DER HORT DER GRUNDSCHULE IN GRÜNTAL STELLT SICH VOR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DER HORT DER GRUNDSCHULE IN GRÜNTAL STELLT SICH VOR"

Transkript

1 DER HORT DER GRUNDSCHULE IN GRÜNTAL STELLT SICH VOR Träger: Gemeinde Sydower Fließ Anschrift der Hort der Grundschule Grüntal Einrichtung: Dorfstraße Sydower Fließ / OT Grüntal Leiterin: Frau Mary Ehlert Kontaktdaten: Telefon: Telefax: Internet: Öffnungszeiten: Montag - Freitag 13:45 Uhr 17:00 Uhr Unser Hort ist eine eigenständige pädagogische Einrichtung und steht in Trägerschaft der Gemeinde Sydower Fließ. Sie soll eine Stätte der Geborgenheit und des Wohlbefindens für Schüler im Alter von 6 bis 12 Jahren sein. Unsere Erzieher sind in erster Linie Ansprechpartner für die Kinder, die bei uns im Mittelpunkt stehen. Wir arbeiten eng mit Eltern, Lehrern und kommunalen Einrichtungen zusammen. Die pädagogische Arbeit in unserem Hort orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen, Interessen, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Neigungen der Schüler und gibt ihnen die Möglichkeiten, mit allen Sinnen ihre Umwelt zu erleben und zu begreifen. Seite 1 von 5

2 Lage und Ausstattung Unser Schulhort befindet sich im Zentrum des Ortes. Durch die gute Schulbusanbindung durch den öffentlichen Nahverkehr, erreicht man die umliegenden Einzugsgebiete, aus denen die Schüler kommen, in kürzester Zeit. Die Grundschule, eine Einkaufsmöglichkeit, Wiesen, Felder und Wälder sind in unmittelbarer Nähe. Ein Bauernhof mit Kühen, Hühnern und anderen Tieren grenzt direkt an unser Grundstück. Durch die begrenzte Kapazität der Räumlichkeiten in der Dorfstraße 63 wird das Schulgebäude und das dazugehörige Außengelände mitgenutzt. Hort in der Schule Der große Hort befindet sich im gegenüberliegenden Schulgebäude. Hier erfolgt zur Zeit die Doppelnutzung von 2 Klassenräumen und einem seperaten Hortraum um aktuell 38 Schüler zu betreuen. Darüber hinaus haben die Schüler, die Hort in der Schule besuchen, die Möglichkeit die Fachkabinette wie NaWi Raum, Bibliothek, PC Raum, oder LSD-Labor am Nachmittag zu nutzen. Außerdem steht ihnen das Schulgelände mit Sporthalle, Spiel- und Bolzplätzen sowie der Schulhof zur freien Verfügung. Im Sommer 2014 ist jedoch geplant das ehemalige Gemeindehaus auf dem gegenüberliegenden Hortgelände umzunutzen und auszubauen, um die nachmittägliche Betreuung aller Hortkinder wieder zu zentralisieren. Hort in der Dorfstraße 63 Unser Haus ist ein modernisierter Altbau, dessen Erdgeschoss komplett für den Hortbetrieb der Flex Klassen genutzt wird. Momentan besuchen 40 Schüler den Hort. Die individuell gestalteten Gruppenräume bieten altersgerechte, vielfältige Beschäftigungs- und Rückzugsmöglichkeiten. Wir verfügen über einen Kicker- Raum mit zwei großen Tischkickern. Zwei Gruppenräume stehen für die Einnahme der Pausenmahlzeiten und zur Erledigung der Hausaufgaben zur Verfügung. Weiterhin gibt es einen Medienraum der ebenfalls für Rollenspiele gern genutzt wird, Leseecke, Bewegungsraum, Verkleidungsschrank, Puppentheater, Kaufmannsladen sowie eine Vielzahl an Brett- und Tischspielen und Kreativmaterialien zur freien Verfügung. Blick in die Räumlichkeiten unseres Hortes Seite 2 von 5

3 Auf dem weitläufigen, 3700 m² großen Naturgrundstück befindet sich unser Spielplatz im Grünen. Er ist ausgestattet mit altersgerechten Spielgeräten, wie Rutschenturm, Wippen, Schaukeln, Bolzplatz, großer Sandkiste, Klettergerüste, Balancierelement sowie Sitzbereiche als Orte der Rückzugsmöglichkeit für die Kinder. Ein entsprechender Baum- und Heckenbestand bieten Schatten und Anregungen für Versteck- und Fangspiele. Unser Spielplatz im Grünen Unser Erzieherteam In unserer Einrichtung sind fünf pädagogische Mitarbeiter beschäftigt, die sowohl den Hortalltag am Nachmittag organisieren, als auch die Betreuung und Begleitung der Schüler in den Flex Klassen sowie der Klassenstufen 3 4 während der Lernzeiten mitgestalten. Unser Team setzt sich aus der benannten Leiterin, Frau Mary Ehlert, drei weiteren staatlich anerkannten Erziehern / -Innen, Frau Heike Brazzoni, Frau Silvia Langkabel und Herrn Olaf Possin sowie Frau Marina Pergande als Erzieherin in Ausbildung, zusammen. Seite 3 von 5

