Existenzgründung. Richtig versichert und versorgt! Ich freue mich auf einen informativen Tag mit Ihnen! für die.garage DO,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Existenzgründung. Richtig versichert und versorgt! Ich freue mich auf einen informativen Tag mit Ihnen! für die.garage DO, 23.05."

Transkript

1 Existenzgründung Richtig versichert und versorgt! Ich freue mich auf einen informativen Tag mit Ihnen! für die.garage DO,

2 Persönliche Absicherung Berufsunfähigkeit Krankenversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung Unfallversicherung Kapitallebensversicherung Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 2

3 Betriebliche Risiken Haftpflicht Betriebs-Unterbrechung Einbruch-Diebstahl Feuer Geschäftsversicherung KfZ, Fuhrpark Leitungswasser Produkt-Haftung Sturmschäden Umwelthaftpflicht Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 3

4 Risiko krank : Krankenversicherung (incl. Pflegeversicherung): GKV./. PKV ist immer eine SYSTEM-Entscheidung GKV: freiwilliges Mitglied, Beiträge einkommensabhängig, Beitragssatz derzeit 15,5 % einheitlich, bis max. BBG (Einkommensspanne 1.916,25 bis derzeit 3.712,50 ) - mit oder ohne Krankengeld - Vorteil: Familienversicherung - Nachteil: Leistungen sind nicht first class PKV: ist quasi für immer, no way back Beiträge nach Alter, Geschlecht, und Risiko plus gesetzlicher Zuschlag (GZ, Sparen fürs Alter) keine Familienversicherung, stark steigende Beiträge Alternative: Kombi aus GKV und PKV: - private Zusatztarife für bessere Leistungen wie - Krankenhaus, Chefarzt, Zahnersatz, Homöopathie, etc. Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 4

5 Risiko berufsunfähig : Hohes Risiko Berufsunfähigkeit!! Statistik: jeder 4.!!!! Wer in der GRV bleibt hat geringe Ansprüche, wer aussteigt, nach 2 Jahren gar keine mehr Definition: wer in seinem erlernten oder zuletzt ausgeübten Beruf zu mehr als 50 % eingeschränkt ist Aufgepasst bei der Wahl der Tarife! Wichtig sind: - Endalter: mindestens 60, besser länger - Verzicht auf abstrakte Verweisung - Verzicht auf Umorganisation bei Selbständigen - besser ohne Karenzzeiten - 6 Monate krank = automatisch berufsunfähig - weltweiter Versicherungsschutz - dynamische Anpassung möglich Abschluss: wenn möglich ohne Leistungsausschlüsse!!! Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 5

6 Risiko Unfall : Statistisch ein eher niedriges Risiko Berufsgenossenschaften: - sind für Arbeitgeber Pflicht: MitarbeiterInnen versichern - für Einzelunternehmer nur bei bestimmten Berufsgruppen - es gelten lediglich beruflich bedingte Unfälle und Wegeunfälle - Beiträge abhängig vom Risiko des Betriebes - Rentenleistungen, ReHa-Leistungen, Hinterbliebenengeld, etc. Private Versicherung: zusätzlich oder als Alternative - Definition: Unfall ist ein plötzlich auf den Körper eintreffendes unvorhersehbares Ereignis mit bleibender Gesundheits- Schädigung ( = M.d.E.) Versicherte Leistungen: - weltweite Deckung und 24 h Versicherungsschutz - völlig egal ob Freizeit- oder Berufsunfall - Invaliditätssumme, mit oder ohne Progression - Todesfallsumme - Unfallrente (bei Bedarf zusätzlich) - weitere Bausteine : Krankenhaustagegeld, KosmOP, etc. Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 6

7 Ihre Altersvorsorge: bauen Sie selbst auf! gesetzliche Rentenversicherungspflicht gilt nur in Ausnahmefällen - selbständige Lehrer / Dozenten / Trainer - Hebammen, Krankengymnasten - Handwerker - Künstler (durch die KSK) zusätzlich unbedingt private Vorsorge betreiben oder ausschließlich durch private Altersvorsorge die Absicherung fürs Alter aufbauen Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 7

8 Ihre Altersvorsorge: DR / 1 Deutsche (= gesetzliche) Rentenversicherung: Renten wegen Alter, Tod, an Hinterbliebene Voraussetzung für Rentenansprüche: - Wartezeit erfüllt (Mindestversicherungszeit) - Versicherungsrechtliche Voraussetzungen (= eine gewisse Anzahl von Pflichtbeiträgen in einem bestimmten Zeitraum) - Persönliche Voraussetzungen (Erreichung eines bestimmten Lebensalters) - Antragstellung Regelaltersrente zukünftig ab 67: - Regelaltersgrenze steigt ab 2012 jedes Jahr um 1 Monat - ab 2024 jedes Jahr um zwei Monate - ab 2029 gilt dann neue Regelaltersgrenze von 67 Jahren. Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 8

