrere kleine Gemeinden bilden einen Wahlkreis. Jede größere Stadt oder mehrere kleine Gemeinden bilden einen Wahlkreis. Jeder Wähler wählt nur die Kreistagsmitglieder seines Wahlkreises. Die Listen mit den Kandidatinnen und Kandidaten werden von den Parteien und Wählervereinigungen für jeden Wahlkreis gesondert aufgestellt. Jeder Wähler hat so viele Stimmen, wie im Wahlkreis Kreisräte zu wählen sind. Er kann mit seinen Stimmen Kandidaten aus allen Listen wählen - er kann jedem Kandidaten und jeder Kandidatin eine, zwei oder drei Stimmen geben. Zusammen darf er aber nur so viele Stimmen abgeben, wie Kreisräte in seinem Wahlkreis zu wählen sind. Neu für Kinder: Mini-Köche kochen schwäbisch und vieles mehr... Koch ABC für Kinder Superlecker! Für dieses Kochbuch hat Gerhard Mayer die absoluten Lieblingsrezepte seiner zahlreichen Mini-Köche gesammelt. Selbst den Kochlöffel schwingen und die Eltern aus der Küche schicken - dieses Buch macht richtig Laune und zeigt mit über 50 tollen, unterschiedlich schweren Rezepten, wie es geht. Der kleine Drache Kokosnuss und der geheimnisvolle Tempel / Ingo Siegner Der kleine Drache Kokosnuss, das Stachelschwein Matilda und der Fressdrachenjunge Oskar sind bestürzt: Für nächste Woche ist der Weltuntergang vorausgesagt! Klar, dass die drei nicht tatenlos zusehen, bis es soweit ist. Die Freunde begeben sich auf eine abenteuerliche Reise... Neu in der eausleihe Gleich drei neue Zeitschriftenabos gibt es zum Ausleihen und Download in der eausleihe Neckar Alb zur Verfügung: Auto, Motor und Sport, Spiegel Geschichte und Spiegel Wissen. Im Internet finden Sie uns unter: Freibad Sommerschwimmkurse im Waldfreibad Eningen unter Achalm Ab dieser Saison wird Herr Ralf Elstner (neuer Schwimmmeister) an verschiedenen Tagen Schwimmkurse anbieten. - Schwimmen lernen mit Spaß für Kids. 10 Stunden Crash-Kurs in 2 Wochen mit Prüfung Seepferdchen. Unkostenbeitrag 80. Die Schwimmkurse finden vorwiegend in den Pfingstferien oder in den Sommerferien statt, aber auch außerhalb den Schulferien wird es Schwimmkurse geben. Sobald die Freibadsaison 2014 eröffnet ist, können sich Interessierte gerne an der Freibadkasse auf eine Liste zur einer Teilnahme eines Kurses eintragen. Die verschiedene Termine können direkt an der Freibadkasse eingesehen werden oder unter der Telefonnummer erfragt werden.

6 6 AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM Freitag, Nr. 18 SCHULNACHRICHTEN Achalmschule Bitte beachten: Berichtigung Termin!! TENNIS - SCHNUPPERN Kreativem und Handwerk, Ausflügen, Projekten, wird sich in diesem Jahr das Motto Beweg dich Beweg was als roter Faden durch das Ferienprogramm ziehen. Angebote aus den verschiedenen Bereichen der sportlichen Aktivitäten, aber auch aus Bereichen, in denen die Teilnehmer die Erfahrung machen können, dass z.b. helfen cool ist, sind willkommen. Wir sind gespannt auf Ideen und Angebote und sind uns sicher, dass es auch 2014 ein tolles Programm für die Kinder geben wird. Weitere Informationen zu den nächsten Terminen und Formulare zum Downloaden finden sich auf der OJR-Homepage unter: Arbeitseinsätze auf der Eifi Es ist wieder soweit, die Eifi muss aus dem Winterschlaf geholt werden! Dazu laden wir zu den ersten Arbeitseinsätzen ein und zwar am Samstag, den 3. Mai ab 10 Uhr und Samstag, den 10. Mai ab 11 Uhr bis 17 Uhr. Es gibt ganz unterschiedliche Arbeiten, die erledigt werden müssen, und es spielt keine Rolle, ob jemand für eine Stunde uns unterstützen kann oder auch mehr Zeit mitbringt. Wir freuen uns über zahlreiche, helfende Hände. KIRCHLICHE NACHRICHTEN Liebe Dritt- und Viertklässler, liebe Eltern, wir, die Schulleitung der Achalmschule und die Vorstandschaft des Tennisverein Eningen e. V., möchten gerne interessierten Schüler/innen unserer Achalmschule die Möglichkeit geben, den Tennissport und unsere schöne Tennisanlage im Obtal besser kennenzulernen. Wir laden euch deshalb am Mittwoch, 07. Mai 2014 von bis Uhr auf die Tennisanlage des TVE Im Obtal ein. Ihr könnt nach Herzenslust und unter Anleitung von ein paar Trainern vereinseigene Tennisschläger und Bälle benutzen und probieren, was ihr damit anfangen könnt. Vielleicht entdecken wir ein oder auch viele Talente, die in die Fußstapfen von Steffi Graf oder Boris Becker treten wollen. Versucht es, wir freuen uns auf euch! Eure Eltern sind natürlich ebenfalls an diesem Nachmittag eingeladen, eventuell sollten sie sogar mithelfen und euch Kinder mit Fahrgemeinschaften ins Obtal bringen. Für Bewirtung mit Getränken auf der Tennisanlage sorgt der Verein! Wenn ihr Interesse habt an einem etwas anderen Mittwoch-Nachmittag, tragt bitte euren Namen und die Klasse in den unteren Abschnitt dieses Briefes ein und lasst eure Eltern unterschreiben. Schneidet den Abschnitt ab und gebt ihn schnellstmöglich an eure/n Klassenlehrer/in zurück. Wenn wir wissen wie viele von euch Kindern kommen wollen, können wir den Rest organisieren. Also meldet euch schnell an! Herzliche Grüße Elke Dingler für die Kooperation Achalmschule Tennisverein KINDER, JUGEND UND FAMILIE Ev. Kirchengemeinde Eningen unter Achalm Wochenspruch Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe Ihnen das ewige Leben (Johannes 10, ). Samstag, Kirchliche Trauung von Christoph und Julia Landgraf, geb. Armbruster, Andreaskirche (Eißler) Sonntag, 4. Mai Misericordias Domini 9.00 Gottesdienst mit Taufen, Johanneshaus (Lück), danach Kirchcafé Gottesdienst, Andreaskirche (Lück) Kinderkirche und Bibelentdecker, Andreaskirche Konfirmanden-Abendmahl, Andreaskirche (Eißler / Lück) Offener Abend Verfolgt wegen des christlichen Glaubens mit Peter Kinast, Johanneshaus (siehe Artikel) Montags 8.45 Seniorengymnastik, TSV-Sporthalle im Arbachtal Jungbläser, Andreaskirche UG Posaunenchor, Andreaskirche UG Dienstag, Frauennachmittag, Johanneshaus (Brotsorten, mit Backen) Gottesdienst, Haus Frère Roger (Lück) Mittwoch, Seniorengymnastik, Johanneshaus Seniorengymnastik, Johanneshaus Konfirmanden-Unterricht Gruppe 1 und 2, Andreaskirche UG Konfirmanden-Unterricht Gruppe 3, in der Andreaskirche Kirchengemeinderats-Sitzung, Andreas-Gemeindehaus Donnerstags Kirchenchor, Andreaskirche UG Ortsjugendring Einladung zu den Vorplanungen fürs Ferienprogramm 2014 auf der Eifi (IS) Am nächsten Wochenende starten, wie bereits angekündigt, die Vorplanungen für das Ferienprogramm 2014 des OJR Eningen. Die ersten Planungstermine sind am Freitag, den 9. Mai von Uhr und am Samstag, den 10. Mai von Uhr. Auf dem Ferienprogrammgelände Eifi kann man sich über die Möglichkeiten der Mitarbeit beim Ferienprogramm informieren und Angebote für Veranstaltungen abgeben. Neben den vielfältigen Ideen aus Bereichen wie Freitags Mädchen-Jungschar, Andreaskirche UG Sonntag, 11. Mai Jubilate 9.00 Gottesdienst, Johanneshaus (Eißler) Konfirmation Gruppe 1, Andreaskirche (Girrbach / Posaunenchor), ab 9.40 besonderes Angebot für Kinder, Andreaskirche (siehe Artikel) Kirchcafé im Johanneshaus Nach dem 9-Uhr-Gottesdienst im Johanneshaus am 4. Mai, in dem zwei Kinder getauft werden, gibt es wieder einen Kirchcafé. Dazu sind alle Besucher herzlich eingeladen. Gemeindeblatt-Austräger/in gesucht Für die Wochenzeitung Evangelisches Gemeindeblatt für Württemberg sucht die Agentur wieder eine Austrägerin oder einen Austräger. Voraussetzungen dafür sind: Man sollte 14 Jahre oder älter sein, gut rechnen können, Fahrrad und normale

