OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON AUSGABE 10 - Schützenfest

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 - AUSGABE 10 - Schützenfest. 2009 11.-13."

Transkript

1 - AUSGABE 10 - OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest Juli

2 Wir wünschen allen Schützenfestbegeisterten frohe und unvergessliche Festtage, besonders unserem Königspaar Ralf und Annette Larenz!! Maria-Regina Iskenius-Müller Bahnhofstraße Marsberg Tel.: Fax: Marsberg Westheimer Str. 34 Tel. ( ) Fax Christophorus Seniorenresidenzen GmbH Sonnentage im Herbst des Lebens In unseren Häusern in Brilon und Bestwig bieten wir Stationäre Pflege Kurzzeitpflege Betreutes Wohnen Wohngruppenkonzept speziell für dementiell veränderte Menschen Reparaturen Möbelfertigung Klaus Meyer Einzelanfertigungen Lackierservice Münzstraße Marsberg Obermarsberg Telefon: 0160/ k.meyer Shuttleservice vom Marktplatz < > Christophorushaus Brilon Haushaltsauflösungen bei Heimeinzug Wachkoma Pflege Probewohnen Pflegeberatung Brilon Gudenhagen Tel.: / Bestwig Velmede Tel.: / residenzen.de

3 Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste, liebe Schützenbrüder! Mit großer Freude und in Erwartung ihres unvergleichlichen und größten Heimatfestes fiebern die Schützenbrüder von St. Magnus ihrem Schützenfest entgegen. Am 2. Wochenende im Monat Juli ist es wieder soweit. Da, wo Brauchtum, Heimat, Tradition, christliche Werte und gemeinsames Erleben miteinander verschmelzen, da ist Schützenbruderschaft. Seien Sie unsere Gäste - und wir laden Sie ein, nicht nur zum Schützenfest zu kommen - sondern Schützenfest zu erleben! Gerade in dieser unruhigen Zeit und der wirtschaftlichen Schieflagen, da wo negative Schlagzeilen der nationalen und internationalen Medienwelt die Nachrichten beherrschen - besonders jetzt laden wir ein, um drei Tage gemeinsame Freude, soziale Kontakte und menschliche Wärme und Nähe zu erleben, sie zu erneuern und zu festigen. Mit Stolz blicken wir in diesem Jahr auf die 10. Ausgabe unserer Festzeitschrift ST. MAGNUS-KURIER. In diesem Jubiläumsjahr ist es uns eine Herzensangelegenheit hier in unserem St. Magnus-Kurier einmal den Schützenbrüdern, Redakteuren und Machern Dankeschön zu sagen für ihr großes Engagement, ihre Arbeit - um das über viele Jahre der Öffentlichkeit zu präsentieren, auf das wir mit Recht stolz sind. Ebenso gilt ein großes Dankeschön unseren Sponsoren, Freunden und Gönnern, die es erst mit ihrer Hilfe und Unterstützung ermöglichen, diesen - unseren St. Magnus-Kurier lebensfähig zu halten. Wir grüßen unser Königspaar Ralf und Annette Larenz, die Damen und Herren ihres Hofstaates, sowie unseren Vizekönig Bernd Rother und wünschen all unseren Gästen, sowie unseren Schützenbrüdern drei unbeschwerte Festtage bei Geselligkeit und Freude in angenehmer Atmosphäre. Liebe Schützenbrüder liebe Marsberger/innen und verehrte Festgäste! Bald ist es wieder soweit, es ist Schützenfestzeit. Da heißt es in jedem Falle, ab aufe Halle. Die Leute kommen von Nah und Fern, zu unserm schönen Feste gern. Drei Tage feiern wir dann hier, bei Tanz, Musik und Westheimer Bier. Wenn am 11. Juli unser Schützenfest gefeiert wird, beginnt für uns der Höhepunkt unserer Regentschaft. Viele schöne Stunden haben wir im Laufe des Jahres zusammen mit unserem Hofstaat schon erlebt. Wir möchten diese Jubiläumsausgabe ( 10. Kurier ) nutzen, um Danke zu sagen. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei unserem klasse Hofstaat. Wir hatten und haben sehr viel Spaß mit Euch! Aber auch ein Dank an alle, die uns das ganze Jahr über unterstützt und geholfen haben und uns mit Rat und Tat zur Seite standen. An alle, die an den Ausmärschen teilgenommen haben, ob am Schützenfestmontag, beim Stadtschützenfest in Giershagen oder in Hallenberg beim Kreisschützenfest. Alle diese Feste werden wir stets in guter Erinnerung behalten. Zuletzt sagen wir Danke für die festlich geschmückten Straßen und der Superstimmung aufe Halle, zu denen unsere Musiken ihr Bestes beitragen. Wir wünschen allen ein stimmungsvolles Fest 2009 bei schönem Wetter und unseren Nachfolgern viel Spaß und Freude. Es lohnt sich! Mit Schützengruß Euer Königspaar 2008/2009 Gerd Siedhoff Oberst Frank Bender Major Ralf und Annette 1