4 Pädagogische Ziele Unsere pädagogische Arbeit ist darauf ausgerichtet die uns anvertrauten Kinder, auf dem Wege der Entwicklung zu selbständigen, toleranten und selbstbewussten Menschen zu begleiten. Auf Grund der ländlichen Lage unseres Hortes wollen wir alle Möglichkeiten der naturnahen und umweltbewussten Beschäftigungen und Anregungen für die Schüler dazu nutzen. Unser Hort ist in seiner sozialpädagogischen Funktion familienergänzend und bietet den Kindern Zeit und Raum für die Freizeitgestaltung. Die Schüler haben die Möglichkeit, individuellen Bedürfnissen und Interessen nachzugehen. Das heißt, wir räumen den Kindern das Recht, auf freie Gestaltung von Raum und Zeit nach der Schule ein und bieten ihnen Begleitung und Orientierung in einer vielfältigen, sozialen Lebenswelt. Die Bildungsprozesse werden in unserer Einrichtung mit den Kindern gestaltet. Wir sehen in jedem Kind eine Persönlichkeit und holen es dort ab, wo es gerade steht. Nach Ende des Unterrichts sind wir Ansprechpartner und Vertrauensperson für Dinge, die am Vormittag statt gefunden haben. Wir möchten den Kindern ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, nicht vergessen zu werden und mit ihren Sorgen und Alltagsdingen ernst genommen und gehört zu werden. Unser Tagesablauf in der offenen Hortarbeit um Uhr Treffen auf dem Schulhof (Hortstellplatz) bis Uhr Freispiel auf dem Spielplatz (witterungsabhängig) ab Uhr Teepause ab Uhr Erledigung der Hausaufgaben anschließend Angebote oder Freispiel Pädagogischer Ansatz / Offene Hortarbeit Offen zu arbeiten bedeutet zunächst einmal, sich von den herkömmlichen Strukturen in der Kinderbetreuung zu lösen. Die offene Arbeit geht prinzipiell von der Auflösung der Gruppenstruktur aus. Für Kinder der ersten Klasse gelten hierbei in der Anfangsphase möglicherweise einige Ausnahmen. Als günstig hat sich die Einrichtung von Funktionsräumen erwiesen, die eine vielseitige, schöpferische Arbeit mit den Kindern und für die Kinder ermöglichen. Dabei werden Kuschel- und Ruhebereiche nicht vergessen, in die sich einzelne Schüler bei Bedarf zurückziehen können. Wichtig ist auch der Außenbereich, denn Kinder brauchen Bewegung, müssen toben und schreien dürfen und sich unbeobachtet fühlend, spielen können. Die freie Wahl der Angebote ergibt sich zum einen aus den schulinternen und externen Angeboten, die während der Lernzeiten und am Nachmittag durchgeführt werden und sich zum Beginn des Schuljahres auf dem Markt der Möglichkeiten vorstellen. Zum anderen aus den situationsabhängigen und bedürfnisorientierten Angeboten, die regelmäßig von den Pädagogen im Hort unterbreitet werden. Seite 4 von 5

5 Das wichtigste Maß unserer Arbeit sind die Bedürfnisse der Kinder. Die Kinder werden in die Planung und Organisation des Tagesablaufes einbezogen; sie können ihre Wünsche und Vorschläge einbringen. Diese greifen wir in Gesprächen oder durch kontinuierliche Beobachtungen auf. Kinder in der offenen Arbeit haben immer eine aktive Rolle! Sie werden selbstständiger und selbstbewusster im Umgang mit sich und ihrer Umwelt. In unserer Einrichtung baut sich die offene Hortarbeit durch sinnvolle, kreative und interessenbezogene Freizeitgestaltung, Hilfe und Unterstützung bei den Hausaufgaben, Unterstützung zur Identitäts- und Persönlichkeitsfindung sowie die enge Zusammenarbeit mit den Klassen- und Fachlehrern auf. Ihr Hortteam Seite 5 von 5

Konzeption zur Weiterentwicklung der Thüringer Grundschule - Hortkonzeption

Konzeption zur Weiterentwicklung der Thüringer Grundschule - Hortkonzeption Anlage 5 zum Schulkonzept der Grundschule Münchenbernsdorf 1 Konzeption zur Weiterentwicklung der Thüringer Grundschule - Hortkonzeption Äußere Bedingungen: Unser Hortkollegium setzt sich wie folgt zusammen:

Mehr

Hortkonzeption. Kindertagesstätte Sonnenkäfer. Rahmenbedingungen

Hortkonzeption. Kindertagesstätte Sonnenkäfer. Rahmenbedingungen Hortkonzeption Kindertagesstätte Sonnenkäfer Rahmenbedingungen Unser Hort: gehört zur KITA Sonnenkäfer Uichteritz befindet sich unweit des Kindergartens in der Grundschule Uichteritz hat eine günstige

Mehr

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA UND DEM HORT DER 56. GRUNDSCHULE. Beide Einrichtungen liegen im Dresdner Stadtteil Trachau. Unsere Aufgabe ist es, die Eltern bei der Erziehung Ihrer

Mehr

Verfasst von: Erziehern und Lehrern der Grundschule Neukirchen. Erstellt am: Inhaltsverzeichnis

Verfasst von: Erziehern und Lehrern der Grundschule Neukirchen. Erstellt am: Inhaltsverzeichnis Verfasst von: Erziehern und Lehrern der Grundschule Neukirchen Erstellt am: 15.03.2010 Inhaltsverzeichnis 1 Rechtliche Grundlagen... 3 2 Ziele... 4 3 Rahmenbedingungen... 4 4 Tipps für Eltern... 5 5 Schlusswort...

Mehr

Gliederung.! Fakten über die Schule! Tages- und Wochenplan! Angebote am Nachmittag! Pro und Contra

Gliederung.! Fakten über die Schule! Tages- und Wochenplan! Angebote am Nachmittag! Pro und Contra Gliederung! Fakten über die Schule! Tages- und Wochenplan! Angebote am Nachmittag! Pro und Contra !"#$%&'()*'+,-)./%01)2% Fakten über die Schule! nach Friedrich Weinbrenner benannt! erst seit dem Schuljahr

Mehr

Wie findet Sprachförderung in der Kindertageseinrichtung statt?

Wie findet Sprachförderung in der Kindertageseinrichtung statt? Wie findet Sprachförderung in der Kindertageseinrichtung statt? Zitat: Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt Der Sprachbaum Sprachkompetenz ist eine Schlüsselkompetenz Kommunikation durchzieht

Mehr

Hort Nordlicht Frankfurt (Oder) Bergstraße 122 Telefon: 0335/ Mail: Leiterin: Bärbel Riske.

Hort Nordlicht Frankfurt (Oder) Bergstraße 122 Telefon: 0335/ Mail: Leiterin: Bärbel Riske. Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin Walter May Niederlassung Brandenburg Süd- Ost Konzept 15230 Frankfurt (Oder) Bergstraße 122 Telefon: 0335/6802978 Mail: hort-nordlicht@stiftung-spi.de Leiterin:

Mehr

Schulbroschüre von Tina Weigel, Schulleiterin

Schulbroschüre von Tina Weigel, Schulleiterin Schulbroschüre von Tina Weigel, Schulleiterin Private Montessori-Schule Bayreuth des Vereins Integrative Erziehung Bayreuth e. V. Wilhelm-Pitz-Str. 1 * D-95448 Bayreuth * Tel.: 0921-78778448 http://www.montessori-bayreuth.de

Mehr

Konzept des Kinderhauses Schlachtensee e.v.