7 Nr. 18 Freitag, AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM 7 Kondition haben, keine Schwierigkeiten in der Schule haben und eine Stunde Zeit pro Woche am Mittwochnachmittag einsetzen können. Einmal im Quartal ist zu kassieren und mit der Agentur abzurechnen. Der Verdienst ist im Vierteljahr 2,50 je Abonnement. Eine Erleichterung ist, wenn man im Gebiet wohnt. Das Gebiet ist Tommental und Rennengässle; 27 Zeitschriften sind es momentan. Nähere Informationen bekommt man im Evang. Gemeindebüro (Tel ) und bei der Agentur, Frau Kehrer Tel Freitag, Teeniekreis Sonntag, Gottesdienst (Held) und Sonntagschule Montag, Chor Mittwoch, Kirchlicher Unterricht in Reutlingen-Erlöserkirche Donnerstag, Bezirkskonferenz in Reutlingen-Erlöserkirche Sonntag, Gottesdienst (Rückert) und Sonntagschule Verfolgt wegen des christlichen Glaubens Hintergründe der globalen Christenverfolgung und ihre Auswirkungen Derzeit herrscht die größte Christenverfolgung aller Zeiten. Über 100 Millionen Christen werden weltweit verfolgt, weil sie sich zu Jesus Christus bekennen. OpenDoors eine international operierende Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Verfolgten, ihre Angehörigen und Hinterbliebenen seelsorgerlich zu betreuen und materiell zu unterstützen. Sie ist dazu in über 50 Ländern präsent. Über diese Arbeit spricht Peter Kinast, Reutlingen, Referent für Öffentlichkeitsarbeit von OpenDoors, in einem Offenen Abend im Johanneshaus Eningen, Hölderlinstraße 16. Herr Kinast analysiert die vielfältigen Hintergründe der Verfolgung: Christen gelten in totalitären Regimen generell als Staatsfeinde, Nationalisten sehen in den wachsenden christlichen Gemeinden eine Bedrohung für ihr Land, Christen muslimischer Herkunft müssen sich vor religiösen Fanatikern und oft genug vor ihrer eigenen Familie verstecken. Schwerpunkt der Berichterstattung sind die aktuellen Ereignisse in Syrien. OpenDoors versteht sich als Sprachrohr für die Verfolgten, deren Leiden in den westlichen Ländern bekannt gemacht werden soll. Zu diesem Abend laden die Apis herzlich ein. Beginn ist Uhr. Literaturkreis Die nächste Lektüre des Literaturkreises besteht aus dem Roman: Der Schwimmer von Zsuzsa Bank. Das mehrfach ausgezeichnete Buch gibt es als Fischer Taschenbuch. Der Termin für den Austausch ist am Freitag, 30. Mai, im Andreas-Gemeindehaus (Clubraum) um Uhr. Zum Lesen und Austauschen sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Leitung und Information bei Heidemarie Eckle, Tel Charity-Lauf am 1. Juni Beim Charity-Lauf im Wengenstadion am Sonntag, dem 1. Juni, gibt es auch Läufergruppen von der evangelischen Kirchengemeinde, die dabei mitmachen. Sie sind an den Läufer-T-Shirts der evang. Kirche zu erkennen. Für eine Gruppe wird noch ein Sponsor beziehungsweise mehrere Sponsoren gesucht. Weitere Informationen unter: Neues Angebot an den Konfirmationssonntagen in der Andreaskirche In diesem Jahr wird es erstmals ein Angebot des Gottesdienst für Minis und der Kinderkirche während der Konfirmationsgottesdienste geben. Dieses Angebot richtet sich sowohl an die regelmäßigen Besucher der Minis und der Kinderkirche, wie auch an alle Gäste, die an den jeweiligen Sonntagen in Eningen sind. Ab 9.40 Uhr sind Kinder von 0 Jahren bis 10 Jahren in die Räume unter der Andreaskirche eingeladen zu Mitmachaktionen, biblischen Geschichten und Liedern, verschiedenen Bastel- und Malaktionen und Spielen. Gerne dürfen Erwachsene die ganz Kleinen begleiten. Kinder können selbstverständlich auch später dazu kommen, denn es gibt verschiedene Phasen während unseres besonderen Sonntagmorgens. So gibt es einen Schlusspunkt um 11 Uhr und um ca. 11:30 Uhr, wenn der Konfirmationsgottesdienst zu Ende ist. Die Mitarbeiterinnen der Minis und der Kinderkirche freuen sich auf alle Gäste und einheimischen Besucher. (IS) Brücken statt Türme Kinderferienbetreuung in der Versöhnungskirche In neuem Gewand zeigte sich die Versöhnungskirche am vergangenen Sonntag wie eine große Baustelle: Schilder, Steine und jede Menge Bauarbeiterinnen und Bauarbeiter in Warnwesten. Der Musicalchor in Aktion Und die Aufregung war groß. Denn zur Aufführung kam in diesem Jahr das Kindermusical Babel blamabel. Und sowohl die 49 Kinder als auch die vielen Eltern, Großeltern und anderen Gottesdienstbesucherinnen und -besucher waren begeistert. Die Kinder hatten unter der Leitung von Gaby Schiller als Teil der Ferienbetreuung an drei Vormittagen zehn Lieder einstudiert, die ihnen sichtlich Spaß machten, und bei denen auch viele Kinder einen Solopart übernehmen wollten und konnten. Die Geschichte des Musicals geht so: Die Menschen bauten eine Stadt und einen Turm (in der Aufführung raumhoch aus bemalten Kartons), um berühmt zu werden. Doch Gott beendete Größenwahn und Machtstreben der Menschen, indem er ihnen verschiedene Sprachen gab. Und wenn die Kommunikation nicht mehr stimmt, führt das zu Verwirrung und Missverständnissen. Der Turm stürzte ein, die Menschen waren entsetzt und traurig. Doch dabei blieb es nicht. Jesus kam, um die Menschen zu versöhnen. Er gab ihnen Hoffnung, die durch Evangelisch-methodistische Kirche Versöhnungskirche Eningen unter Achalm, In der Raite 8 Singen macht Spaß