4 Samstag, 11. Juli Juli :00 Uhr Anböllern auf dem Tanzboden 17:30 Uhr Platzkonzert der Festmusik aus Brilon 18:00 Uhr Antreten am Kirchplatz, graue Hose, schwarze Jacke und Schützenkappe Marsch zum Schützenhof, Aufsetzen des Vogels und des Gecks Anschließend Konzert und Tanz Sonntag, 12. Juli Juli :15 Uhr Antreten der Kompanien an den Kompanielokalen, weiße Hose, schwarze Jacke, Kappe und Gewehr 09:45 Uhr Abmarsch vom Marktplatz zum Schützenhochamt 10:00 Uhr Schützenhochamt, anschließend Kirchenparade und Gefallenenehrung an der Josefskapelle 14:30 Uhr Antreten an den Kompanielokalen, Uniform wie am Morgen 15:00 Uhr Empfang des Königspaares, Festzug durch die Stadt mit Parade in der oberen Hauptstraße 17:00 Uhr Ehrungen der Jubilare und verdienter Schützen 18:00 Uhr Königstanz auf dem Schützenhof Anschließend Konzert und Tanz 22:00 Uhr Großer Zapfenstreich Antrittszeiten und Festfolge Montag, 13. Juli Juli :30 Uhr Antreten in der Casparistraße, graue Hose, schwarze Jacke, Kappe und Gewehr Marsch zur Schützenhalle und Schützenfrühstück (kostenlos für alle mitmarschierenden Schützen) 10:00 Uhr Vogelschießen, anschließend Proklamation des neuen Schützenkönigs und Vizekönigs 13:30 Uhr Wegbringen des neuen Königspaares und des neuen Vizekönigs 17:45 Uhr Antreten in der Casparistraße, weiße Hose, schwarze Jacke, Kappe und Gewehr 18:00 Uhr Empfang des neuen Königspaares und Festumzug durch die Stadt mit Parade in der oberen Hauptstraße Nach dem Königstanz Konzert und Tanz Die Festmusik stellen das Blasorchester Brilon und der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Niedermarsberg. Die Festzüge werden verstärkt durch den Musikverein Marsberg, Musikverein Erlinghausen und Spielmannszug Niedermarsberg e.v.. Festwirt ist Fleischermeister Frank Rasche aus Westheim mit seinem Team. Die Bevölkerung wird gebeten, die Häuser zu beflaggen. Es ist Ehrensache der aktiven Schützenbrüder, an den Ausmärschen teilzunehmen! Zum Schützenfest immer gut zu Fuß! Holz Tusche hat immer das Richtige! Innentüren Echtholz-, Feuchtraum-, Dekorpaneele, Massivholzverkleidungen Bodenbeläge in Echtholz, Kork, Linoleum, Laminatboden Großes Leistensortiment, Anstrichsysteme Leimholz-, Sperrholz-, Span-, Dekorplatten Alles zum Holzhausbau: BSH, KVH, OSB, Trockenbausysteme, Dämmstoffe Zuschnitt-, Lieferservice Wir wünschen allen Festteilnehmern schöne Schützenfesttage! Klaus Emmelmann Orthopädie-Schuhmacher- Meister Bahnhofstraße Marsberg Telefon Telefax HOLZ HOLZHANDEL HOLZIMPORT Marsberg Unterm Ohmberg 12 Tel. ( ) Fax Besuchen Sie uns auch im Internet: 2

5 Mitglieder: Damenkarte: Jugendliche: Gesamtkarte (ab 18 bis 64 Jahre) Euro 80,- Gesamtkarte Jugendliche (16 bis 17 Jahre) Euro 60,- Mitgliederteilkarte: Samstag und Montagmorgen je Euro 32,- Sonntag und Montagnachmittag je Euro 25,- Eintrittspreise Schützenfest Im Eintrittspreis sind die Getränke Bier, Cola, Fanta und Wasser enthalten. Gesamtkarte Euro 60,- Samstag Euro 25,- Sonntag, Montagmorgen und Montagnachmittag je Euro 20,- Je Abschnitt Euro 20,- Gäste (Männer): Samstag Euro 41,- Montagmorgen Euro 34,- Sonntag und Montagnachmittag je Euro 28,- Adressänderungen der Schützenbrüder werden an der Kasse entgegengenommen. Bäckerei Runte Inh.: Roman Gerlach Weist Marsberg Telefon Hauptstraße Marsberg Telefon Den Schützen, sowie allen Teilnehmern und Gästen des Schützenfestes wünschen wir ein fröhliches Fest! Mit einer Brille von Mit dem Einzug des Jahresbeitrages von derzeit (Mitglieder 30,- 1; Jugendliche 10,- 1) 1 bin ich einverstanden. brillen jurga Hauptstraße Marsberg landet Ihr immer einen Treffer! 3

6 Rückblick auf das Kaiserschießen 2008 Nach 15 Jahren fand im letzten Jahr wieder ein Kaiserschießen bei den Schützen von St. Magnus statt. Viele Zuschauer hatten sich am Schützenfestsamstag rund um die Vogelstange eingefunden, um mitzuerleben, wer von den anwesenden 29 ehemaligen Majestäten die Nachfolge des scheidenden Kaisers Ladi Karp antritt. Nach einem spannenden Schießen gelang es unserem Major Frank Bender schließlich im 10. Durchgang mit dem 107. Schuss den Vogel von der Stange zu holen. Oberst Gerd Siedhoff proklamierte unter Beifall den glücklichen und frischgebackenen Kaiser auf dem Tanzboden. Am Sonntag präsentierte sich unser Kaiser dann im Hochamt und Festzug mit der alten Königskette der Bruderschaft aus dem Jahre Schon jetzt fiebern wieder alle ehemaligen Könige (und sicher auch die, die es in den nächsten Jahren werden) dem Kaiserschießen 2018 entgegen, um einmal Kaiser der Schützenbruderschaft St. Magnus zu werden. Das sind ja schöne Aussichten! Auto Center Marsberg Bredelarer Straße Marsberg Fon Fax HENNING-REISEN Tel. ( ) ÜBER 50 JAHRE IN MARSBERG! Wir wünschen allen Schützen und Gästen ein schönes Schützenfest! Marsberg Bredelarer Str. 45 Telefon ( ) Fax Internet: Das Team vom Auto Center Marsberg bietet seinen Kunden allerhand. Neu- und Gebrauchtwagen Dienst- und Jahreswagen Fahrzeugreparatur, -wartung, -pflege Unfallreparatur täglich TÜV- und AU-Abnahmen Tag und Nacht Pannen- und Abschleppdienst moderner Showroom Probefahrten Hol- und Bringservice VW-, Audi- und Nutzfahrzeug- Fachwerkstatt kompetente Beratung in allen Fragen rund ums Auto DIN ISO 9002 zertifizierter Betrieb Finanzierungs- und Leasingangebote Top-Kundendienst EURO MOBIL - Rent a car Gärtnerei ZEPPENFELD Den Schützen wünschen wir ein klares Auge, eine ruhige Hand und etwas Glück. Allen Teilnehmern und Gästen des Schützenfestes in Niedermarsberg wünschen wir ein fröhliches Fest Marsberg Am Friedhof, Dionysiusstraße 19 Tel