Konzept des Kinderhauses Schlachtensee e.v. Konzept des Kinderhauses Schlachtensee e.v. Jedes Kind ist ein Mensch mit individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen - jedes Kind soll den Raum bekommen, sich in seiner Persönlichkeit zu entfalten. (die

Mehr

GGS Schönforst Schwalbenweg Aachen

GGS Schönforst Schwalbenweg Aachen GGS Schönforst Schwalbenweg 4 52078 Aachen Telefon: 0241 / 57 18 19 Mail: ggs.schoenforst@mail.aachen.de Die Gemeinschaftsgrundschule Schönforst stellt sich vor: Die GGS Schönforst ist schon seit vielen

Mehr

Hortkonzept zur offenen Hortarbeit im Schuljahr 2009/10 der Staatlichen Grundschule Schmölln

Hortkonzept zur offenen Hortarbeit im Schuljahr 2009/10 der Staatlichen Grundschule Schmölln Hortkonzept zur offenen Hortarbeit im Schuljahr 2009/10 der Staatlichen Grundschule Schmölln 1. Allgemeines Vorwort 2. Rahmenbedingungen 3. Inhaltliche Ziele für die pädagogische Arbeit mit den Hortkindern

Mehr

Konzept zum unterrichtsergänzenden Angebot. Auszug aus dem Erlass des Kultusministeriums vom :

Konzept zum unterrichtsergänzenden Angebot. Auszug aus dem Erlass des Kultusministeriums vom : Grundschule Cramme Schulweg 10 38312 Cramme Tel.: 05341 / 92330 Fax.: 05341 / 89 25 01 Beschluss der Gesamtkonferenz vom 12.06.2002 letzte Änderung am 13.12.2006 Konzept zum unterrichtsergänzenden Angebot

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Das pädagogische Konzept des Kindergarten Grindelberg

Das pädagogische Konzept des Kindergarten Grindelberg Das pädagogische Konzept des Kinder brauchen eine Umgebung, in der sie ihre Potentiale und Begabungen entwickeln, Selbstvertrauen und Entscheidungskompetenz erwerben und Urteilsfähigkeit und Sozialverhalten

Mehr

Konzeption. Kindergarten Unterrohr. des. Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. Franz Kafka

Konzeption. Kindergarten Unterrohr. des. Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. Franz Kafka Konzeption des Kindergarten Unterrohr Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen Franz Kafka Inhaltsverzeichnis Feste und Feiern Ein wichtiger Teil des Kindergartenjahres sind die verschiedenen Feste und

Mehr

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Schulordnung Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Im Jahre 2010 Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Umgang mit Regelverstößen 5. Vertrag 1. Leitgedanken Unsere Schule ist

Mehr

Segen für unsere Kinder

Segen für unsere Kinder Segen für unsere Kinder Gott gebe dir für jeden Sturm einen Regenbogen, für jede Träne ein Lachen, für jede Sorge eine Aussicht und eine Hilfe in jeder Schwierigkeit. Für jedes Problem, dass das Leben

Mehr

Schulprogramm der Grundschule Kremperheide

Schulprogramm der Grundschule Kremperheide Schulprogramm der Grundschule Kremperheide Gib den Kindern Wurzeln, damit sie Geborgenheit und Sicherheit haben. Gib ihnen Flügel, damit sie Selbstvertrauen und Fantasie entwickeln. - 2 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule C:\Ottbergen gesamt\briefe und Vorlagen\Bild Schule Ottbergen.doc Schulordnung Wir alle gehören zu der Gemeinschaftsgrundschule Ottbergen:

Mehr

S e i t e 1. Pädagogische Konzeption. für den Hort. an der Grundschule Questenberg. der Stadt Meißen

S e i t e 1. Pädagogische Konzeption. für den Hort. an der Grundschule Questenberg. der Stadt Meißen S e i t e 1 Pädagogische Konzeption für den Hort an der Grundschule Questenberg der Stadt Meißen S e i t e 2 Gliederung 1. Einzugsgebiet 1.1. Lebenswirklichkeit der Kinder 1.2. Aufnahmekapazität und kriterien,

Mehr

Konzeption für die ergänzende Betreuung der Ludwig-Cauer-Grundschule

Konzeption für die ergänzende Betreuung der Ludwig-Cauer-Grundschule Konzeption für die ergänzende Betreuung der Ludwig-Cauer-Grundschule (Stand: 31. Mai 2013) Inhalt 1 Rahmenbedingungen 1.1 Räumlichkeiten 2 Pädagogisches Profil 2.1 Die Verlässliche Halbtagsgrundschule

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept. Wenn ein Kind verstanden und toleriert wird, lernt es, geduldig zu sein. Wenn ein Kind ermutigt wird, lernt es, sich selbst zu vertrauen. Wenn ein Kind gelobt wird, lernt es, sich

Mehr

Pädagogisches Konzept zur Offenen Ganztagsschule

Pädagogisches Konzept zur Offenen Ganztagsschule Pädagogisches Konzept zur Offenen Ganztagsschule Regenbogenschule Büren 1. Begründung o Vereinbarkeit von Familie und Beruf o Rückkehr insbesondere von Frauen in den Beruf o Ergänzung der häuslichen Erziehung

Mehr

Wenn Lehrkräfte und Sozialpädagogen kooperieren. Ein Projekt. Ingrid Sodemann (ZfsL) & Dr. Gabriele Nordt (TH Köln)

Wenn Lehrkräfte und Sozialpädagogen kooperieren. Ein Projekt. Ingrid Sodemann (ZfsL) & Dr. Gabriele Nordt (TH Köln) Wenn Lehrkräfte und Sozialpädagogen kooperieren Ein Projekt Bildunterschrift Arial 9 pt fett Ingrid Sodemann (ZfsL) & Dr. Gabriele Nordt (TH Köln) Zum Hintergrund Erweiterter Bildungsauftrag der OGS in

Mehr

KITA Lutherstraße. Philosophie des Eigenbetriebs Kindertagesstätten der Stadt Halle (Saale)

