Building Interactive Devices and Objects. Prof. Dr. Michael Rohs, Dipl.-Inform. Sven Kratz MHCI Lab, LMU München

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Building Interactive Devices and Objects. Prof. Dr. Michael Rohs, Dipl.-Inform. Sven Kratz michael.rohs@ifi.lmu.de MHCI Lab, LMU München"

Transkript

1 Building Interactive Devices and Objects Prof. Dr. Michael Rohs, Dipl.-Inform. Sven Kratz MHCI Lab, LMU München

2 Today OpenSCAD Laser cutter Milling machine 3D printer Building Interactive Devices and Objects 2

3 Schedule # Date Topic Group Ac0vity Session 1: Introduc5on Team building Session 2: Microcontrollers & Electronics Session 3: Sensors Concept development CHI Concept development Chris5 Himmelfahrt Concept development Session 4: Actuators Concept presenta5on, Hardware requ Session 5: Physical Objects (Sven) Frohnleichnam Project Project Project Project Project Evalua5on Evalua5on, Presenta5on Building Interactive Devices and Objects 3

4 Session 5: Physical Objects Building physical objects: 3D printing, modeling with OpenSCAD, later cutter usage, introduction to workshop Exercises 1. Model a simple object and laser-cut it 2. Create detailed list of additional hardware to order Building Interactive Devices and Objects 4

5 CAD und CAM CAD: Computer-Aided Design Erstellung eines Objektes auf einer hohen Abstraktionsebene Z.B. Schaltplan, Platinenlayout Automatisierte Designhilfen,z.B. Auto-Router CAM Detaillierte Anweisungen für Fertigungsmaschinen Ätzen, Fräsen, 3D Druck Meistens Open-Loop: Maschine arbeitet Befehlssequenz ab Intelligenz in der CAM- Anwendung Building Interactive Devices and Objects 5

6 Vorteile CAD und CAM CAD Parametrisierbarkeit Wiederverwendbarkeit Besserer Überblick durch Abstraktion CAM Maschine muss nicht mehr handgesteuert werden Komplexe Strukturen möglich Schritt from bits to atoms Mit CAD und CAM wird rapid prototyping von physikalischen Objekten möglich. Building Interactive Devices and Objects 6

7 OPENSCAD Building Interactive Devices and Objects 7

8 3D Drucker Workflow OpenSCAD.stl Datei Slicing (Skeinforge) gcode Drucker-Konfiguration CAD CAM Building Interactive Devices and Objects 8

9 OpenSCAD Programmatische Erzeugung von 3D Modellen Basierend auf primitiven 3D Objekten, sowie Extrusionen von 2D-Formen Konstruktion der Modelle durch Operationen der Constructive Solid Geometry (CSG) Vereinigung Differenz Schnitt Ausgabe von wasserdichten Mesh-Dateien Verwendung am 3D Drucker oder CNC-Fräse Building Interactive Devices and Objects 9

10 OpenSCAD Building Interactive Devices and Objects 10

11 Primitive Building Interactive Devices and Objects 11

12 CSG Building Interactive Devices and Objects 12

13 CSG Building Interactive Devices and Objects 13

14 CSG Building Interactive Devices and Objects 14

15 Iteration + CSG Building Interactive Devices and Objects 15

16 Extrusion von 2D-Formen Building Interactive Devices and Objects 16

17 3D PRINTER Building Interactive Devices and Objects 17

18 Stereolithographie Verhärtung durch fokussierten Laserstrahl Building Interactive Devices and Objects 18

19 Sintern Beruht auf Schmelzen eines Granulats CandyFab Building Interactive Devices and Objects 19

20 Fused-Deposition Modeling (FDM) Additives Fertigungsverfahren Objekt wird schichtweise aufgebaut Komplexe Strukturen möglich (Hohlkörper) Große Überhänge ohne Stützmaterial schwierig Building Interactive Devices and Objects 20

21 Slicing OpenSCAD.stl Datei Slicing (Skeinforge) gcode Drucker-Konfiguration Building Interactive Devices and Objects 21

22 Slicing Building Interactive Devices and Objects 22

23 3D Drucker Mendel Dimension Makerbot Building Interactive Devices and Objects 23

24 3D Drucker: Output Building Interactive Devices and Objects 24

25 LASERCUTTER Building Interactive Devices and Objects 25

26 Lasercutter Elektronisch gesteuerte Schneide- und Graviermaschine beruhend auf einem Laser Einfach zu bedienen Schnell Building Interactive Devices and Objects 26

27 Laser Optischer Resonator à kohärentes Licht (gleiche Wellenlänge und Phase wird ausgegeben) Hohe Energiedichte durch Kohärenz Gute Fokussierbarkeit Building Interactive Devices and Objects 27

28 Lasertechnik in Lasercuttern CO 2 -Laser In den meisten Lasercuttern verbaut Reicht zum Gravieren/Schneiden von nichtmetallischen Materialien Wellenlänge ca. 10 µm (mittlerer IR-Bereich) Faserlaser In high-end Lasercuttern Damit können auch Metalle geschnitten werden Wellenlänge ca nm (naher IR-Bereich) Building Interactive Devices and Objects 28

29 Laser Cutter Modi: Raster vs. Vektor Vektor: Schneiden In Illustrator: Liniendicke = 0.001mm, schwarz Langsamer Zusatzluftmodul unbedingt anschalten (ausblasen der Stichflamme) Raster: Gravieren Trägt nur oberste Materialschicht ab Bitmap-Farben können auf verschiedene Impulsstärken abgebildet werden Building Interactive Devices and Objects 29

30 Dreidimensionale Objekte? Building Interactive Devices and Objects 30

31 Schichtweise ausschneiden Building Interactive Devices and Objects 31

32 Aus steckbaren Teilen zusammenfügen Building Interactive Devices and Objects 32

33 Building Interactive Devices and Objects 33

34 Anwendungen zur Arbeit am Lasercutter 2D-Zeichnungen: Inkscape / Ilustrator Rasterbilder: Gimp / Photoshop / Illustrator Slicing von 3D Modellen: 123DMake Building Interactive Devices and Objects 34