7 Osterfeuer der Kompanie Jittenberg Am Karsamstag veranstaltete die Kompanie Jittenberg nun schon zum fünften mal ein Osterfeuer auf dem Gelände der Bauschuttdeponie/Steinbruch Blome. Für die Bereitstellung des Geländes bedankt sich der Kompanievorstand sehr herzlich bei den Hausherren Marie-Luise und Heiner Schröder. Das Gelände dort hat sich als idealer Standort erwiesen. Auf der einen Seite ist die mit schwerem Gerät freigeschobene Fläche aus feuertechnischer Sicht sehr sicher. Andererseits bieten die, die Feuerstelle umrandenden Kieshalden tolle Möglichkeiten zum Spielen und Toben für die Kinder. Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Die Bewirtung übernahm der Kompanienachwuchs. Eine Außenveranstaltung unter freiem Himmel zu dieser frühen Jahreszeit birgt sicherlich ein großes Wetter-Risiko. Insbesondere im letzten Jahr war warme Kleidung unverzichtbar. In diesem Jahr stimmten jedoch die Rahmenbedingungen, so dass wieder geschätzte 150 Besucher die romantische Stimmung des abbrennenden Feuers genossen haben. Schon jetzt steht fest, dass im nächsten Jahr wieder ein Osterfeuer veranstaltet wird. Der Vorstand der Kompanie Jittenberg hofft, bei hoffentlich gutem Wetter wieder viele Osterfeuerfreunde begrüßen zu können. Weitemühle Schützenausstattung - Neuer stellvertretender Hauptmann: Daniel Legge - Neuer Offizier: Klaus Bunse Bitte bereits jetzt den Termin des kommenden Kompaniefestes, dass erstmalig wieder in der Anglerhütte am Beuststollen am 19. September 2009 ab Uhr stattfinden wird, vormerken. Neben den, durch den hiesigen Fachhandel angebotenen Uniformbestandteilen (graue Hose, weiße Hose, weißes Hemd, Schützenmütze, schwarzem Sakko und schwarzen Schuhen), können über die jeweiligen Hauptleute der Kompanien folgende weitere Ausstattungen und Accessoires erworben werden: - Holzgewehre - Kompanie-Anstecknadeln - blaue Polo-Hemden (mit Bestickung St. Magnus ) - graue Krawatten mit Schützenemblem - Ärmelabzeichen St. Magnus Das blaue Polo-Hemd kann am Stangenabend und Montagmorgen von den Schützen alternativ getragen werden. Sollte sich während des Schützenfestes noch der eine oder andere Bedarfsfall ergeben, ist das Kassenpersonal wenn möglich behilflich. Fahnen der Bruderschaft sind beim Oberst erhältlich. Wir wünschen unserem Königspaar Ralf & Annette mit ihrem Hofstaat und allen Schützenfestbegeisterten schöne und harmonische Feiertage! Inhaber: Silvia Zeitler Trift Marsberg Telefon: Telefax: Sonntagmittag: Großes Schützenbuffett Diverse warme Mittagsgerichte, natürlich mit dem traditionellen Sauerbraten 15,00 2 Natürlich ist bei gutem Wetter unser Biergarten geöffnet! Kompanielokal der Kompanie Vor dem Tore 5

8 Kinderschützenfest am Wochen vor dem Schützenfest der Großen fand auch in diesem Jahr wieder das Kinderschützenfest statt. Pünktlich um Uhr am Samstag setzte sich der Festzug mit dem stolzen Kinderkönigspaar Jan Meschede und Lena Schröder mit Vizekönigin Susanna Ising unter den Klängen des Spielmannszuges der freiwilligen Feuerwehr in Bewegung. Da der Himmel nicht ganz so blau strahlte, wurde die ursprüngliche Route etwas abgekürzt, doch auf Höhe des Rathauses musste dennoch eine kleine Zwangspause eingelegt werden, da der Himmel kurzzeitig seine Schleusen öffnete. So trafen dann aber alle Beteiligten trocken bei Sonnenschein auf der Halle ein. Bei Kaffee und Kuchen wurde am Königstisch ausgiebig gefeiert und gelacht. Neben dem Riesenkicker, der Torwand und der Moorhuhnwurfbude konnten sich die Kleinen schminken lassen oder auf der Hüpfburg austoben. Gespannt wurde die Durchsage zur Anmeldung zum Bobby-Car- Rennen erwartet. Mit großer Begeisterung und heißen Reifen bretterten die Bobbys samt Fahrer entlang der Gummireifen in die Strohballen. In drei Altersklassen wurden hier stolze Sieger ermittelt. Zur Belohnung gab es ein kühles Eis für alle. Zum Höhepunkt ihrer Regentschaft spielten der Spielmannszug gemeinsam mit dem Musikverein Marsberg den Amtsträgern und deren Hofstaat ein Ständchen, das von einem Meer von blau-weißen Fähnchen bejubelt wurde. Um Uhr hieß es dann Abschied nehmen von der Königskette. Mit einem lauten Applaus wurde das Kinderkönigspaar verabschiedet und das Vogelschießen für alle freigegeben. Überraschend zeigten sich die Schützenschwestern hier in der Überzahl. Franziska Hansmann konnte den Vogel nach einem spannenden Schießen zu Fall bringen. Als König erkor sie sich Adrian Ising. Vizekönig wurde Jan Ermisch. WOHN, GEWERBE, INDUSTRIEBAU LADENBAU WERTGUTACHTEN ENERGIEAUSWEIS ETC. E HausgemachteTorten auch zum Mitnehmen Kleine Snacks Tägl. wechselndes Mittagsgericht Café Bistro Magnus Hauptstraße Marsberg Telefon Jeden Sonn. und Feiertag Brunch Alle Jahre wieder zum Schützenfest traditioneller Sauerbraten mit Klößen und Rotkohl Für private Feiern nutzen Sie unseren Buffet Service 6