8 8 AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM Freitag, Nr. 18 Pfingsten und den Heiligen Geist bleiben sollte. Nun haben die Menschen die Möglichkeit, trotz verschiedener Sprachen einander zu verstehen, aufeinander zuzugehen und Brücken zu bauen statt Türme. Nicht die Türme des besser Sein als andere sollten wir bauen, sondern Brücken des Verstehens und des gemeinsamen Lebens, so betonte Pastor Lengerer in seine Kurzpredigt. Dieses Brücken Bauen gelang in den Tagen der Ferienbetreuung sehr gut. Kinder von der 1. bis zur 7. Klasse sangen, spielten, bastelten, bauten, lachten, malten, hörten Geschichten und aßen gemeinsam, dabei hatten verschiedene Charaktere und Talente ihren Platz und auch Alter spielte keine Rolle. Über zwanzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machten diese Tage möglich. Kulissen wurden gemalt, Schlüsselanhänger geknüpft, Perlenblumen gebastelt und aus Holzbausteinen konnten Gebäude aller Art entstehen. So entstanden eine Hotelanlage mit Pool, 2 Meter hohe Türme, die Allianz-Arena und vieles mehr. Auch kulinarisch war die Ferienbetreuung ein voller Erfolg: schon als Imbiss am Vormittag gab es Brezeln, Kuchen, Hefezopf, Obst und Gemüse und zum Mittagessen zauberte das Küchenteam, was (nicht nur Kinder) lieben: Nudeln mit Tomatensoße, Salat, Hamburger, Maultaschen mit Kartoffelsalat und jeden Tag auch Nachtisch alle waren glücklich! Und so war es nicht verwunderlich, dass viele Kinder am Sonntag schon davon sprachen, im nächsten Jahr natürlich wieder mit dabei zu sein. Für dieses Jahr allen Kindern und Mitarbeitenden ein ganz herzliches Dankeschön für die fröhlichen Tage und einen wunderbaren Abschlussgottesdienst! Sonntag, 11. Mai Gottesdienst im Seniorenheim Frère Roger Liturgische Nacht der Firmanden Am Freitag, den 9. Mai, findet in St. Wolfgang / Reutlingen von bis Uhr eine Liturgische Nacht statt. Im Rahmen der Firmvorbereitung erleben die Jugendlichen Kirche und Kirchenraum aus ungewohnter Perspektive. An verschiedenen Stationen in der nur durch Kerzen erleuchteten Kirche und in Workshops besteht die Möglichkeit, sich mit den Themen Kirche und Liturgie, Gebet und Meditation, Umkehr und Versöhnung auseinanderzusetzen. Den Abschluss bildet um Uhr ein Gottesdienst mit Taufe, zu dem auch Eltern und andere Interessierte eingeladen sind. (cwl) Herr, Dir in die Hände - Ökum. Gottesdienst am 4. Mai zur Woche für das Leben Das Leben als Geschenk darauf liegt das Augenmerk der diesjährigen Woche für das Leben. Unter der Bitte: Herr, Dir in die Hände wird am 4. Mai um Uhr ein Abendmahlsgottesdienst in der Marienkirche gefeiert, zu dem alle Konfessionen eingeladen sind. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen stellt damit Anfang und Ende des Lebens in den Mittelpunkt der Feier und lädt dazu insbesondere die Berufsgruppen ein, die bei der Geburt eines Kindes und am Ende des Lebens Hilfe leisten und Beistand geben. Leitung der Gottesdienstfeier haben Christina Hörnig, Pfarrerin beim Dekanat (ev. Kirche) und Thomas Münch, Dekanatsreferent im Dekanat Reutlingen Zwiefalten (röm.-kath. Kirche). Weiter Infos unter: Neuapostolische Kirche Eningen unter Achalm Freitag, 02. Mai Stunde der Kirchenmusik Chorkonzert: Misa de Solidaridad in Metzingen, Christian-Völter-Str. 25 Sonntag, 04. Mai Gottesdienst 9.30 Gottesdienst für die Jugend in Reutlingen, Alexanderstr. 80 Mittwoch, 07. Mai Gottesdienst Türme - fast bis zum Himmel Katholische Kirchengemeinde Gottesdienste und Termine Samstag, 3. Mai Rosenkranzgebet in St. Elisabeth Sonntag, 4. Mai Wortgottesfeier Weltladen auf dem Kirchplatz Gottesdienst im Seniorenheim St. Elisabeth Montag, 5. Mai Kirchenchorprobe im Martinussaal Mittwoch, 7. Mai Seniorengymnastik im Martinussaal Gottesdienst im Seniorenheim Frère Roger Donnerstag, 8. Mai Gottesdienst im Seniorenheim St. Elisabeth Eucharistiefeier Pastoralausschuss-Sitzung Freitag, 9. Mai Firmung 2014: Liturgische Nacht in St. Wolfgang, Reutlingen Samstag, 10. Mai Trauung Riedmüller Rosenkranzgebet im Seniorenheim St. Elisabeth Eucharistiefeier und Kindergottesdienst in der Oberen Sakristei Donnerstag, 08. Mai Gruppe 55pus Maiwanderung Sonnenbühl Bitte vorher anmelden. Sonntag, 11. Mai Gottesdienst mit Bezirksevangelist Fink 9.30 Gottesdienst in italienischer Sprache in Gomaringen, Bahnhofstr. 32 Herzliche Einladung zu allen Gottesdiensten und Veranstaltungen. Gäste sind immer willkommen. Adresse der Neuapostolischen Kirche in Eningen: Friedrichstraße 11 Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten: VEREINSNACHRICHTEN Eninger Briefmarkenclub 1974 e.v. e.v. Sonntag, Uhr Frühschoppen und Tausch in der Gaststätte Eninger Hof. Gäste sind immer willkommen. Parken Sie nicht auf Gehwegen

9 Nr. 18 Freitag, AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM 9 Jugendrotkreuz DPSG Pfadfinderschaft St. Georg Stamm Eningen Herzliche Einladung zum Reinschnuppern für alle Kinder zwischen 8 und 11 Jahren Hey Du, ja genau Du!! Hast du Lust auf Action, Spaß und Abenteuer? Willst du mit anderen Kindern in deinem Alter coole Spiele spielen, dich draußen an der frischen Luft richtig auspowern und dabei ganz viel Neues erleben und entdecken? Hast du dich schon immer mal gefragt, was wir bei den Pfadfindern eigentlich so machen? Na, dann bist du hier genau richtig!! Wir Pfadfinder veranstalten nämlich für die jüngste Altersstufe, die Wölflinge, eine offene Gruppenstunde, bei der jedes interessierte Kind gerne kommen und mal reinschnuppern kann. Wann: Freitag, 9. Mai 2014; Uhr Wo: Im Martinussaal der kath. Liebfrauenkirche Eningen (Schillerstraße) Wennn du also sowieso mal wissen wolltest, was wir Pfadfinder so machen oder wenn du einfach mal was Neues ausprobieren möchtest, komm doch einfach vorbei und lass dich überraschen, was dich so alles Spannendes erwartet. Natürlich kannst du dir auch gerne noch einen Schulfreund oder deine beste Freundin schnappen und mitbringen. Wir freuen uns auf Euch!! Die Wölflingsleiter PS: Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit eine Mail schreiben. DRK Lebensrettende Sofortmaßnahmen: Jedes Jahr verunglücken mehrere Millionen Menschen im Heim-/Freizeitbereich, im Verkehr oder im Beruf. Viele Notfälle betreffen uns im persönlichen Umfeld. Wollen Sie Ihr Wissen in Erster Hilfe auffrischen oder brauchen Sie einen Kurs in lebensrettenden Sofortmaßnahmen zum Erwerb des Führerscheins? Dann machen Sie beim nächsten Sofortmaßnahmen-Kurs mit :00-16:00 Uhr oder :00-16:00 Uhr Teilnahmegebühren: 20 Euro Wo: Schillerstraße 67, Eningen Telefonische Anmeldung bei Christiane Merz 07121/81519, an oder kommen Sie einfach vorbei. Jugendrotkreuz startet durch Diesen Freitag, am 02. Mai steht das Thema Rettungswagen auf unserem Dienstplan. Du wolltest schon immer einmal einen Rettungswagen von innen sehen? Dann bist du diesen Freitag von 17:30-18:30 Uhr bei uns genau richtig. Wir werden gemeinsam mit unserem Rettungswagen den Einsatzfall erproben. Da der Sommer schon wieder vor der Tür steht werden wir nächste Woche, am 09. Mai mit euch Sommerunfälle behandeln. Macht euch auf ein paar kleine Überraschungen gefasst, die auch euch diesen Sommer passieren könnten! Eure Gruppenleiter Eric, Moritz und Simon freuen sich schon, euch am Freitag im DRK Magazin begrüßen zu können. Förderverein Eninger Kunstwege Aktiv für Kunst und Kultur Der Verein Eninger Kunstwege wurde Anfang 2013 gegründet und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Reutlingen eingetragen. Er zählt inzwischen über 20 Mitglieder Für das Jahr 2014 haben sich die Mitglieder einiges vorgenommen: Das Einrichten und Ausstatten einer ständigen HAP Grieshaber Ausstellung im Obergeschoss (Vorraum der Empore) der Grieshaber Halle. Hierfür wurden von Verwaltung und Gemeinderat zugesagt. Ausstellungsvitrinen und ein Aufhängesystem für Bilder sollen davon angeschafft werden. Weiteres Inventar wie z.b. Stoff- Fahnen mit Lebensdaten und Fotos von HAP Grieshaber stehen zur Anschaffung an. Der Verein ist hier auf Sponsoren bzw. Spender angewiesen. Die Auswahl der Exponate, die im Eigentum der Gemeinde und der Familie Grieshaber sind, werden von fachkundigen Grieshaber-Freunden ausgesucht. Die Ausstellung soll am 10. Oktober 2014 eröffnet werden. Damit verbunden ist dann eine Wochenendausstellung der Eninger Künstler in der Grieshaber Halle ( 11./12. Oktober ). Eingeladen werden dazu Künstler, die in Eningen wohnen oder einen persönlichen Bezug zu Eningen haben. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite der Gemeinde Eningen abrufbar. HAP Grieshaber Rundweg Der Verwaltungsausschuss des Gemeinderats hat am 20. Februar 2014 der Konzeption zugestimmt, die vorsieht, dass nach und nach Kopien von Kunstwerken für den öffentlichen Raum an bestimmten Punkten mit Bezug auf Landschaft und Umgebung mit Hilfe von Sponsoren aufgestellt werden. Federführend ist Vorstandsmitglied Beate Göbel. Der Rundweg beginnt an der HAP Grieshaber Halle, führt über den Betzenriedweg, vorbei am Ortsjugendring, auf den HAP Grieshaber Weg entlang am ehemaligen Wohnsitz des Künstlers im Gewand Merat hinauf zum Höhenweg der vom Achalm Restaurant Richtung Kreuzbuckel und Schillerhöhe führt. Der Weg führt weiter Richtung Burgstraße, vorbei am Spital, der Schillerschule und dem Krüger Park auf den Markwiesenweg und zurück zur Grieshaber Halle. Die Konzeption wurde in einer Pressekonferenz am 15. April vorgestellt. Die Berichte der Regionalzeitungen waren durchweg positiv. Die Vereinsführung bemüht sich nun, Sponsoren für die einzelnen Stelen und Tafeln zu finden. Auch der Kunst- und Sinnespfad soll weiter ausgebaut bzw. verbessert werden. Überlegungen zur Verbesserung sind ebenfalls im Gange. Für seine Ziele benötigt der Verein Mitglieder, die sich mit dem Jahresbeitrag und (oder) persönlichem Engagement einbringen, damit Eningen noch schöner und interessanter wird. Hier ein Auszug aus der Satzung: Der Verein will Kunst und Kultur fördern und den Kunstsinn wecken und pflegen Diesen Zweck will er insbesondere durch Aktionen, und die Förderung von Eninger Künstlern erreichen Insbesondere soll der Erhalt und die Erweiterung des Kunst- und Sinnespfades, die Schaffung des Rundwegs Eninger Künstler sowie des HAP Grieshaber Rundwegs als Vereinsziel gelten. Darin eingeschlossen sind Bestrebungen die Bedeutung und den Wert des Biosphärengebiets Schwäbische Alb mit Hilfe der Kunst und Kultur herauszuheben. Die Zusammenarbeit mit den kulturell und künstlerisch tätigen Vereinen, Organisationen und Personen ist ein weiteres Vereinsziel.

