1. Schul- und Klassenregeln

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. Schul- und Klassenregeln"

Transkript

1 1. Schul- und Klassenregeln Kinder müssen lernen, eigenverantwortlich zu handeln und Rücksicht zu nehmen Gemeinsam mit allen Kindern einer Klasse werden verbindliche Klassenregeln erarbeitet, aufgeschrieben und aufgehängt. Mit ihrer Unterschrift akzeptieren die Kinder diese Regeln. Positives Verhalten der Kinder wird gelobt und bestärkt, so dass die Kinder lernen: es lohnt sich die Regeln einzuhalten! Bei deutlichen Regelverstößen schreibt bzw. malt das jeweilige Kind auf, gegen welche Regel es verstoßen hat, warum dies eine Störung darstellt und wie es sich künftig verhalten will. Bei wiederholten Verstößen gegen dieselbe Regel erfolgt eine Benachrichtigung der Eltern zu einem Gespräch. In einigen Klassen gibt es einen Beschwerdekasten, in denen die Kinder auf Briefen aufschreiben können, was sie bewegt. In der Regel werden zum Ende der Woche die Einträge der Kinder besprochen und in der Klasse geklärt, falls noch Bedarf besteht. So werden die Zeiten reduziert, die insbesondere nach Pausen zur Klärung von Streitereien und Kleinigkeiten benötigt werden. Zudem lernen die Kinder zu entscheiden, was sie mitteilen wollen und was es nicht wert ist aufgeschrieben oder gemalt zu werden. Als besondere Regel im Schulhaus gilt: Alle Kinder ziehen vor dem Unterricht und nach der Pause ihre Hausschuhe an. Die Straßenschuhe werden unter den Garderobenhaken gestellt. Mützen, Handschuhe und Turnbeutel werden entweder an die Garderobe gehängt oder in die eventuell vorhandenen Fächer gelegt. Mittags werden die Hausschuhe in die Schuhbeutel gepackt und an den Garderobenhaken gehängt. In jeder Klasse hängen Kärtchen, die verschiedene Klassendienste symbolisieren. Zum Wochenanfang werden die Dienste von den Kindern gewählt oder von der Lehrkraft bestimmt. Die Schüler werden angehalten, ihre Dienste gewissenhaft zu erledigen. 2. Pausenregeln Alle Kinder lernen die Stopp! - Regel und wissen, dass sie Kinder respektieren und in Ruhe lassen müssen, die die Stopp! - Regel anwenden. Alle Kinder wissen, auf welchen Bereichen des Schulhofs sie Ball bzw. Fußball spielen dürfen und welche Flächen für andere Spiele genutzt werden dürfen oder Ruhezonen sind. Bei Streitigkeiten sollen die Kinder zuerst versuchen den Streit selbst zu klären. Erst wenn es nicht gelingt, wenden sich die Kinder an die Pausenaufsicht. So lernen die Kinder nach und nach Streitigkeiten selbst zu klären und zwischen unwichtigen und wichtigen Streitereien zu unterscheiden. Kinder, die wiederholt gegen Pausenregeln verstoßen oder durch ihr Verhalten andere Kinder gefährden, erhalten ein vorübergehendes Pausenverbot. (Bank vor dem Lehrerzimmer) Bei massiven oder vermehrten Regelverstößen erfolgt eine Benachrichtigung der Eltern mit Einladung zu einem Gespräch.

2 3. Verfahrensablauf bei Störungen und massiven Regelverstößen Sollte ein Schüler gegen die aufgestellten Regeln der Klassen- bzw. Schulordnung verstoßen oder die Anordnungen der Schulleiterin, einzelner Lehrkräfte, pädagogischer und sonstiger Mitarbeiter nicht befolgen, erfolgen Sanktionen in Form von besonderen Erziehungs- oder Ordnungsmaßnahmen. (S. Schulvertrag, Anlage I) Erziehungsmaßnahmen können sein: - Sich bei dem Mitschüler entschuldigen - Pausenverbot - Übernahme von Aufgaben für die Gemeinschaft (Klassen- oder Hofreinigung) - Wiederholung nachlässig gefertigter Arbeiten - Zusätzliche häusliche Übungsarbeiten - Besondere schulische Arbeitsstunden unter Aufsicht - Nacharbeiten der vergessenen Hausaufgabe in einer zusätzlichen Unterrichtsstunde (6. Stunde) - Wiedergutmachung eines angerichteten Schadens - Wegnahme / Einbehaltung von Gegenständen, deren Mitbringen untersagt ist - Elternbenachrichtigung beim Mitbringen von Waffen, Feuerzeug, Messer... - Auferlegung besonderer Pflichten - Schriftliche Benachrichtigung an die Erziehungsberechtigten - Verweisung aus dem Unterrichtsraum - Ausschluss von einzelnen Schulveranstaltungen (Schulfest, Sportfest, Wandertag, Klassenfest, Theater...) - Vorzeitiges Abholen aus dem Unterricht durch die Erziehungsberechtigten Bei massiven oder gehäuften Regelverstößen oder bei Schädigung eines anderen Kindes erfolgt eine Benachrichtigung der Eltern mit Einladung zum Gespräch. Die Einladung zum Gespräch erfolgt durch die Klassenlehrerin. Besteht wiederholter Gesprächsbedarf, erfolgt die Einladung zum Gespräch schriftlich durch die Schulleiterin, die an dem Gespräch teilnimmt. In Gesprächen mit den Eltern wird gemeinsam nach Ursachen geforscht, und es werden Lösungsmöglichkeiten gesucht. Gegebenenfalls werden außerschulische Einrichtungen in den Beratungsprozess eingebunden, zum Beispiel die Erziehungsberatungsstelle der AWO oder das Jugendamt. Je nach Schwere eines Vorkommnisses kann ein sofortiger, vorübergehender Ausschluss vom Unterricht erfolgen, und das Kind muss zum Schutz der verbleibenden Kinder von der Schule abgeholt werden. Zeigen alle bisher aufgelisteten Schritte keinen Erfolg, wird eine Klassenkonferenz einberufen, an der alle in der Klasse unterrichtenden Lehrkräfte sowie die Erziehungsberechtigten des betroffenen Kindes teilnehmen.

3 Die Klassenkonferenz entscheidet gemäß 61 NSCHG über Ordnungsmaßnahmen. Ordnungsmaßnahmen können sein: 1. Vorübergehender Ausschluss vom Unterricht 2. Ausschluss von Schulveranstaltungen 3. Überweisung in eine Parallelklasse 4. Überweisung an eine andere Schule derselben Schulform 5. Androhung des Ausschlusses vom Unterricht bis zu drei Monaten 6. Ausschluss vom Unterricht bis zu drei Monaten Diese oben stehenden Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen sind für alle Kinder und Eltern im Schulvertrag nachzulesen. Der Schulvertrag der Grundschule Wiesens wurde in der Gesamtkonferenz mit Lehrern und Elternvertretern diskutiert und beschlossen. Jedem Schüler und den dazugehörigen Erziehungsberechtigten wird mit Beginn der Grundschulzeit der Schulvertrag ausgehändigt, besprochen und unterschrieben.

4 Anlage Schulvertrag Allgemeine Grundsätze Unsere Schule soll ein Lebensraum sein, in dem wir uns wohl fühlen, damit jeder gern zur Schule kommt. Wir wollen höflich miteinander umgehen. Dazu gehört auch das Grüßen in der Schule, auch unter Erwachsenen. Das Mitbringen von gefährlichen Gegenständen im Sinn des von Ihnen unterschriebenen Waffenerlasses ist verboten. Dazu gehören auch: Messer, Ketten, Feuerwerkskörper, Streichhölzer, Feuerzeuge, Waffennachbildungen usw. Unsere Schule ist eine rauchfreie Zone. Das heißt in der Schule und auf dem Schulgelände wird nicht geraucht. Es wäre wünschenswert, wenn auch Erwachsene sich an diese Regelung im näheren Umfeld der Schule halten würden (Vorbildfunktion). Schulbeginn Die Schüler sind pünktlich, aber nicht zu früh in der Schule. Die Schule wird 10 Minuten vor Schulbeginn geöffnet. Zu diesem Zeitpunkt beginnt die Aufsichtspflicht der Lehrkräfte. Informieren Sie die Schule bitte sofort, wenn Ihr Kind dem Unterricht fernbleiben muss. Ab 7.30 Uhr ist das Büro besetzt, ansonsten sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Wir wollen Ihr Kind gemeinsam zur Selbstständigkeit erziehen, deshalb verabschieden Sie sich spätestens in der Pausenhalle von Ihrem Kind. Beim Abholen verhalten Sie sich bitte entsprechend. Im Schulgebäude Um Unfälle zu vermeiden, darf im Schulhaus nicht getobt und nicht gerannt werden. Unsere Schule soll sauber gehalten werden. Dazu gehören: die Klassenräume, die Turnhalle, die Umkleideräume, die Flure, die Toiletten und der Schulhof. Abfälle werden sortiert und in die Müllbehälter gegeben. Jeder soll sein Eigentum und das Eigentum anderer achten und nicht mutwillig beschädigen. Bei mutwilligem Zerstören von fremdem Eigentum (Schule, Mitschüler) muss von den Eltern Ersatz geleistet werden. Gefundene Sachen werden auf den Fundtisch gelegt. Kleidungsstücke, die nach einem Halbjahr nicht abgeholt werden, kommen in die Altkleidersammlung. Im Klassenraum In der Klasse gilt die Klassenordnung, die im Klassenraum aushängt.

5 Pausen / Schulhof Die Schüler halten sich während der Pausen nicht in den Klassenzimmern oder Fluren auf. In den Pausen gehen die Schüler zur Toilette. Das Spielen im Toilettenbereich ist nicht erlaubt. Zu Beginn der Pausen verlassen alle Kinder sofort den Klassenraum. Nach der Pause gehen sie gleich in ihre Klassenräume und setzen sich auf ihre Plätze. (Ausnahme: Bei Regenpausen dürfen die Schüler in der Klasse bleiben.) Auf dem Schulhof verhalten sich die Schüler so, dass niemand durch die Schuld anderer zu Schaden kommt. -a) Alle nehmen Rücksicht auf andere Kinder, besonders auch bei den Spielgeräten. -b) Das Schlagen und Werfen mit Stöcken, Sand, Schneebällen und anderen Gegenständen ist streng verboten (Verletzungsgefahr). Das Verlassen des Schulgeländes ist untersagt. Fußball spielen ist nur auf dem Rasenplatz bis zur Hausecke der Turnhalle gestattet. Fang- und Hüpfspiele sowie Basketball und Volleyball spielen sind auf dem Innenhof gestattet. Schulschluss Bei Schulschluss ist der Klassenraum aufgeräumt zu verlassen. Die Stühle werden hochgestellt. Der Ordnungsdienst überprüft den Klassenraum und fegt ihn aus. Nach Beendigung der letzten Stunde verlassen alle Kinder die Schule und machen sich auf den Heimweg. Die Buskinder stellen sich entsprechend der Markierung an der Haltestelle auf. Bei Regenwetter warten sie in der Pausenhalle. Radfahrer Wir empfehlen Ihnen, lassen Sie Ihr Kind erst dann mit dem Fahrrad zur Schule fahren, wenn es sicher im Straßenverkehr ist (in der Regel im 3. Schuljahr). Für ein verkehrssicheres Fahrrad und ein verkehrsgerechtes Verhalten der Schüler tragen die Eltern die Verantwortung. Auf das Tragen des Helmes sollte geachtet werden. Das Fahrrad wird auf dem Schulgelände geschoben, im Fahrradständer abgestellt und ordnungsgemäß verschlossen. Das Fahren mit dem Fahrrad auf dem Schulgelände ist untersagt. Das gilt für Eltern und Schüler. Stopp Regel Wenn den Schülern etwas nicht gefällt, sagen sie S T O P P! Wenn jemand S T O P P sagt, hört das andere Kind sofort auf!