9 Ihre Altersvorsorge: DR / 2 Beiträge: Freiwillige Versicherung - Mindestbeitrag 79,60 mtl. (= 19,9% aus 400 ) - Höchstbeitrag 1.094,50 mtl. (= 19,9% aus ) - (Zahlung der Beiträge bis des Folgejahres) Selbstständig Tätige: Wer ist pflichtversichert? - Scheinselbstständige und arbeitnehmerähnliche Selbstständige - Sonderfall: Selbstständig tätige Handwerker: - Eintrag Handwerksrolle, 18 Jahre (216 Monate) Pflichtbeiträge, danach Befreiung möglich Beiträge einkommensabhängig - Regelbeitrag (508,45, = 19,9% aus ) - auf Antrag halber Regelbeitrag möglich, = 254,22 Aktueller Rentenwert: 27,20 erreichbar mit Regelbeitrag Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 9

10 Ihre private Altersvorsorge: die Basisversorgung, auch Rürup-Rente genannt Beiträge: steuerlich absetzbar, bis max / p.a. beginnend in 2005 mit 60 %, stufenweise ansteigend derzeit sind 72 % oder absetzbar Rürup-Rente (Tarifmerkmale) - kommt erst mit Rentenbeginn zur Auszahlung - als Rente, kein Kapitalwahlrecht - ist nicht beleihbar, verpfändbar oder Rückkauf möglich - kann nicht vererbt werden - bezugsberechtigt immer nur der Rentenempfänger Zusatzversicherungen zur Basis-Rente sind möglich: - Berufsunfähigkeitsrente oder Hinterbliebenentarif - aber nur Ehepartner und Kinder Hinweis: die Rürup-Rente ist Hartz IV-sicher. Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 10

11 Private Altersvorsorge / 2: Kapitalbildende Lebensversicherung oder auch private Rentenversicherung mit oder ohne Fonds-Anteilen derzeitiger Garantiezins 2,25 % keine steuerliche Förderung / Absetzbarkeit mehr Ansparpläne, z.b. Investmentfonds, Festzinssparen, Bundesschatzbriefe Immobilienerwerb Direktanlage in Aktien GmbH: GS-GF-Versorgung, Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 11

12 Private Vorsorge: Berufsunfähigkeit Krankenversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung Unfallversicherung Kapitallebensversicherung Geschafft!!! Auf zum 2. Teil des Vortrags Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 12

13 im Überblick: Haftpflicht Betriebs-Unterbrechung Einbruch-Diebstahl Feuer Geschäftsversicherung Kfz ( Fuhrpark ) Leitungswasser Produkt-Haftung Sturmschäden Umwelthaftpflicht Kreditausfall Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 13

14 Risiko personenbezogen : Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 14

15 .. und Haftung wegen Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 15

16 Achtung Berater : Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 16

17 Risiko Wertebezogen : Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 17

18 weiter Wertebezogen : Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 18

19 und/oder Wertebezogen : Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 19

20 und nervenschonend : Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 20

21 Weitere Versicherungen: Transportversicherung Maschinenversicherung Elektronikversicherung Kreditausfallversicherung ( = Restschuldversicherung).?? Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 21

22 Einige Tipps zum Abschluss: nur die wirklich wichtigen und Existenzsichernden Policen abschließen Fragen Sie nach Rabatten und Paketen! Kombinieren Sie kostengünstig. Lassen Sie sich unbedingt beraten. Prüfen Sie Ihren Versicherungsschutz mindestens alle 2 Jahre.. Noch Fragen??? Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 22

23 Antworten: Beratung gibt s - bei den Verbraucherzentralen - bei unabhängigen Versicherungs- und Finanzberatern (= anbieterneutrale Honorarberatung) Verkauf gibt`s - bei Versicherungsmaklern, Versicherungs- vertretern und Banken (= produktbezogen und provisionsorientiert) Kostenlose gute Infos und Tipps gibt s auf: - - GründerZeiten - StartMesse Essen, etc.pp Ganz viel Erfolg und gute Entscheidungen wünsche ich Ihnen! Ihre Brigitte Ommeln Brigitte Ommeln, Finanzfachwirtin (FH) * unabhängige Finanzberatung * Honorarberatung Seite 23

Private Absicherung / Überblick

Private Absicherung / Überblick Private Versicherungen für Existenzgründerinnen und -gründer! Vestischer Startertag tag 25.09.2014 Private Absicherung / Überblick Krankenversicherung Pflegeversicherung Krankentagegeld Berufsunfähigkeit

Mehr

Versicherungen für Existenzgründer(-innen)

Versicherungen für Existenzgründer(-innen) Versicherungen für Existenzgründer(-innen) Was muss man versichern? Was sollte man versichern? Was kann man versichern? Vers icherungsfachmann (BWV) Agenda - Persönliche Absicherung des/der Existenzgründers/Existensgründerin

