ÜBERNAHME VON MICROMET DURCH AMGEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ÜBERNAHME VON MICROMET DURCH AMGEN"

Transkript

1 ÜBERNAHME VON MICROMET DURCH AMGEN Die Übernahme umfasst auch neuartige Medikamente gegen hämatologische Malignome, die derzeit in klinischen Studien getestet werden. Die patentgeschützte BiTE -Technologie von Micromet hat das Potenzial, die Behandlung verschiedener Tumorarten zu verbessern. Der Übernahmepreis beläuft sich auf 1,16 Milliarden US-Dollar. THOUSAND OAKS, Kalifornien, und ROCKVILLE, Maryland (26. Januar 2012) Amgen (NASDAQ: AMGN) und Micromet, Inc. (NASDAQ: MITI) gaben heute bekannt, dass beide Unternehmen eine Vereinbarung unterzeichnet haben, in der eine Übernahme von Micromet durch Amgen für 11 US-Dollar pro Aktie beschlossen wurde. Der Firmenhauptsitz des in Deutschland gegründeten Biotechnologieunternehmens Micromet liegt in Rockville, Maryland, die Forschungs- und Entwicklungsabteilung (R&D) des Konzerns in München. Die Transaktion, die den Wert von Micromet auf ca. 1,16 Milliarden US-Dollar beziffert, wurde von den Unternehmensführungen beider Firmen einstimmig bewilligt. Die Übernahme umfasst u.a. den bispezifischen BiTE -Antikörper Blinatumomab, der sich derzeit in Phase 2 der klinischen Entwicklung für akute Lymphoblastenleukämie (ALL) befindet. Blinatumomab befindet sich außerdem in der klinischen Entwicklungsphase für die Behandlung des Non-Hodgkin-Lymphoms (NHL) und könnte darüber hinaus auch für die Behandlung anderer hämatologischer Malignome eingesetzt werden. "Durch die Übernahme von Micromet haben wir die Gelegenheit ergriffen, ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen mit globalen Rechten und einer geprüften Technologie-Plattform mit weitreichenden potentiellen klinischen Anwendungen zu erwerben", so Kevin Sharer, der Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer (CEO) von Amgen. "Blinatumomab wird unsere Onkologie-Pipeline erweitern und spiegelt somit unsere Unternehmensstrategie wider, die auf die Entwicklung und die erfolgreiche Kommerzialisierung neuartiger Arzneimittel zur Behandlung von Patienten mit schweren Erkrankungen spezialisiert ist." Durch die Übernahme wird Amgen auch folgende Studien und Produkte übernehmen:

2 Blinatumomab, ein BiTE -Antikörper, der als Monotherapie sowohl bei Erwachsenen als auch Kindern erfolgreich gegen ALL und bei Erwachsenen gegen NHL eingesetzt wurde und derzeit in fünf Studien getestet wird: Zwei Phase II Studien mit erwachsenen Patienten mit rezidivierter/refraktärer ALL Eine Phase I/II Studie mit Kindern mit rezidivierter/refraktärer ALL Eine Phase II Studie mit erwachsenen ALL-Patienten mit minimaler Resterkrankung (MRD) Eine Phase I Studie mit erwachsenen Patienten mit rezidivierter/refraktärer NHL Eine patentgeschützte BiTE -Antikörpertechnologie, die eine innovative und geprüfte Plattform für zukünftige Krebstherapien bietet Potentielle Meilenstein- und Lizenzzahlungen von derzeitigen Lizenzinhabern der BiTE - und anderen Technologien. Alleinige Rechte auf Solitomab, ein BiTE -Antikörper in Phase I für Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren. Den Münchner Standort von Micromet als zukünftiges Kompetenzzentrum für Amgens Forschung und Entwicklung. "Wir sind davon überzeugt, dass diese Übernahme für Micromet sowie dessen Aktionäre und Krebspatienten eine attraktive Gelegenheit bietet", so der Präsident und Vorstandsvorsitzende von Micromet, Dr. Christian Itin. "Amgens weitreichende Ressourcen und Erfahrungen im Bereich der Entwicklung und der Kommerzialisierung von Biologika lassen auf eine schnellere Markteinführung von Blinatumomab hoffen und auch darauf, die Entwicklung des Medikaments auf den Bereich der B-Zell-Malignome zu erweitern und so das volle Potenzial der neuartigen BiTE -Technologie auszuschöpfen." Die Bedingungen der Übernahme Laut den Bedingungen der Fusionsvereinbarung wird ein Tochterunternehmen von Amgen Inc. ein Tenderverfahren einleiten, um alle ausstehenden Stammaktien von Micromet zu einem Preis von 11 US-Dollar pro Aktie zu erwerben. Im Anschluss an den Kauf der Aktien wird Amgen die Übernahme durch den Erwerb aller übrigen Aktien vollenden, indem alle verbleibenden Aktien, die nicht durch die Ausschreibung abgedeckt waren, durch eine Fusion zum selben Aktienpreis wie im Tenderverfahren erworben werden. Die Vollendung des Tenderverfahrens hängt von verschiedenen Bedingungen ab, darunter auch, dass mindestens die Hälfte der ausstehenden Micromet-Aktien auf verwässerter Basis ("shares on a fully diluted basis") erworben werden, ein Auslauf bzw. ein Ende der Wartezeit, die nach dem Hart Scott Rodino Antitrust Improvements Act eingeführt wurde, sowie anderen herkömmlichen Konditionen. Das Tenderverfahren unterliegt keinem Finanzierungsvorbehalt. Die Übernahme wird voraussichtlich im ersten Quartal abgeschlossen werden. Amgen wird von Moelis & Company LLC sowie Sullivan & Cromwell LLP beraten. Goldman Sachs und Cooley LLP dienen hingegen Micromet als Finanz- und Rechtsberater. Amgen wird die Übernahme heute als Teil ihrer Bilanzpressekonferenz des 4. Quartals um 14 Uhr pazifischer Zeit (PST) mit der Investitionsgemeinschaft besprechen. Bei der vorher geplanten Telefonkonferenz werden primär das 4. Quartal sowie die Jahresbilanz von Amgen besprochen werden. Die Konferenz wird live über das Internet übertragen werden und auch Medienvertretern, Investoren und der Öffentlichkeit offen stehen. Die Telefonkonferenz wird einschließlich des Q&A Teils voraussichtlich ca. eine Stunde dauern.

3 Wie auch andere ausgewählte Präsentationen des Managements zu verschiedenen Entwicklungen bei Amgen, die anlässlich verschiedener Medizin- sowie Investorenkonferenzen gehalten wurden, ist die Internet-Übertragung der Telefonkonferenz auf der Website von Amgen unter zu finden (Rubrik "Investors"). Informationen zu Präsentationszeiten, der Verfügbarkeit der Live-Übertragungen im Internet und Weblinks sind auf dem Eventkalender von Amgens "Investor Relations" zu finden. Amgen Amgen erforscht, entwickelt, produziert und vertreibt innovative Humantherapeutika. Seit ihrer Gründung im Jahr 1980 ist Amgen ein Pionier im Bereich der Biotechnologie und eine der ersten Firmen, die das Potential dieses neuen Wissenschaftszweiges erkannt hat, indem sie sichere und wirksame Medikamente vom Labor zur Produktionshalle und schließlich zum Patienten befördert. Amgen-Therapeutika haben die Medizin revolutioniert und Millionen von Menschen auf der Welt in ihrem Kampf gegen den Krebs, Nierenkrankheiten, rheumatoide Arthritis, Knochenerkrankungen und andere schwere Erkrankungen unterstützt. Mit einer weitreichenden Pipeline potentieller neuer Medikamente setzt sich Amgen auch weiterhin dafür ein, die Wissenschaft voranzubringen und die Lebensqualität der Menschen drastisch zu verbessern. Auf unserer Website unter können Sie mehr über unsere innovativen wissenschaftlichen Beiträge und lebensnotwendigen Medikamente erfahren. Micromet, Inc. Micromet ist ein Biotechnologieunternehmen, welches auf die Entdeckung, Entwicklung und die Kommerzialisierung innovativer Krebstherapien auf der Basis von Antikörpern spezialisiert ist. Micromet entwickelt eine weitreichende Pipeline neuartiger Therapeutika, die auf der firmeneigenen BiTE -Technologie aufgebaut sind. Das führende Produkt von Micromet, Blinatumomab, wird derzeit in einer europäischen Studie an ALL-Patienten mit minimaler Resterkrankung getestet. Micromet arbeitet mit einer Reihe von führenden pharmazeutischen und Biotechnologieunternehmen zusammen, darunter Amgen, Bayer Health Care Pharmaceuticals, Böhringer Ingelheim, MedImmune, Merck Serono, Nycomed und Sanofi. Blinatumomab Blinatumomab ist ein bispezifischer BiTE -Antikörper, der entwickelt wurde, um die zytotoxischen T-Zellen eines Patienten dazu zu bringen, Krebszellen mit dem Oberflächenprotein CD19 zu eliminieren. CD19 ist ein Protein auf der Oberfläche von B- Lymphozyten, darunter auch ALL und NHL. Erhobene Daten zu Blinatumomab, die auf eine hohe vollständige Remissionsrate bei erwachsenen Patienten mit rezidivierter B-Lymphozyten- Vorläufer-ALL hinweisen, wurden vor kurzem auf dem Jahrestreffen der American Society of Hematology (ASH) im Dezember 2011 vorgestellt. Die BiTE -Technologie BiTE -Antikörper sind dafür entwickelt worden, die zytotoxischen, zellabtötenden T-Zellen gegen Krebszellen zu aktivieren und stellen einen neuartigen Therapieansatz in der Krebsforschung dar. Normalerweise sind Antikörper nicht in der Lage, T-Zellen zu binden, da T- Zellen nicht über die geeigneten Rezeptoren für die Bindung von Antikörpern verfügen. Es konnte bewiesen werden, dass BiTE -Antikörper T-Zellen an Tumorzellen binden und so letztendlich die T-Zellen die Tumorzellen abtöten. Zukunftsgerichtete Aussagen für Amgen Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Amgens derzeitigen Erwartungen und Überzeugungen beruhen und Gegenstand einer Reihe von Risiken,

4 Unsicherheiten und Annahmen sind, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von den hier beschriebenen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen zu historischen Fakten, können als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden; dazu gehören Aussagen über den geplanten Abschluss des Übernahmeangebots und der Fusion, Umsatzeinschätzungen, Umsatzrenditen, Investitionsausgaben, Barmittel, sonstige Finanzkennzahlen, zu erwartende rechtliche, schiedsgerichtliche, politische, behördliche oder klinische Ergebnisse oder Verfahrensweisen, Verhaltensstrukturen von Kunden sowie Verordnungsschemen bzw. -praktiken von Ärzten, Erstattungspraktiken und -resultate sowie sonstige derartige Schätzungen und Ergebnisse. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten erhebliche Risiken und Unsicherheiten, wie sie nachstehend besprochen und im Detail in den von Amgen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Berichten beschrieben sind; dazu gehört der jüngste Jahresbericht von Amgen auf Formblatt 10-K sowie die jüngsten periodischen Berichte auf Formblatt 10-Q und Form 8-K. Zusätzliche Informationen zu den Unsicherheiten und Risikofaktoren in Bezug auf Amgens Betrieb entnehmen Sie bitte Amgens jüngsten Berichten auf den Formblättern 10-K, 10-Q und 8-K. Soweit nicht anders angegeben, liefert Amgen diese Informationen mit Stand vom 26. Januar 2012 und lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung zur Aktualisierung von Informationen ab, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind. Für zukunftsgerichtete Aussagen kann keinerlei Garantie gegeben werden, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen von Amgen geplanten abweichen. Die Entdeckung oder Identifizierung neuer Produktkandidaten oder die Entwicklung neuer Indikationen für bestehende Produkte kann nicht garantiert werden, und der Schritt vom Konzept zum Produkt ist ungewiss; es kann daher keine Garantie dafür übernommen werden, dass ein bestimmter Produktkandidat oder die Entwicklung einer neuen Indikation für ein bestehendes Produkt erfolgreich sein und zu einem Handelsprodukt führen wird. Darüber hinaus garantieren vorklinische Ergebnisse nicht die Sicherheit und Wirksamkeit eines Produktkandidaten beim Menschen. Die Komplexität des menschlichen Körpers kann nicht perfekt oder manchmal nicht einmal hinreichend im Computer simuliert oder auf Zellkultursysteme oder Tiermodelle übertragen werden. Die Zeit, die Amgen benötigt, um klinische Studien durchzuführen und die behördliche Zulassung für das Inverkehrbringen einzuholen, variierte in der Vergangenheit, und Amgen erwartet ähnliche Schwankungen in der Zukunft. Amgen entwickelt Produktkandidaten intern und über Lizenz-Kooperationen, Partnerschaften und Joint Ventures. Produktkandidaten, die aus solchen Geschäftsbeziehungen hervorgehen, können Gegenstand von Auseinandersetzungen zwischen den Parteien werden oder sich als nicht so wirksam oder sicher erweisen, wie Amgen dies beim Eingehen der Geschäftsbeziehung angenommen hatte. Außerdem könnten Amgen oder andere Beteiligte nach der Markteinführung von Produkten Probleme hinsichtlich Sicherheit, Nebenwirkungen oder Fertigung feststellen. Amgens Geschäftsbetrieb könnte durch behördliche Ermittlungen, Rechtsstreitigkeiten und Produkthaftungsansprüche beeinträchtigt werden. Amgens Produktionskapazität ist hinsichtlich der Bereitstellung von aktuellen und zukünftigen Produkten in erheblichem Maße von Dritten abhängig, und Versorgungsengpässe können den Vertrieb bestimmter aktueller Produkte und die Entwicklung von Produktkandidaten einschränken. Darüber hinaus wird der Vertrieb von Amgens Produkten durch die Erstattungsrichtlinien dritter Ausgabenträger wie Regierungen, private Versicherungen und Managed-Care-Anbieter beeinträchtigt sowie möglicherweise durch behördliche, klinische und die Richtlinien betreffende Entwicklungen, nationale und internationale Trends zu Managed Care und Kostenbeschränkung im Gesundheitswesen sowie die US-amerikanische Gesetzgebung hinsichtlich Preisgestaltung und Rückerstattung von Arzneimitteln. Staatliche und andere behördliche Bestimmungen und

5 Erstattungsverfahren können die Entwicklung, Verwendung und Preisgestaltung von Amgens Produkten beeinflussen. Darüber hinaus steht Amgen mit anderen Unternehmen im Hinblick auf einige seiner vertriebenen Produkte sowie die Entdeckung und Entwicklung neuer Produkte im Wettbewerb. Amgen geht davon aus, dass einige seiner neueren Produkte, Produktkandidaten oder neuen Indikationen für bestehende Produkte bei ihrer Zulassung und Vermarktung dem Wettbewerb ausgesetzt sein könnten. Amgens Produkte müssen sich möglicherweise gegenüber Produkten mit niedrigeren Preisen, etablierten Erstattungsverfahren, überlegener Leistung oder einfacheren Verabreichungsmethoden behaupten oder gegenüber Produkten, die anderweitig mit Amgens Produkten konkurrieren. Obwohl Amgen darüber hinaus routinemäßig Patente für seine Produkte und Technologien erwirbt, kann der Schutz durch diese Patente und Patentanwendungen von seinen Konkurrenten angefochten, für ungültig erklärt oder umgangen werden, weshalb keine Garantie dafür besteht, dass Amgen den Schutz für seine Produkte oder Produktkandidaten erwerben oder aufrechterhalten kann. Amgen kann nicht garantieren, dass es kommerziell erfolgreiche Produkte herstellen oder den kommerziellen Erfolg seiner bestehenden Produkte aufrechterhalten kann. Amgens Aktienkurs kann durch tatsächliche oder vermeintliche Marktchancen, Wettbewerbspositionen und den Erfolg oder Misserfolg der Produkte oder Produktkandidaten des Unternehmens beeinflusst werden. Des weiteren kann die Entdeckung erheblicher Probleme bei einem Produkt, das einem von Amgens Produkten ähnelt und eine ganze Produktklasse in Mitleidenschaft zieht, beträchtliche nachteilige Auswirkungen auf den Vertrieb der betroffenen Produkte und damit Amgens Geschäfte und Ertragslage nach sich ziehen. Die in dieser Pressemitteilung in Zusammenhang mit unseren Produktkandidaten besprochenen wissenschaftlichen Informationen sind vorläufiger Natur und bedürfen weiterer Untersuchungen. Solche Produktkandidaten sind nicht von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zugelassen, und es können oder sollten keine Schlussfolgerungen hinsichtlich der Sicherheit oder Wirksamkeit der Produktkandidaten gezogen werden. Nur die FDA kann bestimmen, ob Produktkandidaten für die Anwendung(en), für die sie untersucht werden, sicher und wirksam sind. Gesundheitsdienstleister sollten sich auf die von der FDA zugelassene Produktkennzeichnung beziehen und verlassen und nicht auf die in dieser Pressemitteilung besprochenen Informationen. Zusätzliche Informationen Das in dieser Mitteilung beschriebene Übernahmeangebot (das ""Angebot ) hat noch nicht begonnen und diese Mitteilung stellt weder ein Kaufangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der Stammaktien der Micromet, Inc. ( Micromet ) oder beliebiger anderer Wertpapiere dar. Zu Beginn des Angebots wird ein Zeichnungsangebot im Anhang TO, einschließlich eines Angebots zum Kauf, eines Begleitschreibens und dazugehöriger Dokumente bei der United States Securities and Exchange Commission ("SEC") (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht werden. Das Angebot zum Erwerb von Micromet- Stammaktien wird erst gemacht, nachdem das Angebot zum Kauf, das Begleitschreiben und die dazugehörigen Dokumente als Teil des Anhangs TO eingereicht wurden. INVESTOREN UND WERTPAPIERINHABERN WIRD DRINGEND EMPFOHLEN; SOWOHL DAS ZEICHNUNGSANGEBOT ALS AUCH DIE AUFFORDERUNGSMITTEILUNG BEZÜGLICH DES ANGEBOTS ZU LESEN. DIESE ENTHALTEN WICHTIGE INFORMATIONEN, DIE NACH IHRER VERÖFFENTLICHUNG VON ZEIT ZU ZEIT GEÄNDERT WERDEN KÖNNEN. Die Angebotsunterlagen werden von Armstrong Acquisition Corp. einem von Amgen zum Zweck der Angebotseinreichung gegründeten Unternehmen, und Amgen bei der SEC eingereicht werden. Die Angebots-/Empfehlungsmitteilung wird von Micromet an die SEC übermittelt. Investoren und Wertpapierinhaber können eine kostenlose Kopie dieser Mitteilungen (falls verfügbar) und

6 anderer an die SEC gesendeter Dokumente auf der von der SEC hierfür eingerichteten Website: einsehen. Micromet Erklärung zu Safe Harbor Bei Aussagen in dieser Veröffentlichung, die sich auf zukünftige Ergebnisse und Ereignisse beziehen, handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen, die auf der gegenwärtigen Einschätzung Micromets bezüglich des Übernahmeangebots und der durch den Fusionsvertrag vorgesehenen Transaktionen beruhen. Aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren können die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse in künftigen Zeiträumen erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten oder implizierten Ergebnissen und Ereignissen abweichen. Es kann keine Zusicherung erteilt werden, dass eine Transaktion vollzogen werden wird. Zu den anderen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen zählen die Möglichkeit, dass erwartete Profite sich nicht wie erwartet einstellen, dass die Transaktion, wenn sie überhaupt abgeschlossen wird, möglicherweise nicht rechtzeitig abgeschlossen wird, dass vor dem Abschluss der Transaktion, falls sie überhaupt stattfindet, Micromet möglicherweise eine oder mehrere der Bedingungen für das Closing nicht erfüllen wird; dass der Fusionsvertrag nicht abgeschlossen werden kann sowie die Auswirkungen des aktuellen wirtschaftlichen Umfelds, Risiken in Bezug auf die Entwicklungsaktivitäten und klinischen Studien von Micromet, sowie andere Risiken, die im neuesten Quartalsbericht von Micromet 10-Q für das Quartal beschrieben sind, das am 30. September 2011 endet. Mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Aktualisierungen übernimmt Micromet keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen auf dem neuesten Stand zu halten. Kontakte Amgen, Thousand Oaks Mary Klem, (Medien) Arvind Sood, (Investoren) ### Micromet Jennifer Neiman, (Medien und Investoren)

SWISSMEDIC ERTEILT ZULASSUNG FÜR XGEVA (DENOSUMAB) ZUR BEHANDLUNG VON PATIENTEN MIT KNOCHENMETASTASEN SOLIDER TUMOREN

SWISSMEDIC ERTEILT ZULASSUNG FÜR XGEVA (DENOSUMAB) ZUR BEHANDLUNG VON PATIENTEN MIT KNOCHENMETASTASEN SOLIDER TUMOREN Pressemitteilung Amgen Switzerland AG Zählerweg 6; P.O. Box 1459 6301 Zug Telefon: +41/(0)41 369 0103 Fax: +41/(0)41 369 0100 www.amgen.ch SWISSMEDIC ERTEILT ZULASSUNG FÜR XGEVA (DENOSUMAB) ZUR BEHANDLUNG

Mehr

Arzneimittelfälschungen bekämpfen werden Patienten ausreichend geschützt?

Arzneimittelfälschungen bekämpfen werden Patienten ausreichend geschützt? Arzneimittelfälschungen bekämpfen werden Patienten ausreichend geschützt? Berlin, 31.05.2011 Dr. Stephan Schwarze Counterfeit Protection Management, Bayer HealthCare Agenda Arzneimittelfälschungen bekämpfen

Mehr

Presse-Telefonkonferenz. SHC-Verkauf an ARQUES. Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG. Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG

Presse-Telefonkonferenz. SHC-Verkauf an ARQUES. Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG. Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG Presse-Telefonkonferenz SHC-Verkauf an ARQUES Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG München, 1. August 2008 Eckpunkte Siemens entwickelt Portfolio konsequent

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten

QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten Hilden (10. Januar 2012) - QIAGEN hat von zwei US-amerikanischen Biotechnologieunternehmen weltweit exklusive

Mehr

BUSINESS IS SOCIAL. Frank Engelhardt VP Enterprise Strategy franke@salesforce.com @EngelhardtFrank

BUSINESS IS SOCIAL. Frank Engelhardt VP Enterprise Strategy franke@salesforce.com @EngelhardtFrank BUSINESS IS SOCIAL Frank Engelhardt VP Enterprise Strategy franke@salesforce.com @EngelhardtFrank Safe Harbor Safe-Harbor-Erklärung gemäß Private Securities Litigation Reform Act von 1995: Diese Präsentation

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats. der. Curanum AG Engelbertstraße 23-25 81241 München Deutschland

Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats. der. Curanum AG Engelbertstraße 23-25 81241 München Deutschland Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 Satz 1, 14 Abs. 3 Satz 1 des Wertpapiererwerbsund Übernahmegesetzes (WpÜG) Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der Engelbertstraße 23-25

Mehr

DENTSPLY und Sirona schließen definitiven Fusionsvertrag ab

DENTSPLY und Sirona schließen definitiven Fusionsvertrag ab ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG DENTSPLY und Sirona schließen definitiven Fusionsvertrag ab DENTSPLY International Inc. ( DENTSPLY ) und Sirona Dental Systems, Inc. ( Sirona ) gaben heute bekannt, dass

Mehr

Data Discovery mit Qlik

Data Discovery mit Qlik Data Discovery mit Qlik Performante Datenanalyse, Visualisierung, Storytelling und Data Governance für alle Anforderungen Dr. Stefan Jensen, Director PreSales Qlik Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT.

GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT. GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT. WIR HALTEN ES. TAG FÜR TAG. 3 UNSERE AUFGABE IST DIE SUCHE. Es geschieht nicht im Vorstandszimmer. Nicht im Büro. Nicht in der Klinik. Auch nicht im Labor.

Mehr

Presse-Information. BASF beabsichtigt Barangebot zur Übernahme von Engelhard

Presse-Information. BASF beabsichtigt Barangebot zur Übernahme von Engelhard Presse-Information BASF beabsichtigt Barangebot zur Übernahme von Engelhard BASF beabsichtigt, 37,00 US-Dollar je Aktie oder insgesamt 4,9 Milliarden US-Dollar zu bieten Übernahme würde BASF zu einem weltweit

Mehr

Lizenzierungen aus Sicht des Biotech-Unternehmens. Christian Itin, Ph.D. President and CEO Micromet, Inc.

Lizenzierungen aus Sicht des Biotech-Unternehmens. Christian Itin, Ph.D. President and CEO Micromet, Inc. Lizenzierungen aus Sicht des Biotech-Unternehmens Christian Itin, Ph.D. President and CEO Micromet, Inc. 2 DVFA - 3. Juni 2008 Zweck von Lizenzierungen Einlizenzierung: Zugang zu neuen Technologien und

Mehr

Externer Umsatz und Ergebnis von T-Systems wachsen im dritten Quartal

Externer Umsatz und Ergebnis von T-Systems wachsen im dritten Quartal Medieninformation Bonn/Frankfurt, 8. November 2012 Externer Umsatz und Ergebnis von T-Systems wachsen im dritten Quartal Neue Berichtslogik: Interne IT in Deutschland verrechnet nur noch Kosten, keine

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Das MD Anderson Cancer Center, das größte Krebstherapiezentrum der Welt, wird Gesellschafter von Immatics US, Inc.

PRESSEMITTEILUNG. Das MD Anderson Cancer Center, das größte Krebstherapiezentrum der Welt, wird Gesellschafter von Immatics US, Inc. 26. August 2015 PRESSEMITTEILUNG Immatics und das MD Anderson Cancer Center gründen Immatics US, Inc. zur Erforschung und Entwicklung von Adoptiven Zelltherapien gegen Krebs Immatics US, Inc. wirbt insgesamt

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Die vorliegende Studie ist die dritte, mit der eine klinisch relevante Verbesserung gegenüber Midazolam gezeigt werden konnte.

PRESSEMITTEILUNG. Die vorliegende Studie ist die dritte, mit der eine klinisch relevante Verbesserung gegenüber Midazolam gezeigt werden konnte. PRESSEMITTEILUNG PAION BERICHTET POSITIVE ERGEBNISSE SEINES KURZ-WIRKENDEN ANÄSTHETIKUMS/SEDATIVUMS REMIMAZOLAM (CNS 7056) IN PHASE IIB STUDIE BEI DARMSPIEGELUNG Primärer Endpunkt erreicht Erfolgreiche

Mehr

Jahresergebnis 2011 & Ausblick 2012

Jahresergebnis 2011 & Ausblick 2012 Jahresergebnis 2011 & Ausblick 2012 Safe Harbour Diese Präsentation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund verschiedener Risiken und Unsicherheiten wie

Mehr

Deutsche Wohnen AG gibt öffentliches Umtauschangebot für alle Aktien der GSW Immobilien AG bekannt

Deutsche Wohnen AG gibt öffentliches Umtauschangebot für alle Aktien der GSW Immobilien AG bekannt DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN, INNERHALB ODER AUS LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER

Mehr

Investitionsplanung 2007-2009. 14. Dezember 2006

Investitionsplanung 2007-2009. 14. Dezember 2006 Investitionsplanung 2007-2009 14. Dezember 2006 Investitionsvolumen 2007 2009 im Vergleich zu 2006 2008 gestiegen in Milliarden 25,3 18,6 +6,7 +0,6 2,9 Insgesamt erhöht sich das Investitionsvolumen um

Mehr

Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar.

Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar. Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar. Nachtrag vom 24. Juni 2014 zu den nachfolgenden Basisprospekten (jeweils ein Basisprospekt und zusammen

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011. Lübeck, 4. Mai 2011

Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011. Lübeck, 4. Mai 2011 Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011 Lübeck, 4. Mai 2011 Disclaimer Die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch

Mehr

GCI plant Übernahmeangebot für AIXTRON SE

GCI plant Übernahmeangebot für AIXTRON SE GCI plant Übernahmeangebot für AIXTRON SE Chinesischer Investor Fujian Grand Chip Investment Fund LP (FGC) plant freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot durch deutsche Tochter Grand Chip Investment

Mehr

Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen. 11. Mai 2012

Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen. 11. Mai 2012 Hauptversammlung der Fresenius SE & Co. KGaA Herzlich Willkommen 11. Mai 2012 Agenda I. Geschäftsentwicklung 2011 II. Kursentwicklung III. 1. Quartal 2012 und Ausblick Seite 2 2011 Ein erfolgreiches Jahr

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN, INNERHALB ODER AUS LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG

Mehr

Übernahmeangebot Phoenix

Übernahmeangebot Phoenix Übernahmeangebot Phoenix Sichern Sie sich die volle Prämie Nehmen Sie das Angebot an und beauftragen Sie Ihre Bank Annahmefrist vom 26. April 2004 bis 28. Juni 2004, 24:00 Uhr (MESZ) Sehr geehrte Phoenix-Aktionäre,

Mehr

DIAGENICS Quartalsbericht Q1-2008

DIAGENICS Quartalsbericht Q1-2008 DIAGENICS Quartalsbericht Q1-2008 INHALTSÜBERSICHT CEO Letter to our Shareholders Seite 2 Der Kapitalmarkt rückt näher Seite 3 Marketing & Vertrieb DIACORDON Seite 4 Gesetzgebung Montenegro Seite 4 Registrierungen/Zulassungen

Mehr

ERGEBNISSE 3. QUARTAL 2015 (IFRS, NICHT TESTIERT)

ERGEBNISSE 3. QUARTAL 2015 (IFRS, NICHT TESTIERT) ERGEBNISSE 3. QUARTAL (IFRS, NICHT TESTIERT) 28. Oktober Software AG. All rights reserved. ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen des Vorstands

Mehr

Was ist der Her2-Status?

Was ist der Her2-Status? Was ist der Her2-Status? Dieser Artikel knüpft an die Resultate einer Umfrage im Frühjahr 2006 mit Frauen von LEBEN WIE ZUVOR an. 1'500 Fragebogen wurden versendet und eine beeindruckende Rücklaufquote

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

12. Mai 2010. Evotecs Wirkstoffforschungsgeschäft. ausgerichtet

12. Mai 2010. Evotecs Wirkstoffforschungsgeschäft. ausgerichtet 12. Mai 2010 Evotecs Wirkstoffforschungsgeschäft auf starkes Wachstum ausgerichtet EXZELLENTER START IN DAS GESCHÄFTSJAHR 2010: UMSATZ +19% SOWIE STARKER RÜCKGANG DES OPERATIVEN VERLUSTES UM 93% Hamburg,

Mehr

Muss das alles so kompliziert sein? Die Digitalisierung der Finanzindustrie zwischen Kundenerwartungen, Regulierung und FinTechs

Muss das alles so kompliziert sein? Die Digitalisierung der Finanzindustrie zwischen Kundenerwartungen, Regulierung und FinTechs Muss das alles so kompliziert sein? Die Digitalisierung der Finanzindustrie zwischen Kundenerwartungen, Regulierung und FinTechs Christian Rhino Bereichsvorstand Group Banking Operations, Commerzbank AG

Mehr

Skillsoft gibt Vereinbarung zur Akquisition von SumTotal Systems bekannt

Skillsoft gibt Vereinbarung zur Akquisition von SumTotal Systems bekannt Skillsoft gibt Vereinbarung zur Akquisition von SumTotal Systems bekannt 21. August 2014 1 Safe Harbor Dieses Dokument enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen über Skillsoft und SumTotal, darunter auch

Mehr

1. Angaben zur Identität des Emittenten bzw. des ursprünglichen Emittenten bestehender, mit Stimmrechten ausgestatteter Aktien ii :

1. Angaben zur Identität des Emittenten bzw. des ursprünglichen Emittenten bestehender, mit Stimmrechten ausgestatteter Aktien ii : DE DE DE Standardformulare für die Mitteilung des Erwerbs oder der Veräußerung bedeutender Beteiligungen an Stimmrechten oder an Finanzinstrumenten sowie für die Mitteilung der Market-Making-Tätigkeiten

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva

Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt Aussetzung der Marktzulassung für Raptiva Darmstadt (19. Februar 2009) Die Merck KGaA hat heute bekannt gegeben, dass die europäische Arzneimittelbehörde EMEA

Mehr

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015 Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.freseniusmedicalcare.com/de

Mehr

Daimler platziert verbleibende EADS-Aktien in Höhe von 7,5 Prozent

Daimler platziert verbleibende EADS-Aktien in Höhe von 7,5 Prozent Investor Relations Release Daimler platziert verbleibende EADS-Aktien in Höhe von 7,5 Prozent 16. April 2013 61,1 Millionen EADS-Aktien (ca. 7,5%) sollen im Rahmen eines beschleunigten Platzierungsverfahrens

Mehr

[Text eingeben] Digitalpayment GmbH. Pressemappe. Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich

[Text eingeben] Digitalpayment GmbH. Pressemappe. Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich [Text eingeben] Digitalpayment GmbH Pressemappe Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich Übersicht Stand: 2011 In dieser Pressemappe finden Sie alle relevanten Informationen zur Digitalpayment

Mehr

KAUFVERTRAG AKTIEN (Kleinbetrieb)

KAUFVERTRAG AKTIEN (Kleinbetrieb) KAUFVERTRAG AKTIEN (Kleinbetrieb) zwischen ABC, Strasse, Ort (nachstehend Verkäuferin genannt) und XYZ, Strasse, Ort (nachstehend Käuferin genannt) betreffend des Verkaufs aller Aktien der G-Apotheke in

Mehr

Absatz im Automobilgeschäft 2011

Absatz im Automobilgeschäft 2011 Absatz im Automobilgeschäft 2011 Mercedes-Benz Cars 1.381.000 +8% Daimler Trucks 426.000 +20% Mercedes-Benz Vans 264.000 +18% Daimler Buses 39.700 +2% Group Sales 2011 Veränderung in % Kennzahlen Geschäftsjahr

Mehr

Zukunftsgerichtete Aussagen. SdK Unternehmenspräsentation

Zukunftsgerichtete Aussagen. SdK Unternehmenspräsentation SdK Unternehmenspräsentation Volksbank Mittelhessen, Gießen, 13. November 2014 Peter Dahlhoff, Investor Relations Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete

Mehr

Cephalon Inc. kündigt Vereinbarung zur Übernahme der Mepha AG an

Cephalon Inc. kündigt Vereinbarung zur Übernahme der Mepha AG an Cephalon Inc. kündigt Vereinbarung zur Übernahme der Mepha AG an Erweiterung des Produktportfolios und der Präsenz in Europa, Afrika und im Nahen Osten Die Transaktion soll zu einem sofortigen Zuwachs

Mehr

Mitteilung zur Lizenzübertragung (nur EWR und Schweiz)

Mitteilung zur Lizenzübertragung (nur EWR und Schweiz) Autodesk Inc. United States 111 McInnis Parkway San Rafael CA 94903 www.autodesk.com Mitteilung zur Lizenzübertragung (nur EWR und Schweiz) Dieses Formular darf nur für Übertragungen von Dauerlizenzen

Mehr

Q: Warum ist der Zeitpunkt günstig für eine so große Akquisition?

Q: Warum ist der Zeitpunkt günstig für eine so große Akquisition? Interview mit Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung, Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland und Rakesh Sachdev, President and CEO, Sigma-Aldrich Q: Warum kaufen Sie Sigma-Aldrich? A: KLK: Bevor

Mehr

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert)

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert) Software AG Ergebnisse 1. Quartal (IFRS, nicht testiert) 25. April Software AG. Alle Rechte vorbehalten. Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation enthält auf die Zukunft gerichtete Aussagen, die

Mehr

Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats

Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats Pflichtveröffentlichung gemäß 27 Abs. 3 in Verbindung mit 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Ergänzende gemeinsame begründete Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats

Mehr

Novartis schliesst Vereinbarung zur 100%igen Fusion mit Alcon ab und übernimmt globale Führungsposition in der Augenheilkunde

Novartis schliesst Vereinbarung zur 100%igen Fusion mit Alcon ab und übernimmt globale Führungsposition in der Augenheilkunde Novartis International AG Novartis Global Communications CH-4002 Basel Schweiz http://www.novartis.com MEDIA RELEASE COMMUNIQUE AUX MEDIAS MEDIENMITTEILUNG Novartis schliesst Vereinbarung zur 100%igen

Mehr

Vom 24. Februar 2010 (BGBl. I S. 140) letzte eingearbeitete Änderung: Artikel 54 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S.

Vom 24. Februar 2010 (BGBl. I S. 140) letzte eingearbeitete Änderung: Artikel 54 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. Nur die Originaltexte sind rechtsverbindlich! E 1.2.15 Verordnung über das datenbankgestützte Informationssystem über Arzneimittel des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Unternehmenspräsentation Kreissparkasse Peine, 7. November 2013 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS. gemäß 4 ff ÜbG. der

VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS. gemäß 4 ff ÜbG. der VERBESSERUNG DES FREIWILLIGEN ÖFFENTLICHEN ANGEBOTS gemäß 4 ff ÜbG der Mitterbauer Beteiligungs - Aktiengesellschaft Dr.-Mitterbauer-Straße 3, 4663 Laakirchen ( MBAG oder Bieterin ) an die Aktionäre der

Mehr

Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit

Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit Mitteilung Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit Zürich, 11. Januar 2012 Zurich Financial Services Group (Zurich) hat heute die erfolgreiche Placierung von

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der Allianz SE 2009. München, 29. April 2009

Ordentliche Hauptversammlung der Allianz SE 2009. München, 29. April 2009 Ordentliche Hauptversammlung der Allianz SE 2009 München, 29. April 2009 Zahlungsströme 2008 Kunden 72,6 Mrd. EUR Aktionäre 1,6 Mrd. EUR Vertriebe 10,9 Mrd. EUR Dritte 2,8 Mrd. EUR Mitarbeiter 9,1 Mrd.

Mehr

Presse. Siemens übernimmt Anbieter von Simulationssoftware CD-adapco. Gemeinsame Presseinformation. von Siemens, CD-adapco München, 25.

Presse. Siemens übernimmt Anbieter von Simulationssoftware CD-adapco. Gemeinsame Presseinformation. von Siemens, CD-adapco München, 25. Presse von Siemens, München, 25. Januar 2016 Siemens übernimmt Anbieter von Simulationssoftware Siemens erweitert Portfolio für Industriesoftware führend in der Simulation von Strömungsmechanik Kaufpreis

Mehr

Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt

Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt MEDIENMITTEILUNG COMMUNIQUE AUX MEDIAS - MEDIENMITTEILUNG Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt Schlieren (Zürich), Schweiz, 28. April 2015 Cytos Biotechnology AG («Cytos») stellte heute

Mehr

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum Wertpapierforum der Sparkasse Offenburg in Zusammenarbeit mit der SDK 6. März 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations SAP AG Safe-Harbor-Statement Sämtliche in

Mehr

Acht Schritte zum perfekten Businessplan

Acht Schritte zum perfekten Businessplan Acht Schritte zum perfekten Businessplan Gründerpreis Ingolstadt Seite 1 Vorwort: Businessplan warum und wozu? Eine gute Idee zu haben ist ein Anfang. Wenn Sie diese Idee auch erfolgreich umsetzen möchten,

Mehr

Bericht über die gesetzliche Prüfung der. Bauverein Schweinfurt eg

Bericht über die gesetzliche Prüfung der. Bauverein Schweinfurt eg Bericht über die gesetzliche Prüfung der Bauverein Schweinfurt eg Schweinfurt Jahresabschluss: Berichtsnummer: Ausfertigung: 31.12.2014 10266-14G 4 H. Zusammengefasstes Prüfungsergebnis/Bestätigungsvermerk

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 30. April 2008 Joachim Weith Konzern-Kommunikation Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr@fmc-ag.de www.fmc-ag.de Fresenius Medical Care mit sehr gutem Start

Mehr

Evotec beabsichtigt Übernahme von Renovis und Notierung an der NASDAQ

Evotec beabsichtigt Übernahme von Renovis und Notierung an der NASDAQ 19 September 2007 Evotec beabsichtigt Übernahme von Renovis und Notierung an der NASDAQ Formierung eines jungen pharmazeutischen Unternehmens mit einer breiten Wirkstoff-Pipeline gegen neurologische und

Mehr

Evotec und Roche vereinbaren Entwicklung von EVT 101 in der Indikation behandlungsresistente Depressionen

Evotec und Roche vereinbaren Entwicklung von EVT 101 in der Indikation behandlungsresistente Depressionen 9. März 2009 Evotec und Roche vereinbaren Entwicklung von EVT 101 in der Indikation behandlungsresistente Depressionen Hamburg, Deutschland und Basel, Schweiz Evotec AG (Deutsche Börse: EVT; NASDAQ: EVTC)

Mehr

ÜBERNAHME HOMAG GROUP AG

ÜBERNAHME HOMAG GROUP AG WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT ÜBERNAHME HOMAG GROUP AG Ralf W. Dieter, CEO Ralph Heuwing, CFO Bietigheim-Bissingen, 15. Juli 2014 www.durr.com Wichtiger Hinweis: Diese Präsentation ist weder ein Angebot

Mehr

Vom Megatrend zum Themeninvestment

Vom Megatrend zum Themeninvestment Vom Megatrend zum Themeninvestment Intelligent in globale Megatrends investieren München, 20. Februar 2014 Walter Liebe, Pictet Asset Management Wann kann man aus einem Megatrend einen Themenfonds machen?

Mehr

Hinweise zum klinischen Nutzen von Xarelto bei Patienten mit Vorhofflimmern und Kardioversion in europäische Produktinformation aufgenommen

Hinweise zum klinischen Nutzen von Xarelto bei Patienten mit Vorhofflimmern und Kardioversion in europäische Produktinformation aufgenommen Presse-Information Bayer Pharma AG 13342 Berlin Deutschland Tel. +49 30 468-1111 www.bayerpharma.de Hinweise zum klinischen Nutzen von Xarelto bei Patienten mit Vorhofflimmern und Kardioversion in europäische

Mehr

IIT / AWB / NIS. Investigator Initiated Trials. Investigator Initiated Trials (IIT) 11.11.2015. IIT = Investigator Initiated Trials

IIT / AWB / NIS. Investigator Initiated Trials. Investigator Initiated Trials (IIT) 11.11.2015. IIT = Investigator Initiated Trials IIT / AWB / NIS IIT = Investigator Initiated Trials AWB = Anwendungsbeobachtungen NIS = Nicht-interventionelle Studien Medical-Advisor-IIT-AWB-NIS 11.11.2015 Healthcare Marketing Dr. Umbach & Partner www.umbachpartner.com

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen. Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications

Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen. Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications Entwicklung der Gesamt-Überlebenszeit* Fortgeschrittene Krebserkrankungen 2000-2010 Lungenkrebs Glioblastom

Mehr

E-MAIL-KONVERTIERUNG LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 13:45 14:15 WAS PASSIERT MIT NICHT KONVERTIERBAREN ANHÄNGEN?

E-MAIL-KONVERTIERUNG LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 13:45 14:15 WAS PASSIERT MIT NICHT KONVERTIERBAREN ANHÄNGEN? E-MAIL-KONVERTIERUNG WAS PASSIERT MIT NICHT KONVERTIERBAREN ANHÄNGEN? LEVIGO SOLUTIONS DAY 24.10.2013, 13:45 14:15 J. MÄSTLING LEVIGO SOLUTIONS GMBH J. CLARYSSE CENIT AG LEVIGO ANSATZ & LEITFAFDEN Präsentationsfolien

Mehr

Fachhandbuch für WPF05 - Immuntherapie (10. FS) Inhaltsverzeichnis. 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2

Fachhandbuch für WPF05 - Immuntherapie (10. FS) Inhaltsverzeichnis. 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 Fachhandbuch für WPF05 - Immuntherapie (10. FS) Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 1.1. Vorlesung... 2 2. Beschreibung der Unterrichtsveranstaltungen... 3 3. Unterrichtsveranstaltungen...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Lizenzvertrag. Der Lizenzgeber hat dem Lizenznehmer vertraglich das ausschließliche Recht eingeräumt, die Sportveranstaltung.. zu verwerten.

Lizenzvertrag. Der Lizenzgeber hat dem Lizenznehmer vertraglich das ausschließliche Recht eingeräumt, die Sportveranstaltung.. zu verwerten. Lizenzvertrag zwischen Herrn/Frau - nachstehend Lizenzgeber genannt - und.. - nachstehend Lizenznehmer genannt - kommt folgende Vereinbarung zustande: Präambel Der Lizenzgeber hat dem Lizenznehmer vertraglich

Mehr

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH ETL Vermögensverwaltung GmbH Essen Angebotsunterlage Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot der ETL Vermögensverwaltung GmbH Steinstr. 41, 45128 Essen ISIN DE000A0LRYH4 // WKN A0LRYH an die Inhaber der

Mehr

hh, den 14.04.2005 Sehr geehrte Damen und Herren, im Folgenden können Sie den Offenen Brief der DGÄPC an die Mitglieder der Koalition gegen den Schönheitswahn nachlesen. Am 13.04.05 hat das Bundeskabinett

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Bepanthen-Kinderförderung und Universität Bielefeld veröffentlichen neue Stress-Studie:

Bepanthen-Kinderförderung und Universität Bielefeld veröffentlichen neue Stress-Studie: Presse-Information Bayer Vital GmbH Unternehmenskommunikation 51368 Leverkusen Deutschland Tel. +49 214 30-1 www.gesundheit.bayer.de Bepanthen-Kinderförderung und Universität Bielefeld veröffentlichen

Mehr

Herzlich Willkommen. Deutsches Eigenkapitalforum

Herzlich Willkommen. Deutsches Eigenkapitalforum Herzlich Willkommen. Deutsches Eigenkapitalforum Frankfurt am Main, 25. November 2015 Inhalt Das Unternehmen Die Strategie Q1 - Q3 2014/15 im Überblick Forecast 2015 2 Das Unternehmen // MODEHERSTELLER

Mehr

Anhang V EG-Konformitätserklärung (Qualitätssicherung Produktion)

Anhang V EG-Konformitätserklärung (Qualitätssicherung Produktion) Dieses Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar.

Mehr

Herbstmedienkonferenz 2010. Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig

Herbstmedienkonferenz 2010. Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Herbstmedienkonferenz 2010 BVZ Holding AG Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Ablauf Struktur & Geschäftsfelder Vision/ Strategie Strategische

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015 Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen 1 Disclaimer Diese Präsentation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen oder Meinungen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung

Mehr

Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,

Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, Bonn, 3. August 2010 Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent, heute haben wir den Zwischenbericht

Mehr

Verantwortlich für den Inhalt. NAUE GmbH & Co. KG Kent von Maubeuge Gewerbestraße 2 D-32339 Espelkamp-Fiestel

Verantwortlich für den Inhalt. NAUE GmbH & Co. KG Kent von Maubeuge Gewerbestraße 2 D-32339 Espelkamp-Fiestel Verantwortlich für den Inhalt NAUE GmbH & Co. KG Kent von Maubeuge Gewerbestraße 2 D-32339 Espelkamp-Fiestel Tel.: +49 5743 41-0 Fax.: +49 5743 41-240 E-Mail: kvmaubeuge@naue.com NAUE GmbH & Co. KG Rechtsform:

Mehr

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN 7 UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN Folgejahre AUSBAU MARKT- FÜHRERSCHAFT Profitables Wachstum organisch und durch gezielte Akquisitionen 2006/2007 INTERNATIONALER VERTRIEB DES NEUEN PRODUKTPORTFOLIOS

Mehr

Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011

Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011 Zürich, 15. November 2011 3. Quartal 2011 Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011 Swiss Life verzeichnete per 30. September

Mehr

Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH

Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin (WHO Collaborating Centre for Health Systems Research and Management) & European Observatory on Health

Mehr

Evotec berichtet Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2009: Wichtige Schritte in Richtung Profitabilität

Evotec berichtet Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2009: Wichtige Schritte in Richtung Profitabilität Evotec berichtet Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2009: Wichtige Schritte in Richtung Profitabilität Hamburg, Deutschland 25. März 2010: Evotec AG (Deutsche Börse: EVT, TecDAX) gab heute die Finanzergebnisse

Mehr

DATENSCHUTZRICHTLINIE

DATENSCHUTZRICHTLINIE DATENSCHUTZRICHTLINIE Wir begrüßen Sie auf der Website der Clara Abbott Foundation (im Folgenden als Stiftung, Clara Abbott, wir, uns etc. bezeichnet). Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr

Mehr

Kein Hype, sondern Normalität Cloud Computing in Unternehmen. Werner Kruse wkruse@salesforce.com

Kein Hype, sondern Normalität Cloud Computing in Unternehmen. Werner Kruse wkruse@salesforce.com Kein Hype, sondern Normalität Cloud Computing in Unternehmen Werner Kruse wkruse@salesforce.com Safe Harbor Safe Harbor-Erklärung gemäß Private Securities Litigation Reform Act 1995: Diese Präsentation

Mehr

p-plus Kurzanleitung Version 2.6 www.pipelinersales.com

p-plus Kurzanleitung Version 2.6 www.pipelinersales.com Version 2.6 p-plus Kurzanleitung www.pipelinersales.com pipeliner Kurzanleitung Team Version (p prime, p plus, p max) pipelinersales.com a division of uptime ITechnologies GmbH Die in diesem Dokument enthaltenen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stay City Hotels GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stay City Hotels GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stay City Hotels GmbH Willkommen zu den Nutzungsbedingungen dieser Website (die Website ). Die Nutzung der Website durch Ihre Person unterliegt diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Verfahrensanweisung Umgang mit Beschwerden.doc INHALT

Verfahrensanweisung Umgang mit Beschwerden.doc INHALT INHALT 1 Zweck und Anwendungsbereich 2 2 Begriffe / Definitionen 2 2.1 Definitionen 2 3 Zuständigkeiten 2 4 Verfahrensbeschreibung 3 4.1 Schematische Darstellung Fehler! Textmarke nicht definiert. 4.2

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen eines Markteintrittes in den kanadischen Wirtschaftsraum

Rechtliche Rahmenbedingungen eines Markteintrittes in den kanadischen Wirtschaftsraum Rechtliche Rahmenbedingungen eines Markteintrittes in den kanadischen Wirtschaftsraum LETTE & ASSOCIÉS S.E.N.C.R.L., Montreal, Kanada LETTE LLP, Toronto, Kanada LETTE KNORR, München / Ulm, Deutschland

Mehr

April 10, 2012 CLOUD SERVICES WEGE ZU EINEM BÜRGERZENTRIERTEN GESUNDHEITSMANAGEMENT

April 10, 2012 CLOUD SERVICES WEGE ZU EINEM BÜRGERZENTRIERTEN GESUNDHEITSMANAGEMENT April 10, 2012 CLOUD SERVICES WEGE ZU EINEM BÜRGERZENTRIERTEN GESUNDHEITSMANAGEMENT Bedeutung der Cloud-Technologie 2 Als neues Schlagwort der Informationstechnik ist "Cloud Computing" in aller Munde,

Mehr

Alles über die. GCA Komfort-Garantie. GCA Komfort-Garantie

Alles über die. GCA Komfort-Garantie. GCA Komfort-Garantie Alles über die Wunderschöne Resultate, völlig sorgenfrei. GC Aesthetics (GCA) ist das Unternehmen hinter Nagor und Eurosilicone. Diese beiden Marken wurden aufgebaut auf einer gemeinsamen Tradition von

Mehr

Nutzungsbedingungen. Übersetzung aus der englischen Sprache

Nutzungsbedingungen. Übersetzung aus der englischen Sprache Übersetzung aus der englischen Sprache Nutzungsbedingungen Willkommen auf der Website von Eli Lilly and Company ( Lilly ). Durch Nutzung der Website erklären Sie, an die folgenden Bedingungen sowie an

Mehr

Volksbank Alpenvorland e.gen. (eine eingetragene Genossenschaft nach österreichischem Recht)

Volksbank Alpenvorland e.gen. (eine eingetragene Genossenschaft nach österreichischem Recht) Volksbank Alpenvorland e.gen. (eine eingetragene Genossenschaft nach österreichischem Recht) 2. Nachtrag vom 28. Oktober 2014 zum Basisprospekt für das Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen vom

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

NUTZUNGSBESTIMMUNGEN Bitte lesen Sie sorgfältig folgende Nutzungsbestimmungen und -bedingungen (nachstehend be-

NUTZUNGSBESTIMMUNGEN Bitte lesen Sie sorgfältig folgende Nutzungsbestimmungen und -bedingungen (nachstehend be- In diesem Dokument werden die von Tishman Speyer für die Website http://www.junghof.com angewandten Online-Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbestimmungen dargelegt. Bei einem Besuch dieser Website bleiben

Mehr

- Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache

- Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache - Übersetzung des Opinion Letters der Globalview Advisors LLC aus der englischen Sprache Globalview Advisors LLC Financial Valuation and Advisory Services Irvine / Boston / London 1900 McArthur Boulevard,

Mehr

IT-Steuerung im Anlageberatungsprozess

IT-Steuerung im Anlageberatungsprozess IT-Steuerung im Anlageberatungsprozess Regulierungswerke FIDLEG, MiFID II und PRIIPs als zentrale Innovationstreiber Zürich, 05.11.2015 www.morgenbau.com Mario Baude, morgenbau consulting GmbH www.morgenbau.com

Mehr

Telefonkonferenz zur Veröffentlichung des Zwischenberichts 1. Januar 30. September 2006 der E.ON AG. Düsseldorf, 8. November 2006

Telefonkonferenz zur Veröffentlichung des Zwischenberichts 1. Januar 30. September 2006 der E.ON AG. Düsseldorf, 8. November 2006 Telefonkonferenz zur Veröffentlichung des Zwischenberichts 1. Januar 30. September 2006 der E.ON AG Düsseldorf, 8. November 2006 Ausführungen Dr. Wulf H. Bernotat Vorsitzender des Vorstands der E.ON AG

Mehr

1 von 5 16.12.2014 15:14

1 von 5 16.12.2014 15:14 1 von 5 16.12.2014 15:14 Suchen Name Bereich Information V.-Datum Heidelberger Beteiligungsholding AG Gesellschaftsbekanntmachungen Angebot an die Aktionäre der MAGIX AG 16.12.2014 Heidelberg 1. Präambel

Mehr

VAXIMM: Impfstoffe gegen das Wachstum von Krebs

VAXIMM: Impfstoffe gegen das Wachstum von Krebs Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/vaximm-impfstoffe-gegendas-wachstum-von-krebs/ VAXIMM: Impfstoffe gegen das Wachstum von Krebs Die VAXIMM GmbH, ein

Mehr