HUMOR ist der Knopf, Mitteilungen. Rainauer FLOH!MARKT. Herzlich willkommen! Redaktionsschluss. Montag, 27. April 2015, Uhr,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HUMOR ist der Knopf, Mitteilungen. Rainauer FLOH!MARKT. Herzlich willkommen! Redaktionsschluss. Montag, 27. April 2015, 10.00 Uhr,"

Transkript

1 Nummer 16 / 57. Jahrgang

2 2 Nummer 16 Mitteilungen 25. April bis Uhr Jagsttalhalle Schwabsberg er FLOH!MARKT Der Schulförderverein führt die er Tradition fort und veranstaltet am Samstag, 25. April 2015 von 11:00-16:00 Uhr in der Jagsttalhalle Schwabsberg einen FLOHMARKT. Ca. 50 Händlertische mit nahezu unbegrenztem Angebot: Alles rund um Familie, Haus, Garten und Freizeit, u. a. Kinderbedarf, Bücher, Deko-Artikel, Geschirr, Kinder- und Jugendfahrzeuge, Kleinmöbel, Selbstgebasteltes und Handwerkskunst u. v. m. Rahmenprogramm: Reichhaltige Bewirtung mit Kaffee und Kuchen, Grillspezialitäten (u. a. er Scharfe!) sowie Getränken. Fahrrad-Station: Lass dein Bike kostenlos durchchecken und einstellen und hol dir Tipps vom MTB-Experten. Kostenloser Fahrrad-Geschicklichkeits- Parcours Gratis Kinder-Kino im Musiksaal Kontakt: Schulförderverein -Schwabsberg e. V. Dörthe König, Tel /6091, sowie Grundschule Schwabsberg: Tel /7759 Erlös: Zugunsten der Bildungsarbeit der Schwabsberger Schule. Herzlich willkommen! Achtung! Redaktionsschluss Achtung! Für die Ausgabe des Mitteilungsblattes in der KW 18 (27. April bis 2. Mai) wird der Redaktionsschluss auf Montag, 27. April 2015, Uhr, vorverlegt. Krieger-Verlag, Blaufelden INKASSO DES BEZUGSGELDES Hinweis an alle Bezieher des Mitteilungsblattes 2015 Am 24. April 2015 buchen wir, wie angekündigt, die Bezugsgebühr von Ihrem Konto ab. Sollte sich Ihre Bankverbindunggeänderthaben, teilen Sie es uns bitte umgehend mit, um Rückbuchungen zu vermeiden! INKASSO DES BEZUGSGELDES HUMOR ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. Joachim Ringelnatz 2015 Gemeindeverwaltung Tel / , Fax / Internet: Öffnungszeiten Rathaus Schwabsberg Montag 8.00 bis Uhr Dienstag 8.00 bis Uhr und bis Uhr Mittwoch 8.00 bis Uhr und bis Uhr Donnerstag 8.00 bis Uhr Freitag 8.00 bis Uhr Außenstelle Dalkingen Tel / Öffnungszeiten Außenstelle Dalkingen Donnerstag bis Uhr Bankverbindungen: Kreissparkasse Ostalb IBAN DE BIC OASPDE6AXXX Raiffeisenbank Westhausen IBAN DE BIC GENODES1RWN Volksbank-Raiffeisenbank Ellwangen IBAN DE BIC GENODES1ELL Herausgegeben vom Bürgermeisteramt Verantwortlich für den amtlichen Inhalt: Bürgermeister Christoph Konle oder sein Vertreter im Amt Druck und Verlag: Krieger-Verlag GmbH Postfach 11 03, Blaufelden Tel. ( ) Fax ( ) Amt Zimmer Mitarbeiter Tel.-Nr. Zentrale/Sekretariat 7 Frau Köppel Bauamt/Standesamt Einwohnermeldeamt/ 6 Frau Frei Passamt, Sozialamt, Ortsbehörde (Rentenwesen) Hauptamt/Ordnungsamt 5 Herr Rieger Finanzverwaltung 3 Herr Hahn Gemeindekasse 1 Herr P. Bühler Steueramt 2 Frau Egler Bauhof Herr Beerhalter Herr Walzhauer Herr Abele Kläranlage Herr A. Bühler Turnhalle Dalkingen Herr K. Diemer Jagsttalhalle Schwabsberg Herr J. Maier

3 Nummer 16 Mitteilungen 3 Amtliche Bekanntmachungen Sperrzeitregelungen für erlaubnispflichtige und erlaubnisfreie Schank- und Speisegaststätten sowie für öffentliche Vergnügungsstätten und Spielhallen in der Nacht zum 1. Mai 2015 Gemäß 9 Abs. 2 Gaststättenverordnung (GastVO) beginnt die Sperrzeit in Schank- und Speisegaststätten sowie in öffentlichen Vergnügungsstätten in der Nacht von Donnerstag, 30. April 2015 zu Freitag, 1. Mai 2015 um 5.00 Uhr. Abweichend davon beginnt die Sperrzeit in Spielhallen ( 46 Abs. 1 Landesglücksspielgesetz) bereits um 0.00 Uhr. Die Sperrzeiten enden jeweils um 6.00 Uhr. Abbrennen eines genehmigten Feuerwerks am 18. April 2015 Kassierer für den Bootsverleih gesucht Der Zweckverband Erholungsgebiet -Buch sucht auch dieses Jahr wieder einsatzbereite und zuverlässige junge Leute oder auch rüstige Rentner als Kassierer für den Bootsverleih am Bucher Stausee. Die Einsatzzeiten sind bei schönem Wetter samstags und sonntags sowie in den Sommerferien bei entsprechender Witterung auch wochentags. Voraussetzung ist der sichere und zuverlässige Umgang mit Bargeld, ein ordentliches Auftreten und bei den Jugendlichen ein Mindestalter von 15 Jahren. Bewerbungen bitte an Herrn Bühler im Rathaus Schwabsberg, Telefon oder per an Am Samstag, 18. April 2015 ab Uhr wird im Bereich der Jagsttalhalle Schwabsberg ein privates Feuerwerk der Kategorie 2 abgebrannt. Dieses Feuerwerk wurde gem. 24 Abs. 1 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz durch das Ordnungsamt der Gemeinde genehmigt. Die Bevölkerung wird um Kenntnisnahme gebeten. Müllabfuhren Hausmüllabfuhr Montag, 20. April 2015 Gelber Sack Samstag, 16. Mai 2015 Bioabfuhren Montag, 20. April 2015 Montag, 27. April 2015 GOA Ab 01. April 2015 gelten für alle GOA-Wertstoffhöfe neue Öffnungszeiten Seit dem 1. April 2015 gibt es wieder auf den von der GOA betriebenen Wertstoffhöfen im Ostalbkreis Sommer- und Winteröffnungszeiten. Durch die Sommeröffnungszeiten (April Oktober) wird den Berufstätigen eine komfortable Lösung angeboten, ihre Wertstoffe und Grünschnitt auf den Wertstoffhöfen zu entsorgen. Anhand von Zählungen der Besucher wurde die Winteröffnungszeit (November März) wieder eingeführt, um sowohl die Öffnungszeiten als auch die Personalbelegung den notwendigen Anforderungen anzupassen. Dabei hat die GOA nicht nur die einzelnen Wertstoffhöfe betrachtet, sondern auch die gesamte Infrastruktur überprüft, die dem Bürger zur Verfügung steht. Die neuen Öffnungszeiten wurden auf dem lachsfarbenen Abfuhrkalender gültig ab dem abgedruckt. Zudem sind die aktuellen Öffnungszeiten auch auf der offiziellen GOA-Homepage veröffentlicht. Entsorgungsanlage Ellert Straßensanierung im Einfahrtsbereich Ab dem 20. April 2015 wird für einige Wochen die Straße im Einfahrtsbereich der Entsorgungsanlage Ellert komplett saniert. Die GOA weist darauf hin, dass während der Baumaßnahmen mit erheblichen Beeinträchtigungen und längeren Wartezeiten gerechnet werden muss. Durch die Sanierungsmaßnahmen wird für den Anliefer- und Abgangsverkehr zeitweise nur eine Fahrspur zur Verfügung stehen. Die GOA bittet darum, die Baustellenbeschilderung besonders zu beachten. Privatanlieferern wird empfohlen, während der Sanierungsarbeiten auf andere Wertstoffhöfe auszuweichen. Freiwillige Feuerwehr FFW Das Storchen-Nest Unser Storch hat seit Montag, eine Partnerin mit im Nest und es kam auch gleich zur Paarung. Da die Störchin nicht beringt ist, sieht es ganz danach aus, dass jetzt die Gefährtin vom letzten Jahr wieder in ihr Nest zurückgekehrt ist. Feuerwehr Abteilung Dalkingen/ Maibaumfreunde Dalkingen Am Samstag, den werden ab 9.00 Uhr im Feuerwehrhaus Dalkingen die Girlanden für den Maibaum FREIWILLIGE FEUERWEHR gebunden. Wer mithelfen möchte, die Tradition aufrechtzuerhalten, ist herzlich eingeladen. Jeder Helfer ist willkommen! Vorankündigung Maibaumhocketse am und in Walzhauers Garage Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte wie Verstand, wäre alles viel einfacher Linus Pauling