35 Workflow Lasercutter Anwendung Druckertreiber Lasercutter Treibereinstellungen (Materialabhängig, "LaserTabelle") Building Interactive Devices and Objects 35

36 MILLING MACHINE Building Interactive Devices and Objects 36

37 Modela MDX-20 Building Interactive Devices and Objects 37

38 CNC Fräsen Subtraktive Herstellungsweise Rotierendes Werkzeug Flacher Kopf Runder Kopf Gravierstichel Versch. Durchmesser Building Interactive Devices and Objects 38

39 CNC-Fräsen: Anwendungsbereiche Platinenherstellung (Isolationsfräsen) 2.5D-Objekte Building Interactive Devices and Objects 39

40 CNC Fräsen Vorteile Etabliertes Verfahren Hohe Präzision, sauberes Aussehen Große Materialauswahl Möglichkeit zur Fertigung von Gussformen Nachteile Langsamer als additive Verfahren (kommt auch auf die Fräse an) Werkzeugverschleiß 2.5D (bei Einsteigermodellen) Building Interactive Devices and Objects 40

41 Modela Workflow: Platinen EAGLE (PCB Layout) User Script (Isolationspfade) CAM-Prozessor (Anweisungen für die Fräse) CNC Fräse Building Interactive Devices and Objects 41

42 Modela Workflow: Gegenstände OpenSCAD (.stl Datei) Modela Player Oberfläche (Surfing) Grobstruktur (Roughing) Feinstruktur (Finishing) Werkzeug- und Materialeinstellungen (ggf. Werkzeugwechsel) Building Interactive Devices and Objects 42

43 Roving-Modul (3.3V!) Building Interactive Devices and Objects 43

3D Printing Technologie Verfahrensüberblick

3D Printing Technologie Verfahrensüberblick 3D Printing Technologie Verfahrensüberblick FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH Dr. Markus Hatzenbichler Engineering Technologies (TEC) Group Wiener Neustadt, 23.09.2015 Persönlicher Hintergrund

Mehr

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien Andreas Gebhardt Rapid Prototyping Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung Mit 166 Bildern und 37 Tabellen Carl Hanser Verlag München Wien Inhalt Vorwort 1 Definition 3 1 Von der Produktentwicklung

Mehr

WEPRO. Technologietransfer von High-Tech-Wissen zur Werkzeugproduktion in sächsischen Unternehmen. 27. Juni 2006. in Oelsnitz / Erzgebirge.

WEPRO. Technologietransfer von High-Tech-Wissen zur Werkzeugproduktion in sächsischen Unternehmen. 27. Juni 2006. in Oelsnitz / Erzgebirge. WEPRO Technologietransfer von High-Tech-Wissen zur Werkzeugproduktion in sächsischen Unternehmen Workshop in Oelsnitz / Erzgebirge 27. Juni 2006 Inhalt Versuch einer Systematisierung Rapid Tooling zur

Mehr

EFFIZIENT, VIELSEITIG, EINZIGARTIG

EFFIZIENT, VIELSEITIG, EINZIGARTIG GRAVOTECH GROUP Ihr Software Partner für Anspruchsvolle CAD/CAM Anwendungen: Gravieren, Markieren, Schneiden, Erzeugen von 3D-Relief, für mechanische CNC Maschinen und Laser-Anlagen www.type3.com EFFIZIENT,

Mehr

3D-Druck Impulsreferat

3D-Druck Impulsreferat Impulsreferat Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg Netzwerktreffen Würzburg, 26. Januar 2015 Wird die Welt verändern? Quelle: The Economist

Mehr

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail Was ist? bedeutet übersetzt: schneller Modellbau und ist ein Überbegriff für die verschiedenen Technischen Verfahren, welche zur schnellen Fertigung von Bauteilen verwendet werden. Der Ausgangspunkt sind

Mehr

Additive Manufacturing oder generative Fertigungsverfahren vom Prototypen zur Massenfertigung?

Additive Manufacturing oder generative Fertigungsverfahren vom Prototypen zur Massenfertigung? Additive Manufacturing oder generative Fertigungsverfahren vom Prototypen zur Massenfertigung? Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl Alexander Arndt, M.Sc. Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK)

Mehr

UNSERE VORTEILE. www.fastpart.com

UNSERE VORTEILE. www.fastpart.com FIRMENPRÄSENTATION UNSERE VORTEILE - zuverlässige Qualität - termingenau - größtmögliche Flexibilität für Ihren Erfolg - langjährige Erfahrungen - bestmöglich ausgebildete und hochmotovierte Mitarbeiter

Mehr

3. TechnologieDialog Südwestfalen

3. TechnologieDialog Südwestfalen 3. TechnologieDialog Südwestfalen 3D Druck, wohin geht die Reise? Lüdenscheid 23.03.2015 Praxisbeispiele der Fa. Canto Ing. GmbH Lüdenscheid Hagen Tschorn I Geschäftsführer Kurzvorstellung der Firma Canto

Mehr

3D-Printing und. additive Fertigung in der Industrie wo. stehen wir heute?

3D-Printing und. additive Fertigung in der Industrie wo. stehen wir heute? Tendances et innovation 3D-Printing und Les opportunités d investissement de demain additive Fertigung in der Industrie wo stehen wir heute? Alain Sandoz, Pierre Rossel Swissôtel Métropole, Genève Banque

Mehr

Erste Schritte. Die ENTRY Edition entspricht der ehemaligen LITE Version und ist die DeskProto Einsteiger Version für 3 Achsen Maschinen.

Erste Schritte. Die ENTRY Edition entspricht der ehemaligen LITE Version und ist die DeskProto Einsteiger Version für 3 Achsen Maschinen. Was macht DeskProto? DeskProto ist ein 3D CAM-Programm für 3, 4 oder 5 achsige CNC Fräs-Maschinen. DeskProto erstellt aus einer 3D Geometrie (z.b. STL-Datei), einer 2D Zeichnung (z.b. DXF) oder aus einer

Mehr

Seminar: 3D-Geometrieverarbeitung. 3D-Druck 12.11.2012. Lucas Georg

Seminar: 3D-Geometrieverarbeitung. 3D-Druck 12.11.2012. Lucas Georg Seminar: 3D-Geometrieverarbeitung 12.11.2012 Gliederung 1. Einführung 2. verfahren 3. Perspektive 4. Quellen - Erstellt reales Objekt aus digitalen Daten - STL-Dateiformat de facto Standard - Vielzahl

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios WS 2011 Prof. Dr. Michael Rohs michael.rohs@ifi.lmu.de MHCI Lab, LMU München Today Heuristische Evaluation vorstellen Aktuellen Stand Software Prototyp

Mehr

Lehrveranstaltung. Multitasking in Embedded Systems. 1 SWS Vorlesung (nach Vereinbarung) 3 SWS Praktikum

Lehrveranstaltung. Multitasking in Embedded Systems. 1 SWS Vorlesung (nach Vereinbarung) 3 SWS Praktikum Lehrveranstaltung 1 SWS Vorlesung (nach Vereinbarung) Verteiltes Versionskontrollsystem Softwareentwicklung unter Linux OS Einsatz Multitasking OS in Mikrokontrollern Vergleich OS vs Scheduler 3 SWS Praktikum

Mehr

INVESTITIONSGÜTER KONSUMGÜTER. Schürer Design CAPITAL GOODS CONSUMER PRODUCTS. Design & Ergonomie

INVESTITIONSGÜTER KONSUMGÜTER. Schürer Design CAPITAL GOODS CONSUMER PRODUCTS. Design & Ergonomie INVESTITIONSGÜTER CAPITAL GOODS KONSUMGÜTER CONSUMER PRODUCTS Schürer Design Design & Ergonomie Die Welt mit anderen Augen sehen... Gutes Design macht Nutzen sichtbar. Schürer Design entwickelt seit 1969

Mehr

3D-Druck Management Summary. September 2014

3D-Druck Management Summary. September 2014 3D-Druck Management Summary September 2014 Steigende Aufmerksamkeit 3D-Drucker sind ein seltsames Phänomen. Sie kehren die Digitalisierung der vergangenen Jahrzehnte um, wandeln eine Datei in ein physisches

Mehr

Rapid Prototyping mit 3D- Printer Service für Musterteile / Additive Fertigung

Rapid Prototyping mit 3D- Printer Service für Musterteile / Additive Fertigung Rapid Prototyping mit 3D- Printer Service für Musterteile / Additive Fertigung Professionelle Stratasys FDM 3D-Drucker der Sauter Engineering+Design erstellen kosteneffizient Musterteile ab 3D CAD oder

Mehr

Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen

Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen Referent: Marcus A. Link Direct Manufacturing Übersetzt bedeutet das: Direkte Fertigung, und bezeichnet Methoden und Produktionsverfahren zur schnellen

Mehr

JPEG, PDF & Co. JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern

JPEG, PDF & Co. JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern 16.12.2010 Borkwalde, Blog und Bier 1 Datei Bildschirm Drucker 16.12.2010 Borkwalde, Blog und Bier 2 Was ist eine Datei? 10011101

Mehr

Professionelles Inhouse PCB Prototyping Die neueste Generation der LPKF ProtoMat Fräsbohrplotter

Professionelles Inhouse PCB Prototyping Die neueste Generation der LPKF ProtoMat Fräsbohrplotter Professionelles Inhouse PCB Prototyping Die neueste Generation der LPKF ProtoMat Fräsbohrplotter Mit den Aufgaben wachsen Schnell, präzise und einfach zu bedienen diese Forderungen der Anwender erfüllen

Mehr

NEWSLETTER Update April 2015

NEWSLETTER Update April 2015 Concept Tool NEWSLETTER Update April 2015 Product Development Group Zurich Produktentwicklungsgruppe Zürich Mit dem Ziel, die noch unausgeschöpften Möglickeiten der Additiven Fertigung (AM) aufzuzeigen,

Mehr

Additive Fertigung: State of the Art und Ausblick

Additive Fertigung: State of the Art und Ausblick Additive Fertigung: State of the Art und Ausblick Innovations- und Technologieveranstaltungen in Schaffhausen «Additive Fertigung: Wettbewerbsvorteil oder nicht?» - 27. Oktober 2014 A.B. Spierings Leiter

Mehr

3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse

3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse 3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse Klingenberg, 02.04.2014 Vorstellung der Rimec GmbH Standorte Firmenverbund und Wittig Electronic Brand-Erbisdorf Deutschland Branch

Mehr

DER PARTNERWERT. Firmenprofil 2015

DER PARTNERWERT. Firmenprofil 2015 DER PARTNERWERT. Firmenprofil 2015 2 Nur Visionen schaffen neue Originale. DER PARTNERWERT. Wandel ist Bewegung ist Zukunft. Und Innovationen sind der Motor, um im Wettbewerb bestehen zu können, der sich

Mehr

Dieter Bäuerle. Laser. Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co.