Mehr

KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige

KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige www.bmwi.de Persönliche Absicherung allgemein Sozialversicherung des Existenzgründers Krankenversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung

Mehr

Freiwillige Krankenversicherung

Freiwillige Krankenversicherung Freiwillige Krankenversicherung Nach Ende einer Versicherungspflicht oder Familienversicherung wird die Versicherung als freiwillige Mitgliedschaft fortgeführt Die Prüfung der Vorversicherungszeit entfällt

Mehr

NORDWEST. Soziale Absicherung für Existenzgründer

NORDWEST. Soziale Absicherung für Existenzgründer Soziale Absicherung für Existenzgründer Sozialversicherung für Selbstständige Grundsätzlich gilt für Selbstständige: Sie sind nicht rentenversicherungspflichtig Es besteht keine Pflicht zur gesetzlichen

Mehr

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen!

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen! Blitzlicht Versicherung Worauf Sie beim Start achten müssen! Gründung einer Kochschule ( 1 ) mtl. 360,00 Gewinn./. 0,00 KV./. 0,00 RV./. 100,00 EKSt. = 260,00 Gründung einer Kochschule ( 2 ) mtl. 1.000,00

Mehr

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Existenzgründung Informationen zum Versicherungsrecht BARMER GEK Paderborn Bahnhofstr. 50 33102 Paderborn Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Datum:

Mehr

11. PADERBORNER EXISTENZGRÜNDUNGSTAG 25. SEPTEMBER 2015. Soziale Absicherung und betriebliche Versicherungen für Selbstständige

11. PADERBORNER EXISTENZGRÜNDUNGSTAG 25. SEPTEMBER 2015. Soziale Absicherung und betriebliche Versicherungen für Selbstständige 11. PADERBORNER EXISTENZGRÜNDUNGSTAG 25. SEPTEMBER 2015 Soziale Absicherung und betriebliche Versicherungen für Selbstständige GRUNDSÄTZLICHES Risiken genau analysieren Sichern geht vor versichern Risikomatrix

Mehr

Existenzgründung in der Musikbranche

Existenzgründung in der Musikbranche Existenzgründung in der Musikbranche Teil 4 Die wichtigsten Versicherungen im Überblick Popakademie Baden-Württemberg GmbH Sami Ahmed Hafenstr. 33 68159 Mannheim Tel.: 06 21/53 39 72 53 Fax: 06 21/53 39

Mehr

Selbstständig? Richtig und gut rentenversichert!

Selbstständig? Richtig und gut rentenversichert! Selbstständig? Richtig und gut rentenversichert! Rentenversicherung 1 ISK02t Aufgaben und Leistungen der Rentenversicherung Überblick Aufklärung, Auskunft, Beratung Leistungen Heilbehandlung, Leistungen

Mehr

Die Versorgung der selbstständigen Handwerker. Susanne Lindemann, 11.12.2013

Die Versorgung der selbstständigen Handwerker. Susanne Lindemann, 11.12.2013 Die Versorgung der selbstständigen Handwerker Susanne Lindemann, 11.12.2013 Agenda I. Versorgungssituation II. III. IV. Altersvorsorge ausreichend versorgt? Berufsunfähigkeit was nun? Pflege wer zahlt?

Mehr

Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge

Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge Aktiv und Gesund Sorgenfrei Erstklassig Servicestark Effizient und Flexibel dafür steht die BARMER! Gründungsforum 2009/2010 Region Göttingen Überlegen

Mehr

Soziale Absicherung. Rentenversicherung. ISK02t

Soziale Absicherung. Rentenversicherung. ISK02t Soziale Absicherung Rentenversicherung 1 ISK02t Die deutsche Sozialversicherung Gesetzliche Grundlagen Arbeitsförderung Krankenversicherung Unfallversicherung Pflegeversicherung Grundsicherung SGB III

Mehr

Rürup Rente auch Basis Rente genannt

Rürup Rente auch Basis Rente genannt Rürup Rente auch Basis Rente genannt Wer ist Bert Rürup? Am 01.01 1970 begann Bert seine Kariere bei der Sesamstraße Natürlich nicht. Also nochmal: Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert

Mehr

Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge

Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt eine monatliche Rente an Versicherte, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, ihren Beruf zu mehr als

Mehr

Die wichtigsten Privat-Versicherungen für junge Unternehmer/innen

Die wichtigsten Privat-Versicherungen für junge Unternehmer/innen IX. Versicherungen Versicherungen Die wichtigsten Privat-Versicherungen für junge Unternehmer/innen Krankenversicherung Wer vor er Selbständigkeit Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse war, kann freiwilliges

Mehr

Soziale Absicherung und Versicherungen

Soziale Absicherung und Versicherungen Sinn und Unsinn von Absicherungen? Häufige Situation Sinn und Unsinn von Absicherungen? Die Absicherung des eigenen Hab & Gutes und der eigenen Gesundheit und Arbeitskraft kann ein wichtiger Faktor im