9 Kinderschützenfest am Nach der Proklamation wurden die neuen Majestäten von ihrem Volk gebührend gefeiert. Gegen 18.00h neigte sich das Kinderschützenfest leider wieder dem Ende zu. Auto-Reifen-Center Kazimirowicz AU TÜV DEKRA täglich! Inspektionen aller Fabrikate Leihwagen PKW/LLKW Unfallschäden Kfz-Meisterbetrieb Reifenservice Klima-Service + Desinfektion Marsberg Bredelarer Straße 27 Telefon (02992) sen. jun Dachdeckermeister Bedachungen - Isolierbau - Blitzableiterbau Westheimer Str Marsberg - Tel Fax E. Engemann - Wallmeier Bülberg Marsberg Tel PRO FORMA GmbH Wir wünschen allen viel Spaß beim Schützenfest und den Schützen eine gute»kondition«! 7

10 Wirtschaftsausschuss Die Geschicke des Wirtschaftsausschusses liegen schon seit mehreren Jahren in den Händen von Wolfgang Bartoldus und Daniel Legge. Da dieser Ausschuss in der heutigen Zeit ein so breit gefächertes Spektrum an Aufgaben hat, sind es nicht nur die oben genannten Offiziere, sondern auch ein paar sehr wenige Freiwillige, die sich dieser Herausforderung stellen. Diesen Umfang an Arbeiten, wie Erstellen eines Einsatzkalenders, organisieren von Materialien, Aufbau-, Deko- sowie Reinigungstermine abzustimmen, Planung von Festlichkeiten, Preisfestlegungen, Personalfragen, Kosteneinsparung etc. hier einzeln aufzulisten und zu beschreiben, sprengt sicherlich den Rahmen. Aber, um es einmal ganz einfach auszudrücken, geht es nur um zwei grundlegende Dinge: 1. Veranstaltungen für jedermann anzubieten, d.h. möglichst viele Veranstaltungen für alle Bürger dieser Stadt durchzuführen. Die Bruderschaft bietet unter anderem Tanzkurse, Erste Hilfe Kurse für Babys und Kinder, diverse Tanzveranstaltungen und Discofeten, das Maikonzert und den Tanz in den Mai an. Wir geben aber auch anderen Veranstaltern, Vereinen und Institutionen Hilfestellungen für eigene Veranstaltungen und bieten ein Rundum-Sorglos-Paket an. Sollten Sie mal eine Veranstaltung o.ä. planen und durchführen wollen, stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite und ermöglichen Ihnen mit unserer Erfahrung einen reibungslosen Ablauf Ihrer Festlichkeit. 2. Überschüsse erwirtschaften. Die Hauptaufgabe dieses Ausschusses ist es, Geld durch Veranstaltungen zu erwirtschaften, um das weitere Bestehen unsere Bruderschaft und unserer Liegenschaften (Schützenhalle und Josefskeller) zu garantieren. Da es in der heutigen Zeit nicht einfach ist, so eine große Bruderschaft wie die unsere zu unterhalten, man siehe nur die gestiegenen Ausgaben an Energie, GEMA und sonstige Abgaben, sind wir immer bemüht, unsere Veranstaltungen zu optimieren und neue anzubieten. Wir stehen nur immer wieder vor dem Problem, dass zu wenig Schützenbrüder und deren Familien sowie die Bürger -also Sie verehrte Leser- an diesen von uns angebotenen Feiern und Kursen teilnehmen. Es ist sicher auch nicht einfach in der heutigen Zeit, wo sich viele von uns am Wochenende überlegen müssen, zu welcher der vielen Veranstaltungen gehe ich denn überhaupt hin, die Zeit zu finden, um ein solches Angebot wahrzunehmen. Doch viele waren z.b. überrascht, die nach Jahren mal wieder zu der diesjährigen Prunksitzung kamen, wie gut diese doch war und sich daher auf die Nächste freuen und ankündigten, dass sie auf jeden Fall jetzt öfters mal auf die Halle gehen. Vielleicht hat ja der Eine oder Andere nach diesen Zeilen Zeit und Lust bekommen, uns bei dieser Arbeit zu unterstützen, egal ob er mit anpackt, Ideen für Neues einbringt oder einfach mal vorbeischaut. Wir würden uns freuen! Mit Schützengruß W. Bartoldus und D. Legge 8

11 10 Jahre Magnus Kurier St.-Magnus-Kurier - AUSGABE AUSGABE 3 - OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest Juli OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest Juli OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest Juli Ein Jahrzehnt ist herum und es erscheint die 10. Ausgabe unserer Festzeitschrift. Zeit für ein kleines Resümee: Im Jahre 1999 waren es zwei Offiziere, die der Kurierlosen Zeit ein Ende setzten. Bernd Schulte und der verstorbene Klaus-Jürgen Pieper entschlossen sich, etwas gegen die mangelnde Beachtung durch die Medien zu unternehmen. Diese vernachlässigten die Berichterstattungen über unsere Bruderschaften in den 90. Jahren des letzten Jahrhunderts. Während Fußball, Tennis und andere Sportarten die Zeilen füllten, war das Schützenwesen nahezu völlig außen vor. Zwar zeigte man die Bilder der Könige, aber sonst fand Schützenwesen in beiden Zeitungen nicht statt. Eine zeigte lediglich die Bilder aller Schützenkönige der Stadt und des Stadtschützenkönigs nach der Schützenfestsaison zusammen auf einer Doppelseite. Dazu die Überschrift: Die diesjährigen Schützenkönige. Keine Vorberichte, keine Nachschau, keine Berichte zu sonstigen Ereignissen und Initiativen. Kurz formuliert: Schützenwesen fand zeitungsmäßig nicht statt. Bernd Schulte, damals gerade neu gewählter Offizier und amtierender König der Bruderschaft, war dies ein Dorn im Auge. Nach einem kurzen Gespräch mit Klaus-Jürgen Pieper kümmerte er sich um Inserenten und Klaus-Jürgen um die Textbeiträge. Im Laufe der Jahre wechselten zwar die Mitglieder der Redaktion, das Prinzip aber blieb. Auch weiterhin wird der Leser kostenlos über Ereignisse und Vereinsgeschehen informiert. Wir, die aktuellen Redaktionsmitglieder, wollen dafür Sorge tragen, dass unsere Leser auch weiterhin kostenlos über die wichtigsten Geschehnisse in dem Vereinsleben der Bruderschaft und der Schützengeschichte informiert werden. Unser Dank gilt vor allem den Unternehmen und Selbstständigen, die durch ihre Anzeigen in unserer Festzeitschrift dazu beitrugen und beitragen, diese Zeitung jedes Jahr erstellen zu können. Wir wünschen allen unseren Lesern ein schönes Schützenfest AUSGABE AUSGABE AUSGABE 8 - OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest Juli OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest Juli OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest Juli - AUSGABE 4 - OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 AUSGABE 5 OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON AUSGABE 6 - OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON AUSGABE 7 - OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest Juli Schützenfest Juli Schützenfest Juli Schützenfest Juli 9