Dieter Bäuerle. Laser. Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. Dieter Bäuerle Laser Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V I Grundlagen 1 1 Die Natur des Lichts

Mehr

3D-Drucker. Lukas Hofer. Lukas Hofer 11.12.2012 1

3D-Drucker. Lukas Hofer. Lukas Hofer 11.12.2012 1 3D-Drucker Lukas Hofer Lukas Hofer 11.12.2012 1 Inhaltsverzeichnis 1 Definition...3 1.1 Definition Digital Fabrication...3 1.2 Definition 3D-Drucker.... 3 2 Geschichte. 3 3 Druckverfahren und Materialien

Mehr

LASERSCANNER nxsensor-i und nxsensor-i/p

LASERSCANNER nxsensor-i und nxsensor-i/p LASERSCANNER nxsensor-i und nxsensor-i/p Für Koordinatenmessmaschinen, portable Messarme und CNC-gesteuerte Maschinen Klein Schnell Kosteneffizient Merkmale: LASERSCANNER nxsensor-i und nxsensor-i/p Ausgefeilte

Mehr

3D-Druck-Shop Berlin. Verleih, Verkauf & Reparatur von 3D-Druckern 3D-Datenerstellung 3D-Internetlösungen

3D-Druck-Shop Berlin. Verleih, Verkauf & Reparatur von 3D-Druckern 3D-Datenerstellung 3D-Internetlösungen 3D-Druck-Shop Berlin Verleih, Verkauf & Reparatur von 3D-Druckern 3D-Datenerstellung 3D-Internetlösungen 3D-Druck? es wird kein Druck ausgeübt additives Produktionsverfahren Objekt wird durch Hinzufügen

Mehr

Praktikum III. Informationen für Studierende. - Stand: 2. März 2015 - Prof. Dr. sc. techn. Christian Schuster

Praktikum III. Informationen für Studierende. - Stand: 2. März 2015 - Prof. Dr. sc. techn. Christian Schuster Praktikum III Informationen für Studierende - Stand: 2. März 2015 - Prof. Dr. sc. techn. Christian Schuster Generelles Das Praktikum III im Sommersemester 2015 ist ein Laborpraktikum und wird vom Institut

Mehr

Unter Druck: Chancen und Risiken durch den Einsatz von 3-D-Printern in der Ersatzteillogistik

Unter Druck: Chancen und Risiken durch den Einsatz von 3-D-Printern in der Ersatzteillogistik Unter Druck: Chancen und Risiken durch den Einsatz von 3-D-Printern in der Ersatzteillogistik Forum Logistik Heute Vortrag von Alexander Nedelchev (President Corporate Development, Barkawi) München, im

Mehr

Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S

Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S Leiterplatten auf Knopfdruck Leiterplatten-Prototypen rasch in Händen halten zu können, ist ein entscheidender Vorteil in der Elektronikentwicklung.

Mehr

3D Printing eine Übersicht Die Wertschöpfungskette und Datenaufbereitung i-net Technology Workshop 3D Printing an der FHNW Rosental Basel

3D Printing eine Übersicht Die Wertschöpfungskette und Datenaufbereitung i-net Technology Workshop 3D Printing an der FHNW Rosental Basel 3D Printing eine Übersicht Die Wertschöpfungskette und Datenaufbereitung i-net Technology Workshop 3D Printing an der FHNW Rosental Basel Ralf Schumacher Leiter der Gruppe für Medical Additive Manufacturing

Mehr

3D-Druck. Stand der Technik und Perspektiven. 3D Druck ----- Stand der Technik und Perspektiven Fraunhofer IGD. Quelle: site.ge-energy.

3D-Druck. Stand der Technik und Perspektiven. 3D Druck ----- Stand der Technik und Perspektiven Fraunhofer IGD. Quelle: site.ge-energy. 3D-Druck Stand der Technik und Perspektiven Quelle: site.ge-energy.com Überblick Vorstellung / 3D Druck am Fraunhofer IGD Einführung in den 3D Druck 3D Druck Technologien Fused Deposition Modeling (FDM)

Mehr

Projektlabor SS2005. EAGLE Board

Projektlabor SS2005. EAGLE Board Sven Winny Projektlabor SS2005 Inhalt: EAGLE Board Ausarbeitung 1. Allgemeine Informationen (S. 1) 2. Starten von EAGLE (S. 2) 3. Erstellen eines EAGLE Layouts (S. 2) Schaltung nach EAGLE Board importieren

Mehr

Für jede Markieranwendung die passende Lösung

Für jede Markieranwendung die passende Lösung GRAVOGRAPH Für jede Markieranwendung die passende Lösung GRAVOGRAPH Graviermaschinen Laserbeschrifter Graviermaterial Software www.gravograph.com GRAVIERMASCHINEN M20 Serie M20- Standard Ein kleines, feines

Mehr

Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich

Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich 3D-Lasermaterialbearbeitung Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich Institut für Produkt- und Produktionsengineering : Lisa Gross,, Armin Stumpp, Markus Krack, Jörn Lungershausen, Stefan Fuhrer, Hansjörg

Mehr

Von der Idee zum Produkt

Von der Idee zum Produkt CAM in einer Linux Umgebung Coulmann & Coulmann 10967 Berlin 03.2009 / Chemnitzer Linuxtag Gliederung Begriffsklärung Arbeitsablauf Zeichnung G-Code Anforderungen Erstellung Fertigung Formatumwandlung

Mehr

Kompetenzraster CAD/CAM 2. Lehrjahr Name: Klasse: Z

Kompetenzraster CAD/CAM 2. Lehrjahr Name: Klasse: Z Kompetenzraster CAD/CAM. Lehrjahr Name: Klasse: Z Prinzipieller Ablauf des digitalen Workflows Lernsituation : Darstellung der Herstellung einer Krone. nachlern weis Teilkompe tenzen Stufe Ich kann die

Mehr

3D-Druck Hype und Realität

3D-Druck Hype und Realität Hype und Realität Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg vhs-fachkonferenz Dresden, 27. Mai 2014 Wird die Welt verändern? Quelle: The Economist

Mehr

Laser3 09. Euro. Sonderdruck aus. BBW Lasertechnik setzt zum Feinschneiden auf die Kompetenz von Precitec Hochpräzise und wirtschaftlich

Laser3 09. Euro. Sonderdruck aus. BBW Lasertechnik setzt zum Feinschneiden auf die Kompetenz von Precitec Hochpräzise und wirtschaftlich Sonderdruck aus Euro Laser3 09 Zeitschrift für die industrielle Laseranwendung. September 2009 BBW Lasertechnik setzt zum auf die Kompetenz von Precitec Hochpräzise und wirtschaftlich BBW Lasertechnik

Mehr

2.11 Schere Von der normalen Haushaltsschere bis zur Nagelschere lässt sich so ziemlich jede Schere zur Bearbeitung von Schaumstoff einsetzen.

2.11 Schere Von der normalen Haushaltsschere bis zur Nagelschere lässt sich so ziemlich jede Schere zur Bearbeitung von Schaumstoff einsetzen. 2. Bearbeitung Schaumstoff 2.11 Schere Von der normalen Haushaltsschere bis zur Nagelschere lässt sich so ziemlich jede Schere zur Bearbeitung von Schaumstoff einsetzen. 2.12 Messer Mit einem scharfen

Mehr

Moderne Technologien zur Gussteilherstellung für den Maschinen- und Werkzeugbau

Moderne Technologien zur Gussteilherstellung für den Maschinen- und Werkzeugbau Startseite Moderne Technologien zur Gussteilherstellung für den Maschinen- und Werkzeugbau Dr. J. Jahn / Dr. Kant Machinenbau-Unternehmen Gegenwärtige Situation in Maschinenbauunternehmen Maschinenbauunternehmen

Mehr

ADDITIVE MANFACTURING: EIN PARADIGEMENWECHSEL IN KONSTRUKTION UND FERTIGUNG

ADDITIVE MANFACTURING: EIN PARADIGEMENWECHSEL IN KONSTRUKTION UND FERTIGUNG ADDITIVE MANFACTURING: EIN PARADIGEMENWECHSEL IN KONSTRUKTION UND FERTIGUNG REFERAT 3D-MODEL AG, VERKAUF 3D DRUCKER, 3D SCANNER, 3D SOFTWARE www.3d-model.ch, 043 243 90 36, sales@3d-model.ch Manufacturing

Mehr

Arduino. Die gesteuerte Open Design Revolution. UserCon 2012 15. Januar 2012, MfK /AXL für Hackerspace FFM

Arduino. Die gesteuerte Open Design Revolution. UserCon 2012 15. Januar 2012, MfK /AXL für Hackerspace FFM 1 Arduino Die gesteuerte Open Design Revolution UserCon 2012 15. Januar 2012, MfK /AXL für Hackerspace FFM Illustration mit Genehmigung von JamesProvost.com Übersicht 2 Idee und Motivation Was ist ein

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6621.10-05/1 vom 27. April 2012 Bildungsplan für die Berufsschule Zusatzqualifikation CAD/CNC-Fachkraft Holztechnik Schuljahr

Mehr

SCAN CAM. Digitaler Workflow. Lava C.O.S. Vergleich von digital und konventionell abgeformten Kronen FAKTEN LAVA C.O.S. 17.11.2011

SCAN CAM. Digitaler Workflow. Lava C.O.S. Vergleich von digital und konventionell abgeformten Kronen FAKTEN LAVA C.O.S. 17.11.2011 Digitaler Workflow Lava C.O.S. SCAN CAD Praxis: intraoral Labor: Model CAM CNC SLM FAKTEN LAVA C.O.S. Active Wavefront Sampling mit (2 aufnahmen pro Sek.) Scanpuder Zentrale Datenaufbereitung Modellherstellung:

Mehr

Print Size A5 2nd Basic Version - DE 140213YE. Begleitmanual zur praktischen Einführung. How to CNC

Print Size A5 2nd Basic Version - DE 140213YE. Begleitmanual zur praktischen Einführung. How to CNC Print Size A5 2nd Basic Version - DE 140213YE Begleitmanual zur praktischen Einführung How to CNC - Maschinenübersicht: 3 Achsen - Materialdimensionen - Fräsertypen - Zwei Durchgänge: Schruppen > Schlichten

Mehr

High-Speed für Ihre Ideen. CNC ein starker Partner von Anfang an, der Ihnen überzeugend schnelle Lösungen bietet. www.cnc-ag.de

High-Speed für Ihre Ideen. CNC ein starker Partner von Anfang an, der Ihnen überzeugend schnelle Lösungen bietet. www.cnc-ag.de CNC Speedform AG Dammstraße 54-56 33824 Werther Germany CNC Speedform AG P.O.Box 72 7580 AB Losser Netherlands High-Speed für Ihre Ideen fon +49(0)5203-9748-0 fax +49(0)5203-9748-20 mail sales@cnc-ag.de

Mehr

Behavioral Modeling (verhaltensbasiert)

Behavioral Modeling (verhaltensbasiert) Behavioral Modeling (verhaltensbasiert) in der Konstruktion von Zylinderköpfen SAXON SIMULATION MEETING (TU Chemnitz) Dipl.-Ing. Wolfgang Berg Chemnitz, 28.04.09 Innovationen in Serie IAV Firmenprofil

Mehr

Andreas Gebhardt. 3D-Drucken. Grundlagen und Anwendungen des Additive Manufacturing (AM)

Andreas Gebhardt. 3D-Drucken. Grundlagen und Anwendungen des Additive Manufacturing (AM) Andreas Gebhardt 3D-Drucken Grundlagen und Anwendungen des Additive Manufacturing (AM) Inhalt Vorwort.................................................................. V Danksagung.............................................................

Mehr

Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle. INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT

Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle. INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT Entwicklung einer Montage-Prüfzelle 2 Vorstellung IB Muhr GmbH Maschinenprozess&2D Layout

Mehr

Inhalt 1 Einleitung zur Computerunterstützten Fertigung...1 2 Fertigungstechnik...11

Inhalt 1 Einleitung zur Computerunterstützten Fertigung...1 2 Fertigungstechnik...11 1 Einleitung zur Computerunterstützten Fertigung...1 1.1 Aktuelle Herausforderungen...3 1.2 Einführung in die Computerunterstützte Fertigung...5 1.3 Literatur zu Kapitel 1...10 2 Fertigungstechnik...11

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

Photoshop: Illustrator:

Photoshop: Illustrator: Inhalt 1 Zeichnen und malen 17 1.1 Mal- und Zeichenwerkzeuge 21 Arbeiten mit dem Grafiktablett Zeichenstift-Werkzeug Pinsel-Werkzeug Protokollpinsel- und Kunstprotokoll-Pinsel-Werkzeug Schnappschuss eines

Mehr

3D Printing: Chancen und Grenzen in der Medizinaltechnik i-net Technology Event an der FHNW in Basel

3D Printing: Chancen und Grenzen in der Medizinaltechnik i-net Technology Event an der FHNW in Basel 3D Printing: Chancen und Grenzen in der Medizinaltechnik i-net Technology Event an der FHNW in Basel Ralf Schumacher Leiter der Gruppe für Medical Additive Manufacturing www.fhnw.ch/ima ralf.schumacher@fhnw.ch

Mehr

MIKRO-STEREOLITHOGRAPHISCHE REPRODUKTIONSTECHNOLOGIEN IN DER PALÄONTOLOGIE

MIKRO-STEREOLITHOGRAPHISCHE REPRODUKTIONSTECHNOLOGIEN IN DER PALÄONTOLOGIE MIKRO-STEREOLITHOGRAPHISCHE REPRODUKTIONSTECHNOLOGIEN IN DER PALÄONTOLOGIE Franz SÜMECZ 1, Manfred SPITZBART 2 & Martin GROSS 3 1 Institut für Sensor- und Aktuatorsystem, Technische Universität Wien, Floragasse

Mehr

Metall Additive Manufacturing for Industry

Metall Additive Manufacturing for Industry Metall Additive Manufacturing for Industry Marcus Felsch - LayerWise 11.11.2014 WWW.3DSYSTEMS.COM NYSE:DDD Wer sind wir? 3D Systems LayerWise, mit Sitz in Leuven, Belgien, ist ein international führender

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Infrarot Thermometer. Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220

Infrarot Thermometer. Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220 Infrarot Thermometer Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220 Achtung Mit dem Laser nicht auf Augen zielen. Auch nicht indirekt über reflektierende Flächen. Bei einem Temperaturwechsel, z.b. wenn Sie

Mehr

TFGM Plasma 3015. TFGM Plasma 3015. Plasmaschneidanlagen. Unschlagbar günstige Anlagen für die Dünnblech-Bearbeitung. www.knuth.de

TFGM Plasma 3015. TFGM Plasma 3015. Plasmaschneidanlagen. Unschlagbar günstige Anlagen für die Dünnblech-Bearbeitung. www.knuth.de Plasmaschneidanlagen Unschlagbar günstige Anlagen für die Dünnblech-Bearbeitung Hypertherm Powermax 1250 einfach zu bedienende CNC Steuerungssoftware absaugfähiger Schneidetisch klappbarer Spritzschutz

Mehr

Modellierung und Animation eines Autos aus Lego-Bausteinen mit LightWave 6

Modellierung und Animation eines Autos aus Lego-Bausteinen mit LightWave 6 Modellierung und Animation eines Autos aus Lego-Bausteinen mit LightWave 6 Matrikelnummer: XXXXXX email: rolf@rothamel.com Datum: 02.01.01 1 Gliederung: 1. Modellierung der einzelnen Objekte (Lego-Steine)

Mehr

3D-Druckserver mit 32-Bit Arm Prozessoren realisiert mit UDOO Quad und RADDS v1.1

3D-Druckserver mit 32-Bit Arm Prozessoren realisiert mit UDOO Quad und RADDS v1.1 3D-Druckserver mit 32-Bit Arm Prozessoren realisiert mit UDOO Quad und RADDS v1.1 FabCon 3.D Angelo Malaguarnera 17. Mai 2014 Inhaltsangabe Inhaltsangabe Ziel: Schnell und genaues Drucken Ein wenig Theorie,

Mehr

Integration halbautomatisierter Routingverfahren für räumlich spritzgegossene Schaltungsträger in CAD Tools (MID-Layout)

Integration halbautomatisierter Routingverfahren für räumlich spritzgegossene Schaltungsträger in CAD Tools (MID-Layout) Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Integration halbautomatisierter Routingverfahren für räumlich

Mehr

Science to Market. Programm

Science to Market. Programm 3D-Druck Workshop Herzlich Willkommen Ihr Hightech Zentrum Team Programm Begrüssung Einführung Von der Idee zum Design Kurze Pause Dienstleister und Anwender Ein Schweizer 3D-Drucker Was kommt nach dem

Mehr

KONTROLLE IST GUT PacInspect IST SICHER! Mit Sicherheit effizient: multisensorisches Kontrollsystem für reibungslose Verpackungskontrolle

KONTROLLE IST GUT PacInspect IST SICHER! Mit Sicherheit effizient: multisensorisches Kontrollsystem für reibungslose Verpackungskontrolle PacInspect vollautomatische Verpackungskontrolle KONTROLLE IST GUT PacInspect IST SICHER! Mit Sicherheit effizient: multisensorisches Kontrollsystem für reibungslose Verpackungskontrolle DER MARKT GEHT

Mehr

heute - Innovation morgen - Alltag

heute - Innovation morgen - Alltag heute - Innovation morgen - Alltag Eine Zeitreise Design-Realisierungen... Kurzvita Peter Spielhoff Diplom Industriedesigner Geschäftsführer the-red-point.gmbh - geboren, 25.11.1949, Essen - verheiratet

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

#openillustration. open source technical illustration

#openillustration. open source technical illustration #openillustration open source technical illustration Mac Krebernik / Einreichung zum tekom intro / Juli 2014 www.openillustration.net facebook.com/openillu twitter.com/openillu instagram.com/openillu #openillu

Mehr

Grundlagen des Rapid Prototyping

Grundlagen des Rapid Prototyping Grundlagen des Rapid Prototyping Eine Kurzdarstellung der Rapid Prototyping Verfahren Prof. Dr. Ing. Andreas Gebhardt, Fachhochschule Aachen 2004 Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt; Lizenznehmer RTejournal,

Mehr

Bericht über das interdisziplinäre CAD/CAM-Praxisprojekt SS 09

Bericht über das interdisziplinäre CAD/CAM-Praxisprojekt SS 09 Bericht über das interdisziplinäre CAD/CAM-Praxisprojekt SS 09 Thema: 5-Achs CNC Fräsbearbeitung eines Hochhausmodells Referenten: Michael Martin & Maximilian Schroeder Fachbereich Holzingenieurwesen Vertiefungsrichtung

Mehr

Datenblatt Serie 2312, 1/8 Schaft Einschneider mit flachem Stirnanschliff

Datenblatt Serie 2312, 1/8 Schaft Einschneider mit flachem Stirnanschliff Datenblatt Serie 2312, 1/8 Schaft Einschneider mit flachem Stirnanschliff HM-Fräser mit einer Schneide, Rechtsdrall, rechtsschneidend, sehr glatte Schnittkanten, flacher Stirnanschliff Große Spannut für

Mehr

Atom-, Molekül- und Festkörperphysik

Atom-, Molekül- und Festkörperphysik Atom-, Molekül- und Festkörperphysik für LAK, SS 2014 Peter Puschnig basierend auf Unterlagen von Prof. Ulrich Hohenester 1. Vorlesung, 6. 3. 2014 Wie groß sind Atome? Atomare Einheiten, Welle / Teilchen

Mehr

Entwicklung. Serie. Konstruktion. Prototypenbau

Entwicklung. Serie. Konstruktion. Prototypenbau Serie Entwicklung Prototypenbau Konstruktion Handwerkliches Können, technisches Know- How und Spaß an der Herausforderung sind die Markenzeichen des modelshop vienna. Unser Service 40 Jahre Erfahrung Der

Mehr

Eine Auswahl gängiger CAD-Softwarepakete in verschiedenen Preisklassen. Stand Juli 2013

Eine Auswahl gängiger CAD-Softwarepakete in verschiedenen Preisklassen. Stand Juli 2013 Zeichnen in der Fläche und im Raum Beim Zeichnen am Computer muss man sich erst einmal entscheiden, ob man 2Doder 3D-Daten erzeugen will. 2D-Zeichnungen sind reine Strich- und Flächen-Darstellungen, auch

Mehr

Datenhaltung für Android. Model First

Datenhaltung für Android. Model First Datenhaltung für Android Model First Frederik Götz, Johannes Tysiak 26.05.2011 Unser Ziel! 26.05.2011 Datenhaltung in Android - Model First» Frederik Götz, Johannes Tysiak 2 Agenda Android Quickstart Datenhaltung

Mehr

Konfiguration Management System. Konfiguration Management System. Versionierung Parallele Entwicklung Workspace

Konfiguration Management System. Konfiguration Management System. Versionierung Parallele Entwicklung Workspace Konfiguration System ClearCase ClearQuest Unified Change Konfiguration System ClearCase Merkmale eines Konfiguration Systems (KM) Buildoptimierung UCM-Unified Change Der Software-sprozess Projekt definiert

Mehr

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen Animation der Montage von CATIA-Bauteilen KONZEPTION UND PROTOTYP PRÄSENTATION ZUM PRAXISPROJEKT SS 2007 VON TIM HERMANN BETREUER: PROF. DR. HORST STENZEL Motivation Voraussetzungen Ziele Datenkonvertierung

Mehr

Mit smarten Fabriken zur vierten industriellen Revolution

Mit smarten Fabriken zur vierten industriellen Revolution www.smartfactory kl.de Mit smarten Fabriken zur vierten industriellen Revolution Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke Direktor Innovative Fabrik Systeme IFS Deutsches Forschungszentrum für Künstliche

Mehr

5.1 Anforderungen an die SVG-Datei

5.1 Anforderungen an die SVG-Datei Kapitel 5 Toolchain Nachdem wir nun experimentell die Grundlagen und Einstellungen herausgefunden haben, wollen wir uns mit der Toolchain befassen, um von der Datei zum fertigen Objekt zu kommen. 5.1 Anforderungen

Mehr

Die perfekte Kombination im Agilen Data Warehouse Oracle Engineered Systems mit Data Vault

Die perfekte Kombination im Agilen Data Warehouse Oracle Engineered Systems mit Data Vault Die perfekte Kombination im Agilen Data Warehouse Oracle Engineered Systems mit Data Vault Herbert Rossgoderer Geschäftsführer Matthias Fuchs DWH Architekt ISE Information Systems Engineering GmbH ISE

Mehr

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im Kennziffer: ZAHN1/00 U N T E R W E I S U N G S P L A N für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im ZAHNTECHNIKERHANDWERK Zahntechniker/in

Mehr

3D Drucker für die. Fertigen Sie einsatzbereite Metallteile innerhalb weniger Stunden. Direktmetallfertigung. www.3dsystems.com

3D Drucker für die. Fertigen Sie einsatzbereite Metallteile innerhalb weniger Stunden. Direktmetallfertigung. www.3dsystems.com 3D Drucker für die Direktmetallfertigung Fertigen Sie einsatzbereite Metallteile innerhalb weniger Stunden Präzisionslaserschmelzen patentiert und bewährt Höhere Produktivität, Wiederholgenauigkeit und

Mehr

7 Generative Vertahren

7 Generative Vertahren 7 Generative Vertahren Generative Verfahren Generative Verfahren sind Fertigungsverfahren, mit denen es kurzfristig möglich ist, prototypen und Modelle aus Kunststoffen, Wachsen oder Papierwerkstoffen

Mehr

Architektonisches Freiformmodellieren CAAD Advanced SS2011

Architektonisches Freiformmodellieren CAAD Advanced SS2011 Architektonisches Freiformmodellieren CAAD Advanced SS2011 Jan-Ruben Fischer 1 Termine Kursinhalt und Terminübersicht montags 16:15 17:45 blauer Pool 11.04.2011 Auslosung und Vorstellung 18.04.2011 Exkursion

Mehr

Creative Prototyping. Innovation besteht darin, zu sehen, was alle sehen und dabei zu denken, was sonst niemand gedacht hat. Quelle: Unbekannt V 1.