4 4 Nummer 16 Mitteilungen Notdienste Notfallpraxen Zentrale Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes: 01806/ Notfallpraxis Aalen am Ostalb-Klinikum Aalen, Kälblesrainweg 1, Aalen Öffnungszeiten Mittwoch bis Uhr Freitag bis Uhr Samstag, Sonntag, Feiertag 8.00 bis Uhr Notfallpraxis Ellwangen an der St. Anna-Virngrund-Klinik, Dalkinger Straße 8-12, Ellwangen Öffnungszeiten Samstag, Sonntag, Feiertag 8.00 bis Uhr Notarzt: 112 Hinweis: Am Samstag ist in der Notfallpraxis Aalen auch ein kinderärztlich tätiger Arzt im Dienst. Der zahnärztliche Notfalldienst ist zu erfragen unter der Telefonnummer 0711/ Augenärztlicher Notdienst / Apotheken Samstag, Schloss-Apotheke, Wasseralfinger Str. 14, Aalen-Fachsenfeld Sonntag, Apotheke Dr. Jäger, Gmünder Str. 4, Aalen Frauen- und Kinderschutzeinrichtung des Ostalbkreises (Frauenhaus) Tel /24 26 Frauennotruftelefon Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen 08 00/ Kirchliche Sozialstation St. Elisabeth Mühlgasse 12, Lauchheim Telefon 07363/ Diakonie-Sozialstation Ellwangen Kranken- und Altenpflege, Haus- und Familienpflege, Nachbarschaftshilfe, Beratung und Vermittlung. Büro: Freigasse 3, Ellwangen, 07961/ Rufbereitschaft rund um die Uhr! Ökumenische Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst Ellwangen Begleitung Schwerstkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen Kontaktadresse: Mo. bis Fr., 8.00 bis Uhr, zu erfragen bei Sozialstation Ellwangen, Tel / , Einsatzleitung: Tel / Unser Dienst ist kostenlos. Information und Beratung jeden Mittwoch, 9.00 bis Uhr, in der Freigasse 3 in Ellwangen Giftinformationszentrale Uni-Kinderklinik Freiburg, Mathildenstr. 1, Freiburg Telefon 07 61/ Wohngift erkennen und vermeiden Telefon: 08 00/ Polizei: Telefon 110 Feuerwehr: Telefon 112 DRK: Telefon Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Telefon / , Fax / Störungsnummer Strom Telefon /82-0 Störungsnummer Gas Telefon /82-5 Einwohnermeldeamt Die Urlaubszeit beginnt! Sind Ihre Reisedokumente noch gültig? Um Grenzprobleme zu vermeiden, müssen die Personalausweise, Reisepässe und Kinderreisepässe gültig sein. Bitte beachten Sie dabei, dass nicht in jedes Land die Einreise mit Personalausweis, Kinderreisepass oder einem vorläufigem Reisedokument möglich ist. In diesen Fällen ist ein gültiger Reisepass erforderlich. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig, welche Papiere an Ihrem Reiseziel notwendig sind. Dies erfahren Sie über Ihr Reisebüro oder im Internet unter Das Bürgeramt darf Ihnen über die Einreisebestimmungen keine Auskünfte geben! Beachten Sie bitte auch, dass das Reisedokument in manchen Ländern noch eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten haben muss! Die Bearbeitungszeit von Personalausweisen und Reisepässen beträgt zurzeit ca. 2-4 Wochen, Verlängerungen sind nicht mehr möglich. Falls Sie kurzfristig Ausweisdokumente benötigen, besteht die Möglichkeit zur Ausstellung eines Express-Passes (Ausstellungsdauer: 3-4 Werktage). Bitte setzen Sie sich in diesem Fall schnellstmöglich mit dem Bürgeramt in Verbindung. Die Ausstellung von Kinderreisepässen und vorläufigen Dokumenten dauert in der Regel 2-3 Tage. Was ist wichtig bei der Antragstellung? Persönliches Erscheinen des Antragstellers: Der Antragsteller muss wegen der zu leistenden Unterschrift persönlich erscheinen. Das Mitnehmen des Antragsformulars ist nicht möglich. Es ist ein aktuelles biometrisches Lichtbild vorzulegen Vorzulegende Unterlagen: (Die Unterlagen sind im Original vorzulegen, werden nach Einsichtnahme aber wieder zurückgegeben) Altes Ausweisdokument Geburts-/Abstammungs- oder Heiratsurkunde ggf. sind auch Nachweise über eine Namensänderung oder die Staatsangehörigkeit erforderlich Bei der Beantragung von Personalausweis oder Kinderreisepass für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist die Zustimmung der Eltern erforderlich. Bei der Beantragung eines Reisepasses ist die Zustimmung bis zum 18. Lebensjahr erforderlich. (Das Formular zur Zustimmungserklärung finden Sie auf unserer Homepage unter Rathaus/Bürger Bürgerservice Ausweise als pdf-datei)

5 Nummer 16 Mitteilungen 5 Gebühren und Gültigkeitsdauer Personalausweis (bis zum 24. Lebensjahr, 6 Jahre gültig) 22,80 E Personalausweis (ab dem 24. Lebensjahr, 10 Jahre gültig) 28,80 E Vorläufiger Personalausweis (3 Monate gültig) 10,00 E Kinderreisepass (6 Jahre gültig, höchstens bis zum 12. Lebensjahr) 13,00 E Verlängerung/Aktualisierung Kinderreisepass 6,00 E Reisepass (32 Seiten, bis zum 24. Lebensjahr, 6 Jahre gültig) 37,50 E Reisepass (32 Seiten, ab dem 24. Lebensjahr, 10 Jahre gültig) 59,00 E Express-Pass (32 Seiten, bis zum 24. Lebensjahr, 6 Jahre gültig) 69,50 E Express-Pass (32 Seiten, ab dem 24. Lebensjahr, 10 Jahre gültig) 91,00 E Reisepass (48 Seiten bis zum 24. Lebensjahr, 6 Jahre gültig) 59,50 E Reisepass (48 Seiten, ab dem 24. Lebensjahr, 10 Jahre gültig) 81,00 E Express- Pass (48 Seiten, bis zum 24. Lebensjahr, 6 Jahre gültig) 91,00 E Express-Pass (32 Seiten, ab dem 24. Lebensjahr, 10 Jahre gültig) 113,00 E Vorläufiger Reisepass (1 Jahr gültig) 26,00 E Unzuständige Behörde/außerhalb Dienstzeit doppelte Gebühr Bitte beachten: Die erste Ausstellung eines Personalausweises ist nicht mehr gebührenfrei! Der Kindereintrag im Reisepass der Eltern ist nicht mehr gültig. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Kinderausweise werden nicht mehr verlängert bzw. ausgestellt. Kinder erhalten nun einen Kinderreisepass. Dieser wird unabhängig vom Alter des Kindes mit einem biometrischen Lichtbild versehen. Ab dem vollendeten 10. Lebensjahr ist hier die Unterschrift des Kindes erforderlich. Abholung der Ausweisdokumente: Die Aushändigung der Dokumente kann nur unter Vorlage der alten Ausweispapiere erfolgen. Die Abholung kann auch durch eine andere Person (jedoch nur mit Vollmacht) erfolgen. Die bevollmächtigte Person hat sich mit einem Ausweisdokument auszuweisen. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Frau Maria Frei, Tel , per oder direkt im Rathaus, Zimmer Nr. 6. Wir gratulieren Frau Julie Heintel, wohnhaft in -Dalkingen, feiert am 18. April 2015 ihren 75. Geburtstag. Herr Karl Winter, wohnhaft in -Dalkingen, feiert am 18. April 2015 seinen 78. Geburtstag. Herr Martin Wiedemann, wohnhaft in -Schwabsberg, feiert am 22. April 2015 seinen 74. Geburtstag. Bürgermeister Konle und sein Team gratulieren den Jubilaren, auch den nicht genannten, und wünschen ihnen für das kommende Lebensjahr noch viele schöne, frohe und glückliche Stunden. Fundamt Am wurde am Sportplatz in Dalkingen eine Kindermütze gefunden. Der Verlierer kann die Fundsache beim Bürgermeisteramt, Zimmer Nr. 6, abholen. Auskünfte erhalten Sie unter Tel Schulnachrichten Eugen-Bolz-Realschule, Ellwangen Theateraufführung an der Eugen-Bolz-Realschule: Der lange Weg aus Somnia - ein musikalisches Theaterstück Im vierten Jahr in Folge wird an der Eugen-Bolz-Realschule eine musikalische Theateraufführung auf die Bühne gebracht. Das Schwarzlichttheater mit dem Titel Der lange Weg aus Somnia wird am Freitag, den um Uhr in der Aula der EBR präsentiert. Das diesjährige Stück ist etwas ganz Besonderes, da die jungen Schauspieler unter Anleitung der Schulsozialarbeiterin Nadine Graule das Textbuch selbst entwickelt haben. Um verschiedene Songs ließen Nadine Graule und ihr Theaterteam eine spannende und bezaubernde Geschichte um einen Jugendlichen, der sich plötzlich im Traumland Somnia befindet, entstehen. Die Musikbeiträge des Stückes werden von den beiden EBR- Chören und Schülersolisten unter der Leitung der Musiklehrer Bettina Behr und Johannes Hammer gestaltet. Die Theatergruppe, Chorsänger und Musiker laden herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Einlass ist an beiden Aufführungsterminen um Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Kirchliche Nachrichten Gottesdienstordnung Schwabsberg Uhr hl. Messe (für Kaspar und Agnes Mayer) Uhr in Buch Rosenkranz Samstag, 18. April Uhr Vorabendmesse (für Hedwig und Jakob Kuhn und verst. Angeh.) Sonntag, 19. April Sonntag der Osterzeit Uhr Wortgottesfeier Uhr in Buch: Rosenkranz Dienstag, 21. April 2015 hl. Konrad v. Parzham, hl. Anselm Uhr in Buch: hl. Messe (für Karl und Antonie Abele) Donnerstag, 23. April Uhr Schülergottesdienst Freitag, 24. April Uhr hl. Messe (für Josef Hermann und Fam. Feichtinger) Uhr in Buch: Rosenkranz Sonntag, 26. April Sonntag der Osterzeit Uhr Hauptgottesdienst (für Martin und Sofie Deis, Pia Köder und verst. Angeh.); Aurelia Schöber, Eltern und Geschwister) Kollekte für kirchliche Berufe Uhr in Buch: Rosenkranz Kommunion In diesem Jahr haben sich 15 Kinder aus unserer Pfarrgemeinde St. Martinus zum Fest der heiligen Erstkommunion, unter dem

6 6 Nummer 16 Mitteilungen Motto: Auf dem Weg zum Schatz unseres Lebens, vorbereitet. Herzlichen Dank an alle, die bei der Vorbereitung und zum Gelingen der feierlichen Erstkommunion beigetragen haben. Das Pfarrbüro ist am Montag, 20. April 2015 geschlossen. Öffnungszeiten im Pfarrbüro Schwabsberg Montag von Uhr bis Uhr Mittwoch von 9.00 Uhr bis Uhr Freitag von 9.00 Uhr bis Uhr Pfarramt Schwabsberg Tel /2339, Fax 07961/ Seelsorgeeinheit Neuler Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Samstag, Uhr in Neuler Sonntag, Uhr in Gaishardt Sonntag, Uhr in Neuler Erstkommunion Campen nur mit Papa Väter-Kinder-Wochenende in Heiligkreuztal Das schon traditionelle Väter-Kinder-Wochenende ist ein kleines Abenteuer für Männer und Kinder. Der Zeltplatz am Kloster Heiligkreuztal ist der ideale Platz um in der Natur zu sein, im See zu schwimmen, Pizza im Holzofen zu backen oder am Lagerfeuer zu sitzen. Gesprächsrunden für die Väter bieten Raum für den Austausch, während die Kinder bestens betreut sind. Wir freuen uns auf viele Väter mit Kindern, die nicht nur Spaß haben wollen, sondern vor allem Zeit für ihre Kinder. Melden Sie sich rechtzeitig an, denn viele Familien haben den Termin schon fest im Kalender, weil sie wissen, wie wohltuend diese Veranstaltung für alle Familienmitglieder sein kann. Termin: 19. bis 21. Juni 2015, Freitagabend bis Sonntagmittag Ort: Zeltplatz beim Kloster Heiligkreuztal, Altheim-Heiligkreuztal Leitung: Albert Berger, Franz Szsmanski, Joachim Zietlow, Wolfgang Schleicher Kosten: Erwachsene E 85,- Kinder E 40,- drittes und weitere Kinder frei. Landvolkmitglieder erhalten E 20,- Ermäßigung für die Familie. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bis 1. Juni 2015 bei: Verband Katholisches Landvolk Jahnstr. 30, Stuttgart Tel. 0711/ oder -176, Fax 0711/ Öffnungszeiten Pfarrbüro Neuler Montag von 9.00 Uhr bis Uhr Dienstag von 9.30 Uhr bis Uhr Donnerstag von Uhr bis Uhr Pfarramt Neuler: Tel /3555, Fax 07961/ Pfarrer Jürgen Zorn Tel / Pater Georg, Friedhofstr. 11, Neuler Tel / , Handy 0160/ Pastoralreferentin Hildegard Seibold, Tel / Gottesdienstordnung Dalkingen Sonntag, 19. April Sonntag der Osterzeit Uhr Hauptgottesdienst (für Franz Benesch u. verst. Angeh., Martha Enders mit Angeh.) Montag, 20. April Rosenkranz (täglich) Mittwoch, 22. April Uhr Schülergottesdienst Donnerstag, 23. April 2015 hl. Georg Uhr hl. Messe (für Marianne Wanner) Samstag, 25. April 2015 hl. Markus Uhr Wortgottesfeier Sonntag, 26. April Sonntag der Osterzeit Uhr Feier der hl. Erstkommunion Uhr Dankandacht der Kommunionkinder - Segnung von Kreuz, Rosenkranz usw. - Kollekte der Kommunionkinder für Pater Georg zugunsten für Missions- und Entwicklungshilfeprojekten in Indien Kath. Pfarramt Dalkingen Für Messbestellungen gibt es Briefumschläge. Diese können Sie dem Schriftenstand im Turm entnehmen. Weitere Informationen und Termine siehe Schaukasten und Schriftenstand im Turm sowie unter Seelsorgeeinheit. Pfarrbüro Dalkingen, Tel /6921 Aktion Hoffnung am 18. April 2015 Am Samstag, den 18. April 2015 findet ab 8.30 Uhr wieder die Aktion Hoffnung in den Gemeinden des Kath. Dekanats Ostalb statt. Auch unsere Gemeinde beteiligt sich. Gesammelt werden gut erhaltene Herren-, Damen-, und Kinderbekleidung, Unterwäsche, Bettwäsche, Wolldecken, Hüte und paarweise gebündelte Schuhe zugunsten der Mission und Entwicklungshilfe. Der Erlös dieser Sammlung kommt wieder Missions- und Entwicklungshilfeprojekten der Diözese zugute, ein Teil des Erlöses fließt in Missions- und Entwicklungshilfeprojekte einiger kath. Kirchengemeinden unseres Dekanats zurück. Wir danken Ihnen schon im Voraus für Ihre tatkräftige Unterstützung. Gottesdienstordnung Missionshaus Josefstal Sonntag, den 19. April Uhr Eucharistiefeier werktags 7.00 Uhr hl. Messe Donnerstag, den 23. April Uhr Rosenkranz Uhr Eucharistiefeier Uhr Anbetung Evangelische Kirchengemeinde Ellwangen Senioren Gottesdienste Sonntag, 19. April 2015 Evang. Stadtkirche Uhr Konfirmation Gruppe III (Pfrin. Knauss) Senioren aus Schwabsberg, Buch und Saverwang Liebe Seniorinnen und Senioren aus Schwabsberg, Buch und Saverwang Aufgrund einer Beerdigung musste unser Seniorennachmittag am leider abgesagt werden. Unser nächster Seniorennachmittag findet am Mittwoch, 22. April 2015 um Uhr im Foyer der Jagsttalhalle Schwabsberg mit dem Thema Natur und Kultur Ellwangen und Umgebung mit Peter Wolf statt. Hierzu ergeht herzliche Einladung. Das Seniorenteam

7 Nummer 16 Mitteilungen 7 Senioren Dalkingen und Weiler Hallo, liebe Seniorinnen und Senioren aus Dalkingen und Weiler, unser Treffen am 15. April 2015 konnte wegen einer Beerdigung nicht stattfinden. Neuer Termin ist jetzt Mittwoch, 22. April 2015 im Gemeindehaus. Wir beginnen wie immer um Uhr. Herr May aus Dalkingen, Imker, berichtet uns über Die Arbeit und Bedeutung der Biene. Anschließend bieten wir wieder Kaffee und Kuchen an. Wir laden alle Interessierten dazu herzlich ein. Vereinsmitteilungen Krankenpflegeverein Dalkingen Einladung zur Generalversammlung Meine Damen und Herren, liebe Mitglieder, Freunde und interessierte Bürger von Weiler und Dalkingen, Euch alle darf ich einladen, mit uns zusammen den demografischen Wandel (mehr Ältere weniger Kinder) nicht nur zu diskutieren, sondern auch Lösungsansätze für unser Dorf und unsere Bevölkerung zu erarbeiten. Die Älteren können krank werden oder altersbedingt einige Arbeiten nicht mehr verrichten, bei den jungen Familien wird vielleicht die Mutti krank, wer versorgt die Familie? Auch ein junger Mensch kann einen Unfall erleiden oder so krank werden, dass ihm die Hilfe aus der Nachbarschaft gut tut. Solche und ähnliche Fälle kommen tagtäglich vor. Um solche Notsituationen zu mildern oder abzufedern, gibt es den Krankenpflegeverein in unserem Dorf. Diskutieren Sie mit uns über solche Themen und über die Frage, wie wir helfen können (Arztfahrten? Einkaufsfahrten?) bei unserer Generalversammlung am: Sonntag, den 3. Mai 2015 um: Uhr im: Gemeindehaus der kath. Kirchengemeinde mit folgender Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des 1. Vorsitzenden 3. Bericht des Geschäftsführers und Kassierers 4. Entlastung der Vorstandschaft 5. Satzungsänderungen 6. Neuwahlen 7. Grußworte 8. Verschiedenes Anträge zur Tagesordnung sind schriftlich bis 25. April 2015 beim 1. Vorsitzenden Josef Jäckl, Oberer Stadtberg 9, einzureichen. Zum Schluss der Veranstaltung spricht Frau Niklas von der Sozialstation Lauchheim über das Thema: Nachbarschaftshilfe wie funktioniert sie was können wir erwarten? Nehmen Sie sich die Zeit, kommen Sie zu unserer Versammlung und bringen Ihren Partner mit. Es lohnt sich. Für Bewirtung ist bestens gesorgt. Die Vorstandschaft Frauenkreis Schwabsberg/Buch Abendwanderung am Freitag, Wir werden eine gemütliche Wanderung zum Aussiedlerhof der Familie Fuchs nach Dalkingen machen, wo uns eine Likörprobe erwartet. Treffpunkt: Uhr beim Parkplatz Zum Limestor in Schwabsberg. Diejenigen, die nicht mitwandern wollen oder können, treffen sich um Uhr beim Aussiedlerhof der Familie Fuchs. Alle Interessierten sind dazu ganz herzlich eingeladen. Verbindliche Anmeldungen (Wanderer und Nichtwanderer) bis Samstag, bei Luzia Bühler, Tel. 6891, ab Uhr. Ihr Frauenkreis-Team KJG Schwabsberg Am Samstag, findet um Uhr die diesjährige Generalversammlung der KJG in der Alten Schule statt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Auf zahlreiches Erscheinen freut sich die Vorstandschaft der KJG Förderverein Dorfhaus Saverwang Musikverein Dalkingen Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Schwabsberg Liebe Kameradinnen und Kameraden, am Freitag, dem findet unser nächster Dienstabend statt. Thema: Akuter Bauch Beginn: Uhr Irene Gückelhorn

8 8 Nummer 16 Mitteilungen Gartenbauverein Wichtige Mitteilung zum Ausleihen des vereinseigenen Vertikutierers Vom Samstag, 18. April bis Freitag, 24. April kann der Vertikutierer nur bei Bruno Pfeiffer Dalkingen, Tel. 2312, ausgeliehen werden. Ich bitte um rechtzeitige tel. Anmeldung. Danach kann er wieder bei Maria Brenner ausgeliehen werden. 1. Vorstand, Maria Brenner VdK-OV Westhausen/ Bericht der Mitgliederversammlung des VdK-OV Westhausen/ Ohne den VdK kein soziales Gleichgewicht! Am fand die diesjährige Mitgliederversammlung in der Turnhallengaststätte in Westhausen statt. Vorsitzender Wilfried Arnold begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder, 50 an der Zahl, wie auch Herrn Bürgermeister Herbert Witzany und in Vertretung des VdK-Kreisvorsitzenden Ronald Weinschenk die VdK-Kreisfrauenvertreterin Hannelore Höhn. In seiner Begrüßung berichtete der 1. Vorsitzende über die Aktivitäten auf Verbandsebene und stellte fest, dass der Ortsverband Westhausen aufgrund des Zusammenschlusses mit von 259 auf derzeit 326 Mitglieder angewachsen ist. Er bedankte sich bei allen Funktionsträgern und aktiven Mitarbeitern. Nach der Totenehrung und einer Kaffeepause folgten die Berichte. Schriftführer Ronald Unger informierte über die Ereignisse und Veranstaltungen des Jahres Dabei unterstützte ihn am PC mit den entsprechenden Bildern der 2. Vorsitzende Hans Kummer. Es folgte der Kassenbericht von Angelika Beisler. Kassenprüfer Peter Knoll bestätigte eine einwandfreie Kassenführung. Grußworte sprachen der Bürgermeister Herbert Witzany und Hannelore Höhn. Der Bürgermeister bedankte sich in seiner Ansprache bei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern der gesamten Vorstandschaft, erwähnte, dass der VdK der größte Sozialverband in Deutschland ist und bedauerte die Schieflage des sozialen Gefüges. Deshalb braucht man den VdK. Er beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig, bis auf 2 Enthaltungen, erteilt wurde. Kreisfrauenvertreterin Hannelore Höhn überbrachte die Grüße des Kreisvorsitzenden Ronald Weinschenk und erwähnte in ihrem Grußwort, dass der VdK mit seinen ca. 1,7 Millionen Mitgliedern in 13 Landesverbänden mit 9000 Kreis- und Ortsverbänden die stärkste soziale Vereinigung in der Bundesrepublik ist. Der Kreisverband zählt derzeit innerhalb seiner 23 Ortsverbände ca Mitglieder. Sie wies auf den VdK-Rechtsschutz hin und bedankte sich für die geleistete Arbeit. Danach trug der 1. Vorsitzende das Jahresprogramm für das Jahr 2015 vor und bat um rege Teilnahme bei den einzelnen Veranstaltungen. Mit einem herzlichen Dank des 1. Vorsitzenden an das Helferteam um Ursula Bich und an alle Mitglieder sowie einem Lob für die gute Zusammenarbeit im Ausschuss wurde die Mitgliederversammlung beendet. Ronald Unger, Schriftführer Der Ortsverband informiert 29. April 2015 Fit bei Arthrose und künstlichem Gelenk Vortragsabend von VdK und PatientenForum in Bad Cannstatt Der Sozialverband VdK und der Verein PatientenForum laden am 29. April, Uhr, zum Vortragsabend Medizin transparent und verständlich Fit bei Arthrose und künstlichem Gelenk in den Großen Kursaal nach Stuttgart-Bad Cannstatt ein. Die Zuhörer erwarten moderierte Vorträge der Chefärzte Professor Dr. Stefan Sell (Bad Wildbad) und Dr. Rolf Pauschert (Bad Wimpfen) und eine anschließende Gesprächsrunde. Prof. Sell referiert über Meine Gelenke schmerzen Was tun? und setzt sich unter anderem mit dem schmerzfreien Gehen auseinander. Dr. Pauscherts Vortrag Reha nach Endoprothetik Sprung zurück ins Leben! befasst sich mit der Rehabilitation nach Hüft- und Knieendoprothetik und dem Rehaziel einer reibungslosen Wiedereingliederung ins häusliche und berufliche Umfeld. Es moderiert der bekannte Arzt Dr. Thomas Weiss. Der Eintritt ist frei, Saalöffnung ist um Uhr. Alle Interessierten sind eingeladen. Kegelclub Schwabsberg Förderverein KC Schwabsberg Einladung zur Jahreshauptversammlung Zu der am Freitag, den 17. April 2015 um Uhr im Vereinsheim stattfindenden Jahreshauptversammlung lädt die Vorstandschaft alle Mitglieder und Freunde des Kegelclubs Schwabsberg ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Schriftführers 3. Bericht des Kassierers 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Entlastungen 6. Anträge 7. Verschiedenes Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen wird gebeten. Die Vorstandschaft DJK Schwabsberg-Buch Abteilung Jugendfußball A-Junioren SGM Limes FC Ellwangen 1913 SGM Limes 3:2 (0:2) Die 2 Gesichter der SGM Limes! In Ellwangen schien nach einer guten ersten Halbzeit die volle Punktzahl bereits frühzeitig unter Dach und Fach. Auch nach einer gespielten Stunde glaubte selbst der letzte Fan nicht mehr an die Auferstehung seiner Heimmannschaft. Die war auch nicht nötig. Denn wir haben das Fußballspielen vorzeitig eingestellt. So kam es wie es kommen musste: Wir haben die Punkte einfach mal so verschenkt. Es war schließlich erst eine Woche nach Ostern. Torschützen: Luis Ebert und Toni Vogler Am Samstag, den treffen wir auf den Tabellenführer, nämlich die SGM Abtsgmünd/Schechingen/Hohenstadt. Das Spiel beginnt um Uhr auf dem Limessportplatz. Heiko und Achim. Spielbericht B Jugend, 3. Spieltag, SGM Limes I gegen SGM Eigenzell/Röhl./Pfahlh. I 2:1 Am 3. Spieltag sind wir auf den Gruppenersten der Hinrunde und den wohl stärksten Gruppengegner getroffen. Vor dem Spiel war die Anspannung unserer Mannschaft schon zu spüren, da wir unbedingt gewinnen wollten, um weiter den Platz an der Sonne zu halten. So gestaltete sich die Eingewöhnungsphase in die Partie auch relativ kurz, da wir von Beginn an überlegen aufspielten und uns auch einige Chancen erarbeiteten. Einzig der Torerfolg blieb uns verwehrt, bis Marius das 1:0 markieren konnte. Im Anschluss daran haben wir uns aber vermehrt zurückdrängen lassen und ließen den Gegner mit langen Bällen über die Abwehr zu Torchancen kommen. Somit war es ein offener Schlagabtausch zwischen 2 hervorragenden Mannschaften. In der 2. Halbzeit markierte Marius das 2:0 aus leicht abseitsverdächtiger Position. Aber der sonst fehlerlose Schiedsrichter hatte es nicht gesehen. Darauffolgend haben wir etwas zu verspielt agiert und den Gegner mehr kommen lassen, was in der 65. Minute dann auch zum Anschlusstreffer per Kopfball führte. In den verbleibenden Minuten hatten beide Mannschaften noch Chancen um Tore zu erzielen, doch die Torhüter hatten etwas dagegen. Gesamt gesehen war es eine herausragende Mannschaftsleistung, die uns zu diesem verdienten Sieg geführt hat. Genau daran wollen wir in der nächsten Woche anknüpfen und einen weiteren Sieg einfahren. Das nächste Spiel findet am gegen SGM Schechingen/Abtsgmünd statt. Tore: Marius Gentner (16.,55.) Eure Trainer Patriz Fürst, Dieter Schips und Sebastian Schuster.

9 Nummer 16 Mitteilungen 9 DJK Schwabsberg/Buch Abteilung Fußball Kreisliga A II FC Ellwangen 1913 DJK Schwabsberg/Buch 2:2 (1:1) Ein 2:2 in Ellwangen bei einem Gegner, bei dem man sonst meist immer den Kürzeren zog, damit kann man zufrieden sein. Schade, dass man eine zweimalige Führung nicht halten konnte, doch letztendlich war es kein unverdienter Punkt, den man mit nach Hause nahm. Man musste zwar in einigen Angriffen der Gastgeber kurz die Luft anhalten, doch hatte die DJK selbst auch noch Chancen zu einem Sieg. Vor allem nach dem 0:1 hatte man zweimal die Chance auf dem Fuß. Auch die 1:2-Führung konnte man nicht lange genießen, denn der Ausgleich kam quasi postwendend. Vor allem die Abwehr wirkte häufig überfordert. Die beiden Treffer waren zwar schön herausgespielt, doch ansonsten lief der Angriffsmotor irgendwie im Sparmodus. Im Moment kann man getrost das Fazit ziehen, dass die Ergebnisse besser stimmen als die Leistung. Tore: 0:1 Jens Güntner (8.), 1:1 Kraus (33.), 1:2 Christoph Schmidt (72.), 2:2 Neugebauer (75.) DJK Schwabsberg/Buch: Kohlert Ehrensperger, Eckl Ch., Untch, Wiggenhauser, Staudenecker, Eckl J., Okic, Güntner (60. Schmidt), Hügler Mi. (72. Irebor K.), Omayrat (67. Weber F.) Vorschau Kreisliga A II Sonntag, DJK Schwabsberg/Buch SV Lippach Spielbeginn: Uhr DJK Schwabsberg/Buch II SV Lippach II Spielbeginn: Uhr SV Dalkingen Schützenverein Buch Abteilung Fußball Sonntag, Beginn: Uhr DJK Wasseralfingen SV Dalkingen Reserve Uhr Gemeindepokalschießen 2015 Mannschaft: 5 Starter, 1 Streichergebnis Schusszahl: 10 Schuss Luftgewehr, stehend freihändig (5 Schuss Probe) + ab 16 J. 10 Schuss Kleinkaliber, liegend aufgelegt (3 Schuss Probe) oder J. 10 Schuss Luftgewehr, stehend freihändig auf Biathlonscheiben Jede gefallene Scheibe zählt wie 10 Ringe Achtung: eigene Schießausrüstung (Gewehr, Jacke, etc.) ist nicht gestattet! Sämtliche Ausrüstung stellt der SV Buch! Schießzeiten: Donnerstag, Freitag, Preise: Einzel: 1. Platz 3 Fl. Wein 2. Platz 2 Fl. Wein 3. Platz 1 Fl. Wein Siegerehrung: Uhr Uhr beste Dame 1 Fl. Sekt bester Jugendl. kleine (12-15) Überraschung Mannschaft: Wanderpokal der Gemeinde 6 Mannschaftspokale beste Damenmannschaft 2 Fl. Sekt Freitag, , 22:30 Uhr gleich im Anschluss an das Pokalschießen! RMSV Buch Sophia Hunold fährt zur Deutschen Meisterschaft Am Samstag fand in Biberach das dritte und letzte Junior Masters statt. In einem riesigen Starterfeld von 45 Fahrerinnen wurden die Qualifikanten für die Deutsche Meisterschaft ermittelt. Lediglich die besten 20 Mädchen aus ganz Deutschland dürfen in drei Wochen in Worms noch einmal ihre Kür präsentieren. Sophia Hunold vom RMSV Buch war in Biberach auch dabei. Einige Tage zuvor hatte sie sich an der Schulter verletzt und der Zustand verschlechterte sich von Tag zu Tag. Trotzdem wagte sie sich auf die Fläche, denn sie wusste, dass sie nur mit einem Start und einer Platzierung in der Top 20 die Qualifikation erreichen konnte. Die Nerven lagen blank und auch das Publikum zitterte mit, in der Hoffnung, die 16-Jährige würde ihre Kür durchziehen, denn im Training zuvor sowie auch beim Einfahren am Freitag schien es unmöglich, ihr schweres Programm überhaupt komplett durchzufahren. Unter starken Schmerzen biss sie sich jedoch durch ihre Kür und zeigte Kampfgeist und Ehrgeiz. Letztendlich schaffte sie es tatsächlich beinahe fehlerfrei zu fahren. Am Ende waren alle Beteiligten sehr erleichtert, dass Sophia eine schöne Kür mit Spannung präsentierte und mit gutem Puffer die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreichen konnte. Sie zeigte, zu was sie fähig ist und dass mit Ehrgeiz und Wille für sie nichts unmöglich ist. Der Verein gratuliert zu dieser Leistung und wünscht gute Genesung und viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft in Worms am 02. Mai.

10 Sportgemeinschaft Schrezheim Zu unserer Ordentlichen Jahreshauptversammlung am Montag, , um Uhr im Gasthaus Lamm in Schrezheim laden wir alle Mitglieder und Freunde ein. Tagesordnung: Begrüßung, Totenehrung, Berichte, Entlastung, Wahlen, Verschiedenes, Vorschau. Anträge zur Tagesordnung können schriftlich bis zum bei dem Vorsitzenden Karl-Heinz Strobel eingereicht werden. Aus den Nachbargemeinden Stadtführungen im Mai 2015 in Ellwangen Stadtführungssaison in Ellwangen startet wieder Der neue Flyer mit allen Terminen ist erschienen. Entdecken Sie Ellwangen bei einer der vielfältigen Sommerführungen von Mai bis Oktober in der Innenstadt und auf dem Schloss. Mit dabei sind auch die Zeugnisse der Römer und Alamannen, Felsenkeller und kulinarische Führungen sowie Führungen mit szenischen Darstellungen. Den Flyer mit allen Terminen und Preisen erhalten Sie bei der Tourist-Information Ellwangen (Telefon: , sowie im Internet unter Fr., 8.5. Kulinarische Stadtführung Der Mai ist gekommen Bei diesem Überraschungs-Spaziergang durch die historische Innenstadt hören Sie Geschichte und Geschichten aus dem reichen Schatzkästchen der ehemaligen Fürstpropstei, verbunden mit kulinarischen Gaumenfreuden. Treffpunkt ist am Portal der Basilika am Marktplatz um Uhr. Karten erhalten Sie für 35,00 E pro Person bei der Tourist-Information. Sa., 9.5. Stadtführung in Ellwangen Erkunden Sie die historische Altstadt mit Besichtigung der Basilika St. Veit, der evangelischen Stadtkirche und des Marktplatzes mit den barocken Stiftsherrenhäusern zu Fuß im Rahmen einer Stadtführung. Treffpunkt ist am Portal der Basilika am Marktplatz um Uhr. Die Teilnahmegebühr für Erwachsene beträgt 4,00 E und für Schüler/Studenten 2,00 E. Sa., 9.5. Führung Schloss ob Ellwangen Besichtigen Sie die Außenanlagen und die Schlosskapelle und erfahren Sie interessante Details über die Entstehung der Burg. Treffpunkt ist an der Brücke am äußeren Schlosstor um Uhr. Die Teilnahmegebühr für Erwachsene beträgt 7,00 E und für Schüler/Studenten 3,50 E. Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Ellwangen, Tel oder und im Internet unter Gesangverein Ramsenstrut Vorankündigung Chorabend Gesang erleben Unter dem Motto Gesang erleben veranstaltet der Gesangverein Ramsenstrut am Samstag, dem 25. April, in der Schlierbachhalle Neuler einen A-cappella-Chorabend. Auf dem Programm stehen heiter-besinnliche Chorsätze aus alter und neuer Zeit. Neben dem Männer- und Kinderchor des GV Ramsenstrut wirken als Gastchöre der Bezirksfrauenchor taktvoll aus Heidenheim und der Katholische Kirchenchor Hüttlingen mit. Diese Chorvereinigungen stehen zusammen mit dem gastgebenden Verein für beste niveauvolle Unterhaltung. Der Beginn des Chorabends ist um Uhr, die Saalöffnung um Uhr. Im Anschluss an das Konzertprogramm findet ein geselliges Beisammensein mit Bewirtung statt. Gesangverein Frohsinn Rotenbach Nun ist es schon fünf Jahre her, dass sich junge Sängerinnen und Sänger zum Chor der Jelly Beans zusammengefunden haben. In der vergangenen Zeit wurde viel geprobt, Auftritte bestritten und ein beachtliches Song-Repertoire erarbeitet, was nun als Jubiläumskonzert in einem Rock-Pop-Festival vorgetragen wird. Unter dem Motto Come, let us sing! werden am 25. April nicht nur die Jelly Beans sondern auch die Chöre Spekta-chor-lär aus Stimpfach und In Takt aus Röhlingen sowie die Gruppe 3Klang, die Schrezheimer City Girls und die Musikband Moody Trap auf der Bühne der St.-Georg-Halle in Schrezheim stehen. Beginn ist um Uhr, es wird eine Kleinigkeit zu essen sowie eine Sektbar geben. Der Eintritt ist frei!

11 Landpastoral Schönenberg Christlicher Meditationstag Die Landpastoral Schönenberg lädt ein am Samstag, ( Uhr) zum christlichen Meditationstag, Tagungshaus Schönenberg. Der Meditationstag bietet den Rahmen, sich zu sammeln und die Aufmerksamkeit zur eigenen Mitte zu lenken. Im Verweilen bei Gott schöpfen wir Kraft aus der Ruhe. Inhalt: Wahrnehmungsübung in der Natur, leiblich-geistliche Übungen, Betrachtung, Impulse zum stillen Gebet, Sitzen in der Stille. Leitung und Info: Frau Michaela Bremer, 07961/ , Kosten: 29,50 E zzgl. 10,00 E Kursgebühr Anmeldung bis bei: Landpastoral Schönenberg, 07961/ oder Aufbaukurs für Wort-Gottes-Feier-Leiter/innen Die Landpastoral Schönenberg lädt ein am Samstag, ( Uhr) zum Aufbaukurs für Leiter/innen von Wort- Gottes-Feiern, Tagungshaus Schönenberg. Thema: Bibelarbeit und Auslegung. Umgang mit dem Predigtteil und Lesepredigten, Beteiligung der Gottesdienstgemeinde. Mit dem Tag kann die Verlängerung der Beauftragung durchgeführt werden bringen Sie bitte ihre Beauftragungsurkunde mit zum Kurs. Leitung: Frau Utta Hahn, Kosten: 30,00 E Anmeldung bis bei: Landpastoral Schönenberg, Telefon 07961/ oder per Einzelexerzitien Die Landpastoral Schönenberg lädt ein von Pfingstmontag, (18.00 Uhr) bis Samstag, (10.00 Uhr) zu Einzelexerzitien nach Ignatius von Loyola mit Gemeinschaftselementen, Tagungshaus Schönenberg. Thema: In der Beziehung zu Christus wachsen und reifen." Keine andere Form von Exerzitien geht so konkret auf die Situation einer/s jeden Teilnehmers/in ein. Erfahrung im Umgang mit Bibel und verschiedenen Gebeten sind für diese Tage besonders wertvoll. Inhalte: täglich vier Stunden Meditation eines Bibeltextes oder eines mitgegebenen Textes für Beten und Besinnung nützen, Impulse, Entspannungsübungen, Einzelgespräch, Eucharistiefeier, Anbetung, Schweigen. Leitung: Pater Ludwig Götz, Kosten: EZ 283,00 E zzgl. 50,00 E Kursgebühr. Anmeldung bis bei: Pater Ludwig Götz, Tel oder per Mail: Verschiedenes Agentur für Arbeit Aalen Bewerberwerkstatt im Berufs-Informations-Zentrum (BIZ): Die Agentur für Arbeit Aalen bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern folgende Informationsveranstaltung an: Studienplatzbewerbung Donnerstag, 30. April / Uhr Raum 037 Sie bekommen von der Beraterin für akademische Berufe, Frau Rothaupt, Informationen rund um das Thema Studienplatz- Bewerbung, Vergabe und Neuerungen. Ein weiterer Termin hierzu findet in den Pfingstferien am Donnerstag, 28. Mai / Uhr Raum 037 statt. Anmeldungen sind entweder telefonisch unter der Rufnummer , per unter oder persönlich im BIZ, Agentur für Arbeit Aalen, Julius-Bausch- Str. 12, Aalen möglich. Bewerberwerkstatt in den Ferien im Berufs-Informations-Zentrum (BIZ): Die Agentur für Arbeit Aalen bietet in den Pfingstferien allen interessierten Schülerinnen und Schülern folgende Informationsveranstaltungen / Workshops an: Bewerbungsmanagement Montag, 01. Juni / 09:30 Raum 037 Herr Thum, Ausbildungsleiter der Carl Zeiss AG, informiert umfassend über den Ablauf des Bewerbungsprozesses Studienplatzbewerbung Donnerstag, 28. Mai / Uhr Raum 037 Sie bekommen von der Beraterin für akademische Berufe, Frau Rothaupt, Informationen rund um das Thema Studienplatz-Bewerbung, Vergabe und Neuerungen. Online-Bewerbung Mittwoch, 27. Mai / 9.30 Uhr Raum 037 Dienstag, 02. Juni / Uhr in der Agentur für Arbeit Schwäbisch Gmünd, Raum 109 Die Ausbilder der Bosch Automotive Steering GmbH, Herr Rathgeb und Herr Tamm, informieren über das Verfahren bei der Online-Bewerbung. Einstellungstest Dienstag, 26. Mai / Uhr Raum 037 Mittwoch, 03. Juni / 9.30 Uhr Raum 037 Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen absolvieren mit Frau Nowottnick bzw. Frau Schill, Landratsamt Ostalbkreis, gängige Einstellungstests und werden auf die Lösungsstrategien hingewiesen. Bewerbungsschreiben Mittwoch, 27. Mai / Uhr Raum 037 Was ist bei einer schriftlichen Bewerbung zu beachten? Frau Gemperlein vom bfz Aalen gibt wertvolle Tipps, worauf es ankommt. Was muss rein, was auf keinen Fall und welche Abstände sind zu beachten. Deckplatt Anschreiben Lebenslauf und Anlagen. Vorstellungsgespräch (max Teilnehmer) Donnerstag, 28. Mai / 9.30 Uhr Raum 037 Dienstag, 02. Juni / 9.30 Uhr Raum 037 Mittwoch, 03. Juni / Uhr Raum 037 Die Referenten vom bfz und Herr Lehr von der DAA informieren über Möglichkeiten der Vorbereitung und spielen mit den Teilnehmern Situationen durch. Anmeldungen sind entweder telefonisch unter der Rufnummer , per unter oder persönlich im BIZ, Agentur für Arbeit Aalen, Julius-Bausch- Str. 12, Aalen möglich. Ausbildung in Teilzeit Die Agentur für Arbeit Aalen und das Jobcenter des Ostalbkreises bieten am 20. April 2015 allen Interessierten Informationen rund um das Thema Ausbildung in Teilzeit. Vätern und Müttern, die aufgrund der Kinderbetreuung oder Personen, die wegen Pflegezeiten keine abgeschlossene Berufsausbildung haben, bieten die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Barbara Markus, Anja Wunder und Daniela Masur, Informationen rund um das Thema Ausbildung/Umschulung in Teilzeit. In der Informationsveranstaltung am 20. April 2015 werden nicht nur die rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen vorgestellt, sondern auch die finanziellen Modalitäten. Beginn ist um 9.30 Uhr in Raum 431 im 4. Stock des Jobcenters Schw. Gmünd, Bahnhofplatz 1. Die Veranstaltung dauert ca. eine Stunde, um Anmeldung wird gebeten unter 07361/ oder 07361/ oder IHK-Sprechtag Onlinemarketing Gemeinsam mit dem ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm bietet die Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg kostenlose Sprechtage zum Themenbereich Onlinemarketing an. Vielen Unternehmen eröffnet das Internet und E-Business interessante Chancen, ihre Wettbewerbsfähigkeit auszubauen. In kostenlosen Einzelberatungen beantworten die IT-Experten vom ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Fragen zu allen wichtigen Bereichen der Internetnutzung. Die Interessenten erhalten auch Tipps für einen überzeugenden Internet-Auftritt, für die Gestaltung ihrer Webseite und für die Suchmaschinenoptimierung. Der nächste Termin für den Sprechtag Onlinemarketing ist am Mittwoch, 29. April Nähere Informationen und Anmeldung bei der IHK Ostwürttemberg, Rita Grubauer, Tel oder Dok.-Nr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

K I R C H E N B L A T T

K I R C H E N B L A T T Homepage: http://kath-kirche.voelkersweiler.com K I R C H E N B L A T T DER PFARRGEMEINDEN Gossersweiler, Silz, Waldhambach Woche von 04.11.2007 bis 11.11.2007 ( Nr.43 /07) ST. MARTIN ST. SILVESTER STEIN

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599 Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und schneereiche Wintersaison, viel Vergnügen beim Ski und Snowboard Fahren und würde sich freuen Euch bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

23. Juli Pfarrei Mariä Himmelfahrt Kempten

23. Juli Pfarrei Mariä Himmelfahrt Kempten 23. Juli 2011 Aktuelles Pfarrei Mariä Himmelfahrt Kempten Stadtpfarramt Mariä Himmelfahrt, Friedrich-Ebert-Str. 2, 87437 Kempten 0831-63480 0831-68521 Email: mariaehimmelfahrt.kempten@bistumaugsburg.de

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Väter & Kinder. Foto: Kallejipp/photocase.com

Väter & Kinder. Foto: Kallejipp/photocase.com Foto: Kallejipp/photocase.com 41 Väter mit Kindern Fußball, Filme und Fairplay 42 In der Sporthalle wird gemeinsam gekickt, wobei der Spaß an der Sache mehr zählt als das Gewinnen. Filme sollen Gespräche

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Deutsche Botschaft Bern

Deutsche Botschaft Bern Page 1 of 5 Deutsche Botschaft Bern Deutsche Botschaft Bern Die Passstelle Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig. Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer Publikandum vom 30.10.2016 31. Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer In der vergangen Woche verstarb Herr Leo Rogmann, Humboldtstraße 20 und Herr Hans-Dieter Konietzko, Rosenbroecksweg 37. (Samstag)

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht

aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 1 von 8 23.12.2013 08:07 aktueller Newsletter MdB Albert Rupprecht 17.12.2013 16:41 Von albert.rupprecht@bundestag.de An Sehr geehrter Herr Oliver-Markus Völkl, auch diese

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

RMV Jugendleiter Infobrief Nr. 2/10. an die Jugendleiter der Mitgliedsvereine im Regionalmusikverband Emsland/ Grafschaft Bentheim

RMV Jugendleiter Infobrief Nr. 2/10. an die Jugendleiter der Mitgliedsvereine im Regionalmusikverband Emsland/ Grafschaft Bentheim Regionalmusikverband Emsland/Grafschaft Bentheim e. V. F a c h b e r e i c h J u g e n d Jugendleiter Anne Konken Frank Schmitz Kettelerstraße 12 26871 Aschendorf Mail: JugendleiterRMV@gmx.de RMV Jugendleiter

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen 1. Halbjahr 2016 BiZ & Donna Informationsveranstaltungen für Frauen Gut informiert durchstarten! Sie planen Ihren Wiedereinstieg? Eine Weiterbildung? Oder vielleicht einen Berufswechsel? Sie möchten sich

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

VEREINBARUNGEN ZUM BETREUUNGSVERTRAG

VEREINBARUNGEN ZUM BETREUUNGSVERTRAG Kindertagesstätte St. Hubertus, Alte Weezer Str. 41a, 47623 Kevelaer Stand: Nr. 3 Februar 2015 VEREINBARUNGEN ZUM BETREUUNGSVERTRAG Liebe Eltern! Die folgenden Vereinbarungen werden zusätzlich zum Betreuungsvertrag

Mehr

St. Paulus - Gemeindebrief

St. Paulus - Gemeindebrief St. Paulus - Gemeindebrief für Oktober 2016 Kath. St. Paulus-Gemeinde, Varreler Feld 7, 28816 Stuhr-Moordeich 0421-561046 0421-5668465 Kindergarten 0421-563170 e-mail: pfarrbuero@st-paulus-stuhr.de Internet:

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

IPA Echo Mitteilungsblatt der IPA Verbindungsstelle Autobahnpolizei Stuttgart e.v. Pfaffenwaldring 1 70569 Stuttgart

IPA Echo Mitteilungsblatt der IPA Verbindungsstelle Autobahnpolizei Stuttgart e.v. Pfaffenwaldring 1 70569 Stuttgart Jahresplanung für das Jahr 2014 Ausgabe 1 / 2014 Stuttgart 10.12.2013 Januar : Do. 23.01.2014 / 19.00 Uhr Clubabend im Commundo Tagungshotel ** *** Mo. 06.01.2014 Dreikönigswanderung (weiteres siehe Anhang)

Mehr

2013 / 2014. Pfarrei.Oberdorf. Module und Kirchen - Praktika

2013 / 2014. Pfarrei.Oberdorf. Module und Kirchen - Praktika Anmeldung Hiermit melde ich mich verbindlich fürs TOGETHER 2013 / 2014 an: 2013 / 2014 Name: Vorname: Adresse: Geb.Dat.: Telefon: Natel: E-Mail: Unterschrift: Unterschrift eines Elternteils: KIRCHEN-PRAKTIKUM:

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA Bad Imnau, Bittelbronn, Gruol, Haigerloch, Hart, Heiligenzimmern, Owingen, Stetten, Trillfingen, Weildorf Pfarramt Haigerloch, Tel.: (07474) 363, Fax:

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW. 22. 23. November 2014 in Neuss

6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW. 22. 23. November 2014 in Neuss 6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW 22. 23. November 2014 in Neuss Verband der Feuerwehren in NRW e.v. Windhukstraße 80 42277 Wuppertal Ihnen schreibt Fachberater Feuerwehrgeschichte Telefon 0202

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt.

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Beilage zum Gemeindeblatt Nr. 3/2011 Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches DANKESCHÖN

Mehr

Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v.

Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v. Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v. JAHRESPROGRAMM 2015 Liebe Mitglieder, und Freunde des Obst und Gartenbauvereins, ich darf Ihnen ein gutes Gartenjahr 2015 wünschen. Im vergangenen Jahr haben

Mehr

Frauen in Führung! Mit Coaching und Netzwerken zum Erfolg.

Frauen in Führung! Mit Coaching und Netzwerken zum Erfolg. Frauen in Führung! Mit Coaching und Netzwerken zum Erfolg. Ein Landesprojekt der Kontaktstellen Frau und Beruf in Baden-Württemberg Für Frauen, die sich beruflich weiterentwickeln und aufsteigen wollen,

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

BiZ & Donna 2015. Veranstaltungsprogramm. Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen. weisse Linie. Brosch_Dinlang_ohne. PantherMedia A3174726

BiZ & Donna 2015. Veranstaltungsprogramm. Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen. weisse Linie. Brosch_Dinlang_ohne. PantherMedia A3174726 Veranstaltungsprogramm Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne PantherMedia A3174726 weisse Linie Logo Frauen haben es am Arbeitsmarkt schwerer Der Arbeitsmarkt

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Bestwig

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Bestwig Amtliches Bekanntmachungsblatt der 27. Jahrgang Herausgegeben zu Bestwig am 06. August 2001 Nummer 5 Amtsblatt für den Bereich der Herausgeber und Verleger: der, Bürgerzentrum und Rathaus, Postfach 1163,

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

NewsletterAusgabe 2/2013

NewsletterAusgabe 2/2013 Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen e.v. Stiftung kinder- und familienfreundliches Melsungen Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Fördervereins für ein zukunftsfähiges Melsungen

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG,

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, ab diesem Schuljahr möchten wir unter dem Motto SuS Schüler unterstützen Schüler eine Förderung für Schüler von Schülern anbieten. Wir haben uns bewusst gegen

Mehr

der Nr.4 Mai 2015 Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes Mitteilung der VR-Bank Werdenfels eg

der Nr.4 Mai 2015 Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes Mitteilung der VR-Bank Werdenfels eg der Nr.4 Mai 2015 Öffnungszeiten Rathaus: Tel.:08847-211 Montag und Freitag 9.30-11.30 Uhr Fax-Nr.:08847-697011 Mittwoch 18.00-20.00 Uhr www.soechering.eu Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Einfach wählen gehen!

Einfach wählen gehen! Einfach wählen gehen! Ober bürger meister wahl in Mannheim am 14. Juni 2015 Erklärung in Leichter Sprache Seite 1 Sie lesen in diesem Heft: Seite Über Leichte Sprache... 3 Was macht der OB?... 4 Wen will

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

MITTEILUNGSBLATT der Ortschaft Heidenheim-Großkuchen

MITTEILUNGSBLATT der Ortschaft Heidenheim-Großkuchen MITTEILUNGSBLATT der Ortschaft Heidenheim-Großkuchen Herausgeber: Stadt Heidenheim, 89522 Heidenheim Verantwortlich für den Inhalt und den Anzeigenteil: Ortschaftsverwaltung Großkuchen, Rathausplatz 4,

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Das geplante Programm, sowie das Anmeldeformular finden Sie auf den folgenden Seiten.

Das geplante Programm, sowie das Anmeldeformular finden Sie auf den folgenden Seiten. Einladung zum Freundschaftstreffen 40 Jahre vom 17. bis 19. Juni 2016 in Münster (Foto: Presseamt Münster / MünsterView) Liebe Porsche Freunde, der wird 40 Jahre alt! Dies ist ein Anlass zu feiern. Die

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

an folgendem Schulort: (Bitte beachten Sie: bei Mehrfachbewerbung muss pro Ort jeweils ein eigener Anmeldebogen ausgefüllt werden.

an folgendem Schulort: (Bitte beachten Sie: bei Mehrfachbewerbung muss pro Ort jeweils ein eigener Anmeldebogen ausgefüllt werden. Katholische Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe (Adressen siehe Anhang) Internet: www.schulenfuersozialeberufe.de B ew e r b u n g sbogen für das Schuljahr Bewerbung für die Ausbildung

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 06. Februar 2013 Ausgabe 02/2013 Die Ordination von Frau Dr. Gründlinger ist am 25. und 26. Februar 2013 geschlossen! Den Ärztlichen Notdienst erreichen

Mehr

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg Freie Christengemeinde Sigmaringen Gemeinde Info Ausgabe: NOVEMBER 2016 Gemeinde auf dem Weg Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht,

Mehr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr Gruppenangebote Frauen- Hauskreis dienstags 1x monatlich nach Absprache 20.00 Uhr Bettina Langenberg 96 13 96 Jugend- Hauskreis dienstags 14-tägig 19.00 Uhr Simon Franken 0 23 25/ 58 32 968 Beten+ Bibelgespräche

Mehr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr Niederschrift zum Verbandstag des Schwimmverband Rhein-Wupper e.v. am 07. März 2009 im See-Hotel Geldern Seepark Janssen GmbH Danziger Straße 5 47608 Geldern Anwesend: Klaus Böhmer Andrea Heuvens Burkhard

Mehr

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2014

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2014 Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2014 Die Versammlung fand am Donnerstag, den 14.04.2016 von 19:10 20:15 Uhr im Mehrzweckraum des Landratsamtes Tirschenreuth statt. Anwesend:

Mehr

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN Newsletter Mai 2015 (1) Inklusive Stadtführungen Anlässlich des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung organisierten wir Inklusive Stadtführungen. Begeisterte Teilnehmer

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz.

MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz. MITEINANDER FÜREINANDER - unter diesem Motto sind unsere MitarbeiterInnen des Mobilen Betreuungsdienstes im Einsatz. Der Mohi ist eine wichtige soziale Einrichtung in unserem Dorf und kaum mehr wegzudenken.

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Liebe Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika & Osteuropa e.v.,

Liebe Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika & Osteuropa e.v., An die Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika&Osteuropa e.v. Unkel/Frankfurt, den 25.09.2015 Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Lateinamerika Osteuropa e.v. Familienhilfe bei Franz Hild Lateinamerika

Mehr

Ablaufplan und Programm des 22. Traditional Rendezvous 2015 in Sankt Ötzen

Ablaufplan und Programm des 22. Traditional Rendezvous 2015 in Sankt Ötzen TJBD Ablaufplan und Programm des 22. Traditional Rendezvous 2015 in Sankt Ötzen 03.06.2015 Mittwochnachmittag Anreise und Lageraufbau 04./05.06.2015 Donnerstag und Freitag Parcouraufbau (Jagd und Feldparcour)

Mehr

54. Generalversammlung in St.Gallen

54. Generalversammlung in St.Gallen 54. Generalversammlung in St.Gallen 23. bis 25. April 2010 Einladung und Anmeldeformulare Willkommen in St.Gallen Liebe ProHölzler, ich möchte Euch ganz herzlich einladen und willkommen heissen in der

Mehr

Eine besinnliche Zeit wünscht Ihnen Ihr Pfarrer

Eine besinnliche Zeit wünscht Ihnen Ihr Pfarrer Eine besinnliche Zeit wünscht Ihnen Ihr Pfarrer Redaktionsschluss für das nächste Pfarrblatt Mittwoch, 14. Dezember 2016 Seite 2 Ausgabe Nr. 2 2016/17 11. - 25. Dez. 2016 Seite 3 INHALTVERZEICHNIS Pfarrbüro

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 18. Februar 2014 Ausgabe 3/2014 Urlaub von Frau Dr. Gründlinger: 24. bis 28. Februar 2014 13. und 14. März 2014 Wochenenddienste von Frau Dr. Gründlinger:

Mehr

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927 Frohsinn Mehr-Ork-Gest BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. Mehrumer Str. 73 46562 Voerde An alle Newsletterempfänger Kontakt BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest Mehrumer Str. 73 46562 Voerde Tel. privat (02855) 85515

Mehr