10 10 AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM Freitag, Nr. 18 Für Auskünfte stehen die Mitglieder des Vorstands zur Verfügung: Beate Göbel Werner Köhnlein Hermann Walz Gesangverein1833 e.v. Eningen unter Achalm Termine Freitag, 2. Mai 2014 Music and More 18 Uhr Einsingen im Südbahnhof 19:30 Uhr Freundschaftsabend des Partnerschaftskomitees Samstag, 3. Mai 2014 Music and More 14 Uhr Einsingen in der Andreaskirche 15 Uhr Hochzeit in der Andreaskirche Montag, 5. Mai :15 Uhr Music and More 20:15 Uhr Männerchor Dienstag, 6. Mai 2014 Kopien von Glasfenstern der St. Bonifatius Kirche in Metzingen sollen z.b. beim Kreuzbuckel aufgestellt werden 17:15 Uhr Achalmfinken 19:30 Uhr Frauenchor Vorname und Name, Adresse Telefon, mail Adresse... Beitrittserklärung Ich trete dem Förderverein Eninger Kunstwege in Eningen unter Achalm als Mitglied bei. Als Einzelperson Jahresbeitrag 25 Als Familie Jahresbeitrag 35 Als Verein oder Firma Jahresbeitrag 50 (Zutreffendes bitte unterstreichen) Eningen unter Achalm, den Unterschrift Ich erteile Abbuchungsermächtigung für den Einzug des jährlichen Mitgliedsbeitrags Mein Konto:... Gesundheitsforum Eningen e.v. Das Gesundheitsforum Eningen e.v. freut sich: Neue Homepage mit Vortragsterminen und Gesundheitsadressen geht Online! Im Frühjahr wurde mit der APROS Consulting & Services an der neuen Homepage des Gesundheitsforums Eningen e. V. gearbeitet. Aufbauend auf der durch das Eninger Beratungsunternehmen bereits erstellten Gesundheitsforums-Informationsbroschüre und dem bewährten Konzept und der Darstellung (Corporate Identity), wurde nun der nächste Schritt getan- das Gesundheitsforum geht online. Mit der neuen Homepage sollte ein frisches Profil mit einer kurzen Vorstellung der Mitglieder und des Vereins entstehen. Auch werden die Vorträge und Veranstaltungen des Vereins auf der Seite zu finden sein. Darüber hinaus wurde die Möglichkeit geschaffen für die Sponsoren unter den Mitgliedern eine Unternehmens- beziehungsweise Praxisinformation zur Verfügung zu stellen und auch die direkte Verlinkungen zu den jeweiligen Homepages anzubieten. Dies gibt den interessierten Mitgliedsfirmen, wesentlich bessere Informations- und Darstellungsmöglichkeiten. Und für die Besucher der Homepage stellt der neue Aufbau eine Möglichkeit der Orientierung über bestehende Gesundheitsangebote, -vorträge und -anbieter dar. Für Mitglieder wie Nutzer eine klassische Win-Win-Situation. Beim Hosting und der Programmierung durch APROS wurde auch an die Suchmaschinenoptimierung gedacht. Ziel ist bei Sucheingabe im Internet mit der Eninger Vereinsseite für die Mitglieder mittelfristig weitere Ergebnisse zu erzielen und die Transparenz des Vereins und der Eninger Gesundheitsaktionen weiter zu erhöhen. Alles in Allem nicht nur im Rahmen der Initiative Gesunde Gemeinde Eningen ein spannendes Projekt. Für weitere Informationen besuchen Sie die neue Vereins-Internetseite unter: www. gesundheitsforum-eningen.de BLZ Unterschrift Ihre Beitrittserklärung senden Sie bitte an: Herrn Hermann Walz Markwiesenweg 12/ Eningen unter Achalm Heimat- und Geschichtsverein Die Poststempel der Gemeinde Eningen unter Achalm In der 36-seitigen Broschüre werden alle bisher bekannten Stempel aus dem Postamt Eningen dargestellt. Abgebildet werden Tages-, Werbe-, Sonder-, Landpost-, sowie Bahnstempel. Auf Farbtafeln finden Belege und Briefmarken mit Abstempelungen ihren Platz. Anhand von gelaufenen Belegen hat Autor Frank Ausmeier den Verwendungszeitraum der verschiedenen Stempeltypen eingegrenzt. Herausgeber der Broschüre ist der Eninger Heimat-und Geschichtsverein.