KITA Lutherstraße. Philosophie des Eigenbetriebs Kindertagesstätten der Stadt Halle (Saale) Philosophie des Eigenbetriebs Kindertagesstätten der Stadt Halle (Saale) Bei all unserem Handeln stehen die Gesundheit und das Wohl des Kindes im Mittelpunkt. Wir wollen zuvorderst Bildungs- und Erziehungseinrichtung

Mehr

Betreuungskonzept der

Betreuungskonzept der Betreuungskonzept der Talaue 2 61276 Weilrod Riedelbach Tel.: 0 60 83 / 93 05 0 Fax: 0 60 83 / 93 05 28 Stand: August 2008 1. Allgemeines Schule soll Lebens- und Lernraum sein, in dem Kinder sich wohl

Mehr

Konzept der OFFENEN GANZTAGSSCHULE

Konzept der OFFENEN GANZTAGSSCHULE Konzept der OFFENEN GANZTAGSSCHULE der Grundschule am Schwentinepark (Träger: Deutsches Rotes Kreuz, Ortsverein Raisdorf e.v.) Allgemeines Konzept Offene Ganztagsschule Offene Ganztagsschulen bieten ganzheitliche

Mehr

Collegium Bernardi. Tag der offenen Tür Freitag, 18.01.2013 13.00 17.00 Uhr

Collegium Bernardi. Tag der offenen Tür Freitag, 18.01.2013 13.00 17.00 Uhr Collegium Bernardi Privates Gymnasium und Internat Mehrerau Tag der offenen Tür Freitag, 18.01.2013 13.00 17.00 Uhr Bildung plus Betreuung gibt Zukunft. Das ist die Erfolgsformel im Collegium Bernardi.

Mehr

c/o mcw Wuhrmattstrasse Zofingen Charta zur Qualität familienergänzender Kinderbetreuung

c/o mcw Wuhrmattstrasse Zofingen Charta zur Qualität familienergänzender Kinderbetreuung c/o mcw Wuhrmattstrasse28 4800 Zofingen info@netzwerk-kinderbetreuung.ch Charta zur Qualität familienergänzender Kinderbetreuung Charta zur Qualität familienergänzender Kinderbetreuung Zum Wohl des Kindes

Mehr

Wir stellen uns vor! 1

Wir stellen uns vor! 1 Wir stellen uns vor! 1 Unsere Grundschule Breitenfelde ist eine Schule für alle Begabungen. Um Kindern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen gerecht zu werden, orientiert sich unser Handeln an ihren

Mehr

10 gute Gründe für unsere gebundene Ganztagsschule. Deine

10 gute Gründe für unsere gebundene Ganztagsschule. Deine 10 gute Gründe für unsere gebundene Ganztagsschule Deine 1. Keine schriftlichen Hausaufgaben In unserer Ganztagsschule gibt es viele Stunden im Stundenplan, die mit dem Wort Lernzeit überschrieben sind.

Mehr

Zur Schule 10a 04158 Leipzig OT Wiederitzsch

Zur Schule 10a 04158 Leipzig OT Wiederitzsch Zur Schule 10a 04158 Leipzig OT Wiederitzsch Leitung: Ramona Daut Tel.: 0341/ 5212440 Fax: 0341/ 5257710 E-Mail: wiederitzscherknirpsenwelt@vs-leipzigerland-mtl.de Träger: Volkssolidarität Leipziger Land/

Mehr

Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße

Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße Name der Einrichtung: Kindergarten Rheinstraße Anschrift: Rheinstraße 42 40822 Mettmann Telefon: 02104/76799 Email-Adresse: Leiterin: ulrike.leineweber@mettmann.de

Mehr

Bei Uns Sind Clevere Hausaufgabenlösungen

Bei Uns Sind Clevere Hausaufgabenlösungen Hausaufgabenlösungen gefragt! Hausaufgaben ergänzen den Unterricht und den Lernprozess der Schüler. Sie fördern die Selbstständigkeit und Selbstorganisation von Lernprozessen. Erarbeitung: Schüler-Lehrer-Eltern-Arbeitsgruppe,

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept Kita làpurzel GmbH Kita làpurzel GmbH Thormannstrasse 53 3005 Bern Inhaltsverzeichnis 1 Der rote Faden 1 2 Das Kind 1 2.1 Spiel, Kreativität, Fantasie 1 2.2 Bewegung 1 2.3 Sozialkompetenz

Mehr

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER Die KiTa Lemwerder ist eine Tageseinrichtung für Kinder bis 12 Jahren mit Krippe, Kindergarten und Hort. Die KiTa hat zwei Häuser:: Haus I: Büro & Kindergarten Haus

Mehr

Die Silcherschule. Eine Ganztagesgrundschule in Wahlform

Die Silcherschule. Eine Ganztagesgrundschule in Wahlform Die Silcherschule Eine Ganztagesgrundschule in Wahlform Halbtagesgruppe Betreuung ab 7.30 Uhr Halbtagesgruppe Montag Freitag: 8.35 Uhr bis 12.15 Uhr Donnerstag : 14.00 Uhr bis 15.35 Uhr Betreuung bis 14.00

Mehr

LERNEN MIT FREUDE GEMEINSAMES LERNEN AN UNSERER MONTESSORI-GRUNDSCHULE SRH SCHULEN

LERNEN MIT FREUDE GEMEINSAMES LERNEN AN UNSERER MONTESSORI-GRUNDSCHULE SRH SCHULEN LERNEN MIT FREUDE GEMEINSAMES LERNEN AN UNSERER MONTESSORI-GRUNDSCHULE SRH SCHULEN Lernen nach dem Grundsatz Hilf mir, es selbst zu tun! Umgeben von viel Grün lernen die Schülerinnen und Schüler an unserer

Mehr

Selbstbestimmte Zeit (SZ)

Selbstbestimmte Zeit (SZ) Selbstbestimmte Zeit (SZ) Kinder lernen durch Ausprobieren, eigenes Handeln und Tun, durch Versuch und Irrtum, durch Vorbilder und Nachahmung. Sie brauchen dafür eine geeignete Lernumgebung, die möglichst

Mehr

Wir über uns -Einrichtungskonzept- Hort Bürgeresch Junkerstraße Oldenburg Tel:

Wir über uns -Einrichtungskonzept- Hort Bürgeresch Junkerstraße Oldenburg Tel: Wir über uns -Einrichtungskonzept- Hort Bürgeresch Junkerstraße 17 26123 Oldenburg Tel: 88 50 919 Vorweg Der Hort Bürgeresch wurde 1993 von Eltern gegründet und wird seitdem durch den Träger Verein für

Mehr

Kindergarten Schillerhöhe

Kindergarten Schillerhöhe Kindergarten Schillerhöhe Kontaktdaten: Mozartstr. 7 72172 Sulz a.n. 07454/2789 Fax 07454/407 1380 kiga.schillerhoehe@sulz.de Kindergartenleitung: Marion Maluga-Loebnitz Öffnungszeiten: Montag, Dienstag,

Mehr

Tagesschulen und Internat für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen

Tagesschulen und Internat für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen Tagesschulen und Internat für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen Die Tagesschulen in Aarau und Baden-Dättwil sowie das Wocheninternat in Aarau sind ein Angebot für normalbildungsfähige und

Mehr

DRK Tagespflege im Mehrgenerationenhaus in Heubach

DRK Tagespflege im Mehrgenerationenhaus in Heubach DRK Tagespflege im Mehrgenerationenhaus in Heubach Ziegelwiesenstraße 5 DRK Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.v. Informationen für Gäste und Angehörige Tagesablauf Bastel Arbeiten Kreatives Arbeiten 8.00

Mehr

Die Astrid-Lindgren- Grundschule

Die Astrid-Lindgren- Grundschule Die Astrid-Lindgren- Grundschule Neuenburg Astede 8, 26340 Zetel/Neuenburg Tel.: 0 44 52 / 3 43 Fax: 0 44 52 / 70 99 22 Email: gs.neuenburg@t-online.de Internet: www.algs-neuenburg.de Unser Leitbild Zweierlei

Mehr

DRK Tagespflege im Mehrgenerationenhaus in Heubach

DRK Tagespflege im Mehrgenerationenhaus in Heubach DRK Tagespflege im Mehrgenerationenhaus in Heubach Ziegelwiesenstraße 5 DRK Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.v. Informationen für Gäste und Angehörige Tagesablauf Bastel-Arbeiten Kreatives Arbeiten 8.00-9.00

Mehr

Auswertung des Elternfragebogens

Auswertung des Elternfragebogens Guten Abend! Auswertung des Elternfragebogens 77 % der ausgegebenen Briefe sind zurück gekommen über diese Beteiligung haben wir uns sehr gefreut Wir danken Ihnen für Ihre Bemühungen Was ist Ihnen im Hort

Mehr

Berufswahlkompetenz. Berufseinstiegsbegleitung. Befähigung zur Erstellung eines Eignungsprofils

Berufswahlkompetenz. Berufseinstiegsbegleitung. Befähigung zur Erstellung eines Eignungsprofils Berufswahlkompetenz Projekt 4 Berufseinstiegsbegleitung Befähigung zur Erstellung eines Eignungsprofils Anlage III. Berufswahlkompetenz: Befähigung zur Erstellung eines Eignungsprofils Laufende Nummer

Mehr

Hortkonzeption. 1.Entwicklungspsychologische Besonderheiten des Hortkindes

Hortkonzeption. 1.Entwicklungspsychologische Besonderheiten des Hortkindes Hortkonzeption 1.Entwicklungspsychologische Besonderheiten des Hortkindes Die Entwicklungspsychologie beschäftigt sich mit der motorischen, kognitiven, sprachlichen und sozialen Entwicklung des Menschen

Mehr

ACURA Pfege.

ACURA Pfege. ACURA Pfege Langzeit-Pfl e g e Kurzzeit-Pflege HERZLICH WILLKOMMEN Sie sind auf der Suche nach einem anspruchsvollen Pflegeheim, bei dem Menschlichkeit großgeschrieben wird? Dann sind Sie im ACURA Pflegezentrum

Mehr

(Rahmenvereinbarung über Fachschulen, Beschluss der KMK vom i.d.f. vom )

(Rahmenvereinbarung über Fachschulen, Beschluss der KMK vom i.d.f. vom ) Informationen zur berufsbegleitenden Ausbildung zum/zur Staatlich anerkannten Erzieher/in (Stand: 16.07.2015) Ziel der Ausbildung ist die Befähigung, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen

Mehr

Konzept für die Gestaltung der Individuellen Lernzeit in der Klasse 5 und 6

Konzept für die Gestaltung der Individuellen Lernzeit in der Klasse 5 und 6 Konzept für die Gestaltung der Individuellen Lernzeit in der Klasse 5 und 6 In den Klassen 5 und 6 gibt es aufgrund des Umfangs der Stundentafel keine individuelle Lernzeit im zeitlichen Ablauf des Ganztags

Mehr

6.2. Stellenbeschrieb / Funktionsbeschrieb

6.2. Stellenbeschrieb / Funktionsbeschrieb 6.2. Stellenbeschrieb / Funktionsbeschrieb Die Kita - Leitung Die fachliche, organisatorische und personelle Führung der Kita. 2.1 Fachliche Bereiche Verantwortung für Erarbeitung und Umsetzung des pädagogischen

Mehr

Grundschule Emmingen Liptingen

Grundschule Emmingen Liptingen Grundschule Emmingen Liptingen Konzept eines Ganztagesschulbetriebs an der GS Emmingen Liptingen im Schuljahr 2016/17 Schulsituation Zweizügige Grundschule im ländlichen Raum Gemeinsame Grundschule der

Mehr

Pädagogisches Konzept des sozial-pädagogischen Bereichs der Conrad-Schule (HORT)

Pädagogisches Konzept des sozial-pädagogischen Bereichs der Conrad-Schule (HORT) Pädagogisches Konzept des sozial-pädagogischen Bereichs der Conrad-Schule (HORT) Conrad-Schule Berlin, Region Steglitz-Zehlendorf Schulstraße 4 14109 Berlin www.conrad-schule.de Fax: 90299-6830 Ergänzende

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Sophie-Scholl-Realschule Karlsruhe. Lernen an der Sophie-Scholl-Realschule

Sophie-Scholl-Realschule Karlsruhe. Lernen an der Sophie-Scholl-Realschule Sophie-Scholl-Realschule Karlsruhe Allgemeine Informationen zur Realschule Lernen an der Sophie-Scholl-Realschule Soziales Lernen an der Sophie-Scholl-Realschule Allgemeine Merkmale der Realschule Förderung

Mehr

Das Hauptziel unserer Arbeit ist die Umsetzung der Grundsätze der elementaren Bildung:

Das Hauptziel unserer Arbeit ist die Umsetzung der Grundsätze der elementaren Bildung: Das Hauptziel unserer Arbeit ist die Umsetzung der Grundsätze der elementaren Bildung: Die Grundsätze der elementaren Bildung geben unserem pädagogischen Konzept den Handlungsrahmen und sind in unserer

Mehr

Konzeption der offenen Ganztagsbetreuung an der Richard-Wagner-Grundschule (Kurzkonzept) in Kooperation mit der Richard-Wagner-Grundschule.

Konzeption der offenen Ganztagsbetreuung an der Richard-Wagner-Grundschule (Kurzkonzept) in Kooperation mit der Richard-Wagner-Grundschule. Konzeption der offenen Ganztagsbetreuung an der Richard-Wagner-Grundschule (Kurzkonzept) in Kooperation mit der Richard-Wagner-Grundschule. SOCIUS Die Bildungspartner ggmbh Ehrenfelsstr. 36 10318 Berlin

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept 1. Vorwort Liebe Interessierte! Der Familienservice Weser-Ems e.v. hat seit seiner Gründung 1997 das Ziel, die optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Der Verein

Mehr

GANZTAGSKLASSEN. Eine Kooperation von Konrad-Grundschule und KJR München-Land

GANZTAGSKLASSEN. Eine Kooperation von Konrad-Grundschule und KJR München-Land GANZTAGSKLASSEN Eine Kooperation von Konrad-Grundschule und KJR München-Land Institutioneller Rahmen Kooperationsvertrag zwischen Gemeinde Haar, Grundschule St. Konrad und dem Kreisjugendring München-Land

Mehr

Krippen nach dem Hamburger Modell. Kameleon GmbH & Co. KG Emsener Dorfstraße Rosengarten

Krippen nach dem Hamburger Modell. Kameleon GmbH & Co. KG Emsener Dorfstraße Rosengarten Krippen nach dem Hamburger Modell Setzen wir Bildung als Selbstbildung voraus, also als eigene, individuelle Aneignung und Konstruktion der Welt, dann sollten wir die Chance nutzen Räume und Gebäude so

Mehr

Kind und Beruf. Karin Bader. Kinderbetreuungseinrichtungen. Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten

Kind und Beruf. Karin Bader. Kinderbetreuungseinrichtungen. Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten Kind und Beruf Karin Bader Kinderbetreuungseinrichtungen Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten Anspruchsvolle www.denk-mit.de Kinderbetreuung Seit 15 Jahren steht der Name Denk mit! für kompetente,

Mehr

Anhang. Konzeption des Offenen Ganztagsbetriebes

Anhang. Konzeption des Offenen Ganztagsbetriebes Anhang A Konzeption des Offenen Ganztagsbetriebes Wie im Schulgesetz für Berlin verankert, besteht die Notwendigkeit, dass der Unterricht und die Erziehung mit der außerunterrichtlichen Förderung und Betreuung

Mehr

PROGRAMM. Schul-und Erziehungszentrum für Gehörlose und Schwerhörige in Lubliniec ist eine der größten Einrichtungen solcher Art in Polen.

PROGRAMM. Schul-und Erziehungszentrum für Gehörlose und Schwerhörige in Lubliniec ist eine der größten Einrichtungen solcher Art in Polen. PROGRAMM Schul-und Erziehungszentrum für Gehörlose und Schwerhörige in Lubliniec ist eine der größten Einrichtungen solcher Art in Polen. Lage des Zentrums Auf einem grünen Gebiet (von ca. 10 Hektar) hinter

Mehr

Präambel Wir sind eine Grundschule, in der es normal ist, verschieden zu sein

Präambel Wir sind eine Grundschule, in der es normal ist, verschieden zu sein Präambel Wir sind eine Grundschule, in der es normal ist, verschieden zu sein Wir sind eine zwei- bis dreizügige Grundschule mit Vorschulklassen und Ganztagsbetreuung in grüner Lage im Nordosten Hamburgs.

Mehr

Elternfeedback 2015 Auswertung

Elternfeedback 2015 Auswertung Elternfeedback 2015 Auswertung Die Umfrage wurde im Juni 2015 erhoben. Beteiligt haben sich 16 von seinerzeit 19 Eltern/Elternpaaren. Positive Rückmeldungen sind in den folgenden Diagrammen in Grüntönen

Mehr

Mein Sprachlerntagebuch

Mein Sprachlerntagebuch Mein Sprachlerntagebuch Mein Sprachlerntagebuch Ablauf 1. Die Erarbeitung und Erprobung 2. Prinzipien, Ziele, Aufbau und Inhalt 3. Einblicke in das Sprachlerntagebuch 4. Häufig gestellte Fragen 1. Die

Mehr

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns.

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns. Schulordnung Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Klassen- und Pausenregelnregeln, mögliche Konsequenzen bei Regelverstoß und Überprüfungsmaßnahmen 5. Umgang mit Regelverstößen

Mehr

wie die Kinder- und Jugendhilfe unterstützen kann Dr. Petra Baronsky

wie die Kinder- und Jugendhilfe unterstützen kann Dr. Petra Baronsky wie die Kinder- und Jugendhilfe unterstützen kann Dr. Petra Baronsky Nachbereitung des Schulstoffes Vertiefung und Festigung Übungen und Wiederholungen Vorbereitung des Unterrichtes Traditionell zu Hause:

Mehr

Ansprache zum 25. Geburtstag der Freien Waldorfschule am Bodensee in Überlingen-Rengoldshausen Seite 1

Ansprache zum 25. Geburtstag der Freien Waldorfschule am Bodensee in Überlingen-Rengoldshausen Seite 1 Seite 1 Sehr geehrte Gäste, liebe Freunde unserer Schule, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, ich heiße Sie im Namen unserer Schulgemeinschaft herzlich willkommen