12 Sonntag 2008 Schützenbruderschaft St. Magnus, Niedermarsberg 10

13 Montag

14 Jubilare der Schützenbruderschaft 25 Jahre 1984 Etienne und Martina Wilmots Vizekönig Stefan Wegener Major Ferdinand Mönighoff wird von Schriftführer Willi Bender abgelöst. Neuer Schriftführer wurde Reinhard Fiege. Das Böllern wurde aus Sicherheitsgründen vom Bilsteinturm auf das Gelände des Steinbruchs Blome verlegt. 40 Jahre 1969 Günter (verst.) und Inge Drewes Vizekönig Karl-Ludwig Gerlach (verst.) Der Kassierer Paul Kloke, nach 12 Jahren, und der Adjutant Peter Loyen, nach 14 Jahren, gaben ihre Posten an Günter Schmidt (Kassierer) und Heinz Schröder (Adjutant) weiter. Der Vorstand trat dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bei und übernahm, federführend unter Josef Roland, die Organisation des Volkstrauertages. 50 Jahre 1959 Heinrich Heer (verst.) und Franziska Tuschen geb. Thein (verst.) Vizekönig Karl-Heinz Nieder 1. Hauptmann wurde Eberhard Engelbertz und 2. Hauptmann wurde Alfons Tegethoff. Das Schützenfest begann wegen eines Unwetters mit Verspätung und beim Aufsetzen des Vogels brach die Vogelstange. Trotz dieser Vorzeichen war es ein schönes Schützenfest. 60 Jahre 1949 Willi Heer (verst.) und Gertrud Drewes (verst.) Vizekönig Johann Blome (verst.) Die Bruderschaft spendet 100 DM für den zerstörten Paderborner Dom. Die Freibierregelung wurde wieder eingeführt. Wer am Sonntag und Montagnachmittag mitmarschierte, bekam 0,50 DM Mitgliedsbeitrag erstattet. Kinder unter 14 Jahren haben keinen Zutritt zum Schützenfest. Für den erkrankten Fritz Hammerschmidt übernahm August Heer das Amt des Schriftführers. Die Generalversammlung musste bei der Militärregierung und der Polizei angemeldet werden. Froh Schützenfesttage wünscht Planung Anfertigung Einbau einrichtungen Innenausbau Tischlerei Büromöbel Küchen Schiebetürschranksysteme Möbelwerkstätten Marsberg Dütlingstalweg 4 Tel / Fax / einrichtungen.de einrichtungen.de 12

15 Die neue Wirtin Nachdem das Deutsche Haus unter Familie Schröder Ende Juli 2008 die Türen schloss, dauerte es leider sehr lange, bis sich endlich eine neue Lösung für Marsbergs größtes Vereinsheim ergab. Da sich für die Westheimer Brauerei als Besitzer der Lokalität kein Frank Seit über 25 Jahren Festwirt der Schützenbruderschaft St. Magnus! Qualität und Frische aus Ihrem Fleischereifachgeschäft! neuer Pächter anbot, nahm man das Ruder selber in die Hand. Mit Barbara Bielefeld fand man brauereiintern jemanden, der die Leitung der Gaststätte übernahm. Als gebürtige Marsbergerin ist sie vielen Schützenbrüdern keine Unbekannte. Die gelernte Hotelfachfrau ist 42 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei Töchtern. Sie leitete in der Brauerei Führungen durch das Unternehmen und bewirtete anschließend die Gäste in der Westheimer Braustube. Unterstützt wird sie von Gabi Düllmann, die ebenfalls mit Leib und Seele dabei ist. Beide Damen lernten sich während ihrer Tätigkeit für das Gasthaus Degenhardt in Westheim kennen und arbeiten sehr Gabi Düllmann und Barbara Bielefeld gerne zusammen. Für jede Art von Veranstaltungen werden Räumlichkeiten und Service angeboten. Wir Schützenbrüder freuen uns, unser Vereinslokal (Bruderschaftslokal) wieder nutzen zu können und wünschen den beiden Damen viel Glück und Erfolg. Jederzeit Sicherheit Feuerlöscher Wir wünschen dem Königspaar, allen Schützenbrüdern und Festteilnehmern ein sonniges und stimmungsvolles Schützenfest! GLORIA Beratung Service und Verkauf Gloria - Feuerschutz Franz-Georg Hundt Schlesierstraße Marsberg Tel Marsberg Bredelarer Str. 8 (B7) Telefon ( ) Telefax ( )