Mehr

persönliche und betriebliche

persönliche und betriebliche Workshop op persönliche und betriebliche Absicherung Inhalte : Versicherungen für den Unternehmer (Person) Versicherungen für Arbeitnehmer Risikoabsicherung im Unternehmen * * * * * * * * * Altersvorsorge

Mehr

Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer

Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer Christiane Hochhut Rechtsanwältin und Mediatorin Fachanwältin für Arbeits und Sozialrecht Selbständig erwerbstätig Aufbruch zu neuen Ufern

Mehr

54.600,00 4.550,00 2.2 Bezugsgröße p.a. mtl. 2.135,00 2.100,00 2.3 Beitragssatz 2,8 % 2,8 % 2.4 Höchstbeitrag mtl. 151,20 127,40

54.600,00 4.550,00 2.2 Bezugsgröße p.a. mtl. 2.135,00 2.100,00 2.3 Beitragssatz 2,8 % 2,8 % 2.4 Höchstbeitrag mtl. 151,20 127,40 Sozialversicherungsdaten 2009 Nachfolgend finden Sie die ab dem 01.01.2009 geltenden Daten zu den Sozialversicherungszweigen Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung. Rentenversicherung

Mehr

Private und geschäftliche Versicherungen für Existenzgründer.

Private und geschäftliche Versicherungen für Existenzgründer. Private und geschäftliche Versicherungen für Existenzgründer. Mit diesem Vortrag begleiten Sie heute: Verkaufsdirektor Manfred Stücke Generalagent - Experte für Gewerbeversicherungen Themen Private Versicherungen

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss -

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss - Folie 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss - START Messe Essen 14. 16.09.2007 Torsten Schubert Helmut Kleinen - RD NRW - - G.I.B. NRW - Folie 2 Agenda Überblick Anlaufstellen

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Seite 1 Orientierungsveranstaltung Existenzgründung Unternehmenspräsentation Gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung Max Mustermann 30.06.2012 Ansprechpartner: Stefan Schirmer 05251.879779201 stefan.schirmer@ikk-classic.de

Mehr

Ingo Beyersdorf. SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund

Ingo Beyersdorf. SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund Ingo Beyersdorf SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund 0231 / 55 74 06-19 ingo.beyersdorf@signal-iduna.net Privatperson Geschäftsperson Sinn und Unsinn

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung Altersvorsorge

Berufsunfähigkeitsversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeitsversicherung Altersvorsorge Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird von den Verbraucherzentralen als eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt empfohlen. sollte so früh wie möglich

Mehr

Soziale Sicherung Solo-Selbstständiger. Soziale Absicherung von (Solo-) Selbstständigen. Selbstständige und ihre Gewerkschaft

Soziale Sicherung Solo-Selbstständiger. Soziale Absicherung von (Solo-) Selbstständigen. Selbstständige und ihre Gewerkschaft Soziale Sicherung Solo-r Soziale Absicherung von (Solo-) n Die Säulen der sozialen Sicherung Wie können / müssen sich absichern? Krankenversicherung (gesetzlich / privat) Pflegeversicherung Altersversorgung

Mehr

Die betriebliche Haftpflichtversicherung wird noch mal untergliedert in. Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht

Die betriebliche Haftpflichtversicherung wird noch mal untergliedert in. Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht Versicherungen 1. Betriebliche Absicherung Zu der betrieblichen Absicherung zählen diejenigen Versicherungen, die ausschließlich betriebliche Risiken absichern. Hierzu zählen: Betriebs-Haftpflichtversicherung

Mehr

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln?

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Checkliste 1 Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Erreichen Sie mit Ihrem Brutto Einkommen die Versicherungspflichtgrenze? (Jahres- Brutto-Einkommen von 52.200 Stand 2013) Haben Sie bereits

Mehr

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Barmenia Krankenversicherung a. G. Barmenia Lebensversicherung a. G. Bedarfsermittlung Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Wird Ihre Rente einmal reichen, um... Ihr

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II -

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II - Folie 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II - START Messe Essen 14. 16.09.2007 Herr Stein, Frau Schulz, Frau Breckle Helmut Kleinen - RD NRW - - G.I.B. NRW - Folie 2 Agenda Überblick Anlaufstellen

Mehr

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender?

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Studenten und Azubis können sich bei den Eltern kostenfrei mitversichern. Diese Policen sind empfehlenswert: Krankenversicherung, als

Mehr

Vorsorge und Absicherung für Selbständige

Vorsorge und Absicherung für Selbständige Vorsorge und Absicherung für Selbständige Christina Böker 04.12.2008 Christina Böker. Elke Weiskittel. GbR Inhalte Betriebsversicherungen Betriebshaftpflichtversicherungen Geschäftsinhaltsversicherungen

Mehr

Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun?

Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun? Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun? Staat sorgt sich um ( Solo )-Selbständige Versicherungspflicht? 37 Prozent der Soloselbständigen unter 1.100 Euro Einkommen im Alter Wirtschaftliche Schwierigkeiten

Mehr

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen!

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen! Deutsches Institut für Finanzberatung Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen! Checkliste meine Versicherungen Stand:..20 www.institut-finanzberatung.de 0 Meine Versicherungen im Überblick

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2. Arbeitslosenversicherung 5 2.1 Beitragsbemessungsgrenze (BBG) 5 2.2 Bezugsgröße 5 2.3 Beitragssatz 5 2.

Inhaltsverzeichnis. 2. Arbeitslosenversicherung 5 2.1 Beitragsbemessungsgrenze (BBG) 5 2.2 Bezugsgröße 5 2.3 Beitragssatz 5 2. Inhaltsverzeichnis Seite 1. Rentenversicherung/RV 4 1.1 Beitragsbemessungsgrenze (BBG) 4 1.2 Bezugsgröße 4 1.3 Beitragssatz 4 1.4 Geringfügigkeitsgrenze 4 1.5 Höchstbeitrag in der RV der Arbeiter und Angestellten

Mehr

Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet?

Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet? Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet? Thomas Lück Geschäftsführer Versorgungswerk der Handwerksbetriebe im Bereich der Kammer Hildesheim/Südniedersachsen e.v. Berufsunfähigkeit Risiko- Management

Mehr

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Helmut Kleinen Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Existenzgründung ein erfolgreicher Weg aus der Arbeitslosigkeit

Mehr

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Mit dem Wegfall der eigenen Arbeitskraft fehlt die Grundlage, sich selbst und seine Familie zu versorgen. Deshalb sollte eine Berufsunfähigkeitsabsicherung in keiner

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung Spezial

Berufsunfähigkeitsversicherung Spezial Berufsunfähigkeitsversicherung Spezial Gesetzliche Rentenversicherung Den Begriff der Berufsunfähigkeit kennen einige noch im Zusammenhang mit der gesetzlichen Rentenversicherung. Doch bereits seit dem

Mehr

Absicherung für Selbstständige Welche Vorsorge gibt es?

Absicherung für Selbstständige Welche Vorsorge gibt es? Absicherung für Selbstständige Welche Vorsorge gibt es? Existenzgründer Neugründungen nach Wirtschaftsbereichen (2014) 10 % 22 % 14 % 10 % 18 % 6 % 20 % Baugewerbe Handel, Instandhaltung und Reparatur

Mehr

SV-Rechengrößen in 2014 und 2013

SV-Rechengrößen in 2014 und 2013 SV-Rechengrößen in und Beitragssätze Krankenversicherung (allgemeiner ) ermäßigter pauschaler für geringfügig Beschäftigte in der Krankenversicherung 13. % 13. % Pflegeversicherung (ohne Sachsen) Pflegeversicherung

Mehr

Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2010

Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2010 KRANKENVERSICHERUNG KV 11 Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2010 Beitragsbemessungsgrenzen wie auch Bezugsgrößen sind zentrale Werte in der Sozialversicherung. Hieraus werden andere Größen

Mehr

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen September 2014 Liebe Leserinnen, liebe Leser, in diesen Wochen starten viele junge Leute in eine neue Lebensphase: Sie beginnen eine Berufsausbildung oder ein Studium und legen damit einen wichtigen Grundstein

Mehr

1. Der Bodenkundler als Unternehmer

1. Der Bodenkundler als Unternehmer 1. Der Bodenkundler als Unternehmer Absicherung Arbeitssicherung Versicherung Tom Daenell (Dipl.-Geogr.) Versicherungsfachmann IHK Organisationsleiter Debeka-Hochschulservice Ralf Fritz Versicherungsfachmann

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV versichert zu sein.

Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV versichert zu sein. Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Sehr gut, dann bei der SV versichert zu sein. Sparkassen-Finanzgruppe Sichern Sie mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Ihre Existenz ab. Ihr größtes Vermögen sind

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

Altersvorsorge - Kompendium

Altersvorsorge - Kompendium Altersvorsorge - Kompendium 2014 HonorarKonzept Drei Schichten der Altersvorsorge 3. Wertpapiere, z.b. Aktien, Investmentfonds Schicht - Kapitalanlageprodukte Kapitalbildende Lebens- u. Rentenversicherungen

Mehr

KurzInfo. Altersarmut bei Trainern, Berater, Dozenten und Coachs? Gefahr oder Gespenst? - Stand Januar 2015 -

KurzInfo. Altersarmut bei Trainern, Berater, Dozenten und Coachs? Gefahr oder Gespenst? - Stand Januar 2015 - KurzInfo Altersarmut bei Trainern, Berater, Dozenten und Coachs? Gefahr oder Gespenst? - Stand Januar 2015 - Edit Frater ef@trainerversorgung.de ef@trainerversorgung-ev.org Verantwortlich im BDVT: Gerd