Mehr

Ganztagesangebot ab 2014/15

Ganztagesangebot ab 2014/15 Albert-Einstein-Gymnasium Ganztagesangebot ab 2014/15 Planungsstand Februar 2014 Ganztägig - warum? Förderung in Wissensgebieten und Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern, bei denen Entwicklungsmöglichkeiten

Mehr

Individuell Fördern - Gemeinsam lernen Grundschule SRH SCHULEN

Individuell Fördern - Gemeinsam lernen Grundschule SRH SCHULEN Individuell Fördern - Gemeinsam lernen Grundschule SRH SCHULEN Kurze Wege Haben Sie eine Tochter oder einen Sohn mit besonderem Förderbedarf? Suchen Sie eine Schule, die ein auf die Bedürfnisse Ihres Kindes

Mehr

AUSBILDUNG ZUM/ZUR ERZIEHER/-IN

AUSBILDUNG ZUM/ZUR ERZIEHER/-IN AUSBILDUNG ZUM/ZUR ERZIEHER/-IN Sozialakademie USS impuls ggmbh www.sozialakademie-uss.de ERZIEHER/-IN ein Beruf mit Zukunft! Sicher in die Zukunft Erzieherinnen und Erzieher gehören zu den gefragtesten

Mehr

Konzeption der Evang.-Luth. Mittagsbetreuung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Konzeption der Evang.-Luth. Mittagsbetreuung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn Konzeption der Evang.-Luth. Mittagsbetreuung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn Orientiert an der Handreichung Mittagsbetreuung an bayerischen Grundschulen des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung

Mehr

1. Unsere pädagogische Arbeit

1. Unsere pädagogische Arbeit 1. Unsere pädagogische Arbeit Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an den gesetzlichen Vorgaben des BayKiBiG mit der Ausführungsverordnung. Grundlage unserer Arbeit ist der Bayerische Bildungs- und

Mehr

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera.

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. SCHULEN Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. GEMEINSCHAFTSSCHULE IN FREIER TRÄGERSCHAFT Ganztags leben und lernen im Herzen von Gera. Gemeinschaftsschulen

Mehr

Kompetente pflegerische Versorgung sowie sozialpädagogische Betreuung und Begleitung im Alltag das ist, was wir für Sie tun können. Dabei steht für uns der Mensch im Mittelpunkt. Grützmacherweg 18 13599

Mehr

Hoffnungsthaler Elternverein - Hauptstraße Rösrath Tel

Hoffnungsthaler Elternverein - Hauptstraße Rösrath Tel Sprache / Kommunikation ist immer und überall. Man kann nicht nicht kommunizieren! (Paul Watzlawick). 1. Sprache im Kita-Alltag Kinder kommen zu uns in die Kindertagesstätte und erleben und erfahren die

Mehr

Auszug aus dem Konzept zum Offenen Ganztag an der Angelo-Roncalli-Schule. 2.1 Ziele der pädagogischen Arbeit

Auszug aus dem Konzept zum Offenen Ganztag an der Angelo-Roncalli-Schule. 2.1 Ziele der pädagogischen Arbeit Auszug aus dem Konzept zum Offenen Ganztag an der Angelo-Roncalli-Schule 2.1 Ziele der pädagogischen Arbeit Unser Leitbild: Das Kind steht im Mittelpunkt Das positive Selbstwertgefühl der Kinder wird gestärkt

Mehr

WELCHE WEITERFÜHRENDE SCHULE IST FÜR MEIN KIND GEEIGNET? Infoveranstaltung am

WELCHE WEITERFÜHRENDE SCHULE IST FÜR MEIN KIND GEEIGNET? Infoveranstaltung am WELCHE WEITERFÜHRENDE SCHULE IST FÜR MEIN KIND GEEIGNET? Infoveranstaltung am 26.11.2014 Tagesordnungspunkte 1. Voraussetzungen für den Schullaufbahnwechsel, Empfehlungskriterien der Grundschule, Entscheidungshilfen

Mehr

Der Ansatz von Emmi Pikler in Tageseinrichtungen für Säuglinge und Kleinkinder. Text: M. von Allwörden und F. Drees: Der Säugling ist eine Person

Der Ansatz von Emmi Pikler in Tageseinrichtungen für Säuglinge und Kleinkinder. Text: M. von Allwörden und F. Drees: Der Säugling ist eine Person Der Ansatz von Emmi Pikler in Tageseinrichtungen für Säuglinge und Kleinkinder Text: M. von Allwörden und F. Drees: Der Säugling ist eine Person Zur Person Emmi Pikler 1902-1984 Kinderärztin mit Reformideen

Mehr

Staatlich anerkannte Ersatzschule in Gründung Private Grundschule Kiefernstraße 64 47495 Rheinberg. 2014 International School of Life ggmbh

Staatlich anerkannte Ersatzschule in Gründung Private Grundschule Kiefernstraße 64 47495 Rheinberg. 2014 International School of Life ggmbh Staatlich anerkannte Ersatzschule in Gründung Private Grundschule Kiefernstraße 64 47495 Rheinberg 2014 International School of Life ggmbh Gliederung 3. Unterrichtskonzept 4. Projektorientiert 5. Individuelle

Mehr

Der Gebundene Ganztag am EMG. 1. Stundenpläne der Klassen Ganztagsaufbau Mittagspause (SI) Aktive Pause...

Der Gebundene Ganztag am EMG. 1. Stundenpläne der Klassen Ganztagsaufbau Mittagspause (SI) Aktive Pause... Der Gebundene Ganztag am EMG 1. Stundenpläne der Klassen... 3 2. Ganztagsaufbau... 5 3. Mittagspause (SI)... 5 4. Aktive Pause... 5 5. Unterrichtsschluss... 6 6. Hausaufgaben... 6 7. Silentien... 6 8.

Mehr

Herzlich willkommen. im Tagesheim Langmatten. Tagesheim Langmatten Baselmattweg 133b 4123 Allschwil

Herzlich willkommen. im Tagesheim Langmatten. Tagesheim Langmatten Baselmattweg 133b 4123 Allschwil Herzlich willkommen im Baselmattweg 133b 4123 Allschwil Letzte Überarbeitung im Februar 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Sinn und Zweck 1.1. Trägerschaft 2. Organisatorisches 2.1. Platzangebot 2.2. Aufnahme

Mehr

Bildungsthemen der Kinder: Entwicklungspsychologische Grundlagen

Bildungsthemen der Kinder: Entwicklungspsychologische Grundlagen Kinder: Entwicklungspsychologische Abteilung Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie / 1 Gliederung des Vortrags Der Ausgangspunkt: ein neues Bildungsprogramm Was ist eigentlich Bildung? Was hat Bildung

Mehr

Das sind wir: SCHUL EVOLUTION Schüler machen Schule

Das sind wir: SCHUL EVOLUTION Schüler machen Schule Das sind wir: SCHUL EVOLUTION Schüler machen Schule 2012 haben wir unsere Gruppe SCHUL EVOLUTION auf einer Klausurtagung in Bad Segeberg gegründet und unsere Schulleiterin Frau Lahrs sowie die Schulöffentlichkeit

Mehr

Konzeption Hort. Integrativer Montessori Hort an der Balanstr. Seite 1 von 14. Stand:

Konzeption Hort. Integrativer Montessori Hort an der Balanstr. Seite 1 von 14. Stand: Werkstatt der Generationen Grund- und Hauptschule Monte Balan Bildungsträger gemeinnützige GmbH Konzeption Hort Integrativer Montessori Hort an der Balanstr. Stand: 31.12.2009 Seite 1 von 14 Werkstatt

Mehr

CS Pflege und Betreuung

CS Pflege und Betreuung Aktiv und geruhsam Leben CS Pflege und Betreuung www.cs.or.at Sicher gepflegt sein und zu Hause leben CS Betreuung zu Hause Die MitarbeiterInnen der CS Betreuung zu Hause begleiten ältere und chronisch

Mehr

Konzeption und Vorstellung des außerunterrichtlichen Bereichs (Hortbetreuung) der Ruppin-Grundschule

Konzeption und Vorstellung des außerunterrichtlichen Bereichs (Hortbetreuung) der Ruppin-Grundschule Konzeption und Vorstellung des außerunterrichtlichen Bereichs (Hortbetreuung) der Ruppin-Grundschule 1 Örtlichkeiten Die Ruppin-Grundschule liegt in Friedenau, im südlichen Teil Schönebergs. Die Schule

Mehr

Älter werden in Münchenstein. Leitbild der Gemeinde Münchenstein

Älter werden in Münchenstein. Leitbild der Gemeinde Münchenstein Älter werden in Münchenstein Leitbild der Gemeinde Münchenstein Seniorinnen und Senioren haben heute vielfältige Zukunftsperspektiven. Sie leben länger als Männer und Frauen in früheren Generationen und

Mehr

Lesezeit-Konzept. der. Lesezeit-Konzept der Marienschule Barßel, evaluiert von A. Bahr-Dorsch im September 2013 Seite 1

Lesezeit-Konzept. der. Lesezeit-Konzept der Marienschule Barßel, evaluiert von A. Bahr-Dorsch im September 2013 Seite 1 Lesezeit-Konzept der Lesezeit-Konzept der Marienschule Barßel, evaluiert von A. Bahr-Dorsch im September 2013 Seite 1 Lesezeit-Konzept Träger: Die Gemeindecaritas hat am 8.6.2011 in Zusammenarbeit mit

Mehr

Grundschule und Hort der Christlichen Schule Dresden-Zschachwitz

Grundschule und Hort der Christlichen Schule Dresden-Zschachwitz Grundschule und Hort der Christlichen Schule Dresden-Zschachwitz Zschierener Str. 5 01259 Dresden Tel.: 0351/ 2133862 Homepage: www.cs-dresden.de Ansprechpartner für Wettbewerb: Kristin Stephan, ks@cs-dresden.de

Mehr

Städt. Kindergarten Westpromenade

Städt. Kindergarten Westpromenade Städt. Kindergarten Westpromenade Herzlich willkommen in Kombinierte Kindertagesstätte Familienzentrum der Stadt Erkelenz Westpromenade 5 / Zehnthofweg 4, 41812 Erkelenz Telefon 02431/ 75170 u. 972377

Mehr

Die Kinderkrippe Rassogasse. Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht

Die Kinderkrippe Rassogasse. Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht Die Kinderkrippe Rassgasse Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht Maria Mntessri Unser Bild vm Kind Jedes Kind beginnt nach der Geburt seine Umwelt wahrzunehmen und in Kmmunikatin mit ihr zu

Mehr

Vergleich der wesentlichen Kinderbetreuungsformen und Haushaltshilfe

Vergleich der wesentlichen Kinderbetreuungsformen und Haushaltshilfe Vergleich der wesentlichen Kinderbetreuungsformen und Inhalt: 1. Kurzbeschreibung der Betreuungsform 1 2. Geeignetes Alter der Kinder 2 3. Wesentliche Mitarbeit der Eltern 2 4. Entlastung bei der Hausarbeit

Mehr

Grundschule. Halbtagsschule - Ganztagsschule

Grundschule. Halbtagsschule - Ganztagsschule Grundschule Halbtagsschule - Ganztagsschule Antragsstellung zum Schuljahr 2016/2017 Beratung und Beschluss im Gemeinderat Planungsphase ( Lehrer-Eltern- Planungsgruppe ) Antragstellung auf Ganztagesschule

Mehr

Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde

Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde A) Nutngsverhalten des ÖPNV 1. Wie häufig nutzen Sie die Busse in Eckernförde? (wenn

Mehr

Ein Kind ist ein Buch,

Ein Kind ist ein Buch, Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen. Peter Rosegger Liebe Eltern, Ihr Kind besucht zum ersten Mal in der Rolle als Kindergartenkind (ab 3 Jahren) unsere Einrichtung.

Mehr

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Die Martin-Luther-Schule Schmalkalden nahm am 30.08.2007, als zweite Grundschule in Trägerschaft der Evangelischen

Mehr

Pädagogisches Konzept Hort

Pädagogisches Konzept Hort Pädagogisches Konzept Hort Fassung vom März 2010 Inhaltsübersicht Einleitung 3 1. Die Freie Werkschule Meißen 3 2. Der Hort 4 2.1. Pädagogische Intentionen des Hortes 4 2.2. Warum legen wir den Schwerpunkt

Mehr