16 Jugendarbeit in unserer Bruderschaft Die Jugendvertreter stellen sich vor: Am 09. Januar diesen Jahres, wurden wir, Florian Buchheister und Hubertus Zeppenfeld jun., in einer Sitzung der Jungschützen unserer Bruderschaft als Jugendvertreter gewählt. Wir haben nun die Aufgabe, die Jungschützen zu organisieren, Treffen einzuberufen und Veranstaltungen zu planen, um so die Jugend besser in den Verein einzubringen. Daher nehmen wir auch an den Gesamtvorstandssitzungen teil. Die bisherige Bilanz unserer Arbeit kann sich durchaus sehen lassen. Regelmäßig findet ein Jungschützenstammtisch in unserem Vereinslokal statt. Hier können wir Jungschützen uns beraten, Ideen austauschen und/oder einfach nur gemütlich beisammen sitzen. Veranstaltungen wie z.b. Pokalschießen, Wanderungen etc. finanzieren wir aus Spenden und Eigenmitteln. Förderer der Jugendarbeit sind herzlich willkommen. Wir hoffen und glauben, dass unsere bisherige Arbeit ein großer Schritt in Richtung Zukunft der Bruderschaft ist, auf den noch viele weitere Schritte folgen sollen und werden. Wir wünschen den Marsberger Schützen und allen Gästen schöne, harmonische Festtage! Gansauweg Marsberg Telefon Telefax Dem Königspaar, allen Schützen und Gästen wünsche ich ein sonniges und fröhliches Schützenfest in Marsberg. 362 Tage im Jahr ohne Schützenfest! Sanne s Kreativhaus Dekoratives Besinnliches Geschenkartikel Susanne Kappe Marsberg, Casparistraße 5 (Am Kirchplatz) Telefon Geschäftszeiten Mo., Mi. bis Fr.: von bis Uhr und von bis Uhr Dienstags geschlossen Jeden 1. Samstag im Monat von bis Uhr Zum Glück gibt s Spiekers Corner Westheimer Straße Marsberg Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag ab Uhr Kneipe, Musik, Billard, Küche 14

17 Jungschützenschießen Am 20. Juni fand das 2. Jungschützenschießen der Bruderschaft statt. Gegen 18:30 Uhr marschierten die Jungschützen unter die Vogelstange, wo Oberst Gerd Siedhoff den scheidenden Jungschützenkönig Tobias Kleffner verabschiedete. Nach dem Ehrenschuss wurde der Schießstand freigegeben. Über 20 Jungschützen lieferten sich ein einstündiges Feuergefecht. Dann stand der neue Jungschützenkönig fest: Tim Anlage. Der 17 jährige Gymnasiast gehört der Kompanie Weitemühle an. Die Proklamation fand auf dem Tanzboden statt. Hier erhielt Tim die Jungkönigskette. Im Anschluss wurde, mit den Gästen aus Essentho und Giershagen, die große Jungschützenparty bis Dem Königspaar sowie allen Schützenbrüdern und Festbesuchern wünschen wir ein frohes und geselliges Fest! in die Morgenstunden gefeiert. Der große Zuspruch und wachsende Mitgliederahlen der Jungschützen zeigen auf, dass diese Veranstaltung Zukunft hat und nicht mehr aus dem Terminkalender der St. Magnus Schützen weg zudenken ist. Engelhard Stahl Inh. MARCUS ZELDER GmbH SCHERFEDE Kasseler Tor Warburg Telefon ( ) MARSBERG Mühlenstraße Marsberg Telefon ( ) Kundendienst ist unsere Stärke St.-Marien-Hospital Marsberg Eine Einrichtung des Barmherzige Brüder Trier e.v. Wir wünschen allen Marsberger Bürgern und Gästen ein schönes Schützenfest und den Schützen ein sicheres Auge und eine ruhige Hand! H. Lake K. Niggemann S. Rörig U. Pannewick Hausoberer Pflegedirektor Kaufm. Direktor Ärztl. Direktor Marsberg Marienstraße 2 Tel

18 Baumaßnahmen und kein Ende... Was Du ererbt von Deinen Vätern, erhalt es um es zu besitzen. Baumaßnahmen und kein Ende... Verpflichtung der Generationen in der Vergangenheit und für die Zukunft Teil III Wenn es am Samstag des 11. Juli pünktlich um Uhr die Kanonenböller kundtun, dann ist Schützenfest bei den Schützenbrüdern von St. Magnus. Spätestens jetzt in dieser Stunde werden wir unseren Schützenbrüdern, Besuchern und Gästen einen baulich veränderten Eingangsbereich präsentieren können. Wie schon auf der vergangenen Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Magnus angekündigt, hat die Baumaßnahme, die am 14. Mai 2009 begonnen wurde, in den vergangenen Tagen ihren Abschluss gefunden. Zum diesjährigen Fest können die St. Magnus Schützenbrüder ihren Gästen einen völlig neugestalteten Eingangsbereich vorstellen. Die ehemalige Eingangstür seitlich versetzt und neu konzipiert, bietet dem Auge des Besuchers nach dem Betreten ein imposantes und attraktives Foyer an. Der neue Eingangsbereich strahlt mit seiner dekorativen Beleuchtung sowie seiner hellen Decken- und Wandfarbe ein freundliches und einladendes Ambiente aus. Ein Dankeschön an alle Helfer, die in den vergangenen Wochen mit großem Fleiß und persönlichem Einsatz mit dazu beigetragen haben, eine völlig neue Räumlichkeit als attraktive Visitenkarte unseren Gästen bieten zu können. Vorausgegangen waren bei der Planung dieser Baumaßnahme Überlegungen, Kötterhagen Marsberg Tel./Fax Jeden Tag ein bisschen besser. Präsentkörbe ein schönes Schützenfest in Marsberg! Für Feiern, Jubiläen, Geburtstage usw. stellen wir Ihnen gerne alles nach Ihren Wünschen zusammen. Wir wünschen allen Schützen und Festgästen 16