Mehr

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung

Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Die Rürup-Rente als Baustein der privaten Altersvorsorge unter Berücksichtigung der rückwirkend ab 01.01.2006 verbesserten Günstigerprüfung Das neue Alterseinkünftegesetz Im Frühjahr 2002 hat das Bundesverfassungsgericht

Mehr

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung Persönliche Auswertung zur Altersversorgung wurde erstellt am 05.01.2015 für und Sabine Testkunde Worum geht es in Ihrer persönlichen Auswertung zur Altersversorgung Die Auswertung befasst sich, neben

Mehr

Stefan Albers Dipl.-Betriebswirt (DH) Versicherungsberater Rentenberater

Stefan Albers Dipl.-Betriebswirt (DH) Versicherungsberater Rentenberater Welche Risiken solltlen Sie versichern persönlich / betrieblich? Stefan Albers Dipl.-Betriebswirt (DH) Versicherungsberater Rentenberater - Präsident Bundesverband der Versicherungsberater e.v. - Forum

Mehr

Schutz im Doppelpack für Sie und Ihre Familie.

Schutz im Doppelpack für Sie und Ihre Familie. ds:ribu Die günstige Risikoversicherung kombiniert mit Berufsunfähigkeits-Versorgung Schutz im Doppelpack für Sie und Ihre Familie. Volle Rente schon bei 50%iger Berufsunfähigkeit Kapitalauszahlung im

Mehr

VERTRAGSANALYSE. Max Muster *11.06.1973. Frau Muster *19.01.1978. Minni Muster * 15.10.2004. Musterstr. 1. 11111 Musterstadt

VERTRAGSANALYSE. Max Muster *11.06.1973. Frau Muster *19.01.1978. Minni Muster * 15.10.2004. Musterstr. 1. 11111 Musterstadt VERTRAGSANALYSE Ma *11.06.1973 Frau *19.01.1978 Minni * 15.10.2004 str. 1 11111 stadt Kapitalbildung Sonstige Sparanlagen kurzfristiges Kapital mittelfristiges Kapital langfristige Kapital Girokonto VL

Mehr

Aktuelle Sozialversicherungswerte 2010

Aktuelle Sozialversicherungswerte 2010 Firmengeschäft informiert Nr. 1 Januar 2010 Aktuelle Sozialversicherungswerte 2010 1 Beitragsbemessungsgrenze in der Sozialversicherung für 2010 Die Beitragsbemessungsgrenzen in der Sozialversicherung

Mehr

Private und Geschäftliche Versicherungen

Private und Geschäftliche Versicherungen Ein Überblick Universität Paderborn 15.12.2009 Referenten: Regionaldirektor Thorsten Rolf (Dipl. Betriebswirt) Bezirksdirektor Markus Theis Thema des Flows TT.MM.JJJJ Seite 1 Wir möchten Ihnen heute einen

Mehr

Wonach richtet sich der Beitrag?

Wonach richtet sich der Beitrag? Sozialversicherungen = Pflichtversicherungen Krankenversicherung Krankheitskosten sowie der Verdienstausfall ab dem 42. Krankheitstag - nach dem Verdienst bis Beitragsbemessungsgrenze Der Beitrag zur gesetzlichen

Mehr

Richtig versichert viel Geld gespart Welche Versicherungen benötigen Gründer (nicht)?

Richtig versichert viel Geld gespart Welche Versicherungen benötigen Gründer (nicht)? Richtig versichert viel Geld gespart Welche Versicherungen benötigen Gründer (nicht)? Oktober 2014 1 Partnerschaft macht stark Wissen, worauf es ankommt Oktober 2014 2 Organisation l Gemeinnützige Organisation

Mehr

Das Lebensalter und der Versicherungsschutz in der Sozialversicherung

Das Lebensalter und der Versicherungsschutz in der Sozialversicherung Das Lebensalter und der Versicherungsschutz in der Sozialversicherung Dr. Martin Krasney 26. November 2007 1 Der Versicherungsschutz in den unterschiedlichen Lebensphasen in der : Gesetzlichen Krankenversicherung

Mehr

Sozialversicherungswerte 2012

Sozialversicherungswerte 2012 Sozialversicherungswerte 2012 Andre Blechschmidt Alte Straße 2 82431 Kochel am See Kontakt: Telefon: 08851/615432 Fax: 08851/615624 Mobil: 0176/63362090 E-Mail: info@versicherungsmakler-blechschmidt.de

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

Online-Test 2015 Sozialgesetzbücher - Nur für registrierte Teilnehmer -

Online-Test 2015 Sozialgesetzbücher - Nur für registrierte Teilnehmer - Online-Test 2015 Sozialgesetzbücher - Nur für registrierte Teilnehmer - SGB 01. In welchem Jahr wurde in Deutschland das erste Gesetz zur Sozialversicherung verabschiedet? a) 1883 b) 1919 c) 1927 d) 1949

Mehr

Existenzgründung und Versicherung(-en)

Existenzgründung und Versicherung(-en) Existenzgründung und Versicherung(-en) Markus Dreyer Rechtsanwalt Wilhelmshöher Allee 300 A 34131 Kassel E-Mail: md@anwaltskanzlei-dreyer.de Online: www.anwaltskanzlei-dreyer.de Warum Versicherungen? Man

Mehr

Gesetzliche und private Vorsorge

Gesetzliche und private Vorsorge Folie 1 von 6 Gesetzliche und private Vorsorge Die drei Säulen der Vorsorge Sozialversicherungen Individualversicherungen Vermögensbildung gesetzliche Krankenversicherung Pflegeversicherung Arbeitslosenversicherung

Mehr

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care!

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Unsere BU-Highlights Vorteile für Sie als Makler: Courtage auf 100% des vollen Bruttobeitrags auch bei der Einsteigeroption Volle Courtage für Risikozuschläge Courtage

Mehr

Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v.

Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v. Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v. Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen

Mehr

BU Verkauf für Könner

BU Verkauf für Könner BU Verkauf für Könner Das Risiko Berufsunfähigkeit Henning Schmidt Produktmanagement Gesetzliche Situation Erwerbsminderung Restleistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt! mindestens 6 Stunden

Mehr

Warum ist die Absicherung der Berufsunfähigkeit so wichtig?

Warum ist die Absicherung der Berufsunfähigkeit so wichtig? Page 1 of 4 Piusstraße 137 50931 Köln Telefon: +49 (0)221 57 37 200 Telefax: +49 (0)221 57 37 233 E-Mail: info@europa.de Internet: http://www.europa.de Standard-BUZ Top-BUZ BU-Rente Stichwortliste» Warum

Mehr

Die Handwerkerversicherung

Die Handwerkerversicherung Versicherung und Beitrag Die Handwerkerversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung Stand: 1. Januar 2013 Die Handwerkerversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung Selbständig tätige Gewerbetreibende,

Mehr

Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Gut, dann bei der SV versichert zu sein.

Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Gut, dann bei der SV versichert zu sein. Berufsunfähigkeit trifft jeden Vierten. Gut, dann bei der SV versichert zu sein. Sparkassen-Finanzgruppe Sichern Sie mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Ihre Existenz ab. Ihr größtes Vermögen sind nicht

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Versicherungen für Selbständige Welche brauche ich?

Versicherungen für Selbständige Welche brauche ich? Versicherungen für Selbständige Welche brauche ich? Diese existenziellen Risiken können Ihre gesamten Ersparnisse kosten Haftpflicht: a) privat und b) geschäftlich Berufsunfähigkeit * Krankheit * Pflegebedürftigkeit

Mehr

Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor.

Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor. Vorsorge Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor. SEHR GUT (1,4) Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung von AXA Im Test: 52 Berufsunfähigkeitsversicherungen

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

Versicherungen Die Deutsche Sozialversicherung sorgt in Deutschland für die soziale Sicherheit der Bürger und ist ein Kernelement des Sozialsystems. Das wichtigste Prinzip ist das Solidaritätsprinzip:

Mehr

Herzlich Willkommen zum Berufsstarter-Info. Info-Abend rzte

Herzlich Willkommen zum Berufsstarter-Info. Info-Abend rzte Herzlich Willkommen zum Berufsstarter-Info Info-Abend für r Tierärzte rzte 07.11.2008 Referent: Stefan Weitzl Agenda 1. Änderungen 2. Entgelt und Abzüge 3. Haftpflichtversicherung 4. Krankenversicherung

Mehr

Sozialversicherung Überblick

Sozialversicherung Überblick Folie 1 von 6 Sozialversicherung Überblick Merkmale der Sozialversicherung Arbeitnehmer (Arbeitslosen-, Renten-, Kranken-, Pflegeversicherung) Unternehmen (Unfallversicherung) Krankenversicherung: bei

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

Beck-Wirtschaftsberater: Die gesetzlichen Renten. Ihr Wegweiser durch das Rentenlabyrinth. Von Wilfried Hauptmann. Stand: 1.12.

Beck-Wirtschaftsberater: Die gesetzlichen Renten. Ihr Wegweiser durch das Rentenlabyrinth. Von Wilfried Hauptmann. Stand: 1.12. Beck-Wirtschaftsberater: Die gesetzlichen Renten Ihr Wegweiser durch das Rentenlabyrinth Von Wilfried Hauptmann Stand: 1.12.1993 Deutscher Taschenbuch Verlag I. Kapitel i Was muß ich wissen, wenn ich Versicherter

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern.

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. Schützen Sie frühzeitig Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft!