11 Nr. 18 Freitag, AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM 11 Format A5 36 Seiten 10 farbige Bildtafeln kurzer Abriss über die Eninger Postgeschichte Preis: 9.00 Euro Verein der Hundefreunde Eningen Verein der Hundefreunde Eningen Erhältlich im Eninger Bürgerbüro oder im Eninger Heimatmuseum zu den Öffnungszeiten sowie in der Buchhandlung Litera. Eninger Hundesportler bei Kreismeisterschaft Obedience sehr erfolgreich (uw) Drei Teams des VdH Eningen haben am vergangenen Samstag bei der Kreismeisterschaft der KG11 (Mittlere Alb) in der Sportart Obedience teilgenommen. Platz 2, 5 und 9 sind ein super Ergebnis. Der VdH Reutlingen war Ausrichter der diesjährigen Kreismeisterschaft. Da insgesamt 29 Teams in 4 Klassen an den Start gingen, musste ein zweiter Leistungsrichter eingesetzt werden. Die Eninger Teams hatten alle in der Klasse 2 gemeldet. Diese Klasse wurde von der Leistungsrichterin Angela Borkhart aus Neresheim bewertet. Sie war sehr positiv von den gezeigten Leistungen überrascht. Für den VdH Eningen starteten Patrizia Geiger-Schott mit Australian Shepherd Flame, Ingrid Wödl mit Border Collie Klara und Ute Weinmann mit Malinois Lito von Löwenfels. Platz 9 erreichten Patrizia und Flame mit 199 Punkten und der Note gut. Flame startete unkonzentriert in den Wettkampf und legte sich bei der Gruppenübung, die er im Sitzen zeigen sollte, leider hin. Da er auch zwei weitere Übungen nicht erfolgreich abschloss, konnten die anderen 7 Übungen, die er super zeigte, den Rückstand nicht mehr wettmachen. Mit 236 Punkten und der Note sehr gut platzierten sich Ingrid Wödl und Klara auf Platz 5. Klara patzte nur in der Distanzkontrolle, was aber dafür ausschlaggebend war, dass die Note vorzüglich nicht mehr zu erreichen war. In allen anderen Übungen zeigte Klara eine souveräne Leistung. Ute Weinmann`s Lito von Löwenfels zeigte alles, was er konnte und das Team erreichte mit 266 Punkten die Note vorzüglich und wurden Vize-Kreismeister. Mit dieser Punktzahl haben die Beiden den Aufstieg in die Klasse 3 geschafft. Sehr erfreulich war der große Fan-Club des VdH Eningen. Sehr viele Schlachtenbummler und Daumen-Drücker waren mit ihren Startern vor Ort. So machen Wettkämpfe doppelt Spaß. Die Poststempel der Gemeinde Eningen unter Achalm Mundartstammtische 2014 des Heimat und Geschichtsvereins Eningen in Zusammenarbeit mit dem verein schwäbische mund.art e.v. Wir freuen uns auf den nächsten Abend und laden ein: Mittwoch 21. Mai (Biosphärenwoche) 20 Uhr KNOBAs MundArt Schwäbisch warum nicht? in Text und Lied mit hohem Schmunzelfaktor Mit Helmut Bachschuster aus Pfullingen und Matthias Knodel, aus Wankheim Im Gasthaus Brenner, Zeppelinstraße zu Eningen Und im Lauf des Jahres zum Vormerken: Mittwoch Uhr Veranstaltungsort wird bekanntgegeben. Knitz und liederlich Bedenkliches und Ergötzliches in schwäbischer Mundart Hanno Kluge( Mundartautor) und Toni Tauscher (Liedermacher) Mittwoch Uhr, Veranstaltungsort wird bekanntgegeben. S herbschtelet Fröhliches und Besinnliches am Jahresende Das Bild zeigt von links: Ute Weinmann, Ingrid Wödl und Patrizia Geiger-Schott. Weitere Bilder wie immer unter (Fotograf: Petra Cruno) Musikverein Eningen e.v. e.v. Probetermine Jugendkapelle Die Probe der Jugendkapelle am Montag den entfällt. Aktive Kapelle Dienstag Uhr Tutti Probe

12 12 AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM Freitag, Nr. 18 Eninger Häbles-Wetzer Narrenzunft e.v Seniorennachmittag bei den Eninger Häbles-Wetzer Am Mittwoch ab 14:00 Uhr Seniorennachmittag im Vereinsheim der Eninger Häbles-Wetzer Schwanenstr.5 Gäste herzlich willkommen Obst- und Gartenbauverein Der Obst-und Gartenbauverein lädt ein! Zum 3. Eninger Streuobsttag. am Sonntag, den 04. Mai 2014 beim Spitalplatz, gegenüber der Baumschule Rall Beginn 9.30 Uhr. Für die Verpflegung der Besucher sorgt wie immer Michael Schifer mit seinem Team. Die Lebensmittel kommen bewusst alle aus der Region. Ebenso sind alle Aussteller aus Eningen bzw. der näheren Umgebung. Der Vorstand J. H. Schwäbischer Albverein Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Eningen Ortsgruppe Eningen Unser Jubiläumsgeschenk für Sie und uns Nach furioser Jubeltour zum 20-jährigen Jubiläum und ausgiebigen Geburtstagsfeierlichkeiten auf zu neuen Taten! Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle ist nun auch nach altem Recht volljährig geworden, hat unbekannte Bühnen erobert, ist neuen Verehrern begegnet und hat währenddessen das neue Werk der Stumpfes - unbehelligt von der Öffentlichkeit - heranreifen lassen. Uns besuchen die Musiker zu unserem 125 jährigen Jubiläum... Was wird uns erwarten? Werden die Stumpfes in ihrer beispiellosen Art mit unerhörten Moderationen aufwarten, gefühlt 40 Instrumente bedienen und mit ihren engelsgleichen Stimmen böhmischen Trinkliedern, Kung-Fu-Feiglingen, bretonischen Veitstänzen und schwäbischen Wehmutsklagen auf die Bühne verhelfen? Auf jeden Fall wird die HAP Grieshaber Halle vor Begeisterung erzittern. Wer nun neugierig geworden ist, der darf auf den Abend gespannt sein, wenn das neue Programm bei uns in der HAP - Grieshaber-Halle am 10. Mai 2014 um 20 Uhr über die Bühne geht. Saalöffnung ist um 19 Uhr. Sichern Sie sich heute schon im Vorverkauf Karten bei Schreibwaren Greve gegenüber dem Rathaus. Irischer Abend im Wanderheim Eninger Weide am Samstag, den 17. Mai 2014 ab 19 Uhr mit Der irischen Band Killaloe Irischen Spezialitäten Irischem Bier Unkostenbeitrag 7 pro Person für die Band Anmeldung bei Familie Gekeler ist erwünscht Tel mail: gmx.de Zum Vormerken Samstag 17. Mai 2014 Biosphärenwanderung von Seeburg durch die Trailfinger Schlucht nach Gruorn und zum Hofgut Uhenfels Treffpunkt 9.15 Uhr, Rathaus, Bildung von Fahrgemeinschaften Tageswanderung 17 km. Anmeldung wegen Mittagspause im Schulhaus Gruorn notwendig. Wanderführer Hermann Walz Tel oder mail: Landesfest des Schwäbischen Albvereins in Reutlingen am 31. Mai und 1. Juni 2014 Ein buntes Programm wird an diesen Tagen angeboten. Wer sich interessiert, kann im Internet unter nachschauen oder sich ein Programm bei der Tourist Info in Reutlingen besorgen. Abteilung Discgolf Wir feiern Kindergeburtstag, wir werden 1 Jahr alt. Aus diesem Grund findet am Samstag, den unser 1. DGCA Jubilee Cup statt. Es ist jeder Spieler, ob Anfänger oder Pro, herzlich eingeladen. Check in am Wanderheim auf der Eninger Weide. Golfstart ab 10 Uhr Anmeldung bis 2.Mai und weitere Infos auf Die Abteilung des Schwäbischen Albvereins Ortsgruppe Eningen Discgolfclub Achalm (DGCA) veranstaltet mit seinem Partner, der AOK Reutlingen, am 11. Mai 2014 ein öffentlichen Workshop mit anschließendem Turnier auf der Eninger Weide. Ab 10 Uhr Workshop für alle Teilnehmer: Hier werden die Scheiben, deren Handhabung und die Wurftechnik gezeigt und geübt. Mittagessen: Jeder der möchte, kann sich in der gemütlichen Atmosphäre des Wanderheims des SAV ein Essen oder einen Kaffee und Kuchen gönnen. Ab 14 Uhr Turnier: Unter Führung der Mitglieder des Discgolfclub Achalm, können alle, die Interesse haben, den Kurs bespielen. Gespielt wird in 3er Teams (6 Personen / Gruppe), jeder wirft und alle aus einem Team spielen von der am Besten liegenden Scheibe weiter, bis diese im Korb liegt. Wertungen und Preise: Es finden zwei Wertungen statt, Firmenteams (Platz 1-3) und Einzelspieler/Teams (Platz 1-3) Die AOK Reutlingen und ALBGOLD sorgen für interessante Preise. Teilnehmen kann Jedermann und -frau ab 12 Jahren, der Workshop und das Turnier ist aber vorzugsmäßig den Discgolf-Neulingen vorbehalten. Scheiben können gestellt werden. Teilnahmegebühr 2,50 pro Person SKV Sport- und Kulturverein Eningen 1889 e.v. SKV TT-News Spitzentischtennis der Damen und Herren Zu sehen ist dies am Sonntag dem ab 13:00 Uhr in der Günther- Zeller- Halle in Eningen. Dort findet nämlich die Pokalendrunde 2013/14 des Bezirks Alb statt. Der SKV Eningen als Ausrichter sorgt außerdem für das leibliche Wohl aller Aktiven, sowie deren Fans und Zuschauer. Qualifiziert haben sich bei den Damen neben dem Titelverteidiger TSV Eningen aus der Verbandsklasse Süd, auch der TTC rollcom Reutlingen als Meister und Aufsteiger mit 24:0 Punkten aus der Landesliga Gr. 3, sowie der TSV Altenburg als Meister und Aufsteiger mit 27:1 Punkten aus der Bezirksliga Gr. 5 und ebenfalls aus Gr. 5 der Bezirksligist TSV Kiebingen. Bei den Herren A sind die beiden Verbandsligisten SpVgg Mössingen und SSV Reutlingen mit von der Partie. Komplettiert wird dieses Feld mit dem TTC Ergenzingen aus der Verbandsklasse Süd, sowie der TuS Metzingen aus der Landesliga Gr. 3. Für den Herren B-Pokal qualifizierten sich neben dem TTC rollcom Reutlingen III als Meister und Aufsteiger mit 29:3 Punkten aus der Kreisklasse A Gr.3, auch der TSV Riederich als Zweiter mit 27:5 Punkten aus derselben Liga. Hinzu kommen noch aus der Kreisklasse A Gr. 1 der TSV Gomaringen III und der TTC Bad Imnau. Begonnen wird mit den