19 Baumaßnahmen und kein Ende... mit der Verlegung des Eingangsbereiches die Treppe, die bis dato zum Eingang führte, zu entfernen. Priorität bei Planung und Ausführung hatte bei den Verantwortlichen der Gedanke, einen nicht zu unterschätzenden Unfallschwerpunkt zu beseitigen und mit dem Entfernen dieser Gefahrenstelle ein etwaiges Verletzungspotential von unseren Besuchern fernzuhalten. Die gärtnerische Neugestaltung das Auftragen von Mutterboden und die Bepflanzung des ehemaligen Treppenaufganges passt sich der bereits vorhandenen bepflanzten Hanglage an und integriert sich als Gesamteindruck dem Betrachter als eine Einheit. Desweiteren befinden wir uns z. Zt. In der Planungs- und Genehmigungsphase, zu unserer noch erheblich umfangreicheren Baumaßnahme nämlich den Neubzw. Umbau der Toilettenanlage im Josefskeller. Die bauliche Umsetzung des Ganzen soll spätestens Anfang August beginnen. Mit der Hilfe und Unterstützung vieler Schützenbrüder, die mir im Vorfeld schon ihre Bereitschaft bekundet haben, tatkräftig mit dabei zu sein, hoffen wir, den vorhandenen finanziellen Spielraum einhalten zu können. Das, was am Ende des Jahres beendet und fertiggestellt sein soll, nämlich eine den heutigen Ansprüchen und dem Standard entsprechende Hygiene-einrichtung, möchten wir unseren Gästen, Besuchern und Schützenbrüdern dann anbieten können. Mit der im vergangenen Jahr begonnenen Neugestaltung des Kassenbereiches, mit dem völlig neu konzipierten Eingangsbereich, haben wir ein einladendes und freundliches Ambiente geschaffen, welches sich in einer ebenso entsprechenden Hygieneeinrichtung fortsetzen wird. Somit sind die Voraussetzungen gegeben, den Anforderungen wie heißt es so schön an den heutigen Markt auch gerecht zu werden. Weitere mittel- und langfristige bauliche Ziele und Erneuerungen werden Heizung, Be- und Entlüftung, sowie eine variabel zu gestaltende Größeneinteilung des Raumangebotes des Josefskellers sein. Das alles zu rea-lisieren bedarf der Unterstützung, Mithilfe und Solidarität eines jeden Schützenbruders und eines jeden, der uns verbunden ist. Wir werden den Kurs unseres großen und stolzen Schiffes St. Magnus so ausrichten, dass heutige und auch künftige Generationen von Schützenbrüdern dort oben eine Heimat haben. Was Du ererbt von Deinen Vätern Wir stellen uns diesem jeden Tag. HEUTE und auch MORGEN. Gerhard Siedhoff Oberst 17

20 Die Königsoffiziere Terminkalender 2009 Niemand kennt mehr ihre genaue Entstehungsgeschichte. In früherer Zeit wurden sie Des Königs Offiziere genannt. Sie waren gestern wie heute die Elite des jeweiligen Vereins oder einer Bruderschaft. Die Königsoffiziere hatten damals mehrere Aufgaben zu erfüllen: 1. Schutz des Königs 2. Schutz der Königin 3.In angemessener Weise um das korrekte Tragen der Königsuniform sowie des Königssilbers zu sorgen. Darüber hinaus kümmerten sie sich um Botengänge und Besorgungen (Getränke, Blumensträuße etc.), damit das Königspaar sich seinen Aufgaben und Pflichten widmen konnte. In würdevoller Weise erläuterten die Königsoffiziere dem Königspaar die Abfolge der jeweiligen Veranstaltung und gaben diesem notwendige Hinweise, wenn beispielsweise eine Hochausbringung oder ein Gruß erforderlich war. Auch die Namen einiger Gratulanten wurden bei Bedarf souffliert. Sie hatten unaufgefordert zu überprüfen, ob dem Anlass entsprechend alle erforderlichen Vorkehrungen (Essen, Dekoration, Fotograf, Ordonanzen, Blumensträuße, Vasen etc.) getroffen waren. Die Offiziere wiesen gegebenenfalls das Königspaar dezent auf Verbesserungsmöglichkeiten hin. Nahezu alle diese Aufgaben sind zwischenzeitlich in die Zuständigkeit des Adjutanten und seines Stellvertreters übergegangen. Heutzutage haben die Königsoffiziere hauptsächlich die repräsentative Aufgabe, König mit Königin und Juli Schützenfest August Stadtschützenfest in Obermarsberg 22. August Haldenfest der Kompanie Jittenberg 23. August Magnusprozession 19. September Kompaniefest der K. Weitemühle in der Anglerhütte (Beuststollen) 15. November Volkstrauertag November Weihnachtsmarkt 05. Dezember Seniorennachmittag Wir wünschen den Marsberger Schützen und allen Gästen viel Spaß beim Marsberger Schützenfest! Ihr Hofstaat im Festzug flankierend zu begleiten. Fazit: Die Königsoffiziere stehen dem Regentenpaar bei allen Anlässen zur Seite. Die derzeitigen Königsoffiziere unserer Bruderschaft: Wolfgang Bartoldus, Klaus Fischer, Elmar Matthäus und Harald Schmidt Landgasthof Mücke Stobkeweg Marsberg Telefon Telefax

OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 - AUSGABE 8 - Schützenfest. 07.-09.

OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 - AUSGABE 8 - Schützenfest. 07.-09. - AUSGABE 8 - OFFIZIELLES FESTMAGAZIN DER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT ST.-MAGNUS E.V. ZU NIEDERMARSBERG VON 1843 Schützenfest 2007 07.-09. Juli Die Betriebsleitungen und Werkleitungen der Marsberger LWL-Einrichtungen

Mehr

BUNSE. Marsbergs. D e r er B i e 569,- Roman Gerlach. Landgasthof. Amilo Pa2510 Familie Buse. Qualität aus eigener, handwerklicher Herstellung!