Mehr

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung BerufsUnfähigkeitsschutz bu-schutz arbeitskraft absichern Arbeitskraftabsicherung vermittlercheck Wo sind die Unterschiede pro Makler! Versicherungsmakler, -vertreter, -agent, -verkäufer, -berater und

Mehr

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit Modul 3 Wo bleibt mein Geld? Über den Umgang mit Finanzen Baustein: G6 Versicherungen Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Mehr

Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe. Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung. Diagramm Versicherung

Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe. Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung. Diagramm Versicherung Zielgruppen/Lebensphasen/Anlässe Thema: Sicherheit, Absicherung, Versicherung Diagramm Versicherung Kinder 0 6 Jahre 16 25 Jährige Ausbildungsbeginn Ende Ausbildung Studenten Ende Studium Erwachsene (25

Mehr

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung Altersvorsorge Gesetzliche Rentenversicherung Informationen zur gesetzlichen Rentenversicherungen bietet der Ratgeber der Verbraucherzentralen»Gesetzliche Rente«(siehe Seite 208). Die gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Verdrängtes Risiko Persönliche Arbeitskraft existenziell wichtig Das verlässliche Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit ist in der Regel die

Mehr

Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab.

Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab. Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab. Zurich Medizin Check Sie können für die bei Antragstellung

Mehr

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Düsseldorf, Juli 2003 Berufsunfähigkeit heute 1 Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr oder nur noch

Mehr

Soziale Absicherung erforderlich? Wichtige Informationen für den Existenzgründer

Soziale Absicherung erforderlich? Wichtige Informationen für den Existenzgründer Soziale Absicherung erforderlich? Wichtige Informationen für den Existenzgründer Informationen für Existenzgründer gesetzliche Krankenversicherung Besonderheiten der freiwilligen Versicherung Ermittlung

Mehr

Herzlich Willkommen. Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe

Herzlich Willkommen. Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe Herzlich Willkommen Referenten: Stephan Krause (Senior) & Bernd Krause (Junior) Unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler Der Fairsicherungsladen GmbH Kurfürstenstr. 1 76137 Karlsruhe www.derfairsicherungsladen.de

Mehr

Tag der Neuapprobierten Düsseldorf, 26. Januar 2013

Tag der Neuapprobierten Düsseldorf, 26. Januar 2013 Tag der Neuapprobierten Düsseldorf, 26. Januar 2013 Meine soziale Absicherung als PsychotherapeutIn Das Versorgungswerk der Aufbau und Angebote RA Marc Wittmann Justitiar NRW 1 Inhalt I. Berufsständische

Mehr

Anschluss der Mitglieder der OPK an das

Anschluss der Mitglieder der OPK an das Anschluss der Mitglieder der OPK an das Versorgungswerk der Informationsveranstaltungen der OPK Juni 2010 1 NRW 2010 Verfahrensablauf: 1. Entscheidung der Mitglieder der OPK für die Gründung eines Versorgungswerkes

Mehr

Alles was Sie über Altersvorsorge wissen müssen

Alles was Sie über Altersvorsorge wissen müssen Alles was Sie über Altersvorsorge wissen müssen Wozu bereits jetzt für später vorsorgen? Ist unsere Rente sicher? Diese Frage geistert immer wieder durch die Presse. Die Antworten darauf seitens der Politik

Mehr

Finanzieller Schutz der Angehörigen von Max Mustermann

Finanzieller Schutz der Angehörigen von Max Mustermann Absicherung der Arbeitskraft von Max Mustermann Unser wertvollstes Gut und wichtigstes Kapital ist unsere eigene Arbeitskraft. Die eigene Arbeitskraft sichert unser Einkommen und gewährleistet somit unseren

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

5. Braunschweiger Gründungswoche 2013

5. Braunschweiger Gründungswoche 2013 5. Braunschweiger Gründungswoche 2013 Seite 1 Absicherung der persönlichen und betrieblichen Risiken für Existenzgründerinnen Detlef Plate Versicherungsfachmann(BWV) Carsten Lohse Diplom Kaufmann (FH)

Mehr

Private Absicherung des Unternehmers/-in

Private Absicherung des Unternehmers/-in Private Absicherung des Unternehmers/-in Der Motor des Unternehmens sind Sie! Constanze Hintze Svea Kuschel + Kolleginnen Finanzberatung für Frauen, München München, den 15. November 2014 EXISTENZ 2013

Mehr

Lieber gesichert leben. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

Lieber gesichert leben. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Lieber gesichert leben Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung: die ideale Ergänzung für Ihre Altersvorsorge Was tun, wenn Ihre Arbeitskraft ausfällt? Haben Sie schon

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

2 Sozialrechtlich relevante Regelungen

2 Sozialrechtlich relevante Regelungen 2 Sozialrechtlich relevante Regelungen In diesem Abschnitt werden die wichtigsten sozialrechtlichen Regelungen für Selbständige und Arbeitnehmer im Vergleich zusammenfassend dargestellt, wie sie am 31.05.2012

Mehr