13 Nr. 18 Freitag, AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM 13 Halbfinals der drei Pokalwettbewerbe Damen A, Herren A und Herren B, deren Auslosung erst unmittelbar vor Spielbeginn stattfindet. Nachdem die Finalisten feststehen, werden nach einer kurzen Pause für Umbau und Organisation die Sieger der jeweiligen Wettbewerbe ermittelt, um ihnen bei der anschließenden Siegerehrung Pokal und Urkunden zu überreichen. Nicht ausgespielt wird der dritte Platz, jedoch erhalten auch diese Spieler Urkunden mit ihrer Platzierung überreicht. Freuen wir uns also mit hoffentlich zahlreichen Fans und Zuschauern auf spannende und faire Spiele in allen drei Wettbewerben. TSV 1848 Eningen unter unter Achalm e.v. e.v. Abteilung Fußball Verbandsspiele der beiden aktiven Teams am Sonntag, 4. Mai Kreisliga A TSV Eningen I gegen TuS Metzingen II - Beginn 15 Uhr Kreisliga B TSV Eningen II gegen TV Unterhausen - Beginn 13 Uhr Gegen Metzingen Eine gute Vorstellung bot die Laureti-Elf am vergangenen Sonntag beim Spitzenreiter Pliezhausen; lediglich die etwas unglückliche 2:3-Niederlage (Tore durch Stingel und Kramer/Gegentreffer 3 x Werner)passte nicht ganz ins Bild, zumal der Handelfmeter zum 2:1 mehr als fraglich war. Ihr Punktekonto (32/46:40 T.) und ihre Platzierung als Tabellenachter könnten die Grünhemden bei einem Erfolg gegen die Landesliga-Reserve der TuS Metzingen verbessern. Die Gäste, gegen die es in der Vorrunde ein 2:2 gab, werden sich allerdings mit Sicherheit entsprechend zur Wehr setzen. Als Vierzehnter (20 P./35:57 T.) und somit Vorletzter benötigen sie die Zähler nämlich ganz dringend. Mit der entsprechenden Einstellung und Leistung wie gegen Pfullingen und Pliezhausen sollte jedoch ein Dreier für den TSV eigentlich möglich sein!! Zweite empfängt Spitzenreiter Leider verlor das Team von Sven Kunert und Salvo Lesa die Partie bei Sveti mit 3:2, weshalb man weiterhin Vorletzter (15 P./29:61 T.) ist erst nach dem 3:0, bedauerlicherweise zu spät, wachte man auf und kam durch Lotterer und Wright noch zu 2 Treffern. Mit Torsten Focks TV Unterhausen als Gegner kommt da jetzt natürlich nicht die ideale Mannschaft, um das Punktekonto etwas zu verbessern. In der Vorrunde verlor man beim derzeitigen Tabellenführer glatt mit 6:3 und am vergangenen Spieltag gab es einen klaren 7:0-Erfolg für die Gäste gegen Rommelsbach. Auch diesmal wird Unterhausen bestimmt alles dransetzen, um als Sieger vom Platz zu gehen und damit seine Aufstiegsambitionen zu untermauern. Allerdings werden die Platzherren sicherlich auch versuchen für eine Überraschung zu sorgen. Schau mer mal, wie sich die TSV-Zweite hier aus der Affäre ziehen wird? 2. Berichte 3. Aussprache 4. Entlastung 5. Neuwahlen 6. Anträge 7. Sonstiges/Verschiedenes Anträge zur Tagesordnung müssen bis spätestens bei der Abteilungsleitung eingereicht werden. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen. Jonas Fischer Abteilungsleiter Abteilung Leichtathletik TSV Eningen Leichtathletikabteilung - Sportabzeichengruppe wir beginnen wieder mit unserem Freilufttraining für das deutsche Sportabzeichen. Wann: Ab Montag, den 5. Mai 2014 um Uhr bis Uhr Wo: Auf den Außenanlagen bei der Günther-Zeller-Halle Ich freue mich auf eine rege Beteiligung. Günter Neuhäuser Stützpunktleiter Sportabzeichen Kinderleichtathletik beim TSV Eningen Kinder, die Freude an der Bewegung haben, die auf vielfältige Weise in den koordinativen und konditionellen Grundlagen geschult werden wollen und ganzjährig in Eningen vor Ort in einer Gruppe trainieren wollen, sind bei uns jederzeit willkommen. Im Moment bieten wir drei Gruppen an: Ab 5 Jahren: mittwochs Uhr (Trainer: Jannik, Lenni und Felix) Ab 10 Jahren mittwochs Uhr (Trainer: Lewe und Nils) Ab 12 Jahren: freitags Uhr (Trainer: Lewe und Nils) Kommt einfach vorbei und schnuppert bei uns bei einem Probetraining herein. Training und teamorientierte Wettkämpfe sowie später leistungs- und zielorientierte Wettkämpfe in der Gruppe machen Spaß! Spiele der Fußballjugenden: A-Junioren Leistungsstaffel TSV Eningen Spieltag, Samstag, 03.Mai, 2014, Spielfrei B-Junioren Leistungsstaffel FC Rottenburg II : TSV Eningen Spieltag, Sonntag, 04.Mai, 2014, 10:30 Uhr C-Junioren Leistungsstaffel TSV Eningen : TB Kirchentellinsfurt Spieltag, Samstag, 03.Mai, 2014, 14:00 Uhr D-Junioren Leistungsstaffel TSV Eningen : TuS Metzingen I Spieltag, Samstag, 03.Mai, 2014, 10:30 Uhr E-Junioren Kreisstaffel TSV Eningen : SV Rommelsbach II Spieltag, Samstag, 03.Mai, :30 Uhr Wir wünschen den Jugendmannschaften viel Erfolg und faire Spiele. A H Freundschaftsspiel am kommenden Donnerstag, 8. Mai, beim VfL Pfullingen Abteilung Handball Einladung zur Jahreshauptversammlung der Handballabteilung am Montag, den 05. Mai 2014 um Uhr im Vereinsheim Tagesordnung: 1. Begrüßung