BUNSE. Marsbergs. D e r er B i e 569,- Roman Gerlach. Landgasthof. Amilo Pa2510 Familie Buse. Qualität aus eigener, handwerklicher Herstellung! Landgasthof Hauptstraße 50 34431 Marsberg Kohlbettstr. 3, 34431 Marsberg-Obermarsberg, Tel. (0 29 92) 21 83 im paß be Viel Sützenfest! Sch - CPU: AMD Turion 64 X2 Mobile Dual Cora 2GHz - 15,4 TFT Display

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden! Die Feldpostille Ausgabe1/12 Mitteilungsblatt der Kameradschaft vom Edelweiß Ortsverband Graz www. kameradschaftedelweiss.at e-post: graz@kameradschaftedelweiss.at ZVR-Zahl733312717 Liebe Kameradinnen

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe

Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe Ohne Sekretärin läuft nichts! Die 7 besten Musterbriefe www.sekada-daily.de SekretärinnenBriefeManager Terminbestätigung Besuch bei Kundin zu Hause Sekretärin Kundin Babenhausener Str. 12, 33353 Bielefeld

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

Familienorientierte Projekte

Familienorientierte Projekte Familienorientierte Projekte Caritaskonferenz Allagen / Niederbergheim Aktion Patenschaft in unserer Gemeinde Vor ca. drei Jahren wurde o.g. Aktion von der Caritaskonferenz begonnen. Hintergrund waren

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Wir bringen Bewegung in Ihr Leben! GM Company

Wir bringen Bewegung in Ihr Leben! GM Company Wir bringen Bewegung in Ihr Leben! GM Company Moderner Familienbetrieb mit Tradition Service gehört bei uns zur Grundausstattung. Seit mehr als 100 Jahren sorgen wir bei Wemmer & Janssen für Ihre Mobilität.

Mehr

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Die TBU Fan-Card Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Herzlich Willkommen! Schön, dass Sie sich für die TBU-Fan-Card interessieren. Das Ziel, welches hinter der TBU-Fan-Card steht ist einfach zu erklären: Wir

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte Einladung_A5_RZ_4.9._Layout 1 04.09.14 14:48 Seite 2 «Wir sagen danke!» Einladung zum 50-jährigen Jubiläum der Garage Bosshardt. Grosses Oktoberfest, Samstag und Sonntag, 4./5. Oktober 2014. Es erwartet

Mehr

Wir bauen für Sie seit 1924 im Hochbau, Tiefbau und Stahlbetonbau!

Wir bauen für Sie seit 1924 im Hochbau, Tiefbau und Stahlbetonbau! Wir bauen für Sie seit 1924 im Hochbau, Tiefbau und Stahlbetonbau! Auf 90 Jahre Erfolg kann das Familienunternehmen Flesch bereits zurückblicken. Die Karl Flesch wurde 1924 von Karl Flesch, gelernter Maurermeister,

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Schützenbruderschaft Weyer 1961 e.v.

Schützenbruderschaft Weyer 1961 e.v. Schützenbruderschaft feiert ihr 53. Stiftungsfest Gerhard und Marion Koppo (Kaiserpaar) und Leah Esser (Prinzessin) sind die neuen Majestäten Im vollbesetztem Gemeindesaal St. Katharina in Solingen-Wald

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Burgpavillon Tagungen & Events Herzlich willkommen auf Burg Heimerzheim! Sie planen ein Seminar oder eine Konferenz? Sie suchen

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

Kamener Frühlingsmarkt

Kamener Frühlingsmarkt Kamener Frühlingsmarkt auf dem Alten Markt und in der Fußgängerzone 8. + 9. MAI 2010 Autoschau Autohändler aus der Umgebung präsentieren die neuen Modelle 8. Mai Ballett- & Chormusik auf dem Alten Markt

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Festabend mit Preisverteilung

Festabend mit Preisverteilung . Festabend mit Preisverteilung am Samstag, 15.11.2014 um 19.30 Uhr Grußworte Preisverteilung Gemütliches Beisammensein Anfahrtsskizze Einladung zum Einweihungsschießen vom 09. bis 26. Oktober 2014 im

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen. und ihre Angehörigen

Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen. und ihre Angehörigen 1 Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen und ihre Angehörigen Meine sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich sehr, Sie hier heute so zahlreich im Namen des Vorstandes der Hamburgischen

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Empfang der Bayerischen Staatsregierung anlässlich des Symposiums "Vom harmonisierten Markenrecht zum harmonisierten Markenverfahren"

Empfang der Bayerischen Staatsregierung anlässlich des Symposiums Vom harmonisierten Markenrecht zum harmonisierten Markenverfahren Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Es gilt das gesprochene Wort Empfang der Bayerischen Staatsregierung anlässlich des Symposiums "Vom harmonisierten Markenrecht

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE Ein variables Raumkonzept, moderne Veranstaltungstechnik und unser KOMPETENTES TEAM garantieren beste Voraussetzungen für Ihr Firmen-Event ganz gleich, ob Sie eine Tagung, ein Seminar, einen kleineren

Mehr

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927

Bürgerschützenverein Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. 1927 Frohsinn Mehr-Ork-Gest BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest e.v. Mehrumer Str. 73 46562 Voerde An alle Newsletterempfänger Kontakt BSV Frohsinn Mehr-Ork-Gest Mehrumer Str. 73 46562 Voerde Tel. privat (02855) 85515

Mehr

Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v.

Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v. Flensburgs 1. Hunde-Eldorado hat seine Pforten geöffnet: Der Hundefreilauf Flensburg e.v. Leinen los! Mitte des Jahres 2006 beschloss Monika Lorenzen zusammen mit sechs weiteren Hundefreunden den Hundefreilauf

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015

Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015 Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015 Lieber Hartwig Lehmkuhl, lieber Werner Thoms, wir haben in Eurer Abwesenheit wegweisende Beschlüsse

Mehr

Steirische Gastlichkeit seit 1603.

Steirische Gastlichkeit seit 1603. Steirische Gastlichkeit seit 1603. Willkommen beim Hofwirt! Gastfreundschaft hat beim Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste schon seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA Willkommen Sehr geehrter Simon, ich lade dich ein, mit mir auf eine kleine Lesereise durch die vorliegende Broschüre zu gehen. Mit meiner Werbeagentur hast

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Tagesberichte. Projekt Bestandserhaltung Kirchenburg Mardisch. Fachschule für Bautechnik Meisterschule für das Bauhandwerk. Mittwoch, 29.

Tagesberichte. Projekt Bestandserhaltung Kirchenburg Mardisch. Fachschule für Bautechnik Meisterschule für das Bauhandwerk. Mittwoch, 29. Mittwoch, 29. Mai 2013 Zwei Herren, auf Rundreise durch Siebenbürgen und Kirchenburgenbesichtigung besuchten uns auf der Baustelle. Sie hatten erfahren, dass wir hier ein durchführen und kamen nach Martinsdorf,

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr