Massgebend sind ausschliesslich die in den jeweiligen Beschlüssen, Entscheiden oder genehmigten Tarifverträgen aufgeführten, rechtskräftigen Tarife.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Massgebend sind ausschliesslich die in den jeweiligen Beschlüssen, Entscheiden oder genehmigten Tarifverträgen aufgeführten, rechtskräftigen Tarife."

Transkript

1 Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Tarife 18. Dezember 015 Übersicht über die Tarife für stationäre Behandlungen in den Spitälern und Geburtshäusern mit Standort im Kanton Zürich gemäss Zürcher Spitallisten Tarife 016 Massgebend sind ausschliesslich die in den jeweiligen Beschlüssen, Entscheiden oder genehmigten Tarifverträgen aufgeführten, rechtskräftigen Tarife. Die nachfolgende Übersicht stellt die Tarife für stationäre Behandlungen in den Spitälern und Geburtshäusern mit Standort im Kanton Zürich gemäss den Zürcher Spitallisten in den Bereichen Akutsomatik, Rehabilitation und Psychiatrie für das Jahr 016 dar. Sie basiert auf den vom Regierungsrat provisorisch oder definitiv genehmigten oder festgesetzten Tarifen und berücksichtigt soweit möglich den Stand der Beschwerdeverfahren vor Bundesverwaltungsgericht. Legende zu den Farben: Grün: Rot: Violett: Blau Genehmigte oder rechtskräftig festgesetzte Tarife. Tarife für die Dauer der beim Regierungsrat laufenden Genehmigungs- oder Festsetzungsverfahren. Eine Rückabwicklung der Differenz zwischen dem derzeit gültigen und dem neu genehmigten Tarif bleibt vorbehalten. Tarife für die Dauer des Beschwerdeverfahrens vor dem Bundesverwaltungsgericht. Eine Rückabwicklung der Differenz zwischen dem derzeit gültigen und dem neu genehmigten Tarif bleibt vorbehalten. Der Tarif wurde vom Bundesverwaltungsgericht gestützt. Er ist somit grundsätzlich rechtskräftig und definitiv. Aufgrund laufender Vertrsverhandlungen bzw. Genehmigungsverfahren bleibt eine Rückabwicklung der Differenz zwischen dem derzeit gültigen und dem neu genehmigten Tarif vorbehalten.

2 /6 1. Pauschalen 016 für Leistungen der Spitäler und Geburtshäuser gemäss Zürcher Spitalliste 01 Akutsomatik mit Standort im Kanton Zürich 1.1 Baserates Akutsomatik 1 Baserate (in Franken) ) UniversitätsSpital Zürich Kantonsspital Winterthur Stadtspital Triemli ' Klinik Hirslanden ' GZO AG Spital Wetzikon -- 9' Spital Uster -- 9' Spital Limmattal -- 9' Spital Bülach ' Spital Zollikerberg ' Stadtspital Waid -- 9' Spital Männedorf ' Schulthess-Klinik -- 9' Kinderspital Zürich ' See-Spital Standort Horgen -- 9' See-Spital Standort Kilchberg Universitätsklinik Balgrist Spital Affoltern ' Paracelsus-Spital Richterswil ' Klinik Lengg 4 9' '564 Uroviva Klinik für Urologie ' Klinik Susenberg ' Adus Medica -- 9' Limmatklinik -- 9' Geburtshaus Zürcher Oberland Geburtshaus Delphys Vorbehalten bleiben nationale Tarifverträge, wie z.b. für Dialysen und Organtransplantationen. Der Tarif muss vom Regierungsrat nochmals beurteilt werden. Die mit RRB 1493/011 provisorisch festgesetzten Basisfallwerte gelten weiterhin. Inklusive Leistungsgruppe PAL Palliative Care Kompetenzzentrum. Bisheriger Leistungsauftr des Schweiz. Epilepsie Zentrums wurde mit RRB Nr. 918/013 auf die Klinik Lengg übertren.

3 3/6 1. Tespauschalen für unbewertete SwissDRGs gemäss Anle 1 des Fallpauschalen-Katalogs SwissDRG ) UniversitätsSpital Zürich Kantonsspital Winterthur Gemäss RRB Nr. Stadtspital Triemli 1493/011 Dispositiv I Abs. Klinik Hirslanden wurde keine provisorische Tes- GZO AG Spital Wetzikon Spital Uster pauschale festgelegt. Spital Limmattal Spital Bülach Spital Zollikerberg Stadtspital Waid Spital Männedorf Schulthess-Klinik Kinderspital Zürich See-Spital Standort Horgen See-Spital Standort Kilchberg Universitätsklinik Balgrist Spital Affoltern Paracelsus-Spital Richterswil Klinik Lengg 533 Uroviva Klinik für Urologie Gemäss RRB Nr. Klinik Susenberg 1493/011 Dispositiv Adus Medica I Abs. wurde keine provisorische Tespauschale festgelegt. 533 Gemäss RRB Nr. 1493/011 Dispositiv I Abs. wurde keine provisorische Tespauschale festgelegt. Limmatklinik Geburtshaus Zürcher Oberland 533 Geburtshaus Delphys 533

4 4/6 1.3 Tespauschalen für stationäre Leistungen im Bereich Palliative Care 5 ) Klinik Susenberg Gilt nur für Leistungen, die von keiner SwissDRG erfasst sind. 1.4 Tespauschalen für stationäre Leistungen der Leistungsgruppe AVA (Akutsomatische Versorgung Abhängigkeitskranker) Aufenthaltste ) Sune-Egge 1. bis 0. * -- * 1.bis 60. * -- * 61. bis 90. * -- * 91. bis 365. * -- * ab 366. * -- * * Tarifvertr zur Genehmigung eingereicht.. Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (Standort Rheinau ohne forensische Psychiatrie) Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (Klinik für Forensische Psychiatrie) Aufenthaltste/ Leistungsbereich ) Tesauschalen 016 für Leistungen der Spitäler gemäss Zürcher Spitalliste 01 Psychiatrie mit Standort im Kanton Zürich 1. bis ab ab ab

5 5/6 Leistungsbereich 1. bis ab Sanatorium Kilchberg Clienia Privatklinik Schlössli Psychiatriestützpunkt Affoltern Integrierte Psychiatrie Winterthur - Zürcher Unterland (bis 18 Jahre) Integrierte Psychiatrie Winterthur - Zürcher Unterland (ab 19 Jahre) Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst des Kantons Zürich Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Zentrum für Integrative Psychiatrie und Klinik für Forensische Psychiatrie) Mutter-Kind- Station 1. bis 60. Mutter-Kind- Station ab 61. Erwachsene 1. bis 60. Erwachsene ab Modellstation SOMOSA Kinderspital Zürich Psychosomatik und Psychiatrie Kantonsspital Winterthur Sozialpädiatrisches Zentrum Forel Klinik Entzug Entwöhnung Drogenentzugsstation Frankental 1. bis ab Universitätsspital Zürich Zentrum für Essstörungen erster Betr: tesbezogene Teilpauschale; zweiter Betr: fallbezogene Teilpauschale. * Tarifloser Zustand

6 6/6 3. Pauschalen 016 für Leistungen der Spitäler gemäss Zürcher Spitalliste 01 Rehabilitation mit Standort im Kanton Zürich Leistungsbereich Zürcher Höhenklinik Wald Neurologie Übrige Universitätsklinik Balgrist Muskuloskelettal Querschnittslähmung Klinik Susenberg Internistische Onkologie RehaClinic Kilchberg Neurologie einfach Neurologie mittel Neurologie schwer Akutnahe Frührehabilitation Zuschl Iso lationspatien- ten/innen RehaClinic Zollikerberg Muskuloskelettal Zuschl Iso lationspatien- ten/innen Kinderspital Zürich Kinder/ Jugendliche Klinik Lengg Neurologie

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 20. März 2013 308. Spitalfinanzierung (Festlegung des kantonalen Vergütungs anteils an den stationären Spitaltarifen 2014) Am

Mehr

Übersicht über die Tarife für stationäre Behandlungen in den Spitälern und Kliniken mit Standort im Kanton Aargau

Übersicht über die Tarife für stationäre Behandlungen in den Spitälern und Kliniken mit Standort im Kanton Aargau DEPARTEMENT GESUNDHEIT UND SOZIALES Abteilung Gesundheit 10. Januar 2017 Tarife 2016 Übersicht über die Tarife für stationäre Behandlungen in den Spitälern und Kliniken mit Standort im Kanton Aargau Legende

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 28. März 2012 323. Spitalfinanzierung (Festlegung des kantonalen Vergütungsanteils an den stationären Spitaltarifen 2013) Am

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 21. Dezember 2011 1579. Krankenversicherung (Referenztarife ab 2012) A. Ausgangslage Die eidgenössischen Räte haben am 21. Dezember

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 13. März 2013 278. Krankenversicherung (Genehmigung von Tarifverträgen und Festsetzung der Tarife ab 2012 im stationären Bereich

Mehr

4295 Bericht und Antrag des Regierungsrates an den Kantonsrat a) zum Postulat KR-Nr. 286/2003 betreffend Überprüfung

4295 Bericht und Antrag des Regierungsrates an den Kantonsrat a) zum Postulat KR-Nr. 286/2003 betreffend Überprüfung 4295 Bericht und Antrag des Regierungsrates an den Kantonsrat a) zum Postulat KR-Nr. 286/2003 betreffend Überprüfung der Spitalliste b) zum Postulat KR-Nr. 287/2003 betreffend verbesserte Zusammenarbeit

Mehr

HF MTR Praktikum - Kontaktliste DR

HF MTR Praktikum - Kontaktliste DR Alija Mentor Beau Bianca Bellova Alma Benbrih Ahmed Buchter Judith Leiter Berufsbildung Hirslanden AG Klinik Hirslanden Witellikerstrasse 40 8032 Zürich 044 387 94 41 044 387 22 33 mentor.alija@hirslanden.ch

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 7. Dezember 2016 1172. Zürcher Spitalliste 2012 Akutsomatik (Leistungsauftrag NEOG der Geburtshäuser ab 1. Januar 2017), Berichtigung

Mehr

VZK-Taxordnung Anhänge zur VZK-Taxordnung vom Seite 1/13 Ausgabe vom: Ersetzt: Gültig ab:

VZK-Taxordnung Anhänge zur VZK-Taxordnung vom Seite 1/13 Ausgabe vom: Ersetzt: Gültig ab: VZK-Taordnung Anhänge zur VZK-Taordnung vom 1.1.2006 Seite 1/13 1. Anhänge zur VZK-Taordnung vom 1.1.2006 Inhaltsverzeichnis Anhang 1 Anhang 2 Anhang 3 Anhang 4 Anhang 5 Anhang 6 Angeschlossene Spitäler

Mehr

Kanton Zürich Gesundheitsdirektion. Somatische Akutversorgung Kenndaten 2011

Kanton Zürich Gesundheitsdirektion. Somatische Akutversorgung Kenndaten 2011 Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Somatische Akutversorgung Kenndaten 2011 Inhalt Kommentar zu wichtigen Kenndaten der somatischen Akutversorgung 3 Definitionen /Erläuterungen 9 I Allgemeine Daten 1.

Mehr

VZK-Taxordnung Anhänge zur VZK-Taxordnung vom 1.1.2006 Seite 1/15 Ausgabe vom: 11.8. 2015 Ersetzt: 20.02.2015 Gültig ab: 1. 1.

VZK-Taxordnung Anhänge zur VZK-Taxordnung vom 1.1.2006 Seite 1/15 Ausgabe vom: 11.8. 2015 Ersetzt: 20.02.2015 Gültig ab: 1. 1. VZK-Taordnung Anhänge zur VZK-Taordnung vom 1.1.2006 Seite 1/15 1. Anhänge zur VZK-Taordnung vom 1.1.2006 Inhaltsverzeichnis Anhang 1 Anhang 2 Anhang 3 Anhang 4 Anhang 5 Anhang 6 Angeschlossene Spitäler

Mehr

E-Mail Homepage VFS. info@hno-medic.ch www.hno-medic.ch. logopaedie@waid.zuerich.ch www.waidspital.ch

E-Mail Homepage VFS. info@hno-medic.ch www.hno-medic.ch. logopaedie@waid.zuerich.ch www.waidspital.ch Kanton Zürich Diagnostik PLZ VFS FEES anderes Beruf 8002 HNO medic Dr. med. E. Blaschek Splügenstrasse 6 8002 Zürich 8008 Zentrum für ambulante Rehabilitation Lengghalde 6 8008 Zürich 8037 Stadtspital

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 9. April 2014 462. Krankenversicherung (Genehmigung von Tarifverträgen und Festsetzung der stationären Tarife ab 2012 in den

Mehr

Regierungsratsbeschluss betreffend die Spitalliste des Kantons Basel-Stadt (somatische Akutmedizin, Rehabilitation, Psychiatrie)

Regierungsratsbeschluss betreffend die Spitalliste des Kantons Basel-Stadt (somatische Akutmedizin, Rehabilitation, Psychiatrie) Spitalliste Basel-Stadt: RRB Anhang 330.500 Regierungsratsbeschluss betreffend die Kantons Basel-Stadt (somatische Akutmedizin,, Psychiatrie) Vom 25. November 2014 (Stand 1. Januar 2015) Der Regierungsrat

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 30. April 2014 501. Krankenversicherung (Genehmigung von Tarifverträgen und Festsetzung der Tarife ab 2012 im stationären Bereich

Mehr

Regierungsratsbeschluss vom 13. Dezember 2011

Regierungsratsbeschluss vom 13. Dezember 2011 Regierungsratsbeschluss vom 13. Dezember 2011 Nr. 2011/2608 Spitalliste des Kantons Solothurn; Nicht-Listenspitäler 1. Ausgangslage Mit der am 21. Dezember 2007 beschlossenen Änderung des Bundesgesetzes

Mehr

GNW SZO Spital Visp. Spitalliste des Kantons Wallis. A. Gesundheitsnetz Wallis (GNW) Staatsrat Leistungsauftrag Genehmigt am 14.

GNW SZO Spital Visp. Spitalliste des Kantons Wallis. A. Gesundheitsnetz Wallis (GNW) Staatsrat Leistungsauftrag Genehmigt am 14. Spitalliste des Kantons Wallis A. Gesundheitsnetz Wallis (GNW) Staatsrat Leistungsauftrag Genehmigt am 14. Dezember 2011 GNW SZO Spital Visp Somatische Akutpflege - 111 Betten Wartebetten - 1 bis 2 Betten

Mehr

Aus den Erfahrungen der Patientinnen und Patienten die Zukunft gestalten

Aus den Erfahrungen der Patientinnen und Patienten die Zukunft gestalten Aus den Erfahrungen der Patientinnen und Patienten die Zukunft gestalten Auswertung für Spital Zimmerberg Asylstrasse 19 8810 Horgen www.spital-zimmerberg.ch Der PEQ wurde durch den Verein Outcome entwickelt

Mehr

94.66 / BW Aktualisiert: 19.9.2013. Bundesblatt Nr./ Seite. Leistungszuteilung an

94.66 / BW Aktualisiert: 19.9.2013. Bundesblatt Nr./ Seite. Leistungszuteilung an IVHSM-CIMHS 94.66 / BW Aktualisiert: 19.9.2013 Liste der Zuteilungsentscheide im Rahmen der Planung der hochspezialisierten Medizin 2010 Nr./No. Datum Leistungszuteilung an - CI-Klinikzentrum Basel, Universitäts-HNO-Klinik,

Mehr

Register Spital- und Klinikschulen, Stand Mai 2016

Register Spital- und Klinikschulen, Stand Mai 2016 Kanton Zürich Bildungsdirektion Sonderpädagogisches, Sonderpädagogik Kontakt:, Sonderpädagogisches, Walchestrasse 21, 8090 Zürich Telefon 043 259 22 91, sonderppaedagogisches@vsa.zh.ch 1/9 Register Spital-

Mehr

Z u k u n f t s k o n f e r e n z 5. Februar 2015, 08.00 17.00 Uhr Lake Side, Zürich

Z u k u n f t s k o n f e r e n z 5. Februar 2015, 08.00 17.00 Uhr Lake Side, Zürich Z u k u n f t s k o n f e r e n z 5. Februar 2015, 08.00 17.00 Uhr Lake Side, Zürich Moderation: Paul Krummenacher frischer wind AG für Organisationsentwicklungen Bündtenmattstrasse 40, 4102 Binningen

Mehr

Spital- und KIS-Markt Schweiz

Spital- und KIS-Markt Schweiz Spital- und KIS-Markt Schweiz Jost Tödtli - Mai 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Spitalmarkt Schweiz 3-23 2. KIS-Markt Schweiz 24-31 3. ehealth Schweiz 32-37 4. Kontakt 38 Spital- und KIS-Markt Schweiz Jost

Mehr

Vorträge Öffentliche Vortragsreihe. Psychiatrische Erkrankung - Know-How und Dialog

Vorträge Öffentliche Vortragsreihe. Psychiatrische Erkrankung - Know-How und Dialog Öffentliche Vortragsreihe Vorträge 2016 Psychiatrische Erkrankung - Know-How und Dialog Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Vorträge 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

SwissDRG - Herausforderungen für Fachpersonen. Chancen und Risiken der Einführung von SwissDRG aus der Sicht des Kantons Bern

SwissDRG - Herausforderungen für Fachpersonen. Chancen und Risiken der Einführung von SwissDRG aus der Sicht des Kantons Bern SwissDRG - Herausforderungen für Fachpersonen Chancen und Risiken der Einführung von SwissDRG aus der Sicht des Kantons Bern Inselspital, Universitätsspital Bern Auditorium Ettore Rossi, 11. März 2011

Mehr

Offizieller Zürcher Leitfaden Schwangerschaftsabbruch und öffentliche Beratungsstellen

Offizieller Zürcher Leitfaden Schwangerschaftsabbruch und öffentliche Beratungsstellen Offizieller Zürcher Leitfaden Schwangerschaftsabbruch und öffentliche Beratungsstellen im Kanton Zürich Sie befassen sich damit, eine ungeplante Schwangerschaft abzubrechen. Ihre Ärztin / Ihr Arzt hat

Mehr

Kanton Zürich Statistisches Amt Benchmarking Praktika Tertiärstufe November 2013 September 2014

Kanton Zürich Statistisches Amt Benchmarking Praktika Tertiärstufe November 2013 September 2014 Kanton Zürich Statistisches Amt Benchmarking Praktika Tertiärstufe November 2013 September 2014 Befragung von Studierenden Tertiärstufe zu ihrer Zufriedenheit mit den Praktika in Institutionen des Gesundheitswesens

Mehr

Regierungsratsbeschluss vom 16. September 2014

Regierungsratsbeschluss vom 16. September 2014 Regierungsratsbeschluss vom 16. September 2014 Nr. 2014/1624 Tarife; Genehmigung der Tarifverträge gemäss KVG (Akutsomatik) zwischen der Privatklinik Obach sowie den Einkaufsgemeinschaften tarifsuisse

Mehr

Kanton Zürich Gesundheitsdirektion. Psychiatrische Versorgung Kenndaten 2011

Kanton Zürich Gesundheitsdirektion. Psychiatrische Versorgung Kenndaten 2011 Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Psychiatrische Versorgung Kenndaten 20 Inhalt Überblick Kenndaten psychiatrische Versorgung 4 Definitionen/Erläuterungen 6 I II III Allgemeine Daten. Adressen der psychiatrischen

Mehr

Aufenthalte in Akutspitälern nehmen unterschiedlich zu

Aufenthalte in Akutspitälern nehmen unterschiedlich zu LUSTAT news 28. November 2008 Medienmitteilung Krankenhäuser im Aufenthalte in Akutspitälern nehmen unterschiedlich zu Im Jahr 2007 verzeichneten die Krankenhäuser im 47'122 stationäre Spitalaufenthalte;

Mehr

Jahresbericht Liebe Leserin, lieber Leser

Jahresbericht Liebe Leserin, lieber Leser Jahresbericht 2014 Liebe Leserin, lieber Leser Auf den ersten Seiten eines Jahresberichts ist man wie am Anfang eines Walzers: Man hört den Dreiviertel Takt und wartet gespannt auf die Melodie. Und so

Mehr

Kursplanung Start4Neo 2016

Kursplanung Start4Neo 2016 Kursplanung Start4Neo 2016 Region Aarau KSA Spitalzugehörigkeit: Hirslandenklinik Aarau, Klinik Rothrist, Spital Menziken, Spital Leuggern, Spital Muri, Spital Olten, Spital Baden, Spital Rheinfelden Kantonsspital

Mehr

Kursplanung Start4Neo 2017

Kursplanung Start4Neo 2017 Kursplanung Start4Neo 2017 Region Aarau KSA Spitalzugehörigkeit: Hirslandenklinik Aarau, Klinik Rothrist, Spital Menziken, Spital Leuggern, Spital Muri, Spital Olten, Spital Baden, Spital Rheinfelden Kantonsspital

Mehr

Psychiatrie und Psychotherapie 11. Facharzt-Vorbereitungsseminar: State of the art

Psychiatrie und Psychotherapie 11. Facharzt-Vorbereitungsseminar: State of the art Psychiatrie 11. Facharzt-Vorbereitungsseminar: State of the art 19. 23. Januar 2015,, Oetwil am See Veranstaltung und wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Martin Ekkehard Keck Psychiatrie

Mehr

Bezirkskliniken Mittelfranken. Ein starkes Netz in Lebenskrisen

Bezirkskliniken Mittelfranken. Ein starkes Netz in Lebenskrisen Bezirkskliniken Mittelfranken Ein starkes Netz in Lebenskrisen Bezirkskliniken Mittelfranken Die Bezirkskliniken Mittelfranken sind eines der größten Klinikunternehmen in der Region und bieten ein starkes

Mehr

Palliative Care: Referat zum Stand der Umsetzung im Kanton Zürich

Palliative Care: Referat zum Stand der Umsetzung im Kanton Zürich 25. Juni 2009 Palliative Care: Referat zum Stand der Umsetzung im Kanton Zürich Verehrte Damen und Herren Ich erlaube mir, mit einer Folie aus der Präsentation meines Vorredners zu beginnen. Herr Weber

Mehr

SwissDRG AG. Christopher Schmidt, Gesundheitsökonom Bereichsleitung Rehabilitation und Psychiatrie

SwissDRG AG. Christopher Schmidt, Gesundheitsökonom Bereichsleitung Rehabilitation und Psychiatrie National einheitliches, leistungsorientiertes Tarifsystem für die stationäre Rehabilitation ST Reha: Erwartungen des Gesetzgebers und Stand der Arbeiten Christopher Schmidt, Gesundheitsökonom Bereichsleitung

Mehr

ANQ Q-Day vom 28. Januar 2016

ANQ Q-Day vom 28. Januar 2016 ANQ Q-Day vom 28. Januar 2016 Nutzen der ANQ-Messungen für die Krankenversicherer Verena Nold, Direktorin santésuisse Projekt: ANQ Q-Day Datum: 28.01.2016 Folie 1 Themen 1. Gesetzliche Grundlage für die

Mehr

Orientierung für die Versicherten mit der PROVITA Gesundheitsversicherung.

Orientierung für die Versicherten mit der PROVITA Gesundheitsversicherung. 2017 Orientierung für die Versicherten mit der PROVITA Gesundheitsversicherung. SWICA-Spitalliste der PROVITA Gesundheitsversicherung Ihre SWICA-Vorteile Rund um die Uhr Zugang zu ärztlicher Beratung Mitarbeitende

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Tages- und Wochenpresse Auflage: 114'209 Erscheinungsweise: 6x wöchentlich

Medienart: Print Medientyp: Tages- und Wochenpresse Auflage: 114'209 Erscheinungsweise: 6x wöchentlich Datum: 21.07.2015 Neue Zürcher Zeitung 8021 Zürich 044/ 258 11 11 www.nzz.ch Auflage: 114'209 Seite: 14 Fläche: 7'257 mm² Argus Ref.: 58552970 Bericht Seite: 8/23 Datum: 21.07.2015 Tages-Anzeiger 8021

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich KR-Nr. 67/2005 Sitzung vom 11. Mai 2005 674. Anfrage (Kostenverteilung in der Geburtshilfe) Kantonsrätin Cécile Krebs, Winterthur, hat am

Mehr

Spitalliste 2014 Akutsomatik

Spitalliste 2014 Akutsomatik Spitalliste 2014 Akutsomatik Anpassungen der Liste 2012 Medieninformation vom 6. März 2014 Staatskanzlei, C401 Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern Regierungsratsentscheid vom 26. Februar

Mehr

Bedarfsnachweis PURA VIDA STIFTUNG FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

Bedarfsnachweis PURA VIDA STIFTUNG FÜR KINDER UND JUGENDLICHE PUR VI STIFTUNG FÜR KINER UN JUGENLIHE edarfsnachweis Postpsychiatrische psychiatrisch-sozialtherapeutische Rehabilitation für Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Störungen im Kanton Zürich

Mehr

Kanton Zürich Gesundheitsdirektion. Psychiatrische Versorgung Kenndaten 2010

Kanton Zürich Gesundheitsdirektion. Psychiatrische Versorgung Kenndaten 2010 Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Psychiatrische Versorgung Kenndaten 200 Inhalt Überblick Kenndaten psychiatrische Versorgung 4 Definitionen/Erläuterungen 6 I II III Allgemeine Daten. Adressen der psychiatrischen

Mehr

Referenzen Stand November 2014

Referenzen Stand November 2014 Referenzen Stand November 2014 1. Gesundheitswesen Kunden Checkup Center Zürich Allgemeine Unternehmensberatung Chirurgie Team Bern Allgemeine Unternehmensberatung Clienia-Gruppe Psychiatrie und Psychotherapie

Mehr

30. Mai 2013 Immohealthcare 2013 Schweizer Jahreskongress. Referat von Regierungspräsident und Gesundheitsdirektor Dr.

30. Mai 2013 Immohealthcare 2013 Schweizer Jahreskongress. Referat von Regierungspräsident und Gesundheitsdirektor Dr. Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Generalsekretariat 30. Mai 2013 Immohealthcare 2013 Schweizer Jahreskongress Referat von Regierungspräsident und Gesundheitsdirektor Dr. Thomas Heiniger Sehr geehrte

Mehr

Depressionserkrankungen

Depressionserkrankungen Depressionserkrankungen Spezialstation Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Depressionserkrankungen Bei uns suchen Menschen in unterschiedlichen Situationen Hilfe. Es gibt verschiedene

Mehr

Psychiatrie und Psychotherapie 8. Facharzt-Vorbereitungsseminar: State of the art

Psychiatrie und Psychotherapie 8. Facharzt-Vorbereitungsseminar: State of the art A50 Schaffhausen Autobahnen / Autostrassen Hauptstrassen Kloten Airport Zugverbindungen S2 Nordring A1 St. Gallen Busverbindungen A1 / A3 Bern / Basel A11 Dübendorf S14 S9 S2 S5 Urdorf Zürich A53 Uster

Mehr

Offene Fragen zur Spitalplanung und -finanzierung: Wie weiter? Grand Casino Luzern (1148.) 5. September 2014

Offene Fragen zur Spitalplanung und -finanzierung: Wie weiter? Grand Casino Luzern (1148.) 5. September 2014 Offene Fragen zur Spitalplanung und -finanzierung: Wie weiter? Grand Casino Luzern (1148.) 5. September 2014 Die Schweizerische Spitallandschaft aus der Sicht des Krankenversicherers Yves Seydoux Groupe

Mehr

Kursplanung Start4Neo 2016

Kursplanung Start4Neo 2016 Kursplanung Start4Neo 2016 Region Aarau KSA Spitalzugehörigkeit: Hirslandenklinik Aarau, Klinik Rothrist, Spital Menziken, Spital Leuggern, Spital Muri, Spital Olten, Spital Baden, Spital Rheinfelden Kantonsspital

Mehr

Borderline-Behandlung. auf der zertifizierten DBT-Station Pünt Nord

Borderline-Behandlung. auf der zertifizierten DBT-Station Pünt Nord Borderline-Behandlung auf der zertifizierten DBT-Station Pünt Nord Borderline-Behandlung auf der zertifizierten DBT-Station Die Station Die Station Pünt Nord gehört zum Zentrum für Stationäre Psychotherapie

Mehr

Kliniken und psychotherapeutische Institutionen dt, frz, ital Schweiz (Stand: 12.08.2013)

Kliniken und psychotherapeutische Institutionen dt, frz, ital Schweiz (Stand: 12.08.2013) Kliniken und psychotherapeutische Institutionen dt, frz, ital Schweiz (Stand: 12.08.2013) Ambulante Psychiatrische Dienste des Kantons Zug, Baar - http://www.zg.ch/behoerden/gesundheitsdirektion/ambulanterpsychiatrischer-dienst

Mehr

1. Der Entwurf der Zuger Spitalliste 2012 wird in erster Lesung verabschiedet.

1. Der Entwurf der Zuger Spitalliste 2012 wird in erster Lesung verabschiedet. Regierungsrat Auszug aus dem Protokoll Sitzung vom 20. September 2011 ek Versandt am Gesundheitswesen Zuger Spitalliste 2012; Freigabe zur Vernehmlassung Der Regierungsrat, gestützt auf Art. 39 des Bundesgesetzes

Mehr

Zahl der Leerwohnungen steigt leicht Ergebnisse der Leerwohnungszählung vom 1. Juni 2015

Zahl der Leerwohnungen steigt leicht Ergebnisse der Leerwohnungszählung vom 1. Juni 2015 Stadt Zürich Statistik Napfgasse 6 Postfach, 8022 Zürich Tel. 044 412 08 00 Fax 044 270 92 18 www.stadt-zuerich.ch/statistik Zürich, 12. August 2015 Ihre Kontaktperson: Martin Brenner Direktwahl 044 412

Mehr

PRIMEO: Liste der Partnereinrichtungen

PRIMEO: Liste der Partnereinrichtungen PRIMEO: Liste der Partnereinrichtungen Rufen Sie uns vor einer Behandlung oder einem unter 0844 80 81 82 an. Wir beraten Sie und stellen die nötigen Kontakte her. Versicherte mit alternativem Versicherungsmodell

Mehr

Vollzugsverordnung zur Taxordnung des Kantonsspital Winterthur KSW (Änderung vom 01.12.2013)

Vollzugsverordnung zur Taxordnung des Kantonsspital Winterthur KSW (Änderung vom 01.12.2013) Spitalrat, Brauerstrasse 15, Postfach 834, 8401 Winterthur, www.ksw.ch Vollzugsverordnung zur Taxordnung des Kantonsspital Winterthur KSW (Änderung vom 01.12.2013) Der Spitalrat, gestützt auf 29 der Taxordnung

Mehr

Ausblick der HSK für die Verhandlungen 2015

Ausblick der HSK für die Verhandlungen 2015 Ausblick der HSK für die Verhandlungen 2015 3. Tagung der Einkaufsgemeinschaft HSK vom 28. August 2014 Einkaufsgemeinschaft HSK Dr. Michael Willer Leiter Leistungen Mitglied der Konzernleitung Helsana

Mehr

Taxverfügung der Stadtspitäler Waid und Triemli

Taxverfügung der Stadtspitäler Waid und Triemli 813.111 Taxverfügung der Stadtspitäler Waid und Triemli Verfügung des Vorstehers des Gesundheits- und Umweltdepartements über die ab 1. April 2006 geltenden Taxen in den Stadtspitälern Waid und Triemli

Mehr

Zusammenstellung der Spitaltarifstrukturen in allen Kantonen (Stand 2007)

Zusammenstellung der Spitaltarifstrukturen in allen Kantonen (Stand 2007) Zusammenstellung der Spitaltarifstrukturen in allen Kantonen (Stand 2007) Kanton Tarifstruktur in öffentlichen und öffentlich subventionierten Spitälern (Akutsomatik) OKP-Versicherung (KV-Bereich) Berechnungsgrundlage

Mehr

REHA-KORE-ZH. auf Basis Integriertes Tarifmodell Kostenträgerrechnung (ITAR-K) CH V 4.0 von H+ Die Spitäler der Schweiz

REHA-KORE-ZH. auf Basis Integriertes Tarifmodell Kostenträgerrechnung (ITAR-K) CH V 4.0 von H+ Die Spitäler der Schweiz REHA-KORE-ZH auf Basis Integriertes Tarifmodell Kostenträgerrechnung (ITAR-K) CH V 4.0 von H+ Die Spitäler der Schweiz Erläuterungen zur Anwendung von REHA-KORE-ZH Version 1.0 Abteilung Datenanalyse Stampfenbachstrasse

Mehr

Rechtliche Risiken rund um die ZSVA

Rechtliche Risiken rund um die ZSVA Rechtliche Risiken rund um die ZSVA Sterilgutversorgung im Spital welche Zukunft? 2. Fachtage über die Sterilisation Schweiz. Gesellschaft f. Sterilgutversorgung (SGSV), 7./8. Juni 2006 Monika Gattiker

Mehr

ehealth in der Stadt Zürich: Projekt Elektronischer Austausch von Patientendaten (EAP)

ehealth in der Stadt Zürich: Projekt Elektronischer Austausch von Patientendaten (EAP) ehealth in der Stadt Zürich: Projekt Elektronischer Austausch von Patientendaten (EAP) Jahresveranstaltung Gesundheitsnetz 2025 5. Oktober 2010 Michael Allgäuer, Departementssekretär GUD Leitgedanke Gesundheitsnetz

Mehr

Lehrveranstaltungen und Vorträge von Georg Bosshard

Lehrveranstaltungen und Vorträge von Georg Bosshard Lehrveranstaltungen und Vorträge von Georg Bosshard Stand November 2015 PD Dr. med. Georg Bosshard, Leitender Arzt Long Term Care, Klinik für Geriatrie, Universitätsspital Zürich 1. Regelmässige Lehrveranstaltungen

Mehr

Beratungs- und Therapieangebote bei Suchtproblemen im Kanton Zürich

Beratungs- und Therapieangebote bei Suchtproblemen im Kanton Zürich Beratungs- und Therapieangebote bei Suchtproblemen im Kanton Zürich inkl. Adressen für Familien- und Jugendberatung August 2013 Inhalt Notfallnummern/Krisenberatung... 1 Suchtprävention... 1 Beratung und

Mehr

Koordination, Kooperation und Kommunikation

Koordination, Kooperation und Kommunikation Koordination, Kooperation und Kommunikation Fachtagung zum zehnjährigen Jubiläum der stationären Psychotraumatologie am 27. Oktober 2016 im Stadtsaal Wil Privatklinik Littenheid Führend in Psychiatrie

Mehr

Kursplanung Start4Neo 2016

Kursplanung Start4Neo 2016 Kursplanung Start4Neo 2016 Region Aarau KSA Spitalzugehörigkeit: Hirslandenklinik Aarau, Klinik Rothrist, Spital Menziken, Spital Leuggern, Spital Muri, Spital Olten, Spital Baden, Spital Rheinfelden Kantonsspital

Mehr

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF. Ausrichtung Psychiatrie

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF. Ausrichtung Psychiatrie Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF Ausrichtung Psychiatrie Mit Menschen im Kontakt Sie arbeiten gerne mit Menschen. Die Begegnung mit Jungen und Älteren, Kranken und Gesunden, Menschen aus

Mehr

INFO 02. Mai Partnerunternehmen: Ärztefon AG am Standort Kilchberg

INFO 02. Mai Partnerunternehmen: Ärztefon AG am Standort Kilchberg INFO 02. Mai 2012 Internes Informations- und Mitteilungsblatt des See-Spitals Horgen und Kilchberg Erscheint jeweils am 15. und 30. jeden Monates; Redaktionsschluss: jeweils drei Tage vor Erscheinen Redaktion:

Mehr

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2011 bis am 31.7.2012

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2011 bis am 31.7.2012 Anhang II zum Regionales Schulabkommen für die gegenige Aufnahme von Auszubildenden und Ausrichtung von Beiträgen () zwischen den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Jura, Luzern,

Mehr

Stage de soins aux malades pour étudiants en médecine

Stage de soins aux malades pour étudiants en médecine Stage de soins aux malades pour étudiants en médecine Liste des hôpitaux reconnus Appenzell Rh.-Extérieur Gais Heiden Heiden Herisau Herisau Niederteufen Teuden AR Walzenhausen Klinik Gais AG Fachklinik

Mehr

Psychiatrische Tageskliniken, Tagesstätten und Tagesangebote in den Regionen Winterthur Zürcher Unterland und Zürich

Psychiatrische Tageskliniken, Tagesstätten und Tagesangebote in den Regionen Winterthur Zürcher Unterland und Zürich Koordinations- und Beratungsstelle Tel. 052 224 37 90 Psychiatrische Tageskliniken, Tagesstätten und Tagesangebote in den Regionen Winterthur Zürcher Unterland und Zürich Region Winterthur Name, Ort, Tel.

Mehr

Poststationäre Übergangs- und ambulante psychiatrische Pflege. der Externen Psychiatrischen Dienste Thurgau, Sirnach

Poststationäre Übergangs- und ambulante psychiatrische Pflege. der Externen Psychiatrischen Dienste Thurgau, Sirnach Poststationäre Übergangs- und ambulante psychiatrische Pflege der Externen Psychiatrischen Dienste Thurgau, Sirnach Externe Psychiatrische Dienste Thurgau, Sirnach Das Psychiatriezentrum Sirnach stellt

Mehr

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren 455 Autorinnen und Autoren PD Dr. Johanna Anneser Ärztin für Neurologie, Palliativmedizin Palliativmedizinischer Dienst Klinikum rechts der Isar Technische Universität München D-81675 München PD Dr. med.

Mehr

Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Tiefe Rektumresektion

Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Tiefe Rektumresektion Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Tiefe Rektumresektion Das Beschlussorgan der Interkantonalen Vereinbarung über

Mehr

Einführung der SwissDRG 2012

Einführung der SwissDRG 2012 Einführung der SwissDRG 2012 Markus Wittwer Direktor Pflege- und Personal / stv. Spitaldirektor Kantonsspital Winterthur MAS in Health Service Management Persönliche Vorstellung Pflegefachmann HF / FA

Mehr

Register Spital- und Klinikschulen, Stand November 2015

Register Spital- und Klinikschulen, Stand November 2015 Kanton Zürich Bildungsdirektion Sonderpädagogisches, Sonderpädagogik Kontakt:, Sonderpädagogisches, Sonderpädagogik, Walchestrasse 21, 8090 Zürich Telefon 043 259 22 51, sonderppaedagogisches@vsa.zh.ch

Mehr

Öffentliche Bauten und Anlagen 2/ Gebietsplanungen. 6.3 Bildung und Forschung. 6.4 Gesundheit. 6.5 Kultur, Sport, Messe und Kongresswesen

Öffentliche Bauten und Anlagen 2/ Gebietsplanungen. 6.3 Bildung und Forschung. 6.4 Gesundheit. 6.5 Kultur, Sport, Messe und Kongresswesen Öffentliche Bauten und Anlagen 2/22 Inhalt 6.1.2 Gebietsplanungen 6.3 Bildung und Forschung 6.4 Gesundheit 6.5 Kultur, Sport, Messe und Kongresswesen 6.6 Weitere öffentliche Dienstleistungen 3 4 11 15

Mehr

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2012 bis am 31.7.2013 Z Ü R I C H. Schuljahr ab 1.8.

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2012 bis am 31.7.2013 Z Ü R I C H. Schuljahr ab 1.8. Anhang II zum Regionales Schulabkommen für die gegenige Aufnahme von Auszubildenden und Ausrichtung von Beiträgen () zwischen den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Jura, Luzern,

Mehr

67. 9.01. Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019

67. 9.01. Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019 67. 9.01 Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019 Im Frühjahr 2015 muss die Synode nach vierjähriger Amtsdauer erneuert

Mehr

Neuropsychiatrische und depressive Erkrankungen

Neuropsychiatrische und depressive Erkrankungen Neuropsychiatrische und depressive Erkrankungen 50plus Station B1 Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Demenzielle und depressive Erkrankungen Die Struktur unserer Bevölkerung

Mehr

Orientierung für die Versicherten mit der PROVITA Gesundheitsversicherung.

Orientierung für die Versicherten mit der PROVITA Gesundheitsversicherung. 2016 Orientierung für die Versicherten mit der PROVITA Gesundheitsversicherung. SWICA-Spitalliste der PROVITA Gesundheitsversicherung Ihre exklusiven SWICA-Vorteile sante24 Ihre telefonische Gesundheitsberatung

Mehr

Bericht und Antrag des Regierungsrats an den Landrat

Bericht und Antrag des Regierungsrats an den Landrat Bericht und Antrag des Regierungsrats an den Landrat 22. Oktober 2013 Nr. 2013-622 R-630-18 Bericht und Antrag des Regierungsrats an den Landrat zum Globalkredit 2014 für das Kantonsspital Uri I. Ausgangslage

Mehr

Christine Gäumann Co-Projektleiterin Bereichsleiterin Adoleszentenpsychiatrie Winterthur Zürich Unterland ipw

Christine Gäumann Co-Projektleiterin Bereichsleiterin Adoleszentenpsychiatrie Winterthur Zürich Unterland ipw Christine Gäumann Co-Projektleiterin Bereichsleiterin Adoleszentenpsychiatrie Winterthur Zürich Unterland ipw wikip fokussiert drei Altersgruppen: Kinder Jugendliche Eltern wikip interveniert und steuert

Mehr

Stressfolgeerkrankungen und Emotionsregulation

Stressfolgeerkrankungen und Emotionsregulation Stressfolgeerkrankungen und Emotionsregulation mit Behandlungsschwerpunkt DBT Station A2 Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Behandlungsschwerpunkt DBT Unsere Psychotherapiestation

Mehr

Praxispartner des Berner Bildungszentrums Pflege Tag der offenen Tür: 1. September 2012

Praxispartner des Berner Bildungszentrums Pflege Tag der offenen Tür: 1. September 2012 Praxispartner des Berner Bildungszentrums Pflege Tag der offenen Tür: 1. September 2012 Alters-/Pflegeheime Alters-/Pflegeheime Alters- und Pflegeheim Kühlewil, Englisberg Alters- und Pflegeheim Nussbaumallee,

Mehr

Referent. Louis Chopard MAS Social Informatics BSc in Nursing. KIS Verantwortlicher Pflegeexperte

Referent. Louis Chopard MAS Social Informatics BSc in Nursing. KIS Verantwortlicher Pflegeexperte Referent Louis Chopard MAS Social Informatics BSc in Nursing KIS Verantwortlicher Pflegeexperte Clienia-Gruppe Clienia AG Clienia Littenheid AG Littenheid Clienia Schlössli AG Oetwil am See Clienia Bergheim

Mehr

Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Leberresektion

Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Leberresektion Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Leberresektion Das Beschlussorgan der Interkantonalen Vereinbarung über die

Mehr

Zwischenergebnisse der Versorgungsplanung im Kanton Bern

Zwischenergebnisse der Versorgungsplanung im Kanton Bern Zwischenergebnisse der Versorgungsplanung im Kanton Bern Unter Berücksichtigung des Leitfadens AA-LOSP der GDK Thomas Spuhler, Jonathan Bennett Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern, Spitalamt

Mehr

CHIRURGIE, November 2015 Technopark Zürich PROGRAMM CHIRURGIE November Technopark Zürich. Änderungen vorbehalten

CHIRURGIE, November 2015 Technopark Zürich PROGRAMM CHIRURGIE November Technopark Zürich. Änderungen vorbehalten PROGRAMM CHIRURGIE 12. 14. November 2015 Technopark Zürich Änderungen vorbehalten Programm Donnerstag, 12. November 2015 07:45 Uhr Anmeldung am Tagungsort 08:25 Uhr Begrüssung Kolorektale Chirurgie 08:30

Mehr

ZIELE WORKSHOP. Foto: Olten Tourismus. www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien AG Victor von Bruns-Str. 19 CH-8212 Neuhausen. Your endovascular company.

ZIELE WORKSHOP. Foto: Olten Tourismus. www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien AG Victor von Bruns-Str. 19 CH-8212 Neuhausen. Your endovascular company. WORKSHOP ZIELE Foto: Olten Tourismus Workshop Fit für SwissDRG praktisches grundlagenwissen über Fallpauschalen 21. Juni 2011 KONFERENZZENTRUM Restaurant Buffet Olten www.ev3.net ev3 GmbH c/o Covidien

Mehr

Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Oesophagusresektion

Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Oesophagusresektion Entscheid zur Planung der hochspezialisierten Medizin (HSM) im Bereich der grossen seltenen viszeralchirurgischen Eingriffe: Oesophagusresektion Das Beschlussorgan der Interkantonalen Vereinbarung über

Mehr

Der Regierungsrat erstattet hierzu folgenden Bericht:

Der Regierungsrat erstattet hierzu folgenden Bericht: 4589 KR-Nr. 402/2006 Bericht und Antrag des Regierungsrates an den Kantonsrat zum Postulat KR-Nr. 402/2006 betreffend Arbeitsstellen und deren Ausgestaltung der Fachangestellten Gesundheit (vom 4. März

Mehr

Inhaltsverzeichnis. S7 Winterthur - Zürich HB Rapperswil 1. S8 Weinfelden - Zürich HB - Pfäffikon SZ 3. S14 Zürich HB - Hinwil 6

Inhaltsverzeichnis. S7 Winterthur - Zürich HB Rapperswil 1. S8 Weinfelden - Zürich HB - Pfäffikon SZ 3. S14 Zürich HB - Hinwil 6 Inhaltsverzeichnis S7 Winterthur - Zürich HB Rapperswil 1 S8 Weinfelden - Zürich HB - Pfäffikon SZ S14 Zürich HB - Hinwil 6 S15 Affoltern a. Albis - Rapperswil 8 S7 Gültig ab 1. Dezember 010 Winterthur

Mehr

Kindertagesstätte Tuusigfüessler

Kindertagesstätte Tuusigfüessler Kindertagesstätte Tuusigfüessler Eine öffentliche, familienergänzende Kinderbetreuung Privatklinik Littenheid Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Kindertagesstätte Tuusigfüessler Die Kita Tuusigfüessler

Mehr

beschliesst die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und direktoren (GDK):

beschliesst die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und direktoren (GDK): Interkantonale Vereinbarung über die kantonalen Beiträge an die Spitäler zur Finanzierung der ärztlichen Weiterbildung und deren Ausgleich unter den Kantonen (Weiterbildungsfinanzierungvereinbarung WFV)

Mehr

gestützt auf Artikel 15 Absatz 3 des Abwasserreglements vom 22. Juni 2010, Berechnungsmethode und Höhe bei Gebäuden mit Wohnnutzung

gestützt auf Artikel 15 Absatz 3 des Abwasserreglements vom 22. Juni 2010, Berechnungsmethode und Höhe bei Gebäuden mit Wohnnutzung Abwasser Uri Seite TARIFORDNUNG zum Abwasserreglement (vom. Juni 00; Stand am. Januar 06) Die Abwasser Uri, gestützt auf Artikel 5 Absatz des Abwasserreglements vom. Juni 00, beschliesst:. Kapitel: ANSCHLUSSGEBÜHREN

Mehr

Angebote für Angehörige von Patienten. in der Clienia Privatklinik Schlössli

Angebote für Angehörige von Patienten. in der Clienia Privatklinik Schlössli Angebote für Angehörige von Patienten in der Clienia Privatklinik Schlössli Die Angehörigen unserer Patienten sind uns wichtig Angehörige von Menschen mit psychischen Störungen sind vor, während und nach

Mehr

JAHRESBERICHT 2011 Statistiken

JAHRESBERICHT 2011 Statistiken JAHRESBERICHT 2011 Statistiken UPK Behandlungen UPK Basel nach Kliniken (Anzahl fälle) 1.1 Kinder- und Jugendpsychiatrie 821 Privatklinik* Forensik 171 358 Erwachsenepsychiatrie 7072 * Die Privatklinik

Mehr

Warum 10% Investitionsanteil genug sind?!

Warum 10% Investitionsanteil genug sind?! SVS-Kongress vom 6. September 2013 Warum 10% Investitionsanteil genug sind?! Markus Caminada Direktor tarifsuisse ag Projekt: SVS-Kongress Datum: 06.09.2013 Folie 1 Inhaltsverzeichnis Investitionskosten

Mehr

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige einfach da, wenns schwierig wird Diagnose Krebs Diagnose was Krebs nun? was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Mehr