Erziehungsvereinbarungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erziehungsvereinbarungen"

Transkript

1 Erziehungsvereinbarungen Gesamtkonzept ab 2011/12 Präambel: Das Elternhaus steht in Fragen der Erziehung an erster Stelle. Daneben ist die Schule ein wichtiger Ort, an dem Lernen und Erziehung stattfindet. Erziehungsvereinbarungen helfen, die Bedeutung von Erziehung und Lernen als gemeinsamen Auftrag von Elternhaus und Schule bewusst zu machen. Das Wohl und die Zufriedenheit aller am System Schule Beteiligten liegt uns besonders am Herzen. Durch das Einhalten von klaren Strukturen und gemeinsam aufgestellten Regeln werden die wesentlichen Grundlagen für eine lernfördernde und konfliktärmere Schule geschaffen. Somit ist das Ziel der Vereinbarungen, die Atmosphäre zwischen Schülerinnen und Schülern, Erziehungsberechtigten und den Mitarbeitern der Schule, insbesondere durch offene und ehrliche Kommunikation, zu verbessern und Orientierung zu bieten. Die folgenden Vereinbarungen wurden zusammen mit Kindern, Eltern, Lehrern und Mitarbeitern aufgestellt. An der Umsetzung werden wir gemeinsam arbeiten und auf Veränderungen gemeinsam reagieren. Die Erziehungsvereinbarungen, die an der Gemeinschaftsgrundschule Attandarra (ab dem Schj. 2011/2012) gültig werden, sind Zielvereinbarungen und Regelwerk für Kindern, Eltern bzw. Erziehungsberechtigte, Lehrern und sonstige Mitarbeiter der Schule in Form von Verträgen, die mit Ausnahme der Ordnungsmaßnahmen keine juristische Verbindlichkeit entfalten.

2 Als Eltern bzw. Erziehungsberechtigte der Kinder der GGS Attandarra ist uns besonders wichtig: Wir beachten Unterrichts- sowie Ferienzeiten und halten uns an die vorgegebenen Beginn- und Schlusszeiten. Krankheitsfälle oder Verspätungen melden wir telefonisch vor Unterrichtsbeginn des ersten Fehltages in der Schule. Eine schriftliche Entschuldigung ist dann nicht mehr notwendig. Wenn unser Kind länger als drei Tage erkrankt ist, legen wir ein ärztliches Attest vor. Wir versorgen unser Kind mit den notwendigen Lern- und Arbeitsmaterialien. Wir unterstützen unser Kind dabei, dass die erforderlichen Materialien in einem ordentlichen Zustand mit zur Schule gebracht werden. Wir geben unserem Kind täglich ein ausgewogenes Frühstück mit zur Schule. Wir informieren die Schule zeitnah und präventiv über Befürchtungen und Probleme, die das Verhalten des Kindes beeinträchtigen könnten. Wir geben unserem Kind Zeit, Raum und Ruhe für die Hausaufgaben und beachten dabei das Hausaufgabenkonzept der Schule. Wir nehmen die individuellen Fähigkeiten unseres Kindes an Wir hören ihm zu und unterstützen es entsprechend seiner Leistungsfähigkeit. Wir stärken gemeinsam mit den Lehrern unser Kind in seinem o Selbstbewusstsein sowie seiner Persönlichkeit und tragen somit zur Bildung sozialer Kompetenzen bei, wie z.b. Toleranz, Kommunikationsfähigkeit, Rücksichtnahme, Konfliktfähigkeit. Wir bestärken unser Kind in der Einhaltung der Schulregeln. Wir nehmen interessiert, motiviert und regelmäßig am Schulleben unseres Kindes teil (z.b. Eltern-Lehrer-Gespräche, Klassenpflegschaftssitzungen (Elternabende), Schulfeste...). Wir ermöglichen unserem Kind die Teilnahme an Klassenfahrten und sonstigen Schulausflügen, ggf. durch Unterstützungsanfragen bei der Schule. Wir kontrollieren täglich das Hausaufgabenheft sowie den roten Schnellhefter auf Mitteilungen der Schule und sorgen ggf. für deren zeitnahe Umsetzung. Wir leiten unser Kind zur Eigenverantwortung und Selbstständigkeit an (Umkleiden im Sport- und Schwimmunterricht, Schuhe binden, Sauberkeit, Schulweg u. ä.) Wir maßregeln auf dem Schulgelände keine Kindern, sondern suchen das Gespräch mit dem Personal der Schule bzw. mit den betreffenden Eltern. Wir sorgen dafür, dass unser Kind in der Schule kein Handy oder andere elektronische Geräte benutzt.

3 Für unser Grundverständnis als Lehrer und Mitarbeiter an der GGS ATTANDARRA ist uns besonders wichtig: Wir sind eine Schule, in der die Erziehungsberechtigten herzlich willkommen und offene Gespräche möglich sind. Wir sorgen für die Sicherheit und das Wohl der Kinder und begegnen allen Kindern gerecht, fair und freundlich. Wir nehmen die individuellen Fähigkeiten unserer Schüler an. Wir hören ihnen zu und unterstützen sie entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit. Wir stärken gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten unsere Schüler in ihrem Selbstbewusstsein sowie ihrer Persönlichkeit und tragen somit zur Bildung sozialer Kompetenzen bei, wie z.b. Toleranz, Kommunikationsfähigkeit, Rücksichtnahme, Konfliktfähigkeit. Wir beginnen und beenden den Unterricht pünktlich. Wir üben den Lehr- und Erziehungsauftrag verantwortungsbewusst aus und überprüfen die Qualität der eigenen pädagogischen Arbeit. Wir informieren die Eltern mindestens einmal im Halbjahr über die Entwicklung ihres Kindes und führen im Bedarfsfall kurzfristige, individuelle Beratungsgespräche (ggf. unter Hinzuziehung der Schulleitung). Wir beurteilen Schülerleistungen vorurteilsfrei, nachvollziehbar und transparent. Wir leiten die Schüler zu einem friedlichen und verantwortungsbewussten Miteinander an. Wir als gesamtes Team der Schule verstehen uns als Handlungseinheit und kooperieren im Sinne der Kinder. Wir setzen die erarbeiteten Konzepte konsequent um.

4 Schulregeln der Gemeinschaftsgrundschule Attandarra aufgestellt mit: Mona Kadrija (3a), Celina Bankstahl (3c), Ekrem Danis (4b), Tom Verner (4a), Mirko Müller (4a), Robin Forsberg (4a) In meiner Schule treffe ich jeden Tag viele Menschen, die alle unterschiedlich, einzigartig und wertvoll sind. Damit sich alle in unserer Schule wohl fühlen und gut lernen können, gibt es an meiner Schule Regeln, die ich einhalten muss. Besonders wichtig ist, dass ich höflich mit Anderen umgehe. Darüber hinaus halte ich mich an die Anweisungen der Erwachsenen, die in der Schule arbeiten. 1.) Ich gehe mit anderen Menschen so um, wie ich mir das von anderen im Umgang mit mir wünsche! Ich verhalte mich gegenüber anderen Menschen freundlich. Ich lache niemanden aus. Ich nehme auf andere Rücksicht. Ich schließe niemanden aus. Ich entschuldige mich, wenn ich einen Fehler gemacht habe. Ich nehme niemandem etwas weg. 2.) Wir lösen Probleme friedlich! Ich nehme jeden so, wie er ist und höre seine Meinung. Ich versuche ein Problem mit höflichen Worten zu lösen und vermeide dabei jegliche Gewalt. Ich hole mir Hilfe bei einem Erwachsenen, falls ich es nicht schaffe, mein Problem selbst zu lösen. Ich bringe keine gefährlichen Gegenstände mit in die Schule. 3.) Wir helfen uns gegenseitig! Ich kümmere mich um Kinder, die Hilfe brauchen. Ich nehme Hilfe von anderen Kindern und den Erwachsenen unserer Schule an. 4.) Wir achten das Eigentum anderer und das der Schule! Ich möchte mich in unserer Schule wohl fühlen. Deshalb halte ich das Gebäude und den Schulhof sauber. Ich gehe vorsichtig mit den Einrichtungen der Schule um (Tische, Stühle, Türen, Geschirr ). Ich gehe nicht ohne Erlaubnis an die Sachen anderer (Taschen, Jacken, Lehrerpult ) Ich gebe ausgeliehene Sachen vollständig, ordentlich und pünktlich wieder zurück. Ich halte die Toiletten sauber, weil niemand gerne auf verschmutzte Toiletten geht. Anschließend wasche ich mir die Hände mit Seife. 5.) Wir halten uns an die Pausen- und Klassenregeln! Klassenregeln: Ich störe die anderen Kinder nicht bei der Arbeit und ich lasse mich nicht stören. Ich bleibe ruhig auf meinem Stuhl sitzen, während ich arbeite. In der Frühstückspause bleibe ich sitzen und stehe nur auf, um mir Obst oder Gemüse zu

5 holen. Ich halte meinen Platz aufgeräumt und hänge meine Jacke an den Haken auf dem Flur. Ich höre zu, wenn ein Anderer etwas sagt und halte mich an unsere Gesprächsregeln. Ich helfe dabei, dass mein Klassenraum sauber und aufgeräumt ist. Ich werfe Müll in den Mülleimer. Ich stelle meinen Tornister und andere Taschen ordentlich ab, so dass sie niemandem im Weg stehen. Ich erledige meine Hausaufgaben pünktlich. Pausenregeln: Ich komme pünktlich zum Unterricht. Ich verlasse das Schulgelände während der Unterrichts- und Pausenzeit nicht. Ich klettere nicht auf Bäume und nicht auf Mauern. Ich gehe verantwortungsbewusst mit der Natur um. Deshalb reiße ich keine Zweige von den Bäumen ab und schone die Sträucher. Ich laufe nicht durch die Beete. Ich trage zur Streitschlichtung bei. Gelingt das nicht, hole ich mir Hilfe. Ich spiele Fußball nur auf dem Soccerfeld (Standort Südwall) bzw. hinter dem Hügel (Standort: Am Stürzenberg). Ich nutze die Toiletten nicht als Spiel- und Versteckplatz. Ich gehe in den Fluren langsam und bin leise. Ich werfe keine Gegenstände, Schneebälle, Sand oder Steine, weil dies gefährlich ist. Ich benutze kein Handy oder andere elektronische Geräte, wie z.b. mp3 Player in der Schule. Falls mir das Einhalten der Regeln nicht gelingen sollte, traue ich mich, Fehler zuzugeben! Wenn ich gegen die Schulregeln verstoße, muss ich mit Folgen rechnen. Was geschieht, wenn ich die Regeln nicht einhalte? Ich werde zunächst ermahnt und an die Regeln erinnert. Wenn ich Schuleigentum oder das Eigentum eines Anderen beschädige oder zerstöre, muss ich oder müssen meine Eltern den Schaden wieder gut machen. Falls ich mehrmals gegen die Regeln verstoße, passiert außerdem Folgendes: ich erhalte eine zusätzliche Aufgabe. durch Ausfüllen des Konsequenzblattes denke ich über mein Fehlverhalten nach. meine Eltern werden benachrichtigt. ich darf etwas Schönes mit meiner Klasse nicht mitmachen. ich muss etwas ersetzen oder mir eine andere Wiedergutmachung überlegen, wenn ich etwas angestellt habe. Diese Regeln werde ich einhalten und meine Eltern und Lehrer unterstützen mich dabei. Ich helfe auch anderen Kindern, sich an die Regeln zu halten. Ich habe die Schulregeln unserer Grundschule verstanden und möchte sie einhalten! Unterschrift SchülerIn

6 Wir haben die Vereinbarungen gelesen, verstanden und akzeptiert. Unterschrift Erziehungsberechtigte Unterschrift KlassenlehrerIn Unterschrift Schulleitung für das gesamte Team der Schule Anlage: Die Erziehungsvereinbarungen sollen ab dem Schuljahr 2011/2012 von den Eltern/Erziehungsberechtigten, den Schülern und dem jeweiligen Klassenlehrer unterschrieben werden. Bei groben Verstößen der Schüler werden erzieherische Maßnahmen eingeleitet. Bei groben Verstößen der Lehrer sowie der Eltern finden zeitnah Gespräche mit der Schulleitung statt. Erzieherische Einwirkungen und Ordnungsmaßnahmen sind in den der Allgemeinen Schulordnung (ASchO) sowie in 53 Schulgesetz (SchG) festgelegt. Grundsätzlich muss jede Maßnahme verhältnismäßig sein. Die Ordnungsmaßnahme ist nur dann zulässig, wenn die erzieherischen Einwirkungen nicht mehr ausreichen. Erzieherische Einwirkungen sind u.a. das erzieherische Gespräch, die Ermahnung, Gruppengespräche mit Schülern und Eltern/Erziehungsberechtigten, die mündliche oder schriftliche Missbilligung des Fehlverhaltens, der Ausschluss von der laufenden Unterrichtsstunde, die Nacharbeit unter Aufsicht unter vorheriger Benachrichtigung der Eltern, die zeitweise Wegnahme von Gegenständen, Maßnahmen mit dem Ziel der Wiedergutmachung des angerichteten Schadens und die Beauftragung mit Aufgaben, die geeignet sind, das Fehlverhalten zu verdeutlichen. Dieser Katalog ist nicht abschließend und jede Lehrkraft darf weitere erzieherische Maßnahmen anwenden, die dem Grundsatz dieser Vereinbarungen entsprechen und somit im Einklang mit der ASchO sowie dem SchG stehen. Wenn die Probleme fortbestehen, können in Rücksprache mit den Eltern / Erziehungsberechtigten weitere Maßnahmen beschlossen werden, wie z.b. die Kooperation mit außerschulischen Einrichtungen wie Psychologen, Heilpädagogen, Sozialarbeitern, Jugendamt etc.

7 Ordnungsmaßnahmen sind in der angegebenen Reihenfolge: 1. der schriftliche Verweis 2. die Überweisung in eine parallele Lerngruppe 3. der vorübergehende Ausschluss vom Unterricht von einem Tag bis zu zwei Wochen und von sonstigen Schulveranstaltungen, 4. die Androhung der Entlassung von der Schule, 5. die Entlassung von der Schule, 6. die Androhung der Verweisung von allen öffentlichen Schulen des Landes durch die obere Schulaufsichtsbehörde, 7. die Verweisung von allen öffentlichen Schulen des Landes durch die obere Schulaufsichtsbehörde. Dieser Katalog ist abschließend, wobei die Maßnahmen zu Nr. 1-3 unmittelbar von der Schulleitung angeordnet werden können. (Quelle: VBE: Info Grundschule )

Schulordnung der Marienschule Friesoythe. Seite 12 Seite 1

Schulordnung der Marienschule Friesoythe. Seite 12 Seite 1 Schulordnung der Marienschule Friesoythe Seite 12 Seite 1 Regeln sind wichtig, damit unser Schulalltag gelingt! Damit wir uns alle an unserer Schule wohl fühlen, wollen wir uns anderen gegenüber so verhalten,

Mehr

Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute

Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute Schulordnung der Gemeinschaftsschule Bergatreute Unsere Schulordnung Wir wollen, dass sich in unserer Schule alle wohl fühlen und gemeinsam gut lernen und spielen können. Alle gehören dazu und sind wichtig!

Mehr

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns.

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns. Schulordnung Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Klassen- und Pausenregelnregeln, mögliche Konsequenzen bei Regelverstoß und Überprüfungsmaßnahmen 5. Umgang mit Regelverstößen

Mehr

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam Schul- und Hausordnung Friedlich, freundlich, leise, langsam Die Voraussetzungen für unsere Arbeit und das Zusammenleben im Schulalltag sind durch das Grundgesetz und das Schulgesetz geregelt. Der regelmäßige

Mehr

Schüler Eltern Lehrer Erziehungsvereinbarung Verhaltenscodex des Max-Planck-Gymnasiums Groß-Umstadt

Schüler Eltern Lehrer Erziehungsvereinbarung Verhaltenscodex des Max-Planck-Gymnasiums Groß-Umstadt Schüler Eltern Lehrer Erziehungsvereinbarung Verhaltenscodex des Max-Planck-Gymnasiums Groß-Umstadt Max-Planck-Gymnasium Diese Erziehungsvereinbarung wurde in einem gemeinsamen Prozess von Vertretern der

Mehr

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Schulordnung Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Im Jahre 2010 Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Umgang mit Regelverstößen 5. Vertrag 1. Leitgedanken Unsere Schule ist

Mehr

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln - Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen, Spaß haben, lachen und lernen können. Deshalb

Mehr

Eltern und Schule stehen in gemeinsamer Verantwortung für die Erziehung der Kinder.

Eltern und Schule stehen in gemeinsamer Verantwortung für die Erziehung der Kinder. Liebe Eltern, liebe Kinder! Eltern und Schule stehen in gemeinsamer Verantwortung für die Erziehung der Kinder. Für eine erfolgreiche Erziehungsarbeit sind wir auf die tatkräftige Unterstützung aller Beteiligten

Mehr

Grundschule Leibnizschule Mainz. Dies gilt auch, wenn ich mit meiner Klasse den Schulhof verlasse.

Grundschule Leibnizschule Mainz. Dies gilt auch, wenn ich mit meiner Klasse den Schulhof verlasse. Hausordnung Grundschule Leibnizschule Mainz 1. Wir in unserer Schule Ich bin hilfsbereit freundlich respektvoll ehrlich und rücksichtsvoll zu allen Menschen in der Schule. Dies gilt auch, wenn ich mit

Mehr

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln Bad Nenndorf Unsere Schulregeln unsere Schulregeln Seite 2 Unsere Schulregeln 1. Wir gehen freundlich miteinander um! 2. Wir beleidigen, bedrohen und beschimpfen niemanden. 3. Wir schlagen und verletzen

Mehr

Schulregeln. Wir möchten, dass alle gerne zur Schule kommen.

Schulregeln. Wir möchten, dass alle gerne zur Schule kommen. Schulregeln Wir möchten, dass alle gerne zur Schule kommen. 1. So gehen wir miteinander um - Wir grüßen einander. - Wir reden freundlich miteinander. SPOTT UND SCHLIMME WÖRTER TUN WEH! - Wir helfen einander.

Mehr

Nikolaus-von-Myra-Schule, Privates Sonderpädagogisches Förderzentrum Dürrlauingen der KJF Augsburg

Nikolaus-von-Myra-Schule, Privates Sonderpädagogisches Förderzentrum Dürrlauingen der KJF Augsburg Leitlinien Wir alle wünschen uns eine Schule, in der wir uns wohl fühlen und etwas für uns Wichtiges lernen können. Wir wollen ernst genommen werden mit unseren Anliegen. Wir wollen gestützt und gefördert

Mehr

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule C:\Ottbergen gesamt\briefe und Vorlagen\Bild Schule Ottbergen.doc Schulordnung Wir alle gehören zu der Gemeinschaftsgrundschule Ottbergen:

Mehr

SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5)

SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5) SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5) zwischen Sonnenschule, Lange Malterse 18, 44795 Bochum, den Erziehungsberechtigen und dem Schüler LEITIDEE EINER

Mehr

Schulordnung der Mühlenau-Grundschule

Schulordnung der Mühlenau-Grundschule Mühlenau - Grundschule Molsheimer Str. 7 14195 Berlin Steglitz-Zehlendorf Tel. 8 32 50 99 Fax. 8 32 96 22 Tel. 8 31 10 35 (Schulhort) E-mail: muehlenau.cids@t-online.de Internet: www.muehlenau.de Schulordnung

Mehr

Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf

Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf Schulordnung der Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf 1. Leitbild Wir sind eine Schule, in der sich Schüler, Lehrer und Eltern wohlfühlen. Wir verstehen uns als Gemeinschaft und leben dies. Jeder von uns

Mehr

Wedding-Grundschule. Hausordnung. Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen.

Wedding-Grundschule. Hausordnung. Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen. Wedding-Grundschule Hausordnung Die folgenden Regeln sollen dazu beitragen, dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen. Alle am Schulleben Beteiligten bilden in der Schule eine Gemeinschaft. Jeder muss

Mehr

SCHULORDNUNG. Ich nehme Rücksicht. Ich wende keine Gewalt an. Ich höre auf die Lehrkraft. Ich achte das Eigentum anderer. Ich achte das Stoppzeichen.

SCHULORDNUNG. Ich nehme Rücksicht. Ich wende keine Gewalt an. Ich höre auf die Lehrkraft. Ich achte das Eigentum anderer. Ich achte das Stoppzeichen. SCHULORDNUNG S1 S2 S3 S4 S5 Ich nehme Rücksicht. Ich wende keine Gewalt an. Ich höre auf die Lehrkraft. Ich achte das Eigentum anderer. Ich achte das Stoppzeichen. Memo-Eintrag - Gentleman - Flurführerschein

Mehr

Schulordnung. der. Grundschule. Rinklingen

Schulordnung. der. Grundschule. Rinklingen Schulordnung der Grundschule Rinklingen Leitgedanken Wir übernehmen Verantwortung für die Welt um uns herum. Unsere Schule ist eine große Wohnung, in der sich alle wohl und sicher fühlen, sich mit Respekt

Mehr

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule Gemen, im Juni 2008 Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder! Kinder, Eltern und Lehrer wünschen sich die Cordula-Schule als ein freundliches Haus des Lernens, in dem alle mit Freude und in Frieden miteinander

Mehr

HPSZ MONTAFON LEITBILD

HPSZ MONTAFON LEITBILD HPSZ MONTAFON LEITBILD An unserer Schule sollen sich Schüler, Lehrer und Eltern wohl fühlen. DESHALB haben wir den nötigen Respekt voreinander und achten einander. Wir gehen miteinander behutsam um und

Mehr

Wir sind eine Gemeinschaft! Gemeinschaft braucht Regeln!

Wir sind eine Gemeinschaft! Gemeinschaft braucht Regeln! Wir sind eine Gemeinschaft! Gemeinschaft braucht Regeln! VERHALTENSVEREINBARUNGEN der MARIANNE GRAF VOLKSSCHULE FERNITZ für SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und Erziehungsberechtigte Wir LehrerInnen:

Mehr

Offene Ganztagsschule Dr. Josef Schwalber Realschule Dachau. Regeln für eine gute Zusammenarbeit. in der OGS

Offene Ganztagsschule Dr. Josef Schwalber Realschule Dachau. Regeln für eine gute Zusammenarbeit. in der OGS in der OGS Nur durch ein Miteinander können wir erreichen, dass wir uns ALLE hier in der OGS wohlfühlen! Es sind sehr viele Schülerinnen und Schüler in der OGS, deshalb ist es besonders wichtig, sich an

Mehr

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen:

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Schloss-Ardeck-Grundschule Gau-Algesheim Hausordnung Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich Vorwort Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Kinder

Mehr

Erziehungskonzept. 1. Einleitung

Erziehungskonzept. 1. Einleitung Erziehungskonzept 1. Einleitung Die Schule am Silberbach ist eine Förderschule des Kreises Düren. Hier werden Schüler unterrichtet, die einen besonderen Förderbedarf im Bereich Sprache haben. Das Erziehungskonzept

Mehr

Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus)

Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus) Hausordnung (Regeln für ein geordnetes Zusammenleben in unserem Haus) Friedrich-Wilhelm-Herschel-Mittelschule Mittelschulverbund Nürnberg-Süd Hausordnung der Friedrich-Wilhelm-Herschel Mittelschule Wir

Mehr

Schulverfassung der. im Münchner Westend. MS Ridlerstraße, Ridlerstr. 26, München

Schulverfassung der. im Münchner Westend. MS Ridlerstraße, Ridlerstr. 26, München Schulverfassung der im Münchner Westend MS Ridlerstraße, Ridlerstr. 26, 80339 München Textfassung und Manuskript: Frau Ursula Manlik, Lehrerin Frau Dr. Julia Bernreuther, Lehrerin Herr Florian Bär, Lehrer

Mehr

Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei

Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei Regeleinhaltung: auffälliger Positive Veränderung: Dokumentation 1.Einzelgespräch mit dem Schüler / der Schülerin außerhalb der Unterrichtszeiten mit schriftlichen

Mehr

Leitgedanken. Schulordnung. Umgang mit Regelverstößen. Vertrag

Leitgedanken. Schulordnung. Umgang mit Regelverstößen. Vertrag Leitgedanken Schulordnung Umgang mit Regelverstößen Vertrag Leitgedanken Wir alle gehören zur Eichendorffschule: Schüler/innen, Lehrer/innen, Erzieherinnen, Betreuer/innen, Eltern, AG-Leiter/innen, Hausmeister,

Mehr

1. Schul- und Klassenregeln

1. Schul- und Klassenregeln 1. Schul- und Klassenregeln Kinder müssen lernen, eigenverantwortlich zu handeln und Rücksicht zu nehmen Gemeinsam mit allen Kindern einer Klasse werden verbindliche Klassenregeln erarbeitet, aufgeschrieben

Mehr

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um!

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! In der Neumark-Grundschule treffen sich jeden Tag viele Menschen. Damit sich hier alle wohlfühlen können, vereinbaren wir folgende Schulordnung. Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! Wir

Mehr

Hausordnung der Schule Hinsbleek

Hausordnung der Schule Hinsbleek Hausordnung der Schule Hinsbleek Leitsatz In unserer Integrativen Grundschule Hinsbleek treffen viele verschiedene Menschen aufeinander, z.b. Kinder und Erwachsene Lehrer und Eltern Kinder mit unterschiedlichen

Mehr

I N H A L T GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11

I N H A L T GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11 I N H A L T Seite GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS Seite 1 VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 KONFLIKTE 5 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11 ROLLSTÜHLE UND HILFSMITTEL 13 HANDY, MUSIK, KLEIDUNG

Mehr

Kursorischer Überblick über das Schulrecht

Kursorischer Überblick über das Schulrecht Kursorischer Überblick über das Schulrecht Vortrag Fokus Lehrerbildung 21.01.2016 Britta Tillmann Agenda Schulrecht als Querschnittsmaterie Schulrecht & Verwaltungsrecht: Rechtsmittel Rechte & Pflichten

Mehr

Leitfaden. der Grundschule Dorschberg

Leitfaden. der Grundschule Dorschberg Leitfaden der Grundschule Dorschberg für ein rücksichtsvolles, respektvolles und harmonisches Lernen und Leben in der Grundschule Dorschberg 1 2 Wörth/Rhein, den 21.05.21013 Wir - das Kollegium der Grundschule

Mehr

Schulordnung der Limesschule Idstein

Schulordnung der Limesschule Idstein Schulordnung der Limesschule Idstein Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die Limesschule hat das Ziel, in jedem Einzelnen die persönlichen Eigenschaften, Haltungen, Fähigkeiten und Qualifikationen

Mehr

Vorwort. Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches. Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein.

Vorwort. Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches. Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein. Vorwort Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein. Die Insel- Grundschule bietet Dir alle Möglichkeiten, Dich frei zu entfalten

Mehr

Schulregeln Grundschule Borgloh

Schulregeln Grundschule Borgloh 1 Grundschule Brglh www.grundschulebrglh.de Schulrdnung der Grundschule Brglh Diese Schulrdnung richtet sich an alle Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Klassen 1-4 der Grundschule Brglh.

Mehr

Erziehungskonsens der Peter-Hille-Schule. (aktuelle Fassung aus dem Schuljahr 2015/16)

Erziehungskonsens der Peter-Hille-Schule. (aktuelle Fassung aus dem Schuljahr 2015/16) Erziehungskonsens der Peter-Hille-Schule (aktuelle Fassung aus dem Schuljahr 2015/16) Ein paar einleitende Gedanken Wir Lehrerinnen und Lehrer der Peter Hille Schule legen großen Wert darauf, dass alle

Mehr

Schulverfassung der Maria Montessori Gesamtschule. Präambel

Schulverfassung der Maria Montessori Gesamtschule. Präambel Schulverfassung der Maria Montessori Gesamtschule Präambel Freiheit und Disziplin sind zwei Seiten derselben Medaille. (Maria Montessori) Unsere Schule ist ein Ort gemeinsamen Lebens und Lernens. Wir stellen

Mehr

Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung

Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung Ohne Ordnung kann keine Gemeinschaft erfolgreich arbeiten. Wir als Schulgemeinschaft (Schüler/-innen, Lehrkräfte, Eltern, Schulpersonal) möchten uns immer in unserer

Mehr

Realschule Röthenbach

Realschule Röthenbach Realschule Röthenbach Schulordnung Die Schulordnung regelt das Zusammenleben aller Mitglieder der Schulfamilie. Sie soll einen ungestörten, kreativen und erfolgreichen Ablauf des Schulalltages gewährleisten.

Mehr

Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte. Unterrichts.

Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte. Unterrichts. I. Rechte und Pflichten der Schüler, Lehrer und Erziehungsberechtigten. Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte 1 Du hast ein Recht auf Bildung. Nimm regelmäßig und pünktlich

Mehr

Maßnahmenkatalog zur Gewaltprävention an der Grundschule Hasenweg

Maßnahmenkatalog zur Gewaltprävention an der Grundschule Hasenweg Maßnahmenkatalog zur Gewaltprävention an der Grundschule Hasenweg Allgemeines Die Störungszettel gehen bei Verstößen gegen die Schulordnung in der Pause und im Unterricht immer an den Klassenlehrer. Der

Mehr

I. Allgemeines. Ich nehme am Unterricht sowie an den Unverbindlichen Übungen, für die ich angemeldet bin, regelmäßig teil.

I. Allgemeines. Ich nehme am Unterricht sowie an den Unverbindlichen Übungen, für die ich angemeldet bin, regelmäßig teil. Abschnitte: I. Allgemeines II. Das sagt der Gesetzgeber III. Sicherheit hat Vorrang! IV. Damit sich alle wohl fühlen V. Gutes Benehmen ist uns wichtig! VI. Ordnung halten spart Zeit und Ärger! VII. Auch

Mehr

Übersicht über mögliches Fehlverhalten Was?:

Übersicht über mögliches Fehlverhalten Was?: 1. Einführung Der Maßnahmekatalog bezieht sich auf die Schulebene und beinhaltet Handlungsstrategien sowie Sanktionen (Erziehungsmaßnahmen) bei Grenzüberschreitung und Regelverstößen von Schülerinnen und

Mehr

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Hausordnung Mit Herz Hand und Kopf zusammen leben, lernen, arbeiten und spielen. Das Zusammenleben in unserer Schule Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit

Mehr

Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule

Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule 1 Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule Die Schulordnung regelt ein geordnetes Miteinander in den Schulgebäuden und auf dem Schulhof. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern und Schülern erstellt.

Mehr

G R U N D S C H U L E J E N N E L T Z

G R U N D S C H U L E J E N N E L T Z G R U N D S C H U L E J E N N E L T Z u r N e u e n S c h u l e 2 2 6 7 3 6 K r u m m h ö r n h t t p : / / w w w. g r u n d s c h u l e - j e n n e l t. d e g s j e n n e l t @ t - o n l i n e. d e T

Mehr

Verhaltensvereinbarungen

Verhaltensvereinbarungen Verhaltensvereinbarungen der Schulgemeinschaft der Hauptschule Weißkirchen Weißkirchen, im April 2008 Jeder von uns ist für ein gutes Schulklima und für den Ruf der Schule verantwortlich Ich, als Schüler

Mehr

Erziehungsvereinbarung

Erziehungsvereinbarung zwischen Familie und der Silberbachschule vertreten durch die Schulleitung für Ihr Kind / Ihre Kinder Mit dieser Erziehungsvereinbarung wollen wir Eltern, Lehrer/innen, Schulleitung 1 und Betreuer/innen

Mehr

Erziehungsvereinbarungen im Stufenprogramm

Erziehungsvereinbarungen im Stufenprogramm Erziehungsvereinbarungen im Stufenprogramm an den Schulen Signau 01. Januar 2016 Einleitung Bildung und Erziehung in der Schule vollziehen sich in der wechselseitigen Zusammenarbeit und Kommunikation von

Mehr

Regelheft. für unser. Miteinander. Medardus-Schule

Regelheft. für unser. Miteinander. Medardus-Schule Regelheft für unser Miteinander Medardus-Schule 1 Mein Name Pausen-Regeln Toiletten-Regeln Regenpausen-Regeln Mensa-Regeln Schulweg-Regeln Schulhaus-Regeln Unterrichtsräume Grundregeln 2 Medardus-Schule

Mehr

Schulverfassung für Schülerinnen und Schüler der Gröbenbachschule

Schulverfassung für Schülerinnen und Schüler der Gröbenbachschule Schulverfassung für Schülerinnen und Schüler der Gröbenbachschule Die wertvollste Investition überhaupt ist die in unsere Kinder. nach Jean-Jacques Rousseau Eine wesentliche Grundlage für gutes Lehren

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Vorwort Wir alle - tragen eine gemeinsame Verantwortung für erfolgreiches Lernen - achten auf vertrauensvolle Zusammenarbeit, einen freundlichen Umgangston - respektieren das Eigentum anderer - sorgen

Mehr

Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig

Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig Unsere Schulordung soll dazu beitragen, das friedliche Zusammenleben aller Mädchen, Jungen und Erwachsenen an dieser Schule und im

Mehr

HAUSAUFGABENKONZEPT DER EICHENDORFF-GRUNDSCHULE

HAUSAUFGABENKONZEPT DER EICHENDORFF-GRUNDSCHULE HAUSAUFGABENKONZEPT DER EICHENDORFF-GRUNDSCHULE Eichendorff-Grundschule Goethestr. 19-24 10625 Berlin Tel.: 030/43727227-0 Fax: 030/43727227-29 www.eichendorff-grundschule-berlin.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Prävention statt Repression!

Prävention statt Repression! Die Mittelpunktschule Wohratal bekennt sich ausdrücklich zum Prinzip Prävention statt Repression! Eine vertrauensvolle Atmosphäre der schulischen Gemeinschaft ist Grundlage für ein erfolgreiches Lehren

Mehr

Alfred-Wegener-Schule

Alfred-Wegener-Schule Vereinbarungen für das Schulleben Inhalt Präambel I. Allgemeine Informationen II. Allgemeines Verhalten in der Schule III. Aufenthaltsbereiche IV. Unterrichtsräume V. Unterricht VI. Pausen VII. Fachräume

Mehr

Miteinander leben Füreinander da sein Verantwortlich handeln Perspektiven finden

Miteinander leben Füreinander da sein Verantwortlich handeln Perspektiven finden Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, ihr geht jetzt für einige Zeit zur Schule im Innerstetal, lernt gemeinsam mit anderen Schülern und euren Lehrerinnen und Lehrern und sollt euch dabei wohl fühlen können.

Mehr

S c h u l v e r f a s s u n g. des. Städtischen Bertolt-Brecht-Gymnasiums

S c h u l v e r f a s s u n g. des. Städtischen Bertolt-Brecht-Gymnasiums Städtisches Bertolt-Brecht-Gymnasium Peslmüllerstraße 6 81243 München Telefon (089) 82085920 Telefax (089) 820859250 Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport S c h u l v e r f a s s u n g

Mehr

Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule in Berlin-Lichtenberg

Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule in Berlin-Lichtenberg Manfred - von - Ardenne-Schule ( Gymnasium ) - Werneuchener Str. 27/28-13055 Berlin - Bezirk Lichtenberg Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule

Mehr

Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl

Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl Seite 1 von 5 Dorfstraße 27 45768 Marl Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl 02365 7680 2365 507828 Liebe Eltern, häufig bitten mich Eltern um unsere Schulregeln, damit sie uns unterstützen

Mehr

Schulprogramm GGS Am Weyer -Auf Schülerverhalten reagieren- (Verhalten stützen und/ oder verändern) Blatt 1

Schulprogramm GGS Am Weyer -Auf Schülerverhalten reagieren- (Verhalten stützen und/ oder verändern) Blatt 1 Blatt 1 UNSERE ZIELE Grundschulkinder sollen in der Schule ihre Sozial- und Selbstkompetenz entwickeln. Die Schule bietet dazu Räume, Zeiten und Gelegenheiten sowohl vormittags im Unterricht als auch nachmittags

Mehr

Mit unserer Schulcharta verpflichten wir uns alle, unsere gemeinsam entwickelte Vision von einer guten Schule im Schulalltag zu leben.

Mit unserer Schulcharta verpflichten wir uns alle, unsere gemeinsam entwickelte Vision von einer guten Schule im Schulalltag zu leben. Mit unserer Schulcharta verpflichten wir uns alle, unsere gemeinsam entwickelte Vision von einer guten Schule im Schulalltag zu leben. Mit den folgenden Rechten und Pflichten haben wir Voraussetzungen

Mehr

Ziel 1: Erziehung zur Pünktlichkeit

Ziel 1: Erziehung zur Pünktlichkeit Der folgende Katalog ist wie die Schulvereinbarung in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen, den Eltern und Lehrkräften der Städtischen Anne-Frank-Realschule entstanden. Zum Schutz dieser Vereinbarungen

Mehr

LUDWIG - ERHARD SCHULE

LUDWIG - ERHARD SCHULE Regeln für das Zusammenleben in der LUDWIG - ERHARD SCHULE LEGIENSTRASSE 5 65929 FRANKFURT AM MAIN Tel: 069 312001/02 FAX: 069 312079 1. Schulstruktur/Schulisches Leben hordn2.doc Die Ludwig-Erhard-Schule

Mehr

SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE

SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE LEBEN UNTERM SCHULDACH UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE FREUNDLICHE SCHULE Wir alle Kinder und Erwachsene leben miteinander

Mehr

Schulordnung. des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken - 1 -

Schulordnung. des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken - 1 - Schulordnung des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken 2012-1 - Inhaltsverzeichnis: Präambel 3 1. Unterricht und Pausen 3 2. Verhalten auf dem Schulgelände 4 3. Umgang mit Unterrichtsmaterial 5 4. Informationswege

Mehr

Verhaltensvereinbarungen der Volksschule St. Margarethen/Raab

Verhaltensvereinbarungen der Volksschule St. Margarethen/Raab Verhaltensvereinbarungen der Volksschule St. Margarethen/Raab Die gemeinsam von den Eltern, den Lehrerinnen und Lehrern, den Schülerinnen und Schülern formulierten Verhaltensvereinbarungen sind die Rahmenbedingungen

Mehr

Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking. Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule

Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking. Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule Gedanken Regeln sollen helfen miteinander gut auszukommen. Regeln helfen nur dann,

Mehr

Schulordnung. der Realschule Salzgitter-Bad

Schulordnung. der Realschule Salzgitter-Bad Schulordnung der Realschule Salzgitter-Bad Vorwort In unserer Schule begegnen sich Menschen mit verschiedenem Alter, unterschiedlicher Religion und Nationalität. Ich respektiere dies und gehe hilfsbereit,

Mehr

Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe

Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe Quelle: www.trainingsraum.de 1 Inhalt: 1. TR- Information für Schüler...3 2. Elterninfo zum Trainingsraum...4 3. Klassenregeln (Aushang)...5 4. Anlage Klassenbuch:

Mehr

Präventionskonzept. Orientierungsrahmen: 5.2. Stand der Erarbeitung: Bezug zu Leitsatz: 1, 4, 5

Präventionskonzept. Orientierungsrahmen: 5.2. Stand der Erarbeitung: Bezug zu Leitsatz: 1, 4, 5 Präventionskonzept Orientierungsrahmen: 5.2 Stand der Erarbeitung: 14.5.2009 Bezug zu Leitsatz: 1, 4, 5 Vorlage/Verabschiedung Gesamtkonferenz: 25.05.2009 / 27.11.2012 / 04.12.2013 / 13.11.2014 / 23.11.2015

Mehr

Konzept zur. Gewaltprävention

Konzept zur. Gewaltprävention Grundschule Ingeln-Oesselse Grundschule Ingeln-Oesselse, Lessingstr.2, 30880 Laatzen, Tel. 05102/2439, Fax. 05102/915725 Email: gsingoe@laatzen.de, Homepage: http://nibis.ni.schule.de/~gsingoe/ Konzept

Mehr

zum eigenverantwortlichen Denken und Handeln

zum eigenverantwortlichen Denken und Handeln zum eigenverantwortlichen Denken und Handeln Bei Rückfragen gerne an: o Heike Hoffrichter (erin) heike.hoffrichter@hhs-buedelsdorf.de o Andrea Wieczorek (erin) andrea.wieczorek@hhs-buedelsdorf.de 04331

Mehr

Grafen-Grundschule Deusener Str Dortmund Stand: April 2014

Grafen-Grundschule Deusener Str Dortmund Stand: April 2014 ERZIEHUNGS- KONZEPT Grafen-Grundschule Deusener Str. 230 44369 Dortmund Stand: April 2014 Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Vorbemerkungen... 3 2. Ziele / Grundsätze...

Mehr

Schulverfassung. Grundsätze unserer Schulgemeinschaft. Vereinbarung

Schulverfassung. Grundsätze unserer Schulgemeinschaft. Vereinbarung Schulverfassung Grundsätze unserer Schulgemeinschaft Vereinbarung Schulverfassung Grundsätze unserer Schulgemeinschaft Vereinbarung Alle unmittelbar am Schulleben Beteiligten verpflichten sich höflich

Mehr

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/ Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi 17489 Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/830346 www.pestalozzischule-greifswald.de Inhaltliche Schwerpunkte der Schulvereinbarung 1. Öffnungszeiten

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Disziplinrichtlinie im Kindergarten und der Grundschule der ESK

Disziplinrichtlinie im Kindergarten und der Grundschule der ESK Disziplinrichtlinie im Kindergarten und der Grundschule der ESK Grundlage für unsere Disziplinrichtlinie ist die Schulordnung der Europäischen Schulen, Kapitel VI Disziplinarordnung Philosophie: Die Europäische

Mehr

Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg

Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg Diese Schulverfassung soll helfen, unsere Schule zu einer friedlichen Schule zu machen Den Frieden erreichen wir nicht durch einen großen

Mehr

Verhaltensvereinbarungen der VS Pöls Schuljahr 2015/16

Verhaltensvereinbarungen der VS Pöls Schuljahr 2015/16 Verhaltensvereinbarungen der VS Pöls Schuljahr 2015/16 Wir sind eine Schule, in der wir Wert legen auf ein friedliches und tolerantes Miteinander jede/r Einzelne wertschätzend, freundlich und gerecht behandelt

Mehr

Konzept zur. Hausaufgaben und Hortbetreuung

Konzept zur. Hausaufgaben und Hortbetreuung Konzept zur Hausaufgaben und Hortbetreuung Traumzauberland Chiemgau Bildquellenangabe: S. Hofschlaeger / pixelio.de Der Vertrag Der Vertrag zwischen unserer Hausaufgabenbetreuung und den Schülern & Eltern

Mehr

Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016)

Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016) Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016) Präambel Wir, die Schüler und Schülerinnen und Lehrkräfte der Hauptschule Lindlar, bemühen uns um ein respektvolles, tolerantes und

Mehr

Hausaufgabenkonzept. Schule und Hort ElisabethenHeim. Stand Juli ElisabethenHeim l Bohnesmühlgasse 16 l Würzburg l

Hausaufgabenkonzept. Schule und Hort ElisabethenHeim. Stand Juli ElisabethenHeim l Bohnesmühlgasse 16 l Würzburg l Schule und Hort ElisabethenHeim Stand Juli 2014 1. VORWORT... 1 2. ZIELE UND GRUNDSÄTZE... 1 3. STRUKTUR... 2 4. FESTLEGUNG DER AUFGABEN DER BETEILIGTEN... 2 4.1 Schulkind... 2 4.2 Lehrkraft... 3 4.3 Hort...

Mehr

Erziehungsvereinbarungen im Stufenprogramm

Erziehungsvereinbarungen im Stufenprogramm Erziehungsvereinbarungen im Stufenprogramm an der Schule Oberburg August 2010 Einleitung Bildung und Erziehung in der Schule vollziehen sich in der wechselseitigen Zusammenarbeit und Kommunikation von

Mehr

Erziehungsvereinbarungen

Erziehungsvereinbarungen Erziehungsvereinbarungen der Erziehungsvereinbarungen der Marienschule, evaluiert von M. Drechsler im Juli 2015 Seite 1 Marienschule Barßel Kath. Grundschule mit Ganztagsangebot und Schulkindergarten Friesoyther

Mehr

Daran halten sich die Schüler

Daran halten sich die Schüler Einleitung...1 Daran halten sich die Schüler...2 Im Schulhaus...2 Auf dem Schulgelände...3 In der Sporthalle...3 Daran halten sich die Eltern...3 Zusammenarbeit...3 Krankmeldung...4 Ansteckende Krankheiten...4

Mehr

Unsere Schule ist ein gewaltfreier Raum, in dem wir uns alle wohlfühlen wollen und uns gegenseitig respektieren.

Unsere Schule ist ein gewaltfreier Raum, in dem wir uns alle wohlfühlen wollen und uns gegenseitig respektieren. Berufliche Schulen Bretten Nr. 515708 Technisches Gymnasium Sozial- und Gesundheitswiss. Gymnasium Gewerbliche Schule Hauswirtschaftl. Sozialwiss. Schule Kaufmännische Schule Anlage 2 Schul- und Hausordnung

Mehr

Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage)

Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage) Vorwort Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage) Die Schule ist ein Ort, an dem du lernst mit Informationen umzugehen und sie zu Wissen zu verarbeiten. Lernbereitschaft, Freude am Wissen

Mehr

An unserer Schule sollen sich. alle. wohlfühlen. ggs. Erziehungsvereinbarungen. Gemeinschafts Grundschule Kuchenheim

An unserer Schule sollen sich. alle. wohlfühlen. ggs. Erziehungsvereinbarungen. Gemeinschafts Grundschule Kuchenheim An unserer Schule sollen sich alle wohlfühlen. Erziehungsvereinbarungen ggs Gemeinschafts Grundschule Kuchenheim Impressum: Der Text wurde von Eltern und Lehrern der Gemeinschaftsgrundschule Kuchenheim

Mehr

THIEBAUTHSCHULE Ettlingen

THIEBAUTHSCHULE Ettlingen Schön, dass du da bist. Kinder können dann gut lernen, wenn sie sein dürfen, wie sie sind. Lehrkräfte können dann gut arbeiten, wenn sie sein dürfen wie sie sind. Wir nehmen uns an und versuchen Beziehungen

Mehr

Zum Umgang mit Unterrichtsstörungen, Pausenstreitereien und körperlichen Auseinandersetzungen

Zum Umgang mit Unterrichtsstörungen, Pausenstreitereien und körperlichen Auseinandersetzungen Triftstraße 28 33378 Rheda-Wiedenbrück Fon 05242 90 99 38 Fax 05242 90 99 53 128200@schule.nrw.de www.die-eichendorffschule.de Zum Umgang mit Unterrichtsstörungen, Pausenstreitereien und körperlichen Auseinandersetzungen

Mehr

Fragebogen zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen Schülerinnen und Schüler, Sekundarstufe. Stimme gar nicht zu. Stimme gar nicht zu

Fragebogen zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen Schülerinnen und Schüler, Sekundarstufe. Stimme gar nicht zu. Stimme gar nicht zu Markierung: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder einen starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse einer optimalen Datenerfassung die

Mehr

Schulordnung der Käthe- Kollwitz- Schule. Präambel *

Schulordnung der Käthe- Kollwitz- Schule. Präambel * Schulordnung der Käthe- Kollwitz- Schule Präambel * Etwas leisten und sich wohlfühlen Ist der oberste Grundsatz, zu dem sich die Schulgemeinde bekennt. Dazu ist ein bes:mmtes Verhalten notwendig. Etwas

Mehr

DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule. Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben

DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule. Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben Umgangsformen An unserer Schule begegnen sich Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Sozialpädagogen,

Mehr

Schul- und Hausordnung der Realschule und des Gymnasiums Haigerloch

Schul- und Hausordnung der Realschule und des Gymnasiums Haigerloch Schul- und Hausordnung der Realschule und des Gymnasiums Haigerloch 1. Vorwort Die Schule ist eine Gemeinschaft von allen am Schulleben Beteiligten. Dazu gehören Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen aber

Mehr

Das Zusammenleben in der Schule fordert gegenseitige Rücksichtnahme, entsprechende Umgangsformen und das Einhalten von Regeln.

Das Zusammenleben in der Schule fordert gegenseitige Rücksichtnahme, entsprechende Umgangsformen und das Einhalten von Regeln. Das Zusammenleben in der Schule fordert gegenseitige Rücksichtnahme, entsprechende Umgangsformen und das Einhalten von Regeln. Diese Schulordnung soll eine Grundlage bilden für ein gutes Schulklima und

Mehr

Grundschule Upstalsboom

Grundschule Upstalsboom Schulordnung der 1. Präambel 2. Regeln und Verantwortlichkeiten für verschiedene Personenkreise 2.1 Regeln und Verantwortlichkeiten für die Schüler (ausgelagert) 2.2 Regeln und Verantwortlichkeiten für

Mehr