6 Mitführen von Hunden Das Mitführen von Hunden auf dem Schulgelände und im Schulhaus ist untersagt. Bei Nichteinhalten der Schulordnung: Für das Zusammenleben und Arbeiten haben wir Regeln aufgestellt, so dass Mitschüler und Mitschülerinnen nicht belästigt oder gefährdet werden. Bei deren Einhaltung müssen Sie uns als Eltern unterstützen. Sollte jedoch ein Schüler gegen die aufgestellten Regeln verstoßen oder die Anordnungen der Schulleiterin, einzelner Lehrkräfte, pädagogischer und sonstiger Mitarbeiter nicht befolgen, müssen besondere Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen getroffen werden. Besondere Erziehungsmaßnahmen können sein: sich bei dem Mitschüler entschuldigen Pausenverbot Übernahme von Aufgaben für die Gemeinschaft (Klassen- oder Hofreinigung) Wiederholung nachlässig gefertigter Arbeiten zusätzliche häusliche Übungsarbeiten besondere schulische Arbeitsstunden unter Aufsicht Nacharbeiten der vergessenen Hausaufgabe in einer zusätzlichen Unterrichtsstunde (6. Stunde) Wiedergutmachung eines angerichteten Schadens Wegnahme / Einbehaltung von Gegenständen, deren Mitbringen untersagt ist Elternbenachrichtigung beim Mitbringen von Waffen, Feuerzeug, Messer Auferlegung besonderer Pflichten schriftliche Benachrichtigung an die Erziehungsberechtigten Verweisung aus dem Unterrichtsraum Ausschluss von einzelnen Schulveranstaltungen (Schulfest, Sportfest, Wandertag, Klassenfest, Theater ) vorzeitiges Abholen aus dem Unterricht durch die Erziehungsberechtigten Nach zweimaligem Regelverstoß verbunden mit einer erzieherischen Maßnahme erfolgt ein Gespräch mit dem Lehrerkollegium und den Erziehungsberechtigten. Wenn Erziehungsmittel und Gespräche mit Ihnen und Ihrem Kind keinen Erfolg haben, dann wird eine Klassenkonferenz einberufen und es können Ordnungsmaßnahmen nach 61 Schulgesetz erfolgen. Ordnungsmaßnahmen gemäß 61 NSCHG sind: Überweisung in eine Parallelklasse Überweisung an eine andere Schule derselben Schulform Androhung des Ausschlusses vom Unterricht bis zu drei Monaten Ausschluss vom Unterricht bis zu drei Monaten

7 Der Schulvertrag wurde von der Gesamtkonferenz der Grundschule Wiesens beschlossen. Bitte besprechen Sie den Schulvertrag mit Ihrem Kind. Ort / Datum: Unterschrift der Eltern Unterschrift des Kindes

Zum Umgang mit Unterrichtsstörungen, Pausenstreitereien und körperlichen Auseinandersetzungen

Zum Umgang mit Unterrichtsstörungen, Pausenstreitereien und körperlichen Auseinandersetzungen Triftstraße 28 33378 Rheda-Wiedenbrück Fon 05242 90 99 38 Fax 05242 90 99 53 128200@schule.nrw.de www.die-eichendorffschule.de Zum Umgang mit Unterrichtsstörungen, Pausenstreitereien und körperlichen Auseinandersetzungen

Mehr

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam Schul- und Hausordnung Friedlich, freundlich, leise, langsam Die Voraussetzungen für unsere Arbeit und das Zusammenleben im Schulalltag sind durch das Grundgesetz und das Schulgesetz geregelt. Der regelmäßige

Mehr

Schulordnung der Marienschule Friesoythe. Seite 12 Seite 1

Schulordnung der Marienschule Friesoythe. Seite 12 Seite 1 Schulordnung der Marienschule Friesoythe Seite 12 Seite 1 Regeln sind wichtig, damit unser Schulalltag gelingt! Damit wir uns alle an unserer Schule wohl fühlen, wollen wir uns anderen gegenüber so verhalten,

Mehr

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Schulordnung Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Im Jahre 2010 Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Umgang mit Regelverstößen 5. Vertrag 1. Leitgedanken Unsere Schule ist

Mehr

Schulregeln. Wir möchten, dass alle gerne zur Schule kommen.

Schulregeln. Wir möchten, dass alle gerne zur Schule kommen. Schulregeln Wir möchten, dass alle gerne zur Schule kommen. 1. So gehen wir miteinander um - Wir grüßen einander. - Wir reden freundlich miteinander. SPOTT UND SCHLIMME WÖRTER TUN WEH! - Wir helfen einander.

Mehr

Schulordnung der Mühlenau-Grundschule

Schulordnung der Mühlenau-Grundschule Mühlenau - Grundschule Molsheimer Str. 7 14195 Berlin Steglitz-Zehlendorf Tel. 8 32 50 99 Fax. 8 32 96 22 Tel. 8 31 10 35 (Schulhort) E-mail: muehlenau.cids@t-online.de Internet: www.muehlenau.de Schulordnung

Mehr

Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig

Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig Unsere Schulordung soll dazu beitragen, das friedliche Zusammenleben aller Mädchen, Jungen und Erwachsenen an dieser Schule und im

Mehr

Realschule Röthenbach

Realschule Röthenbach Realschule Röthenbach Schulordnung Die Schulordnung regelt das Zusammenleben aller Mitglieder der Schulfamilie. Sie soll einen ungestörten, kreativen und erfolgreichen Ablauf des Schulalltages gewährleisten.

Mehr

Schulordnung der Limesschule Idstein

Schulordnung der Limesschule Idstein Schulordnung der Limesschule Idstein Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die Limesschule hat das Ziel, in jedem Einzelnen die persönlichen Eigenschaften, Haltungen, Fähigkeiten und Qualifikationen

Mehr

Wedding-Grundschule. Hausordnung. Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen.

Wedding-Grundschule. Hausordnung. Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen. Wedding-Grundschule Hausordnung Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen. Alle am Schulleben Beteiligten bilden in der Schule eine Gemeinschaft. Jeder muss

Mehr

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns.

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns. Schulordnung Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Klassen- und Pausenregelnregeln, mögliche Konsequenzen bei Regelverstoß und Überprüfungsmaßnahmen 5. Umgang mit Regelverstößen

Mehr

Miteinander leben Füreinander da sein Verantwortlich handeln Perspektiven finden

Miteinander leben Füreinander da sein Verantwortlich handeln Perspektiven finden Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, ihr geht jetzt für einige Zeit zur Schule im Innerstetal, lernt gemeinsam mit anderen Schülern und euren Lehrerinnen und Lehrern und sollt euch dabei wohl fühlen können.

Mehr

SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE

SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE LEBEN UNTERM SCHULDACH UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE FREUNDLICHE SCHULE Wir alle Kinder und Erwachsene leben miteinander

Mehr

Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage)

Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage) Vorwort Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage) Die Schule ist ein Ort, an dem du lernst mit Informationen umzugehen und sie zu Wissen zu verarbeiten. Lernbereitschaft, Freude am Wissen

Mehr

Regelheft. für unser. Miteinander. Medardus-Schule

Regelheft. für unser. Miteinander. Medardus-Schule Regelheft für unser Miteinander Medardus-Schule 1 Mein Name Pausen-Regeln Toiletten-Regeln Regenpausen-Regeln Mensa-Regeln Schulweg-Regeln Schulhaus-Regeln Unterrichtsräume Grundregeln 2 Medardus-Schule

Mehr

Grundschule Leibnizschule Mainz. Dies gilt auch, wenn ich mit meiner Klasse den Schulhof verlasse.

Grundschule Leibnizschule Mainz. Dies gilt auch, wenn ich mit meiner Klasse den Schulhof verlasse. Hausordnung Grundschule Leibnizschule Mainz 1. Wir in unserer Schule Ich bin hilfsbereit freundlich respektvoll ehrlich und rücksichtsvoll zu allen Menschen in der Schule. Dies gilt auch, wenn ich mit

Mehr

Schulordnung. der. Grundschule. Rinklingen

Schulordnung. der. Grundschule. Rinklingen Schulordnung der Grundschule Rinklingen Leitgedanken Wir übernehmen Verantwortung für die Welt um uns herum. Unsere Schule ist eine große Wohnung, in der sich alle wohl und sicher fühlen, sich mit Respekt

Mehr

Wir sind eine Gemeinschaft! Gemeinschaft braucht Regeln!

Wir sind eine Gemeinschaft! Gemeinschaft braucht Regeln! Wir sind eine Gemeinschaft! Gemeinschaft braucht Regeln! VERHALTENSVEREINBARUNGEN der MARIANNE GRAF VOLKSSCHULE FERNITZ für SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und Erziehungsberechtigte Wir LehrerInnen:

Mehr

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln Bad Nenndorf Unsere Schulregeln unsere Schulregeln Seite 2 Unsere Schulregeln 1. Wir gehen freundlich miteinander um! 2. Wir beleidigen, bedrohen und beschimpfen niemanden. 3. Wir schlagen und verletzen

Mehr

G R U N D S C H U L E J E N N E L T Z

G R U N D S C H U L E J E N N E L T Z G R U N D S C H U L E J E N N E L T Z u r N e u e n S c h u l e 2 2 6 7 3 6 K r u m m h ö r n h t t p : / / w w w. g r u n d s c h u l e - j e n n e l t. d e g s j e n n e l t @ t - o n l i n e. d e T

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Vorwort Wir alle - tragen eine gemeinsame Verantwortung für erfolgreiches Lernen - achten auf vertrauensvolle Zusammenarbeit, einen freundlichen Umgangston - respektieren das Eigentum anderer - sorgen

Mehr

Realschule plus Mainz-Gonsenheim. Hausordnung

Realschule plus Mainz-Gonsenheim. Hausordnung Realschule plus Mainz-Gonsenheim An Schneiders Mühle 2, 55122 Mainz Telefon: 06131-68 70 91 Telefax: 06131-69 02 03 Internet: www.kkr-mainz.de Hausordnung Jedes Mitglied der Schulgemeinschaft muss sich

Mehr

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln - Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen, Spaß haben, lachen und lernen können. Deshalb

Mehr

Maßnahmenkatalog zur Gewaltprävention an der Grundschule Hasenweg

Maßnahmenkatalog zur Gewaltprävention an der Grundschule Hasenweg Maßnahmenkatalog zur Gewaltprävention an der Grundschule Hasenweg Allgemeines Die Störungszettel gehen bei Verstößen gegen die Schulordnung in der Pause und im Unterricht immer an den Klassenlehrer. Der

Mehr

Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute

Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute Unsere Schulordnung Wir wollen, dass sich in unserer Schule alle wohl fühlen und gemeinsam gut lernen und spielen können. Alle gehören dazu und sind wichtig!

Mehr

I. Allgemeines. Ich nehme am Unterricht sowie an den Unverbindlichen Übungen, für die ich angemeldet bin, regelmäßig teil.

I. Allgemeines. Ich nehme am Unterricht sowie an den Unverbindlichen Übungen, für die ich angemeldet bin, regelmäßig teil. Abschnitte: I. Allgemeines II. Das sagt der Gesetzgeber III. Sicherheit hat Vorrang! IV. Damit sich alle wohl fühlen V. Gutes Benehmen ist uns wichtig! VI. Ordnung halten spart Zeit und Ärger! VII. Auch

Mehr

Schulordnung. der Realschule Salzgitter-Bad

Schulordnung. der Realschule Salzgitter-Bad Schulordnung der Realschule Salzgitter-Bad Vorwort In unserer Schule begegnen sich Menschen mit verschiedenem Alter, unterschiedlicher Religion und Nationalität. Ich respektiere dies und gehe hilfsbereit,

Mehr

Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus)

Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus) Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus) Friedrich-Wilhelm-Herschel-Mittelschule Mittelschulverbund Nürnberg-Süd Hausordnung der Friedrich-Wilhelm-Herschel Mittelschule Wir

Mehr

Erziehungskonzept. 1. Einleitung

Erziehungskonzept. 1. Einleitung Erziehungskonzept 1. Einleitung Die Schule am Silberbach ist eine Förderschule des Kreises Düren. Hier werden Schüler unterrichtet, die einen besonderen Förderbedarf im Bereich Sprache haben. Das Erziehungskonzept

Mehr

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Hausordnung Mit Herz Hand und Kopf zusammen leben, lernen, arbeiten und spielen. Das Zusammenleben in unserer Schule Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit

Mehr

Sonic. Schülerzeitung der SaG

Sonic. Schülerzeitung der SaG Sonic Sonic Schülerzeitung der SaG Schülerzeitung der SaG Hier ist sie nun endlich... Die lang erwartete zweite Ausgabe unserer Schülerzeitung... Stunden voller Qualen und Tippfehler liegen hinter uns...

Mehr

Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe

Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe Quelle: www.trainingsraum.de 1 Inhalt: 1. TR- Information für Schüler...3 2. Elterninfo zum Trainingsraum...4 3. Klassenregeln (Aushang)...5 4. Anlage Klassenbuch:

Mehr

Unsere Schule ist ein gewaltfreier Raum, in dem wir uns alle wohlfühlen wollen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Schule ist ein gewaltfreier Raum, in dem wir uns alle wohlfühlen wollen und uns gegenseitig respektieren. Berufliche Schulen Bretten Nr. 515708 Technisches Gymnasium Sozial- und Gesundheitswiss. Gymnasium Gewerbliche Schule Hauswirtschaftl. Sozialwiss. Schule Kaufmännische Schule Anlage 2 Schul- und Hausordnung

Mehr

Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte. Unterrichts.

Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte. Unterrichts. I. Rechte und Pflichten der Schüler, Lehrer und Erziehungsberechtigten. Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte 1 Du hast ein Recht auf Bildung. Nimm regelmäßig und pünktlich

Mehr

Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule

Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule 1 Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule Die Schulordnung regelt ein geordnetes Miteinander in den Schulgebäuden und auf dem Schulhof. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern und Schülern erstellt.

Mehr

Schulordnung der Waldschule

Schulordnung der Waldschule Schulordnung der Waldschule In unserer Schule sollen sich alle wohlfühlen. Jeder soll sich später gern an seine Schulzeit erinnern. Unsere Schule soll im Unterricht und bei allen außerunterrichtlichen

Mehr

Übersicht über mögliches Fehlverhalten Was?:

Übersicht über mögliches Fehlverhalten Was?: 1. Einführung Der Maßnahmekatalog bezieht sich auf die Schulebene und beinhaltet Handlungsstrategien sowie Sanktionen (Erziehungsmaßnahmen) bei Grenzüberschreitung und Regelverstößen von Schülerinnen und

Mehr

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule C:\Ottbergen gesamt\briefe und Vorlagen\Bild Schule Ottbergen.doc Schulordnung Wir alle gehören zu der Gemeinschaftsgrundschule Ottbergen:

Mehr

Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf

Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf 1. Leitbild Wir sind eine Schule, in der sich Schüler, Lehrer und Eltern wohlfühlen. Wir verstehen uns als Gemeinschaft und leben dies. Jeder von uns

Mehr

LUDWIG - ERHARD SCHULE

LUDWIG - ERHARD SCHULE Regeln für das Zusammenleben in der LUDWIG - ERHARD SCHULE LEGIENSTRASSE 5 65929 FRANKFURT AM MAIN Tel: 069 312001/02 FAX: 069 312079 1. Schulstruktur/Schulisches Leben hordn2.doc Die Ludwig-Erhard-Schule

Mehr

Leitgedanken. Schulordnung. Umgang mit Regelverstößen. Vertrag

Leitgedanken. Schulordnung. Umgang mit Regelverstößen. Vertrag Leitgedanken Schulordnung Umgang mit Regelverstößen Vertrag Leitgedanken Wir alle gehören zur Eichendorffschule: Schüler/innen, Lehrer/innen, Erzieherinnen, Betreuer/innen, Eltern, AG-Leiter/innen, Hausmeister,

Mehr

Hausordnung. der. Schule am Staakener Kleeblatt

Hausordnung. der. Schule am Staakener Kleeblatt Hausordnung der Schule am Staakener Kleeblatt Hausordnung der Schule am Staakener Kleeblatt Seite 2 Inhalt A. Allgemeines... 3 B. Einzelregelungen für den Schulalltag 1. Öffnungszeiten der Schule 2. Pausenregelung

Mehr

Schulpflege Gontenschwil. Schule Gontenschwil

Schulpflege Gontenschwil. Schule Gontenschwil Wer lernt, einen respektvollen Umgang mit allen Menschen zu haben, wer darauf achtet, dass sich alle wohl fühlen können, wer lernt, Sorge zu tragen zu Material, Gebäuden und Umgebung, wer lernt, sich an

Mehr

Schulordnung der Mittelpunktschule Dautphetal. Wie wir miteinander umgehen

Schulordnung der Mittelpunktschule Dautphetal. Wie wir miteinander umgehen Schulordnung der Mittelpunktschule Dautphetal Wie wir miteinander umgehen Um eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Schüler und Lehrer wohl fühlen, bedarf es einer Schule, in der es gerecht zugeht, in

Mehr

Schulregeln Grundschule Borgloh

Schulregeln Grundschule Borgloh 1 Grundschule Brglh www.grundschulebrglh.de Schulrdnung der Grundschule Brglh Diese Schulrdnung richtet sich an alle Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Klassen 1-4 der Grundschule Brglh.

Mehr

Daran halten sich die Schüler

Daran halten sich die Schüler Einleitung...1 Daran halten sich die Schüler...2 Im Schulhaus...2 Auf dem Schulgelände...3 In der Sporthalle...3 Daran halten sich die Eltern...3 Zusammenarbeit...3 Krankmeldung...4 Ansteckende Krankheiten...4

Mehr

I N H A L T GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11

I N H A L T GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11 I N H A L T Seite GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS Seite 1 VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 KONFLIKTE 5 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11 ROLLSTÜHLE UND HILFSMITTEL 13 HANDY, MUSIK, KLEIDUNG

Mehr

Alfred-Wegener-Schule

Alfred-Wegener-Schule Vereinbarungen für das Schulleben Inhalt Präambel I. Allgemeine Informationen II. Allgemeines Verhalten in der Schule III. Aufenthaltsbereiche IV. Unterrichtsräume V. Unterricht VI. Pausen VII. Fachräume

Mehr

Schulverfassung der Maria Montessori Gesamtschule. Präambel

Schulverfassung der Maria Montessori Gesamtschule. Präambel Schulverfassung der Maria Montessori Gesamtschule Präambel Freiheit und Disziplin sind zwei Seiten derselben Medaille. (Maria Montessori) Unsere Schule ist ein Ort gemeinsamen Lebens und Lernens. Wir stellen

Mehr

Schulverfassung der. im Münchner Westend. MS Ridlerstraße, Ridlerstr. 26, München

Schulverfassung der. im Münchner Westend. MS Ridlerstraße, Ridlerstr. 26, München Schulverfassung der im Münchner Westend MS Ridlerstraße, Ridlerstr. 26, 80339 München Textfassung und Manuskript: Frau Ursula Manlik, Lehrerin Frau Dr. Julia Bernreuther, Lehrerin Herr Florian Bär, Lehrer

Mehr

Schul- und Hausordnung der. Hemingway-Schule Berlin-Mitte

Schul- und Hausordnung der. Hemingway-Schule Berlin-Mitte Schul- und Hausordnung der Hemingway-Schule Berlin-Mitte Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines - Seite 2-2. Stunden- und Pausenordnung - Seite 2-2.1 Öffnungszeiten der Schule für die Schüler - Seite 2-2.1

Mehr

Freiherr-vom-Stein-Haupt- und Realschule Nordhorn Schulcharta

Freiherr-vom-Stein-Haupt- und Realschule Nordhorn Schulcharta Freiherr-vom-Stein-Haupt- und Realschule Nordhorn Schulcharta Wer sein Ziel kennt, findet seinen Weg Schüler, Lehrer und Eltern erreichen auf der Basis einer gemeinsamen Schulcharta Stufe für Stufe, die

Mehr

HPSZ MONTAFON LEITBILD

HPSZ MONTAFON LEITBILD HPSZ MONTAFON LEITBILD An unserer Schule sollen sich Schüler, Lehrer und Eltern wohl fühlen. DESHALB haben wir den nötigen Respekt voreinander und achten einander. Wir gehen miteinander behutsam um und

Mehr

SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5)

SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5) SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5) zwischen Sonnenschule, Lange Malterse 18, 44795 Bochum, den Erziehungsberechtigen und dem Schüler LEITIDEE EINER

Mehr

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/ Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi 17489 Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/830346 www.pestalozzischule-greifswald.de Inhaltliche Schwerpunkte der Schulvereinbarung 1. Öffnungszeiten

Mehr

SCHULORDNUNG. Ich nehme Rücksicht. Ich wende keine Gewalt an. Ich höre auf die Lehrkraft. Ich achte das Eigentum anderer. Ich achte das Stoppzeichen.

SCHULORDNUNG. Ich nehme Rücksicht. Ich wende keine Gewalt an. Ich höre auf die Lehrkraft. Ich achte das Eigentum anderer. Ich achte das Stoppzeichen. SCHULORDNUNG S1 S2 S3 S4 S5 Ich nehme Rücksicht. Ich wende keine Gewalt an. Ich höre auf die Lehrkraft. Ich achte das Eigentum anderer. Ich achte das Stoppzeichen. Memo-Eintrag - Gentleman - Flurführerschein

Mehr

Grundschule Upstalsboom

Grundschule Upstalsboom Schulordnung der 1. Präambel 2. Regeln und Verantwortlichkeiten für verschiedene Personenkreise 2.1 Regeln und Verantwortlichkeiten für die Schüler (ausgelagert) 2.2 Regeln und Verantwortlichkeiten für

Mehr

Mit unserer Schulcharta verpflichten wir uns alle, unsere gemeinsam entwickelte Vision von einer guten Schule im Schulalltag zu leben.

Mit unserer Schulcharta verpflichten wir uns alle, unsere gemeinsam entwickelte Vision von einer guten Schule im Schulalltag zu leben. Mit unserer Schulcharta verpflichten wir uns alle, unsere gemeinsam entwickelte Vision von einer guten Schule im Schulalltag zu leben. Mit den folgenden Rechten und Pflichten haben wir Voraussetzungen

Mehr

Verhaltensvereinbarungen

Verhaltensvereinbarungen Verhaltensvereinbarungen der Schulgemeinschaft der Hauptschule Weißkirchen Weißkirchen, im April 2008 Jeder von uns ist für ein gutes Schulklima und für den Ruf der Schule verantwortlich Ich, als Schüler

Mehr

Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl

Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl Seite 1 von 5 Dorfstraße 27 45768 Marl Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl 02365 7680 2365 507828 Liebe Eltern, häufig bitten mich Eltern um unsere Schulregeln, damit sie uns unterstützen

Mehr

Leitfaden. der Grundschule Dorschberg

Leitfaden. der Grundschule Dorschberg Leitfaden der Grundschule Dorschberg für ein rücksichtsvolles, respektvolles und harmonisches Lernen und Leben in der Grundschule Dorschberg 1 2 Wörth/Rhein, den 21.05.21013 Wir - das Kollegium der Grundschule

Mehr

UNSERE PAUSE Hauptregeln

UNSERE PAUSE Hauptregeln UNSERE PAUSE Hauptregeln 1 Die Pause dient der Erholung, der Bewegung und dem Spiel. 2 Ich bleibe die ganze Pause auf dem gleichen Pausenplatz. 3 Ich spiele freundlich, fair und friedlich. 4 Ich lasse

Mehr

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen:

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Schloss-Ardeck-Grundschule Gau-Algesheim Hausordnung Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich Vorwort Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Kinder

Mehr

LEBEN UNTERM SCHULDACH mit KINDERN IM ZENTRUM KIZ. Gemeinsame REGELN der LUDWIG-UHLAND-SCHULE und des KINDERZENTRUMS

LEBEN UNTERM SCHULDACH mit KINDERN IM ZENTRUM KIZ. Gemeinsame REGELN der LUDWIG-UHLAND-SCHULE und des KINDERZENTRUMS LEBEN UNTERM SCHULDACH mit KINDERN IM ZENTRUM KIZ Gemeinsame REGELN der LUDWIG-UHLAND-SCHULE und des KINDERZENTRUMS 1 Gemeinsame Umgangsformen Wir alle Kinder und Erwachsene leben miteinander und lernen

Mehr

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um!

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! In der Neumark-Grundschule treffen sich jeden Tag viele Menschen. Damit sich hier alle wohlfühlen können, vereinbaren wir folgende Schulordnung. Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! Wir

Mehr

Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule in Berlin-Lichtenberg

Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule in Berlin-Lichtenberg Manfred - von - Ardenne-Schule ( Gymnasium ) - Werneuchener Str. 27/28-13055 Berlin - Bezirk Lichtenberg Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule

Mehr

Hausordnung. Vorwort 1. GRUNDSÄTZLICHES. 1.1 Höflichkeit und Rücksichtnahme. 1.2 Gefährdung. 1.3 Sachbeschädigung. 1.4 Auftreten in der Öffentlichkeit

Hausordnung. Vorwort 1. GRUNDSÄTZLICHES. 1.1 Höflichkeit und Rücksichtnahme. 1.2 Gefährdung. 1.3 Sachbeschädigung. 1.4 Auftreten in der Öffentlichkeit Vorwort Wir, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Erziehungsberechtigte und Ausbildungsverantwortliche wirken bei der demokratischen Gestaltung des Schullebens zusammen und übernehmen

Mehr

Nikolaus-von-Myra-Schule, Privates Sonderpädagogisches Förderzentrum Dürrlauingen der KJF Augsburg

Nikolaus-von-Myra-Schule, Privates Sonderpädagogisches Förderzentrum Dürrlauingen der KJF Augsburg Leitlinien Wir alle wünschen uns eine Schule, in der wir uns wohl fühlen und etwas für uns Wichtiges lernen können. Wir wollen ernst genommen werden mit unseren Anliegen. Wir wollen gestützt und gefördert

Mehr

Hausordnung (Stand )

Hausordnung (Stand ) Hausordnung (Stand 23.05.2013) 1. Allgemeine Verhaltens- und Ordnungsregeln 1.1. Jeder Schüler verhält sich auf dem Schulweg, im Schulgelände und im Schulgebäude diszipliniert, höflich und hilfsbereit.

Mehr

Schulverfassung für Schülerinnen und Schüler der Gröbenbachschule

Schulverfassung für Schülerinnen und Schüler der Gröbenbachschule Schulverfassung für Schülerinnen und Schüler der Gröbenbachschule Die wertvollste Investition überhaupt ist die in unsere Kinder. nach Jean-Jacques Rousseau Eine wesentliche Grundlage für gutes Lehren

Mehr

Verhängung von Ordnungs- und Sicherungsmaßnahmen nach Art. 86ff BayEUG

Verhängung von Ordnungs- und Sicherungsmaßnahmen nach Art. 86ff BayEUG Regierung von Oberbayern 19.10.2016 Verhängung von Ordnungs- und Sicherungsmaßnahmen nach Art. 86ff BayEUG 1. Allgemeines: Abgrenzung: Art. 86 Abs. 1 BayEUG Erziehungsmaßnahmen, d.h. erzieherische Maßnahmen

Mehr

I. Allgemeine Regeln... 3 II. Spezielle Regeln III. Organisatorische Regeln IV. Umgang mit Regelverstößen... 7

I. Allgemeine Regeln... 3 II. Spezielle Regeln III. Organisatorische Regeln IV. Umgang mit Regelverstößen... 7 Schulordnung der Inhaltsübersicht I. Allgemeine Regeln... 3 II. Spezielle Regeln... 3 II.1 Schulleitung... 3 II.2 Lehrer... 3 II.3 Schüler... 4 II.4 Eltern... 4 II.5 Weitere Mitglieder der Schulgemeinschaft...

Mehr

An unserer Schule steht das Lernen im Vordergrund. Wir unternehmen alles, damit zielgerichtet, ruhig und konzentriert gelernt werden kann.

An unserer Schule steht das Lernen im Vordergrund. Wir unternehmen alles, damit zielgerichtet, ruhig und konzentriert gelernt werden kann. Hausordnung Leitgedanken Lernen An unserer Schule steht das Lernen im Vordergrund. Wir unternehmen alles, damit zielgerichtet, ruhig und konzentriert gelernt werden kann. Leben in der Gemeinschaft Eine

Mehr

Schulordnung der Katholischen Schule Sankt Hedwig

Schulordnung der Katholischen Schule Sankt Hedwig der Katholischen Schule Sankt Hedwig in 15370 Petershagen Elbestraße 48 Wir sind eine Schule, in der verschiedene Menschen zusammen leben. Wir sind eine Schule, in der wir miteinander lernen. Wir wollen,

Mehr

Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung

Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung Ohne Ordnung kann keine Gemeinschaft erfolgreich arbeiten. Wir als Schulgemeinschaft (Schüler/-innen, Lehrkräfte, Eltern, Schulpersonal) möchten uns immer in unserer

Mehr

SCHULORDNUNG. Allgemeine Grundsätze:

SCHULORDNUNG. Allgemeine Grundsätze: SCHULORDNUNG Durch gemeinsames Lernen und Leben in unserer Schule soll ein Miteinander geschaffen werden, in dem niemand ausgegrenzt oder abgelehnt wird. Alle am Schulleben Beteiligten begegnen sich mit

Mehr

Schulordnung. des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken - 1 -

Schulordnung. des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken - 1 - Schulordnung des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken 2012-1 - Inhaltsverzeichnis: Präambel 3 1. Unterricht und Pausen 3 2. Verhalten auf dem Schulgelände 4 3. Umgang mit Unterrichtsmaterial 5 4. Informationswege

Mehr

Schulordnung der Sekundarschule Fürstenberg

Schulordnung der Sekundarschule Fürstenberg Schulordnung der Sekundarschule Fürstenberg Mit dem Eintritt in unsere Schule gehörst du zu unserer Gemeinschaft aus Schülerinnen und Schüler, Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und Lehrern. Unser

Mehr

Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein

Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein Für alle Hohensteiner (Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler) ist guter Unterricht besonders wichtig. Dieser funktioniert jedoch nur dann,

Mehr

SCHULORDNUNG FREIE WALDORFSCHULE BRUCHHAUSEN- VILSEN Allgemein 2.2. Entschuldigungen/ Beurlaubungen 2.3. Hausordnung 2.4.

SCHULORDNUNG FREIE WALDORFSCHULE BRUCHHAUSEN- VILSEN Allgemein 2.2. Entschuldigungen/ Beurlaubungen 2.3. Hausordnung 2.4. SCHULORDNUNG FREIE WALDORFSCHULE BRUCHHAUSEN- VILSEN 1. Einleitung / Präambel 2. Ordnung und Ablauf 2.1. Allgemein 2.2. Entschuldigungen/ Beurlaubungen 2.3. Hausordnung 2.4. Pausenordnung 3. Pflichten

Mehr

Ordnung über das Verhalten auf dem Schulgelände und über die Teilnahme am Unterricht (Hausordnung) Benutzerordnung des Netzwerkes

Ordnung über das Verhalten auf dem Schulgelände und über die Teilnahme am Unterricht (Hausordnung) Benutzerordnung des Netzwerkes Ordnung über das Verhalten auf dem Schulgelände und über die Teilnahme am Unterricht (Hausordnung) Benutzerordnung des Netzwerkes Mai 2014 Albertus-Magnus-Schule Ordnung über das Verhalten auf dem Schulgelände

Mehr

Hausordnung. A. Ziele

Hausordnung. A. Ziele Hausordnung A. Ziele 1. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns. Wir nehmen Rücksicht auf Schwächere. Langsam und leise, friedlich und freundlich. 2. Im Unterricht werden Wissen und Fähigkeiten vermittelt,

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim. Suchtmittelvereinbarung. Präambel

Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim. Suchtmittelvereinbarung. Präambel Suchtmittelvereinbarung Präambel Die Suchtmittelvereinbarung ist ein Instrument der Sekundärprävention in der Schule. In der Suchtmittelvereinbarung wird der Umgang mit Schülerinnen und Schülern geregelt,

Mehr

DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule. Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben

DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule. Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben Umgangsformen An unserer Schule begegnen sich Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Sozialpädagogen,

Mehr

Präventionskonzept. Orientierungsrahmen: 5.2. Stand der Erarbeitung: Bezug zu Leitsatz: 1, 4, 5

Präventionskonzept. Orientierungsrahmen: 5.2. Stand der Erarbeitung: Bezug zu Leitsatz: 1, 4, 5 Präventionskonzept Orientierungsrahmen: 5.2 Stand der Erarbeitung: 14.5.2009 Bezug zu Leitsatz: 1, 4, 5 Vorlage/Verabschiedung Gesamtkonferenz: 25.05.2009 / 27.11.2012 / 04.12.2013 / 13.11.2014 / 23.11.2015

Mehr

Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum

Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum Hausordnung Grundlagen der Hausordnung a) Schulgesetz b) Schulordnung Gymnasien c) GUV (Gemeindeunfallversicherung) Oberster Grundsatz für alle Schüler (9-12):

Mehr

Hausordnung der Realschule plus Meisenheim

Hausordnung der Realschule plus Meisenheim Umgang miteinander Hausordnung der Realschule plus Meisenheim Die Realschule plus Meisenheim ist eine Gemeinschaft, in der wir uns nicht aussuchen können, mit wem wir unsere Zeit verbringen. Täglich treffen

Mehr

Offene Ganztagsschule Dr. Josef Schwalber Realschule Dachau. Regeln für eine gute Zusammenarbeit. in der OGS

Offene Ganztagsschule Dr. Josef Schwalber Realschule Dachau. Regeln für eine gute Zusammenarbeit. in der OGS in der OGS Nur durch ein Miteinander können wir erreichen, dass wir uns ALLE hier in der OGS wohlfühlen! Es sind sehr viele Schülerinnen und Schüler in der OGS, deshalb ist es besonders wichtig, sich an

Mehr

Schulordnung der Elisabethenschule

Schulordnung der Elisabethenschule Vogtstr. 35-37, 60322 Frankfurt a. M. Tel.: 069/212 35144 Fax: 069/212 31320 sekretariat@elisabethenschule.net www.elisabethenschule.net Schulordnung der Elisabethenschule Inhaltsverzeichnis 1. Unsere

Mehr

Schulordnung Stiftsgymnasium Sindelfingen (11/2011)

Schulordnung Stiftsgymnasium Sindelfingen (11/2011) Schulordnung Stiftsgymnasium Sindelfingen (11/2011) Böblinger Str. 26, 71065 Sindelfingen, Tel. 07031/816035, Fax. 07031/816070 Internet: www.stiftsgymnasium.de Mail: stifts@stiftsgymnasium.de Spielregeln

Mehr

Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking. Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule

Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking. Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule Gedanken Regeln sollen helfen miteinander gut auszukommen. Regeln helfen nur dann,

Mehr

für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012

für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012 Hausordnung für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012 Unsere Grundregel: So wie ich behandelt werden möchte, gehe ich auch mit Anderen um freundlich und friedlich! Unsere Grundschule vermittelt

Mehr

Carsten Kruse Dipl.-Jurist (Münster), Ass. Jur.

Carsten Kruse Dipl.-Jurist (Münster), Ass. Jur. Schulrecht A. Ordnungsmaßnahmen I. Rechtsgrundlage: 61 NSchG II. Erziehungsmittel ( 61 Abs. 1 NSchG) (1) Erziehungsmittel sind pädagogische Einwirkungen. Sie sind zulässig, wenn Schülerinnen oder Schüler

Mehr

Schulordnung der Altkönigschule Kronberg

Schulordnung der Altkönigschule Kronberg Schulordnung der Altkönigschule Kronberg Präambel Die Schulgemeinschaft begegnet sich mit Respekt und Toleranz. Der Umgang miteinander ist geprägt von gegenseitiger Rücksichtnahme und Einhaltung der in

Mehr

Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg

Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg Diese Schulverfassung soll helfen, unsere Schule zu einer friedlichen Schule zu machen Den Frieden erreichen wir nicht durch einen großen

Mehr

Hausordnung des OSZI - Technik Potsdam

Hausordnung des OSZI - Technik Potsdam Hausordnung des OSZI - Technik Potsdam Die Hausordnung ist eine grundlegende Regelung zur Gewährleistung des Bildungs- und Erziehungsauftrages. Davon ausgehend erlässt auf der Grundlage des brandenburgischen

Mehr

zum eigenverantwortlichen Denken und Handeln

zum eigenverantwortlichen Denken und Handeln zum eigenverantwortlichen Denken und Handeln Bei Rückfragen gerne an: o Heike Hoffrichter (erin) heike.hoffrichter@hhs-buedelsdorf.de o Andrea Wieczorek (erin) andrea.wieczorek@hhs-buedelsdorf.de 04331

Mehr

Hubeweg 39 37574 Einbeck Tel.: 0 55 61-3 13 93 30 Fax: 0 55 61-9 27 20 5 E-Mail: info@igs-einbeck.de Homepage: www.igs-einbeck.de

Hubeweg 39 37574 Einbeck Tel.: 0 55 61-3 13 93 30 Fax: 0 55 61-9 27 20 5 E-Mail: info@igs-einbeck.de Homepage: www.igs-einbeck.de Inhaltsverzeichnis S C H U LV E R E I N BARUNG Stand: Mittwoch, 22. April 2015 1. An die Eltern...2 2. An die Schüler/-Innen...2 2.1. Das Miteinander in unserer Schule...2 2.2. Im Unterricht...2 2.3. Vor

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Schul- und Hausordnung Inhalt Präambel... 3 Grundsätze für das Zusammenleben am AMG... 3 Regeln für das Zusammenleben am AMG... 4 Allgemein... 4 Unterricht... 5 Pausen... 6 Übermittagsbetreuung... 6 Sonstiges...

Mehr