Creative Prototyping. Innovation besteht darin, zu sehen, was alle sehen und dabei zu denken, was sonst niemand gedacht hat. Quelle: Unbekannt V 1. Creative Prototyping Innovation besteht darin, zu sehen, was alle sehen und dabei zu denken, was sonst niemand gedacht hat. Quelle: Unbekannt Agenda Creative Prototyping der kurze Weg von der Idee zum

Mehr

CNC Frässtation M1410-24 Monate Herstellergewährleistung

CNC Frässtation M1410-24 Monate Herstellergewährleistung CNC Frässtation M1410-24 Monate Herstellergewährleistung mit Rollen-Führungen Aufspannfläche 1400 x 1120 mm; Verfahrwege: X 1400 mm; Y 1000 mm; Z 180 mm Die M850 CNC Fräsmaschine ist eine komplette CNC

Mehr

Digitale Bildbearbeitung und Fotografie. Dozenten: Arne Scheffer

Digitale Bildbearbeitung und Fotografie. Dozenten: Arne Scheffer Dozenten: Arne Scheffer Bildbearbeitung: Abgrenzung Typ 1 Photoline Photoshop GIMP Photopaint Typ 2 ACDSee Irfanview Picasa Typ 3 Inkscape CorelDraw Illustrator Typ 4 Painter OpenCanvas Typ 5 DCRAW Lightroom

Mehr

PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN

PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN 1) Einführung in Photoshop Rebecca Rottensteiner, B.A. Photoshop Allgemein Dateiformate Design in Photoshop umsetzten Besprechung Konzepte Webschriftarten

Mehr

activity Scanner Neu ACTIVITY 855 + ACTIVITY 885 3D Dental-Scanner made in Germany www.smartoptics.de

activity Scanner Neu ACTIVITY 855 + ACTIVITY 885 3D Dental-Scanner made in Germany www.smartoptics.de activity Scanner 3D Dental-Scanner made in Germany Neu ACTIVITY 855 + ACTIVITY 885 Made IN Germany Software Optische Dentalscanner Ergonomisch Präzise Schädelrichtiges Messen Schnell Einfache Bedienung

Mehr

Einweisungsliste 3D-Drucken :

Einweisungsliste 3D-Drucken : Einweisungsliste 3D-Drucken : Ich bestätige mit meiner Unterschrift verbindlich, dass ich die Regeln und Hinweise sowie die Anleitung gelesen und verstanden habe ich ein Objekt unter Anleitung erfolgreich

Mehr

creative Factory GmbH

creative Factory GmbH Micro compact car smart gmbh smart forfour series w454 Visualization Embeded into the design team of MCC Smart our team was responsible for Class-A surface modelling and for setup of the visible interior

Mehr

EasySTONE 4.5 Informationskarte

EasySTONE 4.5 Informationskarte EasySTONE 4.5 Informationskarte KÜCHENPLATTEN WASCHTISCH- PLATTEN TISCHE INTERAKTIVE ANORDNUNG STÜCKE UND UNTERSTÜCKE PEZZI E SOTTOPEZZI SIMULATION 3D DUSCHTASSEN VIRTUAL MILLING RAHME N WANNEN UND WASCHBECKEN

Mehr

Minderung der Oberflächen-Qualität

Minderung der Oberflächen-Qualität Minderung der Oberflächen-Qualität durch wischendes Reinigen Ein Vortrag von Win Labuda Riefen und Kratzerbildung in funktionalen Oberflächen: Optische Gläser und Kamera-Objektive Sensoren von Digitalkameras

Mehr

Über Länge mal Breite hinaus der Weg zum dreidimensionalen Druck. J. Stampfl. TU Wien

Über Länge mal Breite hinaus der Weg zum dreidimensionalen Druck. J. Stampfl. TU Wien Über Länge mal Breite hinaus der Weg zum dreidimensionalen Druck J. Stampfl TU Wien Vienna University of Technology 24.06.2013 3D-Druck Linz Folie 3 AMT TU Wien Head: Staff: Projects: J. Stampfl, R. Liska

Mehr

Software Etikettensoftware HEROS expert

Software Etikettensoftware HEROS expert Zeichentechnik Rosenbaum 45307 Essen Software Die Windows zertifizierte Version 2.0 zeigt sich sehr bedienerfreundlich. Für professionelle Anwender ist es die universelle Etiketten- und Schildersoftware

Mehr

Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity

Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity Entwurf, Konzept- und Angebotsentwicklung auch für Nicht-CAD-Experten mit SpaceClaim und CADENAS PARTcommunity Detlev Mohr, Senior Technical Consultant Copyright 2012 Die Firma SpaceClaim Gründer Pioniere

Mehr

encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe.

encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe. Seite 1 von 5 encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe. Höchste Prozesssicherheit für alle CNC Maschinen - Reduzierung der Rüst - und Einrichtzeiten um bis zu 80% Fertigungsplaner,

Mehr

1 von 119 Eine Einführung in das Project Management/1 Einführung/Seiten/Startseite

1 von 119 Eine Einführung in das Project Management/1 Einführung/Seiten/Startseite 1 von 119 Eine Einführung in das Project Management/1 Einführung/Seiten/Startseite 2 von 119 Eine Einführung in das Project Management/1 Einführung/Seiten/Einführung 3 von 119 Eine Einführung in das Project

Mehr