14 14 AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM Freitag, Nr. 18 einer mächtigen Siedlungsterrasse ausgebaut. Reste ihrer aus Holz, Flechtwerk und Lehm errichteten Bauten haben sich im Boden erhalten und konnten im Verlauf von mehreren Grabungen dokumentiert werden. Und zahlreiche Kleinfunde aus den Siedlungsschichten (Keramik, Spinnwirtel, Webgewichte, Nadeln, Fibeln, Perlen, Tierknochen u.a.) vermittelten den Archäologen überdies einen anschaulichen Einblick in das Alltagsleben und in das Handwerk im 1. Jahrtausends v. Chr. in unserem Raum. Ihre Eninger CDU würde Sie sehr gerne zu dieser spannenden und unterhaltsamen Exkursion in die Geschichte unserer Heimat begrüßen. Martina Terp-Schunter TSV 1848 Eningen Skiabteilung Jahreshauptversammlung 2014 der Skiabteilung Die Jahreshauptversammlung 2014 der Skiabteilung findet am Donnerstag, den um Uhr im Vereinsheim statt. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Bericht der Abteilungsleitung 2. Bericht der Spartenleiter 3. Kassenbericht 4. Aussprache zu den Berichten 5. Entlastungen 6. Neuwahlen 7. Sonstiges Anträge für die Hauptversammlung müssen bis spätestens Donnerstag, bei der Abteilungsleitung eingegangen sein. Alle Mitglieder und Freunde der Skiabteilung - und solche, die es werden wollen sind herzlich eingeladen. (FS) Die nächsten Termine Saisonabschluss Stubaital : Inlinetraining Kids und Jugendliche Stausee Glems Übungsleitersitzung, Uhr Vereinsheim Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen Bauen mit Stahl Besuche bei Eninger Firmen standen für die Gemeinderatskandidaten der Eninger CDU auf dem Programm. Seit fast 80 Jahren kümmert sich die Schlosserei Beck in der Arbachtalstraße 18 um alles, was mit Eisen und Stahl zu tun hat. Inhaber Christoph Beck fertigt Betrieb mit seinen Mitarbeitern Zubehörteile für den Haus- und Gewerbebau an. Aus dem Rohmaterial, den Stangen, Platten und Blechen aus Stahl, Eisen oder Aluminium entstehen Zäune und Geländer, Dächer und Treppen, Türen und Tore, die ganz auf die Bedürfnisse des Kunden ausgelegt sind. Die in der Werkstatt gefertigten Teile werden mit den eigenen Fahrzeugen zum Kunden transportiert und fachgerecht und sauber montiert. Um die Qualität sicherzustellen baut der Betrieb ganz auf eigene Mitarbeiter und setzt daher keine Subunternehmer ein. Besonders wichtig ist heute, die intensive Zusammenarbeit des Stahlbauers, Hand in Hand, mit den anderen Gewerken am Bau. Der Kunde, so Christoph Beck, erwartet ein reibungsloses Zusammenschaffen mit dem Ziel, schnell und kostengünstig zu arbeiten. Neben verzinktem Stahl hat es Christoph Beck vor allem der Edelstahl angetan. Ein Material, so Beck, das höchsten ästhetischen Anforderungen genügt. Gefertigt aus Edelstahl rücken die glänzenden, makellosen Stahlkonstruktionen in den Mittelpunkt des Bauwerks. Und damit wird etwa aus einem profanen Geländer ein durchgestylter Handschmeichler mit Klasse und Stil. Zum Abschluss machte Christoph Beck die Gruppe noch auf den schlechten Zustand der Arbachtalstraße aufmerksam und forderte von der Gemeinde Eningen, die Straße baldmöglichst zu sanieren. Der interessante Besuch in der Schlosserei Beck zeigte den Gemeinderatskandidaten, daß sich leistungsfähige und zukunftsorientierte Betriebe in der Gemeinde Eningen angesiedelt haben, die viele Arbeitsplätze bieten. Die aktive und nachhaltige Unterstützung von Handel und Gewerbe ist seit langem eines der wichtigsten Ziele, die sich die CDU-Gemeinderatsfraktion gesetzt hat : Ski-Hauptversammlung, Uhr, Vereinsheim Alle aktuellen Infos, Details und Bilder auch unter (FS) PARTEIEN UND POLITISCHE VEREINIGUNGEN CDU Ortsverband Eningen Auf gehts zu den Kelten! Die berühmten Comicfiguren Asterix und Obelix kennt jedes Kind, aber die Kelten, wer waren denn die und wo und wann haben die denn gelebt? Wer gerne mehr über unsere Eninger Kelten, ja, die gab es! erfahren möchte, ist am Sonntag, den 4. Mai 2014 um Uhr herzlich eingeladen. Treffpunkt ist am Wasserhochbehälter auf der Schillerhöhe. Auf Einladung der CDU-Eningen wird Frau Martina Terp-Schunter M.A. von der Universität Tübingen, eine profunde Kennerin der Kelten, uns zu unseren Kelten führen und über den Stand der Ausgrabungsergebnisse informieren. Der Rappenplatz an der Achalm, den wir heute als natürlichen Teil der Landschaft betrachten, wurde von den Kelten etwa um das 5. Jahrhundert v. Chr. zu

15 Nr. 18 Freitag, AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM 15 Grünanlagen zu löchern. Im Rahmen der Neuplanung könnte hier ein zentraler Ort der Begegnung und sozialer Kontakte geschaffen werden. Vom Ortskern bewegte sich die interessierte Gruppe über die Wengestraße zum Sportgelände auf der Wenge, wo die Gruppe bereits ein weiterer Experte erwartete. Der Städteplaner Clemens Künster informierte die Eningerinnen und Eninger über die Zukunft des Sportplatzes als neues Baugebiet. Dabei soll der untere kleinere Rasenplatz zuerst bebaut werden. Durch stufenweisen Ausbau wird eine bessere Durchmischung der Bewohner bezüglich Alter und Familiengröße erreicht werden. Außerdem muss der Ausbau ja auch an den Umzug auf die neuen Sportplätze angepasst werden. Im Auge hat der amtierende Gemeinderat hier eher eine Wohnbebauung für junge Familien. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein im Sportheim konnten die Bürger noch Fragen aller Art an die Kandidaten der FWV stellen. Hauptthema blieb aber die Innenentwicklung vor der Außenentwicklung zu präferieren. Werden doch so weniger Flächen versiegelt und Grünflächen erhalten, da die schöne Landschaft ein großes Plus des Ortes ist. Andererseits wird der Ortskern erheblich aufgewertet. Am 9 Mai besteht bei der Kandidatenvorstellung im Sportheim nochmals die Möglichkeit die Kandidaten der FWV näher kennenzulernen. WIR GRATULIEREN Freitag, 2. Mai 2014 Anna Sautter, Panoramastraße 17, 84 Jahre Heinz Beck, Georgenweg 11, 84 Jahre Yvonne Oder, Reuchlinstraße 11, 83 Jahre Ilse Baur, Schillerstraße 60, 77 Jahre Hermann Arnold, Schillerstraße 62, 76 Jahre FWV Freie Wählervereinigung Eningen Kandidatenvorstellung der Freien Wähler Eningen Lernen Sie Ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl im Mai persönlich kennen und machen Sie sich ein Bild von ihren Zielen und Visionen für die Gemeinde Eningen in den kommenden Jahren. Die Liste der Freien Wähler Eningen besticht durch ihre gelungene Mischung aus kommunalpolitisch erfahrenen und jungen Kandidaten: Neben den derzeitigen Gemeinderäten Gerd Sonntag, Brigitte Werz, Günter Neuhäuser und der stellvertretenden Bürgermeisterin Dr. Barbara Dürr sind zehn weitere engagierte Eninger Teil der FWV-Liste. Unter anderem finden Sie auch vier junge Kandidaten unter dreißig Jahren, die im Ort fest verwurzelt sind. Dadurch sind in diesem Wahlvorschlag eine gute Ortskenntnis, alle Altersgruppen und ihre ganz spezifischen Probleme gut repräsentiert. Am Freitag, den 09. Mai haben Sie die Gelegenheit die FWV-Kandidaten für die bevorstehende Gemeinderatswahl persönlich kennenzulernen, zu befragen und auf Herz und Nieren zu prüfen: Ab 20 Uhr werden sie sich an diesem Abend im Sportheim des TSV Eningen den interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorstellen. Neues beim Ortsumgang der FWV Bürgerschaft und FWV-Kandidaten informieren sich über zentrale Projekte im Ort Innen- vor Außenentwicklung war das Schwerpunktthema beim Ortsumgang mit den Freien Wählern am Freitag, den 25. April. Circa vierzig Personen fanden sich am späten Nachmittag vor dem Eninger Rathaus ein, um sich den Kandidaten für die Kommunalwahl und den amtierenden FWV-Gemeinderäten anzuschließen. Auf dem sogenannten Lutz-Areal in der Eugenstraße wartete Architekt Mathias Engelhardt mit den Plänen einer völlig neuen Wohlfühloase mitten im Ortskern. Engelhardt stellte das Konzept für das Gelände zwischen Eugen- Haupt- und Bahnhofstraße vor. Viele Bürger nutzten die Möglichkeit den Experten mit Fragen zur baulichen Ausgestaltung der Häuser, der Wegeplanung und den geplanten Samstag, 3. Mai 2014 Gisela-Irma Höhn, Bahnhofstraße 6, 82 Jahre Jürgen Hellmann, Konr.-Kreutzer-Straße 27, 77 Jahre Walter Lutz, Immanuel-Kant-Straße 19, 76 Jahre Sonntag, 4. Mai 2014 Doris Riedinger, Rennengässle 5, 80 Jahre Montag, 5. Mai 2014 Herbert Faßnacht, Rembrandtstraße 46, 86 Jahre Karl Schrade, Kürwiesgasse 4, 83 Jahre Frida Rieger, Charlieuer Straße 27, 83 Jahre Erika Burdinski, Schulzengasse 3, 77 Jahre Renate Maier, Tommentalstraße 53, 76 Jahre Dienstag, 6. Mai 2014 Rosa Plewka, Schillerstraße 60, 93 Jahre Hellmut Duckeck, In der Sommerhalde 3, 88 Jahre Theresia Streit, Eitlinger Straße 14, 82 Jahre Christel Lünsmann, Hauffstraße 1, 77 Jahre Doris Kownatke, Friedrichstraße 10, 77 Jahre Mittwoch, 7. Mai 2014 Kurt Dietrich, Frauenkirchstraße 26, 75 Jahre Ist Ihr Personalausweis oder Reisepass noch gültig?

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten des Landes Niedersachsen und seiner Partner gelesen haben, wissen Sie wie Wählen funktioniert.

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Rundschreiben 02/2014 März/April

Rundschreiben 02/2014 März/April KLUB LANGER MENSCHEN (KLM) DEUTSCHLAND e.v. Bezirk Köln KLUB LANGER MENSCHEN (KLM) DEUTSCHLAND e.v. Bezirk Köln Heiligenstock 7 b - 53797 Lohmar Heiligenstock 7 b 53797 Lohmar Tel.: (0 22 06) 9 36 06 31

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt.

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Beilage zum Gemeindeblatt Nr. 3/2011 Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches DANKESCHÖN

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren.

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren. Elternbrief Nr.4 Liebe Eltern, 01.04.2014 noch zwei Wochen, dann beginnen die Osterferien und wohl alle Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf diese Verschnaufpause.

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Fundraising: Wie sammelt man Spenden?

Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Lieber Teilnehmer, hochmotiviert startest du nun bald dein großes Auslandsabenteuer! Viele unserer Teilnehmer fragen uns um Rat, was sie an Spenden mit ins Zielland

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Kinder + Familien. Jahresprogramm 2015 / 2016. Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch

Kinder + Familien. Jahresprogramm 2015 / 2016. Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch Kinder + Familien Jahresprogramm 2015 / 2016 Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch 1 Liebe Familien Kinder, Jugendliche und Familien sind in unserer Kirchgemeinde herzlich willkommen.

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön.

Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön. Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön. Denn das ist ein großer Schritt Richtung Erwachsen-Sein. Früher endete mit der Konfirmation die Schul- und damit die Kinderzeit.

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Sprachreise nach England

Sprachreise nach England Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Mönchengladbach, 18.04.13 Nun sind sie weg, die Schüler/innen der 10er Klassen machen mit Sicherheit in diesem Verband die letzte Klassenfahrt. Und

Mehr

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern,

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern, Korntal-Münchingen, im März 2011 Elternbrief Sehr geehrte Eltern, traditionell erhalten Sie zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres einen Elternbrief, der Sie über die wichtigsten Entwicklungen an unserer

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

3. Berndorfer Ferienkalender

3. Berndorfer Ferienkalender Berndorfer - ferienkalender 2010 3. Berndorfer Ferienkalender Liebe Kinder, geschätzte Eltern, gemeinsam mit dem Salzburger Bildungswerk hat die Gemeinde für den heurigen Sommer wieder ein Ferienprogramm

Mehr

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben Grundschule Bokeloh Am alten Bahnhof 1 49716 Meppen 05931 2481 E-Mail: grundschule.meppen-bokeloh@ewetel.net Homepage: www.grundschule-bokeloh.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Im ersten

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis Die schönsten Segenswünsche im Lebenskreis Inhaltsverzeichnis Segen 7 Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 19:30-20:30h Haus der Generationen Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wer ist zum Konfirmandenunterricht

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit FREIZEIT-ANGEBOTE für Kinder und Jugendliche Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit Stadtjugendpflege Gau-Algesheim und Offene Jugendarbeit und weiteren Kooperationspartnern Offene Jugendarbeit*

Mehr

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung SEGEN geschenkt Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung Dies ist der Tag, den Gott gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. Psalm 118,24 I. Kirchlich heiraten Warum? 2 Sie

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 06. Februar 2013 Ausgabe 02/2013 Die Ordination von Frau Dr. Gründlinger ist am 25. und 26. Februar 2013 geschlossen! Den Ärztlichen Notdienst erreichen

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Parken! Der Parkplatz der angrenzenden Grundschule St. Marien, Am Freistuhl 8, steht den Teilnehmern am Samstag kostenlos zur Verfügung.

Parken! Der Parkplatz der angrenzenden Grundschule St. Marien, Am Freistuhl 8, steht den Teilnehmern am Samstag kostenlos zur Verfügung. Plexuskinder e.v. - Georgstr. 3-89077 Ulm Jahrestreffen 2014 Informationen für Teilnehmer 28. / 29.11.2014 Kita Strolchhausen Am Freistuhl 6 59590 Geseke Plexuskinder e.v. Georgstr. 3 89077 Ulm Telefon:

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno. Leseprobe Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, durchgehend farbig gestaltet, mit zahlreichen Illustrationen ISBN 9783746243092 Mehr

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Drachenbootfreunde, wir freuen uns, Ihnen in diesem

Mehr

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll...

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll... Kantate an Weihnachten äpoihoih öjgföjsg#ojgopjgojeojgojoeg Hallihallo ihr Lieben ;-) Ja, ich bins endlich mal wieder. Wollte mich eigentlich schon vieeel früher mal wieder melden, doch irgendwie ist immer

Mehr

Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL

Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL Von Karl Finke/Ulrike Ernst Inklusion im Bundestag Die 2009 verabschiedete UN Behindertenrechtskonvention verpflichtet die Bundesrepublik auch Wahlen barrierefrei zu machen

Mehr

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen.

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen Präsentiert von Diese Wahlhilfebroschüre entstand durch die Kooperation folgender

Mehr

Checkliste für Zukunftsfeste

Checkliste für Zukunftsfeste Checkliste für Zukunftsfeste 1. Zustandekommen des Zukunftsfests Anfragende Person, Hauptperson und ihr Umfeld kennen lernen Anstehende Fragen und damit verbunden Bedarf für ein Zukunftsfest klären Rolle

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Pfarreiengemeinschaft DU & WIR

Pfarreiengemeinschaft DU & WIR DU & WIR für Interessierte unserer www..com / www.pfarrgemeinde-kobern.de 3. Jahrgang Nr. 26/2011 Die feierliche Messe mit Einführung der Gemeindereferentin Frau Hildegard Becker in die Ochtendung-Kobern

Mehr

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus Ellscheda Nr. 189 März 2016 Dorfschell Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid Seniorentreff im Bürgerhaus Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr Frühschoppen im Bürgerhaus Sonntag, 6. März 2016, 10.30

Mehr

Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015

Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015 Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015 Anwesend: Raik Fischer, Lena Bonkat, Jenny Kock, Norman Köhne, Valerie Groß Entschuldigt: Michel Kleinhans, Carl

Mehr

Internationales Mittagessen. Treffen im Garten des pme Familienservice. Au-pair-Veranstaltung: Grillen

Internationales Mittagessen. Treffen im Garten des pme Familienservice. Au-pair-Veranstaltung: Grillen Internationales Mittagessen Bringt bitte eine kulinarische Spezialität eures Heimatlandes mit! Danke. Datum: 25.06.2016-25.06.2016 Uhrzeit: 12:00-15:00 Buchungsnummer: VA_20814 Referent/in: Friese Frauke

Mehr

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City 29. - 31. Aug. - Lübeck - Propsteikirche Herz Jesu 05. - 07. Sept. - Lüneburg - Glockenhaus 12. - 14. Sept. - Lauenburg - Maria Magdalenen

Mehr

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup titel GRUSSWORTE Liebe Gäste und Fußballfreunde! Ich darf Sie zu den 4SELLERS Hallentagen 2014/2015 herzlich willkommen heißen. Mit großer Freude darf ich feststellen, dass ein hochkarätiges Teilnehmerfeld

Mehr

Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist.

Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist. Gemeinde Gierkezeile 1 2016 Gemeinde Gierkezeile Landeskirchliche Gemeinschaft e.v. Gierkezeile 13, 10585 Berlin Gemeinde innerhalb der Evangelischen Kirche 115 Jahre Gemeinde Gierkezeile Jahresangebote

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN GOTTESDIENSTE IM JUNI UND JULI 2016 19.06. 4. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr in Langenbach mit Annett Erler Predigtgottesdienst und

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr